close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Auszug OAZ

EinbettenHerunterladen
MIT TEILUNGSBL AT T DER STADT OCHSENHAUSEN
OCHSENHAUSER ANZEIGER
Freitag, 20.02.2015
HERZOPERATION IM LOKSCHUPPEN
KW 8
INFORMATIONSVERANSTALTUNG
Reparaturen bei der Öchsle Schmalspurbahn
Im Öchsle-Lokschuppen in Warthausen geht es derzeit ans „Eingemachte“: Mit dem Dieselmotor der Lok V22-01 und dem Dampfkessel der Öchsle-Lok 99788 „Berta“ müssen die Kernstücke der
wichtigsten Zugmaschinen instand gesetzt werden. Zudem erfordern einige Waggons Arbeiten der ehrenamtlichen Helfer des
Öchsle-Schmalspurbahnvereins.
Die Diesellok V22-01 benötigt gar eine „Herztransplantation“: Der
6-Zylinder MAN Dieselmotor wird komplett ausgetauscht. „Beim
alten Motor hatten wir aufgrund von Verschleiß zunehmend
Schwierigkeiten mit dem Öldruck“, erläutert Benny Bechter, Vorsitzender des Öchsle-Schmalspurbahnvereins. Ausgeführt werden
die Arbeiten im Rahmen einer Hauptuntersuchung, bei der eine
Lok spätestens alle acht Jahre auf Herz und Nieren geprüft werden
muss. Als Ersatz für die verschlissene Antriebsmaschine haben die
Öchsle-Verantwortlichen einen baugleichen Motor eines Notstromaggregats gefunden. „Der ist wenig gelaufen und daher in bestem
Zustand“, freut sich Bechter. Bei dieser Gelegenheit erhält die Lok
auch einen neuen Anstrich und wird zur kommenden Saison ab
01. Mai 2015 in neuem Gewand glänzen. Obwohl keine Damplok,
ist die von der Jagsttalbahn langfristig gemietete V22-01 mit
Baujahr 1965 ein echter Oldtimer und leistet dem Öchsle unschätzbare Dienste, etwa im Rangierdienst und für Bauzüge bei Streckenarbeiten. Auch preisgünstige Sonderzugfahrten lassen sich
mit ihr anbieten. Gebaut wurde die Schmalspurlok von der Firma
Gmeinder im badischen Mosbach.
wesentlich umfangreicher sind diese Schäden am Wagenkasten des
Öchsle-Fahrradwagens Stg 16819, der zur Zeit im Lokschuppen
Ochsenhausen hergerichtet wird. „Rund ein Drittel aller Bretter
des Holzaufbaus mussten ausgetauscht werden“, berichtet Bechter.
Neben den Lokomotiven soll dieser Wagen aus dem Jahr 1943 auf
jeden Fall bis zum Saisonbeginn wieder zur Verfügung stehen,
damit die Öchsle-Fahrgäste in den Genuss des kostenlosen Fahrradtransports kommen.
Die Museumsbahn hat bis zum 01. Mai 2015 Winterpause. Informationen zur Öchsle-Bahn gibt es im Internet unter www.oechslebahn.de.
Was der Dieselmotor für die V-22 ist, stellt der Dampfkessel aus
dem Jahr 1957 für die Öchsle-Lok 99788 „Berta“ dar. Auch hier
sind Reparaturen nötig, allerdings nicht so gravierende wie bei
der Diesellok. „Das sind kleinere Verschleißerscheinungen, die
unvermeidlich sind“, erklärt Bechter. Immerhin müssen die großen Wasserkästen an den Seiten der Lok abmontiert werden, um
die notorischen Problemstellen an den Ecken der Feuerbüchse
schweißen zu können. So steht „Berta“ derzeit ziemlich „nackt“
im Lokschuppen. In der Rauchkammer, ganz an der Lokfront, hat
der Betrieb ebenfalls Korrosionsschäden hinterlassen. Ersatzteile
werden hierfür wenn möglich aus Edelstahl nachgefertigt, um der
feuchten Hitze künftig besser standhalten zu können.
Auch Waggons müssen regelmäßig zur Hauptuntersuchung. Neben
den Lokomotiven wird daher im Warthauser Lokschuppen am Personenwagen „Stg 5013“ aus dem Jahr 1927 gearbeitet. Das komplette Fahrwerk und die Bremsanlage sind demontiert und werden
eingehend überprüft und überholt. Auch einige Schäden an den
Seitenwänden und am Dach müssen behoben werden, die den
ständigen Wettereinlüssen im Freien zuzuschreiben sind. Noch
Florian Jauch beseitigt Schäden in der Rauchkammer der Öchsle
Dampflok 99 788 Berta.
WICHTIGE NUMMERN
BEREITSCHAFTSDIENSTE
NOTRUF:
Polizei
Polizeiposten Ochsenhausen
Feuerwehr/Notarzt/Rettungsdienst
Krankentransporte
110
07352 202050
112
07351 19222
STÖRUNGSDIENSTE:
Wasserschaden
Strom
Erdgas
Telefonanschluss
Fernseh- und Rundfunkanlagen
Medizinischer Notfalldienst im Landkreis Biberach
Der medizinische Notfalldienst kann unter Tel. 07351 19292
(Rettungsleitstelle Biberach) erreicht werden. Dort wird
der Anrufer an die Notdienstpraxis im Ambulanzbereich
der Sana-Klinik Biberach oder an den mobilen Dienst
(Hausbesuche) vermittelt.
0172 7850436
0800 3629477
0800 7750001
0800 3302000
0180 3232323
Notdienst der Kinderärzte
Der kinderärztliche Notdienst ist samstags, sonntags
und feiertags unter Tel. 0180 1929343 zu erfragen.
Die Notfallsprechstunden sind von 10.00 – 12.00
und von 17.00 – 19.00 Uhr.
SOZIALE DIENSTE, PFLEGE UND BETREUUNG:
Nachbarschaftshilfe Ochsenhausen 07352 2266
Nachbarschaftshilfe Reinstetten
07352 4479 oder 51399
Nachbarschaftshilfe Mittelbuch
07352 3446
Hospizgruppe Ochsenhausen/Illertal 08395 1066 oder
07354 7636
Caritas Biberach
07351 50050
Kassenärztlicher Notdienst
07351 19292
Haushaltshilfe & Familienplege
07351 1882620
MR Soziale Dienste gGmbH
Arbeitskreis Spurwechsel
0176 96132955
Senioren helfen Senioren
ESSEN AUF RÄDERN
ASB
DRK
Nachbarschaftshilfe
Notdienst der Zahnärzte
Der zahnärztliche Notdienst ist samstags, sonntags
und feiertags unter Tel. 01805 911610 zu erfragen.
Die Notfallsprechstunden sind von 10.00 – 11.00 Uhr
und von 16.00 -17.00 Uhr.
SOZIALSTATION ROTTUM-ROT-ILLER E.V.
07351 15090
07351 15700
07352 2266
Telefon
E-Mail
Telefon
E-Mail
OAZ
Tel. 07352 923030
Haus- und Familienpflege
24 Stunden-Rufbereitschaft
Tel. 07352 923033
Dienstzeit täglich ab 8:30 Uhr
20.02. Apotheke am Adlerplatz Mittelbiberach,
Biberacher Straße 102, Telefon 07351 829682
Samstag,
21.02. Allmann’sche Apotheke Biberach,
Marktplatz 41, Telefon 07351 18090
Marien-Apotheke Erolzheim,
Biberacher Straße 3, Telefon 07354 93210
Sonntag,
22.02. Fünf-Linden-Apotheke Biberach,
Fünf Linden 29, Telefon 07351 827077
Apotheke Kirchdorf,
Hochhausstraße 3, Telefon 07354 1212
Zusatzdienst (10-12 Uhr):
Stadt-Apotheke Ochsenhausen,
Marktplatz 32, Telefon 07352 8131
Montag,
23.02. Jordan-Apotheke Biberach,
Ulmer-Tor-Straße 3/5, Telefon 07351 73900
Dienstag, 24.02. Kron-Apotheke Biberach,
Hindenburgstraße 5, Telefon 07351 6528
Mittwoch, 25.02. Markt-Apotheke Biberach,
Marktplatz 10, Telefon 07351 15900
Donnerstag, 26.02. Apotheke im Umlachtal Eberhardzell,
Fischbacher Straße 19, Telefon 07355 93160
Freitag,
14.00–16.00 Uhr
14.00–17.45 Uhr
07352 2386 oder 8283
ov-reinstetten@ochsenhausen.de
ORTSVERWALTUNG MITTELBUCH
Mo
8.00–12.00 Uhr
Di
Vormittags geschlossen 14.00–16.00 Uhr
Mi
Vormittags geschlossen 14.00–17.45 Uhr
Do
8.00–12.00 Uhr
Fr
nach Terminvereinbarung
Telefon
E-Mail
Alten- und Krankenpflege
24 Stunden-Rufbereitschaft
Die Apothekenöffnungszeiten können auch unter der kostenfreien Tel. 0800 0022833, auf der von allen Mobilnetzen erreichbaren Tel. 22833 (Kosten max. 69 ct/Min) oder auf
www.aponet.de abgerufen werden.
14.00–16.00 Uhr
14.00–17.45 Uhr
07352 92200
stadt@ochsenhausen.de
ORTSVERWALTUNG REINSTETTEN
Mo
Vormittags geschlossen
Di
8.00–12.00 Uhr
Mi
8.00–12.00 Uhr
Do
Vormittags geschlossen
Fr
8.00–12.00 Uhr
Tel. 07352 92300
NOTDIENST DER APOTHEKEN
ÖFFNUNGSZEITEN
RATHAUS OCHSENHAUSEN
Mo, Mi, Do
8.00–12.00 Uhr
Di
8.00–12.00 Uhr
Fr
8.00–12.00 Uhr
Krankenhausweg 28
88416 Ochsenhausen
07352 8283 oder 2386
ov-mittelbuch@ochsenhausen.de
2
AUS DEM GEMEINDERAT
(SITZUNG VOM 10. FEBRUAR 2015)
sätzlich muss ein neues Brandschutzkonzept umgesetzt werden.
Die Ausgaben für diese Maßnahmen summieren sich auf 980.000
Euro. Am Gymnasium sollen ebenfalls die WC-Anlagen saniert und
ein Brandschutzkonzept mit einer Brandmeldeanlage umgesetzt
sowie der Aufenthaltsraum im Fürstenbau umgestaltet werden.
Dafür sind insgesamt rund 300.000 Euro vorgesehen. An die Schule in Reinstetten ließen 165.000 Euro für die Umgestaltung zur
Gemeinschaftsschule. Für die Sanierungsmaßnahmen im Schulzentrum erhofft sich die Stadt vom Land einen Zuschuss aus dem
Ausgleichsstock in Höhe von 400.000 Euro. Größere Maßnahmen
stehen auch bei den städtischen Hallen an. So wird in der Kapfhalle die Brandmeldeanlage auf den aktuellen Stand gebracht
(10.000 Euro). Für die Erneuerung der Umkleide- und Sanitärbereiche in der Sporthalle in Reinstetten stehen 104.000 Euro zur
Verfügung.
Haushaltsentwurf für 2015 beschlossen
Mit großer Mehrheit hat der Gemeinderat den von der Verwaltung
vorgelegten Haushaltsplanentwurf für das Jahr 2015 beschlossen.
An der Haushaltsvorberatung nahmen traditionell auch die Ortschaftsräte aus Mittelbuch und Reinstetten teil.
Der Etat für das laufende Jahr liegt mit 28,64 Millionen Euro um
rund 4,7 Millionen Euro höher als im Vorjahr. Davon entfallen gut
22,98 Millionen Euro auf die laufenden Einnahmen und Ausgaben
im Verwaltungshaushalt und damit 1,85 Millionen Euro mehr als
im Vorjahr. Der Vermögenshaushalt umfasst 5,66 Millionen Euro
und hat sich damit gegenüber dem Vorjahr fast verdoppelt. Ursächlich für diese starke Steigerung sind vor allem die im Jahr
2015 geplanten Investitionsmaßnahmen. So sind allein für Sanierungsarbeiten im Schulzentrum Herrschaftsbrühl 1,275 Millionen Euro vorgesehen. Für den geplanten Bau eines Kreisverkehrs
beim ehemaligen Gasthaus Ochsen wurde eine Million Euro eingestellt. Die Zuführungsrate vom Verwaltungshaushalt an den
Vermögenshaushalt, die dort für Investitionen zur Verfügung
steht, beläuft sich auf 1,36 Millionen Euro.
Beim Freibad Ziegelweiher sollen für 80.000 Euro der Vor- und der
Hauptweiher ausgebaggert werden. Dies ist der erste Schritt zur
Umsetzung der vorliegenden Rahmenplanung, die das Naturfreibad
mittelfristig durch eine ganze Reihe von Maßnahmen attraktiver
machen soll. Für den Abbruch auf dem sogenannten „BayWaGelände“ in Ochsenhausen sind 150.000 Euro vorgesehen. Größte Maßnahme im Tiefbaubereich ist der geplante Kreisverkehr am
„Ochsen“, für den eine Million Euro im Haushalt eingestellt ist.
In seiner Haushaltsrede betonte Bürgermeister Andreas Denzel,
dass die Aufstellung des Haushalts 2015 in eine weltwirtschaftlich
nach wie vor unsichere Phase falle. Zwar sei die Wirtschaft im
vergangenen Jahr in Deutschland stark gewachsen, doch drohe
nun eine wirtschaftliche Eintrübung. Verantwortlich dafür seien
unter anderem der Krieg in der Ukraine und die durch die Situation in Griechenland wieder verstärkt aufgelebte Eurokrise. Einen
ersten Vorgeschmack darauf habe die Stadt Ochsenhausen bereits
erhalten, als sie vor Weihnachten mit einer Gewerbesteuerrückzahlung von 588.000 Euro konfrontiert worden sei. Trotzdem sei
aber 2014 der Gewerbesteueransatz von 3,5 Millionen Euro noch
überschritten worden.
Weitere geplante Investitionsmaßnahmen im Haushaltsjahr 2015:
Erneuerung der Flutlichtmasten am Sportplatz Kapf (25.000 Euro),
Planungsrate für die Neustrukturierung von Feuerwehr und Bauhof
(80.000 Euro), Beschaffung eines Dreiseitenkippers für die Stadtgärtnerei (10.000 Euro), Ersatzbeschaffung eines Unimogs beim
städtischen Bauhof (145.000 Euro), Sanierung eines Teilstücks
der Memminger Straße (190.000 Euro), Sanierung der Kasernengasse (185.000 Euro), Endausbau der Benediktusstraße (65.000
Euro), Straßenbeleuchtung Friedhofweg in Laubach (30.000 Euro),
Erstellung eines Straßenkatasters (50.000 Euro), Brückensanierung in Reinstetten (300.000 Euro), Kanalsanierung Goppertshofen (150.000 Euro), Überdachung im Friedhof Laubach (65.000
Euro), WC-Anlage Friedhof Reinstetten (20.000 Euro), Erneuerung
Bodenbelag Kapelle Eichen (20.000 Euro), Umstellung Straßenbeleuchtung auf LED-Technik (42.000 Euro), Unterhaltungsmaßnahmen Altenzentrum Goldbach (135.000 Euro), Niedrigbetten,
Sensormatten und Toiletten-Duschstühle Altenzentrum Goldbach
(25.000 Euro), Umgestaltung Marktplatz (45.000 Euro), Ladestation für E-Bikes (20.000 Euro) und Schaffung von Wohnmobilstellplätzen (20.000 Euro). Für den Erwerb von Grundstücken sind
pauschal 500.000 Euro eingeplant, für den Straßenunterhalt
200.000 Euro, weitere 20.000 Euro für die Feldwegeunterhaltung
sowie 110.000 Euro für die laufende Sanierung des Kanalnetzes.
Im Unterschied zum Vorjahr, wo wegen der guten Haushaltsentwicklung auf eine ursprünglich geplante Kreditaufnahme von 1,46
Millionen Euro verzichtet werden konnte, kommt der diesjährige
Haushalt voraussichtlich nicht ohne eine Neuverschuldung aus.
Im Planentwurf ist eine Kreditaufnahme von 1,69 Millionen Euro
vorgesehen, um den Etat ausgleichen und die großen Investitionen
inanzieren zu können. Dies wäre seit dem Jahr 2002 erst die
zweite Kreditaufnahme, nachdem die städtische Verschuldung
innerhalb der letzten Jahre mehr als halbiert wurde: von 10,46
Millionen Euro Ende 2006 auf nur noch 4,34 MillionenEuro zum
Ende des Haushaltsjahres 2014.
Endgültig verabschiedet werden soll der Etat für das Jahr 2015 in
der Februarsitzung des Gemeinderats.
Größter Einnahmeposten im Haushalt 2015 ist erneut die Gewerbesteuer, die mit vier Millionen Euro veranschlagt ist. Aus dem
Einkommenssteueranteil hat die Stadt 4,4 Millionen Euro zu erwarten. 655.000 Euro ließen aus dem Umsatzsteueranteil, 3,1
Millionen Euro an Schlüsselzuweisungen vom Land und weitere
355.000 Euro an Ausgleichszahlungen nach dem Familienlastenausgleich. An Umlagen an den Kreis und das Land muss die Stadt
rund 4,9 Millionen Euro und damit rund 570.000 Euro weniger als
im Vorjahr abführen. Die Personalkosten schlagen mit gut vier
Millionen Euro zu Buche.
Bebauungsplanverfahren Gewerbezentrum Ochsenhausen
Der Gemeinderat stimmte einer Änderung und Erweiterung des
Bebauungsplans für das Gewerbezentrum Ochsenhausen zu. Mit
dem Bebauungsplanverfahren sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine Erweiterung des Gewerbegebietes geschaffen werden, da die vorhandenen Gewerbelächen zur Neige gehen.
Die Planung sieht vor, das Gewerbezentrum im nordöstlichen
Bereich um eine Fläche von rund 37.000 qm zu erweitern. Für
diese Flächen liegen Bedarfsanmeldungen von Unternehmen vor.
Vom Gemeinderat wurden außerdem eine Reihe von Änderungen
im bestehenden Bebauungsplan aus dem Jahr 1997 beschlossen.
Dabei handelt es sich um Ausbaudetails, da sich der Bebauungs-
Ein Schwerpunkt der Investitionen liegt im laufenden Jahr beim
Schulzentrum Herrschaftsbrühl, wo in der Realschule der Werkbereich, die Lehrküche, der HTW-Bereich und die Toiletten saniert
werden. Außerdem sollen das Foyer und die Bücherei zu einem
multifunktionalen Aufenthaltsbereich umgestaltet werden. Zu3
OAZ
plan in der Realität in nicht allen Punkten komplett umsetzen
ließ. Die Änderungen betreffen insbesondere den Verlauf von
Gehwegen und Grünlächen sowie die Fahrbahnbreiten.
Der räumliche Geltungsbereich des Änderungsbereiches zum Bebauungsplan ist identisch mit dem Geltungsbereich des rechtskräftigen Bebauungsplanes „Gewerbezentrum Ochsenhausen“ und
umfasst eine Fläche von ca. 23,50 ha, mit den Flurstücken Nr.
1052/16, 1052/15, 1052/11, 1052/14, 1052/22, 1052/19,
1052/5, 1052/12, 1052/4, 1052/17, 1052/3, 1052/18, 1052/8,
1052/9, 1052/10, 1052/20, 1052/13, 1052/21, 1052/23,
1052/24, 1052/25, 1052/26, 1052/1, einer Teilläche der Wegeläche, Flurstück Nr. 165 sowie einer Teilläche der öffentlichen
Verkehrsläche B312, Flurstück Nr. 935/1 und Teillächen der
landwirtschaftlichen Nutzflächen, Flurstücke Nr. 161/3 und
1017/2.
Die Verwaltung wurde beauftragt, für die Änderung die frühzeitige
Bürgerbeteiligung und die Beteiligung der Behörden durchzuführen.
AMTLICHE BEKANNTMACHUNG
Abgabe von Baugesuchen
Zur Wahrung des Öffentlichkeitsgrundsatzes bei Sitzungen des
Ausschusses für Umwelt und Technik kann die Stadt Ochsenhausen
nur Baugesuche berücksichtigen, welche rechtzeitig beim Stadtbauamt Ochsenhausen eingegangen sind. Spätester Abgabetermin
für die nächste Sitzung am Dienstag, 03. März 2015, ist Freitag,
20. Februar 2015.
Der räumliche Geltungsbereich des Erweiterungsbereiches umfasst
eine Fläche von ca. 3,71 ha (Teilläche von Flurstück Nr. 164/2).
Der Erweiterungsbereich wird wie folgt begrenzt: Im Norden durch
den Änderungsbereich des Bebauungsplanes, im Osten, Süden und
Westen wird der Bereich durch Teillächen des Flurstückes Nr.
164/2 abgegrenzt.
Gemäß § 3 Absatz 1. Baugesetzbuch besteht vom 23. Februar bis
23. März 2015 für alle Interessierten Gelegenheit zur Äußerung
und Erörterung der Planung während der Dienstzeiten im Stadtbauamt Ochsenhausen, Marktplatz 31 (Frühzeitige Beteiligung der
Öffentlichkeit).
Bebauungsplan „Gewerbezentrum Ochsenhausen
– Änderung und Erweiterung“
- Aufstellungsbeschluss und frühzeitige Beteiligung
der Öffentlichkeit
Der Gemeinderat der Stadt Ochsenhausen hat in seiner öffentlichen
Sitzung vom 18. November 2014 die Aufstellung des Bebauungsplans „Gewerbezentrum Ochsenhausen – Änderung und Erweiterung“ sowie dessen Abgrenzung beschlossen. In der letzten
Gemeinderatssitzung vom 10. Februar 2015 wurde eine Entwurfsplanung vorgestellt und gebilligt. Diese sieht für den seit 1997
bestehenden Bebauungsplan „Gewerbezentrum Ochsenhausen“
eine Reihe von Änderungen vor, z.B. die Entfernung einer Stichstraße zwischen den Firmen Ölmaier und Linzmeier, da diese
künftig nicht mehr realisiert wird.
Ferner geht es um die Erweiterung des Gewerbezentrums, welche
sich im Südwesten an die Grundstücke der Firmen Utz und Ox-Fit
anschließt.
Die Ausweisung dieser Erweiterungsläche ist erforderlich, nachdem gegenwärtig nur noch begrenzte Kapazitäten für den freien
Verkauf zur Verfügung stehen und überdies Bedarfslächen angemeldet wurden. Für den Standort der Erweiterung gibt es aus
heutiger Sicht keine Alternative.
Ochsenhausen, 16. Februar 2015
Andreas Denzel
Bürgermeister
ALTERSJUBILARE
Kiebler, Manfred
Ochsenhausen, Jägerstraße 4
20.02.
Pütter, Margaretha
Ochsenhausen, Bahnhofstraße 15
20.02.
Baier, Rosa
Reinstetten, Ehinger Straße 36
21.02.
Utz, Alfred
Mittelbuch, Kellergasse 6
26.02.
Wir gratulieren recht herzlich!
VERANSTALTUNGSKALENDER
Samstag, 21.02.2015, 9:00 Uhr
Papiersammlung
Luftsportverein Ochsenhausen e.V.
Ochsenhausen
Sonntag, 22.02.2015, 15:15 Uhr
Männliche B-Jugend:
HSV Reinstetten – SG Ulm & Wiblingen 2
HSV Reinstetten/Ochsenhausen e.V.
Dr.-Hans-Liebherr-Halle, Ochsenhausen
Darstellung der Erweiterungsfläche südwestlich der Firma Utz bis
zum Weg am Neuweiher
OAZ
4
81. Geb.
81. Geb.
95. Geb.
81. Geb.
Dienstag, 24.02.2015, 14:00 Uhr
Lust auf Kartenspiele
Arbeitskreis Spurwechsel – Junge Senioren Ochsenhausen
Altenzentrum Goldbach, Ochsenhausen
Ochsenhausen, B 312, OEG Biberach
30.11.
gemessene Fahrzeuge: 640
Überschreitungen: 93 (14,53 %)
Ochsenhausen-Goppertshofen, L 265, OD
30.11.
gemessene Fahrzeuge: 80
Überschreitungen: 11 (13,75 %)
Dienstag, 24.02.2015, 14:00 Uhr
Seniorennachmittag
Seniorengemeinschaft „Alt werden – Jung bleiben“
Schranne, Ochsenhausen
KATH. ÖFFENTLICHE BÜCHEREI
ST. GEORG OCHSENHAUSEN
Mittwoch, 25.02.2015, 10:00 Uhr
Begegnungstag für Frauen
Kath. Frauenbund Reinstetten
Gemeindesaal, Reinstetten
Bücherei in neuen Räumlichkeiten
Die Kath. öffentliche Bücherei ist umgezogen. Nach den Faschingsferien ist sie
in den neuen Räumlichkeiten in der
Bahnhofstraße 31 (grünes Haus, ehemals
Lateinschule) zu inden. Das Mobiliar hat
seinen Platz in den neuen Räumen gefunden, sodass die über 5.000 Medien wie Bücher, Zeitschriften,
CDs, Hörbücher und Spiele präsentiert werden können.
Mittwoch, 25.02.2015, 14:00 Uhr
Seniorennachmittag „Älter werden heute“
Arbeitskreis Spurwechsel – Junge Senioren Ochsenhausen
Kath. Gemeindehaus, Ochsenhausen
Mittwoch, 25.02.2015, 19:00 Uhr
TTF Liebherr Ochsenhausen – TTC matec Frickenhausen
TTF Liebherr Ochsenhausen e.V., BSZ-Halle, Biberach
Die Öffnungszeiten sind wie bisher: dienstags von 15:00 bis 18:00
Uhr, mittwochs von 16:30 bis 18:30 Uhr, donnerstags von 16:30
bis 18:30 Uhr und freitags von 9:00 bis 10:00 Uhr. Das BüchereiTeam begrüßt die Leser ganz herzlich und heißt diese in den
neuen Räumlichkeiten willkommen.
Freitag, 27.02.2015, 20:00 Uhr
Generalversammlung
Förderverein des Musikvereins Mittelbuch e.V.
Gasthaus „Zur Traube“, Mittelbuch
Freitag, 27.02.2015, 20:30 Uhr
Generalversammlung
Musikverein Mittelbuch e.V.
Gasthaus „Zur Traube“, Mittelbuch
BILDUNGSWERK OCHSENHAUSEN E.V.
Noch freie Plätze bei Vorträgen,
Einzelveranstaltungen, Seminaren und Kursen
Filmvorführung: „Bulbfiction“ mit Erwin Keck am Dienstag, 24.
Februar 2015, von 20:00 bis 21:30 Uhr im Gymnasium, Musiksaal,
Kurs-Nr. 51071. Ist das Ende der Glühbirne das Ende der Demokratie? Bulbiction ist ein Film über Macht, Machtmissbrauch, aber
auch über Menschen, die gegen große Konzerne und die große
Politik kämpfen. Bulbiction nimmt das Verbot der Glühlampe zum
Anlass, um Macht und Machenschaften der Industrie aufzudecken.
Regisseur Christoph Mayr und Kameramann Moritz Gieselmann
wollen wissen, wie es demokratiepolitisch möglich sein kann, dass
die Politik, unter dem starken Einluss von Wirtschaftsvertretern
und Lobbyisten, entscheidet, welche Produkte wir Bürger verwenden dürfen und welche nicht. Denn: Die Glühbirne war erst der
Anfang!
GESCHWINDIGKEITSÜBERSCHREITUNGEN
Ochsenhausen, L 265, OEG Goppertshofen
03.11.
gemessene Fahrzeuge: 418
Überschreitungen: 38 (9,09 %)
Ochsenhausen-Hattenburg, K 7569, OD
05.11.
gemessene Fahrzeuge: 130
Überschreitungen: 11 (8,46 %)
Ochsenhausen, B 312, OEG Biberach
05.11.
gemessene Fahrzeuge: 1.617
Überschreitungen: 28 (1,73 %)
Ochsenhausen, K 7574, OEG Oberstetten
06.11.
gemessene Fahrzeuge: 396
Überschreitungen: 6 (1,52 %)
Ochsenhausen-Reinstetten, L 265, OEG Ochsenhausen
09.11.
gemessene Fahrzeuge: 108
Überschreitungen: 21 (19,44 %)
Ochsenhausen-Eichen, K 7510, OD
13.11.
gemessene Fahrzeuge: 201
Überschreitungen: 1 (0,5 %)
Ochsenhausen-Reinstetten, L 265, OEG Schönebürg
17.11.
gemessene Fahrzeuge: 975
Überschreitungen: 84 (8,62 %)
Ochsenhausen, Bahnhofstraße, Zone 30
24.11.
gemessene Fahrzeuge: 404
Überschreitungen: 39 (9,65 %)
Ochsenhausen, B 312, OEG Erlenmoos
26.11.
gemessene Fahrzeuge: 845
Überschreitungen: 36 (4,26 %)
LifeKinetik – Impulsvortrag. Das außergewöhnliche Bewegungsprogramm mit Markus Wachter im Bildungswerk St. Walburga, am
Freitag, 27. Februar 2015, von 19:00 bis 20:30 Uhr, Kurs-Nr. 51420.
Um sich vorab über Life Kinetik und dem sportlich, spaßigen und
sensationellen Bewegungsprogramm zu informieren indet dieser
kostenlose Impulsvortrag statt. Life Kinetik stellt das Gehirn durch
ungewohnte und vor allem lustige, koordinative Bewegungsaufgaben vor neue Herausforderungen. Es macht stressresistenter,
kreativer und selbstbewusster. Konzentration und Aufmerksamkeit
werden gesteigert.
„Unterwasserwelten II – Muscheln“ Erlebnisführung im Muschelmuseum mit Bernd Kapitza, Muschelmuseum, am Donnerstag,
26. Februar 2015, von 19:00 bis 20:30 Uhr Kurs-Nr. 51052, Abendkasse. Unsere Ozeane bergen geheimnisvolle Lebewesen, unter
anderem auch Muscheln, deren Lebenseigenschaften phänomenal
5
OAZ
Englisch-Ergänzungskurs für Grundschüler/-innen mit Selina
Gayer, im Bildungswerk St. Walburga, ab Montag, 02. März 2015,
von 15:30 bis 16:15 Uhr, fünf Termine, Kurs-Nr. 51932. Durch
gezielte Förderung, anhand von Bewegungsspielen, Handreimen
und Liedern können die Grundschüler/-innen den englischen
Grundwortschatz der ersten Lernjahre festigen und ihre Sprachkenntnisse ausweiten - und das mit ganz viel Spaß und vor allem
ohne Leistungsdruck.
sind. Gezeigt werden u.a. das zweitälteste Tier auf unserem Planeten Erde, die furchteinlößende „Mördermuschel“ und die längste Röhrenmuschel der Welt. Das Muschelmuseum Ochsenhausen
bietet die artenreichste Ausstellung von Schalentieren der Welt.
Grundkurs Häkeln mit Angelika Grieser-Winkler im Bildungswerk
St. Walburga, am Mittwoch, 25. Februar 2015, von 19:00 bis 21:15
Uhr, Kurs-Nr. 51730. Schritt-für-Schritt erfahren die Teilnehmer
Tipps und Tricks des Häkelns. Es sind keinerlei Vorkenntnisse
notwendig.
Französisch-Unterstützungskurs
• Klasse 6 (Gymnasium) und Klasse 7 (Realschule) ab
Montag, 02. März 2015, von 16:30 bis 17:15 Uhr, sechs
Termine, Kurs-Nr. 51941
• Klasse 7 (Gymnasium) und Klasse 8 (Realschule) ab
Montag, 02. März 2015, von 17:30 bis 18:15 Uhr, sechs
Termine, Kurs-Nr. 51942
mit Selina Gayer, im Bildungswerk St. Walburga. Im Kurs lernen
Schüler ohne Leistungsdruck, dass Französisch lernen nicht frustrierend und erfolgslos sein muss, sondern ganz viel Spaß machen
kann. In diesem Kurs werden die Grundlagen (Grammatik) nochmals einfach und verständlich erklärt. Es werden kurze Konversationen geführt, wo gleichzeitig der Wortschatz abgerufen und die
Aussprache trainiert bzw. verbessert wird.
Wenn der Mond im 7. Haus steht mit Karl-Heinz Maucher am
Montag, 02. März 2015, von 19:00 bis 21:30 Uhr im Bildungswerk
St. Walburga, vier Termine, Kurs-Nr. 51064. Im Seminar lernen die
Teilnehmer, welche Bedeutung die Sonne, der Mond, der Aszendent
und der Saturn für unsere persönliche Entwicklung haben.
Qigong im Wandel der Jahreszeiten - Die Kraft des Frühlings
mit Heike Pletschinger am Mittwoch, 25. Februar 2015, von 9:00
bis 11:15 Uhr im Bildungswerk St. Walburga, drei Termine, Kurs-Nr.
51360. Jede Jahreszeit hat ihre eigene Qualität, die durch Bewegungen und innere Übungen des Qigong ganz bewusst genutzt
werden kann. Die Lebensenergie entfaltet auf diese Weise in
Harmonie mit dem Außen ihr ganzes Potential. Für Anfänger und
Fortgeschrittene. Mit Muskel-Knochen-Qigong.
Grundlagenkurs: MS-Windows 7 - Grundlagen mit Thomas Zuckle im EDV Raum Realschule Ochsenhausen. Beginn Dienstag, 24.
Februar 2015, von 19:00 bis 21:15 Uhr, immer dienstags und
donnerstags, sechs Termine: 24. und 26. Februar, 03., 05., 10.
und 24. März 2015, Kurs-Nr. 51831. Windows 7 bietet eine Vielzahl
großartiger neuer Funktionen und Erweiterungen an. In diesem
Kurs erfahren die Teilnehmer, welche Möglichkeiten sich ihnen
bieten werden und wie man sie anwendet.
Reiki 1. Grad mit Ulrike und Walter Mattes am Freitag, 27. Februar 2015, von 16:00 bis 21:30 Uhr, und am Samstag, 28. Februar 2015, von 9:00 bis 16:30 Uhr. Kurs-Nr. 51363 im Bildungswerk St. Walburga. Reiki ist eine sanfte und zugleich äußerst
wirkungsvolle Heiltechnik. Ausführlich vermittelt das Seminar die
Geschichte, Wirkungsweise und Grundlagen von Reiki. Es werden
die Grundkenntnisse vermittelt, verbunden mit den unzähligen
Anwendungsmöglichkeiten in Form der Chakrenbehandlung,
Selbstbehandlung, sowie der Anwendung bei anderen.
Outlook - mit E-Mails professionell umgehen mit Moritz Barth,
Realschule, EDV R 3.05, Montag, 02. März 2015, von 19:00 bis
21:00 Uhr, drei Termine, Kurs-Nr. 51880. In diesem Kurs werden
einzelne Strategien im Umgang mit Mails im (Arbeits)-Alltag
gezeigt. Dazu gehören u.a. E-Mails mit und ohne Anhang versenden und empfangen, das Anlegen und Verwalten von Ordnern
sowie die Filterung von nicht erwünschten Mails. Kontakte eintragen und plegen, der Einsatz von Adressbüchern usw.
Augentraining mit Barbara Pfeuffer, Beginn: Dienstag, 24. Februar 2015, im Fürstenbau, fünf Termine, Kurs-Nr. 51411. Mit
Hilfe von Übungen zur Augenbewegung, zur Sehschärfe und zum
Zusammenspiel beider Augen können Beschwerden wie sehbedingte Kopfschmerzen, Nackenbeschwerden, trockene Augen,
Augenbrennen und schnelle Ermüdung der Sehfähigkeit gemildert
werden.
Anmeldung und Information unter Telefon: 07352 202 893,
bildungswerk@t-online.de , www.bildungswerk-ochsenhausen.de
oder im Büro, Bahnhofstraße 22, 88416 Ochsenhausen. Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag 9:00 bis 12:00 Uhr und Dienstag und
Donnerstag von 14:00 bis 16:00 Uhr.
Freie Acrylmalerei - vierzehntägig mit Stefanie Goll, im Bildungswerk St. Walburga, ab Montag, 23. Februar 2015, von 19:30
bis 21:45 Uhr, fünf Termine, Kurs-Nr. 51180. Dieser Kurs soll die
Möglichkeit bieten, verschiedene Techniken auszuprobieren und
eigene Bildlösungen zu inden. Termine: 23. Februar, 09. und 23.
März, 13. und 27. April 2015.
VERANSTALTUNGEN DER LANDESAKADEMIE
Zumba® mit Erika Hoffmann, ab Montag, 02. März 2015, von
18:15 bis 19:00 Uhr in der Kapfhalle, zehn Termine, Kurs-Nr. 51384.
16. - 20.02.
Probenphase
Gymnasium Leer
Eltern-Kind-Kurs: Spielerisch Englisch aneignen, für Kinder von
drei bis sechs Jahren mit Selina Gayer, ab Montag, 02. März 2015,
von 14:00 bis 14:45 Uhr im städt. Kindergarten, zehn Termine,
Kurs-Nr. 51931. Die Kinder tauchen spielerisch ein in die Welt der
englischen Sprache. In vielen Aktivitäten, Bewegungsspielen und
Liedern inden Kinder ihren ganz persönlichen Zugang zu Englisch.
Sie erleben die Sprache. Wissenschaftler stimmen damit überein,
dass Englisch einfach und unkompliziert im Kindesalter erlernt
werden kann und zusätzlich noch die gesamte kognitive Entwicklung fördert. Die Eltern dürfen während des Kurses zu schauen
und/oder wer Lust hat auch mit machen!
OAZ
16. - 21.02.
Kulturakademie Baden-Württemberg (Winterphase)
Landesakademie/Baden-Württemberg Stiftung
18. - 20.02.
Probenphase
Salz und Licht
6
SEELSORGEEINHEIT ST. BENEDIKT
OCHSENHAUSEN-ERLENMOOS, MITTELBUCH,
BELLAMONT, ROTTUM, STEINHAUSEN A. D. ROTTUM
Samstag, 21.02.
Herz Jesu:
18:15 Uhr
Herz Jesu:
19:00 Uhr
Mittelbuch
18:30 Uhr
Mittelbuch: 19:00 Uhr
• Hasenmaile Hubert, 45 Jahre, Industriemechaniker,
Oberstetten, Dorfstraße 7
• Kahle Joachim, 56 Jahre, Architekt,
Ochsenhausen, Biberacher Straße 23
• Kilian-Abt Ute, 41 Jahre, Lehrerin GHS,
Erlenmoos, Rainbaum 6
• Kramer Andrea, 52 Jahre, Hausfrau, Krankenschwester,
Erlenmoos, Panoramaweg 49
• Maucher Michael, 34 Jahre, Berufsschullehrer,
Ochsenhausen, Karrenweg 15
• Späth Wolfgang, 39 Jahre, Dipl. Verwaltungswirt,
Ochsenhausen, Klosterblick 18
• Weckemann Klaus, 41 Jahre, Dipl. Ing. Verfahrenstechnik,
Ochsenhausen, Richterweg 5
• Weiß Alexander, 30 Jahre, Dipl. Sozialwirt,
Hattenburg, Mittelbucher Straße 12
• Wohnhaas Franz, 71 Jahre, Pensionär,
Ochsenhausen, Abteistraße 8
Beichtgelegenheit
Vorabendmesse
Rosenkranz
Vorabendmesse
Sonntag, 22.02. - 1. Fastensonntag
St. Georg:
10:00 Uhr Eucharistiefeier
Herz Jesu:
14:30 Uhr Tauffeier
St. Georg:
19:00 Uhr Eucharistiefeier
Steinhausen: 8:30 Uhr Eucharistiefeier
Rottum:
10:00 Uhr Eucharistiefeier
Bellamont:
10:00 Uhr Wort-Gottes-Feier
Montag, 23.02.
Dietenwengen: 19:00 Uhr Eucharistiefeier
Wir danken jetzt schon allen Kandidierenden ganz herzlich, dass
sie sich für dieses wichtige Amt in unserer Kirchengemeinde zur
Verfügung stellen. Informationen zur Wahl inden Sie auch im
Internet unter http://kgr-wahl.drs.de.
Dienstag, 24.02.
Altenzentrum: 10:30 Uhr Wort-Gottes-Feier
Rottum:
19:00 Uhr Eucharistiefeier
Kath. Frauenbund Ochsenhausen/Erlenmoos e.V.
Der katholische Frauenbund Ochsenhausen/Erlenmoos lädt ein
Mittwoch, 25.02.
Steinhausen: 7:45 Uhr Wort-Gottes-Feier für Schüler
Herz Jesu:
9:00 Uhr Hausfrauenmesse
Mittelbuch: 19:00 Uhr Eucharistiefeier mit Totengedenken für
Karl und Lydia Eibofner
• am Freitag, 27. Februar 2015, um 20:00 Uhr zum Infoabend
„Frauenwerkstatt“ in das Kath. Gemeindehaus Ochsenhausen
in der Jahnstraße. An diesem Abend gibt Liselotte Rieger,
Vorsitzende des Kath. Frauenbundes, einen kurzen Überblick
über den Frauenbund, seine jetzigen Aktivitäten und über
die Aktion „besondere Angebote für jüngere Frauen“. Der
Frauenbund schafft Raum für Spiritualität – lassen Sie sich
inspirieren, bringen Sie Ihre Wünsche, Vorstellungen und
Ideen ein, planen und gestalten Sie „Neues“ mit an diesem
Abend. Falls Sie sich vorab ein Bild machen möchten: www.
frauenbund.de oder falls Sie Fragen haben: Tel. 07352 3171
oder frauenbund.ox@web.de. Frauen aller Konfessionen können Mitglied im Frauenbund werden
Donnerstag, 26.02.
Steinhausen: 19:00 Uhr Eucharistiefeier
Freitag, 27.02.
Herz Jesu:
19:00 Uhr Eucharistiefeier
Bellamont:
19:00 Uhr Eucharistiefeier
Samstag, 28.02.
Gemeindehaus:
8:30 Uhr Versöhnungstag Kommunionkinder
(bis 13:00 Uhr)
Herz Jesu:
18:15 Uhr Beichtgelegenheit
Herz Jesu:
19:00 Uhr Vorabendmesse
Rottum:
19:00 Uhr Vorabendmesse
• „SOLIBROTAKTION“ .Teilen verbindet – teilen mach reich!
Die Bäckereien Grieser, Hampp und Häußler bieten bis Karsamstag wieder Solibrot zum Verkauf an. Die Spenden dieser
Aktion kommen der Solidaritätsaktion „Zentrum für Straßenmädchen in Kenia“ zugute.
Die Seelsorgeeinheit St. Benedikt lädt ein:
• Am Dienstag, 24. Februar 2015, 20:00 Uhr, Mittelbuch, Kath.
Gemeindehaus zum Thema: „Damit die Liebe gelingt“. Wer
will das nicht: seine Kinder liebevoll - und auch zur Liebe
- erziehen? Oder: Miteinander, mit dem Partner, der Familie
und in allen Beziehungen Liebe und Frieden zu leben? Eine
Kunst, die niemand kann? Und tatsächlich: Liebe ist eine
Kunst - und nicht einfach „bloß ein Gefühl“, sagte der Sozialpsychologe Erich Fromm. Und genau darin liegt die Chance, denn: im Gegensatz zu bloßen Gefühlen kann man eine
Kunst erlernen! Ein Abend für Eltern, Großeltern und Paare
darüber, worauf es ankommt und wie das gehen könnte mit
PR Karlheinz Bisch
Endgültiger Wahlvorschlag in der Kirchengemeinde St. Georg
Ochsenhausen-Erlenmoos:
Der Wahlausschuss hat den endgültigen Wahlvorschlag gemäß §
5 WahlO für die Kirchengemeinderatswahl festgestellt. In unserer
Gemeinde hat der Kirchengemeinderat zwölf Sitze. Es kandidieren:
• Bendel Beate, 46 Jahre, PTA, Ochsenhausen,
Am Heselsberg 20
• Boyen von Doris, 68 Jahre, Lehrerin i.R.,
Ochsenhausen, Karrenweg 7
• Braunmüller Marianne, 58 Jahre, Kindergartenleiterin,
Erlenmoos, Birkenweg 6
• Grieser Susanne, 39 Jahre, Arzthelferin,
Ochsenhausen, Riedstraße 47/1
• Für alle liturgischen Dienste und Interessierte: Das MarkusJahr: Beginnend mit dem ersten Advent steht in den biblischen Lesungen der Gottesdienste ein anderes Evangelium
im Vordergrund. Zur Zeit, im aktuellen „Lesejahr B“, ist es
7
OAZ
Die Annahme der Waren ist am Freitag, 13. März 2015, von 16:00
bis 18:00 Uhr. Die Abrechnung und die Rückgabe der nicht verkauften Artikel erfolgen am Samstag, 14. März 2015, von 18:00
bis 19:00 Uhr. Zehn Prozent des Verkaufserlöses sind für einen
wohltätigen Zweck bestimmt.
das Markusevangelium. Wie jedes Jahr laden wir herzlich zu
einem informativen Vormittag ein, um sich über die Besonderheiten der biblischen Texte des jeweiligen Lesejahres
kennen zu lernen und sich auszutauschen. Samstag, 28.
Februar 2015, 9:00 bis 11:30 Uhr im Kath. Gemeindehaus in
Steinhausen an der Rottum, Referent: PR Karlheinz Bisch
• Vorschau: Mit der Bibel Ostern entgegen – ein biblisches
Glaubensseminar jeweils am Mittwoch, 04. und 18. März
2015 sowie 01. April 2015, 20:00 Uhr im Kath. Gemeindehaus
Ochsenhausen mit PR Karlheinz Bisch
In einer politischen Kabarettsendung hieß es unlängst:
„Gottseidank seien wir Christen nicht bibelfest genug, um
die „gewaltverherrlichenden“ Bibelstellen - die es vergleichbar zu entsprechenden im Koran gäbe - zu kennen. Was das
Thema „Bibelfestigkeit“ angeht, mag da ja was dran sein.
Aber warum nehmen Christen tatsächlich solche Stellen nie
wörtlich? Auch um in solchen, aktuellen Diskussionen Antworten zu können, lohnt es sich, einmal genauer in die
Bibel hineinzuschauen.
Die Themen werden sein: „Glaube - aus Erfahrung gut: die
Geschichte Israels im Alten Testament“, „Zwischen Barbarei
und Humanität - die „dunklen“ Seiten der Bibel“, „Wer war
schuld am Tod Jesu? - Der Ablauf der Osterereignisse“
Endgültiger Wahlvorschlag St. Josef Mittelbuch
Der Wahlausschuss hat den endgültigen Wahlvorschlag für die
Kirchengemeinderatswahl am 29. Januar 2015 festgestellt. In
unserer Gemeinde hat der Kirchengemeinderat zehn Sitze, wobei
unsere Teilgemeinde Dietenwengen von einem Ratsmitglied vertreten sein wird. Wir danken jetzt schon allen Kandidierenden
ganz herzlich, dass sie sich für dieses wichtige Amt in unserer
Kirchengemeinde zur Verfügung stellen. Folgende Personen haben
sich zur Wahl bereit erklärt:
• Bautz Gertrud, 54 Jahre, Krankenschwester,
Wagnerstraße 6, 88416 Mittelbuch
• Göppel Simon, 32 Jahre, Landwirt,
Wachter 18, 88416 Mittelbuch
• Hecht Katharina, 25 Jahre, Fachangestellte für Arbeitsförderung, Steinhauser Straße 11, 88416 Mittelbuch
• Heine Marlies, 57 Jahre, Hausfrau,
Weidenstraße 12, 88416 Mittelbuch
• Kekeisen Andreas, 20 Jahre, Industriemechaniker,
Schmidbauer Nr. 3/1, 88416 Mittelbuch
• Rehm Sabine, 41 Jahre, Bürokauffrau,
Dietenwenger Straße 27/1, 88416 Mittelbuch
• Renz Claudia, 50 Jahre, Wirtschafterin,
Mäxel Nr. 20, 88416 Mittelbuch
• Schiele Stefanie, 34 Jahre, Dipl. Soz. Pädagogin,
Ahornstraße 16, 88416 Mittelbuch
• Schneider Wilhelm, 49 Jahre, KFZ-Mechaniker,
Halders Nr. 24, 88416 Mittelbuch
• Stachurski Kazimira, 70 Jahre, Hausfrau,
Dürnachstraße 12, 88416 Mittelbuch
• Walter Hermann, 57 Jahre, Elektrotechniker,
Rathausweg 3, 88416 Mittelbuch
Ministrantendienst St. Georg Ochsenhausen/Erlenmoos
• Herz Jesu: Samstag, 21. Februar 2015
19:00 Uhr: M. Hasenmaile, S. Glöckner, P. Gerner, L. Grieser
• Klosterkirche St. Georg: Sonntag, 22. Februar 2015
10:00 Uhr: F. Hölz, B. Hölz, M. Kohler, L. Wiedermann, J.
Rath, J. Locher, B. Liedel, G. Seitz
19:00 Uhr: L. Stöhr, J. Sauter, L. Seel, M. Schad, A. Scherf,
L. Scherf, P. Weber, N. Kohler
• Herz Jesu: Freitag, 27. Februar 2015
19:00 Uhr: T. Weresch, T. Tremp, E. Welte, L. Grieser
• Herz Jesu: Samstag, 28. Februar 2015
19:00 Uhr: S. Ziesel, E. Wölle, T. Winghart, K. Winghart
Zählung: 18:30 Uhr: S. Burmeister, F. Burmeister
Franziskus lädt ein
„Die Zeit ist erfüllt, das Reich Gottes ist nahe. Kehrt um, und
glaubt an das Evangelium.“ (Mk, 1, 15), so spricht uns am 1.
Fastensonntag, 22. Februar 2015, 17:00 Uhr, Jesus Christus an.
Umkehren – Glauben oder: Glauben – Umkehren? Zwei Möglichkeiten einer Kehrtwende! Welche spricht mich an, scheint mir
praktikabel? Zum Beginn der Fastenzeit wollen wir Spuren legen
für eine, meine Kehrtwende. Wo: Im katholischen Gemeindehaus,
Ochsenhausen. Wer? Alle, die sich auf eine Spurensuche einlassen
wollen. Das Ende liegt so, dass wir die Eucharistiefeier um 19:00
in St. Georg miteinander besuchen können. Für die Franziskanische
Gemeinschaft: M. Maier, V. Schaff, Tel. 07352 4885.
Wahlbezirk Dietenwengen
• Mayer Tanja, 26 Jahre, Landwirtschaftsmeisterin,
Ortsstraße 25, 88436 Dietenwengen
• Rehm Andrea, 45 Jahre, Hausfrau,
Fliederstaße 8, 88339 Bad Waldsee
(Kandidierende aus einer anderen Kirchengemeinde)
Kinderartikelbasar
Am Samstag, 14. März 2015, indet von 10:00 bis 13:00 Uhr in
der Kapf-Turnhalle in Ochsenhausen ein Baby- und Kinderartikelbasar statt. Zum Verkauf kommen saubere, gut erhaltene Kleidung
für Babys, Kinder und Teenies (bis Größe 188) für Frühjahr und
Sommer, Umstandskleidung, Kinderwagen, Kindersitze, Kindermöbel, Kinderfahrzeuge, Spielwaren (keine Kuscheltiere) und Schuhe.
Wer etwas verkaufen möchte, erhält eine Kundennummer unter
Tel. 07352 9388136 (für die Kundennummern ab 200) und Tel.
07352 7648 (für die Kundennummern ab 300). Es wird eine Bearbeitungsgebühr von zwei Euro erhoben und nicht mehr als 40
Teile pro Nummer werden angenommen.
OAZ
Das Wählerverzeichnis ist in der Zeit vom 16. Februar bis 09. März
2015 zu den bekannten Öffnungszeiten im Pfarrbüro St. Josef zur
Einsicht ausgelegt. Weitere Informationen zur Wahl inden Sie
auch im Internet unter www.kgr-wahl.drs.de.
Rosenkranzgebet in Mittelbuch
Montags und freitags um 16:30 Uhr im Pfarrsaal, mittwochs um
18:30 Uhr in der Pfarrkirche
Ministrantendienst St. Joseph, Mittelbuch
Samstag, 21.02., 19:00 Uhr: Alex Heinrich, Alina Traub, Johanna
Sproll und Julia Frisch
8
Gottesdienstzeiten-Vorschau
Sonntag, 01.03., 10:00 Uhr
Eucharistiefeier, anschl. Taufe
Sonntag, 08.03., 10:00 Uhr
Wort-Gottes-Feier
Mittwoch, 25.02. – Hl. Walburga
Die Schülermesse in Gutenzell entfällt!
9:15 Uhr Eucharistiefeier zum Landfrauentag in Reinstetten
Donnerstag, 26.02.
8:00 Uhr Schülermesse in Reinstetten
Pastoralteam
Dekan Sigmund F.J. Schänzle,
Tel. 07352 8259
Pfarrer Patrick Meschenmoser,
Tel. 07352 911615, Pfarrvikar
Pfarrer John Mundolickal,
Tel. 07352 7098663
Pater Saju Kochukunmathumparambil, Tel. 07352 2079875
Pastoralreferent Karlheinz Bisch,
Tel. 07352 1760
Gemeindereferent Robert Gerner
Tel. 07352 9112988
Praktikant: Julian Renner,
Tel. 07352 2023022
Freitag, 27.02.
19:00 Uhr Eucharistiefeier in Hürbel
Samstag, 28.02.
14:30 Uhr Taufe in Reinstetten
18:15 Uhr Beichte in Gutenzell (bis 18:45 Uhr)
19:00 Uhr Eucharistiefeier vom Sonntag in Gutenzell
Öffnungszeiten der Pfarrbüros
Ochsenhausen: Montags, mittwochs und freitags von 8:30 bis
11:30 Uhr, dienstags von 15:00 bis 18:00 Uhr, Tel. 07352 8259,
E-mail: StGeorg.Ochsenhausen@drs.de.
Homepage: www.st-benedikt-ochsenhausen.de
Sonntag, 01.03. – 2. Fastensonntag
9:00 Uhr Eucharistiefeier in Hürbel
10:15 Uhr Eucharistiefeier in Reinstetten
10:15 Uhr Wort-Gottes-Feier in Laubach
Ministranten Reinstetten
Sonntag, 22.02., um 9:00 Uhr: Gloria Göbel, Claire Hermann,
Simon Laubheimer (Eichen), Benedikt Hermann, Simon Heinz,
Carolin Ertl, Annika Wild, Antonia Schuler, Elias Rapp, Simon Kehrle
Mittwoch, 25.02., um 9:15 Uhr: Johannes Bock, Nathalie Erhart
Donnerstag, 26.02., um 8:00 Uhr: Antonia Bohn, Elias Rapp
Mittelbuch: Montags von 9:00 bis 11:30 Uhr, Tel. 07352 51928,
Montagnachmittag nach telefonischer Vereinbarung.
E-mail: StJosef.Mittelbuch@drs.de
Steinhausen: Montags von 8:30 bis 11:30 Uhr und 15:00 bis
17:00 Uhr, mittwochs und freitags von 9:00 bis 11:00 Uhr.
Tel. 07352/4774, Fax 07352 941931,
E-mail: mhimmelfahrt.steinhausen@drs.de
Ministranten Gutenzell
Sonntag, 22.02., um 10:15 Uhr: Christoph Högerle, Alexander
Schick
Ministranten Hürbel
Samstag, 21.02., um 19:00 Uhr: Phillip Dreyer, Jonas Bock, Lisa
Barth, Jana Barth, Lena Häußler, Laura Fels
Freitag, 27.02., um 19:00 Uhr: Melanie Langendorf, Jana Hutzmann
SEELSORGEEINHEIT ST. SCHOLASTIKA
REINSTETTEN, LAUBACH, GUTENZELL, HÜRBEL
Kath. Pfarramt, Sankt-Urban-Weg 3,
88416 Reinstetten Tel. 07352 8261, Fax 07352 2486
Email: kath.pfarramt-reinstetten@t-online.de;
Homepage: st-scholastika.drs.de
Ministranten Laubach
Sonntag, 22.02., um 10:15 Uhr: Patrick Hornung, Niko Kirsten,
Michael Binder, Niklas Hornung
Dienstag, 24.02., um 19:00 Uhr: Adrian Maikler, Sarah Maikler
Pfarrer Thomas Augustin
Sprechzeiten donnerstags von 15:00 Uhr – 18:00 Uhr
im Pfarrhaus Reinstetten
Pfarramtssekretärin Hanne Degenhard
Pfarrbüro Reinstetten geöffnet: montags 16:00 – 17:00 Uhr und
donnerstags 8:30 – 9:30 Uhr. Das Pfarrbüro ist am Donnerstag,
20. Februar 2015, geschlossen.
Gemeindereferentin Liz Porcaro
Tel. 07352 9497455, E-Mail: Liz.porcaro@googlemail.com
derzeit in Elternzeit
Wir gedenken unserer Verstorbenen
Gutenzell (20.02.): Erwin Schraivogel (Jtg.), August Schmid,
Maria Schmid, Adolf Hornung, Viktoria Zepf, Richard Huchler, Leni
und Franz Schmid
Laubach (24.02.): Joseine Ruchti
Aufbrechen
Gott,
diese Woche will ich aufbrechen:
zu anderen Menschen,
aus festgefahrenen Strukturen.
Aufbrechen zu mir –
und zu dir.
Freitag, 20.02.
19:00 Uhr Eucharistiefeier in Gutenzell
Samstag, 21.02.
19:00 Uhr Eucharistiefeier vom Sonntag in Hürbel
Mit Vorfreude
mache ich mich auf
trete aus meiner Nische heraus
lasse zurück und los
stelle Fragen und finde
Fragezeichen
überrasche mich
und suche deine Weite.
Sonntag, 22.02. – 1. Fastensonntag
9:00 Uhr Eucharistiefeier in Reinstetten
10:15 Uhr Eucharistiefeier in Laubach
10:15 Uhr Wort-Gottes-Feier in Gutenzell
Dienstag, 24.02. – Hl. Matthias, Apostel - Fest
19:00 Uhr Eucharistiefeier vom Fest in Laubach
9
OAZ
Dienstag, 24.02.
19:00 Uhr Einzelunterricht Posaunenchor, Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen
19:30 Uhr Kirchengemeinderatssitzung (teilweise öffentlich),
Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen
19:45 Uhr Gesamtprobe Posaunenchor,
Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen
Lebendig, hoffnungsvoll
und direkt,
gebe ich mir einen Ruck
und gehe mit dir
ins Ungewisse.
Annika Sophie Duhn
Mittwoch, 25.02.
9:30 Uhr Mutter-Kind-Gruppe,
Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen
14:00 Uhr Senioren-Nachmittag im Kath. Gemeindehaus Ochsenhausen anlässlich des fünfjährigen Bestehens des
Arbeitskreis Spurwechsel; Vortrag mit Prof. Dr. Volker
Faust, Ravensburg „Älter werden heute“, anschl. Kaffee und Kuchen, Ende gegen 17:00 Uhr; Nachmittag
ist kostenlos, über Spenden freut sich der Arbeitskreis
Spurwechsel! Anmeldungen bitte bei Ingrid Buri,
Tel.07352 8346, oder Beate Herold, Tel. 07352 3715.
14:45 Uhr Konfirmandenunterricht,
Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen
19:30 Uhr Kaktus-Gruppe,
Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen
Pfarrbüro
Die Öffnungszeit des Pfarrbüros am Donnerstag, 26. Februar 2015,
von 8:30 bis 9:30 Uhr entfällt - bitte beachten!
Kath. Frauenbund Reinstetten
Der Kath. Frauenbund Reinstetten lädt am Mittwoch, 25. Februar
2015, zum Begegnungstag für Frauen aus Stadt und Land mit dem
Thema „Achtsam leben – achtsam handeln“ ein. Folgendes Programm ist vorgesehen:
9:15 Uhr Eucharistiefeier, Pfarrkirche St. Urban
Pfarrer Augustin, Reinstetten
10:30 Uhr Beginn der Versammlung im Gemeindesaal, Reinstetten
„Achtsam leben – achtsam handeln“ mit Josef Epp,
Klinikseelsorger, Bad Grönenbach
12:00 Uhr Mittagessen im Gemeindesaal Reinstetten
14:00 Uhr Achtsamkeit für mich – Gesundheit aus der Sicht der
Naturheilkunde mit Elisabeth Müller, Apothekerin,
Mittelbiberach
16:00 Uhr Ende der Veranstaltung
Sonntag, 01.03.
9:30 Uhr Gottesdienst im Evang. Gemeindezentrum
Ochsenhausen, Poststraße 48
Der Haushaltsplan 2015 liegt an sieben Werktagen und zwar vom
23. bis 27. Februar 2015 und am 02. und 03. März 2015 im Evang.
Pfarrbüro Ochsenhausen zur Einsichtnahme aus. Bei Interesse
bitten wir Sie sich vorher anzumelden – bei Fragen steht Ihnen
unsere Kirchenpflegerin Frau Ortmann für Auskünfte zur Verfügung.
Die Leitung des Begegnungstages hat Brigitte Hutzmann, Reinstetten. Es wird ein Kostenbeitrag in Höhe von fünf Euro erhoben.
Rosenkranzgebet
Reinstetten
Täglich um 16:00 Uhr
Wennedach
Freitag um 14:00 Uhr
Hürbel
Montag um 13:30 Uhr
Gutenzell
Donnerstag um 17:00 Uhr
Laubach
Donnerstag um 13:30 Uhr
GRUNDSCHULE OCHSENHAUSEN
Infoabend für Eltern von Schulanfängern
Die Grundschule Ochsenhausen veranstaltet für die Eltern der
Schulanfänger am Montag, 02. März 2015, 20:00 Uhr, einen Informationsabend. Alle Eltern, die sich über die Schule informieren
und ihr Kind im Schuljahr 2015/2016 einschulen möchten, sind
herzlich dazu eingeladen.
EVANGELISCHE
KIRCHENGEMEINDE OCHSENHAUSEN
Evangelische Kirchengemeinde Ochsenhausen
Poststraße 48, 88416 Ochsenhausen
Tel. 07352 2455, Fax. 07352 8803
E-Mail: kircheox21@aol.com, Homepage: www.ev-ki-ox.d
Öffnungszeiten des Gemeindebüros (Frau Funk): dienstags und
donnerstags von 9:00 bis 12:00 Uhr, Tel. 07352 939203, E-Mail:
pfarrbueroox@aol.com
REALSCHULE OCHSENHAUSEN
Informationsnachmittag
Für interessierte Eltern sowie für Schülerinnen und Schüler der
vierten Grundschulklassen indet am Freitag, 06. März 2015, um
14:15 Uhr im Gemeindesaal der Stadt Ochsenhausen (Schulzentrum
Herrschaftsbrühl/Untergeschoss des Gymnasiums) eine Informationsveranstaltung statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung haben
Eltern und Grundschüler der 4. Klassen Gelegenheit, die Realschule Ochsenhausen mit ihrem besonderen Proil und ihren Zielsetzungen besser kennen zu lernen: Nach dem allgemeinen Informationsteil im Gemeindesaal indet der weitere Nachmittag in den
Räumlichkeiten der Realschule statt. Hier besteht dann die Möglichkeit, sich über Ziele und Inhalte von einzelnen Fächern direkt
bei den betreuenden Lehrkräften zu informieren. Die Schülermitverwaltung veranstaltet für die 4.-Klässler eine Schulhausrallye,
und auch der Elternbeirat, die Schulsozialarbeit und der Förderverein geben interessante Einblicke in ihre schulische Arbeit.
Wochenspruch: Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, dass er die
Werke des Teufels zerstöre. (1 Joh 3, 8b).
Sonntag, 22.02. – Invokavit - 1. Sonntag in der Passionszeit
9:30 Uhr Gottesdienst im Evang. Gemeindezentrum
Ochsenhausen, Poststraße 4
Montag, 23.02.
14.00 Uhr Kaffeetreff mit Sprechstunde (Evang. Gemeindezentrum Ochsenhausen (bis 16:00 Uhr)
OAZ
10
Bei Auslandsreisen
Privatpatient!
Infos erhalten Sie bei Ihrer Raiffeisenbank
Rottumtal eG unter Tel. 07352 2027-0 oder
unter www.rrt-ox.de
sdk.de
Als Dauerpolic
e
ab dem 2. Jahr
noch günstiger
!
Sicherheit weltweit: Das ganze Kalenderjahr
bei Auslandsreisen privat versichert schon
ab 11,50 € (Familienpolice 30,– €).
Einmal zahlen, mehrmals reisen!
Zum nächst möglichen Zeitpunkt suchen wir eine engagierte
Dogy Dog Kindermoden
Reinigungskraft auf 400 € Basis
für den Übergang sind bärenstarke
SOFTSHELL-JACKEN
für unsere Geschäftsstelle in Reinstetten.
Wöchentliche Arbeitszeit nach Absprache.
eingetroffen
Kinderbekleidung zu super günstigen Preisen,
in bester QUALITÄT von Größe 50 - 128
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 9:30 - 12:30 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr
Sa:
9:30 - 13:00 Uhr
Infos und Bewerbung:
Raiffeisenbank Rottumtal eG
Frau Evelyn Bezet
Ochsenhauser Str. 10
88416 Ochsenhausen
Telefon: 07352 2027-0
E-Mail: e.bezet@rrt-ox.de
Dogy Dog Kindermoden
Bärbel Krohmer GmbH
B ü r g e r t u r m s t r. 1 9
88400 Biberach
Te l e f o n 0 7 3 5 1 - 5 0 6 8 0 6
w w w. d o g y - d o g . d e
IMPRESSUM
Herausgeber:
Berichte, Vereinsnachrichten und Mitteilungen bitte bei
der Stadtverwaltung abgeben oder per E-Mail an folgende
Adresse schicken:
anzeiger@ochsenhausen.de
Jeewetrbzent!
b
Raiffeisenbank
Rottumtal eG
• Stadtverwaltung Ochsenhausen
Marktplatz 1
88416 Ochsenhausen
• Verantwortlich für den Inhalt mit
Ausnahme des Anzeigenteils:
Bürgermeister Andreas Denzel
• Redaktion: Michael Schmid-Sax
Verantwortlich für den Anzeigenteil:
• Denzel Werbedesign
Kolpingstraße 36
88416 Ochsenhausen
Telefon 07352-9416283
E-Mail: anzeiger@denzel-werbedesign.de
Druck:
• Rottumdruckerei B. Grillhiesl
Mühlhalde 8/1, 88487 Baltringen
Gewerbliche Anzeigen und Veröffentlichungen bitte direkt
bei Denzel Werbedesign abgeben oder per E-Mail an
folgende Adresse schicken:
anzeiger@denzel-werbedesign.de
REDAKTIONS- UND ANZEIGENSCHLUSS: DIENSTAG, 11 UHR
OAZ
20
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
9
Dateigröße
1 141 KB
Tags
1/--Seiten
melden