close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Interne Maßnahmen BFD Hannover 2015

EinbettenHerunterladen
BERUFSFÖRDERUNGSDIENST
HANNOVER
BILDUNGSANGEBOT
2015
Inhaltsverzeichnis
Allgemeine Hinweise................................................. 4
Qualifizierungsinitiative Hannover .......................... 7
Qualifizierungsmodelle für Soldaten ohne Berufsabschluss ..... 7
Qualifizierungsmodelle für Soldaten mit Berufsabschluss ......... 9
Ansprechpartner ..................................................... 12
Gewerbliche/ Technische Aus- und Fortbildung .. 13
Ausbildung zum Gabelstaplerfahrer ........................................ 13
Ausbildung zum Ladekranführer und Gabelstaplerfahrer ........ 14
Baumaschinenbediener – Schulung auf Radlader und
Kompaktbagger ........................................................................ 15
Berufskraftfahrer ...................................................................... 16
Gefahrgutfahrer Basis + Aufbaukurs Tank .............................. 17
Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen .............................. 18
Modulare Weiterbildung nach dem BKrFQG ........................... 19
Handwerkliche Aus- und Fortbildung.................... 20
Abgasuntersuchung (AU) Prüferlehrgang für PKW (Diesel u. GKat) ........................................................................................... 20
Aktive und passive Sicherheit im Kfz (Airbag, Gurtstraffer) ..... 21
CAD-Einführung ....................................................................... 22
Einführung in die moderne Datenverarbeitung für Kfz ............ 23
Gasanlagen in Kfz – Schulung zur Berechtigung von
Gasanlagenprüfungen (GAP) und Gassystemeinbauprüfungen
(GSP inkl. GAP) ....................................................................... 24
Grundlagen CNC-Technik ........................................................ 25
Lackschadenfreie Ausbeultechniken ....................................... 26
Modulare Schweißausbildung .................................................. 27
SPS-Grundstufe ....................................................................... 28
SPS-Aufbaustufe...................................................................... 29
EDV Aus- und Fortbildung ..................................... 30
Einführung C++ Programmierung ............................................ 30
Einführung in SAP / R3 ............................................................ 31
SAP Anwenderzertifizierung „Foundation Level“ ..................... 32
Grundlagen in MS Word, Excel und PowerPoint ..................... 33
Kaufmännische Aus- und Fortbildung .................. 34
Kaufmann/-frau für Büromanagement:
Vorbereitungslehrgang auf die Abschlussprüfung (IHK).......... 34
Grundlagen der Betriebswirtschaft........................................... 35
Einführung in Buchführung und Bilanz .................................... 36
1
Einführung in das Handels- und Steuerrecht ........................... 37
Fachlagerist.............................................................................. 38
Technischer Fachwirt ............................................................... 39
Fachübergreifende Maßnahmen ............................ 40
Auffrischung der Hauptschulkenntnisse in Mathematik und
Deutsch .................................................................................... 40
Auffrischung der Realschulkenntnisse in Mathematik und
Deutsch .................................................................................... 41
Arbeitstechniken im Studium ................................................... 42
Ausbildereignungsprüfung ....................................................... 43
Ausbildereignungsprüfung ....................................................... 44
Bewerbertraining ...................................................................... 45
Bewerbertraining ...................................................................... 46
Facebook, Twitter & Co. Soziale Netzwerke Bewerbungschance oder Falle? .............................................. 47
Deutsch: Textanalyse und Aufsätze schreiben für
Bewerbungen ........................................................................... 48
Die deutsche Rechtschreibung ................................................ 49
Mathematik für Meister- und Technikerschule ......................... 50
Mathematik für Meister- und Technikerschule ......................... 51
Mathematik Vorkurs ................................................................. 52
Einführung in die Mathematik der Sekundarstufe II ................. 53
Projektmanagement (IPMA Level D) ....................................... 54
Licence to Lead – Fortbildung für Fachvorgesetzte................. 55
Rhetorik .................................................................................... 56
Tastschreiben im 10-Finger-System ........................................ 57
Orientierungsseminare ........................................... 58
Berufsorientierungsseminar „Existenzgründung“ ..................... 58
Berufsorientierungsseminar „Kaufmännische Berufe“ ............. 59
Berufsorientierungsseminar „Logistik“ ..................................... 60
Berufsorientierungsseminar „Rund um den Luftverkehr“ ......... 61
Berufsorientierung „Studium“ ................................................... 62
Der öffentliche Dienst – Laufbahnmöglichkeiten und
Einstellungstraining .................................................................. 63
Der öffentliche Dienst – Laufbahnmöglichkeiten und
Einstellungstraining .................................................................. 64
Vorbereitung für die Einstellung in den öffentlichen Dienst,
insbesondere Bundespolizei, Zoll, Polizei (mittlerer und
gehobener Dienst) ................................................................... 65
Informationstag: Bundeswehrfachschule ................................. 66
Sprachausbildung ................................................... 67
2
Englisch Grundkurs – A1 ......................................................... 68
Englisch Aufbaukurs – A2 ........................................................ 69
Englisch Aufbaukurs – B1 ........................................................ 70
Englisch Aufbaukurs – Leistungsstufe B 2 .............................. 71
Englisch für Techniker Grundkurs............................................ 72
Englisch für Techniker Aufbaukurs .......................................... 73
Impressum ............................................................... 74
3
Allgemeine Hinweise
Im Rahmen der Dienstzeit begleitenden Förderung schulischer und
beruflicher Bildung bietet der Berufsförderungsdienst (BFD) regelmäßig Bildungsmaßnahmen an, die in Zusammenarbeit mit zivilen
Bildungseinrichtungen durchgeführt werden. Diese internen Maßnahmen finden sowohl in Unterrichtsräumen der Bildungsträger als
auch in Liegenschaften der Bundeswehr statt.

Teilnahme
Die Maßnahmen richten sich in erster Linie an Soldatinnen auf Zeit
und Soldaten auf Zeit (SaZ), Berufsoffiziere im fliegerischen Dienst
mit besonderer Altersgrenze (BO 41), Freiwillig Wehrdienst Leistende (FWDL).
Die Teilnahme setzt eine Beratung durch den BFD voraus, in der die
Voraussetzungen im Zusammenhang mit dem angestrebten Berufsund Eingliederungsziel geklärt werden.
Ein Rechtsanspruch auf Förderung von oder Teilnahme an konkreten Maßnahmen besteht nicht.
Die Bildungsmaßnahmen finden in der Regel außerhalb der regulären Dienststunden in der Freizeit statt. Bei Bildungsmaßnahmen, die
in Vollzeit während der täglichen Dienstzeit geplant sind, ist eine
Teilnahme nur möglich, wenn Sie dafür
- Jahresurlaub einsetzen und /oder
- Dienstbefreiung bzw. Sonderurlaub nach der ZDV 14/5 erhalten.
Die Teilnahme an internen Bildungsmaßnahmen ist unentgeltlich.
Die Kosten trägt der Berufsförderungsdienst. Kosten, die zunächst
von Ihnen vorgestreckt werden müssen (z. B. Lernmittel, Prüfungsgebühren) werden Ihnen nach Abschluss der Maßnahme auf Antrag
erstattet. Sämtliche Kosten der Maßnahme werden nicht auf den individuellen Kostenrichtwert angerechnet.
4

Anmeldung
Sobald Sie sich für eine bestimmte Maßnahme entschieden haben,
beantragen Sie bis zum vorgegebenen Anmeldetermin schriftlich die
Teilnahme an der Maßnahme mit dem Formblatt
“Antrag auf Förderung einer Bildungsmaßnahme während der Wehrdienstzeit”. Das Formblatt steht auf unserer Internetseite zum Download bereit. Sie können es über Ihre Einheit oder auch vom BFD erhalten. Füllen Sie es vollständig aus.
Um eine Teilnahme zu gewährleisten und zur Vermeidung eines Abbruchs aus dienstlichen Gründen ist eine Stellungnahme des Einheitsführers auf dem Formular zwingend erforderlich. Die Vorgesetzten sind grundsätzlich gehalten, Sie bei der Teilnahme an Bildungsmaßnahmen zu unterstützen. Sollten dienstliche Gründe entgegenstehen, kann Ihnen der Disziplinarvorgesetzte die Teilnahme
jedoch verwehren, ohne dass der BFD darauf Einfluss hat. Klären
Sie deshalb vor Antragstellung mit Ihrem Vorgesetzten, ob Sie an einer Maßnahme teilnehmen können.
Liegen die Voraussetzungen zur Einrichtung einer Bildungsmaßnahme vor, werden Sie ca. 2 - 3 Wochen vor Beginn der Maßnahme schriftlich benachrichtigt. Gleiches gilt für eine Absage, falls
die Maßnahme nicht eingerichtet werden kann.

Fahrkosten
Notwendige Fahrkosten im Zusammenhang mit der Teilnahme an
Dienstzeit begleitenden Bildungsmaßnahmen gehen zu Lasten der
Teilnehmerinnen und Teilnehmer und können nicht erstattet werden.

Unterkunft und Verpflegung
Unterkunft und Verpflegung am Maßnahmeort können durch den
BFD nicht bereitgestellt werden. Dafür anfallende Kosten können
nicht übernommen werden. Sollten Sie eine Unterkunft in einer Kaserne wünschen oder benötigen, wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Kasernenkommandanten.
5

Unfallversicherung
Anspruchsberechtigte Soldatinnen und Soldaten die bei der Teilnahme an Dienstzeit begleitenden Bildungsmaßnahmen einen Unfall
erleiden, sind Kraft Gesetzes über die Unfallversicherung des Bildungsträgers versichert. Finden Maßnahmen in einer Einrichtung
statt, die im Auftrag oder auf Kosten des Bundes unterhalten wird, ist
der Bund Träger der Unfallversicherung. Ein Unfall ist deshalb unverzüglich dem Bildungsträger und dem BFD zu melden.

Zusätzliche Maßnahmen
Je nach Bedarf können zusätzlich zu den im Katalog veröffentlichten
Maßnahmen Lehrgänge angeboten werden; Termine, Inhalte usw.
erfahren Sie über Aushänge am „Schwarzen Brett“ Ihrer Einheit oder
über Ihren BFD.
Informationen über weitere Möglichkeiten der schulischen und beruflichen Bildung (Externe Maßnahmen, Fernlehrgänge usw.) erhalten
Sie - nach vorheriger Terminabsprache - von Ihrem BFD-Berater.
Weitere Informationen zu
- den internen Maßnahmen
- zum Seminarprogramm für Offiziere auf Zeit und BO 41
- zur Stellenbörse und
- zu den Beratungsterminen des BFD an Ihrem Standort sowie
- Grundsätzliches
finden Sie im Internet und Intranet Bw unter
www.bfd.bundeswehr.de
6
Qualifizierungsinitiative Hannover
Die „Qualifizierungsinitiative“ richtet sich gezielt an SaZ 4 bis SaZ 6
mit und ohne abgeschlossene Berufsausbildung. Unter Berücksichtigung der truppenfachlichen Verwendung soll versucht werden, gerade diesem Personenkreis - möglichst bereits während der Dienstzeit - einerseits Teilqualifikationen, andererseits auch einen anerkannten Berufsabschluss zu vermitteln oder diesen so weit vorzubereiten, dass er mit dem zur Verfügung stehenden Förderungsanspruch nach Ablauf der Dienstzeit und soweit notwendig, einer möglichen Anschlussförderung erreicht werden kann.
Qualifizierungsmodelle für Soldaten ohne Berufsabschluss
Maßnahmen durch den BFD
Ziel
- Gabelstaplerfahrer und Ladekranführer
Baumaschinenführer
- Radlader / Kompaktbagger
- Bewerbertraining
- Erwerb d. Fahrerlaubnis Kl. CE / D über
die Truppe
- Gabelstaplerfahrer
- Ladungssicherung
- Gefahrgutfahrer
- Gefahrgutbeauftragter
Kraftfahrer-Grundqualifikation
( BKrFQG )
- Gabelstaplerfahrer
- Ladungssicherung
- Gefahrgutbeauftragter
- Gefahrgutfahrer
- Berufskraftfahrer
Berufskraftfahrer IHK
- Gabelstaplerfahrer
- Ladungssicherung
- Berufskraftfahrer
- Gefahrgutfahrer
- Ausbildereignungsprüfung
Industriemeister Kraftverkehr
IHK
7
- Gabelstaplerfahrer
- Fachlagerist IHK
- Ausbildereignungsprüfung
- Gefahrgutfahrer
Fachkraft für Lagerlogistik IHK
- Kaufmännische Grundlagen
- Kaufmann für Büromanagement IHK
- Ausbildereignungsprüfung
- SAP
- Grundlagen Office Paket
Fachwirt IHK
Fachkaufmann IHK
Disponent Zeitarbeit
- Auffrischung Schulkenntnisse
Deutsch und Mathematik
- Bewerbertraining
- Rettungssanitäter (extern)
Notfallsanitäter
- SPS Grundstufe
- SPS Aufbaustufe
- Modulare Schweißausbildung
- Bewerbertraining
- Kundenorientierung Service (extern)
Servicemechaniker SHK
- Bewerbertraining
- Auffrischung Schulkenntnisse
Mathematik und Deutsch
- Gerüstbau (extern)
- Baustelleneinrichtung (extern)
- Arbeitssicherheit (extern)
Gerüstbauer
- Bewerbertraining
- Auffrischung Schulkenntnisse
Mathematik und Deutsch
- Gabelstaplerfahrer
- Holzbe- / verarbeitung (extern)
- Kunststoffverarbeitung (extern)
Messemonteur
Messebauer
Montagehelfer (Möbel / Küchen)
8
Qualifizierungsmodelle für Soldaten mit Berufsabschluss
Einstieg in die
BW
Maßnahmen durch BFD
Kaufmännischer
Beruf
- Ausbildereignungsprüfung
- SAP
- Grundlagen Office Paket
- Englisch
- Rhetorik
- Arbeits- u. Tarifrecht (extern)
- Personalmanagement (extern)
Mediengestalter
- Ausbildereignungsprüfung
- CAD Multimedia (extern)
- Druck / Drucktechnik (extern)
- Desktop-Publishing (extern)
- Grafik, Schriftgestaltung (extern)
- Social Media (extern)
Fachkraft für
Lagerlogistik
- Gefahrgutfahrer
- SAP
- Ausbildereignungsprüfung
- Fachpraxis und Theorie
(extern, bzw. nach DZE)
Kraftfahrzeugmechatroniker
- Sachkundelehrgänge
- Gasanlagen im Kfz
- Ausbildereignungsprüfung
- Technischer Fachwirt
- Kfz-Servicetechniker / Teil I
(extern, bzw. nach DZE)
- Fachtheoretischer Teil / Teil II
(extern, bzw. nach DZE)
Fachlagerist,
9
Ziel
Fachwirt IHK
Fachkaufmann IHK
Betriebswirt
IndustriemeisterPrintmedien
Webdesigner
Gepr.
Medienfachwirt-Print
Fachkraft für
Lagerlogistik,
Logistikmeister IHK
Betriebswirt-Logistik
Kfz-Technikermeister
Techniker
Anlagenmechaniker SHK
Hochbau-/ Tief –
baufacharbeiter
Maurer
Beton- u. Stahlbetonbauer
Tischler
Zimmerer
- Schweißkurs
- Ausbildereignungsprüfung
- Module Servicemechaniker
SHK (extern, bzw. nach DZE)
- Technischer Fachwirt
- Fachpraxis und Fachtheorie
(extern, bzw. nach DZE)
- Fachberater Solar (extern)
- Kundenorientierung Service (extern)
Installateur- und Heizungsbauer-meister
Techniker
Solarfachkraft-HWK
Energieberater
- Baumaschinenbediener
- Mathematik für Meister
- Englisch
- Grundlagen BWL
- Ausbildereignungsprüfung
- Technischer Fachwirt
- Fachseminare Bau (extern)
Polier – Hochbau /
Tiefbau
- Mathematik für Meister
- Grundlagen BWL
- ECDL
- Ausbildereignungsprüfung
- Technischer Fachwirt
- CNC Holz (extern)
- Fachseminare Holz (extern)
- Altbausanierung/ -modernisierung
(extern)
Messebauer
- SPS Grund- u. Aufbaustufe
- Ausbildereignungsprüfung
Elektroniker
- Technischer Fachwirt (HWK)
IT- System- elekt- - Rhetorik
- Existenzgründung
roniker
- Gebäudesystemtechnik
(EIB/KNX; extern)
Maurer- und Betonbauermeister
Techniker
CNC Fachkraft Holz
Tischlermeister
Zimmermeister
Industriemeister Holz
Techniker
Fachkraft für Gebäudetechnik
Elektrotechniker
meister
Industriemeister
Elektrotechnik
Techniker
Pflegeberuf
- EDV Gesundheitswesen (extern)
- Hygiene im Gesundheitsbereich
(extern)
- Pflegemodelle (extern)
- Verbandstechniken (extern)
10
Pflegefachkraft
Fachpfleger
Betriebswirt für Management im Gesundheit
Rettungssanitäter
Rettungsassistent
Physiotherapeut
Medizinische
Fachangestellte
- Auffrischung der Schulkenntnisse
Mathematik und Deutsch
- Bewerbertraining
- Rhetorik
- Hygiene im Gesundheitswesen
(extern)
- Medizintechnik (extern)
- RettAss-Aufbaulehrgang NFS
(extern)
Notfallsanitäter
Fachwirt
Betriebswirt
- Ausbildereignungsprüfung
- Manuelle Lymphdrainage (extern)
- Entspannungstherapien (extern)
- EDV Anwendungen im Gesundheitswesen (extern)
Gepr. Fachwirt im
Gesundheits- u.
Sozialwesen
- Grundlagen BWL
- Ausbildereignungsprüfung
- Einführung Office-Paket
- Rhetorik
- Praxismanagement (extern)
- Hygiene (extern)
Fachwirt für ambulante med. Versorgung
Betriebswirt
BetriebswirtGesundheitsman.
Zahnmedizin.
Fachangestellte
Zahnmedizin.
- Ausbildereignungsprüfung
Fachassistentin
- Rhetorik
Prophylaxe - med. Dokumentation (extern)
Assistentin Fach- Laborkunde/Strahlenschutz (extern)
wirt Betriebswirt
Koch
- Auffrischung der Schulkenntnisse
Mathematik und Deutsch
- Ausbildereignungsprüfung
- Grundlagen Office-Paket
- Der Wirtebrief (extern)
- Küchenfachkurse (extern)
- Lebensmittelhygiene (extern)
Diätisch geschulter
Koch
Küchenmeister-IHK
Betriebswirt
Techniker
Maler und
Lackierer
- Mathematik für Meister
- Ausbildereignungsprüfung
- Grundlagen BWL
- Technischer Fachwirt
- Trockenbau (extern)
- Altbausanierung (extern)
11
Maler und
Lackierermeister
Techniker
Ansprechpartner
BFD
Name
Hannover- Regionalteam Herr Teschmit
Standortteam Bückeburg
Geschäftszimmer
Standortteam Faßberg
Geschäftszimmer
Standortteam Hannover
Geschäftszimmer
Standortteam Nienburg
Geschäftszimmer
Standortteam Neustadt
Geschäftszimmer
Team AC
Geschäftszimmer
12
Telefonnummer
0511/6798-432
90/2225-432
05722/94-2243 oder 2244
90/2210-2243 oder
-2244
05055/17-1177
90/2256-1177
0511/6798-501
90/2225-501
05021/800-3870
90/2261-3870
05072/9805-2660
90/2267-2660
0511/903-3252
90/2222-3252
Gewerbliche/ Technische Aus- und Fortbildung
Ausbildung zum Gabelstaplerfahrer
Ziel:
Erwerb des personenbezogenen Gabelstaplerfahrerausweises nach BGV D27 und BGG 925
Inhalt:
Die allgemeine Ausbildung (Stufe 1) beinhaltet einen theoretischen und einen praktischen Teil sowie
die Abschlussprüfung.
Aktuelles Lichtbild und festes
sind zur Eröffnung mitzubringen!
Schuhwerk
Zugangskörperliche und gesundheitliche Eignung und ein
voraussetzungen: Mindestalter von 18 Jahren, Fahrerlaubnis B
Abschluss:
Fahrerausweis Stufe 1, gem. der BGG 925 i.V.m.
BGV D27
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 24 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
Ort:
Von:
Bis:
0057/15
Hannover
23.02.2015
25.02.2015
0059/15
Minden
09.03.2015
11.03.2015
0061/15
Munster
27.04.2015
29.04.2015
0148/15
Celle
11.05.2015
13.05.2015
0060/15
Minden
14.09.2015
16.09.2015
0062/15
Munster
21.09.2015
23.09.2015
0063/15
Lüneburg
28.09.2015
30.09.2015
0058/15
Hannover
05.10.2015
07.10.2015
Anmeldeschluss: jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
13
Ausbildung zum Ladekranführer und Gabelstaplerfahrer
Ziel:
Ziel ist der Erwerb der Ausweise
Inhalt:
Die allgemeine Ausbildung beinhaltet einen theoretischen und einen praktischen Teil sowie die Abschlussprüfung.
ZugangsZwei aktuelle Lichtbilder und festes Schuhwerk
voraussetzungen: sind zur Eröffnung mitzubringen!
Abschluss:
Personenbezogener Befähigungsnachweis (Ausweis für Ladekranführer nach BGV D6 und BGG
921)
Gabelstaplerfahrer:
Abschlussprüfung für Fahrerausweis Stufe 1, gemäß den Vorschriften der BGG 925 i.V.m. BGV D27
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 40 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
Ort:
Von:
Bis:
0064/15
0065/15
0066/15
0067/15
Lüneburg
Neustadt
Neustadt
Munster
18.05.2015
22.06.2015
21.09.2015
16.11.2015
22.05.2015
26.06.2015
25.09.2015
20.11.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
14
Baumaschinenbediener – Schulung auf Radlader
und Kompaktbagger
Ziel:
Baumaschinenbediener
Inhalt:
Die Teilnehmer sollen das Rüstzeug erhalten, die
im Baugewerbe anfallenden Arbeiten mit Radlader und Kompaktbagger nach den geltenden
Bestimmungen ausführen zu können. Theorie und
Praxis nach UVV.
ZugangsNach Möglichkeit ein Abschluss in einem technivoraussetzungen: schen Beruf.
Abschluss:
Personenbezogener Baumaschinenbedienerausweis
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 40 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
Ort:
Von:
Bis:
0068/15
0069/15
Minden
Hannover
04.05.2015
07.09.2015
08.05.2015
11.09.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
15
Berufskraftfahrer
Ziel:
Erwerb des IHK-Facharbeiterbriefes
Inhalt:
Ausbildung nach BKF- Ausbildungsverordnung :
- Fahrzeugtechnik und -bedienung
- Ladungssicherung
- Fahrzeugpflege und -wartung
- Güter- und Personentransport
- Routen- und Tourenplanung
- Auftragsoptimierung unter Einsatz moderner Hilfsmittel
- Fahrtechnische Perfektion
- Kontrollarbeiten und Störungssuche
- Repräsentieren des Betriebes und Kommunikation
- Wirtschafts- und Sozialkunde
ZugangsBesitz der Fahrerlaubnis der Klasse C/CE oder der
voraussetzungen: Klasse D und entsprechende Fahrpraxis
Abschluss:
IHK-Facharbeiterbrief
Unterrichtsform:
Teilzeitform
Die letzten beiden Wochen finden in Vollzeit statt.
Unterrichtsdauer: 340 Unterrichtsstunden
Bei Antragstellung ist der Antrag auf Erteilung einer
Bescheinigung über die militärische Ausbildung und
Verwendung (beim BFD erhältlich) beizufügen
MaßnahmeNr.:
Ort:
Von:
Bis:
0085/15
0084/15
0083/15
Minden
Munster
Lüneburg
01.04.2015
01.04.2015
01.09.2015
01.12.2015
01.12.2015
01.05.2016
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
16
Gefahrgutfahrer Basis + Aufbaukurs Tank
Ziel:
Ausbildung zum Gefahrgutfahrer
Inhalt:
Basiskurs für Fahrer von Stück- und Schüttgut sowie Aufbaukurs Tank für Tankwagenfahrer
Zugangsvoraussetzungen: - mindestens Führerscheinklasse B
Abschluss:
Die IHK stellt nach bestandener Prüfung eine ADRBescheinigung mit 5-jähriger Gültigkeit aus.
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
Ort:
Von:
Bis:
0070/15
0071/15
Minden
Lüneburg
08.06.2015
23.11.2015
12.06.2015
27.11.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
17
Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen
Ziel:
Sachkundeschulung nach Richtlinie VDI 2700 und
VDI 2700a
Inhalt:
- rechtliche Grundlagen
- physikalische Grundlagen
- Anforderung an das Transportfahrzeug
- Arten der Ladungssicherung
- Ermittlung der erforderlichen Sicherungskräfte
- weitere Hilfsmittel zur Ladungssicherung
- praktische Übungen zur Ladungssicherung
ZugangsFahrerlaubnis mindestens Klasse B
voraussetzungen:
Abschluss:
Sachkundenachweis VDI 2700 und VDI 2700a
Richtlinie
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 16 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
Ort:
Von:
Bis:
0072/15
Minden
11.05.2015
12.05.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
18
Modulare Weiterbildung nach dem BKrFQG
Ziel:
Erwerb der Weiterbildungsbescheinigung nach § 5
Berufskraftsfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG)
i.V.m. § 4 Berufskraftfahrer-QualifikationsVerordnung (BkrFQV) für den Güterverkehr
Inhalt:
- Modul 1: Eco-Training
- Modul 2: (Sozial-)Vorschriften für den Güterverkehr
- Modul 3: Sicherheitstechnik und Fahrsicherheit
- Modul 4: Schaltstelle Fahrer – Dienstleister,
Imageträger, Profi
- Modul 5: Ladungssicherung
ZugangsZiviler Führerschein Klasse C1, C1E, C oder CE
voraussetzungen: (vor dem 10.09.2009 erworben) – Da die Führerscheinstellen beim Umschreiben des BwFührerscheins unterschiedlich verfahren, achten Sie
bitte darauf, welches Erwerb-Datum auf Ihrem zivilen Führerschein steht!
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung mit Bildungsinhalten zur
Vorlage bei der zuständigen Behörde
Unterrichtsform:
Vollzeit
Unterrichtsdauer: 47 Unterrichtsstunden
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
Bis:
0073/15
0074/15
Lüneburg
Munster
13.07.2015
12.10.2015
17.07.2015
16.10.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
19
Handwerkliche Aus- und Fortbildung
Abgasuntersuchung (AU) Prüferlehrgang für PKW
(Diesel u. G-Kat)
Ziel:
Erwerb der Sachkunde
Inhalt:
Nur Fachkräfte, die eine dem jeweiligen Stand der
Technik der zu prüfenden Kfz entsprechende Schulung erfolgreich durchlaufen haben, dürfen mit Abgasuntersuchungen an Kfz
- mit Kat und lambdageregelter Gemischaufbereitung
- mit Kompressionszündungsmotor
beauftragt werden.
Der Prüfungslehrgang ist drei Jahre lang gültig. Mit
der Teilnahme an dieser Maßnahme erlangen Sie
den gesetzlich vorgeschriebenen Nachweis und
damit eine zusätzliche Qualifikation für den Arbeitsmarkt.
ZugangsAbgeschlossene
Berufsausbildung
als
Kfzvoraussetzungen: Mechaniker/ -Elektriker oder -Mechatroniker mit maximal zwei Jahren Restdienstzeit
Abschluss:
Bescheinigung der Sachkunde
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 16 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
Ort:
Von:
Bis:
0160/15
Hannover
26.02.2015
27.02.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
20
Aktive und passive Sicherheit im Kfz (Airbag, Gurtstraffer)
Ziel:
Erwerb der Sachkunde bei Airbag und Gurtstraffern
Inhalt:
- Aufbau und Arbeitsweise sprengstoffgezündeter
Systeme (Seiten- und Kopfairbags)
- mögliche Funktionsfehler
- praktische Fehlersuche
- Umgang der Kunden mit Airbagsystemen
- Arbeitsweise elektronisch und mechanisch gezündeter Airbagsysteme
- zeitl. Ablauf eines Fahrer- und Beifahrerairbags
sowie der Gurtstraffer
- Handhabung, Arbeitsweise, Unbrauchbarmachung
- Transport, Lagerung von pyrotechnischen Gegenständen
ZugangsAbgeschlossene
Berufsausbildung
als
Kfzvoraussetzungen: Mechaniker/ -Elektriker oder -Mechatroniker mit maximal zwei Jahren Restdienstzeit
Abschluss:
Bescheinigung der Sachkunde
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 16 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
Ort:
Von:
Bis:
0161/15
Hannover
27.04.2015
28.04.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
21
CAD-Einführung
Ziel:
Erwerb von Grundlagenkenntnissen in CAD
Inhalt:
- elementare Zeichenfunktionen anwenden
- verschiedene Linien und Ebenen neu einstellen
- Texte für Schriftfelder und Hinweise einfügen
- vorhandene CAD-Zeichnungen ändern
- Bemaßungen und Schraffuren einsetzen
- Zeichnungen auf einem Plotter eingeben
- Konstruieren eines Werkstückes nach Vorlage
Zugangskeine
voraussetzungen:
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 40 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
Ort:
Von:
Bis:
0168/15
0169/15
Lüneburg
Neustadt
16.03.2015
16.11.2015
20.03.2015
20.11.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
22
Einführung in die moderne Datenverarbeitung für Kfz
Ziel:
Erwerb der Sachkunde
Inhalt:
- Umgang mit kraftfahrzeugtechnischer und werkstatttypischer Software, Ersatzteilprogramme, Reparaturanleitungen, Diagnosesoftware, Unfallgutachten und Gebrauchtwagenbewertung
- CAN-Datenbus, theoretische und praktische Arbeiten an CAN-Bussystemen
- BIT-Serielle-Datenschnittstellen und Spannungsmanagement, theoretische und praktische Arbeiten
an den Systemen und am Spannungsmanagement
ZugangsAbgeschlossene Berufsausbildung als Kfz-Mechavoraussetzungen: niker/-Elektriker oder -Mechatroniker mit maximal
zwei Jahren Restdienstzeit
Abschluss:
Bescheinigung der Sachkunde
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 40 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
Ort:
Von:
Bis:
0162/15
Hannover
21.09.2015
25.09.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
23
Gasanlagen in Kfz – Schulung zur Berechtigung von
Gasanlagenprüfungen (GAP) und Gassystemeinbauprüfungen (GSP inkl. GAP)
Ziel:
Erwerb der Sachkunde
Inhalt:
GAP:
- rechtliche Grundlagen
- Technik der Gasanlagen
- Durchführung einer Gasanlagenprüfung
- Dokumentation und Qualitätssicherung
GSP:
- rechtliche Grundlagen
- nationale und internationale Vorschriften
- Technik der Gasanlagen
- Durchführung einer Gasanlagenprüfung
- Identifizierung der Komponenten eines Gasnachrücksystems bzw. einzelner Komponenten
- Gassystemeinbauprüfung
- Dokumentation und Qualitätssicherung
ZugangsGrundwissen in der Kfz-Elektrik und Messtechnik
voraussetzungen: sowie Kenntnisse von Benzin und Einspritzanlagen
Abschluss:
Bescheinigung der Sachkunde
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 24 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
Ort:
Von:
Bis:
0163/15
Hannover
11.05.2015
13.05.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
24
Grundlagen CNC-Technik
Ziel:
Erwerb der Sachkunde
Inhalt:
- Grundlagen der CNC-Technik
- Programmaufbau und -vorbereitung
- Geometrie- und Programmierübungen für
Drehen und Fräsen
- Fertigungsablauf an Dreh- und Fräsmaschinen
- Maschinenvorbereitung
- praktische Übungen
Zugangsvoraussetzungen:
Grundkenntnisse in der Metallverarbeitung /
Zerspanungstechnik
Abschluss:
Bescheinigung der Sachkunde
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Unterrichtsdauer:
40 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
Ort:
Von:
Bis:
0164/15
Hannover
22.06.2015
26.06.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
25
Lackschadenfreie Ausbeultechniken
Ziel:
Erwerb der Sachkunde
Inhalt:
- Erläuterung des Ausbeulprinzips
- Arbeiten in der Lichtreflexion
- Information zur Werkzeugbeschaffenheit
- Unterscheidung der Ausbeulhebel
- Erläuterung der Hilfswerkzeuge
- Beurteilung von Schäden
- Grundübungen an Karosserieteilen
- Dellenbeseitigung im horizontalen und vertikalen
Bereich
- Ausbeulen an Traversenbereichen sowie an Rundungen und Sicken
ZugangsAbgeschlossene Berufsausbildung als Kfz-Mechavoraussetzungen: niker/ -Elektriker oder -Mechatroniker mit maximal
zwei Jahren Restdienstzeit
Abschluss:
Bescheinigung der Sachkunde
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 40 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
Ort:
Von:
Bis:
0165/15
Hannover
07.09.2015
11.09.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
26
Modulare Schweißausbildung
Ziel:
Erwerb praktischer und fachtheoretischer Grundkenntnisse des Schweißens (Schweißerausbildung
nach DVS-Richtlinien)
Inhalt:
- Arbeitssicherheit
- Brandschutz
- Werkstoffkunde
- Aufbau des Schweißgerätes/ Gerätekunde
- Fehlervermeidung und Behebung
- Praktische Ausbildung
Ablegen einer Schweißerprüfung nach Wahl in einem der nachfolgenden Schweißverfahren:
- Wolfram- Inertgasschweißen (WIG)
- Metall- Schutzgasschweißen (MAG)
Bitte bei Antragstellung angeben, in welchem
Schweißverfahren geprüft werden soll.
ZugangsNach Möglichkeit ein Abschluss in einem Metallbevoraussetzungen: ruf oder Interesse an einem Studium FR Maschinenbau. Ausschließlich Soldaten im letzten Jahr vor
DZE bzw. Beginn Rechsanspruch. Falls vorhanden,
sind Sicherheitsschuhe mitzubringen.
Abschluss:
Unterrichtsform:
Europäische Schweißerprüfbescheinigung nach DIN
EN 287-1 mit Prüfungsabnahme durch DVS oder
TÜV
Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 80 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
Ort:
Von:
Bis:
0043/14
Hannover
16.06.2014
27.06.2014
0044/14
Nienburg
03.11.2014
14.11.2014
0012/14
Lüneburg
10.11.2014
21.11.2014
Anmeldeschluss: jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
27
SPS-Grundstufe
Ziel:
Erwerb von Grundlagenkenntnissen der speicherprogrammierbaren Steuerung
Inhalt:
- Hardwareaufbau von SPS-Systemen
- Komponenten eines Automatisierungssystems
- Handhabung der Software
- Inbetriebnahme und Fehlersuche
- praktische Übungen
Zugangskeine
voraussetzungen:
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 40 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
Ort:
Von:
Bis:
0166/15
Hannover
01.06.2015
05.06.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
28
SPS-Aufbaustufe
Ziel:
Erwerb weiterführender Kenntnisse der speicherprogrammierbaren Steuerung
Inhalt:
- Dokumentation
- Symbolik
- Timer
- Organisationsbausteine
- Baugruppenzustandsfunktionen
- Laden/Transferieren/Moven
- Referenzfunktionen
- kleinere SPS-Projekte
ZugangsMöglichst Teilnahme an der SPS-Grundstufe
voraussetzungen:
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 40 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
Ort:
Von:
Bis:
0167/15
Hannover
15.06.2015
19.06.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
29
EDV Aus- und Fortbildung
Einführung C++ Programmierung
Ziel:
Die Teilnehmer bekommen einen Einblick in die
Struktur der Programmiersprache C++ und sollen
einfache Programme selber schreiben können.
Inhalt:
- Einordnung von C++
- Geschichtliche Entwicklung
- Entwicklungsumgebung, Aufbau und Umgang
- Einsatz von Compiler
- Grundlage der Programmiersprache C++
- Objektorientierte Programme
- Variablen und Zeiger, Operatoren, Kontrollstrukturen
- Aufgaben mit C++ erledigen
ZugangsKenntnisse in der PC-Standardanwendung
voraussetzungen:
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 40 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
Ort:
Von:
Bis:
0019/15
Hannover
01.06.2015
05.06.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
30
Einführung in SAP / R3
Ziel:
Für Soldaten mit Kenntnissen in der PC-Bedienung
und kaufmännischen Grundkenntnissen, die einen
Einblick in die Bedienung und Funktionsweise dieser betriebswirtschaftlichen Software bekommen
wollen.
Inhalt:
- grundlegender Aufbau und Umgang
- Systemarchitektur
- Merkmale und Grundbestandteile
- Anwendungen in einzelnen Modulen
ZugangsKenntnisse in der PC-Standardanwendung
voraussetzungen:
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 40 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
Ort:
Von:
Bis:
0022/15
0023/15
0024/15
Hannover
Hannover
Nienburg
16.03.2015
08.06.2015
23.11.2015
20.03.2015
12.06.2015
27.11.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
31
SAP Anwenderzertifizierung „Foundation Level“
Ziel:
Erlernen des Umgangs mit dem SAP –System und
Erwerb der SAP-Anwenderzertifizierung „Foundation Level“
Inhalt:
-
Anmelden, GUI, Navigation
Grundverständnis des Systems
Personalisierung
Funktionalität des Systems
Hilfe
Reporting
Ausgabensteuerung
Berechtigungen
ZugangsGrundkenntnisse betriebswirtschaftlicher Abläufe
voraussetzungen: (z.B. durch eine kaufmännische, logistische oder
technische Berufsausbildung) sowie Grundkenntnisse in MS Office und Erfahrung mit Internet-Browsern
Abschluss:
-
Unterrichtsform:
Vollzeit
Teilnahmebescheinigung mit Bildungsinhalten
SAP-Anwenderzertifikat „Foundation Level“
Unterrichtsdauer: 80 Unterrichtsstunden
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
Bis:
0020/15
0021/15
Hannover
Lüneburg
23.02.2015
09.11.2015
06.03.2015
20.11.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
32
Grundlagen in MS Word, Excel und PowerPoint
Ziel:
Vermittlung der Grundlagen in den MS OfficeAnwendungen Word, Excel und PowerPoint
Inhalt:
Textverarbeitung mit Word
- Testdokumente erstellen und bearbeiten, ZeichenAbsatz- und Seitenformatierung, Rechtschreibprüfung, Silbentrennung anwenden, Arbeiten mit
Textbausteinen
Tabellenkalkulation mit Excel
- Tabellen erstellen; Eingeben von Zahlen, Texten
und Formeln; Formatieren von Zahlen und
Texten; Erstellen von Diagrammen
PowerPoint
- Planung und Gestaltung von Präsentationen, Erarbeiten einer Präsentation
Zugangskeine
voraussetzungen:
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung mit Bildungsinhalten
Unterrichtsform:
Vollzeit
Unterrichtsdauer: 40 Unterrichtsstunden
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
Bis:
0013/15
0017/15
0015/15
0016/15
0018/15
0014/15
Hannover
Lüneburg
Munster
Lüneburg
Munster
Hannover
09.02.2015
02.03.2015
04.05.2015
22.06.2015
28.09.2015
09.11.2015
13.02.2015
06.03.2015
08.05.2015
26.06.2015
02.10.2015
13.11.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
33
Kaufmännische Aus- und Fortbildung
Kaufmann/-frau für Büromanagement:
Vorbereitungslehrgang auf die Abschlussprüfung (IHK)
Ziel:
Vorbereitungslehrgang auf die Abschlussprüfung
Inhalt:
Intensive Ausbildung in den prüfungsrelevanten Bereichen.
Es werden die Wahlqualifikationen:
1). Auftragssteuerung und -koordination,
3). Kaufmännische Abläufe in kleinen und mittleren
Unternehmen,
4). Einkauf und Logistik,
6). Personalwirtschaft
angeboten. Zu Kursbeginn wird mit den Teilnehmern abgestimmt welche zwei, oder drei der genannten WQ im Kurs unterrichtet werden.
Zugangs-SaZ mit einer dienstlichen Verwendung, die übervoraussetzungen: wiegend Büro- und Verwaltungstätigkeiten beinhaltet (z.B. ReFü, StDstSold, VersUffz usw.); eine entsprechende Bescheinigung zur Prüfungszulassung
erhalten Sie von Ihrem Berater
-Vorkenntnisse in der EDV sind von Vorteil
Abschluss:
IHK-Abschlussprüfung
Unterrichtsform:
Teilzeitform
Unterrichtsdauer: 500 Unterrichtsstunden
Bei Antragstellung ist der Antrag auf Erteilung einer
Bescheinigung über die militärische Ausbildung und
Verwendung (beim BFD erhältlich) beizufügen.
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
Bis:
0001/15
Hannover
03.03.2015
Mai 2016
0090/15
Hannover
01.06.2015
Mai 2016
0091/15
Nienburg
Juni 2015
Mai 2016
0092/15
Munster
März 2015
Mai 2016
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
34
Grundlagen der Betriebswirtschaft
Ziel:
Vermittlung von grundlegendem Basiswissen
Inhalt:
Für spätere Mitarbeiter in Kleinhandels- und Handwerksbetrieben oder Existenzgründer geeignet.
Vermittlung von Basiswissen in der Betriebswirtschaft unter Einbeziehung praktischer Beispiele,
die in kleinen und mittelständischen Unternehmen
vorkommen.
ZugangsSoldaten auf Zeit und freiwillig Wehrdienstleistenvoraussetzungen: de, die nach ihrer Dienstzeit eine kaufmännische
Aus-/ Weiterbildung oder eine Meisterausbildung
anstreben.
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 40 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
0097/15
0098/15
Ort:
Von:
Bis:
Neustadt
Neustadt
16.03.2015
14.09.2015
20.03.2015
18.09.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
35
Einführung in Buchführung und Bilanz
Ziel:
Vermittlung von grundlegendem Basiswissen
Inhalt:
Für spätere Mitarbeiter in Kleinhandels- und Handwerksbetrieben oder Existenzgründer geeignet.
Vermittlung von Basiswissen in Buchführung und Bilanz unter Einbeziehung praktischer Beispiele, die in
kleinen und mittelständischen Unternehmen vorkommen.
ZugangsSoldaten auf Zeit und freiwillig Wehrdienstleistende,
voraussetzungen: die nach ihrer Dienstzeit eine kaufmännische Aus-/
Weiterbildung oder eine Meisterausbildung anstreben und am Kurs „Grundlagen für die Betriebswirtschaft“ teilgenommen haben.
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 40 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
0093/15
0094/15
Ort:
Von:
Bis:
Neustadt
Neustadt
13.04.2015
28.09.2015
17.04.2015
02.10.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
36
Einführung in das Handels- und Steuerrecht
Ziel:
Vermittlung von grundlegendem Basiswissen
Inhalt:
Für spätere Mitarbeiter in Kleinhandels- und Handwerksbetrieben oder Existenzgründer geeignet.
Vermittlung von Basiswissen des Handels- und
Steuerrechtes unter Einbeziehung praktischer Beispiele, die in kleinen und mittelständischen Unternehmen vorkommen.
ZugangsSoldaten auf Zeit und freiwillig Wehrdienstleistende,
voraussetzungen: die nach ihrer Dienstzeit eine kaufmännische Aus-/
Weiterbildung oder eine Meisterausbildung anstreben und an den Kursen „Grundlagen für die Betriebswirtschaft“ und „Einführung in Buchführung
und Bilanz“ teilgenommen haben.
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 40 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
Ort:
Von:
Bis:
0095/15
0096/15
Neustadt
Neustadt
04.05.2015
09.11.2015
08.05.2015
13.11.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
37
Fachlagerist
Ziel:
Vorbereitungslehrgang auf die Abschlussprüfung
Inhalt:
Intensive Vorbereitung in den prüfungsrelevanten
Bereichen:
-Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
-Sicherheit und Gesundheitsschutz
-Umweltschutz
-Arbeitsorganisation, Information und Kommunikation
-Güterkontrolle und qualitätssichernde Maßnahmen
-Einsatz von Arbeitsmitteln
-Annahme von Gütern
-Lagerung, Kommissionierung und Verpackung
sowie Versand von Gütern
Zugangsvoraussetzungen:
Abschluss:
Grundkenntnisse im Logistikbereich erforderlich
Unterrichtsform:
Teilzeitform
Unterrichtsdauer:
400 Unterrichtsstunden
IHK-Abschlussprüfung
Bei Antragstellung ist der Antrag auf Erteilung einer Bescheinigung über die militärische Ausbildung
und Verwendung (beim BFD erhältlich) beizufügen.
MaßnahmeNr.:
0099/15
0100/15
Ort:
Von:
Bis:
Minden
Neustadt
Mai 2015
Dez. 2015
Nov. 2015
Mai 2016
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
38
Technischer Fachwirt
Ziel:
Vorbereitungslehrgang auf die Prüfung zum/zur
Technischen/r Fachwirt/in. Diese Prüfung wird als
Teil 3 der Meisterprüfung anerkannt.
- Grundlagen des Rechnungswesens
- Grundlagen des wirtschaftlichen Handelns im Betrieb
- rechtliche und steuerliche Grundlagen
Inhalt:
Zugangs- bestandene Gesellenprüfung im Handwerk oder
voraussetzungen: Abschluss eines gewerblich-technischen Ausbildungsberufes und
- gute EDV-Kenntnisse
Abschluss:
HwK-Abschlussprüfung
Unterrichtsform:
Teilzeitform
Unterrichtsdauer: 230 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
0101/15
0102/15
Ort:
Von:
Bis:
Hannover
Munster
Mai 2015
Nov. 2015
Dez. 2015
Jun. 2016
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
39
Fachübergreifende Maßnahmen
Auffrischung der Hauptschulkenntnisse in Mathematik und Deutsch
Ziel:
Der Teilnehmer frischt seine Hauptschulkenntnisse
in den Fächern Mathematik und Deutsch auf.
Inhalt:
Mathematik:
- Grundrechenarten
- Bruchrechnung / Dezimalbrüche
- Rationale Zahlen / Potenzen
- Umrechnung von Größen
- Gleichungen / Sachaufgaben
- Prozent- / Zinsrechnung
Deutsch:
- Groß-/ Kleinschreibung
- Zeichensetzung / Satzbau
- Kurzreferate / Berichte
- gelenkte Interpretationen
ZugangsSoldaten auf Zeit und freiwillig Wehrdienstleistende,
voraussetzungen: die den Hauptschulabschluss erworben haben
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 40 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
0026/15
Ort:
Von:
Bis:
Munster
09.03.2015
13.03.2015
0028/15
Minden
16.11.2015
20.11.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
40
Auffrischung der Realschulkenntnisse in Mathematik
und Deutsch
Ziel:
Der Teilnehmer frischt seine Realschulkenntnisse in
den Fächern Mathematik und Deutsch auf.
Inhalt:
Mathematik:
- quadratische Gleichungen / Nullstellen einer Parabel
- Pythagoras / Kathetensatz / Höhensatz
- Lineare / quadratische Funktionen
- Umrechnen von Größen / Potenzen
- Berechnungen am Kreis
- Prozent- / Zinsrechnung
Deutsch:
- Groß- / Kleinschreibung
- Fremdwörter / Interpretationen
- Textsortendefinition / Zitate
- Erörterung / Stellungnahme
- Textanalyse /Textinterpretation
ZugangsSoldaten auf Zeit und freiwillig Wehrdienstleistende,
voraussetzungen: die den Realschulabschluss erworben haben
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform: Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 40 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
0029/15
0031/15
0032/15
0030/15
Ort:
Von:
Bis:
Minden
Faßberg
Celle
Minden
18.05.2015
04.05.2015
15.06.2015
23.11.2015
22.05.2015
08.05.2015
19.06.2015
27.11.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
41
Arbeitstechniken im Studium
Ziel:
Der Teilnehmer soll das eigenständige Arbeiten zur
Vorbereitung auf ein Studium erlernen.
Inhalt:
- Abfassen einer Hausarbeit
- Methodik der Vorbereitung und Durchführung von
Referaten
- Gestaltung von Handouts
- Umgang und Arbeiten mit Literatur
Zugangskeine
voraussetzungen:
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 24 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
Ort:
Von:
Bis:
0025/15
Hannover
01.06.2015
03.06.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
42
Ausbildereignungsprüfung
Ziel:
Wer im zivilen Bereich ausbilden will, muss die Qualifikation durch eine bestandene Ausbildereignungsprüfung nachweisen.
Inhalt:
Die Maßnahme bereitet auf die Prüfung vor der IHK
(bzw. HWK) vor, die gleichwertig auch für alle anderen prüfenden Stellen anerkannt wird. Inhalte:
- allgemeine Grundlagen
- Planung der Ausbildung
- Mitwirkung bei der Einstellung von Auszubildenden
- Ausbildung am Arbeitsplatz
- Förderung des Lernprozesses
- Ausbildung in der Gruppe
- Abschluss der Ausbildung
Zugangskeine
voraussetzungen:
Abschluss:
Ausbildereignungsprüfung
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Montag bis Samstag + 1 Prüfungstag (schriftliche
Prüfung) + 1 Prüfungstag (mündliche Prüfung)
Unterrichtsdauer: 110 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
0033/15
0156/15
0152/15
0158/15
0034/15
0154/15
Ort:
Von:
Hannover
Lüneburg
Minden
Munster
Hannover
Nienburg
16.02.2015
16.02.2015
16.03.2015
16.03.2015
15.06.2015
22.06.2015
Anmeldeschluss:
Bis:
voraussichtlicher
Prüfungstermin
28.02.2015 03.03.2015
27.02.2015 03.03.2015
27.03.2015 07.04.2015
28.03.2015 07.04.2015
27.06.2015 30.06.2015
03.07.2015 07.07.2015
jeweils 6 Wochen vor Maßnahmebeginn
43
Ausbildereignungsprüfung
Ziel:
Wer im zivilen Bereich ausbilden will, muss die Qualifikation durch eine bestandene Ausbildereignungsprüfung nachweisen.
Inhalt:
Die Maßnahme bereitet auf die Prüfung vor der IHK
(bzw. HWK) vor, die gleichwertig auch für alle anderen prüfenden Stellen anerkannt wird. Inhalte:
- allgemeine Grundlagen
- Planung der Ausbildung
- Mitwirkung bei der Einstellung von Auszubildenden
- Ausbildung am Arbeitsplatz
- Förderung des Lernprozesses
- Ausbildung in der Gruppe
- Abschluss der Ausbildung
Zugangskeine
voraussetzungen:
Abschluss:
Ausbildereignungsprüfung
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Montag bis Samstag + 1 Prüfungstag (schriftliche
Prüfung) + 1 Prüfungstag (mündliche Prüfung)
Unterrichtsdauer: 110 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
0155/15
0157/15
0153/15
0035/15
0159/15
Ort:
Von:
Celle
Lüneburg
Minden
Hannover
Munster
07.09.2015
21.09.2015
19.10.2015
09.11.2015
16.11.2015
Anmeldeschluss:
Bis:
voraussichtlicher
Prüfungstermin
18.09.2015 noch unklar
02.10.2015 06.10.2015
30.10.2015 03.11.2015
21.11.2015 24.11.2015
28.11.2015 01.12.2015
jeweils 6 Wochen vor Maßnahmebeginn
44
Bewerbertraining
Ziel:
Den Teilnehmern werden Wege aufgezeigt, wie eine
Bewerbung aussehen kann und welche Inhalte diese haben sollte.
Inhalt:
- Darstellen der Unternehmenssituation, Verfahrensabläufe, Erwartungen
- Chancenanalyse
- individuelle Bewerbungsstrategien entwerfen
- intensive Vorbereitung auf Test- und Auswahlverfahren in der Privatwirtschaft
- Dienstzeugnisse, Umdeuten der militärfachlichen
Verwendung auf den zivilen Sprachgebrauch
- schriftlich formal richtige Bewerbung, Bewerbungsunterlagen
- Simulation von Vorstellungsgesprächen
- Onlinebewerbung
Zugangsvoraussetzungen:
Abschluss:
Unterrichtsform:
Unterrichtsdauer:
keine
Teilnahmebescheinigung
Vollzeitform
40 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
Ort:
Von:
Bis:
0041/15
0044/15
0040/15
0036/15
0045/15
Bückeburg
Munster
Nienburg
Hannover
Munster
09.02.2015
16.02.2015
16.03.2015
18.05.2015
06.07.2015
13.02.2015
20.02.2015
20.03.2015
22.05.2015
10.07.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
45
Bewerbertraining
Ziel:
Den Teilnehmern werden Wege aufgezeigt, wie eine
Bewerbung aussehen kann und welche Inhalte diese haben sollte.
Inhalt:
- Darstellen der Unternehmenssituation, Verfahrensabläufe, Erwartungen
- Chancenanalyse
- individuelle Bewerbungsstrategien entwerfen
- intensive Vorbereitung auf Test- und Auswahlverfahren in der Privatwirtschaft
- Dienstzeugnisse, Umdeuten der militärfachlichen
Verwendung auf den zivilen Sprachgebrauch
- schriftlich formal richtige Bewerbung, Bewerbungsunterlagen
- Simulation von Vorstellungsgesprächen
- Onlinebewerbung
Zugangsvoraussetzungen:
Abschluss:
Unterrichtsform:
Unterrichtsdauer:
keine
MaßnahmeNr.:
0042/15
0038/15
0043/15
0039/15
0037/15
Teilnahmebescheinigung
Vollzeitform
40 Unterrichtsstunden
Ort:
Von:
Bis:
Neustadt
Celle
Lüneburg
Faßberg
Hannover
13.07.2015
14.09.2015
21.09.2015
02.11.2015
16.11.2015
17.07.2015
18.09.2015
25.09.2015
06.11.2015
20.11.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
46
Facebook, Twitter & Co. Soziale Netzwerke - Bewerbungschance oder Falle?
Ziel:
Die Teilnehmer sollen erkennen welche Probleme
durch die Verbreitung von persönlichen Daten im Internet, gerade in Bezug für spätere Bewerbungen,
entstehen können.
Inhalt:
Es werden soziale Netzwerke vorgestellt und auch
deren Nutzung in Bezug auf Bewerbungen verdeutlicht.
Auf die Teilnehmer wird individuell eingegangen und
diese agieren im Seminar aktiv in sozialen Netzwerken.
Zugangskeine
voraussetzungen:
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 24 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
Ort:
Von:
Bis:
0150/15
Hannover
14.09.2015
16.09.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
47
Deutsch: Textanalyse und Aufsätze schreiben für
Bewerbungen
Ziel:
Die Schulkenntnisse der Teilnehmer im Fach
Deutsch werden aufgefrischt und erweitert.
Auch in Bezug auf die Absolvierung von Einstellungstest wichtig!
Inhalt:
- Rechtschreibung und Grammatik
- gelesene Texte analysieren
- Erörterungen schreiben
- Aufbau und Strukturierung eines Berichts
- Aufbau und Strukturierung eines Aufsatzes: Einleitung, These, Beweis und Fazit. Pro- und KontraArgumentation
Zugangskeine
voraussetzungen:
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 40 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
Ort:
Von:
Bis:
0082/15
Hannover
15.06.2015
19.06.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
48
Die deutsche Rechtschreibung
Ziel:
Einführung in die deutsche Rechtschreibung,
Vermittlung und Einübung der wesentlichen
Änderungen durch die Rechtschreibreform
Inhalt:
-
Wiederholen grammatikalischer Grundlagen
Korrekte Anwendung von s, ss und ß
Groß- und Kleinschreibung
Getrennt- und Zusammenschreibung
Silbentrennung
Anwendung des Bindestrichs
Trennungsregeln bei Fremdwörtern / Sonderfälle
Zeichensetzung
Unterscheidung Konjunktion „dass“ / Pronomen
„das“
- Schreiben von Wochentagen, Tageszeiten und
Fremdwörtern
ZugangsKeine
voraussetzungen:
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung mit Bildungsinhalten
Unterrichtsform:
Vollzeit
Unterrichtsdauer: 40 Unterrichtsstunden
Maßnahme-Nr.:
0055/15
0056/15
0081/15
Ort:
Lüneburg
Munster
Hannover
Von:
20.04.2015
06.07.2015
02.11.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
49
Bis:
24.04.2015
10.07.2015
06.11.2015
Mathematik für Meister- und Technikerschule
Ziel:
Auffrischung und Vertiefung der wichtigsten mathematischen Grundlagen, die je nach Berufsrichtung
in der Meister- bzw. Technikerschule vorausgesetzt
werden
Inhalt:
- Wiederholung und Vertiefung der Grundrechenarten
- Größen, Formelzeichen und Einheiten
- Gleichungen und Formeln
- Bruchrechnen
- Potenzen und Wurzeln
- Prozent- / Zinsrechnung
- Dreisatz
- Logarithmen
- Rechnen am Dreieck
- Satz des Pythagoras
- Winkelfunktionen
- Winkel am Bogenmaß
- Grundlagen der Geometrie, Längen-, Flächen- und
Volumenberechnung
- Gewichtsberechnungen, spezifisches Gewicht
- Bedienung des Taschenrechners
ZugangsBerufswunsch Meister oder Techniker
voraussetzungen:
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung mit Bildungsinhalten
Unterrichtsform: Vollzeit
Unterrichtsdauer: 80 Unterrichtsstunden
Maßnahme-Nr.:
00050/15
0047/15
0048/15
0051/15
Ort:
Hannover
Lüneburg
Faßberg
Hannover
Von:
09.02.2015
23.02.2015
13.04.2015
08.06.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
50
Bis:
20.02.2015
06.03.2015
24.04.2015
19.06.2015
Mathematik für Meister- und Technikerschule
Ziel:
Auffrischung und Vertiefung der wichtigsten mathematischen Grundlagen, die je nach Berufsrichtung
in der Meister- bzw. Technikerschule vorausgesetzt
werden
Inhalt:
- Wiederholung und Vertiefung der Grundrechenarten
- Größen, Formelzeichen und Einheiten
- Gleichungen und Formeln
- Bruchrechnen
- Potenzen und Wurzeln
- Prozent- / Zinsrechnung
- Dreisatz
- Logarithmen
- Rechnen am Dreieck
- Satz des Pythagoras
- Winkelfunktionen
- Winkel am Bogenmaß
- Grundlagen der Geometrie, Längen-, Flächen- und
Volumenberechnung
- Gewichtsberechnungen, spezifisches Gewicht
- Bedienung des Taschenrechners
ZugangsBerufswunsch Meister oder Techniker
voraussetzungen:
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung mit Bildungsinhalten
Unterrichtsform: Vollzeit
Unterrichtsdauer: 80 Unterrichtsstunden
Maßnahme-Nr.:
0046/15
0052/15
0049/15
Anmeldeschluss:
Ort:
Von:
Bis:
Munster
15.06.2015
26.06.2015
Neustadt
07.09.2015
18.09.2015
Celle
05.10.2015
16.10.2015
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
51
Mathematik Vorkurs
Ziel:
Die Teilnehmer werden auf die Maßnahme „Einführung in die Mathematik der Sekundarstufe II“ vorbereitet, in dem Realschulkenntnisse aufgefrischt werden
Inhalt:
-
Zahlen, Zahlbereiche, Variablen
Rechnen mit N
Rechnen mit Klammern (Hierarchie, Klammern
setzen und auflösen)
- Kommutativgesetz
- Binome
- Rechenoperationen mit
- rationalen Zahlen Q (Bruchrechnung)
- ganzen Zahlen Z (insbesondere Vor-i
zeichenregeln)
- Potenz-, Wurzel- und Logarithmen Rechnung
(Grundlagen und einige Berechnungen)
- Dreisatz, Prozent- und Zinsrechnung
- Gleichungen 1. Grades mit einer Variablen,
Textaufgaben
Anstreben der allgemeinen Hochschulreife
Zugangsvoraussetzungen:
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform: Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 40 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
Ort:
Von:
Bis:
0053/15
Minden
18.05.2015
22.05.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
52
Einführung in die Mathematik der Sekundarstufe II
Ziel:
Die Teilnehmer werden auf das angestrebte Abitur
vorbereitet.
Inhalt:
Algebra:
- Exponentialgleichungen
- Wurzelgleichungen
- Gleichungen 2. Grades mit einer und zwei Unbekannten
- logarithmische Gleichungen
Differentialrechnung:
- Darstellung von Funktionen
- Grenzwert
- die Ableitung oder der Differentialquotient einer
Funktion
- Untersuchung von Funktionen
Integralrechnung:
- bestimmtes und unbestimmtes Integral
- Integrationsregel und deren Anwendungen
Vektorrechnung und Wahrscheinlichkeitsrechnung:
das Vektorprodukt
das Skalarprodukt
Anwendung der Vektorrechnung
Determinanten- und Matrizenrechnung
Einführung in die Wahrscheinlichkeitsrechnung
ZugangsBesuch des Vorkurses und Anstreben der allgemeivoraussetzungen: nen Hochschulreife
Abschluss:
Unterrichtsform:
Teilnahmebescheinigung
Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 80 Unterrichtsstunden
MaßnahmeOrt:
Von:
Nr.:
Bis:
0054/15
19.06.2015
Minden
Anmeldeschluss:
08.06.2015
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
53
Projektmanagement (IPMA Level D)
Ziel:
Inhalt:
Zertifizierung
zum
ProjektmanagementFachmann GPM (IPMA Level D)
- Vorbereitung auf die KompetenzZertifizierung der GPM Level D gemäß DIN
EN ISO/IEC 17024
- Projektmanagementkenntnisse auf Basis der
IPMA Competence Baseline
- Befähigung zur zielorientierten Organisation,
Planung, Steuerung und Überwachung von
Projekten
- Erstellung und Bearbeitung eines zur
Zertifizierung geeignetes Transferprojektes
- Einsatz von Microsoft Project
Während des Seminars ist ein Projekt durchzuführen
Bitte beachten Sie, dass dieses Seminar
sehr zeitaufwendig ist und ein hohes Maß
an Eigeninitiative erfordert!
Zugangsvoraussetzungen:
Abgeschlossene Berufsausbildung
Abschluss:
Zertifizierung
zum
ProjektmanagementFachmann GPM (IPMA Level D)
Unterrichtsform:
Modular in Vollzeit
Unterrichtsdauer: 96 Unterrichtseinheiten, 12 Tage Vollzeit, die
genauen Termine stehen ab Januar 2015 fest
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von
Bis
0080/15
Hannover
Mai 2015
Juni 2015
Anmeldeschluss:
4 Wochen vor Maßnahmebeginn
54
Licence to Lead – Fortbildung für Fachvorgesetzte
Ziel:
Das Ziel der Ausbildung ist eine umfassende Vorbereitung von Menschen auf Führungsaufgaben im
mittleren Management.
Inhalt:
-Kommunikation und Rhetorik anwenden
-Grundlagen der Führung
-Führungs- und Motivationsinstrumente
-Zielgerichtet verhandeln
-Konfliktlösung
-Zeit- und Projektmanagement
-Projekte und Besprechungen durchführen
-Vorträge vor Gruppen halten
-Mitarbeitergespräche
ZugangsUnteroffiziere mit Führungsfunktion vorzugsweise
voraussetzungen: mit Hochschul- oder Fachhochschulabschluss.
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:
Die Ausbildung wird dienstzeitbegleitend über 4
Monate durchgeführt. 4 Tage sind als Präsenstage
gestaltet. Zwischen den Präsenztagen werden die
Inhalte in Form einer Lernplattform vermittelt und
durch einen Web – Tutor begleitet.
Außerdem ist eine dienstzeitbegleitende Transferaufgabe zu bewältigen. Der erste Präsenztag ist
vorgegeben. Die weiteren werden im Kurs mit Abspreche der Teilnehmer festgelegt.
Unterrichtsdauer: Zeitraum von 6 Monaten mit vier Präsenztagen.
Für die Lernplattform ca. 50 Stunden (ca. 2 Std. pro
Woche).
MaßnahmeNr.:
0151/15
Ort:
Von:
Bis:
Hannover
13.04.2015
Juli 2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
55
Rhetorik
Ziel:
Einführung in die mündliche Kommunikation
Inhalt:
- Erstellung von Verhandlungs-Checklisten
- Eigenanalyse und Gesprächsanalyse mittels
Videotechnik
- Üben von argumentierendem Sprechen
- Schulung der rhetorischen Gewandtheit
- Verhandlungstechniken am Beispiel berufsbezogener Situationen in Hinblick auf zivilberufliche Anwendungsmöglichkeiten
Zugangskeine
voraussetzungen:
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 40 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
Ort:
Von:
Bis:
0075/15
0076/15
0078/15
0077/15
Neustadt
Hannover
Nienburg
Bückeburg
16.02.2015
29.06.2015
21.09.2015
02.11.2015
20.02.2015
03.07.2015
25.09.2015
06.11.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
56
Tastschreiben im 10-Finger-System
Ziel:
Der Teilnehmer soll sicher und schnell im Zehnfingersystem mit der PC-Tastatur umgehen können.
Inhalt:
- Erlernen des Zehnfinger-Tastschreibens mit praktischen Übungen am PC
- Schreibübungen
Zum Abschluss kann eine Zehn-Minuten-Abschrift
als Prüfung abgelegt werden.
Zugangskeine
voraussetzungen:
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:
Vollzeit
Unterrichtsdauer: 24 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
Ort:
Von:
Bis:
0079/15
Nienburg
23.02.2015
25.02.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
57
Orientierungsseminare
Berufsorientierungsseminar „Existenzgründung“
Ziel:
Die Maßnahme dient als Entscheidungs- und Orientierungshilfe für die eigene Unternehmensgründung.
Inhalt:
Es werden die persönlichen und rechtlichen Voraussetzungen, Chancen und Risiken der Selbstständigkeit als Entscheidungs- und Orientierungshilfe aufgezeigt.
Inhalte:
- Neugründung, Beteiligung, Verkauf
- Rechtsform / Rechtsgeschäfte
- Buchführung, Steuern, Kosten, Kalkulation
- Marketing / Werbung
- Finanzamt, Versicherungen
ZugangsSoldaten auf Zeit und freiwillig Wehrdienstleistende,
voraussetzungen: die sich über eine mögliche Existenzgründung informieren möchten
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 24 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
Ort:
Von:
Bis:
0103/15
Hannover
04.05.2015
06.05.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
58
Berufsorientierungsseminar „Kaufmännische Berufe“
Ziel:
Der Teilnehmer soll einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten in kaufmännischen Berufen erhalten.
Inhalt:
- Qualifikationsanforderungen
- Einstiegsmöglichkeiten und Perspektiven
-Abgrenzung Industriebetrieb / Handels- und
Dienstleistungsbetrieb.
- Es wird besonders auf den Beruf Kaufmann für Büromanagement eingegangen und dieser wird, auch
in Bezug auf die aktuelle Lage auf dem Arbeitsmarkt, näher erläutert.
ZugangsSoldaten auf Zeit und freiwillig Wehrdienstleistende,
voraussetzungen: die sich für kaufmännische Berufe interessieren.
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 16 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
Ort:
Von:
Bis:
0149/15
Hannover
07.09.2015
08.09.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
59
Berufsorientierungsseminar „Logistik“
Ziel:
Anforderungen an die zivile Logistik – Überblick
über häufige Berufe in der Logistik (gewerblicher
Bereich und kaufmännischer Bereich)
Inhalt:
Es werden die Berufs- und Handlungsfelder der zivilen Logistik erläutert.
Weiterhin wird die Situation auf dem Arbeitsmarkt
sowie Aus-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
erläutert.
Eine Exkursion zu einem regionalen Logistikunternehmen durchgeführt.
ZugangsSoldaten auf Zeit und freiwillig Wehrdienstleistende,
voraussetzungen: die sich für die Logistikbranche interessieren.
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:
Vollzeit
Unterrichtsdauer: 24 Unterrichtsstunden
Maßnahme-Nr.:
Ort:
Von:
Bis:
0131/15
0132/15
Lüneburg
Neustadt
09.03.2015
23.11.2015
11.03.2015
25.11.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
60
Berufsorientierungsseminar „Rund um den Luftverkehr“
Ziel:
Der Teilnehmer soll grundlegende Begriffe sowie
Zusammenhänge in der Luftfahrtwirtschaft für seine
eigene berufliche Orientierung erwerben.
Inhalt:
- Darstellung der aktuellen gesetzlichen Grundlagen
- berufliche Möglichkeiten durch JAR 66
- Arten der Luftverkehre
- Darstellung der einzelnen Berufe auf / um einen
Flughafen
- Bewerbungsanschriften der im Luftfahrtbereich tätigen Behörden und Unternehmen
ZugangsSoldaten auf Zeit und freiwillig Wehrdienstleistende,
voraussetzungen: die sich über die Aus- und Weiterbildung im Bereich
Luftverkehr informieren möchten.
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 32 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
Ort:
Von:
Bis:
0128/15
Faßberg
05.10.2015
08.10.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
61
Berufsorientierung „Studium“
Ziel:
Den Teilnehmern soll eine Hilfe bei der Entscheidung für das individuell „richtige“ Studium gegeben
werden.
Inhalt:
- Ermittlung der Intelligenz- u. Begabungsprofile für
unterschiedliche Studienrichtungen durch verschiedene Tests
- Einzelauswertung der Testergebnisse in Verbindung mit einer Studienberatung
- Zulassungsbedingungen und Zulassungsverfahren
- Studiengänge und Studienabschlüsse
- die passende Hochschule finden
- Vorbereitung auf ein Studium (Studienplanung,
Wahl des Studienortes, Informationen zu BAföG)
Der erste Termin ist für Soldaten mit Interesse
an einem technischen Studiengang. Der zweite
Termin ist für Soldaten mit Interesse an einem
sonstigen, nichttechnischen Studiengang.
ZugangsSoldaten auf Zeit und freiwillig Wehrdienstleistende,
voraussetzungen: die nach ihrer Dienstzeit ein Studium anstreben
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 40 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
0129/15
0130/15
Ort:
Von:
Bis:
Hannover (Technik)
Hannover
23.03.2015
21.09.2015
27.03.2015
25.09.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
62
Der öffentliche Dienst – Laufbahnmöglichkeiten und Einstellungstraining
Ziel:
Der Teilnehmer soll einen Überblick über die Gesamtheit des öffentlichen Dienstes erhalten und gezielt auf das Bewerbungsverfahren vorbereitet werden.
- Aktuelle Tendenzen, Chancen und Risiken – Präsentation von zwei Einstellungsbehörden des
öffentlichen Dienstes
- Erörterung der Auswahlverfahren im mittleren und
gehobenen Dienst
- Allgemeine Grundlagen und Kenntnisse über die
Aufgaben des öffentlichen Dienstes
- Bewerbungstraining bezogen auf den öffentlichen
Dienst
- Vorbereitung auf mögliche Fragen in Vorstellungsgesprächen
Inhalt:
ZugangsSoldaten auf Zeit und freiwillig Wehrdienstleistende
voraussetzungen:
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 40 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
Ort:
Von:
Bis:
0111/15
0112/15
0013/15
0119/15
0114/15
0115/15
Nienburg
Hannover
Bückeburg
Munster
Faßberg
Diepholz
16.02.2015
09.03.2015
04.05.2015
18.05.2015
01.06.2015
22.06.2015
20.02.2015
13.03.2015
08.05.2015
22.05.2015
05.06.2015
26.06.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
63
Der öffentliche Dienst – Laufbahnmöglichkeiten und Einstellungstraining
Ziel:
Der Teilnehmer soll einen Überblick über die Gesamtheit des öffentlichen Dienstes erhalten und gezielt auf das Bewerbungsverfahren vorbereitet werden.
- Aktuelle Tendenzen, Chancen und Risiken – Präsentation von zwei Einstellungsbehörden des
öffentlichen Dienstes
- Erörterung der Auswahlverfahren im mittleren und
gehobenen Dienst
- Allgemeine Grundlagen und Kenntnisse über die
Aufgaben des öffentlichen Dienstes
- Bewerbungstraining bezogen auf den öffentlichen
Dienst
- Vorbereitung auf mögliche Fragen in Vorstellungsgesprächen
Inhalt:
ZugangsSoldaten auf Zeit und freiwillig Wehrdienstleistende
voraussetzungen:
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 40 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
Ort:
Von:
Bis:
0120/15
0116/15
0117/15
0121/15
0118/15
Lüneburg
Minden
Hannover
Celle
Neustadt
06.07.2015
07.09.2015
28.09.2015
12.10.2015
16.11.2015
10.07.2015
11.09.2015
02.10.2015
16.10.2015
20.11.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
64
Vorbereitung für die Einstellung in den öffentlichen
Dienst, insbesondere Bundespolizei, Zoll, Polizei (mittlerer und gehobener Dienst)
Ziel:
Vorbereitung auf Einstellungstests des öffentlichen
Dienstes – Nur für Teilnehmer, die sich bereits im
öffentlichen Dienst beworben haben oder sich noch
bewerben möchten!
Inhalt:
Deutsch
- Rechtschreibung
- Grammatik
- Diktat und Aufsatz
Rechnen
- Dreisatz, Prozent- und Zinsrechnen
- Rechnen mit Maßen und Gewichten etc.
Weitere typische Testaufgaben, z.B. DGP
logisches Denken
Konzentrations- und Merkfähigkeit
Gesprächsvorbereitung
- Einzelgespräche
- Gruppengespräche
Der Bildungsträger gibt den Teilnehmern weitere Links / Bücher
bekannt, mit denen sich die Teilnehmer zusätzlich zu Hause auf
Einstellungsverfahren im öffentlichen Dienst vorbereiten können.
ZugangsHauptschulabschluss mit abgeschlossener Berufsvoraussetzungen: ausbildung / Realschulabschluss bzw. Abitur /
Fachhochschulreife
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung mit Bildungsinhalten
Unterrichtsform: Vollzeit
Unterrichtsdauer: 32 Unterrichtsstunden
Maßnahme-Nr.:
0122/15
0123/15
0124/15
0125/15
Ort:
Munster
Minden
Neustadt
Hannover
Von:
13.07.2015
21.09.2015
05.10.2015
02.11.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
65
Bis:
16.07.2015
24.09.2015
08.10.2015
05.11.2015
Informationstag: Bundeswehrfachschule
Ziel:
Die am Besuch der Bundeswehrfachschule interessierten Soldaten werden umfassend über das Lehrgangsangebot informiert und erhalten so eine Entscheidungshilfe, welchen Lehrgang sie zukünftig
besuchen können.
- Warum zur Bundeswehrfachschule?
- Das Lehrgangsangebot der Bundeswehrfachschule
- Welche Schulabschlüsse können erworben werden und welche Zugangsvoraussetzungen werden
gefordert
- Unterrichtsablauf und Prüfung
- Möglichkeit der Teilnahme an einem Einstufungstest in den Hauptfächern Deutsch, Mathe, Englisch
zur Kontrolle des eigenen Leistungsvermögens
- Möglichkeit zur „Schnupperstunde“ im geplanten
Lehrgang
Inhalt:
ZugangsSaZ 4 bis SaZ 12, die sich ca. eineinhalb Jahre vor
voraussetzungen: ihrem Rechtsanspruch auf Freistellung befinden
oder die bereits für den Besuch der Bundeswehrfachschule geplant sind
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 6 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
Ort:
Am:
0126/15
0127/15
Hannover
Hannover
02.03.2015
28.09.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
66
Sprachausbildung
Englisch-Seminare (A1 – B2) für den Bereich Hannover
Bei diesen Englisch-Seminaren können Sie Zertifikate erwerben, die von Firmen anerkannt werden.
Bitte lassen Sie sich bevor Sie sich zu einem EnglischSeminar anmelden bei Ihrem Standortteam beraten, welches
Seminar für Sie am besten geeignet ist.
Bei Anmeldung zu einem Seminar legen Sie bitte das Ergebnis Ihres Online-Einstufungstestes vor
(http://sprachtest.cornelsen.de/einstufung/index.aspx).
Unsere Seminare im Überblick:
Englisch Grundkurs–A1 / Aufbaukurs–A2 / Aufbaukurs-B1
/ Aufbaukurs-B2
Diese Englisch-Seminare bauen auf dem in der Schule erlernten umgangssprachlichen Wortschatz auf. Am Ende der jeweiligen Maßnahme wird das erreichte Wissen bei einem Test
abgefragt. Das Ergebnis erhalten Sie als Zertifikat, bei dem
die erreichte Stufe des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens angegeben wird (A1, A2, B1 oder B2).
Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen wurde im
Jahre 2000 vom Europarat herausgegeben und beurteilt das
Sprachniveau einer Fremdsprache anhand von sechs Einteilungsstufen (z.B. A1, A2, B1 usw). Dabei stehen die Fertigkeiten „Verstehen“, „Sprechen“ und „Schreiben“ im Vordergrund.
Das Ergebnis Ihres Testes kann somit europaweit von Firmen
beurteilt werden.
67
Englisch Grundkurs – A1
Ziel:
Erlernen / Vertiefen der Englischkenntnisse der Stufe A1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens
Inhalt:
Die bisher erlernten Englischkenntnisse werden auf
dem Niveau A1 des Gemeinsamen Europäischen
Referenzrahmens vertieft. Das Hören, Lesen,
Schreiben und Sprechen wird mit modernen Unterrichtsmaterialien und Rollenspielen gefördert:
- Verstehen und verwenden vertrauter, alltäglicher
Ausdrücke und ganz einfacher Sätze, die auf die
Befriedigung konkreter Bedürfnisse zielen
- Vorstellen der eigenen Person und anderer Leute
(z.B. Name, Wohnort, Bekannte Dinge, die sie besitzen usw.), Beantwortung von Fragen dieser Art
- Verständigung auf einfache Art, wenn die Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen
und bereit sind, zu helfen
- Test
ZugangsSchulenglisch der Klasse 9 oder länger zurücklievoraussetzungen: gende Schulkenntnisse der Klasse 10; OnlineEinstufungstest:
http://sprachtest.cornelsen.de/einstufung/index.aspx
Abschluss:
- Zertifikat
Unterrichtsform: Vollzeit
Unterrichtsdauer: 80 Unterrichtsstunden
Maßnahme-Nr.:
0133/15
0135/15
0134/15
Anmeldeschluss:
Ort:
Von:
Bis:
Hannover
02.02.2015
13.02.2015
Munster
16.02.2015
27.02.2015
Hannover
22.06.2015
03.07.2015
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
68
Englisch Aufbaukurs – A2
Ziel:
Inhalt:
Erlernen / Vertiefen der Englischkenntnisse der Stufe A2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens
Die bisher erlernten Englischkenntnisse werden auf
dem Niveau A2 des Gemeinsamen Europäischen
Refernenzrahmens vertieft. Das Hören, Lesen,
Schreiben und Sprechen wird mit modernen Unterrichtsmaterialien und Rollenspielen gefördert:
- Verstehen von Sätzen und häufig gebrauchten
Ausdrücken, die im Bereich von ganz unmittelbarer Bedeutung zusammenhängen
- Verständigen in einfachen, routinemäßigen Situationen, in denen es um einen einfachen und direkten Austausch von Informationen über vertraute
und geläufige Dinge geht
- Mit einfachen Mitteln die eigene Herkunft und
Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge im
Zusammenhang mit unmittelbaren Bedürfnissen
beschreiben
- Test
ZugangsTeilnahme am Seminar „Englisch Grundkurs - A1“
voraussetzungen: oder entsprechende Vorkenntnisse (Schulkenntnisse der Klasse 10 oder weiter zurückliegende Kenntnisse der Oberstufe); Online-Einstufungstest:
http://sprachtest.cornelsen.de/einstufung/index.aspx
Abschluss:
- Zertifikat
Unterrichtsform: Vollzeit
Unterrichtsdauer: 80 Unterrichtsstunden
Maßnahme-Nr.:
0136/15
0138/15
0139/15
0137/15
Anmeldeschluss:
Ort:
Von:
Bis:
Hannover
02.03.2015
13.03.2015
Nienburg
01.06.2015
12.06.2015
Munster
13.04.2015
24.04.2015
Hannover
07.09.2015
18.09.2015
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
69
Englisch Aufbaukurs – B1
Ziel:
Erlernen / Vertiefen der Englischkenntnisse der Stufe B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens
Inhalt:
Die bisher erlernten Englischkenntnisse werden auf
dem Niveau B1 des Gemeinsamen Europäischen
Referenzrahmens vertieft. Das Hören, Lesen,
Schreiben und Sprechen wird mit modernen Unterrichtsmaterialien und Rollenspielen gefördert:
- Verstehen der Hauptpunkte, wenn klare Standardsprache verwendet wird und wenn es um vertraute Dinge aus Arbeit, Schule, Freizeit usw. geht
- Bewältigen der meisten Situationen, denen man
auf Reisen im Sprachgebiet begegnet
- Sich einfach und zusammenhängend über vertraute Themen und persönliche Interessen äußern
- Berichten über Erfahrungen und Ereignisse, Beschreiben von Träumen, Hoffnungen und Zielen,
kurze Begründung oder Erklärungen zu Plänen
und Ansichten geben
- Test
ZugangsTeilnahme am Seminar „Englisch Aufbaukurs – A2“
voraussetzungen: oder entsprechende Vorkenntnisse (Schulkenntnisse des Abiturs; Online-Einstufungstest:
http://sprachtest.cornelsen.de/einstufung/index.aspx
Abschluss:
- Zertifikat
Unterrichtsform: Vollzeit
Unterrichtsdauer: 80 Unterrichtsstunden
Maßnahme-Nr.:
0140/15
0143/15
0142/15
0141/15
Ort:
Hannover
Munster
Nienburg
Hannover
Von:
13.04.2015
14.09.2015
28.09.2015
02.11.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
70
Bis:
24.04.2015
25.09.2015
09.10.2015
13.11.2015
Englisch Aufbaukurs – Leistungsstufe B 2
Ziel:
Erlernen / Vertiefen der Englischkenntnisse der Stufe B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens
Inhalt:
- Verstehen von Hauptinhalten komplexer Texte
- sich spontan und fließend zu verständigen, so
dass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern
ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten möglich ist.
- sich schriftlich weitestgehend fehlerfrei ausdrücken
- Konversationen, Rollenspiele, kurze Vorträge zur
Erweiterung und Auffrischung des aktiven Wortschatzes bzw. der Redegewandtheit
- Training des schriftlichen Ausdrucks anhand von
kurzen Ausarbeitungen
- Verbesserung des Hör- und Leseverstehens durch
entsprechende Übungen
- Besprechung von komplexen Satzstrukturen und
Zeitfolgen
- Umgang mit gesellschaftlichen und wirtschaftlichen
Basisthemen
ZugangsTeilnahme am Seminar „Englisch Aufbaukurs – B1“
voraussetzungen: oder entsprechende Vorkenntnisse (Schulkenntnisse des Abiturs; Online-Einstufungstest:
http://sprachtest.cornelsen.de/einstufung/index.aspx
Abschluss:
- Zertifikat
Unterrichtsform: Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 80 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
0144/15
0145/15
Ort:
Von:
Bis:
Hannover
Hannover
08.06.2015
23.11.2015
19.06.2015
04.12.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
71
Englisch für Techniker Grundkurs
Ziel:
In diesem Grundkurs soll der Umgang mit der technischen Sprache im mündlichen und schriftlichen
Bereich geschult werden.
Vor Beginn der Maßnahme führt der Bildungsträger
einen Einstufungstest durch, damit auf dem im
Klassenverband bestehenden Kenntnisstand aufgebaut werden kann.
Inhalt:
Übungen aus den Fachgebieten
- Elektrotechnik
- Computer
- Maschinenbau
- Bauwesen oder
- Automobilbranche
Bei entsprechendem Bedarf wird auf die sprachlichen Bedürfnisse der Teilnehmer eingegangen.
ZugangsGrundkenntnisse in der englischen Sprache
voraussetzungen:
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:
Vollzeitform (Celle in Teilzeitform, montags und
mittwochs je 17:00 – 20:30 Uhr)
Unterrichtsdauer: 40 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
0146/15
Ort:
Von:
Bis:
Faßberg
08.06.2015
12.06.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
72
Englisch für Techniker Aufbaukurs
Ziel:
In diesem Kurs sollen die Sprachkenntnisse in technischem Englisch aufgefrischt und erweitert werden.
Inhalt:
Übungen aus den Fachgebieten
- Elektrotechnik
- Computer
- Maschinenbau
- Bauwesen oder
- Automobilbranche
Bei entsprechendem Bedarf wird auf die sprachlichen Bedürfnisse der Teilnehmer eingegangen.
ZugangsKenntnisse in technischem Englisch bzw. vorherige
voraussetzungen: Teilnahme am Grundkurs
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Unterrichtsform:
Vollzeitform
Unterrichtsdauer: 40 Unterrichtsstunden
MaßnahmeNr.:
0147/15
Ort:
Von:
Bis:
Faßberg
22.06.2015
26.06.2015
Anmeldeschluss:
jeweils 4 Wochen vor Maßnahmebeginn
73
Impressum
Herausgeber: Karrierecenter der Bundeswehr Hannover
BFD
General-Wever-Straße 119
30657 Hannover
Layout: BAPersBw Abt II
74
Im Internet unter
www.bfd.bundeswehr.de
• können Sie mit Hilfe der „BFD Datenbank Maßnahmen“
nach weiteren Maßnahmen suchen. Diese finden Sie unter
Maßnahmen / Seminare.
• finden Sie unter „Organisation“ Anschriften und Telefonnummern aller Berufsförderungsdienste.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
44
Dateigröße
634 KB
Tags
1/--Seiten
melden