close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

DUO MESSER & GABEL !!!

EinbettenHerunterladen
Guet get’s d’Appezeller Landfraue – mer sönd Fraue vom Land!
www.landfrauen-ar.ch
Einladung
zur
Kantonaltagung 2015
Samstag, 21.März 2015
Türöffnung: 10.00 Uhr
Tagungsbeginn: 10.30 Uhr
MZG Schönengrund
Freued Eu uf viel Witz und Humor mit em
DUO MESSER & GABEL !!!
Landfrauen Schönengrund
Liebe Landfrau, liebe Gäste
Wir möchten sie herzlich zu unserer Kantonaltagung nach Schönengrund mit folgenden Traktanden einladen.
Traktanden:
Begrüssung
1. Appell
2. Protokoll der Kantonaltagung vom Samstag, 22. März 2014 in Rehetobel
3. Jahresberich der Präsidentin
4. Jahresrechnung und Revisorenbericht 2014
5. Wahlen
6. Ehrungen
7. Mitteilungen
Anstelle eines Referats wird ein humorvoller Nachmittag versprochen.
Protokoll der Kantonaltagung vom 22. März 2014 in Rehetobel
Bei schönem Frühlingswetter treffen die Landfrauen aus dem ganzen Kanton im wunderschön dekorierten
Gemeindezentrum Rehetobel ein, wo sie von den Rehetobler Landfrauen sowie Lorenz Schefer am Hackbrett
herzlich Empfangen werden. Die Ortspräsidentin Erika Meier begrüsst alle ganz herzlich zur Kantonaltagung.
Gemeindepräsident Ueli Graf begrüsst ebenfalls alle Anwesenden. Es sei stolz auf den Bauernstand in seinem Dorf,
ebenfalls dankt er den Landfrauen: „Sie sind die starke Kraft, die mit dem Partner oder selber im Betrieb vorwärts
ziehen.“
Die Kantonalpräsidentin Andrea Schläpfer dankt den Rehetobler Landfrauen, allen voran der Präsidentin Erika Meier
und ihrem Vorstand für die grosse Arbeit der Tagung. Ein weiterer Dank geht an Lorenz Schefer aus Rehetobel, der
die Tagung mit seinen Hackbrettklängen bereichert.
Einleitend liest die Präsidentin ihr Vorwort: Die UNO hat das Jahr 2014 offieziell zum Internationalen Jahr der
bäuerlichen Familienbetriebe erklärt.
Mit diesen Worten eröffnet die Präsidentin die 81. Kantonaltagung im Gemeindezentrum in Rehetobel.
Zur Eröffnung der Tagung wird das Lied „ Wie fein und lieblich“, unter musikalischer Begleitung am Hackbrett,
gesungen.
Als Stimmenzählerinnen werden Heidi Fiechter, Herisau; Marianne Preisig, Stein; Sonja Schweizer, Trogen; Rita
Widmer, Heiden und Marianne Scheuss, Speicher vorgeschlagen und einstimmig angenommen.
Zu den Traktanden werden keine Änderungen gewünscht.
Begrüssung
Die Präsidentin Andrea Schläpfer begrüsst die Gäste, Ehrenmitglieder und Landfrauen ganz herzlich zur
81. Kantonaltagung in Rehetobel.
Presse: von App. Zeitung Herr Pfiffner, vom St.Galler Bauer Esther Ferrari, vom Schweizer Bauer Heidi Beyeler und
von der Bauern Zeitung Stefanie Giger.
Entschuldigt haben sich:
Frau Margrit Koller aus Teufen, Ehrenmitglied
Frau Josette Egli, Präsidentin, Hauswirtschaft beider Appenzell
Frau Edith Scherrer, Revisorin
Landjugend Gäbris, Kathrin Bürki
Frauenverein Rehetobel, Gerda Mühlebach
Herr Jakob Meier, Präsident landw. Verein Rehetobel
1. Appell
Der Appell ergibt die Anwesenheit von 215 Stimmberechtigten.
2. Protokoll der Kantonaltagung vom 16. März 2013 in Gais
Heute haben wir 80 Jahre Landfrauenvereinigung, aber die 81. Kantonaltagung, Andrea Schläpfer entschuldigt sich
für diesen Fehler.
Das Protokoll wird genehmigt und der Aktuarin verdankt.
3. Jahresbericht der Präsidentin
Der Jahresbericht gibt einen interessanten Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr.
Dieser wird von der Versammlung genehmigt und verdankt.
4. Jahresrechnung 2013 und Revisorinnenbericht
Die Jahresrechnung kann im BVAR Jahresbericht 2013 nachgelesen werden.
Die Kassierin Heidi Baumann präsentiert die Jahresrechnung. Die laufende Kasse schloss mit einem Verlust von
Fr. 238.15 ab. Das Vermögen per 31.12.2013 beträgt 24'153.78, die Hilfskasse weist ein Vermögen von Fr.13'554.15
auf und die Ferienkasse einen Betrag von Fr. 6'897.10.
Neu wird separat eine Sponsorenkasse geführt. Der Vorstand bemüht sich, finanzielle Mittel von Sponsoren und
Stiftungen einzuholen, damit die laufende Kasse möglichst tief gehalten werden kann.
Die Revisorin Marianne Nägeli verliest den Revisorenbericht und stellt den Antrag, die Rechnung 2013 zu
genehmigen. Sie bedankt sich bei der Kassiererin Heidi Baumann und dem ganzen Vorstand für die geleistete Arbeit.
Die Rechnung wird einstimmig genehmigt und verdankt.
5. Entschädigungserhöhung der Vorstandes
Damit es eventuell leichter wird Vorstandsmitglieder zu suchen, stellt der Vorstand den Antrag, die Entschädigung zu
erhöhen. Seit mehr als 25 Jahren ist die Entschädigung der Präsidentin und der Kassiererin gleich geblieben, 1994
wurde die Aktuarin und die Vizepräsidentin etwas erhöht. Der Arbeitsaufwand ist in den letzten Jahren massiv
gestiegen.
Somit wurde an der letzten Herbstsitzung 2013, mit allen Ortspräsidentinnen abgestimmt, dass die
Gesamtentschädigung vom Kantonalvorstand von Fr. 900.- auf Fr. 2000.- zu erhöhen ist. Wie auch das Sitzungsgeld
von Fr. 30.- auf Fr. 40.- und dasjenige der Präsidentin auf Fr. 80.-.
Der Vorschlag für die Gesamtentschädigung von Fr. 2000.- wurde mit 203 Stimmen angenommen. 12 Stimmen
enthielten sich der Abstimmung.
Bei dieser Erhöhung wird der Jahresbeitrag für die Mitglieder nicht erhöht.
6. Wahl eines Vorstandsmitglieds
Die Präsidentin informiert über den Rücktritt von Yvonne Kern aus Wald, welche mit Freude während zwei Jahren im
Kantonalvorstand mitgearbeitet hat.
Als neues Vorstandsmitglied stellt sich Rita Buff aus Stein zur Verfügung. Sie ist seit 13 Jahren Aktuarin bei der
Ortssektion Stein. Sie wird als neues Mitglied einstimmig gewählt.
7. Ehrungen
In den Sektionen, Waldstatt und Wolfhalden fanden Präsidentinnenwechsel statt.
Priska Frischknecht wurde nach 7 Jahren von Elsbeth Widmer abgelöst und Heidi Ineichen nach 4 Jahren von
Elisabeth Lehner.
Den scheidenden Präsidentinnen wird für Ihre grosse Arbeit gedankt und ihre Nachfolgerinnen begrüsst. Sie werden
mit Blumen geehrt.
Folgende Frauen haben mit Bravur die Bäuerinnenprüfung, Bäuerin mit Fachausweis, bestanden:
Frau Maja Frick aus Urnäsch
Frau Priska Ramsauer aus Stein
und Frau Marisa Heller aus Trogen.
Den erfolgreichen Absolventinnen wird herzlich gratuliert.
8.Mitteilungen
Als Auftakt dieses Traktandums überbringt Frau Landammann Marianne Koller die Gratulation des Regierungsrates
zum Geburtstag und bedankt sich mit den Worten:“Die Landfrauen sind äusserst aktiv und vielfältig unterwegs und
leisten wertvolle Arbeit für das Dorf, die Gesellschaft, die Frauen, das Agrarwesen.“ Sie seien nach wie vor auch
wichtig als Bindeglied zwischen Bauernfamilien und der nicht bäuerlichen Bevölkerung.
Frau Migga Falett, Vorstandsmitglied des SBLV überbringt uns Neuigkeiten. Sie spricht einen herzlichen Dank aus für
die gut geleistete Arbeit der Landfrauen.
Alfred Stricker überbringt Grussworte im Namen des Bauernverbands AR.
Jannette Stadelmann, Beraterin im ländlichen Raum informiert uns, dass die DV vom BV AR am Samstag 29.März
2014 in Rehtobel stattfindet. Weiter gibt sie bekannt, dass die bevorstehende Sommertagung vom BV AR am 3.
August 2014 im Buechschachen in Herisau stattfindet, mit Referent Marcel Bäni aus Igis zum Thema „Zeit zum Glück
– zum Glück Zeit“.
Am Samstag führt die Frauenzentrale zusammen mit der Beraterin im ländlichen Raum den Kurs
„Vorstandsarbeit – mehr Boden unter den Füssen“ durch. Sie hält auch für weitere Kurse sämtliches, schriftliches
Material bereit.
Anna Ackermann, Landfrauenpräsidentin aus Schönengrund , stellt den Antrag die Kantonaltagung künftig nur noch
an einem Nachmittag, anstelle eines ganzen Samstags abzuhalten. Es wird abgestimmt, die Tagung an einem
Nachmitttag oder Ganztags abzuhalten. 81 Stimmen sind für den Nachmittag, 74 Stimmen für den ganzen Tag und
36 Stimmen enthalten sich der Abstimmung.
Somit wird die Tagung 2016 an einem Nachmittag stattfinden. Die Tagung 2015 in Schönengrund ist bereits geplant
und findet nochmals den ganzen Tag statt.
9. Weitere Mitteilungen
Es wurden für die Ortsvereine neue Vereinsstatuten erstellt, welche nun von einer Juristin kontrolliert werden.
Der Entlastungsdienst bedankt sich fürs fleissige Guetzli backen.
Hauswirtschaft beider Appenzell hat den Vorstand auf vier Frauen reduziert. Das Hauswirtschaftsjahr wurde
aufgelöst und ist nun ins Brückenjahr eingeflossen. Wenn keine weiteren Aufgaben dazukommen, wird der Verein
auf das nächste Jahr aufgelöst.
Der Haushaltservice AR startete anfangs 2014 ins 14. Geschäftsjahr. Weitere Infos erhält man unter der Hompage
www.haushaltservice-ar.ch oder bei der Geschäftsstelle.
Am 10. April findet der 10. Rhein-Bodensee Bäuerinnentag in Bregenz statt.
Tag der Pausenmilch findet am 4. November 2014 statt.
Vom 2. bis 7. November 2014 finden die Landfrauenferien im Idyll in Gais statt. Die Präsidentin macht wieder
Werbung für die Ferien, die unser Ehrenmitglied Hedi Alder führt.
Landfrauen – Wellnessferien in Scuol vom 2. bis 7.November 2014. Informationen können bei unserer Aktuarin
Evelyne Haller oder bei Silvia Eisenhut aus Grub eingeholt werden.
Die heutige Kollekte geht je zu einem Drittel an der Frauenverein Rehetobel, an den Referenten Beno Kehl,
sowie an die Jugendmusik Rehetobel
Somit wird der geschäftliche Teil der Kantonaltagung geschlossen.
Unser Referent, Bruno Kehl erzählt spannend aus seinem Leben und von der Zeit als Franziskanermönch.
Zum Schluss bedankt sich Andrea Schläpfer bei allen Mitwirkenden und für das wunderschöne Rahmenprogramm in
Rehetobel. Einen speziellen Dank richtet sie an die Präsidentin Erika Meier mit ihren Landfrauen, für ihre grosse
Arbeit die sie geleistet haben.
Sie dankt allen für die Teilnahme und wünscht bald einen warmen, schönen Frühling, viel Glück, gute Gesundheit und
alles Gute auf dem Heimweg.
Mit dem traditionellen Landsgemeindellied, wird die Kantonaltagung in Rehetobel geschlossen.
Trogen 10.07.2014
Für den Kantonalvorstand,
die Aktuarin Evelyne Haller
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
9
Dateigröße
1 978 KB
Tags
1/--Seiten
melden