close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktueller Hengstkatalog - Hengststation Massener Heide

EinbettenHerunterladen
5
Liebe Züchterinnen und Züchter, liebe Pferdebegeisterte,
ich bin froh, auch in diesen, für die Pferderzucht nicht ganz einfachen Zeiten, von einer erfolgreichen Zuchtsaison und erfreulichen Ergebnissen und Ereignissen berichten zu können. Die Hengststation Massener Heide hat ein erfoglreiches Jahr hinter sich und es ist schön
zu wissen, dass die Begeisterung für die Pferdezucht nicht abreißt und sie so viele Hürden und Widrigkeiten überwindet.
Die erste Fohlenschau in der Massener Heide war ein voller Erfolg. Hier übertraf der erste Jahrgang des CACHASSINI alle Erwartungen und begeisterte mit einer Bandbreite an schicken, ausdrucks- und bewegungsstarken Fohlen vom Typ „Hingucker“. Ihr Vater
CACHASSINI setzte kurz nach seiner Rückkehr ins Training noch einen drauf und ging aus seinem 70-Tage-Test erneut als Sieger hervor.
Die diesjährige Fohlenschau in der Massener Heide wird übrigens zweigeteilt ausgerichtet: als westfälische Fohlenschau und als Qualifikation für das Deutsche Fohlen- und Elitestutenchampionat in Lienen. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen!
Auch in diesem Jahr bereichern natürlich einige züchterisch hochinteressante Neuzugänge die Hengstkollektion der Massener Heide, darunter der sich bei den Süddeutschen Hengsttagen 2015 überragend präsentierende Sohn des Bailamos Biolley, BESITO, oder der hochtalentierte Sohn des COLESTUS, CARDINI. Rittigkeit, ein züchterisch interessantes Leistungspedigree und natürlich hervorragende Charaktereigenschaften
sind uns bei der Auswahl wichtig. Wir sind gespannt, wie sich „die Neuen“ in ihren ersten Trainingseinheiten zeigen und in das sportliche Geschehen einfügen. Ebenso spannend ist es, die Entwicklung unserer Hengste zu beobachten, die wir auf ihrem Weg in den Sport bereits erfolgreich begleitet haben.
COLESTUS, LORD FAUNTLEROY und QUATTROMANI sind nur einige der einstigen Nachwuchsvererber, die wir entdecken und zu erfolgreichen Sporthengsten ausbilden durften und dürfen. Auch
SEITENSPRUNG und LAUGHTON präsentierten sich beim Bundeschampionat 2014 erfolgreich. Sinn
ergibt diese spannende Aufgabe der Auswahl und Ausbildung von Sporthengsten nur zusammen mit Ihnen, liebe Züchter. Wir hoffen, Ihnen mit dem diesjährigen Hengstlot interessante Anpaarungsmöglichkeiten zu bieten und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit im Jahr 2015!
Ihre Sandra Ernst
und das Team der Hengststation Massener Heide
www.hengststation-massener-heide.de
6
7
2015
Acheron
Avantares
Berlusconi
Besito
Cachassini
Decktaxe: 500 €
Seite 6
Decktaxe: 500 €
Seite 8
Decktaxe: 500 €
Seite 10
Decktaxe: 500 €
Seite 12
Decktaxe: 800 €
Seite 14
Fotografen: Sabine Wegener, Heither, KHFrieler, LL-Foto, Patrick Wang, Annika Kossack, Kiki Beelitz, Volker Hagemeister, Björn
Schröder, Susanne Dufner, Uwe Klein
engste
Cardini
Conano
Dust Devil
Laughton
Like a Diamond
Decktaxe: 500 €
Seite 16
Decktaxe: 500 €
Seite 18
Decktaxe: 500 €
Seite 20
Decktaxe: 500 €
Seite 22
Decktaxe: 800 €
Seite 26
Magic Max
Quattromani
Seitensprung
Stonehenge
Sunset Paradise
Decktaxe: 500 €
Seite 28
Decktaxe: 800 €
Seite 30
Decktaxe: 500 €
Seite 34
Decktaxe: 500 €
Seite 38
Decktaxe: 500 €
Seite 40
8
9
ACHERON war Prämienhengst der süddeutschen Körung im Januar 2013. Dort als Spitzenprodukt aus deutsch-holländischen Dressurgenen gefeiert, wusste ACHERON mit seinem deutlichen Hengstausdruck und einem geschmeidigen
Bewegungsrepertoire zu überzeugen. Dreijährig schloss der Hengst in Münster-Handorf seinen 30-Tage-Test mit durchweg guten Ergebnissen ab. 2014 verfolgte er sowohl seine Sport- als auch seine Vererberkarriere erfolgreich — sein erster
Fohlenjahrgang gab allen Anlass zur Freude und auch die Dressurrichter waren ihm wohlgesonnen.
ACHERONs Vater ist der KWPN-Hengst Ampere, der 2008 zum alles überragenden Siegerhengst der niederländischen
Körung in s´Hertogenbosch gekürt wurde. Ebenso als Sieger schloss er seinen 70-Tage-Test ab. Der nun zehnjährige
Ampère stellte bis heute bereits 24 gekörte Söhne und 7 Staatsprämienstuten. Über die Mutterseite der Staatsprämienstute
First Lady bringt Muttervater Fidermark NRW die europaweit prägenden Dressurgene der F-Linie in ACHERONS Mutterstamm. Er und sein Vater Florestan I waren DIE Dressurvererber der letzten Jahrzehnte. Fidermark NRW war 1996
Bundeschampion und selbst bis zum Prix St. Georges siegreich. Bis jetzt stellte er 40 gekörte Söhne, 111 Staatsprämienstuten und 643 eingetragene Sportnachkommen, von denen 65 in Dressurprüfungen der Klasse S erfolgreich sind. Söhne
und Enkel wie Fidertanz, For Compliment oder Franziskus lassen das Erbe von ihm und seinem Vater fortbestehen. Seinen anhaltenden Einfluss belegen die zahlreichen, aktuell erfolgreichen Nachkommen, als Muttervater war er zuletzt am
Dressur-Siegerhengst der NRW-Körung 2014 beteiligt. Der Ausnahmehengst Florestan I, über Fidelio abstammend vom
Linienbegründer Furioso II, prägte als Star des Landgestütes Warendorf die Dressurpferdezucht. Selbst sowohl Dressurals auch Springsieger seines 70-Tage-Tests, hat er neben vielen gekörten Hengsten und Staatsprämienstuten zahlreiche in
beiden Sparten S-erfolgreiche Sportpferde hervorgebracht. Am Ranking der World Breeding Federation of Sport Horses
erkennt man seinen anhaltenden Erfolg: Hier verbesserte sich die Vererberleistung des Florestan sogar noch um einen
Platz gegenüber dem Vorjahr, womit er nun auf dem dritten Platz der Dressurvererber der Welt steht.
Acheron
Im Training immer leistungsbereit, entwickelte sich ACHERON 2014 hervorragend weiter und wusste zunehmend mit
seiner Klasse und seinen überaus guten Dressurpferdeeigenschaften zu überzeugen. Viele Siege und hohe Platzierungen
in Reitpferde- sowie Dressurpferdeprüfungen der Klasse A waren der Lohn in seiner erfolgreichen zweiten Turniersaison.
Kombiniert mit seinem überaus markanten Erscheinungsbild ist ACHERON ein charakteristischer Vererber mit großem
Potential.
Braun, * 18.05.2010, Stockmaß 171 cm
Prämienhengst süddt. Hengsttage 2013,
Sieger Reitpferdepüfung und
Dressurpferdeprüfung Klasse A
Einsatz: Frischsamen
Decktaxe: 500 €
Anerkannt für: Westfalen, Rheinland,
süddt. ZV und dt. Sportpferd, OL
Weitere Verbände auf Anfrage
Rousseau
Ampere
Larivola
Fidermark
First Lady
Royal Tough
Züchter: ZG Koch, Fohlenhof Lindenberg, Nümbrecht
Ferro
Ulft
Zsuzsa
Römer
Flemmingh
Lacapo
Farivola
Heros
Florestan I
Fidelio
Watonga
Werther
Royal Angelo I
Rosenkavalier
Barola
Bartok
„MANNELIJKER“ Dressursportler mit europäischem Pedigree
10
11
Dieser Junghengst mit dem Leistungspedigree machte auf der Körung in München-Riem einen richtig „guten
Job“. Mühelos, mit sehr guter Bascule und fließendem Ablauf schien er sich zu fragen, ob das denn nicht höher
ginge. Springen scheint seine Leidenschaft zu sein. Dazu zeigte er gute Grundgangarten, eine sehr positive,
leistungsorientierte Einstellung und ein ausdrucksstarkes Äußeres. Hier wächst ein Sportler heran!
In AVANTARES´ Pedigree führt kein Weg am westfälischen Leistungsvererber Polydor vorbei. Sowohl der
Vater A la Carte NRW als auch die Mutter Antigua stammen in dritter Generation von dem für Härte, Einsatzfreude, Leistungsbereitschaft und Langlebigkeit berühmten, über Jahrzehnte zu den Top-Vererbern der Welt
gehörenden, Springvererber. AVANTARES‘ Vater, der siebenjährige A la Carte NRW, war Sieger der NRW
Hauptkörung 2010 und platzierte sich 2014 beim Bundeschampionat der sechsjährigen Springpferde. Er geht
über Acord II — mit 50 gekörten Söhnen und an die 1.200 erfolgreichen Sportnachkommen ein Rekordvererber — zurück auf den einflussreichen Almé Z. Muttervater Arpeggio, wiederum vom HLP-Sieger und Vizebundeschampion Acord II abstammend, ist stark durch das im Mutterstamm verankerte Blut des Angloarabers
Burnus AA geprägt. Er zählt zu den renommiertesten Vererbern in der Warendorfer Hengstriege und weist mit
71 S-erfolgreichen Nachkommen eine beachtliche, vorrangig springgeprägte Vererberleistung auf. All Inclusive
NRW unter Ludger Beerbaum/Dennis Lynch oder Allerdings unter Marco Kutscher/Henrick von Eckermann
sind zwei seiner berühmtesten Kinder. Und davon wachsen weitere nach: All Music, der zweite Springsieger der
westfälischen Hauptkörung 2014 beispielsweise. Der Stutenstamm, aus dem AVANTARES hervor geht, brachte S-erfolgreiche Nachkommen beider Sparten hervor. Eine interessante Leistungskombination, die aufgeht!
Wir freuen uns auf die Ausbildung dieses leistungsstarken und engagierten Youngsters!
Avantares
Leichtigkeit hat einen Namen. AVANTARES.
Braun, * 05.01.2012, Stockmaß 168 cm
Gekört in München-Riem 2015
Abke
A la Carte
St. Pr. St. Luxilla
Einsatz: Frischsamen
Decktaxe: 500 €
Anerkannt für: süddt. ZV, OL, OS
Weitere Verbände auf Anfrage
Arpeggio
Antigua
Piacenza
Züchter: Peter Engel, Hünxe
Acorado
Acord II
Contenda
Contender
Lux
Lord Calando
Pernilla
Polydor
Acord II
Ahorn Z
St. Pr. St. Perle
Power
Paradiso
Pilot
Padua
Polydor
12
13
„Trakehner ADEL verpflichtet
Adel verpflichtet, bekanntlich aber nicht zur Entscheidung für eine Disziplin. BERLUSCONI ist in beiden Sparten zu Hause! Der moderne und im Fundament überaus korrekte Trakehnerhengst trägt seinen Namen mit Stolz: Männlicher Ausdruck
und Adel überzeugen bei BERLUSCONI ab dem ersten Augenblick. Bei der Trakehnerkörung in Neumünster imponierte
der edle Braune 2011 mit viel Tritt und Elastizität. Zudem zeigte er sich sehr geschickt am Sprung mit beeindruckender
Manier und Technik. Den 30-Tage-Test in Moritzburg bestand er 2012 mit vielen guten Noten im 8er-Bereich für seine
Grundgangarten, die Springanlage und sein Interieur. Mittlerweile im Training bis zur Klasse L gefördert, konnte er auch
während des 70-Tage-Tests 2014 mit überdurchschnittlichen Springleistungen mit Noten bis 8,5 überzeugen. Gleichmäßige
Zuchtwerte in beiden Sparten bestätigen die Doppelveranlagung.
Einen begabteren Vater kann ein moderner Trakehner wohl nicht haben. Der rappfarbene Axis TFS gehört seit 2009 unter
seiner Reiterin Terhi Stegars zum finnischen Dressur-Kader und ist mit aktuell 66 Siegen und Dressur-Platzierungen bis
zum Weltcup der erfolgreichste Trakehner im internationalen Dressursport. Axis führt das begehrte Blut des Leistungsvererbers Habicht, der ebenfalls durch hohe vielseitige Eigenleistungen bestach. BERLUSCONIs Muttervater ist der sportlich
aufgemachte Elitehengst Friedensfürst. Ein Sportler, der im Dressurviereck unter Nicole Uphoff sowie unter Lisa Wilcox
mit zahlreichen Siegen bis zum Grand Prix auf sich aufmerksam machte. BERLUSCONIs Mutter Bandera war Vierte des
Bundeschampionats 2003 und brachte bereits den Prämienhengst Banderas, der im Landgestüt Warendorf stationiert war,
hervor. Aus der Stutenfamilie der Blinklicht stammen außerdem der Dressurhengst E.H. Benz, der vererbungsstarkte E. H.
Buddenbrock sowie der Prämienhengst Blitz und Donner.
Berlusconi
BERLUSCONI ist ein komplettes Multi-Talent, welches mit hohen Rittigkeitswerten in beiden Sparten punkten kann.
Durchlässigkeit und Lernbereitschaft überzeugen Spring- und Dressurreiter gleichermaßen. BERLUSCONI wurde in der
Saison 2014 seiner Veranlagung entsprechend weiterhin vielseitig ausgebildet. Auf den Turnierplätzen bewies er seine Doppelveranlagung erneut durch Platzierungen in Dressurpferdeprüfungen. Da er sich beim Training über den Stangen sehr gut
entwickelt hat, wird sich der Hengst in der kommenden Turniersaison hauptsächlich seiner Springkarriere widmen.
Braun, * 20.05.2009, Stockmaß 172 cm
Hochplatziert in Dressurpferdeprüfungen
und am Beginn seiner ersten
Springpferde-Saison
Einsatz: Frischsamen
Decktaxe: 500 €
Anerkannt für: Westfalen, Rheinland,
süddt. ZV, dt. Sportpferd, OL,
Trakehner
Weitere Verbände auf Anfrage
Sixtus
Axis
Akansas
Friedensfuerst
Bandera
Ballerina XXV
Züchter: Horst Ebert, Neckarsteinach
Habicht
Burnus AA
Stradelle
Ibikus
Angard
Anduc
Arabeske V
Herzbube
Rondo
Schabernack
Frieda III
Gelria
Diamant
Erzsand
Blinklicht
Burnus AA
14
BESITO heißt Küsschen und mit Kusshand körte man ihn zum Prämienhengst in München-Riem 2015. Über die Maßen
taktrein mit langbeiniger Leichtfüßigkeit und elastischer Bewegung in Vorder- und Hinterhand, so präsentierte sich BESITO
ab der ersten Runde als patenter Hingucker. Der großrahmige, harmonische Körperbau und die schon deutlich zu vermutende muskuläre Leistungsgrundlage beeindrucken und lassen Großes erwarten. Eine Bergaufgaloppade mit schon gut erkennbarem Bodengewinn und ein taktsicherer, guter Schritt runden das Bewegungsrepertoire ab. Vater und Sportler in einem — hier
wurde der Züchter wohl von der Muse geküsst, als er diese Anpaarung so erfolgreich wählte.
Irgendwo muss es ja herkommen, wenn ein Hengst so einen Körungsauftritt hinlegt. Hier kommt es von Leistungsvererbern,
über die man nicht viele Worte verlieren muss. Soviel ist sicher, nach weltberühmten Dressurvererbern muss man im Pedigree
dieses Hengstes nicht lange suchen. Mit Sir Donnerhall, Lanciano, Florestan I und Sandro Hit ist bereits alles gesagt, letztere
nehmen Platz drei und sieben der weltbesten Dressurvererber (WBFSH) ein. Über Vater Bailamos Biolley ist sicher noch nicht
das letzte Wort gesprochen. Der erst achtjährige Hengst stammt aus der Zucht der belgischen Zuchtstätte Biolley Horses und
ist ein waschechter Belgier, der in Oldenburg gekört wurde. Seine Hengstleistungsprüfung absolvierte er in Neustadt Dosse —
und siegte. Sicher ein besonderes Prädikat, als „Ausländer“ Gesamt- und Dressursieger einer deutschen HLP zu werden. Hohe
Einzelnoten bis 9,5 standen im Protokoll — Rittigkeit und Schritt stachen dabei besonders hervor. In Sachen Turnierqualität
lässt Bailamos Biolley ebenfalls nichts zu wünschen übrig: 2011 gewann er vier von fünf Qualifikationen für das Deutsche
Bundeschampionat, 2013 war er erfolgreich bei der WM der jungen Dressurpferde in Verden. Siebenjährig wurde er 2014
erstmals in einem Prix St.-Georges vorgestellt und belegte hier auf Anhieb den ersten Platz! Aus der Linie der Mutter, Staatsprämienstute Buena Vista, sind mehrere sporterfolgreiche Nachkommen beider Sparten hervorgegangen. Sie ist es auch, die
BESITO mit weiteren Jahrhundert- und Jahrtausendhengsten in Verbindung bringt. Sie stammt über Lanciano von Landgraf
I und über Donnerschlag von Donnerhall ab. Die für ihn so berühmten Eigenschaften Arbeitswille und Rittigkeit bereichern
die genetische Dressurveranlagung des BESITO zusätzlich.
BESITO wird das Dressurlot der Hengststation Massener Heide in der Saison 2015 zweifelsohne bereichern. Unser Team
wird alles dafür tun, dass diese Anlagen in die richtigen sportlichen Bahnen gelenkt werden.
Besito
Braun, * 03.06.2012, Stockmaß 169 cm
Prämienhengst
Süddeutsche Hengsttage 2015
Einsatz: Frischsamen
Decktaxe: 500 €
Anerkannt für: süddt. ZV, OL
Weitere Verbände auf Anfrage
Sir Donnerhall I
Bailamos Biolley
Dolce-Vita-Biolley
Lanciano
Buena Vista
Beautiful Gipsy
Züchter: Sabine Klößinger, Sachsen
Sandro Hit
Sandro Song
Contenance D
Donnerhall
Florestan I
Fidelio
Tania van het Wintershof
Codex
Landino
Landgraf I
Pretty Darling
Pilot
Donnerschlag
Donnerhall
Buena II
Bueno xx
BESITO Dressurprämie mit Kusshand
15
16
Die Erfolgsstory geht weiter: Trotz operationsbedingter Pause machte unser „Alleskönner“ auch 2014 seinem Namen weiterhin alle Ehre. Auch wenn das vergangene ein turbulentes Jahr für den so attraktiven Herzensbrecher und Sportler war. Im
Frühjahr ließ sein erster Fohlenjahrgang unsere Herzen höher schlagen. Bewegungsstark, schick, ausdrucksstark und mit der
selben Anziehungskraft ausgestattet wie ihr Vater, begeisterten sie uns, ihre Züchter und die Besucher der ersten westfälischen
Fohlenschau, die in der Massener Heide ausgetragen wurde. Ein erfolgreicher Beginn der Turniersaison, dann der Schock —
Deckverletzung, Operation, Boxenruhe. Der Hoffnungsträger in der Zwangspause. Mit Geduld ging es über das Jahr wieder
langsam in Richtung Training. Gerade wieder auf einem akzeptablen Leistungsniveau angekommen, war es Zeit für den 70
Tage-Test. Würde die Kondition reichen? Aber es wäre nicht Cachassini, wenn er nicht auch in dieser Situation seine Klasse
unter Beweis stellen würde. Der „Gesamtsieg“ im 70-Tage-Test — From Zero to Hero! Wie schon im 30-Tage-Test bewies er
sich als bester Hengst und kam mit einer Gesamtnote von 8,53 und Einzelnoten bis 10,0 (Springanlage und Interieur) zurück
in den heimischen Stall. Das beste Ergebnis der letzten Jahre war übrigens das seines 30-Tage-Tests, kein Hengst hatte in den
letzten Jahren deutschlandweit bessere Ergebnisse erzielen können.
Genetisch ist CACHASSINI ein Holsteiner Leistungsträger durch und durch: Gleich mehrfach trägt er die begehrten Gene des
Jahrhunderthengstes Cor de la Bryère, der die Springpferdezucht international entscheidend geprägt hat. Über die Mutterlinie
des Vaters Cachas wird über die großartigen Vererber Lord und Landgraf I das Blut des legendären Ladykiller xx potenziert.
Welch ein Pedigree! Vater Cachas platzierte sich 2012 achtjährig unter Janne Friederike Meyer bereits bis zur internationalen
schweren Klasse und war 2013 unter Thomas Konle vielfach in Springprüfungen bis zur Klasse S** erfolgreich. Muttervater
Cassini I war ehemals selbst international erfolgreich unter Franke Sloothaak und Bo Kristoffersen. In Deutschland wurden
73 seiner Söhne gekört, auch 2014 gehörte er zum besten Prozent der Deutschen Springvererber. Sein Vater: Capitol I, seine
Nachkommen: Berlin von Gerco Schröder, Nasa von Steve Guerdat oder Cumano von Jos Lansink. Sowohl Vater Cachas als
auch Muttervater Cassini I verstarben im Jahr 2014, was CACHASSINI Leistungsblut umso wertvoller werden lässt.
Cachassini
CACHASSINIs Leistungen auf den Turnierplätzen bis zur OP-bedingten Sommerpause standen hinter denen aus den Hengstleistungsprüfungen nicht zurück: Holsteiner Vize-Champion und qualifiziert für das Bundeschampionat der 4-jährigen Reitpferdehengste, siegreich und platziert in Reitpferde-, Dressurpferde- als auch in Springpferdeprüfungen bis zur Klasse M*.
CACHASSINI ist und bleibt ein Multi-Talent der Sonderklasse und 2015 hält ihn nichts mehr zurück!
Dunkelbraun, * 29.03.2009, Stockmaß 171 cm
Holsteiner Vize-Champion 4-j. Reitpferdehengste, qual. BC, siegr. Reitpferde-, Dressurund Springpf.-Prf., Sieger 30- und 70-Tage-Test
Einsatz: Frischsamen, TG
Decktaxe: 800 €
Anerkannt für: Holstein, Westfalen,
Rheinland, süddt. ZV, dt. Sportpferd,
OL, OS
Weitere Verbände auf Anfrage
Caretino
Cachas
Pericula
Cassini I
Varese
Holiday
Züchter: Hans-Jürgen Bruhn, Immenstedt
Caletto II
Cor de la Bryere
Isidor
Metellus
Corrado I
Cor de la Bryere
Hera XXII
Lord
Capitol I
Capitano
Wisma
Caletto II
Cor de la Bryere
Rantzau xx
Demiera
Lantaan
MR.
PERFECT
Alleskönner &
Allesvererber
mit Starpotential
17
18
CARDINI ist ein deutlich im Rechteck stehender Hengst mit viel Rahmen und vor allem einem: viel Vermögen! Auf der
Körung in Kreuth machte er bereits während des Freilaufens taktsicher, mit großer Galoppade und dunkelbrauner Noblesse
ausgestattet, auf sich aufmerksam. Ein Vermögen weit über dem Durchschnitt bescheinigte ihm die Körkommission außerdem und körte den siebten Sohn des COLESTUS, der damit nun über einen seiner Nachkommen im Lot der Hengststation
Massener Heide vertreten ist. Ein nobler Springer, der, mit den Fähigkeiten seines Stammbaumes ausgestattet, über dem
Sprung zu Großem berufen sein sollte.
„Springgenie mal Punktegarant“ — springmäßig abgesichert ist dieser Junghhengst mit dem interessanten Pedigree von allen
Seiten. Den international unter Ludger Beerbaum erfolgreichen COLESTUS auf der einen, Noble Champion auf der anderen Seite. Dieser war unter Hauke Luther im Parcours bis zur Jahrtausendwende hocherfolgreich und veredelt CARDINIs
Pedigree außerdem mit mehrfachem Vollblutanschluss. Über 80 Siege und Platzierungen in der schweren Klasse, unter anderem in Großen Preisen, Nationenpreisen und Weltcupprüfungen gehen auf das Konto des vom Vollblüter Noble Roi abstammenden Hengstes — davon allein 17 Siege. Noble Champion und sein Vater Noble Roi sind als Veredler über die Mutterseite
mehr als beliebt, an die 250 eingetragene Zuchtstuten stammen von Ihnen ab. Beliebt und erfolgreich: Beispielsweise stammt
der unter Ingrid Klimke so erfolgreiche Hale Bob aus einer Stute von Noble Champion, der auf der Mutterseite zusätzlich
zum Vater zweimal Vollblutanschluss über Figaro-Futuro-Furioso xx und Apollo xx aufzuweisen hat. Die Stutenlinie hat
mehrere, in hohen Klassen erfolgreiche, Springpferde hervorgebracht. S-erfolgreich war beispielsweise auch die Schwester der
Mutter. Sie stammt vom Springschwergewicht Grandeur ab, der einer der gewinnreichsten Springhengste aller Zeiten war und
der unter Thomas Frühmann allein das Hamburger Derby dreimal gewinnen konnte.
Cardini
COLESTUS bringt neben seinen eigenen, mittlerweile international erprobten Qualitäten, Schwergewichte der Springzucht
in dieses veredelte Pedigree. Zum einen Cornet Obolensky, dessen Bedeutung nun in der Weltspitze angekommen ist, schnellte er doch in diesem Jahr hoch auf den zweiten Platz der weltbesten Springvererber (im letzen Jahr belegte er noch Platz sechs,
WBFSH). Außerdem Stakkato, den sportlichen sowie züchterischen Deutschen Springmeister par excellence. Zusammen mit
diesen beiden Vorfahren gehört COLESTUS seit diesem Jahr auch zum Top 1-Prozent der deutschen Springzuchtwertung.
Damit beweist er neben Springmanier, Vermögen und die Qualität für die internationale Springkarriere, auch außergewöhnliche Vererberqualität.
Braun * 27.01.2012, Stockmaß 170 cm
Gekört in Kreuth 2014
Cornet Obolensky
Colestus
Spice Girl R
Einsatz: Frischsamen
Decktaxe: 500 €
Anerkannt für: ZFDP, süddt. ZV
Weitere Verbände auf Anfrage
Noble Champion
No Angel
Carranda
Züchter: Boris Gruber, Rot a.d. Rot
Clinton
Corrado I
Rabanna van Costersveld
Heartbreaker
Stakkato
Spartan
Pepita
Pilot
Noble Roi xx
Windwurf xx
Figarella
Figaro
Grandeur
Gralsritter
Caprice
Sandro
Noble COLESTUS
19
20
21
CONANO präsentierte sich in München 2015 als kompakt aufgemachtes Dressurpferd mit Schwung, Raumgriff und Takt
im Trab sowie einer schönen Bergaufgaloppade. Mit Bewegungstärke und einer insgesamt sehr aktiven Hinterhand machte
der Hengst beim Freilaufen und an der Longe auf sich aufmerksam. Unglaublich gelassen und ergiebig im Schritt absolvierte
er seinen ersten öffentlichen Auftritt mit Bravour!
Sein Vater ist der Hannoveraner Prämienhengst Conen, der eindeutig zweigleisig veranlagt ist. Abstammend vom international Grand Prix-erfolgreichen Dressurpferd Chequille, war der jetzt siebenjährige Hengst zunächst erfolgreich in Reit- und
Dressurpferdeprüfungen und wurde vierjährig Vierter beim Bundeschampionat der Reitpferde. Seit 2012 wurde er auch in
Springpferdeprüfungen bis zur Klasse M hocherfolgreich vorgestellt. Seinen Zuchteinsatz musste er im letzten Jahr aufgrund
einer Kolikoperation beenden. Conetti, ein weiterer Sohn des Conen, wurde gerade in Münster-Handorf gekört. Großvater
Chequille brachte neben Conen viele S-erfolgreiche Pferde beider Sparten hervor und geht über den unter Jos Lansink erfolgreichen Caretano Z auf den Hochleistungsvererber Caretino zurück, dessen Nachkommen über 5 Millionen Euro im Parcours
gewannen.
Von der Mutterseite kommt noch einmal Dressurvererberblut in CONANOs Pedigree: Muttervater Goethe war bis zum
internationalen Grand Prix unter Heiner Schiergen hocherfolgreich und brachte neben zahlreichen Sportpferden aller Sparten
mehrere in Dressurprüfungen der Klasse S erfolgreiche Nachkommen. Grosso Z ist CONANOs Großvater mütterlicherseits,
auch er vererbte sowohl Dressur- als auch Springeignung und zählt unter anderem den großen Goldfever von Ludger Beerbaum zu seinen Nachkommen.
CONANOs Pedigree lässt sich beiderseits auf große Vererberlegenden zurück führen: Väterlicherseits geht es über Landadel
und Landgraf I zu Ladykiller xx sowie über Caletto II zu Cor de la Bryere. Mütterlicherseits geht es über Grosso Z zum legendären Doppelvererber Furioso II sowie über die Großmutter zu Calypso II und erneut zu Cor des la Bryere.
Auch die Stutenlinie ist leistungsgeprüft und erfolgsgekrönt: Gekörte Hengste und sporterfolgreiche Nachkommen, wie beispielsweise Soulmate, der 2011 unter Senta Kirchhoff das kleine Finale bei der WM der Jungen Dressurpferde in Verden
gewann, gingen aus ihm hervor.
Conano
Ein mit Vererberlegenden gespicktes Pedigree, welches eine leistungsstarke Entwicklung des Youngsters CONANO erwarten
lässt!
Braun * 10.05.2012, Stockmaß 164 cm
Gekört in München-Riem 2015
Chequille
Conen
Lakonia
Einsatz: Frischsamen
Decktaxe: 500 €
Anerkannt für: süddt. ZV, OL
Weitere Verbände auf Anfrage
Goethe
Grace Kelly
Can Can
Züchter: Jörn Wassmann, Badbergen
Caretano Z
Caretino
Hauterive
Lavall II
Landclassic
Landadel
Gina-Antonia
Grandenstern
Grosso Z
Goliath II Z
Madonna
Maat
Calypso II
Cor de la Bryere
Gazelle
Good Match xx
Superheld x Dichter
KOMPAKTES DRESSURTALENT
22
23
Typvoll, gut proportioniert und harmonisch, mit hübschem, feinmodelliertem Kopf ist der schwarzbraune DUST DEVIL
eine wahre Schönheit. Doch darauf allein muss sich dieser, in Redefin gekörte, Hengst nicht verlassen. Ein imposantes Springvermögen mit guter Bascule und pfeilschneller Beintechnik zeichnet ihn aus, was bei seinem Pedigree nicht verwunderlich ist.
2014 bewies er beim 30-Tage-Test erneut, dass er nicht nur schön ist: Einzelnoten bis 9,5 für die Springanlage und Charakter
sowie eine springbetonte Endnote von 8,38 und einem Veranlagungs-Zuchtwert von 132 sprechen für sich.
Hochmodernes Holsteiner Springblut aus den besten Hengsten fließt durch DUST DEVILs Adern: Der Vater Diarado ist
ein Vorzeige-Athlet und Mutsterschüler: Siegerhengst der Holsteiner Körung, Gesamt- und Springsieger seines 70-Tage-Tests.
2010 gewann er die Bronze-Medaille beim Bundeschampionat, wurde zunächst unter Bastian Freese bis zur Klasse S gefördert
und ist nun unter Jonas Vermoort bis zu S***-Prüfungen erfolgreich. Mutterseits vereint Diarados Pedigree mit Corrado I,
Contender, Lord und Ramiro große Springvererber, deren die Nachkommen über 15 Millionen Euro gewannen. Diarados
Springzuchtwert beträgt aktuell 161 – damit ist er bester Holsteiner im Top 1 % der aktuellen Zuchtwertschätzung. Die sportlichen Erfolge sind auch bei seiner Nachzucht weiterzuverfolgen, diese machten in der vergangenen Saison einen gewaltigen
Sprung nach oben: Im Jahr 2014 konnten sich 171 seiner Nachkommen erfolgreich auf Turnierplätzen präsentieren, 27 seiner
Söhne sind gekört, 147 eingetragene Zuchtstuten inklusive 22 Staatsprämienstuten zählt er zu seinen Töchtern – für einen
gerade Zehnjährigen eine große Leistung. Großvater Diamant de Semilly zählt zu den besten Springvererbern weltweit (Platz
3 WBFSH-Ranking 203) und war Teammedaillengewinner bei Welt- und Europameisterschaften. Sein Nachkomme Deauville S siegte 2013 beim Bundeschampionat der 7-jährigen Springpferde. Muttervater Lancer III war unter Toni Haßmann bis
S***-Springen siegreich, dessen Vorfahren Landgraf I und der Farnese-Sohn Fantus stehen für hervorragende Springanlagen
und sind ebenso begehrt wir die Vorfahren der Vaterseite. In vierter Generation muss man nach Vererberlegenden nicht lange
suchen: Cor de la Bryere, Ladykiller xx und Polydor lassen grüßen. DUST DEVILs Mutter ist Vollschwester zum gekörten
und international erfolgreichen Hengst Lewinski unter Michael Kölz. Sie brachte auch eine erfolgreiche Halbschwester DUST
DEVILs: Chincana P wurde unter Jana Wagers Neunte im Finale der Weltmeisterschaft der Jungen Sprinpferde in Lanaken.
Dust Devil
DUST DEVIL wird in der kommenden Saison an den Turniersport herangeführt und in Springpferdeprüfungen seine
Anlagen unter Beweis stellen.
Schwarzbraun, * 15.03.2011, Stockmaß 167 cm
Noten bis 9,5 im 30-Tage-Test
Veranlagungszuchtwert von 132
Einsatz: Frischsamen
Decktaxe: 500 €
Anerkannt für: Dt. Sportpferd,
süddt. ZV, Oldenburg
Weitere Verbände auf Anfrage
Diamant de Semilly
Diarado
Roxette I
Lancer III
Lancana
Acordia
Züchter: Jens Pax, Bad Iburg
Le Tot de Semilly
Grand Veneur
Venise Des Cresles
Elf III
Corrado I
Cor de la Bryere
Kimberly III
Contender
Landgraf I
Ladykiller xx
Inula
Fantus
Acord II
Ahorn Z
St. Pr. Piroschka
Polydor
Schönheit und LEISTUNG kommen nie aus der Mode
24
Laughton
LAUGHTON hat vor seinem ersten Deckeinsatz in dieser Saison schon so einiges geleistet. Soeben wurde ihm in
München-Riem die Prämie verliehen. Aber von Anfang an: Der auffällig hübsche und kompakte L´Ami x Cyrano-Sohn wurde 2011 in Neustadt/Dosse gekört und schloss mit guten Leistungen 2012 seinen 30-Tage-Test ab. Hier
wurden besonders sein Temperament, seine Konstitution und Leistungsbereitschaft sowie die Springanlage mit hohen
Noten bis 9,0 belohnt. Und auch an der Entwicklung seiner noch kurzen aber dafür steilen Turnierkarriere erkennt
man die hohe Einsatzbereitschaft des Hengstes: 2014 kam sie unter seinem jetzigen Reiter Stephan Naber so richtig
an´s Laufen. Schnell waren Serienerfolge in Springpferdeprüfungen bis zur Klasse M mit Sensationsnoten bis 9,0, unter
anderem in Balve, zu feiern. Die Qualifikation zum Bundeschampionat und eine Platzierung im Kleinen Finale waren der
verdiente Lohn dieser tollen Saison des LAUGHTON.
LAUGHTONS Vater L´Ami war selbst im Parcours bis Klasse S** erfolgreich und Dritter seiner Hengstleistungsprüfung. Seine Nachkommen sind sowohl im Dressurviereck als auch im Parcours zu finden, wenn auch mit deutlichem
Springschwerpunkt. Dreizehn in Springen und ein in Dressurprüfungen der Klasse S erfolgreiche Nachkommen gingen aus Anpaarungen mit ihm hervor.
Auch als „Stutenmacher“ ist L´Ami mit 110 eingetragenen Zuchtstuten und 27 Staatsprämienstuten ebenfalls sehr
erfolgreich. Seine Nachkommen zeichnen sich durch überragendes Springvermögen, hohe Leistungsbereitschaft und
eine hervorragende Technik aus — sein Sohn Lumiere geht unter Jane Gaston hocherfolgreich Hunterprüfungen in
den USA. Über die Vaterseite bringt L´Ami den Vollbluteinfluss über Landgraf I durch Ladykiller xx und Anblick xx.
Vollblüter, die erheblichen Einfluss auf die Zucht genommen haben und die für die Vererbung von Härte, Leistungsbereitschaft und Adel bekannt sind. Auch Muttervater Cyrano war unter Gerd Sosath hocherfolgreich in Springen bis zur
Klasse S**, über 60 S-Platzierungen konnten die beiden zusammen erzielen. Tannenhof´s Cyrano, so sein Sportname,
geht über die hervorragenden Springvererber Cantus und Caletto I auf den mit seinem Charakter, seiner Leistung und
seinem Einfluss zur Legende gewordenen Cor de la Bryere zurück.
Die Saison 2015 hat für Laughton bereits begonnen, 2 Platzierungen in Springpferdeprüfungen der Klassen L und M
gingen in dem noch jungen Jahr bereits auf sein Konto. Saisonziel neben einer erfolgreichen ersten Decksaison sind für
den Sechsjährigen der Ausbau der Erfolge in Klasse M und eine erneute Teilnahme beim Bundeschampionat!
Dunkelbraun, * 26.03.2009, Stockmaß 171 cm
Platziert beim Bundeschampionat 2014
Noten bis 9,0 im 30-Tage-Test
Einsatz: TG
Decktaxe: 500 €
Anerkannt für: süddt. ZV,
dt. Sportpferd, Oldenburg
Weitere Verbände auf Anfrage
Lucarlo
L‘Ami
Ariane
Cyrano
Cyrenaika
Cindy
Züchter: Volkmar Schulz, Vogtländisches Oberland
Luxus
Landgraf I
Retarde
Carneval
Donator
Diabas I
Arkade
Adagio
Cantus
Caletto I
Asta
Ahorn Z
Cento
Capitol I
Libell
Lorent
Laughton
25
BESSER SPÄT
ALS NIE!
Alle Topmarken des Reitsports
Logos
Unser Leitsatz „Alles für Reiter und Pferd“ zieht sich durch unsere Firmenphilosophie. Wir bieten dem Reiter, egal welcher Disziplin, welchen Alters und welcher
Leistungsstufe, alles was ihm und seinem vierbeinigen Sportpartner den schönsten Sport der Welt noch angenehmer macht. Bei einer großen Auswahl an Reithosen,
Reitstiefeln, Turnier- und Freizeitkleidung sowie Sätteln, Trensen, Protektoren und Pflegeprodukten achten wir sehr auf hohe Qualität, die Trends angesagter
Marken und eine kompetente Fachberatung.
Alle Top-Marken auf 1.500 m2 finden Sie in unseren Geschäftsräumen am Autobahnkreuz Dortmund-Unna, ganz in der Nähe des Reitsportzentrums Massener
Heide. Besuchen Sie uns dort oder bestellen Sie bequem von zu Hause aus in unserem Onlineshop unter www.equitan-reitsport.de. Sollten Sie Fragen zu unseren Produkten, Ihrer Bestellung oder den Lieferungsmodalitäten haben, so stehen wir Ihnen gerne über unsere Support-Hotline unter 02303-9793000 oder per E-Mail unter
info@equitan-reitsport.de zur Verfügung.
Besuchen Sie uns auf unserer Facebook-Seite und erfahren Sie als Erstes von unseren regelmäßigen Aktionen!
Alle Topmarken auf 1.500 qm im Autobahnkreuz Dortmund/Unna
Onlineshop: www.reitsport-equitan.de
Logos
Onlineshop: www.equitan-reitsport.de
28
Der braune Laureus-Lord Sinclair Sohn war gefeierter Siegerhengst der 22. NRW-Hauptkörung im November 2012. Als
Preisspitze der Auktion zog er als dressurprädestinierter Hengst durch seine raumgreifenden, elastischen Bewegungen mit
schier unendlichem Potential alle Aufmerksamkeit auf sich. Unter dem Namen LIKE A DIAMOND NRW wird er seinen
sportlichen und züchterischen Weg gehen. Wie sein Vater Laureus trägt LIKE A DIAMOND den Namenszusatz NRW, mit
dem herausragende Repräsentanten der westfälischen Zucht bedacht werden.
2013 wurde der ausdruckstarke Braune behutsam an seine Dressurkarriere herangeführt. Drei Siege in Reitpferdeprüfungen
bei drei Turnierstarts und Noten bis 9,5 demonstrieren seine herausragende sportliche Qualität. Seinen 30-Tage-Test in
Münster-Handorf schloss LIKE A DIAMOND NRW mit Höchstnoten in der Rittigkeit (9,25) sowie guten Noten bis 9,0
für Interieur und seine Bewegungsanlage ab. „LIKE A DIAMOND hat sich hervorragend weiter entwickelt und ist ein wahrer
Leistungssportler mit überragend ausgebildetem Bewegungsapparat geworden.“ beurteilt Trainer Holger Lammers aktuell den
Trainingsstand des Youngsters. Zehn Siege und hohe Platzierungen in Reit- und Dressurpferdeprüfungen in der Saison 2014
bestätigen diese Einschätzung.
Vater Laureus war ebenfalls umjubelter Siegerhengst der NRW Haupkörung im Jahre 2001. Der Sohn des Warendorfer
Landbeschälers Laurentianer wurde dressurmäßig bis Grand Prix gefördert und konnte zahlreiche Erfolge in dieser Klasse für
sich verbuchen. 2009 wurde er Westfälischer Meister in der Dressur, 2012 gewann er Bronze und startet 2010 erfolgreich
im Viereck in der Aachener Soers. Mit einem Dressur-Zuchtwert von 143 Punkten gehört Laureus zu den besten fünf Prozent der Dressurvererber in Deutschland. Großvater Laurentianer geht auf den legendären Lauries Crusador xx zurück und
war unter anderem 2001 Weltmeister der jungen Dressurpferde. Muttervater Lord Sinclair ist zweifacher Bundeschampion,
HLP-Sieger, Prix-St. Georg- und Hauptprämiensieger zu Oldenburg. Auf sein Konto gehen eine Vielzahl an gekörten und
prämierten Söhnen und Töchtern. Er bringt einmal mehr die Gene für Rittigkeit und Bewegungspotential in LIKE A DIAMOND NRWs Pedigree.
Like a Diamond
NRW
LIKE A DIAMONDs erster Fohlenjahrgang besticht durch beeindruckendes Bewegungspotential und tolle Typen, die er
nicht selten mit dem „Diamanten“ auf der Stirn schmückt. Seine erste Tochter schaffte auf Anhieb die Qualifikation für das
Deutsche Stuten- und Fohlenschampionat in Lienen. Nach guten Trainingsergebnissen in der Winterpause wird Like a Diamond NRW 2015 in Dressurpferdeprüfungen der Klasse L seine ausgereiften Fertigkeiten als Dressurpferd zeigen.
Braun, * 09.05.2010, Stockmaß 166 cm
Siegerhengst NRW-Hauptkörung 2012
Siegreich in Reit- und
Dressurpferdeprüfungen
Einsatz: Frischsamen
Decktaxe: 800 €
Anerkannt für: Westfalen, Rheinland,
süddt. ZV, dt. Sportpferd, OL
Weitere Verbände auf Anfrage
Laurentianer
Laureus
Leonie
Lord Sinclair I
La Vita
Pamela
Züchter: Ludger Budde, 59302 Oelde
Lauries Crusador xx
Welsh Pageant xx
Gardena
Grande
Loutano
Landgraf I
Dominica
Constant
Lanciano
Landino
Cleopatra
Raueck I
Coriander
Coriolan
Lira I
Amigo xx
Nicht mehr ganz
so roh,
aber er bleibt ein
DIAMANT
29
30
31
Bei der Westfalenkörung 2013 trat er auf, als wollte er seinem erfolgreichen französischen Vater alle Ehre machen: mit
cooler Überlegenheit, raumgreifender Galoppade, Übersicht und vor allem dem einem Attribut, welches Höchstabmessungen schmächtig wirken lässt — Vermögen. Dieser Hengst fühlt sich nicht nur wie MAGIC MAX – über dem
Sprung ist er es. Seinen 30-Tage-Test schloss der Hengst im vergangenen Jahr in Münster-Handort ab. Sein Charakter
und seine Springanlage stachen dabei hervor und wurden mit überdurchschnittlichen Noten bis 8,5 belohnt.
MAGIC MAX ist der Sohn des Selle Francais-Hengstes Mylord Carthago. Dieser war vier-, fünf- und sechsjährig Finalist in Fontainebleau und siebenjährig Vierter der Weltmeisterschaft der Jungen Springpferde in Lanaken. International
war er unter Penelope Leprevost höchst erfolgreich: Mannschaftssilber bei der WM in Kentucky und EM Madrid, im
vergangenen Jahr hoch platziert in Vier- und Fünfsterneprüfungen, beispielsweise in Hamburg. Mylord Carthago geht
über die sehr erfogreiche Selle Francais-Mutterlinie über Jalisco B (Vater des Quidam de Revel) auf Almé Z zurück,
Vorfahre unzähliger erfolgreicher Springlegenden. Unter Jos Lansink war sein Großvater väterlicherseits, Carthago,
bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta und 2000 in Sydney am Start. Neben diversen großen Preisen siegte
das Paar auch in Nationenpreisen wie beispielsweise in Aachen oder Rotterdam. Carthagos Nachkommenstatistik ist
beeindruckend: Über vier Millionen Euro beträgt die Lebensgewinnsumme dieser, 2014 waren noch 57 seiner Nachkommen sportlich erfolgreich. Zu den erfolgreichsten zählen neben Mylord Carthago Marco Kutschers Cash, Sören
von Rönnes Classic Girl. Als Muttervater zeichnet er unter anderen für Pius Schweizers Toulago oder Chataga unter
Cassio Rivetti verantwortlich. Insgesamt stellte er 696 Sportnachkommen, davon 267 in Springen der Klasse S und
sogar drei in Dressurprüfungen der Klasse S erfolgreich, sowie 42 gekörte Söhne.
Über Muttervater Stakkato muss nicht mehr viel gesagt werden: Bundeschampion, zweimaliger Deutscher Meister
sowie international erfolgreich unter Eva Bitter. 326 seiner Nachkommen waren 2014 im Sport erfolgreich, über zwei
Millionen beträgt die Lebensgewinnsumme seiner Nachkommen. Natürlich gehört er zum Top1 % der Deutschen
Springpferdezucht. Sein Sohn Sandokan begeisterte zuletzt beim Bundeschampionat 2013 bei den 5-jährigen Springpferden mit der Springmanier seines Vaters. Aus dem Mutterstamm sind sowohl in Spring- als auch in Dressurprüfungen der Klasse S-erfolgreiche Pferde hervorgegangen.
Magic Max
In der kommenden Turniersaison wird MAGIC MAX seine ersten Springpferdeprüfungen bestreiten.
Braun, * 10.05.2011, Stockmaß 166 cm
Noten bis 8,5 im 30 -Tage-Test
Carthago
Mylord Carthago
Fragrance de Chalus
Einsatz: Frischsamen
Decktaxe: 500 €
Anerkannt für: Westfalen, süddt. ZV,
OS
Weitere Verbände auf Anfrage
Stakkato
Starina
La Rochelle
Züchter: Friedrich Niemeyer, Petershagen
Capitol I
Capitano
Perra
Calando I
Jalisco B
Almé Z
Nifrane
Fury de la Cense
Spartan
Servus
Pia
Pygmalion
Levisto
Leandro
Whitney Houston
Watzmann
Magische Momente im SPRINGSATTEL gefällig?
32
Dieser bildschöne Quaterback-Sohn begeisterte auf der Oldenburger Körung im November 2013 mit Charme, Noblesse und
herausragendem Bewegungspotential. Er stammt aus der Zucht der renommierten Zuchtstätte Budeus-Wiegert und Wiegert
aus Groß Nemerow, wo schon andere Qualitätsgaranten, wie beispielsweise der Stempelhengst San Amour von Sandro Hit das
Licht der Welt erblickten. Als Spitzentänzer mit elastischem und leichtfüßigem Bewegungsablauf, beeindruckender Selbsthaltung und Starappeal bewertete ihn der Zuchtleiter. Mit der Silbermedaille im Gepäck verließ er die Oldenburger Körung in
Richtung Massener Heide. In seiner ersten Saison erregte er bereits Aufsehen. „Er hat den nötigen Schwung unter dem Sattel“
sagte man ihm nach — und man sollte Recht behalten. Sehr behutsam an den Sport herangeführt startete QUATTROMANI
auf dem Oldenburger Landesturnier seine sportliche Laufbahn. Unter Herrmann Burger konnte er im Finale auf Anhieb die
Bronzemedaille mit nach Hause nehmen. Die einzige Reitpferdeprüfung, in der er in der Saison 2014 außerdem an den Start
ging, gewann er überlegen. Auch seinen 30-Tage-Test absolvierte er 2014 in Münster mit Bravour: Mit Noten bis 10,0 verlieh
man hier seiner Begeisterung für den langbeinigen Tänzer Ausdruck. Keine Note für die Dressureignung lag unter acht: 9,25
für die Rittigkeit, 10,0 für das Temperament, 9,0 für den Galopp, 8,5 für den Trab und 8,0 für den Schritt. Eine gewichtete
Endnote von 8,56 und ein Zuchtwert von 136 waren das hervorragende Endergebnis.
Quattromani
QUATTROMANI stammt aus einer Stutenfamilie, die schon viele erfolgreiche Pferde hervorbrachte: Allen voran Paul Schockemöhles legendärer Deister, außerdem Madeleine Witte-Vrees` gekörter Grand Prix-Hengst Wynton oder Bianca Kasselmanns Grand Prix Pferd Destination sind Produkte dieser Linie. QUATTROMANIs Vater Quaterback war Sieger des Bundeschampionats für 3-jährige Reitpferde mit Höchstnoten für den Trab, den Galopp und die Rittigkeit (10,0), Sieger seines
30-Tage-Tests und im Jahr 2013 bis zum Prix St. Georges erfolgreich. Er bringt durchweg beste Leistungsvererber-Gene in
QUATTROMANIS Pedigree: Quaterbacks Vater Quaterman war mehrfach Teilnehmer des Bundeschampionats, Großvater
Quando Quando unter Kristy Oatley erfolgreich bei der WM in Aachen. Quaterbacks Mutter Passionata stammt aus der
Poesie und damit aus der legendären brandenburger P-Stutenlinie. Poesie ist ebenfalls Mutter der Poetin, Bundeschampionesse und Weltmeisterin der Jungen Dressurpferde, und deren Vollbrüder Samba Hit I bis IV. Der Muttervater, der Trakehner
Latimer, Sieger seiner Hengstleistungsprüfung und Dressursieger seines 70-Tage-Tests, war bis zu internationalen Dressurprüfungen bei den Junioren und Jungen Reitern sehr erfolgreich. Als Muttervater hörte man seinen Namen mehrfach bei den
Bundeschampionaten der letzten drei Jahre. Sein Sohn Karolinger gehört zum besten Prozent der deutschen Dressurvererber
2014. Die Zuchtheroen Rubinstein I und Welt As runden auf der mütterlichen Seite das Pedigree ab.
Braun * 19.03.2011, Stockmaß 167 cm
Silbermedaille OL-Körung 2013
Dritter beim Oldenburger Landesturnier
2014
Einsatz: Frischsamen, TG
Decktaxe: 800 €
Anerkannt für: Westfalen, OL,
Hannover/Rheinland, süddt. ZV
Weitere Verbände auf Anfrage
Quaterman I
Quaterback
St. Pr. Passionata
Latimer
Alice
Akkarina
Züchter: ZG Buderus- Wiegert und Wiegert, Groß Nemerow
Quando-Quando
Quattro B
Räuberbraut
Roccodero B
Brandenburger
Beach Boy
St. Pr. Poesie
Brentano II
Saint Cloud
Neuquen xx
Lara XII
Caprimond
Rubinstein I
Rosenkavalier
Verb. Pr. Akkasia
Welt As
Dressurtalent mit Charme...
...und STARAPPEAL!
33
FA S Z I N AT I O N
PFERD ERLEBEN
Lassen Sie sich auf den Aussenterrassen des Gastronomie-Trios der Massener Heide verwöhnen.
Reitsport ist Leidenschaft pur. Wir verbinden diese Leidenschaft mit dem Anspruch, der Faszination Pferd ein perfektes Ambiente zu bieten.
Das Reitsportzentrum Massener Heide ist aus den Vorstellungen einiger Reitsportfreunde um den Unnaer Unternehmer Thomas Wiese
geboren: Innerhalb kürzester Zeit entstand eine der größten und modernsten Reitanlagen europaweit. Eine einzigartige Erfolgsstory mit
ausreichend Platz für sportliche Erfolge.
Fakten zum Reitsportzentrum:
Reitschule FN*****
Pensionspferdebetrieb FN*****
Unsere Anlage:
150.000 qm Gesamtfläche / 85.000 qm Werbefläche
16 Stallgassen (22 geplant) / 176 Boxen (236 geplant)
3 Longierhallen / Führanlage integriert
4 Reithallen (5 geplant): 2 Hallen á 20x40m
1 Halle 30x50m, 1 Eventhalle (40,5x65m)
2 Dressurplätze (20x60m, 25x65m)
Springplatz (40x80m)
4 km Reitweg (10m breit), verläuft um die Anlage
Hengststation inkl. EU-Besamungsstation
Landhaus Massener Heide
Ratskeller Holzwickede
Ristorante Il Cavallo
Massener Heide 16
59427 Unna
Allee 5
59439 Holzwickede
im Reitsportzentrum Massener Heide,
Massener Heide 10, 59427 Unna
www.landhaus-unna.de
www.ratskeller-holzwickede.de
www.ristorante-il-cavallo.de
Ob zu Fuß, mit dem Rad oder dem Auto, seien Sie herzlich willkommen!
36
Dieser besonders charmante und harmonische Prämienhengst mit großartigen Qualitäten in allen drei Grundgangarten wusste sich auf der Hannoveraner Körung perfekt in Szene zu setzen. Beim Freispringen zeigte sich
Seitensprung überragend mit optimaler Bascule, hervorragender Technik und gewaltigem Vermögen. Mit guten
Noten bis 8,5 schloss SEITENSPRUNG 2012 seinen 30-Tages-Test in Moritzburg ab. Seit seinem ersten Turniereinsatz begeistert der Hengst in Springpferdeprüfungen mit konstanten Erfolgen. Nie kam er ohne Platzierung nach Hause und siegte oder platzierte sich bei nahezu jedem Start unter den ersten Drei. In der Saison
2014 legte er in den Klassen L und M erst richtig los und platzierte sich, nach konstant guten Leistungen und
tollen Noten in Serie, beim Bundeschampionat der fünfjährigen Springpferde.
SEITENSPRUNG führt ein Pedigree der Extraklasse: Vater ist Starvererber Stakkato, war bis vor kurzem mit
einem überragenden Zuchtwert jahrelang unangefochtener Spitzenreiter der FN-Zuchtwertschätzung Springen.
Nach dem Sieg beim Bundeschampionat der fünfjährigen Springpferde 1998 feierte er mit Eva Bitter souverän
Erfolge im internationalen Spitzensport. Seine Nachkommen begeistern auf den Turnierplätzen der Welt. Als
Vererber ist mittlerweile nicht mehr nur Stakkato selbst, sondern ebenso seine Nachkommen heiß begehrt
und erfolgreich. Allein vier seiner Söhne gehören, zusammen mit Stakkato selbst, 2014 zum besten Prozent
der Deutschen Zuchtwertschätzung. SEITENSPRUNGs Muttervater ist der Leistungshengst Couleur Rubin,
hocherfolgreich in Weltcupspringen und Großen Preisen mit Ludger Beerbaum, vereint die Gene der begehrten
Hengste Cordalmé Z, Grannus und Ramino. Auch Coleur Rubins Nachkommen konnten internationale Erfolge feiern, wie beispielsweise der gekörte Copasetic unter Thomas Kleist. Der blutgeprägte Carprilli kombiniert
die Gene des Jahrhunderthengstes Cor de la Bryere mit denen der Linienbegründer Anblick xx und Cottage
Son xx. Carprillis Nachkommen sind auf internationaler Ebene sowohl im Springen als auch in der Dressur
erfolgreich.
Seitensprung
2014 schon hocherfolgreich, möchte SEITENSPRUNG 2015 sein Spitzentalent erneut unter Beweis stellen!
Braun, * 07.02.2009, Stockmaß 171 cm
Serienerfolge in Springpferdeprüfungen
bis Klasse M, platziert beim
Bundeschampionat 2014
Einsatz: Frischsamen, TG
Decktaxe: 500 €
Anerkannt für: Westfalen, süddt. ZV,
dt. Sportpferd, Hannover/ Rheinland,
Oldenburg
Weitere Verbände auf Anfrage
Spartan
Stakkato
Pia
Couleur-Rubin
Celline
Makimono
Züchter: Wilhelm Meiners, Werlte
Servus
Sesam I
Gottilde
Gotthard
Pygmalion
Patras
Goldfeder
Goldstern
Cordalmé Z
Cor de la Bryere
Grannuschka
Grannus
Carprilli
Calypso I
Makore
Grannus
Ein SEITENSPRUNG mit hochtalentierten Folgen
37
SPORTHENGSTE
aus der Massener Heide
2014
40
41
Springfreudig mit durch den Körper federndem Sprungablauf und viel Leichtigkeit über dem Sprung, so erkannte man
schnell die besondere Qualität des Hengstes bei der Hannoveraner Körung 2013. So wurde STONEHENGE Prämienhengst
zusammen mit einem weiteren Sohn seines Vaters. Auffällig: Die besondere Reaktionsschnelligkeit über dem Sprung und die
Leistungsbereitschaft des Hengstes - er suchte den Sprung und erledigte die Aufgaben mit sichtlicher Freude und Mühelosigkeit. Diese Mühelosigkeit spiegelt sich auch in der Bewertung seiner Springanlage im Rahmen des 30-Tage-Test 2014 in
Münster-Handorf wieder. Mit einer 9,0 bewertet man diese in der Abschlussprüfung. Eine 8,0 gab es für den Charakter —
damit hat STONEHENGE den Grundstein für die weitere Karriere als Springpferd und als Vererber gelegt.
Sein interessantes Pedigree macht es umso leichter, ihm diese steile Karriere vorauszusagen. STONEHENGEs Vater Stolzenberg überzeugte als Springsieger seiner HLP 2002 in Adelheidsdorf. Dieser dunkelbraune Hannoveraner Hengst von Stakkato
ist ein aufstrebender Vererber in der Springpferdezucht, seine Nachkommen sind hochmoderne Top-Springpferde, die auf
Auktionen Bestpreise erzielen und bereits das ein oder andere Mal die 100.000-Euro-Marke knackten. Drei seiner Kinder
platzierten sich hoch bei den fünf, sechs- und siebenjährigen Springpferden im Rahmen der Bundeschampionate der letzten
drei Jahre. Auch er gehört zu den Söhnen Stakkatos, die wie ihr Vater zum Top 1% der Deutschen Springvererber zählen.
Stakkato wurde unter Eva Bitter mit einer Rekordnote von 9,9 Bundeschampion der 5-jährigen Springpferde und mehrfacher
Deutscher Meister. Er stellt durch zahlreiche eigene Erfolge im großen Sport und seine Vererbungsstärke einen Meilenstein für
die Springpferdezucht dar. Kolibri ist der Muttervater von STONEHENGE und eine international gefeierte Vererberlegende,
der die fast ausgestorbene King-Linie wieder aufleben ließ und als Bronzestatue das Haupt- und Landgestütes Neustadt/
Dosse ziert. Er stellte als Landbeschäler im Osten 1150 eingetragene Sport-Nachkommen mit einer Lebensgewinnsumme von
knapp 2,5 Millionen Euro. 604 eingetragene Zuchtstuten, davon 84 Staatsprämienstuten und 19 gekörte Söhne führen die
King-Linie weiter — STONEHENGE ist einer davon. Erfolgreiche Töchter dieser Linie sprangen zusammen 1,1 Millionen
Euro ein. Auch STONEHENGEs Mutter selbst, Karlotta gehört dazu; auch sie war S-erfolgreich. Das King-Blut potenziert
sich auch im Pedigree von STONEHENGEs Großvater: Stakkato. Der Vollblut-Anschluss über den MMV Marcello xx gibt
dem Pedigree den letzten Schliff. Aus dem Stamm gingen weitere gekörte Hengste und international erfolgreiche Springpferde
hervor.
Stonehenge
Stakkato
Stolzenberg
St. Pr. Sancerre
Einsatz: Frischsamen
Decktaxe: 500 €
Anerkannt für: Hannover/Rheinland,
süddt. ZV
Weitere Verbände auf Anfrage
Meilenstein
für die Zucht!
Ein hochinteressantes Pedigree mit Leistungsversprechen. Dass er in der Lage ist, dieses Versprechen zu halten, wird
STONEHENGE in seiner ersten Turniersaison 2015 beweisen!
Braun, * 11.05.2011, Stockmaß 168 cm
Prämienhengst in Verden 2013
Ein zukünftiger
Kolibri
Karlotta
Manuela
Züchter: Christian Temme, Steinfeld
Spartan
Servus
Pia
Pygmalion
Sandro
Sacramento Song xx
St. Pr. Duchesse
Dinar
Kobold I
Komet
Lorelei
Lapis 3329
Marcello xx
Cil xx
Duale
Diskus
Stonehenge
42
Deutlich blutgeprägt, edel und leichtfüßig tanzt der Sohn des Surprice daher und überzeugte damit auch die
Körungsrichter in Neustadt/Dosse. Ein blütiger Edelrappe wie sein Vater, verkörpert auch SUNSET PARADISE einen edlen Typ Nachkommen des herausragenden Großvaters Sir Donnerhall.
Back to black
SUNSTE PARADISEs Vater, der achtjährige Surprice, konnte bereits in seinem ersten Jahrgang das Siegerstutfolhlen beim Deutschen Fohlenchampionat in Lienen stellen. Seine Klasse stellte er auch in seinem 70-Tage-Test mit Noten bis 9,5 unter Beweis. Den Vollblutanschluss dieses bildschönen Nachwuchsvererbers bringt
die zweite Mutter in das Pedigree, das ansonsten mit großen Namen geschmückt ist. Väterlicherseits geht es auf
den dressurmäßig alle Viererecke bevölkernden Donnerhall zurück, mutterseits über Wolkenstein II auf den
Stempelhengst Weltmeyer. Aber zurück zur Großmutter: Ihr Vater, Prince Thatch xx gilt als wertvoller Vollbluthengst der Neuzeit und brachte mit dem WM-Teamgold-Sieger Piccolino/Klaus Husenbeth, Gestion Joker/
Anky van Grunsven und WM-Starter Petit Prince/Joelle Beier internationale Dressurpferde sowie zahlreiche
in Klasse S erfolgreiche Nachkommen. Muttervater Wolkenstein II ist einer der einflussreichsten Söhne des
Weltmeyer. Er war Bundeschampion und Sieger seiner Hengstleistungsprüfung und brachte zahlreiche in verschiedenen Sparten erfolgreiche Nachkommen. Kurz nach seinem Vater starb leider auch Wolkenstein II, was
das Blut diese Stutenstamms, aus dem zahlreiche, in verschiedenen Sparten bis zur schweren Klasse erfoglreiche
Nachkommen hervorgingen, umso begehrlicher macht.
Sunset Paradise
Die Zahlen der großen Vererber dieses Pedigrees sollte man sich auf der Zunge zergehen lassen: Sir Donnerhall
nennt über 1.200 erfolgreiche Sportnachkommen sein Erbe, sein Vater Sandro Hit sogar knapp 1.600. Arbeitswille und Rittigkeit sagt man dem großen Donnerhall nach, die hervorragende Dressurveranlagung und
ein gutes Hinterbein dem nicht minder großen Weltmeyer. Dieser brachte in seiner Zuchtgeschichte sage und
schreibe über 2.300 eingetragene Sportnachkommen hervor. Olympioniken und Championatspferde stammen
reihenweise und zuchtlinienweit von ihnen ab.
Schwarzbraun, * 28.06.2012, Stockmaß 165 cm
Gekört in Neustadt/Dosse 2014
Sir Donnerhall I
Surprice
Pusteblume
Einsatz: Frischsamen
Decktaxe: 500 €
Anerkannt für: süddt. ZV
Weitere Verbände auf Anfrage
Wolkenstein II
Walinja
Gaby
Züchter: Ines Mürau-Balke, Langenhagen
Sandro Hit
Sandro Song
Contenance D
Donnerhall
Prince Thatch xx
Thatch xx
Waldfee
Watzmann
Weltmeyer
World Cup I
Wolke
Wendekreis
Goldfinger
Gotthard
Desiere
Don Carlos
Ein Veredler der besonderen Klasse!
43
44
A N S P R E C H PA RT N E R
Deckbedingungen der Hengst- und EU- Besamungsstation Massener Heide
Alle Züchter, die unsere Leistungen in Anspruch nehmen, erkennen die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.
I. Allgemeines
Die Besamungssaison beginnt am 01. Januar 2015 und endet am 15. August 2015.
II. Besamungen und Deckhygiene
Für die Besamung einer Stute ist eine Tupferprobe (möglichst in der Rosse entnommen) erforderlich. Die Besamung
erfolgt nur nach vorheriger tierärztlicher Follikelkontrolle und Abprobieren. Es liegt im Ermessen des Hengsthalters,
während des Verlaufs der Rosse tierärztliche Untersuchungen und Behandlungen zu Lasten des Stutenbesitzers zu
veranlassen. Gastboxen stehen in begrenzter Anzahl zur Verfügung. Die Boxenmiete für Stuten beträgt 15 € pro Tag
(inkl. 19 % MwSt.), für Stuten mit Fohlen bei Fuß 20 € pro Tag (inkl. 19 % MwSt.) Der Stutenhalter hat sicher zu
stellen, spezialisierte Tierärzte bzw. anerkannte Besamungsstationen/ -techniker die Besamung vornehmen zu lassen.
Bitte beachten Sie, dass uns ein geplanter Embryotransfer mitgeteilt werden muss. Das Deckgeld ist für jeden gespülten Embryo zu entrichten.
III. Samenbestellung
Die Frischsamenlieferung erfolgt je nach Gebiet 6 bzw. 7 Tage pro Woche. Sollte ein Hengst im Verlauf der Saison aus
besonderen Gründen (Turniereinsatz, Krankheit, usw.) kurzfristig nicht zur Verfügung stehen, kann, wenn möglich,
Tiefgefriersperma eingesetzt werden, oder auf Wunsch ein anderer Hengst der Station genutzt werden. Anspruch auf
Rückzahlung des Besamungsgeldes oder eines Differenzbetrages besteht nicht. Ihre Samenbestellung erbitten wir
Montags bis Freitags per Tel. 02303/230 498 555, per Fax 02303/230 498 666 oder E-mail hengststation@reitsportzentrum-massener-heide.de bis 10.00 Uhr. Bestellungen aus dem Ausland sowie Bestellungen am Wochenende
haben bis 9.00 Uhr zu erfolgen. Bitte benutzen Sie das Samenbestellformular unserer Homepage www.hengststation-massener-heide.de
Für die Samenbestellung sind folgende Angaben erforderlich:
1. Gewünschter Hengst
2. Name und vollständige Anschrift des Stutenbesitzers, Telefonnummer/n
3. Zuchtverband, dem die Besamung gemeldet werden soll, Mitgliedsnummer
4. Genaue Versandadresse und besamender Tierarzt, Besamungstechniker
5. Angaben zur Stute: Name, Lebensnummer, Abstammung, Geburtsdatum (bei ausländischen Stuten eine Kopie
des Papieres/Equidenpasses)
Aktuell gültige Decktaxen sind in unserem Prospekt und auf unserer Internetseite veröffentlicht.
50 % der Besamungstaxe sind vor der ersten Besamung/Samenlieferung zu begleichen, 50 % bei 45 Tagen Trächtigkeit. Die Besamungstaxen verstehen sich inkl. MwSt. (7%). Tiefgefriersperma wird jeweils für zwei Besamungen
verkauft. Für den Versand ins Ausland gilt:
-Frisch- und TG- Sperma muss grundsätzlich im Voraus bezahlt werden.
-Die Kosten für den Samenversand gehen zu Lasten des Stutenbesitzers.
-Der Hengsthalter ist verpflichtet, für den Samenversand ins Ausland ein amtstierärztliches Attest zu beantragen. Die
Kosten dafür trägt ebenfalls der Stutenbesitzer.
Bankverbindung:
Sparkasse Unna,
BLZ: 44350060 / Kontonummer: 815837
IBAN: DE 674435 0060 0000 8158 37 / BIC: WELADED1UNN
Die Deckscheine sind zu Beginn der Saison beim Hengsthalter einzureichen. Die Kosten für den Samentransport
werden gesondert in Rechnung gestellt und sind vom Züchter zu tragen. Für die Möglichkeiten des Versands an Sonn
– und Feiertagen wenden Sie sich bitte an die Hengststation. Haftungen für Transportschäden sind ausgeschlossen.
Reklamationen müssen umgehend am gleichen Tag der Hengststation angezeigt werden, ansonsten wird der Transport in Rechnung gestellt. Der Samenversand erfolgt in Styropor-Boxen, die innerhalb von 10 Tagen, einschließlich
der Kühl-Akkus sowie den ausgefüllten Samenversandnachweisen wieder an die Station zurückzusenden sind. Bei
nicht erfolgter Rücksendung berechnen wir 10 € pro Styropor-Box. Bei Versand ins Ausland ist eine amtstierärztliche
Bescheinigung notwendig. Hierfür wird eine extra Gebühr pro Hengst und Sendung berechnet. Die Hengststation
behält sich vor, bei starker Frequentierung der Hengste, max. 2 Besamungsportionen pro Rosse herauszugeben. Eine
Trächtigkeitsgarantie kann nicht gewährleistet werden, 50 % der Besamungstaxe sind in jedem Fall zu entrichten und
werden mit der ersten Samenbestellung, spätestens unmittelbar danach fällig. Im Falle eines Umrossens und nicht bezahlter Besamungstaxe hält sich der Hengsthalter vor, keinen weiteren Samen zu liefern. Die Meldung der Besamung
beim jeweiligen Zuchtverband und die Aushändigung des Deckscheins an den Züchter erfolgt nur nach Zahlung der
vollen Besamungstaxe (außer es liegt eine Nichtträchtigkeitsbescheinigung vor) und Pension.
IV. Tiefgefriersamen
Beim Erwerb von Tiefgefriersamen erhalten Sie für die Besamungstaxensumme 2 Besamungsdosen. Dafür erhalten
Sie einen Deckschein. Werden weitere Stuten besamt, stellen wir eine weitere Besamungstaxe in Rechnung.
Für jede weitere Tiefgefriersamenportion fallen extra Kosten an, diese können in der Hengststation erfragt werden.
Der für den Transport benötigte TG-Behälter wird vom Kunden gestellt. Abrechnung für TG, Versandkosten, sowie
eine Stickstoffpauschale in Höhe von 50 € wird vor Lieferung fällig. Bei einem TG-Versand ins Ausland kommt eine
Gebühr für das amtstierärztliche Attest pro Hengst und Sendung in Höhe von bis zu 75 € hinzu. Nach Absprache
kann ein Versandcontainer erworben werden.
V. Sonderkonditionen
Aus 2015 güst gebliebene Stuten erhalten einen Nachlass von 50 % der bezahlten Besamungstaxe aus 2015 (Vorraussetzung ist, dass die gesamte Decktaxe bezahlt wurde) auf die Trächtigkeitstaxe in 2016 bei der Benutzung von
Frischsperma. Die 1. Rate wird wie gewohnt fällig. Sollte Ihre Stute nicht tragend werden, benötigen wir bis zum
15. Oktober der jeweiligen Besamungssaison eine schriftliche Bestätigung Ihres Tierarztes. Bei Besamung mehrerer
Stuten eines Züchters gewähren wir Rabatte auf die Trächtigkeitstaxe. Ausgenommen sind Stuten, denen aus anderen
Gründen bereits ein Rabatt gewährt wurde. Bei nicht fristgerechter Zahlung der Rechnungen entfallen sämtliche
eventuell vereinbarten Rabatte (Mengenrabatt o.Ä.). Die Decktaxen sind dann in voller Höhe zu zahlen. Der Züchter
hat für etwaige Verzugskosten u./.o Anwaltskosten aufzukommen.
VI. Haftung
Der Hengsthalter haftet nur für Schäden, die durch ihn oder einen Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig
verursacht worden sind. Dieser Haftungsausschluss gilt auch für alle Schäden, die während der Einstallung der Stuten
und bei allen für die Besamung erforderlichen Vorgängen entstehen. Für Schäden, die durch Dritte verursacht worden
sind, haftet der Hengsthalter nicht. Zur Abdeckung des Risikos aus der Tierhalter- und Tierhüterhaftung hat der
Eigentümer eine Haftpflichtversicherung abzuschließen und diese auf Verlangen nachzuweisen. Erfüllungsort ist der
Sitz des Hengsthalters. Für sämtliche gegenwärtigen und zukünftigen Ansprüche ist ausschließlicher Gerichtsstand
der Sitz des Hengsthalters.
Sondervereinbarungen gelten nur, wenn diese schriftlich fixiert sind.
Unna, im Januar 2015
Melanie Schary
Büro der Hengststation
Tel.: 0 23 03-23 04 98-555
hengststation@reitsportzentrum-massener-heide.de
Stefan Hägerbäumer
Zuchtberater
Tel.: 0172-14 20 391
s.haegerbaeumer@reitsportzentrum-massener-heide.de
45
Am
KONTAKT & ANFAHRT
n
cke
Stu
44
berg
Hengststation Massener Heide
Reitsportzentrum Massener Heide
Landhaus
M
assener Heide
Massener
Massener Heide 10
ide
He
er Heeiide
er
Maasssseen
de
Ma
sse
ne
r
eg
Ruhrschnellw
r Hei
Massene
1
59427 Unna
hengststation@reitsportzentrum-massener-heide.de
www.hengststation-massener-heide.de
Reitsportzentrum
Reitsportzentrum
und Hengststation
Hengststation
Massener
Massener Heide
Tel. 02303 /230 498-555
Fax 02303 /230 498-666
Kreuz Dortmund / Unna
Dort
mun
der R
ing
in
Mass
ener
Heid
e
assener Heide
Massener
M
Die Reitsport GmbH in Unna vereint in einer
einzigartigen Kombination Pferdesport, Zucht,
Gastronomie, Hotellerie und einen Reitsportfachhandel unter einem Dach.
Herzstück des bundesweit einzigartigen Sportund Dienstleistungszentrums ist die 15 Hektar
große Reitanlage in der namensgebenden
Massener Heide.
1
Faszin
ieren. E
rleben. Genießen. Traditionen be
wahre
n.
44
Equitan
MASSENER HEIDE
Reitsportzentrum
MASSENER HEIDE
Il Cavallo
MASSENER HEIDE
Landhaus
MASSENER HEIDE
MASSENER HEIDE
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
5
Dateigröße
4 389 KB
Tags
1/--Seiten
melden