close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausgabe 02/2015 - Hönne

EinbettenHerunterladen
Jahrgang 3 – Nr. 2 – Februar 2015
$8>8Q@EÙ8LJÙ8CM<ÙÙÙÙÙÙÙÙÙÙ=•IÙ8CM<ÙLE;Ù,D><9LE>
Am Rande
Theaterfahrt
zu „Anatevka“
Garbeck. Die Kolpingsfamilie Garbeck
besucht das bekannte
Musical „Anatevka“.
Die Theaterfahrt nach
Dortmund findet am
29. März 2015 statt.
Die Karten (Sperrsitz)
einschließlich Busfahrt
kosten 45 Euro. Die
Abfahrt ab Garbecker
Kirche ist um 13.15 Uhr.
Die Fahrt kann bei Willi
Schmoll unter Telefon
02375/20068 gebucht
werden. Anmeldeschluss
für den Theaterbesuch ist
der 15. Februar.
500 Euro
für die alten
Schulmöbel
Langenholthausen.
Jetzt ist die Grundschule
Langenholthausen
endgültig Geschichte.
Denn auch die letzten
Schulmöbel wurden
vor einigen Tagen
gegen eine Spende an
interessierte Bürger
ausgehändigt. Mit der
Entrümpelung ist der
Verein SoKoLa.de sehr
zufrieden, denn erstens
waren viele Menschen
an den alten Schätzchen
interessiert und zweitens durften sich die
Initiatoren über Spenden
in Höhe von 500 Euro
freuen. Dieser Betrag
kommt der SoKoLa.de
zugute.
Heute mit
herausnehmbarem
Tipps
BalverTermine
Kalender
2015!
Inklusive
&
15 Jahre Breitensport
in Langenholthausen
Eine Erfolgsgeschichte
Jahrgang 3 Nr. 2/2015
Vollsperrung der Hönnebrücke
ist nicht ausgeschlossen
Nach fehlerhafter Sanierung 1964 bessert Straßenbau NRW mit 100.000 Euro nach
D
er Landesbetrieb Straßenbau NRW sorgte in
Balve für einen Paukenschlag. Denn die Behörde
hat die Hönnebrücke in Sanssouci für den Schwerlastverkehr gesperrt, um die vorhandenen Schäden zu beseitigen.
Die Hönnebrücke auf der
Bundesstraße 229 in Sanssouci
wurde von der Projektgruppe
„Brückenertüchtigung“ nachgerechnet mit dem Ergebnis,
dass das Bauwerk für die bisher zulässige Belastungsklasse
nicht mehr gegeben ist. Unter
anderem sind im Scheitel eines
der Brückenbögen deutlich
sichtbare Rissschäden aufgetreten, die bis unmittelbar unter
die Fahrbahnplatte reichen.
Aus diesem Grund wurde
am Freitag eine Sperrung des
Bauwerkes auf 7,5 t festgesetzt
und eine entsprechende Umleitungsstrecke für den Schwerlastverkehr ausgeflaggt. Zur
Wiederherstellung der Tragfähigkeit wird eine Notunterstützung errichtet.
Für einen eingeschränkten
Nutzerkreis – Fahrzeuge des
öffentlichen Personennahverkehrs und Rettungsfahrzeuge
sowie landwirtschaftliche Fahrzeuge – bleibt das Bauwerk per
Sondergenehmigung befahrbar.
Diese Beschränkung auf
Einzelfälle dient der absoluten und kontrollierbaren Beschränkung der Übergangsfrequenzen von Güterverkehr auf
der Brücke. Es ist eine sehr
stabile, beherrschbare und sichere Perspektive bis zur Verstärkung der Brücke erforderlich, da genaue Erkenntnisse
über verbleibende Sicherheiten
infolge vorhandener Materialkonsistenz fehlen. Wenn bei
den angeordneten wöchent-
Seite
lichen Brückenprüfungen negative Veränderungen am Tragsystem festgestellt werden, ist
eine Vollsperrung unabwendbar. Daher kann auf eine sehr
vorsichtig abgewogene restriktive Vorgabe für den Güterverkehr nicht verzichtet werden,
so Straßenbau NRW.
Warum der Schaden erst
jetzt aufgefallen ist, obwohl
die Hönnebrücke immer wieder kontrolliert worden ist,
dafür hat der Pressesprecher
von Straßenbau NRW, Michael Overmeyer, eine Erklärung.
„Bei den vorherigen Untersuchungen ist nicht gebohrt worden. Die Bohrungen sind jetzt
Pflicht, weil sich die Richtlinien geändert haben. Wir haben bei den Bohrungen festge-
stellt, dass die Hönnebrücke im
Jahr 1964 nicht so saniert worden ist, wie es hätte sein müssen. Denn die Betonschicht ist
zu dünn“, sagt Overmeyer und
begründet damit das Einschreiten der Prüfer, die sofort die
Traglast der Hönnebrücke verringerten.
Fünf Monate für die Sanierung einer Brücke, die der
AUFGESPIESST . . .
Verständnis kann
in Wut umschlagen
Überall im Land werden
die Brücken überprüft und
erhebliche Schäden festgestellt. Da in Balve nichts dergleichen zu hören war, durften die Menschen glauben,
auch die Hönnebrücke sei
von Straßenbau NRW sorgfältig geprüft worden, um
keine Menschenleben zu
gefährden.
Allem Anschein nach haben es die Brückenprüfer
aber geschafft, uns mit ihren
Ergebnissen nicht zu behelligen. Umso lauter war der
Knall, als Straßenbau NRW
jetzt die Reißleine gezogen
hat, um die Risse zu beseitigen. Denn von ihnen geht
urplötzlich eine so große Gefahr für die Verkehrsteilnehmer aus, dass der Schwerlastverkehr sofort von der
Bundesstraße 229 im Bereich Sanssouci verbannt
werden muss.
Die Sanierung der maroden Brücke soll fünf Monate
in Anspruch nehmen. Warum
dies ausgerechnet im Winter
passieren muss, dazu heißt
es: Die Brücke droht einzustürzen, wenn die 40-Tonner sie passieren. Das mag
sicherlich der Fall sein, aber
die Frage sei erlaubt: Warum
sind die Risse bei den routinemäßigen Kontrollen nicht
aufgefallen – oder gar ignoriert worden? Dass diese gravierenden Schäden kurzfristig
entstanden sind, ist ebenso wenig nachzuvollziehen,
wie die lang andauernde Sanierungsmaßnahme. Sollte
Straßenbau NRW das von
ihr geöffnete Zeitfenster nicht
wie angegeben schließen,
weil die Hönne sich während
der Schadensbearbeitung als
reißender Strom präsentiert,
dann ist für die von der Sperrung betroffenen Firmen, das
Maß endgültig voll. Denn die
Umwege für die Lastkraftwagen verursachen schon jetzt
einen großen wirtschaftlichen
Schaden, der die Unternehmer wütend macht.
Von der Umleitung ist aber
nicht nur der Schwerlastverkehr betroffen. Auch die
Bürger in Langenholthausen
müssen viel Geduld und Verständnis aufbringen. Denn
die Bundesstraße 229 und
die Landstraße 686 werden
in den nächsten Wochen
und Monaten so stark befahren wie nie zuvor. Da sich die
L 686 schon jetzt in einem
katastrophalen Zustand befindet, wird die Lärmbeläs­
tigung durch die Lkw weiter ansteigen. Aber all diese
Unannehmlichkeiten sind in
Hagen schnell vergessen,
wenn die Bürger zum 100.
Male bei Straßenbau NRW
anfragen, um eine Asphaltierung der Landstraße 686
zu erreichen. Wenn es dann
abermals heißt: „Wir haben
kein Geld“, schlägt das Verständnis der Bürger aus L.A.
in Wut um.
Richard Elmerhaus
Jahrgang 3 Nr. 2/2015
Ihre
Medienberaterin
für den
Mareen Hobitz
Telefon: 02375 89945
Mobil: 0151 10537926
Fax: 02375 89933
Die Hönnebrücke in Sanssouci ist für den Schwerlastverkehr gesperrt.
E-Mail: mareen.hobitz@t-online.de
anzeigen@hoenne-express.de
Widukindplatz 2 · 58802 Balve
wichtigste Knotenpunkt zwischen den Städten Menden,
Hemer, Sundern und Neuenrade ist, können vor allem die
stark betroffenen Unternehmer
und Lkw-Fahrer nicht nachvollziehen.
„Wir brauchen fünf Monate,
weil wir natürlich keine Sanierungspläne in der Schublade haben. Wir haben zwar
eine Idee, wie wir die Hönnebrücke verstärken, aber sie
muss statisch verifiziert werden. Überdies müssen an den
Brückenenden Auflager gemacht werden, die 28 Tage benötigen, um auszuhärten“, lässt
sich Michael Overmeyer, der
die Sanierungskosten mit rund
100.000 Euro beziffert, in die
Karten schauen.
Die Umleitungsstrecke über
Sundern (ca. 34 Mehrkilometer) ist mit allen beteiligten Behörden und auch der RNL Sauerland-Hochstift abgestimmt.
Alternativen zu dieser Strecke
existieren nicht. Der verkehrlich schwierigen Situation am
Kreuzungspunkt der Umleitungsstrecke der B 229/L686
in Langenholthausen ist durch
Ampelanlagen Rechnung getragen worden.
Bei Fahrzeugen von in Balve ansässigen Unternehmen bis
zu einem zulässigem Gesamtgewicht von maximal 30 t kann
auf Antrag bei der Stadt Balve und dem Märkischen Kreis
nach besonderer Einzelfallprüfung eine Durchfahrtsgenehmigung ausgesprochen werden.
Richard Elmerhaus
Naturfriseur und mehr ...
Das
Naturseminarhaus
Telefon:
02375/1098
Veronika Budde
Am Brunnen 20
58802 Balve
Telefon:
02375/9386848
Seite
Jahrgang 3 Nr. 2/2015
n alle Ka-Shop CHIse der Drun sowie im
en auch in
ehrsverein
K
“L E œ° Î{È{
ÈÉ£ÈΣÈ
™ÉÓ
Ó
Î
™
Ó
Î
° Óä
/i/°iä
kt
e
rr
o
iŽÌÀœˆ˜ÃÌ>>̈œ˜ ± *…œÌœÛœÌ>ˆŽ‡˜>}i˜
iiÕV…Ì՘}Ã>˜>}i˜ ± >Ìi˜˜iÌâÜiÀŽÌiV…˜ˆŽ
>ÕÃ}iÀBÌi‡ ՘` ˜`ÕÃÌÀˆi‡Õ˜`i˜`ˆi˜ÃÌ
iŽÌÀœ‡Àœ~‡ ՘` iˆ˜}iÀBÌi
ˆ˜L>Õ}iÀBÌi âÕÀ ØV…i˜“œ`iÀ˜ˆÃˆiÀ՘}
6ˆiÀœÞ E œV… ‡ }>˜âB…Àˆ} Óä¯ ,>L>ÌÌ ­>Õ~iÀ -œ˜`iÀ«ÀiˆÃi®
>…˜…œvÃÌÀ>~i 10
£ä ±· xnnä™
iÕi˜À>`i ± ÜÜÜ°iiŽÌÀœ‡vˆÌiÀ°`i
Bahnhofstraße
58809 Neuenrade
· www.elektro-filter.de
Krankenpflege
Jahnstraße 39
58809 Neuenrade
Injektionen
Blutzuckerkontrolle
Tel. 0 23 92/6 02 02
Mobiltelefon 0171/5 15 85 17
Druck + Verlag GmbH
*Quelle: Südwestfalen-Manager, Ausgabe 3/2013
58802 Balve
Telefon 02375 8990
www.zimmermann-druck.de
Zertifizierungen | ISO9001 | ISO14001 | PSO | FSC® | PEFC® | ClimatePartner®
g
Südwestfalens größte Druckerei*
raum mit „Triolit – Alles drin“.
Die Autorinnen Uta Baumeister, Martina Grünebaum und
Ulrike Spieckermann werden
aus ihren Werken vorlesen.
Den Schlusspunkt setzt an diesem Abend: „Noch nicht ein
Gedicht“. Anna Schwabe und
Niels Doehring warten mit gereimten Ungereimtheiten auf.
Noch vor der „Nacht der Bibliotheken“ sollten all jene
Bürger, die sich für sehr schöne Malerei interessieren, der
Öffentlichen Bücherei Balve
einen Besuch abstatten. Denn
Yvonne Grün präsentiert ihre
Werke im Rahmen einer Ausstellung, die bis einschließlich
6. März zu sehen ist. „Ein Besuch lohnt sich“, sagt Büchereileiterin Roswitha Schubert
mit Blick auf die „Nacht der
Bibliotheken“ und die BilderAusstellung.
zu
Zimmermann
Seite
D
ie Öffentliche Bücherei Balve und deren Leiterin Roswitha
Schubert laden am Freitag, 6.
März, von 14 bis 23 Uhr zur
„Nacht der Bibliotheken“ ein.
Wie in den Jahren zuvor, erwartet die Besucher ein interessantes Angebot.
Dazu gehört auch das Jugendkino, das mit dem Film
„Antboy“ und einem Quiz die
jungen Besucher unterhalten
möchte. Bereits um 15 Uhr
geht es weiter. Unter dem Motto „Wir begrüßen bastelnd den
Frühling“ beschäftigen sich
Heike Guth-Mindhoff und
Klaus Mindhoff mit 30 Kindern, die sich in der Bücherei
anmelden müssen, wenn sie dabei sein möchten.
Für die Erwachsenen beginnt
die „Nacht der Bibliotheken“
um 19.30 Uhr im Sachbuch-
b
Essen auf Rädern!
Wundversorgung
„Nacht der
Bibliotheken“
und schöne Bilder
ra
Wir sind immer für Sie da.
In Balve und Neuenrade.
Rufen Sie uns an!
u
Körperpflege
Roswitha Schubert: „Auch vor der „Nacht der Bibliotheken“
können die Bilder von Yvonne Grün besichtigt werden.“
Jahrgang 3 Nr. 2/2015
Mit zwei Neubaudampfloks
vom Hönnetal an die Amstel
kompetenz für fenster & türen
Ihr [1st]-window-partner in Balve
Josef-Pütter-Str. 2
58802 Balve
Fon 0 23 75 / 93 74 49-0
www.teamportal-online.de
E
twas ganz Besonders
steht am Samstag, 23.
Mai, auf dem Programm der Eisenbahnfreunde
Hönnetal. Ein langer Westfalendampf-Sonderzug startet dann, wie in jedem Jahr, in
Menden seine Nostalgiefahrt.
Weitere Zusteigehalte werden
in Fröndenberg, DortmundHörde, Dortmund Hbf und
Hamm eingelegt. Bis Bad Bent­
heim wird der Sonderzug, der
in bewährter Zusammenarbeit
zwischen der Arbeitsgemeinschaft Westfalendampf und
den Eisenbahnfreunden Hönnetal organisiert wird, von einer historischen Diesellok gezogen. In Bad Bentheim warten
zwei Neubaudampflokomotiven der Baureihe 23 auf den
Sonderzug aus dem Hönnetal.
Der Aufenthalt in Amsterdam
beträgt etwa sechs Stunden. Da
bleibt Zeit genug, sich die interessante Hauptstadt an der
Amstel in Ruhe anzusehen.
Die reizvolle Stadt ist von zahlreichen Grachten durchzogen
und wurde auf über fünf Millionen Tannenstämmen errichtet.
Nutzen Sie den Aufenthalt, um
an einer Grachtenfahrt teilzunehmen oder eines der zahlreichen Museen zu besuchen,
raten die Eisenbahnfreunde
Hönnetal. Gegen 18 Uhr verlässt
der lange Westfalendampf-Sonderzug Amsterdam. Im Barwagen sorgt ein DJ für ausgelassene Partystimmung, während
sich das bewährte Westfalendampf-Team um das leibliche
Wohl der Fahrgäste kümmert.
Der Zug besteht aus sehr bequemen Schnellzugwagen (6er
Abteile) aus den 50er und 60er
Jahren (keine Holzsitze!). Der
historische Sonderzug startet
in Menden um 5:26 Uhr und in
Fröndenberg um 5:35 Uhr. Die
Rückankunft erfolgt etwa Mitternacht.
Die 1. Klasse ist bereits jetzt,
lange vor dem Fahrtermin, ausverkauft. Für die 2. Klasse besteht noch ein reichliches Platzangebot. Die Fahrkarten kosten
in der 2. Klasse für Erwachsene 79 Euro und für Kinder von
3 bis 14 Jahren 49 Euro. Mitglieder der Eisenbahnfreunde
Hönnetal und der Stiftung
BSW, Ortsstelle Fröndenberg,
erhalten 5 Euro Ermäßigung.
Weitere Infos gibt es im Internet unter www.westfalendampf.de. Hier können auch
die Fahrkarten (auf reservierten
Plätzen) bestellt werden. Telefonisch ist die Buchung unter
02572/1793 (Infotelefon Westfalendampf) möglich.
Seite
Jahrgang 3 Nr. 2/2015
Karneval im
PIEPER
GmbH
Malerbetrieb
Balver Lüll
NEU–! exklusive
Volimea
htungen
Wandbeschic
Unsere Leistungen
s Fassadensanierung
s7ÊRMEDÊMMVERBUNDSYSTEME
s Maler- und Tapezierarbeiten
s6ERLEGUNGVON4EPPICHBÚDENUND06#$ESIGN"ELÊGEN
s!UTORISIERTER&ACHBETRIEBFàR!KUSTIKPUTZE
s,UFTENTFEUCHTER6ERLEIH
,ANGENHOLTHAUSENER3TRA”Es"ALVEs4EL
INFO MALERBETRIEBPIEPERDEswww.malerbetrieb-pieper.de
Entwurf_anzeige_Pieper_final.indd 1
K
arneval in Balve – die
Tradition lebt weiter –
auch 2015: Nach den
Erfolgen in den Vorjahren mit
jeweils vielen Gästen öffnet
auch in diesem Jahr das Balver
Lüll am Drostenplatz wieder an
den Karnevalstagen: Donnerstag, 12. Februar (Weiberfastnacht), ab 19:30 Uhr. Samstag,
14. Februar (Karnevalssamstag), ab 19:30 Uhr. Montag,
16. Februar (Rosenmontag), ab
11 Uhr. DJ Tobi Pröpper von
SAL Showtechnik aus Balve
legt den besten Musikmix aus
Karnevalshits sowie den Partykrachern aus 70ern, 80ern,
90ern, 2000ern und den aktuellen Charts für Jung und Alt
auf. Für kühle Getränke und leckere Snacks sorgt das professionelle Team von Lehmann
Catering.
14.11.13 14:48
Frühlingsmarkt
in Eisborn
„A
Geschäftsstelle
im Copy-Shop
Widukindplatz 2 · 58802 Balve · Telefon 02375 89954
E-Mail: redaktion@hoenne-express.de
anzeigen@hoenne-express.de
Öffnungszeiten: Mo.–Fr. von 8–12.30 Uhr und 13.30–17 Uhr
Hier können Sie zu den Geschäftszeiten Manuskripte
und Anzeigenvorlagen abgeben.
Außerdem dürfen Sie sich in folgenden Auslege-Stellen
ein kostenloses Exemplar mitnehmen:
Rüschenberg, Kiosk (Alte Hospitalgasse), Shell-Tankstelle
Schneider, Aral-Tankstelle Marita Böhland, Bäckerei Grote
(Hagebaumarkt Neuenrade), Hönne-Reisecenter,
in der Apotheke am Drostenplatz sowie in der Adler-Apotheke
und viele mehr.
Seite
uf nach Eisborn!“ So heißt
es am Sonntag,
8. März, denn an diesem Tag
öffnen sich um 11 Uhr zum
zweiten Mal die Türen der
Schützenhalle zum Eisborner
Frühlingsmarkt.
Heimatverein und Schützenbruderschaft haben abermals
ein ansprechendes Rahmenprogramm vorbereitet. Rund 18
Verkaufs- und Ausstellungsstände laden zum Verweilen
ein. „Ich freue mich, dass wir
so viele Aussteller für diesen Markt gewinnen konnten“
so der 1. Vorsitzende Martin
Danne. Der Schwerpunkt liegt
in Eisborn auf Frühlingsdekoration, Floristik, Geschenkideen und Handarbeiten. „Das
vielfältige Angebot und die
freundlichen Aussteller kom-
men sicherlich gut bei den Gästen an“, so die Veranstalter.
Auch dies ist ein Grund dafür,
dass die Eisborner neben dem
vorweihnachtlichen Adventsmarkt nun auch im Frühjahr
einigen heimischen Künstlern
eine Möglichkeit zur Präsentation bieten möchten.
Selbstverständlich
sorgen
Heimatverein und Schützenbruderschaft auch für das leibliche
Wohl der Gäste. Vor der Schützenhalle gibt es einen Stand, an
dem Bratwürstchen angeboten
werden. In der Halle wird es ein
großes Kuchenbuffet mit über
60 Torten geben. Fernerhin laden kühle Getränke zu einem gemütlichen Aufenthalt in der Eisborner Schützenhalle ein. Den
Rahmen haben die Schützenbrüder mit einer ansprechenden
Dekoration geschaffen.
Jahrgang 3 Nr. 2/2015
Urlaubsregion Hönnetal
mit neuem Internetauftritt
D
as Hönnetal überregional als Urlaubsregion
bekannter zu machen,
das ist das Ziel des Hönnetal/
Sauerland-Touristik e.V., einer
touristischen Arbeitsgemeinschaft der Städte Balve, Fröndenberg, Hemer, Menden und
Neuenrade.
Hierzu ist ein weiterer wichtiger Schritt getan. Frisch und
im neuen Design präsentiert
sich seit einigen Tagen unter
www.hoennetal.de die Urlaubsregion Hönnetal im Sauerland.
Auf der Grundlage eines dynamischen Content-Management-Systems wurde in den
letzten Monaten in Zusammenarbeit mit dem Sauerland-Tourismus der neue Webauftritt
erarbeitet. Die Seiten basieren auf sauerlandweit einheit-
lichen Datenbanken, auf die
alle im Sauerland verknüpfte
Tourismus-Webseiten zugreifen können, wie zum Beispiel
der Sauerland-Tourismus oder
der Märkische Kreis.
Nicht nur interessierte Gäste,
sondern auch die Bewohner des
Hönnetals finden unter www.
hoennetal.de
Informationen
über aktuelle Öffnungszeiten
der Freizeiteinrichtungen und
Hinweise auf VeranstaltungsHighlights in der Region. Einen besonders schnellen Zugriff auf Sehenswürdigkeiten
und Freizeittipps bietet die interaktive Hönnetalkarte.
Die Webseite wird laufend
aktualisiert und durch weitere
Inhalte ergänzt. Ein regelmäßiger Blick auf www.hoennetal.de lohnt sich also.
Anmeldung
zur Sekundarstufe 1
D
ie Anmeldungen für die
Eingangsklassen der
Städtischen Realschule
Balve und der Gemeinschaftshauptschule Balve sind in der
Zeit von Dienstag, 17. Februar
bis Montag, 23. Februar.
Die Städt. Realschule Balve
bietet folgende Anmeldezeiten:
Dienstag bis Montag von 8
bis 12 Uhr und zusätzlich am
Dienstag, 17. Februar, und
Donnerstag, 19. Februar, von
15 bis 17 Uhr.
Die
Gemeinschaftshauptschule Balve bietet folgende
Anmeldezeiten:
Dienstag bis Montag von 8
bis 12 Uh und zusätzlich am
Donnerstag, 19. Februar, und
Montag, 23. Februar, von 15 bis
17 Uhr.
Die beiden Schulen bitten darum, alle Zeugnisse der Grundschule, die Empfehlung der
Grundschule und das Familienstammbuch mitzubringen.
Ihr FachbetrIeb Für
U n F a l l I n s ta n d s e t z U n g
4 Jahre Garantie auf:
s+AROSSERIEREPARATUREN
s3CHEIBENREPARATUREN
Jörg Opitz
Am Pickhammer 11
58802 Balve-Garbeck
s&AHRZEUGLACKIERUNGEN
s!CHSVERMESSUNGEN
Telefon (0 23 75) 27 84
Telefax (0 23 75) 49 62
www.karosserie-opitz.de

 
Leckere Gerichte auswählen und genießen – auf Wunsch
7 Tage die Woche, auch an Sonn- und Feiertagen.
Freundliche Helferinnen und Helfer bringen das Essen frisch
auf den Tisch zu erschwinglichen Preisen:
5,25 Euro pro Tag.

Tel. 02375 / 3333
MobilemPflegemßmBeratungmKock
mArnsbergm
kostenlosemPflegeberatung
BahnhofstraßemNN9
:9U:9mArnsberg
HauptstraßemTT
:98TDmSundern
td.
24 S
KG
MDfung
Prü
3
201
Sundern
Meschede
Balve
AmbulantermPflegedienst
H
SE
UT
RmG
KmR9mWRmGmT8mDKmRKm
wwwMmobileGpflegeberatungMde
Pflegesachverständige Nicole Kock
BeratungmübermsozialrechtlichemAnsprüche
ErstellungmvonmPrivatGmundmGerichtsgutachten
PrüfungmdesmPflegebedarfs
Pflegebegutachtung
mmmmkostenlosemErstberatung
NRW
weitmfür
SiemdaP
TelM: KR9WWGU8Dm9Km99
wwwMpsvGkockMde
Duschräume wieder einmal nicht geheizt
Balve. Das Städtische Hallenbad Balve war auf Grund der jährlichen
Wartungsarbeiten vom 20. Dezember bis einschließlich Mittwoch,
28. Januar 2015, geschlossen. Ab Donnerstag, 29. Januar, war es für
den Öffentlichen Badebetrieb wieder geöffnet. Wer jedoch gedacht
hat, die Nutzung des Hallenbades bereite nur Freude, der sah sich getäuscht. Denn die Stadt Balve war wieder einmal nicht in der Lage, die
Duschräume zu heizen. „Es war richtig kalt“, ärgerten sich die Besucher am Donnerstagabend über die Unzulänglichkeiten im Hallenbad,
das ohnehin nur an wenigen Tagen in der Woche für den öffentlichen
Badebetrieb zur Verfügung steht.
R.E.
Seite
Jahrgang 3 Nr. 2/2015
WINTERSALE!
*
20%
auf alle Lagerfassungen
* nur bis zum 28. 2.2015
WINTERFIT?
KOSTENLOSER Wintercheck
für Ihre Augen!
Öffnungszeiten:
Mo.−Fr.: 9.00−12.30 Uhr und 14.30−18.30 Uhr . Sa.: 9.00−13.00 Uhr
GEBÄUDEREINIGUNG
• Glasreinigung in
privaten Haushalten
• Glasreinigung im
gewerblichen Bereich
Roland Thiel
Glas- & Geäudereinigung
58802 Balve • Mobil: 0163 / 48 77 41 2
Tel.: 02375 / 93 87 44 • Fax: 02375 / 937 58 38
• Schaufensterreinigung
• Wintergartenreinigung
• Fußbodenbeläge
• Gebäudereinigung
jeglicher Art
Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir zum
nächstmöglichen Zeitpunkt an unseren Standorten
Ausbau der K12/14 eine
unendliche Geschichte?
D
ie Bürger aus Höveringhausen, Garbeck
und Neuenrade sind
nicht gut auf den Landesbetrieb Straßenbau NRW zu
sprechen, wenn sich die Diskussion um den Ausbau der
K12/K14 dreht, die die Städte Balve und Neuenrade verbindet.
Ursache für die Unzufriedenheit, die inzwischen in
große Verärgerung umgeschlagen ist, sind die Bauarbeiten, die nach Meinung der
Bürger und Unternehmer nur
schleppend vorangehen. Aber
auch die Informationspolitik,
die in den Augen der Anlieger
gar keine war.
„Uns ist vor Beginn der
Baumaßnahme zugesichert
worden, dass wir über deren Verlauf stets in Kenntnis gesetzt werden. Aber wir
haben nicht einen Anruf erhalten“, kritisierten Thomas
Busche und Willi Verse den
Vertreter von Straßenbau
NRW, Carsten Spreemann.
Der wehrte sich zwar gegen
die Vorwürfe, aber dadurch
heizte er die Kritik nur an.
Denn auch die Betreiber des
Flugplatz-Restaurants „Ikarus“ machten ihrem Unmut
Luft. Sie verwiesen darauf,
dass sie durch die Baumaß-
nahme eine Umsatzeinbuße
von 50 Prozent zu verzeichnen haben. Überdies sei der
Bauherr nicht in der Lage,
die Beschilderung so anzubringen, dass die Gäste erkennen würden, dass das Restaurant trotz der Arbeiten
angefahren werden kann, und
zwar aus Richtung Balve.
„Die Beschilderung liegt auf
der Erde“, ärgerte sich der
Gastronom, auch wenn die
Baufirma Wolfgang Hilgenroth versuchte, den Vorwurf
zu entkräften.
Auf die Frage, wann die
Straße denn endlich in beide Richtungen befahrbar sei,
hielt sich Carsten Spreemann
bei seiner Antwort mit Blick
auf eine genaue Zeitangabe
zurück. „Sechs Wochen reine Arbeitszeit benötigen wir
noch“, hieß es seitens Straßenbau NRW. Dieses Zeitfenster wird aber nur dann
pünktlich geschlossen, wenn
das Wetter mitspielt. Derzeit
sieht es nicht danach aus. Somit müssen sich Bürger, Unternehmer und auch der Gastronom in Geduld üben, auch
wenn es ihnen sehr schwer
fallen wird, angesichts der
jetzt lange Zeit brachliegenden Baustelle.
R.E.
• Balve und Hemer
Gesundheits- und Krankenpfleger (w/m)
Altenpfleger (w/m)
Wir bieten:
• Interessante und abwechslungsreiche Tätigkeiten
• GezielteEinarbeitung,sowieberuflicheWeiterentwicklungsmöglichkeiten
• Teamorientierte und konstruktive Arbeitsatmosphäre mit viel Raum für neue Ideen
Ihre Aufgaben:
• DurchführungvonPflegemaßnahmenbeibeatmungs-undintensivpflichtigenMenschen
• Förderung der Sozialisierung der Klienten und deren Angehörigen
• IntegrationderAngehörigenimRahmendesPflegeprozesses
• ErstellungvonPflegedokumentationenund-planungen
Ihr Profil:
• AbgeschlosseneAusbildungzurPflegefachkraft(w/m)
• WeiterbildungaußerklinischeBeatmungwünschenswert
• Verantwortungsbewusstsein,Team-undKooperationsfähigkeit
• Zuverlässigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit
Senden Sie uns bitte Ihre Bewerbung unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung an:
E-Mail : Info@ICHome.de oder IC Home Hemer GmbH
Frau Silke Neumann-Rosenkranz - Fichtestrasse 6 - 58675 Hemer
Weitere Informationen finden Sie unter: www.ichome.de
Seite
Bürgerbus Balve ändert seine Linien
Balve. Der Verbands-Vorsitzende Michael Breier teilt mit: Der
Bürgerbus Balve hat seine Linien zum 2. Februar 2015 geringfügig verändert und angepasst.
Grund ist der Fahrgastzuspruch zu
einigen Zeiten, die der Bürgerbusverein Balve mit dieser Maßnahme zusätzlich verbessern will. Auf
der Linie B1 wird nach Garbeck
erst erneut Balve angefahren, um
anschließend die Linie über Langenholthausen nach Mellen fortzusetzen. Als Ergänzung ist dafür
zusätzlich die Haltestelle Haupt-
straße/Bäckerei Tillmann vorgesehen. Bei der B2 – Innenstadtlinie
wird die 10-Uhr-Fahrt zugunsten
einer weiteren Fahrt nach Beckum
gestrichen. Diese 10-Uhr-Fahrt in
der Linie 3 nach Beckum wird allerdings nur von montags bis freitags gefahren – samstags fällt diese Tour aus Bedarfsgründen weg.
Ebenso wird Volkringhausen aufgrund des geringen Zuspruchs wieder aus dem Verkehr genommen.
Die Fahrpläne liegen bei allen
Partnern des Bürgerbusses in Balve zur kostenlosen Mitnahme aus.
Jahrgang 3 Nr. 2/2015
„Der alte Mann und das Meer“:
Schauspieler Horst Janson
in der Rolle seines Lebens
Schäfer Immobilien
Vermittlung�von:
Wohnhäusern�-�Eigentumswohnungen�-��Geschäftshäusern
Gewerbeimmobilien�-��Baugrundstücken
Land-�u.�forstwirtschaftl.�Flächen�-�Landw.�Hofstellen�-��Resthöfe
Mietwohnungen
Erstellung�von�Wertgutachten Ihrer�Immobilie
www.helmut-schaefer-immobilien.de
588o2�Balve Am�Drostenplatz�2
S
elten bedenken Kritiker
einen Schauspieler mit
so vielen Superlativen,
wie sie TV-Star Horst Janson
für seine Leistung in „Der alte
Mann und das Meer“ nach der
gleichnamigen Novelle von Ernest Hemmingway regelmäßig
erntet.
„Meisterleistung“, „Hochgenuss“, „Idealbesetzung“, „Fesselnde Präsens“, „Janson brilliert“, „Es gibt keinen besseren
Schauspieler für diese Rolle“
oder „Er ist dieser alte Mann“,
so heißt es in den Pressekritiken nach der Aufführung des
Theaterstückes.
Horst Jansons Darstellung
des Fischers Santiago ist weit
mehr als eine Interpretation –
geradezu eine Inkarnation; der
seltene Glücksfall, bei dem ein
Schauspieler das Gesicht einer
Figur, einer Geschichte unauslöschlich prägt.
Am Freitag, 20. Februar, um
19.30 Uhr wird das Schauspiel
mit Musik im Saal des Hotels
Kaisergarten in Neuenrade aufgeführt und wer Horst Janson
erleben möchte, sollte sich bereits jetzt Karten im Vorverkauf sichern, denn die Kartennachfrage ist bereits groß.
Sie kosten für Erwachsene
13 Euro und für Jugendliche,
Schüler, Schwerbehinderte und
Sozialhilfeempfänger 9 Euro.
Vorverkaufsstellen sind in der
Bürgerrezeption im Neuenra-
der Rathaus, in der Buchhandlung Kettler-Cremer, im Hotel Kaisergarten sowie in dem
Lottogeschäft Gester-Schwarzer eingerichtet.
An der Aufführung ist bemerkenswert, wie die atmosphärisch
dichte Inszenierung von Jens
Hasselmann
Hemmingways
knappe Prosa in konzentrierte
Bühnenhandlung übersetzt. Die
zeitlos gültige Geschichte von
Kampf und Scheitern, dem Altern und den Elementen, für die
Hemmingway 1954 den Literatur-Nobelpreis erhielt, verwandelt sich in dem Schauspiel
– unterstützt von zwei charmanten Nebenfiguren und LiveMusik im typisch kubanischen
Sound – in einen poetisch-melancholischen Bilderbogen von
leiser Eindringlichkeit.
Es sind Geschichten wie die­
se, für die das Publikum das
Theater liebt – in hypnotischen
Bildern erzählte Geschichten,
die nicht nur nachhaltig bewegende Gefühle beschreiben,
sondern diese auch beim Zuschauer wecken.
„Der alte Mann und das
Meer“ ist eine Geschichte um
Zuversicht, Entschlossenheit
und die Kraft, selbst in der Niederlage nie die Würde zu verlieren. Sie ist ein Credo an das
Leben – es zu packen, zu greifen, darum zu kämpfen, um
sich zu kämpfen, egal in welchem Alter.
Tel.�o2375�/�938655
Am Valentinstag möchten wir uns
für die Treue unserer Kunden bedanken
und schenken jedem Kunden eine Rose!
Hauptstraße 10 · 58802 Balve · 0 23 75 / 24 35
Der Tischler kommt!
Einbau, Reparatur und Überarbeitung von Fenstern,
Türen, Parkettböden, Treppen, Möbeln und vieles mehr...
Büro: Zum Wieloh 8, 58802 Balve
Lager: Im Duda 2, 58809 Neuenrade
Telefon 02375 - 93 82 98
info@tischlerservice-paul.de
www.tischlerservice-paul.de
ein Teil von
Zimmermann
Druck Daten Logistik
Der Copyshop in Balve.
Geöffnet von 8-12.30 und 13.30-17 Uhr.
Tel. 02375 89954
Besuchen Sie uns doch einfach am Widukindplatz 2
hinter dem Rathaus. Wir freuen uns auf Sie.
Seite
Jahrgang 3 Nr. 2/2015
Pastor Bischoff
dankt Rita Kraus
R
he i
isc
änn ch be
m
u
h
!
Fac tung a Haus
a
u
r
z
e
B nen
Ih
Au
sm
ess
Ver und en
leg
ung
!
Immer erst zum Fachgeschäft!
ita Kraus aus Garbeck
ist als Kommunionhel­
ferin im Pastoralver­
bund „Balve–Hönnetal“ tätig
gewesen und war vorher im Pas­
toralverbund „Oberes Hönne­
tal“ im Einsatz. Sie übernahm
Kommunionhelferdienste in den
hl. Messen, die Kranken- und
Hauskommunion in der Dreikö­
nigsgemeinde zu Garbeck.
Der Beginn ihres Dienstes
lag im Jahre 2002. Nach ihrer
Ausbildung und bischöflichen
Beauftragung übernahm sie die­
se wichtige Aufgabe. Gemäß
einer bischöflichen Richtlinie
gibt es für diesen Dienst eine
Altersbegrenzung, diese hat
Rita Kraus jetzt erreicht.
Für die lang­
jährigen und
treuen Dien­
ste, die sie mit
Hingabe und
innerer Über­
zeugung aus­
füllte, sei ihr
an dieser Stel­
le herzlich mit einem Vergelt‘s
Gott gedankt“, würdigte Pastor
Jürgen Bischoff ihre ehrenamt­
liche Arbeit.
Rita Kraus ist auch wei­
terhin bereit, mit Rat und ih­
ren Erfahrungen hilfreich da
zu sein. „Wir wünschen Frau
Kraus alles Gute und Gottes
reichen Segen“, so Pastor Bi­
schoff.
50. Balver KegelStadtmeisterschaft
ist in vollem Gange
S
Kranken- und Dialysefahrten
für alle Kassen
GroßraumTaxi
für 8 Personen
rollstuhlgerechtes Taxi
T A X I Tel. Balve
WOLFGANG
ZABEL 36 83 + 45 55
Seite
10
eit dem 23. Januar läuft
die 50. Balver Kegel­
stadtmeisterschaft, die bis
zum 22. März die Jubiläumssie­
ger in den verschiedenen Wer­
tungen hervorbringen wird.
Die Sieger und Platzierten
werden am 11. April beim gro­
ßen Keglerball mit der Kultband
des Sauerlands „Die Amigos“
in der Schützenhalle Langen­
holthausen in einem würdigen
Rahmen geehrt. Fest steht aber
schon heute, in der Herrenein­
zelwertung wird es einen neu­
en Stadtmeister geben, da der
letztjährige Kegelstadtmeister
Nicki Westhoff aufgrund seiner
Aktivitäten bei den Sportkeg­
lern in Neheim nicht mehr teil­
nahmeberechtigt ist.
Am 1. Februar fand die er­
ste Runde des beliebten Kin­
der- und Tandemkegelns statt.
Für diejenigen, die diese Ge­
legenheit verpasst haben oder
noch einmal ihr Glück ver­
suchen möchten, bietet sich
am Sonntag, 1. März, von 11
bis 17 Uhr im Haus Padberg
eine weitere Möglichkeit, ei­
nen kurzweiligen Tag mit der
Familie zu verbringen, bei
dem die Eltern beim Tan­
demkegeln und Kinder in ih­
ren jeweiligen Altersklassen
in einem sportlichen Wett­
kampf ihre Fähigkeiten unter
Beweis stellen können, wobei
trotzdem der Spaßfaktor nicht
zu kurz kommt.
„In diesem Sinne allen Keg­
lern weiterhin Gut Holz“,
wünscht Freddy Schäfer vom
ausrichtenden Kegelclub „KC
After Nine“.
Jahrgang 3 Nr. 2/2015
Mystagogische
Kirchenführung
im Balver Dom
D
r. Werner Kleine, Pas­
toralreferent, veranstaltet Führungen, in
denen er Teilnehmern Kulte
der katholischen Kirche näher bringt. Dies wird auch
am Montag, 2. März, der Fall
sein, denn dann ist er zu Gast
beim Kolpingforum Balve.
Die mystagogische Kirchenführung erschließt den
Kirchenraum als Kultraum.
Kirchen sind nicht bloß Versammlungsstätten, sie sind
auch Stein gewordene Glaubenszeugnisse ihrer Zeit.
Das Entdecken dieser spirituellen und mystischen Dimension des Raumes und seiner
„kultischen Funktion“ steht
im Mittelpunkt der mystagogischen Kirchenführung in
der St.-Blasius-Pfarrkirche
zu Balve. Dabei werden vor
allem zentrale Orte der katholischen Liturgie (Eingang,
Taufbecken, Ambo, Altar,
Tabernakel) aufgesucht und
in ihrer rituellen Bedeutung
erschlossen.
Die mystagogische Kirchenführung wird dabei selbst
gewissermaßen zur Liturgie.
Zur mystagogischen Kirchenführung gehören daher auch
kleine, von den Teilnehmern
selbst vollzogene Riten, wie
etwa eine Weihrauchspende oder das Schmecken von
Manna.
Dr. Werner Kleine, katholischer Theologe, erzählt
nichts über Baugeschichte
oder Baustil. Er sagt weder
etwas zur Kirchenkunst noch
zum Gemeindeleben. Kleine
will etwas anderes vermitteln:
Er will den Teilnehmern seiner Führung die Rituale der
katholischen Messe nahebringen. „Er will aufzeigen, was
hinter den Kulthandlungen
steckt, die Priester und Gemeindemitglieder
Sonntag
für Sonntag in der Kirche
ausführen und oft selbst vielleicht nicht so richtig wissen,
was sie da eigentlich tun“, so
das Kolpingforum Balve.
Diese sicherlich spannende
– weil außergewöhnliche
– Kirchenführung am Montag, dem 2. März, die in Zusammenarbeit mit dem Bildpunkt stattfindet, beginnt um
19.30 Uhr in der Pfarrkirche
St. Blasius. Wie gewohnt sind
neben den Mitgliedern der
Kolpingsfamilie auch alle Interessenten eingeladen.
Aktuelles
DRK lädt ein zur Blutspende
Beckum. „Bitte besuchen Sie unseren Blutspendetermin vor den närrischen Tagen. Feiern und Gutes tun schließt sich nicht aus. Nach den
tollen Tagen werden weiterhin Blutprodukte benötigt“, so das DRK Balve. Die nächste Möglichkeit zur Blutspende besteht in Beckum am Montag, 9. Februar, von 17 bis 20:30 Uhr in der Grundschule, Nikolausstraße 4. Blut spenden kann jeder ab 18 Jahren, Neuspender bis zum 69.
Geburtstag. Zur Blutspende sollte immer ein amtlicher Lichtbildausweis
mitgebracht werden. Männer dürfen sechs Mal und Frauen vier Mal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden
müssen 56 Tage liegen.
Fasten und Yoga
9 Tage Reinigung und Aufbau für Körper,
Geist und Seele. Fasten nach Dr. Buchinger
Sie werden von mir, als ausgebildete Fastenleiterin der Akademie für gesundes Leben
in Oberursel, während der Fastenzeiten intensiv betreut.
Infoabend, Freitag, 27. 2. 2015, 19.00 Uhr
1. Termin: Samstag, 7. 3. – Sonntag, 15. 3. 2015
2. Termin: Samstag, 14. 3. – Sonntag, 22. 3. 2015
Anmeldungen:
Erika Mischkin
Yogalehrerin (BYV)
Feldstraße 16
59846 Sundern
Tel. 02933 7863599 • Mobil 0151 19687973
www.yogaraum-lotusbluete.yoline.de
Winterschlußverkauf
20 %
auf alle lagernden
adidas
Sportbrillen
Jetzt
bei:
Seite
11
Jahrgang 3 Nr. 2/2015
TuS erweitert in der SoK
TOP Angebot Februar! Breitensport-Abteilung aus L.A. kann a
Severin Gefrierschrank
Standgefrierschrank mit 85l Nutzinhalt
·
·
·
·
·
A++
4 transparente Schubladen
Temperaturregler
Lagerung bei Stromausfall 14 Stunden
140 Kwh/Jahr
Severin Standgefrierschrank KS 9824
Severin Gefrierschrank zum Sonderpreis
von 225,- EUR inklusive Anlieferung.
Maggie Grote führt die erfolgreiche Breitensport-Abteilung.
technik und design studio
Hauptstraße 12
58802 Balve
Tel. 0. 2375. 20 51 546
www.busche-elektrotechnik.de
Balver Taxi
Anzeige_busche_90x150_260115.indd 1
TAXI
Balver Taxi UG
Helle 10
58802 Balve
Krankenfa
h
+ Großraum rten
taxi für 8 Person
Telefon: 0 23 75 - 20 42 33
Mobil: 0 170 - 48 03 06 7
Seite
12
27.01.15
en
N
ach Schließung der
Grundschule Langenholthausen und Umwandlung in die SoKoLa.de ist
das Breitensportangebot des
TuS Langenholthausen nochmals vergrößert worden. Neben der zeitlichen Aufwertung
(Kursusangebot in den Ferien) wird in naher Zukunft auch
eine räumliche Aufwertung er14:01
folgen. Übungsleiter und Teilnehmer dürfen sich auf einen
sportgerechten Boden in der
ehemaligen Grundschul-Aula
freuen.
Bei allen Kursen stehen für
die qualifizierten Übungsleiter Spaß, Freude und Gesundheit der Teilnehmer im
Vordergrund. Geplant sind
Neuangebote wie Pilates und
Piloxing sowie Sport am Vormittag.
Alle Kurse – mit Ausnahme
der Tanzgruppen des TuS –
sind ohne Altersbeschränkung
und erfordern keine Vorkenntnisse. Neueinsteiger haben die
Möglichkeit, in kostenfreien
Schnupperstunden einen oder
mehrere Kurse kennen zu lernen, um sich nach ihren individuellen Vorstellungen zu ent-
scheiden. Vereinsmitglieder
können an allen Kursen ohne
eine Sonderzahlung teilnehmen.
Infos bei Maggie Grote, Telefon: (02375) 4977 – E-Mail:
w.m.grote@t-online.de – Mobil: 0176 61020108 oder Marianne Lösse, Telefon: (02375)
4385 – E-Mail: loesselandwirt@yahoo.de – Mobil: 0151
50521999.
Die Breitensport-Abteilung
des TuS Langenholthausen ist
vor 15 Jahren von Maggie Grote aus der Taufe gehoben worden. Der Start, da macht die
sehr engagierte Leiterin kein
Hehl, war nicht einfach. „Ich
musste damals unseren 1. Vorsitzenden Franz Kolossa und
unseren damaligen Kassierer
Atze Droste davon überzeugen,
dass wir eine Breitensport-Abteilung brauchen, denn die
Nachfrage war da. Als es nach
vielen Gesprächen hieß, wenn
es den Verein nur die Nutzungsgebühr für einen Raum
kostet, dann stimmen wir zu,
war ich erleichtert“, sagt Maggie Grote, für die es von Beginn an wichtig war: „Wir wollen unseren vielseitigen Sport
Jahrgang 3 Nr. 2/2015
SoKoLa.de sein Sportangebot
. kann auf erfolgreiche 15 Jahre zurückblicken
in Langenholthausen und nicht in Balve
in den großen Turnhallen anbieten.“
Ihr Konzept hat Früchte getragen. Der
TuS-Breitensportabteilung gehören inzwischen mehr als 80 Mitglieder an. Als
qualifizierte Übungsleiterinnen sind Maggie Grote, Anja Droste, Marianne Lösse
und Judith Speeth sowie Zumba-Trainerin Miriam Henke im Einsatz. Damit das
auch so bleibt, besuchen die Übungsleiterinnen immer wieder Fortbildungskurse.
„Ich blicke optimistisch in die Zukunft“, sagt Maggie Grote, Leiterin der
TuS-Breitensport-Abteilung. Denn sie
ist davon überzeugt, auch in den nächsten Jahren werden die Kurse sehr gut
angenommen, und zwar von Jung und
Alt. „Wer bei uns im TuS Mitglied
wird, der kann das ganze Jahr über unser vielfältiges Breitensportangebot für
lediglich 56 Euro nutzen“, rührt Maggie
Grote gerne die Werbetrommel für ihre
Abteilung.
Eine Übersicht des derzeitigen Kursusangebotes gibt die nachfolgende Tabelle:
„Sauerlandqualität.
Die über zeugt! “
EILE !
E IHRE VORT
NUTZEN SI
GE
TA
ON
IGUNG
s%IGENE&ERT
NUNGABSETZEN
CH
RE
KS
ER
DW
s(AN
RUNG
s+&7&ÚRDE
E
IEREN3IEGERN
7IRINFORM
)(2&!#("%42)%"&Ã2
&%.34%2
7).4%2'­24%.
HAUSTÜREN
-!2+)3%.
:)--%24Ã2%.
INNENAUSBAU
500 M2!5334%,,5.'3&,­#(%
Zum Imberg 15
58809 Neuenrade-Affeln
Fon 0 23 94 / 91 91 0
Fax 0 23 94 / 91 91 30
info@peters-fenster.de
½FFNUNGSZEITEN
Mo – Fr 7.30 – 12.30 Uhr
13.30 – 17.00 Uhr
Sa
9.00 – 12.00 Uhr
WWWPETERSFENSTERDE
Yoga für Jedermann in der SoKoLa.de
Anzeige65x120_1802.indd 1
Y
ogalehrerin Erika Mischkin hat ihre Zeit im Gesundheits-Campus Balve beendet. Ihre Kurse finden
jetzt in der SoKoLa.de in Langenholthausen statt.
Als anerkannte zertifizierte
Yogalehrerin bei den Krankenkassen bietet Erika Mischkin
Hatha-Yoga als Präventionskur-
sus an. Yoga ist eine ganzheitliche Methode, um innere Blockaden zu lösen, Körper, Geist
und Seele in Einklang zu bringen.
Gezielte praktische Übungen,
die der Entspannung und Kräftigung der Rückenmuskulatur dienen, Flexibilität des gesamten
Körpers, sind Einheiten, die im
Yoga erfahren werden können.
Atem- und Entspannungstechniken helfen den Geist zur Ruhe
zu bringen und es ist der ideale
Weg zur Stressreduktion.
Mit Yoga kann man jederzeit und in jedem Alter beginnen. „Neueinsteiger sind herzlich willkommen“, sagt Erika
Mischkin.
18.02.2011 9:37:05 Uhr
Die Kurse finden immer mittwochs statt, und zwar von 15:4517:15 Uhr, 17:30-19 Uhr und
19:15-20:45 Uhr (Fortgeschrittene). Anmeldung und Info bei
Erika Mischkin, Telefon 02933/
7863599 oder Mobil 0151 196
87 97 3.
www.yogaraum-lotusbluete.
yoline.de
Seite
13
Jahrgang 3 Nr. 2/2015
Leuchtturmstelle muss ausgeschrieben werden
Kirchenvorstand von St. Blasius Balve hält dennoch an der sehr talentierten Organistin Anna Goeke fest
Anna Goeke bleibt der Katholischen Kirchengemeinde und dem Pastoralverbund erhalten.
D
em Pastoralverbund
Balve-Hönnetal ist es
gelungen, die 17-jährige Beckumerin Anna Goeke
als Organistin zu gewinnen. Sie
wird zwar nicht wie ihre Vorgängerin Sigrid Sendler, die
Ende September ihren Dienst
in Balve quittierte, die Leuchtturmstelle besetzen, aber eine
Bereicherung ist die junge Organistin nach Meinung der Kirchenbesucher und des Kirchenvorstandes St. Blasius schon
heute für den Pastoralverbund
Balve-Hönnetal.
„Anna ist ein Gewinn für
uns, denn sie bringt viel musikalisches Rüstzeug mit, schon
alleine aus ihrer Familie. Überdies ist sie sehr wissbegierig und
fleißig. Obwohl sie ihr Abitur
Seite
14
macht, erklingt immer wieder
unsere Orgel in der Sankt-Blasius-Kirche, weil sie fast jeden Tag
übt. Kurz gesagt: Sie ist mit viel
Herzblut im Pastoralverbund tätig. Die Zusammenarbeit mit ihr
macht viel Spaß, weil wir viele
Sachen auf dem kurzen Dienstweg erledigen können“, stellt
der Geschäftsführende Vorsitzende des Kirchenvorstandes
der Kirchengemeinde St. Blasius Balve, Martin Gruschka, der
jungen Dame ein glänzendes
Zeugnis aus.
Weil er und auch alle anderen Kirchenvorstandsmitglieder von der talentierten Beckumerin begeistert sind, ist
er gemeinsam mit ihrem Mentor Hartwig Diehl nach Paderborn, um den Verantwortlichen
ihren Wunsch zu unterbreiten.
Der sah so aus: Die Kirchengemeinde St. Blasius möchte sich
die Leuchtturmstelle, die bis
Ende September 2014 von der
Kirchenmusikerin Sigrid Sendler bekleidet wurde, im persönlichen Gespräch mit den Entscheidern in Paderborn sichern.
„Unser Bestreben ist es, dass
Anna Goeke nach Abschluss
ihres Musikstudiums einen
festen Arbeitsplatz in unserem
Pastoralverbund erhält. Wir
haben in Paderborn für Anna
Goeke gekämpft, damit sie die
Leuchtturmstelle bekommt“,
erklärt Martin Gruschka auf
unsere Anfrage.
In Paderborn hat sich Dr.
Paul Thissen die Bitte des
Kirchenvorstandes angehört,
musste aber etwas Wasser in
den Wein gießen. „Da es sich
um eine Leuchtturmstelle mit
einem 100% Beschäftigungsumfang handelt, muss das Erzbistum Paderborn wegen der
Gleichbehandlung anderer Kirchenmusiker die Arbeitsstelle
ausschreiben. Sollte sich das
Erzbistum für einen Bewerber entscheiden, wird er die
Leuchtturmstelle in Balve bekommen.
Auch wenn dieser Fall eintritt, bleibt Anna Goeke dem
Pastoralverbund erhalten. „Wir
haben mit ihr darüber gesprochen. Sie wird nach ihrem Abitur fünf Jahre studieren und
dann sehen wir weiter. Wir
wollen sie auf keinen Fall verlieren“, sagt Martin Gruschka,
der darauf verweist: „Sollte die
Leuchtturmstelle besetzt werden, trägt das Erzbistum Paderborn 50 Prozent. Die anderen
50 Prozent teilt sich die Kirchengemeinde St. Blasius mit
dem Pastoralverbund BalveHönnetal.“ Anna Goeke wird
auch zukünftig in Balve und
den anderen Kirchengemeinden auf der Orgel spielen.
Derzeit untermalt Anna Goeke die heiligen Messen im Pastoralverbund. Um bestens auf
das Orgelspiel vorbereitet zu
sein, übt sie jeden Tag rund drei
Stunden, obwohl sich die Schülerin auf dem Walburgis-Gymnasium auf ihr Abitur vorbereitet. Überdies leitet Anna Goeke
auch den Kirchenchor und belegt beim Kantor des Neheimer
Doms, Hartwig Diehl, den CKursus für das Orgelspiel, der
in diesem Jahr mit der Abschlussprüfung endet.
Vorausschauend lässt Anna
Goeke den HÖNNE-EXPRESS
wissen: „Im vergangenen Jahr
war Musik mein Beruf, jetzt
muss ich wieder mehr lernen“,
sagt sie mit einem charmanten
Lächeln auf den Lippen.
Jahrgang 3 Nr. 2/2015
Oberst Wilhelm Rademacher mit den beiden Ehrenmitgliedern Dieter Krüdewagen (rechts) und
Stefan Schewell.
Dieter Krüdewagen
wirft das Handtuch
Z
u den Höhepunkten der
Generalversammlung
der Schützenbruderschaft Balve gehören die Ehrungen von verdienten Schützenbrüdern. In diesem Jahr
waren es Stefan Schewell und
Wilfried Schweitzer, die von
Kreisoberst Friedrich-Wilhelm
Dönneweg mit dem Orden für
Hervorragende Verdienste ausgezeichnet wurden.
Nach dem Antrag an die Generalversammlung
wurden
Dieter Krüdewagen, Stefan
Schewell und Peter Windolf
zu Ehrenmitgliedern der Schützenbruderschaft Balve ernannt.
Während Schewell und Windolf sich über die Ernennung
freuten, sah das bei Dieter Krüdewagen etwas anders aus.
Denn er hätte noch gerne seine
25 Jahre im Dienste der Schützenbruderschaft voll gemacht.
Dazu kam es aber nicht, weil
sich das Beiratsmitglied mit
dem Geschäftsführenden Vorstand überwarf. Grund: Nach
Meinung von Brudermeister
Engelbert von Croy hat es Krüdewagen versäumt, auf kirchlichen Veranstaltungen mit
seinem Erscheinen die Bruderschaft zu repräsentieren.
„Als ich dann auch noch von
der Ehefrau eines Vorstandsmitgliedes in aller Öffentlichkeit gerügt worden bin, habe
ich das Thema Kirche in einer Vorstandssitzung auf den
Tisch gebracht“, erzählt Dieter Krüdewagen und fügt hinzu:
„Ich möchte selbst bestimmen,
wann ich in die Kirche gehe.“
Es war aber nicht nur der
Kirchgang, der letztlich dazu
führte, dass er nach 23 Jahren seine ehrenamtliche Arbeit
einstellte. „Was in diesem Geschäftsführenden Vorstand abgeht, das kann ich nicht mehr
nachvollziehen“, sagt Dieter
Krüdewagen, der bis zuletzt
auf einen Kompromiss gehofft
hatte. Zumal Kompanie-Chef
Christoph Rapp massiv für
ihn Partei ergriff und alles versuchte, um ihn zum Weitermachen zu bewegen. „Mit Dieter
verlieren wir in der 1. Kompanie einen ausgezeichneten
Schützenbruder im Beirat und
in unserer 1. Kompanie. Dass
Engelbert von Croy das Gespräch mit Dieter Krüdewagen
hinter meinem Rücken geführt
hat, dafür habe ich überhaupt
kein Verständnis“, sagt Chris­
toph Rapp.
R.E.
Seite
15
Jahrgang 3 Nr. 2/2015
Großer Preiskostümball und
Kinderkarneval in Garbeck
E
iner der Höhepunkte
des jährlichen Vereinslebens ist zweifelsohne der große Preiskostümball
in der Garbecker Schützenhalle, der in diesem Jahr am Samstag, 14. Februar, auf dem Programm steht. Er beginnt um
19.59 Uhr. Dann heißt es am
Karnevals­samstag: „Wer hat
das schönste Kostüm?“
Immer wieder findet diese Veranstaltung des TV Sauerlandia Garbeck nicht nur bei
der Garbecker Bevölkerung,
sondern auch bei vielen Auswärtigen großen Anklang. „Mit
Hilfe vieler Mitglieder gelingt
es uns jedes Jahr, die Schützenhalle in eine bunte und fröhliche Karnevalshochburg zu
verwandeln. Mit Karnevalshits
und anderer Stimmungsmusik
bringen die Amigos alle Jecken
so richtig in Fahrt“, so werben
die ehrenamtlichen TVS-Kräfte für ihr Karnevals-Event.
Zur Bewertung der schönsten
Kostüme werden alle Teilnehmer, die sich am Eingang eine
Startnummer geben lassen,
später in die Turnhalle gebeten.
Hier präsentieren sie ihre Verkleidungen der Jury, die kurz
vor Mitternacht ihre Wertung
bekannt gibt.
Der 1. Platz wird mit 150
Euro belohnt. Aber auch viele
weitere Kostüme erhalten noch
tolle Preise, zum Beispiel 100
Euro, ein 30-Liter-Fass Bier
usw. „Mitmachen lohnt sich
auf jeden Fall“, so der Turnverein aus Garbeck.
Aber auch die Kleinen kommen beim TVS nicht zu kurz.
Rosenmontag heißt der Turnverein ab 14.31 Uhr alle Kinder zum Kinderkarneval in der
Schützenhalle
willkommen.
Hier wird bei Kaffe, Kuchen
und Knabbersachen ein Rah-
Seite
16
menprogramm für die Kinder
geboten. Verschiedene Clowns,
Liedermacher und Luftballonkünstler ließen in den letzten
Jahren keine Langeweile aufkommen.
Mit dem Großreinemachen
beenden die TVS-Aktiven
abends die Karnevals-Saison.
Danach heißt es auch für sie:
„Am Aschermittwoch ist alles
vorbei.“
Jahrgang 3 Nr. 2/2015
Aktuelles
Neuenrader
Kalender für 5 Euro
zu haben
Neuenrade. Der Verkehrsverein
Neuenrade e. V. bietet ab sofort
den beliebten Neuenrader Kalender im DIN A3-Format mit lokalen Terminen für 5 Euro an. Er
ist jetzt nur noch an der Bürgerrezeption im Neuenrader Rathaus
erhältlich. Auch dieses Jahr wird
mit dem Gewinn aus dem Kalenderverkauf ein soziales Projekt in
Neuenrade unterstützt.
Kreuz-Erlebnistag
für Kinder
in Garbeck
Garbeck. Zu einem Kreuz-Erlebnistag für Familien mit Einschulkindern wird in das Garbecker
Pfarrheim eingeladen. Am Samstag, 21. Februar, 15 Uhr, geht es
rund um das Kreuz. In überschaubaren Gruppen können die Kinder
Verschiedenes über die Bedeutung
des Kreuzes Jesu erfahren und
auch selbst ein Kreuz gestalten. Es
wird um eine Materialspende gebeten. Alle Kinder in den Tageseinrichtungen erhalten eine persönliche Einladung. Wer keine
Einladung erhalten hat, kann sich
bei Gemeindereferentin Elke Luig
anmelden (Telefon 4969).
Weiße Stoffe
gesucht
Balve. Für eine Werbeaktion mit
Bezug auf die kommende Märchensaison sucht der Festspielverein weiße Stoffe, wie Tischtücher oder Bettlaken, und freut sich
über Spenden. Derzeit arbeiten die
Festspielmitglieder an den Vorbereitungen für die Märchenwochen.
Vom 8. Mai bis 6. Juni präsentiert
der Verein die beiden Musiktheaterstücke „Das kleine Gespenst”
und für Erwachsene „Der Glöckner von Notre Dame”. Wer weißen
Stoff zur Verfügung stellen möchte, kann diesen in der Geschäftsstelle, Garbecker Straße 5, in Balve, während der Öffnungszeiten
abgeben. Der Stoff wird aber auch
von Mitgliedern in Balve und den
Nachbarstädten abgeholt. Weitere Informationen unter Telefon 02375 – 1030 oder E-Mail an
info@festspiele-balver-hoehle.de.
Diakon unterhält
die Senioren
Mellen. Zum nächsten Mellener
Seniorennachmittag lädt Diakon
Josef Hültenschmidt für Mittwoch, 25. Februar, ein. Beginn ist
um 15 Uhr im Pfarrheim mit einer
Marien-Meditation. Gemütliches
Kaffeetrinken schließt sich an.
Diakon Martin Hufelschulte wird
an diesem Nachmittag über seine
Berufung zum Priester berichten.
Anmeldungen bei Marga Drees,
Telefon 3893, und Diakon Josef
Hültenschmidt, Telefon 02379
5000, erbeten.
Am Baumberg 13, 58802 Balve
 02375/4411  Weinhaus-Schmitz.de
Montag und Donnerstag von 15-19 Uhr,
Freitag von 10-12:30 Uhr und 15-19 Uhr, Samstag von 10-14 Uhr
oder nach telefonischer Voranmeldung auch außerhalb der Öffnungszeiten
TaufelternNachmittage
Balve. Die nächsten Termine für
die Taufeltern-Nachmittage für
Eltern, die ihr Kind taufen lassen wollen, sind am Samstag, 7.
März, Samstag, 25. April, Samstag, 13. Juni, und Samstag 25.
Juli, im Kindergarten St. Blasius
in Balve, Brucknerweg 5, in der
Zeit von 14:30 bis 16:45 Uhr. Anmeldungen sind bis zwei Wochen
vor dem geplanten Termin in den
Pfarrbüros vor Ort oder im Pastoralen Zentralbüro möglich.
Bücherei Garbeck
auf der Homepage
Garbeck. Die Katholische Bücherei
Garbeck ist auch auf der Homepage
des Pastoralverbundes Balve-Hönnetal vertreten. Schauen Sie doch
einmal unter www.pv-balve-hoennetal.de und informieren Sie sich über
das umfangreiche Angebot der Bücherei. Es gelten folgende Öffnungszeiten für die Katholische öffentliche
Bücherei Garbeck: Sonntag: 10:30
bis 11:30 Uhr, Mittwoch: 9:30 bis
10:30 Uhr und 15 bis 16 Uhr, Freitag: 18 bis 19 Uhr.
Seite
1
Jahrgang 3 Nr. 2/2015
Katholische Kirche investiert 1.000.000 Euro
in ein neues Pastorales Zentrum mit Pfarrheim
Information
zur Demenz
Balve. Der Verein Treffpukt
Demenz lädt am Samstag, 21.
Februar, von 10 bis 13 Uhr, zu
einer Informationsveranstaltung
für Angehörige bei gleichzeitiger
Nutzung der Betreuungsgruppe
im Demenz-Café ein. Referentin
Annegret Röllmann (Pflegeberatung Märkischer Kreis) beantwortet im Gesundheits-Campus Sauerland in Balve alle Fragen rund
um die Krankheit Demenz. Interessierte werden gebeten, sich unter Telefon 0175-4890848 oder
0176-31121131 anzumelden. Die
Teilnahme ist kostenlos.
Weiberfastnacht in
Volkringhausen
Das alte Jugendheim soll schon bald ausgedient haben.
D
ie Katholische Kirchengemeinde Balve
investiert mit Unterstützung des Erzbischöflichen
Generalvikariats
Paderborn
1.000.000 Euro in die Neustrukturierung des bestehenden
Pfarrheims oder den Neubau
eines Pastoralzentrums, mit integriertem Pfarrheim.
„Wir haben uns zu diesem
Schritt entschlossen, weil unser Jugendheim den modernen
Anforderungen nicht mehr entspricht. Die Unterhaltungskosten
laufen uns davon“, sagt Martin
Gruschka, Geschäftsführender
Vorsitzender des Kirchenvorstandes St. Blasius Balve.
Dieses Gremium hat in Kooperation mit dem Dortmunder
Büro „compar“ im Vorjahr einen Architekten-Wettbewerb
ausgeschrieben. Bei der Planung des neues Pastoralzen-
Unverbindliche
Probestunde beim
Reha-Sport-Verein
Beckum. Rückenbeschwerden?
Wie wäre es da mit Wirbelsäulen-Gymnastik in der Gruppe. Der
Reha-Sport-Verein Balve bietet
Seite
18
trums müssen die Teilnehmer
ökologische und energieeinsparende Maßnahmen berücksichtigen. „Die Raumplanung
ist von den Paderbornern vorgegeben, denn sie richtet sich
nach der Anzahl der Katholiken in unserem Pastoralverbund Balve-Hönnetal“, betont
Martin Gruschka, der sehr gespannt darauf ist, wer den Architekten-Wettbewerb gewinnt.
Denn es geht nicht nur um die
Raumaufteilung, sondern auch
um den Standort. „Es kann
sein, dass das alte Pfarrheim
abgerissen und hier das neue
Pastoralzentrum gebaut wird.
Es ist aber auch möglich, den
Neubau auf der gegenüberliegenden Grünfläche zu errichten“, heißt es aus dem Kirchenvorstand.
Dieser Standort kommt aber
nur dann in Frage, wenn der
Blick auf die Pfarrkirche von
der Sauerlandstraße und der
Schule nicht durch den Neubau verstellt wird. Diese Vorgabe müssen Architekten ebenso beachten, wie das neue
Raumkonzept. „Die Fläche
wird stark reduziert, so dass
sich beispielsweise die Schützenbrüder einen neuen Versammlungsraum suchen müssen. Demnächst können die
Räume allenfalls von etwa 180
Menschen genutzt werden“, so
Martin Gruschka. Er wartet darauf, dass die Architekten ihre
Modelle dem Preisgericht vorstellen, das im Mai über den
Sieger des Architekten-Wettbewerbers entscheidet. Dotiert
ist er mit 10.000 Euro. Unabhängig vom Preisgeld bekommen die neun teilnehmenden
Architekten je 1500 Euro Aufwandsentschädigung.
Aktuelles
Ihnen an, in der Beckumer Grundschule, ganz unverbindlich an einer Probestunde teilzunehmen,
und zwar donnerstags von 19 bis
20 Uhr. Die Gymnastik ist verordnungsfähig. Mit einer Verordnung
ist die Teilnahme kostenlos. Geleitet wird die Gruppe in der Beckumer Grundschule von Fachübungsleiterin Monika Uphues.
Infos: Monika Uphues, Telefon
02375/29 92.
Volkringhausen. An Weiberfastnacht geht es traditionell in
der Volkringhauser Schützenhalle mächtig rund. So wird es wieder sein, denn die Frauengemeinschaft lädt alle Närrinnen, ob jung
oder alt, zum Mitfeiern ein. Die
Veranstaltung beginnt um 13 Uhr
mit Kaffee und Kuchen, bitte Gedeck mitbringen. Ab 14.30 Uhr
sorgen die Volkringhauser Damen für ein tolles Karnevalsprogramm. So kommt beispielsweise
das Supertalent in die Schützenhalle. Anmeldungen bitte unter Telefon 0157-88329376 oder
0176-72548678. Der Eintritt inklusive Kaffee und Kuchen beträgt
für Mitglieder 6 Euro und Nichtmitglieder 11 Euro.
Kalender 2015
Balver Events
auf einen Blick
Balve. Der Balver Veranstaltungskalender ist fertiggestellt. Bei den
Terminabsprachen und Vereinsforen der Ortsteile werden alljährlich Daten zusammengetragen und
diese anschließend im Rathaus zu
diesem Kalender zusammengestellt. Hier haben Veranstalter die
Möglichkeit, ihre Termine in den
Kalender aufnehmen zu lassen und
der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Für interessierte Bürger liegt
der druckfrische Veranstaltungskalender 2015 mit über 440 verschiedenen kleinen und großen
Balver Events ab Februar im Rathaus und in der Öffentlichen Bücherei Balve bereit.
Jahrgang 3 Nr. 2/2015
Solidarität mit Claudius
Spelsberg ist fantastisch
Sturz im Pool im Rollstuhl sitzt, aber sagt:
„Irgendwann
werde
ich wieder laufen können.“ Um sich diesen
sehnlichen Wunsch erfüllen zu können, ist er
auf eine ausgezeichnete Therapie nach der
Reha in Bad Godesberg
angewiesen.
Der Erlös aus der Benefiz-Party, der rund
15.000 Euro betragen
wird, hilft ihm ebenso wie die Spende aus
Claudius Spelsberg im Gespräch mit Charly Grote.
der Goldbäckerei Grote, die sich auf 2.000
ie Benefiz-Party am 17. Ja- Euro beläuft, und des Musikvereins
nuar in der Volkringhauser „Amicitia“ Garbeck. Vorsitzender MiSchützenhalle werden die Be- chael Volmer sowie die Musikerinnen
sucher ebenso wie die Dorfvereine in und Musiker sammelten auf der Famibester Erinnerung behalten. Denn wie lienfeier spontan 420 Euro für Claudisich die Bürger vor, während und auch us Spelsberg. Auch die Schützenbrunach dem Event, das von 900 Gästen derschaft Balve ließ die Spendendosen
besucht wurde, ins Zeug gelegt haben, während ihrer Generalversammlung
verdient Lob, Anerkennung und Res­ kreisen. Am Ende waren es mehr als
pekt.
400 Euro, die durch die Balver BürgerInitiiert durch die Jungschützen und gesellschaft UG auf 500 Euro aufgevon Ortsvorsteher Hubertus Schweit- rundet wurden.
zer vorangetrieben, wurde aus der ParAll diese Spenden wird der 20-Jähty zugunsten von Claudius Spelsberg rige nutzen, um mit Hilfe von sehr quaein rauschendes Fest, das erst am frü- lifizierten Physiotherapeuten und mohen Sonntagmorgen endete.
dernen Sportgeräten seine Mobilität
„Das war der Wahnsinn“ freute sich zurückzugewinnen.
Claudius Spelsberg, der seit seinem
Richard Elmerhaus
D
Einkehrtag
in Königsmünster
Großartige
Jungmusiker
Balve. Das Kolpingforum Balve lädt am
28. Februar zu einem Einkehrtag in der
Abtei Königsmünster (Meschede) ein. Das
Thema dieses Tages lautet: „Wie kann ich
Gott in meinem Leben, meinem Alltag,
meiner Geschichte erfahren?“. Referent ist
Pater Jonas. Abfahrt: 9 Uhr. Treffpunkt:
Jugendheim Balve. Im Preis enthalten sind:
Fahrtkosten, Mittagessen und Kaffee. Für
Kolpingmitglieder: 17,50 Euro und für
Nichtmitglieder: 20 Euro.
Anmeldung bei Birgit Schäfer: Telefon
015117140011 oder Alfred Schraven, Telefon 02375/5555. Anmeldeschluss: 21.
Februar. Die Veranstaltung endet um 17
Uhr mit der Feier der heiligen Messe.
Garbeck/Witten. Leon Severin und Lukas Schulte aus Garbeck haben mit großem
Erfolg in Witten am Regionalwettbewerb
von Jugend musiziert teilgenommen. Der
12-jährige Leon spielt Trompete und hat
in seiner Altersstufe in der Solobewertung
den 1. Preis belegt und damit den Sprung
zum Landeswettbewerb in Düsseldorf Anfang März geschafft.
Lukas, 16 Jahre alt, spielt Horn und gewann ebenfalls den 1. Preis in seiner Altersstufe in der Solobewertung. Auch er
ist in Düsseldorf dabei. Beide haben Einzelunterricht in der Musikschule Iserlohn
und spielen zudem im Musikverein „Amicitia“ Garbeck.
Zukunft steuern mit System
Profitieren Sie von unserem
besonderen Leistungsangebot.
Informieren Sie sich:
www.meisterjahn-steinhoff.de
Diplom-Betriebswirt (FH)
Thomas Hammer
Wirtschaftsprüfer, Steuerberater
Uwe Steinhoff
Steuerberater
Diplom-Kaufmann (FH)
Michael Bienstein
Steuerberater, Fachberater für
Internationales Steuerrecht
Diplom-Kaufmann
Andreas Cornelius
Steuerberater
Meisterjahn & Steinhoff
Hammer • Steinhoff • Bienstein • Cornelius GbR
Lockweg 18, 59846 Sundern
Tel. +49 2933 9776–0, Fax +49 2933 9776–222
NEU: Hauptstr. 1, 58802 Balve
Tel. +49 2375 93819–0, Fax +49 2933 9776–222
info@stb-mus.de
In Bürogemeinschaft mit:
Rechtsanwalt Wolfram Krautheim, LL. M.
Tätigkeitsschwerpunkte:
Wirtschaftsrecht • Arbeitsrecht
Lockweg 18, 59846 Sundern
Tel. +49 2933 9776–0
Fax +49 2933 9776–111
info@ra-krautheim.de
www.ra-krautheim.de
Seite
19
Jahrgang 3 Nr. 2/2015
Veranstaltungen in Balve vom 5. Februar bis 4. März 2015
06.02.2015, 18:00 Uhr, Frauenkarneval, Karnevalfeier für
Frauen, Aula Schulzentrum in Balve
um Allendorf, Wanderung ca. 16 km. Treffpunkt: Parkplatz am
Bahnhof
07.02.2015 „Event(t)räume. Das Erlebnisdinner auf Schloss
Wocklum
01.03.2015, 15:00 Uhr, Theaterstück: „Stockkerlok und
Millipilli“, Premiere der Theater AG, Aula Schulzentrum in
Balve
07.02.2015, 08:30 Uhr, Lebensrettende Sofortmaßnahmen,
Erst-Hilfe-Kurs, Malteser Unterkunft
08.02.2015, 16:00 Uhr, Frauenkarneval, Karnevalfeier für
Frauen, Schützenhalle Mellen
13.02.2015 Kinderkarneval, Kinderdisco, Kath. Pfarrheim
Balve
14.02.2015
Preiskostümball,
Karnevalfeier, Schützenhalle
Garbeck
15.02.2015, 10:00 Uhr,
Wanderung rund um
den Schälk in Letmathe,
Wanderung ca. 14 km,
Treffpunkt: Parkplatz am
Bahnhof
16.02.2015, 14:30 Uhr,
Kinderkarneval in Eisborn,
Schützenhalle Eisborn
20.02.2015 bis 22.02.2015
Kleiderbörse für Hofstaat­
kleider, Second-HandVerkauf festlicher
Kleidung, Schützenhalle
Volkringhausen
21.02.2015 „Event(t)räume,
Das Erlebnisdinner auf
Schloss Wocklum
21.02.2015, 10:00 Uhr,
Infrmationsveranstaltung
für Angehörige
„Demenzkranker“,
Informationen zum Thema
„Hilfe bei Demenz“,
Gesundheitscampus
Sauerland St. Marien Balve
21.02.2015, 18:00 Uhr,
Grünkohlessen im
Wanderheim, Winteressen
der Wanderer, Wanderheim
„Ewald Hagedorn“ der SGV
Abt. Balve
23.02.2015, 16:00 Uhr,
Balver Kinderkino:
„Alfie, der kleine
Werwolf“. Evangelisches
Gemeindehaus, Jugendtreff
25.02.2015, 14:00 Uhr,
Seniorenwanderung:
Besichtigung der DRKUnterkunft in Garbeck.
Leichte Wanderung nicht
nur für Senioren, Treffpunkt:
Parkplatz am Bahnhof
01.03.2015, 10:00 Uhr,
Wanderung: Der Höhenflug
Seite
20
02.03.2015, 19:30 Uhr, Vortrag: Mystagogische
Kirchenführung, Kath. Pfarrheim Balve
(Angaben ohne Gewähr)
Jahrgang 3 Nr. 2/2015
Campus
Funktion
Kontakt
Sprechzeiten/Termine Etage
Dr.JürgenSchmitz
Dr.HansChr. Hautkappe
InternistischerHausarzt
Internist
MVZSt.Damian02375/82125
MVZSt.Damian02375/82125
Mo08:00–12:30Uhr
1.Etage
15.30–16.30Uhr
1.Etage
Di 08:00–12:30Uhr
15.00–16.00Uhr
Mi 08.00–12.30Uhr
Nachmittagsgeschlossen
Do 08.00–12.30Uhr
15.30–16.30Uhr
16.30–17.30Uhrzusätzlich speziell für Berufstätige
Fr 08.00–12.30Uhr
Nachmittagsgeschlossen
Dr.BirgitKoberg
HerrNafeAshour
Dr.U.Hachenberg
Dr.B.Hegemann
Dr.J.Jäger
BjörnFreiburg
MobiDoc,SilkeKienhues
PraxisFrauHerde
Reha-SportvereinBalve
Kneipp–VereinBalve
FrauMischkin
MichaelaFischer,Heilpraktikerin
IrisKrämer,NadaBrahma
WohngruppeSt.Marien
Gastroenterologie
Kardiologie
Orthopädie
Orthopädie
Orthopädieund
Unfallchirurgie
Podologie,Kosmetik
AmbulantePflege,
Wundpflege
Krankengymnastiku.
Massagen
Sport-undRehaAngebote
Sport-undGymnastik-
angebote,neuerGussraum
Yoga
Naturheilpraxis
Privatpraxisfür
Peter-Hess-Klangmassage
WohngruppefürLangzeitbeat-
MVZSt.Damian02375/82125
MVZSt.Damian02375/82125
GemeinschaftspraxisHönneinsel
02373/39937-0
Sieheoben
Sieheoben
Mo14:30–17:00Uhr
Erdgeschoss
Di14:30–17:00Uhr
Do14:30–17:00Uhr
Erdgeschoss
Erdgeschoss
02375/2221
02375/2059952
DinachVereinbarung
NachVereinbarung
Erdgeschoss
Erdgeschoss
02375/1070
FrauSchröer02375/82210211
FrauDroste-Splitt02375/4623
Mo–Do07:00-20:00Uhr
Fr07:00-15:00Uhr
MehrereKurseinderWoche
AufAnfrage
Erdgeschoss
4.Etage
4.Etage
FrauMischkin02933/7863599
FrauFischer02375/2054788
KurseMo,Di,Mi
NachVereinbarung
4.Etage
2.Etage
FrauKrämer02375/913919
HerrJakschies02375/82200
NachVereinbarung
NachVereinbarung
2.Etage
2.Etage
mungundIntensiv-Pflege(24h)
WeiterespezielleSprechzeitenentnehmenSiebitte
unsererInternetseiteoderrufenSieunsan,
wirfreuenunsaufIhrenAnruf.
TerminenachvorherigerAbsprache 1.Etage
TerminenachvorherigerAbsprache 1.Etage
Seite
21
Jahrgang 3 Nr. 2/2015
Der Mindestlohn – mit seinen
Fallstricken – ist nun Realität
diejenigen mit festem Entgelt
und/oder vereinbarter fester
Arbeitszeit aufgezeichnet werden. Diese Aufzeichnungen
müssen spätestens bis zum Ablauf des siebten auf den Tag der
Arbeitsleistung folgenden Kalendertages erfolgen.
Dienst- oder
Werkleistungen:
Thomas Hammer beleuchtet im H.-E. den Mindestlohn.
Z
um Jahresbeginn ist
für Arbeitnehmerinnen
und Arbeitnehmer aller Branchen deutschlandweit
ein gesetzlicher Mindestlohn
in Höhe von 8,50 Euro brutto
pro Zeitstunde in Kraft getreten. Arbeitgeber sind dadurch
grundsätzlich verpflichtet, ihren Arbeitnehmern diesen Mindestlohn zu zahlen.
Ausnahmen:
Ausnahmen gelten für Unternehmen, die ihren Arbeitnehmern bereits einen
allgemein verbindlichen Mindestlohn nach dem Arbeitnehmer-Entsendegesetz, dem Arbeitnehmerüberlassungsgesetz
oder dem Tarifvertragsgesetz
zahlen. Es ist für Unternehmer empfehlenswert zu prüfen,
ob für ihre Branche eine dieser Ausnahmeregelungen zum
Stichtag 1. Januar 2015 greift
gegebenenfalls noch nicht gesetzlich verpflichtet sind, 8,50
Euro zu zahlen.
Stundenumfang und
Sozialversicherungspflicht
bei Mini-Jobs:
Wesentliche Änderungen
ergeben sich auch bei der Be-
Seite
schäftigung von Mini-Jobbern. Denn arbeiten diese bei
jährlicher Betrachtung regelmäßig mehr als 52,9 Stunden
pro Monat, würde das einen
Monatslohn über 450 Euro ergeben und die Beschäftigung
wäre dann sozialversicherungspflichtig. Thomas Hammer empfiehlt Unternehmern
und Arbeitnehmern, die bestehenden Arbeitsverträge hinsichtlich der Arbeitszeit und
des monatlichen Entgelts sowie Sonderzuwendungen zu
prüfen.
Aufzeichnungspflicht:
Ab 1. Januar 2015 müssen
für Mini-Jobber kurzfristig Beschäftigte sowie Arbeitnehmer in den Branchen, die zur
Sofortmeldung bei Beschäftigungsbeginn verpflichtet sind
(§ 2a des Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetzes), Beginn,
Ende und Dauer der täglichen
Arbeitszeit aufgezeichnet und
für mindestens zwei Jahre aufbewahrt werden.
Gehören Unternehmen diesen Branchen an, müssen die
Arbeitszeiten aller Arbeitnehmer aufgezeichnet, also auch
Sorgfalt ist auch geboten,
wenn ein Unternehmer ein anderes Unternehmen mit Dienstoder Werksleistungen beauftragt. Die beauftragenden
Unternehmer stehen in der
Haftung, wenn das beauftragte Unternehmen seinen Arbeitnehmern keinen gesetzlichen
Mindestlohn zahlt.
Die Kanzlei Meisterjahn &
Steinhoff aus Balve rät deshalb, sich von allen Subunternehmern und allen Auftragnehmern eine schriftliche
Bestätigung geben zu lassen,
dass diese den Mindestlohn bezahlen.
Mögliche Rechtsfolgen und
Risiken:
Werden die gesetzlichen
Mindestlöhne nicht gezahlt,
werden neben der Feststellung
der Ordnungswidrigkeit auch
Sozialversicherungsbeiträge
und Säumniszuschläge für den
gesetzlich vorgeschriebenen
Stundenlohn berechnet (sogenannter Phantomlohn).
Die Sozialversicherungsbeiträge sind unabhängig davon,
ob der Lohn gezahlt wird, zu
entrichten. Weiterhin sind in
den Branchen, in denen Sofortmeldungen zu erstellen sind,
für alle Mitarbeiter und allgemein für alle geringfügig Beschäftigten Aufzeichnungen
über Beginn, Ende und Dauer
der Arbeitszeit zu führen.
Impressum
Herausgeber: Hans Zimmermann
Druck + Verlag:
Zimmermann Druck + Verlag GmbH,
Widukindplatz 2, 58802 Balve
Telefon: 02375 8990
herausgeber@hoenne-express.de
www.zimmermann-druck.de
Redaktion:
Richard Elmerhaus (V.i.S.d.P.),
Alina Schwartpaul
Telefon: 02375 89920
Telefax: 02375 89933
redaktion@hoenne-express.de
Anzeigen:
Mareen Hobitz
Telefon: 02375 89945 oder
Mobil: 0151 10537926
anzeigen@hoenne-express.de oder
mareen.hobitz@t-online.de
Alle Rechte vorbehalten. Insbesondere dürfen
Nachdruck, Vervielfältigungen jeder Art sowie
Aufnahmen in Online-Dienste und Internet nur
nach vorheriger schriftlicher Zustimmung des
Verlages erfolgen.
Der Verlag haftet nicht für unverlangt eingesandte
Manuskripte und Fotos.
Jahrgang 3 Nr. 2/2015
In der Aula geht die Post ab
Balve. „Alaaf und Helau bei den Blasius Frauen“ heißt es am Freitag, 6.
Februar, in der Realschule Balve. Denn die Theatergruppe der kfd Balve hat, wie immer, ein buntes, stimmungsvolles Programm vorbereitet.
Für Getränke und Snacks ist gesorgt. Einlass ist um 17 Uhr und Beginn
der Veranstaltung ist um 17:59 Uhr. Eintrittskarten werden noch an der
Abendkasse zum Preis von 7,50 Euro verkauft.
Die nächste Ausgabe des
erscheint am 5. März 2015!
Redaktionsschluss: Freitag, 27. Februar 2015
Anzeigenschluss: Freitag, 20. Februar 2015
Mehr Zinsen für Ihr Geld!
Festzinsanlagen mit Kapitalschutz
Diese Geldanlagen werden Sie überzeugen:
 1 Jahr: 3,0 % Festzins
 2 Jahre: 3,5 % Festzins jährlich
 3 Jahre: 5,0 % Festzins jährlich
 4 Jahre: 6,0 % Festzins jährlich
 keine Kosten und keine Gebühren
 börsenunabhängig, damit kein Kursrisiko
 schon ab 5.000 Euro möglich
Interessiert?? Wir freuen uns auf Ihren Anruf.
1a marketing + service UG, Aßmann
Garbecker Straße 9 - 58802 Balve
Tel. 02375 937639
Abfuhr Gelbe Tonne Abfuhr Graue Tonne
Revier 206 – Mini-Revier
Wocklum – Zum Kehlberg – Zum Plauderbaum –
Zum Wieloh – Zum Ziegenroth Montag
16. 02. 2015
Samstag
02. 03. 2015
Revier 101 – Mini-Revier
Montag
Hohlen Stein — Baumberg – Hassenborn –
09. 02. 2015
Stoppelkamp – Höveringhausen – Im Brauk-
Montag
haussiepen + Mini23. 02. 2015
Revier 207
Balve Stadtmitte – Baumberg – Hönnetalstr. –
Helle 1–7 – Am Krumpaul – Amtsschlade –
Gehringer Schlade – Darloh
Dienstag
17. 02. 2015
Montag
03. 03. 2015
Revier 102
Dienstag
Balve Stadtmitte – Baumberg – Hönnetalstr. –
10. 02. 2015
Helle 1–7 – Am Krumpaul – Amtsschlade –
Dienstag
Gehringer Schlade – Darloh24. 02. 2015
Revier 208
Balve-Süd Erw. – Husenberg – Mellener Str. –
Eisenstollen/Beggenbeil – Melscheder Mühle –
Mellen – Langenholthausen – Benkamp – Kesberg
Mittwoch
18. 02. 2015
Dienstag
04. 03. 2015
Revier 103
Mittwoch
Balve-Süd Erw. – Husenberg – Mellener Str. –
11. 02. 2015
Eisenstollen/Beggenbeil – Melscheder Mühle –
Mittwoch
Mellen – Langenholthausen – Benkamp – Kesberg25. 02. 2015
Revier 209
Donnerstag
Eisborn — Beckum – Volkringhausen – Sanssouci
19. 02. 2015
Wocklum – Schnitthölzchen – Helle – Glärbach
Mittwoch
05. 03. 2015
Revier 210
Ahornstraße – Akazienstraße – Auf der Gabel –
Freitag
Höveringhauser Weg – Langenholthauser Str. –20. 02. 2015
Nunenbrauk – Im Tiefental – Im Kump – Libori-
Freitag
weg – Lindenstraße – Rötloh – Märkische Straße 06. 03. 2015
Revier 104
Donnerstag
Eisborn — Beckum – Volkringhausen – Sanssouci
12. 02. 2015
Wocklum – Schnitthölzchen – Helle – Glärbach
Donnerstag
26. 02. 2015
Revier 105
Ahornstraße – Akazienstraße – Auf der Gabel –
Freitag
Höveringhauser Weg – Langenholthauser Str. –
13. 02. 2015
Nunenbrauk – Im Tiefental – Im Kump – Libori-
Freitag
weg – Lindenstraße – Rötloh – Märkische Straße27. 02. 2015
Abfuhr Blaue Tonne SCHADSTOFFMOBIL
Revier 317
Revier 318
Revier 319
Revier 320
wie Revier 102 Gelbe Tonne
wie Revier 103 Gelbe Tonne
wie Revier 104 Gelbe Tonne
wie Revier 101 Gelbe Tonne
Dienstag Mittwoch
Donnerstag
Freitag
03.03. 2015
04.03. 2015
05.03. 2015
06.03. 2015
Umfangreiche Informationen im Abfallkalender 2015!
(Alle Angaben ohne Gewähr)
Grünabfall
Jeden Samstag Erster Termin: Letzter Termin:
Uhrzeit:
28. März 201521. Nov. 20159 bis 14 Uhr
Jeden Mittwoch Erster Terimin: Letzter Termin:
Uhrzeit:
01. April 201528. Okt. 2015
16 bis 18 Uhr
Annahme von Elektro-Klein-Geräten
Freitag, 13. Februar 2015
Eisborn
Volkringhausen
Beckum
Balve
Mellen
L‘holthausen
Garbeck
Parkplatz Schützenhalle
Plarkplatz Schützenhalle
Fa. GMK-Formteile GmbH
Parkplatz Am Bahnhof
Parkplatz Schützenhalle
Parkplatz Kirche
Parkplatz Schützenhalle
09.00 bis 09.30 Uhr
09.45 bis 10.15 Uhr
10.30 bis 11.15 Uhr
12.00 bis 13.00 Uhr
13.15 bis 13.45 Uhr
14.00 bis 14.30 Uhr
14.45 bis 15.30 Uhr
Der Sondermüll ist den Müllwerkern persönlich zu übergeben. Die Lagerung
der Schadstoffe an den Standorten ist untersagt!
Originalpackungen, Aufkleber und Erklärungen, aus denen die Art des
angelieferten Stoffes hervorgeht, belassen Sie bitte bei den Abfällen. Flüssige
Stoffe müssen in fest verschlossenen Behältern angeliefert werden. Bei
Fragen: Tel. 926-132 oder -232.
Seite
23
Sparkassen-Finanzgruppe
Jahrgang
3 Nr. 1/2015
Individuelle Beratung für
Generationen seit Generationen.
B
Die Sparkassen-Altersvorsorge.
Der Unterschied beginnt beim Namen. Die Sparkasse begleitet viele Kunden seit Generationen und kennt die Bedürfnisse der Menschen.
Das Ergebnis: Die Sparkassen-Altersvorsorge. Weitreichende Erfahrung, von der Sie ein Leben lang profitieren können. Mehr erfahren Sie in
Ihrer Geschäftsstelle oder unter sparkasse.de. Wenn’s um Geld geht – Sparkasse.
Seite
24
standard_geaendert.indd 1
23.10.2014 17:34:59
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
54
Dateigröße
16 058 KB
Tags
1/--Seiten
melden