close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausgabe Februar 2015 - Stadtgemeinde Frohnleiten

EinbettenHerunterladen
Aktuelles aus Frohnleiten
02 / 2015
Wir und die
Murbodner
Seite
Eine scheinbar zum Aussterben verurteilte steirische Rinderrasse macht nun
bei Feinschmeckern Furore.
Lesen Sie, was Frohnleiten
damit zu tun hat.
Seite
3
Seite
Wie sich die Parteien
für die GR-Wahl am
22. März rüsten.
Österreichische Post AG / Postentgelt bar bezahlt
RM 08A037713K
5
Die Wiener Comedian
Harmonists kommen
nach Frohnleiten.
Verlagsort 8130 Frohnleiten
Seite
7
15
Wie Frohnleiten Zentrum des RollstuhlBasketballs wurde.
frohnleiten.at
Auf ein Wort
Vor der Wahl
A
ls vom Land bestellter
Regierungskommissär werde ich das Stadtjournal nicht nutzen, um
parteipolitische Aussagen
zu tätigen. Wohl aber rufe
ich schon jetzt dazu auf,
Ihr Wahlrecht am 22. März
– oder bereits zum vorgezogenen Wahltermin am
13. März – tatsächlich zu
nützen.
Wie es mit Frohnleiten
weitergeht, diese Entscheidung ist für alle Bürgerinnen und Bürger zu
wichtig, als dass man sie
dem Zufall oder irgendwelchen möglicherweise
destruktiven Kräften
überlassen sollte.
Das Stadtjournal wird
Ihnen, wie es sein soll,
die Grundinformationen
zur Gemeinderatswahl
vermitteln. Entscheiden
müssen Sie dann selbst,
wem Sie am Ende zutrauen, diese Stadt zu führen.
Es ist – von Röthelstein
über Frohnleiten bis in die
Schrems – eine Stadt, die
es wert ist, dass Sie über
ihre Zukunft mit entscheiden.
Ihr
Jörg Kurasch
Regierungskommissär
2
Aktuelles aus Frohnleiten
Per Videobotschaft für
„konstruktive
Politik“ und
gegen
Bremser:
Primar
Engelke
Fotos: Ulrich, KK
Februar 2015
Löste
Erstaunen im
Publikum aus:
Kurasch-Fan
Heinz Glössl
Vor Gemeinderatswahl sorgen
Prominente für Überraschung
Das hat es in Frohnleiten noch nie vor einer Wahl gegeben: Eine
Gruppe durchwegs prominenter Persönlichkeiten unterschiedlicher
Couleurs nützte die Mitgliederversammlung der SPÖ im Volkshaus,
um sich als Unterstützer für Jörg Kurasch zu präsentieren.
E
in Raunen ging durch
den Saal, als sich der
langjährige Röthelsteiner Bürgermeister und ehemalige ÖVP-Landtagsabgeordnete, Ing. Heinz Glössl
unter die Menge mischte und
sich öffentlich als Unterstützer „für Kurasch als Bürgermeister“ deklarierte, dem er
die Managementqualitäten
und charakterlichen Fähigkeiten für diese Funktion
zutraue. Der zu diesem Zeitpunkt in den USA urlaubende
Theresienhof-Chef Primarius
Univ.-Doz. Dr. Klaus Engelke
hatte eine Videobotschaft mit
ähnlichem Inhalt hinterlassen.
Rund 20 Persönlichkeiten
bekannten sich in der Folge
als „persönliche Unterstützer“
des SP-Spitzenkandidaten,
darunter MM-Betriebsratsobmann Andreas Hemmer, die
Floristin Elke Kamaritsch,
Ex-Bürgermeister
Peter
Schlegl und eine Reihe erfolgreicher Unternehmer.
Gemeinderatswahl 22. März
Zur Gemeinderatswahl sind alle wahlberechtigt, die am Wahltag
das 16. Lebensjahr vollendet haben und am Stichtag (5. Jänner)
die österreichische Staatsbürgerschaft oder die Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedsstaates besitzen, vom Wahlrecht nicht ausgeschlossen sind und in der Gemeinde den Hauptwohnsitz haben.
Wahlkarten
Für die bevorstehende Gemeinderatswahl gibt es auch
Wahlkarten. Diese müssen bis
18. 3. 2015 schriftlich, elektronisch oder mündlich und
bis 20. 3. 2015, 12 Uhr, nur
mehr mündlich bei der Stadtgemeinde Frohnleiten, Tel.:
5043-180 (Hr. Arbesleitner)
beantragt werden. Sie können aber auch online über
www.frohnleiten.com angefordert werden.
Für die Inhaber einer Wahlkarte stehen folgende Möglichkeiten der Stimmabgabe
zu Verfügung:
• Wählen am Wahltag vor der
besonderen Wahlbehörde
für Bettlägerige;
• Briefwahl – postalische
Übermittlung der Wahlkarte an das Gemeindeamt;
• Briefwahl – Abgabe der
Wahlkarte beim Gemeindeamt (persönlich oder
durch Boten);
Die Wahlkarte muss spätestens am Wahltag um 14
Uhr bei der Stadtgemeinde
Frohnleiten einlangen.
Vorgezogene
Stimmabgabe (13. 3.)
Falls Sie am Wahltag nicht in
Frohnleiten anwesend sind,
haben Sie auch die Möglichkeit der vorgezogenen Stimm­
abgabe am Freitag, dem 13.
März 2015 von 16 bis 20 Uhr im
Sprengel I, Rathaus Parterre.
#02 / 2015
Aktuelles aus Frohnleiten
Februar 2015
Gemeinderatswahl: Die
Kandidaten sind fixiert
Die Kandidaten der Parteien für die Gemeinderatswahl am 22. März sind beschlossene Sache. Jörg Kurasch, derzeit Regierungskommissär, geht als Spitzenkandidat der
SPÖ ins Rennen, die ÖVP tritt mit Mag. Johannes Wagner an, der im Vorjahr Wolfgang
Kasic als Parteichef und als Vizebürgermeister abgelöst hat.
D
ie Ergebnisse waren
zu erwarten, dennoch
bot die Kandidatenkür
im Detail eine saftige Überraschung, und für diese sorgte
die SPÖ: In der Jahreshauptversammlung feierten nicht
nur die Delegierten ihren
Spitzenkandidaten Kurasch,
es trat auch ein Unterstützungskomitee zu seinen
Gunsten mit prominenten
Kandidaten auf, die zu einem
Gutteil nicht der SPÖ zuzuordnen sind (siehe nebenstehenden Bericht).
Im Übrigen ist die SP-Liste
von einem Mix aus bewährten Kräften (Mag. Wolfgang
Erlitz, Vzbgm. Herbert Fasser,
Stadträtin Barbara Huber und
Angela Frauwallner) sowie
jungen Kräften gezeichnet.
So kommt aus Schrems der
bisherige Vizebürgermeister
Thomas Brunner, nachdem
Peter Schlegl sich aus der aktiven Politik zurückzieht, sehr
wohl aber seinen Parteikollegen Kurasch unterstützen
will. Aus Röthelstein steht
Manfred Möstl an „sicherer“
Stelle auf der Kandidatenliste
der SPÖ.
Die ÖVP wartet neben ihrem geradezu jugendlichen
Spitzenkandidaten mit einer
Reihe neuer Namen auf den
vorderen Plätzen auf. So die
ehemalige Röthelsteiner Gemeindekassiererin Sandra
Köppl-Hojnik und ihr bisheriger Schremser Funktionskollege Albert Eisler. Fast
neu ist der Unternehmer
Ing. Peter Rieser – aus dem
bisherigen ÖVP-Stamm ist
eigentlich nur Ing. Hannes
Pirstinger auf einem Spitzenplatz.
Die Kandidatenpräsentation der ÖVP wurde begleitet
von einem Auftritt des Ersten
Bürgermeisters von Markt
Schnaittach, der bayerischen
Partnergemeinde Frohnleitens, Frank Pitterlein (CSU),
der seine Gesinnungsfreunde
vor Ort zu Optimismus aufrief.
Für die FPÖ tritt am 22. März
nochmals Andreas Heuberger
als Spitzenkandidat an, wiederum vor Gertrude Schneller. Neu auf Platz drei ist Ing.
Franz Koiner, der sich seit einiger Zeit im Pfarrgemeinderat
engagiert hat.
Die Liste „Wir“ bleibt dabei,
anstelle von Hermann Talowski diesmal mit Manfred
Grundauer als „Bürgermeisterkandidat“ anzutreten. Man
Mit Tipps des CSU-Kollegen
Mark Pitterlein ausgestattet:
VP-Spitzenkandidat Johannes Wagner
Einhellig bestätigt und von
Komitee unterstützt: SP-Spitzenkandidat Jörg Kurasch
Thomas Brunner wurde
von der SPÖ für Schrems
nominiert
Einmal geht’s noch: Der
FP-Spitzenkandidat Andreas
Heuberger
Befindet sich bereits seit
Dezember im Wahlkampf:
Liste „Wir“
Fotos: Ulrich (1), Stadtjournal
hat dies ja schon per parteieigener Zeitung und per Plakat
seit Dezember vorigen Jahres
propagiert.
#02 / 2015
3
Februar 2015
Aktuelles aus Frohnleiten
Neu: Landesförderung
bei Mehrlingsgeburten
Seit Beginn dieses Jahres gibt
es für Mehrfachgeburten vom
Land Steiermark eine zusätzliche Familienförderung.
Bei der Geburt von Zwillingen gibt es 300 Euro an Unterstützung für die Mehrkosten
bei der Anschaffung der Babyausstattung, für jedes weitere Mehrlingskind je weitere 300
Euro. Diese freiwillige Leistung
erfolgt unabhängig vom Einkommen der Eltern.
Voraussetzung für die Auszahlung ist eine Antragstellung
innerhalb des ersten Lebensjahres der Kinder. Bei Unklarheiten wenden Sie sich bitte an das
Sozialreferat der Stadtgemeinde (Herr Steindl) im Parterre
des Rathauses. Das Antragsfor-
mular kann auch unter www.
familienerwachsenenbildung.
steiermark.at heruntergeladen
werden.
Gemeinde-Starthilfe
Wenn es für Familien in Frohnleiten Nachwuchs gibt, stellt
sich auch der Bürgermeister
(dzt. Regierungskommissär)
mit Glückwünschen und einem
Startbonus ein. Dieser besteht
aus einem Infopaket, einem
Sparbuch über 150 Euro sowie
einem Gesundheitspass.
In diesem sind Vorsorgeuntersuchungen beim Haus- bzw.
Kinderarzt und beim Zahnarzt
einzutragen. Wer jene absolviert hat, erhält einen Zuschuss
von 218 Euro.
Das Siedeln ist
nun abgeschlossen
D
as große Siedeln im
Rathaus Frohnleiten
ist nun abgeschlossen. Die Gemeindebetriebe
haben ihre neuen Büros bezogen, auch die Mitarbeiterinnen aus den bisherigen
Gemeindeämtern Schrems
und Röthelstein haben künftig hier, sobald sie in ihren
ehemaligen Büros die Arbeiten abgeschlossen haben,
im Rathaus ihre Basis.
Aus Röthelstein kam Renate Plienegger, die vorwiegend im Melde-/Standesamt
Dienst machen wird. Aus der
Schrems ins Rathaus kommen Maria Tödtling und
Roswitha Smode. An Donnerstagen (jeweils von 8 bis
12 und 14 bis 18 Uhr) sind
aber die ehemaligen Gemeindeämter in Röthelstein
und Schrems als Servicestellen besetzt.
Achtung: Neue
Melde­bestätigungen
Mit der Gemeindezusammenlegung haben sich auch die
Gemeindekennzahlen geändert. Das bedeutet: Allfällige
Meldebestätigungen, die Sie
noch zu Hause haben, sind
nicht mehr aktuell, bei Bedarf
muss eine neue ausgestellt
werden. Dies will die Stadtgemeinde Frohnleiten möglichst
4
unbürokratisch
erledigen:
Wer eine aktuelle Meldebestätigung braucht, kann sich
diese prompt im Stadtgemeindeamt im Rathaus oder aber
jeweils donnerstags zwischen
8 und 12 Uhr sowie zwischen
14 und 18 Uhr in den Servicestellen in Schrems und Röthelstein ausstellen lassen.
In Frohnleiten angekommen: Roswitha Smode und Maria
Tödtling (Schrems) sowie Renate Plienegger (Röthelstein)
haben nun ihren Stammsitz im Rathaus
#02 / 2015
Aktuelles aus Frohnleiten
Februar 2015
Die Wiener
Comedian
Harmonists:
Die Wiedergeburt des
Originals
Die Comedian Harmonists
kommen nach Frohnleiten
Ein spektakuläres Konzertereignis hat
der Oldi’s-Club zusammen mit „unserem“ Philharmoniker Johann Hindler
für Frohnleiten an Land gezogen: Am 15.
April werden im Volkshaus die „Wiener
Comedian Harmonists“ auftreten. Karten
gibt es ab dem 2. März.
D
as fünfköpfige Vokalensemble aus Sängern
des Chors der Wiener
Staatsoper feiert mit Comedian-Klassikern in Originalfassung („Veronika, der Lenz
ist da“) einen Erfolg um den
anderen. Ob beim Wiener
Opernball, beim Ball in der
Dresdener Semperoper oder
im Galakonzert bei den Wiener Festwochen – überall ist
die Gruppe gefragt, löst Begeisterungsstürme aus.
„Johann Hindler träumt
schon lange davon, diese
Gruppe nach Frohnleiten zu
bringen“, weiß Edda Engelke,
Frohnleitener Verbindungs#02 / 2015
frau zu den Wiener Philharmonikern. „Nun hat es endlich
mit dem Termin geklappt!“
Stolz ist Dr. Engelke aber
auch darauf, dass dieses Highlight nicht zu Lasten des heimischen Kulturbudgets geht:
„Wir finanzieren das Konzert,
wie schon die Serenaden,
durch die Eintrittskarten und
private Sponsoren!“
Kartenverkauf
Ein Ansturm auf Karten ist
zu erwarten, es wird sie über
Ö-Ticket (Tourismusbüro, Trafik Müller) zum Preis von 27
bzw. 22 Euro geben. Verkaufsstart: 2. März.
5
Aktuelles aus Frohnleiten
Februar 2015
Eine fast
schon ausgestorbene
Rasse kommt
unter anderem im
Arzwaldgraben,
Gemeinde
Frohnleiten,
zu neuen
Ehren:
Murbodner Rinder
versprechen
Fleischqualität vom
Allerfeinsten
Heimischer Bauer setzt
auf alte Rinderrasse
Mit einer wiederentdeckten alten steirischen Rinderrasse, den Murbodnern, wollen
heimische Bauern anspruchsvollen Rindfleischessern bisher unbekannte Spitzenqualität liefern und sich selbst eine sichere Einkommensbasis schaffen. Speerspitze
der Bewegung ist ein Landwirt aus Frohnleiten.
J
ohann Hörzer, der im
Ortsteil Hofamt auf der
anderen Seite des Berges
einen schmucken Bauernhof
in Hanglage betreibt, weiß,
dass heimischen (Berg-)Bauern angesichts der Konkurrenz billig produzierender
Agrarfabriken nur ein Weg
bleibt: höchste Qualität zu
erzeugen für jene wachsende Konsumentenschicht, die
bereit ist, dafür einen reellen
Preis zu zahlen.
Und da ist diese Rinderrasse, von der in der Steiermark
Anfang der 80-er-Jahre nur
noch rund 50 Stück überlebt
hatten: die Murbodner. Sie
können zwar in der Milchleis#02 / 2015
tung mit den speziell darauf
hin gezüchteten „modernen“
Kühen nicht mithalten, doch
ihre Fleischqualität zeichnet
sich durch eine Feinfasrigkeit,
intermuskulären
Fettanteil
und eine Zartheit aus, die
an das hochgerühmte Kobe-Rind herankommt. Zudem
sind diese robusten, gelenkigen Tiere hervorragend an
das Leben auf den Weiden
heimischer Bergbauern angepasst.
Johann Hörzer war einer
der ersten, der diese Chance erkannte und der mit der
Aufbauzucht dieser Rasse
begann. Und dann traf er mit
dem SPAR-Bereichsleiter Sieg-
fried Weinkogl einen Visionär,
der von einer Handelsschiene
mit dem „besten Rindfleisch
Österreichs“ träumte. „Auf
Handschlagbasis“, so Hörzer,
habe man sich auf eine Zusammenarbeit geeinigt, die
Zucht, Mast und Vermarktung
zu garantierten Preisen umfasst.
Bis heute haben sich rund
440 österreichische Bauern
mit Schwerpunkt in Steiermark und Oberösterreich
angeschlossen – zusammengefasst im Verein der Murbodnerzüchter, dessen Obmann
Hörzer ist.
„Ich denke, das ist ein
Beispiel, wie sich die klein­
strukturierte österreichische
Landwirtschaft gegenüber
der Massenproduktion industrieller Agrarfabriken behaupten kann“, resümierte
Regierungskommissär Jörg
Kurasch, der sich jüngst bei
einem Besuch auf dem Hof
Hörzers ausführlich über das
Programm informierte. „Ich
bin stolz, dass eine solche Initiative von Frohnleiten ausgeht“. Sprach’s und blickte mit
einer Mischung aus Respekt
und Verwunderung auf Merlin, den gut 1.100 Kilogramm
schweren Zuchtstier in Hörzers Stall…
Infos: www.murbodner.at
7
Februar 2015
Aktuelles aus Frohnleiten
Nach wie vor
ein Begriff
für Eleganz:
Hübsche
Damen
am Feuerwehrball in
Frohnleiten
Als Feuerwehrmann
gutgelaunt
zu Besuch
bei den
Kollegen in
Frohnleiten:
Ex-Bgm.
Reiter aus
Röthelstein
Gute Laune
zum Ausklang der
Ballsaison
mit dem Feuerwehrball
Am Feuerwehrball
auf dem
Tanzparkett:
Regierungskommissär
Kurasch mit
Gattin
Alles in
Tracht beim
Hocholma-Ball,
heuer im
Volkshaus
8
Aus den
Ballsälen
Vorbei ist die Ballsaison 2015. Mit einem
Blitzlicht-Rückblick rufen wir die Höhepunkte noch einmal in Erinnerung
N
obel wie immer – mit
dem Rosenball der ÖVP
– begann die diesjährige Ballsaison im Volkshaus.
Höhepunkte waren die Wahl
der Rosenkönigin, wo Jennifer Wallitsch vor Beate Oswald
und Eva Kahr sich die meisten
Rosen und damit den Titel sichern konnte sowie die mitternächtliche Lichtshow.
Ehe es im Volkshaus weiterging, konnten sich Balltiger am Ball der Freiwilligen
Feuerwehr Röthelstein im
Gasthaus Schönbacher vergnügen. Denn ungeachtet
der Gemeindefusion halten
die Röthelsteiner ihre gesellschaftlichen Fixpunkte hoch
wie eh und je.
Im Volkshaus folgte turnusgemäß der Bauernball – ebenfalls abwechselnd mit dem
Jägerball ein Fixpunkt im heimischen Ballgeschehen.
Beim Pfarrball richteten
sich heuer aller Augen auf
den Dancing Star Willi Gabalier und seine hübsche Tanzpartnerin, der als prominenter Gast dem Ballgeschehen
in den Klosterräumlichkeiten einen kurzen gehörigen
Schwung verpasste.
Dirndlkleider und Lederhosen dominierten das Bild
beim Hocholma-Ball, die sich
heuer wieder als Veranstalter
in den Großen Saal des Volkshauses gewagt hatten, und
bei den Oberlandlern.
Eine Premiere gab es heuer beim Pensionistenball der
Stadtgemeinde Frohnleiten.
Denn nach der Gemeindezusammenlegung waren erstmals auch die Schremser und
Röthelsteiner Senioren dabei
– von Regierungskommissär
Jörg Kurasch herzlich willkommen geheißen.
Den Abschluss – und zugleich den Höhepunkt – der
Ballsaison bildete traditionsgemäß der Ball der Freiweilligen Feuerwehr Frohnleiten,
der sich wieder einmal als „Ball
der Bälle“ in unserer Stadt erwies. Ungebrochen die Anziehungskraft, die er auf Junge
und Junggebliebene bildet,
immer wieder unerreicht die
Eleganz der Ballgäste.
Politische „Newcomer“ beim Bauernball im Volkshaus
#02 / 2015
Aktuelles aus Frohnleiten
Februar 2015
Gesellige
Eintracht in
Röthelstein:
HBI Pessler
(rechts) und
OBI Plienegger mit
Reg.-Kommissär Kurasch
und (Ex-)Vize
Fasser
Die Rosenkönigin und ihre Prinzessinnen am Rosenball
Beim Ball
der Feuerwehr Röthelstein ging es
hoch her wie
eh und je
Ein Trachtenpärchen
der Oberlandler im
Tanzeinsatz
Zum Pensionistenball
waren heuer
auch die
Schremser
und Röthel­
steiner
eingeladen
Fotos: Ulrich
Der Auftritt
von Willi
Gabalier gab
dem Pfarrball heuer
eine besondere Note
#02 / 2015
Anstoßen auf einen unterhaltsamen Rosenball
GH Dorfwirt
Adriach
************************
HERINGSSCHMAUS
Am 18. Februar Aschermittwoch
Unser Küchenchef Patrick Reindl
kreiert für Sie
das Beste aus See, Fluss und Meer
Genuss pur vom Buffet
Es würde uns freuen, für Sie
einen Tisch reservieren zu dürfen
Ab 18:00
nur mit Voranmeldung
************************
GH Dorfwirt
8130 FROHNLEITEN
Adriach 22
03126/3711
9
Februar 2015
Aktuelles aus Frohnleiten
Im Februar:
nächtliche
Arbeiten an der
Bahnstrecke
Wirtschaftskammerpräsident
Josef Herk
überreicht das
Zertifikat an
Regierungskommissär
Jörg Kurasch
Foto: Fischer
Im Zuge der Sanierungsmaßnahmen, zu denen in
der Folge auch der Umund Neubau des Bahnhofs
Frohnleiten zählt, sind weitere Arbeiten erforderlich,
die Ende des Monats zu
Behinderungen und Lärmbelästigungen führen werden.
Konkret werden Instandhaltungsar beiten
auf der Teilstrecke zwischen Mixnitz und Frohnleiten vom 28. Februar bis
1. März durchgeführt. Um
die Baumaßnahmen kurz
und effizient gestalten
und den Zugsverkehr aufrecht erhalten zu können,
seien laut Österreichische
Bundesbahnen-Infrastruktur AG auch Arbeiten in
den Nachtstunden zwischen dem 28. Februar und
1. März vorgesehen.
Unsere Wirtschaft hat
einen „goldenen Boden“
Frohnleiten legt einen goldenen Boden für die Wirtschaft, lobt die
Steirische Wirtschaftskammer. Dafür gab es eine Auszeichnung.
S
o steht es auf dem Gütesiegel, das Wirtschaftskammerpräsident
Jo-
sef Herk in einem kleinen
Festakt an Regierungskommissär Jörg Kurasch über-
24h Service 05 0100 - 20815
www.steiermaerkische.at
Aus Alt mach Neu.
Mit der Klartext-Finanzierung zum neuen Auto.
reichte. Man wolle mit dieser
Auszeichnung, so Herk, die
jüngsten Initiativen der Stadt
unter Bgm. Kurasch würdigen, heimische Betriebe zu
fördern.
In seiner bisher einjährigen Bürgermeistertätigkeit
hatte der derzeitige Regierungskommissär nämlich demonstrativ die Partnerschaft
mit Unternehmern forciert.
Kurasch: „Die Wirtschaft sind
wir schließlich alle“.
Weg beibehalten
Wenn es darum geht, Ihr neues Auto zu finanzieren, klären wir alle offenen Fragen. Unsere
Kundenbetreuer verschaffen Ihnen Durchblick
– mit dem Komplettpaket aus Leasing, Versicherung und Anmeldung. So ersparen Sie sich
leere Kilometer. Mehr dazu und über weitere
interessante Zusatzleistungen rund ums Auto
erfahren Sie auf www.s-leasing.at oder bei
unseren Kundenbetreuern.
10
Es gehe dabei nicht nur um
direkte Förderungen („Da
sind unsere Mittel begrenzt“)
sondern um die Bereitschaft,
ein unternehmensfreundliches Klima zu schaffen und
speziell bürokratische Hindernisse aus dem Weg zu
räumen. „Diesen Weg“, so Kurasch, „müssen wir weiter gehen, wenn wir Arbeitsplätze
sichern und schaffen wollen“.
#02 / 2015
Aktuelles aus Frohnleiten
Februar 2015
Warum das Sparkassen-Team
mit einem chicen Beetle glänzte
„Beim Neuwagenkauf fährt man mit unserem Leasing besser als mit den meisten
Kreditfinanzierungen“, ist Franz Gruber, Chef der Steiermärkischen Sparkasse in
Frohnleiten, überzeugt. Er muss es ja wissen …
A
bgesehen von den
günstigen Konditionen
des Sparkassen-Leasings und der unkomplizierten Abwicklung sieht
Franz Gruber vor allem einen
Vorteil: „Der Leasing-Kunde
kommt nicht als Bittsteller
sondern als Barzahler zum Autohändler. Seine Mitarbeiter
in der Bankstelle Frohnleiten
sehen es ebenso und waren
im Vorjahr beim Abschluss
von „s-leasing“-Verträgen besonders erfolgreich. Zur sichtbaren Belohnung „gehörte“
ihnen eine Woche lang ein
auffällig gestylter VW-Beetle,
der auf dem Hauptplatz die
Blicke in seinen Bann zog.
Kein Wunder, dass das Team
ein klein wenig stolz mit dem
chicen Auto für den Fotografen posierte.
Belohnung fürs Sparkassen-Team: Eine Woche lang Beetle fahren …
ABUS Funkrauchwarnmelder
• VDS-anerkannt, geprüft nach DIN EN14604
• Optischer Rauchwarnmelder mit integriertem
Piezo-Alarmgeber
• Stromversorgung: 1 x 9V Lithium-Blockbatterie
(bis zu 2 Jahre Batterielebensdauer im Funkbetrieb)
• Erfassungsbereich: Max. 40 qm innerhalb eines
Raumes
• Alarmlautstärke: 85 dB in 3 m Entfernung
• Frequenz: 868 MHz
• Insektenschutzgitter
• Anzeige: Durchscheinende Status-LED
Aktion: 59,95 Euro/Stk.
Die Funk­
rauchwarn­
melder von
ABUS werden
drahtlos miteinander vernetzt. Wenn
ein Melder
alarmiert, werden
per Funk alle anderen Funkrauchwarnmelder, die sich innerhalb der
Reichweite des auslösenden Melders befinden, mit aktiviert.
Getreu dem Motto – einer für alle, alle für einen.
Machen Sie Ihr Zuhause „rundum sicher“.
(Angebote gültig so lange Vorrat reicht, jedoch längstens bis 28. 2. 2015, alle Preise inkl. 20% Mwst., Irrtümer sowie Satz- und Druckfehler vorbehalten)
#02 / 2015
11
Februar 2015
Aktuelles aus Frohnleiten
Wie die Schremser „ihren“
Die Schremser machten es spannend mit den allerletzten Ehrungen, die die Gemeinde in Eigenregie zu vergeben hatte. Am meisten wurde dabei Peter Schlegl selbst an
seinen letzten Tagen als Bürgermeister überrascht.
W
enige Tage vor seinem
fusionsbedingten Abtritt als
Bürgermeister hatten einige Vertraute die Pensionisten-Weihnachtsfeier im Gasthaus Hoaterwirt genützt, um
Peter Schlegl, der ganze 21
Jahre an der Spitze der Gemeinde gestanden war, die
höchste Auszeichnung der
Gemeinde, den Goldenen
Ehrenring, zu überreichen.
So „geheim“ war die Ehrung
abgelaufen, dass auch kein
einziger Pressevertreter eingeweiht war.
Der Vollblutpolitiker, der die
Schrems von einer zum Aussterben bedrohten Gemeinde
zu neuer Blüte geführt hatte,
nahm die Auszeichnung an
der Seite seiner nicht minder
überraschten Gattin sichtlich
gerührt entgegen. Uneingeschränkt war der Applaus der
Gäste, die den umtriebigen
Gemeindechef, der sich gut
vier Jahrzehnte lang über seine politische Funktion hinaus
im Schremser Vereinsleben
über alle Maßen engagiert
hatte, hochleben ließen.
Großer Bahnhof für Johannes Jantscher (Silberner Ehrenring)
Überreicht hatte die Auszeichnung einer, der daraufhin selbst mit dem „Goldenen“ ausgezeichnet wurde,
das er aus den Händen von
Vizebgm. Thomas Brunner
und Gemeindekassier Albert
Eisler erhielt: der Gemeindesekretär Franz Stadlhofer,
der untrennbar mit der ehemaligen Gemeinde Schrems
verbunden ist. Mehr als 40
Jahre war er dort Gemeindesekretär – wie zahlreiche
Insider erzählen, ohne einen einzigen Tag im Krankenstand und immer bereit,
Vier Jahrzehnte
Gemeindesekretär,
zwei davon
an der Seite
Schlegls:
Franz Stadlhofer
12
den Gemeindebürgern bei
ihren Amtswegen an die
Hand zu gehen.
Rund um diese Ehrungen
gab es noch Auszeichnungen
für weitere besonders verdiente Persönlichkeiten aus
der Gemeinde, die mittlerweile in der Stadtgemeinde
Frohnleiten aufgegangen ist.
Anlässlich der Jahreshauptversammlung des Theatervereins Schrems (Theater am Bauernhof ) erhielt
dessen verdienter Obmann
DI Johannes Jantscher den
Ehrenring in Silber, anlässlich
der Gemeindeweihnachtsfeier im Landhaus Rois wurde
Vizebgm. Friedrich Rappold,
mehr als 30 Jahre in der Gemeindevertretung tätig, mit
derselben Auszeichnung bedacht. Mit Verspätung – am
Dreikönigstag dieses Jahres
– folgte noch der Goldene
Ehrenring für den unermüdlichen Organisator Helmut
Unger, der mehr als 40 Jahre
an der Spitze des Faßdaubenclubs (FDC) Schrems im
Einsatz war und bis heute aus
dem heimischen Vereinsleben nicht wegzudenken ist.
Gold gab
es auch für
einen „Dauerläufer“ in
Sachen Veranstaltungsgeschehen:
Helmut
Unger (mit
Gattin)
#02 / 2015
Aktuelles aus Frohnleiten
Februar 2015
Peter Schlegl überraschten
Wann und wo blieb bis zuletzt geheim: Überreichung des Goldenen Ehrenrings für Peter Schlegl. Auf dem Foto mit Gattin
und dem mit dem Silbernen Ehrenring bedachten Friedrich Rappold (Bildmitte) sowie „Nachfolger“ Thomas Brunner.
Heinz Glössl wurde zum
Kommerzialrat ernannt
Internisten: Die Nummer 1
ist ein Frohnleitener
Bundeskanzler Werner Faymann hat Heinz
Glössl zum Mitglied der Wirtschaftskurie bei
der Bundesanstalt Statistik Austria ernannt.
Univ.Prof. Dr. Wolfgang Schnedl wurde vom
Nachrichtenmagazin „News“ zum „beliebtesten Internisten Österreichs“ gekürt.
Obwohl formell bereits in
Pension, ist der gesellige
66-Jährige, der unter anderem seiner Heimatgemeinde
Röthelstein in 28 Bürgermeisterjahren (damals als
jüngster Bürgermeister der
Steiermark) seinen Stempel
aufgedrückt hat und auch
ÖVP-Landtagsabgeordneter
war, nach wie vor eine geschätzte Persönlichkeit im
wirtschaftlichen Leben. Seine Karriere führte ihn von der
Gutsverwaltung Schweizerhof über die Geschäftsführung der Firmen Tieber und
Transbeton-Transmobil bis
Zu diesem Ergebnis auf
der Suche nach Österreichs
beliebtesten Ärzten führte
die Auswertung von rund
140.000 Bewertungen auf
dem Arztsuch- und Bewertungsportal Doc-Finder. Ein
spezielles Programm stellte
laut News sicher, „dass das
Arzt-Ranking unabhängig,
seriös und umfangreich,
wie kein anderes ist“.
„Er überzeugt als erfahrener Nephrologe und Gastroenterologe, kennt sich aus
in Endokrinologie und bei
Stoffwechselerkrank­ungen“
begründet das Magazin die
#02 / 2015
zum Stiftungsvorstand der
Tieberstiftung.
In der WK Steiermark fungiert Glössl als Obmann der
Sand- und Kieselindustrie. Mit
dem KR-Titel ist er sozusagen
auch formell in die „Oberklasse“ unternehmerischer Persönlichkeiten aufgerückt.
„Höhere
Weihen“
für Unternehmer
Heinz
Glössl
Wahl für den Frohnleitener.
Unter der Bezeichnung GedoMed führt der Mediziner übrigens auch einen Onlineshop
mit Produkten für leichtverträgliche Ernährung, zum Beispiel histamin- und glutenfrei.
Näheres unter: www.gesunde-ernährung-shop.at.
Beliebtester Internist im
Land: Univ.
Prof. Dr.
Wolfgang
Schnedl
13
Februar 2015
Aktuelles aus Frohnleiten
Der Alpenverein machte den
Badlgraben wieder wanderbar
Eine stolze Leistung des Alpenvereins Frohnleiten: Mit der Aufarbeitung der enormen Unwetterschäden vom Vorjahr hat man den Badl–
graben nun wieder begehbar gemacht. Aber das Mitarbeitereservoir
des Vereins an qualifizierten Einsatzkräften wird allmählich knapp.
N
Vor einer schwierigen Aufgabe standen die AlpenvereinsMitarbeiter angesichts der
Sturmschäden im Badlgraben
eue Mitarbeiter für die
Betreuung von rund 117
Kilometer Wanderwegen zu requirieren, das wird
immer schwieriger, hört man
aus Kreisen des Vereins, dessen
Führung im Vorjahr DI Dr. Heinrich Paar übernommen hat.
Dass man (noch) über qualifizierte Helfer verfügt, erwies
sich am Beispiel Badlgraben.
Unter fachkundiger Leitung
Franz Engelbrechts wurden
mit Hilfe von Kettensägen,
Spitzhacken und Krampen
umgestürzte Bäume entfernt
und Wegsicherungsarbeiten
auf gefährlichem, rutschigen
Terrain durchgeführt.
Weil man zudem weitere
Tritte und Sicherungen anbrachte, ist die beliebte Verbindung nach Semriach nun
wieder begehbar – allerdings
nur für einigermaßen trittsichere Wanderer.
Doch nicht nur solche Spezialistenarbeit ist gefragt.
Die Sektion Frohnleiten hat
es bisher auch noch immer
geschafft, die erforderlichen
Markierungen im Wanderwegenetz anzubringen und
kleinere Reparaturen vorzunehmen. Um das Niveau
halten zu können, wird man
aber zusätzliche Mitarbeiter
brauchen. Man sei grund-
sätzlich auch bereit, gegebenenfalls Ausbildungskosten
für Interessierte zu übernehmen.
Programm ab März
Umfangreich ist wiederum
das Wander- und Aktionsprogramm für das neue Jahr. Ab
dem kommenden März kann
man es im Schaukasten bei
der Trafik Renart sowie im Internet unter www.alpenverein.at/frohnleiten einsehen.
Jeden zweiten Donnerstag im
Monat findet im Gasthof Erblehner ein Stammtisch statt,
der allen Interessierten offen
steht.
Mit Blick auf den Frühling
wird auch der Obst- und
Gartenbauverein wieder aktiv und wartet mit einigen
Terminen von Interesse für
die zahlreichen Hobbygärtner auf.
Eine Fülle von Informationen erwartete die Besucher in der Jahreshauptversammlung am Sonntag,
dem 8. Februar im Schweizerhof, die laut Obmann
Wolfgang Weingerl auch
Nichtmitgliedern
offen
stand. Im Mittelpunkt: ein
Vortrag über den Hochbeetbau (Ing. Waska). Ein
spezieller Hochbeet-Baukurs ist übrigens dann für
Ende März geplant.
14
Auf dem Programm stehen auch wieder diverse
Schnittkurse. Bereits für
Samstag, den 7. Februar war bei Gusti Benda in
Schrems 99 ein Rebschnittkurs angesetzt. Wie der
Winterschnitt an Obstbäumen fachgerecht erfolgen
soll, kann man beim Kurs
am Samstag, dem 28. Februar, um 14 Uhr am Brunnhof 12 bei Vera Lembacher
und Ricki Galli-Magerl erfahren. Am Freitag, dem
6. März, folgt ein Rosenschnittkurs um 15 Uhr am
Weingartenweg 14.
Also: Gleich beginnen,
den grünen Daumen aufzuwärmen.
Foto: Ulrich
Gute Tipps für Ihren
Obst- und Gartenbau
Prof. Mag.
Anton Wieser und Ing.
Maximilian
Marek: „Unverzichtbare
Bienen“
Leidenschaft für die Bienen
Auf die aktuelle Situation der
heimischen Imkerei gingen
die Vorstandsmitglieder Prof.
Mag. Anton Wieser und Ing.
Maximilan Marek in der Jahreshauptversammlung des
Carnica-Imkervereins Frohnleiten ein.
Einmal mehr wurde auf
die enorme ökologische und
ökonomische Bedeutung der
Biene in unserer Kultur- und
Naturlandschaft verwiesen.
An der Imkerei hänge nicht
nur die Honigproduktion sondern auch der Bestand und
Ertrag, etwa des Obstbaues.
Der Verein zählt derzeit 71 aktive Imkerinnen und Imker –
vom reinen Hobby-Imker bis
zum regelrechten Imker-Unternehmen.
#02 / 2015
Aktuelles aus Frohnleiten
Februar 2015
Neue Termine für
Energieberatung
Rollstuhl-Basketball in def Sporthalle: die heimische Elite zu Gast
Blitzschnell vom
Rollstuhl aus
Nicht allzu viele wissen, dass unsere
Sporthalle auch regelmäßig Austragungsstätte für Staatsmeisterschaftsspiele im Behinderten-Basketball ist. Am
21. Februar ist es wieder so weit.
E
s sind oft dramatische Gefechte, die dabei durchtrainierte Spieler trotz
ihrer Behinderung in blitzschnellen Aktionen liefern. Der
Grazer Verein „Flink Stones“ ist
einer jener, die in der Staatsmeisterschaft
mitmischen.
„Wir haben hier seit 15 Jahren
unsere Heimstätte“, sagt Sektionsleiter Mario Grabner, „denn
da passt einfach alles: Die gesamte barrierefreie Anlage, die
Halle selbst, die Mitarbeiter,
die auf unsere Wünsche ein-
gehen, und die Verpflegung
im Buffetbereich!“
Allmählich spricht sich
auch herum, dass die Versehrtensportler in der Sporthalle Frohnleiten regelmäßig
Quartier beziehen. Und dass
die Bewerbe tolle Leistungen und spannende Kämpfe
bieten. Am Samstag, dem
21. Februar, sind die Sportler wieder da, von 10.30 bis
18.30 Uhr sind Staatsmeisterschafts-Bewerbe angesetzt.
Zusehen lohnt sich!
Kegeln: Wer die Besten waren
Etwas Enttäuschung löste unser Bericht über das
Pensionistenkegeln in der
Dezember-Ausgabe
des
Stadtjournals unter einigen
Teilnehmern aus, wurden
doch nicht alle erfolgreichen
Kegler gewürdigt.
Also dann: Als beste weibli#02 / 2015
che Keglerin im Euro-Kegeln
hatte sich Steffi Überleitner
ausgezeichnet, als bester
männlicher Kegler Franz Eibisberger. Beim Vergleichskampf
Frohnleiten gegen Rothleiten
hatten Berta Gollner und Willi
Pucher die Nase vorne. Was
hiermit festgehalten ist.
Konsumentenfreundliche Sprechzeiten
sollen es künftig leichter machen, die
kostenlose Umwelt- und Energieberatung im Rathaus in Anspruch zu nehmen.
Künftig immer am dritten Freitag im Monat – also am Freitag nach Erscheinen
des Stadtjournals – von 10 bis 12 Uhr.
Haben Sie schon daran gedacht, Ihren Strom- oder
Gasversorger zu wechseln,
um Geld zu sparen? Experten wundern sich, dass so
wenige Konsumenten diese
Möglichkeit nützen. „Vielleicht erscheint manchem
das Wechseln zu kompliziert“,
mutmaßt Energieberater Ing.
Christian Gikopoulos, der in
Abstimmung mit der Stadtgemeinde den kostenlosen Beratungsservice anbietet und
gerne bei den Ummeldemodalitäten behilflich ist.
„Das ist nur eines von vielen
Beispielen, wo sich der Rat des
Experten in barer Münze auszahlt“, macht Regierungskom-
missär Jörg Kurasch den Verbrauchern Mut, „deswegen
bieten wir diese Serviceleistung weiterhin an“. Die neuen
Beratungszeiten sollen helfen,
dass Sie Ihren Besuch beim
Berater (im Besprechungszimmer im 1. Stock des Rathauses) mit dem Wochenendeinkauf verbinden können.
Gikopoulos:
Nächste
Gratis-Umwelt- und
Energieberatung am
20. Februar
Fundgegenstände
Im Laufe eines Jahres haben
sich im Fundamt der Stadtgemeinde wieder eine Reihe
von Gegenständen angesammelt, die gegen Eigentumsnachweis abgegeben
werden:
Hörgerät, Brosche, Armband, Autoschlüssel, Mobiltelefone, Bargeld, Jacke und
Schlüsselbund, Ice-watch,
iPhone, Fahrräder, Sonnenbrille uvex, Fotoapparat
Canon, Goldarmband.
Die
Fundgegenstände
können während der Parteienverkehrszeiten bei der Informationsstelle im Rathaus
abgeholt werden.
Bekämpfung des Rauschbrandes
Für die Schutzimpfungen für
Rinder, Schafe und Ziegen im
Jahr 2015 bitte bis spätes-
tens 13. März bei Frau Angela
Handl im Rathaus (Tel. 03126
/ 5043-171) anmelden!
15
Februar 2015
Aktuelles aus Frohnleiten
STT Croatia: Jetzt
hat es geklappt
Im Vorjahr hatte „STT Croatia“
in einem spannenden Finale
den Sieg im Gemeindefußballturnier vergeben. Dieses
Mal war ihnen der Turniersieg nicht zu nehmen.
Auch die starke Truppe von
„Schaffler“ musste sich den
kroatischen Kickern letzten
Endes mit 1:3 geschlagen geben und sich mit Platz zwei
begnügen. Das Team „Pipi
Hendi Kainz“ konnte den
Vorjahressieg nicht wiederholen und landete nach „STT
Hösele“ und „den Ahnungslosen“ (aus U17-Spielern des
Sportvereins) auf Platz fünf,
gefolgt von „La Banda“ und
dem Team der SPÖ-Jugend.
Das Schlusslicht bildete der
Turnverein, dessen Team
schon wiederholt auf dem
Siegerpodest stand.
Die Läuferinnen und Läufer trotzten dem widrigen Wetter
Überschwängliche Freude
herrschte
beim STT
Croatia
Änderungen Publikumslauf Februar
Am Samstag, dem 07.02.2015 findet von 14:30 - 17:00 Uhr der
Publikumslauf statt.
Am Sonntag, dem 08.02.2015 entfällt der Publikumslauf.
Am Dienstag, dem 10.02.2015 entfällt am Vormittag von
09:00 - 11:00 Uhr der Publikumslauf.
Am Faschingsdienstag, dem 17.02.2015 findet ab 13:30 Uhr das
Kindereislauffest „4. Kinderfasching on Ice” statt.
Dazu sind alle Kinder herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Achtung:
An diesem Nachmittag kein regulärer Publikumslauf für Erwachsene!
Am Sonntag, dem 22.02.2015 entfällt der Publikumslauf.
Am Dienstag, dem 24.02.2015 findet von 14:15 - 17:00 Uhr
Publikumslauf statt.
Am Samstag, dem 28.02.2015 entfällt der Publikumslauf.
Kinder können während der Semesterferien
(16.02.2015 - 21.02.2015) unter der Woche (Mo-Fr) vormittags
während der Publikumslaufzeiten von 09:00 - 11:00 Uhr gratis
eislaufen.
Sport- und Freizeitpark Frohnleiten
Grazer Straße 20 - 8130 Frohnleiten
Tel.: 03126/51190 - Fax DW 15
freizeit@frohnleiten-kg.at - www.frohnleiten-kg.at
16
Dieser Crosslauf war
kein Spaziergang
Ein beachtliches Starterfeld
von 131 Damen und Herren
trat zum diesjährigen Crosslauf auf dem Gelände des
Sport- und Freizeitparks an,
und alle trotzten den extrem
widrigen
Wetterbedingungen.
Es war der vierte Crosslauf
in Folge, als Veranstalter trat
erstmals das Rieser Racing
Team auf, das mit 18 freiwilligen Helfern unter der Lei-
tung von Robert Percht ganze
Arbeit leistete. Das Rennen
selbst wurde in mehreren Altersklassen und über unterschiedliche Distanzen ausgetragen.
Den Tagessieg holten sich
bei den Herren Christian Grillitsch (Köflach) mit einer Zeit
von 36:52,9 über 9,1 Kilometer und bei den Frauen Romana Slavinec (Gaal) mit 23:42,7
über 5,2 Kilometer.
Eishockey-Stadtliga
geht ins Finish
Die heuer erstmals ausgetragene Eishockey-Stadtmeisterschaft geht ihrem Ende entgegen, am 28. Februar steigt
die Finalrunde.
Den Grunddurchgang der
Gruppe B gewann überlegen
der EC Nöst. In der Gruppe A
führten bei Redaktionsschluss
überlegen die EC Vamps, das
letzte Spiel war für gestern,
den 12. Februar angesetzt.
Die Torschützenliste führen
die Spieler Erich Pross, Christoph Löschnigg, Magritzer
und Robert Fuchs an.
Die Finalspiele der Frohnleitener Eishockeymeisterschaft
finden alle am Nachmittag
des 28. Februar statt.
#02 / 2015
Aktuelles aus Frohnleiten
Februar 2015
Kinder- und Jugendskikurs
wie durch ein Wunder gerettet
Das war knapp: Trotz des frühlingshaften Wetters bis Weihnachten ging es sich noch aus,
den Ski- und Snowboardkurs für Kinder auf der Sommeralm über die Piste zu bringen.
E
ine hochmotivierte Schar
von Mitarbeiterinnen und
Mitarbeitern des Board &
Bike-Clubs Frohnleiten steht
seit 1993 alljährlich in den
Weihnachtsferien bereit, um
ebenso motivierten Kindern
das Skifahren oder Snowboarden beizubringen. Rund 2.000
Kinder wurden seit dem unterrichtet, rund 70 freiwillige Lehrer und Helfer waren in dieser
Zeit im Einsatz.
„Die höchste Teilnehmerzahl
haben wir 1999 mit 91 Skifahrern und 59 Snowboardern
erreicht“, erinnert sich Anton
Raumberger vom B&B-Club.
Heuer waren es immerhin 41
Kinder zwischen dreieinhalb
und neun Jahren auf Skiern
und sechs auf den mittlerweile ein wenig aus der Mode
gekommenen Snowboards,
die vom jungen Team, bestehend aus Übungsleitern und
Instruktoren, betreut wurden.
„Dass die Familie Wiltschnigg
noch rechtzeitig eine brauchbare Schneepiste zaubern
konnte, war einfach sensationell“, so Raumberger.
Die Förderung durch die
Stadtgemeinde und die frei-
Kinder und Betreuer kamen auch dieses Jahr doch noch auf ihre Rechnung
willige Tätigkeit der Instruktoren machen es möglich, den
Kursbeitrag so niedrig zu halten, dass er auch für Familien
erschwinglich ist, bei denen
das Geld nicht so locker sitzt.
Und dank privater (Firmen-)
Sponsoren ging sich heuer
sogar die Ausstattung des
Lehrkaders mit neuer Skibekleidung aus.
Übrigens: Beim Abschlussrennen konnten alle unter
Beweis stellen, was sie an den
vier Kurstagen gelernt hatten.
Eine Urkunde bestätigte ihre
Leistungen.
Dafür, dass
auch der
Spaß nicht
zu kurz
kommt,
wird gesorgt
#02 / 2015
17
Februar 2015
Aktuelles aus Frohnleiten
Wir gratulieren
Josefine
Anner,
80
Franz
Gruber,
75
Alfred
Hammernik,
75
Walpurga
Hopf,
75
Franz
Kogler,
75
Maria
Köhl,
90
Johann
Lenzbauer,
80
Martina
Löschnigg,
90
OSR Erich Waltl
verstorben
Juliana
Mitteregger,
90
Rosina
Schwab,
80
Balthasar
Schweiger,
90
Hermengilda Terschl,
80
Rat & Hilfe
Volkshilfe
Mobile Sozial- und Gesundheitsdienste,
Hauskrankenpflege - Essenszustelldienst
Büro: Hauptplatz 27 – Tel. (03126) 59201
Sprechstunden im Büro: Montag bis Freitag von 12 bis 13 Uhr
oder nach Vereinbarung
Beratungszentrum Frohnleiten
Tel. (03126) 4225 I Montag 8 – 15 Uhr, Dienstag 8 – 17 Uhr,
Mittwoch 15 -19 Uhr, Donnerstag 8 - 15 Uhr, Freitag 8 – 14 Uhr
Sozialer Besuchsdienst
Kontakt: Maria Mitterer, Tel. 0664 / 5387754 oder (03126) 3832
Rupert
Urschler,
85
Im Alter von 86 Jahren ist der Ehrenringträger der Gemeinde Rothleiten, OSR
Erich Waltl, verstorben. Waltl hatte von
1965 bis 1990 dem
Gemeinderat der damaligen Gemeinde
Rothleiten angehört
und übte von 1975
bis 1990 die Funktion des Vizebürgermeisters aus. Als
Lehrer kam er 1952
an die Volksschule
Laufnitzgraben, ab
1962 leitete er die
Volksschule Laufnitzdorf. Von 1980 bis
zum Pensionsantritt
war er Direktor der
Volksschule
Deutschfeistritz. In seiner
Heimatgemeinde
nahm er stets rege
am Kulturgeschehen
Anteil.
Liebe Publikumsläufer/innen!
In den Semesterferien
(16.02.2015 – 21.02.2015)
können Kinder unter der
Woche (Mo-Fr) vormittags
während der
Publikumslaufzeiten von
09:00 – 11:00 Uhr
gratis eislaufen.
Begleitung im Sterbeprozess und Trauer
Hospizeinsatzkoordination GU-Nord
Melitta Deutschmann, Tel. 0664 / 5993880
18
#02 / 2015
Aktuelles aus Frohnleiten
Februar 2015
Kleinanzeigen
ZU VERKAUFEN
Toyota RAV4, Diesel, 116 PS, 4WD,
102.000 km, Erstzulassung 2006,
sehr guter Zustand, Klimaautomatik, Anhängerkupplung, Multifunktionslenkrad, 8-fach bereift.
€ 8.900,-. Tel. 0664 / 2412966.
Audi A3 1.4TFSI S-Line, 8/08, rot,
3-trg., 57.800 km, Ia-Zustand,
€ 13.500,-. Tel. 0664 / 350172.
Puch Moped DS 50, fahrbereit,
gültiges Pickerl, 6.500 km, Bj. 1963.
Tel. 0664 / 2530804.
Infrarot-Kabine Fichte, IR-Wärmeplatten, 114x92x192 cm, € 330,-.
Tel. 0680 / 2386616 oder 0680 /
1222658.
Günstigst: E-Motore 1-12 PS, div.
Winterreifen mit Alu- und Stahlfelgen 14/15/16’’, Olympia-Eisstock
mit versch. Platten, alte Musikinstrumente. Tel. 0676 / 6101472.
ADA-Polsterbett, blau gemustert,
Liegefl. 120 v 200. Bettzeug­r aum,
günstigst. Tel. 0660 / 3141020.
Funktionsbett aus Massivholz Kiefer mit ausziehbarem zweiten Bett
Liegefl. 2 x 90/200 cm mit 2 Matr.,
€ 80,-. Tel. 0680 / 3033552.
Damen-MBT-Schuhe schwarz,
Sämischleder, Gr. 38/39, neuwertig,
€ 100,-. Tel. 0316 / 692932 od. 0664
/ 3449477.
Erdäpfel, festkochend und mehlig.
Fam. Günther, Ungersdorf 13, Tel.
03126 / 3623.
IMMOBILIEN/WOHNEN
Zu vermieten: Wohnung in
Schrems 5, 53,43 m², EG (Nähe AH
Ebner), Wohn-/Koch-/Ess-Schlafzimmer, Bad, WC, Vorraum, Terrasse
(Kellerersatzabteil, Pkw-Abstellplatz). Miete € 505,57 monatlich
inkl. BK und HK, Kaution 3 Monatsmieten. Tel. 0664 / 3061594 oder
03126 / 3789.
Weingartenweg: Wohnung im 1.
Stock mit Balkon, Miete inkl. BK
€ 420,- + Heizung (ca. € 50,-).
Tel. 0664 / 4025192.
Garagenplatz im Villenviertel ab
sofort zu vermieten. Tel. 0676 /
7434961.
#02 / 2015
Zu verkaufen: 3-Zimmer-Wohnung
75 m², neuwertig, Fernwärme,
1. Stock, Einbauküche, zwei
Schlafzimmer, WC, Bad, Vorraum
Abstellraum, Wohn-Küchenbereich,
Garage, Keller. LD € 39.000,-,
VP (inkl. LD) € 169.000,-
Kupon für Ihr Gratisinserat
Absender (wird nicht veröffentlicht):
Telefon
Name & Adresse
Text:
VERSCHIEDENES
Suche kostenlose Babykleidung
und -sachen (Wäsche, Buggy) gut
erhalten, 0-3 Jahre für Flüchtlingsfamilie (auch Selbstabholung).
Suche für unser Einfamilienhaus
Haushaltshilfe, 3 Std. 14-tägig in
Frohnleiten. Tel. 0664 / 110680.
Suchen ordentliche und verlässliche Haushaltshilfe (putzen, saugen,
teilweise bügeln) für 2-3 Std. pro
Woche. Tel. 0680 / 1116694.
Nachhilfe Englisch und Deutsch
zum besseren Schulerfolg bis zur
Matura, Nachhilfe Mathematik Unterstufe (Volks- und Hauptschule).
Gern stundenweise, regelmäßige
Lernbetreuung in anderen Gegenständen. Übersetzungen Englisch-Deutsch. Tel. 0664 / 2524704.
Nette Witwe sucht auf diesem Weg
ein seriöses Pensionistenpaar/-frau,
die Natur- und Gartenliebhaber
sind und gerne wandern, unterhaltsam und mobil sind (UG St.
Oswald). Tel. 0664 / 6384345.
Ferienwohnung in Biograd (Kroatien) zu vermieten. Vollst. eingerichtet, ideal für 4-6 Personen, 30 m
zum Strand. Tel. 0664 / 2104435.
Suche Abstellplatz mit Überdachung oder Garage Mindesthöhe
2,20 m für Pkw-Anhänger im Raum
Frohnleiten oder Umgebung. Günstig. Tel. 0650 / 7781676.
Autoentsorgung gratis. Wir holen
Ihr Kfz, das nicht mehr zugelassen
ist oder welches Sie nicht mehr
brauchen (auch mit Unfall- oder
Motorschaden) kostenlos schnell
und zuverlässig, auch ohne Typenschein, Karossen günstig. Tel. 0676
/ 9430544.
Wir sind ein Tischfußballverein in
Graz und suchen neue Mitglieder.
Wir trainieren zweimal pro Woche.
Gibt es Vereine oder Treffpunkte? Tel.
0664 / 4012051, Melissa Mosser.
19
Februar 2015
Aktuelles aus Frohnleiten
Service
in der Stadtgemeinde Frohnleiten
www.frohnleiten.com
Tel. (03126) 5043-0 - E-Mail: gemeinde@frohnleiten.com
Für Sie da:
Die nächsten Gesprächstermine mit
Regierungskommissär Jörg Kurasch
Donnerstag, 19. Februar: 9 – 10 Uhr: Frohnleiten, 11 – 12 Uhr:
Schrems, 15 – 16 Uhr: Röthelstein
Donnerstag, 26. Februar: 11 – 12 Uhr: Schrems, 15 – 16 Uhr:
Röthelstein, 17 – 18 Uhr: Frohnleiten
Donnerstag, 5. März: 9 – 10 Uhr: Frohnleiten, 11 – 12 Uhr:
Schrems, 15 – 16 Uhr: Röthelstein
Donnerstag, 12. März: 11 – 12 Uhr: Schrems, 15 – 16 Uhr:
Röthelstein, 17 – 18 Uhr: Frohnleiten
Donnerstag, 19. März: 9 – 10 Uhr: Frohnleiten, 11 – 12 Uhr:
Schrems, 15 – 16 Uhr: Röthelstein
Beratung in Wohnungsfragen: Sylvia Maierl:
Donnerstag, 19. Februar, 14.30 – 16 Uhr im Rathaus
Mittwoch, 25. Februar, 8.30 – 10 Uhr im Rathaus
Bürozeiten im Rathaus, Bruckerstraße 2:
Montag, Mittwoch, Freitag: 8 bis 12 Uhr
Dienstag 8 bis 14 Uhr durchgehend
Donnerstag: 8 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten bitte telefonische Terminvereinbarung!
Bürozeiten in der Servicestelle Schrems – Tel. 03126 / 8255
Do 8 -12 Uhr und 14 – 18 Uhr
Bürozeiten in der Servicestelle Röthelstein – Tel. 03867 / 8103
Do 8 -12 Uhr und 14 – 18 Uhr
Notdienste außerhalb der Bürozeiten
Wasser, Kanal: Tel. 5043-510
Fernwärme: 51050-651
Sprechen Sie bitte Ihre Nachricht sowie Ihren Namen und ihre Tel. Nr.
auf Band, sodass Sie der Diensthabende zurückrufen kann!
Frohnleiten KG, Rathaus, 2. Stock - Tel. 5043-304
E-Mail: office@frohnleiten-kg.at
Ihr Ansprechpartner für den Veranstaltungskalender
Gemeindebetriebe Frohnleiten GmbH, Rathaus, 2. Stock,
Tel. 51050-0 - E-Mail: gemeindebetriebe@frohnleiten.at
Kabel TV – Hi-Way Internet
Stadtwerke Kapfenberg – Tel. 03862 / 23516-100
Büro Frohnleiten, Grazer Straße 10 – Tel. 03126 / 32444
Bürozeiten: Mo 11.30 – 14.30h, Mi 7.30 – 10.30h; Fr 11.30 – 14.30h
Die nächste Ausgabe des Stadtjournals erscheint
am Freitag, 13. März; Annahmeschluss: Montag, 2. März
20
Wieder Yoga mit Remele
Immer weiter wächst die
Gemeinde der Yoga-Interessierten, die sich dem in
Bruck an der Mur ansässigen
Yogalehrer Thomas Remele
anvertrauen. Am 23. Februar
beginnt er um 19 Uhr eine
neue Kursserie im Pfarrsaal,
nachdem der leidenschaftliche Yogi wieder drei Wochen
zur Weiterbildung in Indien
war.
Köberl lädt zu Yoga
Die Dipl. Yogalehrerin Michaela Köberl lädt ab März wieder zu Kursen ins Volkshaus.
Die Kurse umfassen jeweils
12 Einheiten (können auch
untereinander gewechselt
werden): montags 18 bis
19.30 Uhr (ab 2. März), mittwochs 9 bis 10.30 Uhr (ab
4. März) und donnerstags
17.30 bis 19 Uhr. – Infos und
Anmeldung ab sofort unter
0664/2002652 oder michaela.
koeberl@frohnleiten.at.
Kneipp Aktiv-Club:
Das Kursprogramm im Frühjahr
Funktionelles Körpertraining I
Mit Schwerpunkt Wirbelsäule und Beckenboden
Termin: ab Dienstag, 3. Februar, 18:30 bis 19:30 Uhr, 10 Einheiten
Ort: Volkshaus - Kosten: Mitglieder € 35,--, Nichtmitglieder € 40,- Kurstrainerin und Anmeldung: Ulli Raumberger, 0664 4086802.
Funktionelles Körpertraining II
Beweglichkeit, Koordination und Kraft für den Alltag
Bequeme Kleidung, Hallenschuhe und Matte bitte mitbringen
Termin: ab Dienstag, 24. Februar, 18:30 bis 19:30 Uhr, 10 Einheiten
Ort: Pfarrsaal Frohnleiten - Kosten: Mitglieder € 35,--, Nichtmitglieder € 40,-- Kurstrainerin: Karin Maierhofer
Anmeldung: Gabriele Schleich , 0664 6384235.
Spiel und Spaß für Groß und Klein
Für Kinder von sechs bis acht Jahren und Erwachsene, die Spaß an
Gesellschaftsspielen haben
Termine: jeweils Freitag, 23. Jänner, 6. Februar, 27. Februar,
13. März, 27. März, 10. April jeweils 15 bis 16:30 Uhr
Ort: Volksschule Frohnleiten - Eintritt frei
Anmeldung: Edith Grundauer-Leski, 0676 87428505.
Pasta-basta - Nudeltag
Vom Nudelgrundteig über gefüllte Nudeln bis hin zu Spaghetti & Co.
Termin: Samstag, 21. März, 8:30 bis 13:00 Uhr
Ort: Schulküche der Neuen Mittelschule - Kosten: Mitglieder
€ 15,--, Nichtmitglieder € 20,-Kursleiterin & Anmeldung: Ing. Annemarie Schweiger, 0650 6203030.
#02 / 2015
Aktuelles aus Frohnleiten
Februar 2015
Die allerletzten Tage des
Faschingstreibens
Die Faschingssitzungen im Volkshaus sind schon längst ausverkauft, wie man hört, doch das närrische Treiben an anderen Punkten der Stadt ist noch nicht zu Ende.
A
m Faschingssamstag
(14. Februar) selbst
geht es nach bewährter
Tradition in Röthelstein rund.
Um 14.30 Uhr trifft man sich
beim Gh. Schönbacher, ehe
der Zug mit dem Musikverein
durch den Ort marschiert, wobei einige Zwischenstationen
unvermeidlich sein werden.
Im Gasthaus Schönbacher
wollen anschließend einige
närrische Talente garantiert
unterhaltsame Beiträge liefern, ehe es zu Disco-Klängen
rund geht.
Am anderen Ende der größer gewordenen Gemeinde,
in Schrems, will der FDC einen Zug vom Anwesen Harrer (Sammeln ab 13 Uhr) bis
zum Landhaus Rois führen,
wo man es dann wohl bis in
die Morgenstunden krachen
lassen wird.
Rummel im Zentrum?
Bei Redaktionsschluss war
noch nicht bekannt, ob es so
wie im Vorjahr am Faschingsamstag auch im Stadtzentrum Frohnleitens einen Um-
zug oder Faschingsrummel
geben wird.
Ausklang auf dem Eis
Fest steht hingegen, dass
die närrischen Tage am
Faschingsdienstag (17. Februar) im Sport- und Freizeitpark mit einem „Kinderfasching on Ice“ ab 14
Uhr ausklingen. Wie im
Vorjahr wird den Kindern
bei freiem Eintritt ein abwechslungsreiches
Programm samt Gewinnspiel
geboten.
Schnuppern und anmelden
im Pfarrkindergarten
Traumwelt im
Narrenkastl
Ein Schnuppertag am Donnerstag, dem 26. Februar,
soll Kindern und Eltern Gelegenheit geben, den Pfarrkindergarten kennenzulernen.
In der Zeit von 14.30 Uhr bis
16.30 Uhr können sie die Ein-
Der Grazer Künstler Michael Birnstingl, Präsident des
Künstlerbundes Graz, hat
seine psychedelisch-surrealistischen Kunstwerke schon
von Leipzig bis Manhattan
gezeigt. Derzeit präsentiert
er eine Auswahl davon im
kleinen, feinen „Narrenkastl“
in Frohnleiten. Seine meist
großflächigen, detailreich (oft
mit Buntstiften) gezeichneten Bilder stellen Geschichten
dar, deren Motive überwiegend aus fantastischer, surrealer, biblischer Traum- und
Gedankenwelt kommen.
26. Februar: Schnuppern im Pfarrkindergarten (Archivbild)
#02 / 2015
richtungen besuchen und
sich bei Mitarbeitern informieren. An diesem Tag besteht auch die Möglichkeit,
Kinder für das Kindergartenjahr anzumelden. Anmeldeschluss ist der 6. März.
21
Februar 2015
Aktuelles aus Frohnleiten
Ärztedienst
ÄRZTEDIENST
An Wochenenden und Feiertagen:
Sa., 14. / So. 15. Februar: Dr. Hitziger, Tel. 4461
Sa., 21. / So., 22. Februar: OMR Dr. Olynetz, Tel. 3100
Sa., 28. Februar / So., 1. März: Dr. Babo, Tel. 2426
Sa., 7. / So., 8. März, Dr. Wieser, Tel. 3545
Sa., 14. / So., 15. März, Dr. Hitziger, Tel. 4461
Ordinationszeiten an Dienst-Wochenenden:
OMR Dr. Olynetz: Sa 8 – 10 Uhr, So 9 – 10 Uhr
Dr. Wieser / Dr. Hitziger / Dr. Babo: Sa 9 – 11 Uhr, So 10 – 11 Uhr
Ärztenotdienst Montag – Freitag
(bis 20 Uhr) über die Tel. Nr. Ihres Hausarztes
KEINE ORDINATION
Dr. Wieser: 16. – 20. Februar; Dr. Babo: 16. – 20. Februar; Internist
Dr. Heinz Sternad: 16. – 20. Februar; Frauenfacharzt Dr. Peter Kohl:
16. – 20. Februar; HNO Facharzt Dr. Wolfgang Luxenberger: 16. – 20.
Februar; Augenfacharzt Dr. Jörg Steffen: 16. – 20. Februar; Zahnfachärztin Dr. Rafaela Argyropoulos: 16. – 20. Februar
ROTES KREUZ
Graz-Umgebung: Notruf 144; Krankentransport: Tel. 14844
APOTHEKENDIENST
9. – 15. Februar: Deutschfeistritz
16. – 22. Februar: Murapotheke Frohnleiten
23. Februar – 1. März: Engel-Apotheke Frohnleiten
2. – 6. März: Deutschfeistritz
7. – 8. März: Judendorf-Straßengel
9. – 13. März: Murapotheke Frohnleiten
14. – 15. März: Gratkorn
16. – 22. März: Engel-Apotheke Frohnleiten
Zusätzliche Dienste:
Engel-Apotheke Frohnleiten, Hauptplatz:
Sonn- und feiertags von 10 – 12 Uhr
Murapotheke Frohnleiten, Römerstraße:
Donnerstags 18 – 20 Uhr
FREITAG – 13. FEBRUAR
DIENSTAG – 17. FEBRUAR
Volkshaus
Faschingssitzung
Veranstalter: Faschingsclub Frohnleiten
BEGINN: 19 UHR
Café-Restaurant Volkshauspark
Faschingsdienstag mit Live Musik mit
der Poldl-Wirt Musi
BEGINN: 12 UHR
SAMSTAG – 14. FEBRUAR
Sport- und Freizeitpark
4. Frohnleitner Kinderfasching on Ice
BEGINN: 14 UHR
Schrems
Faschingsumzug
Vom Anwesen Harrer bis zum Landhaus
Rois; SAMMELN: Ab 13 Uhr
Start beim Gh. Schönbacher
Röthelsteiner Fasching
Faschingsumzug, Faschingsbühne
und Disco
BEGINN: 14.30 UHR
Volkshaus
Faschingssitzung
Veranstalter: Faschingsclub Frohnleiten
BEGINN: 19 UHR
SONNTAG – 15. FEBRUAR
MITTWOCH – 18. FEBRUAR
Café-Restaurant Volkshauspark
Aschermittwoch-Heringsschmaus
BEGINN: 17 UHR
Gasthof Dorfwirt
Ascherrmittwoch-Heringsschmaus
Tischreservierung unter Tel. 03126 /
3711 erforderlich
BEGINN: 18 UHR
SAMSTAG – 21. FEBRUAR
Sporthalle
Kinderfasching
Veranstalter: Kinderfreunde
BEGINN: 15 UHR
Sporthalle
Rollstuhlbasketball
Turnier – 6. Runde
BEGINN: 8 UHR
Volkshaus
Faschingssitzung
Veranstalter: Faschingsclub Frohnleiten
BEGINN: 16 UHR
Sport- und Freizeitpark
Eisbären Peggau : Rattlesnakes
(Landesliga)
BEGINN: 20:45 UHR
TAXI
Besuchen Sie unseren aktuellen
Veranstaltungskalender
auf www.frohnleiten-kg.at
Terminankündigungen
bei Fr. Thir,
Tel. 03126 / 5043-304 oder
julia.thir@frohnleiten-kg.at
Fa. Eibisberger
Tel. (03126) 2071
Montag bis Freitag 6 bis 24 Uhr
Samstag 0 bis 24 Uhr
Sonntag 0 bis 22 Uhr
Feiertag 6 bis 22 Uhr
Vor Feiertagen durchgehend
Nachtdienst
Außerhalb der angegebenen
Betriebszeiten auf Vorbestellung
IMPRESSUM: Stadtjournal Frohnleiten | Medieninhaber und Verleger: Stadtgemeinde Frohnleiten | Redaktion: Franz Köhldorfer | Produktion: dieTexter.at |
Hersteller: Universal Druckerei GesmbH. 8700 Leoben, Tel. 03842 / 44776-0 | Verwaltung: Stadtgemeinde Frohnleiten, Bruckerstraße 2, 8130 Frohnleiten,
Tel. 5043-0 – Fax 5043-470 E-Mail: stadtjournal@frohnleiten.at | Verteilt durch: post.at | Fotos (wenn nicht anders angegeben): Stadtjournal bzw. KK
22
#02 / 2015
Aktuelles aus Frohnleiten
Februar 2015
Veranstaltungskalender
SONNTAG – 22. FEBRUAR
Sport- und Freizeitpark
AK-Eisstocksportturnier
LL Süd
BEGINN: 7 UHR
DONNERSTAG – 26. FEBRUAR
Volkshaus
Radabenteuer Asien
Multimediavortrag von Robert Ladler
BEGINN: 19.30 UHR
FREITAG – 27. FEBRUAR
Sport- und Freizeitpark
Eisstockschießen
Landesmeisterschaft des Steirischen
Seniorenbundes
BEGINN: 8.30 UHR
Frohnleitner Gemeindeschitag
Grosseck - Speiereck
(Näheres Seite 24)
ABFAHRT: 6.30 UHR
Treffpunkt Gh. Schönbacher
Röthelsteiner Schitag
Zauchensee
ABFAHRT: 6 UHR
SONNTAG – 1. MÄRZ
Sport- und Freizeitpark
Eisstocksport
AK-Landesmeisterschaft
BEGINN: 7 UHR
Präbichl
Frohnleitner Ski-Stadtmeisterschaft
Näheres Seite 17
BEGINN: 10.30 UHR
SAMSTAG – 28. FEBRUAR
SAMSTAG – 7. MÄRZ
Treffpunkt Sporthalle
Sport- und Freizeitpark
Deutsch-Gerhard-Gedenkturnier
Eishockey
BEGINN: 11.30 UHR
Volkshaus
Frohnleiten gefällt mir…
…und die Party geht ab
Die Grafen, Musikkapelle Simblechaja sowie Jenny & The Evergreens
BEGINN: 19 UHR
FREITAG – 13. MÄRZ
Bibliothek am Hauptplatz
Lesung: Robert Preis
Aus „Die Geister von Graz“
BEGINN: 19 UHR
SAMSTAG – 14. und
Sonntag 15. MÄRZ
Sporthalle
Schremser Minis Fußballturnier
BEGINN: 8 UHR
MITTWOCH – 18. MÄRZ
Murapotheke
Prävention und Behandlung von
Allergien heute
Referent: Dr. med. Wolfgang Luxenberger, HNO-Facharzt
BEGINN: 19 UHR
KARTENVORVERKAUF
im Büro des
Tourismusverbands,
Hauptplatz 2
Tel. 03126 / 2374, Fax 4174,
email: tourismus@
frohnleiten.at
Mo – Fr: 9 – 12 Uhr
und 14 – 18.30 Uhr
Sa: 9 – 12 Uhr
Ö-TICKETS auch in der Trafik
Müller in der Bahnhofstraße
Musikanimation und anderes Viel Spaß wünschen
Infos bei Jürgen Jaritz:
0664/850 36 50
#02 / 2015
23
Frohnleitner
Gemeindeschitag
Sa, 28.2.2015
schied und über
1.350 m Höhenunter
it ist die herrliche
8,5 km Länge, dam
eiereck-Gipfel bis
Südabfahrt vom Sp
ch St. Michael
zur Talstation na
r längsten und
sicherlich eine de
Abfahrten in den
zugleich schönsten
m Gipfel bis ins
Niederen Tauern. Vo
Vergnügen und
Tal ist diese Piste ein
übte ein Erlebnis.
für Anfänger und Ge
unvergessliche
Genießen Sie das
des gesamten
B e r g p a n o ra m a
ige Beschneiung
Lungaus. Eine 100%
gen bis ins Tal.
garantiert Skivergnü
Kostenbeitrag pro Person für:
Erwachsene:
Jugendliche:
(Jg. 1996,1997,1998)
Kinder:
€
8,--
(Jg. 1999-2008)
Kleinkinder bis Jg. 2008
Person:
Kostenlos pro
1 Getränk +
erl
1 Jausenweck
rt
bei der Hinfah
€ 30,-€ 18,--
kostenlos
Abfahrt: 06.30 Uhr Sporthalle
Rückfahrt: 16.30 Uhr ab Schigebiet
Rückkehr: ca. 19.00 Uhr in Frohnleiten
us
Anmeldung: 25.2.-27.2.2015 von 08.00-18.00 Uhr
EIBISBERGER GmbH
Reisebüro
Leobnertor 7
Auskünfte: Tel.: 2071
(Keine telefonischen Anmeldungen möglich)
Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen laut ARB ‘92.
B
Après-Ski-
r
mit spätere
glich
ö
m
t
r
h
a
f
k
Rüc
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
23
Dateigröße
2 898 KB
Tags
1/--Seiten
melden