close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gedichte - Lehrerservice.at

EinbettenHerunterladen
Gedichte
Versuche, die Übungen
ohne Hilfe deiner Lehrerin/
deines Lehrers zu schaffen!
1. Wir erforschen Gedichte
Lies die drei Gedichte in deiner SPATZENPOST auf Seite 3 gut durch.
Lies dann jede Aussage und entscheide, auf welches Gedicht sie zutrifft.
Kreise die Buchstaben ein.
Sie ergeben der Reihe nach das Lösungswort.
Achtung, die Aussage muss nicht immer nur auf ein Gedicht zutreffen!
Dieses Gedicht hat nur eine Strophe.
Jede Zeile beginnt mit einem Buchstaben des
Alphabets.
Dieses Gedicht wurde von Josef Guggenmos verfasst.
In diesem Gedicht reimt sich die erste mit der zweiten
Zeile und die dritte mit der vierten Zeile.
Das Gedicht hat vier Zeilen.
Lutz Rathenow hat dies gedichtet.
In der ersten Strophe reimt sich die zweite mit der
vierten Zeile und die sechste mit der achten Zeile.
Dieses Gedicht besteht aus zwei Stophen.
James Krüss hat dieses Gedicht geschrieben.
Das Gedicht besteht aus 26 Zeilen.
Der
Maulwurf
t
Das
Oster-ABC
a
Ich freu
mich
s
e
u
i
b
g
h
e
v
m
n
d
w
p
i
b
k
j
l
o
ü
i
u
u
e
a
ä
l
Lösung: Ruth und Xaver Meier suchen __________________________________ Eier.
2. Kannst du die Gedichte richtig ergänzen?
Hier findest du Teile der Gedichte, aber leider fehlen ein paar Wörter.
Es fällt dir sicher nicht schwer, sie zu ergänzen.
Unterm Bett, in Uhr und __________,
Vase, Topf und ______________,
wühlen sie. Da findet Ruth
Xavers Schokolade.
Die Hände greifen, was ich _______,
die Finger halten selten still –
und meine Haare kitzeln mich, und was der Kopf denkt, spreche _________.
In dunkler Erde ist sein ___________.
Wie‘s droben ausschaut, ihm ist‘s gleich.
www.lehrerservice.at
Reich ich
will
Hut
Lade
Ein Arbeitsblatt zur Zeitschrift SPATZENPOST, Ausgabe März 2015, Seite 3, Blatt 1 von 2
Redaktion: Mag. Elke Römer © JUNGÖSTERREICH Zeitschriftenverlag, Innsbruck
Information für Lehrer/innen
➜ Allgemeine Hinweise zum Arbeitsblatt
Dieses Arbeitsblatt zeigt Ihnen, wie auf der 2. Schulstufe zu Texten Übungen zum gezielten Kompetenzaufbau
gestaltet werden können. Das Blatt enthält eine leichte und eine schwere Übung. Es kann somit zum differenzierten
Arbeiten mit schwächeren und besseren Leserinnen und Lesern verwendet werden. Da die beiden Übungen
aufeinander aufbauen, ist der Einsatz als Übungsreihe empfehlenswert. In diesem Fall ist es wichtig,
die vorgegebene Reihenfolge einzuhalten.
➜ Bildungsstandards
LESEN – UMGANG MIT TEXTEN UND MEDIEN
Formale und sprachliche Gegebenheiten in Texten erkennen
Die beiden Übungen unterstützen den Aufbau folgender Kompetenzen:
•
einfache sprachliche und formale Gestaltung sowie den Aufbau von Texten erkennen
•
Textsorten nach wesentlichen Merkmalen unterscheiden
➜ Tipps zum Einsatz des Arbeitsblattes
Die Anleitungen sind an die Schüler/innen selbst gerichtet. Sie sollen die Aufgabenstellungen zur Durchführung
der Übungen selbst lesen und diese danach selbstständig durchführen. Die Lehrperson beobachtet nur, ob die
Anweisungen richtig umgesetzt werden und gibt, wenn notwendig, unterstützende Impulse zu einem besseren
Verständnis und zu einer etwaigen Fehlerkorrektur.
Wichtig ist, dass die Kinder die Gedichte vor den beiden Übungen in Ruhe durchlesen. Bevor mit den Übungen
begonnen wird, sollten die Merkmale bzw. Besonderheiten eines Gedichts gemeinsam besprochen und herausgearbeitet werden. Die notwendigen Arbeitstechniken und Lesestrategien sollen vor und nach dem Text mit den
Kindern besprochen werden. Die Lehrperson sollte darauf achten, dass die Kinder wirklich mit dem Text arbeiten und
sich eventuell wichtige Wörter bzw. Stellen markieren.
Die erste Übung sollte VOR der zweiten Übung durchgeführt werden, da die beiden Übungen aufeinander aufbauen.
➜ Anmerkungen zum methodisch-didaktischen Hintergrund
Damit die Kinder Textsorten nach ihren wesentlichen Merkmalen unterscheiden können, müssen sie die wesentlichen
Merkmale kennen, aber auch erkennen. Diese Kompetenz wird am besten anhand bestimmter Textsorten erarbeitet.
Wichtig ist es, dass die besonderen Merkmale der Textsorten herausgearbeitet und analysiert werden.
Gedichte eignen sich besonders gut, Kinder in die formale Gestaltung von Texten einzuführen. In der vorliegenden
Übung geht es vor allem um die Merkmale von Gedichten, das Erkennen der Anordnung der Gedichtzeilen (also um
den Vers) und mögliche Reimformen.
www.lehrerservice.at
Ein Arbeitsblatt zur Zeitschrift SPATZENPOST, Ausgabe März 2015, Seite 3, Blatt 2 von 2
Redaktion: Mag. Elke Römer © JUNGÖSTERREICH Zeitschriftenverlag, Innsbruck
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
7
Dateigröße
159 KB
Tags
1/--Seiten
melden