close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Flyer zum Lesefrühling

EinbettenHerunterladen
LESE·Frühling
LESUNG
Mittwoch 18. Februar · 20 Uhr
LESUNG
Dienstag 14. April · 20 Uhr
Altstadthotel
Wiesenstraße 4 · Versmold
Eintritt: 9 Euro
DRK-Seniorentagesstätte
Ravensberger Straße 39a · Versmold
Eintritt: 10 Euro
und mehr in
Versmold
Durch die wunderschönen Bilder der Vorkriegszeit einerseits
sowie die schockierenden Fotografien der Kriegszerstörungen
andererseits und die daraus zu gewinnenden Erkenntnisse für
eine Zeit danach möchte das Buch ein Plädoyer für die Würde
einer Stadt und ihrer Menschen in einem zerrütteten Land sein.
Hirnrissig
Henning Beck
Die Alzheimer-Lüge
Michael Nehls
Hirnjogging und Brainfood machen schlau,
Kopfbälle dumm – von wegen!
Ein Selbstverteidigungskurs gegen Neuromythen
Die Wahrheit über eine vermeidbare Krankheit
Alzheimer ist kein Schicksal.
Unzählige Legenden ranken sich um das ›letzte große Geheimnis‹ der Wissenschaft, unser Gehirn.
Mal ist es die perfekte Rechenmaschine, dann nutzt es nur 10 %
seiner Kapazität, mal kann es trainiert werden wie ein Muskel
oder ist je nach Bedarf empathisch oder egoistisch.
Unterhaltsam und verständlich erklärt Henning Beck, Neurobiologe und deutscher Meister im Science Slam, warum nichts
dran ist an den Mythen über Hirnjogging und Brainfood –,
und zeigt uns, welch faszinierenden Rätseln die Hirnforschung
wirklich auf der Spur ist.
Ein provokantes, ein augenöffnendes Buch.
LESUNG
Montag 09. März · 20 Uhr
Buchhandlung KRÜGER
Münsterstraße 15a · Versmold
Eintritt: 12 Euro
Es laden ein
Ist Alzheimer wirklich eine unvermeidliche Alterserscheinung?
Nein, sagt der Mediziner und Molekulargenetiker Michael Nehls.
Es handelt sich um eine Mangelerkrankung und die lässt sich
nicht medikamentös therapieren, aber vermeiden!
Anhand von neuesten Studien belegt er: Ursachen sind zu
wenig Schlaf, zu wenig Bewegung, ungesunde Ernährung und
fehlende menschliche Wärme kurz: unser heutiger Lebensstil.
Seit Jahren wird uns weisgemacht, diese neue Volkskrankheit
sei eine Begleiterscheinung der steigenden Lebenserwartung.
Hinter dieser Irreführung verbergen sich jedoch milliardenschwere Interessen.
Dr. med. Michael Nehls entlarvt dieses Lügengebäude und
erklärt, wie Alzheimer wirklich entsteht: Er zeigt, dass nicht
Medikamente, sondern gezielte Vorbeugung und gesunde
Lebensführung vor dieser furchtbaren Zivilisationskrankheit
schützen können. Mit zahlreichen Tipps und Ratschlägen.
Fundiert, aufklärend und aufrüttelnd!
LESUNG
Mittwoch 29. April · 20 Uhr
Galerie et
Münsterstraße 7 · Versmold
Eintritt: 9 Euro
Stadtbibliothek Versmold
Einsam: Vom mutigen Umgang
mit einem schmerzhaften Gefühl
Eva Wlodarek
LESUNG
Mittwoch 20. Mai · 20 Uhr
Autohaus Nagel
Münsterstraße 24 · Versmold
Eintritt: 12 Euro
ier Favre
Foto © Oliv
2015
Ravensberger Straße 19
33775 Versmold
Tel. 0 54 23 4 97 76
christa.bruening@gt-net.de
Die Autoren dieses Bandes blicken zurück auf das, was einmal
war, sie versuchen eine behutsame politische Analyse des
gegenwärtigen Zustands, suchen Auswege und machen unter
denkmalpflegerischen Aspekten Vorschläge zu einem zukünftigen Umgang mit dem Erbe eines kriegsgeschundenen Volkes
und einer hilflos zusehenden Weltengemeinschaft.
Die kleine Geschichte einer großen Liebe
Hubertus Meyer-Burckhardt
Eine leichtfüßige Liebesgeschichte,
charmant und liebenswert erzählt
Zwei Menschen verlieben sich. Und alles könnte so einfach
sein. Ist es aber nicht, ist es fast nie.
Die beiden sind über fünfzig und vorsichtig geworden, wenn
es um die Liebe geht. Denn sie haben es sich inzwischen gut
eingerichtet. Alleinsein bedeutet eben nicht Einsamsein.
Nun aber sitzen sie in Hamburg gemeinsam im La Bruschetta,
einem wunderbaren italienischen Restaurant. Eine zufällige
Begegnung. Sie kommt aus Zürich, er aus Hamburg.
Als sie nach Zürich, sagen wir, ›zurückflieht‹, entschließt er
sich, ihr und sich selbst Zeit zu lassen, aber nicht aufzugeben.
Er macht sich auf den Weg von Hamburg nach Zürich.
Zu Fuß. Und erst am Ende dieser Reise wird er wissen, ob sie
beide sich auf die große Liebe einlassen wollen ...
KRÜGER
Einsamkeit überwinden, Lebenslust gewinnen
Buchhandlung
Bürobedarf
KRÜGER
Buchhandlung · Bürobedarf
Münsterstraße 15a
33775 Versmold
Tel. 0 54 23 28 01
www.krueger-versmold.de
Einsamkeit ist ein typisches Phänomen unserer Zeit. Fast jeder
erlebt sie irgendwann im Leben, oft sogar mehrmals. Die Auslöser sind vielfältig: Äußere Umstände wie ein Wechsel von Job
oder Wohnort, ungewollt Single sein, eine frustrierende Partnerschaft, der Verlust eines geliebten Menschen. Es kann sich aber
auch um ein Grundgefühl trotz vieler Kontakte handeln.
Die renommierte Psychologin Eva Wlodarek zeigt, wie man die
Ursachen erkennt und behebt. Ihr umfassender Ratgeber hilft
Schritt für Schritt, sich aktiv und mutig mit diesem schmerzhaften Gefühl auseinanderzusetzen, neue Ziele zu identifizieren
und das eigene Verhalten so zu ändern, dass ein guter Kontakt
zu sich selbst und anderen wieder möglich ist.
Aleppo. Ein Krieg zerstört Weltkulturerbe
Geschichte, Gegenwart, Perspektiven
Mamoun Fansa
Eine wunderbare Geschichte über zwei Menschen, die selbstbewusst einen Weg zurücklegen, um zueinander zu finden.
Charmant und liebenswert erzählt.
Es gibt immer ein Danach und eine Zukunft
Aleppo galt als die schönste, lebenswerteste und älteste Stadt
Syriens. Der Inbegriff einer jahrtausendealten Geschichte, die
sich in den Gebäuden der Altstadt und der Zitadelle über alle
Zeiten erhalten hatte, scheint dem Erdboden gleichgemacht.
Doch wie ein verheißungsvolles Zeichen ragt die Festung
aus den Trümmern der Altstadt hervor, auf die nicht nur die
syrische Bevölkerung mit Stolz blickte, sondern der auch die
Welt Bewunderung zollte und sie in den Rang des Weltkulturerbes erhob.
>>
LESEFRÜHLING WERTHER 33
LESE·Frühling
LESUNG
Mittwoch 25. Februar · 20 Uhr
LESUNG
Samstag 25. April · 20 Uhr
Lesezeichen Werther
Ravensberger Str. 41 · Werther
Eintritt: 9 Euro (VVK),
10 Euro (Abendkasse)
Peter-August-Böckstiegel
Gesamtschule Werther
Weststraße 12 · Werther
Eintritt: 14 Euro (VVK),
16 Euro (Abendkasse)
und mehr in
Werther
Programm · Versmold & Werther
Mittwoch 18. Februar 2015 · 20 Uhr
Hirnrissig
Henning Beck
Altstadthotel
Wiesenstraße 4 · Versmold
2015
Meine wundervolle Buchhandlung
Petra Hartlieb
Richtig leben
Jürgen Domian
Eine Frau, eine Familie und ein gelebter Traum
... und dann tu, was du willst
›Meine wundervolle Buchhandlung‹ beschreibt eine der aufregendsten und teilweise skurrilsten Schnapsideen, die jemals
dazu geführt haben, dass ein absoluter Lebenstraum zur gelebten Realität wird. Wenn man sich fragt, was geschieht, wenn
man das eigene Leben von heute auf morgen völlig und ganz
allein aus den gewohnten Bahnen wirft; wenn man wissen
möchte, was einen Menschen dazu bringt, sich ohne Not
scheinbar sinnlos zu verschulden; wenn es jemanden interessiert, wie man seine eigene Familie durch Aufgabe sicherer
Berufe temporär brotlos macht und den Lebensschwerpunkt komplett verlagert und dabei alles riskiert, dann sollte
man Petra Hartlieb fragen, oder viel besser ihr Buch lesen.
Domian und die Frage nach dem Hier und Jetzt:
Wie geht erfülltes Leben?
›Wie lebt man so, dass man über jede Stunde sagen kann:
Ja, ich bin mir und den anderen gerecht geworden?‹
Mehr als 20.000 nächtliche Gespräche hat Jürgen Domian geführt. 20.000 Menschen haben ihm von ihrem Leben erzählt –
oft vom Falschen darin. Was aber heißt eigentlich: Richtig leben?
Domian folgt den Leidenschaften des Menschen und findet so
Antworten auf die Frage, die ihn und so viele andere bewegt.
Ein Buch voller Geschichten und Gespräche, Begegnungen und
Erfahrungen. Ein Buch über den Wert des Augenblicks und über
eine Gegenwärtigkeit, die frei und lebendig macht.
LESUNG
Dienstag 24. März · 20 Uhr
LESUNG
Freitag 12. Juni · 20 Uhr
Lesezeichen Werther
Ravensberger Str. 41 · Werther
Eintritt: 9 Euro (VVK),
10 Euro (Abendkasse)
Bücherhaus Häger
Engerstraße 122 · Werther
Eintritt: 9 Euro (VVK),
10 Euro (Abendkasse)
Es laden ein
Stadtbibliothek Werther (Westf.)
Schlossstraße 36 · 33824 Werther
Tel. 0 52 03-88 45 01
stadtbibliothek@stadt-werther.de
www.stadt-werther.de
Lesezeichen
Buchhandlung Büro- und Schulbedarf
Ravensberger Str. 41 · 33824 Werther
Tel. 0 52 03 88 44 63
lesezeichen-werther@t-online.de
www.lesezeichen-werther.de
LESE·Frühling 2015 –
Termin-Übersicht
Doitscha – Eine jüdische Mutter packt aus
Adriana Altaras
Versprich mir einen Kuss
Anna Fricke
David wäre gerne Israeli. Er ist nicht nur hochbegabt, sondern
auch hochpubertär und raunzt seinen westfälischen Vater beim
Abendessen regelmäßig mit ›Ey, Doitscha‹ an, was ebenso regelmäßig zum familiären Eklat führt. Deutscher zu sein, ist keine
einfache Sache, gesteht Adriana Altaras, erst recht nicht in einer
jüdischen Familie …
Mit Aaron, Davids Patenonkel, ist Adriana Altaras seit ihrer
Jugend befreundet. Sie wollten damals auswandern nach Israel,
doch sie blieben und nutzten das schlechte Gewissen der
Deutschen, um umsonst Bahn zu fahren oder schulfrei zu bekommen. Als Aaron stirbt, spitzt sich der Generationenkonflikt
in der Familie Altaras zu. David hält nichts mehr in Berlin, er
verabschiedet sich kurzerhand ins Gelobte Land, und die Erzählerin reist hinterher – auf der Suche nach dem verlorenen Sohn
zwischen Klagemauer, Kibbuz und See Genezareth.
Zwei Menschen, verbunden durch eine grausame Fügung.
Julias Glück zerbricht, als sie ihren Mann verliert. Ihr Leben
scheint sinnlos geworden zu sein, bis sie auf Stephan trifft.
Eine heilende Verbindung entsteht, doch dann schlägt das
Schicksal erneut zu.
Julias Entscheidung, ihrem Mann zu folgen, kann und will
Stephan nicht akzeptieren. In einer Zeit voller Schmerz, Angst
und Trauer beginnt eine zarte Liebe zu erblühen. Werden die
Gefühle stark genug sein, der verzweifelten Julia neue Hoffnung zu schenken?
Dieses Buch ist der Auftakt zu einer gefühlvollen und nachdenklichen Trillogie, rund um die Themen Liebe, Angst und Tod.
LESEFRÜHLING VERSMOLD 33
Mittwoch 25. Februar 2015 · 20 Uhr
Meine wundervolle Buchhandlung
Petra Hartlieb
Lesezeichen Werther
Ravensberger Straße 41 · Werther
Montag 09. März 2015 · 20 Uhr
Einsam: Vom mutigen Umgang
mit einem schmerzhaften Gefühl
Eva Wlodarek
Buchhandlung Krüger
Münsterstraße 15a · Versmold
Dienstag 24. März 2015 · 20 Uhr
Doitscha – Eine jüdische Mutter packt aus
Adriana Altaras
Lesezeichen Werther
Ravensberger Straße 41 · Werther
Dienstag 14. April 2015 · 20 Uhr
Die Alzheimer-Lüge
Michael Nehls
DRK-Seniorentagesstätte
Ravensberger Straße 39a · Versmold
Samstag 25. April 2015 · 20 Uhr
Richtig leben
Jürgen Domian
Peter-August-Böckstiegel Gesamtschule Werther
Weststraße 12 · Werther
Mittwoch 29. April 2015 · 20 Uhr
Aleppo. Ein Krieg zerstört Weltkulturerbe
Geschichte, Gegenwart, Perspektiven
Mamoun Fansa
Galerie et
Münsterstraße 7 · Versmold
Mittwoch 20. Mai 2015 · 20 Uhr
Die kleine Geschichte einer großen Liebe
Hubertus Meyer-Burckhardt
Autohaus Nagel
Münsterstraße 24 · Versmold
Freitag 12. Juni 2015 · 20 Uhr
Versprich mir einen Kuss
Anna Fricke
Bücherhaus Häger
Engerstraße 122 · Werther
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
2
Dateigröße
3 144 KB
Tags
1/--Seiten
melden