close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

"Newtopia ist mein erster fester Wohnsitz seit Jahren.“

EinbettenHerunterladen
CANDY
Status:
Pionier
Name:
Candy
Alter:
44 Jahre
Beruf:
Politikwissenschaftler
Wohnort: ohne festen Wohnsitz aus Berlin
"Newtopia ist mein erster fester
Wohnsitz seit Jahren.“
Beziehungsstatus: Single
Meine Interessen: Schwimmen, Sport generell, Sprachen, Klettern in den Bergen
1
Mein Lebensmotto:
I.
Es kommt nur darauf an, glücklich zu sein. Egal, was es ist - natürlich darf man niemandem schaden. Wenn jemand ein teures Auto
braucht, um glücklich zu sein, dann soll er das machen. Wenn jemand sagt, er möchte als Bettelmönch leben, und ist glücklich, dann soll er
das machen.
II.
Sei nie arrogant. Das ist nicht gut!
III.
Denk nicht zu viel über deine Mitmenschen nach, wenn sie dich reglementieren wollen.
Mein Kindheitstraum: Ich hatte keinen konkreten Wunsch als Kind. Aber ich hatte viele Träume im Alter zwischen 12 und 14, die ich mit 44 Jahren
fast alle erfüllt habe. Zum Beispiel:
I.
Flucht aus der DDR mit 19 Jahren - nicht einmal der Schussbefehl an der Mauer konnte mich aufhalten. Ich bin bei der Flucht fast
erschossen worden.
II.
Weltreise im Alter von 21-23.
III.
Klosterschule in Bayern - ich habe auf einem althumanistischen Kolleg mein Abitur begonnen und es in Holland erfolgreich beendet.
IV.
In London leben.
V.
Studium in Politikwissenschaften Südostasiens und Indischer Kunstgeschichte zu machen und dann mit einem Doktor zu beginnen.
Was es in meiner perfekten Welt nicht gibt: Krieg, Intoleranz, Hass
Was mir in „Newtopia“ am meisten fehlen wird: Die Universität und die Gespräche mit Studenten, Doktoren, Professoren,
Bundestagsabgeordneten. Intelligente, schöne Frauen, die viel gereist sind und auch durchaus in der Lage sind, in Kriegsgebiete zu gehen, um
Menschen zu helfen.
2
Meine Ansichten: Einen Anführer... auf einer demokratischen Basis zu haben, dessen Macht von seinem „Parlament“ beschnitten werden kann,
könnte Vorteile haben. Liebe... im Körperlichen ist ein wichtiger Aspekt, um eine friedliche Gesellschaft aufzubauen. Drogen... ist ein weiter
Begriff, der je nach Zeit und Gesellschaft unterschiedlich definiert wird.
Kurzbiographie:
Candy sind Utopien nicht fremd. Er hat über 30 Länder bereist und lebt ohne festen Wohnsitz in Berlin. Der Langzeit-Student ist immer noch auf
der Suche nach der idealen Lebensform und hofft, mit den anderen 14 Pionieren eine Gesellschaft aufzubauen, in der alle tolerant miteinander
umgehen, unabhängig davon, ob jemand fleißig ist oder nicht. Jeder soll nur das machen, worauf er Lust hat. Diskriminierung darf es in keinem
Fall geben. Der 44-Jährige ist Single und denkt, dass er mit seinen (Tantra-)Massagen gut bei den Frauen in Newtopia ankommen wird. Candys
perfekte Gesellschaft besteht aus Gleichberechtigung, Frieden, Harmonie, Liebe und Sex.
3
Ausführliche Biographie:
Candy ist experimentierfreudig, wenn es um lebbare Utopien geht. Ob auf seiner Weltreise, während seiner Zeit in London und in Afrika oder in
der Heimat - der studierte Politikwissenschaftler ist ständig auf der Suche nach der idealen Lebensform. Inzwischen hat Candy 30 Länder bereist.
Am liebsten würde er alle Staaten, Ethnien und Religionen genau analysieren und daraus einen Entwurf für eine ideale Gesellschaft erstellen. Aber
eine perfekte Gesellschaft, so Candy, werde es in der Realität wohl nie geben. Mit 19 Jahren ist Candy über Ungarn aus der DDR geflüchtet. Er
lebte vier Jahre lang in London in einer alternativen Parallelgesellschaft, in der es eine eigene Währung gab. Diese Zeit prägte ihn sehr. Bis vor
kurzem war die Cuvry-Brache, ein besetztes Grundstück in Berlin-Kreuzberg, sein Zuhause. Dort baute er sich eine kleine einfache Behausung und
vertrat als Pressesprecher die Einwohner der Brache. Momentan übernachtet er mal hier, mal da. Er hat keinen festen Wohnsitz. Regelmäßig wird
Candy von der Wasserschutz-Polizei aus der Spree geholt, da er dort drei Mal pro Woche sein Schwimm-Training absolviert. Für Candy liegt immer
in der Ruhe die Kraft. So sieht er auch seine Position in NEWTOPIA. Er ist ein geduldiger, toleranter und verständnisvoller Ansprechpartner. Das
Leben in einer Kommune, mit unterschiedlichsten Charakteren bedeutet für Candy ein Stück Freiheit. In einer normalen Wohnung oder sogar in
einem Haus würde er es nur schwer aushalten. In NEWTOPIA kann sich der 44-Jährige eine Art "Kommune 1" vorstellen: Jeder sollte das machen,
wozu er Lust hat, verbunden mit einem respektvollen Miteinander. Candy möchte das Zusammenleben in NEWTOPIA wissenschaftlich betrachten,
gemeinsam mit den anderen will er verschiedene Gesellschaftsformen ausprobieren und die positiven und negativen Seiten festhalten - zum
Beispiel von Matriarchat und Patriarchat. Die dabei entstehenden Spannungen und Konflikte aufzulösen und zu beseitigen, darin möchte sich
Candy entfalten. Die Vorstellung, dass er über die Medien gleichzeitig auch vielen Zuschauern Impulse geben kann, spornt ihn an. Die Natur ist
laut Candy unser höchstes Gut, er empfindet sie als beruhigend. Angesichts des zunehmenden Klimawandels hält er es für unsere Pflicht,
regenerative Energien weiter zu entwickeln und für den Schutz der Umwelt zu sorgen. Geld und Konsum spielen eine viel zu große Rolle in unserer
aktuellen Gesellschaft, sagt der 44-Jährige. Er möchte sich dafür einsetzen, dass die anderen Pioniere mehr Zeit in zwischenmenschliche
Beziehungen statt ins Geldverdienen investieren. Auf technische Geräte wie einen Fernseher kann und würde er gerne verzichten. Ein
Mobiltelefon besitzt er nicht. Vor 25 Jahren hat Candy eine Ausbildung zum Heizungsinstallateur gemacht. Er kann schweißen und traut sich zu,
eine einfache Hütte oder sogar ein Einfamilienhaus ganz alleine zu bauen und auszustatten. Seine Behausung in der Cuvry-Brache hat er innerhalb
4
von acht Wochen gebaut und nur 40 Euro dafür ausgegeben. Candy erzählt, dass alle Frauen begeistert sind von seinen Massage-Künsten, er
könne auch Tantra-Massagen geben. Auf seinen Reisen hat er viel über fremde Kulturen gelernt, kann sich in neun Sprachen verständigen.
5
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
10
Dateigröße
373 KB
Tags
1/--Seiten
melden