close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

09:15 Uhr Begrüßung und Veranstaltungseröffnung

EinbettenHerunterladen
Mittwoch, 11. März 2015
Universität, Frankfurt
08:30 – 09:00 Uhr
Anmeldung | Frühstück
09:00 – 09:15 Uhr
Begrüßung und Veranstaltungseröffnung
Prof. Dr. med. Hellmut Mehnert, München & Dr. med. Dieter Burchert, Mainz
09:15 – 09:45 Uhr
Mit vereinten Kräften: gezielte Kombinationstherapie infektiöser Hauterkrankungen
Der Referent wird noch bekannt gegeben
09:45 – 10:45 Uhr
Individualisierte Insulintherapie des Typ-2-Diabetes in der Hausarztpraxis
Dr. med. Stefan Pscherer, Traunstein
10:45 – 11:15 Uhr
Diskussion | Erfrischungen
11:15 – 11:45 Uhr
SGLT2-Hemmung: Insulinunabhängige Therapie des Typ-2-Diabetes mellitus
Prof. Dr. med. Jochen Seufert, Freiburg
11:45 – 12:15 Uhr
Wie kann man für Bewegung in der Praxis motivieren?
Dr. med. Stephan Kress, Landau i.d.P.
12:15 – 12:45 Uhr
Mehr Lebensqualität? Was kann die Ernährungsmedizin leisten?
Dr. rer. med. Kathleen Kraft, Landau
12:45 – 13:00 Uhr
Kommentierende Zusammenfassung
Prof. Dr. med. Hellmut Mehnert, München
13:00 – 13:45 Uhr
Mittagspause
13:45 – 14:30 Uhr
Bewährtes und Aktuelles zur Männergesundheit
PD Dr. med. Kathleen Herkommer, München
14:30 – 15:30 Uhr
Blasenfunktionsstörungen im Überblick: Probleme, Standards, Perspektiven
Dr. Almuth Angermund, München & Dr. med. Thomas Fink, Wiesbaden
15:30 – 16:00 Uhr
Diskussion | Erfrischungen
16:00 – 16:30 Uhr
Aktueller Stand des kathetergestützten Aortenklappenverfahrens
Prof. Dr. med. Stephan Fichtlscherer, Frankfurt
16:30 – 17:45 Uhr
Besser ist besser – warum die neuen oralen Antikoagulantien die bessere
Alternative sind
Prof. Dr. med. Hendrik Bonnemeier, Kiel
17:45 – 18:15 Uhr
Mundhöhlenkarzinom: zentrale Funktion des Hausarztes in der Früherkennung
Dr. med. Viktor Czaika, Berlin
18:15 Uhr
Lernerfolgskontrolle und Abschlussdiskussion mit den Tagungspräsidenten
Stand: 09.02.2015. Kurzfristige Änderungen können sich ergeben.
Folgende Firmen haben die Fortbildung als Hauptsponsoren wie folgt unterstützt: Allianz BMS und Pfizer: 59.000 €, Astellas: 37.151 €, AstraZeneca: 30.000 €, Lilly
Pharma: € 34.500, Sanofi: 25.000 € Folgende Firma hat die Fortbildung als Sponsor wie folgt unterstützt: Almirall Hermal: € 10.300. Weitere Informationen zur
finanziellen Unterstützung sowie zu den Gegenleistungen finden Sie unter www.OmniaMed.de.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
4
Dateigröße
261 KB
Tags
1/--Seiten
melden