close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ergebnisbericht im Schwimmen 2015

EinbettenHerunterladen
Mo. 04.08. „Wenn die Worte fehlen“
(Teil I) Gesprächssituationen in der
ambulanten Intensivpflege sicher und
souverän meistern
Wer viel mit Menschen in extrem belastenden Situationen
zu tun hat, muss sich auch herausfordernden oder
unangenehmen Gesprächen stellen. In diesem Seminar
werden Kommunikationsstrategien etc. entwickelt, um
die individuellen Gesprächsführungskompetenzen im
Umgang mit belasteten Kunden und ihren Bezugspersonen
zu erweitern.
Seminar für Mitarbeiter aus der ambulanten
Intensivpflege.
B 09:00 – 16:00 Uhr
Storchennest
Bahnhofstraße 40
Hofgeismar
Referentin: Susanne Glos-Beith
Dipl. Psychologin, Dozentin in
der „Sternenbrücke“
Di. 05.08. „Wenn die Worte fehlen“
Oktober
Di. 14.10. Fachtagung QMS
QM- Beauftragte aus allen Pflegeteams der Fachabteilungen bei
PHB kommen einmal jährlich zusammen, um das QM- System
von PHB auf dessen Aktualität zu durchleuchten, Neuerungen
und Änderungen zu bearbeiten und ihre Erfahrungen in der
Umsetzung von Anforderungen aus den Pflege- und Beratungsbereichen auszutauschen.
Do. 16.10. Grundkurs Kinaesthetics Teil III
Fr.
Kenntnisse zum Risikomanagement bei PHB sind für alle
Mitarbeiter/ innen ein Muss. Die klassischen Themen wie
Sturz-, Dekubitus-, Wund-und Ernährungsmanagement,
sowie der Umgang mit Medikamenten werden in diesem
Seminar auf ihre Aktualität und Handhabung diskutiert und
Neuerungen ggf. eingearbeitet.
Mi. 27.08. Einführung in die Welt der
Hilfsmittel – Rollatorführerschein für
Mitarbeiter
Unsere Mitarbeiter/ innen müssen Kunden fachlich beraten
können. Dazu gehört auch, dass sie über ein breites Wissen
zum Thema „Hilfsmitteleinsatz im täglichen Pflegealltag“
verfügen. Unser Partner, die Firma Sport- Line / Reha
Service, wird an diesem Nachmittag eine große Auswahl
an technischen Hilfsmitteln vorstellen. In der praktischen
Erprobung bekommen die teilnehmenden Mitarbeiter/
innen nach Bestehen der Prüfung den Rollatorführerschein
ausgehändigt.
Mi. 17.09. Wohlfühlen, Entspannen, Beleben – Duftessenzen und ihre verschiedenen Anwendungen
In diesem Seminar sprechen wir über verschiedenste Duftessenzen aus der Aromatherapie und deren wohltuende
Wirkungen auf Seele und Körper. Ätherische Öle können
in der Duftlampe, in Bädern, als Kompressen aber auch in
Massageölen angewendet werden.
Do. 25.09. Grundkurs Kinaesthetics Teil I
Fr.
PHB möchte allen Mitarbeitern die Gelegenheit bieten,
durch eine bewusste Sensibilisierung der Bewegungswahrnehmung sowie durch die Entwicklung der eigenen
Bewegungskompetenz, unsere Kunden in ihrer Eigenaktivität und Selbstwirksamkeit zu fördern und zu unterstützen.
Darüber hinaus beugt die bewusste Auseinandersetzung
mit den eigenen, eingespielten Bewegungsmustern
gesundheitlichen Schäden vor.
26.09. Grundkurs Kinaesthetics Teil II
A 14:00 – 16:00 Uhr
Schulungsraum Helmarshausen
Referent: Klaus Sander M.A.
PDL u. QMB
Freiwilligenmanager
Mi. 05.11. Workshop Geräte Intensiv
Gemäß den Vorgaben des Medizinprodukte- Gesetzes
(MPG) und der Medizinprodukte- Betreiberverordnung
(MP Betreib V) sind die Betriebe zur Unterweisung
ihrer Mitarbeiter im Umgang mit Medizinprodukten
verpflichtet. Deshalb werden in diesem Workshop die
verschiedenen, in der Kundenversorgung eingesetzten
Geräte vorgestellt und mittels praktischer Übungen
Einstellungen, Parameter, Fehlerquellen, Alarme etc.
durchgespielt.
Für Mitarbeiter/innen aus dem Intensivbereich
A 14:30 – 16:30 Uhr
Fa. Sport Line / Reha Service
Max- Eyth- Straße 2
Hofgeismar
Referent: Frank Tautermann
B 18:30 – 20:00 Uhr
Schulungsraum PHB Büro
Hofgeismar
Referentin: Petra Schinzel
Heilpraktikerin
A 09:00 – 16:00 Uhr
Storchennest, Bahnhofstraße 40
in Hofgeismar
Referentin: Bianca Boll
Kinaesthetics- Trainerin
Treffpunkt „Wohnen und Leben“,
Hofgeismar, Kasinoweg 35
Referent: Klaus Sander M.A.
PDL u. QMB
Freiwilligenmanager
A 09:00 – 16:00 Uhr
Storchennest, Bahnhofstraße 40
in Hofgeismar
November
(Teil II)
Mi. 13.08. Risikomanagement in der Pflege
17.10. Grundkurs Kinaesthetics Teil IV
A 09:00 – 16:00 Uhr
Mo. 10.11. Reflexionstag Kinaesthetics
Dieser Vormittag bietet einen guten Rahmen, das gelernte
Basiswissen aus dem Grundkurs zu vertiefen. Anhand von
Praxisbeispielen der Teilnehmer werden gemeinsam, mit
Hilfe des Konzeptionssystems, Ideen für den Pflegealltag
gesammelt und deren Umsetzung erprobt.
Do. 13.11. Stress- und
Stressbewältigung
Neben den theoretischen Grundlagen wie „Was ist Stress“,
„Der biologische Stressmechanismus“, „Die Stressoren“,
„Stresserkennung“ und „Stressbewältigung“ werden
im Seminar Entspannungstechniken gelehrt wie auch
praktische Übungen im Rahmen der Bewegungsmeditation
durchgeführt.
Mo.
24.11. Hilfsmitteleinsatz unter
kinaesthetischen Aspekten
Hilfsmittel helfen nicht von sich aus. Sie sind nicht bei allen
Aktivitäten gleichermaßen hilfreich. Die Teilnehmer lernen
in diesem Kurs, wie sie die Wirkung eines Hilfsmittels in
einer konkreten Pflegesituation überprüfen können. Sie bekommen Tipps, wie man den Pflegealltag mit Hilfsmitteln
vereinfachen- und dennoch auch die Eigenaktivitäten des
zu Betreuenden fördern kann.
A 15:00 – 18:00 Uhr
Fa. RESMED
Friedrich- Ebert- Str. 33
Kassel
Referenten:
Herr Müller, Fa. Resmed
Frau Thon, MedizinprodukteBeauftragte bei PHB
A 09:00 – 13:00 Uhr
Storchennest, Bahnhofstraße 40
in Hofgeismar
Referentin: Bianca Boll
Kinaesthetics- Trainerin
B 15:00 – 17:00 Uhr
Schulungsraum PHB
Hofgeismar
Referentin:
Monja Onimischewski
Praxisanleiterin, Palliativ Care
für Kinder u. Jugendliche
A 14:00 – 18:00 Uhr
Storchennest, Bahnhofstraße 40
in Hofgeismar
Referentin: Bianca Boll
Kinaesthetics- Trainerin
Teamspezifische Schultage
für PHB Kids und PHB Intenscare mit Martina Thon sind an
folgenden Tagen geplant:
02.07.2014, 27.08.2014
03.09.2014, 10.09.2014, 17.09.2014, 24.09.2014,
01.10.2014, 08.10.2014
12.11.2014, 26.11.2014
03.12.2014
Die Teilnehmer werden zu den Schulungstagen von unserer
Fachreferentin Frau Martina Thon persönlich eingeladen. Sieht ein
Mitarbeiter/ eine Mitarbeiterin aus einem anderen Team für sich
einen weiteren, persönlichen Bedarf, so ist die Teilnahme nach
Absprache mit Frau Thon jederzeit möglich.
Krankheitsbedingt oder aus Gründen der Dienstplangestaltung
kann es vorkommen, dass Schultage kurzfristig abgesagt werden
müssen. Wir bitten, dies zu entschuldigen.
Hinweis 2015
Montag und Dienstag 04. und 05. Mai 2015
„Professionalisierung von Nähe und Distanz“
Susanne Glos- Beith
09:00 – 16:00 Uhr, Storchennest Hofgeismar
Kontakt · Anmeldung
Pflege, Hilfe & Betreuung e.V.
Bahnhofstraße 1
34369 Hofgeismar
Tel. 05671 - 7799 5-0
Fax 05671 - 7799 5-123
info@phb-ev.de
www.phb-ev.de
Anmeldungen
für Veranstaltungen
Klaus Sander
Tel. 05671 - 7799 5-610
k.sander@phb-ev.de
Pflege, Hilfe & Betreuung e.V.
Bahnhofstraße 1
34369 Hofgeismar
Tel. 05671 - 7799 5-0
Fax 05671 - 7799 5-123
info@phb-ev.de
www.phb-ev.de
FORTBILDUNGSKALENDER
August / September
2014
Liebe Mitarbeiterinnen
und Mitarbeiter,
entsprechend den Umfrageergebnissen zum Fortbildungsprogramm
2014 haben wir Ihnen wieder die unterschiedlichsten Angebote
zusammengestellt, so dass hoffentlich viele genannten Wünsche und
Bedürfnisse ihre Berücksichtigung finden können. Wie immer erhebt
der Fortbildungskalender keinen Anspruch auf Vollständigkeit, denn im
Laufe des Jahres werden sicherlich noch einige Veranstaltungen hinzukommen, die sich im Rahmen aktueller Ereignisse oder gesetzlicher
Anforderungen ergeben werden. So ist zum Beispiel für die 2. Jahreshälfte eine Fortbildung zum Thema „Schmerzmanagement für Kinder
und Jugendliche“ geplant. Weiterhin wird es noch Fortbildungen zu den
Themenkomplexen „Begleitung und Betreuung Demenzerkrankter“,
sowie „Moderne Wundversorgung“ geben. Wir werden Sie rechtzeitig
über das bewährte Verteilersystem darüber informieren.
Weil es immer mal zu Missverständnissen kommt, hier noch einmal die
Regeln des Anmeldeverfahrens:
•
•
•
•
•
Sie besprechen Ihren Fortbildungswunsch zunächst einmal im
Team.
Dann lassen Sie sich Ihren Teilnahmetermin von der Leitungsassistentin im Dienstplan vermerken.
Erst dann informieren Sie die Pflegedienstleitung Herrn Klaus
Sander, der Sie für die entsprechenden Veranstaltungen vormerkt.
Sollten Sie an einer Veranstaltung nicht teilnehmen können, so
sagen Sie bitte rechtzeitig ab! Sie geben dadurch einer Kollegin/
einem Kollegen die Chance der Teilnahme.
Ca. eine Woche vorher werden Sie dann noch einmal schriftlich zu
der gewählten Veranstaltung eingeladen.
Bewährt hat sich die Klassifizierung unserer Veranstaltungen in die
Buchstabengruppen „A“ und „B“.
„A“ bedeutet, dass die Teilnahme von PHB als besonders wichtig erachtet- und deshalb auch als Arbeitszeit vergütet wird. Darüber hinaus
trägt PHB sämtliche administrativen Kosten.
„B“ bedeutet, dass Sie für die Teilnahme an der Veranstaltung Freizeit
investieren, PHB aber sämtliche administrativen Kosten übernimmt. Die
Veranstaltungen sind thematisch so gut gewählt, dass Sie auch für sich
einen großen Nutzen daraus ziehen können.
Zuständig für Anmeldungen und weitere Informationen ist
Klaus Sander, den Sie telefonisch 05671- 77995610 oder
per Mail k.sander@phb-ev.de erreichen können.
Wir wünschen uns, dass die Mitarbeiter/innen ihrer Verpflichtung zur
Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen nachkommen und wünschen
den Veranstaltungen einen informativen und interessanten Verlauf.
Angelika Gerland, Burkhard Wagner und Klaus Sander
Mo.
Januar
20.01. Reflexionskurs
Kinaesthetics
Dieser Vormittag bietet einen guten Rahmen, das gelernte
Basiswissen aus dem Grundkurs zu vertiefen. Anhand von
Praxisbeispielen der Teilnehmer werden gemeinsam, mit
Hilfe des Konzeptionssystems, Ideen für den Pflegealltag
gesammelt und deren Umsetzung erprobt.
Mi.
29.01. Grundkurs Kinaesthetics Teil I
(für Leitung und Verwaltung)
PHB möchte allen Mitarbeitern die Gelegenheit bieten,
durch eine bewusste Sensibilisierung der Bewegungswahrnehmung sowie durch die Entwicklung der eigenen
Bewegungskompetenz, unsere Kunden in ihrer Eigenaktivität und Selbstwirksamkeit zu fördern und zu unterstützen.
Darüber hinaus beugt die bewusste Auseinandersetzung
mit den eigenen, eingespielten Bewegungsmustern
gesundheitlichen Schäden vor
Februar
Grundkurs Kinaesthetics Teil II
Mi. 05.02.
(für Leitung und Verwaltung)
Erste Hilfe -Ersthelferkurs Teil I
Di. 11.02.
PHB ist bestrebt, auf der Basis bestehender gesetzlicher
Regelungen, jährlich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus
allen Abteilungen in dem Bereich der Ersten Hilfe weiterbilden zu lassen. Darüber hinaus benennt und schult PHB
Ersthelfer, die bei Notfällen im Rahmen der Rettungskette
Sofortmaßnahmen einleiten, Hilfe herbeiholen und akute
Gefahren für das Leben und die Gesundheit der Mitarbeiter
abwenden.
Mi. (für Leitung und Verwaltung)
A 09:00 – 13:00 Uhr
Storchennest
Bahnhofstraße 40
Hofgeismar
A 08:00 – 16:00 Uhr
Storchennest, Bahnhofstraße 40
in Hofgeismar
n
Referentin: Bianca Boll
Kinaesthetics- Trainerin
A 08:00 – 16:00 Uhr
Storchennest,
Bahnhofstraße 40, Hofgeismar
DRK Hofgeismar
Friedrich- Pfaff- Str. 1
Hofgeismar
Referent: Dirk Biene
Rettungssanitäter, Ausbilder
Di. 18.02. Häusliche Betreuung – Neue SGB
A 14:00 – 16:00 Uhr
Di. 25.02. Erste Hilfe - Ersthelferkurs Teil II
Mi. 26.02. Häusliche Betreuung – Neue SGB
XI Sachleistung in der ambulanten Pflege
In diesem Seminar soll den Mitarbeitern / Mitarbeiterinnen die fachliche Implementierung dieser Leistung in
unser Leistungssystem vorgestellt werden.
Für Betreuungskräfte aus dem „Aktif“- Team
Di.
25.03. Präventive Beratung für
Kunden und Angehörige
Mit dem Pflegeversicherungsgesetz hat der Gesetzgeber
den Pflegegeldbezug an eine Beratungsverpflichtung
gekoppelt. Der Pflegedienst hat nun die Chance, seine
Kompetenz und Leistungsfähigkeit in der gesamten
Bandbreite darzustellen. Kunden und Angehörige können
so frühzeitig, Schritt für Schritt, auf eine eventuelle spätere
Pflegebedürftigkeit vorbereitet werden. In dieser Fortbildung werden die einzelnen Beratungsbausteine dargestellt
und mögliche Gesprächssituationen simuliert.
A 14:00 – 16:00 Uhr
Schulungsraum PHB Hofg.
Referentin:
Annette Fröhlich- Brand
Storchennest,
Bahnhofstraße 40, Hofgeismar
Schulungsraum PHB Hofgeismar
Referentin: Patrycja Danneberg
PDL
A 08:00 – 16:00 Uhr
DRK Hofgeismar
Friedrich- Pfaff- Str. 1
A 14:00 – 16:00 Uhr
Schulungsraum PHB Hofgeismar
Referentin: Patrycja Danneberg
PDL
„Der biologische Stressmechanismus“, „Die Stressoren“,
„Stresserkennung“ und „Stressbewältigung“ werden
im Seminar Entspannungstechniken gelehrt wie auch
praktische Übungen im Rahmen der Bewegungsmeditation
durchgeführt.
Wundheilungsfördernde MaßMi. 23.04.
nahmen aus der Naturheilkunde
Nach Verletzungen verschiedenster Art, chirurgischen
Eingriffen usw. bietet uns die Naturheilkunde einiges, um
den Wundheilungsprozess zu fördern und zu unterstützen.
In diesem Seminar werden Homöopathika, Essenzen
etc. vorgestellt, die zur Anwendung kommen können.
Es werden Informationen vermittelt, die sowohl in der
Beratung der Kunden, als auch in der eigenen Häuslichkeit
von Nutzen sein können.
Mi.
A 14:00 – 16:00 Uhr
Schulungsraum PHB Hofg.
Teilnehmer: Mitarbeiterinnen
und Mitarbeiter von PHB Care
Referentin: Heike Wieland,
Ergotherapeutin
28.04. Diabetes – Die Volkskrankheit Nr. 1 (Teil II)
30.04. Diabetes – Die Volkskrankheit Nr. 1 (Teil III)
Mo.
05.05. Sturzprophylaxe unter
kinaesthetischen Aspekten
Bei der Umsetzung einer Sturzprophylaxe im Rahmen
des Risikomanagements hilft die Kinaesthetic, die
Balance und die Kräfte der zu Betreuenden zu fördern.
Sturzrisiken können verringert werden, wenn durch
gezielte und gemeinsame Bewegungsangebote die
Eigenbewegungen des zu Betreuenden situationsgerecht gelenkt werden. Teilnehmer erhalten Tipps, wie sie
die äußeren und inneren Sturzrisikofaktoren im Alltag
verringern können.
Für alle Mitarbeiter mit absolviertem Grundkurs
B 15:00 – 17:00 Uhr
Referntin:
Monja Onimischewski
Praxisanleiterin, Palliativ Care
für Kinder u. Jugendliche
Do.
B 18:30 – 20:00 Uhr
Schulungsraum PHB
Hofgeismar
Referentin: Petra Schinzel
Heilpraktikerin
dokumentation
Notwendiges Übel – oder Qualitätsmerkmal?!
Schulungsraum PHB Hofg.
Referentin:
Annette Fröhlich- Brand
In regelmäßigen Abständen verstehen wir es als unsere
Pflicht, die Mitarbeiter/innen in der praktischen Umsetzung
der bei PHB verwendeten Pflegedokumentation zu schulen.
In dieser Veranstaltung beschäftigen wir uns daher intensiv
mit der im Rahmen des PDZA- Zyklus Erarbeitung einer Pflegeplanung. Angesprochen werden aber auch Themen wie
Stammdatenblatt, Pflegeanamnese und Pflegebericht.
Hinweis: Der Bereich des Risikomanagements wird in einer
Fortbildung am 13.08.2014 geschult.
Diabetes Beraterin DDG,
Diätassistentin
Mai
Mi. 14.05. Workshop Geräte Intensiv
Schulungsraum PHB
Hofgeismar
A 14:00 – 16:00 Uhr
Mi. 11.06. Pflegeplanung - Pflege-
Fa. Braun Melsungen
Fa. Braun Melsungen
April
Stress- u. Stressbewältigung
Do. 17.04.
Neben den theoretischen Grundlagen wie „Was ist Stress“,
Mo.
Diabetes Beraterin DDG,
Diätassistentin
A 08:00 – 16:00 Uhr
12.02. Grundkurs Kinaesthetics Teil III
In diesem Seminar soll den Mitarbeitern / Mitarbeiterinnen
die fachliche Implementierung dieser Leistung in unser
Leistungssystem vorgestellt werden.
Für examinierte und nicht examinierte Mitarbeiter
10.03. Diabetes – Die Volkskrankheit Nr. 1 (Teil I)
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von PHB, die sich u. a.
im Rahmen des SGB V für die Versorgung der an Diabetes
erkrankten Kunden verantwortlich zeigen, werden in dieser
dreiteiligen Fortbildung intensiv in den Bereichen Grundlagenwissen, Insuline sowie Ernährung und Bewegung
geschult. Praktische Übungen und Demonstrationen sind
wichtige Bestandteile dieses Seminares.
Bianca Boll
Kinaesthetik-Trainerin bei PHB
A 08:00 – 16:00 Uhr
XI Sachleistung in der ambulanten Pflege
Mo.
Juni
April
März
Fr.
Gemäß den Vorgaben des Medizinprodukte- Gesetzes
(MPG) und der Medizinprodukte- Betreiberverordnung
(MP Betreib V) sind die Betriebe zur Unterweisung ihrer
Mitarbeiter im Umgang mit Medizinprodukten verpflichtet.
Deshalb werden in diesem Workshop die verschiedenen,
in der Kundenversorgung eingesetzten Geräte vorgestellt
und mittels praktischer Übungen Einstellungen, Parameter,
Fehlerquellen, Alarme etc. durchgespielt.
Für Mitarbeiter/innen aus dem Intensivbereich
22.05. Grundkurs Kinaesthetics Teil I
PHB möchte allen Mitarbeitern die Gelegenheit bieten,
durch eine bewusste Sensibilisierung der Bewegungswahrnehmung sowie durch die Entwicklung der eigenen
Bewegungskompetenz, unsere Kunden in ihrer Eigenaktivität und Selbstwirksamkeit zu fördern und zu unterstützen.
Darüber hinaus beugt die bewusste Auseinandersetzung
mit den eigenen, eingespielten Bewegungsmustern
gesundheitlichen Schäden vor
23.05. Grundkurs Kinaesthetics Teil II
A 14:00 – 18:00 Uhr
Storchennest, Bahnhofstraße 40
in Hofgeismar
Do.
Fr.
26.06. Grundkurs Kinaesthetics Teil III
27.06. Grundkurs Kinaesthetics Teil IV
Juli
Referentin: Bianca Boll
Kinaesthetics- Trainerin
Mo. 14.07. Kinaesthetics in der
Erziehung
A 15:00 – 18:00 Uhr
Fa. RESMED
Friedrich- Ebert- Str. 33
Kassel
Referenten:
Herr Müller, Fa. Resmed
Frau Thon
MedizinprodukteBeauftragte bei PHB
A 09:00 – 16:00 Uhr
Storchennest, Bahnhofstraße 40
in Hofgeismar
Referentin: Bianca Boll
Kinaesthetics- Trainerin
A 09:00 – 16:00 Uhr
Storchennest,
Bahnhofstraße 40, Hofgeismar
Mo.
In diesem Seminar lernen Mitarbeiter, die beruflich
oder familiär eine Erziehungsaufgabe erfüllen, die
Achtsamkeit und Aufmerksamkeit auf das eigene
Verhalten zu lenken. Die daraus entstehende Sensibilität
und Anpassungsfähigkeit erweitert deren Spielraum
in den alltäglichen Erziehungs- Interaktionen. Sie
lernen, Kinder gezielt, vielfältig und ihrer Entwicklung
angepasst zu begleiten.
Für alle Mitarbeiter mit absolviertem Grundkurs.
21.07. Reflexionstag Kinaesthetics
Dieser Vormittag bietet einen guten Rahmen, das
gelernte Basiswissen aus dem Grundkurs zu vertiefen.
Anhand von Praxisbeispielen der Teilnehmer werden
gemeinsam, mit Hilfe des Konzeptionssystems, Ideen
für den Pflegealltag gesammelt und deren Umsetzung
erprobt
A 14:00 – 16:00 Uhr
Schulungsraum PHB
Helmarshausen
Referent: Klaus Sander
M.A.
PDL u. QMB
Freiwilligenmanager
A 09:00 – 16:00 Uhr
Storchennest, Bahnhofstraße 40
in Hofgeismar
Referentin: Bianca Boll
Kinaesthetics- Trainerin
B 09:00 – 13:00 Uhr
Storchennest, Bahnhofstraße 40
in Hofgeismar
Referentin: Bianca Boll
Kinaesthetics- Trainerin
A 09:00 – 13:00 Uhr
Storchennest, Bahnhofstraße 40
in Hofgeismar
Referentin: Bianca Boll
Kinaesthetics- Trainerin
Teamspezifische Schultage für PHB Kids und PHB Intenscare
mit Martina Thon sind an folgenden Tagen geplant:
29.01.2014, 05.02.2014, 19.02.2014
05.03.2014, 19.03.2014, 26.03.2014
02.04.2014, 09.04.2014, 30.04.2014
07.05.2014, 21.05.2014
04.06.2014, 25.06.2014
Die Teilnehmer werden zu den Schulungstagen von unserer Fachreferentin Frau Martina Thon persönlich
eingeladen. Sieht ein Mitarbeiter/ eine Mitarbeiterin aus einem anderen Team für sich einen weiteren,
persönlichen Bedarf, so ist die Teilnahme nach Absprache mit Frau Thon jederzeit möglich.
Krankheitsbedingt oder aus Gründen der Dienstplangestaltung kann es vorkommen, dass Schultage kurzfristig abgesagt werden müssen. Wir bitten, dies zu entschuldigen.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
8
Dateigröße
1 131 KB
Tags
1/--Seiten
melden