close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausgabe als PDF

EinbettenHerunterladen
ASCHEBERG
LOKALES
SPORT
Der Jugendtreff „Charlie Brown“
feiert am Samstag sein 30-jähriges
Bestehen. SEITE 2
Die närrische Zeit ist mit dem
JCC-Karneval und dem Rosenmontagszug zu Ende gegangen. SEITEN 3/4
Der TuS Ascheberg veranstaltete am
Karnevalswochenende acht Turniere
für Jugendfußballteams. SEITE 5
Dreingau Zeitung
Mittwoch, 18. Februar 2015
110. Jahrgang / Nr. 14 / O2469
ZEITUNG FÜR DRENSTEINFURT, RINKERODE, WALSTEDDE, SENDENHORST, ALBERSLOH, ASCHEBERG UND DAVENSBERG
D a s lo k a le We t t e r
Dr. Kurt und Dr. Sabine
Omland setzen sich seit vielen Jahren engagiert für die
Erinnerungskultur in Stewwert ein.
Foto: Wiesrecker
Mittwoch: zunächst neblig, später kommt
die Sonne raus, Temperaturen bis 7 Grad
Donnerstag: heute recht freundlich mit
viel Sonnenschein, dazu um 9 Grad
Freitag: den ganzen Tag bedeckt, es soll
regnen und ist zudem windig, nur 6 Grad
Drensteinfurt,
HammerStraße
Straße15
15
Drensteinfurt, Hammer
Tel. :0025
2508/91
08/ 912121
Tel.:
Bauernstuten
Bauernstuten
Sie mehr.
Mit uns erlebenn Sie mehr.
lockerer, milder Weizenstuten
Weizenstuten
kräftiger Kruste,
mit Schmalz mit
gebacken
mit
Schmalz gebacken, lange
2,40 €
750g
Frischhaltung,
mildes Aroma
+ 2 Bauernbrötchen
Mit uns erlebe
750 g
Jeden Sonntag ofenfrische
Brötchen
von 8.00 –geöffnet
11.00 Uhr
Jeden Sonntag
www.toptravel.de
www.toptravel.de
von 8.00Hammer
– 11.00
Uhr
Drensteinfurt,
Straße
15
Drensteinfurt,
Hammer
Tel. : 0 25 08/ 91
21 Straße 15
Tel. : 0 25 08/ 91 21
Sandstrasse
Ascheberg Tel. 02593/9299790
Tel. 02593/9299790
Sandstrasse 37
37
Ascheberg
Marienstrasse
Drensteinfurt
Tel. 02508/9934840
Marienstrasse 37
44
Drensteinfurt
Tel. 02508/9934840
Sandstrasse
Ascheberg Tel. 02593/9299790
A.-v.-Droste-Hülshoff-Str. 3
Münster-Roxel
A.-v.-Droste-Hülshoff-Str.
Münster-Roxel Tel. 02534/3279500
Tel. 02534/3279500
Marienstrasse 4 Drensteinfurt Tel. 02508/9934840
A.-v.-Droste-Hülshoff-Str. 3 Münster-Roxel Tel. 02534/3279500
Bezirksbeamter mit
Fingerspitzengefühl
Polizist Rudi Terberl geht in den Ruhestand
Sendenhorst • Für viele Bürger ist er der Freund und Helfer in Person: der Bezirksbeamte für Sendenhorst, Rudi
Terberl. Nun wird er in den
Ruhestand verabschiedet.
Ihm sei es in seiner Amtszeit immer sehr wichtig gewesen, dem Bürger respektvoll gegenüber zu treten, sagt
er – auch wenn dies durch
die Umstände manchmal erschwert wurde, zum Beispiel
bei Freiheitsentzug oder der
Ahndung von Ordnungswidrigkeiten. „Hierbei ist dann
besonderes Fingerspitzengefühl gefragt.“ Letztendlich
aber müsse man die Tätigkeit
eines Bezirksbeamten eher
mit den Aufgaben eines Sozialarbeiters vergleichen.
Rudi Terberl wurde
im März 1953 in Sendenhorst
geboren
und absolvierte seine erste Ausbildung
zum Rechtsanwaltund Notargehilfen,
bevor er anschließend 1971 in den
Polizeidienst
eintrat.
Sein
We g
führte ihn von Münster über
Wuppertal und Köln nach
Sendenhorst, wo ihn die
Menschen auch privat kennen und als neutralen Menschen schätzen lernten. Ab
2001 wurde er zunächst für
den Bezirksdienst in Albersloh und Rinkerode eingesetzt, seit 2011 dann für den
Ortsteil Sendenhorst.
Rudi Terberl verlässt den
Polizeidienst nun mit einem
lachenden und einem weinenden Auge. Seine Arbeit
und die Nähe zum Bürger
hätten ihm immer sehr viel
Freude bereitet – besonders,
wenn es durch Präventionsarbeit erst gar nicht zum Unfall oder zur Straftat gekommen sei. „Doch
jetzt freue ich mich
auch darauf, mit
meiner Frau das
Walken, Radfahren und Reisen
zu genießen“, so
Terberl. Außerdem
würden sich seine
Enkelkinder
über
mehr Zeit mit ihren
Großeltern sehr freuen. • as
Rudi
Terberl
geht mit einem
lachenden und
einem
weinenden Auge
in den Ruhestand. Foto: as
Bauernstuten
Bauernstuten
lockerer, milder Weizenstuten
lockerer,
milder
Weizenstuten
mit Schmalz
gebacken
mit Schmalz gebacken
2,40 €
750g
750g
2,40 €
„Keine Kurzen für die Kurzen“
rungen in die Jugendschutzstellen gab, liegt die Zahl
dennoch deutlich unter denen der ersten Jahre“, zieht
Landrat Dr. Olaf Gericke
ein Fazit der Aktion „Keine
Kurzen für die Kurzen“. Bei
den närrischen Veranstaltungen waren die Streifen der
örtlichen
Ordnungsämter,
der Jugendämter und der Polizei gemeinsam unterwegs.
+
+ 22 Bauernbrötchen
Bauernbrötchen
gratis
gratis
Das Gebäude
mit Leben und
Geschichte erfüllen
Jeden Sonntag ofenfrische
Jeden
ofenfrische
Hammer
Str. 15 · Sonntag
48317
· Tel. 0 25
08/12 61
Brötchen
vonDrensteinfurt
8.00 – 11.00
Uhr
Brötchen von 8.00 – 11.00 Uhr
Wochenendangebot
vom 19.02. - 21.02.2015
Schinkenschnitzel
ideal für Pfanne und
Backofen
Drensteinfurt • Auf dem
Wohnzimmertisch liegen
alte Fotos, Plakate und
Schriftstücke. Seit vielen Jahren widmet das
Ehepaar Omland einen
Großteil seiner Freizeit
der Erhaltung und Pflege
der alten Synagoge. Vor
25 Jahren, am 22. Februar
1990, wurde mit elf Mitgliedern der Synagogenverein gegründet.
Als Dr. Kurt Omland 1964 als
Lehrer an die damalige Drensteinfurter Volksschule kam,
wusste er noch nichts von der
Synagoge. Erst 20 Jahre später erfuhr das Ehepaar durch
Pfarrer Walter Gröne von deren Existenz und schwieriger
Lage: Ihr drohte das Aus.
Daraufhin beantragte Gröne
die vorläufige Unterschutzstellung des historischen
Gebäudes. 1984 gab es einen
Kaufinteressenten, der die
Synagoge umbauen wollte.
Man entschloss sich, aktiv
zu werden. „Wir wollten
das Gebäude mit Leben und
Geschichte erfüllen“, berichtet Dr. Sabine Omland. 1985
stimmte der zuständige Kulturausschuss dem Antrag auf
Denkmalschutz für die ehemalige Synagoge, die 1988 in
den Besitz der Stadt überging,
zu. Gleichzeitig startete die
Restaurierung, die fünf Jahre
dauern sollte.
Für die frisch promovierte
Drensteinfurterin
begann
damals eine umfangreiche
Recherche. In diversen Archiven wurde sie fündig. So
gelang es Omland, Kontakt
zur einzigen Überlebenden
der ursprünglich zehn deportierten jüdischen Bewohner
herzustellen. Herta Salomon,
verheiratete Herschkowitsch
und nach Israel ausgewandert, entsprach ihrer Bitte
und schickte einen umfangreichen Bericht über das Leben der Juden in Stewwert.
Sie berichtete von Kindheit,
Schule und insbesondere
1 kg
6,98 E
1 kg
5,98 E
100 g
1,68 E
Schinkenbraten
Vor 25 Jahren wurde der Verein zum Erhalt der alten Synagoge gegründet
vom Leben im KZ. Sabine
Omland erhielt ein unschätzbares Zeitdokument. 1992
konnte sie Herschkowitsch
in Israel besuchen. „Das war
bewegend und schön“, erinnert sie sich an die Frau, die
nie ihren Mut verloren habe.
Gedenkstätte
Mittlerweile befand sich die
Synagoge wieder in ihrem
ursprünglichen Zustand. Die
in der Reichspogromnacht
zerstörte
Inneneinrichtung
fehlte allerdings. Sie wurde
bewusst nicht ersetzt, um an
die damaligen Gräueltaten
zu erinnern und damit dem
Gebäude den Charakter einer
Gedenkstätte zu geben.
1992 erfolgte die Einweihung. „Das war für mich der
Höhepunkt der vergangenen
Jahre“, bemerkt Kurt Omland. Mit dabei waren der damalige Innenminister, der israelische Botschafter und der
Landesrabbiner. Mit strah-
lenden Augen erzählt der
76-Jährige: „Das habe ich als
großen Erfolg verbucht, dass
so namhafte Persönlichkeiten
in Stewwert waren.“
In den vergangenen 25 Jahren fanden regelmäßig Veranstaltungen und Aktionen
in der Synagoge statt. Besonders in Erinnerung blieb
die Ausstellung über „Widerstände gegen den Nationalsozialismus im Münsterland“. „Damals bereicherten
wir die Ausstellung mit Dokumenten über Dr. Metzger
aus Drensteinfurt, der in der
Reichspogromnacht
ungeachtet der Gefährdung seines
eigenen Lebens jüdischen
Mitbürgern
Schutz
gewährte“, so Sabine Omland.
Anlässlich des Jubiläums
wird es im Juni eine Ausstellung in der ehemaligen Synagoge geben, in der anhand
von Fotos und Dokumenten
die Geschichte des Fördervereins
wieder
lebendig
wird. • mew
besonders magerer
Zuschnitt
Kochschinken
1A Metzgerqualität
Donnerstag Eintopftag
Grüne Bohnen mit Mettenden
Portion
3,00 E
Am Samstag gibt es bei uns
im Hof von 11.00-14.00 Uhr
leckere Rostbratwurst
vom Holzkohlegrill.
Sonntag,
22. Februar
11 - 16 Uhr
37 77 15
Nicht „einfach
Doppelpack im Haus Siekmann
weiter wie bisher“ Vom Jugendtheater des Sendenhorster Ensembles und dem Theater Filou
Haushaltsberatungen werden fortgesetzt
Sendenhorst • Allein beim
Rosenmontagszug in der
Vier-Türme-Stadt hat die Polizei neun stark alkoholisierte Jugendliche aufgegriffen,
die Kräften des Jugendamtes
übergeben werden mussten.
Im ganzen Kreis Warendorf
waren es insgesamt 18, im
Jahr 2014 aber nur sieben.
„Auch wenn es in diesem
Jahr wieder mehr Zufüh-
2,40 €
gratis
Drensteinfurt • Um den ersten Entwurf des Haushalts
2015 hatte es in den Ausschüssen zum Teil hitzige Debatten gegeben. Nun werden
die Beratungen fortgesetzt.
„Ich erwarte, dass wir diese
sachlich und ergebnisorientiert angehen“, so Bürgermeister Carsten Grawunder.
Die Vorschläge aller Parteien
hinsichtlich der Einsparmöglichkeiten liegen vor. „Diese
werden in den im Dezember
vorgestellten Entwurf eingearbeitet, wie es aus Sicht des
Bürgermeisters und der Verwaltung vernünftig und realisierbar erscheint“, heißt es in
einer Pressemitteilung.
Auf dieser Grundlage soll
dann im Haupt- und Finanzausschuss am 16. März sowie
im Rat am 23. März weiter
beraten und letztlich ein solider Haushalt verabschiedet
werden. Zuvor wird am 9.
März auch der Ausschuss für
Stadtentwicklung, Bau und
Umwelt tagen, weil sich in
dessen Zuständigkeit viele
große Maßnahmen wiederfinden, die einen erheblichen
Einfluss auf den Etat haben.
Mit dessen Genehmigung
durch den Landrat rechnet die Verwaltung noch im
April. „Ich bin zuversichtlich, dass sich die politischen
Vertreter im Rat ihrer Verantwortung für Drensteinfurt
bewusst sind und wir zu konstruktiven Beratungen kommen werden“, so Grawunder.
Ein „einfach weiter wie bisher“ hätte es laut Bürgermeister nicht geben können. Zu
hoch sei der Investitionsstau
im Bereich der Infrastruktur.
Damit die Gemeinde auch in
Zukunft ihren gesetzlichen
Aufgaben nachkommen und
trotzdem freiwillige Leistungen erbringen könne, müsse
jetzt mit Bedacht und Sorgfalt vorgegangen werden.
Sendenhorst • Mehrere Monate haben sie geprobt, jetzt
zeigen sie ihr Können am
Samstag, 7. März, im Haus
Siekmann in Sendenhorst.
Die Rede ist von fünf Jugendlichen vom Jugendtheater des Sendenhorster
Ensembles sowie neun Jugendlichen aus Beckum vom
Theater Filou. Unabhängig
voneinander haben sie eine
Theatervorstellung
entwickelt und einstudiert, die sie
nun gemeinsam vorstellen.
Die Kulturinitiative Filou
zeigt zunächst das Krimi-Dinnerstück „Bei Einladung
Mord“. Zum Inhalt: Eine Feier gerät außer Kontrolle. Die
Die Theatercollage
„Meeting Point“ wird
vom Jugendtheater des
Sendenhorster Ensembles
auf die Bühne gebracht.
Foto: pr
kostümierten Gäste verwandeln sich mehr und mehr in
ihre Charaktere. Dann wird
auch noch das Hausmädchen
Anastasia ermordet ...
Das Stück wurde von den
Jugendlichen selbst verfasst
und verspricht unter der Regie von Sabine Ibrahim Spannung und Humor.
Danach präsentiert das Jugendtheater des Sendenhorster Ensembles unter Leitung
von Regisseur Bart Hogenboom die Theatercollage
„Meeting Point“. Zum Inhalt: Fünf junge Erwachsene
unterschiedlicher Herkunft
begeben sich auf eine theatralische Reise zum Thema „Begegnungen“. Kleine fiktive
Geschichten wechseln sich
ab mit Bewegungsabläufen
und absurden Dialogen.
Die Veranstaltung findet
am 7. März um 19.30 Uhr im
Haus Siekmann statt. Karten
kosten an der Abendkasse 8
Euro, ermäßigt 6 Euro.
www.sendenhorster
-ensemble.jimdo.com
Dreingau Zeitung
8. Woche • Seite 2
Me r k b la t t
Aschermittwoch
Drensteinfurt
•12 Uhr: Seniorennetzwerk,
„Pottkieker“, Alte Küsterei
•16-18 Uhr: Café Kidz, „Berufsberatung“, Kulturbahnhof
•16.30-18.30 Uhr: VDK, Rentensprechtag, Kulturbahnhof
•17 Uhr: Eisenbahnertreff ‘99,
Sitzung, Gasthaus Averdung
•19.30 Uhr: Selbsthilfe für Suchtkranke, ev. Gemeindehaus
Rinkerode
•11 Uhr: Wortgottesdienst für
Kita-Kinder, Pfarrzentrum
•12 Uhr: KFD, Senioren-Mensa,
Gasthaus Arning
•17-18 Uhr: Caritas-Sprechstunde, Pfarrzentrum
•18-21 Uhr: Jugendtreff, Jugendheim
Walstedde
•19-21.30 Uhr: KFD, Farb- und
Stilberatung, Pfarrheim
Sendenhorst
•15-18 Uhr: Senioren-Computertreff, Seniorenbüro (Weststr.)
•19 Uhr: SPD, politischer Aschermittwoch, Gaststätte Zur Börse
Albersloh
•17-20.30 Uhr: DRK, Blutspende,
Ludgerus-Grundschule
Herbern
•15 Uhr: KFD, Spielenachmittag,
Pfarrheim St. Benedikt
•16-17 Uhr: Familienzentrum,
Computer-Sprechstunde
für
Senioren, Kita St. Benedikt
Davensberg
•18-21 Uhr: offener Jugendtreff, Pfarrheim St. Anna
Donnerstag
Drensteinfurt
•8-13 Uhr: Markt, Martinstraße
•9.30-11.30 Uhr: Mio-Elterncafé,
Kulturbahnhof
•15 Uhr: Verein zur Betreuung
von Demenzerkrankten, Angehörigen-Treff, Malteserstift
•16-18 Uhr: Café Kidz, „Flirtschule“, Kulturbahnhof
•18-21 Uhr: Spieltreff für Jugendliche und junge Erwachsene, Kulturbahnhof
•19-22 Uhr: KFD St. Regina, Töpferkursus, Werkstatt „Creativ“
in Tönnishäuschen
•20 Uhr: KFD, Vortrag „Darm
mit Charme“, Alte Küsterei
Walstedde
•18-21 Uhr: Jugendcafé (ab 13
J.), Fortuna-Vereinsheim
Sendenhorst
•9-10.30 Uhr: FIZ, Wiegestübchen, Die kleinen Strolche
(Hermann-Löns-Straße 12)
•14-18 Uhr: DRK, Seniorentreff,
DRK-Heim (Weststraße)
•18.30-20.30 Uhr: DRK, Tanzen
50 plus, DRK-Heim
Ascheberg
•14-18 Uhr: Wochenmarkt, Katharinenplatz
Herbern
•13-14 Uhr: Tafel, Lebensmittelausgabe, Jochen-Klepper-Haus
Freitag
Drensteinfurt
•16 Uhr: Landfrauen, zu Pelz
Mersmann, ab Bahnhof
•16 Uhr: Boulenachmittag für
Menschen mit und ohne Behinderung, Erlfeld
„Schachfreunde“,
•19
Uhr:
Abend für Jugendliche und Erwachsene, Kulturbahnhof
•19 Uhr: Sportabzeichen-Verleihung, Alte Post
Mittwoch, 18. Februar 2015
Wiedersehen
zum Abschied
Ascheberger Jugendtreff „Charlie Brown“
feiert sein 30-jähriges Bestehen
Nummern
besorgen
Für die Kleiderbörse
Rinkerode
•15.30-17 Uhr: Basar „Firlefanz
und fesche Fummel“, Warenannahme, Grundschule
Walstedde
•16.30-18.30 Uhr: Teenieclub,
„Super-Talent“, Pfarrheim
•19 Uhr: DFV, Mitgliederversammlung, Haus Volking
Sendenhorst
•8-12 Uhr: Markt, Kirchstraße
•9.30-12.30 Uhr: Malteser, Betreuung von Demenzpatienten, Malteser-Unterkunft
•15-17 Uhr: Basar „Rund ums
Kind“, Warenannahme, Kita
Stoppelhopser (Jahnstraße 1)
Ascheberg
•18-19 Uhr: Kleiderbörse, Nummernausgabe, Pfarrheim
Samstag
Drensteinfurt
•9-11.30 Uhr: MHD-Kleiderkammer (Sendenhorster Straße 6)
•12.30 Uhr: Drensteinfurter Sonnenstrahl, Brauerei-Besichtigung, ab Marktplatz
•15 Uhr: Kolping, Fahrrad-Pannenkursus für Frauen, bei
Zweirad Mürmann (Kleiststr.)
•16-18 Uhr: Selbsthilfegruppe
für Menschen mit psychischen
Erkrankungen, Kulturbahnhof
Rinkerode
•9-12 Uhr: Basar „Firlefanz und
fesche Fummel“, Verkauf,
Grundschule; 16.30-17.30 Uhr:
Waren- und Erlösausgabe
•15.30-17.30 Uhr: Samstagstreff,
Jugendheim
Walstedde
•16 Uhr: Kolpingsfamilie, Kochen für Männer, Pfarrheim
Sendenhorst
•14-17 Uhr: Basar „Rund ums
Kind“, Verkauf, Kita Stoppelhopser (Jahnstraße 1)
•17 Uhr: Vernissage „Fülle in der
Leere“, Kunstatelier Dr. Lydia
Brüll (Hoetmarer Str. 34)
Davensberg
•13 Uhr: Wanderfreunde 05, Davert-Erkundung und Grünkohl
essen, ab Gasthof Haverkamp
G ra t ula t io n
• Volker Plath vollendet am 19. Februar das 81. Lebensjahr.
Michael Franzke und Holger
Schlick (M.) verabschieden sich,
Nachfolger sind Tobias König (r.)
und Timo Adams (l.). Foto: Nitsche
Ascheberg • Zum Abschied gibt es ein Wiedersehen mit vielen alten Weggefährten. Wer
kommt, der kommt: So
lautet das Motto am
Samstag, 21. Februar, ab
19 Uhr in den „Charlie
Brown“-Räumen.
Denn dort wird gefeiert. Geburtstag und Abschied liegen
dabei ganz nahe beieinander.
Denn die Jugendeinrichtung
feiert ihren 30 Geburtstag.
Michael Franzke, Holger
Schlick, Manuela Hillebrand
und Jasmin Krüger hingegen
nehmen Abschied.
„Man geht mit einem lachenden und einem weinenden Auge“, gibt Michael Franzke zu, dass dieser
Schritt nicht leicht fällt. Er
war von Anfang an dabei
– engagiert, kreativ und tatkräftig. Ähnlich fühlt Holger
Schlick, der Franzke seit 15
Jahren bei der Tätigkeit in der
Jugendeinrichtung zur Seite
steht. Dennoch beruhigt es
sie, ihr „Baby“ in guten Händen zu wissen. Denn mit Tobias König und Timo Adams
haben sie zwei Nachfolger
gefunden, die sich schon jetzt
ins Zeug legen.
Auch wenn das bewährte
Viererteam nun geht, „sind
wir ja nicht ganz von der
Bildfläche
verschwunden
und schauen regelmäßig
vorbei“. Zudem werden die
beiden Neuen auch von der
Offenen Jugendarbeit Ascheberg (Oja) unterstützt. Eine
Tatsache, die Franzke und
seine Truppe beruhigt.
Nun freuen sie sich auf die
Party, bei der es locker und
leger zugehen soll, mit „Charlie“-Senioren und aktuellen
Besuchern sowie jeder Menge Musik. Eine musikalische
Reise durch drei Jahrzehnte.
Der Eintritt ist frei. • ben
Mitarbeit beim
Klimaschutzkonzept
In den Ferien
gut aufgehoben
Auftaktveranstaltung am 23. Februar
Das bietet die Offene Jugendarbeit an
Ascheberg • Im Herbst 2014
hat die Gemeinde den Auftrag erteilt, ein integriertes
Klimaschutzkonzept
für
Ascheberg zu erstellen. Dieses wird durch die Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt-,
Naturschutz und Reaktorsicherheit gefördert.
Die ersten Ergebnisse in
Form einer CO2-Bilanz für
das gesamte Gemeindegebiet
Ascheberg liegen nun vor.
„Diese möchten wir Ihnen
gerne in Form einer Auftaktveranstaltung am Montag,
23. Februar, um 18 Uhr im
Bürgersaal des Rathauses der
Gemeinde Ascheberg präsentieren“, heißt es in einer Einladung der Verwaltung.
Alle interessierten Bürger
sind eingeladen, sich an dem
weiteren Verlauf der Erstellung des integrierten Klima-
schutzkonzeptes aktiv zu
beteiligen. „Ihre Ideen und
Maßnahmenvorschläge zum
Klimaschutz vor Ort haben
Einfluss auf die Erstellung
des Konzeptes und die Umsetzung der Maßnahmen. Am
Abend der Auftaktveranstaltung werden erste Ideen gesammelt, die später im Rahmen von themenspezifischen
Workshops vertieft werden“,
heißt es da weiter.
Weitere Informationen zum
Klimaschutzkonzept sind online zu finden.
www.ascheberg.de
Ascheberg • Gute Nachrichten für alle Eltern: In Ascheberg sind ihre Kinder auch
in den Sommerferien 2015
bestens aufgehoben.
Vom 20. Juli bis zum 7. August übernimmt die Offene
Jugendarbeit Ascheberg (Oja)
werktags zwischen 7.45 und
17 Uhr die Betreuung. Zum
zweiten Mal. „Unser Debüt
im Vorjahr ist super angekommen“, erklärt Oja-Mitarbeiter Dirk Hermann. Dabei
wurde jedoch festgestellt,
dass es wichtig ist, die Eltern
früh zu informieren. „Das
gibt ihnen Planungssicherheit. Deshalb können Eltern
ihre sechs- bis zwölfjährigen
Kinder schon jetzt unter Tel.
(02593) 7821 anmelden.“
Dabei wartet die Oja mit
einem variablen Modell auf.
So kann wahlweise für den
kompletten Zeitraum ge-
bucht werden, tage- oder aber
auch wochenweise. Auch ein
Mittagessen kann mitgebucht
werden. Dabei steht jede Woche unter einem besonderen
Thema und endet freitags jeweils mit einer kleinen Feier.
Neben dieser dreiwöchigen
Betreuung – die ersten drei
Ferienwochen
übernimmt
das wie gewohnt die Übi der
Lambertus-Grundschule
–
gibt es natürlich auch das beliebte Oja-Ferienprogramm.
„Hier haben sich schon einige Vereine gemeldet“, informiert Hermann. Gerne dürfen
sich jedoch weitere Gruppen
mit Angeboten dabei einbringen.
Die Details zu Ferienbetreuung und Sommerferienprogramm finden sich dann
in dem bewährten Heftchen,
das in der zweiten Maihälfte
erscheint. • ben
Karneval beim Turnen
Thamm gewählt,
Meise geehrt
Versammlung der Kolpingsfamilie Walstedde
Beim Kinderturnen des SV Rinkerode, das Maaike Schimannek-Richter leitet, wurde ein Karnevalsfest gefeiert. Die Sporthalle verwandelte sich in eine Manege, in der sich jeder stolz zu präsentieren
wusste. Die Kinder kamen in verschiedenen und ideenreichen Kostümen. Es gab ein buntes Programm mit Musik zum Thema Karneval, dazu zählten Tanzspiele, Clownswettkämpfe und Kostümfangen.
Das nächste Kinderturnen ist am Montag, 23. Februar. Dann können
sich wieder alle Grundschulkinder bei Spielen und vielfältigen Bewegungsaufgaben mit Spaß sportlich betätigen. Weitere Infos gibt
es bei Schimannek-Richter, Telefon (02538) 915877.
Foto: pr
Walstedde • Mit ihrem
langjährigen
Vorsitzenden
Hans-Jürgen Thamm an der
Spitze bestätigte die Kolpingsfamilie am Samstag den
gesamten Vorstand im Amt.
Von Menschlichkeit, Gastfreundschaft und Zuverlässigkeit handelte die Geschichte, mit der Thamm
die Generalversammlung im
Pfarrheim eröffnet hatte.
Die Vorstandswahlen durch
die 27 Anwesenden ergaben
keine Neuerungen. Hans-Jürgen Thamm zur Seite steht
als zweite Vorsitzende Anne
Meise.
Heinz
Gottmann
bleibt stellvertretender Vorsitzender. Bestätigt wurden
auch Kassenführerin Gaby
Gottmann,
Schriftführer
Horst Möllmann und Pressewart Rainer Hoffstedde.
Auch die Bereichsleiter
bleiben für weitere drei Jahre
in ihrem Ämtern: für Kirche
und Soziales Rita Rosen-
dahl, für Familie Anne Meise und Hans-Jürgen Thamm,
für die Radfahrgruppe Theo
Bulk, für die Kochgruppe
Heinz Gottmann, für Umwelt Hans-Jürgen Thamm,
für Banner/Adjudantenteam
Willi Meise und Friedhelm
Wöhe. Neu gewählt wurde
mit Alfons Krellmann ein
zweiter Kassenprüfer, der gemeinsam mit Mathilde Bulk
die Finanzen überwacht.
Für 50 Jahre Mitgliedschaft
geehrt wurde Willi Meise.
„Du hast dich stets in die
Gemeinschaft
eingebracht,
in besonderer Weise bei der
Schrottund
Altkleidersammlung und durch dein
Amt als Bannerträger“, lobte
Thamm den Geehrten.
Mit einer Diaschau von Paul
Bolmerg über die Aktivitäten
des Jahres 2014 und neuen
Bildern aus Indien von Pater
Johny endete die Versammlung. • mew
Ascheberg • Die Winterpause ist endlich vorbei, das
Basarteam krempelt ein weiteres Mal die Ärmel hoch.
Denn am Samstag, 14. März,
steigt die nächste Ascheberger Kleiderbörse.
Wer dort gut erhaltene Kinderkleidung der kommenden
Saison in den Größen 50 bis
188 sowie Spielzeug und
andere Kinderartikel verkaufen möchte, der sollte sich
den kommenden Freitag, 20.
Februar, vormerken. Dann
findet von 18 bis 19 Uhr die
Nummernausgabe im Pfarrheim St. Lambertus statt.
75 Einzelteile darf jeder Anbieter verkaufen. Die Annahme der Artikel ist am Freitag,
13. März, von 9 bis 11 Uhr
und von 14 bis 15.30 Uhr im
Pfarrheim. Der Verkauf ist
am Samstag, 14. März, von
9 bis 12 Uhr. Nicht verkaufte Artikel können dann von
17.30 bis 18.30 Uhr wieder
abgeholt werden. Weitere
Auskünfte zum Basar erteilt
Barbara Ringe, Tel. (02593)
982889. • ben
www.st-lambertus-ascheberg.de
Ferien auf
Haus Heidhorn
Davensberg/Rinkerode• Eine
viertägige Ferienfreizeit bietet die Nabu-Naturschutzstation vom 7. bis 10. April für
Kinder von sechs bis zehn
Jahren auf Haus Heidhorn
an. Es gibt an jedem Tag von
9 bis 14 Uhr ein anderes Programm. Die Kosten betragen
64 Euro (56 Euro für Nabu-Mitglieder) ohne Verpflegung. Anmeldung unter Tel.
(02501) 9719433.
Polizeiberich t
Autoscheibe
eingeschlagen
Ascheberg • Unbekannte haben am Montag zwischen 7
und 13 Uhr die Seitenscheibe
eines am Rheinsbergring geparkten schwarzen Fiat eingeschlagen. Aus dem Auto
wurden Bekleidungsgegenstände entwendet. Der Schaden beträgt 850 Euro.
Hinweise: Tel. (02591) 7930.
Meerschweinchen gefunden
Drensteinfurt • Dem Fundbüro der Stadt wurde ein Meerschweinchen gemeldet. Der Eigentümer kann sich beim Bürgerbüro, Tel. (02508) 995-124, -125 oder -156 melden.
Verkleidet gefeiert
Trägerauflage:15.942
16.507
Trägerauflage:
Auflagenkontrolle durch WirtschaftsAuflagenkontrolle
durch Wirtschaftsprüfer nach den Richtlinien
von BVDA
prüfer
nach
Richtlinien
und BDZV
(1.den
Quartal
2013) von BVDA
und
BVDZ (1. Quartal
2013) mittwochs
Erscheinungsweise:
wöchentlich
Erscheinungsweise:
Herausgeber und Verlag:
wöchentlich
k + s Verlags-mittwochs
und Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG
Herausgeber
und8-11
Verlag:
Neubrückenstraße
Münsterund Vertriebsk48143
+ s VerlagsTel. 0251 / 592
- 68&68
gesellschaft
mbH
Co. KG
Fax
0251
592- 90Drensteinfurt
- 87 35
Markt 1 •/ 48317
www.kus-muenster.de
Druck: Lensing-Wolff-Druck, Münster
Anzeigenleiter
Anzeigen:
Ulrich Wächter
Ulrich
Wächter (Anzeigenleiter)
Trägerauflage:
16.507
Redaktion:
Auflagenkontrolle
durch WirtschaftsKerstin
Haag (Beratung)
Nicole
Evering
prüfer0nach
den Richtlinien
von BVDA
Tel.:
25 08/99
03-12
Druck:
und BDZV (1. Quartal 2013)
0
25
08/99
03-0
Gebr.
Lensing
GmbH
&
Co.
KG
Erscheinungsweise: wöchentlich mittwochs
Fax:
0 25 08/99
03-40
Harkortstr.
6
Herausgeber
48163
Münster und Verlag:
Mail:
anzeigen@dreingau-zeitung.de
k + s Verlags- und Vertriebs-
Anzeigenpreisliste
gesellschaft mbH & Co. KG
Redaktion:
Nr.
29a vom 01.03.2013
Neubrückenstraße
8-11
Nicole Evering (V.i.S.d.P.)
Für
unverlangt
48143
Münster eingesandte Manuskripte
Matthias
Kleineidam
und
telefonisch
übermittelte
Tel. 0251
/ 592 - 68
68(Sport) Anzeigen
Tel.:
0 25/ 59208/99
keine
Gewähr.
Unaufgefordert
eingesandFax 0251
9003-99
- 87 35
te
und
veröffentlichte
Manuskripte geben
www.kus-muenster.de
Fax: 0 25 08/99 03-40
nicht immer
die Meinung der Redaktion
Mail:
redaktion@dreingau-zeitung.de
Anzeigenleiter
wieder. Mitglied im Bundesverband Deut-
Ulrich Wächter
scher Anzeigenblätter e. V. (BVDA). CopyVertrieb:
right
für
alle08/99
Textbeiträge
Redaktion:
Tel.:
0 25
03-11 und gestalteten
Anzeigen
beim VerNicole Evering
Fax:
0 25 08/99
lag. Nachdruck
nur03-40
Druck:
www.dreingau-zeitung.de
mit ausdrücklicher
Gebr. Lensing GmbH & Co. KG
Karnevalistische Stimmung herrschte am vergangenen Samstag
auch bei den Gästen beim „Tag für mich“ im Malteserstift St. Marien
in Drensteinfurt. Zu den alten Schlagern wurde geklatscht, geschunkelt und natürlich auch kräftig mitgesungen. Ein weiteres Angebot
des Café Malta im Netzwerk Demenz gibt es am morgigen Donnerstag, 19. Februar. Alle Angehörigen und Begleiter von Menschen mit
Demenz sind zur Kaffeerunde ins Malteserstift eingeladen. Ab 15
Uhr stehen Kaffee und Kuchen bereit. Hier kann ganz unverbindlich
ein gemütlicher Nachmittag verbracht werden.
Foto: pr
Genehmigung.
Anzeigenpreisliste
Harkortstr. 6
48163
Münster
Nr.
31 vom
01.01.2015
Anzeigenpreisliste
Für
unverlangt eingesandte Manuskripte
Nr. 29a
vom 01.03.2013
und
telefonisch
übermittelte Anzeigen
Für unverlangt
eingesandte Manuskripte
keine
Gewähr. Unaufgefordert
eingesandund telefonisch übermittelte Anzeigen
te
und veröffentlichte Manuskripte geben
keine Gewähr. Unaufgefordert eingesandnicht
immer
die
Meinung
der
Redaktion
te und veröffentlichte Manuskripte
geben
wieder.
Mitglied
Budesverband
Deutnicht immer
die im
Meinung
der Redaktion
wieder.
Mitglied im Bundesverband
Deutscher
Anzeigenblätter
e. V. (BVDA). Copyscher
Anzeigenblätter
e.
V.
(BVDA).
Copyright für alle Textbeiträge und gestalteten
right für alle Textbeiträge und gestalteten
Anzeigen
beim VerAnzeigen beim Verlag.
nur
lag. Nachdruck
Nachdruck nur
mit
mit ausdrücklicher
ausdrücklicher
Genehmigung.
Genehmigung.
Dreingau Zeitung
8. Woche • Seite 3
Kinderkleiderund Spielzeugbasar
Mittwoch, 18. Februar 2015
Beim Umzug in Frechen dabei
Zum ersten Mal in der Dreingau-Halle
Drensteinfurt • Der bei
Schnäppchenjägern beliebte
Kinderkleider- und Spielzeugbasar findet am Samstag, 14. März, statt – und
zwar zum ersten Mal in der
Dreingau-Halle. Angeboten
werden von 9 bis 12 Uhr
gut erhaltene Frühjahrs- und
Sommerkleidung, Spielzeug,
Kinderwagen und Fahrzeuge.
Anbieter können ihre saubere und in Mode noch aktuelle, etikettierte Ware am
Freitag, 13. März, von 15
bis 17 Uhr nur in beschrifteten Wäschekörben abgeben, die Annahme ist auf
50 Teile beschränkt. Helfer
dürfen 75 Teile abgeben. Jeder Anbieter muss selbst für
die Auszeichnung der Ware
sorgen (vorzugsweise mit
an einem Band befestigten
Pappschildern). Waren, die
getackert, oder mit Stecknadeln befestigt sind, werden
nicht angeboten. Übrigens:
100-Euro-Scheine werden am
Basartag nicht angenommen.
Die Teilnahmebedingungen
können auch auf der Homepage www.basar-drensteinfurt.de nachgelesen werden.
Die Anbieternummer der
letzten beiden Basare behalten ihre Gültigkeit. Neue
Nummern gibt es online, per
E-Mail an basar-drensteinfurt@t-online.de oder unter
Tel. 0157/30719708. Hier
können sich auch gerne weitere Helfer melden.
Die nicht verkaufte Ware
kann am Samstag von 16
bis 17 Uhr abgeholt werden.
Nicht Abgeholtes wird als
Spende angesehen. 20 Prozent des Erlöses erhalten die
Grundschule und eine Kita.
Winterwanderung
Zur traditionellen Winterwanderung trafen sich die Rinkeroder KFDFrauen am vergangenen Mittwoch. Bei gutem Wetter ging es vom
Dorfplatz aus querfeldein durch die Davert. Zielsicher geführt durch
Gitti Voss, wurde das Landhaus Kessler nach einem dreistündigen
Marsch erreicht. Gemeinsam mit einer kleineren Radgruppe ließen
sich alle ein herzhaftes Abendessen gut schmecken.
Foto: pr
Morsche Bäume
werfen Schatten
Fällaktionen in der Drensteinfurter Innenstadt
Drensteinfurt • Zwei Mal
jährlich müssen Stadtbäume
untersucht werden. Die Gärtner des Bauhofes sehen sich
vor allem die großen Bäume,
die wenig Platz zur Entfaltung haben oder zu dicht an
Gebäuden stehen, sehr kritisch an. „Schäden an Kellermauern gilt es zu verhindern,
und allzu viel Beschattung
von Fenstern ist nicht zulässig. Pilzbefall und Baumhöhlen, die die Standsicherheit
reduzieren, dürfen nicht toleriert werden“, heißt es in
einer Mitteilung der Stadt.
Aus diesem Grund müssen in der Innenstadt von
Drensteinfurt neun Bäume
durch einen Baumkletterer
gefällt werden. Es handelt
sich um drei Platanen an der
Einmündung der Marien- in
die Bahnhofstraße. Eine alte
Linde auf dem Friedhof ist
morsch. Fünf Amerikanische
Eichen, zwei auf dem Merscher Weg und drei an der
Hammer Straße, stehen unmittelbar an Wohnhäusern.
Am Kreisverkehr der Sendenhorster Straße werden
zwei Pappeln mittels Hubsteiger stückweise abgetragen. Sie stehen dicht am Erlebach, also an einem feuchten
Standort. Die Gefahr wächst,
dass die Stämme hohl und
damit morsch werden.
„Frechener Fasteleer ganz groß“: So lautete in diesem Jahr das Motto des Karnevalsumzuges in Frechen/Köln, an dem die Spielmannszüge
aus Rinkerode und Walstedde gemeinsam teilgenommen haben. Bei strahlendem Sonnenschein wurde während der närrischen Veranstaltung und natürlich auch noch anschließend bis spät in den Abend hinein zusammen gefeiert. Foto: pr
Super Stimmung bei der Prunksitzung des Junggesellen Carneval Clubs in der Festhalle Volkmar
Drensteinfurt • Super
Stimmung erlebten am
Samstagabend in der
Festhalle Volkmar beim
Junggesellen-Karneval die
zahlreichen Besucher, die
der Einladung zur Prunksitzung gefolgt waren.
Auch für Sitzungspräsident
Thomas Hunsteger lautete
die Bilanz schlicht: „Man
muss dabei gewesen sein, es
war wieder ganz toll.“
Bereits beim Einzug des
Prinzenpaares Daniel Möllers und Katharina Zielke sowie des Elferrates stand das
Publikum auf den Stühlen.
Im Verlauf des jecken Programms, bei dem Bürgermeister Carsten Grawunder als
bärtiger Zwerg verkleidet sogar als Teil der Jury eine kleine Gastrolle inne hatte, fand
auch wieder der beliebte Kostümwettbewerb statt.
Diesmal gewann das Team
„Pop Art Comic“ und durfte
sich über einen Verzehrgutschein in Höhe von 50 Euro
freuen. In Sachen Verkleidung hatte sich aber auch
der Hofstaat etwas einfallen
lassen. Während ein Teil der
Herren als Elferrat auf der
Bühne saß, hatten sich die
Damen als stilechte Avantgardisten verkleidet.
Auch das bunte Programm
bot wieder zahlreiche Höhepunkte. Die Aaseenixen
Blutspende in
Drensteinfurt
Drensteinfurt • Ein Blutspendetermin des Deutschen
Roten Kreuzes findet am
nächsten Mittwoch, 25. Februar, von 16.30 bis 20.30 Uhr
in der Christ-König-Schule
an der Sendenhorster Straße
statt. Spenden darf jeder gesunde Einwohner ab 18 Jahren, Erstspender dürfen dabei
höchstens 68 Jahre alt sein.
Zum Termin ist der Personaloder der Blutspendeausweis
mitzubringen.
Neue Kurse in Drensteinfurt
Sie wollen ...ein paar Worte
Englisch mit Ihren Enkeln
sprechen? ...englische Begriffe verstehen, die uns
täglich begegnen? ...sich auf
Reisen verständigen? ...in
Gesellschaft aktiv sein und
geistig am Ball bleiben?
Rinkerode • „Kolping on
tour“ lautet der diesjährige
Leitfaden im Programm der
Kolpingfamilie
Rinkerode.
Im Zuge dessen wird allen
interessierten Mitgliedern sowie Gästen eine Besichtigung
der Zementfabrik Dyckerhoff
in Lengerich sowie des Stahlwerks in Georgsmarienhütte
angeboten. Am Dienstag, 31.
März, wird die Gruppe um
8.30 Uhr am Bahnhof Rinkerode mit dem Bus aufbrechen. Die Teilnehmer sollten
mindestens zwölf Jahre alt
sein. Festes Schuhwerk ist
zu tragen. Die Besucherwege
sind nicht mit einem Rollator
oder Rollstuhl befahrbar. Personen mit Herzschrittmacher
sowie schwangere Frauen
dürfen nicht teilnehmen. Die
Kosten betragen 25 Euro (30
Euro für Nichtmitglieder).
Anmeldung bis zum 1. März
bei Rolf Himmelmann, Tel.
(02538) 914753 (AB).
„Es war wieder ganz toll“
Englisch für „Senioren“
- Treffen ein Mal pro Woche
- die Kurse finden tagsüber
in kleinen Gruppen statt
- Für Anfänger sind keine
Vorkenntnisse nötig
- direktes Sprachtraining
- gehirngerechtes Lernen
- Mindestalter: 50 Jahre
- Anfänger od. Auffrischung
Kolpingfamilie
unterwegs
Über
die
nächste
Informationsveranstaltung in
Drensteinfurt informiert Sie:
Herr Manfred Wälz, M.A.
Gratis-Tel.: 0800 3 55 21 23
ELKA Erfolgreich lernen
Konzepte im Alter
Internet: www.elka-lernen.de
Treffen der
Eisenbahner
Drensteinfurt • Der Eisenbahnertreff ‘99 veranstaltet
seine nächste Sitzung am
heutigen Mittwoch in der Gastätte Averdung. Um 17 Uhr
werden die Mitglieder am
Ladestrang zu Gesprächen
und Diskussionen erwartet.
Für diese Verkleidung als „Pop Art Comic“
gab‘s den ersten Preis beim Kostümwettbewerb. Mit in der Jury auch Bürgermeister Carsten Grawunder (2.v.l.). Foto: Kulke
sind aus dem Drensteinfurter
Karnevalsprogramm ebenso
wenig wegzudenken wie das
Männerballett aus Beckum.
Für Begeisterung sorgte Sängerin Marie-Christine Laudick. Titel wie „Amsterdam“
von Helene Fischer ließen
die Gäste lautstark mitsingen. Auch der Auftritt des
Vorstandes, die eine Drensteinfurter Après-Ski-Party in
Form einer Playback-Show
nachstellten, bot weitere unterhaltsame Höhepunkte.
Natürlich
durfte
beim
JCC-Karneval auch der närrische Rückblick auf das
vergangene Jahr nicht fehlen. Als „Die drei lustigen
Regenschirme“
verkleidet,
erinnerten Philipp Kramer,
Thomas Dudek und Stephan
Grewe unter anderem daran,
Anzeige
Ne u e s a u s der G eschäftswelt
Ab Februar werden die speziellen ELKA-Kurse auch in Drensteinfurt durchgeführt. Foto: pr
dass der Wahlsonntag auf das
Bauernschützenfest fiel und
einige Gäste nach dem Frühschoppen direkt ins Wahllokal gegangen waren.
Die tolle Stimmung des
Abends setzte sich auch bei
der anschließenden öffentlichen Karnevalsparty bis spät
in die Nacht fort. • fk
>> weitere Bilder im Internet:
www.dreingau-zeitung.de
Drensteinfurt • Zu viel Grammatik, zu große Gruppen und
das Gefühl, mit den jüngeren
Teilnehmern nicht mithalten
zu können: Dies sind in der
Erwachsenenbildung oft die
Gründe für ältere Teilnehmer,
einen Sprachkursus abzubrechen. Die „ELKA“-Schule geht
mit ihrem Konzept neue Wege.
„Unter
50-Jährige
kommen bei uns gar nicht in einen Kursus – außerdem ist
bei maximal zehn Teilnehmern Schluss“, berichtet Jürgen Schmidt, einer der ELKA-Gründer. In den Kursen
wird Grammatik nur am Rande
behandelt. Viel wichtiger ist
dort das Einüben von Dialogen – die übrigens jeder Teilnehmer auf CD bekommt und
somit auch daheim üben kann.
„Bei uns herrscht eine sehr
persönliche Atmosphäre, und
die Gruppen sind klein. Es ist
einfach ein unkompliziertes
Lernen. Für Kaffee und andere
Getränke ist immer gesorgt“,
so Manfred Wälz, Leiter des
ELKA in Drensteinfurt.
„Ältere Menschen lernen
anders als etwa Jugendliche.
Wer dies nicht berücksichtigt,
wird den Älteren einfach nicht
gerecht“, so fasst Wälz das
Erfolgsgeheimnis zusammen.
„Außerdem schafft es kein
Mensch, sich 90 Minuten am
Stück zu konzentrieren. Daher
ist bei uns die Pause von 15
Minuten obligatorisch.“
Voraussetzungen brauchen
die Interessenten keine. Wälz:
„Wichtiger ist der Wille, sich
gemeinsam mit Gleichaltrigen
geistig fit zu halten und etwas
zu lernen, was tatsächlich angewendet werden kann.“
Bevor neue Kurse gestartet
werden, werden für alle Interessierten
Informationsveranstaltungen
durchgeführt.
Wann und wo dieser Termin
in Drensteinfurt stattfindet,
kann man direkt bei ELKA, Tel.
(0800) 3552123 (gebührenfrei) erfragen.
• Baustoffe
für den
Pflastersteine
Neu-, Um- und Ausbau
• Terrassenplatten
• Gipskarton
• Natursteinmauern
• Klemmfilz
Zierkiese
•• Ständerwerk
• OSB-Platten
Boden-, Mulch-,
Kalksteinschotter
• Latten
und Schalung
• Kanthölzer
Verlegesplitt
•• Zubehör
und mehr
vieles mehr
und vieles
Freie Plätze
für Babysitter
Drensteinfurt • Sieben Jugendliche haben am Freitag
im Kulturbahnhof begonnen, sich zu Babysittern
ausbilden zu lassen. Im von
der Familienbildungsstätte
Ahlen angebotenen Kursus
unter Leitung von Maaike
Schimannek-Richter können
noch fünf interessierte Jugendliche ab 13 Jahren aufgenommen werden. Die Gebühr
beträgt 30 Euro. Infos unter
Tel. (02382) 91230. • bm
Englischkurse für
Menschen über 50
Persönlicher Unterricht in Kleingruppen
Baustoffe & Baumarkt
Konrad-Adenauer-Straße 17
48317 Drensteinfurt
Telefon 02508/9823-0
www.elkendorfgmbh.de
Ascheberg - Bultenstr. 22 und
ster Str. 12
Drensteinfurt - Sendenhor
Bitte
vorbestellen!
Frische
An
Heiligabend frisch für Sie hergestellt
Schweinerouladen
Schlesische
Weisswurst
aus der zarten Oberschale
Frischer
Maredo
100 g
Schweinerollbraten o. Schweinegulasch
Roastbeef
oder
Rumpsteak
aus den kernigen
Stücken
der Schulter
besonders saftig und kräftig im Geschmack
Vom deutschen Jungbullen
4.29
0.55
3.29
100 g 3.19
1 kg
aus herzhaft gewürztem Kalb- und Schweinefleisch
1 kg
Maredo
Rinderbratenoder Rinderhüftsteaks
Rinderhüfte
nur aus dem Bug
herzhaft und saftig
1 kg
6.99
2.19
1 kg
5.29
7.99
100 g
Zarte
Frische
Hähncheninnenfilets
Rinderrouladen
HKL A, besonders zart und kalorienarm
aus dem Kernstück vom deutschen Jungbullen
Frau Antje
Frisches
Holländische Butter
Hähnchenbrustfilet
1 kg
0.99
5.49
250A,
g das
Packung
100 g = 0.40
Hkl.
zarteste vom Hähnchen
statt 1.79
1 kg
Mc Cain
Krombacher,
Warsteiner, Veltins, Brinkhoffs No.1
Golden
20
x 0,5 l/24 Longs
x 0,33 l zzgl. Pfand
450 g Beutel
1 kg = 2.22
Literpreis = 1.00/1.26
Erdinger Weißbier
Coca-Cola,
Fanta, Sprite usw.
versch. Sorten
12
x 1,0 l zzgl. Pfand
20 x 0.5l zzgl Pfand
Literpreis = 0.67
1l = 1.40
Krombacher
versch. Sorten
20 x 0.5l/24 x 0.33l zzgl Pfand
1l = 1.08/1.36
1.00
9.99
13.99
7.99
statt 1.79
10.79
Dreingau Zeitung
8. Woche • Seite 4
Mittwoch, 18. Februar 2015
Informationen
aus erster Hand
Patientenakademie im St. Josef-Stift
Sendenhorst • „ Menschen
sind uns wichtig“: Dieser
Slogan ist für das Ärzte- und
Mitarbeiterteam am St. JosefStift keine leere Worthülse.
Mit der im vergangenen Jahr
gestarteten Patientenakademie wollen Fachleute und
Mediziner auch in diesem
Jahr alle Interessierten aus erster Hand informieren.
Thematisch klar umrissen,
kürzer und vor allem individueller lässt das neue Veranstaltungsformat viel Raum
zum persönlichen Gespräch.
Beteiligt sind die Orthopädie und Traumatologie, Wirbelsäulenchirurgie,
Rheumaorthopädie, der Bereich
Ambulante Operationen und
Sporttraumatologie, Anästhesie und Intensivmedizin sowie das Reha-Zentrum.
Das Themenspektrum ist
breit gefächert und umfasst Ursache und Behandlungsmöglichkeiten der Gelenkarthrose,
künstlichen
Gelenkersatz,
minimalinvasive Therapie bei Schulterschmerzen sowie Fuß-,
Zeh- und Sprunggelenkschirurgie. Aber auch Fragen zur
Narkose und zur Schmerzbehandlung nach der Operation
sowie
Reha-Behandlungen
sind Themen der diesjährigen Patientenakademie.
Insgesamt gibt es 14 Veranstaltungen zwischen dem 4.
März und dem 18. November.
Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Ausführliche Programme gibt es als
Flyer im St. Josef-Stift und
per E-Mail an verwaltung@stjosef-stift.de. • ak
Weinseminar
am Samstag
Ferienfreizeit
kann stattfinden
Die Fußballer der SG Sendenhorst hatten sich in Legomännchen verwandelt. Foto: Fechner
Tschernobylaktion 2015 wird vorbereitet
Albersloh • Die Ferienfreizeit für Kinder aus Tschernobyl kann auch in diesem Jahr
wie geplant stattfinden. Das
teilt das Organisationsteam
aus Albersloh mit.
„Es haben sich nun ausreichend Gasteltern aus Sendenhorst, Drensteinfurt und
Albersloh gemeldet“, heißt es
in einer Pressemitteilung.
Je ein Kinderpaar im Alter
von acht bis elf Jahren findet
Aufnahme in den Familien.
Die Kinder kommen am Donnerstag, 25. Juni, und verlassen Albersloh am Samstag,
18. Juli. Die Vorbereitungen
laufen auf Hochtouren. Die
zur Verfügung stehenden
Sendenhorst • Ein VHSWeinseminar mit dem Thema
„Welcher Wein zu welchem
Anlass?“ wird von Harald
Burg am Samstag, 21. Februar, von 18 bis 22.30 Uhr im
Haus Siekmann abgehalten.
In dieser Veranstaltung geht
es um die Vielfalt des Weines
und die richtige Auswahl.
Weiterhin erhalten die Teilnehmer Informationen zu
Weinetiketten, zur Technik
der Weinherstellung und
zum Lagern von Weinen.
Kleinigkeiten zu essen werden zu den 20 Weinen gereicht. Anmeldung in der VHS,
Tel. (02382) 59436.
www.vhs-ahlen.de
Lieber Sennhorst statt Hawaii
Fahrräder müssen fahrbereit
gemacht, die Ausrüstung der
Kinder mit Kleidung muss
vorbereitet werden, und auch
die Planung der Tagesbetreuung ist zu bewerkstelligen.
Das Orga-Team möchte sich
bei der Nachbarschaft der
Bahnhofstraße für eine großzügige Spende bedanken. Die
Aktion wird ausschließlich
durch das Engagement von
Bürgern bewerkstelligt.
Geselliges
Tanzen 50 plus
Der Sonnenschein hatte halb Sendenhorst zum Rosenmontagszug auf die Straßen gelockt
Sendenhorst • Prinz Uli
I., mit seinen beiden Mariechen Jana und Filiz
im Arm, begrüßte schon
beim Start des Umzugs
jede Wagenbesatzung und
jede Fußgruppe mit einem
donnernden „Sennhorst,
Abschlau – Helau!“.
• Spendenkonto der Kirchengemeinde St. Martinus &
Ludgerus, Volksbank Münster,
Konto 2703344308, Kennwort
„Tschernobylaktion
2015“, BLZ 40160050.
Der Sonnenschein hatte halb
Sendenhorst zum Straßenkarneval aus dem Haus gelockt.
Pünktlich um 11.11 Uhr gab
Zugführer Heinz Schemmel-
mann auf der Lorenbeckstraße den Startschuss für den
närrischen, 38 Nummern
umfassenden
Lindwurm.
Ihm folgte das Kolping-Blasorchester Albersloh mit der
Fußtruppe von Ex-Prinz Ralf
I. (Heinrichbrummel).
Und dann ging‘s los: Die
Donnerbuddys
befanden
sich im Pilotenstreik und
ließen die Pinguine aus Madagascar hinter sich schwimmen. Die Truppe der Unentschlossenen trieb der
Stadtfanfarenzug Blau-Weiß
vor sich her. Der Wagen mit
der Rinkeroder Ex-Prinzessin
Steffi I. signalisierte „Aber
bitte mit Sahne“. Die Damen
des Werse-Beach-Clubs fanden auf Hawaii kein Bier und
marschierten stattdessen in
Sendenhorst mit.
Den Präsidentenwagen der
KG „Schön wär’s“ mit dem
Kinderprinzenpaar Ylva I.
und Jojo I. führte die Tanzgarde der KG an. Weil die
Eltern des jungen Prinzen-
paares
ihre
Sprösslinge
nicht aus den Augen lassen
wollten, hatten sie sich als
TV-Helden noch vor den Musikverein Bevern geschoben.
Die „Rattenscharfen Mädels“
aus Albersloh hatten sich in
Meereswesen
verwandelt,
der Stadt-Elferrat von 2006
spielte Batman, die SG-Fußballer eher Legomännchen.
Danach
kündigte
der
Spielmannszug der SG den
Prinzenwagen mit Uli I. und
seinen Bodyguards an. • wf
Sendenhorst • Der Seniorenbeirat Sendenhorst lädt am
Sonntag, 22. Februar, erneut
tanzinteressierte Singles und
Paare 50 plus zum geselligen Tanzen ins Restaurant
Esszimmer an der Weststraße ein. Es ist ein Tanzen in
lockerer Form nach Rhythmen vor allem aus den Gesellschafts- und Partytänzen,
wofür keine Vorkenntnisse
erforderlich sind. Beginn ist
um 15 Uhr, für das gemeinsame Kaffeetrinken fallen Kosten von 4,50 Euro an.
www.hammer-heimtex.de
TOPPREISE
ER
SIE SPAR EN ÜB
LAMINATBODEN
50%
39.ca. 68x120 cm
Vintage-Teppich „Collage“,
gewebt, pflegeleichtes, strapazierfähiges
Flachgewebe, 34 % Baumwolle,
33 % Polyester, 33 % Chenille-Acryl.
98.-
ca. 80x150 cm
ca. 155x230 cm
145.- 69.-
ca. 130x190 cm
299.- 139.-
459.- 199.-
Stück für Stück
insfür
Punkteglück.
Stück
Stück
m2
5
Jahre
GARANTIE
und immer
!
bester Service
DESIGNBELAG CLIC
15
5
Jahre
Jahre
GARANTIE
GARANTIE
Dekor: Eiche grau
Laminatboden, für den gesamten Wohnbereich,
Landhausdiele mit 2-seitiger V-Fuge, Nutzungsklasse
31/AC3, Gesamtstärke 7 mm, Paneelformat:
45
ca. 1292x192x7 mm.
12.
Bei jedem Einkauf Glückslos
sichern und tolle Preise gewinnen.
9.
Dekor: Rustic Oak
96
m
2
SIE SPAR EN ÜB
ER
40%
Designbelag Clic, für den
Wohnbereich, Gesamtstärke
4,5 mm, Nutzschicht 0,2 mm,
Paneelformat: ca. 1212x182x4,5 mm.
34.
95
19.
95
m2
ins Punkteglück.
14
14
14
9075 Hamm-Bockum-Hövel
59073 Hamm-Heessen
Münster
59075 Hamm-Bockum-Hövel
59073 Hamm-Heessen 48157
48157
Münster
merstraße 18a • Tel. 02381/70470
Heessener Straße 146 • Tel. 02381/308255
An der Kleimannbrücke 1 • Tel. 0251/3211
Fr: 9.00 - 20.00 Uhr • Sa: 9.00 - 18.00 Uhr
14
14
14
14
Römerstraße 18a • Tel. 02381/70470
Heessener
Straße
146 • Tel. 02381/308255
An00der Kleimannbrücke
1 • Tel.
0251/3211160
00
00
00
00
00 00 Uhr
Mo-Fr:
Uhr • Sa: Mo-Fr:
9.00 -9.0018.
20.
Sa:
18.00 Uhr
Mo-Fr: 9.00 - 20.00 Uhr
• Sa: 9.009.- 18.-00 20.
Uhr
- 20.00Uhr
Uhr • Sa: 9.00 - 18.00 Uhr Mo-Fr: 9.
Mo-Fr:- 9.
- 20.00 Uhr ••Sa:
9.009.
- 18.00- Uhr
HS08_15
Bei jedem Einkauf Glückslos sichern und
Aktion
bis 01.03.2015
Aktion bis 01.03.2015
tolle Preise
gewinnen.
14 Niederlassung der HAMMER Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG West, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica
Niederlassung der HAMMER Fachmärkte
für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG West, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica
22_HAM_349744_HS08_15_315x235.indd 1
11.02.15 10:19
Dreingau Zeitung
8. Woche • Seite 5
Mittwoch, 18. Februar 2015
Fortunen vor
Doppelspieltag
Tu r n i e r e d e s Tu S A s c h e b e r g
Herberner
Festspiele
Vier Siege bei sechs Turnieren
Ascheberg • Das 15. Karnevalsturnier des TuS Ascheberg für Jugendfußballmannschaften wurde zu Herberner
Festspielen. Am Samstag
feierten die Blau-Gelben drei
Siege, am Sonntag waren die
D2-Junioren erfolgreich. An
beiden Tagen fanden jeweils
vier Wettbewerbe statt.
Die D-Jugendlichen des
SVH gewannen alle vier
Spiele – das entscheidende
gegen Gastgeber Ascheberg
mit 3:1. Der TuS wurde mit
drei Siegen Zweiter, die JSG
Ottmarsbocholt/Davensberg
Letzter. Beim Turnier für
E1-Junioren war Lüdinghausen nicht zu bezwingen. Auf
dem zweiten Platz reihte
sich Herbern, auf dem dritten Ascheberg ein. Das Derby
entschied der SVH mit 1:0 für
sich. Bei den G1- und G2-Junioren waren alle Teilnehmer
Sieger, eine Abschlusstabelle
gab es nicht.
Mit dem Wettbewerb für
E3-Junioren war das Karnevalsturnier gestartet. Die Herberner ließen keinen Punkt
liegen und die Konkurrenz
hinter sich. Ascheberg musste sich mit Platz vier zufrie-
den geben. Auch beim Turnier für F2-Junioren blieb der
SVH ungeschlagen und der
TuS wurde Vierter. Herberns
F1-Junioren verloren nur
zum Auftakt gegen Ascheberg. Am Ende gewann der
SVH, dem TuS blieb nur der
letzte Platz. Ottmarsbocholt/
Davensberg hatte beim Turnier für E2-Junioren ohne
Punktverlust die Nase vorn.
Die Herberner landeten auf
Platz zwei, die Gastgeber auf
Rang vier.
Sascha Broek, Abteilungsleiter Jugendfußball beim
TuS Ascheberg, zog nach der
15. Auflage ein positives Fazit: „Unser Karnevalsturnier
war ein gelungenes Turnier
mit viel Freude und Teamgeist bei den Mannschaften.
Die Besucher haben mit ihren
Mannschaften
mitgefiebert
und waren auch rundum zufrieden.“ Keine Mannschaft
sei am Wochenende leer ausgegangen. Jeder Spieler erhielt eine Urkunde. „Alles in
allen war die Stimmung grandios, sodass wir als ausrichtender Verein hochzufrieden
sind“, so Broek. • mak/dz
www.tusfussball.de
Gute Leistungen beim Jugendcamp
Topspins effektiver einsetzen, Bewegungsabläufe optimieren: Das Jugendcamp der Tischtennisabteilung von Fortuna Walstedde hatte einiges zu bieten, um die spielerischen Fähigkeiten der 15 Teilnehmer zu erweitern. Eineinhalb Tage trainierten die Teilnehmer in der Sporthalle am Böcken mit Jugendtrainer Holger Schreiber und Christoph Nulle, Spieler der ersten Mannschaft. Nulle organisierte das Camp mit
Schreiber und gewann RWE als Sponsor. In einer ersten Trainingseinheit wurden Grundschläge wie Blocks, Topspins und Konter auf der Vorund der Rückhand geübt. Das Systemtraining, das bestimmte Schlagfolgen einschließt und sich durch ständige Wiederholung der Technik
auszeichnet, erzielte schnell positive Effekte. Außerdem wurden Bewegungsabläufe am Tisch trainiert und Aufwärmübungen durchgeführt.
„Ich freue mich, dass zahlreiche Spieler der A- und B-Schüler und der Jugendmannschaft ein Stück weitergekommen sind“, sagte Schreiber.
Zum Abschluss fand ein Turnier statt. Schreiber und der Nachwuchs waren sich einig, eine Neuauflage starten zu wollen. Foto: pr
„Lustlose“ Fortunen
Fußball: SVR schlägt Ascheberg / SVD spielt in Aasee nur remis / GWA deklassiert Wolbeck
SV Rinkerode – TuS
Ascheberg: 3:2. Das Duell
der beiden Tabellenachten – Rinkerode in der
Kreisliga
A
Münster,
Ascheberg in der Bezirksliga 8 – haben die Fußballer des SVR für sich entschieden – und das nach
einem 1:2-Rückstand.
Beim Turnier für D2-Junioren gewann der SV Herbern
alle vier Spiele mit zwei Toren Vorsprung. Fotos: pr
Bei den
G1-Junioren,
hier
Ascheberg
gegen
Herbern,
waren
alle
Spieler
Sieger.
D2-Junioren
1. SV Herbern 2. TuS Ascheberg 3. Werner SC 4. TuS Hiltrup 5. JSG Ottmarsb./Davensberg E3-Junioren
12: 4
11: 6
6: 9
7:12
5:10
12
9
6
1
1
18: 2
6: 7
6: 6
8: 6
2:19
12
7
6
4
0
14: 1
3: 4
4: 8
5: 6
3:10
12
6
6
4
1
E1-Junioren
1. Union Lüdinghausen 2. SV Herbern 3. TuS Ascheberg
4. FC Gievenbeck 5. Hammer SpVg II 24: 3
10: 4
4:11
7:10
1:18
12
9
6
3
0
F1-Junioren
E2-Junioren
1. JSG Ottmarsb./Davensberg 2. SV Herbern 3. VfL Senden
4. TuS Ascheberg 5. Werner SC 1. SV Herbern 2. Union Lüdinghausen 3. Fortuna Seppenrade
4. TuS Ascheberg 5. SuS Olfen 1. SV Herbern 2. Werner SC 3. SG Bockum-Hövel 4. TuS Hiltrup 5. TuS Ascheberg 12: 8
8: 4
9:10
9:10
7:13
9
9
6
3
3
F2-Junioren
1. SV Herbern 2. Union Lüdinghausen 3. JSG Südkirchen/Capelle
4. TuS Ascheberg 5. Werner SC III 9: 1
7: 5
5: 5
3: 6
3:10
Auch beim Turnier für Minikicker II traf der TuS
Ascheberg (grün-weiße Trikots) auf den SV Herbern.
10
9
5
3
1
Kein Wunder also, dass Trainer Bernd Löcke mit dem
Auftritt leben konnte. „Mit
der Leistung über die 90 Minuten bin ich sehr zufrieden“,
sagte Rinkerodes Coach nach
dem zweiten Testspiel. Dafür,
dass in Raphael Stückmann,
Ingo Röger, Tim Pulkowski
und Maurice Weglage vier
Spieler fehlten, „haben es die
Jungs gut gemacht“. Der TuS
sei schließlich eine feste Größe in der Bezirksliga.
Die Führung für die Gastgeber resultierte aus einem
sehenswerten Spielzug. Am
Ende bediente Simon Walbaum den Torschützen Jan
Hoenhorst (20.). „Das 1:0 war
überragend herausgespielt“,
freute sich Löcke. Die zweite
Hälfte der ersten Halbzeit sei
allerdings „etwas konfus“ gewesen. Die Schwächephase
des SVR nutzten die Ascheberger. Erst glich Hendrik
Heubrock per platziertem
Distanzschuss aus (23.), dann
traf Rückkehrer und Kapitän
Daniel Schröer zum 1:2-Pausenstand (37.). Mit einem
Doppelschlag drehten die
Rinkeroder die Partie Mitte des zweiten Durchgangs.
Erneut Hoenhorst (64.) und
André Vieira Carreira (67.)
hießen die Torschützen.
SVR: Lüke, Richter, Ruß, Dirker, Baumewerd, Dogan, Thiemeyer, Hoenhorst, Walbaum, Vieira Carreira, Doan (eingewechselt: Berzinch, Watermann, Henze, Beste)
TuS: Kofoth, Höhne, Schröer, Bultmann,
Molina Rodriguez, Sandhowe, Franco Cabrera, Winkenstern, Heubrock, Westhues,
Füchtling (eingewechselt: Tombrock, de
Sousa, Vogt)
SV Blau-Weiß Aasee – SV
Drensteinfurt: 0:0. Nach der
1:3-Niederlage gegen den TuS
Freckenhorst und dem 4:1Sieg gegen den VfL Wolbeck
kam der SVD im dritten Testspiel nicht über ein torloses
Remis hinaus. In Bünyamin
Tas (von Westfalia Soest), Michel Eising (SpVg Beckum)
und Davor Brajkovic (HSK
Zrinjski Mostar/Bosnien-Herzegowina) standen gleich
drei Winter-Neuzugänge in
der Startformation der Drensteinfurter. Trotzdem gelang
dem Bezirksligisten beim Tabellenelften der Kreisliga A
Münster kein Treffer. Immerhin schnitten die Jungs von
Trainer Ivo Kolobaric besser
ab als im Sommer. In der Vorbereitung auf die Saison hatten die Stewwerter zu Hause
2:3 gegen Aasee verloren.
SVD: Thomas, Gieseler, Pankok, Niehues,
Tas, Sander, Brajkovic, D. Heinsch, Wagner,
Logermann, Eising (eingewechselt: Kowalik, S. Wiebusch, T. Wiebusch)
DJK GW Albersloh – VfL
Wolbeck: 9:2. Hohenholte
kann kommen: Die Albersloher haben die Generalprobe
für das erste Pflichtspiel nach
der Winterpause gegen den
Mitaufsteiger aus Havixbeck
gemeistert. Gegen den Ortsnachbarn Wolbeck wäre es
beinahe sogar zu einem zweistelligen Sieg gekommen.
„Ich war etwas überrascht“,
gab Marco Frie vom Fußballvorstand nach dem ungleichen Duell mit dem Tabellenzweiten der Kreisliga B2
Münster zu. Es war der zweite Sieg im dritten und letzten
Testspiel der Vorbereitung.
Für GWA trafen Shpetim Hajdini (3), Aaron Bonse (2),
Mitchell Pickup, Janis Kröger, Julian Spangenberg und
Christopher Thale.
GWA: S. Spangenberg, Hecker, Grenzer
Strohbücker, Pickup, J. Spangenberg, Ja.
Kröger, Kirchhoff, Neufert, Hajdini, Bonse
(eingewechselt: Thale, Bongert, Uhlenbrock, Hövelmann)
SV Drensteinfurt II – Fortuna Walstedde: 3:3. Fortunas Kreisliga-A-Fußballer
probierten im ersten Testspiel viel aus. Von daher war
Schulze-Geisthövel)
Fortuna: Janssen, Ka. Northoff, Ke. Northoff, Buttermann, R. Lange, Stüer, Riedesel, Ophaus, Brillowski, Ndiaye, Dreckmann (eingewechselt: Graf, Averhage, J.
Lange, Vinnenberg, Tiggemann, Schilling,
Willner, Ernst)
Winfried Thiemeyer (l./SVR) und
Daniel Schröer Foto: Kleineidam
das Endergebnis für Oliver
Scheffler keine große Überraschung. Etwas verärgert war
Walsteddes Trainer trotzdem.
„Ich habe die Lust nicht gesehen, dass wir das Spiel
gewinnen wollen“, sagte
Scheffler nach dem Remis
beim Tabellen-13. der Kreisliga B2 Münster. Alexander Vukomanovic, Coach der Drensteinfurter, attestierte seinem
Team eine „gute Leistung.
Trotzdem haben wir noch
Luft nach oben.“ Auf beiden
Seiten hätten noch zwei, drei
Tore mehr fallen können.
Scheffler
ließ
einige
Stammkräfte zunächst draußen, zudem fehlten Kevin
Wender (Trainingsrückstand)
und Nicolas Rosendahl (verletzt). „Die erste Halbzeit
war von der Einstellung besser als die zweite“, meinte
Fortunas Trainer. Seine Elf
war zunächst effektiv. Kai
Northoff (12.) und Robin
Lange (22.) brachten die Gäste 2:0 in Führung. Stephan
Dieninghoff verkürzte per
Elfmeter (30.). In der 52. Minute nutzte Björn Philipper
einen Abpraller zum Ausgleich. Kai Northoff gelang
die erneute Führung der Gäste (71.), doch Leo SchulzeGeisthövel egalisierte (84.).
SVD II: Busch, Merten, Lisznyai,
Wieschmann, Dieninghoff, Mathiak,
Hunsteger, Voges, Philipper, Mackenbrock, Kunz (eingewechselt: Hülsmann,
TuS Ascheberg III – SV Rinkerode II: 0:8. Die zweite
Mannschaft des SVR, Tabellen-16. der Kreisliga B2 Münster, ließ dem Vierten der
Kreisliga C Lüdinghausen
nicht den Hauch einer Chance. „Ich hätte mir Ascheberg
ein wenig stärker gewünscht,
aber so konnten wir unsere
Laufwege verbessern“, sagte
Rinkerodes Trainer Sven Kuschel. Die Aufstellung sei am
Karnevalswochenende „ein
wenig exotisch“ gewesen. Einige Akteure aus der ersten
Mannschaft halfen aus. Für
den SVR trafen Kevin Seitz
(3), Daniel Beuckmann (2),
Steffen Lechtermann (2) und
Florian Rollnik.
SVR II: Kortenkämper, Si. Walbaum, Lechtermann, Dirker, Baumewerd, Dogan, Berzinch, Nollmann, Rollnik, Seitz, Beuckmann
TuS III: Reckel, Loddenkemper, D. Heubrock, Brochtrup, Baartz, Reckel, Karolik,
Klingel, Czapla, Wethkamp, Micha (eingewechselt: Kesch, Müller, Feldmann,
Theermann)
SG Sendenhorst – SC Westfalia Kinderhaus: ausgefallen.
Weil den Tabellenfünften der
Bezirksliga 12 aus Münster
eine Grippewelle erwischt
hatte, musste die Partie abgesagt werden. „Wir haben alles
Mögliche versucht, um einen
Ersatzgegner zu bekommen“,
sagte SG-Trainer Uli Leifken
– allerdings vergebens. Statt
des Testspiels absolvierten
die Sendenhorster ein „ordentliches Training“. • mak
•••••••••••••
Die nächsten Spiele
• Mittwoch, 20 Uhr: SV Drensteinfurt II – SV Herbern III (Tabellensechster Kreisliga B Lüdinghausen)
• Donnerstag, 19.30 Uhr: SV Rinkerode – BSV Roxel (Tabellendritter der
Landesliga 4)
Kurioses Spiel mit Happy End
Kreispokal-Viertelfinale: SC
DJK Everswinkel II – HSG
Ascheberg/Drensteinfurt:
35:38 nach Verlängerung
(30:30, 12:16). Es war ein
regelrechter Pokalkrimi. Die
Bezirksliga-Handballer der
HSG trafen in der 3. Runde
auswärts auf die Zweitvertretung Everswinkels und konnten sich gegen den Tabellenzweiten der Kreisliga erst in
der Verlängerung durchsetzen.
Mit nur sieben Feldspielern, drei davon angeschla-
Handball: HSG zieht ins Final Four ein
gen, setzte sich die Spielgemeinschaft nach einem 5:5
bis zur Pause auf 16:12 ab.
Auch nach dem Seitenwechsel bestimmte die HSG das
Spiel, obwohl sich die Gastgeber zwei Spieler aus der
ersten Mannschaft zur Verstärkung geholt hatten. „Wir
haben gut und clever gespielt, doch dann wurde die Luft
dünn“, so die Erklärung von
Trainer Volker Hollenberg.
Bis zum 19:13 lief alles glatt,
doch dann brach die Spielgemeinschaft ein, und die DJK
holte Tor um Tor auf. Den
Ausgleich (30:30) erzielte
Everswinkel per Siebenmeter
in den letzten Sekunden der
regulären Spielzeit. Zu allem
Überfluss sah HSG-Spieler
Alexander Kramm noch die
Rote Karte.
In die Verlängerung gingen
die Gäste also ohne Wechselspieler. Der Außenseiter
führte zunächst (35:33), ehe
Coach Hollenberg alles auf
eine Karte setzte und die Abwehr öffnete. Gegen die offensive Manndeckung hatte
Everswinkel kein Mittel. Die
HSG konnte immer wieder
den Ball erobern und warf
in den letzten zwei Minuten fünf Tore in Folge zum
35:38-Endstand.
Gegner im Halbfinale ist die
Warendorfer SU III, Spitzenreiter der 1. Kreisklasse. • mt
HSG-Tore: Kleibolt (9), Müller (8),
Köppen (7), Kramm (6), Nübel, Logermann (je 3), Bär (2)
Walstedde • Die erste Tischtennismannschaft der Fortuna steht vor den Wochen
der Entscheidung in der Bezirksklasse 3. Ob der Abstieg
in die Kreisliga vermieden
werden kann, ist fraglich.
Gegen direkte Konkurrenten
erkämpften sich die Walstedder zuletzt lediglich Unentschieden. Innerhalb von vier
Tagen stehen nun zwei Heimspiele an. Die TTG Beelen ist
am Donnerstag (19.30 Uhr)
zu Gast. Gegen den Tabellenfünften verlor das Schlusslicht im Hinspiel mit 3:9. Am
Sonntag (10 Uhr) steht das
Heimspiel gegen den Dritten
TTC Bergkamen-Rünthe II
an. Beim ersten Duell holten
die Walstedder ein 8:8-Unentschieden. „Wir hoffen,
durch die Umstellung der
Aufstellung zu punkten“, so
Spitzenspieler Jörg Freiherr.
SVR gewinnt
Pokal-Krimi
Rinkerode • Die D-Jugend-Fußballer
des
SVR
siegten im ersten Pflichtspiel
des Jahres in einem wahren
Pokal-Krimi mit 2:0 nach
Verlängerung gegen BW Beelen. Die Mannschaft der Trainer Felix Lütke Wöstmann,
Jannis Wöllner und Peter
Zillmann zeigte von Beginn
an eine engagierte Leistung
in einer intensiv geführten
Partie. Chancen blieben jedoch Mangelware. So stand
es in einer ausgeglichenen
Quali-Begegnung nach der
regulären Spielzeit 0:0. Auch
in der Verlängerung schenkten sich beide Teams nichts.
Fünf Minuten vor Schluss gelang Jan-Lukas Koch der viel
umjubelte
Führungstreffer
für die Rinkeroder. Den Platz
zum Kontern – Beelen setzte
alles auf eine Karte – nutzte
Oscar Sander eine Minute vor
Schluss zum 2:0-Endstand.
Die D-Jugend des SVR
Foto: pr
Boulefreunde
laden ein
Drensteinfurt • Das Boulodrom im Sportzentrum Erlfeld öffnet am Freitag, 20.
Februar, um 16 Uhr wieder
zu einem Boulenachmittag.
Dann treffen sich Menschen
mit und ohne Behinderung,
„um gemeinsam ein paar
schöne Spiele zu spielen“,
teilt Thomas Volkmar von
den Boulefreunden mit. Teilnehmen kann jeder. Weder
der Grad der Behinderung
noch das Geschlecht und das
Alter spielen eine Rolle. Boulekugeln stellt der SVD.
Skigymnastik:
Noch Plätze frei
Drensteinfurt • Es sind noch
Plätze frei im Kurs der DJK:
Donnerstags von 20 bis 21
Uhr heißt es in der Halle der
Kardinal-von-Galen-Grundschule, mit gezieltem Training von Kondition und Koordination „fit für die Piste“
zu werden. „Auch Nichtmitglieder sind willkommen“,
teilt Übungsleiterin Ulrike
Fronda mit. Sie steht für Anmeldungen und nähere Informationen unter Telefon 0173
- 20 62 976 zur Verfügung.
Verleihung der
Sportabzeichen
Drensteinfurt • Die Sportabzeichen werden am kommenden Freitag, 20. Februar,
ab 19 Uhr in der Alten Post
verliehen. Wer am Bonusprogramm seiner Krankenkasse
teilnimmt, sollte das Heft
zum Abstempeln vorlegen.
Dreingau Zeitung
8. Woche • Seite 6
Mittwoch, 18. Februar 2015
RECHT UND STEUERN
Hans-Jörg
Foto: eccolo/Fotolia
RapioR
Ameke 11 b · 48317 Drensteinfurt
Telefon 0 23 87/90 01 00 · Fax 0 23 87/90 01 01
www.marna-fromm.de
Steuerberater - Staatl. gepr. Betriebswirt
Heßlersr. 24 · 59065 Hamm
(kostenlose parkplätze am Haus)
Tel. 02381/ 998 486 - 0 · Fax 02381/ 998 486 - 200
web: www.steuer-hamm.de · E-Mail: info@steuer-hamm.de
Rechtsanwältin · Fachanwältin für Familienrecht
Stiftungsmanagerin
Ihre Ansprechpartnerin:
KerstinGondermann
Haag
Almut
Medienberaterin
Tel. 02508 / 99 03 - 12
Fax 02508 / 99 03 - 40
kerstin.haag@dreingau-zeitung.de
almut.gondermann@dreingau-zeitung.de
www.dreingau-zeitung.de
Bessere Bewertung
Arbeitszeugnis: Tipps zum jüngsten Gerichtsurteil
Seit kurzem steht fest:
Wer gegen ein „Befriedigend“ im Arbeitszeugnis
angehen will, muss bessere Leistungen erst einmal
nachweisen.
schnittlichen Leistung. Und
das kann ihm unter Umständen die Chancen auf den
neuen Job verbauen. Doch
wie kann ein Arbeitnehmer
eigentlich nachweisen, dass
er eine bessere Bewertung
verdient hätte?
Denn eine Drei vom Arbeitgeber ist eine durchschnittliche Bewertung und damit
„wohlwollend“ genug. Das
hat das Bundesarbeitsgericht im November in einem
Grundsatzurteil (9 AZR
584/13) entschieden.
Die Mitarbeiterin einer
Zahnarztpraxis hatte gegen
die Beurteilung „zu unserer
vollen Zufriedenheit“ geklagt. Der Partneranwalt von
Roland Rechtsschutz, Benjamin Dahm aus der Kanzlei
Solmecke Rechtsanwälte,
nennt wichtige rechtliche
Hinweise zum Zeugnis.
Eigentlich klingt es wie ein
Lob. Doch hat ein Arbeitnehmer seine Aufgaben „zur
vollen Zufriedenheit“ seines
Chefs erfüllt, entspricht das
lediglich einer „befriedigenden“ und damit durch-
Geschäftsanzeigen
SALE
bis zu
70%
auf
auf maritime
maritime Mode
Mode
und
Funktionskleidung
und Funktionskleidung
Besuchen Sie uns am
Besuchen Sie uns am Freitag, den 22.06.2012 von
Freitag,
Besuchen Sie uns am Freitag, den 22.06.2012 von
10.00-18.00
Uhr und
Samstag,
denUhr
23.06.2012
den
20.02.2015
vonam
10.00
- 19.00
10.00-18.00
Uhr und
Samstag,
denSommerfest
23.06.2012
von 10.00-15.00
Uhr. am
Es findet
unser
Samstag,
von
10.00-15.00
Uhr.
Es
findet
unser
Sommerfest
mit zusätzlichem
statt. Uhr
den
21.02.2015Sonderverkauf
von 10.00 - 16.00
mit
zusätzlichem
Sonderverkauf
statt.
Markenund Musterteile
zu
Marken- und Musterteile zu
stark reduzierten Preisen!
stark
reduzierten
Preisen!
(Eingang rechts
vom Maritim-Shop) Solange
der Vorrat reicht!
(Eingang
vom Maritim-Shop)
Solange
der Vorrat reicht!
Compassrechts
· Lüdinghauser
Str. 34 · 59387
Ascheberg
Compass · Lüdinghauser Str. 34 · 59387 Ascheberg
Solange der Vorrat reicht!
Am besten schriftlich
„Schriftliche Beweise sind
natürlich der rechtlich sicherste Weg. Das können
zum Beispiel Zwischenzeugnisse, Unterlagen von Mitarbeitergesprächen oder auch
Bestätigungen zu Prämien
oder
Gehaltserhöhungen
sein, die zeitnah vorher ausgestellt wurden und belegen, dass der Arbeitnehmer
einen guten bis sehr guten
Job gemacht hat“, erklärt
Rechtsanwalt Dahm. „Doch
auch Kollegen oder Geschäftspartner könnten die
überdurchschnittlichen Leistungen bestätigen.“
Zur Bewerbung gehört
ein Arbeitszeugnis einfach
dazu. Doch hat man eigent-
lich jederzeit Anspruch auf
die Bewertung durch den
Arbeitgeber? Der Anwalt betont: „Hier muss man unterscheiden. Läuft der Vertrag
aus oder wird dem Arbeitnehmer gekündigt, hat er
Anspruch auf ein Arbeitszeugnis.“ Anders sieht es
hingegen bei einer Bewertung im laufenden Arbeitsverhältnis aus. „Auf ein so
genanntes Zwischenzeugnis hat der Arbeitnehmer nur
in bestimmten Fällen einen
rechtlichen Anspruch.“ So
zum Beispiel, wenn er die
Funktion innerhalb des Unternehmens wechselt oder
er einen neuen Vorgesetzten bekommt. „Und auch wer
länger vom Job abwesend
ist, also beispielsweise in
die Elternzeit geht, darf und
sollte ein Zwischenzeugnis
beantragen“, rät Benjamin
Dahm. Wer sich jedoch nach
einem neuen Job umschaut
und dafür eine Bewertung
möchte, muss seinem Chef
erst einmal gestehen, dass
er sich extern bewirbt.
u. Dreingau
18.02.2015
Dreingau
F a m i l iu. e
n aZeitung
nZeitung
z zum
ezum
i18.02.2015
g
en
Größe:
2 Sp./
Größe:
2 Sp./
160160
mmmm
Schrift:
Times
normal
Schrift:
Times
normal
Symbol
wie
Vorlage,
kommt
Email
Symbol
wie
Vorlage,
perper
Email
Wir möchten allen danken,kommt
Aufteilung
wie
Vorlage
Aufteilung
Vorlage
die dir imwie
Leben
Zuneigung
und Freundschaft schenkten,
Agnes
Großekatthöfer
* 16. Juni 1930
† 2. Januar 2015
mit dir fröhliche und ernste Stunden verbrachten,
die
in stiller
Trauer
mit uns fühlten, und ihre Anteilnahme
keine
Online-Veröffentlichung
BitteBitte
keine
Online-Veröffentlichung
und Verbundenheit auf vielerlei Weise zum Ausdruck
Korrekturabzug
BitteBitte
um um
Korrekturabzug
gebracht haben.
Teckelschlaut
Teckelschlaut
9 9
48324
48324Sendenhorst
Sendenhorst
FON
FON
FAX
FAX
MAIL
MAIL
WEB
WEB
02535
025359393
0909
0 0
02535
025359393
0909
24 24
kanzlei@kroeger-ra.de
kanzlei@kroeger-ra.de
www.kroeger-ra.de
www.kroeger-ra.de
Recht haben …
… Recht bekommen!
Bild
einfügen
Beratungsstellenleiterin
Verena Breul
Beratungsstellenleiter
Vorname Name
Lechtermanns
Ort 9
Straße,
PLZ Ort
48317 Drensteinfurt-Rinkerode
Telefonnummer
Tel. 02538/915 90 65
E-Mail
/ Internet
verena.breul@vlh.de
www.vlh.de/bst/4060
Gott
sah,
dassmir
mirdas
dasAtmen
Atmenimmer
immer schwerer
schwerer fiel. Er sah,
Gott
sah,
dass
sah, dass
dass
schönenDinge,
Dinge,die
dieich
ichmir
mirfür
fürdas
das Alter
Alter vorgenommen
vorgenommen
ichich
all all
diedie
schönen
hatte,
schon
langenicht
nichtmehr
mehrtun
tunkonnte.
konnte. Er
Er sah,
sah, wie mich
hatte,
schon
lange
mich meine
meine
Krankheit
schwächteund
undich
ichdiese
dieseWelt
Welt nicht
nicht mehr wahr
Krankheit
schwächte
wahr nahm.
nahm.
legte
seinenArm
Armum
ummich
michund
undsagte:
sagte: „Nun
„Nun ist es
DaDa
legte
er er
seinen
es genug.
genug.
Komm
heim!“
Komm
heim!“
Im Namen der Familie
Horst Großekatthöfer
48317 Drensteinfurt,
Rechnung
Rechnung
an: an: im Februar 2015
Huerkamp
GmbH
Huerkamp
GmbH
Lambertusplatz
Lambertusplatz
1 1
48231
Hoetmar
48231
Hoetmar
Wir sind
ein Ratgeber
für die
ganze Familie
02508 / 99 03 - 0
www.dreingau-zeitung.de
Günther Johnen
Johnen
Günther
Mai1947
1947
* 31.Mai
* 31.
††13.
13.Februar
Februar 2015
DeineBärbel
Bärbel
Deine
Lynetteund
undHeiner
Heiner
Lynette
48317
Drensteinfurt,Reginastraße
Reginastraße66
48317
Drensteinfurt,
Auferstehungsamtististam
amDonnerstag,
Donnerstag, den
den 19. Februar
Februar 2015
DasDas
Auferstehungsamt
2015
14.30
Uhr
derPfarrkirche
PfarrkircheSt.
St.Regina
Regina zu
zu Drensteinfurt.
Drensteinfurt.
umum
14.30
Uhr
inin
der
Urnenbeisetzungfindet
findetzuzueinem
einemspäteren
späteren Zeitpunkt
Zeitpunkt im
DieDie
Urnenbeisetzung
im engsten
engsten
Familienund
Freundeskreisstatt.
statt.
Familienund
Freundeskreis
Statt
freundlich
zugedachterBlumenBlumen-und
undKranzspenden
Kranzspenden bitten wir
Statt
freundlich
zugedachter
wir um
umeine
eine
Spende
JohannesHospiz
HospizMünster
Münsterbei
beider
der Darlehenskasse
Darlehenskasse Münster,
Spende
fürfür
dasdas
Johannes
Münster,
IBAN:
DE30
4006
0265
00022226
222600,
00,BIC:
BIC:GENODEM1DKM.
GENODEM1DKM.
IBAN:
DE30
4006
0265
0002
Stichwort:
Günther
Johnen
Stichwort:
Günther
Johnen
Dreingau Zeitung
8. Woche • Seite 7
Automarkt
Automarkt
Automarkt
Automarkt
Wohnmobile
Wohnmobile
Opel Astra Kombi, 1.7 CDTI, NjoY,
Diesel, mit abnehmbarer Anhängerkupplung, E 06/2004, 160.000
km, grau, 80 PS, TÜV bis 11/2015,
Lichtmaschine defekt. Preis VB.Tel.
0157-76064393
Kaufe Wohnmobile & Wohnwagen
03944 - 36160 Fa. www.wm-aw.de
Immobilien
Immobilien
Immobilien
Ankauf
Immobilien Ankauf
Kaufgesuche
Kaufgesuche
Berufst. Paar (48), mit erw. Tochter, sucht EFH, DHH oder RH in Olfen, 4 Zi +, zum Kauf oder zur Miete. Tel.: 0176/99666716
Achtung unglaublich! Zahle Spitzenpreis für Ihren PKW. Unfallkm-TÜV egal, 24 Std.-Service. Tel.
02306/3 09 24 55
Immobilien Verkauf
Immobilien
Verkauf
Datteln: 6 vermietete ETW (Kaltmiete 21.000,- p.a.) mit 331 qm
Wfl. (VA 140,0 kWh-FW.Bj. 64 +
14). KP: 262.000,-€. Tel. 015254061825
Datteln: Neubauähnliche und vollständig renovierte 2 Zimmer-Wohnung, KP: 43.000,-€ (VA 140
kWh-Gas Bj. 64 + 14). Tel. 015254061825
Nottuln: Freist. Wohhaus mit
Wohlfühl-Atmosphäre in ländlich
reizvoller Umgebung mit hohem
Freizeitwert, 266 qm Wfl. inkl. 993
qm Grdst. (BA 130,9 kWh-Gas Bj.
80 + 14), KP: 299.000,-€. Tel.
0152-54061825
Auto Prinz kauft alle Autos, jede
Marke, jedes Alter, jeder Zustand.
Tel. 02361/68 88 981 o. 0173/3
87 85 07 Faire Preise.
Autoankauf von PKW, LKW, Unfallschaden, Motorschaden, mit
und ohne TÜV, auch Sa. und So.
Tel: 0231/86 42 89 97
Motorräder/Roller/Mofas
Motorräder
Suche Vespa Roller aller Art, Zustand egal. Tel. 02575/98417
Opel
Opel
Mietgesuch
Mietgesuche
Opel Corsa 1.3 CDTI DPF ecoFLEX
2011, 66.890 km, einwandfr. Zust.,
gute Ausstattung (Lenkradhzg.,
Sitzhzg., Klima, FP 3.700,-€ dring.
Verkauf. Tel. 0178/33481984
kahl50@freenet.de
Berufstätiges Paar, Anfang 50 J.,
sucht 3 Zi.-Whg. mit gr. Balkon o.
Terrasse in Münster-Zentral. T.
0171/9765312
Garage dringend gesucht in Olfen, in Umgebung Westerfeld, 4050€/Monat. Tel: 0163/4284847
Suche kl. Whg. od. App. in LH, OlTel.
fen
od.
Nordkirchen.
01575/7326508
Suche 1 oder 2 Zimmer Wohnung
oder Apartment in Drensteinfurt
oder Rinkerode. Bitte melden unter: 0175-1146283
Junge Lehrerin (NR, Wochenendfahrerin) sucht App. od. kl. Whg. in
Tel.
0157Drensteinfurt.
73025650
Rund ums
ums Auto
Rund
Auto
Nissan Micra First, WR Polaris 3
auf 4-Loch- Stahlfelgen, ca. 3000
km gef., 165 auf 70 R14 81T, Preis
VS. T. 0251/9245048
Wohnmobile
Wohnmobile
Dortmunder Familie sucht von
privat einen Wohnwagen oder ein
Wohnmobil. Tel:0231/24968798
Sirche
p on,rPaläs
t te und atemraubende Natur
Apulien, der echte Geheimtipp -K
n unvergessliche Genüsse
biete
Auch Küche undWeinkeller dieser Region
Trulli von Alberobello
die
und
UNESCO-Weltkulturerbe: Castel del Monte
Nur sieben Punkte
in einem Satz
Volleyball: Beide Teams der SG verlieren
Landesliga 7: SG Senden- der TSC zog vorbei auf den
horst – TSC Münster-Gieven- dritten Platz.
beck III: 1:3 (13:25, 25:16,
23:25, 18:25). Selbst verschul- Frauen, Bezirksliga 13: SG –
det war die Niederlage, die Ahlener SG: 0:3 (7:25, 19:25,
die erste Herrenmannschaft 11:25). Die Volleyballerinnen
der SG-Volleyballer kassier- mussten im elften Spiel nicht
te. Konzentrationsschwächen nur die elfte Pleite hinnehauf Sendenhorster Seite ga- men, sie waren chancenlos.
ben den Ausschlag zugun- Nur sieben Punkte in einem
sten der Münsteraner. „Die Satz – neuer Negativwert in
Gievenbecker haben verdient dieser Saison. Die fünftplatgewonnen, weil sie einfach zierte ASG war körperlich
konsequenter gespielt ha- überlegen. „Ich konnte weben“, sagte Trainer Stefan gen fehlenden Alternativen
Schubert. Sein Team rutschte auf der Bank auch nicht eindurch die sechste Niederlage greifen“, sagte Sendenhorsts
www.kus.globalis.de
Online-Infos:
Coach Andreas Sentker.
der Saison auf Rang
vier ab,
BINGO!
Wir suchen DRINGEND, eine kleine 3 ZKB Wohnung in Drensteinfurt. Für 2 Personen, ca. 60-70 qm,
ca. 350 € VB kalt. Tel. 01634548318
Werkstatt für Bildeinrahmungen: Passepartout - Zuschnitte.
Ronge: Tel.02599-1863
Vermietungen
Vermietungen
Garten
Garten
Drensteinfurt, 1.OG, 3 ZKB, Balkon,
KM 475 € zzgl. NK, Kaution 950 €.
Tel. 02538-95061
Baum/Gartendienst führt aus:
Rück/Heckenschnitt,
Rollrasen,
Pflastern, Zaunbau u.v.m. Tel.
02592/2209386
o.
0177/3344554
Lüdinghausen, Reihenhaus Neubau kurzfristig zu vermieten. Olfener Str./Riedkamp, ruh. Lage, Terrasse/Grünanlage Südseite. Wohnzimmer/Kochen, Abstellr., Wirtschaftsr., WC, 2-3 Zi., Bad+Flur auf
EG und OG. Gasheizung, Schüssel.
Garage kann später angemietet
werden. KM 850€ + NK + Kaution.
0151/10521691
Olfen, moderne DG-Whg., citynah,
zum 01.05.15 zu verm., 3 ZKDB,
G-WC, 71 qm, 398€ inkl. NK ohne
HK. Tel. 0174-9631822
Sendenhorst: 2-Zi.-Whg. zu vermieten. 67 qm, über 2 Etagen, EBK,
Tageslichtbad mit Badewanne, Kaminofen, Holzfußboden, Balkon.
Tel.
Kaltmiete:
350
Euro.
02526/4101 (abends)
Bekanntschaften
Bekanntschaften
Pensionär, 60 J., 176 cm, nicht
arm, sucht nette Sie bis 55 J. für
gelegentl. Treffs u. Kurzreisen. T.
0151/56288135 keine SMS
Dienstleistungen
Dienstleistungen
Maler-Tapezierfachbetrieb Lehnert sofort Termine frei. Kostenloses
Angeb. Tel. 02591/79 44 181
od. 0171/5 39 11 77
Umzug/Transporte
Umzug
/ Transporte
Umzüge ab 35,50 €/Std. LKW + 3
Profis 57,50 €/Std. Fa. Zahn Transporte, 59379 Selm, Dieselweg 4.
Tel.
02592-9776600
www.zahntransporte.de
Krankheitsbedingt muss ich mein
Hobby aufgeben. Verkaufe Exoten /
Sittiche Binsenastrilden, Diamantfinken, Zeresamandinen, Zebrafinken, Burg Sittiche, Stanleysittiche,
Spitzschwanzamadinen. Evtl auch
Käfige. Bei Gesamtabnahme Preisnachlass. Anrufe bitte von 15 b 18
Uhr täglich 02597 7773
Foto // Optik
Optik
Foto
Verschiedenes
Verschiedenes
Biete ca. 800 Margarinefiguren
zum Tauschen oder Zukaufen an.
Tel. 02941/25567
Suche Mitfahrgelegenheit von
Drensteinfurt nach Ahlen. Mo-Fr.
ca. 5.30 Uhr. Tel. 0172-7395325
Unterricht
Unterricht
ERFAHRENE LEHRKRAFT fördert
Schüler Kl.5-12 gezielt in allen FäTel.
02387-900060
chern.
(Mersch)
Klavier-/ Keyboardunterricht, erfahrener Lehrer erteilt Klavierunterricht für Kinder und Erwachsene, kreativ und individuell gestaltet
von Klassik bis Jazz. Tel. 025089129
Ma, Dt, Engl. 6€/45 Min von Studenten 015792305895
Pianist, Komponist, Dirigent erteilt Unterricht. Thomas Bracht
Tel. 02508-997544
Geschäftliches
Geschäftliches
Maler - Tapezierfachbetrieb
Lehnert, sofort Termine frei. Tel.
02508-9934860
/
01715391177
Malerarbeiten aller Art, auch
Fußbodenbeläge.Fa. Hoffmann,
Tel. 0172/1990611
Gesundheit
Gesundheit
Fachgerechte professionelle Fußpflege, 18 Jahre Erfahrung und
Kompetenz kommt zu Ihnen ins
Haus. Terminvergabe unter Tel.:
02595/ 38 74 395
Verkäufe
Verkäufe
Bandscheiben-Federkern-Matratzen original verp., 140 x
200cm NP 349 €, für 119 € u. in
90/100 x 200cm für je 99€. Liefern
möglich! Tel. 0179/9161122
Haushaltsgeräte 2. Hand, TopMarkengeräte mit Garantie, Lieferservice/Kundendienst.
Mo.-Fr.
10.00 bis 13.00 u. 15.00 bis 18.30
Uhr. Münsterstraße 74, 48249 Dülmen. Tel. (0 25 94) 9 17 99 79.
Histor. Eichenbalken - Ständerwerk aus ca. 180 J. alten Balken,
evtl. einzeln, zu verk. Tel.
02861/90600
Waschmasch., Kühl-, Gefrier- u.
Gewerbegeräte, gebr., Garantie, ab
35,-€. Fa. Weiß 02504-77174
Opel Astra Kombi, 1.7 CDTI, NjoY,
Diesel, mit abnehmbarer Anhängerkupplung, E 06/2004, 160.000
km, grau, 80 PS, TÜV bis 11/2015,
Lichtmaschine defekt. Preis VB.Tel.
0157-76064393
Kaufgesuche
Kaufgesuche
Briefmarken-/Münzankauf, auch
umfangreiche Sammlungen, Hausbesuch, Barzahlung. Assessor U.
Redecker, Im Stahlskamp 82, 44581
Castrop-R., Tel:02305/8 13 11
Kaufe alles von Rosenthal, Villeroy
& Boch, Seltmann-Weiden, Fürstenberg u.v.m. Tel. 015221461857
Musikmarkt
Musikmarkt
Gitarren-Noten-Zubeh. Werkstatt
- Handel - Verleih. Ronge:
Tel.02599-1863 www.persnalguitar.de
Tiermarkt
Tiermarkt
Nestjunge Wellensittiche, leicht
zu zähmen, Stück 18€. Tel:
02596-2031
A u s d e m P o l i z eEi bX eKr iLc U
h tS
Mittwoch, 18. Februar 2015
· HAUSHALTSAUFLÖSUNGEN
· NACHLASSRÄUMUNGEN
dl ich
S er iös - g rü n
sen rein
n achh al tig - be
B
Stellenmarkt
Für die Woche vom
18.02. - 24.02.2015
Ihr Horoskop
Widder
21.3.-20.4.
Gehen Sie unter die
Leute, ob als Single oder mit Partner.
Es lohnt sich. Der Stress baut sich
von selbst ab. Bleiben Sie gelassen.
Klappt etwas nicht, dann liegt das
nicht immer an den anderen.
Zwillinge
Stier
21.4.-20.5.
Sie fühlen sich gut, weil
Sie verehrt werden – von mehreren
Seiten! Arbeiten Sie Liegengebliebenes ab. Das macht den Kopf frei.
Sie bekommen positives Feedback
zuhauf.
sucht genau Sie
als Verteiler/in für:
Krebs
21.5.-21.6.
Verlieren Sie sich nicht
in unrealistischen Gedankenspielen. Sie bekommen die
Chance, mit Ihren Talenten zu glänzen. Nutzen Sie das! Abends die Beine hoch – das bringt wieder Power.
Jungfrau
Löwe
Drensteinfurt
+ Rinkerode
Gehen Sie einem
Sie sind offen und neuBösensell
++ Seppenrade
Streit nicht
aus dem Weg, aber
gierig. Mit Ihnen flirtet
+
Walstedde
Sendenhorst
bauschen Sie ihn nicht auf! Sie
man gern! Sie greifen eine Idee auf
Ottmarsbocholt
setzen +
sich unter
Druck. Ihre Hektik
und setzen sie um. Das kommt an.
Albersloh
wirkt +
ansteckend.
Ihr Körper +
willAscheberg
Körper, Seele und Geist im Einklang.
+
Lüdinghausen
+
Nordkirchen
Bewegung, das merken Sie schon
Was will man mehr?
lange.und Davensberg
22.6.-22.7.
24.8.-23.9.
23.7.-23.8.
Bauen Sie auf Ihre Verführungskünste. Es ist
schwer, Ihnen zu widerstehen. Ein
Kollege irritiert Sie. Liegt es an der
Chemie? Durch etwas Abwechslung
kommen Sie auf andere Gedanken.
Exklusiv für Sie: Astrologische Beratung!
Sie sind motiviert, zuverlässig, haben Zeit und Lust auf eine
Es stehen Ihnen ausgewählte Astrologen zur weiteren Beratung zur Verfügung. Ob
interessante,Tarotkartenlegung
abwechslungsreiche
und dauerhafte Tätigkeit
in der
Partnerhoroskop,
oder Aszendentenbestimmung,
Sie können
sich mit
jedem
Wunsch
an Wohngebietes.
die erfahrenen Berater wenden. Ganz exklusiv, ganz persönlich und nur für
Nähe
Ihres
Sie - 24 Std. täglich (auch samstags und sonntags).
Interessiert? Dann melden Sie sich bei:
Rufen Sie an 0900 - 339 399 332*
€/Min. DTAG; Mobilfunk
ggf. abweichend;
M.I.T. GmbH)
kk+(*1,99
GmbH
& Co.
KG
+ssLogistik
Logistik
GmbH
& Co.
KG
Tel.
0251 / 592
- 58 53 + Fax 0251 / 592 - 90 - 85 55
Dreingau
Zeitung
Waage
Skorpion
Schütze
Markt
1, 48317 Drensteinfurt,
Telefon 02508-9903-0
christine.pallaske@kus-muenster.de
24.9.-23.10.
24.10.-22.11.
23.11.-21.12.
Fax
02508-9903-40,
anzeigen@dreingau-zeitung.de
Neubrückenstr.
8 -11 +
48143
Schöne Augen sollten
Singles
sollten aufhören,
Zeit für Münster
den Partner
Trübsal zu blasen. Flirts
warten! Instinktiv finden Sie gegenüber einem wichtigen Partner
die richtigen Worte. Mit Einfühlsamkeit helfen Sie bei einer Herzenssache.
IV-LESERREISE:
Nebenbeschäftigung
Nebenbeschäftigung
nehmen – die Beziehungsstimmung
dankt es Ihnen! Ihr Zweckpessimismus verschafft Ihnen eine schöne
Überraschung. Schalten Sie Ihr
schlechtes Gewissen ab!
Sie nicht beeindrucken. Auch anderes zählt. Das Chaos droht überhandzunehmen. Organisieren Sie
sorgfältig. Was für Sie das Beste ist,
wissen manchmal auch andere!
Steinbock
Wassermann
Fische
22.12.-20.1.
21.1.-19.2.
21
20.2.-20.3.
Nicht zu kritisch mit
dem Traumpartner, auch Ihre Fehler
werden toleriert. Eine ruhige Woche.
Sie kommen gut über die Runden.
Mehr Mut – Sie können sich nicht
rundum absichern!
Stellenangebote
Stellenmarkt
Verdächtiger
Auf Auto
Italien
Apulien:
am
Bahnhof
sucht
genau Sieaufgefahren
das
verborgene
Drensteinfurt
• Am Juwel
Sams- Sendenhorst
als
Verteiler/in
für: • Ein Unfall ertag gegen 17.30 Uhr haben eignete sich am Samstag um
Frau Stephan
Tel. 0 25 94-8 40 87 88
Mobil 01 73-8 57 24 78
Sie sorgen für eine
Überraschung – das kommt an! Die
Ansprüche im Job steigen. Sie müssen sich anstrengen. Vergeben und
vergessen – das sollte Ihr Motto
sein!
Ein Rendezvous oder ein
Abend mit dem Partner wird ein
voller Erfolg. Sie haben mehr als geplant geschafft. Zeit für eine Pause!
Ein Kurztrip lädt Ihre Energietanks
wieder auf.
Wir suchen für die wöchentliche
Zustellung der Dreingauzeitung
noch zuverlässige Boten
Eingeschlossene Leistungen:
Putzhilfe gesucht, in Drenstein-
Verteiltermine sind jeweils
mittwochs und/oder samstags
Tel. Steuern und Gebühren • Alle Transfers im
furt,nach
3-4
wöchentlich.
• Flug
BariStd
und zurück
• Flugabhängige
0172-2342239
Zielgebiet lt. Programm • 7 x Übernachtung • Italienische Bettensteuer • Willkommens-
trunk • 7 Stellenangebote
x Buffetfrühstück • 6 x Abendessen im Hotel •Infos/
1 x Abschiedsessen
in einem
Bewerbung
unter:
Stellenangebote
10.45aUhr
dem- Castel
Vorhelmer
Zeugen
Drensteinfurter
Alberobelloam
- Castellana
Grotte - Polignano
Mareauf
- Trani
del
malerischen Restaurant mit einheimischen Spezialitäten, Wein und Wasser • DeutschAnzeigenschluss:
Tel.: 0251 / 4819
838 (AB)
Bahnhof
einen - Sassi
Mann
montags
12.00 Uhr
Filialleiter/in für unseren moderMonteBösensell
- Altamura
vonbeoMatera Weg
- Leccein- Ahlen.
Otranto -Ein
Bari40-jähriger
- Martina
+ Seppenrade
Reiseleitung vor Ort • Reiseliteratur
Sendenhorster war mit sei- sprechende
bachtet,
der augenscheinlich
nen
Heimtextil-Fachmarkt
in
bewerber@derwerbebote.de
FrancaStofftasche
eine
durchwühl- nem Wagen Richtung Ahlen
Münster ges. Info: Herr Gritzuhn
+- Ostuni
Ottmarsbocholt
www.derwerbebote.de/verteilerinfos
te. Sie verständigten die Po- unterwegs und wollte nach
Tel. 0172-893 1068, Frick für Wand
Lüdinghausen
+ Nordkirchen
links
in der
die Kategorie
Daimlerstraße
ablizei.
Die
Beamten
stellten
8 Tage+
Standortreise
in ausgewählten
Hotels
HHHH
& Boden Fachmärkte GmbH & Co. REISEVERANSTALTER:
kü
die Tasche sicher. Der Mann biegen. Er musste verkehrsKG, Bahnhofstr.1,40883 Ratingen,
13.05. - 20.05.2015
www.clubklein-paris.de
war nicht mehr dort. Weitere bedingt halten. Das bemerkte
bewerbung@frick8 Elkes Green Day & Night Club
Uferstr. 24, 61137 Schöneck
Sie sind
motiviert,
zuverlässig,
Zeit
und Lust auf
eine
G
fachmarkt.de
eine
21-jährige
Autofahrerin
Ermittlungen
ergaben,
dass haben
Heibeckstr. 10 / Datteln
Flug ab/an
Dortmund
p.P. ab
I
abwechslungsreiche
und dauerhafte
Tätigkeit
in derfuhr
Nette Kollegin gesucht!
Beckum zu
spät und
dieseinteressante,
Tasche mit
diversem aus
R
Profi - Ausbildung zum/zur Nagelwww.elkes-greennight.de
Ihres Wohngebietes.
L
InhaltNähe
wenige
Stunden zu- auf den gerade abbiegenden
designer/in.
Neue
Kurse! Fordern Sie noch heute den
& 0157 - 56 75 64 10
S
INFOS
&
BUCHUNG:
vor im Hauptbahnhof Köln Wagen auf. Bei dem Zusamwww.nails-company.de
Interessiert?
Dann
melden
Sie wurde
sich bei:
an!
pekt
Pros
n
iche
Einmal
bezahlen
ührl
menstoß
eine Person
entwendet
worden war.
Eine
ausf
Info: 09402-938415
nur € 20,–
www.kus.globalis.de
Auto des Sendenhorsters
Beschreibung liegt nicht vor. im
k
+
s
Logistik
GmbH
&
Co.
KG
Reinigungskraft
(m/w)
zuverläsZeugen werden gebeten, sich leicht verletzt. Es entstand
sig, deutschsprachig, für BürogeTel.Polizei
0251 / 592
- 58 53 Tel.
+ Fax
0251 / 592 - 90in- 85
55 von
Sachschaden
Höhe
bei der
in Ahlen,
10-16 Frauen
bäude in Senden, wöchentlich 5
3500 Euro.
(02382)
9650, zu melden.
christine.pallaske@kus-muenster.de
küssen, schmusen, alles geht!!!
Std., ab sofort gesucht. Tel.
Hans-Böckler-Str. 48 · Lüdinghausen
Neubrückenstr. 8 -11 + 48143
Münster
Tel.68
02591.940516
02597/9632-0
Buchung und Beratung: Kaufen und Sparen · Neubrückenstraße
8 – 11 · 48143 Münster · Tel. 02 51 / 592
68 · Fax 0251/592 90 87 35
€
Kontakte
995,-
Tel. 02 51 / 592 68 68 ·
)G=DI7IZ=DB=I DH
-!&
+*
�
+VIOR=NG7I; +7NFR
Jede Woche eine neue Chance auf den Geldregen!
Stichtag: 23.02.2015
10.30 Uhr
)"&* *4"&$"*0"30
<5 JK /5;2:5@ C20E B /5;>5D ;@=>E .AFINM;G2:5@F0L?
Der Gewinner wird
telefonisch benachrichtigt.
6 35 8
�
-."&/" -.&20*4"&$"*
#N=IOR=DI?UNR P )N=DO *V;DIBC7UO=I
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
+DRRXK8C
L:A[ E= 6=DG=
*/, "#, *)/$ "#- *2#’%#*.#1.#- 0’," $#.. %#",/!(.4
07HOR7B
L:A[ E= 6=DG=
+DRRXK8C M 07HOR7B
L:J[ E= 6=DG=
0R7;R +VIOR=N UI; 1=GBR=
+DRRXK8C
L:>[ E= 6=DG=
0KIIR7B
L:>[ E= 6=DG=
+DRRXK8C M 0KIIR7B
T:A[ E= 6=DG=
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
+DRRXK8C
T:[[ E= 6=DG=
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
"!$ #/ !:3 &G3:H3 73=J3? ;3 KL *3:.83? D.+F B *3:=3E :? 13G 73ON?H.8J3?
MH7+-3 -QOF $@>-:?+J:@? 4NG ;3O3:=H 3:?3 ’M-G:< :?<=F 13G 73H3JQ=:.83?
%38GO3GJHJ3M3GF
"NG 73H.8,4J=:.83 $=3:?+?Q3:73? -:3J3? O:G #8?3? :?J3G3HH+?J3 $@>-:?+9
J:@?H>A7=:.8<3:J3? M?1 &G3:H3 +?F )3:J3G3 #?4@G>+J:@?3? 3G8+=J3? (:3
+M4 OOOF1G3:?7+M9Q3:JM?7F130 OOOF<G3:H<MG:3G9=8F13 @13G J3=34@?:H.8F
Faxe und Kopien werden nicht akzeptiert. Es ist nur ein kompletter
und aktueller Tippschein pro Haushalt gültig. Einfach drei Gewinnzahlen ankreuzen, Adresse eintragen, Coupon ausschneiden und
dann abgeben oder senden an:
kaufen + sparen, Neubrückenstraße 8-11, 48143 Münster
Kreis Kurier, Mühlenstr. 24, 59348 Lüdinghausen
Dreingau Zeitung, Markt 1, 48317 Drensteinfurt
Vor- und Nachname
Anschrift
Telefon
Gewinnzahlen vom
16.02.2015
7
23 32
Kein Gewinner.
Neue Gewinn-Summe
im Jackpot:
400 €
$HO;=RR=I: &N=W=I: 0R=DI?UNR
07HOR7B
L:@[ E= 6=DG=
+DRRXK8C M 07HOR7B
S:[[ E= 6=DG=
*4"&$"*/!%(1//
20&!$ +(115-"’
’)(,$+ BBEOO -%*
)"&*" */!%.&#0
+"%"#(’/
’->2/
*KE-82/
-?</
;II5 L@154;@9I 0@9515@6
)%,I(EK/
%,/
$A?KA/
.1 .&’"*
1/$ "*
";5 @N5;95 GA>> L@I5F 7A>95@45F *L1F;= 5FG2:5;@5@3
4$/) 2%$
2,1$//("’1
)2%&$02"’$
4$/*-/$, P &$%2,#$,
#($,01*$(012,&$,
./1,$/0"’%1$,
4$/+($12,&$,
1($/+/)1
+($1&$02"’$
4$/0"’($#$,$0
(++-!(*($,4$/)2%
"-+.21$/
(++-!(*($,,)2%
5-’,5&$,
01$**$,,&$!-1$
/$(0$ 2,# $/’-*2,&
01$**$,&$02"’$
&/300$
)/%1%’/6$2&+/)1
1/$%%0
+-1-// #$/
62 4$/0"’$,)$,
";5 @N5;95 GA>> ;@ 7A>95@45@ LG9015@ 5FG2:5;@5@3
#/$,01$(,%2/1 P )/$(0 *3#(,&’20$, ’&,,.)!%
#/$,01$(,%2/1 P )/$(0 *3#(,&’20$, +’+,$
01#1 +3,01$/ 2,# 1$*&1$ ’&,,.)!%
01#1 +3,01$/ 2,# 1$*&1$ +)((,$
$+0#$11$,: &/$4$,: 01$(,%2/1 ’&,,.)!%
$+0#$11$,: &/$4$,: 01$(,%2/1 +’+,$
.5;I5F5 LG9015@ 0L7 @7F0956
!%&##."
"’(%%/$
;II5 0@=F5LN5@ M5@@ 4;5 @N5;95@ L@I5F !:;77F5 5FG2:5;@5@ GA>>
!:3 8:44G373-N8G -3JG,7J 605R CG@ ?Q3:73
QQ7=F B5 -3G3.8?3J3G *3:.83? 4NG 13? 8:44G3J3PJF
20&!$ 0+01&
")((#*+,$+ B8EOO -%*
/+ ’,**"* /&" &%."
’("&**4"&$" 1#$" "*
!E2;?7-N ,2;KN?7
> &-E<K B D 63LBG !E2?FK2;?4NEK
1=G9
RM5R3 I @@ RL : R
%7Y9
RM5R3 I @@ RL : 6R
+7DG9
-?Q2;72?.0E2;?7-N:Q2;KN?7C02
(IR=NI=R9 PPPC0E2;?7-N:Q2;KN?7C02
$E2;F $NE;2E %O0;?79-NF2?
&O9=2?FKE-82 M6 D 5@L63 %O0;?79-NF2?
1=G9
RM5@B I HR @B
%7Y9
RM5@B I LB RH
+7DG9
<=2;?-?Q2;72?.<E2;F<NE;2E:=9C02
(IR=NI=R9 PPPC<E2;F<NE;2E:=9C02
D
!Heiße
Super-S
MS-Ci
/"&
!#% $
8. Woche • Seite 8
Dreingau Zeitung
Mittwoch, 18. Februar 2015
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
84
Dateigröße
6 949 KB
Tags
1/--Seiten
melden