close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Jahreshauptversammlung 2015 - TG Scherlebeck

EinbettenHerunterladen
Ausgabe: Nr. 1 -
Februar 2015
2015
in jedem Monat ein Event!
Sommerfest, Wandertag, Kletterpark, Kartfahren
…
- Seite 12 -
Dank an treue Mitglieder
Ehrung von 34 Mitgliedern für bis zu 70 Jahren Vereinszugehörigkeit
- Seite 9 -
Inhaltsverzeichnis
Ausgabe:
Nr. 1 - Mai 2014
Bezirksmeisterschaften waren ein Erfolg
Seite
3
Mal Übungsleiterin, mal Christkind
Seite
4
Vier Vereinsmitglieder auf den Höhen des Sauerlandes
Seite
4
Ehrenamt
Seite
5
Ein „update“ ist immer gut
Seite
5
Verdienter Ruhestand für Gisela Uhlendorf
Seite
6
Ruhe und Entspannung – Yogakurs am Dienstagvormittag
Seite
6
Durch den Schlamm aufs Siegertreppchen
Seite
7
2014 - ein Jahr großer Anschaffungen
Seite
8
Jahreshauptversammlung 2015
Seite
9
Wettkämpfe der Nachwuchs- und Leistungsriege
Seite 10
Vorbereitungen für den 1. Hertener-Copa-Biathlon
laufen auf Hochtouren
Seite 11
Geplante Aktivitäten 2015
Seite 12
Impressum
Ausgabe Nr. 1 - Februar 2015
Informationen und Beiträge:
Oliver Haastert, Nicole Klein, Lothar Megger, Erika Springstub,
Maik Trapmann, Günter Wienforth
Redaktion:
Erika Springstub, Lothar Megger
Beratung: Constance Baltin
Layout:
Lothar Megger
Teamgeist - Das Magazin deines Vereins
Seite 2
Ausgabe Nr. 1 - Februar 2015
Ausgabe: Nr. 1 - Rückblick
Mai 2014
Bezirksmeisterschaften waren trotz vorausgegangenen
Verletzungen ein Erfolg
Am 02. November 2014, starteten wieder acht Turnerinnen der TG ScherlebeckLangenbochum bei den Bezirksmeisterschaften des Turngaus Münsterland.
Im WK 1, Jahrgang 2005 und jünger, kam Leonie Kelm knapp mit 52,0 Punkten vor ihrer
Teamkollegin Pia Lüderitz (51,9) auf den 13. Platz. Beide haben sich in diesem Wettkampf
sehr angestrengt, jedoch müssen sie noch an ihren Ausführungen arbeiten, um einige
Plätze weiter vorne zu sein.
Im WK 2 gingen 3 Turnerinnen der TG an den Start, wobei Clara Dieler die Nase ganz
vorne hatte. Mit 58,60 Punkten schaffte sie den Sprung auf das Treppchen. Mit Platz 3 war
Clara Dieler nicht ganz zufrieden, jedoch kosteten sie einige Wackler am Boden den Sieg.
Im gleichen Wettkampf kam Julia Göttfert mit 55,50 Punkten vor Hannah Zahlmann mit
52,10 Punkten auf Platz 12. Das war ein zu erwartendes Ergebnis, da diese Mädchen in
den letzten Wochen nur einmal zum Training kommen konnten.
Im WK 3 startete Lara Polotzek, die nach 6-wöchiger Pause nach einem Bänderriss mit nur
0,6 Punkten hinter den beiden 2.-Platzierten den 4. Platz belegte. Am Balken lief es für
Lara nicht so gut. Ein Sturz und einige Haltungsfehler brachten an diesem Gerät nicht die
gewünschte Punktzahl. Am Barren, trotz vergessenem Element, hatte Lara mit 15,6
Punkten die höchste Punktzahl in diesem Wettkampf. Mit 57,7 Punkten können wir als
Trainer jedoch zufrieden sein.
Die letzte Wettkampfklasse 4 mit Hannah Gerlach und Lucia Pietzka, verlief nicht optimal.
Hannah Gerlach verpasste auch knapp um 0,6 Punkte das Treppchen und landete nach
einem Sturz am Balken mit 59,30 Punkten auf dem 4. Platz. Leider war auch sie in der
Woche vorher durch ein Schleudertrauma nach einem Unfall nicht in der Lage zu
trainieren. Lucia Pietzka schaffte es nur auf Platz 11, auch hier war das Zittergerät der
Balken.
Rückblickend können die Trainer Nicole Klein und Nina Küpers zufrieden sein, da bei allen
Turnerinnen eine Steigerung zum letzten Jahr zu sehen war.
Nicole Klein
Teamgeist - Das Magazin deines Vereins
Seite 3
Ausgabe Nr. 1 - Februar 2015
Ausgabe: Nr. 1 - Rückblick
Mai 2014
Mal Übungsleiterin, mal Christkind
Die Gymnastikgruppe um Nicole Tappeser
traf sich wie alle Jahre wieder zu einem
gemütlichen Jahresabschlussessen. Nicole
spielt jedes Jahr ein bisschen Christkind. Sie
beschenkt
die
Teilnehmerinnen
ihrer
Gruppe, dieses Mal waren 25 anwesend, mit
einem selbst gemachten Geschenk. Dieses
Mal gab es einen „Schmunzelstein“ zusammen mit der dazu gehörigen besinnlichen Geschichte. Ein schöner Einstieg
in die Adventszeit.
Erika Springstub
Vier Vereinsmitglieder auf den Höhen des Sauerlandes
Marianne und Dieter Simanski sowie Petra
Stengel und Günter Wienforth verbrachten eine
herrliche Herbstwoche in Winterberg – Altastenberg. Bei trockenen, meist sonnigen Herbsttagen
erkundeten sie als Wanderer die Sehenswürdigkeiten von Winterberg und Umgebung. So
war natürlich der Aufstieg zum 841m hohen
Kahlen Asten ein Muss.
Hier entspringt in 823 m Höhe die Lenne, die
dann nach 129 km bei Hagen in die Ruhr
mündet. Die Bob- und Rodelbahn, die St.-GeorgSprungschanze, der Ortskern von Winterberg
sowie die Ruhrquelle waren nur einige Stationen
in und um Winterberg.
Während viele Gäste die Kunstschneepiste nutzten, eröffnete unsere Gruppe die Saison zünftig
mit einem Glühwein.
Das Sauerland, fast direkt vor der Haustür, ist
sehr zu empfehlen.
Teamgeist - Das Magazin deines Vereins
Seite 4
Günter Wienforth
- Kurzfassung -
Ausgabe Nr. 1 - Februar 2015
Ausgabe: Nr. 1 - Rückblick
Mai 2014
Ehrenamt
Bei der letzten Vorstandssitzung im Kalenderjahr, zu
der auch alle Übungsleiter und Helfer eingeladen
waren, stellte der Vorstand fünf TG-Mitglieder vor, die
sich zu Übungsleitern ausbilden lassen werden.
Jutta Klonek, die die Bodyrobic-Gruppe am Dienstag
leitet und zusätzlich noch Nicole Klein in der
Mädchengruppe am Mittwoch unterstützt,
Roland Braun, der die Kindergruppe am Dienstag in
der Waldschule betreut, in der auch seine Kinder
turnen,
Eleonore Kaminski, die seit Anfang 2015 die
Mittwochs-Gymnastik der Frauen in der Waldschule
führt,
Uli Schleener und Alfred Blank, die sich bereit
erklärten, Männergruppen vertretungsweise zu leiten.
Jutta Klonek
Eleonore Kaminski
Roland Braun
Alfred Blank
Der TG-Vorstand und alle Mitglieder bedanken sich für
diese Bereitschaft. Übungsleiter aus eigenen Reihen
zu bekommen, das ist schon was!
Erika Springstub
Uli Schleener
Ein „update“ ist immer gut
Herr Fischer
Zum ersten Male, am 28. Jan. 2012, hatte Dieter Springstub
Herrn Fischer vom VIBSS zu uns eingeladen, um über
Vereinsarbeit, Ehrenamt, Vergütung und vieles mehr zu
referieren. Damals ist sehr deutlich geworden, dass
Vereinsarbeit zwar immer noch zum größten Teil aus wohlwollenden Menschen besteht, die sich ehrenamtlich engagieren, dass aber im Laufe der Jahre viele Dinge anders
bewertet und Gesetze sich geändert haben. Davon zu wissen
und sich immer neu zu informieren, ist für die moderne
Vereinsführung unverzichtbar.
Herr Fischer hatte am 11.11.14 wieder Zeit für uns. Dem
neuen Vorstand der TG hatten sich viele Fragen aufgetan, die
eingehend besprochen werden mussten. Die anwesenden
Vorstandsmitglieder hatten jeder für sich einen umfangreichen Fragenkatalog hinsichtlich Buchführung, Satzung,
Haftung, Aufwandsentschädigung, „Dankeschön“-Veranstaltungen, Spenden, Rücklage, Ehrenamtsvergütung, Versicherungsschutz etc. etc.. Herr Fischer war uns wieder eine
große Hilfe. Wir werden ihn bestimmt wieder zu uns bitten.
Erika Springstub
Teamgeist - Das Magazin deines Vereins
Seite 5
Ausgabe Nr. 1 - Februar 2015
Ausgabe: Nr. 1 - Rückblick
Mai 2014
Verdienter Ruhestand für Gisela Uhlendorf
Während der offenen Vorstandssitzung am
28. November 2014 gab Gisela bekannt,
dass sie nach reiflichen Überlegungen ihre
Ämter als Übungsleiterin und auch als
Abnehmerin des Sportabzeichens niederlegen werde.
Seit fast 20 Jahren traf man sie jeden
Mittwoch in der Waldschule und auch bei
Wind und Wetter von Mai bis September auf
der Sportanlage Nord. Damit soll jetzt
endlich Schluss sein. Sie wünscht sich einen
entspannten Ruhestand zusammen mit
Ehemann Hans, ohne viele Termine und
Verpflichtungen. Bettina bedankte sich bei
ihr im Namen der TG. Wir wünschen ihr
alles Gute.
Erika Springstub
Ruhe und Entspannung – Yogakurs am Dienstagvormittag
Seit Beginn 2013 heißt es: Spüren Sie die
Übungen, aber nie schmerzhaft. Achten Sie
auf sich selbst bei der Ausführung, folgen Sie
Ihrem eigenen Atemrhythmus.
Mit leiser Stimme führt Yogalehrerin Birgit
Leinweber
durch
die
Yoga-Stunde
und
begleitet die Übungen, immer darauf achtend,
dass sie achtsam ausgeführt werden, damit
auch niemand Muskelkater bekommt oder sich
Schmerzen zufügt. Mehr Ruhe, Gesundheit,
Wohlbefinden und Harmonie zusammen mit
verbesserter Beweglichkeit und kräftigeren
Muskeln sind das Ziel der Übungen. Atem-,
Konzentrationsübungen und Entspannungssequenzen runden die Kursstunde ab.
Yoga ist Lebensphilosophie, das spürt auch die
Gruppe im Siebenbürgerhaus. Die YogaStunde von 10.45 bis 12.00 Uhr ist nur fürs
Wohlbefinden da.
Teamgeist - Das Magazin deines Vereins
Seite 6
Erika Springstub
Ausgabe Nr. 1 - Februar 2015
Ausgabe: Nr. 1 - Rückblick
Mai 2014
Durch den Schlamm aufs Siegertreppchen:
Das war der Silvesterlauf in Flaesheim
Jahresabschluss unter erschwerten Bedingungen: Auf die Laufgruppe der TG warteten
beim 40. Flaesheimer Silvesterlauf besondere Herausforderungen. Die Wege am
Dachsberg waren nicht nur von Schlamm durchzogen, es ging auch noch eine lange steile
Steigung hinauf. Dennoch meisterten alle angetretenen TG-Läufer den Kurs, für drei ging
es sogar später aufs Treppchen.
Eine Strecke wie eine Achterbahn
Bei der Ankunft der TG-Läufer am Dachsberg
setzte noch einmal kurz der Regen ein. Mit
knapp fünf Grad über Null waren die
Temperaturen auch alles andere als gemütlich.
Aufgrund von Bodenfrost an vorangegangenen
Tagen musste dann auch noch wenige Stunden
vor dem Start die Streckenführung geändert
werden. Die vom Veranstalter über 10 Kilometer festgelegte Wendepunktstrecke glich
dann in Teilen einer Achterbahn. Erst ging es
etwa 2 Kilometer kontinuierlich und steil
bergauf, anschließend die gleiche Strecke
wieder bergab. Nach den ersten fünf Kilometern
wiederholte sich das Ganze auf einer zweiten
Runde. Hinzu kam an einigen Stellen der
bremsende Schlamm, den man nicht immer
umlaufen konnte. Nur wer hier gut mit seinen
Kräften haushielt, hatte eine Chance, in der
angestrebten Zeit ins Ziel zu kommen. Die
Lauftruppe um Günter Wienforth ließ sich nicht
abschrecken und startete in gleich zwei
Wettbewerben.
Drei TGler auf dem Siegertreppchen
Wie fit man mit 73 Jahren noch sein kann, bewies Klaus Wolf, der beim 5.000-Meter-Lauf
nach 28:26 Minuten ins Ziel lief und den zweiten Platz in der Altersklasse M70 belegte.
Als einzige weibliche Athletin des Lauftreffs setzte auch Eva Eberhardt Akzente, indem sie
über die 10.000 Meter den dritten Platz in der Kategorie W50 erlief. Zufälligerweise hatte
sie als Startnummer die 2015 erhalten. Wenn das kein gutes Omen für das neue Jahr ist!?
Übungsleiter Günter Wienforth wurde dritter in der Altersklasse M65. Fast hätte es in der
Altersklasse M60 auch noch zu einen Podiumsplatz für die TG gereicht: Lothar Dotzek und
Alfred Blank belegten dort die Plätze vier und fünf. Lothar hatte vor dem 10-KilometerLauf bereits als „Warm-Up“ am 5-Kilometer-Wettbewerb teilgenommen. Schnellster TGLäufer über 10 Kilometer war Oliver Haastert, der nach 48:13 Minuten das Ziel erreichte
(11. Platz M30).
Oliver Haastert
Teamgeist - Das Magazin deines Vereins
Seite 7
Ausgabe Nr. 1 - Februar 2015
Ausgabe: Nr. 1 - Rückblick
Mai 2014
2014 - ein Jahr großer Anschaffungen
Die Turnerinnen konnten sich über neue
Niedersprungmatten und einen neuen
Balken freuen. Beides ermöglichte der
TG/KTV die Durchführung höherer
Wettkämpfe wie z. B. des MünsterlandCups, der am 02. November 2014 in der
Rosa-Parks-Gesamtschule durchgeführt
wurde.
Den Wünschen einiger Übungsleiter nach
Bällen, Tubes und anderen für die
Übungsstunden
nötigen
Kleingeräten
konnte entsprochen werden.
Für die Nutzer der Jahnturnhalle und der
Turnhalle in der Waldschule wurden neue
leistungsstarke Radio-Recorder, umgangssprachlich „Ghettoblaster“, gekauft.
Für den am 09. Mai 2015 stattfindenden
1. Hertener-Copa-Biathlon, für den bereits
erste Anmeldungen vorliegen, konnten wir
eine Zieleinrichtung mit Lasergewehr erwerben.
Für vier Ziele, die am Veranstaltungstag
aufgebaut werden, hat unser Mitglied
Alfred Blank Halterungen bauen lassen.
Erika Springstub
Teamgeist - Das Magazin deines Vereins
Seite 8
Ausgabe Nr. 1 - Februar 2015
Ausgabe: Nr. 1 - Rückblick
Mai 2014
Jahreshauptversammlung 2015
Am Sonntag, 11. Januar 2015, fand bei ScherleBeck’s im
Haus Berger unsere diesjährige Jahreshauptversammlung
statt. Mit 50 TG-Mitgliedern war die Versammlung gut
besucht. Die Tagesordnungspunkte wurden zügig abgehandelt. Die neue Satzung ist mit 49 Stimmen und einer
Enthaltung verabschiedet worden.
Besonders beeindruckend war die Anzahl der 34 zu ehrenden Vereinsmitglieder. Leider waren einige Jubilare verhindert.
Für 10-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt:
Ulrike Ackermann, Werner Modzel,
Annegret Röhling, Harald Röhling,
Maik Trapmann und Rita Werth.
15 Jahre dabei sind Udo Feller, Manfred Rauer
und Silke Stastny.
20-Jähriges konnten Beate Böhm und Kathrin
Dominiak begehen.
25 Jahre Treue bewiesen Michael Blume,
Marie-Luise Bockelkamp, Ingrid Galla,
Yvonne Peuker und Reinhard Werner.
Schon 30 Jahre Mitglied sind
Karl-Heinz Bäcker, Ursel Bäcker,
Hedwig Heilmann, Bernhard Klaas,
Ulrike Mühle, Hans Petri, Inge Petri und
Heinrich Tostmann.
Günter Wienforth ist 35 Jahre dabei.
50-jähriges Jubiläum feierten Ingrid Böhm,
Georg Polko, Meinhard Prockner,
Ingeborg Puzicha, Karin Stratmann und
Gisela Täsler.
60 Jahre ist Manfred Bäcker schon
Vereinsmitglied.
Die Spitzenreiter aber waren in diesem Jahr
mit einer Vereinszugehörigkeit von sage und
schreibe 70 Jahren: Ingrid Schäfer und
Hildegunde Sett..
Der Vorstand dankte allen Jubilaren und überreichte eine Urkunde und eine Rose. Für die
25-, 50-, 60- und 70-jährige Mitgliedschaft gab noch eine Ehrennadel.
Erika Springstub
Teamgeist - Das Magazin deines Vereins
Seite 9
Ausgabe Nr. 1 - Februar 2015
Ausgabe: Nr. 1 Ankündigung
- Mai 2014
Wettkämpfe der Nachwuchs- und Leistungsriege
Wann
Was
Wo
Wer
21.02.
Stadtmeisterschaft Herten
Herten
Alle Riegen
01.03.
Gau-Qualifikation Mannschaft
Gelsenkirchen
21.03.
1. Wettkampf 1. Münsterlandliga
Greven
22.03.
Gau-Entscheidung Mannschaft
Beckum
26.04.
Münsterland-Meisterschaften
Laggenbeck
Leistungsriege
03.05.
Münsterland-Nachwuchscup
Warendorf
Nachwuchsriege
09.05.
Gau-Einzelmeisterschaften
Borken
30.05.
2. Wettkampf 1. Münsterlandliga
Laggenbeck
Leistungsriege
Siegen
Leistungsriege
03.06. NRW-Landesturnfest
06.06.
Leistungsriege
Nicole Klein, Maik Trapmann
Teamgeist - Das Magazin deines Vereins
Seite 10
Ausgabe Nr. 1 - Februar 2015
Ausgabe: Nr. 1 Ankündigung
- Mai 2014
Vorbereitungen für den 1. Hertener-Copa-Biathlon
laufen auf Hochtouren
Ab sofort sind Anmeldungen zum 1. Hertener-Copa-Biathlon über die
Homepage „www.herten-biathlon.de“ möglich.
Austragungstermin ist Samstag, 09. Mai. 2015.
Austragungsort ist die Freizeitanlage „Backumer Tal“ in Herten.
Die Strecke führt nur durch die Freizeitanlage, nicht über öffentliche Straßen.
Startzeiten
- 11:00 Uhr Cross-Skating-Biathlon
- 13:00 Uhr Läufer-Biathlon
Veranstalter:
TG-Scherlebeck-Langenbochum 03 e. V.
Schützenverein Herten-Mitte 1961 e. V.
An alle laufbegeisterten Leserinnen und Leser:
Wir, als Veranstalter würden uns freuen, wenn ihr euch und eure Freunde möglichst
zahlreich zum 1. Hertener-Copa-Biathlon anmeldet.
Damit unterstützt ihr den sportlichen Erfolg dieser Veranstaltung!
Keine Angst, wenn ihr ans Schießen denkt! Wir schießen grundsätzlich nur mit
ungefährlichen Lasergewehren (Lichtzielgeräte). Alle Interessenten können an einem
Schießstand mit Lasergewehren das Schießen üben. Mittwochs von 18:00 - 20:00 Uhr
bieten wir ein kostenloses Training für Jedermann im Backumer Tal an. Dabei wird aus
einer Entfernung von 10 Metern auf ein “5-fach-Scheiben-Biathlon-Ziel” geschossen.
Außerdem kann man dort die Austragungsstrecke kennenlernen. Es gibt bei uns keine
Profis, wir sind alle nur aus Freude am Biathlon-Sport dabei!
Lothar Megger
Teamgeist - Das Magazin deines Vereins
Seite 11
Ausgabe Nr. 1 - Februar 2015
Ausgabe: Nr. 1 Information
- Mai 2014
Geplante Aktivitäten 2015
- genaue Informationen folgen -
August 2015 - Sommerfest
Juni 2015 - Kletterpark
April/Oktober 2015 - Kartrennen
Sommerfest
September 2015 – Walking-Tag
Mai 2015 – 1. Copa-Biathlon
Juli 2015 - Fahrradtour
Teamgeist - Das Magazin deines Vereins
März 2015 - Wandertag
Seite 12
Ausgabe Nr. 1 - Februar 2015
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
9
Dateigröße
3 354 KB
Tags
1/--Seiten
melden