close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Das aktuelle ZEIT-Inhaltsverzeichnis als PDF

EinbettenHerunterladen
D I E Z E I T No 8
IN DER ZEIT
POLITIK
Foto: privat; Illustration: Tina Berning für DZ
2Ukraine Die Waffenruhe, die nie eine
war. Reportage aus einem Land im
Krieg VON ALICE BOTA
4
Revolutionen Ukraine 2013,
24 Deutsche Bahn Wer ist schuld am
ewigen Tarifstreit? VON KERSTIN BUND
Silicon Valley gegen Europa 6Schuldenkrise Wie Brüssel und
Athen um den »Grexit« pokern VON MATTHIAS KRUPA UND KHUÊ PHAM
Neulich blies ein heftiger Wind in Istanbul, sodass
ständig Flüge annulliert wurden. Da ließ es sich
Literatur­nobelpreisträger Orhan Pamuk nicht nehmen,
für ZEIT-Redakteur Kilian Trotier und ZEIT-Mitarbeiterin Sonja Hartwig die Lage zu recherchieren. »Genau
wie damals«, erinnerte er sich, als der Kollege Günter
Grass 2010 wegen des Island-Vulkans bei ihm in Istanbul
festsaß. Im Interview ging es nicht ums Fliegen, sondern
um Pamuks Roman »Schnee«, der die aktuelle politische
Lage so treffend beschreibt FEUILLETON SEITE 52
8Medien Politiker leiden unter der
ständigen Beobachtung – und machen
umso mehr Fehler VON BERNHARD PÖRKSEN
9Frankreich Warum der ehemalige
IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn
nicht wegen Zuhälterei verurteilt wird:
Eindrücke aus einem spektakulären
Prozess VON GEORG BLUME
10
Flüchtlinge Wie das Geschäft
der Schleuser funktioniert 29
31Vermögen Wie viel Geld besitzen die
deutschen Superreichen? Dax-Rekord Jetzt bitte Vorsicht! VON CLAUS HECKING
iCar Warum sich die Autobauer
nicht vor Apple fürchten sollten VON DIETMAR H. LAMPARTER
32
VON DANIEL MÜLLER
VON MERLIND THEILE
Niels H. aus Oldenburg soll 200 Menschen umgebracht
haben. Absichtlich spritzte der Krankenpfleger seinen
Patienten ein Herzmedikament in Überdosis – um
dann seinen Chefs zu zeigen, dass er sie reanimieren
konnte. Oft ging es schief DOSSIER SEITE 15
DOSSIER
15Krankenhaus-Morde Unter den
Augen von Kollegen und Vorgesetzten
hat der Pfleger Niels H. in Serie
getötet. Warum gibt es diesen Täter­
typus immer wieder? VON DANIEL MÜLLER
GESCHICHTE
Foto: Francois Lenoir/Reuters/ullstein
Cecilia Malmström ist die
EU-Handelskommissarin.
In dieser Rolle führt sie die
Verhandlungen mit den
USA über das umstrittene
Handelsabkommen TTIP.
Ein Gespräch über Proteste,
Transparenz und über­
mündige Verbraucher WIRTSCHAFT SEITE 30
18USA Der Selma March von 1965 und
die umstrittene Rolle von
Präsident Lyndon B. Johnson VON MANFRED BERG
WISSEN
19China Wie ein Mafia-Gangster
über Jahrzehnte die Geschicke
des Landes mitbestimmte VON ANGELA KÖCKRITZ
VON HARRO ALBRECHT
34
Was Schmerzpatienten brauchen – ein
Gespräch mit dem Neuro­physiologen
Rolf-Detlef Treede
Die Krise bei Borussia Dortmund –
Serie (2) Was bewegt die Mannschaft? VON CATHRIN GILBERT UND
HANNS-BRUNO KAMMERTÖNS
TV-Verträge Was tun gegen die
Finanzkraft der Premier League? VON PETER KÜMMEL
WIRTSCHAFT
21 Deutsche Bank Seine Jugend, seine
Erfolge, seine Fehler: CEO Anshu Jain
über Momente der Entscheidung
50 Politisches Buch Gabriele KroneSchmalz »Russland verstehen« VON JOSCHA SCHMIERER
Essays von H. G. Adler, einem ­
Überlebenden der Schoah VON THOMAS MEYER
51Autobiografie Hilary Mantel
»Von Geist und Geistern« VON SUSANNE MAYER
VON HARRO ALBRECHT
36
Zoologie Eine Ehren­rettung der
Ziege VON JOHANNES MITTERER
Technik Ein vernetzter
Rasierer im Test VON BURKHARD STRASSMANN
57
KARDINAL WALTER KASPER
REISEN
59Fernbusse Hamburg–Berlin – vier
Anbieter im Test VON COSIMA SCHMITT
61
45Meinungsfreiheit Die Rede von
INNA SCHEWTSCHENKO, die sie während
des Anschlags in Kopenhagen
hielt Shades of Grey« sehen? VON MARIE SCHMIDT
46
Berlinale Wie der iranische Film
gegen staatliche Widerstände kämpft VON KATJA NICODEMUS
Tahiti Kann man sich
über seinen Platz im Paradies
beschweren? Man kann VON FREDERIK JÖTTEN
CHANCEN
65
Prozess Ein Justizbeamter verriet
gegen Geld und Sex die Lösungen von
Klausuren an Jurastudenten 67Hochschule Warum wir die ExzellenzInitiative weiterhin brauchen VON JÜRGEN MLYNEK
Lehrer-Studie Der Psychologe
Jens Möller über das Vorurteil
vom faulen Lehramtsstudenten
Bilder von der Front
Eine Reportage des Fotografen
Sebastian Bolesch aus den
umkämpften Gebieten im
Osten der Ukraine
www.zeit.de/apps
80 ZEIT DER LESER
RUBRIKEN
2
Worte der Woche
21Quengelzone
22 Macher und Märkte
38
Stimmt’s?/Erforscht & erfunden
56Traumstück
57 Das Letzte/
Auf ein Frühstücksei
64Blickfang
79 LESERBRIEFE
ANZEIGE
Geldanlage 2015
Der unabhängige Vermögens-Check
Faire Renditen sind möglich – mit dem richtigen Anlagekonzept
Null- oder sogar Minuszinsen für die Ersparnisse, teure Provisionen für Bankberater,
schlecht gemanagte Fonds, deren Erlöse deutlich unter denen des gesamten Marktes
liegen: Gibt es heutzutage noch lukrative und sichere Geldanlagen, die eine nennenswerte Rendite abwerfen? Ja, die gibt es nach wie vor, sagt die quirin bank. Anleger
müssen nur mit mehr Ratio und Mut zur Veränderung an das Thema Geldanlage herangehen und sollten sich nicht auf die Empfehlungen von Finanzberatern verlassen, die
abhängig von Provisionen sind. Stattdessen helfen unabhängige Honorarberater, die im
Sinne des Kunden handeln.
g,
KHUÊ PHAM
47Griechenland Syrizas geistige Wurzeln
liegen in Englands Universitäten 48Oper »Juliette« mit Annette Dasch in
Zürich VON JULIA SPINOLA
Achtu
n
VON NADINE AHR, RUDI NOVOTNY UND
50 Wir raten ab/Gedicht/Impressum
Hörbuch
VON CASPAR SHALLER
www.zeit.de/rechtskolumne
63Österreich Auf Skiern von
Nord nach Süd durch Vorarlberg Pegida Eine Antwort auf
Durs Grünbein VON PETER SCHNEIDER
Fischer im Recht
Brauchen wir ein schärferes
Sexualstrafrecht? Sind Terroristen
Feinde oder Bürger? Der
Bundes­richter Thomas Fischer
schreibt jede Woche über
umstrittene Rechtsfragen auf
ZEIT ONLINE
VON JULIEN BLANC-GRAS
VON MATTHIAS KRUPA
FEUILLETON
Martenstein über Spielzeug
Pop Die Band Bilderbuch zeigt,
dass man auf Deutsch doch
über Sex singen kann VON LARS WEISBROD
58 GLAUBEN & ZWEIFELN 
Theologie So denkt der Papst:
Das evangelische Programm des
obersten Katholiken, erklärt von 39KINDERZEIT 
Diplomatie Wie Politiker
über Krieg und Frieden verhandeln 40 Familienfilm-Edition (1) »Pettersson und Findus« und
»Ernest & Célestine«
Der Künstler Christoph
Niemann interpretiert
Erich Kästner neu
56Kunstmarkt Der Richter ist der Star
im Prozess gegen Kunstberater Helge
Achenbach VON TOBIAS TIMM
37Grafik Masern und die Impfung
38
Warum Ingo Zamperoni
der perfekte nächste
Mr. Tagesthemen ist
52Türkei Der Literaturnobelpreisträger
Orhan Pamuk spricht über Islamisten
in seiner Heimat
35
Eine kleine Geschichte des
Schmerzverständnisses Kino Warum wollen alle »Fifty
20FUSSBALL 
Deutschland VON BURKHARD MÜLLER
Notwendigkeit eines anderen
Umgangs mit dem Schmerz Ausstellung Jüdisches Leben in der
römischen Provinz VON ALEXANDER BÄTZ
Lesereise T. C. Boyle in
VON SONJA HARTWIG
Terror Die Dänen ignorieren
betrachtet, befinden wir uns in einer
ganz durchschnittlichen Woche »Mehr Handel,
mehr Jobs«
Was bewegt ... Christian Ude?
Der Ex-OB von München
macht Wirtschaftspolitik in Istanbul Titelthema Von der
08/15 Rein kalendarisch
VON ULRICH GREINER
VON KOLJA RUDZIO
12Zeitgeist VON JOSEF JOFFE
VON FELIKS EYSER
49Roman Milan Kundera
»Das Fest der Bedeutungslosigkeit« der Doppelwährung VON THOMAS FISCHERMANN
die Probleme ihrer Einwanderungs­
gesellschaft VON JOCHEN BITTNER
Der Berufskiller
Welt des Geldes Kubas Problem mit
33Klima Dem amerikanischen
Südwesten drohen mehr Dürren
V
ON STEFAN SCHMITT
13Unternehmer Wenn man scheitert,
muss man einfach weitermachen VON SVEN SIEDENBURG
Sanktionen? VON FELIX ROHRBECK UND
30Handel Die EU-Kommissarin
Malmström verteidigt das Freihandelsabkommen mit den USA
GegenSchläge Wie stellt sich der zu
1000 Peitschenhieben verurteilte
Aktivist Raif Badawi einen liberalen
Staat vor? VON KATHARINA KÜHN
Russland Wie schlimm sind die
MICHAEL THUMANN
VON ULRICH LADURNER
11 Die lustige Welt der Grafiken ­
Woraus besteht Europa? Wie stellen
wir uns Revolutionen vor? Und wer
glaubt, die Griechenland-Krise lösen
zu können? VON KATJA BERLIN
Künstlerin Parastou Forouhar tritt für
die Freiheit ein VON BIRGIT WETZEL
7FDP Das Wunder ihrer
Wiederbelebung VON MATTHIAS GEIS
Ausstellung Die iranische
VON JANA-GIOIA BAURMANN UND
28Ukraine Dem Land fehlt die
Kohle aus den umkämpften Gebieten N8
VON PETER KÜMMEL
25 »Hamburger Abendblatt« Wie ­
mager darf eine gute Zeitung sein? GÖTZ HAMANN
o
48Theater Beckett und Osborne am
Hamburger Schauspielhaus Amerika Der Präsident schützt das
Tunesien 2011, Iran 1979, Frankreich
1789 – hat es sich gelohnt? VON GERO VON RANDOW
»Islamisten denken naiv«
14
Was er bedeutet, wie wir ihn überwinden
Foto: Pari Dukovic für ZM
ZEITnah
Titel: Achtung, Schmerz!
Foto: Uli Deck/picture-alliance
19. F E B RU A R 2 0 1 5
Berater, die von Provisionszahlungen abhängig sind, verkaufen in der Regel Produkte, die ihnen die höchsten Provisionen bringen, und nicht solche, die für den Kunden
am besten sind. Sie neigen zudem dazu, Finanzprodukte mit hohem Risiko zu empfehlen.
Die quirin bank ist die erste bei der BaFin registrierte Bank, deren Finanzexperten
unabhängig auf Honorarbasis beraten. Außerdem sind die Empfehlungen wissenschaftsbasiert: Sie beruhen auf Ergebnissen der Finanzmarktforschung der beiden Nobelpreisträger Robert Shiller und Eugene Fama. Diese Art der Finanzberatung ist sicherer, fairer
und transparenter als die bisher übliche.
Aufgrund der positiven Resonanz auf den ersten Vermögens-Check, bietet die quirin bank allen ZEIT-Lesern
in dieser Ausgabe noch einmal die Möglichkeit an, Ihren Vermögensaufbau kostenlos zu optimieren.
Prüfen auch Sie, wie Sie sich die faire Rendite des Marktes sichern. Den Vermögens-Check der
quirin bank finden Sie auf Seite 27 oder online auf www.zeit.de/angebote/vermoegens-check
Die so
gekennzeichneten
Artikel finden Sie als Audiodatei
im »Premiumbereich«
unter www.zeit.de/audio
Anzeigen in dieser Ausgabe
Link-Tipps (Seite 28),
Spielpläne (Seite 53), Museen und
Galerien (Seite 54), Bildungsangebote und Stellenmarkt (ab Seite 68)
Früher informiert!
Die aktuellen Themen der ZEIT
schon am Mittwoch im ZEITBrief, dem kostenlosen Newsletter
www.zeit.de/brief
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
3
Dateigröße
2 115 KB
Tags
1/--Seiten
melden