close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

3-Zimmer-Wohnung Top 1-01|05

EinbettenHerunterladen
Ankündigung des 9. Workshops
„Bewertungsaspekte service- und cloudbasierter Architekturen:
Interop: Jeder mit jedem, aber nicht um jedem Preis“
BSOA/BCloud 2014
04. November2014 Frankfurt/M. (Gastgeber: BLUECARAT AG)
MOTIVATION
Neben der reinen Funktionalität von Systemen nehmen die Anforderungen an die
Interoperabilität immer weiter zu: Aktuelle Herausforderungen wie z.B. das Internet
der Dinge, die Machine-to-Machine Kommunikation (kurz M2M) oder Mobile Device Management Systeme (kurz MDM) werden überhaupt erst ermöglicht durch einen
hohen Grad an Interoperabilität. Doch was sind notwendige Vorbedingungen einer
solchen Interoperabilität? Was ist anschließend der Preis davon? Sicher ist, dass Interoperabilität trotz allen technischen Fortschritts heute nicht per se vorhanden ist sondern einer konzeptuellen Vorarbeit in Form einer „guten“ Architektur bedarf. Und
wenn sie dann vorhanden ist bedarf sie einer straffen Governance, um unauthorisierte
Nutzung und Ausfälle ausschließen zu können.
Dem entsprechend stellt sich in diesem Workshop die Frage, woran man eine besonders gute Architektur für businsstaugliche, interoperable Lösungen erkennen kann?
Mit dieser qualitativen und quantitativen Bewertung von Architekturen, umgebender Prozesse und notwendiger Ressourcen beschäftigt sich die BSOA/BCloudInitiative. Vor dem Ziel einer hohen angestrebten Interoperabilität bei Einhaltung von
festgelegten Sicherheits- und Zuverlässigkeitsanforderungen wird der diesjährige Fokus u.a. auf den folgenden Aspekten liegen:
− Interoperabilität heterogener Enterprise Service Bus Implementierungen zur
Gewährleistung einer (agilen) Nutzung von (Cloud)-Services.
− Gestaltung von Services zum Einsatz in Cross-Plattform-orientieren mobilen
Applikationen.
− Serviceorientierung als möglicher Enabler für Interoperabilität (Cloud, M2M,
B2B, MDM etc.).
− Beherrschung von Sicherheits- und Compliance-Aspekten in interoperablen
Architekturansätzen.
BSOA2014
CfP
Seite 1 von 3
V 0.2
− Serviceorientierte Lösungsansätze unter Verwendung von interoperablen Big
Data Technologien (MapReduce, NoSQL).
− DevOps oder wie gute Architekturen dazu beitragen, die Kluft zwischen Entwicklung und Betrieb zu verkleinern.
− Enterprise Architektur Management und Serviceorientierung: Die richtigen
Services den richtigen Nutzern richtig anbieten.
Selbstverständlich geben die dargestellten Themen nur einen ausgewählten Teil
möglicher Herausforderungen bei der Bewertung service- und cloudbasierter Architekturen wieder. Dem entsprechend dienen diese der Orientierung und nicht der Einschränkung für potentielle Beiträge.
WORKSHOP-BEITRÄGE
Praktiker und Wissenschaftler, die auf dem Gebiet der Konzeption, Entwicklung,
Betrieb und Management moderner Integrationsarchitekturen tätig sind, werden gebeten, Beiträge im doc- oder pdf-Format über die unten angegebene Webseite einzureichen. Der Umfang der Beiträge sollte 3000 Wörter nicht übersteigen. Die Formatierungsrichtlinien werden ebenfalls auf der genannten Webseite veröffentlicht. Angenommene Beiträge werden innerhalb eines 30-minütigen Vortrags präsentiert bzw. in
Form eines Posters (innerhalb der Workshoppausen) vorgestellt. Alle angenommenen
Beiträge des Workshops erscheinen in einem Tagungsband.
TERMINE
10.09.2014
Einreichung von Beiträgen
27.09.2014
Annahme/Ablehnung
01.10.2014
finales Workshop-Programm
08.10.2014
Abgabe der druckreifen Beiträge
12.11.2014
Workshop in Frankfurt/M.
WEBSEITE ZUM WORKSHOP
Weitere Informationen: http://www-ivs.cs.uni-magdeburg.de/~gi-bsoa/2014
Paper Submission: https://www.easychair.org/conferences/?conf=bsoabcloud2014
GASTGEBER
BLUECARAT AG – Frankfurt
Am Kronberger Hang 2a
65824 Schwalbach/Taunus
URL: http://www.bluecarat.de
BSOA2014
CfP
Seite 2 von 3
V 0.2
PROGRAMMKOMITEE
S. Aier,
Universität St. Gallen
F. Balzer,
CA Deutschland
J. vom Brocke,
Universität Liechtenstein
E. Dimitrov,
T-Systems
R. Dumke,
Uni Magdeburg
M. Fiedler,
Software AG
T. Grawe,
Advicio
J. M. Gomez,
Uni Oldenburg
W. Greis,
TPS Data & CECMG
M. Irtmann,
IBM
B. Klöppel,
T-Systems
S. Kosterski,
Toll Collect
G. Limböck,
SAP
M. Lother,
Robert Bosch GmbH
M. Mevius,
FZI & HTWG Konstanz
S. Nakonz,
Bitnologie
R. Neumann,
Ultra Tendency UG
S. Patig,
Universität Bern
K. Patzer,
T-Systems Dresden
H. Pundt,
HS Harz
M. Rothaut,
Deutsche Telekom AG
A. Schmietendorf,
HWR Berlin
J. Schuck,
MATERNA GmbH
F. Simon,
BLUECARAT AG
F. Victor,
FH Köln
C. Wille,
FH Bingen
R. Zarnekow,
TU Berlin
KONTAKT ZUR BSOA/BCloud-Initiative
Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Schmietendorf
HWR Berlin
Berlin School of Economics and Law
Fachbereich II
Alt-Friedrichsfelde 60, 10315 Berlin
E-Mail: Andreas.Schmietendorf@hwr-berlin.de
BSOA2014
CfP
Seite 3 von 3
V 0.2
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
14
Dateigröße
82 KB
Tags
1/--Seiten
melden