close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Der Geizige - Hessisches Staatstheater Wiesbaden

EinbettenHerunterladen
Der Geizige
von Molière
(Deutsch von Wilfried Minks und Thomas Körner)
Die Alten haben es, die Jungen brauchen es: Geld. Aber wenn Kinder nicht erwachsen werden wollen
und jahrzehntelang Papas Kapital verprassen, kann man auch verstehen, dass Eltern ihre Sprösslinge
zum Auszug aus dem Elternhaus bewegen wollen. Wenn dann noch die Liebe ins Spiel kommt, kann
es ganz schön turbulent werden. Wenn jemand den Generationenkonflikt ums Kapital präzise und
dabei auch noch urkomisch als Theaterstück auf den Punkt gebracht hat, dann ist es Molière mit
seinem »Geizigen«.
Die Geschwister Cléante und Élise wollen ihr Leben als ewige Erben im Vorzimmer der Zukunft
beenden und sich mit geliebten, aber unvermögenden Partnern verheiraten. Ihr Vater Harpagon hat
allerdings lukrativere Ehepläne für beide – und sich selbst. Gefühle spielen dabei eine untergeordnete
Rolle, wenn es eine Möglichkeit gibt, die Mitgift zu sparen und die Verbindungen noch Geld
abwerfen. Plötzlich ist außerdem eine riesige Menge Geld verschwunden, die aber alle, die es nicht
haben, für irgendetwas dringend brauchen. Dass am Ende doch noch alles gut wird, haben wir einem
totgeglaubten Vater und allerlei kuriosen Zufällen zu verdanken.
Molières (Versteck-)Spiel um Liebe, Geld und Glück von 1668 verlegt Regisseurin Patricia Benecke ins
Jahr 2045. Denn nach einem nächsten und finalen Finanzmarktcrash, ergibt selbst die Idee sein Geld
lieber in bar im Garten zu vergraben anstatt es Banken anzuvertrauen wieder Sinn. Und wenn das
Benzin dann 20 Euro kostet, holen wir eben die Kutschen wieder heraus und Molières Welt ist
plötzlich wieder hochaktuell.
Besetzung:
Harpagon
Cléante
Élise
Valère
Mariane
Frosine
La Flèche
Simon / Kommissar / Anselmo
Jaques
Inszenierung
Bühne
Kostüme
Dramaturgie
Rainer Kühn
Tom Gerber
Evelyn M. Faber
Michael Birnbaum
Janina Schauer
Sólveig Arnarsdóttir
Lukas Benjamin Engel
Uwe Kraus
Timo Spandl
Patricia Benecke
Matthias Schaller
Nana Kolbinger
Sascha Kölzow
Alter:
ab ca. 14
Geeignet für folgende Fächer:
Französisch, Deutsch, Darstellendes Spiel
Politik und Wirtschaft
Termine:
Di, 31.03.2015 (Premiere),
Do, 02.04.2015,
Sa, 04.04.2015,
So, 26.04.2015
sowie weitere Termine, die Sie unserer Website oder den Monatsspielplänen entnehmen können.
Einführungen und Nachgespräche können für Gruppen nach Absprache vereinbart werden.
Ort:
Wartburg (Schwalbacher Str. 51, 65183 Wiesbaden)
Karten & Infos im Gruppenbüro:
Tel. 0611.132 300 | Mo-Do 9-16 Uhr / Fr 9-15 Uhr
gruppenticket@staatstheater-wiesbaden.de
www.staatstheater-wiesbaden.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
7
Dateigröße
384 KB
Tags
1/--Seiten
melden