close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Atelier|Reiter - Rudolf L. Reiter

EinbettenHerunterladen
Produktinformationsblatt nach Wertpapierhandelsgesetz
Hinweis: Dieses Dokument gibt einen Überblick über wesentliche Eigenschaften, insbesondere die Struktur
und die Risiken der Kapitalanlage. Eine aufmerksame Lektüre dieser Information wird empfohlen.
Wertpapierkennnummer (WKN) / International Securities Identification Number (ISIN): BLB26W / DE000BLB26W7
Deutschland-Korridor-Anleihe 12/2014
mit Kapitalschutz
Bayerische Landesbank
www.bayernlb.de
Branche der Emittentin Banken
Basiswert
Marktsegment 1
Emittentin
(Herausgeberin)
Seite 1 von 3
DAX®-Performanceindex
Freiverkehr der Börse Stuttgart
Produktgattung
Anleihe
Stand
23. Oktober 2014
Produktbeschreibung / Funktionsweise
Allgemeine Darstellung der Funktionsweise: Diese Anleihe ist ein
Anlageziele: Die Anleihe richtet sich an Anleger, die den Basiswert
Wertpapier, das eine feste Laufzeit von acht Jahren hat und einen
während der Laufzeit innerhalb des Korridors erwarten und jährliche
regelmäßigen Zinsertrag bietet. Zum Laufzeitende erfolgt die Rück­
Zinszahlungen erzielen möchten. Zusätzlich legt der Anleger Wert auf
zahlung zu 100 % des N
­ ennbetrags durch die BayernLB (Kapitalschutz).
eine Rückzahlung des vollen Nennbetrags durch die Emittentin zum
Die Anleihe bietet jährliche Zinszahlungen, deren Höhe abhängig von
Laufzeitende.
der Entwicklung des Basiswerts (Bezugswert, der der Anleihe
Die Anleihe ist für Anleger geeignet, die mit einer insgesamt gleich­
zugrunde liegt) ist. Als Basiswert dient der DAX®-Performanceindex.
bleibenden, leicht steigenden oder leicht fallenden Kursentwicklung
Hierbei wird innerhalb des jeweils gültigen Beobachtungszeitraums
des Basiswerts rechnen.
geprüft, ob jeder börsentäglich veröffentlichte Schlusskurs des Basis­
werts (Feststellungskurs) innerhalb oder auf den Grenzen des
Korridors liegt. Für die Verzinsung der Anleihe ergeben sich dadurch
folgende Szenarien:
Der DAX®-Performanceindex ist der deutsche Leitindex und
basiert auf den 30 größten und umsatzstärksten Unternehmen
(sogenannte Blue Chips), die an der Frankfurter Wertpapierbörse
1. L iegt jeder Feststellungskurs während eines Beobachtungszeitraums
gelistet sind. Er startete am 31. Dezember 1987 mit 1.000
innerhalb des Korridors, d. h. auf oder über der Untergrenze und auf
Punkten. Die Zusammensetzung und die Gewichtung des Index
oder unter der Obergrenze des Korridors, so beträgt die Verzinsung
richtet sich nach der frei handelbaren Marktkapitalisierung (Free
für den entsprechenden Beobachtungszeitraum 1,75 % des Nennbe­
Float) und den Handelsvolumina der einzelnen Aktien. In den
trags.
Monaten März, Juni, September und Dezember kann eine Anpas­
2. Liegt jedoch mindestens ein Feststellungskurs während eines
Beobachtungszeitraums außerhalb des Korridors, d. h. unter der
Untergrenze oder über der Obergrenze des Korridors, so beträgt
die Verzinsung für den entsprechenden Beobachtungszeitraum
0,25 % des Nennbetrags.
sung der Indexwerte erfolgen. Außerordentliche Anpassungen
müssen im Falle von Ereignissen wie z. B. Insolvenzen vorge­
nommen werden. Der DAX-Performanceindex zeigt den Verlauf
der Kursentwicklung des DAX an. Anders als bei einem Kursindex
werden beim DAX®-Performanceindex die ausgeschütteten
Dividenden in den Indexstand eingerechnet.
Für die Ermittlung der Korridorgrenzen wird zu Laufzeitbeginn der
Startkurs des Basiswerts festgestellt. Die Untergrenze des Korridors
liegt für den ersten Beobachtungszeitraum bei 80 % des Startkurses.
Die Obergrenze startet bei 120 % des Startkurses. Der Korridor der
Anleihe wird mit jedem Beobachtungszeitraum größer, da die Unter­
grenze stufenweise sinkt und die Obergrenze stufenweise steigt.
Stand
des
Basiswerts
steigende Obergrenze des Korridors
120,00%
122,00%
124,00%
126,00%
128,00%
130,00%
132,00%
134,00%
Korridor
Startkurs
80,00%
78,00%
76,00%
74,00%
72,00%
70,00%
sinkende Untergrenze des Korridors
1. Jahr
2. Jahr
3. Jahr
4. Jahr
5. Jahr
6. Jahr
68,00%
7. Jahr
66,00%
8. Jahr
DAX® ist eine eingetragene Marke der Deutschen Börse AG. Der Emittentin
wurde die Nutzung unter Lizenz gestattet. Die auf dem Index basierenden
Wertpapiere werden in keiner Weise von der Deutschen Börse AG gefördert,
herausgegeben, verkauft oder beworben und die Deutsche Börse AG trägt
diesbezüglich keine Haftung.
WKN: BLB26W · ISIN: DE000BLB26W7 · Stand: 23. Oktober 2014
2
Seite 2 von 3
Produktdaten
Zeichnungsfrist
24. 10. 2014 – 21. 11. 2014 (16:00 Uhr); vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung
Kleinste handelbare Einheit
1.000,00 Euro (Prozentnotierung)
Emissionspreis
100,00 %
Emissionsvaluta
26. 11. 2014 (Zeitpunkt der Belastung)
Basiswert
DAX®-Performanceindex (ISIN DE0008469008, nähere Informationen zum Index entnehmen Sie bitte vorheriger Seite)
Startkurs
Offizieller Schlusskurs des Basiswerts am 26. 11. 2014 (Valuta), Handelsplatz XETRA
Feststellungskurs
Jeder börsentäglich veröffentlichte Schlusskurs des Basiswerts innerhalb des jeweils gültigen Beobachtungszeitraums
Jährliche Zinszahlung
Verzinsung von 1,75 % des Nennbetrags, wenn jeder Feststellungskurs innerhalb des Korridors liegt,
d. h. auf oder über der Untergrenze und auf oder unter der Obergrenze des Korridors.
Verzinsung von 0,25 % des Nennbetrags, wenn mindestens ein Feststellungskurs außerhalb des Korridors liegt,
d. h. unter der Untergrenze oder über der Obergrenze des Korridors.
Die Verzinsung erfolgt am zugehörigen Zinszahlungstag.
Beobachtungszeitraum,
Korridor
und zugehöriger
Zinszahlungstag
Korridor
BeobachtungszeitraumUntergrenzeObergrenze
Zinszahlungstag
1. Jahr
26. 11. 2014 (exkl.) bis 19. 11. 2015 (inkl.)
80,00 % 120,00 % des Startkurses 26. 11. 2015
2. Jahr19. 11. 2015 (exkl.) bis 21. 11. 2016 (inkl.)
78,00 % 122,00 % des Startkurses 28. 11. 2016
3. Jahr21. 11. 2016 (exkl.) bis 20. 11. 2017 (inkl.)
76,00 % 124,00 % des Startkurses 27. 11. 2017
4. Jahr20. 11. 2017 (exkl.) bis 19. 11. 2018 (inkl.)
74,00 % 126,00 % des Startkurses 26. 11. 2018
5. Jahr19. 11. 2018 (exkl.) bis 19. 11. 2019 (inkl.)
72,00 % 128,00 % des Startkurses 26. 11. 2019
6. Jahr19. 11. 2019 (exkl.) bis 19. 11. 2020 (inkl.)
70,00 % 130,00 % des Startkurses 26. 11. 2020
7. Jahr19. 11. 2020 (exkl.) bis 19. 11. 2021 (inkl.)
68,00 % 132,00 % des Startkurses 26. 11. 2021
8. Jahr19. 11. 2021 (exkl.) bis 22. 11. 2022 (inkl.)
66,00 % 134,00 % des Startkurses 28. 11. 2022
Stückzinsen
Bei Kauf oder Verkauf während der Laufzeit erfolgt keine Stückzinsberechnung
Rückzahlung
100 % des Nennbetrags (Kapitalschutz durch die BayernLB)
Rückzahlungstag
28. 11. 2022 (Laufzeitende)
Mündelsicherheit
Die Anleihe entspricht den gesetzlichen Vorgaben für die risikoarme Anlage von Mündelgeldern, schließt aber Verluste nicht aus
Börseneinführung
Einbeziehung in den Freiverkehr der Börse Stuttgart ab dem 28. 11. 2014
3
Risiken
Emittenten-/Bonitätsrisiko: Anleger sind dem Risiko der Insolvenz,
Produktbezogene Risiken: Die Ertragschance der Anleihe ist auf die
das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit der BayernLB
festgelegte Verzinsung begrenzt.
ausgesetzt. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist möglich.
Kündigungs-/Wiederanlagerisiko: Der Emittent kann die Anleihe
Kursänderungsrisiko: Der Anleger trägt das Risiko, dass der Kurs der
bei Eintritt außerordentlicher Ereignisse kündigen. Der Rückzahlungs­
Anleihe während der Laufzeit insbesondere durch die unter 4
betrag entspricht mindestens dem Nennbetrag der Anleihe. Zudem
genannten marktpreisbestimmenden Faktoren nachteilig beeinflusst
trägt der Anleger das Risiko, dass zu einem für ihn ungünstigen Zeit­
wird und auch deutlich unter dem Erwerbspreis liegen kann. Eine
punkt gekündigt wird und er den Rückzahlungsbetrag nur zu schlech­
Veräußerung vor Laufzeit­ende kann somit zu einem Verlust führen.
teren Bedingungen wieder anlegen kann.
Liquiditätsrisiko: Der Anleger trägt das Risiko, dass bei dieser Anleihe
überhaupt kein oder kaum börslicher beziehungsweise außerbörs­
licher Handel stattfindet. Deshalb kann die Anleihe unter Umständen
gar nicht oder nur mit größeren Preisabschlägen veräußert werden.
4
Verfügbarkeit
Zeichnungsfrist: Die Anleihe kann vom 24. 10. 2014 bis zum 21. 11. 2014
(16:00 Uhr) gezeichnet werden (vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung).
Handelbarkeit: Die Anleihe ist ab dem Tag der Börseneinführung
handelbar. Ein Kauf bzw. Verkauf ist grundsätzlich börsentäglich zu
Marktzinsänderung
Einfluss auf den Kurs der Anleihe
bGleichbleibende Marktzinsen
b Kurs der Anleihe bleibt gleich
fSteigende Marktzinsen
hSinkende Marktzinsen
h Kurs der Anleihe sinkt
f Kurs der Anleihe steigt
marktgerechten Kursen möglich. Die BayernLB wird für die Anleihe
unter normalen Marktbedingungen fort­laufend unverbindliche An-
DAX®-Performanceindex …
und ­Verkaufspreise stellen, ohne hierzu rechtlich verpflichtet zu sein.
… zeigt starke Kursbewegungen
Marktpreisbestimmende Faktoren: Während der Laufzeit kann der
… zeigt geringe Kursbewegungen
Einfluss auf den Kurs der Anleihe
h Kurs der Anleihe sinkt
f Kurs der Anleihe steigt
Kurs der Anleihe sowohl über als auch unter dem Erwerbspreis liegen.
Der Kurs der Anleihe hängt darüber hinaus von der Bonität bezie­
Insbesondere folgende Faktoren können – bei isolierter Betrachtung
hungsweise der Einschätzung der Bonität der Emittentin ab. Eine
– den Kurs der Anleihe beeinflussen. Die einzelnen Faktoren können
Verschlechterung kann tendenziell preismindernd auf die Anleihe
jeder für sich wirken, sich gegenseitig verstärken oder aufheben.
wirken.
WKN: BLB26W · ISIN: DE000BLB26W7 · Stand: 23. Oktober 2014
5
Seite 3 von 3
Chancen und beispielhafte Szenariobetrachtung
Die folgenden Szenariobetrachtungen sind beispielhafte Darstellungen, die nur zur Veranschaulichung dienen. Die Werte sind kein verlässlicher
Indikator für die Wertentwicklung in der Zukunft.
Annahmen für die Szenariobetrachtungen:
• Der Anleger kauft die Anleihe während der Zeichnungsfrist zu einem Emissionspreis von 100,00 % und hält diese bis zum Laufzeitende.
Bei einem Nennbetrag von 10.000 Euro beträgt der Anlagebetrag somit 10.000 Euro.
• Der Anleger erwirbt die Anleihe im Festpreisgeschäft.
• Es werden standardisierte Kosten in Höhe von einmalig 0,20 % des Anlagebetrags angenommen. Diese beinhalten marktübliche Erwerbs­
folgekosten (z. B. Depotentgelte). Die dem Anleger tatsächlich entstehenden Kosten können von den hier zugrunde gelegten Kosten unter
Umständen sogar erheblich abweichen. Steuerliche Auswirkungen werden in dieser Szenariobetrachtung nicht berücksichtigt.
Szenario 1
Beobachtungszeitraum
Szenario 2
Szenario 3
Jeder Feststellungskurs liegt
Jeder Feststellungskurs liegt
Jeder Feststellungskurs liegt
innerhalb des Korridors
Zins­zahlung innerhalb des Korridors
Zins­zahlung innerhalb des Korridors
Zins­zahlung
1. Jahr
ja
175 Euro
ja
175 Euro
nein
25 Euro
2. Jahr
ja
175 Euro
nein
25 Euro
nein
25 Euro
3. Jahr
ja
175 Euro
nein
25 Euro
nein
25 Euro
4. Jahr
ja
175 Euro
ja
175 Euro
nein
25 Euro
5. Jahr
ja
175 Euro
ja
175 Euro
nein
25 Euro
6. Jahr
ja
175 Euro
nein
25 Euro
nein
25 Euro
7. Jahr
ja
175 Euro
nein
25 Euro
nein
25 Euro
8. Jahr
ja
175 Euro
ja
175 Euro
nein
25 Euro
Rückzahlung
10.000 Euro (100 % des Nennbetrags)
b Nach Abzug der Kosten beträgt die
Nettorendite 1,72 % p. a.1
b Eintrittswahrscheinlichkeit beträgt 1,31 % 2
10.000 Euro (100 % des Nennbetrags)
b Nach Abzug der Kosten beträgt die
Nettorendite 0,97 % p. a.1
10.000 Euro (100 % des Nennbetrags)
b Nach Abzug der Kosten beträgt die
Nettorendite 0,22 % p. a.1
b Eintrittswahrscheinlichkeit beträgt 17,01 % 2
Unter Rendite versteht man den Ertrag der Kapitalanlage. Sie wird in Prozent ausgedrückt und zeigt das Verhältnis des jährlichen Ertrags bezogen auf den Kapitaleinsatz. Bitte
beachten Sie, dass die tatsächliche Rendite erst am Ende der Laufzeit bestimmt werden kann, da erst dann die tatsächlich während der Laufzeit gezahlte Verzinsung bekannt ist.
2
Die genannte Eintrittswahrscheinlichkeit bezieht sich auf den Zeitpunkt der Festlegung der Produktkonditionen.
1
6
Kosten / Vertriebsvergütung
Bei einem Festpreisgeschäft wird das Geschäft zwischen dem Anleger
Für die Verwahrung der Anleihe im Anlegerdepot fallen für den
und der Bank oder Sparkasse zu einem festen oder bestimmbaren
Anleger die mit der verwahrenden Bank oder Sparkasse vereinbarten
Preis vereinbart. Dieser Preis umfasst alle Erwerbskosten und enthält
Kosten an (Depotentgelt). Bei Veräußerung vor Laufzeitende können
üblicherweise einen Erlös für die Bank oder Sparkasse. Es werden
zusätzliche Kosten entstehen.
keine zusätzlichen Entgelte und fremden Kosten berechnet. Diese sind
mit dem Festpreis abgegolten.
Bei einem Kommissionsgeschäft wird das Geschäft im Namen der Bank
oder Sparkasse mit einem Dritten für Rechnung des Anlegers abge­
schlossen. Beim Erwerb der Anleihe fallen Erwerbskosten von bis zu
1,00 % des Kurswerts an, die Mindestkosten betragen regelmäßig bis
zu 50,00 Euro. Entgelte sowie fremde Kosten und Auslagen
(z. B. Handelsplatzentgelte) werden in der Wertpapierabrechnung
gesondert ausgewiesen.
Der Vertriebspartner erhält von der BayernLB für die Vermittlung
einmalig eine Vertriebsvergütung in Höhe von 2,00 % des Nennbetrags.
Der Issuer Estimated Value (IEV) beträgt 97,50 %. Dieser von der
Emittentin geschätzte Wert der Anleihe wird zum Zeitpunkt der Festlegung der Produktkonditionen einmalig berechnet. Der Differenzbetrag zwischen dem Emissionspreis der Anleihe und dem IEV
beinhaltet die erwartete Marge der Emittentin und ggf. eine Vertriebs­
vergütung. Die erwartete Marge der Emittentin deckt u. a. die Kosten
für Strukturierung, Market Making (fortlaufende Angabe von An- und
Verkaufspreisen) und Abwicklung der Anleihe und beinhaltet auch den
erwarteten Gewinn für die Emittentin.
7
Besteuerung
Einmalige oder laufende Erträge sowie Gewinne aus der Veräußerung,
jeweiligen Anlegers ab und kann künftig Änderungen unterworfen
Einlösung bzw. Rückzahlung unterliegen der Kapitalertragsteuer sowie
sein. Weitere steuerliche Informationen können Sie dem Prospekt ent-
dem Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls der Kirchensteuer. Die
nehmen. Zur Klärung steuerlicher Fragen empfehlen wir die Be­ra­­tung
steuerliche Behandlung hängt von den persönlichen Verhältnissen des
durch einen Steuerberater.
8
Wichtige Hinweise
Dieses Dokument enthält lediglich eine zusammenfassende Kurzdar­
www.dsgv.de zur Verfügung. Die vollständigen Produktangaben sind
stellung der wesentlichen Produktmerkmale. Es dient ausschließlich
dem jeweiligen Prospekt (inkl. eventueller Nachträge) und den hierzu
Informationszwecken und kann ein Beratungsgespräch nicht ersetzen.
ergangenen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen, die Sie bei
Die BayernLB ist dem Sicherungssystem der Deutschen Sparkassen-
Ihrem Kundenberater oder unter www.anlegen.bayernlb.de erhalten.
Finanzgruppe angeschlossen. Weitere Informationen stehen unter
Document
Kategorie
Gesundheitswesen
Seitenansichten
18
Dateigröße
641 KB
Tags
1/--Seiten
melden