close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

04 - Camberger Anzeiger

EinbettenHerunterladen
4
Camberger Anzeiger
19. Februar 2015
Bachforellen, Barsche und Aale
Sportangler in Oberselters wählen neue Führungsriege – SAV nicht mehr beim Maskenball dabei
FAMILIENANZEIGEN
Am 22. Februar 2015 werde ich
80 Jahre
Alle, die mir gratulieren möchten, lade ich an diesem Tag
ab 10:30 Uhr herzlich in die Emstalhalle ein.
Walter Link
Wüstems, im Februar 2015
Am Sonntag, den 1. März 2015
feiere ich meinen
85. Geburtstag.
Alle, die mir gratulieren möchten, lade ich an diesem Tag
von 10.30 bis 14.00 Uhr in das Restaurant „Da Luca“,
am Schwimmbad in Niederselters, herzlich ein.
Rosemarie Schwan
Am Sonntag, den 1. März 2015
werde ich
Alle, die mir Glückwünsche übermitteln möchten,
sind von 10.30 bis 15.00 Uhr in das Cafe-Restaurant
„Vier Jahreszeiten“ im „carpe diem“ herzlich willkommen.
Werner Jeck
Limburger Str. 34, 61276 Weilrod-Hasselbach
Danke sage ich allen, die mir zu meinem
75. Geburtstag
mit Glückwünschen, Blumen und Geschenken
große Freude bereitet haben.
Karl Otto Lehmann
Sehr gefreut habe ich mich über das Ständchen im Kreise
der aktiven Sänger des MGV Germania Walsdorf.
Walsdorf, im Februar 2015
Ein herzliches Dankeschön
sage ich allen, die mir mit Glückwünschen
und Geschenken zu meinem
80. Geburtstag
eine Freude bereitet haben.
Eduard Skacel
Hasselbach, im Februar 2015
Für die vielen Aufmerksamkeiten
zu meinem
80. Geburtstag
bedanke ich mich ganz herzlich.
Bernhard Eisenbach
Brechen, im Februar 2015
Allen ein herzliches Dankeschön
für die vielen Glückwünsche, Geschenke
und Blumen zu meinem
80. Geburtstag.
Ich habe mich sehr gefreut.
Reinhilde Müller
Niederems, im Februar 2015
Ein herzliches Dankeschön
sage ich allen, die mir zu meinem
. Geburtstag
mit Glückwünschen,Geschenken und Telefonanrufen
viel Freude bereitet haben.
Besonderen Dank allen guten Freunden, Bekannten und Verwandten,
unseren Kindern mit Partnern, unseren 5 Enkelkindern und
2 Urenkeln, Herrn Bürgermeister Erk, der kath. Kirchengemeinde,
Frau Schmitt, meinen beiden Kegelclubs, dem RSV Würges
und allen, die an mich gedacht haben.
(Jupp) Josef Schmitt
Würges, im Februar 2015
OBERSELTERS (red).
Nachdem der langjährige
Kassierer Markus Bäcker
aus privaten Gründen sein
Amt niederlegte und auch
Michael Jaschina für das
Amt des Schriftführers nicht
mehr kandidierte, veränderte
sich einiges bei dem Sport
Angler Vereins (SAV) Oberselters auf der gut besuchten
Jahreshauptversammlung.
Neu in den Vorstand gewählt
wurden
Thomas
Schnierer
(Schriftführer) und Stefan Möller
(Jugendwart). 1. Vorsitzender
Martin Vormann, 2. Vorsitzender
Uwe Ochs, Kassierer Christian
Schnierer, Schriftführer Thomas
Schnierer, 1. Gewässerwart Emsbach Michael Jaschina, 1. Gewässerwart Teich Michael Haupt.
Erweiterter Vorstand: 2. Gewässerwart Emsbach Klaus Josef
Böcher, 2. Teichwart Alexander
Ernst, Jugendwart Stefan Möller,
Hüttenwart Alexander Ernst,
Pressewart Christian Schnierer.
Als Kassenprüfer wurden Manfred Nickel und Thomas Sabel gewählt. In seinem Jahresrückblick
bedankte sich der 1. Vorsitzende
Arbeitseinsatz am Emsbach zum Wohl von Natur, Umwelt und dem
Angelsport.
Foto: privat
Martin Vormann bei den Mitgliedern für ihr Engagement bei Reinigungsaktionen und Arbeitseinsätzen. Auch die vielen Aktivitäten wie Anglerfest, Fahrradsonntag, Räucheraktionen, Weihnachtsmarkt, Angeln am Biggesee,
Hegefischen
der
Emsbachvereine in Würges, Kinder der Ferienspiele als Gäste
beim SAV und die sechs Vereinsangeln an. Der Maskenball, so
teilte Vormann mit, werde aufgrund der vielen Arbeitsstunden,
ab diesem Jahr nicht mehr von
den Sportanglern veranstaltet.
Nach 20 Jahren hatte man mit den
Atzelbomber die Veranstaltung
durchgeführt, jetzt sind die Bayern Kings für den SAV dabei. Für
25 Jahre (passive) Mitgliedschaft
wurde Michael Bochenko geehrt.
Pokale überreichte Vormann dadem Vereinsmeister Michael Ja-
schina und an die beiden Nächstplatzierten Alexander Ernst und
Günter Tausch. Laut Fangstatistik, so Gewässerwart Christian
Schnierer, seien außer großen
Bachforellen auch Barsche, Barben, Döbel, Rotaugen und sogar
wieder Aale gefangen worden.
Der Emsbachaltarm, der noch
einen Wasserdurchgang vom
Hauptfluss hat, sei ein Paradies
für laichende Fische und Vögel
geworden. Das Erlensterben am
Emsbach ist zurückgegangen, dafür hatte man mit dem Indischen
Springkraut am Emsbachufer Ärger. Das Springkraut, welches
unseren heimischen Pflanzen die
Nährstoffe nimmt, muss man, bevor seine Samenkerne platzen, bekämpfen. Das hat man bei 150
Arbeitsstunden gemacht und das
Ergebnis wird in diesem Jahr zu
sehen sein. Der neue Emsbachabschnitt, der im letzten Jahr wieder
Hunderte von Besuchern hatte, ist
bei starkem Regen 2014 drei Mal
aus seinem Bachbett getreten.
Aber die Staubarrieren, die dafür
verantwortlich waren, sind mittlerweile von der Stadt und der
Forstwirtschaft entfernt worden.
Jugendleiter Stefan Möller sucht
Jungangler und das 33. Anglerfest
findet am 27. und 28. Juni statt.
Walsdorfer
Heringsessen
WALSDORF (ca). Die CDU
Walsdorf lädt am Donnerstag, 19.
Februar, zum Heringsessen in die
Richard-Scheid-Halle ein. Einlass
ist ab 17.30 Uhr, gegen 18 Uhr beginnt die Ausgabe von Heringen,
Fleischwurst und Kartoffeln.
Gegen 19 Uhr trifft Bundeslandwirtschaftsminister
Christian
Schmidt ein. Nach seiner Rede
wird es die Möglichkeit geben,
Fragen zu stellen. „Auch in diesem Jahr hat der Musikverein seine Unterstützung zugesagt und
wird die Tischmusik, den Einmarsch und die Hymne zum Abschluss der Veranstaltung gestalten,“ freut sich der Vorsitzende
der CDU Walsdorf, Jens Rosam.
Jahrgang 1940 hat
eine Besprechung
ERBACH (dag). Der Jahrgang
1940 trifft sich am Mittwoch, 25.
Februar, 19 Uhr in der Erbacher
Stubb. Zum Ablauf des Ausflugs
sind noch einige Punkte zu besprechen.
Exerzitien
im Alltag
BAD CAMBERG (ca). Unter
dem Motto: „Warum bin ich ein
Christ?“ bietet die Pfarrei St. Peter und Paul in der Fastenzeit eine
geistliche Übung an, um sich gemeinsam das „Christ-sein“ im
konkreten Alltag bewusst zu machen. Die „Exerzitien im Alltag“
finden jeweils Mittwoch, 4., 11.,
18. und 25. März im katholischen
Pfarrheim Bad Camberg. Die Leitung hat Pastoralreferentin Eva
Rühmann-Horváth. Sie nimmt
auch die Anmeldungen bis Mittwoch, 25. Februar, im Pfarrhaus,
Telefon
06434/5046
oder
06434/37304 entgegen.
Bilanz der
Wehr Oberselters
OBERSELTERS (ca). Die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Oberselters
findet am Samstag, 28. Februar,
20 Uhr im Foyer des Bürgerhauses „Kurselters“ in Oberselters
statt. Neben den Tätigkeitsberichten stehen Ehrungen verdienter
Mitglieder, Beförderungen und
die Wahl des Vorstandes, des
Wehrführers und stellvertretenden
Wehrführers sowie des Feuerwehrausschusses auf der Tagesordnung. Wegen der Wichtigkeit
der Tagesordnung wird um vollzähliges und pünktliches Erscheinen wird gebeten. Auch passive
Mitglieder sind willkommen.
Weitere Infos unter www.feuerwehr-oberselters.de.
Drei Geschichten bei der Wanderung gelesen
Neun Kinder zwischen sechs und
zehn Jahren, drei Mitarbeiterinnen
vom Büchereiteam und ein Hund
starteten an der Bücherei Werschau zur Winterwanderung. In
diesem Jahr hatte man sich für den
Rundweg um die ICE Strecke entschieden. Trotz des steilen Weges
am Anfang waren alle gut gelaunt
und gespannt auf die erste Ge-
schichte. Auf der ICE-Brücke angekommen wurde man mit einem
tollen Ausblick auf die Nachbarorte belohnt. Es wurde dunkel und
die dritte Geschichte konnte nur
mithilfe der Taschenlampe gelesen
werden. Der Rückweg ging dann
sehr schnell, denn alle freuten sich
auf einen leckeren Imbiss in der
Bücherei. Zum Abschluss stöber-
ten die Kids noch in den Büchern,
um sich ein oder mehrere Bücher
auszuleihen. Im Januar wurden einige neue Bücher, sowohl für Erwachsene als auch für Kinder eingestellt. Die Öffnungszeiten der
Bücherei in Werschau sind mittwochs, 16.30 bis 18 Uhr und
sonntags, jetzt neu, 10.30 bis
11.30 Uhr.
ca/Foto: privat
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
3
Dateigröße
633 KB
Tags
1/--Seiten
melden