close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Angeboten der kommenden Woche

EinbettenHerunterladen
REALSCHULE BLUMBERG
_______________________
Achdorfer Straße 30
78176 Blumberg
Postfach 280
78171 Blumberg
 Sekretariat:
 Schulleiter:
07702-3803 / Fax: 07702-419277
07702/4779376
78176 Blumberg, den 19.09.2014
Elternbrief
1 – 14/15
Starte dort, wo du stehst! Benutze das, was du hast! Tu das, was du kannst!
Arthur Ashe
Liebe Eltern,
ich begrüße Sie alle sehr herzlich zum Schuljahresbeginn des Schuljahres 2014/15. Auch dieses Jahr
wird geprägt sein von Innovationen im Rahmen der Schulentwicklung, sowohl planerisch gesehen in
Blumberg als auch pädagogisch betrachtet durch neue Lernkultur und Lernmethoden.
Wir haben eine ausreichende Lehrerversorgung, bei der neben dem Pflichtunterricht auch noch Platz ist
für interessante Arbeitsgemeinschaften.
Die Realschule Blumberg besuchen dieses Schuljahr 495 Schülerinnen und Schüler. Trotz allgemein rückläufiger Schülerzahlen ist die hohe Zahl von 86 neuen 5 Klässlern ein Vertrauensvorschuss, dem wir
durch qualifizierte und engagierte Arbeit gerecht werden möchten. Im Rahmen einer Feierstunde wurden die neuen Schüler/innen zusammen mit ihren Eltern am Montag Nachmittag mit einem Programm
der 6 Klässler von mir begrüßt. Natürlich gab es auch von den Klassenlehrern reichlich Informationen für
die Schulzeit.
Trotz einer sich verändernden Schullandschaft wollen die Schulleitung und der Bürgermeister auch zukünftig alle Schülerinnen und Schüler an der Realschule Blumberg aufnehmen, die von ihren Fähigkeiten
eine Realschule besuchen können und werden dabei die entsprechenden Räumlichkeiten anbieten. Die
Realschule wird auch in den nächsten Jahren sowohl landesweit als auch regional eine zentrale Rolle
spielen. Neben der räumlichen Komponente liegt mir aber in erster Linie die schulische Ausbildung der
uns anvertrauten Schülerinnen und Schüler am Herzen und wir wollen versuchen, das allseits anerkannte
hohe Niveau der Realschule Blumberg zu halten. Dabei bedarf es aber der konstruktiven, transparenten
und vertrauensvollen Mitarbeit aller am Schulleben Beteiligten. Diese Kooperation war in der Vergangenheit ein Garant für erfolgreiche schulische Arbeit. Das Kollegium und auch die Schulleitung bieten
auch in Zukunft allen die Mitarbeit an, wenn es gilt die Schulqualität zu verbessern oder wenn schulische
Probleme Ihrer Kinder gelöst werden sollen. Dabei weise ich immer wieder darauf hin, dass das direkte
Gespräch immer der beste Weg ist, einvernehmliche Lösungen zu finden.
Weitere Informationen erhalten Sie an den ersten Klassenpflegschaftsabenden, die auf Grund der vermehrten Schülerzahl auch dieses Jahr an zwei Abenden stattfinden.( Termine hinten)
Personell gab es nachfolgende Veränderungen:
Abgänge:
RL Klaus Berblinger wurde in den Ruhestand versetzt.
RL Johannes Nonnenmacher wurde auf eigenen Wunsch an eine Realschule in Bremen versetzt.
RLA’in Stefanie Riegger hat ihren Vorbereitungsdienst erfolgreich beendet und eine Anstellung an einer
Realschule erhalten.
Zugänge:
Dieses Jahr haben wir folgende Zuweisungen:
Frau Stefanie Binder mit den Fächern Englisch, Mathematik und NWA mit 27 Stunden.
Frau Sylvia Seeger mit den Fächern Chemie , kath. Religion und Chemie mit 9 Stunden.
Frau LA’in Sabrina Kolasinac und LA`in Annette Meyer werden mit Ethik, Deutsch und Englisch bzw.
Mathematik, Technik und MuM jeweils mit 13 Stunden ihren eigenständigen Unterricht beginnen.
Ich wünsche an dieser Stelle allen neuen Lehrkräften erfolgreiches und freudvolles Arbeiten an unserer
Schule.
Mit herzlichen Grüßen
Egon Bäurer, RR
Schulsituation im Schuljahr 2014/2015:
Im neuen Schuljahr besuchen 495 Schüler/innen die Realschule Blumberg, die in 19 Klassen von 34 Lehrkräften , teils in Teilzeit unterrichtet werden. Unsere durchschnittliche Klassenstärke beträgt somit 26,0
Schüler/innen, eine Zahl, um die uns viele andere Schulen beneiden. Die Klassenstufe 7 ist vierzügig , alle
anderen Klassenstufen sind dreizügig.
In Klassenstufe 5 bieten wir im Rahmen von LuA (Lernen unter Anleitung) individuelle Förderung für alle
Schüler/innen an. In Klassenstufe 6 bieten wir für ausgewählte Schüler/innen gezielt Förderunterricht in
den Kernfächern Deutsch, Englisch und Mathematik an. Die AG Angebote haben die Schüler/innen bereits erhalten. Bitte ermuntern Sie Ihre Kinder zur Teilnahme an den sehr interessanten AGs. Der Pflichtunterricht wird so weit als möglich in den Vormittagsstunden abgehalten , was natürlich eine umfangreiche und komplizierte Planung verlangt, damit kein Leerlauf am Vormittag entsteht. Mein Dank gilt an
dieser Stelle meinem Konrektor Alexander Hermann, der den Stundenplan trotz der schwierigen Lage mit
Wanderklassen und Förderunterricht bestens gemeistert hat. Bei Fragen zum Stundenplan oder Vertretungsplan wenden Sie sich bitte direkt an Herrn Hermann.
Abschlussprüfung 2015
Die diesjährige mündliche Abschlussprüfung mit fächerübergreifender Kompetenzprüfung wird an
zwei Tagen mit unseren Partnerschulen Realschule Bad Dürrheim und Realschule St.Ursula in Villingen
voraussichtlich am 2. und 3. Juli 2015 stattfinden. Alle Abschlussschülerinnen und Schüler werden in einer Feier in der Blumberger Stadthalle am 10. Juli verabschiedet. Die schriftlichen Prüfungen finden bereits Ende April statt (Termine hinten).
Tope Wochen
Nachfolgend finden Sie den Terminplan für die Tope Wochen mit den jeweiligen Tope Fachleitern. Für
jede Klassenstufe gibt es noch ein gesondertes Elternschreiben, in dem auf wichtige Merkmale hingewiesen wird.
TOPe-Wochen im Schuljahr 2014/2015
Klassenstu-
Verantwortliche Leitung:
fe
Block I (3T):
Block II (5T):
Block III (4 T):
10.10., 13.und
24.11. bis 28.11.2014
24.03. –
14.10.2014
5 und 6
27.03.2015
Herr Höfle, Frau Worgull
Frau Pena
Herr Jettkandt
TA
Methodentraining,
IT – Grundkurs
TA
Methodentraining,
IT – Grundkurs
7
Frau Goller
SE
SE
TA
Methodentraining,
IT – Grundkurs
SE
8
Frau Hackenbeck
WVR
WVR
WVR
9
Herr Hermann,
BORS
BORS-
BORS-
Praktikumswoche
Projektprüfung
10
Frau Reiner
EUROKOM- Vorb.,
Herr Reuß /Herr von Witz- Deutsch / Matheleben
matik
Erläuterungen: TA = Technisches Arbeiten,
EUROKOMDeutsch / MaDurchführung
thematik /Englisch
Deutsch / Mathematik
IT = Informationstechnologie,
WVR = Wirtschaften, Verwalten und Recht,
SE = Soziales Engage
ment,
BORS= Berufsorientierung an der Real
schule
Klassenlehrer/in und Stellvertreter/in:
Sollte der / die Klassenlehrer/in erkrankt oder verhindert sein, wenden Sie sich in dringlichen Fällen bitte
an den / die jeweiligen Stellvertreter/in!
Klas- Klassenlehrer
Stellvertreter
Klas- Klassenlehrer/in
Stellvertreter:
se
se
5a
Frau Riegger
Herr Höfle
8a
Frau Schmieder
Frau Binder/
Herr Speer
5b
Frau Wasmer
Herr Frank
8b
Frau Meyer
Frau Schuler
5c
Herr v. Witzleben Herr Reuß
8c
Frau Schuler
Herr Adam
6a
Frau Pena
Herr Speer
9a
Herr Jettkandt
Frau Wasmer /
Frau Reiner
6b
Frau Goller
Frau Hauser
9b
Herr Frank
Frau Goller
6c
Frau Armbruster Frau Meyer/
9c
Frau Binder
Frau Schlenker
Frau Reiner
7a
Frau Schacherer Frau Kolasinac
10a
Frau Reiner
Frau Riegger
7b
Frau Hauser
Frau Meyer LA
10b Herr Schumacher
Frau Pena
7c
Frau Fichtner
Herr Jettkandt
10c
Herr Reuß
Herr v. Witzleben
7d
Herr Adam
Herr Schumacher
Arbeitsgemeinschaften (AGs):
Folgende AGs können wir anbieten:
Chor
Frau Schmieder
Kunst u. Theater Frau Reiner / Herr Schumacher
Schülerzeitung
Herr Reuß
Roboter/
Herr v. Witzleben
Flugkörper
Naturphänomene Frau Binder
Kunst-AG
Frau Reiner
Turnen und Tanz
Bläser-AG
Fußball-AG
Fußball-AG Mädchen
Leichtathletik
Handball
Frau Nakowitsch-Scherer
Frau Schmieder
Herr Höfle
Frau Schacherer
Julian Engesser
Annika Weißer
Sabrina Tesch
Schülerzusatzversicherung des BGV:
Bitte schließen Sie unbedingt die Schülerzusatzversicherung des Badischen Gemeindeversicherungsverbands (1,00 Euro pro Schuljahr) ab. Für das 9. Schuljahr ist diese Versicherung wegen BORS verpflichtend.
Science-Day am 17.10.2014:
Für die Klassenstufen 6 und 7 bieten wir im Europapark Rust wieder den Science-Day an. Hierbei haben
alle Schülerinnen und Schüler neben naturwissenschaftlichen Experimenten auch die Möglichkeit, das
Freizeitangebot im Europark wahrzunehmen. Einladungen zu diesem sehr interessanten Tag sind bereits
durch Frau Hofbauer erfolgt.
Beurlaubungen und Krankmeldungen:
Eine Beurlaubung vom Besuch der Schule ist lediglich in besonders begründeten Ausnahmefällen möglich (Schulbesuchsverordnung vom 21.3.1982). Der Antrag ist vom Erziehungsberechtigten rechtzeitig
schriftlich zu stellen. Für die Entscheidung ist zuständig:
- für eine Unterrichtsstunde
der Fachlehrer,
- für mehrere Unterrichtsstunden
der Klassenlehrer,
- in allen übrigen Fällen
der Schulleiter.
Urlaubsgesuche für die Begleitung der Eltern bei Geschäftsreisen werden im Allgemeinen nicht genehmigt. Beurlaubungen für die aktive Teilnahme an Sportveranstaltungen müssen vom Landesverband beantragt werden. Die Eltern haben ihre Einwilligung zu geben. Ein Antrag des örtlichen Sportvereins oder
des Musikvereins genügt nicht.
Ich bitte auch sehr, die u.a. Ferientermine zu beachten. Urlaubsgesuche vor und nach zusammenhängenden Ferienabschnitten dürfen lt. Kultusministerium nicht genehmigt werden. Bitte planen Sie Ihren
Urlaub entsprechend.
Krankmeldungen sollen zunächst mündlich/telefonisch erfolgen und danach die schriftliche Entschuldigung. Diese sollte spätestens am zweiten Tag des Fehlens bei der Schule vorliegen. Wenn ein Schüler
während des Unterrichts erkrankt, muss er sich bei einem Lehrer unter Angabe des Grundes abmelden.
Die Krankheit bestätigt der Erziehungsberechtigte auf einem vom Lehrer ausgehändigten Formular durch
Unterschrift.
Form der Entschuldigung
Aus gegebenen Anlass weise ich darauf hin, dass die schriftliche Entschuldigung eine bestimmte Form
aufweisen sollte. Näheres hierzu können Sie im Schulterminplaner nachlesen.
Elternsprechtage:
Die diesjährigen Elternsprechtage finden nach einem neuen Modus statt. Da die Eltern der 5. und 6.
Klassen erfahrungsgemäß den meisten Gesprächsbedarf haben und in den 10. Klassen notwendige Gespräche keinen Aufschub dulden, finden in diesen drei Klassenstufen die Elternsprechtage am Montag ,
den 8. Dezember 2014 statt.
Die Elternsprechtage für die Klassenstufen 7 – 9 finden am Montag den 09.02.2015 statt.
Diese Elternsprechtage sind vorrangig für Eltern, mit denen ein Gespräch von Seiten der Lehrer gewünscht wird, dazu erhalten diese eine schriftliche Einladung. Geben Sie Ihren Kindern ein Zeitfenster
an, sodass der betreffende Lehrer Sie in seinem Fachunterricht ab Montag, den 01.12 .2014 bzw. ab Montag, den 02.02.2015 in die Liste eintragen kann. Gibt es einen anderweitigen, besonderen Gesprächsbedarf, verfahren Sie bitte ebenso.
Freundes- und Förderkreis der Realschule Blumberg:
Der Freundes- und Förderkreis der Realschule Blumberg bezuschusst immer wieder Maßnahmen, die
durch den normalen Schuletat nicht finanziert werden können.
Unterstützen Sie deshalb den Freundes- und Förderkreis der Realschule Blumberg durch Ihre Mitgliedschaft (Jahresbeitrag 10,00 Euro). Formulare sind bei den Vorstandschaftsmitgliedern und im Sekretariat
der Realschule oder per Download von der Realschul-Homepage erhältlich.
Handy-Verbot:
Ich weise ich darauf hin, dass wir Schülerinnen oder Schülern, die ein Handy während der Unterrichtszeit
auf dem Schulgelände benutzen, dieses abnehmen. Die Handys können am Ende des jeweiligen Schultages wieder auf dem Sekretariat abgeholt werden. Als erzieherische Maßnahme erhalten die Handybenutzer 2 Stunden Nachsitzen.
Ferienzeiten:
25.10.2014 – 02.11.2014
Herbstferien
20.12.2014 – 06.01.2015
Weihnachtsferien
13.02.2015 – 22.02.2015
Fastnacht (bewegl. Ferientage)
28.03.2015 – 12.04.2014
Osterferien
23.05.2015 – 07.06.2015
Pfingstferien
30.07.2015 – 13.09.2015
Sommerferien
Verlassen des Schulgeländes:
Das Verlassen des Schulgeländes ist in den kleinen Pausen und in der Großen Pause nicht erlaubt (Ausnahme: auf Aufforderung oder mit Erlaubnis einer Lehrkraft).
Das Verlassen des Schulgeländes in der Mittagspause ist jedoch für jene Schüler erlaubt, die Nachmittagsunterricht haben und Auswärtige sind. Falls Sie zum Kreis der o.g. Erziehungsberechtigten gehören
und ausdrücklich nicht wünschen, dass Ihr(e) Sohn / Tochter in der Mittagspause das Schulgelände verlassen darf, so teilen Sie dies bitte schriftlich Ihrem/-r Klassenlehrer/in mit. Im anderen Falle gehen wir
von einem Vorliegen der Erlaubnis aus.
Mittagessen im Foyer der Sporthalle
Ab Montag 22.09.2014 bietet im Auftrag der Stadt Blumberg Maria Hof aus Hüfingen unseren Schüler/innen jeweils am Montag, Dienstag und Mittwoch zum Preis von 3,50 Euro ein Mittagessen an. Beachten Sie bitte hierzu die Schreiben der Stadt, die wir Ihren Kindern bereits am Montag den 15.09.2014 mitgegeben haben. Bitte nutzen Sie das Angebot.
Neuer Musiksaal und Musikmodule im 5 ten Schuljahr
In den Ferien haben wir den bisherigen Gymnastiksaal unter der Sporthalle im Sportbau zum neuen Musiksaal umgestaltet und mit einem neuen Teppichboden versehen. Der bisherige Musikraum wurde ein
zusätzliches Klassenzimmer im Haus. Für die neuen 5Klässler bieten wir in diesem Schuljahr 4 Module an:
Gesang, Gitarre, Keyboard und Blasmusik. Das Modul Blasmusik findet in der Aula der Scheffelschule statt
jeweils am Mittwoch in der 5.und 6. Stunde parallel zu den anderen Modulen.
Busschulung
Für unsere neuen 5 Klässler führen wir am Donnerstag und Freitag den 25.09. und 26.09. eine Busschulung durch. Dabei werden die Gefahren und Risiken bei Busfahrten erläutert. Der Unkostenbeitrag von 2
€ pro Schüler/in wird von der Schule übernommen. Die Schulung dauert pro Klasse 2 Stunden und wird
im Vertretungsplan ausgewiesen.
Digitales Schwarzes Brett
Seit diesem Sommer besteht die Möglichkeit den aktuellen Vertretungsplan von zuhause und unterwegs
einzusehen. Hierzu können Sie den Link auf der Startseite unserer Homepage (www.realschuleblumberg.de – dsb mobile ) nutzen bzw. auf ihrem Smartphone eine kostenlose App installieren. Diese
App ist für Android und IOS in ihrem jeweiligen App-Store erhältlich (Suchbegriff: „DSB mobile“ – Digitales Schwarzes Brett)
Der Zugangscode lautet:
Kennung: 189002
Passwort: blumberg
Schuljahresübersicht:
Eine Schuljahresübersicht mit wichtigen Terminen finden Sie in Kürze online zum Download auf unserer
Homepage. Auch die geraden und ungeraden Wochen (Nachmittagsunterricht) können Sie dort problemlos nachvollziehen. Die wichtigsten Termine sind:
29.09.2014
Klassenpflegschaftsabend Klassen 5 bis 7
30.09.2014
Vergleichsarbeiten Deutsch Klassen 7 und 9
02.10.2014
Vergleichsarbeiten Englisch Klasse 9
07.10.2014
Klassenpflegschaftsabend Klassen 8-10
0810.2014
Vergleichsarbeiten Mathematik Klassen 7 und 9
10.10. bis 14.10.2014
ToPe-Block I
17.10.2014
Science Day in Rust Klassen 6 und 7
24.11. – 28.11.2014
ToPe-Block II
08.12.2014
Elternsprechabende für Klassenstufen 5,6 und 10.
04.02.2015
Ausgabe Halbjahresinformation und Zeugnisse für Klassenstufe 10
09.02.2015
Elternsprechabende für Klassenstufen 7 bis 9
25.03. und 26.03.2015
Anmeldung neue 5er
24.03.2015. bis 28.03.2015
ToPe-Block III
22.04.2015
schriftl. Abschlussprüfung Deutsch
24.04.2015
schriftl. Abschlussprüfung Mathematik
28.04.2015
schriftl. Abschlussprüfung Englisch
02.+03.07.2015
vorauss. Termin : Mündliche Abschlussprüfung und Fächerübergreifende Kompetenzprüfung
10.07.2015
Schulentlassfeier 10er
Öffnungszeiten des Sekretariats / Erreichbarkeit der Schulleitung:
Die Sprechzeiten des Sekretariats sind montags bis freitags von 07.30 Uhr bis 12.45 Uhr. Für Mitteilungen an Lehrkräfte (z.B. Anrufe zwecks Entschuldigung wegen Krankheit) etc. benutzen Sie nach Möglichkeit bitte dieses Zeitfenster. Anfragen an die Schulleitung bitte über Tel.: O7702/ 4779376 oder privat
0771/ 63399. Sie können mich auch per Email erreichen: Egon.baeurer@realschule-blumberg.de.
Elternbriefe
Zukünftig werden die Elternbriefe laut Beschluss der Schulkonferenz aus Spargründen nur noch am Anfang und am Ende eines Schuljahres in Papierform versendet. Die anderen Elternbriefe werden zu folgenden Terminen auf der Home- Page der Realschule veröffentlicht.:
Elternbrief Nr.2: 22.12.2014
Elternbrief Nr.3 26.05.2015
Elternbrief Nr.4 in Papierform am Ende des Schuljahres
Schuljahresplaner
Wie bereits mehrfach erwähnt, erhalten alle Schüler/innen einen Schuljahresplaner zum Preis von 1,00 €.
Neben wichtigen Informationen zur Schule soll dieser Planer auch als Hausaufgabenheft und als Kommunikation mit Eltern dienen. Ich darf mich an dieser Stelle bei allen Sponsoren und vor allen Dingen unseren Bildungspartnern für die finanzielle Unterstützung bedanken.
Lehrkräfte mit besonderen Aufgaben:
Folgende Lehrkräfte haben besondere Aufgaben bzw. Sonderqualifikationen, im Bedarfsfall wenden Sie
sich bitte vertrauensvoll an die genannten Kolleginnen und Kollegen:
Vertretungsplan, Stundenplan
Alexander Hermann
Tope-Planung
Stephanie Riegger
Ansprechpartnerin ADS
Melanie Hauser
Ansprechpartner LRS
Corinna Meyer, Melanie Hauser
Sicherheitsbeauftragter
Till von Witzleben
Verkehrserziehung:
Dieter Speer
Drogenprävention:
Hannes Jettkandt
Bors Beauftragter
Alexander Hermann
Ansprechpartner „Grauzone“
Frau Riegger
Kulturbeauftragte
Lina Fichtner
Schülerzeitung:
Markus Reuß
Lehr-und Lernmittel:
Frau Schacherer
Erste Hilfe
Lina Fichtner, Therese Hackenbeck
Science Day
Renate Hofbauer + Stephanie Riegger
Kontakt zur Schule
Pflegen Sie bitte im Interesse Ihres Kindes den Kontakt zur Schule.
Klassenlehrer und Fachlehrer stehen Ihnen nach Vereinbarung persönlich oder telefonisch zur Verfügung. Denken Sie bitte daran, dass in Konfliktfällen zuerst die betreffende Lehrkraft und erst danach
Klassenlehrer, Schulleitung und weitere Gremien eingeschaltet werden.
Nachfolgend die Telefonliste:
Adam, Jochen
Bäurer, Egon
Fichtner, Lina
Geiger, Gabriele
Götz, Svenja
Hauser, Melanie
Hesse, Stefan
Höfle, Werner
Kolasinac, Sabrina LA
Meyer, Corinna
Pena, Imke
Reuß, Markus
Schacherer, Julia
Schmieder, Anja
Seeger, Sylvia
Speer Dieter
von Witzleben, Till
Worgull, Birgit
07733/9826140
0771/63399
0771/17513906
07462/565
07724/5898066
07702/4130163
07736/413
0771/62021
0176/20297756
07721/8077523
0771/8967974
0176/72444910
0771/17514349
07709/2573257
07702/477507
0771/4444
0771/13851
07654/8089900
Armbruster, Pamela
Binder, Stephanie
Frank, Gerhard
Goller, Gisela
Hackenbeck, Therese
Hermann, Alexander
Hofbauer, Renate
Jettkandt, Hannes
Meyer, Annette LA
Nakowitsch-Scherer, C.
Reiner, Svenja
Riegger, Stephanie
Schlenker, Judith
Schuler, Stefanie
Schumacher, Dimitri
Stein, Tanja
Wasmer, Theresa
07744/91139
0173/2107982
0771/61251
0771/7535
0771/1506876
0771/8975570
0771/12625
07702/9780
0176/72868926
07702/9164
07708/920924
07707/9885970
0771/15681
0771/17515483
0179/7715005
07702/5304834
0771/15061812
Für das neue Schuljahr wünschen wir Ihnen und Ihren Kindern alles Gute und eine vertrauensvolle Arbeit!
Mit freundlichen Grüßen
Egon Bäurer
Realschulrektor
Alexander Hermann
Realschulkonrektor
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
43
Dateigröße
145 KB
Tags
1/--Seiten
melden