close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Einladung und Programm

EinbettenHerunterladen
Anmeldung
Tagungsstätte
Bitte melden Sie sich bis 20.02.2015 verbindlich an.
Harenberg City-Center (HCC)
Festsaal
Königswall 21
44137 Dortmund
Tel.: 0231 9056-166
Online unter:
www.lzg.nrw.de/service/veranstaltungen
oder per E-Mail bzw. Fax an:
Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen
Berutha Bentlage
Westerfeldstraße 35/37
33611 Bielefeld
Telefon: 0521 8007-3129
Fax: 0521 8007-2129
E-Mail: Veranstaltungsmanagement@lzg.nrw.de
Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Zahl der
Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist begrenzt.
Die Anmeldung wird per E-Mail bestätigt.
Name, Vorname
Institution
Funktion
Konferenzhandy: 01525 6609707
Anreise
Mit der Bahn
• Dortmund Hauptbahnhof
• Hauptausgang Richtung City
• nach rechts entlang dem Königswall
• in 200 m Harenberg City-Center
Mit dem Auto
• A 45 Ausfahrt DO-Hafen, Richtung DO-Innenstadt
• an der 2. Ampel rechts (Schützenstraße)
• unter der Bahnunterführung her
• an der links einmündenden Bahnhofstr. vorbei
• Bitte nutzen Sie umliegende öffentliche Parkplätze.
Die Veranstaltung ist zur Zertifizierung bei der Ärztekammer Westfalen-Lippe angemeldet.
PLZ / Ort
Telefon / Fax
E-Mail-Adresse
Ort, Datum, Unterschrift
Ansprechpartnerin:
Frau Dr. Jurke, MSc (Epidemiologie)
Annette.Jurke@lzg.nrw.de
© LZG.NRW (Stand 01/2015)
Straße / Postfach
14. NRW-Dialog Infektionsschutz.
Fachtagung am 4. März 2015
Dortmund, Harenberg City-Center
www.lzg.nrw.de
Einleitung
Mittwoch, 4. März 2015
Mittwoch, 4. März 2015
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
10:00 Uhr
Begrüßung
13:45 Uhr
Bearbeitung eines Giardia lambliaAusbruchs im Kreis Minden-Lübbecke
10:15 Uhr
Nationale Forschungsplattform für Zoonosen: Umsetzung des One HealthGedankens in der deutschen Infektionsforschung
Dr. Elke Lustfeld, Dr. Peter Witte
Gesundheitsamt Kreis Minden-Lübbecke
14:30 Uhr
Kaffeepause
Dr. Friederike Jansen
Institut für Molekulare Virologie
der Universität Münster
14:45 Uhr
Kryptosporidiose-Erkrankungen nach
Besuch eines Erlebnisbauernhofs
Kolonisation und Infektion mit ESBLBildnern – mögliche Reservoirs und
Gefahren
Dr. Inga Freudenau
LZG. NRW, Münster
Dr. Luisa Denkel
Institut für Hygiene und Umweltmedizin,
Charité, Berlin
15:15 Uhr
Aktuelles aus dem LZG.NRW
Dr. Inka Daniels-Haardt
Dr. Annette Jurke
LZG.NRW, Münster
Als Referent konnte auch der bekannte niederländische
Wissenschaftsjournalist Rinke van den Brink gewonnen
werden, der Ergebnisse seiner Recherchen zu Antibiotikaresistenzen und nosokomialen Infektionen in den Niederlanden und Vergleiche mit der Situation in Deutschland
vorstellen wird.
11:15 Uhr
Kaffeepause
15:30 Uhr
Ende der Veranstaltung
11:30 Uhr
Antibiotikaeinsatz in der Geflügelmast
Dr. Peter Scholten
Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW, Recklinghausen
Mit unserer Veranstaltungsreihe sprechen wir alle an, die
in den Gesundheitsämtern und Bezirksregierungen im Bereich Infektionsschutz tätig sind. Gerne greifen wir dabei
auch Ihre Themenwünsche auf!
12:15 Uhr
Das Ende der Antibiotika in Deutschland und den Niederlanden und was wir machen
können, um es zu vermeiden
Rinke van den Brink
NOS, Hilversum, NL
13:15 Uhr
Mittagspause
das Landeszentrum Gesundheit (LZG.NRW) lädt Sie herzlich zum vierzehnten „NRW-Dialog zum Infektionsschutz“
nach Dortmund ein.
Wir möchten im Dialog mit Ihnen aktuelle und relevante
infektiologische Themen diskutieren, Informationen weitergeben und Raum für den fachlichen Austausch untereinander schaffen.
Dieser NRW-Dialog befasst sich mit dem Thema „One
Health“. Dabei geht es um die Zusammenarbeit der für
die Gesundheit von Mensch und Tier verantwortlichen
Akteure.
Bildnachweis: © LZG.NRW
Im Anschluss an die Vorträge ist jeweils Zeit zur
Diskussion und für Fragen vorgesehen.
In der Mittagspause besteht die Möglichkeit, einen
kleinen Imbiss einzunehmen.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
1
Dateigröße
212 KB
Tags
1/--Seiten
melden