close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Der aktuelle Achslacher Pfarrbote

EinbettenHerunterladen
St. Jakobus
Achslacher
Pfarrbote
Nr. 9 - 10 • 22. 2. - 8. 3. 2015
SONNTAG - 22. FEBRUAR - 1. FASTENSONNTAG
Die Zeit ist erfüllt, das Reich Gottes ist nahe. Kehrt um, und glaubt an das Evangelium!
Lesungen: Gen 9, 8-15 · 1 Petr 3, 18-22 · Mk 1, 12-15
(Sa) 17.00 hl. Messe in Ruhmannsfelden
(Sa) 19.00 hl. Messe in Gotteszell
8.30 hl. Amt Poldi Ebner f+ Onkel Alois Ebner; Anna Pfeffer, Zachenberg f+ Franz
Kraus
10.00 Kleinkindergottesdienst in Achslach (Gruppenraum im Pfarrhof)
10.00 hl. Messe in Ruhmannsfelden
Kollekte: für die Pfarrkirche
Dienstag - 24. Februar - Hl. Matthias, Apostel
19.00 hl. Messe Maria Schwirzinger f+ Mutter Maria Hartl; Fam. Annerl Geiger f+
Eltern Anna und Alois Ebner
Freitag - 27. Februar - Freitag in der 1. Fastenwoche
19.00 Kreuzweg
SONNTAG - 1. MÄRZ - 2. FASTENSONNTAG - ZÄHLUNG DER GOTTESDIENSTBESUCHER
Das ist mein geliebter Sohn; auf ihn sollt ihr hören.
Lesungen: Gen 22, 1-2.9a.10-13.15-18 · Röm 8, 31b-34 · Mk 9, 2-10
(Sa) 17.00 hl. Messe in Ruhmannsfelden
(Sa) 19.00 hl. Messe in Gotteszell
8.30 hl. Amt Von den Kindern Kilger/ Steininger f+ Eltern; Johann Schwirzinger,
Bachlehen f+ Mutter Therese zum Sterbetag und Vater Georg zum Geburtstag; Hildegard Rankl f+ Eltern Ludwig und Therese Kauschinger
hl. Messe Von den Cousinen und Cousins Kauschinger f+ Maria Hartl; Von den
Nichten und Neffen Kauschinger f+ Tante Maria Aichinger; Geschwister Helmbrecht f+ Vater Martin und Oma Therese
10.00 hl. Messe in Ruhmannsfelden
Kollekte: für die CARITAS - IN BISTUM UND PFARREI;
Dienstag - 3. März - Dienstag in der 2. Fastenwoche
19.00 hl. Messe Elfie Piehler f+ Kollegen Siegfried Strohmeier; Michaela Greil-Schmatz
f+ Siegfried Strohmeier
Freitag - 6. März - Freitag in der 2. Fastenwoche
19.00 Weltgebetstag der Frauen
SONNTAG - 8. MÄRZ - 3. FASTENSONNTAG
Reißt diesen Tempel nieder, in drei Tagen werde ich ihn wieder aufrichten.
Lesungen: Ex 20, 1-17 · 1 Kor 1, 22-25 · Joh 2, 13-25
(Sa) 17.00 hl. Messe in Ruhmannsfelden
(Sa) 19.00 hl. Messe in Gotteszell
8.30 hl. Messe in Ruhmannsfelden
10.00 hl. Amt
(Jugendgottesdienst mit Vorstellung der Kommunionkinder) Franziska
Jakob mit Kindern f+ Ehemann und Vater zum Sterbetag; Irmgard und
Johann Schwirzinger, Bachlehen f+ Karl und Aloisia Hilger, Siegfried
und Maria Hartl Gabriele Turri f+ Eltern Michael und Angela Bielmeier
zum Sterbetag der Mutter
Kollekte: für die Pfarrkirche
Lieder zum Gottesdienst
So 22.02.
So 01.03.
So 08.03.
423, 60, 560, 266, 138, 139, 211
372, 629/3, 560, 361, 198, 743, 484
543, 312/7, 560, 267, 199, 203/1, 215
Gebetsanliegen des Papstes für Februar 2015
Gefängnisse. Für einen Neuanfang eines Lebens Die Geschiedenen. Um Aufnahme und Hilfe in
in Würde.
den christlichen Gemeinden.
www.mit-beten.net
Gebetsanliegen des Papstes für März 2015
Wissenschaftler. Ihr Dienst am Wohl der Men- Evangelisierung. Für die Wertschätzung des
schen.
Beitrages der Frauen.
In die Ewigkeit Gottes ging uns voran
10.02. Johann Edenhofer, 67 Jahre, Achslach
Herr, gib ihm die ewige Ruhe.
Allgemeine Termine und Hinweise
Di 24.02.
Sa 07.03.
14 Uhr Blutspende in Regen, BRK-Haus (bis 19 Uhr)
9 Uhr Brautleutetag im Pfarrheim Patersdorf (bis 17 Uhr). Termin ist ausgebucht, nächster Termin in Patersdorf am 25. April.
Pfarrgemeinderat
Di 03.03. 20.15 Uhr PFARRGEMEINDERATSSITZUNG beim Kirchenwirt
Lektorenschulung am Samstag, 7. März
Am 7. März von 9 bis 13 Uhr findet im Pfarr- den. Erst dann können gedruckte Wörter zum
heim Ruhmannsfelden eine Lektorenschulung Leben erweckt werden. Frau Dr. Faust möchstatt. Frau Dr. Lioba Faust, Dozentin am Prie- te helfen Texte farbiger zu lesen und sie
sterseminar in Regensburg, wird die Fortbil- dadurch leichter fassbar zu machen. Den
Zuhörern sollte geholfen werden, leichter
dung leiten.
Vorlesen soll kein Zufall sein. Dafür muss das etwas von dem Text aufzunehmen und zu
Potential unserer Stimme ausgenutzt werden behalten. Anmeldung im Pfarrbüro ist notund die Sprache differenziert eingesetzt wer- wendig.
Kirchenchor
Mo
19.30 Uhr Probe im Gruppenraum des Pfarrhofs. Interessenten sind jederzeit
willkommen.
Kirche und Welt in Fernsehen und Rundfunk (Auswahl)
Mo 23.02. 21.03 Uhr THEO.LOGIK. Über Gott und die Welt. Die Globale Ungerechtigkeit
wächst. (B2)
Fr 27.02. 15.05 Uhr SCHALOM. Jüdischer Glaube - jüdisches Leben. (B2)
Sa 28.02. 17.55 Uhr Zum Sonntag. Einstimmung und Kommentar. (B2)
So 01.03. 8.05 Uhr KATHOLISCHE WELT: Braucht Politik ein Transzendenz-Bewusstsein? (B2)
8.30 Uhr EVANGELISCHE PERSPEKTIVEN: „Sonntagsversammlung“ für Atheisten. (B2)
9 Uhr SONNTAGS. TV fürs Leben. (ZDF)
9.30 Uhr Katholischer Gottesdienst aus Sessau-Roßlau. (ZDF)
Mo 02.03. 21.03 Uhr THEO.LOGIK. Über Gott und die Welt. Den Koran kennen lernen. (B2)
Mi 04.03.
19 Uhr STATIONEN: Kabarettist und Krisenhelfer. Unterwegs mit Christian Springer. (BFS)
Fr 06.03. 15.05 Uhr SCHALOM. Jüdischer Glaube - jüdisches Leben. (B2)
Sa 07.03. 17.55 Uhr Zum Sonntag. Einstimmung und Kommentar. (B2)
So 08.03. 8.05 Uhr KATHOLISCHE WELT: Auslandsadoptionen. (B2)
8.30 Uhr EVANGELISCHE PERSPEKTIVEN: Erfahrungen von Hospizhelfern. (B2)
9 Uhr SONNTAGS. TV fürs Leben. (ZDF)
9.30 Uhr Evangelischer Gottesdienst aus Elmshorn. (ZDF)
Jesus erkennen
Es ist nötig. zu der Einsicht zu verhelfen, dass
der einzige Weg darin besteht zu lernen, den
Mitmenschen in der rechten Haltung zu begegnen, indem man sie schätzt und als Weggefährten akzeptiert ohne innere Widerstände. Noch
besser: Es geht darum zu lernen, Jesus im Ge-
sicht der anderen, in ihrer Stimme, in ihren
Bitten zu erkennen. Und auch zu lernen, in
einer Umarmung mit dem gekreuzigten Jesus
zu leiden, wenn wir ungerechte Aggressionen
oder Undankbarkeiten hinnehmen, ohne jemals
müde zu werden. die Brüderlichkeit zu wählen.
Papst Franziskus
In unserer Kirche ist eine Hilfe für Menschen mit einem Hörgerät eingebaut im Bereich der
Bänke des Kirchenschiffs. Stellen Sie ihr Hörgerät auf I, T oder MT. Sollte dies kein befriedigendes Ergebnis bringen, informieren Sie bitte Pfarrer oder Mitglieder der Kirchenverwaltung. Nur so kann für Abhilfe gesorgt werden.
Pfarrbüro und Pfarrer: Mobil: 0170 10 39 828 Tel:
E-Mail-Adresse:
Homepage im Internet:
Albert Forster, Pastoralreferent
E-Mail-Adresse:
Caritas-Sozialstation „Oberes Teisnachtal“
Fax:
09929 90 22 37
pfarrei.achslach@web.de
http://www.pfarrei-ruhmannsfelden.de/
09929 90 31 68
al.forster@t-online.de
Anrufbeantworter:
09929 90 22 38
Mobiltelefon:
0171 21 23 127
Notruf (Notarzt, Rettungswagen, Feuer, …) - Integrierte Leitstelle
112
Ärztlicher Bereitschaftsdienst (Hausarzt nach Praxisschluss)
116 117
Katholische Beratungsstellen
Viechtach, Dr. Schellerer-Straße 22b
09942 9 48 80
Regen, Pfleggasse 8
09921 94 62-21
Deggendorf
Allg. Schwangerschaftsberatung, Detterstraße 35
0991 2 90 55-40
Ehe, Familien, Lebensberatung, Dr. Stich-Straße 2
0991 3 71 34-0
Frauenhaus
0991 38 20 20
Verantw.: Pfarrer Helmut Meier, Ruhmannsfelden
4
09929 90 22 36
gedruckt im Pfarrbüro Ruhmannsfelden
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
12
Dateigröße
286 KB
Tags
1/--Seiten
melden