close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Informal consultation on MDR-TB, health systems and social

EinbettenHerunterladen
in Zusammenarbeit mit
dem
Ärztlichen Kreisverband Mühldorf
Akkreditierung mit 4 Punkten
AbbVie2 Covidien2 Ethicon
Hill-Rom MK Bad & Pflegesysteme
Klinik Mühldorf a. Inn
Chirurgisches Sekretariat
Krankenhausstr. 1
84453 Mühldorf a. Inn
Tel.: 0 86 31/ 613- 4104
Fax: 0 86 31/613-4109
E-Mail: chirurgie@kliniken-muehldorf.de
11. Mühldorfer
Herbstsymposium
mit Pflegesymposium
mit 4 Punkten
Die Veranstaltung wird
unterstützt von:
ANMELDUNG
EINLADUNG
.........................................................................................
Vorname, Nachname
Unterschrift/Stempel
____ Personen zum Ärzte-Symposium
____ Personen zum Pflege-Symposium
melde ich an
am 15. Oktober 2014, 17.00 Uhr, Kulturzentrum im
Haberkasten in Mühldorf a. Inn
11. Mühldorfer Herbstsymposium
Zum
bitte bis zum 08.10.2014
Kliniken Kreis Mühldorf a. Inn
Medtronic2 Mundipharma1 Novartis1
Sanitätshaus Sax3 Sanitätshaus
Wöllzenmüller3
Smith & Nephew
St. Jude Medical2
(1) ≥ 1000 €, (2) 500 – 1000 €, (3) ≤ 500 €
Medizinischer Fortschritt:
Von der Innovation
zur Routine
15. Oktober 2014
17.00 Uhr
Kulturzentrum Haberkasten
Mühldorf a. Inn
Klinik Mühldorf a. Inn
Krankenhausstraße 1
84453 Mühldorf a. Inn
E-Mail: info@kliniken-muehldorf.de
www.kliniken-muehldorf.de
EINLADUNG
Sehr geehrte Frau Kollegin,
sehr geehrter Herr Kollege,
die weltweite medizinische Forschung kommt
täglich zu Tausenden neuen Erkenntnissen. Der
Zugewinn an medizinischem Wissen ist inzwischen
unüberschaubar geworden. Im klinischen Alltag
stehen wir immer wieder vor der Frage, welche
Neuerungen einen echten Gewinn für den
Patienten darstellen.
Im Wettbewerb der Kliniken erscheint es oft allzu
reizvoll, besonders „innovativ“ zu sein. Nicht selten
stellt sich ein „gehyptes“ neues Verfahren aber
in der breiten Anwendung als Irrweg heraus, im
schlimmsten Fall zum Schaden des Patienten.
Daher gehen wir an den Kliniken des Landkreises
sehr sorgfältig mit der Einführung neuer Methoden
um. Dies hält uns aber nicht davon ab, in einigen
Teilbereichen auch als Vorreiter für neue Entwicklungen zu agieren. Einen Einblick in unsere medizinischen und pflegerischen Innovationen der
letzten zwei Jahre möchten wir Ihnen an diesem
Abend gewähren.
Die unterschiedlichen Facetten des medizinischen
Fortschritts spielen natürlich auch in den Medien
eine große Rolle. Interessen von Industrie, Forschern, Politikern, Ständevertretungen und nicht
zuletzt von Kostenträgern beeinflussen immer mehr
die Einführung neuer Verfahren.
Als Hauptreferenten des Abends konnten wir mit
Dr. Werner Bartens, Leiter der Medizinredaktion der
Süddeutschen Zeitung, einen hochkarätigen Kenner
dieser Thematik gewinnen. Er wird uns sicher ein
spannendes Stück weit hinter die Kulissen des
medizinischen Fortschritts führen.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Dr. Wolfgang Richter
Ärztlicher Direktor
und stellvertretender Geschäftsführer
Annemarie Denkl, Petra Oberndorfer
Pflegedirektion
Kliniken Kreis Mühldorf a. Inn
17.00 Uhr Begrüßung
Georg Huber
Landrat des Landkreises Mühldorf a. Inn
Dr. Wolfgang Richter
Kliniken Kreis Mühldorf a. Inn
Ärztliche Vorträge – Vortragssaal 1. OG
17.15 – 17.35 Uhr
Patientenkomfort: Fortschritt oder Werbegag?
Laparoskopische Hernienreparation
Oberarzt Christian Umschlag, Mühldorf
Radiofrequenztherapie der Stammvarikosis
Oberärztin Dr. Ines Berger, Mühldorf
17.35 – 17.55 Uhr
Patientensicherheit: Grundlage des Vertrauens
Zervikale Plexusanästhesie in der Gefäßchirurgie
Oberarzt Dr. Matthias Richl, Mühldorf
Hypothermiebehandlung nach Reanimation
Oberarzt Dr. Matthias Richl, Mühldorf
17.55 – 18.40 Uhr
Diagnostische Präzision: Basis der Therapiewahl
Okkulostenotischer Reflex in der interventionellen
Kardiologie – gibt es Alternativen?
Chefarzt Dr. Hans-Ulrich Kain, Mühldorf
Beobachtende Ganganalyse: Gehen verstehen®
Chefarzt Dr. Stephan von Clarmann, Haag
Parathormonmonitoring in der Nebenschilddrüsenchirurgie – der laborchemische Schnellschnitt
Oberarzt Christian Umschlag, Mühldorf
Endosonographie am oberen Gastrointestinaltrakt
Oberarzt Dr. Gerhard Füchsl, Mühldorf
18.40 – 19.15 Uhr
Therapeutischer Effekt: Ziel des Handelns
Endobronchiale Ventilapplikation in der Emphysemtherapie
Oberärztin Dr. Susanne Modabberi, Mühldorf
Morbus Parkinson:
Tiefenhirnstimulation und Pumpentherapie
Chefarzt Professor Dr. Johannes Schwarz, Haag
Alterstraumatologie als interdisziplinäre Herausforderung
Chefarzt Dr. Stefan Trabhardt, Mühldorf
Pflegerische Vorträge – Vortragssaal EG
17.15 – 18.15 Uhr
Generalistische Ausbildung
Demographischer Wandel als Chance in der Pflege
Wozu eine generalistische Ausbildung?
Fachliche Inhalte und praktische Umsetzung
Annemarie Denkl, Pflegedienstleiterin, Mühldorf
Erfahrungen aus drei Jahren Ausbildung
Angelique Zinn und Julia Steiglechner
Gesundheits- und Krankenpflegerinnen in Generalistik,
Haag /Mühldorf
18.15 – 19.15 Uhr
Expertenstandards in der Pflege
Von der Theorie zur Wirksamkeit am Patienten
Entstehung und wissenschaftlicher Hintergrund
Petra Oberndorfer, Pflegedienstleiterin, Haag
Implementierung am Beispiel „Schmerz“
Martin Spiegel, Stationsleitung,
Fachpflegekraft Intensiv / Anästhesie, Mühldorf
Praxisbezug am Beispiel „Sturz“
Oliver Hassel, stellv. Stationsleitung, Praxisanleiter, Haag
19.15 – 19.30 Uhr Pause
Gemeinsamer Vortrag – Vortragssaal EG
19.30 – 20.30 Uhr
Medizinischer Fortschritt – beispiellose
Erfolge oder heillose Zustände?
Dr. Werner Bartens
Leiter der Medizinredaktion der Süddeutschen
Zeitung, Süddeutsche Zeitung / Wissen
20.30 Uhr Zusammenfassung
Ab 20.45 Uhr Büffet
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
11
Dateigröße
1 053 KB
Tags
1/--Seiten
melden