close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

gelangen Sie zum Veranstaltungsflyer....

EinbettenHerunterladen
19.04.
Verehrte Mitglieder,
liebe Natur- und Naturparkfreunde!
Die ersten Frühlingsboten finden, versteckten Quellen lauschen,
eigene Kunstwerke aus Naturmaterialien im Atelier der Natur
herstellen, die Kräfte des Mondes erspüren, Geheimnisse der
Moore entdecken, herrliche Panoramaausblicke bewundern,
Pilzcoach werden, Literatur und Musik genießen, im Blütenreigen
stehen und Herbstfrüchte kosten, barfuß den Waldboden ertasten,
einen Tag ein Ritter sein, die lautlosen Jäger der Nacht verfolgen
– der Naturpark Münden hat viele Seiten und wir laden Sie und
Euch herzlich ein, die Natur und den Naturpark mal besinnlich,
mal fröhlich aber mit wachen Sinnen zu erfahren und zu erleben!
Wir freuen uns auf Sie und auf Euch!
Sibylle Susat, Geschäftsführerin Naturpark Münden e. V.
und das Naturparkteam
7
Naturpark
Münden
Göttingen
Dransfeld
3
Bühren
SONNTAG
Die Tage werden merklich länger, die Luft riecht anders als im Winter, die Bäume
sehen plötzlich so frisch aus in ihrem Hauch von Grün und am Himmel herrscht reger
Vogelbetrieb. Die Welt wird bunter und lebendiger. Bei einem Spaziergang entdeckt
Waldpädagogin und Vorleserin Hildegard Liphardt gemeinsam mit Ihnen Frühlingsboten. Frühling kann man sehen, fühlen, schmecken, hören, riechen und man kann
Dichter und Schriftsteller zu Wort kommen lassen. Taschenmesser, einen Beutel zum
Sammeln, einen Fotoapparat sowie eine Sitzunterlage sind beim Wandern vorteilhaft.
14.00 – ca. 16.30 Uhr | Treffpunkt: Parkplatz hinter dem ehemaligen Brotmuseum
in Mollenfelde, Berlepscher Straße, links am roten Schwedenhaus vorbei Richtung Schloss
Berlepsch | Referentin: Waldpädagogin Hildegard Liphardt
15.03.
22.03.
7
SONNTAG
80
Landwehrhagen
7
Kassel
Hedemünden
80
Witzenhausen
Naturpark
Meißner-Kaufunger Wald
Naturpark
EichsfeldHainichWerratal
29.03.
SONNTAG
Quellenwanderung bei Scheden
Frühlingsmarkt im mittelalterlichen
Dorf Steinrode und Einweihung des
neuen Bohlenweges im Hühnerfeldmoor
Zum Auftakt der Saison laden wir Sie ganz herzlich zu unserem diesjährigen Frühlingsfest
ein. Im Vordergrund stehen das 10-jährige Jubiläum des Dorfes und die Einweihung
des Bohlenweges durch das Moorgebiet „Hühnerfeld“. Während Ihre Kinder Frühlingsbasteleien und mittelalterliche Handwerksgegenstände anfertigen, genießen Sie
Köstlichkeiten aus dem Lehmbackofen und vom Grill am gemütlichen Lagerfeuer.
12.00 – 17.00 Uhr | Ort: Mittelalterliches Dorf Steinrode, auf dem Steinberg,
neben dem Waldpädagogikzentrum | Eintritt: Erwachsene 2,00 €, Kinder frei |
Veranstalter: Libellula, Förderverein für Waldpädagogik und Umweltbildung an Schulen
Kleine Schnitzwerkstatt
Kleine Kunstwerke aus Holz sind ganz einfach und kinderleicht gemacht. Unter
fachkundiger Anleitung lernen Kinder in freier Natur den sicheren Umgang mit
Messern. Das fördert nicht nur die Feinmotorik und Geduld, sondern macht viel
Freude! Die selbstgemachten Spielzeuge und Alltagsgegenstände sind eine besondere
Belohnung. Für Kinder ab 6 Jahren in elterlicher Begleitung oder mit schriftlicher
Schnitzerlaubnis! Eigene Schnitzmesser können mitgebracht oder ausgeliehen werden.
14.00 – 16.30 Uhr | Treffpunkt: Abenteuerspielplatz Kattenbühl,
Kohlenstraße, von Hann. Münden nach Laubach kommend nach ca. 1 km links |
Referentin: Waldpädagogin Christine Schöppe
04.04.
14.00 Uhr – ca. 16.30 Uhr | Treffpunkt: Parkplatz Stanzwerk in Scheden,
bitte der Beschilderung im Ort folgen | Referent: Dr. Stefan Steinmetz, Hydrogeologe
Scheden
Hann.
Münden
Und dräut der Winter noch so sehr ...
es verlockt uns, den Frühling zu suchen!
Wasser ist viel mehr als nur ein Landschaftselement, es ist Kraft im physischen und psychischen Sinne. Wenn Weser, Werra und Fulda den Naturpark ruhig gleitend durchfließen, so
beginnen diese Flüsse wie alle Wasserläufe an einer Quelle. Hier spürt man das Ans-LichtWollen, mal drängend, mal tropfend, mal aus dem Moos sickernd. Das Wasser sammelt sich,
es murmelt und wird zum Hörerlebnis. So unterschiedlich die Quellform, so unterschiedlich
sind die Quellwässer in Geruch und Geschmack. Diese Erfahrung wird allen Teilnehmern
der Quellwanderung zuteil, in einem der schönsten Winkel des Naturparks.
80
Hemeln
08.03.
SONNTAG
Adelebsen
Bursfelde
SONNTAG
SAMSTAG
Kleine Schauspielschule und Puppentheater im Wal
Umgeben von Bäumen liegen die Bretter, die die Welt bedeuten. Ob große oder
kleine Naturparkentdecker - hier können alle Schauspieler sein! Die Phantasie,
in eine andere Rolle zu schlüpfen und den Mut, vor anderen aufzutreten werden
wir in der besonderen Atmosphäre des Waldes mit all seinen Geschichten,
Geheimnissen und Materialien umsetzen.
14.00 Uhr – ca. 16.30 Uhr | Treffpunkt: Parkplatz an der Freilichtbühne,
Rehbocksweide, von Hann. Münden kommend links der Beschilderung folgen |
Referentin: Wald-, Spiel- und Theaterpädagogin Panja Pötter |
Der Kostenbeitrag beträgt 3,50 € pro Person, für Familien ab 4 Personen 12,00 €
SONNTAG
Sonnentau, Pfeifengras & Co.
07.06.
SONNTAG
Moorführung auf dem Bohlenweg
Frühlingskräuter in Ihrer Küche bereichern den Speiseplan und sind gesund!
Die meisten von Ihnen bevorzugen kalkhaltigen Untergrund und sind daher rund um
Lippoldshausen zu finden. Sibylle Susat, Geschäftsführerin des Naturparks Münden,
zeigt Ihnen die versteckten Vielkönner, berichtet über Heilwirkungen und bringt
Ihnen Rezepte mit, von denen schon Hildegard von Bingen überzeugt war.
Moore brauchen Jahrhunderte um zu wachsen und sind deshalb ganz besondere
Schätze in unserem Naturpark. Der neue Bohlenweg über das Hühnerfeld-Moor
bietet unbekannte Einblicke in die geheimnisvolle Welt der Moore. Gästeführerin
Carla Küllmer-Pieper zeigt winzige Moorpflanzen, beeindruckende Ausblicke und
unbekannte Kostbarkeiten in einer einzigartigen Landschaft.
14.00 – ca. 17.00 Uhr | Treffpunkt: Lippoldshausen am Dorfgemeinschaftshaus |
Referentin: Sibylle Susat, Geschäftsführerin des Naturparks Münden
14.00 – ca. 16.00 Uhr | Treffpunkt: Parkplatz Hühnerfeld auf dem Steinberg,
von Hann. Münden kommend hinter den Tennisplätzen rechts ca. 3,5 km der
Kohlenstraße folgen | Referentin: Gästeführerin Carla Küllmer-Pieper
14.00 – ca. 16.30 Uhr | Treffpunkt: Parkplatz Hühnerfeld auf dem Steinberg, von
Hann. Münden kommend hinter den Tennisplätzen rechts ca. 3,5 km der Kohlenstraße
folgen | Referentin: Gästeführerin Carla Küllmer-Pieper
26.04.
SONNTAG
Wasserschloss und Naturdenkmale
um Trendelburg erkunden
Entlang der Diemel auf der alten Bahnstrecke der Carlsbahn wandern wir zum
Wasserschloss Wülmersen. Von dort wird das Waldgebiet Holzapetal durchquert.
Weiter führt uns der Weg zum Naturdenkmal Wolkenbruch mit zwei Erdfällen.
Die Wanderstrecke wird etwa 16 Kilometer betragen.
Bitte an die Rucksackverpflegung denken! Eine Voranmeldung unter
Tel.: 05541 32945 (ab 17.30 Uhr) ist unbedingt erforderlich!
02.05.
SAMSTAG
Die Kräfte des Mondes
Zwei Tage vor Vollmond lassen wir uns von den Kräften des Mondes verzaubern. Der Mond
inspiriert unsere Seelenkräfte. Dichter und Denker aller Zeiten haben dem Mond Gedichte
geschrieben. Unsere Vorfahren und die alten Ärzte wussten noch viel über den richtigen
Zeitpunkt, wann was in Haus und Garten oder für die Gesundheit getan werden kann.
10.05.
SONNTAG
Sternpilgern auf dem
Pilgerpfad Loccum-Volkenroda
In diesem Jahr feiert der Pilgerweg Loccum-Volkenroda sein 10-jähriges Bestehen!
Mit einem großen Sternpilgern zum Kloster Bursfelde wird das Jubiläum gefeiert.
Entdecken Sie das, was den Pilgerweg Loccum-Volkenroda auszeichnet:
die Stille, die Lebendigkeit, die Orte des Miteinanders und den Weg.
8.45 Uhr Treffen, 9.15 Uhr Andacht in der Klosterkirche | Treffpunkt:
Kloster Bursfelde | Kostenbeitrag: 15,00 € pro Person inkl. Kaffee und Kuchen
Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.loccum-volkenroda.de
14.06.
30.05.
SAMSTAG
SONNTAG
Wandern auf Panoramawegen, Lutterberg
Das Projekt „Panorama-Rundwanderwege Staufenberg“ umfasst die Wege rund um die Staufenberge in Lutterberg, Sichelnstein und Nienhagen. Auf der neun Kilometer langen Rundtour mit
herrlichen Ausblicken bis nach Nordhessen werden landschaftliche und historische Besonderheiten der Region Thema sein. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, mit GPS-Geräten den vorgegebenen Routenverlauf zu verfolgen. Mit dabei ist Staufenbergs Bürgermeister Bernd Grebenstein.
14.00 – ca. 17.00 Uhr | Treffpunkt: Sportplatz Lutterberg an der L 562 |
Referent: Wanderwegewart Egbert Henkel
31.05.
SONNTAG
19.30 Uhr – ca. 21.00 Uhr | Treffpunkt: Parkplatz Stanzwerk in Scheden, bitte der
Beschilderung im Ort folgen | Referent: Heilpraktikerin Annegret Beuermann
Waldtheater auf der Freilichtbühne
17.05.
Moore brauchen Jahrhunderte um zu wachsen und sind deshalb ganz besondere Schätze
in unserem Naturpark. Der neue Bohlenweg über das Hühnerfeld-Moor bietet unbekannte
Einblicke in die geheimnisvolle Welt der Moore. Gästeführerin Carla Küllmer-Pieper zeigt
winzige Moorpflanzen, beeindruckende Ausblicke und unbekannte Kostbarkeiten in einer
einzigartigen Landschaft.
Zu Besuch bei Hase & Co. im Stadtwald
15.00 – ca. 16.30 Uhr | Treffpunkt: Parkplatz Waldgaststätte Rinderstall,
von Hann. Münden kommend hinter den Tennisplätzen rechts ca. 4 km
auf der Kohlenstraße den Wegweisern zum Rinderstall folgen |
Referentin: Försterin Susanne Gohde
SONNTAG
Wanderung auf dem Frauenschuhweg
10.00 – ca. 16.00 Uhr | Treffpunkt: Parkplatz Floßplatz an der B 496
Richtung Lutterberg gelegen, Hann. Münden; Bildung von Fahrgemeinschaften |
Referenten: Jörg Golde, Diplom-Verwaltungswirt und Gabriele Knauf-Golde,
Mitarbeiterin im Naturpark Münden
Försterin Susanne Gohde geht mit Euch auf Entdeckungsreise zu den Tieren.
Wo haben Füchse ihren Bau, wo wohnt der Hase, welche anderen Tiere haben
im Wald ihr Zuhause? Wer kann die Tiere im Wald entdecken? Zum Abschluss
gibt es noch einen Blick in das Waldmuseum am Rinderstall.
12.04.
Waldmeister & Co. in Ihrer Küche
Wandern mit andern
auf drei Routen in Bühren
Alle drei Routen führen durch eine idyllische Kulturlandschaft mit zahlreichen
Übersichtspunkten, Kulturlandschaftselementen und spannenden Informationen.
Die Routen führen über land- und forstwirtschaftlich befestigte Wege, aber auch über
naturbelassene Graswege. Für Kinderwagen und gehbehinderte Personen können auf
Wunsch alternative Rundtouren aufgezeigt werden.
Treffpunkt: Start und Ziel: Sportplatz auf dem Mühlberg in Bühren,
das Anmelde- und Startzeitfenster für alle Routen liegt zwischen 8.00 und 10.30 Uhr |
Startgeld: Erwachsene 2,00 €, Kinder und Jugendliche sind frei |
Veranstalter: Turn- und Sportverein „TSV Guts Muths 07“ Bühren/Kreissportbund
21.06.
SONNTAG
Großer Waldtag
im mittelalterlichen Dorf Steinrode
Sie sind eingeladen, mit Ihren Kindern den Wald und seine Bewohner auf eine ganz
andere Weise kennen zu lernen. Er kann Spielplatz und Lernort gleichermaßen sein.
Freuen Sie sich auf einen Tag an frischer Luft und genießen Sie die besondere
Atmosphäre des mittelalterlichen Dorfes, bei leckerem Essen vom offenen Feuer
und aus dem Lehmbackofen!
12.00 – 17.00 Uhr | Treffpunkt: Mittelalterliches Dorf Steinrode,
auf dem Steinberg, neben dem Waldpädagogikzentrum |
Eintritt: Erwachsene 2,00 €, Kinder frei | Veranstalter: Libellula,
Förderverein für Waldpädagogik und Umweltbildung an Schulen
12. – 14.06.
FREITAG – SONNTAG
Pilzcoach-Ausbildung, Teil I
Pilze üben auf viele Menschen eine Faszination aus, sind oft wunderschön in ihrer Formenvielfalt und Farbgebung und bieten vieles mehr, als sie nur zu essen! Daher möchten wir Sie
befähigen, Kindern und Erwachsenen das Reich der Pilze näher zu bringen und bieten im Juni
und im September jeweils 3 Tage eine Pilzcoach-Ausbildung mit folgenden Themenbereichen
an: Ökologie der Pilze, Bedeutung im Ökosystem, Lebensformen, Formenvielfalt, Pilzbestimmung, Lagerung und Zubereitung, Unterscheidung von Speise- und Giftpilzen. Um das
Thema von der pädagogischen und praktischen Seite auszuprobieren, wird Papier geschöpft,
mit Pilzen geschrieben und gemalt, in alter Tradition mit Zunderschwamm Feuer entzündet,
Pilzschmuck hergestellt und auch Spiele und Aktionen für Kinder finden ihren Platz.
Mindestens 15 Teilnehmer sind erforderlich. Eine Prüfung rundet das erlernte Pilzwissen ab.
12. – 14.06. und 18. – 20. September, jeweils 9.30 bis ca. 18.00, So. bis 17.00 Uhr |
Ort: Waldpädagogikzentrum Göttingen auf dem Steinberg, Kohlenstraße 101,
Hann. Münden und Wald | Seminarkosten: 280,00 € pro Person für 6 Seminartage
inklusive Prüfung und Seminarunterlagen | Optional: Mittagessen/Nachtisch
inkl. Getränke sowie Seminarkaffee/-tee: 14,00 € p. P./Tag |
2 Übernachtungen (2-Bett-Zimmer), 2 x Frühstück, 3 x Mittagessen,
2 x Abendbrot: 86,00 € p. P./Wo.-Ende |
Anmeldung bitte bis zum 1. Juni 2015 bei Karin Tegeler,
E-Mail: k-tegeler@t-online.de | www.textiles-werken.de |
Referentin: Karin Tegeler, Pilzsachverständige
der Deutschen Gesellschaft für Mykologie
Wandern auf Panoramawegen, Sichelnstein
Der Panoramaweg Sichelnstein ist die zweite Wanderstrecke des Naturpark-Projekts
„Panorama-Rundwanderwege Staufenberg“. Auch auf dieser Rundtour mit Weitblick bis
nach Nordhessen erfahren die Wanderer Wissenswertes zur Geographie und zu historischen Besonderheiten der Region. Die gesamte Wanderstrecke ist rund sieben Kilometer
lang. Mit dabei ist Staufenbergs Bürgermeister Bernd Grebenstein.
14.00 – 17.00 Uhr | Treffpunkt: Friedhof Landwehrhagen an der L 562
(Ortsausgang Richtung Lutterberg) | Referent: Wanderwegewart Egbert Henkel
27.06.
SAMSTAG
Wandern auf dem Vulkanweg
Einweihungswanderung des neuen
Wanderwege-Flyers Adelebsen/Güntersen
Eingebettet in eine einmalige vulkanische Berg- und Waldlandschaft bieten die neu beschilderten Wanderwege rund um Adelebsen und Güntersen den Wanderern Ausblicke auf die
vier ehemaligen Vulkane Bramburg (Adelebsen), Grefenburg und Ossenberg (Barterode)
und Backenberg (Güntersen), die im Jung-Tertiär vor ca. 12 – 15 Millionen Jahren entstanden sind und als nördlichste Vulkane Deutschlands bezeichnet werden können. Wir starten
in Güntersen, gehen zunächst über den G 3 und folgen dem Vulkanweg um den Backenberg
herum mit herrlichen Ausblicken auf Bramburg, Backenberg und Hohen Hagen. Mit dabei
sind Bürgermeister Holger Frase und Ortsbürgermeister Dr. Norbert Hasselmann.
14.00 – ca. 16.00 Uhr | Treffpunkt: Ortsmitte von Güntersen (Parkplatz Gasthaus
Kesten) | Referent: Ortrud Scholle-Spalke, Ortsheimatpflegerin von Güntersen
28.06.
SONNTAG
Literarische Wanderung und Kirchenmusik
Wir wandern entlang der südöstlichen Naturparkgrenze mit wunderbaren Ausblicken.
Texte und Gedanken rund um Natur und Musik begleiten uns. Beim anschließenden
Konzert in der Kirche in Hubenrode können Sie Gesang und Musik aus verschiedenen
Epochen genießen.
14.00 – 16.00 Uhr literarische Wanderung, ab 16.30 Uhr Konzert
in der Kirche Hubenrode. Der Rücktransport zum Parkplatz wird angeboten. |
Lesung/Musik: Eleonore Engell-Clauditz und Rolf Clauditz, ehemaliger
Geschäftsführer des Naturparks Münden, Fritz Susat, nebenberuflicher
Kantor und Chorleiter, Sibylle Susat, Geschäftsführerin des Naturparks Münden.
Es wird eine Spende erbeten.
05.07.
SONNTAG
Blütenreigen im Sommer
Blühende Weg- und Feldränder, blütenreiche Wiesen und vielfältige Vegetation in
unserem Naturpark sind notwendige Nahrungsquellen und Wohnplätze für heimische
Tierarten. Neben den bekannten Blumen mit großen, auffallenden Blüten wollen wir auch
die kleinen, eher scheuen Pflanzen zu finden versuchen. Auch sie haben einen wichtigen
Platz in der Natur. Referentin Hildegard Liphardt möchte Ihnen Spannendes über
Blütenpflanzen berichten und kulinarische Aspekte näher bringen.
14.00 – ca. 16.30 Uhr | Treffpunkt: Parkplatz am Gaußturm, Zum Hohen Hagen,
37127 Dransfeld | Referentin: Waldpädagogin Hildegard Liphardt
12.07.
SONNTAG
Wandern auf Panoramawegen, Nienhagen
Der Panoramaweg Nienhagen schließt als dritte Wanderstrecke das Naturpark-Projekt
„Panorama-Rundwanderwege Staufenberg“ ab. Genießen Sie auf dieser acht Kilometer
langen Rundtour landschaftliche, kulturelle und historische Besonderheiten der Region!
Mit dabei ist Staufenbergs Bürgermeister Bernd Grebenstein.
14.00 – 17.00 Uhr | Treffpunkt: Parkplatz am Ingelheimbach (Bitte der Beschilderung
zum Barfußpfad ab der Ortsmitte folgen) | Referent: Wanderwegewart Egbert Henkel
12.07.
SONNTAG
Rittertag auf der Burgruine Sichelnstein
Ritterspiele, Bogenschießen, Theaterwerkstatt, mittelalterliche Handwerkskunst
zum Selbermachen und ritterliche Köstlichkeiten werden am Rittertag auf der
Burgruine angeboten. Mit Waldpädagogin Panja Pötter vom Naturpark Münden
gibt es Ritter-Mitmach-Geschichten.
14.00 – 17.00 Uhr | Treffpunkt: Burgruine Sichelnstein | Referentin:
Waldpädagogin Panja Pötter | Veranstalter: Kinder- und Jugendbüro Staufenberg
19.07.
SONNTAG
20.09.
Geheimnisvoller Boden Fragen an die Haut der Erde
SONNTAG
Woher kommst Du, wohin gehst Du? Wie alt bist Du? Was ist deine Lieblingsfarbe? Welches
ist Dein Lieblingstier? Was machst Du im Alltag? Was ist Dein Geheimnis? Wer sind Deine
besten Freunde? Vor was hast Du Angst? Bodenkundlerin Dr. Sabine Ammer nimmt Sie mit
in die geheimnisvolle Welt des Bodens, untersucht mit Ihnen diese besondere Lebenswelt und
geht mit Ihnen den Fragen auf den Grund.
Der tägliche Spagat zwischen Ökologie und Ökonomie: Habitatbäume und Totholz
einerseits, Verkehrssicherheit und Ernte wertvoller Bäume andererseits - auf was müssen
Förster achten, um naturnahe Waldbewirtschaftung mit den Bedürfnissen der Menschen
in Einklang zu bringen?
14.00 – ca. 16.30 Uhr | Treffpunkt: Wibbecke am Spielplatz neben dem Friedhof,
ca. 2 km östlich von Adelebsen an der K337/K342 | Referentin: Waldpädagogin und
Bodenkundlerin Dr. Sabine Ammer
24. – 28.08.
26.07.
Wir suchen Gefährten, die zusammen mit Robin Hood eine Woche im Wald verbringen
möchten. Ihr könnt bei uns Bogenschießen lernen, das Gleichgewicht trainieren, Tierspuren
lesen, Abenteuer erleben, Feuer machen und am Lagerfeuer gemeinsam kochen.
Zwischendurch gibt es Obst und Gemüse vom Biobauern.
SONNTAG
Abenteuer für die Füße
Sand, Holz, Steinpflaster, Schlamm, Fichtenzapfen, Moos, Kies
und Wasser - das bekommen nackte Füße auf dem 3 Kilometer
langen Barfußpfad in Nienhagen zu spüren. Beim Ertasten der
verschiedenen Untergründe werden Fantasie und Neugierde geweckt. Waldpädagogin
Panja Pötter bietet eine spannende Wanderung mit allen Sinnen für Kinder und natürlich
auch Erwachsene an.
14.00 – ca. 16.30 Uhr | Treffpunkt: Barfußpfad in Nienhagen, bitte der Beschilderung
ab der Ortsmitte folgen. Ein Rucksack für Schuhe und Handtuch ist empfehlenswert! |
Referentin: Waldpädagogin Panja Pötter | Der Kostenbeitrag für diese Exkursion
beträgt 3,50 € pro Person, für Familien ab 4 Personen 12,00 €
09.08.
SONNTAG
Wanderziel dieser Exkursion im Bramwald ist ein im Mittelalter angelegter Ofen zum
Herstellen von Glas. Auf dem Rundweg wird der Referent erläutern, wie dieses wichtige
Gewerbe betrieben wurde. Kulturgeschichtliche Zeugen der Vergangenheit und Gegenwart
sind überall zu entdecken! Im Anschluss ist eine Kaffeerunde in Gimte möglich.
14.00 – ca. 16.00 Uhr | Treffpunkt: Landstraße L 561 Richtung Hemeln, etwa 1,5 km
hinter Gimte; Abzweigung Forstweg „Rotesteinweg“ rechts, Ende der Steigung am Eichhof |
Referent: Dr. Helmuth Freist, ehemaliger Leiter des Forstamtes Bramwald
16.08.
SONNTAG
MONTAG–FREITAG
28.08.
Waldpädagogin Panja Pötter entführt in der märchenhaften Landschaft des Naturparks
Münden alle kleinen und großen Märchenfreunde in die Welt der Feen, Elfen, Zwerge
und Geistergestalten.
14.00 – 16.30 Uhr | Treffpunkt: Parkplatz Waldgaststätte Rinderstall, von Hann.
Münden kommend hinter den Tennisplätzen rechts ca. 4 km auf der Kohlenstraße den
Wegweisern zum Rinderstall folgen | Referentin: Waldpädagogin Panja Pötter |
Der Kostenbeitrag beträgt 3,50 € pro Person, für Familien ab 4 Personen 12,00 €
für Grundschulkinder
Ferienspiele der Gemeinde Staufenberg
Kleine Helden im Wald
9.00 – ca. 14.00 Uhr | Treffpunkt: Parkplatz Gut Wissmannshof, zwischen Lutterberg
und Speele | Referentin: Waldpädagogin Panja Pötter | Anmeldung über das Kinderund Jugendbüro Staufenberg, Tel.: 05543 910394 oder unter jugend@staufenberg-nds.de
29.08.
06.09.
SONNTAG
Pilzexkursion im Rahmen des ersten
Mündener Waldtages der Stadtforst
Im herbstlichen Wald findet man mit etwas Glück und den entsprechenden Kenntnissen
Pilze für schmackhafte Gerichte. Viele Pilze sind essbar. Ein besonders guter Speisepilz ist
der Steinpilz, das Ziel vieler Pilzsammler. Aber auch Pfifferlinge, Maronen und
Birkenpilze sind sehr beliebt. Worauf Sie beim Pilze sammeln zu achten haben,
insbesondere um die Merkmale von genießbaren und ungenießbaren Exemplaren
zu unterscheiden, wird durch Siegfried Pflum als geprüftem Pilzberater erläutert.
Bitte Sammelkorb und Messer mitbringen!
Waldtag 11.00 – 17.00 Uhr, Pilzexkursion ab 14.00 Uhr |
Treffpunkt: Waldhotel Jagdhaus Heede, Hermannshäger Straße 81 |
Referenten: Siegfried Pflum, geprüfter Pilzberater,
Susanne Gohde, Leiterin Stadtwald Münden und Nds. Landesforsten
14.00 – 16.00 Uhr | Treffpunkt: Ballertasche, Roter Stein an der L561 von
Hann. Münden kommend ca. 1,5 km hinter Gimte vor dem Kieswerk |
Referent: Klaus Kornau, ehemaliger Revierleiter der Revierförsterei Kattenbühl
26.09.
SAMSTAG
Europäische Fledermausnacht
Lautlose Jäger in der Nacht
Wir hören sie nicht, sehen die Fledermäuse aber in der Dämmerung oftmals blitzschnell
an uns vorbei huschen. Mit ihrem speziellen Ortungssystem für Beutetiere können Fledermäuse auch über weite Entfernungen ihre Nahrung aufspüren. Bei hoffentlich gutem Wetter werden wir jagende Fledermäuse im Umfeld belauschen und über Spezialscheinwerfer
erhaschen. Die Besucher erwartet ein kleines Rahmenprogramm bei Lagerfeuer, Infozelt
und Tombola. Der Erlös fließt in die Fledermauspflege. Bitte Taschenlampen mitbringen!
Bei Regen bitte nachfragen unter Tel.: 05502 3549 oder E-Mail: haberstock@gmx.net
19.30 – ca. 21.30 Uhr | Treffpunkt: Südwestlicher Ortsrand Bühren,
Wohnmobilstellplatz, bitte folgen Sie der Beschilderung im Ort |
Referent: Hans-Joachim Haberstock, Fledermausschutz Südniedersachsen
13.09.
SONNTAG
Tag des offenen Denkmals in Barterode
Thema Handwerk, Technik, Industrie
Am Tag des offenen Denkmals wird neben den Schätzen in der Heimatstube in einer
gesonderten Ausstellung gezeigt, wie traditionelles Handwerk mit den technischen
Entwicklungen zur Pflege der heutigen Kulturlandschaft verknüpft ist.
10.00 – 18.00 Uhr | Treffpunkt: Heimatstube, Göttinger Straße 17 in Barterode |
Veranstalter: Mitglieder des Heimatvereins Barterode e. V.
18. – 20.09.
FREITAG – SONNTAG
Pilzcoach-Ausbildung, Teil II
Siehe Text vom 12. – 14. Juni, 9.30 – ca. 18.00 Uhr, Sonntag bis 17.00 Uhr |
Ort: Waldpädagogikzentrum Göttingen auf dem Steinberg,
Kohlenstraße 101, Hann. Münden und Wald
Kartoffel- und Streuobstfest
Ein Tag rund um Kartoffeln und Streuobst: Kartoffelige Köstlichkeiten, LehmbackofenSpezialitäten, viele Informationen, Spiel und Spaß für die Kinder, Bio-Lebensmittel aus
der Region, Getreide, Gartenkräuter, Streuobst, Imkerei & Honig, Streuobstsaft pressen,
Apfelspiele, Bratäpfel am Lagerfeuer, Apfel- und Birnen-Sortenbestimmung
12.00 – 17.00 Uhr | Treffpunkt: Waldpädagogikzentrum Göttingen RUZ Reinhausen auf der Domäne, Kirchberg in Reinhausen
27.09.
SONNTAG
Es soll ein Drache im Naturpark Münden gelandet sein. Drachen gibt es doch gar nicht! Oder
etwa doch? Die Neugierde wird der Schlüssel zur Entdeckung und Erforschung des Waldes
sein. In der Realität werden wir Wissen sammeln und mit phantastischen Geschichten wilde
Abenteuer bestreiten. Mit Spiel und Spaß werdet Ihr die Helden des Waldes werden!
SAMSTAG
Der Wald – eine Bühne für Geschichten,
Märchen und Mythen
Waldfreizeit: Robin Hood
und die Bewohner des Waldes
Montag – Freitag, jeweils von 9.00 – 15.00 Uhr | Treffpunkt: Abenteuerspielplatz
Kattenbühl, Kohlenstraße, von Hann. Münden nach Laubach kommend nach ca. 1 km links |
Kosten: 105,00 € pro Person + 5,00 € pro Tag für die Bio-Verpflegung aus der Region |
Mindestteilnehmerzahl: 13, max. 20 Personen | Anmeldung bitte bis 10. August beim
Naturpark Münden, Tel.: 05541 9096755 oder naturparkmuenden@t-online.de |
Referentinnen: Waldpädagogin Catherina Rust (Tel.: 0175 5452921)
und Umweltpädagogin Katrin Zansinger
FREITAG
Glasproduktion im Wald
Behandlung des Waldes
aus Sicht eines Försters
Bunter Bauernmarkt in der Innenstadt
Wer den Mündener Bauernmarkt kennt, der weiß, dass man an diesem Tag den
Herbst in der Altstadt Hann. Mündens förmlich sehen, riechen und schmecken kann.
04.10.
SONNTAG
Wandern auf der A7 des Mittelalters!
14.00 – 16.30 Uhr | Treffpunkt: Sportplatz in Bonaforth, Bonaforther Straße |
Referenten: Mitglieder des Heimatvereins Bonaforth
SONNTAG
SAMSTAG
Eulenruf und Blätterrascheln –
Waldwanderung bei Nacht
Waldpädagogin Panja Pötter bietet Ihnen und Ihren Kindern eine Waldwanderung
der besonderen Art: Erleben Sie den Wald in der Abenddämmerung, lauschen
Sie Eulenrufen und erraten Sie, welches Tier das Blätterrascheln verursacht hat.
Abseits der Wege können Sie Nachtgeräuschen nachspüren und im Dunkeln den
Waldboden unter den Füßen fühlen.
19.00 – ca. 21.00 Uhr, bitte Taschenlampen mitbringen! |
Treffpunkt: Parkplatz mittelalterliches Dorf Steinrode, auf dem Steinberg,
neben dem Waldpädagogikzentrum | Referentin: Waldpädagogin Panja Pötter |
Der Kostenbeitrag beträgt 3,50 € pro Person, für Familien ab 4 Personen 12,00 €
18.10.
SONNTAG
Zur Umsetzung seiner Ziele ist der Naturpark ständig auf Ihre Mithilfe angewiesen.
Er bedankt sich für jede Form der Unterstützung – sei es als Spende
(Naturpark Münden e. V., Sparkasse Münden, IBAN: DE36 2605 1450 0000 0035 09,
BIC: NOLADE21HMU), als Mitglied oder aktiver Mitstreiter.
LandArt - Kunst in und mit der Natur
Im „Waldatelier“ ist die Natur Werkstoff, Gestaltungsraum und Ausstellungshalle
zugleich. Mit den naturgegebenen Materialien entstehen von Ihnen selbst gemachte
Kunstwerke, die am jeweiligen Ort verbleiben. Waldpädagogin Christine Laufer
wandert mit Ihnen mit offenen Augen durch die Natur und lässt Sie die Schönheiten
der Natur künstlerisch nachempfinden.
Der Druck des Jahresprogramms 2015 wurde finanziell unterstützt von:
14.00 – 16.00 Uhr | Treffpunkt: Parkplatz Gaußturm, Zum Hohen Hagen,
37127 Dransfeld | Referentin: Waldpädagogin Christine Laufer |
Kostenbeitrag: 6,00 € pro Person
25.10.
Auf dem Studentenpfad X13 wandern wir am alten Bonaforther Steinbruch zur
Franzosenbrücke. Dort überqueren wir mit der B496 eine der wichtigsten Landstraßen
in der Nord- Südverbindung Deutschlands vor dem Bau der A7. Bei den Mordsteinen
stoßen wir auf die uralten Wege aus der Zeit der Völkerwanderung. Auf der Kasseler
Chaussee, einer der ersten von Ingenieuren geplanten Landstraße Deutschlands,
genießen wir den Blick auf das Fuldatal mit Bonaforth und Hann. Münden.
11.10.
17.10.
SONNTAG
www.stemmer-gruppe.de
Natur individuell und mit allen Sinnen erleben!
Schätze des Herbstes - Spannendes
von Samen, Früchten und Wurzeln
Die Farben des Herbstes haben sich eingestellt und die Welt wird ruhig. Viele Dichter
haben in Liedern, Gedichten und Texten diese Jahreszeit gewürdigt. Wir wollen uns von der
herbstlichen Stimmung verzaubern lassen! Wir Menschen haben warme Kleidung gekauft,
Heizmaterial gespeichert und Nahrungsmittel des Sommers konserviert. Wie aber bereitet
sich die Natur auf den Winter vor? Welche überraschenden und vielfältigen Tricks wenden
Pflanzen und Tiere an, um in der kalten Jahreszeit zu überleben?
14.00 – 16.30 Uhr | Treffpunkt: Parkplatz hinter dem ehemaligen Brotmuseum in
Mollenfelde, Berlepscher Straße, links am roten Schwedenhaus vorbei Richtung Schloss
Berlepsch | Referentin: Waldpädagogin Hildegard Liphardt
Sie möchten die Natur auf Ihre Art und nach Ihren Wünschen erkunden?
Terminanfragen für Ihre individuellen Gruppenführungen außerhalb der
genannten Angebote können Sie gerne an den Naturpark Münden richten!
Wenn kein anderer Betrag genannt ist, bitten wir um einen Kostenbeitrag von
2,00 € für Mitglieder des Naturparks Münden bzw. 4,00 € für Nichtmitglieder.
Kinder und Jugendliche haben freien Zugang zu den Exkursionen.
Unsere Veranstaltungen und Wanderungen finden im Freien statt, daher bitten
wir darum, immer an wetterfeste Kleidung und geeignetes Schuhwerk zu denken!
Impressum:
Herausgeber: Naturpark Münden e. V.
Fotos: Sibylle Susat , U. Zander-Platner, Anne Hahn,
G. Knauf-Golde, K. v. Münster, Georg Hoffmann
Satz/Layout: artistil.de | Designagentur
Stand: Februar 2015
Naturpark Münden e. V.
Böttcherstraße 3
34346 Hann. Münden
Tel.: 05541 9096755
www.naturpark-muenden.de
Herbstfest
im mittelalterlichen Dorf Steinrode
Genießen Sie die herbstliche Stimmung mit ihren herrlichen Farben in Steinrode! Bei Kürbissuppe und Stockbrot können Sie am gemütlichen Lagerfeuer sitzen, während die Kinder in der
Schmiede den Hammer schwingen, Bogenschießen, Lederbeutel basteln und Edelsteine sieben.
12.00 – 17.00 Uhr | Ort: Mittelalterliches Dorf Steinrode, auf dem Steinberg, neben
dem Waldpädagogikzentrum | Eintritt: Erwachsene 2,00 €, Kinder frei | Veranstalter:
Libellula, Förderverein für Waldpädagogik und Umweltbildung an Schulen
Der Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal gehört zu den „Nationalen
Naturlandschaften“, der Dachmarke der deutschen Nationalparks, Biosphärenreservate und Naturparks getragen von EUROPARC Deutschland e. V.:
www.europarc-deutschland.de
Naturpark-Entdecker-Angebote 2015
im Naturpark Münden
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
8
Dateigröße
5 173 KB
Tags
1/--Seiten
melden