close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Jahresprogramm Fahrer-Maschinisten 2015 Feuerwehr Willisau

EinbettenHerunterladen
Pressemitteilung
GfK führt dualen Ansatz für das Erkennen von
Innovationsfeldern ein
5. November 2014
Thomas Hertle
T +49 911 395-4370
thomas.hertle@gfk.com
Corina Kirchner
Corporate Communications
T +49 911 395-4570
corina.kirchner@gfk.com
Nürnberg, 5. November 2014 – GfK stellt heute GfK FutureWave vor.
Mit diesem Ansatz werden kulturelle Veränderungen und neue, erfolgversprechende Entwicklungen in angrenzenden Märkten betrachtet,
um potentielle Innovationsfelder zu identifizieren.
GfK FutureWave basiert auf einem System, das die sich wandelnden Bedürfnisse mit neuen Marktentwicklungen und Erfahrungen der Zielgruppen
verknüpft. Mit diesem Ansatz können Unternehmen vorhersagen, in welche
Richtung ihre Produktkategorie steuert und welche neuen Eigenschaften
von ihren Zielgruppen besonders gut angenommen werden. Darüber hinaus unterstützt GfK FutureWave die Entwicklung erfolgreicher Innovationsstrategien: Es bietet einen umfassenden Überblick über mögliche, sich im
Markt bereits abzeichnende Veränderungen und liefert gleichzeitig Erkenntnisse darüber, wie sie eine Produktsparte prägen und die zukünftigen
Bedürfnisse der Verbraucher bestimmen können.
Mit GfK Future Wave lässt sich erstmals das Wettbewerbsumfeld einer
Marke sowohl aus der Innensicht als auch von außen betrachten. Die Perspektive „von innen nach außen“ beleuchtet die Dynamik, die in einer Produktkategorie zu Veränderungen führt. Die Sicht „von außen nach innen“
bewertet hingegen Vorteile, die sich aus einer breiteren Marktbeobachtung
ergeben können. Diese Erkenntnisse zeigen und beflügeln neue Wachstumsmöglichkeiten in der für das Unternehmen relevanten Kategorie.
GfK SE
Nordwestring 101
90419 Nürnberg
T +49 911 395 0
Vorstand:
Management
Matthias Hartmann (CEO)
Christian Diedrich (CFO)
Dr. Gerhard Hausruckinger
Debra A. Pruent
Vorsitzender des
Aufsichtsrats:
Dr. Arno Mahlert
„Unser zukunftsweisender Ansatz, mit dem sich Innovationsfelder identifizieren lassen, bietet drei wesentliche Vorteile“, sagt Thomas Hertle, verantwortlich für den Bereich Marktchancen & Innovation bei GfK Deutschland. „Zum einen hilft er unseren Kunden dabei, ihre Wachstumsstrategien
einem Zukunftscheck zu unterziehen, indem er die Ideen mit dem höchsten
Erfolgspotential aufzeigt. Zum anderen ermittelt er die Ansatzpunkte, mit
denen sich wandelnde Bedürfnisse innerhalb einer Kategorie verknüpft
werden müssen. Und schließlich nutzt der Ansatz neue Ideen, die bei der
Zielgruppe bereits Erfolg zeigen, um den Innovationsprozess innerhalb
eines Unternehmens in Gang zu setzen.“
GfK FutureWave ist wesentlicher Bestandteil der GfK Innovation Roadmap.
Dieser strategische und ganzheitliche Ansatz von GfK begleitet den gesamten Innovationsprozess in einem Unternehmen – von Wachstumsplänen bis hin zur Markteinführung. Dabei untersucht er die Marktdynamik,
erkennt Marktchancen und optimiert Produktentwicklung und Launch. Der
Registergericht
Nürnberg HRB 25014
1
Prozess gibt für jede Etappe bestimmte Ziele vor und bietet umsetzbare
Wachstumspläne, eine „Pipeline“ mit überzeugenden Produktinitiativen
sowie einen Plan, um diese auch zeitlich optimal in der Zielgruppe zu platzieren.
Weitere Informationen:
Thomas Hertle, T +49 911 395 4370, thomas.hertle@gfk.com
www.gfk.com/de/futurewave
Über GfK
GfK steht für zuverlässige und relevante Markt- und Verbraucherinformationen. Durch sie hilft das Marktforschungsunternehmen seinen Kunden, die
richtigen Entscheidungen zu treffen. GfK verfügt über langjährige Erfahrung
im Erheben und Auswerten von Daten. Rund 13.000 Experten vereinen
globales Wissen mit Analysen lokaler Märkte in mehr als 100 Ländern.
Mithilfe innovativer Technologien und wissenschaftlicher Verfahren macht
GfK aus großen Datenmengen intelligente Informationen. Dadurch gelingt
es den Kunden von GfK, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und das
Leben der Verbraucher zu bereichern.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.gfk.com/de. Folgen Sie uns
auf Twitter: www.twitter.com/gfk_de
V.i.S.d.P.
GfK SE, Corporate Communications
Jan Saeger
Nordwestring 101
90419 Nürnberg
T +49 911 395 4440
public.relations@gfk.com
2
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
6
Dateigröße
31 KB
Tags
1/--Seiten
melden