close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Einladung zum Workshop und Erfahrungsaustausch Umgang mit

EinbettenHerunterladen
Einladung zum Workshop und Erfahrungsaustausch
Umgang mit psychosozialen Belastungen am Arbeitsplatz Hochschule
mit dem Bielefelder Verfahren
Termin und Ort: 12. / 13. März 2015 im Tagungszentrum Schloss Rheda
Fragen und Anmeldungen gerne per Mail an
Dipl. Psych. Kristin Unnold, Geschäftsführung BGM, Universität Bielefeld
Mail: unnold@uni-bielefeld.de
Wichtiger Hinweis:
Der 12.3.2015 richtet sich v.a. an Hochschulen, die sich mit dem Bielefelder
Fragebogen schon beschäftigt haben. Der 13.3.2015 ist offen für alle Interessierten.
Erfahrungsaustausch: Programm
1. Tag: Donnerstag, 12.03.2015, 13-19h
Schwerpunkt: Austausch und Aufbau einer Netzwerkstruktur
Zielgruppe: Hochschulen, die sich mit dem Fragebogen schon beschäftigt haben
12.00 – 13.00h
Anreise, Begrüßungskaffee mit Snack
13.00 – 13.30h
Begrüßung, Vorstellungsrunde
13.30 – 14.30h
Projekt und Fragebogen: Aktueller Stand
14.30 – 14.45h
Pause mit Obstsalat und Vanillequark
14.45 – 16.15h
Berichte aus beteiligten Hochschulen, Austausch
16.15 – 16.45h
Pause
16.45 – 18.15h
Aufbau eines Netzwerks, Austausch zum Benchmarking
18.15 – 19.00
Nächste Schritte im Projekt, Ausblick auf den nächsten Tag
Ab 20.00h
Möglichkeit zum gemeinsamen Abendessen
Information und Austausch: Programm
2. Tag: Freitag, 13.03.2015, 11-17h
Informationen und Austausch zum Bielefelder Fragebogen und Verfahren
10.00 – 11.00h
Anreise, Begrüßungskaffee mit Obstsalat und Vanillequark
11.00 – 11.15h
Begrüßung
11.15 – 12.45h
Vorstellung des Projekts und des Bielefelder Verfahrens
 Der Bielefelder Fragebogen
Theoriebezug, Inhalte, Struktur, Vorbereitung, Anwendung,
Auswertung, Weiterentwicklung
 Der hochschulbezogene Benchmark
Aufbau eines Benchmarks zum Zusammenhang von Organisationsbedingungen, psychosozialer Gesundheit, Arbeitszufriedenheit,
Bindung und Qualität der Arbeit
 Das Projekt
Kooperationsmöglichkeiten für Hochschulen im laufenden Projekt
(2015/2016) und Ausblick ab 2016
 Das Verfahren
Der Bielefelder Fragebogen als Instrument zur
 Organisationsentwicklung
 Gefährdungsbeurteilung
12.45 – 13.15h
Vorstellung des Netzwerks aus beteiligten Hochschulen
13.15 – 14.15h
Pause mit gemeinsamen Mittagessen
14.15 – 16.15h
Arbeitsgruppen
 AG Aufbau des Benchmarks
Welche Daten sind relevant? Welche Differenzierungen sind nötig?
 AG Integration des Verfahrens in die Gefährdungsbeurteilung
 AG Was kommt nach der Befragung?
Ergebnisbearbeitung und Ableitung von Maßnahmen
16.15 – 17.00
Zusammenfassung aus den Arbeitsgruppen, Abschluss
Ab 17.00h
Abreise
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
6
Dateigröße
79 KB
Tags
1/--Seiten
melden