close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

außerbayerische Hochschulen

EinbettenHerunterladen
Bekanntmachung einer Öffentlichen Ausschreibung gemäß § 12 Abs. (1) VOB/A
Ausschreibungsnummer XC 011-14
a)
Auftraggeber:
European X-Ray Free-Electron Laser Facility GmbH
b)
Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung nach VOB Teil A (§ 3 Absatz (1))
c)
Elektronische Auftragsvergabe:
Elektronisch übermittelte Angebote können nicht angenommen und gewertet werden. Angebote
können nur schriftlich abgegeben werden.
d)
Art des Auftrags: Ausführung von Bauleistungen, Einheitspreisvertrag
e)
Ort der Ausführung: Holzkoppel 4, 22869 Schenefeld
f)
Art und Umfang der Leistung:
Die European X-Ray Free-Electron Laser Facility GmbH baut den Europäischen Röntgenlaser
XFEL auf den Betriebsgeländen (BG) Bahrenfeld, Osdorfer Born und Schenefeld. Auf dem
Betriebsgelände in Schenefeld befindet sich die unterirdische Experimentierhalle XHEXP1, in der
im zukünftigen Betrieb des XFEL unterschiedliche Experimente auf insgesamt fünf
Experimentierflächen durchgeführt werden. Eine dieser Flächen ist die SASE1, auf der
verschiedene bauliche Anlagen für die Experimente benötigt werden. Bis auf die separat
ausgeschriebenen Experimentierhütten mit Bleiabschirmung werden die baulichen Anlagen für
die Fläche SASE1 in folgenden Losen vergeben:
Los 1: Laserhütten SASE1
Gegenstand dieser Ausschreibung ist die statische Berechnung, Ausführungsplanung und
Herstellung der Laserräume, bestehend aus Mauerwerkswänden und Stahlbetondecke, die den
ersten Bauabschnitt auf der Fläche SASE1 darstellen.
Grundfläche der Laserhütten SASE1: ca. 200 qm
Los 2: Stahlbau SASE1
Gegenstand dieser Ausschreibung ist die statische Berechnung, Ausführungsplanung und
Herstellung der Stahlbauarbeiten auf den Decken der Laserräume SASE1 (Stahlbühnen mit
Geländern, Treppen und Massefundamenten) und verschiedene Stahlbauarbeiten innerhalb der
Experimentierhalle (u. a. Umbau und Neubau von Treppenanlagen). Die Stahlbauarbeiten stellen
den zweiten Bauabschnitt auf der Fläche SASE1 dar.
Los 3: Kontroll- und Rackhütten SASE1
Gegenstand dieser Ausschreibung ist die statische Berechnung, Ausführungsplanung und
Herstellung der Kontroll- und Rackhütten die den vierten und letzten Bauabschnitt auf der Fläche
SASE1 darstellen. Die Kontrollhütten, bestehend aus einer Stahlrahmenkonstruktion mit
Leichtbaupaneelen und begehbarer Decke, befinden sich in der unteren Ebene, neben den
Experimentierhütten. Die Rackhütten, bestehend aus einer Stahlrahmenkonstruktion mit
rauabschließenden Brandschutzplatten (F90 von innen nach außen) sind auf den
Experimentierhütten zu erstellen. Die Rackhütten sind mit einem Doppelboden auszustatten.
Im Leistungsumfang dieser Ausschreibung sind weiterhin die Erdungsarbeiten für die Hütten auf
der SASE1 enthalten.
Grundfläche der Kontrollhütten SASE1: ca. 110 qm
Grundfläche der Rackhütten SASE1: ca. 125 qm
Weitere Einzelheiten sind den Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen.
g)
Angaben über den Zweck der baulichen
Planungsleistungen gefordert werden: entfällt
Anlage
oder
des
Auftrags,
wenn
h)
Losweise Vergabe: Ja. Zu Rabatten bei mehreren angebotenen Losen vgl. Ziffer 10 des
Formblattes 211.
i)
Ausführungsfristen für die Baumaßnahme:
Mit der Ausführung ist zu beginnen:
Los 1:
12 Werktage nach Zugang des Auftragsschreibens
Los 2:
4 KW nach Baubeginn Los 1
Los 3:
14 KW nach Baubeginn Los 1
Die Leistung ist zu vollenden (abnahmereif fertig zu stellen):
Los 1:
innerhalb von 30 Werktagen nach vorstehender Frist für den Ausführungsbeginn.
Los 2:
innerhalb von 20 Werktagen nach vorstehender Frist für den Ausführungsbeginn.
Los 3:
innerhalb von 25 Werktagen nach vorstehender Frist für den Ausführungsbeginn.
j)
Änderungsvorschläge oder Nebenangebote: Nebenangebote sind nicht zugelassen.
k)
Anforderungen der Unterlagen und Einsichtnahme in weitere Unterlagen:
unter Angabe der Ausschreibungsnummer XC 011-14
GÖRG Rechtsanwälte, Dammtorstraße 12, 20354 Tel.: +4940500360-280, Fax: +4940500360444, E-mail: tender.construction@xfel.eu
l)
Höhe und Bedingungen für die Zahlung des Betrages, der für die Unterlagen zu entrichten
ist: entfällt
m)
Bei Teilnahmeantrag: entfällt
n)
Frist für den Eingang der Angebote:
Angebote sind bis spätestens zum 4. Dezember 2014, 10:00 Uhr an die unter o) benannte Stelle
zu richten.
o)
Anschrift:
Die Angebote sind im verschlossenen Umschlag mit der Kennzeichnung
„European XFEL, Experimentierfläche SASE1: Los 1 – 3, Stahlbeton-, Maurer-, Stahlbau- und
Trockenbauarbeiten, XC 011-14, Angebotstermin: 04.12.2014, Uhrzeit 10:00 Uhr“ per Post/Boten
zu richten an:
GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB, Dammtorstraße 12, 20354 Hamburg, z.Hd.
Herrn Dr. Oliver Jauch
oder durch persönliche Abgabe bis vor dem Eröffnungstermin ebenda einzureichen.
p)
Sprache: Die Angebote sind in deutscher Sprache abzufassen.
q)
Eröffnung:
Die Submission findet am 04.12.2014 um 10:00 bei GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten
mbB, Dammtorstraße 12, 20354 Hamburg statt.
Bieter oder ihre Bevollmächtigten können bei der Eröffnung anwesend sein.
r)
Geforderte Sicherheiten: sind den Ausschreibungsbedingungen zu entnehmen.
s)
Zahlungsbedingungen: sind den Ausschreibungsbedingungen zu entnehmen.
t)
Rechtsform einer Bietergemeinschaft:
Bietergemeinschaften haben mit ihrem Angebot eine von allen Mitgliedern unterschriebene
rechtsverbindliche Erklärung abzugeben, dass sie im Auftragsfall eine Arbeitsgemeinschaft
bilden und alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften („Bietergemeinschaftserklärung“).
Das den Ausschreibungsunterlagen beigefügte Formblatt "234,-Erklärung Bietergemeinschaft" ist
ausgefüllt den Angebotsunterlagen beizufügen.
u)
Verlangte Nachweise bzw. Erklärungen:
Der Nachweis der Eignung kann durch einen Eintrag in die Liste des Vereins für die
Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden. Nicht
präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das
ausgefüllte Formblatt 124 „Eigenerklärungen zur Eignung“ des Vergabehandbuches Bund
vorzulegen. Auf Verlangen sind die entsprechenden Eigenerklärungen und Referenzen durch
Vorlage von Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.
v)
Zuschlagsfrist: 30 Tage nach Ablauf der Frist zum Eingang der Angebote
w)
Stelle, an die sich der Bewerber oder Bieter zur Nachprüfung behaupteter Verstöße
wenden kann:
European X-Ray
Geschäftsführung
Free-Electron
Laser
Facility
GmbH,
kaufmännisches
Mitglied
der
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
10
Dateigröße
161 KB
Tags
1/--Seiten
melden