close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Frühlingsvorfreude im Kleingarten Schaukasten

EinbettenHerunterladen
Nr. 3 | März 2015
· www.gartenfreunde.d
e
Gartenfreund
Schaukasten
März 2015
Interessante Themen
im Märzheft:
• Wildstauden für extreme
Standorte
• Alte Blattgemüsesorten
Verbandszeitschrift
für das Kleing
artenwesen
Kleingartenwese
n
Artenvielfalt in
Kleingärten
Gemüsegarten
Alte Blattgemü
sesorten
Wildstauden für
extreme Standort
e
Gartenmöbel
Das richtige Ruheplätz
ba
Frühlingsvorfreude
im Kleingarten
lt e
.V.
ha
r
ve
Landes
Aus Sachsen aktuell:
• Der Oberbürgermeister
von Görlitz hat das Wort
• LSK und Schreberjugend präsentierten sich
auf der 80. Grünen Woche in Berlin
• Artenvielfalt: Ameisen im Kleingarten
• 37. Auflage unseres Gartenrätsels
nd S
An
achsen-
Jahresabonnement
inklusive Postzustellung und Mehrwertsteuer 12,00 Euro.
Bestellungen über den Verein.
zengesundheit und eine gute Fruchtqualität legt. Wenn
Sie bei der Durchführung unsicher sind, bitten Sie Ihren
Fachberater um Hilfe.
Für den Auslichtungsschnitt alter Apfel-, Birnen- oder
Pflaumenbäume, die nur noch schwach wachsen, ist jetzt
ebenfalls der richtige Zeitpunkt. An den diesjährigen NeuIn wühlmausgefährdeten Lagen ist bei Neupflanzungen von Obstgehölzen
trieben dieser Bäume ernten Sie bald die besten Früchte!
ein Pflanzkorb sinnvoll. Im Internet gibt es verschiedene Anbieter
dafür.
Foto: Krüger
Ausgewachsene Obstgehölze, die noch starken Neuwuchs
Mit den ersten frühen Blüten steigt die Vorfrühlingsfreu- zeigen, schneiden Sie besser erst im Juni.
de. Im Garten bietet der ausgehende Winter bei gutem Im Gewächshaus gibt’s auch viel zu tun: Spätestens jetzt
Wetter schon viele Möglichkeiten der aktiven Betätigung. müssen Unkräuter, Ernterückstände und vertrocknete
Der März ist z.B. der richtige Monat für Neupflanzungen Kulturpflanzen des Vorjahres raus. Eine Prüfung auf Dichtvon Stauden oder Obst- und Ziergehölzen.
heit und das eventuelle Auswechseln von Platten sowie
Vor dem Kauf und der Pflanzung von Gehölzen sollte man ein gründliches Reinigen aller Innenflächen mit Spülmitsich Gedanken zu den Platzverhältnissen machen und viel- tel und Wasser sind ebenfalls zu empfehlen. Idealerweise
leicht auch wieder mal einen Blick in die Kleingartenord- führen Sie noch einen Bodenaustausch durch.
nung werfen. So können die richtigen Pflanzen gekauft und
schon im Vorfeld künftige Problemsituationen vermieden
werden. Für alle Obstarten gibt es heute Bäume auf schwach
wachsenden Unterlagen zu kaufen, und auch bei Ziergehölzen ist das Angebot an kleinbleibenden Arten, Sorten
und Varietäten sehr groß. Außer den gärtnerischen Dingen
ist beim Pflanzen von Gehölzen auch auf den richtigen
Pflanzabstand zu achten – z.B. auf den zum Nachbargarten.
Gleich nach der Frühjahrspflanzung von Obstgehölzen
führen Sie den Pflanzschnitt durch. Dieser richtet sich nach
der gewünschten zukünftigen Baumform (Spindel, Formobst am Spalier, Buschbaum mit Pyramiden- oder Hohlkrone).
Auch für den Erziehungsschnitt ist jetzt die richtige Zeit.
Er wird jedes Jahr durchgeführt, ebenfalls entsprechend
der gewünschten Baumform und solange, bis der Baum
seinen ersten vollen Ertrag hat. Der Pflanz- und Erziehungsschnitt wird leider oft vernachlässigt. Das ist sehr
schade – besonders, weil man sich später viel Arbeit dadurch spart und schon hier den Grundstein für die PflanXVI
Danach steht den Neuaussaaten nichts mehr im Wege:
Als Vorkultur können bei passender Wetterlage Radieschen, Rettiche, frühe Kohlrabi, Salate, Spinat oder Feldsalat gesät oder Salatsetzlinge gepflanzt werden. An sehr
kalten Tagen hilft Gemüsevlies.
Für das Freilandgemüse können bei passender Wetterlage mit Kultivator und Harke schon die Saat- und Pflanzbeete vorbereitet werden. Auch erste Aussaaten sind schon
möglich: Schwarzwurzel, Pastinake, Puffbohnen oder das
Stecken von Schalotten. Der Boden sollte allerdings schon
abgetrocknet sein. Auf schweren, noch nassen Böden, könnte man in kleine Dämme säen oder aber einfach noch warten, bis die Nässe weg ist.
Für eine gute Ernte ist es ratsam, jetzt noch einmal die
Erdbeerbeete zu pflegen. Wir entfernen Unkraut sowie trockene und kranke Blätter, lockern den Boden zwischen den
Reihen und arbeiten dabei Kompost flach ein (3 l/m²). Auch
die Neupflanzung von kräftigen, getopften Erdbeerpflanzen
ist jetzt noch möglich.
Jörg Krüger, Landesgartenfachberater
Gartenfreund März 2015
chen
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
3
Dateigröße
283 KB
Tags
1/--Seiten
melden