close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gemeindenachrichten NR.7

EinbettenHerunterladen
GEMEINDENACHRICHTEN
A M T SB L AT T D ER G EM EIND EN BA MM EN TA L , W I ES ENBAC H UND G A IB ERG
Wiesenbach
54. Jahrgang
Bammental
13. Februar 2015
Gaiberg
Nr. 7
Altentagesstätte
vor der
10:00 - 13:00
Wir laden Sie ein zu
Berlinern, Glühwein,
Kinderpunsch, Kaffee
Den Erlös spenden wir
einer sozialen Einichtung
Ihre
SPD in Bammental
Gemeinsame amtliche Mitteilungen
Wirtschaftsplan des Abwasserzweckverbandes
„Im Hollmuth“ für das Wirtschaftsjahr 2015
Aufgrund § 18 GKZ und § 81 Absatz 3 der Gemeindeordnung für
Baden-Württemberg (GemO) wird folgender Wirtschaftsplan bekannt
gemacht:
§1
Der Wirtschaftsplan wird festgesetzt mit
1.den Einnahmen und Ausgaben
im Erfolgsplan auf
2.134.000,00 €
im Vermögensplan auf
873.000,00 €
2.dem Gesamtbetrag der vorgesehenen Kreditaufnahmen für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen (Kreditermächtigung)
von
152.400,00 €
3.dem Höchstbetrag der Kassenkredite auf
500.000,00 €
§2
Der Wirtschaftsplan ist vollzugsreif; die nach § 121 Absatz 2 der GemO
erforderliche Bestätigung der Gesetzmäßigkeit der Haushaltssatzung mit
2
Wirtschaftsplan und die Genehmigung der vorgesehenen Kreditaufnahmen wurden durch die Rechtsaufsichtsbehörde am 08. Januar 2015 erteilt.
Der Wirtschaftsplan liegt gemäß § 81 Absatz 3 GemO vom 09. Februar
bis 17. Februar 2015 (jeweils einschließlich) im Rathaus Bammental,
Zimmer 13, öffentlich aus.
Holger Karl, Verbandsvorsitzender
Haushaltssatzung des Gemeindeverwaltungsverbandes Neckargemünd
für das Haushaltsjahr 2015
Aufgrund der §§ 18 und 19 des Gesetzes über kommunale Zusammenarbeit und § 79 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg in der derzeit geltenden Fassung hat die Verbandsversammlung am 26. November
2014 folgende Haushaltssatzung für das Jahr 2015 beschlossen:
§1
Der Haushaltsplan wird festgesetzt mit
1. den Einnahmen und Ausgaben von je
136.300 EUR
davon im Verwaltungshaushalt
136.300 EUR
im Vermögenshaushalt
0 EUR
2. dem Gesamtbetrag der vorgesehenen Kreditaufnahmen für Investitionen und Investitionsfördermaßnahmen
0 EUR
3. dem Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen
0 EUR
Bammental · Wiesenbach · Gaiberg · Nr. 7 · 13.02.2015
§2
Der Höchstbetrag der Kassenkredite wird auf
festgesetzt.
5.000 EUR
§3
Die Verbandsumlage wird aufgrund der Einwohnerzahl zum 30.06.2013
festgesetzt auf:
Neckargemünd 13.073 EW
63.818 EUR
Bammental
6.399 EW
31.238 EUR
Wiesenbach
3.020 EW
14.743 EUR
Gaiberg
2.356 EW
11.501 EUR
24.848 EW
121.300 EUR
Aufgrund der großen Nachfrage hatte die AVR Energie GmbH die Anmeldefrist bereits verlängert.
Ausführliche Informationen zur Aktion sowie ein Auftragsformular finden
Sie auf der Homepage des Energieversorgers unter www.avr-energie.de.
Die AVR Energie GmbH hat für Fragen eine eigene Hotline unter der
Telefonnummer 07261 931-550 eingerichtet. Nach Eingang der schriftlichen Anmeldungen werden für Februar 2015 Termine vereinbart.
Das Infrarot-Bilderpaket wird zu einem Aktionspreis von 119,– Euro angeboten und beinhaltet mindestens sechs Außenaufnahmen eines Gebäudes mit einer Infrarotkamera sowie einen Ergebnisbericht mit Erläuterungen und wichtigen Hinweisen zur Behebung möglicher Schwachstellen.
II.
Die Rechtsaufsichtsbehörde hat mit Verfügung vom 16. Januar 2015 die
Gesetzmäßigkeit der Haushaltssatzung gemäß den §§ 60 Abs. 1, 81 Abs. 2
und 121 Abs. 2 der Gemeindeordnung in Verbindung mit § 18 des Gesetzes über kommunale Zusammenarbeit bestätigt.
III.
Die Haushaltssatzung mit Haushaltsplan liegt gemäß § 81 Abs. 3 der Gemeindeordnung in der Zeit vom
Montag, 16. Februar bis einschließlich Dienstag, 24. Februar 2015
öffentlich beim Rechnungsamt der Stadt Neckargemünd, Bahnhofstr. 54,
sowie in den Rathäusern der Gemeinden Bammental, Wiesenbach und
Gaiberg während der üblichen Dienststunden zur Einsicht aus.
Der Verbandsvorsitzende
Horst Althoff, Bürgermeister
Öffentliche Verbandsversammlung
Am Mittwoch, den 25. März 2015, 16.00 Uhr, findet im Ratssaal des
Rathauses Neckargemünd, Bahnhofstraße 54, eine öffentliche Verbandsversammlung des Gemeindeverwaltungsverbandes Neckargemünd statt.
Tagesordnung: 1. Genehmigung des Protokolls Nr. 3/2014 vom 26. November 2014, 2. 1. Änderung der 2. Fortschreibung des Flächennutzungsplanes - Behandlung der Stellungnahmen und Beschluss über die erneute
öffentliche Auslegung, 3. Verschiedenes
Letzte Möglichkeit zur Anmeldung
zur Thermografie-Aktion
Wissen Sie, wo Ihre Wärme bleibt?
Nur noch bis Sonntag, den 08.02.2015 haben Hausbesitzer die Möglichkeit, sich einen der wenigen freien Plätze für die Thermografie-Aktion der
AVR Energie GmbH zu reservieren.
Wissen Sie, wo Ihre Wärme bleibt?
Bammental · Wiesenbach · Gaiberg · Nr. 7 · 13.02.2015
Wertstoffhof Wiesloch steht vor Eröffnung
Wer nicht mehr benötigte Elektrogeräte, Sperrmüll oder Altholz auf dem
neuen Wertstoffhof bei der AVR Anlage Wiesloch loswerden möchte,
kann ab Frühjahr 2015 ohne lange Wege innerhalb der Anlage seine Abfälle anliefern.
Bereits seit einiger Zeit können die Anlieferer verfolgen, wie direkt gegenüber dem Wiegehaus auf einer Fläche von rund 5.500 qm die Baustelle
mit den künftigen Abgabestellen für Grünschnitt, Rest- und Sperrabfall,
Altholz, Papier, Pappe, Wertstoffe, Schrott, Altreifen und Alttextilien stets
Fortschritte macht.
Der neue Anlagenteil soll noch vor der Grünschnittsaison 2015 Anfang
März eröffnet werden.
Immer mehr Anlieferer drängten sich von der Waage bis zu den Abladestellen auf dem gesamten Gelände. Von daher lag die Entscheidung der
AVR Kommunal GmbH nahe, private, gewerbliche und kommunale Anlieferungen zu entflechten und für die Kleinanlieferer einen Wertstoffhof
zu bauen.
Die Trennung des Kleinanlieferverkehrs vom Schwerlastverkehr auf dem
Gelände soll die Verkehrssicherheit deutlich verbessern sowohl für die jeweiligen Anlieferer als auch das AVR Betriebspersonal.
Spätestens mit der Eröffnung des neuen Wertstoffhofes wird außerdem
eine zweite Fahrzeugwaage in Betrieb genommen.
„Mit dieser Investition können wir für die Anlieferer auch die Wartezeit
verkürzen“ stellt Wolfgang Wesch, Bereichsleiter Technische Abfallwirtschaft einen weiteren Vorteil der Baumaßnahmen auf der AVR Anlage
heraus.
Die Bürgerinnen und Bürger können auf dem neuen Wertstoffhof Abfälle
aus ihrem Haushalt entsorgen und unterstützen damit die qualitativ hochwertige Abfall- und Wertstoffsammlung im Rhein-Neckar-Kreis.
Die Wägeplattform für die zweite Fahrzeugwaage wurde mit Hilfe eines
Schwerlastkrans eingebaut.
3
Gemeinsame NichTamtliche Mitteilungen
Gymnasium Bammental
Mathematik-Olympiade in Baden-Württemberg –
das Gymnasium Bammental schickt neun Schüler
ins Rennen – fünf Talente taten sich hervor
Erstmals findet die Regionalrunde dieses Wettbewerbs, der aus mehreren
Stufen besteht, in Karlsruhe statt. Später gibt es möglicherweise noch eine
Landesrunde, am Ende eine Deutschlandrunde.
Als jährlich bundesweit angebotener Wettbewerb zeichnet sich die
Mathematik-Olypiade durch ein hohes Niveau aus. Sie bietet interessierten und begabten Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, ihre mathematischen Leistungsfähigkeit unter Beweis zu stellen. Die Vorrunde
zur Olympiade wurde am 15. November 2014 vom Wettbewerbszirkel
Baden-Württemberg e.V. in Karlsruhe organisiert; zur Teilnahme eingeladen waren Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 6-12.. Die Besten
dieser Vorausscheidung qualifizieren sich zur Länderrunde, an die dann
eine Bundesrunde im Frühjahr anschließt.
Bei diesem renommierten Wettbewerb zeigte das Gymnasium Bammental Präsenz: Fünf Schüler der Klassenstufe 7 und vier Schüler der
Klassenstufe 8 repräsentierten ihre Schule bei der Vorrunde in Karlsruhe. Dies waren: in Klasse 7 – Marco Hohenstein, Jsaac Hövel, Jonas Ruhl,
Nicolas Ruth, Tobias Weindel und für Klasse 8: Alicia Altmann, Svenja
Husterer, Linda Roß, Fabian Schulte.
Die Schüler wurden von Eltern und der Studienrätin Uta Hövel begleitet.
Einen zweiten Preis erhielten Isaac Hövel und Nicolas Ruth. Mit einem
dritten Preis wurden Marco Hohenstein und Fabian Schulte belohnt.
Einen Anerkennungspreis erreichte Tobias Weindel.
Alle Teilnehmer hatten im großen Hörsaal des KIT für 2 Stunden eine
Klausur geschrieben und anschließend noch einen mathematischen Vortrag von PD Dr. Stefan Kühnlein angehört. Die mathematischen Sachverhalte begeisterten die jungen Köpfe.
Das Gymnasium Bammental freut sich mit den Schülern und ist stolz
darauf, dass sie sich in diesem anspruchsvollen Wettbewerb so glänzend
geschlagen haben.
Sportlicher Ehrgeiz gepaart mit Begabung und Ausdauer beim Knacken
mathematischer Probleme – mit diesen Eigenschaften kann man so mancher mathematischer Herausforderung gelassen entgegensehen und vielleicht auch die nächste Runde gewinnen.
Dorothé Becker
Seniorenwanderclub „Gut Fuß“
Warum in die Ferne schweifen
Hallo „Gut Fußler“, bei unser Wanderung nach Zuzenhausen wurde angeregt, vor Beginn der wärmeren Jahreszeit, nochmal ein Schlacht Büfett
zu organisieren. Die Anregung wurde aufgenommen und deshalb wandern wir am Montag 23. Februar nach Meckesheim. Wir starten um 11.00
Uhr an der Sport- und Kulturhalle Richtung Meckesheim, die genaue
Tour legen wir, je nach Witterung fest. Gegen 12.30 Uhr wird im „Goldenen Ochsen“ das Schlacht Büfett eröffnet und aus Erfahrung wissen wir,
daß es bis jetzt immer gut geschmeckt hat. Damit der Wirt entsprechend
kalkulieren kann, benötigen wir Eure Anmeldung unbedingt bis Freitag
20.02. 18.00 Uhr unter 06226 8824 oder 8069.
Vorgesehene Termine 1. Halbjahr 2015: jeweils Montag 23.2./30.03./
04.05. Besuch Rathaus Wiesenbach/01.06./ und 29.06. Änderungen sind
möglich. So jetzt seit ihr wieder informiert.
Bis bald Euer Peter Waldi
4
Jugend-Musiziert-Wettbewerb
Ende Januar wurde in Heidelberg der 52. Regionalwettbewerb „Jugend
Musiziert“ ausgetragen. 21 Schülerinnen und Schüler der Musikschule
Neckargemünd und der Orchesterschule Neckartal nahmen in den Wertungskategorien Querflöte Solo, Gitarre Solo, Duo Streichinstrument +
Klavier und Klavierduo daran teil, darunter Verena Stoll und Marlon Hörner aus Wiesenbach (beide Querflöte, Klasse Bärbel Dal Col) und Leni
Seegers aus Bammental (Klavier, Klasse Bettina Konetschny). Marlon
wurde für sein Querflöten-Solo mit einem zweiten Preis ausgezeichnet,
Verena erspielte sich gar einen ersten Preis. Auch Leni erhielt gemeinsam
mit ihrer Klavier-Duopartnerin Judith Wüst aus Mauer einen ersten Preis.
Beim Preisträgerkonzert in der Musikschule spielten die Preisträgerinnen
und Preisträger noch einmal Auszüge aus ihren Wettbewerbsprogrammen. Bürgermeister Klaus Gärtner überreichte als Musikschul-Vorstandsmitglied gemeinsam mit seinem Amtskollegen John Ehret aus Mauer,
der Freundeskreis-Vorsitzenden Christiane Gluth und Musikschulleiter
Stephan Schmitz die Preise und dankte den Lehrerinnen und Lehrern für
ihr großes Engagement.
Das Preisträgerkonzert für den östlichen Rhein-Neckar-Kreis findet am
Freitag 13.2.2015 um 18 Uhr in der Arche Neckargemünd statt. Hier spielen die erfolgreichsten Wettbewerbsteilnehmer aus der gesamten Region,
der Eintritt ist frei.
Notrufe
Notruf, Unfall
110
Feuerwehr und Rettungsdienst
112
Kinderschutz-Notruf im Rhein-Neckar-Kreis
112
Krankentransport19222
Polizeiposten Meckesheim
06226/1336
Polizeirevier Neckargemünd
9254-0
Kläranlage
Telefon 972125
Wassermeister Tel. 06223/92556-0, Fax 92556-22
MVV Energie - Erdgas Notfall-Hotline
Tel. 0621/2903573
Süwag Energie AG
Tel. 06223/963-0
Bei Unterbrechung der Stromversorgung
Tel. 06223/963666
Kabel BW – Kabel Baden-Württemberg GmbH & Co. KG
www.kabelbw.de.Kundenservice: 01805-888150
Fax: 01805-888151
Telefonseelsorge Rhein-Neckar
Notrufnummer der Telefonseelsorge
Tag und Nacht (bundesweit – gebührenfrei)
Integrationsfachdienst
Hebelstr. 22 Eingang C
69115 Heidelberg 0800-1110111
Tel.: 06221/8901510
Fax: 06221/8901511
Bammental · Wiesenbach · Gaiberg · Nr. 7 · 13.02.2015
Psychosoziale Beratungsstelle (PSB)
Telefon:06221/882673
Telefax:06221/883874
Sekretariatssprechzeiten:
Mo, Di, Do, Fr
9.00 – 12.00 Uhr
Mo – Do
13.00 – 15.00 Uhr
Gespräche nach Vereinbarung
Malteser-Hilfsdienst e.V.
Tel. 06222/92250
Wiesloch, Baiertaler Str. 26, Essen auf Rädern (Mahlzeitendienst): Tägliche Anlieferung von warmen Mahlzeiten (auch am Wochenende).
Frauenhaus Heidelberg Tel. 06221/833088
Beratungsstelle für Hörbehinderte (BfH)
Mo - Di und Do – Fr
Tel.-Nr. St-Nr. Fax-Nr.
Von Freitag, 19.00 Uhr abends, bis Montag, 7.00 Uhr morgens, und Mittwoch von 14.00 bis Donnerstag früh 7.00 Uhr sowie an Feiertagen telefonisch zu erreichen über Telefon 06223/19292. Die Zentrale befindet sich
in Neckargemünd, Bahnhofstr. 58. Der Einsatz der diensthabenden Ärzte
wird durch Funk geregelt.
9.00 – 12.00 Uhr
06221/88-3561
06221/88-2124
06221/88-2112
Sozialstation f. Ambulante Pflegedienste
Neckargemünd, Mühlgasse 8/1 (Seniorenwohnanlage)
Telefon9221-0
Fax9221-44
Pflegenotdienst:0171/7916506
Kreisseniorenrat des Rhein-Neckar-Kreises e.V.
Bahnhofstraße 54, 69151 Neckargemünd
Tel. 06223/8681223
Ambulante Pflegedienste Mathilde-Vogt-Haus Außenstelle Bammental Tel. 966328 (Anna-Scherer-Haus)
Ambulanter Pflegedienst K.U.R. Kloss und Scholl, Tel. 06223/865630
Tag u. Nacht erreichbar 0173/3234875
Ambulanter Hospizdienst Elsenztal e.V.
Telefon 06226/429002, 06223/4876884
Sozialpsychiatrischer Dienst
Sozialpsychiatrischer Dienst im GPZ (Gemeindepsychiatrisches Zentrum)
- Hilfe und Beratung für psychisch Kranke Wiesloch, Heidelberger Str. 51
Tel. 06222/8019
Außensprechstunde Neckargemünd: Prinz Carl, Hauptstr. 56,
Besprechungszimmer im OG. Mo. 15.30-17.00 Uhr und nach Vereinbarung. Tel. 06223/861227
Der Caritasverband hält jeden Donnerstagnachmittag von 14 bis 17 Uhr
im kath. Kirchenzentrum der Pfarrgemeinde St. Nepomuk (Pfarrbüro)
Hauptstr. 29, 69151 Neckargemünd, Tel. 3554, Sprechstunde ab.
Die Nummer des AVR-Abfalltelefons lautet:
07261/931-0
Faxnummer:07261/931-7100
E-Mailinfo@avr-kommunal.de
Homepagewww.avr-kommunal.de
Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis
Außenstelle Sinsheim, Muthstr. 4
Zulassungsstelle
Tel. 07261/9466-5514
Fax: 07261/9466-5520
Führerscheinstelle
Tel. 07261/9466-5504
Fax: 07261/9466-5520
Öffnungszeiten der Zulassungsstellen/Führerscheinstelle
Montag 7.30 - 14.00 Uhr, Dienstag 7.30 - 14.00 Uhr, Mittwoch 13.00 17.00 Uhr, Donnerstag 7.30 - 14.00 Uhr, Freitag 7.30 - 11.30 Uhr
Krankentransport - Taxi
Bammental, Gaiberg und 5598
Wiesenbach970323
Hebammendienst Bammental Tel. 5998
Gaiberg
Tel. 47202
Pflegedienst
Individuelle Schwerstbehindertenbetreuung der AWO
06223/2188
Mobiler Sozialer Dienst der AWO
06223/74443
Neckarsteinacher Str. 14 in 69151 Neckargemünd
Bammental · Wiesenbach · Gaiberg · Nr. 7 · 13.02.2015
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Ärztlicher Nachtdienst in Bammental
Am Montag, Dienstag und Donnerstag jeweils von 19.00 Uhr bis 7.30
Uhr früh des nächsten Miorgens. Telefonisch zu erfragen über die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes 06223/19292
Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst
Samstags, sonntags und feiertags in der Zeit von 10.00 Uhr bis
12.00 Uhr. Der diensthabende Zahnarzt ist über die Rufnummer
06223/19292 zu erfragen.
Notdienst der Apotheken täglich ab 8.30 Uhr
Freitag, 13.02.: Stadt-Apotheke, Hauptstraße 12,
Schönau
Tel. 06228 8241
Samstag, 14.02.: Hirsch-Apotheke, Hauptstraße 15,
Hirschhorn
Tel. 06272 1317
Sonntag, 15.02.: Christoph-Apotheke, Hauptstraße 47,
Bammental
Tel. 06223 95170
Montag, 16.02.: Hubertus-Apotheke, Scheffelstraße 1,
Meckesheim
Tel. 06226 92450
Dienstag, 17.02.: Elsenz-Apotheke, Heidelberger Straße 30,
Mauer
Tel. 06226 1094
Mittwoch, 18.02.: Römer-Apotheke, Bammentaler Straße 13,
Wiesenbach
Tel. 06223 970074
Donnerstag, 19.02.: Linden-Apotheke, Hauptstraße 11,
Gaiberg
Tel. 06223 47037
Der Apotheken-Notdienstfinder 22 8 33*
von jedem Handy ohne Vorwahl · *max. 69 ct/Min/SMS
Der Apotheken-Notdienstfinder 0800 00 22 8 33
kostenlos aus dem Festnetz
Kirchliche Nachrichten
Wochenspruch: Seht, wir gehen hinauf nach Jerusalem, und es wird alles
vollendet werden, was geschrieben ist durch die Propheten von dem Menschensohn.
Lukas 18,31
Evangelische Kirchengemeinde
Bammental
Pfarramt: Pfarrgasse 4 – Bürozeiten: Mo, Mi u. Fr: 9.00 bis 11.30 Uhr; Gespräche mit Pfr. Zimmermann nach Vereinbarung. Tel. 5084; Fax 971718,
E-Mail: pfarramt@evkiba.de – Internet: www.evkiba.de
Freitag, 13. Februar: 19.00 Uhr ökumenisches Friedensgebet, 19.00 Uhr
Jugendkreis
5
Sonntag, 15. Februar: 10.00 Uhr Gottesdienst zum Abschluss der
Predigtreihe mit den Chören des Elsenztals; anschl. Verkauf von
Eine-Welt-Waren
Montag, 16. Februar: 20.00 Uhr Kirchenchorprobe
Dienstag, 17. Februar: 15.00 Uhr Gottesdienst im Anna-Scherer-Haus,
18.30 Uhr Generation 59plus: Qi Gong
Mittwoch, 18. Februar: 18.15 Uhr Flötenkreis
Donnerstag, 19. Februar: 10.00 Uhr Krabbelgruppe, 14.30 Uhr bis
16.30 Uhr Café im ev. Gemeindehaus, mit Verkauf von Eine-Welt-Waren,
15.00 Uhr Frauenkreis, 19.45 Uhr Probe des Posaunenchors, 20.00 Uhr
Frauentreff mit Informationen über die Bahamas. Von dort stammt die
diesjährige Weltgebetstagsordnung
Freitag, 20. Februar: 19.00 Uhr ökumenisches Friedensgebet, 19.00 Uhr
Jugendkreis
Zentraler Gottesdienst der Elsenztalgemeinden
Zum Abschluss der diesjährigen Predigtreihe feiern die Elsenztalgemeinden am Sonntag, dem 15. Februar um 10.00 Uhr in Bammental einen
gemeinsamen Gottesdienst. Die Kirchenchöre und unser Posaunenchor
werden dem Gottesdienst einen musikalischen Charakter geben. Die Predigt hält Pfrin Dr. Doris Hiller aus Heidelberg. Sie leitet das Predigerseminar der Evangelischen Landeskirche und ist mitverantwortlich für die
praktisch-theologische Ausbildung der Vikarinnen und Vikare.
Dienstag, 17. Februar: 17.15 - 18.00 Uhr Kinder- und Jugendchor
Samstag, 21. Februar: 14.00 - 18.00 Uhr Probe der Kleinen Kurpfälzischen Kantorei im Gemeinderaum in Gaiberg
Sonntag, 22. Februar (Invokavit): 09.30 Uhr Gottesdienst in Gaiberg –
10.45 Uhr Kindergottesdienst in Gaiberg – 10.45 Uhr Gottesdienst mit
Kindergottesdienst in Gemeindehaus Gauangelloch
Viele weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage
www.gau-gai-go.de
Evangelische Kirchengemeinde
Wiesenbach
PfarrerUlrichWeindel – Schlossberg2 –Tel.40733–Fax:970792
– E-Mail: wiesenbach@kbz.ekiba.de – www.evangelisch-in-wiesenbach.de
Pfarrer Weindel hat von Montag, 16. bis einschl. Sonntag, 22.02.2015
Urlaub. Vertretung hat Pfarrerin Hasenkamp aus Neckargemünd, Tel.
2648. Bürozeiten Marina Dick: Mo, Mi, Do 9 bis 12 Uhr. Das Pfarrbüro ist am Donnerstag, 19.02.2015 geschlossen.
Sonntag, 15. Februar (Estomihi): 10 Uhr Gemeinsamer Chor- und Singegottesdienst in der evang. Kirche Bammental zum Abschluss der Predigtreihe – Pfarrerin Dr. Doris Hiller, Leiterin Predigerseminar Petersstift,
Heidelberg – 09.30 Uhr Wi-Ki-Kids, ökumenischer Kindergottesdienst
im evang. Gemeindehaus: „Um Vergebung bitten - und verzeihen“
Dienstag, 17. Februar: 10 Uhr Krabbelgruppe „Wichtel“ nach Absprache
Donnerstag, 19. Februar: 10 Uhr Krabbelgruppe „Zappelmäuse“ nach
Absprache
Freitags von 15-17 Uhr: Verkauf von Waren aus fairem Handel im
Welt-Laden im evang. Pfarrhaus Wiesenbach, Schlossberg 2
Evangelische Kirchengemeinde
Gaiberg
Pfarramt Ochsenbacher Str. 4, Gauangelloch – www.gau-gaigo.de – Tel. 06226 2656 – Fax: 06226 991953 – E-Mail: pfarramt@gaugai-go.de – Bürozeiten : Dienstag und Donnerstag 10.00 - 12.00 Uhr.
Donnerstag, 12. Februar: 17.00 Uhr Kurs A „Erwachsen glauben mit
Dietrich Bonhoeffer“ im Gemeindehaus Gauangelloch – 20.00 Uhr Kurs
B „Erwachsen glauben mit Dietrich Bonhoeffer“ im Gemeindehaus Gauangelloch
Sonntag, 15. Februar (Estomihi): 10.00 Uhr Zentraler Chor-und Singgottesdienst mit Dr. Doris Hiller in Bammental zum Abschluss der Predigtreihe „ Bild und Bibel“
Montag, 16. Februar: 17.00 Uhr Posaunenchorprobe - Jungbläser –
18.45 Uhr Posaunenchorprobe – 20.15 Uhr Kirchenchorprobe
6
Seelsorgeeinheit Neckar-Elsenz
Katholisches Pfarramt, Fischersberg 3a, 69245 Bammental,
Tel. 489010, Fax 4890111, bammental@se-bammental.de, www.se-bammental.de
Katholisches Pfarramt, Hauptstr. 54, 69257 Wiesenbach, Tel. 4410,
Fax 805086, wiesenbach@se-bammental.de
Bammental · Wiesenbach · Gaiberg · Nr. 7 · 13.02.2015
Bürozeiten BA: Di - Fr 9.00–11.00 Uhr; Di 17.00 - 19.00 Uhr, Bürozeiten
WB: Mo 8.30 – 9.30 Uhr, Di + Do 9.00 - 11.00 Uhr; Fr 16.00- 17.00 Uhr
Pfarrer Karl Endisch Tel. 06223 489010, bammental@se-bammental.de,
Gespräche nach Vereinbarung
Gemeindereferentin Tatjana Abele Tel. 06223 805087, gemeindereferentin@se-bammental.de, Gespräche nach Vereinbarung
Eucharistiefeiern in den Nachbargemeinden:
6. Sonntag im Jahreskreis: 9.15 Uhr St. Johannes Nepomuk, Neckargemünd, 9.15 Uhr Lobenfeld Herz Jesu, 10.30 Uhr St. Bartholomäus, Mauer
10.45 Uhr Mönchzell Mariä Geburt, 10.45 Uhr Waldwimmersbach Peteru.
Paul, 11.00 Uhr Wiesenbach St. Michael, 18.30 Uhr St. Jakobus, Sinsheim
Pfarrgemeinderatswahl 2015
Für die Pfarrgemeinderatswahlen im März 2015 liegen nun in der Zeit
vom 02. bis 13.02.2015 die Wählerverzeichnisse in den Pfarrbüros aus.
Die Wählerverzeichnisse für Bammental und Gaiberg können im Pfarrbüro Bammental, das Wählerverzeichnis für Wiesenbach können in Wiesenbach und Bammental während der Büroöffnungszeit eingesehen werden. Wer z.B. nach Zuzug in unsere Gemeinden nicht sicher ist, ob er im
Wählerverzeichnis enthalten ist, kann dies gerne überprüfen.
Kath. Kirchengemeinde Bammental
Freitag, 13.02. Bammental: 08.30 Uhr Eucharistie
6. Sonntag im Jahreskreis
Freitag 20.02. Bammental: 8.30 Uhr Eucharistie
Bitte beachten Sie die neuen Öffnungszeiten der Pfarrbüros in Bammental und Wiesenbach. Bürozeiten BA: Di - Fr 9.00 – 11.00 h; Di 17.30 –
19.00 h, Bürozeiten WB: Mo und Do 09.00 – 11.00 h, Di 15.30 - 17.00 h
Gruppenstunden der Pfadfinder:
Wölflinge: Fr, 17.30 h – 19.00 h (7-9 J.)
Jungpfadfinder: Mi, 18.30 h – 20.00 h (10-13 J.)
Pfadfinder: Mi, 18.30 h – 20.00 h (14-16 J.)
Rover: Do, 19.00 h – 21.00 h (ab 16 J.)
Kath. Kirchengemeinde Gaiberg
6. Sonntag im Jahreskreis
Samstag, 15.02. Gaiberg: 18.30 Uhr Eucharistie
Kath. Kirchengemeinde Wiesenbach
Donnerstag, 12.02. Wiesenbach: 18.00 Uhr Eucharistie, anschl. Rosenkranzgebet
6. Sonntag im Jahreskreis
Sonntag, 15.02. Wiesenbach: 11.00 Uhr Eucharistie
Aschermittwoch 18.02. Wiesenbach: 19.00 Uhr Wort-Gottesfeier mit
Austeilung des Aschenkreuzes
Donnerstag, 19.02. Wiesenbach: keine Eucharistie
Bitte beachten Sie die neuen Öffnungszeiten der Pfarrbüros in Bammental und Wiesenbach. Bürozeiten BA: Di - Fr 9.00 - 11.00 h; Di 17.30
-19.00 h, Bürozeiten WB: Mo und Do 09.00 - 11.00 h, Di 15.30 - 17.00 h
Marienkapelle: Die Kapelle bleibt in den Wintermonaten geschlossen.
Gruppenstunden der Ministranten Wiesenbach
Jeden Dienstag von 18.00 – 19.00 Uhr im Jugendraum, Hauptstr. 54a.
Bildungswerk Bammental
Hatha-Yoga – Kurs
Hatha – Yoga ist eine aus Indien stammende, Jahrtausende alte Übungsweise die zu größerer Bewusstheit des Menschen um seiner Selbst führen
Bammental · Wiesenbach · Gaiberg · Nr. 7 · 13.02.2015
soll. Yoga will den ganzen Menschen entwickeln, die Einheit von Körper,
Geist und Seele. Durch Yoga Haltungen (Asanas) werden wir unseren Körper kennen lernen und mehr Selbstvertrauen gewinnen. Die Übungen haben Auswirkungen auf alle inneren Organe, den Stoffwechsel, alle Gelenke,
Muskeln ,Sehnen und Bänder. Wir betreiben intensive Wirbelsäulenarbeit,
um Bandscheibenvorfällen und Rückenschmerzen vorzubeugen. Durch
Achtsamkeit hei allen Übungen werden wir den Atem neu erfahren und so
einsetzen, dass wir zu einer tiefen inneren Entspannung gelangen werden.
Arbeit an einer aufrechten Haltung: “Aufrecht durchs Leben“
Anmeldung erforderlich!!
Bitte telefonisch: 06223 49765
Wann: Montag, 17.30 – 19.00 Uhr (max. 10 Teilnehmer), Beginn: Mo.
23.02.15 (15 mal 90 Min.), Ende: Mo 29.06.15, Kosten: 90,- €, Wo: kath.
Gemeindehaus, Leiterin: Karin Bernd (Yogalehrerin/ Diplom Psychologin), Bitte mitbringen: Dicke warme Strümpfe, Bequeme Kleidung,
Iso-Matte oder eine dicke Decke, evtl. Sitzkissen
Kleine Akademie: 25.02.2015 – 24.06.2015, Mittwoch 9.00 – 11.00 Uhr,
Kath. Gemeindehaus Bammental
Programm: – Astrophysik (Dr. Camenzind) – Die Ukraine – Grenzland
Europas (Dr. Lüdemann) – Ungarn– Freunde in Europa (Dr. Lüdemann)
– Marc Chagall – Ein Künstler zwischen zwei Stühlen (Chr. Feuerstein)
– Reisebericht einer Schiffsreise von Alaska bis zu den Philippinen (Dr.
Schweinfurth–Marby) – Wien um 1900 – Klimt, Schiele, Kokoschka
und ihre Zeit (Dr. Kitzing–Bretz) – Sinus– Milieustudie (Dr. Rumstadt)
– Verloren im Eis (Gäng) – Mozart und Da Ponte – Ein Glücksfall der
Operngeschichte (Wagner)
Nachfragen unter: 06223 49765
Ökum. Nachrichten
Ökumenische Nachrichten Wiesenbach: Senioren-Nachmittag: Mittwoch, 18.2., 14 Uhr, Kath. Pfarrzentrum. Alle Senioren sind herzlich eingeladen.
Neuapostolische Kirche
Neuapostolische Kirche 69245 Bammental, Dammweg 22, www.nakeberbach.de
Termine der Woche:
Sonntag, 15. Februar: 9:30 Uhr Gottesdienst in der kath.Kirche Bammental
Dienstag, 17. Februar: 20:00 Uhr Probe des Gemeindechor in der kath.
Kirche in Bammental
Mittwoch,18. Februar: 20:00 Uhr Gottesdienst kath.Kirche Bammental
Mennonitengemeinde Bammental
Gemeindeadresse: Wolfgang Krauß, Hauptstr. 86, 69245 Bammental, Tel.
06223 488576, E-Mail: mennonitenhdbt@gmx.de
So, 15.02.: Gottesdienst um 10 Uhr in der Altentagesstätte Bammental,
Hauptstr. 89 (Lisa Hassert/Carmen Kern) Parallel: Kindergottesdienst
Mi, 18.02.: Teekreis um 20 Uhr
Weitere Informationen unter: www.mennonitenbammental.de
Wegen Fasching ist der nächste
Redaktions- und Anzeigenschluss am
Montag, 16. Februar um 10.00 Uhr
Wir bitten um Beachtung!
7
Anzeige
Bammental
www.bammental.de
amtliche Mitteilungen
Wasserzählerwechsel
Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,
das Eichgesetz und die Eichordnung wurden ab 01.01.2015 durch das
Mess- und Eichgesetz und die Mess- und Eichverordnung abgelöst.
Für die Verwender von Messgeräten ergeben sich dadurch zum Teil neue
Regelungen bzw. höhere Bußgelder.
Die Gemeindeverwaltung Bammental hat dies zum Anlass genommen
alle Wasserabnehmer, bei denen die Eichfrist des Wasserzählers abgelaufen sein könnte, hierüber schriftlich zu informieren und darum gebeten
sich mit der Firma Heinz Maier in Verbindung zu setzen, um einen Termin für den Austausch zu vereinbaren.
Da bei der Firma Maier bereits mehrere Anrufe eingegangen sind, möchten wir Sie um Geduld und Ihr Verständnis bitten, dass nicht alle Anfragen
gleichzeitig bearbeitet werden können.
Wir möchten Sie nochmals darauf hinweisen, dass Sie sich bis zum
16.03.2015 lediglich wegen eines Austauschtermins mit der Firma
Heinz Maier in Verbindung setzen sollten. Der Zählerwechsel wird im
Zeitraum von Mitte März bis Ende Oktober 2015 erfolgen.
Die Kontaktdaten der Firma Heinz Maier Inh. Hermann Müller, Hauptstraße 93, 69245 Bammental - Telefon: 06223 5275, Fax: 06223 49409.
Abwassergebühren:
Wir machen nochmals darauf aufmerksam, dass die Abwassergebühren angepasst wurden: Die Schmutzwassergebühr beträgt seit dem
01.01.2015 je m³ Abwasser 2,94 € und die Niederschlagswassergebühr
beträgt je m² versiegelter Fläche 0,48 €.
Die neuen Abschlagszahlungen wurden entsprechend geändert.
Tagesmütter in Bammental
Christmann, Silke, Kleine Zwerge, Reilsheimer Str. 44, Bammental,
Tel. 47443
Richter, Katharina, Fischersberg 20, Bammental, Tel. 9252654
Schulz, Julia, Am Heldenberg 7, Tel. 8665471
Mitteilungen der Meldebehörde
Bammental
Geburtstage
13.02.1939
13.02.1939
14.02.1924
15.02.1932
15.02.1940
16.02.1943
17.02.1938
Gerd Georg Horn, Schulstraße 28
Gerlinde Odenwälder, Rosenstraße 12
Emma Sigmund, Reilsheimer Mühlweg 2
Karl Bock, Reilsheimer Mühlweg 10
Walfried Franz Fischer, Lilienstraße 26
Eva Baltruschat, Tulpenstraße 9
Liselotte Marianne Helbig, Langheckenstraße 9
76 Jahre
76 Jahre
91 Jahre
83 Jahre
75 Jahre
72 Jahre
77 Jahre
Waldorfkindergarten
„Grundlagen der Waldorfpädagogik“ – ein Vortrag von Monika Schmitt, Leiterin des Waldorfkindergartens Bammental. Donnerstag, den
26.02.2015, um 20:00 Uhr, Eintritt frei.
Familienzentrum Bammental
Kinder-Näh-Café in den Faschingsferien
Am Mittwoch, den 18.02.2015 gibt es von 13 bis 16 Uhr ein Kinder-Näh-Café im Familienzentrum. Das Angebot ist
geeignet für Kinder von 6 bis 12 Jahren. Anmeldung erforderlich bei
Katharina Richter Tel: 92 52 654. Kosten 3 Euro.
und
Energieberatung
Gemeinde
Bammental
Zu allem, was mit Sanierung, Wärmedämmung, Energiesparmaßnahmen allgemein, gesetzlichen Grundlagen und Förderprogrammen zu tun hat, berät Sie die Klimaschutz- und Energieberatungsagentur Heidelberg – Rhein-Neckar-Kreis
kompetent, unabhängig, unverbindlich und kostenlos.
Die nächsten Termine: Donnerstag, 12. und 26. Februar, sowie 12.
März 2015, jeweils 15.30 - 17.30 Uhr Rathaus, Besprechungszimmer
2. OG.
Terminvereinbarungen: Tel. 06223 9530-54 bzw. beate.friedetzki@
bammental.de, Tel. 06223 9530-53 bzw. kerstin.homoki@bammental.de oder Tel. 06221 99875-0 bzw. info@kliba-heidelberg.de.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Bammental · Nr. 7 · 13.02.2015
„Schreibend die Welt zu erfassen, bedeutet, dich deinem Leben mit Aufmerksamkeit, Freude und Liebe zu widmen. Wer schreibt, verleiht seinem Leben
Tiefe.“
Im März 2015 startet die Bammentaler
Frauen-Schreibwerkstatt
Unter Leitung von Konstanze Keller, M.A., wird es pro Monat zwei
1½-stündige Treffen geben, bei denen Frauen aller Generationen schreibend kreativ werden. Im Vordergrund steht dabei der Gedanke, über das
Schreiben wieder mehr Zugang zur uns umgebenden Welt, zur eigenen
Fantasie und damit zu sich selbst zu finden.
Wer formuliert, nimmt wahr. Schreiben ist präzises Denken und manchmal eben auch einfach Lust am wortreichen Spiel. Anhand kleiner Aufgaben und Anregungen werden Texte produziert, ohne dass diese der Gruppe vorgetragen werden müssen. Jeder schreibt für sich und entscheidet
selbst, ob er seine Arbeit mit den anderen Teilnehmern teilen möchte
oder nicht.
9
G E M E I N D E N AC H R IC HTE N
Bürgermeisteramt Bammental
Telefon-Sammelnummer:9530-0
Sprechzeiten im Rathaus
Mo - Fr
8.30 - 12.00 Uhr
Dienstags
14.00 - 16.00 Uhr
Donnerstags
14.00 - 18.00 Uhr
Kassenstunden
Donnerstags
9.00 - 12.00 Uhr
16.00 - 18.00 Uhr
Kontonummer7602057
Bankleitzahl67250020
Bankverbindungen
Sparkasse Heidelberg
Telefonisch zu erreichen:
Gemeindeverwaltung9530-0
Fax-Nr.9530-88
Elsenztalschule9523-0
Gymnasium9521-0
Kindergarten
„Kleine Helden“ 484-533
„Regenbogenkindergarten“ 484-233
„Waldorfkindergarten“ 46888
Gemeindebücherei Bammental, Reilsheimer Str. 15
Öffnungszeiten:
Montag
16.00 - 19.00 Uhr
Donnerstag
16.00 - 19.00 Uhr
Telefon:9252790
Polizeiposten Meckesheim
06226/1336
Polizeirevier Neckargemünd
9254-0
Feuerwehrgerätehaus970770
Elsenzhalle484432
Seniorentreff484634
KWG970423
Waldschwimmbad484333
Förster/Hr. Reinhard
06223/73755
Kläranlage
Telefon 972125
Wassermeister
Tel. 06223/92556-0 Fax 92556-22
MVV Energie - Erdgas Notfall-Hotline
Tel. 0621/2903573
Süwag Energie AG
Tel. 06223/963-0
Bei Unterbrechung der Stromversorgung
Tel. 06223/963666
Kabel BW – Kabel Baden-Württemberg GmbH & Co. KG
www.kabelbw.de.Kundenservice:
Tel. 01806/888150
Fax: 0800/8888115
Seniorentreff - Hauptstraße 89
Dienstag:
Seniorenkaffee ab 14 Uhr
Freitag:
AWO-Handarbeitsgruppe ab 14 Uhr
im Rathaus, Hauptstraße 71
Nachbarschaftshilfe, Diakonieverein Bammental e.V.,
Hauptstraße 71
Sprechzeiten:
Montag
10.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag
15.00 -17.00 Uhr
Telefon:970067
Krankentransport
Bammental, Wiesenbach, Gaiberg
5598
Fahrten zum Waldfriedhof
Der Bus fährt montags und donnerstags zum Waldfriedhof
Abfahrtszeiten:
HaltestellenAbfahrzeiten
Oberdorfstraße/Herm.-Löns-Weg
13.40 Uhr
Gasthaus Eisenbahn (Alte Schmiede)
13.45 Uhr
Hochhaus
13.50 Uhr
Fa. Reindl
13.55 Uhr
Langheckenstr./Alte Steigstraße
14.00 Uhr
Bäcker Fromm
14.05 Uhr
Rathaus
14.10 Uhr
Waldfriedhof
14.15 Uhr
Die Rückfahrt vom Friedhof erfolgt um 15.00 Uhr
Auch bei Beerdigungen/Trauerfeiern fährt der Bus
zum Waldfriedhof.
Abfahrtzeiten
bei Beerdigungen Trauerfeiern
Oberdorfstraße/Herm.-Löns-Weg
Gasthaus Eisenbahn (Alte Schmiede)
Hochhaus
Fa. Reindl
Langheckenstr./Alte Steigstraße
Bäcker Fromm
Rathaus
Waldfriedhof
10
14.00 Uhr 13.10 Uhr
13.15 Uhr
13.20 Uhr
13.25 Uhr
14.30 Uhr
14.35 Uhr
14.40 Uhr
14.45 Uhr
14.30 Uhr
13.40 Uhr
13.45 Uhr
13.50 Uhr
13.55 Uhr
14.00 Uhr
14.05 Uhr
14.10 Uhr
14.15 Uhr
Am Freitag, den 27. Februar 2015 findet ein kostenloser Schnupperkurs statt.
Zeit: 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr, Ort: Gruppenraum im Familienzentrum
Bammental, Hauptstraße 65
Ab Freitag, 14.3. läuft dann der reguläre Kurs.
Kosten: Die Teilnahme-Gebühr für die LESEWEIS®-Frauenschreibwerkstatt beläuft sich auf 12,– € im Monat pro Teilnehmerin.
Termine: Auch die weiteren Termin werden freitags, 9.00 Uhr bis
10.30 Uhr liegen. Geplant ist ein Abstand von ca. 2 Wochen.
Ort: Familienzentrum in Bammental, Hauptstraße 65
Konstanze Keller ist Literatur-Wissenschaftlerin, Rezensentin für Kinder- und Jugendbücher, leitet seit einigen Jahren in verschiedenen Einrichtungen Schreibwerkstätten für Kinder und ist immer schon selbst
schreibend tätig.
Um Anmeldung wird gebeten! Bei Interesse senden Sie bitte eine kurze
Mail an: mail@leseweis.de
����
LESEWEIS®
�����������������
urs
pperk
5
Schnu bruar 201
r
e
s
nlo
Fe
Koste g, den 27.
eita
am Fr
������������
����������������������������
Aus dem ORtsgeschehen
Freiwillige Feuerwehr Bammental
Aktuelles:
Übung Erste Hilfe, Reanimation und AED
Am Mittwoch dem 28.01.2015 wurde im Rahmen unserer Übung eine
Unterrichtseinheit Erste Hilfe, Reanimation und AED durch unseren
Kamerad Dr. med. Alexander Kaksa durchgeführt. Zunächst führte er
theoretisch in das Thema ein. Hier ging es konkret um die Erkennung
eines Kreislaufstillstandes und der weiteren Maßnahmen bis zum Beginn
der Reanimation. Zudem wurde der Abend genutzt um die Bedienung
des automatisierten externen Defibrillators (AED) kennen zu lernen.
Da die Feuerwehr Bammental seit gut einem Jahr über eine erweiterte
medizinische Ausrüstung verfügt, wurde auf die Bestandteile und deren
Verwendung ebenso eingegangen. Kernaussage des Abends bleibt, dass
man einem Patienten mit Kreislaufstillstand nur durch nichts tun schaden kann („Lieber einmal mehr reanimieren als einmal zu wenig“). Daher
reanimieren Sie einen Patienten sofort, da jede Minute die ohne MaßnahBammental · Nr. 7 · 13.02.2015
men vergeht die Überlebenswahrscheinlichkeit um 10 % minimiert. Zur
Erinnerung - der richtige Rhythmus für eine Reanimation lautet: 30 mal
drücken und 2 mal beatmen.
Termine:
18.02.2015 19.30 Uhr – Übung Gesamtwehr
Immer freitags von 19 - 20 Uhr Dienstsport in der neuen Internatshalle TB
Nähere Informationen über Ihre Feuerwehr Bammental finden Sie unter www.feuerwehr-bammental.de
Jugendfeuerwehr Bammental
Aktuelles:
Übung der Kinderfeuerwehr Bammental
Am Montag, dem 2. Februar fand die Übung der Kinderfeuerwehr statt.
Diesmal beschäftigten wir uns mit dem Thema „Innenangriff “.
Dazu gehört natürlich zuerst einmal die Uniform, die wir erst unserem
Papiermännchen anzogen, und uns dann zur Kontrolle eine richtige Uniform anschauten.
Anschließend gingen wir ein paar kleine Grundregeln durch, worauf man
achten muss, wenn man in ein brennendes Haus geht, wie zum Beispiel,
dass man sich am Boden fortbewegt und immer zusammen bleiben muss.
Währenddessen wurde im Keller schon ordentlich mit der Nebelmaschine eingenebelt, um den Effekt eines brennenden Hauses zu bekommen
und dann durften die Kinder starten.
Im Keller „brannte“ es und der kleine Drache Grisu war noch drin. Truppweise durften alle Kinder, ausgerüstet mit einer Lampe und dem Strahlrohr hinein, um den kleinen Drachen zu retten, was im Dunkeln und mit
dem vielen „Rauch“ gar nicht so einfach war.
Doch alle Kinder schafften es und konnten ihn in Sicherheit bringen, was
am Ende mit einer Fahrt im großen Feuerwehrauto belohnt wurde.
Die nächste Übung der Kinderfeuerwehr findet am Montag, den 2. März
statt. Treffpunkt ist wie immer um 16.30 Uhr im Feuerwehrhaus BammentalAKG
Termine:
26.02.2015 18.00 Uhr – Übung Jugendfeuerwehr
02.03.2015 16.30 Uhr – Übung Kinderfeuerwehr
Die Übungspläne der Kinder- und Jugendfeuerwehr für das Jahr 2015
können auf der Homepage www.feuerwehr-bammental.de unter Abteilungen (Jugend) eingesehen werden.
TB
Bammental · Nr. 7 · 13.02.2015
Musikverein Feuerwehrkapelle
Konzert mit dem Musikkorps der Bundeswehr
Do., 26.2., 19.30 Uhr: Herkulessaal München...Beethovenhalle Bonn...
Elsenzhalle Bammental
Schaut man auf den Frühjahrs-Konzertkalender des
Musikkorps der Bundeswehr, dann fallen neben zahlreichen Konzerten im Rheinland tatsächlich ganz besonders die oben genannten Konzertsäle in München
und Bonn ins Auge, daneben gastiert das Orchester
zweimal im Konzerthaus Karlsruhe - und Bammental
ist eben mit seiner Elsenzhalle auch wieder dabei! Bereits zum vierzehnten Mal kommen die 60 Elitemusikerinnen und - musiker der Bundeswehr ins Elsenztal, und die Auftritte sind immer wieder staunend machend: Wenn es bei leisen Passagen mucksmäuschenstill im Saal wird und
im nächsten Moment ein Klangorkan durch die Halle fegt, wenn eben
noch das klassische Repertoire mit größter Ernsthaftigkeit zelebriert wird
und plötzlich die „coole“ Konzertband auf der Bühne loslegt - Facettenreichtum ist ganz bestimmt eine der größten Stärken des Siegburger Konzertorchesters und seinem Chef, Obertsleutnant Christoph Scheibling!
Mit nur 16 € bzw. 13 € ermäßigt sind Sie bei diesem Konzert dabei, wenn
Sie den Vorverkauf beim Rathaus Bammental, Buchhandlung Staiger,
Tabakwaren Beck und in Gaiberg bei der Lindenapotheke nutzen, an der
Abendkasse kosten die Karten je 1 € mehr - und der Erlös bleibt wieder
in Bammental und fördert die Aktivitäten des MV Feuerwehrkapelle, des
Waldschwimmbadfördervereins und die Renovierung der Orgel in der
evangelischen Kirche!
Kulturring Bammental
Einladung zur Frühjahrsmitgliederversammlung
am Freitag, 13. März 2015
Die satzungsgemäße Frühjahrsmitgliederversammlung findet am Freitag,
den 13. März 2015, 20.00 Uhr im Schützenhaus statt
Tagesordnung: 1. Begrüßung, 2. Anträge zur Tagesordnung, 3. Halbjahresbericht des 1. Vorsitzenden, 4. Kassenbericht, 5. Bericht der Kassenprüfer, 6. Aussprache zu den Berichten, 7. Bestimmung eines Wahlleiters
8. Entlastungen Kassiers, 9. Entlastung der Gesamtvorstandschaft, 10.
Wahlen (2. Vorsitzende/r, Kassenwart, Pressewart, Beisitzer, Kassenprüfer), 11. Berichtigung und Ergänzung des Veranstaltungskalenders
bis einschließlich Dezember 2016 – Terminüberschneidungen bzw.
Unstimmigkeiten werden bei diesem Tagesordnungspunkt geklärt.
Aus diesem Grund muss ein Vereinsvertreter anwesend sein, 12. Sommertagszug 2015 mit Eröffnung des Heimatmuseums (Sonntag, den
15.03.2015), 13. Ferienprogramm Sommer 2015, 14. Weihnachtsmarkt
2015 – Nachlese, 15. 1000 Jahr Feier 2016 in Bammental – Info durch
Michael Mende, 16. Verschiedenes
Gerda Mende, 1. Vorsitzende
DLRG
Erste-Hilfe-Kurs am 07. und 08.03.2015
Anlässe für Erste Hilfe entstehen meist in unserer alltäglichen Umgebung
– zu Hause, am Arbeitsplatz, beim Sport oder in der Freizeit sowie im
Straßenverkehr. Daher sind Erste-Hilfe-Leistungen wegen der Vielfalt
möglicher Verletzungen sehr unterschiedlich. Sie reichen von einfachen
Hilfeleistungen bis hin zu Maßnahmen bei lebensbedrohlichen Situationen. Seid ihr sicher, was ihr in solchen Situationen tun müsst?
Bei uns lernt ihr, wie ihr richtig helft: Notruf, Notfallmanagement, Störung des Bewusstseins, Herz-Lungen-Wiederbelebung, Lagerung, Wund11
versorgung, Knochenbrüche,Verbrennungen, Kopfverletzungen, Vergiftungen,Schlaganfall, Schock sind Inhalte des Kurses.
Der Erste-Hilfe-Kurs ist Voraussetzung für den Erwerb der Rettungsschwimmanzeichen Silber und Gold,Voraussetzung für den Erwerb des
Führerscheins,Voraussetzung bei Erwerb eines Trainerscheins in Sportgruppen und beinhaltet auch die lebensrettenden Sofortmaßnahmen für
jedermann.
Termin: 07. und 08.03.2015, Programm (16 Unterrichtseinheiten):
Samstag, 10 - 13 Uhr und 14 -18 Uhr, Sonntag, 13 - 18 Uhr, Ort: Bammental, DLRG-Ausbildungsheim (Waldschwimmbad), Kosten: 50,00
€, Teilnehmerzahl: max. 16 Personen, Kursleitung: Simone Schieler
(DRK Heidelberg), Anmeldung unter: simone.schieler@gmx.de oder
Tel. 06223-7397970
DLRG-Ortsmeisterschaften am 27.02.2015
im Hallenbad Waibstadt
Die besten Schwimmer im Verein zu ermitteln gilt es wieder einmal am
27.02.2015. Die Mitglieder in den Altersklassen unter 12 bis 17/18 treten
hier gegeneinander an um sich für die Bezirksmeisterschaften der DLRG
zu qualifizieren. Die Organisatoren wünschen bereits jetzt viel Erfolg und
freut sich auf euch!
Licht für Afrika
Der Verein „Licht für Afrika e.V.“ lädt seine Mitglieder und interessierte Gäste sehr herzlich zu seiner Mitgliederversammlung ein, die
am Dienstag, dem 24. Februar 2015, um 19 Uhr im „Ristorante Pavarotti“,
Hauptstraße 8 in Bammental stattfindet. Neben dem Jahresbericht, dem
Kassenbericht, der Entlastung des Vorstandes berichtet Herr Teege, der
als „Senior-Expert-Service“ in Tansania weilte, über seinen Besuch bei unseren dortigen Projekten.
(gr)
Obst- und Gartenbauverein
Jahreshauptversammlung
Am 1. Februar 2015 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des
Obst- und Gartenbauvereins Bammental-Reilsheim im Vereinsheim der
Kleintierzüchter statt.
Der 1. Vorsitzende Wilhelm Müller begrüßte die zahlreich erschienen Ehrenmitglieder und Mitglieder. Nach der Feststellung der ordnungsgemäß
erfolgten Einladung zu dieser Versammlung ging er in seinem Bericht kurz
auf einige Aktivitäten des Vereins im vergangen Jahr ein. Besonders erwähnte er die Pflanzaktion auf dem Pausenhof des Gymnasiums zum „Tag
des Baumes“, bei dem drei Spitzahornbäume gepflanzt wurden, sowie die
Pflanzaktion hinter dem neuen Familienzentrum. Dort wurde vom Verein hinter dem Familienzentrum zur Elsenz hin im Spielbereich eine immergrüne Eiche gepflanzt. Mit einem Dank an alle Helfer beendete der
1. Vorsitzende seinen Bericht. Durch sein Wirken kann der Obst- und
Gartenbauverein ein Stück Bammental mitgestalten. Der 1. Vorsitzende
bedankte sich auch bei Karl Lämmler, dem 1. Vorsitzenden des Kleintierzüchtervereins dafür, dass der OGV seine jährlichen Jahreshauptversammlungen im Vereinsheim der Kleintierzüchter abhalten können.
Es folgte der Bericht des Kassiers Otto Büttner, der auch in diesem Jahr
wieder die Finanzen des Vereins anschaulich mit Hilfe von Folien und einem Tageslichtprojektor den Anwesenden darlegte.
Der Schriftführer, Werner Leiblein, ging in seinem Bericht ausführlich
auf die einzelnen Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr ein. Neben
den bereits erwähnten Pflanzaktionen wurde von Mitgliedern des OGV
u.a. das Blumenbeet im Eingangsbereich der Altentagesstätte bepflanzt
sowie auch die Obstwiese in Richtung Gauangelloch gepflegt. Die Bäume
der Außenanlage des Seniorenparks werden ebenfalls regelmäßig einmal
12
jährlich geschnitten. Außerdem wurde im vergangenen Jahr neben dem
Schnittkurs in „Müllers Lebensraum Garten“ auch eine Veranstaltung in
der Gärtnerei Hoffmann mit praktischen Tipps für pflegeleichten Blumenschmuck angeboten.. Wie in jedem Jahr war der Obst.- und Gartenbauverein auch 2014 wieder am Sommertagszug mit einem wunderschön
geschmückten Wagen sowie dem Losverkauf für die Blumentombola beteiligt. Alle Helfer des Vereins waren zu einem Helferfest eingeladen. Der
vom Verein organisierte Ausflug zur Landesgartenschau nach Schwäbisch
Gmünd hatte besonders viel Zuspruch gefunden.
Der Dorfabend stand 2014 ganz im Zeichen des 90jährigen Jubiläums
des Vereins und es konnten erneut zahlreiche Gewinner des örtlichen
Blumenschmuckwettbewerbes ausgezeichnet werden. Weiterhin hat der
Obst- und Gartenbauverein auch im vergangenen Jahr wieder die Dekoration der Elsenzhalle bei vielen öffentlichen Veranstaltungen übernommen. Außerdem war der OGV beim Weihnachtsmarkt mit einem Stand
beteiligt.
Die Mitglieder gedachten danach der im vergangenen Jahr verstorbenen
Mitglieder.
Die beiden Kassenprüfer Inge Becker und Otto Dietz bescheinigten dem
Kassier eine einwandfreie Kassenführung. Antragsgemäß wurde dem
Kassier und der gesamten Vorstandschaft einstimmig Entlastung durch
die Versammlung erteilt.
Bei den anschließenden Neuwahlen wurde der 2. Vorsitzende Manfred
Hoffmann einstimmig in seinem Amt bestätigt. Zum neuen Schriftführer wurde Waldemar Heller einstimmig gewählt, nachdem der bisherige Schriftführer, Werner Leiblein, sich bereit erklärt hatte, das Amt des
Pressewartes von Josef Hahn zu übernehmen. Die Beisitzer Siegfried
Rudolf, Olaf Maßholder und Josef Hahn wurden ebenfalls einstimmig
wiedergewählt. Die langjährige Beisitzerin Maja Ziegler schied auf eigenen Wunsch aus der Vorstandschaft aus. Für die wurde Edith Stein einstimmig als Beisitzerin gewählt.
Die Kasse wird im kommenden Jahr durch die Kassenprüfer Ingrid Maus
und Otto Dietz geprüft.
Der 1. Vorsitzende Wilhelm Müller
würdigte die langjährige engagierte
Mitarbeit von Maja Ziegler in der
Vorstandschaft mit einem Blumenpräsent.
Anschließend standen weitere
Ehrungen auf dem Programm. Zu
Ehrenmitgliedern wurden Eckehard
Feus, Resi Grab, Ingrid Maus, Anneliese Muth, Hans Rittlinger und
Alfred Wagner ernannt. Die anwesenden Geehrten nahmen aus der Hand des 1. Vorsitzenden die entsprechende Urkunde sowie ein Präsent entgegen.
Mit der Ehrennadel „Bronzenes Bäumchen“ für 10jährige Mitgliedschaft
und besonderes Engagement im Verein wurden Ulrike Hoffmann, Waldemar Heller, Jürgen Pfeiffer und Christoph Schnetter ausgezeichnet.
Bammental · Nr. 7 · 13.02.2015
Kleintierzuchtverein
Versammlungen im Februar
Am Mittwoch, 18.02. treffen sich die Mitglieder der Vorstandschaft um
19 Uhr im Vereinsheim zu einer Vorstandssitzung. Hauptthema ist eine
Vorbesprechung der Jahreshauptversammlung, die am 20. März fällig ist.
2 Tage später, am 20. Februar, findet um 20 Uhr die Monatsversammlung
der Kleintierzüchter statt. Hierzu sind alle Mitglieder und Freunde des
Vereins eingeladen.
W. K.
Theatergruppe „La Vita“
Mit dem „Silbernen Bäumchen“ für 25jährige Mitgliedschaft wurden
Willi Becker, Otto Dietz, Karl-Heinz Graf, Gernot Hessenauer, Rudi
Kiese, Emil Koch, Gerhard Lange, Wolfgang Riegler, Elsbeth Scheid,
Hilda Schluff und Rudolf Ziegler ausgezeichnet. Leider konnten einige
der zu ehrenden Mitglieder aus verschiedenen Gründen nicht anwesend sein. Die Auszeichnung wurde an die anwesenden Geehrten durch
den stellvertretenden Vorsitzenden des OGV-Kreisverbandes, Michael
Frauenfeld, überreicht.
Der 2. Vorsitzende Manfred Hoffmann bedankte sich bei dem 1. Vorsitzenden Wilhelm Müller für seine Arbeit im vergangen Jahr mit einem
Präsent.
An den offiziellen Teil der Tagesordnung schloss sich ein sehr interessanter Vortrag von Herrn Dipl.-Ing. Rainer Koch von der Staatlichen
Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau in Heidelberg an. Er referierte
zum Thema „Aktuelle Trends bei Beet- und Balkonpflanzen“. Neben der
Vorstellung neuer Sorten ging er auch auf Probleme wie Starkregen, Wind
und Beschattung ein. Außerdem stelle er noch mögliche Ersatzpflanzen
für Buchsbäume und – hecken nach dem Befall durch Pilze oder den
Buchsbaumzünsler vor.
Mit einer Blumentombola sowie der Versteigerung weiterer Topfpflanzen
wurde die diesjährige Versammlung beendet.
Jh.
Die Theatergruppe „La Vita“ präsentiert Ihnen im April 2015 eine
der schönsten Liebeskomödien aller Zeiten: „Harry & Sally“ von
Mercy Kehan.
Die Bühnenfassung von Marcy
Kehan richtet den HollywoodKlassiker originell und geschickt
für die Bühne ein und bietet pointiert witzige Dialoge – begleitet
mit einer wunderbar romantischen
Liebesgeschichte. Eigentlich sogar
mehrere Liebesgeschichten: vor
laufender Kamera erzählen die
unterschiedlichsten Paare, wie sie
zueinander gefunden haben und
zaubern damit ein Lächeln auf jedes Gesicht.
Lange bevor über „Sex and the City“ geredet wurde, schrieb bereits Nora
Ephron offen und ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen über Frauen,
Beziehungen und das Leben in New York. Mit dem Drehbuch für „Harry
und Sally“ erhielt sie eine Oscar-Nominierung und verhalf dem Ganzen
mit der Besetzung von Meg Ryan und Billy Crystal zu einem riesigen
Erfolg. Die bekannteste, legendärste Szene ist wohl die, in der Sally dem
ahnungslosen Harry in aller Öffentlichkeit einen Orgasmus vorspielt –
dazu bleibt nur zu sagen: „Ich will genau das gleiche, was sie hatte!“
Valentinstag steht bevor und auch Ostern ist nicht mehr weit – eine wunderbare Idee, um Ihre(n) Liebste(n) mit einer Theaterkarte zu überraschen und sich gemeinsam diese wunderbare Romantik-Komödie anzusehen. Lassen Sie es sich nicht entgehen! Es lohnt sich!
Die Aufführungen finden am Freitag, 17.04.2015 und Samstag,
18.04.2015 jeweils um 20:00 Uhr sowie am Sonntag, 19.04.2015 um
16:00 Uhr im ev. Gemeindehaus, Pfarrgasse 1, in Bammental statt.
Der Vorverkauf startet ab 12.02.2015 in Bammental bei Tabakwaren Beck,
Buchhandlung Staiger und Fashion Outlet sowie in Mauer bei Toto Lotto
Stoll. Außerdem bekommen Sie Karten bei der Leiterin und Regisseurin
der Theatergruppe, Frau Edith Flory, unter der Tel.: 0171 6511991. SF
Landfrauenverein Bammental
„Neue Frühlingsdeko für unser Zuhause“ wollen wir am 19.02. basteln!
Vorschau!
1. Am 26.2. findet der erste Sockenstricklernabend um 19.00 Uhr statt.
Wolle hat W. Klingmann gekauft.
2.Der diesjährige LandFrauentag findet in Dossenheim statt. Näheres in
den nächsten Ausgaben.
gh
Bammental · Nr. 7 · 13.02.2015
Bammentaler Tennisclub
U12 Mädels des BTC erkämpfen 6:0 Sieg gegen
den TC Mosbach!
Unsere U12 Juniorinnen-Mannschaft mit Clara Spirgath, Vivien Bay,
Ann-Felice Feurer und Lina Spirgath ist in diesem Winter zum ersten Mal
in der höchsten Spielklasse, der 1. Bezirksliga, gemeldet.
Verloren die Mädels am 07. Dezember noch mit 2:4 gegen die U12 Mannschaft vom TC Mosbach, glänzten sie am vergangen Sonntag beim Rückspiel gegen die Mosbacher Mädels in der Tennishalle in Meckesheim.
13
Clara und Vivien zeigten hervorragendes Tennis und bezwangen ihre
Gegnerinnen, gegen die sie im Dezember noch verloren hatten, mit 6:3,
6:3 bzw. 6:0 und 6:1. Was für eine Leistungssteigerung!
Ann-Felice setzte sich gegen ihre laufstarke Gegnerin souverän mit
6:0 und 6:2 durch, und Lina besiegte ihre Gegnerin in Rekordzeit von
40 Minuten mit 6:1 und 6:0.
Auch in den anschließenden Doppeln spielten Clara und Vivien (6:2,
6:3) sowie Ann-Felice und Lina (6:2,6:2) druckvoll und hochkonzentriert. Mit diesem tollen 6:0 Erfolg setzt sich die Mannschaft an die Tabellenspitze. Weiter geht es am 01. März gegen den TC Hemsbach.
Wohl hatten die Mitglieder mit einem reichhaltigen Kuchenbuffet, Wurst
im Brötchen und vielerlei Getränke vorgesorgt. Toben, Tanzen, Spielen
und Feiern machen schließlich hungrig und durstig.
Wie in jedem Jahr war die Elsenzhalle bis auf den letzten Platz besetzt und
alle waren sich einig: Es war wieder eine gelungene Veranstaltung.
Der Abteilungsvorstand dankt den Besuchern für ihr Kommen und dem
fleißigen Personal – insbesondere dem Bewirtungs- und Küchenteam - für
ihren Einsatz.
S.S.
Informationen rund um den Verein und die Veranstaltungen:
www.tv-bammental.de
Buntes Treiben herrschte beim Kinderfasching in der Elsenzhalle.
U12 Juniorinnen: Lina Spirgath, Ann-Felice Feurer, Vivien Bay, Clara Spirgath
FC Bammental e.V.
Testspiele
Sa., 31.1., 13 Uhr,
Sa., 7.2., 13 Uhr,
Sa., 14.2., 12 Uhr,
Mi., 18.2., 19 Uhr,
Do., 19.2., 19 Uhr,
Sa., 21.2., 15 Uhr,
So., 1.3., 14 Uhr,
Mi., 28.1., 19 Uhr,
Do., 12.2., 19 Uhr,
Sa., 14.2., 15 Uhr,
Sa., 21.2., 12 Uhr,
Mi., 25.2., 19 Uhr,
TSV Wieblingen 2:0 FC Bammental I
FC Bammental I 12:0 SG Waibstadt
FC Bammental I – FV Elsenz
FC Bammental I – SpVgg Neckarelz
FC Bammental I – VfB Eberbach
FC Bammental I – Eintracht Walldürn
FC Bammental I – FC Blau-Weiß Schloßau
FC Bammental II 1:8 TSV Handschuhsheim
FC Bammental II – SV Bargen
FC Bammental II – SG Mauer
FC Bammental II – FC Spechbach
FC Bammental II – SpVgg Neckargemünd
Das Organisations- und Animationsteam hatte sich viele Bewegungs- und
Spielangebote überlegt.
TV Bammental e.V.
Gute Stimmung und buntes Treiben
beim Kinderfasching in Bammental!
Fröhliche kleine und große Kinder in bunten, fantasievollen Kostümen
bestimmten am Sonntagnachmittag das Bild des Bammentaler Kinderfaschings in der Elsenzhalle. Spaß und Spiel waren garantiert. Die Turnabteilung des TV, die bereits seit Jahren den Fasching ausrichtet, hatte
zusammen mit dem Animationsteam um Suse und DJ Oli wieder ein buntes Programm zusammengestellt. Von Bewegungs- und Tanzspielen, der
Präsentation der Kostüme in Form einer „Modenschau“ bis hin zu Turnund Spielstationen war für die Kinder vieles geboten. Mit einer Polonaise
durch die Halle wurde der Nachmittag eröffnet. Da die Faschingsparty
auch einer der Höhepunkte im Jubiläumsjahr des TV war, bildeten die
Kinder ein große „125“ und gratulierten so dem Verein zu diesem besonderen Geburtstag.
Die Prinzessinnen, Elfen, Piraten, Polizisten, Cowboys und Indianer,
Clowns, Meerjungfrauen oder Starwars verbrachten mit ihren Familien
und Freunden einen kurzweiligen Faschingsnachmittag. Für das leibliche
14
Die Kinder präsentierten stolz Ihre Kostüme auf dem Laufsteg. DJ Oli moderierte.
Alle Kinder gratulieren dem TV zum 125.Geburtstag.
Bammental · Nr. 7 · 13.02.2015
Neue Gesundheitskurse des TV Bammental
Ab der neunten Kalenderwoche beginnen wir wieder mit den beliebten
Gesundheitskursen. Erster Kurs am Montag, dem 23. Februar 2015 um
9.00 Uhr oder am Donnerstag, dem 26. Februar 2015 um 18.30 Uhr jeweils im Vereinsraum der TV-Halle.
– Handball –
Jahreshauptversammlung 2015 – Handball
Am 20. Februar 2015 findet unsere diesjährige Jahreshauptversammlung im
Jugendraum der TV-Halle statt. Beginn ist um 19.00 Uhr. Alle Mitglieder sind
hierzu recht herzlich eingeladen. Um pünktliches Erscheinen wird gebeten.
Tagesordnung: I. Begrüßung, II. Bekanntgabe der Tagesordnung, III. Totenehrung, IV. Bericht der Abteilungsleitung, V. Bericht des Kassenwarts,
VI. Bericht der Kassenprüfer, VII. Berichte der aktiven Mannschaften,
VIII. Entlastung der Abteilungsleitung, IX. Benennung des Wahlausschusses, X. Neuwahlen, XI. Sonstiges
Rückblick:
Männl. I TVG Großsachs 2 - TV Bammental
26 : 23
Männl. II PSV Knights HD 2 - TV Bammental 2
31 : 31
Männl. III SG Nußloch 3 - TV Bammental 3
0:0*
Weibl. II TSV Wieblingen - TV Bammental 32 : 16
Männl. A TV Bammental - HG Saase
29 : 29
Weibl. A JSG BaMü - TSV Steinsfurt
18 : 18
Männl. B TSV H‘schuhsh - TV Bammental
32 : 26
Weibl. B TSV H‘schuhsh - TV Bammental
22 : 24
Weibl. C I SG Nußloch - TV Bammental
29 : 30
Weibl. C II TV Bammental 2 -TSG Wiesloch
20 : 17
Weibl. D II TSV H‘schuhsh - TV Bammental 2
15 : 17
Weibl. E TSVG Malsch - TV Bammental
104 : 45
* wurde mit 2-0 Punkten für Nussloch gewertet
Vorschau auf die nächsten Spiele:
Männl. I So, 22.02.15, 18:00h
TV Bammental - TSV A Viernh‘m 2
Männl. IISa, 21.02.15, 18:00h
HG Eberbach - TV Bammental 2
Männl. III So, 22.02.15, 16:00h
TV Bammental 3 - TSG Wiesloch 3
Weibl. II So, 22.02.15, 13:00h TV Bammental 2 - SG HDKirchheim 2
Männl. B Sa, 21.02.15, 16:25h
SGH Waldb/Eber - TV Bammental
Weibl. B Sa, 21.02.15, 16:30h
TSV Rot 2 - TV Bammental
Männl. CSa, 21.02.15, 15:30h
TSVG Malsch - TV Bammental
Weibl. C I So, 22.02.15, 14:30h
TV Bammental - TSG Wiesloch
Weibl. C II Sa, 21.02.15, 12:15h
TV Sinsheim - TV Bammental 2
Männl. D So, 22.02.15, 10:30h
TV Bammental - SG Nußloch
Weibl. D Sa, 21.02.15, 12:15h
SGH Waldb/Eber - TV Bammental
Weibl. D II So, 22.02.15, 11:40h
TV Bammental 2 - SC Wilhelmsfd
Männl. E Sa, 21.02.15, 11:00h
SGH Waldb/Eber - TV Bammental
Weibl. E So, 22.02.15, 15:00h
KuSG Leimen - TV Bammental
– Schachabteilung –
125 Jahre TV Bammental!
Die Schachabteilung macht mit und gratuliert !
Zwischen der Schachabteilung und dem Bürgermeisteramt Mauer besteht durch Schachtrainer Manfred Rutsch eine enge Kooperation und
Bammental · Nr. 7 · 13.02.2015
Initiative: Schach in Mauer *** Jung trifft Alt
Aufgerufen sind Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2003 und jünger im
Verbreitungsgebiet dieses Mitteilungs-Blattes.
Am Sa. 14. März 2015, 9.30 - 17.00 Uhr findet in Bammental die Bezirks-Jugend-Mannschaft-Meisterschaft statt. Schach in Mauer will dort
mit mehreren 4er-Mannschaften und einer Mädchen-4er-Mannschaft
antreten. Deshalb meldet Euch und meldet Euch durch Eltern verbindlich an bei Schachtrainer Manfred Rutsch, 06223-9543203 bis spätestens
Mittwoch 25. Februar 2015. Bei Anruf erfolgt Rückruf und genaue Information (keine unterdrückten Anrufe !). Die Teilnehmer muß ich verbindlich an den Bezirk melden ! Frist !
Voraussetzung: Jahrgang 2003 und jünger. Ihr könnt schon Schach spielen (die anderen können auch nicht mehr !). Nur Mut. Dann meldet Euch.
Ihr gewinnt/verliert nicht selber, sondern in und mit der 4er-Mannschaft.
Bedingung: Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich, die Stargebühr beträgt pro Spieler 5,- €. Verpflegung gibt es am Turnierort Essen/
Getränke – bringt etwas Geld mit oder eigene Brotzeit mit. Ablauf des
Turnier-Tages (grob): Sa. 14. März 2015 ist um 9.30 Uhr Treffpunkt vor
der TV-Halle in Bammental. Es erfolgt die Mannschafts-Meldung, die
Turnier-Einteilung und dann geht’s los. ZUG UM ZUG! Es gibt dann
eine Mittagspause, und dann wird wieder gespielt und am Ende (16-17
Uhr) das Mannschafts-Ergebnis bekannt gegeben, und es erfolgt eine Sieger-Ehrung durch den Bezirk. (ab 16 Uhr) könnten Eure Personen, die
Euch wieder abholen, kommen. Ab 17 Uhr sind alle Jugend-Spieler vom
Bürgermeisteramt Mauer in eine Pizzeria in Bammental eingeladen! Ihr
bekommt eine Pizza Eurer Wahl und ein Getränk spendiert! Schön wäre
es, wenn Begleitpersonen mit dabei wären. Schach in Mauer: wir spielen
Schach, haben Spaß und pflegen den Gemein-Sinn. Herzliche Grüße vom
Bürgermeister Mauer John Ehret.
Möge mein Telefon glühen, euer Schachtrainer
Manfred Rutsch
Die Jugendspieler unserer Abteilung melden sich beim Jugendtrainer Do.
17.30-18.30 Uhr, Altentagesstätte bis 26. Februar 2015 !
– Skiabteilung –
Die Mitgliederversammlung der Skiabteilung fand am 05.02.2015 im „Korfu“ statt. Helmut Mathies eröffnete die Versammlung. Er begrüßte die 9
anwesenden Mitglieder. Anschließend gedachten wir mit einer Gedenkminute an Hans Müller. Er berichtete von der vergangenen Saison. Im April
entstand eine neue Outdoor Gruppe unter Raphael Murswieck, ein großes
Dankeschön an die Übungsleiter Gaby Bollenbach und Karlheinz Neuer
für den qualifizierten Skigymnastik. Der Kassenbericht wurde von Jürgen
Bollenbach vorgetragen, Heinz Fanderl bescheinigte vor der Sitzung eine
ordnungsgemäße Kassenführung. Die Entlastung der Vorstandschaft erfolgte einstimmig. Helmut Mathies stellt sich nicht mehr zur Wahl als 1. Abteilungsleiter. Gerhard Fischer stellt sich für1 Jahr zur Verfügung und wird
einstimmig gewählt. Zum Stellvertreter wird Alexander Dorn einstimmig
gewählt. Kassenwart Jürgen Bollenbach wird in seinem Amt bestätigt und
einstimmig gewählt. Schriftführerin bleibt Rita Mathies für das nächste Jahr.
Die Aktivitäten 2015: Ein Skitag am Feldberg am 28.02.und/oder
14.03.2015
Die Skigymnastik wird bis Ostern in der TV Halle abgehalten, im Sommerhalbjahr Walken. Die Maiwanderung wird organisiert. 125 Jahr Feier
des TV mit Familienfest. Alle Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben. Gerhard Fischer beendete die Versammlung und dankte allen für ihr
Kommen. In den Faschingsferien findet keine Skigymnastik statt.
Wegen Fasching ist der nächste
Redaktions- und Anzeigenschluss am
Montag, 16. Februar um 10.00 Uhr
Wir bitten um Beachtung!
15
Wiesenbach
www.wiesenbach.eu
www.facebook.com/Wiesenbach.Baden
Veranstaltungskalender
12.02.2015
14.02.2015
17.02.2015
Schmutziger Donnerstag Hexentreiben 11.45 Uhr
SG 05 Faschingsparty 18.18 Uhr
Kulturgemeinschaft Kinderfasching 14.00 Uhr
Rathausplatz
Sportheim
Biddersbachhalle
amtliche Mitteilungen
Zahlungserinnerung
Die Gemeindekasse erinnert an die zum 15.02.2015 fällige Zahlung
der Grund- und Gewerbesteuer. Ebenso an die zum 16.02.2015 fällige
Hundesteuer.
Wir bitten um rechtzeitige Überweisung.
Wiesenbacher Büchertreff
Unsere kleine Bücherei zur Selbstbedienung – rund ums Jahr geöffnet –
findet großen Anklang! Wir freuen uns, dass Tag für Tag neue Bücher ausgeliehen werden. Das Angebot wird immer wieder aufgefrischt, es bleibt
interessant und aktuell.
Dank also all denen, die unserem Treff spannenden neuen Lesestoff
schenken!
Die Betreuerinnen des Büchertreffs haben aber eine Bitte: bitte bringen
Sie möglichst nur aktuelle Bücher: Literatur und Sachbücher, Krimis, Jugend- und Kinderbücher, Fantasy.
Bitte bringen Sie nicht: Bücher, die entsorgt werden sollten: Beschädigte
Bücher, Schund oder sehr alte Bücher, alte Schulbücher. Wir haben nicht
den Platz zum Lagern!
Auf Wunsch geben wir Ihnen gern unseren nächsten Entsorgungstermin
bekannt, damit Sie hierzu Ihre alten Bücher bringen können.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!
FM
Altpapier Sammlung!!!
Die Ministranten der SE Bammental führen am 25.04.2015 eine weitere
Altpapiersammlung durch. Wir würden uns freuen, wenn sie uns auch bei
dieser Sammlung wieder so fleißig unterstützen würden und das Altpapier
gebündelt bis 9.30 Uhr vor die Haustür stellen.
und
Energieberatung
Zu allem, was mit Sanierung, Wärmedämmung, Energiesparmaßnahmen allgemein, gesetzlichen Grundlagen und Förderprogrammen zu tun hat, berät Sie die Klimaschutz- und Energieberatungsagentur Heidelberg – Rhein-Neckar-Kreis
kompetent, unabhängig, unverbindlich und kostenlos.
Der nächsten Beratungstag in Wiesenbach: Montag, 2. und 30.
März 2015, jeweils 15.30 bis 17.30 Uhr Rathaus Wiesenbach, Zimmer 6 (1. OG).
Es kann auch ein Termin in einer Nachbargemeinde oder bei der
KLIBA in Heidelberg in Anspruch genommen werden.
Terminvereinbarungen: Tel. 06223 9502-41 bzw. beate.friedetzki@
wiesenbach-online.de, Tel. 06223 9502-15 bzw. markus.kustocz@
wiesenbach-online.de oder KliBA Heidelberg, Tel. 06221 99875-0.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Mitteilungen der Meldebehörde
Wiesenbach
Geburtstage
13.02. Elsässer, Gisela, Uhlandstr. 3
76 Jahre
14.02. Fischer, Friedrich, Schillerstr. 2
79 Jahre
14.02. Faubel, Marietta, Kapellenweg 3
77 Jahre
15.02. Böhmer, Maria-Helene, Cranachstr. 8 A
72 Jahre
17.02. Dieterich, Gunter, Silcherstr. 13
71 Jahre
18.02. Rey, Volker, Thomastr. 1
73 Jahre
20.02. Barth, Hans, Bammentaler Str. 16
71 Jahre
Den genannten und allen ungenannten Jubilaren herzliche Glückwünsche !!!
Katholischer Kindergarten St. Michael
Gewerbeeinheit in der Hauptstr. 22 zu vermieten:
Die Gemeinde Wiesenbach vermietet ab 01.04.2015 in der Hauptstr.
22 eine Gewerbefläche (Ladeneinheit mit Schaufenster) mit insgesamt 64,98 m². Die Kaltmiete beträgt derzeit monatlich 422,37 €. Die
monatlichen Vorauszahlungen für die Nebenkosten betragen derzeit
70,00 €.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Gemeinde Wiesenbach, Frau
Gamperling, Tel.Nr. 06223 950214 oder per E-Mail an Diana.Gamperling@Wiesenbach-online.de.
18
37. Flohmarkt für Kindersachen des
Kath. Kindergartens St. Michael in Wiesenbach
Der traditionelle Frühjahrsflohmarkt des Kath. Kindergartens St. Michael
in Wiesenbach findet in diesem Jahr am Sonntag, 15.03.2015 von 14.00
- 16.00 Uhr in der Biddersbachhalle in Wiesenbach statt. Angeboten
und gekauft werden können gebrauchte Kinderbekleidung, Spielsachen,
Autositze, Kinderwagen/Buggys, Roller, Fahr- und Dreiräder – also alles
„rund ums Kind“, so dass für die Käufer keine Wünsche offen bleiben sollten. Daneben verkaufen auch in diesem Jahr wieder Kinder Ihre Waren
auf den beliebten „Deckenplätzen“ (Anmeldung erforderlich)
Wiesenbach · Nr. 7 · 13.02.2015
Reservierungen für Tische und Deckenplätze sind nur und ausschließlich am Samstag, 28.02.2015 von 09.00 Uhr - 12.00 Uhr möglich bei
Astrid Geisler, Tel. 06223 9549739 und Valerie Delacroix, Tel. 06223
47828. Die Standgebühr beträgt 5,00 € und ein selbstgebackener Kuchen. Der Erlös der Veranstaltung kommt den Kindern des Kindergartens
St. Michael zu Gute.
Weitere nützliche Details finden Sie auch unter www.kiga-wiesenbach.
de/aktuelles.
Zur Stärkung gibt es wie immer Kaffee, Kuchen und heiße Würstchen.
Bei gutem Wetter findet wieder Ponyreiten auf dem Reitplatz vor der Biddersbachhalle statt. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher.
Elternbeirat Kath. Kindergarten St. Michael Wiesenbach
Kindergarten Unterm Regenbogen
Der Spendenaufruf von Bürgermeister Eric Grabenbauer, dass für die
Innenausstattung des neu erbauten Jugendcafés noch über 10.000,- Euro
an Spenden eingeworben werden müssen, erreichte auch die beteiligten
Künstler dieser Ausstellung. Bereits in der Vorbereitungsphase spendeten
Sie jeweils eines Ihrer Werke, die von den Besuchern in einer schriftlichen
Versteigerung angeboten wurden. Auch wenn die Resonanz der Besucher
eher etwas verhalten ausfiel, so wurde am Ende dennoch eine ganz beachtliche Spendensumme daraus.
Am vergangenen Donnerstag war es dann soweit, Claus Hartmann,
als Ideengeber und Jürgen Kahlefeld als Organisator konnten unserem
Bürgermeister den stolzen Geldbetrag von 1.040 Euro zu Gunsten des
Jugendcafés übergeben.
Die künstlerischen Freunde der „Alten Ziegelei wollten mit dieser Aktion die wichtige Funktion einer Freizeiteinrichtung für unsere Jugend in
Wiesenbach unterstreichen.
Jürgen Berger
oatmosphäre erwartet euch bei dem Film:
Woche voller Samstage“- ein Spiel der Augsburger
Puppenkiste
Echte Kinoatmosphäre erwartet euch bei dem Film:
15:30 Uhr: Filmbeginn
(15 Minuten Pause gegen 16:00 Uhr
Echte Kinoatmosphäre erwartet euch bei dem Film:
„Das Sams- eine Woche voller Samstage“ –
mmunalen Kindergarten „Unterm
ein
Spiel
der
Augsburger
Puppenkiste
„Das
Samseine
Woche voller
Samstage“- ein Spiel der Augsburger
bogen“
Minuten vor Beginn der Vorstellung. Kein Nacheinlass.
2014
sind alle Kinder
Großeltern, die
ms miterleben
ei!
auf Euch!
en „Unterm
15:30Puppenkiste
Uhr: Filmbeginn
(15 Minuten Pause gegen 16:00 Uhr)
15:30
Filmbeginn
EinlassUhr:
jeweils
15 Minuten vor Beginn der Vor(15 Minuten Pause gegen 16:00 Uhr
stellung.
Kein
Nacheinlass.
Einlass jeweils 15 Minuten vor Beginn der Vorstellung. Kein Nacheinlass.
Wo? Im Kommunalen Kindergarten
„Unterm Regenbogen“
Wo?
Im Kommunalen
Kindergarten „Unterm
Wann? 25.02.2014
Regenbogen“
Herzlich willkommen sind alle Kinder mit ihren
Wann? 25.02.2014
Eltern oder Großeltern, die die Abenteuer von
miterleben möchten!
Herzlich willkommen sind Sams
alle Kinder
mit ihren
Eltern
die €, Getränk: 0,50 €
Der
Eintritt
istoder
frei!Großeltern,
Popcorn 0,50
die Abenteuer von Sams miterleben
Wir
freuen uns auf Euch!
Euer Kindergarten „Unterm Regenbogen“
möchten!
Musikverein Wiesenbach
!! noch 2 Plätze frei !!
seit einer Woche übt unsere
neuen Blockflötengruppe für Grundschukinder
Wann: Freitags 16.00 - 17.00 Uhr – Monatsbeitrag: 12,00 €
Bei Interesse meldet euch bei unserem Jugendleiter Wolfgang Arnold,
Telefon 06223 48345 oder per Mail: w.arnold@fire-check.de
Der Eintritt ist frei!
Popcorn 0,50 €
Aus
Getränk: 0,50 €
dem ORtsgeschehen
Wir freuen
uns auf Euch!
Kulturgemeinschaft
Wiesenbach
Kinderfasching
2015
Euer Kindergarten
„Unterm
Regenbogen“
Hallo liebe kleinen und großen Närrinnen und Narren. Bald ist es wieder
soweit, die Kulturgemeinschaft feiert Kinderfasching.
Am Dienstag den 17.2.2015 ab14 Uhr erwarten euch in der Biddersbachhalle in Wiesenbach buntes Treiben. Auch in diesem Jahr haben
wir wieder Musik und abwechslungsreiche Spiele zusammengestellt.
Also nix wie hin. Wir freuen uns auf euch und eure tollen Kostüme. rp
Heimatmuseum
Künstler der „Alten Ziegelei“ spenden für das Jugendcafé!
Bereits seit einigen Jahren umrahmen die Künstlerinnen und Künstler der
„Alten Ziegelei den Ehrungsabend der Gemeinde Wiesenbach und die
beiden Theatervorstellungen von „Lambefiewa“ in der Biddersbachhalle
mit einer Gemeinschaftsausstellung.
Wiesenbach · Nr. 7 · 13.02.2015
Liederkranz 1886
Wiesenbach
GV Liederkranz 1886 Wiesenbach
Mitgliederversammlung des GV Liederkranz 1886
Wiesenbach, am 30.01.2015
Im Donnery – Saal Bürgerhaus Wiesenbach
Eröffnet wurde die Versammlung wie in jedem Jahr vom Männerchor des
GV Liederkranz, a in diesem Jahr jedoch nicht mit dem Sängergruß sondern mit dem Lied Glaube-Liebe-Hoffnung.
Der Vorsitzende Markus Bühler begann die Versammlung mit der offiziellen Begrüßung der Mitglieder und überbrachte die Grüße unseres Bürgermeisters Eric Grabenbauer, der nicht anwesend sein konnte.
Der Begrüßung folgte eine Minute des Schweigens zum Gedenken an
unsere Mitglieder, die im Jahr 2014 verstorben sind. Zur Ehrung der Verstorbenen folgte der Liedbeitrag des Männerchores: Stumm schläft der
Sänger.
Im folgenden Tagesordnungspunkt berichtete die stellvertretende Vorsitzende Martina Frey über die Arbeit des Vorstandes und die Ereignisse aus
dem Laufe vergangenen Jahres. Sie gab auch eine kurze Vorschau auf die
Dinge, die für das Jahr 2015 geplant sind. Ihr Dank galt im Namen der
19
G E M E I N D E N AC H R IC HTE N
Bürgermeisteramt Wiesenbach
Sprechstunden im Rathaus
Mo, Die, Mi, Fr
von 8.00 bis 12.00 Uhr
mittwochs
von 16.00 bis 18.00 Uhr
Telefon Zentrale/Bürgerbüro:
9502-0
Fax-Nr.:
9502-18
E-Mail:Gemeinde@Wiesenbach-online.de
Für persönliche Beratungen und Antragstellungen ist
eine Terminvereinbarung auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich. Jederzeit besteht die Möglichkeit zu
einem persönlichen Gespräch mit Bürgermeister Eric
Grabenbauer.
Einzahlungen können auf folgende Konten vorgenommen werden:
Sparkasse Heidelberg
Konto Nr.7003439
Bankleitzahl 672 500 20
Volksbank Neckartal eG
Konto Nr. 4010000
Bankleitzahl 672 917 00
Telefonisch zu erreichen:
Büro des Bürgermeisters
9502-12, 9502-13
Hauptamt9502-15
Bauamt
9502-14
Umweltamt9502-41
Kämmereiamt9502-31
Personalamt9502-22
Bauhof 9502-17
Biddersbachhalle Hausmeister47288
Panoramaschule 49734
Fax-Nr.:970336
Panoramaschule
Kernzeitbetreuung / Ferienbetreuung 970860
Kommunaler Kindergarten
„Unterm Regenbogen“
49805
Katholischer Kindergarten „St. Michael“ 4503
Heimatmuseum
Führung nach telefonischer Vereinbarung
Herr Jürgen Kahlefeld 970640
oder 0151/46735336
Nachbarschaftshilfe Wiesenbach e.V.
Herr Norbert Staudt
5665
Frau Ingrid Mack
40242
Feuerwehr Wiesenbach48772-32
Notruf
112
Polizeirevier Neckargemünd
9254-0
Forstrevierleiter0162-2646695
Kläranlage972125
Wassermeister92556-0
MVV Energie –
Erdgas Notfall Hotline 0621/2903573
Süwag Energie AG06223/963-0
Bei Unterbrechung der Stromversorgung963-666
Kabel BW –
Kabel Baden-Württemberg GmbH & Co. KG
www.kabelbw.de.kundenservice:1805-663100
20
Vorstandschaft Allen, die im vergangenen Jahr, durch ihren Einsatz und
Mithilfe zu einem lebendigen und gut funktionierenden Vereinsleben beigetragen haben.
Dem Bericht der Schriftführerin Karen Maisenbacher, folgte der Bericht
der Schatzmeisterin Carola Witt-Münstermann, die zum Bedauern Aller
nicht mehr für das Amt kandidierte.
Martina Frey verlas im Auftrag der Kassenprüfer deren Bericht, worin
ausdrücklich die korrekte und wohl organisierte Arbeit der Schatzmeisterin gelobt wurde.
An dieser Stelle gab es eine einstimmige Entlastung der Schatzmeisterin
und der übrigen Vorstandschaft.
Bei den im Anschluss folgenden Wahlen, wurden die vakant gewordenen Ämter folgendermaßen neu besetzt: Für Carola Witt-Münstermann,
wurde Peter von Walter mit 34 Stimmen und 2 Enthaltungen zum neuen
Schatzmeister gewählt.
Als Verwaltungsbeiräte der aktiven Sänger, wurde Helmut Seel als Vertreter des Männerchores, Conny Brandt und Inge Fuchs für den gemischten
Chor „Töne Wiesenbachs“ gewählt. Alle aktiven Verwaltungsbeiräte wurden einstimmig gewählt. Als Verwaltungsbeirat für die passiven Mitglieder wurde der Ehrenvorsitzende Harri Kühner einstimmig gewählt.
Für Hans Stöhr, der nach langjähriger Tätigkeit als Kassenprüfer für dieses Amt nicht mehr zur Verfügung stand, wurde Werner Ebinger einstimmig zum Kassenprüfer gewählt. Der ebenfalls langjährige Kassenprüfer
Friedbert Kaiser hatte sich bereit erklärt dieses Amt weiterhin auszuüben
und wurde ebenfalls einstimmig als Kassenprüfer gewählt.
Der Festausschuss konnte um einige Mitglieder erweitert werden und
setzt sich nun aus: Gabriele Hilgenfeld, Peter von Walter, Bärbel Zimmermann,Irene Bundschuh, Barbara Degen, Regine Jung, Susanne
Neudert-Rath und Ulla Nöllenburg zusammen. Den Wahlen folgte der
Bericht der Dirigentin Almut Bernhardt. Sie hatte Dankesworte für die
aktiven Sängerinnen und Sänger, aber auch klare Vorstellungen und Wünsche, wie die musikalische Arbeit im Jahr 2015 abwechslungsreich und
vor allem erfolgreich gestaltet werden sollte.
Am Ende des Abends konnte ein sehr gutes und erfreuliches Resumee
gezogen werden: Beide Chöre des Liederkranzes sind im vergangenen
Jahr noch enger zusammen gerückt und planen für das nun laufende Jahr
weitere gemeinsame Aktivitäten und Projekte.
So, wie wir nun in dieses neue Jahr gemeinsam starten konnten, freut sich
die gesamte Vorstandschaft und alle Mitglieder, die nun ein Amt übernommen haben, auf eine gute Zusammenarbeit für unseren Verein.
Wissebacher Kerweborscht
PUEBLO REVIVAL PARTY
Es ist wieder soweit liebe Party-Freunde! Am 28.02.2015 findet unsere
Pueblo Revival Party in der Biddersbachhalle Wiesenbach statt!
Nachdem wir im vergangenem „Pueblo Revival Party X“ Jubiläumsjahr
unter anderem mit einer Live-Band überraschten, findet dieses Jahr die
Party wieder in alt gewohnter Tradition statt.
Wiesenbach · Nr. 7 · 13.02.2015
Freut Euch deshalb auf ein vielseitiges Musikangebot der 70er, 80er &
90er, im Einklang mit faszinierenden Laser- & Lichteffekten aber auch auf
ein vielseitiges Getränkeangebot an 3 seperaten Bars!
Kartenvorverkauf ab dem 14.02.2015, wie gewohnt im Schreibwarenladen Heßler in Wiesenbach und im Phönix Pub Bammental.
Einlass und Abendkasse ab 19:30 Uhr! (Ab 18 Jahren), Eintritt im VVK
und Abenkasse kostet 7 € p.P.
Die Wissebacher Kerweborscht freut sich auf Euer Kommen!! Und wie
immer an dieser Stelle wünschen wir erstmal eine schöne Faschingszeit!
Reiterverein Wiesenbach
Ankündigung – QuadrilleGAUDI
Findet „Ali Babsi und 6 Räuber“ eine Fortsetzung in „Maria und der
Feuerkelch“ oder wird alles ganz anders? Wer die Quadrille mitreiten
möchte, bitte schnell anmelden (Liste am Stall). Verkleidung erwünscht,
aber nicht zwingend.
Wir treffen uns am Dienstag, 17.02.2015 um 15.55 Uhr am Stall bzw.
um 16.22 Uhr am Reitplatz zur QuadrilleGAUDI mit anschließendem
Krapfenvertilgen.
Wir freuen uns auf Euch. Euer Jugendvorstand.
Bo
Wegen Fasching ist der nächste Redaktionsund Anzeigenschluss am Montag, 16. Februar um
10.00 Uhr. Wir bitten um Beachtung!
sicherten sich die Damen einen 6:0-Sieg über Hoffenheim und liegen nun
knapp auf dem 3. Tabellenplatz der Gruppe 39. Die 2. Herrenmannschaft
konnte in Altlußheim fast genauso erfolgreich aufspielen, lediglich das
erste Einzel musste abgegeben werden. Es reichte dennoch knapp zum
vorläufigen 1. Tabellenplatz der Gruppe 36. Noch erfolgreicher lief es für
die 1. Herrenmannschaft, die sich (dank starker Besetzung) durch den
7:2-Erfolg über den TC Plankstadt bereits vorzeitig die Meisterschaft in
der Gruppe 35 sichern konnte. Die nächsten Spieltermine: Damen: 14.
März in Meckesheim und 21. März in Altlußheim; Herren: 07. März in
Meckesheim und 21. März in Leimen, jeweils 18 Uhr. Ausführliche Zahlen unter baden.liga.nu (Bezirk 1)
(pk)
SG 05 Wiesenbach e.V.
Fasching im Clubhaus
Keglervereinigung 1982 Wiesenbach e.V.
Am Schmutzigen Donnerstag gastieren wieder die Hexen im Clubhaus.
Der Hexentanz startet um 11.99 Uhr.
Am Faschings-Samstag steigt die Faschingsparty im Sportheim. Ab 18:18
Uhr freut sich die Clubhauswirtin auf närrische Gäste.
Heimsieg gegen Plankstadt
SG Wiesenbach in der Rückrundenvorbereitung
Unseren zweiten Saisonsieg konnten wir gegen 5 Plankstädter feiern. Leider war der Gegner ersatzgeschwächt und konnte nicht vollständig antreten. So reichte unsere Leistung diesmal zum Sieg. Bester Kegler war Ralph
Michelbach mit 460 Holz.
Wiesenbach – FH Plankstadt 4 2370 : 1996
Einzelergebnisse: Ramona Rother 368 Holz, Stefan Moschny 351, Dietmar
Motzer 425, Horst Maul 372, Ralph Michelbach 460, Dieter Meyer 394.
Unser nächstes Heimspiel ist am Samstag, 28.02., 13 Uhr, gegen Adler
Neckargemünd in der Kegelstube. Auswärtsspiel in Handschuhsheim am
Sonntag, 22.02., 09.30 Uhr.
Weitere Informationen auf unserer Website: www.kv-wiesenbach.de
Training immer am Mittwoch von 17 bis 20 Uhr in der Kegelstube der
Biddersbachhalle. Schaut doch mal rein! Wir freuen uns immer über neue
Mitkegler.
Tennisclub Wiesenbach e.V.
Souveräne Siege sichern
Spielgemeinschaft Spitzenplätze
Die Tennisspieler/innen der TSG TC Neckargemünd/TC Wiesenbach konnten am vergangenen Samstag erneut an die guten Leistungen
der letzten Wochen anknüpfen. Durch zwei hart umkämpfte Matches
Wiesenbach · Nr. 7 · 13.02.2015
Die SG Wiesenbach bereitet sich zur Zeit intensiv auf die Rückrunde
nach der Winterpause vor. Einige Testspiele wurden bereits erfolgreich
absolviert. Am vergangenen Sonntag siegte die Mannschaft bei der SpVgg
Ketsch mit 5:4.
Folgende Vorbereitungsspiele stehen noch aus: Samstag (14.02.) 13:30
Uhr FC Astoria Walldorf – SGW und Samstag (21.02.) 14:30 Uhr SV
Schwetzingen – SGW.
Am Samstag, dem 28. Februar 2015 beginnt dann der Spielbetrieb in der
Landesliga wieder. Die SG Wiesenbach startet mit einem Auswärtsspiel
gegen den VfB Eppingen. Spielbeginn ist 15:00 Uhr.
Einladung zur Mitgliederversammlung 2015
Liebe Mitglieder, die satzungsgemäße Mitgliederversammlung der Sportgemeinschaft 1905 Wiesenbach e.V. findet am Freitag, den 20.03.2015 um
20:00 Uhr im Sportheim der SG05 in Wiesenbach statt.
Tagesordnung: 1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit,
2. Festlegung des/r Protokollführers/in für die Mitgliederversammlung,
3. Gedenken der verstorbenen Mitglieder, 4. Anträge zur Tagesordnung,
5. Berichte: des Vorsitzenden, der Abteilungsleiter, des Jugendleiters,
6. Bericht des Hauptkassier, 7. Bericht der Kassenprüfer, 8. Aussprache zu
den Berichten, 9. Entlastung der Vorstandschaft, 10. Wahl eines Wahlleiters, 11. Neuwahl oder Bestätigung: • Erster Vorsitzender • Dritter Vorsitzender • Kassierer • Jugendleiter • Pressewart • Abteilungsleiter Tischtennis • Spielausschussvorsitzender Fußball • Zwei Kassenprüfer, 12.
Satzungsänderung von § 3, Absatz 5 und Verabschiedung einer Ehrenordnung Änderungsvorschlag § 3 Abs. 5: Mitglieder, die sich in besonderer
Weise für den Verein verdient gemacht haben, können durch Beschluss
der Mitgliederversammlung geehrt werden. Näheres regelt die aktuell
gültige Ehrenordnung, 13. Ehrungen am 20.6.2015 beim Ehrungsabend,
14. Dachsanierung des Sportheims, 15. Verschiedenes
Anträge zur Tagesordnung können von Mitgliedern bis zum 21.02.2015
beim 1. oder 2. Vorsitzenden oder der Schriftführerin schriftlich eingereicht werden (Datum Poststempel). Eltern von minderjährigen Kindern
sind auch dann stimmberechtigt, wenn sie selbst keine Mitglieder sind.
gez. Thomas-Peter Hoffner, 1. Vorsitzender
21
Impressum
TV Germania
Faschingsdienstag
Traditionsgemäß wollen wir am Faschingsdienstag den 17. Februar 15 eine
Wanderung um Wiesenbach herum in Angriff nehmen. Abmarsch ist um
15.30 Uhr am Rathausplatz. Wanderzeit ca. 2 Std. Danach treffen wir uns
im Kreta (Stehwagen) zum vergnüglichen Beisammensein. Es sind wie
immer auch alle Nichtwanderer selbst-verständlich herzlich eingeladen; es
soll ja auch noch Leute geben, die an diesem Tage noch arbeiten müssen.
Ich habe schon mal im Voraus Plätze reserviert; die Chefin wollte aber
schon mal wissen wie viele Personen voraussichtlich kommen werden.
Also gebt mir bitte bald Bescheid.
Achim
Kinderturnstiftung Baden-Württemberg – „Übungsleiterin
Kinderturnen 2015“
Liebe Mitglieder, wir haben unsere Übungsleiterin Andrea Laistner bei
der Kinderturnstiftung Baden Württemberg zum Stiftungspreis „Übungsleiterin Kinderturnen“ angemeldet. Jetzt haben wir die erfreuliche Nachricht erhalten, dass sie zu den 10 Besten gehört. Nun liegt es an uns, unsere
Stimme für sie abzugeben. Das ist ganz einfach über das Internet. Gehen
Sie zu: badischer-turnerbund.de – Jugend
Links: Stiftungspreis „Übungsleiterin 2015“
Wenn Sie darauf klicken können Sie für Andrea direkt stimmen.
Im Zeitraum vom 1. - 24. Februar ist die Online-Abstimmung möglich.
Abgestimmt wird nach Ausfüllen des Abstimmungs-formulars. Die Abstimmung ist pro Person nur einmal und nur mit gültiger Emailadresse
möglich. Mehrfachmeldungen werden nicht berücksichtigt. Die Abstimmung ist noch bis 24.02., 24 Uhr möglich.
Helfen Sie uns, damit Andrea gewinnt!
Die Vorstandschaft
Abdichtungen von Keller, Flachdach, Balkon und Terrasse
Umbau · Ausbau · Sanierung · Schimmelbeseitigung
Innenausbau · Lehmbau · Gerüstbau · Baggerarbeiten
Fliesenlegearbeiten · Pflasterarbeiten
ANZ_D_Venohr_WK291007_Neu.FH11 31.03.2009 17:15 Uhr Seite 1
C
M
Y
CM
MY
CY CMY
K
enohr
Zimmermann & Hochbautechniker
Bauberatung • Baubetreuung • Bauleitung
Arbeiten für Ihr Haus
• Neubau/Umbau/Renovierung
• Holzbau
• Bedachungen
Daniel ‹enohr
69151 Waldhilsbach • Heidelberger Straße 21
Tel.: 06223-809784 • Mobil: 0173-5630516
daniel-venohr@freenet.de
www.zh-venohr.de
Herausgeber:
Gemeinden Bammental, Wiesenbach
und Gaiberg
Internet-Adressen: Bammental: www.bammental.de
Wiesenbach: www.wiesenbach-online.de
Gaiberg: www.gaiberg.de
Verantwortlich:
für den amtlichen und redaktionellen Teil die Bürgermeister oder Vertreter im Amt
der jeweiligen Gemeinde
Das amtliche Mitteilungsblatt erscheint wöchentlich.
Redaktionsschluss: Für Textbeiträge dienstags, 10.00 Uhr
haessmedia, Andreas Häß
Druck,
Anzeigen
und
Industriestraße 80, 69245 Bammental
Vertrieb
Telefon 06223/7298950
Telefax 06223/7298955
Email: bammental@haessmedia.de
Abonnentenpreis: jährlich: 18,– Euro
Bankverbindung: haessmedia, Andreas Häß
Volksbank Neckartal eG
IBAN: DE672917000026277400
BIC: GENODE61NGD
Bitte geben Sie Ihren vollständigen Name
sowie Adresse mit Straße und Wohnort
als Verwendungszweck an
Kündigung: Halbjährlich zum Quartalsende
HEINZ MAIER
Inh.
Hermann Müller
Solaranlagen
Bäder aus einer Hand
Sanitäre Anlagen
Heizungsanlagen
Bauspenglerei
69245 Bammental – Hauptstr. 93 –
Telefon 06223/5275, Telefax 0 6223 /49409,
Mobil 0170/4 85 74 66
Probedruck
www.vogt-fachbetrieb-haustechnik.de
22
Wiesenbach · Nr. 7 · 13.02.2015
Gaiberg
www.gaiberg.de
amtliche Mitteilungen
VHS Gaiberg
Neue Kurse bei der VHS
Gemeinderatssitzung – Haushalt 2015
Als „durchaus beruhigend, was den Einstieg in die Beratung zum Haushalt
2015 angeht“ fasste Bürgermeister Klaus Gärtner seine Darstellung der
finanziellen Situation in Gaiberg zusammen. Er hatte den Haushalt 2015
„eingebracht“, wie es so schön heißt. Was bedeutet, dass er dem Gemeinderat seine Vorstellung der diesjährigen Vorhaben in der Gemeinde präsentiert und der Rat nun darüber beraten kann bis zur Verabschiedung des
Budgetplanes. An Rücklagen kann Gaiberg 2,5 Millionen Euro vorweisen,
davon liegt das Meiste tatsächlich als echtes Geld in den Bankhäusern.
Für Darlehensaufnahmen besteht keine Notwendigkeit, denn auf Basis
der Zahlen aus 2014 lässt sich trefflich aufbauen. Das Gesamtvolumen des
Zahlenbildes beträgt 5,88 Millionen Euro, davon nimmt der Verwaltungshaushalt 4,83 Millionen Euro in Anspruch. Der massive Rückgang bei den
Landeszuschüssen zur Kleinkindbetreuung mit 120.000 Euro wird durch
den um 138.000 Euro erhöhten Einkommenssteueranteil kompensiert. An
Personalkosten sind 1,3 Millionen Euro aufgelistet inklusive einer Steigerung um 147.000 Euro. „Das ist ausschließlich auf den erhöhten Personalbedarf bei den Kindergärten und in der Schulkindbetreuung zurückzuführen“, so Gärtner. Wohin fließt das Geld im Vermögenshaushalt? 85.000
Euro werden für Ausgleichsmaßnahmen „Mäuerlesäcker/Fritzenäcker“
aufzubringen sein, für die Freiwillige Feuerwehr wird auf ein neues Löschfahrzeug MLF10 mit 195.000 Euro gespart, für Grunderwerb in der Ortsmitte kann Gaiberg 470.000 Euro aufbringen. Je 60.000 Euro sind für die
LED-Beleuchtung am „Großen Wald“ eingeplant, ebenfalls für die Kanalsanierung im Friedhofsweg. Ob Abriss oder Sanierung der „Alten Krone“,
das ist noch nicht entschieden, auf jeden Fall wurden 40.000 Euro bereitgehalten. „Sollte alles wie geplant umgesetzt werden, so müssen wir noch
626.800 Euro aus der Rücklage entnehmen“, gab Gärtner bekannt. Dann
würde der Stand zum Jahresende auf 1,7 Millionen Euro zurückgehen.
Da die Gemeinde über genügend Eigenmittel verfügt, müssen keine Kredite aufgenommen werden. Für die MiFi, die „Mittelfristige Finanzplanung“ wird es schwieriger werden, die gesetzliche Zuführungsraten zu
erwirtschaften. Für die Sanierung sind bis 2017 insgesamt 520.000 Euro
vorgesehen, die besagte „Alte Krone“ steht mit 700.000 Euro zur Disposition, Breitbandausbau soll 120.000 Euro erhalten, für Straßen- und
Kanal sind 300.000 eingeplant. Bliebe noch das gemeindeeigene Gebäude Hauptstr.129, welches 200.000 Euro erfordert. Mit Kenntnis dieser
Marschrichtung in Gaiberg wurde der Haushaltsentwurf der Verwaltung
in die Diskussion im Ausschuss verwiesen. Die Beratungen werden zeigen, an welchen Stellschrauben die Räte noch drehen möchten.
(fi)
Fälligkeit der Grund- und Gewerbesteuer
Die Gemeindekasse erinnert an die Zahlung der zum 15. Februar 2014
fälligen Rate der Grund- und Gewerbesteuer. Da Ihnen für diese Raten
keine gesonderten Rechnungen zugehen, bitten wir Sie, die Fälligkeit zu
beachten.
Wir empfehlen Ihnen, der Gemeinde eine Einzugsermächtigung zu erteilen, so dass die Fälligkeitstermine nicht vergessen und evtl. Mahngebühren und Säumniszuschläge vermieden werden.
Gaiberg · Nr. 7 · 13.02.2015
Haben Sie schon ins neue Programmheft der VHS geschaut?
Neben Französisch, Wirbelsäulengymnastik und Qigong werden wieder
viele Kochkurse angeboten.
Wollen Sie Spanisch lernen? Dann melden Sie sich doch einfach für diesen neuen Kurs an! Einfach nochmal ins VHS-Heft schauen - wir freuen
uns auf Sie! Ihre VHS Aussenstelle Gaiberg
Mitteilungen der Meldebehörde
Gaiberg
GEBURTSTAGE
14.02. Stahl, Jürgen, Hauptstraße 94
72 Jahre
15.02. Ehret, Anna, Am Forlenwald 13
90 Jahre
19.02. Venohr, Christa, Panoramastraße 5
74 Jahre
20.02. Kleppe, Käthe, Fasanenstraße 4
72 Jahre
Allen Geburtstagskindern – auch den Ungenannten – entbieten Bürgermeister,
Gemeinderat und Gemeindeverwaltung herzliche Glückwünsche.
BÜCHEREI
GAIBERG
Gemeindebücherei Gaiberg
Kinderschminken am „Schmutzigen Donnerstag“
Am „Schmutzigen Donnerstag“ ist es wieder soweit, alle Kinder können
sich in der Gemeindebücherei schminken lassen. Petra Bergmann von der
Schulkindbetreuung und Andrea Schuh aus der Gemeindebücherei verwandeln alle Jungen und Mädchen in Tiger, Löwen, Blumenkinder, Bären,
Prinzessinnen, Piraten,….
Also auf am Do, 12. Februar 2015 von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr in die
Bücherei und alle warten Mamas, Papas, Omas,.. bekommen auch gerne
eine Tasse Kaffee in der Bücherei!!
Faschingsferien in der Bücherei
Während der Faschingsferienwoche vom 16. Feb 2015 bis 20. Feb 2015
hat die Gemeindebücherei nur am Mi, 18. Feb 2015 von 17.00 Uhr bis
19.00 Uhr geöffnet! Vielen Dank für das Verständnis.
Kindertheater TamBambura zu Gast
Wir haben wieder ein Kindertheater für alle kleinen und großen Interessierten eingeladen! Das Theater TamBambura spielt „Die Bienenkönigin“,ein Naturmärchen der Brüder Grimm, am Di, 24. Feb 2015 um 15.00
Uhr im BürgerForum Altes Schulhaus, der Eintritt beträgt 5 €.
Ein Figuren-, Papier- und Bewegungstheater mit viel Musik für alle ab 5
Jahre! Karten gibt es nur noch in der Lindenapotheke Gaiberg. Bitte unbedingt Karten im Vorverkauf besorgen oder in der Bücherei reservieren,
da die Plätze begrenzt sind!
Wir freuen uns auf viele kleine und große Besucher!
.sch.
23
GEMEINDENACHRICHTEN
24
Bürgermeisteramt Gaiberg
Kirchwaldschule Gaiberg
Telefon-Sammelnummer:
9501-0
Sprechstunden
montags von 14.00 bis 18.00 Uhr
dienstags von   8.00 bis 12.00 Uhr
mittwochs von   8.00 bis 12.00 Uhr
freitags von   8.00 bis 12.00 Uhr
Freitag Nachmittag ist das Rathaus geschlossen.
Sprechstunden beim Bürgermeister auch außerhalb
der regelmäßigen Sprechzeiten auf Anmeldung.
Frauenhaus Heidelberg
Feuerwehr Gaiberg
Notruf
Tel. 06221/833088
Telefon: 9501-30
Telefon: 112
Kinderbetreuungseinrichtungen
Kindergarten „Bergnest“
Kindergartenleiterin
Tel. 48004
Tel. 9501-28
Schulkindbetreuung a. d. Kirchwaldschule
* Kernzeitbetreuung
* Flexible Nachmittagsbetreuung
* Ferienbetreuung
Öffnungszeiten:
7.00 – 8.30 Uhr und 12.00 – 16.30 Uhr (Fr. bis 15.00 Uhr)
Gruppe 1 / Leitung: 0176/28307936
Gruppe 2: 0159/01517778
Kirchwaldschule Gaiberg
Rektorat
Hausmeister
Tel. 49282
Tel. 9501-27
Gemeindebücherei
E-Mailbuecherei-gaiberg@gmx.de
Frau Schuh
Telefon: 9501-34
Öffnungszeiten:
Montag
16.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch
17.00 – 19.00 Uhr
Donnerstag
9.30 – 11.30 Uhr und 16.00 – 18.00 Uhr
Kunst aus Eis: Didi-Eisblitz 2
Lange mussten sich die Zweitklässler der Kirchwaldschule
gedulden, bis es endlich kalt
genug war, um das Projekt
„Kunst aus Eis“ durchzuführen. Über zwei Wochen hatten
auf dem Balkon vor unserem
Klassenzimmer die verschiedenartigen, mit buntem Wasser
gefüllten Gefäße gestanden
und darauf gewartet, zu Eis zu
gefrieren. Ende letzter Woche war es dann endlich so weit und wir konnten unser Projekt, eine Eisskulptur zu bauen, in die Tat umsetzen. In einer
Abstimmung entschieden sich die SchülerInnen einstimmig gegen den
Bau eines Fantasiegebäudes im „Hundertwasserstil“ und für eine Fantasietierfigur in Drachenform. Gemeinsam sortierten wir die verschiedenen
Gefäße und teilten sie einzelnen Körperpartien zu. Danach beschäftigten
sich drei Kleingruppen damit, die gefrorenen Eisstücke aus den Behältern
zu klopfen. Bei eisigem Wind und Minusgraden gaben alle ihr Bestes. Zu
unserer eigenen Erheiterung mussten wir zahlreichen Eisklötzen sogar
mit kochendem Wasser aus dem Wasserkocher zu Leibe rücken, um sie
anzutauen und endlich aus ihren Behältern stürzen zu können. Während
die „Kopfgruppe“ zum zweiten Mal den mittlerweile eingestürzten Drachenkopf aufbaute, konnten sich die Körper- und Schwanzgruppe im warmen Klassenzimmer eine Bastelpause genehmigen. Später versuchten wir,
mit Hammer und kleinsten Nägeln Rücken- und Schwanzzacken aus
Wellpappe in den Eisklötzen zu befestigen, doch der heftige Wind blies
die meisten in Sekundenschnelle fort. Die SchülerInnen beschlossen auf
die Drachenzacken zu verzichten und stimmten einstimmig dafür, ihre
Skulptur „Didi-Eisblitz 2“ zu taufen. Stolz bemerkten wir am Ende des
Schultages, dass „Didi“ noch immer heil im Schulhof lag und sich mittlerweile im eisigen Sonnenlicht sonnte.
Sabine Kellner, Klassenlehrerin
Schulkindbetreuung
Die Schulkindbetreuung an der Kirchwaldschule sucht:
Malpapier (alle Größen, gerne auch einseitig bedruckt/beschrieben) und
ausgediente Wandkalender mit schönen Motiven....
Wir sind zwischen 7.00 und 8.30 Uhr sowie von 12.00 - 16.30 Uhr im
Neubau der Schule zu finden. Kontakt: Petra Bergmann, 0176 28307936
Veranstaltungskalender
24.02.2015 Kindertheater, 15:00 Uhr, BürgerForum
25.02.2015 Jahreshauptversammlung TC Gaiberg, 19:00 Uhr
28.02.2015 Generalversammlung Förderverein der
Feuerwehr, 19:00 Uhr
Aus dem ORtsgeschehen
Aktive Gaiberger
Generalversammlung
Änderungen bitte an Luisa Schaller, Telefon: 9501-22,
E-Mail: schaller@gaiberg.de
Die Generalversammlung der Aktiven Gaiberger findet am 16.03.2015
um 19:30 Uhr in der „Alten Küferei“, Hauptstr. 18 bei Ralph Steffen
statt.
Tagesordnung: 1. Begrüßung, 2. Berichte, 3. Entlastung der Vorstandschaft, 4. Festsetzung des Mitgliedsbeitrages, 5. Ferienprogramm 2015,
6. Vorhaben, 7. Verschiedenes. Um pünktliches und vollzähliges Erscheinen wird gebeten.
Die Vorstandschaft
Gaiberg · Nr. 7 · 13.02.2015
Freiwillige Feuerwehr Gaiberg
Am Samstag, den 28.02.15, um 20.00 Uhr, findet die Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gaiberg im Feuerwehrhaus statt.
Tagesordnung: 1. Begrüßung, 2. Totenehrung, 3. Jahresbericht, 4. Berichte: a) Kommandant, b) Schriftführerin, c) Jugendfeuerwehr, d) Bambinis, e) Altermannschaft, f) Kassier, 5. Bericht der Kassenprüfer, Entlastung, 6. Wahlen: a) Schriftführer, b) Kassier, 7. Ehrungen, 8. Grußworte
der Gäste, 9. Verschiedenes. Anzug für Feuerwehrangehörige: Uniform,
bzw. Diensthemd. Die diesjährige Generalversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Gaiberg e.V. findet am 28.02.2015,
19.00 Uhr im Feuerwehrhaus statt.
Tagesordnung: 1. Begrüßung, 2. Regularien, 3. Totengedenken, 4. Jahresbericht des Vorstands, 5. Kassenbericht, 6. Kassenprüfungsbericht,
7. Entlastung des Vorstands, 8. Wahlen, 9. Ehrungen, 10. Anträge.
Alle Mitglieder des Fördervereins sind herzlich eingeladen – wir hoffen
auf rege Teilnahme.
Der Vorstand
Kerweborscht 1986 Gaiberg
Am Freitag den 13.02.2015 hat der Faschingskeller ab
19:71 Uhr unter dem Motto „Weltmeisterlich“ geöffnet. Wir freuen
uns auf euch. Die Vorstandschaft.
Jugendfeuerwehr – Bambinifeuerwehr
Durch eine Spende des Gänseblümchen e.V. und der Gemeinde Gaiberg konnten für alle Bambini-Feuerwehr-Kinder Uniform-Jacken angeschafft werden. Zur offiziellen Übergabe - die Spende selber
liegt schon ein paar Monate zurück, die Jackenbestellung zog sich wegen
Lieferengpässen in die Länge - kamen am Montag Gabi Münch (Gänseblümchen e.V.) und Bürgermeister Klaus Gärtner zu Besuch in die Bambini-Übung. Die Betreuer der Bambini-Feuerwehr bedankten sich auch im
Namen unseres Kommandanten Dr. Peter Klehr, der berufsbedingt nicht
selber anwesend sein konnte, für die großzügige Unterstützung unserer
Jugendarbeit.
Im Anschluss an den Fototermin wurden die Jacken sofort im Übungsbetrieb ausprobiert. Es zeigte sich, dass man in der entsprechenden Uniform
noch viel besser als sonst das „Verhalten im Brandfall“ trainieren konnte.
So wurde jeweils zu zweit ein „verrauchter“ Raum nach vermissten Personen und Gegenständen abgesucht. Wie immer, waren unsere Nachwuchs-Feuerwehrler mit „Feuereifer“ bei der Sache. Fotos zur Übung sind
unter www.feuerwehr-gaiberg.de zu sehen.
Gaiberg · Nr. 7 · 13.02.2015
Heimat- und Kulturverein Gaiberg
Jahreshauptversammlung
Heimat- und Kulturverein Gaiberg
Die Jahreshauptversammlung des Heimat- und Kulturvereins Gaiberg findet
am 12. März 2015 um 18.00 im Berghof Weinäcker statt. Alle Vereinsmitglieder sind hierzu herzlich eingeladen. Themen sind u.a. Wahl des Vorstandes,
Rückblick auf das Jahr 2014 und geplante Veranstaltungen für 2015. bw
Gänseblümchen e.V.
Außerordentliche Mitgliederversammlung
Das Gänseblümchen möchte alle Vereinsmitglieder an die außerordentliche Mitgliederversammlung am Montag, den 02.03.2015 erinnern. Sie
findet ab 20.00 Uhr in den Räumen der Kinderkrippe statt.
Wir freuen uns auf rege Teilnahme!
SKC Gaiberg
Keine Chance gegen eine sehr stark aufspielende
Mannschaft aus Handschuhsheim
SKC 81 Gaiberg 2631 : 2725 G.W. Handschuhsheim
Schon im Startpaar bei dem Thomas Emig 418 Holz, und Hans Peter Rautenbusch 447 Holz spielten, musste man den sehr stark spielenden Gegner einen Rückstand von 71 Holz hinnehmen. Im Mittelpaar stieg der
Rückstand mit 427 Holz von Norbert Zeh und 424 Holz durch Andreas
Wertenbruch auf über 120 Holz an. Unser Schlusspaar konnte dann mit
Hans Peter Bloching 447 Holz und Jochen Bitsch 468 Holz zwar 40 Holz
zurückholen, aber es gab keinerlei Chancen gegen die wie entfesselnd aufspielende Mannschaft aus Handschuhsheim zu gewinnen.
Einzelergebnisse: T.Emig 418 H, H.P.Rautenbusch 447 H, N.Zeh 427 H,
A.Wertenbruch 424 H, J.Bitsch 468 Holz, H.P.Bloching 447 H.
Damit ist der Traum von der Titelverteidigung wohl ausgeträumt. Jetzt
geht es erstmals in die Faschingspause. Unser nächstes Spiel findet Samstag 21.02.2015 in Heidelberg 13.30 Uhr gegen den souveränen Tabellenführer Adler Neckargemünd 2 statt. Mit sportlichem Gruß
H.P.R.
SC 1950 Gaiberg
Die E-Jugend krönt eine imponierende Hallenrunde mit dem zweiten Platz in Neckargemünd
Am 1. Februar nahm unsere E1 beim 2. Neckargemünder E-Junioren Turnier um den Dechent Cup teil.
In der Vorrunde steigerte sich die Mannschaft von Spiel zu Spiel. In der
ersten Begegnung gegen die Neckargemünder Gastgeber liefen die Kombinationen noch nicht so flüssig, bestimmten noch Einzelaktionen die Begegnung. Trotzdem zeigten die Jungs schon viel Einsatz und erarbeiteten
sich zahlreiche Torchancen. Glücklicherweise fiel dann auch einige Sekunden vor Schluss der ersehnte Siegtreffer. In den nächsten beiden Vorrundenspielen gegen Mönchzell und Bammental stand die Mannschaft
gut sortiert und verhinderte einen geordneten Spielaufbau der Gegner.
Daher war es nur folgerichtig, dass die Spiele mit 4:0 und 2:1 gewonnen
wurden und der SC Gaiberg souverän in die Zwischenrunde einzog. Dort
warteten noch einmal die Hausherren sowie die starken Teams aus Lobenfeld und Mauer auf die Jungs aus Gaiberg. Auch diese Spiele wurden
durch eine beeindruckende Leistung mit 3:1, 3:0 und 1:0 gewonnen und
die Mannschaft stand tatsächlich im Finale!
Im Endspiel gegen den FC Dossenheim begann das Team wieder hochkonzentriert und mit viel Ballbesitz. Es wurden sich einige gute Möglich25
keiten erarbeitet, leider jedoch nicht in Treffer verwandelt. Dies sollte sich
im weiteren Spielverlauf rechen. Die Beine einiger Spieler wurden immer
schwerer, so dass die Dossenheimer einige Minuten vor Schluß folgerichtig das 0:1 erzielten. Auch wenn die Moral noch immer gut war, konnte
die Mannschaft nicht mehr ausreichend Reserven aktivieren, um die Begegnung noch einmal zu drehen. Der zweite Platz wurde jedoch nach der
ersten kurzen Enttäuschung gebührend gefeiert und es konnte ein großer
Pokal in die Höhe gereckt werden. Der Trainer war mächtig Stolz auf seine
Jungs. Und nicht nur die mitgereisten Fans, auch viele neutrale Zuschauer,
zollten der Mannschaft Respekt und Anerkennung. Dem Zitat eines älteren Herren aus Lobenfeld ist nichts hinzuzufügen. „Ich wußte bisher gar
nicht, dass man in Gaiberg so gut Fussball spielen kann.“
Dies stellte die E-Jugend auch im Verlauf der Hallenrunde unter Beweise.
Sie belegten in einer stark besetzten Gruppe hinter dem SV Sandhausen
und JSG Walldorf einen glänzenden dritten Platz.
TN
Das erfolgreiche Team mit ihrem Trainer Jörg Stahl
TC Gaiberg
Einladung zur Mitgliederversammlung
Die Versammlung findet am Mittwoch, 25. Februar 2015 um 19:00 im
Raum hinter der Ev. Kirche im Nebengebäude in Gaiberg statt.
Die Tagesordnung wurde an die Mitglieder verschickt und ist auf der Website
des TCG (www.tennis-gaiberg.de) einzusehen.
Der Vorstand
Viet Vo Dao Gaiberg e.V.
Faschingsferien!
In den Faschingsferien ist die Sporthalle geschlossen, deshalb findet am
17.02.15 kein Training statt.
Trainingszeit: dienstags, 17.00 bis 18.00 Uhr, Schulturnhalle, In den
Petersgärten, für alle ab 8 Jahre. Weitere Infos unter www.viet-vo-dao.de
Wegen Fasching ist der nächste
Redaktions- und Anzeigenschluss am
Montag, 16. Februar um 10.00 Uhr
Wir bitten um Beachtung!
26
KLEINANZEIGEN
Umzüge, Transporte, Entrümpelungen günstig. Fa. Wolfgang Müller,
Transporte. Telefon 06223 5805.
STEP BY STEP – Learning English – in Bammental. Kurse für Erwachsene und Kinder, Nachhilfe wie Prüfungsvorbereitung für alle Schularten, EUROKOM, Ferienkurse unter www.selmamorris.de. Info und
Anmeldung Telefon 06223 49297
Bammental: DG-Wohnung mit herrlichem Ausblick, 3 Zimmer, Küche, Bad (80 qm) ruhige Lage, ab 01.03.2015 zu vermieten. Kaltmiete
500,– € + 25,– € Stellplatz/Lagerplatz in Doppelgarage. NKV 160,– €/
Monat, Kaution 3MM, Tel. 0176 72811268
Flohmarkt priv: – ALLES MUSS RAUSS!!! Antikes – Märklin-Eisenbahnen, Bierkrüge m. Deckel u. div. andere Raritäten, Secondhand- und
Outlet-Damenbekleidung, Getreidemühlen neu, Spielzeug uvm. INSELPARK Bammental jed. Fr . 14.30 - 18.00 Uhr u. jed. Sa. 10.00 -14.00
Uhr, Tel. Mobil: 0163 6575400
Helle 3-Zimmer-Wohnung mit großem Balkon und TG-Platz im
Seniorenpark Bammental zu vermieten. Anschrift: 69245 Bammental, Reilsheimer Mühlweg 10. Geeignet für Senioren und Behinderte. Ca.
76 qm, drei Zimmer, Diele, Bad, Gäste-WC, Einbauküche, Balkon, Ölzentralheizung, 2. Stock, isolierverglaste Kunststofffenster, Parkett- und
Fliesenböden, Keller, TG-Platz. Barrierefrei durch Aufzug. Waschküche
und Fahrradraum im Haus. Die Wohnung wird auf Wunsch betreut durch
das Anna-Scherer-Haus. Zu Fuß sind Einrichtungen des täglichen Bedarfs
erreichbar: Supermärkte, Apotheken, Ärzte, Banken, Bahnanschluss, usw.
Kontakt: drivanthiel@gmx.de oder Telefon: 06223 4191
Wir suchen für unsere nun schon etwas ältere Hündin Luzie ein/e
freundliche/n Bammentaler/in für eine eher unregelmäßige Betreuung
vorzugsweise vormittags. Ein Ausführen ist nicht unbedingt erforderlich.
Tel. 0174 8574236.
Kreativer Kindertanz für Kinder ab 3 1/2 Jahren. Donnerstag, 15.00 bis
16.00 Uhr in der Industriestraße 80 in Bammental. Info: 06223/954343
Am 14.02. ist Valentinstag!! Wenn Sie in diesem Jahr mal was anderes
Schenken möchten, um den Partner mal wieder romantisch zu überraschen, dann kommen Sie zu uns und verschenken Sie ein schönes Bild
von sich in 10x15 mit einer Liebesbotschaft für nur 5,– €, eine herzige Kleinigkeit oder eine Kosmetikbehandlung zum Angebotspreis
für nur 49,– € !! Das alles gibt’s bei: Simone´s Fotos & Lifestyle und
Kosmetikhimmel, Hauptstr. 24, 69245 Bammental, Tel. 06223 4876040
Bammental, nahe Wald, 3 Min. zur S-Bahn und Einkaufsmöglichkeiten:
1 x 3-Zimmer-Wohnung, ca. 65qm, Einbauküche, mit 2 Balkonen, Garten, Keller. Kaltmiete 490,– Euro. Von privat, Telefon: 06223 971819.
1 x 4,5-Zimmer-Wohnung, neu renoviert mit Einbauküche, ca. 95qm
sowie 2 Nebenräumen ca. 25qm, 2 Balkonen, Terrasse, Garten, Garage.
Kaltmiete 820,– Euro. Von privat, Telefon: 06223 971819.
Gymnasiallehrerin erteilt qualifizierte Nachhilfe in Französisch. Gruppen- u. Einzelunterricht. Tel. 06223 5615
Äpfel aus unserer Region (Wiesloch/Baiertal) direkt vom Erzeuger.
Wir liefern frei Haus: Jonagold, Elster, Braeburn, Rubinette, Gala, Delicious, Idaret, Boskopp, Mutzu usw. Auch in kleinen Mengen lieferbar.
Kein Lieferaufpreis. P.S.: unsere Äpfel sind nicht gewachst. Desweiteren
lieferbar, Pfälzer Kartoffeln: festkochend, vorwiegend festkochend,
mehlig kochend im 6 kg-Netz. Eine kleine Gemüsekiste mit Gemüse
der Saison. Hausmacher Wurst: Bratwurst, Leberwurst, Schwartenmagen und Schinkenwurst (200 g-Dosen), Schinkenstücke 300 - 500 g und
echter Imkerhonig. Lieferorte: Bammental, Wiesenbach, Neckargemünd, Mauer, Waldhilsbach, Gaiberg und Gauangelloch. Auf Ihren Anruf freut sich Fa. Apfelbäumchen, Ihr Lieferservice für Frischobst- und
Gemüse. Jörg Gerngroß, Tel. 0176 34993526 oder Festnetz 06223 48046
Gaiberg · Nr. 7 · 13.02.2015
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
60
Dateigröße
2 365 KB
Tags
1/--Seiten
melden