close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Beschluss Veranstaltungen der Kaiserin Friedrich

EinbettenHerunterladen
BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER
Mitteilungen
Die Partner des Bundesmantelvertrages (BMV-Ä) haben sich mit
Wirkung zum 1. April 2015 auf die Neuaufnahme einer Kostenpauschale 40582 und Änderungen der damit im Zusammenhang
stehenden Präambel in Abschnitt 40.10 des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM) verständigt.
Die Änderungen beinhalten:
– die Aufnahme der Kostenpauschale 40582 für im Rahmen
einer Therapie mit Radium-223-dichlorid entstehende Sachkosten mit einer Bewertung in Höhe von 65,00 € je Injektion und
– die Anpassung der darauf Bezug nehmenden Präambel Nr. 1
und 3 des Abschnitts 40.10 des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM).
Bekanntmachungen
3.
Aufnahme einer Kostenpauschale 40582 in den Abschnitt 40.10 des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes
(EBM)
40582 Kostenpauschale für die Sachkosten, die im Rahmen des Umgangs, der Beschaffung und Lagerung
sowie der Materialverwaltung, der Abfallbeseitigung und Entsorgung gemäß Strahlenschutzverordnung (StrlSchV) sowie dem Gesetz über den
Verkehr mit Arzneimitteln (AMG) im Zusammenhang mit der Erbringung der Leistung entsprechend der Gebührenordnungsposition 17372 bei
Verwendung von Radium-223-dichlorid entstehen
je Injektion
65,00 €
In der Kostenpauschale 40582 sind die Kosten
für Radium-223-dichlorid nicht enthalten.
Die Verordnung und Abrechnung von Radium223-dichlorid erfolgt über das Arzneiverordnungsblatt (Muster 16).
Gültig ab 1. April 2015
□
Beschluss
Nr. 7
durch die Partner des Bundesmantelvertrages-Ärzte
(BMV-Ä)
zu Änderungen in Abschnitt 40.10 des
Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM)
mit Wirkung zum 1. April 2015
Die Partner des Bundesmantelvertrages beschließen:
1.
2.
A 298
Änderung der Präambel Nr. 1 des Abschnitts 40.10 des
Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM)
1. Die in diesem Abschnitt aufgeführten Kostenpauschalen können ausschließlich von
– Fachärzten für Nuklearmedizin,
– Fachärzten für Strahlentherapie (ausschließlich die
Kostenpauschalen nach den Nrn. 40542, 40544,
40546, 40562, 40580 und 40582)
und
– Vertragsärzten, die über eine Genehmigung zur
Ausführung und Abrechnung nuklearmedizinischer Leistungen gemäß der Vereinbarungen zur
Strahlendiagnostik und -therapie gemäß § 135
Abs. 2 SGB V verfügen,
berechnet werden.
Änderung der Präambel Nr. 3 des Abschnitts 40.10
des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM)
3. In den Kostenpauschalen – mit Ausnahme der Kostenpauschale 40582 – sind nicht nur die Kosten der jeweiligen Produkte sondern auch die Kosten, die im
Rahmen der Beschaffung und Lagerung der Produkte
sowie der Materialverwaltung, der Abfallbeseitigung
und Entsorgung gemäß Strahlenschutzverordnung
(StrlSchV) sowie dem Gesetz über den Verkehr mit
Arzneimitteln (AMG) entstehen, berücksichtigt.
Mitteilungen
Der Bewertungsausschuss gemäß § 87 Abs. 1 Satz 1 SGB V hat
in seiner 341. Sitzung am 17. Dezember 2014 (Präsenzsitzung)
einen Beschluss zur Anpassung des Beschlusses in seiner 127.
Sitzung (Beschlussteil E) zur Finanzierung des Instituts des Bewertungsausschusses sowie beauftragter Dritter nach § 87 Abs. 3
b SGB V und der Datenstelle des Bewertungsausschusses nach
§ 87 Abs. 3 f SGB V gemäß § 87 Abs. 3 e Nr. 2 SGB V mit Wirkung zum 1. Januar 2014 gefasst. Gemäß § 87 Abs. 3e S. 2 SGB
V bedarf die Finanzierungsregelung des Bewertungsausschusses
Ärzte der Genehmigung des Bundesministeriums für Gesundheit
(BMG). Mit Schreiben vom 27. Januar 2015 hat das BMG die
mit dem Beschluss vorgenommenen Änderungen der Finanzierungsregelung genehmigt.
Der Beschluss sowie die entscheidungserheblichen Gründe zum
Beschluss sind auf der Internetseite des Instituts des Bewertungsausschusses unter www.institut-ba.de veröffentlicht.
□
Veranstaltungen der
Kaiserin Friedrich-Stiftung für das
ärztliche Fortbildungswesen
● 20./21. Februar 2015:
44. Symposion für Juristen und Ärzte: Ausübung der Heilkunde – durch wenn und wie? Delegation, Substitution, Assistenz
(Arbeitstitel)
● 11./12. Juni 2015:
Das Deutsche Gesundheitssystem – Kompaktkurs für ausländische Ärztinnen und Ärzte
Weitere Informationen: c.schroeter@kaiserin-friedrichstiftung.de, www.kaiserin-friedrich-stiftung.de
□
Deutsches Ärzteblatt | Jg. 112 | Heft 7 | 13. Februar 2015
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
23
Dateigröße
272 KB
Tags
1/--Seiten
melden