close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Junioren um den E.ON Cup 2015

EinbettenHerunterladen
SPIELPLAN C-JUNIOREN
E.ON BAYERN-CUP
STARKE PARTNER:
BFV & E.ON
GRUPPE A
GRUPPE B
TSV 1860 München
FC Ingolstadt 04
22
15:15 SK Lauf/Pegnitz
: SC Fürstenfeldbruck
:
SpVgg Greuther Fürth
FC Augsburg
23
15:30 SpVgg SV Weiden
: FC Königsbrunn
:
1. FC Nürnberg
SC Fürstenfeldbruck
24
15:45 FC Dingolfing
: 1. FC Schweinfurt 05
:
SpVgg SV Weiden
FC Dingolfing
25
16:00 FC Eintracht Bamberg : TSV 1860 München
:
1. FC Schweinfurt 05
26
16:15 SK Lauf/Pegnitz
: FC Ingolstadt 04
:
FC Königsbrunn
27
16:30 FC Königsbrunn
: SpVgg Gr. Fürth
:
FC Eintracht Bamberg
SK Lauf/Pegnitz
28
16:45 1. FC Schweinfurt 05
: FC Augsburg
:
29
17:00 1. FC Nürnberg
: SpVgg SV Weiden
:
30
17:15 SC Fürstenfeldbruck
: FC Dingolfing
:
UHRZEIT
UHRZEIT
ERGEBNISSE
ERGEBNISSE
Tabelle Gruppe A Spiel 1 Spiel 2 Spiel 3 Spiel 4 Spiel 5
:
:
:
:
:
1.
Tore
:
1
10:00 TSV 1860 München
: FC Königsbrunn
:
2
10:15 SpVgg SV Weiden
: FC Eintracht Bamberg
:
3
10:30 SpVgg Gr. Fürth
: 1. FC Nürnberg
:
4
10:45 FC Ingolstadt 04
: 1. FC Schweinfurt 05
:
5
11:00 FC Dingolfing
: SK Lauf/Pegnitz
:
6
11:15 FC Augsburg
: SC Fürstenfeldbruck
:
7
11:30 SpVgg SV Weiden
: TSV 1860 München
:
8
11:45 1. FC Nürnberg
: FC Königsbrunn
:
2.
:
:
:
:
:
:
12:00 FC Eintracht Bamberg : SpVgg Gr. Fürth
:
3.
:
:
:
:
:
:
10
12:15 FC Dingolfing
: FC Ingolstadt 04
:
4.
:
:
:
:
:
:
11
12:30 SC Fürstenfeldbruck
: 1. FC Schweinfurt 05
:
5.
:
:
:
:
:
:
6.
:
:
:
:
:
:
12
12:45 SK Lauf/Pegnitz
: FC Augsburg
:
9
13
13:00 TSV 1860 München
: 1. FC Nürnberg
:
14
13:15 FC Ingolstadt 04
: SC Fürstenfeldbruck
:
15
13:30 SpVgg Gr. Fürth
: SpVgg SV Weiden
:
16
13:45 FC Augsburg
: FC Dingolfing
:
17
14:00 FC Königsbrunn
: FC Eintracht Bamberg
:
18
14:15 1. FC Schweinfurt 05
: SK Lauf/Pegnitz
:
19
14:30 SpVgg Gr. Fürth
: TSV 1860 München
:
20
14:45 FC Augsburg
: FC Ingolstadt 04
:
21
15:00 FC Eintracht Bamberg : 1. FC Nürnberg
:
2.
:
:
:
:
:
:
3.
:
:
:
:
:
:
4.
:
:
:
:
:
:
5.
:
:
:
:
:
:
6.
:
:
:
:
:
:
Tabelle Gruppe B Spiel 1 Spiel 2 Spiel 3 Spiel 4 Spiel 5
:
:
:
:
:
1.
HALBFINALE
31
17:45
32
18:00
:
Erster Gruppe A
34
18:30
:
Verlierer Spiel 31
: Verlierer Spiel 32
Gewinner Spiel 31
: Gewinner Spiel 32
18:45
Pkt.
ERGEBNISSE
:
:
: Zweiter Gruppe A
Spiel um Platz 3 und FINALE
33
Tore
:
: Zweiter Gruppe B
:
Erster Gruppe B
Pkt.
:
ERGEBNISSE
:
:
Für Tausende Kinder und Jugendliche
stellt der Hallenfußball jedes Jahr eine
ideale Überbrückung der Winterzeit
dar. Neben einer sinnvollen Freizeitgestaltung im Breitensportbereich ist der
Bayerische Fußball-Verband zugleich
auch am Kräftemessen im obersten
Leistungsbereich interessiert, wie das
bei unseren Bayerischen Meisterschaften der Fall ist. Auch die U15-JuniorenMeisterschaft in Neusäß um den E.ON
Cup ist wieder erstklassig besetzt und
Rainer Koch
verspricht packenden Hallenfußball.
Präsident des Bayerischen Nach der erfolgreichen Premiere im
Fußball-Verbandes
Vorjahr wird auch 2015 Hallenfußball nach FIFA-Regeln gespielt. Wir
schätzen uns glücklich, dieses Kapitel erneut mit unserem Partner E.ON
aufzuschlagen. Nur dank zuverlässiger und tatkräftiger Partner wie der
E.ON Energie Deutschland GmbH ist es möglich, solche anspruchsvollen
Veranstaltungen anzubieten und erfolgreich durchzuführen.
Einsatz und Fairplay, Teamgeist und
Siegeswillen – die jungen Sportler bei
der Bayerischen Fußball-Hallenmeis­
terschaft bringen diese Qualitäten mit
und machen mit ihrer Begeisterung
und der Bereitschaft, im Team die
eigene Bestleistung abzurufen, den
E.ON Cup zu dem, was er heute ist: ein
sportliches Kräftemessen der talentiertesten bayerischen Nachwuchssportler.
Als Partner des bayerischen Fußballs
wünscht E.ON allen Kickern und Organisatoren viel Erfolg.
Von: Isabel Jung
An: E.ON
Betreff: Neue Netze
Grüne Energie will jeder.
Aber wie kommt sie günstig
zu mir ins Haus?
Volker Mayr
Leiter Privatkunden Süd
E.ON Energie Deutschland
Als Energiepartner in der Region
liegt uns die Sportförderung sehr am
Herzen. Aus diesem Grund unterstützen wir die Hallenmeisterschaft
bereits seit 2003. Denn wie auch beim Sport führt der Weg zum Erfolg
auch im Geschäftsleben über den fairen Wettkampf. Der E.ON Cup soll
diese Parallelen zum Ausdruck bringen und den jungen Sportlern Anreiz
sein, sich für den Fußball und das faire Miteinander zu engagieren. Wir
danken auch unserem langjährigen Partner, dem Bayerischen FußballVerband, für die erstklassige Organisation der Turniere. Ein besonderer
Dank gilt allen Ehrenamtlichen, ohne die eine Hallenmeisterschaft
dieses Kalibers unmöglich wäre. E.ON drückt allen Sportlerinnen die
Daumen und wünscht den Familien und den Zuschauern viel Spaß und
spannende Begegnungen.
Hallo Frau Jung, eine unserer
Lösungen: intelligente Trafos.
Unser Strom wird immer grüner. Aber Sonnen- und Windenergie mit ihrer stark schwankenden Erzeugung stellen
die Stromnetze vor immer größere Herausforderungen.
Intelligente Trafos regeln das und sorgen dafür, dass unsere
regionalen Netze mehr Energie aufnehmen können. Das
spart den Bau neuer Leitungen. Damit sichere und saubere
Energie bezahlbar bleibt.
eon.de/energiezukunft
Bayerische
Hallenmeisterschaften
der U15(C)-Junioren
um den E.ON Cup 2015
Samstag, 21. Februar 2015
ab 10:00 Uhr
Eichenwaldhalle Neusäß
Die
S ieger
Jahres d es
201
4
DIE TEAMS
DER C-JUNIOREN
1. FC NÜRNBERG
Mit fünf Titeln ist der 1. FC Nürnberg E.ON Cup-Rekordsieger der
C-Junioren. Im vergangenen Jahr scheiterte der „Club“ allerdings
bereits in der Vorrunde. 2015 soll diese Scharte ausgewetzt werden – die Mittelfranken möchten im Kampf um den Titel wieder ein Wörtchen mitreden. Die Leistungen im Ligaalltag können sich jedenfalls sehen lassen: In der C-Junioren-Regionalliga
überwintert das Team von Jochen Strobel bei einer Bilanz von
acht Siegen aus 15 Spielen auf dem fünften Tabellenplatz. Damit
zählen die Nürnberger auch beim E.ON Cup in Neusäß zu den
Topfavoriten.
SPVGG GREUTHER FÜRTH
FC INGOLSTADT 04
Die SpVgg Greuther Fürth reist als Titelverteidiger zur diesjährigen Bayerischen Hallenmeisterschaft um den E.ON Cup nach
Neusäß. Im vergangenen Jahr marschierte der „Kleeblatt“-Nachwuchs als Gruppenerster und mit einem 5:0-Halbfinalerfolg
über den Lokalrivalen SG Quelle Fürth ins Endspiel. In diesem
besiegten die Franken den SC Fürstenfeldbruck mit 2:0. Dieses
Jahr will die Mannschaft von Trainer Bastian Huber nach 2006
und 2014 zum dritten Mal den E.ON Cup gewinnen. In der CJunioren-Regionalliga rangieren die Fürther zur Winterpause im
gesicherten Mittelfeld auf Platz sieben.
Mit dem FC Ingolstadt 04 tritt ein weiterer Regionalligist bei der
Bayerischen Hallenmeisterschaft um den E.ON Cup 2015 an. Der
Aufsteiger aus Oberbayern liegt momentan jedoch abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz. So konnten die „Schanzer“
bisher nur eine einzige Partie für sich entscheiden, weshalb der
Rückstand auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz zur Winterpause
bereits zehn Punkte beträgt. Sammelt der FC Ingolstadt beim
Turnier in Neusäß das nötige Selbstvertrauen für die Aufholjagd
in der Rückrunde?
TSV 1860 MÜNCHEN
FC AUGSBURG
Nachdem die Junglöwen in den Jahren 2012 und 2013 den E.ON
Cup nach München holten, enttäuschten sie im Vorjahr und
landeten im Endklassement nur auf Rang elf. Nun wollen sich
die „Sechzger“ rehabilitieren und den dritten Triumph in Angriff
nehmen. In der Regionalliga läuft es für die Mannschaft von
Trainer Günther Himpsl aktuell alles andere als rund. Mit zehn
Punkten aus 15 Partien steht 1860 München zur Winterpause
auf einem Abstiegsplatz und hat bereits fünf Zähler Rückstand
auf das rettende Ufer.
Beim letztjährigen E.ON Cup scheiterten die C-Junioren des FC
Augsburg im Halbfinale am SC Fürstenfeldbruck, nachdem sie
zuvor mit fünf Siegen problemlos durch die Vorrunde marschiert
waren. In diesem Jahr wollen die Schwaben nach 2004 zum
zweiten Mal den Hallentitel holen. Die Chancen dafür stehen
nicht schlecht, denn in der Neusäßer Eichenwaldhalle genießt
der FCA praktisch Heimrecht. In der C-Junioren-Regionalliga liegen die Jungs von Trainer Levent Sürme zur Winterpause mit 17
Punkten auf Rang zehn. Der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz beträgt allerdings nur vier Zähler.
SC FÜRSTENFELDBRUCK
SPVGG SV WEIDEN
1. FC SCHWEINFURT 05
Ein 5:3-Sieg über den TuS Traunreut im Endspiel um die Oberbayerische Bezirksmeisterschaft sicherte dem SC Fürstenfeldbruck die Qualifikation für den Endentscheid auf Bayernebene.
Bei der Bayerischen Hallenmeisterschaft um den E.ON Cup 2015
in Neusäß will der Bayernligist – ähnlich wie im Vorjahr – der
größtenteils höherklassigen Konkurrenz das Leben schwer machen. In Ebern sorgten die „Brucker“ 2014 nämlich mit ihrem
Durchmarsch bis ins Endspiel für eine faustdicke Überraschung.
Noch eine Schippe drauflegen sollte die Mannschaft von Jonas
Schittenhelm derweil im Ligabetrieb: Nach drei Partien ohne Erfolgserlebnis überwintert der Bayernligist auf Platz acht - und
hat aktuell nur zwei Zähler Vorsprung auf den ersten direkten
Abstiegsplatz.
Mit einem klaren 4:0-Finalsieg über die JFG Naab-Regen qualifizierte sich die SpVgg SV Weiden für die Endrunde um den
E.ON Cup der C-Junioren. Die Mannschaft von Trainer Alexander Kessler präsentierte sich beim Bezirksentscheid der Oberpfalz in prächtiger Form. Im gesamten Turnierverlauf blieben
die Weidener ohne Niederlage und kassierten nur ein einziges
Gegentor. Sollte dem Bayernligisten auch bei der „Bayerischen“
eine ähnlich starke Leistung glücken, ist die eine oder andere
Überraschung durchaus möglich. In der Bayernliga Nord steht
Weiden derzeit auf Platz neun, der am Saisonende den Gang in
die Abstiegsrelegation bedeuten würde. Mit einem positiven
Ergebnis beim E.ON Cup könnte sich die SpVgg SV Weiden das
nötige Selbstvertrauen für die Frühjahrsrunde im Freien holen.
Mit über 250 Autobahnkilometern hat der 1. FC Schweinfurt 05
die weiteste Anreise hinter sich: Dass die „Schnüdel“ dennoch
unbedingt nach Neusäß wollten, stellten sie bei der Unterfränkischen Bezirksmeisterschaft unter Beweis. In Veitshöchheim
warfen sie im Halbfinale zunächst den Lokalrivalen Würzburger
FV (3:1) aus dem Turnier, ehe sie im Finale auch gegen die JFG
Wern-Lauertal ihrer Favoritenrolle gerecht wurden und abermals mit 3:1 siegten. In der Bayernliga Nord indes stottert der
Motor bisweilen. In elf Hinrundenpartien sammelten die Schützlinge von Wolfgang Stahl zwölf Punkte und
stecken somit noch mittendrin im Abstiegskampf.
FC KÖNIGSBRUNN
FC EINTRACHT BAMBERG
Auf dem Papier zählt der FC Königsbrunn als Bezirksoberligist zu
den Außenseitern beim E.ON Cup 2015. Allerdings schnuppert
Königsbrunn an den Aufstiegsrängen: Vier Punkte fehlen auf Relegationsplatz zwei, zudem haben die Schwaben noch ein Nachholspiel in der Hinterhand. Auf Bezirkseben ließ die Truppe von
Trainer Paolo Maiolo und Stefan Gröb bereits aufhorchen: Bei
der Schwäbischen Hallenmeisterschaft in Mindelheim kegelte
sie die Bayernligisten FC Stätzling und FC Memmingen aus dem
Turnier, bevor sie im Endspiel den FV Illertissen souverän mit 3:0
bezwang.
Während der FC Eintracht Bamberg bei der Bezirksmeisterschaft
im Vorjahr noch dem FC Coburg den Vortritt lassen musste, ließ
die Mannschaft von Trainer Hubert Richter 2015 keine Zweifel
an ihrer Klasse aufkommen. Ungeschlagen und ohne Gegentor
sicherten sich die Altstädter die Hallenkrone Oberfrankens. Die
Vorstellung in Mitterteich war zugleich ein Spiegelbild der bisherigen Saisonleistung: Mit 25 Punkten auf dem Konto führen
die Bamberger die Bayernliga Nord an und stehen kurz vor dem
Aufstieg in die Regionalliga.
DIE SCHIEDSRICHTER
Als Schiedsrichter beim E.ON. Cup der C-Junioren sind – engagiert und fair wie immer – vertreten:
• Florian Neiber, TSV 1924 Wasserburg
• Maximiliane Mayer, SV Ottmarshausen
• Tobias Beyrle, TSV 1862 Friedberg
• Senol Kanat, SV Wulfertshausen
• Elias Tiedeken, TSV Neusäß
• Florian Ertl, SG Reisenburg-Leinheim
• Dominik Stolz, Münchner SpVgg
• Florian Wildegger, FSV Wehringen
• Manfred Kranzfelder, SR-Betreuer
FC DINGOLFING
SK LAUF/PEGNITZ
Wir bedanken uns ganz herzlich!
Gerne werden sich die Verantwortlichen des FC Dingolfing an
das Jahr 2007 zurückerinnern. Denn damals durchbrachen deren C-Junioren die Phalanx der prominenten Regionalligisten
und holten den E.ON Cup nach Niederbayern. Für einen ähnlich
großen Wurf scheint der Bayernliga-Aufsteiger auch 2015 bes­
tens gerüstet, denn bei der Niederbayerischen Bezirksmeisterschaft bewies der FCD eine bärenstarke Frühform: In der Vorrunde sicherten sich die C-Junioren mit drei Siegen und 11:0 Toren
den Gruppensieg, ehe sie im Halbfinale die SpVgg GW Deggendorf mit 7:1 überrollten. Finalgegner SpVgg Landshut blieb dann
ebenso nur die Rolle des Sparringspartners. Mit 4:0 fertigte die
Mannschaft von Trainergespann Holger Götz und Sigi Gillmaier
die Spielvereinigung ab.
Dem Sportklub Lauf/Pegnitz fällt bei der diesjährigen Bayerischen Hallenmeisterschaft um den E.ON Cup der C-Junioren
die Außenseiterrolle zu. Zwar setzte sich das Team beim Bezirks­
turnier in Mittelfranken mit 2:0 relativ souverän im Endspiel
gegen die SG TSV/DJK Herrieden durch, doch in Neusäß warten
Mannschaften eines ganz anderen Kalibers auf den Bezirksoberligisten. Die Duelle mit den Junioren-Regionalligisten sind sicherlich echte Highlights für die Spieler von Trainer Tiberius Kaiser.
Das Prunkstück der SK Lauf/Pegnitz bildet die Offensivabteilung,
denn mit 41 Toren stellt der Sportklub die zweitbeste Angriffsreihe der Bezirksoberliga Mittelfranken. Sollten die Laufer also erst
einmal ins Rollen kommen, ist auch gegen die höherklassigen
Mannschaften durchaus ein Achtungserfolg möglich.
Die Spielzeit beträgt 1x12 Minuten.
Impressum
Redaktion:
BFV-Pressestelle
Redaktionelle Mitarbeit: Endres, Brüning-Wolter
Herausgeber:
BFV Service GmbH
Druck:
diedruckerei.de
Weitere Infos unter www.bfv.de oder www.eon.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
7
Dateigröße
3 742 KB
Tags
1/--Seiten
melden