close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Friesen Cup - Sportvereinigung Heepen e.V.

EinbettenHerunterladen
redaktion@schwanheimer-zeitung.de
Lag
e
Do rverk
n
Wi ner auf S
lhe
s
lm- tags, chwa
n
Ko
bel 16 – 2 heim
t-S 0 U
h
tra
ße r
30
2014
tober
rgang
2 2 . O k e • 1 1 3 . Jah
ch
43. Wo
tion
lredak
Zentra / 3 8 0 1 8 6 9 5
69
Fax: 0
66 00
9 / 36
6
0
70
n
Telefo 069 / 36 66
:
n
Telefo
Anzeigenannahme: Alt-Schwanheim 24
Offen: Mo v. 9-12, Di v. 9-11 und Mi v. 11-12 Uhr
und nach Vereinbarung, Tel. 069 - 36 66 70
Unsere Empfehlung für diese Woche
GLASEREI UECKER
www.polsterladen.de
MEISTERBETRIEB
• Ausführung sämtlicher Glasarbeiten
• Isolierverglasungen
• Schaufenster, Fenster
• Spiegel nach Maß
• Ganzglasduschen
• Ganzglastüren, Schiebetüren
60529 Ffm.-Schwanheim
Martinskirchstrasse 79
Tel. 069/35356437
Fax 069/35356438
Kontakt@glaserei-uecker.de
Do. Hackbraten
Mischgemüse, Salzkartoffeln
Port.
5,60
Fr. gebr. Zander
Kartoffelsalat
Port.
6,20
UND ZUM WOCHENENDE
Krustenbraten
Kalbsleberwurst im Naturdarm
Krakauer
Schinkenspeck
100g
0,62
0,89
0,89
0,99
100g
1,39
100g
100g
100g
TAGESSALAT
Schichtsalat
KÄSE-TIPP
Leerdamer
Mo.
Di.
100g
Cordon bleu, Pommes, Salat
Hühnerfrikasee, Reis, Salat
0,98
6,20
Port. 6,20
Port.
Metzg
Öffnungszeiten im
SGZ-Service Shop
Eifelstraße 10
Tel. 35 51 19 • Fax 35 35 57 78
Alt-Schwanheim 24
Mo. 9 - 12 Uhr,
Di. 9 - 11 Uhr
Mi. 11 - 12 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten sind
wir unter der Telefon-Nr.
36 66 00 zu erreichen!
erei
Erfolgreiche Ausstellung der Freizeitkünstler in der Erlebniskirche St.Johannes
Unter diesem Motto fand am 21. September 2014 die zweite Ausstellung
der FreizeitkünstlerInnen aus dem pastoralen Raum Südwest Schwanheim,
„Um zu leben wie bisher“
Bio-Teppichreinigung &
Reparatur Galerie Irani
Teppichwäsche & Reparaturen aller Arten • An- und Verkauf
Tel. 069-40036246 • Mobil 0177-4210622
HERBST
-AKTION
HERBST-AKTION
35% bis 29.10.2014
bei einer Wäsche oder Reparatur eines Teppichs.
Kostenloser Abhol- und Bringservice mit kostenloser Besichtigung
des Teppichs und uvb. Preisvorschlag im Umkreis von 50 km.
Warum alle Teppiche eine regelmäßige Reinigung, Restauration
oder Reparatur verdienen?
... weil unser Reinigungsverfahren nicht nur für Allergiker das Beste ist
... weil Staub, Schmutz, Motten, Milben, mikrobiologische Belastungen,
Pilze und mehr dem Teppich zusetzen und der Gesundheit schaden.
Mehrstufige Bio-Behandlung:
Ausklopfen, Reinigen, Desinfizierung,
Mottenschutz, Imprägnierung,
Hand und Biowäsche, Rückfettung
65929 Frankfurt-Höchst
Bolongarostr. 179
Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 10 - 19 Uhr
Sa. 10 - 19 Uhr
Goldstein, Niederrad im Gemeindezentrum der Erlebniskirche St.
Johannes in Goldstein statt. Wir haben uns sehr gefreut, dass wir wieder
viele Besucher und Besucherinnen
begrüßen durften, die die vielfältigen
Exponate der Ausstellenden begutachten und wertschätzen konnten. Von
Malerei, Schmuck, Recyclingarbeiten
bis hin zu Patchwork und Stickereien
wurde einiges geboten. Auch die Ruhepausen im Cafe mobile, wo es den
selbstgebackenen Kuchen der Aussteller und die beliebten Kaffeespezialitäten aus fair gehandeltem Kaffee zu genießen galt, wurden gerne
angenommen. Eine besondere Begebenheit soll nicht unerwähnt bleiben.
Während der Ausstellung kam es zu
einer ergreifenden Zusammenführung.
Ein Aussteller, der an der Carl-vonWeinberg-Schule vor vielen Jahren
Schüler war, traf auf seine Kunstlehrerin, die ihn damals ermutigte zu
malen und ihm sein Talent voraussagte. Nach dieser Lehrerin hat der Freizeitmaler viele Jahre gesucht. Durch eine
Kollegin dieser Lehrerin, die von der
Ausstellung wusste, wurde diese Begegnung möglich. Gott gab mir ein
Talent, ich zeig es Euch - und meiner
Lehrerin. Stefano, wir haben uns alle
mit Dir gefreut. Alles in allem eine
gelungene Veranstaltung, die wir gerne
wiederholen möchten. Der Erlös
kommt den Aktivitäten der Erlebniskirche zu Gute. Danke an alle, die dabei
waren. Cornelia Fischer
Freitagnachmittag zwischen
13.00 und 15.00 Uhr geschlossen
Note
1,0
Für Druckfehler keine Haftung!
Mi. frisch gekochte Haspel, Stich, Schinkensolber und Sauerkraut
LOKALE HEIMATZEITUNGSGRUPPE FRANKFURT
Woche 43 - 2014
Seite 2
FAMILIEN-ANZEIGEN
26. Frankfurter Herbstmarkt am 1. und 2.11.2014 Niederräder fordern: Endlich
FRANKFURT Die Vielfalt des
Kunsthandwerks und eine große
Auswahl an selbstgemachten
Köstlichkeiten - etwa von
Bernd Siefert, dem Konditorweltmeister aus dem Odenwald
- gibt es beim traditionsreichen
„Frankfurter Herbstmarkt“ zu
entdecken. Am Wochenende
Samstag, 1., und Sonntag, 2.
November, öffnet er zum 26.
Mal
im
Frankfurter
Dominikanerkloster seine Pforten. Der Erlös aus dieser
Benefizveranstaltung, die Ingrid
Bauer federführend organisiert,
kommt dem Landesverband
Hessen in der Deutschen Multiplen Sklerose Gesellschaft
(DMSG) und örtlichen MSGruppen zugute. Die Bäume
werfen ihr Laub. Die Tage werden kürzer. Die kalte Jahreszeit
hält Einzug. Passenderweise
steht der „Frankfurter Herbstmarkt“ bald vor der Tür. Unter dem Motto „Sie können
schauen, fragen, kaufen“ erwartet die Besucher am Samstag,
1., und Sonntag, 2. November,
im Frankfurter Dominikanerkloster eine reiche Auswahl an
Kunsthandwerk: beispielsweise
Glaskunst, Tiffany, Seifen,
Duftkräuter, Keramik, Seidenund Porzellanmalerei, Korbflechten, Patchwork, Holzspielzeug, Floristik, Klöppeln,,
Puppen, Laubsäge- und
Drechslerarbeiten, Schmuck,
Patchwork, Erzgebirgische
Volkskunst, Weihnachtsschmuck und vieles mehr. Außerdem können Besucher
Kunsthandwerkern bei ihrer
Arbeit über die Schulter schauen und erleben, wie Wolle gesponnen, Körbe geflochten
oder Glas geblasen wird. Aber
auch selbstgemachte kulinari-
eine Luftmessstation in Niederrad
sche Köstlichkeiten gibt es wie
Pestos, Senf, Essig und Öl,
Marmelade, Holzofenbrot oder
Honig. Wer möchte, kann
Konditorweltmeister Bernd
Siefert aus dem Odenwald beim
Dekorieren seiner süßen Verführungen zuschauen und sich
an seinem Stand gleich ein paar
seiner Leckereien für daheim
mitnehmen. Zum 26. Mal findet der ehrenamtlich organisierte Herbstbasar statt, dessen Reinerlös der DMSG Hessen zu Gute kommt. 1989 hatte Ingrid Bauer den
kunsthandwerklichen Herbstmarkt zusammen mit der
Gründerin des Ostermarkts,
Renate Seiffermann, erstmals
auf die Beine gestellt. Die
Organisatorinnen wollten
Kunsthandwerkern zu einem
zweiten Termin im Jahr die
Gelegenheit bieten, ihre handwerklich und künstlerisch anspruchsvollen Arbeiten zu präsentieren. Seither ist der
Herbstmarkt bei Ausstellern
und Besuchern für seine Qualität und ansprechende Auswahl sehr geschätzt und beliebt.
Ingrid Bauer, die nach wie vor
den Herbstmarkt federführend
koordiniert, ist es ein wichtiges Anliegen, mit dem ehrenamtlichen Einsatz des ganzen
Teams sich für MS-Kranke zu
engagieren und den Reinerlös
der DMSG Hessen zukommen
zu lassen. Beeindruckt von dem
uneigennützigen Engagement
von Ingrid Bauer und ihrem
Team zeigt sich Markus
Schubert, Geschäftsführer der
DMSG Hessen: „Die Helfer
spenden ihre Zeit und Energie,
um damit MS-Betroffene zu
unterstützen. Zudem bietet uns
der Herbstmarkt ein Forum,
um auf die oft schwierigen
Lebensumstände von Menschen
hinzuweisen, die an Multiple
Sklerose erkrankt sind, und
über diese neurologische Erkrankung aufzuklären.“ 26.
Frankfurter Herbstmarkt am
Samstag, 1., und Sonntag, 2.
November
2013,
im
Dominikanerkloster (KurtSchumacher-Straße 23, 60311
Frankfurt am Main). Öffnungszeiten: am Samstag von 11 bis
18 Uhr, am Sonntag von 12 bis
18 Uhr. Der Eintritt beträgt
zwei Euro für Erwachsene, Kinder bis zwölf Jahre sind frei.
Weitere
Infos:
www.herbstmarkt-frankfurt.de
Machen Sie mit und fordern Sie,
dass endlich eine Messstelle
zum Messen der Luftschadstoffe in Niederrad installiert wird. Wie können Sie
dies unterstützen? Auf der
Internetseite der Stadt Frankfurt (www.FFM.de) klicken Sie
für unsere Forderung. Wenn
über 200 dafür stimmen, muss
die Stadt sich damit beschäftigen. Konkret: auf die Seite
www.FFM.de gehen, dann „Mitmachen-Mitreden…“, dann „Erfahren Sie Mehr“, dann „Alle
Vorschläge in der Übersicht“
dann „ Luftmessstation für
Niederrad“ anklicken. Das
war`s. In Niederrad soll eine
Luftmessstation installiert werden, um die Schadstoffe in der
Luft zu ermitteln. Die Idee
wieder eine Luftmessstation in
Frankfurt-Niederrad zu installieren ergibt sich insbesondere
durch die Inbetriebnahme der
Nordwest-Landebahn am
Frankfurter Flughafen im Oktober 2011. Dies wurde auch
von Niederräder Bürgerinnen
„SaitenSpiele“
Diakonische Bürgerstiftung Niederrad lädt zum Konzert ein
Zum Konzert “Saiten-Spiele”ein Konzert der Diakonischen
Bürgerstiftung am Sonntag,
den 26. Oktober 2014 um
16:00 Uhr in der Kleinen Kirche, Kelsterbacher Str. 41 in
Niederrad lädt die Diakonische
Bürgerstiftung herzlich ein. Die
Mitwirkenden sind: Das Ensemble “Le corde sonanti” Anja
Enderle & Uta Kempkes Barockcello; Avital Reshef-
Schnell-Service
für Trauerkarten
Lokale Heimatzeitungsruppe
Alt Schwanheim 24 , 60529 Frankfurt , Tel. (0 69) 36 66 00
Impressum
Herausgeber Julia P. Klein.
Zeilsheimer Wochenblatt • Freitagsblätter • 1. Nieder Zeitung • Bockenheimer Woche
• Rödelheimer Woche • Frankfurter Woche City • Gallus Echo • Sossenheimer
Woche • Schwanheim- Goldsteiner Zeitung / Anzeiger • Main-Magazin • Nordwest
Magazin • Zeilsheimer- und Sindlinger Woche. Geschäftsführung: Julia P. Klein Druckund Verlagshaus, Alt Schwanheim 24, 60529 Frankfurt am Main. Zentrale: (069) 366
600. Telefax: (069) 365 533.
E-Mail: info@frankfurterwoche.de<mailto:j.klein@frankfurterwoche.de> Ladungsfähige
Anschrift für alle unten genannten Personen. Für die redaktionellen Inhalte verantwortlich im Sinne des Presserechts: Julia P. Klein, Alt Schwanheim 24, 60529 Frankfurt
am Main. Zentrale: (069) 366 600. Telefax: (069) 365 533. E-Mail:
info@frankfurterwoche.de<mailto:j.klein@frankfurterwoche.de>. Redaktion: Sebastian
A.P. Klein, Julia P. Klein. Rechtlicher Hinweis: Die Inhalte von Frankfurter-Zeitungsverlag Online sind urheberrechtlich geschützt. Julia P. Klein Druck- und Verlagshaus
gestattet die Nutzung von Inhalten von Frankfurter-Zeitungsverlag Online nur in dem
durch das Urhebergesetz erlaubten Rahmen. Jede anderweitige Nutzung ist unzulässig
und bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung von Julia P. Klein Druck- und
Verlagshaus. Für die Inhalte fremder verlinkter Internetangebote sind ausschließlich
deren Betreiber verantwortlich, eine Haftung von Julia P. Klein Druck- und Verlagshaus ist insoweit ausgeschlossen.
Julia P. Klein Druck- und Verlagshaus. Frankfurt 01.07.2014
Pietät
Grünewald
Seit 1840
z
z
z
z
z
z
Bestattungen und Überführungen im In- und Ausland
Erledigung aller Formalitäten
Beratung in unserem Büro oder durch
Hausbesuch in allen Stadtteilen ohne Mehrkosten
Bestattungskosten-Vorsorge
Fachgeprüfter Bestatter
Pietät Grünewald
Telefon 38 10 33 • Tag und Nacht
Autogenstraße 21 • am Bahnhof Griesheim
PIETÄT DERNBACH
SCHMIDT GRABMALE
MEISTERBETRIEB
SEIT 1898
Grabmale in allen gängigen Materialien
Große Auswahl am Lager
60529 Ffm.-Schwanheim
Mauritiusstraße 1 - 3
Telefon 0 69/ 9 35 22 80
Theorbe /Barockgitarre Gespielt werden Werke von: A.
Vivaldi, B. Romberg, A. Corelli
u.a. Im Anschluss an das Konzert lädt die Diakonische
Bürgerstiftung zum Empfang in
das benachbarte Regenbogenhaus. Der Eintritt ist frei, Spenden sind herzlich willkommen.
Für das Kuratorium:
Pfarrerin Angelika Detrez,
Vorsitzende
Frankfurter Süden genutzt werden kann. Hier ein paar Beispiele
von Begründungen von Unterstützern unserer Forderung:
Ich unterstütze die Idee, weil:
- ich überzeugt bin, dass
Niederrad unzumutbar mit
Schadstoffen belastet ist. - Die
unabhängige Kontrolle der
Luftqualität sehr wichtig ist. im Endanflug über Niederrad
jede Minute Flugzeuge starten
und landen. Weil auch
Flugzeugschadstoffe unsere
Gesundheit schwer belasten. Die aktuellen medizinischen
Gutachten zu Fluglärm und
inkludierter Luftverschmutzung sind absolut eindeutig
und müssen auch hier exemplarisch mit den Meßwerten an
unseren eigenen Brennpunkten
verknüpft werden. - weil hier
die Luft oft nach Kerosin und
anderen Abgasen stinkt. - die
Luft- und Feinstaubbelastung
durch den Flughafen, den Straßenverkehr und die chemische
Industrie im Westen (ehem.
Hoechst AG) mit der größten
Müllverbrennungsanlage
Deutschlands (EBS) nur unzureichend erfasst wird. Die
Messstation in Höchst liegt zu
weit ab von den südwestlichen
Stadtteilen und nördlich neben
der Abgasfahne (Westwind) der
chem. Industrie. - es nicht ausreicht, einerseits eine Umweltzone einzurichten, aber
andererseits keine Überprüfung der Luftschadstoffe stattfindet.
Kontakt:
Bürgerinitiative Niederrad gegen die Flughafenerweiterung
c/o B.Mayer T 666 75 88
Familienanzeigen
Lokale Heimatzeitungsgruppe
Annahme von Familien-Anzeigen.
Ber
atung unt
er TTelef
elef
on: 069 / 36 66 00 oder 36 66 70
Beratung
unter
elefon:
im Ortsbeirat 5 thematisiert
und gefordert. Niederrad wird
als letzter Stadtteil bei Landungen niedrig überflogen. Aus
nicht nachvollziehbaren Gründen wurde 1998 eine
Luftmessstation in Niederrad
abgebaut. Insbesondere die
Feinstaubbelastungen (u.a.
PM10, PM2,5) bringen erhebliche gesundheitliche Risiken
mit sich. PM10 kann beim Menschen in die Nasenhöhle,
PM2,5 bis in die Bronchien und
Lungenbläschen und ultrafeine
Partikel bis in das Lungengewebe und sogar in den Blutkreislauf eindringen. Je nach
Größe und Eindringtiefe der
Teilchen sind die gesundheitlichen Wirkungen von Feinstaub
verschieden. Hinzu kommt, wie
dem Waldschadensbericht zu
entnehmen ist, dass der Frankfurter Stadtwald („Grüne Lunge“) nach wie vor im kritischen
Zustand ist und zudem wegen
der enorm zugenommen
Verlärmung immer weniger als
Naherholungsgebiet für den
Partner
seit Generationen
sind wichtig.
Sie informieren damit ihre
Bekannten, Freunde und Nachbarn.
Wir beraten sie vertrauensvoll
Dauergrabpflege – Vertrauen und Sicherheit
Friedhofsgärtnerei
Grabpflege & Trauerfloristik
Eckhard Boehm
Annahme und
Beratung für
Familien-Anzeigen
ehem. Gärtnerei Boehm
Lokale
Heimatzeitungsruppe
Tel.: 0173-3070022
Büro: 65812 Bad Soden, Fax 06196-907116
Alt Schwanheim 24 ,
60529 Frankfurt
Tel. (0 69) 36 66 70
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
Seite 3 _Mittwoch den 22. Oktober 2014
Termine in Kürze:
26.10. ab 10:30h Marathon-Streckenfest an der Martinuskirche
26.10., 16 Uhr Konzert “Saiten-Spiele”-ein Konzert der Diakonischen Bürgerstiftung in der Kleinen Kirche, Kelsterbacher Str. 41
der Paul Gerhard Gemeinde in Niederrad
28.10., Beginn: 19.30 Uhr Von der Messe mitgebracht Ihre Buchhändler haben sich für Sie umgesehen. Eintritt frei. Um Anmeldung wird gebeten. Bücher Waide, Alt Schwanheim 39
31.10., 17 Uhr bis 1.11., 10 Uhr Halloween bei der DLRG Kelsterbach,
Vereinsheim Arche (Höllenstraße 8, Kelsterbach. Anmeldung unter
//bez-kelsterbach.dlrg-jugend.de/unser-service/onlineanmeldung.html
2.11., 10. Bruno-Franke-Gedächtnislauf im Goldsteinpark
7.11., Beginn 19.30 Uhr Lesung Andrea Habeney „Verschollen in
Mainhattan“Eintritt frei. Um Anmeldung wird gebeten. Bücher
Waide, Alt Schwanheim 39
8.11., 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) Tanzen wie Kleopatra, es präsentiert die evangelische Paul-Gerhardt-Gemeinde gemeinsam mit
NadiYa‘s Oriental Dancing Arts orientalischen Tanz und Folklore
sowie Fantasytänze im Kirchsaal des neuen Gemeindezentrums
Gerauer Strasse 52, Karten im Vorverkauf (15 Euro p.P.) gibt es
im Gemeindebüro der Ev. Paul-Gerhardt-Gemeinde und bei Toskana Floristik in Niederrad oder per E-Mail unter info@nadiyasoriental-dancing-arts, Info@ot-pur und info@butterflies-inorient.de
10.11.,19.30 Uhr Stemmtisch des Vereins Zeitpunkt. Eine etwas
andere Nachbarschaftshilfe - unter Freunden im Stadtteil - verrechnet wird nur die Zeit des Gebens und Nehmens mit Punkten.
Der harte Kern der Mitglieder aus Schwanheim und Goldstein
treffen sich an jedem 2.Montag im Monat in der TUS-Gaststätte
„Blaue Adria“ Saarbrücker Str. 4 . Neugrierig? Dann kommen Sie
vorbei.
12.11. um 20:15h KinoAbend in Martinus - die Herbstzeitlosen
14.11., ab 19 Uhr Herrenabend DLRG Kelsterbach, in der Gaststätte „Feuerreiterschänke“
6. und 7.12, 34. Weihnachtsmarkt 14:00 – 21:00 Uhr und (13:00
– 19:00 Uhr) statt. Interessenten können sich vorab gerne telefonisch bei Herrn Willi Becker, Telefon: 069- 359 351 oder auch
per E-Mail an: info@bau-becker.de melden.
Anmeldung
für den 34. Weihnachtsmarkt 2014
für Handwerker und Bastler.
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
LOKAL
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
geschwungen, viele Texte konnten mitgesungen werden und das Schunkeln blieb auch
nicht auf der Strecke. Alle Mitglieder und
Freunde des VdK Ortsverbandes waren von
der diesjährigen Oktoberfestveranstaltung
sehr begeistert. Wir danken für die zahlreiche Teilnahme und Unterstützung der guten Stimmung, zu der alle beigetragen haben.
Der Vorstand des VdK-Ortsverbands FSchwanheim.
Martin Luther zu Gast in Frankfurt
GOLDSTEIN Eigentlich sollte Sophie doch
nur mit ihren Schwestern und ihrer Oma
den Gottesdienst besuchen. Es versprach
wieder einmal ein langweiliger Sonntag zu
werden - doch irgendetwas war anders ganz anders!!!! Wer den Auftritt von
“Mönsch Martin” während der Festwoche
der Ev. Dankeskirchengemeinde im Juli verpasst hat - oder vielleicht so begeistert ist,
noch mal kommen zu wollen, hat hierzu jetzt
die Gelegenheit: Am 31.10.2014 gibt es eine
weitere Aufführung des Erfolgsmusicals. Ca.
30 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und
22 Jahren aus der Gemeinde sowie eine 8köpfige Band entführen die Zuschauenden
aus dem Alltag.
Das Musical erzählt aus dem Leben Martin
Luthers und holt diesen mit pfiffigen Texten und peppigen Liedern in die Gegenwart.
Nach gut einer Stunde sind sich alle Zuschauenden einig: So könnte es gewesen
sein!!!! Nach dem großen Erfolg im Juli
kommt es zu einer Wiederauflage des Musicals - rechtzeitig zum Reformationstag! Am
31.10. findet um 18 Uhr die 2. Aufführung
in Frankfurt-Goldstein statt und am Sonntag, 02.11.2014 spielt die Gruppe um 15.30
Uhr in der Ev. Stadtkirche Limburg. Auch
hier freuen wir uns über einen Goldsteiner
Fanclub. Der Eintritt ist frei ! Eingeladen
sind alle musikbegeisterten, Luther-interessierten, neugierigen und auch skeptischen
Menschen jeden Alters. Kommen Sie vorbei,
bringen Sie Verwandte, Nachbarn und
Freunde mit, lassen Sie sich vom “Mönsch
Martin”-Fieber anstecken, sodass Sie am
Ende wie Luther sagen können: “Hier stehe
ich, ich kann nicht anders!!!”
herzensGute 5-Minuten-Geschenke
*Reinkommen *Aussuchen *Bezahlen *Freuen *Fertig
Geschenke sollen von Herzen kommen.
Aber leider ist bei mancher spontanen Gelegenheit die Zeit zu knapp, sich intensiv
auf die Suche nach etwas Passendem zu machen. Bei herzensGut finden Sie jetzt ganz
neu immer eine Auswahl an 5-Minuten-Geschenken, bei denen Sie sicher sein können,
dass sie trotzdem liebevoll zusammengestellt
und verpackt wurden. Es gibt wechselnde
Geschenke von 5,- bis 30,- Euro, immer in
glatten Beträgen, so dass sogar das Bezahlen
schnell gehen kann, für die verschiedensten
Anlässe. Und wenn Sie mal wieder mehr Zeit
haben, kümmern wir uns wie gewohnt um
Ihre individuellen Wünsche. Für alle, die
gerne länger stöbern möchten, haben wir
unsere Aktion vom Stadtteilsonntag verlängert und bieten Ihnen ein komplettes Schaufenster mit Artikeln, deren Preis wir um
30% gesenkt haben. Unsere Öffnungszeiten sind in den Herbstferien, also vom 20.10.
bis 01.11., auf vormittags von 10 bis 13 Uhr
begrenzt.
Ihr herzensGut aus der Saarbrücker Straße
SCHWANHEIM Nur Handwerker und Bastler die Ideen und Kreativität zeigen können sind gefragt. Hier kann man sich am besten präsentieren, zeigen Sie was sie können und werkeln Sie direkt vor Ort auf unserem Weihnachtsmarkt in Schwanheim. In
diesem Jahr findet der 34. Weihnachtsmarkt am 6. und 7. Dezember (14:00 – 21:00 Uhr) und (13:00 – 19:00 Uhr) statt. Interessenten können sich vorab gerne telefonisch bei Herrn Willi Becker,
Telefon: 069- 359 351 oder auch per E-Mail an: info@bau-becker.de
melden. Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung unbedingt die voraussichtliche Größe des Standes an und was Sie anbieten wollen.
Nachragen lohnt sich. Der Vereinsring Schwanheim e.V. freut
sich darauf gemeinsam mit ihnen den Handwerkern und Bastlern
einen schönen Weihnachtsmarkt zu gestalten. Nicht vergessen
der diesjährige Weihnachtsmarkt steht unter dem Motto: Reich
mir die Hand zum Leben.
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
1234567890123456
KIRCHEN
NACHRICHTEN
Katholische Pfarrgemeinde
St. Mauritius - St. Johannes
Do., 23.10., 18.00h Rosenkranzandacht in
der Kapelle
Sa., 25.10., 18.00h 1. Sonntagsmesse (Pfr.
Portugall ) in St. Johannes f. ++ Konrad
und Barbara Schäfer und Angehörige; f. +
+Christoph und Mieczyslaw Lewanski,
Helene und Kurt Peters; f. + Hans Grob
und und Angehörige;
So., 26.10., 11.00h Gottesdienst für Familien mit kleinen Kindern „Tragt euer Licht in
die Welt!“ mit Taufe Emily Marien in St.
Johannes 11.00h Hochamt ( Pfr. Kaifer.) in
St. Mauritius Jahresamt f. + Adolf Kampa;
f.++ Eltern Kampa-Nowak und Angehörige; f. ++ Hedwig und Oswald Holzmann; f.
++ Anton und Katharina Merz, Anna Hartmann, Anna Berz, Wilhelm Hartmann und
Angehörige; f. + Alois Carl;
Di., 28.10., 08.30h Heilige Messe in der
Kapelle 18.00h Rosenkranzandacht in St.
Johannes
Mi., 29.10., 08.30h Heilige Messe in St.
Johannes f. den Priesternachwuchs und die
+ Priester; f. ++ Klara und Emma Delwa; f.
++ Robert und Emanuel Suksdorf und
Angehörige;
Vermeldungen:
Messbestellungen bitten wir ca. 3 Wochen
in Voraus im Pfarrbüro Schwanheim zu den
Öffnungszeiten zu bestellen oder mittwochs
nach der Messe in St. Johannes. Vielen Dank.
Einkaufsfahrten für ältere Menschen: Sie
können sich in St. Mauritius unter 355679
oder in der Martinusgemeinde unter 355586
melden.
Seelsorge-Notfall-Telefon: 01802-520725.
Öffnungszeiten: Kirche St. Mauritius
sonntags von 15-17 Uhr und die Kapelle im
Schwesternhaus donnerstags von 17:30-18:30
Uhr- Pfarrbüro Schwanheim : Mo., Di., Do.
u. Fr. von 9:30-12 Uhr und Mi. 15-18 Uhr
Telefon 069355679
Evangelische Dankeskirchengemeinde
07. November 2014: Lesung Andrea Habeney
„Verschollen in Mainhattan“
Beginn: 19.30 Uhr. Eintritt frei.
Um Anmeldung wird gebeten.
Alt Schwanheim 39a - 60529 Frankfurt a.M.
Die Homepage Ihrer
Stadtteilzeitung
finden Sie unter:
Tel. 069 / 35 63 11 – Fax 069 / 35 69 02 –
buecher.waide@t-online.de - www.buecherwaide.de
Ihr steuerlicher und unternehmerischer
Berater in Goldstein und Schwanheim
tel. 069 66 11 98 20 • k-w-martin.dietz@t-online.de
○
Mittwoch 22.10., 17.30 Uhr Blockflötenensemble
Sonntag 26.10., 09.30 Uhr Gottesdienst mit
Taufen Pfarrerin Irina Vöge 11.00 Uhr Kindergottesdienst
Dienstag 28.10., 17.30 Uhr Posaunenchor
Anfänger 18.15 Uhr Altflöten 19.30 Uhr
Posaunenchor
ACHTUNG! Neue Nummern des
Gemeindebüros: Telefon 069-66368502,
Fax 069-95932387
Ihre Buchhändler haben sich für Sie umgesehen.
Beginn: 19.30 Uhr. Eintritt frei. Um Anmeldung wird gebeten.
libellenweg 46 • 60529 frankfurt
○
Evangelische Martinusgemeinde
28. Oktober 2014: Von der Messe mitgebracht
Alle Steuererklärungen (auch Vereine)
Buchhaltung / Offene Posten
Personalabrechnung (auch Baulohn)
Unternehmensgründung / Nachfolge
○
Mittwoch, 22.10.2014, 15.00 Mittwochkreis
Marianne Schneider 19.45 Posaunenchor
Dieter Stein
Donnerstag, 23.10.2014, 18.30 Flötenquartett Maria Bandur 19.30 Ausgleichsgymnastik Regina Weissgärber
Sonntag, 26.10.2014 Ab 10.45 Marathonfest am Gemeindehaus 18.00 Gottesdienst
mit Aufführung des Kindermusicals vom
„Barmherzigen Samariter“
Pfarrerin
Renate Dienst
Montag, 27.10.2014, 9.30 Mini-Club
Termin-Ankündigungen
dipl. wirtsch.-ing.
k.-w. martin dietz
steuerberater / vereidigter buchprüfer
○
SGZ
Der VdK Ortsverband Schwanheim
feierte Oktoberfest 2014
Am 11. Oktober 2014 feierte der VdK Ortsverband F-Schwanheim – ab 18:00 Uhr, im
Seppche „Frankfurter Hof“, Alt-Schwanheim,
sein mittlerweile traditionelles Oktoberfest.
Die Veranstaltung fand bisher großen Anklang und alle ließen es sich nicht nehmen,
in Tracht zu erscheinen. Dies wurde mit einer kleinen Überraschung vom Ortsverband
F-Schwanheim belohnt. Für die passende
musikalische Unterhaltung war gesorgt. Mit
großer Begeisterung wurde das Tanzbein
○
Die Herbstzeitlosen
Ländliche Postkarten-Idylle im schweizerischen Trug im Emmental im Kinofilm “Die
Herbstzeitlosen”. Die 80-jährige Martha Jost
führt hier den eingestaubten Tante Emma
Laden ihres vor neun Monaten verstorbenen Mannes Hans weiter. Wirkliche Freude
bereitet ihr das aber nicht mehr, ebenso wie
das regelmäßige Kartenspielen mit ihren
Freundinnen. Seit ihr Mann tot ist, fehlt
Martha der Lebenswille und am liebsten würde sie ihm schnellst-möglich ins Jenseits folgen. Doch das Leben meint es noch einmal
richtig aufregend mit ihr und schon bald
wirbelt Martha mit ihren drei Freundinnen
das klischeehaft konservative Dorfleben kräftig durcheinander.
www.frankfurterzeitungsverlag.de
Aktuelle Informationen aus den
Stadtteilen, die komplette
Ausgabe der letzten vier
Wochen und vieles mehr!
LOKALE HEIMATZEITUNGSGRUPPE FRANKFURT
Woche 43 - 2014
Seite 4
HILFE IM ALTER
PFLEGEDIENST - WEST
Martinskirchstraße 68
60529 Frankfurt
Tel.: 069/93995511
Mail: kat_loggmx.de
Nitzschke + Lach
○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○
Beratung • Betreuung
in Ihrer gewohnten Umgebung
Alt Schwanheim 42 • An der Herrenwiese 91
60529 Frankfurt/M. • Telefon: 069 - 35 35 47 77
www.logopaedie-schwanheim.de
Auch Hausbesuche
Information, Beratung und Therapie
bei allen logopädischen Störungsbildern.
Auf ärztlicher Verordnung bieten wir auch Hausbesuche an.
Folge 5 - Hilfe im Alter
Seit über 40 Jahren gemeinnützig...
Notmütterdienst
Für die Zwischenzeit weise entsprechende Auflagen weiterhin. Sie müssen also Kaufähigkeit so lange wie
Bis ein Pflegebett zur Verfügung steht, kann ein normales Bett mit einer zusätzlichen
Matratze oder mit vier, maximal 30 cm hohen Holzklötzen
(die eine Vertiefung für die
Bettfüße besitzen) auf die
pflegegerechte Höhe von 65
bis 75 cm gebracht werden.
Ein normales Bett kann zudem
mit einer Rückenstütze zum
Sitzen und mit einer Strickleiter zum leichteren Aufrichten
ausgestattet werden (siehe
auch „Pflegezimmer“). Bei anerkannter Pflegebedürftigkeit
kann ein Pflegebett mit allen
notwendigen Ausstattungsmöglichkeiten von der betreffenden Pflegekasse geliefert
und aufgestellt werden. Der
Vertrieb erfolgt häufig über
Sozialstationen, Wohlfahrtsverbände, städtische Pflegedepots, private Anbieter oder
über den Sanitätsfachhandel.
Manche Pflegekassen bedienen
ihre Mitglieder aus einem
Pool, das heißt, Sie bekommen
ein
Pflegebett,
das
möglicherweise gebraucht,
aber funktionstüchtig ist. Es
gibt auch Kassen, die mit dem
Sanitätsfachhandel zusammenarbeiten, der Ihnen direkt ein
neues Bett liefert. Wenn Sie
selber ein Bett kaufen wollen,
sollten Sie sorgfältig die Preise vergleichen. Es gibt auch
Anbieter, die Leasingverträge
abschließen. Zuschüsse von
den Pflegekassen gibt es
hierbei nicht.
Was gehört ins Pflegebett?
Eine normale, nicht zu weiche
Matratze reicht aus, wenn der
geschwächte Mensch seine
Lage ohne Hilfe ändern kann.
Kann er sich nicht mehr selbst
umdrehen und verlagern, sind
Spezialmatratzen beziehungs-
und Lagerungskissen notwendig, damit er sich nicht wundliegt. Was sich im Einzelfall
eignet, hängt vom Krankheitsbild ab und muss mit dem
Arzt und den Pflegediensten
ausführlich besprochen werden.
_Vorteilhaft ist ein zusätzlicher Matratzenüberzug, etwa
aus wasserundurchlässiger,
aber atmungsaktiver Baumwolle, der die Matratze vor Verunreinigungen schützt.
_Bei elektrischen Wechseldruckmatratzen sollten
allerdings nur lose liegende
Bettlaken aufgelegt werden,
damit der druckentlastende
Effekt dieser Spezialmatratze
nicht gemindert wird.
_Stecklaken in der Qualität des
Matratzenschonbezuges sparen Einmalunterlagen und sorgen dafür, dass das Bettlaken
nicht so häufig gewechselt
werden muss.
_Mindestens zwei Kopfkissen
(Knopfleisten immer seitlich
legen) sind notwendig.
_Die Decke sollte leicht, aber
warm genug sein und die Füße
nicht in eine Streckposition
bringen.
_Der sogenannte Spitzfuß sollte verhindert werden (siehe
„Vorbeugen ist leichter als
Heilen“).
_Bettwäsche aus Baumwollmaterial eignet sich am besten, weil sie kochfest und
atmungsaktiv ist.
_Lassen Sie sich bei der Wahl
der Matratze vom Berater Ihrer Pflegekasse oder von einem ambulanten Pflegedienst
helfen.
nicht neu oder anders kochen.
Was wohl bekommt, ist auch
erlaubt.
Selbstverständlich sind bei
Stoffwechselerkrankungen wie
etwa Zucker (Diabetes
mellitus) oder bei Leberstörungen die üblichen Diätvorschriften einzuhalten. Auch
bei extremem Über- oder
Untergewicht sollten Sie sich
mit einer Diätassistentin oder
einem Diätassistenten beraten
(Auskunft gibt Ihre Krankenkasse) und sich beim Zubereiten der Mahlzeiten so weit wie
möglich nach deren Hinweisen richten.
Wie beim gesunden Menschen, so gilt auch für den
Pflegebedürftigen: Mehrere
kleinere Mahlzeiten (vier bis
sechs täglich), frisch und abwechslungsreich zubereitet
und appetitlich angerichtet,
sind bekömmlicher als drei
große Portionen. Hat Ihr Angehöriger gut gewürztes Essen stets gern gegessen, brauchen Sie jetzt nicht sparsamer
zu dosieren. Im Gegenteil:
Gewürze fördern die Verdauung. Vorsicht mit Salz – doch
das gilt genauso für junge,
kräftige Menschen.
Brei ist ungesund, auf Dauer
unbekömmlich und sollte nur
in Ausnahmefällen angeboten
werden. Gutes Kauen regt hingegen die Speichelproduktion
an. Die dabei entstehenden
Enzyme sind für eine geregelte Verdauung unerlässlich.
Außerdem verhindern kräftige Kaubewegungen die gefährliche Entzündung der
Ohrspeicheldrüse.
Schon aus diesem Grund sollte eine Zahnprothese, sofern
3.3 Ernährung
Ihr Angehöriger eine benöWas schmeckt, ist erlaubt
tigt, regelmäßig gereinigt und
Was Ihr Angehöriger schon Tag und Nacht getragen werimmer gern gegessen hat, den. Auch, damit sich die Kieschmeckt ihm meistens auch fer nicht verformen und die
Sie möchten Ihre Leistungen auf unserer
Sonderseite„Hilfe im Alter“ vorstellen?
Kompetente und ausführliche Beratung
erhalten Sie unter 069 / 36 66 70
,ŝůĨĞ ďĞŝ ĞŵĞŶnj Ͳ ĞƚƌĞƵƚĞ tŽŚŶŐĞŵĞŝŶƐĐŚĂĨƚ
&ĨŵͬƵƌŽƉĂǀŝĞƌƚĞů͘ dĞů͘ Ϭϲϵͬ ϵ ϳϯ Ϯϴ ϴϴͲϬ
hŶĚ ŝŵ /ŶƚĞƌŶĞƚ͗ ǁǁǁ͘ǁŐͲŐŝůĂ͘ĚĞ
Note
1,0
möglich erhalten bleibt. Der
tägliche Kalorienbedarf liegt je
nach Körpergewicht und Aktivität eines pflegebedürftigen
Menschen zwischen 1.800 und
höchstens 2.500 kcal.
Vollwert und Vitamine
Vollwertkost und frisch zubereitete Lebensmittel sind reicher an Vitaminen, Spurenelementen, Mineral- und Ballaststoffen und daher bekömmlicher als industriell verarbeitete Produkte – insbesondere
Brot- und Backwaren mit weißem Zucker. Ausreichend Vitamine, Mineralstoffe und
Spurenelemente sind nicht nur
für den reibungslosen Ablauf
vieler Stoffwechselfunktionen
notwendig. Sie schützen auch
vor Mangelerscheinungen und
fördern gemeinsam mit anderen Faktoren körperliches und
seelisches Wohlbefinden. Ballaststoffe regen die Darmtätigkeit an, die bei geschwächten Menschen mit wenig Bewegung häufig sehr langsam
abläuft oder gestört ist. Chronische Verstopfung (Obstipation) sollte nach Möglichkeit
verhindert werden?–?dazu eignen sich Joghurt, Dickmilch,
Buttermilch, rohes Sauerkraut,
Sauerkrautsaft, in Wasser eingelegte Trockenpflaumen, viel
Mineralwasser, Kräuter- und
Früchtetees und, wenn möglich, regelmäßige Bewegung.
Mehrmals täglich trinken
Für einen geschwächten, älteren Menschen mit wenig Bewegung ist es lebensnotwendig, genug zu trinken. Der tägliche Bedarf liegt bei zwei bis
drei Litern, wobei ein Liter als
„versteckte“ Flüssigkeit mit
den Nahrungsmitteln, hauptsächlich in Obst und Gemüse, aufgenommen wird.
Fortsetzung folgt
Familien– und Seniorenhilfe e.V.
Kinderbetreuung - Seniorenbetreuung - Haushaltshilfe
Liebevolle und kompetente Betreuung stundenweise oder
rund um die Uhr bei Ihnen zu Hause
Tel.: 069 / 77 66 11 - Email: frankfurt@notmuetterdienst.de
www.notmuetterdienst.de Sophienstr. 28 • 60487 Frankfurt
Phoenix
Ambulanter Pflegedienst
Liana Schmidt
Hügelstraße 78
Schmidtbornstr. 22
60433 Frankfurt
65934 Frankfurt Nied
Tel.: 069-40157177
Tel. 069-84779305
Fax: 069-40157178
Fax: 069 - 40 15 71 78
MOBIL 0176 - 32 26 44 16
Wirz Fernsehtechnik
Zehnthofgasse 1 - 65931 Frankfurt-Sindlingen
Tel. 069/ 37 11 11 - spwirz@t-online.de - www.iq-wirz.de
Kunterbunt
Woche 43 - 2014
Ausgabe 1 • Seite 5
Immobilienverkauf
F. - Goldstein
F. - Schwanheim
F. - Schwanheim
F. - Höchst
F. - Schwanheim
Hofheim / Taunus
Ursprüngliches Siedlerhaus!
Doppelhaushälfte in guter Lage!
Kernsaniert & freistehend: 1-2-Familienhaus!
Wohn- und Geschäftsanwesen in guter Lage!
Gut vermietete 2-Zimmer-ETW!
Entwicklungsgrundstück!
R
ca. 666m² Erbbau-Südgrundstück, ca. 63m² Wohnfläche,
teilmodernisiert; V, 127kWh, Gas,
Bj. 1936
EUR 169.000,Verkauf im Alleinauftrag!
ca. 90m² Wohnfläche, ruhige und
gute Lage, ca. 217m² Grund, große
Doppelgarage, modernisierungsbedürftig; EA beantr. EUR 265.000,Verkauf im Alleinauftrag!
Ca. 170 m² Wohnfläche, zwei separate Wohnungen,
ursprüngliches Bj. um 1876, vollständig kernsaniert und
zuletzt 2013 modernisiert, rd. 140m² Grundstück, derzeit
EUR 499.000,vermietet; EA beantragt
Im Alleinauftrag ohne zusätzliche Käuferprovision!
Ca. 360 m² Wohnfläche und ca. 360 m² Gewerbefläche,
weitere Ausbaureserve rd. 180m² vorhanden, ca. 1.027
m² Grundstück, steigerungsfähige Jahresnettomiete rd.
EUR 1.110.000,60.000,- EUR, EA beantragt
Im Alleinauftrag ohne zusätzliche Käuferprovision!
E
ES
RT
E
VI
R
ca. 54m² Wohnfl., mod. Tageslicht- ca. 3.035m² Grundstück, NeubeDuschbad, sep. Küche, inklusive bauung nach §34 BauGB, derzeit
PKW-Stellpl., JNM rd. 6.300,- EUR; V, noch verpachtet, Verfügbarkeit n. V.
197,4kWh, Gas, Bj. 90 EUR 149.000,Ohne zusätzliche Käuferprovision! Ohne zusätzliche Käuferprov.!
Immobilienvermietung
F. - Niederrad
F. - Griesheim
F. - Nied
F. - Griesheim
F. - Griesheim
F. - Griesheim
F. - Schwanheim
2,5-Zimmer-Altbauwohnung,
ca. 60m² im 2.Obergeschoss,
zentrale Lage, Einbauküche
inklusive,
Teppichböden,
Wannenbad, ideal für Zwei,
bezugsfrei ab dem 01.02.2014;
EA beantragt
EUR 510,-
Chic & top ausgestattet!
1-Zimmer-Wohnung mit ca. 24m²
Wohnfläche, abgeschlossene Küche
mit moderner Einbauküche, neues
großes Tageslicht-Duschbad, Laminatboden/Fliesen, sofort frei; B,
68kWh, Gas, Bj. 1962
Komfortables Einfamilienhaus
in ruhiger Lage, ca. 150m²
Wohnfläche, großes Wohn-/Esszimmer, hochwertige Einbauküche,
Tageslicht-Dusch- und Wannenbad,
Garten, Garage, sofort frei; B,
145,4kWh, Öl, Bj. 1989 EUR 1.500,-
Traumhafte 2-Zimmer-Wohnung
Erstbezug nach Kernsanierung
direkt am Mainufer! Ca. 68m²
Wohnfläche, Tageslicht-Dusch- und
Wannenbad, große Wohnküche,
Südbalkon, frei ab 01.11.2014; B,
186kWh, Öl, Bj. 1900
Kernsanierte 3- Zimmer- Gartenwohnung direkt am Mainufer!
ca. 75m² Wohnfläche mit kleinem
Garten,
Tageslicht-Duschund
Wannenbad,
offene
Küche,
komplett saniert, sofort frei; B,
186kWh, Öl, Bj. 1900
EUR 950,-
Erstbezug nach Kernsanierung!
5 - Zimmer - Wohnung mit ca.
85m²
Wohnfläche,
großzügige
Wohnküche, Laminatböden, Tageslicht-Dusch- und Wannenbad, komplett saniert, frei 15.10.2014; B,
313kWh, Gas, Bj. 1919 EUR 800,-
Exklusive 130m² auf zwei
Etagen, hochwertige offene
EBK, großes Wohn-/Esszimmer,
zwei Tageslicht-Bäder, teilw.
Fußbodenheizung,
Süd-WestTerrasse, sofort frei; V, 180kWh,
Gas, Bj. 1900
EUR 1.300,-
ET
T
E
MI
R
E
V
ET
T
E
MI
R
E
V
F. - Griesheim
F. - Griesheim
F. - Nied
Hofheim / Taunus
F. - Griesheim
F. - Goldstein
F. - Schwanheim
Große 2-Zimmer-Wohnung
im 3.Obergeschoss, ca. 57m²
Wohnfläche,
Laminatböden,
modernes Tageslicht-Wannenbad, Einbauküche inklusive,
Gas-Etagen-Hzg, sofort frei; V,
216kWh, Gas, Bj. 30 EUR 650,-
Renovierte 3-Zimmer-Wohnung
ca. 82m² Wohnfläche, komplett
renoviert,
Tageslicht-Wannenbad,
separates WC, Laminat- und
Granitböden, Gas-Etagenheizung;
sofort bezugsfrei; V, 276kWh, Gas,
Bj. 1900
EUR 650,-
Neubau-Erstbezug!
Große 3-Zimmer-Wohnung, ca.
90m² Wohnfläche, Einbauküche,
Vinyllaminat, Aufzug im Haus,
großer Südbalkon, Tiefgaragenplatz
inklusive, sofort bezugsfrei; B,
186kWh, Gas, Bj. 2014 EUR 1.000,-
Zentral gelegen mit 4,5-Zimmer!
Neu renoviert, ca. 120m² Wohnfläche, offene Küche mit neuer
EBK,
2x
Bad,
2x
Balkon,
Vinyllaminat, Wintergarten, PKWStellplatz, sofort bezugsfrei; V,
128kWh, Gas, Bj. 1996 EUR 1.330,-
Große 3-Zimmer-Maisonette
in
Alt-Griesheim,
ca.
110m²
Wohnfläche, neu modernisiertes
Bad mit Wanne und Dusche,
Laminatböden, separate Küche,
bezugsfrei ab sofort; V, 186kWh,
Gas, Bj. 1984
EUR 850,-
Große 2-Zimmer-Wohnung
mit
ca.
70m²
Wohnfläche,
innenliegendes
Bad
mit
Wanne, Parkett-, Laminat und
Fliesenböden, separate Küche mit
EBK, Terrasse, bezugsfrei ab sofort;
EA beantragt
EUR 550,-
3-Zimmer-Altbauwohnung
ca. 80m² Wohnfläche, Balkon,
Laminat und Fliesen, modernisiertes „Frankfurter Bad“, GasET, für ein bis zwei Personen,
sofort frei; B, 349,1kWh, Gas, Bj.
1912
EUR 650,-
F. - Griesheim
F. - Schwanheim
Gemäß §16a EnEV gibt es nun
Pflichtangaben in Immobilienanzeigen,
die wir wie folgt abkürzen:
1. Verbrauchsausweis (V) oder Bedarfsausweis (B); 2. Der Energiebedarfs- oder Energieverbrauchswert),
zum Beispiel: 257,65 kWh; 3. Der
wesentliche Energieträger: Koks,
Braunkohle, Steinkohle: Ko; Heizöl: Öl;
Erdgas, Flüssiggas: Gas; Fernwärme
aus Heizwerk oder KWK: FW; Brennholz, Holzpellets, Holzhackschnitzel:
Hz; Elektrische Energie (auch Wärmepumpe), Strommix: E; 4. Baujahr
des Wohngebäudes, zum Beispiel:
Bj. 1997 5. Energieeffizienzklasse des
Wohngebäudes bei ab 1. Mai 2014
erstellten Energieausweisen, A+ bis H,
zum Beispiel: B
Hier ist
Immobilienkompetenz
zu Hause
F. - Griesheim
Nur für eine/n Student/In!
2-Zimmer-Wohnung im gepflegten
Privathaus, ca. 44m², modernes
Tageslicht-Duschbad,
gepflegter
Zustand, sofort frei; B, 181,8kWh,
Gas, Bj. 1936
EUR 240,-
F. - Griesheim
Moderne 3-Zimmer-Wohnung
im Dachgeschoss, ca.82m², 2011
komplett
saniert,
Wohnküche
mit
Einbauküche,
TageslichtWannenbad,
Parkett,
kleiner
Balkon, frei ab dem 01.01.2015; V,
186kWh, Gas, Bj. 1931 EUR 690,-
Von Verkäufern, Vermietern und Interessenten besonders empfohlen!
T
TE
3-Zimmer-Wohnung
ca. 79m² Wohnfläche, neu renoviert,
neues
Tageslichtbad,
neue
Laminatböden, Einbauküche, frei
ab 01.11.2014; V, 214kWh, Gas,
Bj.1983
2-Zimmer-Wohnung
im Dachgeschoss, ca. 56m²
Wohnfläche, sep. Küche mit
neuer
EBK,
Laminatböden,
modernes Duschbad, frei 01.12.;
EA beantragt
EUR 550,-
1-Zimmer-Wohnung
ca. 34m² Wohnfläche, neu renoviert,
offene Küche mit Einbauküche,
großzügiger
Balkon,
guter
Schnitt,
Laminatböden, nur für
eine Einzelperson, frei ab dem
15.10.2014; EA beantr. EUR 340,-
3,5-Zimmer-Wohnung
ca. 80m² Wohnfläche, Altbau
mit Kachelofen, Einbauküche,
Mosaikparkett, mod. TageslichtWannenbad, sehr zentrale Lage
in der Altstadt, sofort bezugsfrei;
EA beantragt
EUR 700,-
E
I
M
R
VE F. - Nied
069 / 935 40 102
Wilhelm-Kobelt-Str. 3 - 60529 Frankfurt
E-Mail: info@Hartmann-Immobilien.com
Kronberg/Ts.
Soweit nicht anders angegeben: Vermittlungsprovisionen für Mieter/Käufer: Mietangebote: 2,38 Monatskaltmieten inkl. Mwst. - Kaufangebote: 5,95% des Kaufpreises inkl. Mwst. - Gewerbe-Mietangebote: 3,57 Monatskaltmieten inkl. Mwst.
seit 1982
Immobilien
VERMIETUNG VERMIETUNG
1-Zimmer-Wohnung
für Wochenendheimfahrerin, FFM-Gallus, 1. OG, neu
r e n o v. , Wo h n f l . c a . 3 2 m ² ,
neue EBK, Bad m. Dusche,
Balkon,
Kaltmiete 320,- Euro
+ 90,- Euro NK
Helle 3-Zimmer-Wohnung
Schwanheim, 2.OG, 78 qm,
Balkon, Aufzug, Gas-Zentralheizung, Tgl.-Bad mit Wanne und
Dusche, EBK, Gäste-WC, EnergAusw. vorhanden,
Kaltmiete 820,- Euro + NK.
Garage a. W. zzgl. 80,- Euro.
VERKAUF
Doppelhaushälfte
FFM-Goldstein,
DHH mit 3 Wohneinheiten, z.Z.
voll vermietet, Garten, Garage,
Keller, Erbpachtgrundstk., Öl-Zentralhzg. Tgl.-Bad mit Wa., Laminat, modernisierungsbed.,
KP 380.000,00 Euro
SGI Immobilien SGI Immobilien SGI Immobilien
Tel: 069-24182960
Fax: 24182966
info@sgi-immobilien.de
Tel: 069-24182960
Fax: 24182966
info@sgi-immobilien.de
Tel: 069-24182960
Fax: 24182966
info@sgi-immobilien.de
Altbau-Wohnung
in Niederrad
direkt an der Rennbahn ab
sofort zu Vermieten 82m²,1
Stock, 2 Balkone, 3 Zimmer,
Küche, seperates WC, Frankfurter Bad (Dusche), Flur, Keller, Etagenheizung, Laminatboden, zentraler direkter Bus und
Bahn Anschluss, Uni Klinikum,
Flughafen, Einkaufsmöglickeiten sind Fußläufig erreichbar:
Interesse
an
Mail:
mmmr111442@t-online.de
Vergitterte Garage
im Unterdeck “Im Mainfeld 40“
zu vermieten. Tel. 069 675038
Mob. 0177 6760575
Zeilsheim, im alten
Ortskern, Gewerberaum,
vielseitig verwendbar, ca 50140 qm, beheizbar, evtl. kl.
Whg., 1 Parkplatz, Tel: 01711755056
F-NIEDERRAD, Akad.,
w, Single, sucht z. Miete 2-ZWG,
Med. Fußpflege
Maniküre und Hausbesuche in ca. 80 qm, gehob. Ausst. (kein
Frankfurt Zeilsheim, Lenzen- EG), mit Balk. / Terr., sonnig,
berg Str. 43a, Terminvereinba- ab Jan. 2015, Tel. 0171 3048226
rung unter 069-21921374
zu schade? Suche alles aus
Keller, Speicher und Haushalt,
von Kleinmöbeln bis Nippes,
auch reparaturbedürftig! Netter Hesse kommt vorbei, zahle
bar. Tel.: 06195-676045
STELLEN
Traditionsunternehmen sucht erfolgsorientierte/n
und engagierte/n Außendienstmitarbeiter/in
Selbstständiges Arbeiten und positives Erscheinungsbild setzen
wir voraus. Motivation und PKW sollten vorhanden sein.
Es erwartet Sie ein aufgeschlossenes und nettes Team.
Telefon: 069 - 57703185
Im Raum Frankfurt suchen wir
eine/n fleißige/n
Mitarbeiter/in
im Anzeigenverkauf
Entrümpelungen
Entrümplung
Entrümplung,
Wohnungsauflösung
und Betriebsauflösung
R & B Aufräumdienst
Kostenlose Schrottannahme
Mobil 01 77 / 3 87 46 56
Tel. 069 - 66 37 57 47
Profis helfen Gartenpflege
Bad- und
Wohnungsrenovierung,
Fliesen-, Putz- und
Malerfachmann,
und ein WasserHeizungsinstallateur
Tel. + Fax 069-673715
Mobil 0172-6108057
Sperrmüll
Zeilsheim, kleine 2 ZW
im alten Ortskern, komplett möbeliert, Dusche, Parterre, Tel.
0171-1755056
Firma für Digitaldruck inkl.
Druckvorstufe
sucht günstige neue Räume
(Raum) ca. 60 - 80 qm für Büro/
Produktion/Lager auch Wohnhaus mit Anbau/Lager/Garage
o.ä. Möglich in den Stadtteilen
Schwanheim, Goldstein, Griesheim, Nied, Höchst, Tel. 069 93 99 53 03 · info@mainprint.net
Sammler
100,- für Kriegsfotoalben,
Fotos, Dias, Negative aus der
Zeit 1935 - 45 von Historiker
gesucht. Auch ganze Archive
oder Nachlässe. Alles anbieten!
05222/806333
Künstlerin sucht Zinn
aller Art für Kreative Gestaltung.
Zahle faire Preise. Tel 069/
27298254 oder 015772366353
- keine privaten Treffen -
Probleme mit
Bäumen, Hecken
oder Sträucher,
wir fällen, schneiden,
pflegen und entsorgen
für Sie.
Tel.: 0171 - 27 56 774
Filiz
Bin 18 ras > Erfülle Dir 100% *jeden* geilen SEX-Wunsch ! >
30 Akt-Fotos von mir? Sende Kitty an 87633
(19J.)
Flohmärkte
Für den Sperrmüll
Professioneller Telefonservice
€ 1,99/SMS
Wenn Sie sich angesprochen
fühlen, senden Sie uns bitte
Ihre Bewerbung an:
e.klein@frankfurterwoche.de
Nette Frau mit Erfahrung
sucht Arbeit in Privathaushalt
0176 - 72 633 419
Fliesenarbeit, Verputzarbeit
Innen und Außen, Maler-Tapezierarbeit, Laminat verlegen aller Art, von Renovierungsarbeiten, Dienstleistungen, Obstbäume fällen, Gartenpflege,
Winterdienst und Glasreinigung. Tel:069-37303378
in Frankfurt/Main gesucht
Diese Eigenschaften
sollten Sie mitbringen:
Freundlich - engagiert
lernbereit - flexibel - zielorientiert
Putzhilfe für Metzgerei
in Niederrad gesucht. Von
Montag-Freitag von 17.3019.00 Uhr und Samstag von
12.00-14.00 Uhr. Telefon 069 –
967 44 90
Ein Mann für alle Fälle,
Verkaufstalent
für unsere Heimatzeitungen
Fußpflege
F-Griesheim, 2 ½ ZW
67 qm, TGL-Bad, Laminat, sep.
Küche, ETG-HZG, 550,00 Euro
+ NK+KT, Tel:0174-7635916
06131-4899113
Mama+Tochter 18J. 0521-94569524
Floh- und
Trödelmärkte
Sa., 25.10.14 und
Do., 30.10.14 von 08.00 – 14.00,
Frankfurt-Höchst,
Jahrhunderthalle,
Parkplatz B
--------------------------------------------So., 26.10.14 Hofheim-Wallau,
von 10.00-16.00 Uhr
IKEA, Am Wandersmann 2-4
--------------------------------------------So., 26.10.14 Eschborn,
von 10.00 – 16.00 Uhr,
Antikmarkt
Parkplatz Mann Mobilia
--------------------------------------------So., 26.10.14 Frankfurt-Höchst,
von 10.00 – 16.00 Uhr,
Modemarkt
Jahrhunderthalle
--------------------------------------------Di., 28.10.14 Eschborn,
von 8.00 – 13.00 Uhr,
jeden Dienstag
Parkplatz Mann Mobilia
--------------------------------------------Weiss: 0 61 95 / 90 10 42
www.weiss-maerkte.de
○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○ ○
Seite 6 _Mittwoch den 22. Oktober 2014
Kompetente Hilfe in speziellen Fällen
Ausgabe GA
Industriepark Höchst hilft Einrichtungen für Kinder
3.000 Euro für Höchster Kinderklinik und Kinderhaus Frank – Riesenrad-Einnahmen vom Tag der offenen Tür
Die Unternehmen, die in diesem Jahr am Tag der offenen
Tür im Industriepark Höchst
dabei waren, haben dem Nachsorgeteam der Höchster
Kinderklinik und dem Kinderhaus Frank in Sossenheim
insgesamt 3.000 Euro gespendet. Der Betrag war bei einer
der Hauptattraktionen der gut
besuchten Veranstaltung eingenommen worden – dem
Riesenrad, von dem aus die
Besucher für einen symbolischen Fahrpreis von einem
Euro einen schönen Blick über
den Industriepark genießen
konnten. Jürgen Vormann,
Vorsitzender der Geschäftsführung von Infraserv Höchst,
und Provadis-Geschäftsführer
Dr. Udo Lemke, übergaben die
Spenden heute stellvertretend
für die ebenfalls beteiligten
Unternehmen
Bayer
CropScience,
Celanese,
Clariant, Infraserv Logistics,
Kuraray und Sanofi. Das Team
„Rückenwind“, das Nachsorgeteam der Höchster Kinderklinik, hilft Familien mit Frühgeborenen und chronisch
kranken Kindern. Im Kinderhaus Frank in Sossenheim werden zumeist mehrfach
schwerstbehinderte Kinder
und Jugendliche betreut. Als
Wohneinrichtung versucht das
Kinderhaus neben der fachgerechten Pflege ein familiäres
und geborgenes Zuhause zu
bieten. „Der Tag der offenen
Tür war ein großer Erfolg für
alle teilnehmenden Firmen“,
sagt Jürgen Vormann, Vorsitzender der Geschäftsführung
von Infraserv Höchst. „Die im
Industriepark Höchst ansässigen Unternehmen engagieren
sich in vielfältiger Weise für das
Umfeld, und auch nach diesem
Event möchten wir Einrichtungen aus der unmittelbaren
Nachbarschaft unterstützen.“
Provadis-Geschäftsführer Dr.
Udo Lemke erinnert daran,
dass beim Tag der offenen Tür
die Fahrt mit dem Riesenrad
vor allem bei den Kindern sehr
begehrt war. „Daher wollen wir
mit den Erlösen zwei Einrichtungen unterstützen, die sich
in besonderer Weise um Kinder kümmern.“ Das Kinderhaus Frank ist als gemeinnütziger Verein auf Spenden angewiesen. „Daher freuen wir
uns sehr über diese Förderung“, sagt Maria Alexiou vom
Kinderhaus. Das Kinderhaus
möchte allen Bewohnern viel
Zuwendung, Geborgenheit
Kinderhilfestiftung e.V. Bitte
als Verwendungszweck „Rückenwind“ angeben. Spendenkonto: Frankfurter Sparkasse
Frankfurt/Main IBAN: DE02
5005 0201 0000 2557 00
BIC: HELADEF1822 Internet:
www.klinikumfrankfurt.de/
kliniken-und-institute/klinikfuer-kinder-und-jugend
medizin/das team/nachsorge
team-rueckenwind.html
Uwe Serke:
„Abschaltung von
Ampelanlagen
verringert Lärmbelastung der Anwohner“
Infraserv-Geschäftsführer Jürgen Vormann (links), Marko Litzinger von Provadis (3. v. l.) und ProvadisGeschäftsführer Dr. Udo Lemke (r.) übergeben die Spendenschecks stellvertretend für die Unternehmen im Industriepark Höchst an Maria Alexiou (2. v. l.) vom Kinderhaus Frank und an Andrea
Christiansen (2. v. r.) und Kerstin Müller (Mitte) vom Nachsorge-Team der Kinderklinik Höchst sowie
Bruno Seibert (3. v. r.), dem Vorsitzenden der Kinderhilfestiftung.
(Foto: Infraserv Höchst)
und soweit wie möglich ein
Zuhause geben. Mit Hilfe von
Spenden können unter anderem Freizeiten und Ausflüge
organisiert sowie spezielle Reitund Musiktherapien ermöglicht werden. Auch bei der
Höchster Kinderklinik ist die
Spende willkommen. „Die Leistungen des Teams Rückenwind
werden durch die Kostenträger
nicht komplett refinanziert.
Daher muss ein Teil der Kosten über Spenden gedeckt werden“, sagt Andrea Christiansen, Kinderkrankenschwester
im Nachsorge-Team der
Höchster Kinderklinik. „Die
Spende hilft uns, Familien in
der ersten Zeit des Übergangs
vom Krankenhaus nach Hause
zu begleiten und unterstützen“, sagt die Krankenschwester.
Spendenkonto Kinderhaus
Frank
Frank: Das Kinderhaus Frank
wird unter der Trägerschaft
des vae (Verein Arbeits- und
Erziehungshilfe e.V.) betrieben.
Das Kinderhaus wurde 1959
von
der
Kinderkrankenschwester Sigrid Frank
in Königstein gegründet, 1999
ist das heutige Kinderhaus
Frank als Neubau in
Sossenheim eröffnet worden.
Spendenkonto Kinderhaus
Frank: Frankfurter Volksbank
IBAN: DE82 5019 0000 0300
226361 BIC: FFVBDEFF
Internet: www.kinderhausfrank.de
Spendenkonto Nachsorgeteam
Spenden für „Rückenwind –
Das Nachsorgeteam der Klinik
für Kinder- und Jugendmedizin“ sind möglich über die
FRANKFURT Angesichts eines von den Fraktionen von
CDU und Grünen im Römer eingebrachten Antrages zur
Abschaltung von Ampelanlagen äußerte sich der CDUStadtverordnete Uwe Serke : „Die Abschaltung von ausgewählten Ampelanlagen in den verkehrsarmen Nachtstunden ist ein gutes Mittel, um durch Verringerung der Anund Abfahrvorgänge die Lärmbelastung für die Anwohner der betreffenden Straßen zu vermindern und den
Autofahrern ein stetigeres Durchfahren der Stadt zu ermöglichen sowie den Kraftstoffverbrauch zu senken“, sagte
Serke. „Zahlreiche Städte und Gemeinden handhaben dies
bereits so, und auch in Frankfurt gibt es bereits einige
Ampeln, die nachts abgeschaltet werden.“ Für die Sicherheit sei auch bei einer nächtlichen Abschaltung von Ampeln weiterhin durch die Vorfahrtsregeln der Straßenverkehrsordnung gesorgt. In ihrem Antrag fordern die Fraktionen von CDU und Grünen vom Magistrat eine Erläuterung der Kriterien, die vorliegen müssen, um eine Ampelanlage nachts abschalten zu können und zudem eine Prüfung, welche weiteren Anlagen in Frankfurt noch für eine
Abschaltung infrage kommen.
Kompetente Hilfe
in speziellen Fällen
Druck
Gartengestaltung
SEP
A: BIC und IBAN
SEPA:
Bad-Modernisierung
Garten- und Landschaftsbau Güler
Nicht nur die Kontoumstellung ist wichtig auch die Briefbögen müssen neu gesetzt werden!
500 A4 Rechnungsbögen 4c drucken
100 Euro* netto *Satzkosten nach Aufwand
iPR+TV GmbH - Annabergstraße 85
65931 Frankfurt - Tel. 069 36 66 70
Landschaftsbau
glb.uecelehan@live.de
Wir modernisieren Ihr Bad
mit allen Nebenarbeiten
Garten und Baumpflege
Gartengestaltung,
Mauerwerksbau,
Hofflächen, Parkplatz, Zaunbau,
Treppenanlagen, Terrassenbau,
Kellerwände trockenlegen, Rollrasen
Baumpflege mit Seilklettertechnik
SHK
Sanitär Gasheizung
Kundendienst GmbH
Hattersheimer Straße 31
65719 Hofheim
Telefon: 06192/ 2 46 13
Fax: 06192 / 2 45 16
www.SHK-HOFHEIM.de
Inh. Kazim Güler • Tel. 06195-987928 • 0173-6510917
E-Mail: kazim.gueler@hotmail.de • www.galabaugueler.de
Gebäudereinigung
Sägetechnik
Sanitär
- Büro- und Gebäudereinigung
- Grund- und Bauendreinigung
- Transporte und Botengänge
- Gewerbliche Umzüge innerbetrieblich und Bundesweit
- Glasreinigung und Grünflächenpflege
- Hausmeister- und Winterdienst
Eifelstraße 23 • 60529 Frankfurt am Main
www.schunack-gebaeudereinigung.de
Tel. 069 / 314087-0 • Fax 069 / 314087-22 • info@schunack.net
Raumausstattung
Raumausstattermeister
Zur Frankenfurt 139
60529 Frankfurt
An der Schwarzbachmühle 39
60529 Frankfurt am Main
technische Fragen, Probleme mit dem
Computer? Telefon 0176-29079000(kostenloser Rückruf) oder www.remote-help.de
Mobil: 0177 - 2 74 70 76
Sie möchten auf unserer
Sonderseite inseriern?
Kompetente und
ausführliche Beratung
erhalten Sie unter
069 - 36 66 70
Filme
Gardinen • Teppiche
Markisen • Jalousien
Feine Polster- und Tapezierarbeiten
Amb
ulanter
Ambulanter
„Computer“ Pf
le
Pfle
leggedienst
Hilfe für jung und alt
Tel. (069) 35 35 31 07
Fax (069) 35 35 54 08
Werbung
Tierbestattung
Wir beraten Sie kompetent und individuell!
Günstige
Deko-Stoffe/Gardinen
Deko-Shop Hofheim
Niederhofheimer Str. 47
Tel. 0 61 92/90 03 91
Mo 10 - 13 h, Di + Do + Fr 15 - 18 h, Sa 10 - 13 h
Dachdecker
An 365 Tagen im Jahr erreichbar. Persönliche
Beratung und Betreuung zu jeder Zeit. Jederzeitige Abholung bei Ihnen zu Hause, bei Ihrem
Tierarzt. Überführung zum Kleintierkrematorium, Einäscherung, Urnenbeisetzung, Erdbestattung, Seebestattung, Bestattungs-zubehör wie
dekorative Urnen, Tiersärge.
Tierbestattung IM ROSENGARTEN Frankfurt
T 0 69 - 37 00 69 18
info@Tierbestattung-Frankfurt.de
www.Tierbestattung-Frankfurt.de
10 Jahre
Türen & Fenster
Rollläden, Parkett
Einbaumöbel
Glasarbeiten
Reparaturen
Schreinerei Heuser&Kurth GbR
Röntgenstraße 8
60388 Frankfurt am Main
Telefon 06109-378400
Telefax 06109-378401
www.der-zollstock.de
Tierbestattung
im Rosengarten
Handwerker
Autohaus
Kaminbau
GmbH
Inspektionen + Reparaturen aller
Marken,
speziell: Skoda VW, Audi
Klimastützpunkt
Unfall- u. Lackier-Instandsetzung
Reifendienst und Achsvermessung
Neu- und Gebrauchtwagen
Tel.: (069) 666 73 45
Mobil: 0174-6 64 29 81
Sie möchten auf der Sonderseite
Fachmarkt inserieren?
Schreinerei
Lagerverkauf/Nähservice
PC-Doktor hilft Tel. 069 - 90 50 28 20
www.pc-doktor.de
Torsten Alt
Anzeigen-Telefon:
069 / 36 66 00
Deko
Notebook-Reparaturen, DSL u. W-Lan
Beton-Bohr &
Sägetechnik
Die optimale Dienstleistung rund um Ihr Unternehmen
und in Ihrem Privathaushalt.
Alles aus einer Hand
Computer
info@kamin-ass.de
Sanitär und Heizung
NEUE ÖFFNUNGSZEITEN:
Mo bis Do 8 - 17.30 Uhr
Fr von 8 - 16 Uhr
Frankfurt-Schwanheim • Mauritiusstr. 18
Tel. 069/ 35 60 91 • Fax 069 / 35 99 82
Infos unter
Tel. 069 - 36 66 70
Bitte Ihre Bilder und Berichte an: redaktion@frankfurterwoche.de
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
Seite 7 _Mittwoch den 22. Oktober 2014
SC Goldstein
Fußballjugend:
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
Lokal
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
G-Jugend: Gut gegen den FC Kalbach gespielt, aber nur ein
4:4 erreicht.
Unsere Jüngsten (Bambini) kamen sehr früh mit 1:0 in Rückstand.
Es fehlte unser Stammtorwart Maurice White wegen Krankheit
und musste durch Lenox Weisser ersetzt werden. Lenox macht
seine Sache im Tor sehr ordentlich und war nicht nur ein Ersatzkeeper. Den Ausgleich zum 1:1 erzielte Finn Salomon und auch die
2:1 Führung. Kurz vor der Halbzeit fiel der Ausgleich (2:2) für die
Kalbacher. In der 2. Halbzeit gaben die Bambinis noch einmal alles
und abermals schoss Finn die SC Jungs mit seinem 3. Tor in Führung. Das 4:2 schoss Benjamin Buse. Nach der klaren Führung
gelang dem FC Kalbach noch der Ausgleich mit dem 3. und 4.
Treffer. Die Spieler und Eltern von FC Kalbach waren ein angenehmer Gegner und wir sagen Danke für den sportlichen Geist. Es
spielten: Benjamin, Soufien, Adna, Charly, Finn, Lenox, Yasin. Es
fehlten: Ibrahim und Maurice. Nach den Herbstferien beginnt das
Training bei der Jugend in der Halle. Die Trainingszeiten sind auf
unsrer Webseite www.sc-goldstein.de (Allgemeine Trainingszeiten)
oder auf der jeweiligen Mannschaftseite (Jugend) einzusehen.
Neues aus der
Saarbrücker Straße
Rabattaktion verlängert
Als ganz besonderes Herbstspecial haben wir bei herzensGut unsere Rabattaktion vom letzten Sonntag für Sie verlängert. Auch
weiterhin verkaufen wir Artikel mit einem Nachlass von 30%.
Welche, sehen Sie in einem unserer Schaufenster.
Veränderte Öffnungszeiten während der Herbstferien
Vom 20.Oktober bis zum 1.November 2014 haben wir nur vormittags geöffnet. Falls Sie also dringend etwas brauchen und nur
nachmittags können, kommen Sie noch diese Woche vorbei.
Neue Produkte für Sie!
Ganz neu eingetroffen sind unsere Bonbons in vielen Geschmacksrichtungen. Ob Schwanheimer Auslese, Nougatnaschies, Glücksboten,
Goldige
Nüsschen
oder Frische Küsschen – für
jeden Geschmack
ist etwas
dabei. Ideal
zum
Verschenken aber
auch zum
Selbstnaschen.
Ein besond e r e s
Highlight
f
ü
r
Schwanheimer haben wir
j e t z t
ebenfalls
im Sortiment. Den Schwanheimer Engel aus Bronze oder Neusilber – ein
besonderer Schutzengel und Handschmeichler.
Weihnachten zieht ein
Die ersten Kunden haben schon danach gefragt. Ab dieser Woche
erhalten Sie bei uns auch Artikel für die Weihnachtszeit und den
Advent. Apropos Advent: Für die Zeit vom
1. Dezember bis Heilig Abend haben wir uns etwas ganz Besonderes für Sie ausgedacht. Den herzensGuten Wartezeitverkürzer. Lassen Sie sich einfach überraschen!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch, Ihr Team von herzensGut
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
○
GA
Die Alte Schleuse.
10. Bruno-Franke-Gedächtnislauf am
2.11.2014 im Goldsteinpark
Berichtigung
der Mail-Adresse
D-Jugend des SC-Goldstein schafft zu Hause nur ein
Unentschieden.
GOLDSTEIN (kh)Es gibt im Fußball Spiele, die man eigentlich gewinnen muss, bei denen man am Ende aber froh sein muss, nicht
verloren zu haben. So erging es dem SC-Goldstein beim 2:2 (0:1)
gegen die Gäste von DJK Schwarz Weiss Griesheim. Die erste Halbzeit erinnerte stark an das Länderspiel Polen gegen Deutschland.
Ebenso wie die Nationalkicker erspielten sich die SC-Spieler zahlreiche Chancen - teilweise im Minutentakt, schafften es aber bis
zum Pausenpfiff nicht, den Rückstand, der bereits in der 2. Minute fiel, auszugleichen. Es war eine Mischung aus mangelnder Cleverness und Unvermögen vor dem Tor, die einen Treffer der
Gastgeber in den ersten 30 Minuten verhinderte. Dazu kam, dass
der Griesheimer Torwart mit seiner unorthodoxen Spielweise, vor
allem mit dem Fuß zahlreiche Chancen im letzten Moment entschärfte. Bei den ersatzgeschwächten Gästen war es vor allem die
Nummer 9, der die Goldsteiner Abwehr ein ums andere Mal in
Verlegenheit brachte. In der 43. Minute schaffte es dann der an
dem Tag stark spielende und kämpfende Björn Heller nach einem
feinen Dribbling auf engstem Raum den Ball über die Torlinie zu
drücken. Anstatt nun aber den Schwung zu nutzen, verfiel die
Goldsteiner Devise zwei Minuten später wieder in einen Tiefschlaf
und konnte nur zusehen, wie besagter „9er“ der Griesheimer mit
einem schnellen Konter die erneute Führung gelang. Nachdem
Kapitän Elias Lemghili noch den Angriff direkt nach Wiederanpfiff mit einem „Lattenkracher“ abschloss, traf er dann in der 51.
Minute zum hochverdienten Ausgleich. Dass die SC-Spieler nicht
als Sieger vom Platz gingen lag daran, dass sie aus ihrer Überlegenheit viel zu wenig machten und mit den Torchancen viel zu nachlässig umgingen. Wenigstens stand bei ihnen, im Gegensatz zur
DFB-Elf nach dem Länderspiel in Polen 1 Punkt auf der Habenseite.
○
GOLDSTEIN (me) Bei der Ausschreibung
in der vergangenen Woche ist uns ein Fehler unterlaufen. Die Mail-Adresse lautet:
waldlauf2014@hlv-kreis-frankfurt-main.de.
Wir bitten, dies bei der Anmeldung, die bis
zum 27.10.2014 läuft, zu beachten. Eine Teilnahme ist erst nach Bestätigung der Anmeldung möglich.
Herrenabend
Schon in grauer Vorzeit wurde der Main
als Schifffahrtsstraße genutzt. Je weiter die
Einwohnerzahl der Stadt Frankfurt wuchs,
und je mehr die Industrialisierung zunahm,
desto mehr Waren und Rohstoffe wurden
gebraucht. Als die Größe der Schiffe, die
vom Rhein kommend den Main hoch getreidelt wurden zunahm, reichte die Wassertiefe bald nicht mehr aus, zumal abzusehen
war, dass bald mehr und mehr Dampfschlepper eingesetzt würden. Ein Ausbaggern der Fahrrinne brachte nichts mehr. Die
Fließgeschwindigkeit hätte sich dadurch erhöht und der Nutzen wäre weg gewesen.
Man fasste den Entschluss, den Wasserstand
durch Nadelwehre auf ungefähr 2,20m zu
erhöhen. Von 1882 bis 1885 wurde auch
ein Nadelwehr quer durch den Fluss zwischen Nied und Schwanheim errichtet.
Zunächst musste ein Steg und ein Anschlag
am Grund errichtet werden (siehe Zeichnung). Das Aufstauen wurde dadurch erreicht, dass Holzplanken (Nadeln) schräg
zwischen die beiden Auflagen gestellt wurden. Der Vorteil dieser Art von Wehren
war die leichte Regulierung des Wasserstandes durch das Entfernen oder Hinzufügen
von Nadeln. Der Nachteil war, dass bei Hochwasser oder bei Eisgang die Nadeln entfernt
werden mussten, um eine Zerstörung zu
vermeiden. Damit der Schiffsverkehr stattfinden konnte, wurde auf der Schwanheimer
Seite eine Schleuse gebaut. Sie hatte drei
große Tore, die alle von Hand bewegt wer-
den mussten. Eine personalaufwändige Knochenarbeit. Mit dem Material, das beim Bau
der Schleuse anfiel, wurde auf Schwanheimer
Seite ein Hügel aufgeschüttet, dem Hochwasser nichts anhaben konnte. Darauf wurden zwei Gebäude errichtet. Eins beherbergte das Abfertigungskontor und die Wohnung des Schleusenwärters, das zweite war
Wachstube für die Arbeiter und Magazin.
Später entstand noch ein weiteres Gebäude
in dem der französische Zoll untergebracht
war. Der Hügel mit den drei Häusern ist als
einziges von dieser Anlage übrig geblieben.
Bei einem Mainspaziergang kommt man kurz
vor der Fähre daran vorbei. 1926 entschied
der Verkehrsdezernent, dass die Nadelwehre
ein Hemmnis für die moderne
Mainschifffahrt seien und so wurde 1927 mit
dem Bau eines modernen Walzenwehres
zwischen Griesheim und Schwanheim begonnen, das 1932 im September eingeweiht wurde. Die alten Nadelwehre wurden gesprengt
und die Schleusen stillgelegt. Die Kammern
wurden zunächst mit Erde und Steinen an
der Bergseite zugeschüttet. Dadurch entstand so etwas wie ein Hafenbecken, das im
Winter zufror. Ich kann mich noch gut erinnern, dass wir als Halbwüchsige mit
Schlittschuhkufen, die an die Schuhsohlen
geschraubt wurden Schaulaufen und wilde
Hockeyturniere veranstalteten. Leider wurde dieses Überbleibsel 1959 durch die Firma Holzmann völlig aufgefüllt.
Horst Gräser
Kegler- und Bowlingverein Frankfurt am Main - Schwanheim 1920 e.V. berichtet:
Erfolgreiches Wochenende
Am Samstag mußten die Starter der 2.Mannschaft der SG zum Auswärtsspiel bei TUS
Eintracht Wiesbaden 2 antreten. Parole war:
„weiße Weste verteidigen“! Und das gelang
mit einer durchschnittlichen Mannschaftsleistung. Am Ende stand der Sieg mit
2416:2335 Kegel fest. Maßgebenden Anteil
am wichtigen Auswärtssieg hatte, wie nicht
anders zu erwarten, erneut Herbert Spieker
mit der Tagesbestleistung von tollen 450
Kegel und der starken Serie von 302 Kegel
in die Vollen und starken 148 Kegel mit nur
2 Fehlwürfen im Abräumen. Mit erheblichem Leistungsabstand dahinter folgten:
Dennis Heß 408, Peter Kosub 400,
Wendelin Oswald - nach seiner Genesung 390 und Andreas Horch sowie Hans Heinlein mit jeweils 384 Kegel. Der Sieg war
insbesondere der „Top-Leistung“ von
Herbert Spieker und einem „Total-Ausfall“
beim Gegner (nur 304 Kegel!!) zu verdanken. Mit jetzt 8:0 Punkten ist man „vorne
dran“! Langsam „in Tritt“ kommt unser
Gruppen-Ligist von der SG: am 5.Spieltag
hatte man den Tabellen-Zweiten von Blau
Weiß Mörfelden zu Gast. Am Ende stand
ein klarer Heimsieg mit guten 5294:5078
Kegel (Differenz 216 Kegel) fest. Auch hier
ein absoluter Spitzenkegler mit Marcus Szpät
mit der Tageshöchstleistung von 916 Kegel
(den 612 Kegel in die Vollen folgten 304
mit 5 Fehlwürfen im Abräumspiel). Aber
auch die Leistungen der „Mitstreiter“ konnten sich an diesem Sonntag sehen lassen:
Don Herbert Zeber mit sehr starken 903
(598/305 bei 4 Fehlwürfen bestes Abräumergebnis seiner Mannschaft), Oliver Römer
886, Michael Söder 881, Marco Pontoriero
862 und Benjamin Hoffmann mit für ihn
schwachen 846 Kegel. Somit war man in
„allen Belangen“ dem Gegner überlegen:
3611:3459 Kegel im Spiel in die Vollen/
1683:1619 Kegel im Abräumen bei 46:60
Fehlwürfen. Mit jetzt 6:4 Punkten ist der
Blick „nach oben“ gerichtet. Spielfrei waren
an diesem Wochenende die Spieler um
Mannschaftsführer Helmut Scheufele vom
Klub KC 25.
Diese Gelegenheit wurde zu einem „Oktoberfest“ bei Klubkamerad Dieter Fischbach
(im Garten) genutzt - unter dem Motto
„umsost - kost´ nix - Gut Holz – Prost“!
Von der Erfolgsserie der Classic-Kegler
können die „Pins-Jäger“ des BC AAN derzeit
nur träumen. Am 3.Spieltag der Bezirksliga
1 hatte man „Heimrecht“ und empfing die 7
Mitstreiter der Liga auf der Anlage „Am
Rebstock“. Leider konnte der „Heimvorteil“
nicht genutzt werden: am Ende standen den
2 Siegen 5 Niederlagen gegenüber. Siegreich
war man im 4.Spiel mit 712:676 Pins gegen
Bowlingsportclub Bensheim (überragend die
237 Pins von Rainer Geck und 217 von
Michael Aust) und im 6.Spiel gegen BC 83
Kelsterbach 4 mit 666:641 (Rainer Geck
203). Dagegen gab es klare Niederlagen: Spiel
1 mit 637:681 gegen SW Friedberg 3 (Geck
204), Spiel 2 gegen TSV 1860 Hanau mit
704:751 (211 von Geck), mit 677:787 gegen
ABV Frankfurt 2 - dem Tabellenführer - im
3.Spiel, das 5.Spiel wurde klar mit 663:825
gegen BC 2005 Frankfurt 2 verloren und
im letzten, dem 7.Spiel gab es die AbschlußNiederlage gegen BC Bad Hersfeld 1 mit
574:655 Pins. Mit 4 Punkten und 1 Bonuspunkt an diesem Spieltag fällt das Team auf
den vorletzten (Platz 7) Tabellenplatz zurück:
84 Spiele/13548 Pins/23 Gesamtpunkte/
Schnitt 161,29 Pins. Rainer Geck konnte mit
237 Pins Platz 7 der Tabelle „höchste Spiele
am Spieltag“ und bei 7 Spielen mit 1396/
Schnitt 199,43 Pins Platz 4 belegen. In der
„Gesamtschnitt-Übersicht“ liegt Rainer Geck
jetzt mit 21 Spielen/3969 Pins und einem
Schnitt von 189,00 Pins auf einem tollen
3.Platz. Neben Rainer Geck mit 7 waren
Michael Aust mit 6 Spielen, Hans-Joachim
Bertsch 5, Ursula Haft 4, Marleen Wahl und
Sieglinde Tögel-Bertsch mit je 3 Spielen am
3.Spieltag im Einsatz. Vorschau: bis auf KC
25 - Heimspiel am Sonntag, 26.10., 14:00
Uhr, gegen Eintracht 61 KV Riederwald 3 sind alle anderen Mannschaften an diesem
Wochenende „spielfrei“.
Interesse am Kegeln: Gerhard Bleuel Komturstr.8 - 60528 Ffm. - Telefon 069/
673754 - Telefax 069/67724704 - E-Mail:
gerhard.bleuel@t-online.de. Besuchen
Sie uns auch auf unserer Homepage: http:/
/www.kbv-schwanheim.de/
KELSTERBACH Der zweite Herrenabend
2014 findet am Freitag, den 14. November
2014, ab 19:00 Uhr in der Gaststätte
„Feuerreiterschänke“ satt. Bitte Termin vormerken.
Halloween bei
der DLRG
KELSTERBACH Vom 31.10.14 bis zum 01.11.14
wollen wir gemeinsam mit den Geistern und
Hexen der Nacht eine tolle Halloween –
Übernachtungsparty durchführen. Alle
Schaulustigen ab 8 Jahren sind herzlich eingeladen an einer kleinen Nachtwanderung,
einem Grusel-Dinner und an einem von den
Hexen und Geistern gestalteten Abend teilzunehmen. Wir werden uns am 31.10.14 um
17:00 Uhr an unserem Vereinsheim „Arche“ (Höllenstraße 8, Kelsterbach) treffen.
Ende der Gruselfete wird am 01.11.14 um
10:00 Uhr sein. Anmeldung unter: //bezkelsterbach.dlrg-jugend.de/unser-service/
online-anmeldung.html Mitzubringen ist nur
festes Schuhwerk, warme Kleidung und Sachen zum Übernachten. Für Essen und Trinken wird gesorgt. Ihr dürft euch gerne passend zum Thema verkleiden.
Jugendtreff
der Ev. Paul-Gerhardt-Gemeinde Workshop 3 D Zeichen für Jugendliche
Am Samstag 18. Oktober 2014, 11 Uhr
Brunch, 12 Uhr Beginn des Workshops gegen 16 Uhr zeichnet sich das Ende ab. Die
Herbstferien beginnen mit Entspannung pur.
Wenn Du gerne zeichnest oder dies näher
kennen lernen willst, dann komm doch zu
unseren eintägigen Zeichen-Workshop. Es
entstehen für Dich keine Kosten. Falls vorhanden bringe Zeichenutensilien mit (verschiedene Papier und Bleistifte, Radiergummi, Lineal, Spitzer). Es gibt 8 Plätze. Wegen
der Planungsvorbereitung bitte vorab anmelden. Kontakt: Jugendtreff Paul-GerhardtGemeinde Sarah Riel , Ina Vehlies, Benno
Mayer Gerauer-Str. 52 Tel.: 069 – 666 99
58 57 o. 666 33 65 Email: jugend@pggffm.de
Bandprojekt
gestartet –
es sind noch Plätze frei - Schlagzeug,
Gitarre, Gesang, Bass oder Keyboard
spielen?
NIEDERRAD All das ist möglich in unserem neuen Bandprojekt. Wir suchen Jugendliche ab 13 Jahren, die Schlagzeug spielen
wollen oder einem Mikrofon Töne beibringen, die E-Gitarre erklingen lassen, den EBass zum Schwingen bringen, dem Keyboard
zeigen, dass es schwarze und weiße Tasten
hat. Musikinstrumente und Anleitung können wir zur Verfügung stellen. Wir nehmen keinen Teilnehmerbeitrag. Einzige Vorbedingung ist der Spaß an der Freud‘. Also,
auf geht‘s – nur Mut. Anmeldung und
Kontakt Jugendtreff der Paul-GerhardtGemeinde, Gerauerstr. 52 Tel.: 069 – 666
33 65 (B. Mayer) o. 61 99 58 57 (I.Vehlies)
Email: jugend@pgg-ffm.de/ info@pggffm.de
Die Homepage Ihrer Stadtteilzeitung
finden Sie unter:
www.frankfurter-zeitungsverlag.de
Aktuelle Informationen aus den
Stadtteilen, die komplette Ausgabe
der letzten vier Wochen und vieles mehr!
LOKALE HEIMATZEITUNGSGRUPPE FRANKFURT
Woche 43 - 2014
Seite 8
S e it
1975
Harry Knie
Malermeister-Fachbetrieb
Hegarstr. 40, 60529 Ffm-Schwanheim
Tel. 069 / 35 54 54,
Mobil: 0170 / 4 20 83 62
ETO Estrichbau
Anhydrit-Estrich, Zementestrich
Estrich-Reparaturen
Seref Eren
Mobil 0173- 46 11 726
Fax 069 – 153 41 565
Völklinger Weg 19, 60529 Frankfurt
Rolläden - Fenster
Garagentore
Qualität zu Top-Preisen
ROSH
Sonnenschutzsysteme
Hanauer-Landstr. 133 • FFM
Tel. 069 - 489 82 300
Martin-Luther-Straße 7 • 65451 Kelsterbach
Tel. 0 61 07 / 22 72
www.raumausstattung-schmuck.de
Deutsche-, kroatische und
internationale Küche
Christines
Empfehlung aus der Küche
Mittagsmenü
Mo. bis Fr. von 11.30 - 15.00 Uhr
Tagessuppe
Öffnungszeiten: Täglich von 11.00 - 23.30 Uhr
Mittwochs v. 16.00-23.30 Uhr - Kein Ruhetag Warme Küche: von 11.30 - 14.30
mit Butterspätzle
und von 17.30 - 22.30 Uhr
und Salat
Sonntag durchgehend warme Küche
von 11.00 bis 22.30 Uhr
Schweinebraten
Goldsteinstr. 314
60529 Ffm-Goldstein
T. 069-666 17 83
F. 069-666 49 07
Euro
7,90
Paniertes Schnitzel
mit Champignons
dazu Bratkartoffeln
und Salat
www.restaurantFischfilet
buergerhaus-goldstein.de mit Kartoffeln, Gemüse
dario.j@gmx.de
und Salat
0,90
100g 0,99
100g 0,89
gem. Gulasch
Puten-Sülze
100g
eigene Herstellung
Fleischsalat
DONNERSTAG
Kartoffelsuppe mit Würstchen 4,60
FREITAG:
Bratwurst, Spinat, Kartoffeln 4,95
Wir liefern Ihre Wurst- und Fleischwaren Frei-Haus
Hegarstr. 24 • Tel./Fax: 0 69 - 35 51 53
www.fleischerei-wieseke.de
Union Gaststätte
Öffentliche Speisegaststätte
rollender Fußpflegedienst
Restaurant
Haus Goldstein
Angebote der Woche 22.10. bis 25.10.2014
Euro
Euro
8,90
9,90
Hausbesuche nach Terminabsprache
Clean Service
Glasreinigung
Haushaltsauflösung
Polster/Teppich
und
Treppenhausreinigung
Handy 0173 4107785
Handy 0152 55899958
Büroreinigung
Bauendreinigung
Kita Reinigung
Unterhaltsreinigung
Rheinland Str. 48
60529 Frankfurt
draga-usa@hotmail.de
Tel. 069 / 34828265
PFLEGEDIENST
-WEST
PFLEGEDIENST-WEST
Nitzschke + Lach
Beratung, Betreuung
in Ihrer
gewohnten Umgebung
Tel. 0 69 / 35 35 47 77
Es ist Zeit für
Nussbaumschnitt
Ihr Spezialist
für Baumfällung
Güler - 0173 - 65 10 917
Reservieren Sie rechtzeitig
für Ihre Trauer- oder Familienfeier
Offen: Täglich von 11.00 bis 24 Uhr.
Warme Küche: Mo - Fr 11.30 - 15 und 17 bis 22.30 Uhr
Sa und So durchgehend warme Küche
Mo - Fr Mittagstisch von 11.30 - 15.00 Uhr
Wochenangebot vom 27. Okt. – 31. Okt. 2014
Mo. Schnitzel „Wiener Art“
serviert mit Pommes und Salat
Mo. Rippchen, serviert mit Sauerkraut und Kartoffelpüree
Di. Schweinepfeffer, serviert mit Kartoffeln und Salat
Di. Cevapcici aus Rinderhackfleisch
dazu Djuvecreis und Salat
6,90
6,90
6,90
6,90
Mi. Schweinenackensteak,
serviert mit Stampfkartoffeln und Salat
Mi . Kasseler, serviert mit Sauerkraut und Salzkartoffeln
6,90
6,90
Do. Knoblauch-Kotelett mit Pommes und Salat
Do. Putengulasch, serviert mit Nudeln und Salat
6,90
6,90
Fr. Fisch-Filet in Knoblauchkräutersauce
serviert mit Salzkartoffeln und Salat
Fr. Sarma (Sauerkrautrouladen) serviert mit Kartoffeln
6,90
6,90
Parkplätze am Haus
Alle Gerichte HAUSGEMACHT (keine Fertigprodukte) außer Pommes
Für Familienfeiern bitten wir um Vorreservierung unter Tel. 6662322
,ŝůĨĞ ďĞŝ ĞŵĞŶnj Ͳ ĞƚƌĞƵƚĞ tŽŚŶŐĞŵĞŝŶƐĐŚĂĨƚ
Heinrich-Seliger-Str. 7• 60528 Niederrad
Tel. 069 – 666 2322
&ĨŵͬƵƌŽƉĂǀŝĞƌƚĞů͘ dĞů͘ Ϭϲϵͬ ϵ ϳϯ Ϯϴ ϴϴͲϬ
hŶĚ ŝŵ /ŶƚĞƌŶĞƚ͗ ǁǁǁ͘ǁŐͲŐŝůĂ͘ĚĞ
Ihr leistungsfähiger Partner
für Lacke, Farben, Tapeten,
Bodenbeläge und Parkett
Lack-u.Farben Einzel- u.Großhandel
Tel.: 069 / 67 26 26 Fax: 67 026 27
Internet: www.farben-hammel.de
Ffm/Niederrad-Breubergstr.23-25
Montag - Freitag von 7.00 - 16.30 Uhr
Beratung-Qualitätsprodukte-Preisgünstig
Fenstergitter • Toranlagen • Garagentore • Treppenbau • Geländerbau
Zaunbau • Markisen • Blechbearbeitung • Reparatur - und Wartungsservice
Auf der Roos 4-12 • 65795 Hattersheim • Tel.: 06190 / 899710
Fax: 06190 / 8997119 • www.micheel-gmbh.de
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
44
Dateigröße
1 914 KB
Tags
1/--Seiten
melden