close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Markt vor neun

EinbettenHerunterladen
Werbung
Markt vor neun
Die Bullen lassen nicht locker
Die zentrale Widerstandsmarke bei 11.013 Punkten wird weiter unter Druck gesetzt.
Gleich am Morgen durchfuhr die Käufer im DAX ein
Schrecken, als es noch einmal abwärts bis auf 10.874 Punkte
ging. Schnell kam es jedoch zum V-Reversal und in der
folgenden Kaufwelle schaffte es der Index kurz über 11.013
Punkte. Der Widerstand war jedoch zu groß und in
Kombination mit Bekanntwerden der Haltung Deutschlands
zur Griechenlandthematik knickte der Index kurz ein. Aber
auch dieser Schrecken war schnell verdaut und die Kurse
stiegen nochmals bis in den Widerstandsbereich bei 11.013
Punkten an, wo der Index auch aus dem Handel ging.
Kursentwicklung des Dax®
Widerstände sind dazu da, um…
… gebrochen zu werden. In diesem Sinne besteht heute die
Chance auf ein neues Allzeithoch und Gewinne bis in den
Bereich von 11.125/50 Punkte. Dafür sollte der DAX
möglichst auch im Rahmen kleinerer Korrekturen nicht mehr
unter 10.929 Punkte zurückfallen. Ein solcher Ausbruch nach
unten könnte die Käufer in Schwierigkeiten bringen, vor allem
wenn es zu Anschlussverkäufen und nicht nur zu einem
Stoppfischen an dieser Marke kommt. Die nächste wichtige
Unterstützung läge dann bei 10.874 Punkten, gefolgt von der
10.810er Marke.
Obwohl die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sorgfältig vom Autor zusammengestellt wurden und aus Quellen stammen, die er als zuverlässig
erachtet, kann keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen gegeben werden.
www.citifirst.com
20. Februar 2015
Seite 1/4
Markt vor neun
Im Fokus: Münchener Rück
Was nicht fällt, wird steigen?
Seit Ende Januar gelingt es den Käufer in der Münchener Rück Aktie nicht mehr so einfach,
neue Hochs zu etablieren. Verkaufssignale sind aber ebenfalls noch nicht auszumachen.
Der Jahreswechsel auf 2015 war für kurzfristige Käufer als
auch Investoren in der Münchener Rück Aktie ein Segen.
Zunächst wurde Ende November eine deckelnde
Abwärtstrendlinie überwunden, um dann im Anschlus auch
den Sprung über den horizontalen Widerstand bei 168,50
Euro zu wagen. Beide Kaufsignale konnten durch weiter
anziehende Notierungen bestätigt werden, wobei aktuell ein
Hoch bei 184,25 Euro erreicht wurde.
Kursentwicklung Münchener Rück AG
Seit einigen Tagen aber gerät die Kaufwelle ins Stottern. Auf
relativ hohem Niveau konsolidiert die Aktie. Dabei hat sich
vor allem der Bereich um 177,45 Euro als kurzfristige
Unterstützung herausgestellt. Mehrfach prallten die Kurse
nach oben ab, der große Befreiungsschlag blieb aber auch
auf der Käuferseite noch aus.
Alles im grünen Bereich!
Auch wenn die Münchener Rück Aktie derzeit auf der Stelle
tritt, die Aussichten in dieser sind weiterhin positiv. Kurzfristig
ist der Preisbereich um 177,45 Euro entscheidend. Ein
Ausbruch unter diesen per Tagesschluss könnte zu einer
Pullbackbewegung in Richtung 170 – 166 Euro führen, bevor
der mittelfristige Aufwärtstrend wieder aufgenommen wird.
Aktuell wird die Aktie aber noch oberhalb von 177,45 Euro
gehandelt, so dass eine direkte Rallyfortsetzung möglich ist.
Die 200-Preismarke wäre in beiden Fällen auf Sicht einiger
Wochen möglich.
Aktive Trader können aggressiv Kurse nahe der 177,45er
Zone für direkte Käufe nutzen. Etwas defensiver wäre es,
heute einen Ausbruch über 181,50 Euro abzuwarten. In
beiden Fällen aber böte sich eine Risikobegrenzung per
Stoploss bei 177,80 Euro per Tageschluss an.
Obwohl die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sorgfältig vom Autor zusammengestellt wurden und aus Quellen stammen, die er als zuverlässig
erachtet, kann keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen gegeben werden.
www.citifirst.com
20. Februar 2015
Seite 2/4
Markt vor neun
Im Fokus: Fresenius
Käufer schalteten einen Gang zurück
Mit Argusaugen werden Investoren und kurzfristige Trader in Fresenius auf die Unterstützung
bei ca. 46,55 Euro schauen.
Die Käufer in Fresenius hatten lange genug Zeit, um sich
auszuruhen und für die nächste Party zu wappnen. Bis in den
Oktober 2014 hinein bewegte sich der Kurs über Monate
unterhalb von 40,20 Euro seitwärts, bevor der Ausbruch nach
oben gelang.
Kursentwicklung Fresenius SE & Co. KGaA
Im Anschluss an dieses mittelfristige Kaufsignal und kleineren
Pullbackbewegungen ließen es die Käufer aber ordentlich
krachen. Bis auf ein aktuelles Hoch bei 51,66 Euro kletterten
die Kurse, womit sich seit dem Ausbruch immerhin ein
Gewinn von fast 30% angehäuft hat. Hier setzten jedoch
Gewinnmitnahmen ein, die zu einer Korrektur zurück in den
Unterstützungsbereich bei 46,55 Euro führte. Auf diesem
Cluster aus kurzfristigen Zwischentiefs und der 50iger
Durchschnittslinie versuchen die Käufer gerade ihr
Comeback – bisher mit nur mäßigem Erfolg. Zumindest neue
Tiefs konnten aber verhindert werden.
Diese Unterstützung muss halten
Um den aktuellen Aufwärtstrend in der Fresenius Aktie nicht
zu gefährden, sollten die Käufer alles daransetzen, die
Unterstützung um 46,55 Euro zu halten. Gelingt dies und
steigt die Aktie über 49,18 Euro per Tagesschluss an, dürften
neue Hochs im Bereich von 54 – 55 Euro folgen. Der
mittelfristige Aufwärtstrend würde zudem weiter gefestigt
werden.
Aktive und risikofreudige Trader können den
Unterstützungsbereich um 46,55 Euro für neue Käufe nutzen.
Das Abwarten eines Ausbruchs über 49,18 Euro wäre eine
etwas defensivere Variante. Sowohl beim direkten Kauf als
auch bei einem Ausbruchstrade böte sich ein Stoploss in der
Aktie bei einem Tagesschluss unterhalb von 46,20 Euro an.
Obwohl die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sorgfältig vom Autor zusammengestellt wurden und aus Quellen stammen, die er als zuverlässig
erachtet, kann keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen gegeben werden.
www.citifirst.com
20. Februar 2015
Seite 3/4
Markt vor neun
Immer die neuesten Informationen
Hotline:
E-Mail:
Internet:
069 1366-1540 (8.00 bis 18.00 Uhr börsentäglich)
zertifikate@citi.com
www.citifirst.com
Impressum
Markt vor neun wird börsentäglich herausgegeben von der Citi.
Herausgeber:
Autor:
Citigroup Global Markets Deutschland AG,
Frankfurter Welle, Reuterweg 16 , 60323 Frankfurt am Main
Rene Berteit
Charttechnischer Analyst & Tradingcoach,
Wellen-Spezialist bei www.godmode-trader.de
Rechtshinweis
Alle Rechte an dieser Werbemitteilung und ihrem Inhalt liegen bei der Bank.
Die Inhalte spiegeln nicht die Meinung der Bank wider, sondern des Autors.
Obwohl die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sorgfältig vom
Autor zusammengestellt wurden und aus Quellen stammen, die er als
zuverlässig erachtet, kann keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit
der Informationen gegeben werden. Eine Vervielfältigung oder Weitergabe ist
nur aufgrund gesetzlicher Bestimmungen oder mit vorheriger schriftlicher
Genehmigung der Bank zulässig. Weder der Autor, die Bank noch andere
Tochtergesellschaften der Citigroup Inc. haften für etwaige direkte Schäden
oder Folgeschäden, die aus der Verwendung dieser Veröffentlichung oder der
darin enthaltenen Informationen resultieren.
Die Veröffentlichung, das Anbieten, Verkaufen und der Vertrieb der hierin
genannten Produkte sowie Werbung für die Produkte ist in den Vereinigten
Staaten von Amerika und allen übrigen Staaten, in denen entsprechende
Beschränkungen gelten, untersagt. Diese Werbemitteilung dient lediglich der
Information und stellt kein Angebot, keine Aufforderung oder Empfehlung zum
Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. In dieser Werbemitteilung zur
Verfügung gestellte Informationen zu vergangenen Wertentwicklungen von
Produkten sind keine Indikation für die zukünftige Wertentwicklung. Der Erwerb
eines Produktes sollte ausschließlich auf Basis der allein maßgeblichen
Bedingungen des jeweiligen Verkaufsprospektes erfolgen. Alle
Verkaufsprospekte stehen bei der Citigroup Global Markets Deutschland AG,
CitiFirst, Reuterweg 16, 60323 Frankfurt am Main zur kostenlosen Ausgabe
zur Verfügung.
Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach §34b
Wertpapierhandelsgesetz zu den besprochenen Aktien bzw. Produkten,
die auf diesen Aktien basieren:
Die Citigroup Global Markets Deutschland AG und mit ihr verbundene
Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien der analysierten Gesellschaften
beziehungsweise in Produkten, die auf diesen Aktien basieren, entweder
als Market Maker oder für eigene Rechnung. Möglicherweise stehen diese
Gesellschaften mit dem Emittenten des Produkts oder der zugrunde liegenden
Papiere in Geschäftsbeziehung verschiedenster Art und erhalten in diesem
Zusammenhang möglicherweise vertrauliche, das Produkt selbst oder die
zugrunde liegenden Wertpapiere betreffende Informationen. Wir weisen auch
darauf hin, dass wir eigene Positionen im Zusammenhang mit dem Produkt
oder den zugrunde liegenden Wertpapieren eingehen können, wie zum
Beispiel Hedge-Geschäfte, die sich nachteilig auf den Marktpreis, Kurs, Index
oder andere Faktoren des Produkts und somit auch auf den Wert des Produkts
auswirken können.
Alle Angaben nach bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr.
DAX® ist eine eingetragene Marke der Deutsche Börse AG.
DivDAX® ist eine eingetragene Marke der Deutsche Börse AG.
Der EURO STOXX 50® und seine Marken sind geistiges Eigentum der
Stoxx Limited, Zürich, Schweiz und/oder ihrer Lizenzgeber (die „Lizenzgeber”),
welches unter Lizenz gebraucht wird. Die auf dem Index basierenden
Wertpapiere sind in keiner Weise von Stoxx und ihren Lizenzgebern gefördert,
herausgegeben, verkauft oder beworben und keiner der Lizenzgeber trägt
diesbezüglich irgendwelche Haftung.
Dow JonesSM, Dow Jones Industrial AverageSM und DJIASM sind
Dienstleistungszeichen der Dow Jones & Company, Inc., deren Nutzung der
Citigroup Global Markets Deutschland AG für bestimmte Zwecke in einem
Lizenzvertrag gestattet wurde. Die auf den Dow Jones Industrial AverageSM
bezogenen Optionsscheine der Citigroup Global Markets Deutschland AG
werden von Dow Jones weder verbürgt, verkauft noch gefördert. Dow Jones
gibt keine Zusicherungen oder Garantien hinsichtlich der Angemessenheit
einer Anlage in den Optionsscheinen.
Nasdaq®, Nasdaq-100® und Nasdaq-100 Index® sind Warenzeichen
der Nasdaq Stock Market, Inc., deren Nutzung der Citigroup Global Markets
Deutschland AG für bestimmte Zwecke in einem Lizenzvertrag gestattet wurde.
Die auf den Nasdaq-100 Index® bezogenen Optionsscheine der Citigroup
Global Markets Deutschland AG werden von der Nasdaq Stock Market, Inc.,
weder verbürgt, verkauft noch gefördert. Die Nasdaq Stock Market, Inc. gibt
keine Zusicherungen oder Garantien hinsichtlich der Angemessenheit einer
Anlage in den Optionsscheinen. Standard & Poor’s®, S&P®, S&P 500® und
Standard & Poor’s 500 sind Warenzeichen von The Mc-Graw-Hill Companies,
Inc., und wurden an Citigroup Global Markets Deutschland AG zum Gebrauch
lizenziert. Das Produkt wird nicht von Standard & Poor’s gesponsert,
empfohlen oder unterstützt und Standard & Poor’s macht keinerlei
Darstellungen im Hinblick auf die Ratsamkeit der Anlage in das Produkt.
©2015 Citigroup Global Markets Deutschland AG. All rights reserved. Citi and Arc Design is a trademark and service mark of Citigroup Inc., used and registered
throughout the world.
www.citifirst.com
20. Februar 2015
Seite 4/4
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
2
Dateigröße
278 KB
Tags
1/--Seiten
melden