close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausschreibung Gau-Meisterschaften Einzel weiblich 2015

EinbettenHerunterladen
Stand 18.02.2015
TURNGAU MAINZ
GAU-GERÄTTURN-MEISTERSCHAFTEN
EINZEL weiblich 2015
Datum:
Ort:
Ausrichter:
Beginn:
25./26. April 2015
Mainz, Otto-Schott-Sportzentrum, Karlsbader Straße 23, 55122 Mainz-Gonsenheim
TSV Schott Mainz
(der genaue Zeitplan geht nach Eingang der Meldungen zu)
Meisterschaft – Spitzensport Kür CdP & Pflicht AK
Nr
101
102
103
104
105
106
107
AK-Stufen
Jahrgänge
Inhalt
AK 14 u. älter
2001 u. ä.
Kür-4-Kampf
CdP
AK 12 - 13
2003 - 2002
Kür-4-Kampf
CdP (Abgang C = 0,5 / B = 0,3)
AK 11
2004
Pflicht-4-Kampf
AK 11 (2 Sprünge)
AK 10
2005
Pflicht-4-Kampf
AK 10 (2 Sprünge)
AK 9
2006
Pflicht-4-Kampf
AK 9
(2 Sprünge)
AK 8
2007
Pflicht-4-Kampf
AK 8
(2 Sprünge)
Pflicht-4-Kampf
AK 7
(2 Sprünge)
AK 7 u. jünger 2008 u. jünger
WK-Inhalte
(1 Sprung)
Das Kürprogramm entspricht dem aktuellen CdP 2012-16.
Für die Pflichtübungen gilt das neu formulierte Programm für die einzelnen AKStufen 2015 (Download: www.dtb-online.de).
Achtung! AK 8 Sprung: An Stelle der Flugrolle wird weiterhin der „Sprung in den
Handstand mit überfallen“ gefordert (Gerätehöhe 0,60m).
AK 8 Balken: Der geforderte Handstand kann mit gespreizten oder geschlossenen
Beinen geturnt werden. Weitere Hinweise gibt der Leitfaden 2015
Gerätenormen
Qualifikation
Die Geräthöhen am Barren (1,70-2,50) und Schwebebalken (1,25) in den Pflichtübungen werden bei den jüngeren Jahrgängen (2006-2008) durch ausgleichende
Weichböden korrigiert.
In den WK 101 - 104 qualifizieren sich alle Aktiven.
In den WK 105 - 107 müssen die Turnerinnen mind. 50% der möglichen Punktzahl
erreichen. (Die Entscheidend der Nominierung von Aktiven obliegt dem jeweiligen
LFW der einzelnen Verbände TVM, RhTB und PTB.)
* Im WK 107 kann sich nur der Jahrgang 2008 qualifizieren!
WK 107 endet auf RhTB-Ebene!
-2-
Johanna Schäfer Cup - Kür Leistungsklasse 1-4 (LK)
WK
201
202
203
204
205
206
207
207a*
208*
208a*
AK-Stufen
Jahrgänge
AK 18 - 29
1997 - 1986
Kür-4-Kampf DTB-Cup
AK 14 - 17
2001 - 1998
Kür-4-Kampf DTB-Cup
AK 12 - 13
2003 - 2002
Kür-4-Kampf DTB-Cup
AK 18 - 29
1997 - 1986
Kür-4-Kampf
AK 14 - 17
2001 - 1998
Kür-4-Kampf
AK 12 - 13
2003 - 2002
Kür-4-Kampf
AK 10 - 11
2005 - 2004
Kür-4-Kampf
AK 10 - 11
2005 - 2004
Kür-4-Kampf
AK 8 - 9
2007 - 2006
Kür-4-Kampf
AK 8 - 9
2007 - 2006
Kür-4-Kampf
Wertung
Inhalt
LK 1
LK 1
LK 2
LK 2
LK 2
LK 3
LK 3
LK 4
LK 3
LK 4
(Sprungtisch 1,25 m)
(Sprungtisch 1,25 m)
(Sprungtisch 1,25 m)
(Sprungtisch 1,25 m)
(Sprungtisch 1,25 m)
(Sprungtisch 1,25 m)
(Sprungtisch 1,20 m)
(Sprungtisch 1,20 m)
(Sprungtisch 1,10 m)
(Sprungtisch 1,10 m)
Neues Bewertungssystem des DTB von 2014 / 2015
lt. Aufgabenbuch Gerätturnen wbl. 2015
lt. DTB, Balkenhöhe 1,25 m bei 20 cm Mattenlage!
In den WK 201 – 208 qualifizieren sich die 3 besten Turnerinnen
der jeweiligen Gaue für die RhTB-Meisterschaften
* WK 208 endet auf RhTB-Ebene!
* WK´s 207a und 208a nur auf Gau-Ebene!
Gerätenormen
Qualifikation
Johanna Schäfer Cup  Pflicht Pa
(Ausschreibung und Bewertung analog „Aufgabenbuch des DTB - Ausgabe 2015“ + Ergänzungen).
Nr
AK
Jahrgänge Pflicht-4-Kampf
300*
300a*
301
302
303
304
305
AK 8 + ä.
2007 + älter
Pflicht-4-Kampf
P4–P9
(Sprungtisch 1,25 m)
AK 16 + ä.
1999 + älter
Pflicht-2-Kampf *
P5–P9
(Sprungtisch 1,25 m)
AK 18 – 29 1997 - 1986 Pflicht-4-Kampf
P5–P9
(Sprungtisch 1,25 m)
AK 16 – 17 1999 - 1998 Pflicht-4-Kampf
P5–P9
(Sprungtisch 1,25 m)
AK 14 - 15
2001 - 2000
Pflicht-4-Kampf
P5–P9
(Sprungtisch 1,25 m)
AK 12 - 13
2003 - 2002
Pflicht-4-Kampf
P5–P8
(Sprungtisch 1,20 m)
AK 10 - 11
2005 - 2004
Pflicht-4-Kampf
P5–P7
(Sprungtisch 1,20 m)
306*
AK 8 - 9
2007 - 2006
Pflicht-4-Kampf
P5–P6
(Sprungtisch 1,10 m)
P 4 (nur bei Gau)
Pflicht-2-Kampf *: Aus den vier Gerätedisziplinen werden zwei Geräte ausgewählt.
-3-
Gerätenormen
Qualifikation
Sprung: Der Tisch ist verpflichtend. Es sind jeweils 2 Sprünge erlaubt. Der bessere kommt in die Wertung. Bei den P-Übungen muss bei beiden Versuchen der
gleiche Sprung gezeigt werden. Bei P5 und P8/P9 sind auch die Alternativsprünge
erlaubt (P5: Mattenberg 0,90 m OHNE Vorbau!)
Die Geräthöhen am Barren und Schwebebalken in den Pflichtübungen werden
durch ausgleichende Weichböden korrigiert.
In den WK 301 – 306 qualifizieren sich die 3 besten Turnerinnen der jeweiligen
Gaue für den RhTB-Cup. *WK´s 300 und 300a nur auf Gau-Ebene!
*WK 306 endet auf RhTB-Ebene!
martina.weimar@googlemail.com
Meldung an:
Bitte ausschließlich das beigefügte Excel-Meldeformular benutzen und an die oben
genannte Adresse mailen!
Meldeschluss:
14. April 2015
Meldungen nach Meldeschluss werden nicht berücksichtigt!
6,00 €
bis spätestens 14.04.2015
auf das Konto:
je Turnerin
Turngau Mainz
Mainzer Volksbank eG
IBAN: DE16 5519 0000 0573 8360 12
BIC: MVBMDE55
Verwendungszweck: GTE w 2015 (gebt bitte auch euren Vereinsnamen und eure
Meldegeld
Mitgliedsnummer im Turngau an)
Barzahlungen am Wettkampftag sind nicht möglich.
Turnerinnen, die nach der namentlichen Meldung zurücktreten, müssen trotzdem das
Meldegeld bezahlen.
Ausnahme: plötzliche Krankheit oder Verletzung – aber nur mit ärztlichem Attest.
Für den Fall der Fälle: Bitte die Krankenkassen-Versichertenkarte Eurer Turnerinnen
dabei haben!
Pro Wettkampf / Durchgang meldet jeder teilnehmende Verein mind. 1 Kampfrichter
namentlich (möglichst mit Lizenz).
Meldung
Kampfrichter
Für jeden gemeldeten und am Wettkampftag fehlenden Kampfrichter sind von dem betreffenden Verein am Wettkampftag 50,- € bar zu zahlen.
Kampfrichterkleidung: weißes Oberteil und schwarzes oder dunkelblaues Unterteil.
Meldungen ohne entsprechende KARI-Meldung werden nicht angenommen. Bei Ausfall
eines gemeldeten KARI ist für Ersatz zu sorgen!
-4Alle weiteren Regelungen richten sich nach der Turnordnung und dem Leitfaden
2015 des DTB.
Die Startberechtigung für den meldenden Verein und das Alter der Teilnehmerinnen müssen durch einen gültigen Nachweis (Gau-Startpass oder RhTB-/DTBStartpass) erbracht werden, sonst ist kein Start möglich! Startpasskontrolle erfolgt
vor Wettkampfbeginn. Ab RLP-Meisterschaften sind DTB-(RhTB-) Startpässe verpflichtend!
Sonstiges
Noch fehlende Startpässe sind rechtzeitig (mindestens 14 Tage vor Wettkampf) beim
Turngau (Gaupass) oder der Geschäftsstelle des RhTB (offizieller RhTB-/DTB-Startpass –
benötigt ab RLP-Meisterschaften!) mit vollständig ausgefüllten und vom Verein unterschriebenen Antragsformularen (siehe Download unter www.rhtb.org) zu beantragen.
Turnerinnen ohne gültigen (Gau- oder RhTB-/DTB-Startpass dürfen nicht (allenfalls „außer
Konkurrenz“) am Wettkampf teilnehmen!!! - Damit erfolgt auch keine Qualifikation zu
den RhTB-Meisterschaften!!!
Das Tragen von kurzen Hosen (Shorties) wird auf Gau-Ebene nicht mit einem Punktabzug
geahndet.
WICHTIG:
Veröffentlichungen von persönlichen Daten und Bildern .
Mit der Meldung erklärt sich der/die Teilnehmer/in bzw. deren Erziehungsberechtigte einverstanden, dass persönliche Daten (Name, Vorname, Jahrgang),
Ergebnisse sowie Foto- und Filmaufnahmen, die in unmittelbarem Zusammenhang
mit der Teilnahme am Wettkampf stehen, für redaktionelle Zwecke veröffentlicht
werden.
Gezeichnet:
Manfred Hock
Martina Weimar
Oberturnwart
Fachwartin Gerätturnen weiblich
Turngau Mainz
Turngau Mainz
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
15
Dateigröße
576 KB
Tags
1/--Seiten
melden