close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Einladungsflyer-ACT-Tagung - UFA

EinbettenHerunterladen
Energie und Klimaschutz in der
Landwirtschaft – Aktuelle Entwicklungen und Lösungen
Missione Cattolica Italiana, Bovetstrasse 1, Bern
Donnerstag, 19. März 2015, 09.30 – 16.30 Uhr
Datum und Ort
Neben dem Fachlichen ist jedoch vor allem
auch Ihr Input gefragt:
Donnerstag, 19. März 2015
Missione Cattolica Italiana, Bovetstrasse 1,
3007 Bern
Tel. 031 371 02 43
-
Welches sind in Ihrer Organisation aktuelle Fragen in den Bereichen Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Klimaschutz?
Der AgroCleanTech Verein
-
Welches sind Ihre Herausforderungen
bei den Arbeiten in diesen Bereichen?
-
Welches Potential sehen Sie im ACT
Verein, um bei Ihrer Arbeit einen Schritt
weiterzukommen?
-
Möchten Sie als Branchenverband oder
Firma in den Bereichen Erneuerbare
Energien, Energieeffizienz oder Klimaschutz aktiv werden, aber Ihnen fehlen
die richtigen Partner?
-
Möchten Sie wissen, wie ein anderer
Kanton die obigen Themenbereiche auf
den Betrieben weiterentwickelt?
-
Haben Sie spannende Forschungserkenntnisse und möchten diese mit
Fachleuten austauschen und in die Praxis bringen?
Genau diesen Fragen widmet sich der 2014
gegründete AgroCleanTech (ACT) Verein. Er
fungiert als offene Plattform, die verschiedenste Akteure aus den Bereichen Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Klimaschutz in der Landwirtschaft zusammenführt
und vernetzt. Ziel ist, dass durch ein verstärktes Netzwerk Synergien optimal genutzt
werden können und so innovative Aktivitäten
- seien es Projekte, Tagungen oder ein regelmässiger Austausch über Workshops und
Arbeitsgruppen - die Schweizer Landwirtschaft in den Bereichen Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Klimaschutz
nachhaltig weiterbringen.
Ziele und Inhalt der Tagung
Der Vormittag steht im Zeichen der Funktionen des AgroCleanTech Vereins. Hier werden Innovationen wie methanhemmende
Futtermittelzusätze präsentiert. Die Teilnehmer werden für neue Konzepte wie Eco Drive
sensibilisiert. Weiter werden neue Erkenntnisse von Agroscope zum Energiebedarf und
Treibhausgasen in der Landwirtschaft beschrieben. Aber es geht auch um neue Förderinstrumente wie Zuschüssen zur Wärmerückgewinnung aus der Milchkühlung. Der
Vormittag
wird
durch
die
Plattform
C.A.R.M.E.N. e.V. aus Deutschland, die
ebenfalls als Drehscheibe fungiert, abgerundet. Ferner wird ein Bezug zu den Strategien
des Bundes zu den Aktivitäten des ACT Vereins hergestellt.
Diesen Fragen gehen wir in den Workshops
zu den Themengruppen Erneuerbare Energie, Energieeffizienz und Klimaschutz am
Nachmittag auf den Grund.
In diesem weiten Betätigungsfeld werden in
den Workshops Prioritäten für den ACT Verein definiert. Zum Abschluss der Tagung soll
klar sein, wie der ACT Verein allen Akteuren
und Interessierten am besten dienen kann,
um Fortschritte bei obigen Themen in der
Schweizer Landwirtschaft zu erzielen.
Adressaten
Leitende und Mitarbeitende von Organisationen, Verbänden, Firmen, Beratungsdiensten,
Forschungsinstitutionen, kantonalen Verwaltungen aus den Bereichen Erneuerbare
Energien, Energieeffizienz und Klimaschutz
in der Landwirtschaft sowie weitere Interessierte.
Sprache
An der gesamten Tagung sprechen die Referentinnen und Referenten in ihrer Muttersprache, es gibt keine Simultanübersetzung.
Die Tagungsunterlagen werden nach der
Veranstaltung auf der ACT-Website veröffentlicht.
Leitung, Moderation
Roland Künzler
AgroCleanTech Verein, AGRIDEA, 8315 Lindau
Referenten, Referentinnen, Workshop-Leitende
Prof. Dr. Bernard Lehmann
Direktor Bundesamt für Landwirtschaft, Bern
Daniel Büchel
Vizedirektor Bundesamt für Energie, Ittigen
Programmleiter Energie Schweiz
Dr. Eric Jakob
Leiter Direktion für Standortförderung,
Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO), Bern
Edmund Langer
Centrales Agrar-Rohstoff Marketing- und
Energie-Netzwerk (C.A.R.M.E.N.) e.V., Straubing (D)
Annett Latsch
Agroscope, Tänikon
Daniel Bretscher
Agroscope, Reckenholz
Beatrice Zweifel
Agolin SA, Bière
Sylvain Boéchat
AGRIDEA, Lausanne
Stefan Mutzner
AgroCleanTech AG, Ökostrom Schweiz, Frauenfeld
Daniel Schreiber
Landwirt, Wegenstetten
Simon Gisler
Geschäftsführer AgroCleanTech, Brugg
Dr. Thomas Anken
Agroscope, Tänikon
Markus Sax
Agroscope, Tänikon
Bettina Marbot
AGRIDEA, Lindau
Programm 19. März 2015
Missione Cattolica Italiana, Bovetstrasse 1, Bern
ab
09.00
Kaffee, Eröffnung Tagungsbüro
09.30
Begrüssung, Einführung in die Tagung
S. Gisler
Allgemeiner Teil mit Kurzreferaten
09.40
Key-Note: Beitrag von ACT zur Klimastrategie Landwirtschaft
B. Lehmann
10.00
Key-Note: Energiestrategie 2050 - Auswirkungen und D. Büchel
Möglichkeiten für die Landwirtschaft
10.15
Key-Note: ACT und die Stärkung der Wettbewerbsfä- E. Jakob
higkeit in den ländlichen Räumen und Berggebieten
10.30
Beispiel einer landwirtschaftlichen Energieplattform
aus Deutschland: C.A.R.M.E.N. e.V.
10.50
Kurze Pause
11.10
Energiebedarf und Treibhausgasbilanz der Schweizer A. Latsch/
Landwirtschaft
D. Bretscher
11.35
Methanhemmende Futtermittelzusätze – Eine Chance für die Landwirtschaft
B. Zweifel
11.50
Best Practice Beispiel: Eco Drive – Sparsames Fahren in der Landwirtschaft
S. Boéchat
12.00
Erfahrungen mit dem Förderprogramm Wärmerückgewinnung aus der Milchkühlung
S. Mutzner/
D. Schreiber
12:30
Mittagessen
E. Langer
Workshop-Teil
13.30
Workshop-Phase I:
Jeder der parallel stattfindenden Workshops beginnt mit 1-3 Kurzvorträgen
mit Diskussion, anschliessend folgt eine Vorstellungsrunde, in der die Teilnehmenden ihren Bezug zum Thema und ihre Anliegen an die Plattform
nennen
Workshop Erneuerbare Energien (Leiter: Simon Gisler, AgroCleanTech)
Kurzvorträge:
•
Künftiges Marktmodell für erneuerbare Energien
•
Potentiale und Möglichkeiten der Solarenergie in der Landwirtschaft
Workshop Energieeffizienz (Leiter: Dr. Thomas Anken, Markus Sax,
Agroscope)
Kurzvorträge:
•
Wärmerückgewinnung Milch
•
Wärmetauscher für Mastgeflügel- und Schweinezuchtställe
•
Fahrerassistenzsystem zum Treibstoffsparen
Workshop Klimaschutz (Leiterin: Bettina Marbot, Agridea)
Kurzvorträge:
• Tierhaltung im Spannungsfeld zwischen Produktion und Klimaschutz
• Das Klimaspiel Emission Impossible: den landwirtschaftlichen
Treibhausgasemissionen spielerisch auf der Spur
14.30
Kurze Pause
14:45
Workshop-Phase II:
Organisation und Funktionsweise der künftigen ACT-PlattformArbeitsgruppen
Gemeinsam im Plenum
15:45
Vorstellung der Ergebnisse/ Funktionsweise der Arbeitsgruppen
16:15
Synthese/Abschluss
16:30
Apéro
In allen Zeitangaben ist Platz für Fragen der Tagungsteilnehmenden und für die
Diskussion eingeplant
Tagungskosten und Verpflegung
Es wird ein Tagungsbeitrag von Fr. 80.- erhoben (inkl. Verpflegung).
Anmeldung: bis spätestens 5. März 2015
Die Teilnehmerzahl ist beschränkt – eine frühzeitige Anmeldung empfiehlt sich!
Per E-Mail an armin.hartlieb@agrocleantech.ch
Per Fax an 031/385 36 46
Per Post an AgroCleanTech Verein
c/o Schweizer Bauernverband
Belpstrasse 26
3007 Bern
Anmeldung für die Tagung vom 19. März 2015
Name:
Vorname:
Adresse:
PLZ/Ort:
Org./Firma:
Tel:
E-Mail:
Bitte geben Sie Ihre Priorität für Ihre Teilnahme an einem Workshop sowie Ihren Essenswunsch an:
Erste Priorität:
Erneuerbare Energien ☐
Energieeffizienz ☐
Klimaschutz ☐
Zweite Priorität:
Erneuerbare Energien ☐
Energieeffizienz ☐
Klimaschutz ☐
Fleischgericht ☐
Vegetarisch ☐
6|7
Anreise
Mit dem Zug:
Ab Bahnhof Bern: Tram 9 Richtung Wabern bis Haltestelle Sulgenau
Bovetstrasse 1, 3007 Bern, Nähe BLW
Mit finanzieller Unterstützung von:
7|7
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
1
Dateigröße
735 KB
Tags
1/--Seiten
melden