close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gesundheits - Klinikum Region Hannover GmbH

EinbettenHerunterladen
NR. 45/6. NOVEMBER 2014
AMTSblATT Der grOSSen KreiSSTADT
Überlingen
mit den Stadtteilen Bambergen, Bonndorf, Deisendorf, Hödingen,
Nesselwangen, Lippertsreute und Nußdorf
INHALT:
Das Allerletzte
2014 sind in Überlingen drei neue Kinderhäuser fertig gestellt worden. Seit
2011 hat die Stadt mehr als 8,75 Millionen Euro in den Ausbau der Kinderbetreuung investiert.
Seite 4+5
Stadtplaner Axel Philipp hat im Bauamt
entrümpelt. Der Gemeinderat hat entschieden, insgesamt 16 nicht zu Ende
geführte, nicht mehr nötige Bebauungsplanverfahren aufzuheben. Seite 6
... lassen Sie sich überraschen!
MADRIGALCHOR
DER ÜBERLINGER CHORGEMEINSCHAFT
LEITUNG THOMAS BRAUN · KLAVIER CHIAKI NAGATA
SAMSTAG, 8. NOVEMBER, 20 UHR
AULA SALEM-COLLEGE, ÜBERLINGEN
SONNTAG, 9. NOVEMBER, 17 UHR
CHRISTUSKIRCHE, PFULLENDORF
EINTRITT 12 EURO (ERM. 8 EURO) ABENDKASSE
IM VORVERKAUF 10 EURO (ERM. 7 EURO)
Karten bei den üblichen Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse.
Die Abteilung Kultur hat einen ersten
Ausblick auf das Programm der kommenden Jahre gewährt. Eine MystikAusstellung und „„Seen und Meere in
der Malerei“ werden 2015 für Aufsehen
sorgen.
Seite 7
Die Notruftafel inden
Sie auf
Seite 20
WWW.UEBERLINGER-CHORGEMEINSCHAFT.DE
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
Stadt Überlingen
auS der Stadtverwaltung
Stadt informierte über Bürgerbeteiligung
am Beispiel von Heidelberg
Die Stadt Überlingen hat am Freitag
vor den Herbstferien Bürgerinnen und
Bürger über die vorbildliche Bürgerbeteiligung, so wie sie die Stadt Heidelberg praktiziert, informiert. Wolfgang
Erichson, Bürgermeister in Heidelberg
im Dezernat für Integration, Chancengleichheit und Bürgerdienste, stellte
die Heidelberger Leitlinien Überlinger
Bürgerinnen und Bürgern in einer öffentlichen Veranstaltung im Museumssaal vor. Bereits am Nachmittag hatten
sich Mitglieder des Gemeinderats mit
Wolfgang Erichson getrofen. Heidelberg hat sich Leitlinien für Bürgerbeteiligung gegeben, die verbindlich sind.
Nach Einschätzung von Bürgermeister
Wolfgang Erichson hat die verbindliche
Bürgerbeteiligung das gegenseitige
Vertrauen in Heidelberg vergrößert.
Was ist Bürgerbeteiligung?
Oberbürgermeisterin Sabine Becker sagte
zu Beginn der Informationsveranstaltung,
zu der rund 50 Bürgerinnen und Bürger
in den Museumssaal gekommen waren,
dass es wichtig ist, dass Verwaltung, Gemeinderat, Bürger und Teile der Bürgerschaft unter dem „Titel“ Bürgerbeteiligung
jeweils dasselbe verstehen. Die Stadt Heidelberg habe sich verbindliche Leitlinien
gegeben, die der Gemeinderat 2012 so
beschlossen hat. Die Frage, ob sich auch
die Stadt Überlingen möglicherweise
ähnliche verbindliche Leitlinien geben
könnte, ist nicht entschieden. Ziel der Veranstaltung im Museumssaal war zunächst
lediglich die Information.
Verbindliche Regeln zur
Bürgerbeteiligung
Heidelbergs Bürgerinnen und Bürger
werden frühzeitig in die kommunalen
Planungen eingebunden und sind damit wichtige Ideengeber für die Fachverwaltung und für den städtischen
Gemeinderat. Damit Bürgerbeteiligung zuverlässig funktioniert, wurden
in Heidelberg gemeinsam mit den
Bürgern Leitlinien für mitgestaltende
Bürgerbeteiligung entwickelt. 2012
wurden diese einstimmig durch den
Heidelberger Gemeinderat beschlossen.
Auch in Überlingen fordern Bürgerinnen und Bürger mehr Teilhabe. Frustrationen
lassen sich nur vermeiden, wenn Verwaltung, Gemeinderat und Bürgerinnen und
Bürger unter Bürgerbeteiligung dasselbe verstehen, so die Oberbürgermeisterin.
2 ·
Interesse an der Stadt
Bürgermeister Wolfgang Erichson sagte,
das Ziel in Heidelberg war es, verbindliche
Spielregeln festzulegen, die anerkannt
werden. Wissenschaftlich begleitet hatte die Entwicklung der Leitlinien für die
150.000 Einwohner Stadt Prof. Dr. Helmut
Klages. Handlungsbedarf hatte die Stadt
Heidelberg gesehen, da Bürgerinnen und
Bürger heute andere, höhere Ansprüche
an Teilhabe stellen. Das Interesse an kommunalen Themen sei in den vergangenen
Jahren zudem wieder größer geworden.
Nicht über Parteien
Wolfgang Erichson sagte, Menschen wollten Einluss nehmen, sich aber nicht in
Parteien und Vereinen einbringen. „Menschen interessieren sich dafür, was in ihrer Stadt passiert“, so der Bürgermeister.
Besonders viele Bürger möchten sich persönlich engagieren, wenn es ihr konkretes Wohnumfeld betrift. Sie seien bereit,
Lebenszeit und Wissen zur Verfügung zu
stellen, so Erichson.
Der Rechtsanspruch
Wolfgang Erichson sprach von einem
„Grundmisstrauen“, dass es auch in Heidelberg gab, bevor die Stadt Bürgerbe-
Oberbürgermeisterin Sabine Becker hatte Bürgermeister Wolfgang Erichson aus
Heidelberg in den Museumssaal eingeladen. Er berichtete über Erfahrungen mit
verbindlichen Spielregeln in Heidelberg.
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
Etwa 50 Bürgerinnen und Bürger, unter ihnen auch Mitglieder des Gemeinderats, informierten sich am Freitag vor den Herbstferien über die Heidelberger Leitlinien
Bürgerbeteiligung.
teiligung verbindlich regelte, obwohl die
Stadt auch zuvor Bürger schon beteiligt
hatte. Der Bürgermeister berichtete, für
dreiviertel der Bürger sei es wichtig, dass
sie sich beteiligen können. Das bedeute
aber nicht, dass sie sich tatsächlich beteiligen. Die vom Gemeinderat beschlossenen Leitlinien der Bürgerbeteiligung
sind in Heidelberg Ortsrecht. Es gibt eine
Satzung – das heißt die Bürgerinnen und
Bürger haben einen Rechtsanspruch auf
Bürgerbeteiligung. Dieser geht über die
Beteiligung hinaus, die gesetzlich vorgeschrieben ist.
Die Vorhabenliste
Alle drei Monate veröfentlicht die Verwaltung in Heidelberg eine Liste mit
Vorhaben, die die Verwaltung angehen
möchte oder an denen sie bereits arbeitet. Der Gemeinderat, dem vor der Veröffentlichung nicht alle Vorhaben bekannt
sind, beschließt diese Liste. Er kann auch
Vorhaben aus der Liste streichen. Der
Beschluss der Liste bedeutet noch nicht,
dass die Stadt diese Projekte tatsächlich
alle umsetzt.
Bürgerbeteiligung ja/nein
Zu jedem der etwa 80 bis 90 Vorhaben –
sei es die Gestaltung eines Platzes oder
die Erstellung des Schulentwicklungs-
plans - gibt es jeweils eine einseitige Kurzbeschreibung. Vermerkt ist jeweils, ob die
Stadt von sich aus eine Bürgerbeteiligung
plant. Grundsätzlich gibt es unterschiedliche Möglichkeiten der Beteiligung – von
Bürgerbefragungen bis zu Bürgerversammlungen. Auch Bürgerinformation sei
Bürgerbeteiligung, so Wolfgang Erichson.
Klare Vorgaben
Eine Bürgerbeteiligung können der Gemeinderat oder die Bürger ab 16 Jahre
anstoßen. Die Bürger müssen in Heidelberg eine Liste mit 1.000 Unterschriften
vorlegen und sie müssen einen Ansprechpartner aus der Bürgerschaft benennen,
wenn sie eine Bürgerbeteiligung initiieren
möchten. Ein Koordinierungsbeirat, in
dem Bürger mit vertreten sind, entscheidet darüber, wie die Bürgerbeteiligung
im konkreten Fall aussehen soll. Bereits
vor dem Start steht fest, wie lange die
Bürgerbeteiligung jeweils dauert und was
sie kostet. Wolfgang Erichson berichtete,
dass eine Bürgerbeteiligung zum Beispiel
die Gestaltung eines Spielplatzes betreffend in acht Wochen abgeschlossen sein
kann, während sie, wenn es um die Nutzung einer großen Konversionsläche,
des ehemaligen Areals der US-Army geht,
zwei Jahre dauern könne. Klar sein muss,
was genau Gegenstand der Beteiligung
ist. Nicht möglich ist Bürgerbeteiligung
grundsätzlich bei Bauvorhaben, wenn es
zum Beispiel bereits einen Bebauungsplan, also geltendes Recht, gibt oder bei
Personalentscheidungen. Auch mehrere
Bürgerbefragungen über dieselbe Frage
sind nicht möglich.
Der Gemeinderat
„Der Gemeinderat und der Oberbürgermeister werden über die Ergebnisse der
Bürgerbeteiligung unterrichtet“, so Bürgermeister Wolfgang Erichson. Die Ergebnisse ließen in den „Abwägungsprozess“
ein. Das bedeutet, nach der Bürgerbeteiligung wird der Ball wieder zurück in die
repräsentative Demokratie, zum Gemeinderat gespielt. Bürgermeister Wolfgang
Erichson stellte klar: „Die Bürgerbeteiligung bindet die Entscheidungsträger
nicht.“ Das bedeutet, dass der Gemeinderat frei und auch anders entscheiden
kann. Das könne sinnvoll sein. Denn Bürgerbeteiligung ist möglich, egal ob das
Vorhaben einen Stadtteil oder die Gesamtstadt betrift. Es kann sein, dass die
Wünsche bezogen auf den Stadtteil nachvollziehbar sind, aber die Umsetzung der
Ergebnisse gesamtstädtisch nicht sinnvoll
wäre.
Fortsetzung Seite 8
· 3
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
Drei neue Kinderhäuser eröffnet:
Junge Familien neu in die Stadt gezogen
Überlingen erreicht bei den Unterdreijährigen derzeit eine Versorgungsquote von 35 Prozent. Obwohl die Stadt
und die freien Träger auch 2014 noch
einmal viele neue Plätze in Betreuungseinrichtungen geschafen haben,
erreicht die Stadt die ursprünglich angepeilte Versorgungsquote von 40 Prozent nicht. Ein Grund ist, dass die Zahl
der Plätze bei Tagesmüttern zurückgegangen ist. Eine andere Ursache ist
der Zuzug. Viele Familien mit kleinen
Kindern sind neu nach Überlingen gezogen und benötigen Kinderbetreuungsplätze.
Drei neue Kinderhäuser
Allein 2014 sind in Überlingen drei Kinderhäuser fertig gestellt worden. Seit
2011 hat die Stadt Überlingen den hohen
Betrag von mehr als 8,75 Millionen Euro
in den Ausbau der Kinderbetreuung investiert. Bereits im März sind endgültig
alle Kinder in das neue Kinderhaus Burgberg umgezogen, nachdem im Dezember
2013 bereits die Kleinkindgruppe der Unterdreijährigen den Neubau in Besitz genommen hatten. Bis zu rund 190 Kinder
unterschiedlichen Alters nutzen das neue
Kinderhaus.
Zwei Eröfnungen im Oktober
Im Oktober feierten der neue Waldorfkindergarten und das Rosa-Wieland-Kinderhaus in Nußdorf Eröfnung.
Der Waldorfkindergarten
Im Waldorfkindergarten sind 20 U3-Plätze, 44 Plätze in altersgemischten Gruppen
und 95 Ü3-Plätze entstanden. Baubeginn
war 2012. Ein Jahr später, 2013, feierte der
Waldorf Kindergarten Richtfest. Einzug
war dann im Juni 2014. Träger des Waldorfkindergartens ist die Gemeinnützige
Genossenschaft zur Förderung der Freien Waldorfschule am Bodensee e.G. Die
Planer übersetzen die Leitidee „Aus dem
Schoß der Mutter Erde“ in die Sprache der
Architektur. Entstanden ist ein freundlich
und großzügig wirkender Kindergarten
mit hoher Aufenthaltsqualität, in dem
Kinder und Erwachsene die Philosophie
Rudolf Steiners und die Waldorfpädagogik leben. Der städtische Zuschuss für den
Neubau betrug 294.000 Euro je Gruppe.
Bei sechs Gruppen machte das insgesamt
1,764 Millionen Euro. Der monatliche Betriebskostenzuschuss der Stadt beträgt
rund 67.000 Euro.
Den Bau des Waldorfkindergartens bezuschusste die Stadt mit 1,764 Millionen
Euro.
4 ·
Das Rosa-Wieland-Kinderhaus
Träger des Rosa-Wieland-Kinderhauses in
Nußdorf ist die Stadt selbst. Entstanden
sind im neuen Kinderhaus 25 Ü3-Plätze
und 10 U3-Plätze. Die Stadt hat in das
Kinderhaus 2,33 Millionen Euro investiert.
120.000 Euro Zuschuss erhielt sie aus dem
Investitionsprogramm Kinderbetreuungsinanzierung 2013 – 2014. Neben den
beiden städtischen Gruppen ist in dem
Gebäude auch der Schulkindergarten
der Stiftung Körperbehinderten Zentrum
Oberschwaben (KBZO) untergebracht.
Seit dem Einzug in den Neubau arbeiten
zwei Gruppen inklusiv. Im Kinderhaus
gibt es auch Plätze für sechs bis acht
Kinder mit Behinderung, einige Kinder haben Mehrfachbehinderungen. Bereits seit
Im Waldorfkindergarten sind Räume mit hoher Qualität für U3- und Ü3-Kinder
entstanden.
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
In den Neubau des Rosa-Wieland-Kinderhauses investierte die Stadt 2,33 Millionen Euro. Die Bauzeit betrug nur ein Jahr.
14 Jahren arbeiten der städtische Kindergarten und dem Schulkindergarten des
KBZO partnerschaftlich zusammen.
Inklusionskindergarten
Mit dem Umzug in das neue Kinderhaus
sind die Rahmenbedingungen geschaffen, dass das städtische Rosa-WielandKinderhaus in Nußdorf nicht nur kooperativ mit dem Schulkindergarten des KBZO
arbeitet, sondern inklusiv. Das bedeutet:
Die Kinder und die Erzieherteams erleben
den gesamten Alltag gemeinsam, Gruppen und das pädagogische Fachpersonal
sind miteinander verbunden und vermischen sich im Kindergartenalltag. Im
Kinderhaus spielen, lernen und arbeiten
seit September 2014 zwei Gruppen mit
Kindern aus dem städtischen Kinderhaus
und jeweils bis zu vier Kindern aus dem
KBZO sowie je eine Erzieherin aus beiden
Einrichtungen und deren Anerkennungspraktikantinnen zusammen.
Erinnerung an Rosa Wieland
Bei der Eröfnung erinnerte Oberbürgermeisterin Sabine Becker an die Geschichte des Kinderhauses und daran, dass das
Rosa-Wieland-Kinderhaus in nur einem
Jahr Bauzeit entstanden ist. Die Lage direkt am See ist ein Alleinstellungsmerkmal. Das Grundstück hatte die Planer vor
eine große Herausforderung gestellt. Das
neue Kinderhaus, eine Holzkonstruktion
mit einer Nutzläche von 760 Quadratmetern, ist auf dem extrem schmalen, nur 14
Meter breiten Grundstück an Stelle des
alten maroden Gebäudes entstanden.
Grundstück und Haus hatte Rosa Wieland damals noch der Gemeinde Nußdorf
überlassen.
Im inklusiven Rosa-Wieland-Kindergarten erleben Kinder mit und ohne Behinderung den Kindergartenalltag gemeinsam.
Außenspielbereich für St. Suso
Investiert hat die Stadt 2014 auch in bestehende Einrichtungen: Im Kindergarten
St. Suso ist im Oktober ein neuer großer
Außenspielbereich, ein Bewegungsgelände mit einem Spielturm eröfnet worden.
Realisiert worden ist der naturnah gestaltete Außenbereich mit einem inanziellen
Zuschuss der Stadt in Höhe von 63.950
Euro. Im Kindergarten, der sich in Trägerschaft der Katholischen Kirchengemeinde
Überlingen beindet, gibt es zehn U3Plätze und 66 Plätze in altersgemischten
Gruppen. Der monatliche Betriebskostenzuschuss der Stadt liegt bei 33.000 Euro.
U3-Plätze in Überlingen
Aktuell gibt es in Kindertagesbetreuungseinrichtungen in Überlingen insgesamt
143 Plätze für Unterdreijährige. Hinzu
kommen für Unterdreijährige 30 Plätze
bei Tagesmüttern. Die Zahl der Tagesmütter verringerte sich innerhalb eines Jahres
aber dramatisch um 25. Das entspricht
zweieinhalb Gruppen in einer Kita.
ßere Nachfrage nach Ü3-Plätzen reagieren und statt U3-Gruppen zum Beispiel
altersgemischte Gruppen bilden.
Stadt reagierte auf Bedarf
Oberbürgermeisterin Sabine Becker sagte bei der Eröfnung des Rosa-WielandKinderhauses, dass die Stadt vor einem
Jahr noch davon ausging, eine Versorgungsquote von 40 Prozent zu erreichen.
„So schnell kann sich der Bedarf ändern“,
erklärte die Oberbürgermeisterin. Die Verwaltung habe auf die Veränderungen reagieren müssen. Ohne die große Anstrengung, die Gemeinderat und Verwaltung
unternommen haben, wäre die Lage dramatisch. Die gute Nachricht lautet, auch
wenn die Versorgungsquote statt bei 40
nur bei 35 Prozent liegt, sind theoretisch
alle Kinder versorgt. Die Stadt konnte allen U3- und Ü3-Kindern Plätze anbieten,
allerdings nicht in jedem Fall in der Wunscheinrichtung der jungen Familien, weshalb sich einige Namen auf der Warteliste
inden.
Ü3-Plätze in
Überlingen
Die Zahl der Ü3Plätze inklusive
altersgemischter
Gruppen liegt derzeit bei 657 Plätzen. Das sind im
Vergleich zu 2013
und 2012 rund 30
Plätze mehr. Weil
viele Familien mit
Kindern im Alter
von drei bis sechs
Jahren nach Überlingen gezogen
sind, musste die
Stadt auf die grö-
· 5
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
Gemeinderat hebt nicht mehr
nötige Bebauungsplanverfahren auf
Der Gemeinderat ist in seiner Oktobersitzung dem Vorschlag des Ausschusses für Bau, Umwelt und Forst gefolgt
und hat beschlossen, insgesamt 16
laufende
Bebauungsplanverfahren,
die bis heute nie in Kraft getreten sind,
nicht mehr weiterzuführen und die Verfahren aufzuheben. Axel Philipp, Leiter
der Abteilung Stadtplanung, erklärte
in der Sitzung, aus unterschiedlichen
Gründen sind die Verfahren in der Vergangenheit nicht zu Ende geführt worden. Axel Philipp hatte sie von seinen
Vorgängern übernommen.
Nicht mehr nötige Bebauungspläne
Mittlerweile haben sich die Planungsziele
der Stadt und die Rahmenbedingungen
teilweise geändert. Die Bebauungspläne
werden entweder nicht mehr benötigt
oder es gibt eine Neuabgrenzung des
Geltungsbereichs. Im Einzelnen handelt
es sich um folgende Bebauungspläne,
die aufgehoben worden sind: Bahnhof
West (Kernstadt), Südlich Bahnhof Therme (Kernstadt), Bahnhof Therme (Kernstadt), Südlich Bahnhofstraße (Kernstadt),
Nördliche Fischerhäuservorstadt (Kernstadt), Brielgärten (Kernstadt), Nördlich
Seestraße (Kernstadt), Bleiche (Kernstadt),
Ostbad (Kernstadt), Östlich Gällerstraße
Kernstadt, Faule Magd – 1. Teiländerung
(Kernstadt), Langgasse – 5. Teiländerung
(Kernstadt),
Dienstleistungszentrum
Überlinger Tor (Kernstadt), Stiefel – Hafengießer (Kernstadt), Konstantin-VanottiStraße (Kernstadt) und Nördlich Owinger
Straße (Kernstadt).
Beispiel Ostbad
Teilweise hatte die Stadt Überlingen diese Bebauungsplanverfahren bereits in
den 70-er und 80-er Jahren des letzten
Jahrhunderts begonnen. Aufgehoben
wurden aber nicht nur besonders be-
Axel Philipp musterte alte, nie zu Ende geführte Bebauungspläne aus. Die Abteilung Stadtplanung wird dadurch entlastet und kann sich anderen wichtigen Aufgaben widmen.
tagte Verfahren. Nicht mehr nötig war es
auch, einige Verfahren aus jüngerer Zeit
weiterzuverfolgen. Ein Beispiel war der
Bebauungsplan Ostbad. In diesem Fall
hatte der Gemeinderat 2006 einen Aufstellungsbeschluss gefasst. Damals gab es
noch Pläne, auf dem Gelände des Ostbads
ein zweigeschossiges Gebäude mit einer
Gaststätte und einem Beherbergungsbetrieb zu errichten. In der Diskussion war
ein Radlerhotel. Diese Pläne sind längst
vom Tisch und das sanierte Ostbad mit
neuem Sanitärtrakt, neuer Gastronomie
und großer Terrasse ist bereits seit 2012
fertiggestellt.
Begründungen
Axel Philipp erläuterte, der erst 2013 in
die Stadtverwaltung Überlingen gewechselt war, erläuterte in der Gemeinderatssitzung noch einmal die Gründe für die
Aufstellung der Bebauungspläne, soweit
er diese überhaupt noch nachvollziehen
konnte, und er begründete, weshalb die
Bebauungspläne nicht mehr nötig sind.
Paragraf 34 gilt
Wildwuchs werde es in Überlingen trotzdem nicht geben, so Axel Philipp. Wenn
es für ein Gebiet keinen Bebauungsplan
gibt, gilt der Paragraf 34 BauGB. Bauvorhaben in der Stadt sind nach Paragraf 34
BauGB zulässig, wenn sich ein Neubau
nach Art und Maß der baulichen Nutzung,
6 ·
der Bauweise und der Grundstücksläche,
die überbaut werden soll, in die Eigenart
der näheren Umgebung einfügt und die
Erschließung gesichert ist.
Abteilung entlastet
Mit der Aufhebung der Bebauungsplanverfahren wird die Abteilung Stadtplanung von Arbeit entlastet. Zu den Aufgaben der Abteilung gehören neben
dem Erstellen von Bebauungsplänen die
Verkehrsentwicklungsplanung, das Radverkehrskonzept, das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept (ISEK),
die Fortschreibung des Flächennutzungsplans sowie die Entwicklung von
Wohnbau- und Gewerbelächen und die
perspektivische Planung im Sinne einer
tragfähigen und nachhaltigen Entwicklung der Stadt. Diese vielfältigen Aufgaben und die große Aufgabenfülle hat Axel
Philipp zusammen mit nur zwei Stadtplanern zu bewältigen.
Oberbürgermeisterin zufrieden
Der Beschluss, die nie zu Ende gebrachten
Bebauungsplanverfahren
aufzuheben,
iel einstimmig. Oberbürgermeisterin Sabine Becker erklärte: „Der Nebel lichtet
sich.“ Axel Philipp kündigte bereits in der
Sitzung an, dem Gemeinderat noch weitere inzwischen nicht mehr nötige Bebauungsplanverfahren vorlegen zu wollen.
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
Ausblick auf das Kulturjahr 2015:
Mystik am Bodensee und Seen und Meere
In der Sitzung des Kulturausschusses
hat Kulturreferent Michael Brunner vor
den Herbstferien die Kulturprogrammplanungen für die Jahre 2015 bis 2017
vorgestellt. Einen ersten Ausblick gab
der Kulturreferent dabei auf zwei große Projekte im kommenden Kulturjahr.
Höhepunkte werden eine Ausstellung
über die Mystik im Mittelalter am Bodensee im Städtischen Museum und
die Sommerausstellung „Seen und
Meere in der Malerei. Der Maler Albert
Wenk (1863–1934) und seine Epoche“
in der Galerie Fauler Pelz sein.
Mystik-Ausstellung
2015 wird das Städtische Museum in
Überlingen in Zusammenarbeit mit Bruder Jakobus Kafanke und in Kooperation
mit der Klause St. Benedikt von April bis
Dezember eine Sonderausstellung zur
„Mystik am Bodensee“ zeigen. Geplant
sind auch Tagungen zur Mystik, die sich
mit religiösen oder spirituellen Erfahrungen beschäftigen. Das Überlinger
Suso-Haus ist benannt nach dem Mystiker Heinrich von Suso. Heinrich von Suso
hatte Verbindungen nach Überlingen
und Konstanz. Seine Mutter stammte
aus Überlingen, er ist in Konstanz aufgewachsen. Die Ausstellungsstücke für die
Mystik-Ausstellung kommen zum Teil aus
dem Stadtarchiv und zum Teil aus der Leopold-Sophien-Bibliothek.
Die Sommer-Ausstellung
Die Städtische Galerie Fauler Pelz zeigt Arbeiten des in Bühl geborenen Marinemalers Albert Wenk. Bevorzugtes Motiv des
Künstlers war die Meeresbrandung bei
Capri. Außerdem malte Wenk Szenen am
Bodensee, im Hamburger Hafen, in der
Bretagne und Schottland. Wenk studierte
in Antwerpen, Düsseldorf und Karlsruhe
Malerei. Nach Abschluss seines Studiums
ließ er sich in München nieder. Seine Leidenschaft galt der Landschaftsmalerei.
Der Titel der Überlinger Ausstellung lautet
„Seen und Meere in der Malerei. Der Maler
Albert Wenk (1863–1934) und seine Epoche.“ Die Ausstellung ist ein Projekt in Kooperation mit dem Stadtgeschichtlichen
Institut Bühl (Baden). Gastkurator ist Dr.
Marco Müller, Bühl.
Sommertheater gesetzt
Gesetzt sind außerdem 2015 und auch in
den folgenden Jahre das Sommertheater
in der ehemaligen Kapuzinerkirche und
das Wintertheater, der „Theaterherbst“.
Ein Ausstellungsort wird 2015 auch wieder das Städtische Museum sein. Geplant ist eine Ausstellung über die
Mystik im Mittelalter am Bodensee.
Seit 2013 sind jährlich im Herbst jeweils
drei Theaterstücke zu sehen. Weitere Projekte sind die Lange Nacht der Bücher,
Lesungen und Kleinkunst sowie gelegentliche Ausstellungen in der Stadtbücherei.
Musikalische Akzente
Musikalische Akzente setzt 2015 der Internationale Konzertring der Südwestdeutschen Mozartgesellschaft e.V. mit fünf
Konzerten jährlich. Geplant ist die Winterausstellung des IBC. Stattinden wird auch
wieder der Tag des ofenen Denkmals.
Geben wird es außerdem ein Führungsprogramm in der Leopold-Sophien-Bibliothek.
Literarisches Festival
Im Zweijahresrhythmus vergeben wird
der Bodensee-Literaturpreis, zum nächsten Mal wieder 2016. Das WortMenue,
einer der Höhepunkte des Kulturprogramms, wird 2015 und 2017stattinden.
2015 wird auch der Bodensee-Musikpreis
vergeben. Ausstellung des Fotoclub Überlingen sind 2015 und 2017 geplant.
Projekte mit Partnern
Kooperationen wird es bei folgenden Veranstaltungen geben: Buchvorstellung des
Kreisjahrbuchs „Leben am See“ und bei
Musikilmen im Badgarten. Die Reihe
iel 2014 aus. Weitere Kooperationen im
Zwei- bis Dreijahresrhythmus plant die
Abteilung Kultur mit den Jüdischen Kulturtagen und den Überlinger Kinder- und
Jugendbuchtagen.
Weitere Ausstellungen
Weitere Ausstellungen sind 2015 - neben
den großen Ausstellungen im Städtischen
Museum und in der Städtischen Galerie
Fauler Pelz – Ausstellungen im Kulturdenkmal Städtische Galerie Fähnle und
in der Stadtbücherei. Die Stadtbücherei
zeigt Lea Reiner: „Nah“, Unkonventionelle Porträtfotograie vorwiegend junger
Menschen. Dabei handelt es sich um das
Projekt einer jungen, regionalen Fotograin. Ausstellungsdauer ist vom 30. Oktober 2014 bis 15. März 2015. Die Galerie
Fauler Pelz zeigt im Frühjahr 2015 außerdem Kunst aus Überlinger Schulen. Teil
1: Waldorfschule. Kunst aus unterschiedlichen Sparten der bildenden und angewandten Kunst von KunstlehrerInnen,
ausgewählten SchülerInnen und ehemaligen SchülerInnen, die heute professionell
im Kunstbetrieb tätig sind. Im Herbst und
Winter stellt der Fotoclub Überlingen aus
und danach folgt die Winterausstellung
des IBC.
· 7
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
Fortsetzung „Stadt informierte über Bürgerbeteiligung am Beispiel von Heidelberg“
Geld und Mitarbeiter
In Heidelberg gibt es ein Budget von einer Million Euro verteilt auf drei Jahre für
Bürgerbeteiligung. Die Stadt richtete eine
städtische Koordinationsstelle mit vier
Mitarbeitern ein. Die Moderatoren kauft
die Stadt jeweils ein, da sie selbst Partei und nicht unabhängig wäre. Radikal
verändert hat sich die Arbeit der Verwaltung insgesamt, besonders des Stadtplanungsamtes. Die Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter haben fast jeden Abend einen
öfentlichen Termin. Die Umsetzung von
Projekten dauert mit den Bürgern länger.
Der Vorteil ist, dass Planungen hinterher
von Bürgern eher akzeptiert werden und
die Verwaltung nicht fertige Planungen
gegenüber den Bürgern „verteidigen“
muss. Nötig sei es, dass sich die Verwaltung vom „Amtsdeutsch“ verabschiedet.
Für die Information der Bürgerinnen und
Bürger setzt die Stadt Heidelberg stark auf
neue Medien, auch auf das Internet.
Das Fazit
Die Erfahrung, die die Stadt Heidelberg
mit ihrer verbindlichen Bürgerbeteiligung machte, ist nach Aussage von Bürgermeister Wolfgang Erichson sehr gut.
Hauptmotiv der Bürger, sich zu beteiligen,
ist vor allem die persönliche Betrofenheit.
Eine kleinere Gruppe habe zudem ein generelles Interesse daran, was in der Stadt
passiert. 57 Prozent der Bürger möchten
sich hauptsächlich informieren, so Bürgermeister Wolfgang Erichson. 39 Prozent
wollten ihren persönlichen Standpunkt
äußern. Die Mehrheit bewerte die frühzeitige Information und die verbindlichen
Regeln sehr positiv. Ein Konsens lasse sich
nicht immer erreichen. Unterschiedliche
Bürgermeinungen trefen aufeinander.
Bei Bürgerbeteiligungen vergrößerten
sich Schnittmengen. Die Position der Verwaltung sei nur eine Möglichkeit. Nicht in
jedem Fall könne die Verwaltung vorab
sämtliche Fragen der Bürger beantwor-
Mitgestaltende Bürgerbeteiligung hat in Heidelberg Vertrauen geschafen. Verwaltung und Gemeinderat
müssen ihre Beschlüsse nicht mehr gegen die Bürger verteidigen, wenn sie die Bürger frühzeitig eingebunden
haben.
ten. Bürgermeister Wolfgang Erichson
sprach vom „Mut zur Lücke“. Die Bürger in
Heidelberg akzeptierten das.
Die Kommunikation
Entscheidend ist, dass die Stadt die Ergebnisse der Bürgerbeteiligungen dokumentiert, die Bürger den Verlauf nachvollziehen können und die Stadt die Ergebnisse
und was mit den Ergebnissen passiert
verständlich darstellt. Wichtig sei es, dass
sich auf der Internetplattform alle informieren können, so Bürgermeister Wolfgang Erichson.
Aus Sicht von Bürgermeister Wolfgang
Erichson wäre es nicht sinnvoll, wenn eine
andere Stadt die Leitlinien Heidelbergs kopieren würde. „Jede Kommune muss sich
ihre eigenen Leitlinien geben“, so der Bürgermeister beim Infoabend in Überlingen.
Transparente
Entscheidungen
Anhand einer Vorhabenliste können
sich Heidelberger Bürgerinnen und
Bürger frühzeitig über laufende städtische Vorhaben und zukünftige Projekte informieren. Neben dem aktuellen
Planungsstand inden sich in der Liste
auch Informationen zu Projektkosten
sowie die jeweiligen Ansprechpartner.
Damit erleichtert die Vorhabenliste
den Dialog zwischen Stadt und Bürgerschaft und ermöglicht die frühzeitige
Mitgestaltung bei Projekten. Fragen
zur Bürgerbeteiligung beantwortet
eine städtische Koordinationsstelle.
Gedenkfeier für die Toten der beiden Weltkriege
Zur Gedenkfeier für die Toten der beiden Weltkriege am Sonntag, 16.11.2014, um 11.00 Uhr, des Ortsverbandes Überlingen des
Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. auf dem Überlinger Friedhof und der anschließenden Totenehrung für die KZ-Opfer
um ca. 11.45 Uhr an der Gedenkstätte in der Oberen Bahnhofstraße, lade ich Sie herzlich ein.
Sabine Becker,
Oberbürgermeisterin
8 ·
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
Die Stadt Überlingen ist Mittelzentrum mit rund 22.000 Einwohnern im westlichen Bodenseekreis. Eine gut ausgebaute Infrastruktur und alle Schuleinrichtungen sind am
Ort vorhanden. Aufgrund ihrer landschaftlich reizvollen Lage bietet sie auch hervorragenden Freizeitwert.
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Sachgebiet Ausländerwesen der
Abteilung Öffentliche Ordnung eine/n
Sachgebietsleiter/in
Die Aufgabenschwerpunkte:
Leitung und Organisation des Sachgebiets mit derzeit zwei Mitarbeiterinnen
Bearbeitung von schwierigen und komplexen Fällen inklusive selbständige Bearbeitung von Stellungnahmen , Widerspruchsverfügungen und Klageverfahren
beim Verwaltungsgericht
Vorbereitung aufenthaltsbeendender Maßnahmen
Umsetzung neuer Rechtsvorschriften
Visaverfahren
Mitarbeit bei Arbeitskreisen zur Integration von Migranten/innen
Eine Änderung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten.
Ihr Profil:
Erfolgreicher Abschluss als Verwaltungsfachwirt/in oder Diplom-Verwaltungswirt
(FH) oder Bachelor of Arts- Public Management - oder einen vergleichbaren Abschluss
Rechts- und Verfahrenskenntnisse im Bereich im Ausländerrecht
Selbständige Arbeitsweise, Entscheidungsfähigkeit, Organisationsfähigkeit,
Belastbarkeit
Ausgeprägte Serviceorientierung und interkulturelle Kompetenz
Kommunikationsfähigkeit und Konfliktfähigkeit
Die Einstellung erfolgt im Beschäftigungsverhältnis und richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages im öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist unbefristet.
Der Beschäftigungsumfang beträgt 100 % (derzeit regelmäßig 39 Stunden/Woche).
Die Einstufung erfolgt abhängig von der beruflichen Qualifikation und den Erfahrungen
in Entgeltgruppe 9 TVöD-V. Die Stelle wird derzeit neu bewertet.
Bei Interesse senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer 14/11-1222 bis spätestens 28. November 2014 an die Abteilung Personal Münsterstraße 15-17, 88662 Überlingen oder an personal@ueberlingen.de.
Für Fragen stehen Ihnen Alexander Fahr (Tel.: 07551/99-1055) von der Abteilung Öffentliche und für arbeitsrechtliche Fragen Manfred Schlenker (Tel.: 07551/99-1030)
von der Abteilung Personal gerne zur Verfügung.
· 9
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
750 Jahre Heilig-Geist-Spital
Überlingen
Stadtwerk am See bietet günstigen Energie-Check an
Am 1. November des Jahres 1264 wurde der
Spital Überlingen erstmals urkundlich erwähnt. Das Stadtarchiv nimmt das Jubiläum
zum Anlass und bietet Sonderführungen zur
Spitalgeschichte an.
Stadtarchivar Walter Liehner wird anhand
aussagekräftiger Archivalien aus dem Spitalarchiv die reichhaltige und vielschichtige
Geschichte des Heilig-Geist-Spitals erläutern. Bei der anschließenden Führung durch
die Franziskanerkirche werden Preziosen
aus dem Spitalbesitz zu sehen sein.
„Sparschwein“ oder „Energieschleuder“? Für
alle, die wissen möchten, in welche Kategorie die eigenen vier Wände fallen, bietet das
Stadtwerk am See auch in diesem Winter
einen Thermograie-Haus-Check an. Dabei
enthüllt eine Infrarotkamera zuverlässig
Energieverluste von Gebäuden.
Der Durchführungszeitraum ist vom 9. bis
13. Februar im neuen Jahr. Zu Ihrer thermograischen Aufnahme erhalten Sie einen Maßnahmenkatalog, der Ihnen alle
Schwachstellen aufzeigt und Vorschläge zur
Behebung der Probleme macht. Anmeldeschluss ist der 26. Januar 2015.
Um mögliche Schwachstellen ausindig zu
machen, wird die Hausfassade beim Thermograie-Check mit einer Infrarot-Kamera
fotograiert. Auf den Aufnahmen sind die
Stellen zu erkennen, an denen Wärme entweicht. Auf dieser Grundlage kann man die
so genannten „Wärmebrücken“ beseitigen –
und so Energie und damit Geld sparen.
Interessenten können sich an die Stadtwerk
am See-Berater wenden: In Friedrichshafen Silke Graf (Tel.: 07541 505-215) und in Überlingen
Peter Wochner (Tel.: 07551 9234-734) oder per
E-Mail an: kundenservice@stadtwerk-am-see.
de. Weitere Information zu der Aktion gibt es
im Internet unter www.stadtwerk-am-see.de/
thermo
Rechtzeitig zum Winter kann so jeder in der
Region sein Haus auf eventuelle Schwachstellen überprüfen lassen. Den Thermograie-Check bietet das Stadtwerk am See für
Ein- oder Zweifamilienhäuser in Friedrichshafen, Überlingen, Bermatingen, Daisendorf, Deggenhausertal, Frickingen, Hagnau, Heiligenberg, Immenstaad, Markdorf,
Meersburg, Owingen, Salem, Sipplingen,
Stetten und Uhldingen-Mühlhofen an. Kunden mit Stadtwerk am See-Kundenkarte bekommen den Haus-Check zum Vorzugspreis
von nur 85 Euro. Stadtwerk-Kunden ohne
Kundenkarte bezahlen 99 Euro. Für NichtKunden kosten die Bilder 125 Euro.
Infrarotaufnahmen macht Wärmeverluststellen
sichtbar
Sonderführungen:
Donnerstag, den 06.11.2014
Uhrzeit: 15.00 Uhr und 19.00 Uhr
Donnerstag, den 13.11.2014
Uhrzeit: 19.00 Uhr
Trefpunkt: Stadtarchiv Überlingen,
Münsterplatz 8
Anmeldung: telefonisch unter
07551/99-1671, begrenzte Teilnehmerzahl
ÖFFNUNGSZEITEN DER
STADTVERWALTUNG
Bürgerservice „Ü-Punkt“,
Christophstraße 1,
Tel. 07551 99-1188
Montag bis Freitag
08.00 bis 12.00 Uhr
Montag
08.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag
08.00 bis 18.00 Uhr
Zusätzlich individuelle Terminvereinbarung möglich.
HERAUSGEBER:
Stadt Überlingen, Münsterstraße 15 - 17, 88662 Überlingen
DRUCK UND VERLAG:
Primo Verlag Stockach, Anton Stähle
GESAMTHERSTELLUNG:
Meßkircher Straße 45, 78333 Stockach,
Tel 07771 9317-11, Fax 07771 9317-40
info@primo-stockach.de
www.primo-stockach.de
VERANTWORTLICH FÜR DEN AMTLICHEN TEIL & DER RUBRIK AUS
DER STADTVERWALTUNG:
Oberbürgermeisterin Sabine Becker oder ihr Vertreter im Amt
VERANTWORTLICH FÜR DEN ÜBRIGEN REDAKTIONELLEN TEIL:
V.i.S.d.P.: bei namentlich genannten Verfassern von Beiträgen der jeweilige
Verfasser, ansonsten der Primo Verlag in Stockach. Die Redaktion behält sich
im Rahmen des Heftumfangs vor, eingereichte Manuskripte zu kürzen.
10 ·
Infrarotthermograie macht Wärmeverluststellen sichtbar
Alle anderen städtischen
Verwaltungsdienststellen
Montag bis Freitag
08.00 bis 12.00 Uhr
Montag
14.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag
14.00 bis 18.00 Uhr
zusätzlich individuelle Terminvereinbarung möglich.
Stadtverwaltung Überlingen,
Postfach 10 18 63, 88648 Überlingen,
Tel. 07551 99-0,
Fax 07551 99-14 11,
E-Mail: rathaus@ueberlingen.de,
Internet: www.ueberlingen.de.
ANZEIGENSCHLUSS:
montags um 12.00 Uhr im Verlag
Tel 07771 9317-11, Fax 07771 9317-40
anzeigen@primo-stockach.de
ANZEIGENANNAHME:
Dieter Poppe, Rauensteinstraße 42, 88662 Überlingen
Tel 07551 970207, Fax 07551 970208
hallo.ue-poppe@t-online.de, www.halloueberlingen.de
REDAKTIONSLEITUNG:
Primo Verlag Stockach, Heike Rigling
Tel 07771 9317-932, Fax 07771 9317-935
redaktion-ueberlingen@primo-stockach.de
www.primo-einfach-online.de
VERTEILUNG:
Büro-Service Ruf, Anja Walter, Tel 07735 9196469
anja-walter1@t-online.de
Öfnungszeiten des Recyclinghofes,
Obertorstraße 17
Montag, Mittwoch und Freitag 14.00 bis 17.00 Uhr
Samstag
09.00 bis 12.00 Uhr
Öfnungszeiten des Entsorgungszentrums
Überlingen-Füllenwaid
Montag bis Freitag
08.00 bis 11.45 Uhr
und
13.00 bis 16.45 Uhr
Samstag
08.00 bis 12.45 Uhr
Öfnungszeiten der Bauschuttdeponie Füllenwaid
Montag bis Freitag
08.00 bis 11.45 Uhr
und
13.00 bis 16.45 Uhr
IMPRESSUM
\ „Hallo Ü“ ist das amtliche Mitteilungsblatt der Großen Kreisstadt Überlingen.
Es erscheint wöchentlich jeweils donnerstags und wird an alle Haushalte
des gesamten Stadtteilgebiets Überlingen (inkl. Ortsteile) kostenlos verteilt.
REDAKTIONSSCHLUSS
montags um 12.00 Uhr im Verlag
Durch Feiertage bedingte Änderungen werden gesondert mitgeteilt.
@
redaktion-ueberlingen@primo-stockach.de
hallo.ue-poppe@t-online.de
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
amtliche Bekanntmachungen
der grossen kreisstadt
Amtliche Bekanntmachung
Sitzung des Bau-, Umwelt- und Forstausschusses
Amtliche Bekanntmachung
Sitzung des Technik- und Verkehrsausschusses
Am Montag, 10.11.2014 indet um 14:00 Uhr im Sitzungszimmer Torhaus eine Sitzung des Bau-, Umwelt- und Forstausschusses statt.
Am Montag, 10.11.2014 indet um 16:00 Uhr im Sitzungszimmer Torhaus eine Sitzung des Technik- und Verkehrsausschusses statt.
Tagesordnung:
Tagesordnung:
1
Märkte im Badgarten
Beschluss
1
Parkplatzsituation Aufkircher Straße
Beschluss
2
Berichte und Anfragen
2
Kenntnisnahme der ATV Protokolle
3
Kenntnisnahme der BUF Protokolle
3
Berichte und Anfragen
Überlingen, den 29.10.2014
Überlingen, den 29.10.2014
gez.
gez.
Matthias Längin
Bürgermeister
Matthias Längin
Bürgermeister
Ende der Amtlichen Bekanntmachungen und der Rubrik „Aus der Stadtverwaltung“:
Verantwortlich Oberbürgermeisterin Sabine Becker
Fraktionen
Berichten
CHRISTLICH DEMOKRATISCHE UNION
ortsverBand
ÜBerlingen
3. „Ochsengschwätz“ der CDU –
Wohnraum für alle ist das Ziel
„Bauen in Überlingen – jeder wie er will?“ Mit
dieser provokanten These eröfnete Wilfried
Nordhof, Kandidat auf der Liste der CDU zu
den diesjährigen Gemeinderatswahlen, das
von ihm für die CDU Überlingen organisierte 3. „Ochsengschwätz“.
Baubürgermeister Längin führte zunächst in
das Thema ein, indem er auf die veränderten
Entscheidungskompetenzen des Bauausschusses und Gemeinderates nach einem
Urteil des VGH hinwies: Nach diesem dürfen in einer Gemeinde wie Überlingen, die
zugleich untere Baurechtsbehörde ist, Bauausschuss u. Gemeinderat nur noch über die
Bauleitplanung entscheiden. Bauausschussmitglied Günter Hornstein kritisierte, dass
auch die Beratung über Befreiungen von
Bebauungsplänen gänzlich bei der Verwal-
Baubürgermeister Matthias Längin und Wilfried Nordhof (CDU) eingerahmt von den Gemeinderäten und
Bauauschussmitgliedern Volker Mayer-Lay (links) und Günter Hornstein (rechts)
tung lägen. Längin sah dies gelassen und
zeigte sich überzeugt, dass die Behörde ihr
Ermessen korrekt ausübe und beim Erkennen eines Erfordernisses die Änderung oder
Schafung eines Bebauungsplans anrege.
Nach diesem formalen Exkurs entstand eine
lebhafte Diskussion über die Baukultur in
Überlingen im Allgemeinen. Wie denn die Bebauung der ehemaligen „Raben“- u. „Traube“Grundstücke in der Wiestorstraße mit der
Altstadtsatzung zusammen passen würden
wurde Längin von einem kritischen Bürger
befragt. Aus dessen Aussage, dass diese Gebäude doch eigentlich recht passabel seien,
zeigte sich bereits eine Grunderkenntnis des
· 11
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
Abends: Über Geschmack lässt sich nicht oder aber vortrefflich streiten. Richard Beurer
zeigte sich unzufrieden mit der Entwicklung
in Andelshofen. Hier sei eine Abrundungssatzung entstanden aber dennoch ein „unschöner“ Garagenriegel realisiert worden,
der dieser Satzung geradezu entgegenliefe.
Für diesen Beitrag erhielt Beurer die volle Zustimmung des Baubürgermeisters.
Kernthema des Abends wurde jedoch die
Schafung von Wohnraum für alle Klientel.
Stephan Fenchel, seines Zeichens Geschäftsführer der Real Massivhaus und Immobilien
GmbH fragte kritisch nach, wo Baubürgermeister Längin denn heute überhaupt noch
Entwicklungspotenzial für neue Wohngebiete in Überlingen sehe. Mit dem See im Süden und ausgedehntem Landschaftsschutz
im Norden sei es schwierig genügend Neulächen zu schafen, damit die Preise nicht
völlig aus dem Ruder liefen, konstatierte
Fenchel. „Wir müssen darauf achten, dass
auch in 15-20 Jahren das Gesamtsystem
noch funktioniert“, warnte der Immobilienwirt. Auch Altstadtrat Jeckel monierte, dass
es eigentlich keinen erschwinglichen Wohnraum mehr für die jüngere Generation gebe.
Um weiterhin auch alle Klientel bedienen
zu können, wurde von den Beteiligten auch
das ehemalige Kramer-Areal im Osten Überlingens angesprochen. Dieses Areal wurde
auch von Längin als „Schlüsselgebiet“ bezeichnet. Hier gebe es aber noch keine konkreten Aussichten, da das Areal weiterhin
im Eigentum der Fa. Wacker-Neuson stehe.
Bestätigen konnte Längin aber das Problem
jüngerer Menschen in Überlingen, bezahlbaren Wohnraum zu inden: „Wir tun uns
selbst schwer, neue Verwaltungsmitarbeiter
zu bekommen, da diese einfach die hohen
Mietpreise in Überlingen nicht bezahlen
wollen oder können“, stellte Längin fest. Die
Stadt Überlingen sei also unbedingt gewillt,
in dieser Richtung Abhilfe zu schafen.
Auch die geplante Zusammenlegung von
Werkhof und Stadtgärtnerei wurde von Bürgern angesprochen. Dabei könnten doch an
der jetzigen Stelle des Werkhofs neue Flächen für Wohnbebauung entstehen wurde
von Seiten der Bürgerschaft angeregt. Dieser
Überlegung musste Längin jedoch eine Absage erteilen: „Die Neuansiedlung von Stadtgärtnerei und Werkhof außerhalb der Stadt
ist unökonomisch und unökologisch“, stellte
der Baubürgermeister fest. Die Mitarbeiter
würden sich sonst hauptsächlich auf der Straße beinden, da sich deren Haupteinsatzgebiete in der Innenstadt befänden.
Als Ergebnis konnte Wilfried Nordhof aus
der intensiven Diskussion die positive Erkenntnis ziehen, dass Bürger und Verwaltung gleichermaßen ein Gleichgewicht
der Bebauung für verschiedene Klientel im
Auge haben.
Volker Mayer-Lay
Stellv. Ortsvorsitzender
SOZIALDEMOKRATISCHE
PARTEI DEUTSCHLANDS
ORTSVEREIN
ÜBERLINGEN
Der Bürger soll gehört werden!
Während die CDU und die FDP Wachstum
und deshalb die Ansiedlung weiterer Ge-
werbetreibend wohl als gottgewollte Notwendigkeit sehen, wollen wir diese Frage
grundsätzlicher beleuchten. Ist es denn für
eine Kur- und Tourismus-Stadt, wie es Überlingen nun mal, wirklich sinnvoll, noch mehr
Gewerbe anzusiedeln und dafür neue Flächen der umliegenden Natur zu verbauen?
Ist uns die Landschaft nicht kostbarer? Oder
brauchen wir endlich mehr junge Familien in unserer Stadt – und damit eben auch
mehr Arbeitsplätze und auch mehr neue
Gewerbebetriebe? Bisher wurde mit den
Bürgerinnen und Bürgern darüber noch nie
grundsätzlich debattiert, kein Gemeinderat
weiß wirklich, ob die Bürgerschaft die Forderung nach neuen Gewerbegebieten teilt.
Wir laden deshalb ein zu unserer Veranstaltung am
Mittwoch,5. November
um 19 Uhr
im Nebenzimmer des Gasthauses
Fauler Pelz, Promenade.
Zunächst werden vom NABU die Herren
Koch und Körner sowie Herr Markus Gross
als Vertreter des WVÜ jeweils ein kurzes
Impulsreferat PRO und CONTRA halten, danach werden wir gemeinsam ofen darüber
diskutieren. Martin Baur vom Südkurier hat
dankenswerterweise die Moderation übernommen. Zahlreiche Mitdiskutanten sind
erwünscht, wir meinen, dass wir mit dieser
Veranstaltung mehr Bürgerinnen und Bürger, aber auch mehr Inhalte erreichen als
mit der heftigen, vielleicht unrelektierten
Forderung nach Ausweisung neuer Gewerbegebiete (z. B. unterhalb von Andelshofen).
Für die SPD-Fraktion: Udo Pursche
www.spd-überlingen.de immer aktuell
kultur &
tourismus
Musikkabarett Volksdampf
Winter-Öfnungszeiten
der
Tourist-Information
Derzeit ist die Tourist-Information
am Landungsplatz wie folgt geöfnet:
12 ·
Montag – Freitag:
&
09.00 – 12.30 Uhr
14.00 – 16.30 Uhr
Donnerstag:
&
09.00 – 12.30 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Mit ungebrochener Freude am schrägen, subversiven Humor sendet Volksdampf im vierten Jahrzehnt seines Bestehens „Schöne Grüße aus dem Hinterhalt“ an alle, die auch ohne
Blödeldödelcomedy auskommen. In ihrem
15. Programm widmet sich die oberschwäbische Kabarettinstanz den ganz großen Themen des Lebens – was ist wirklich wichtig?
Lisa Greiner, Suso Engelhart und Reiner
Muffler trotzen in altbekannter Manier der
Ernsthaftigkeit der Weltstimmung – in klarer
Distanz zur Volkstümelei.
Das Instrumentarium: Neben Geige, Akkordeon, Gitarren, Banjo, Mandoline, Glockenspiel usw. ist das Markenzeichen seit langem
eine diferenziert aufgemotzte 70 Liter Mülltonne, die als Bass, Schlagzeug, sowie zur
Erzeugung sonstiger überraschender Geräusche dient.
Veranstaltungsort:
Linzgau – Kinder- und Jugendheim e.V.
Riedbachstraße 7 | 88662 ÜberlingenDeisendorf
Fr. 14. November 2014
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 10,- Euro
Kartenreservierung bis zum 06. November
unter: Tel: 07551 9510-0
Weitere Infos unter:
www.linzgau-kinder-jugendheim.de
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
Aktueller Vorverkauf der
Tourist-Information
Fr., 07. November 16:00 Uhr
„Cinderella: Das märchenhafte Popmusical“
Oberschwabenhallen KLUB/Ravensburg
Sa., 08. November 20:00 Uhr
„Das Allerletzte....lassen Sie sich überraschen!“- Madrigalchor der Überlinger Chorgemeinschaft
Salem International College/Überlingen
So., 09. November 19:00 Uhr
Sehnsucht Torre – Es sind „begeisternde“ Geschichten über das Sehnen und
Suchen nach Glück, Spannende LiveReportage mit Thomas Huber
Salem International College/Überlingen
Mo., 10. November 19:30 Uhr
„Der Untertan“ - Theaterherbst 2014
Kursaal am See/Überlingen
So., 16. November 20:00 Uhr
„Konzert mit Johanna Pichlmair, Violine und Miao Huang, Klavier“ - Südwestdeutsche Mozartgesellschaft
Kursaal am See/Überlingen
Noltes Culture Lounge Programm im November 2014
Mittwoch, 19. November, 20 Uhr
PERLE SUCHT SAU - Von der Kunst, den
Mann fürs Leben zu inden
Eine musikalische Kleinkunstkomödie
Eintritt: 24 Euro
Freitag, 21. November, 20 Uhr
PERLE SUCHT SAU - Von der Kunst, den
Mann fürs Leben zu inden
Eine musikalische Kleinkunstkomödie
Eintritt: 24 Euro
Samstag, 22. November, 20 Uhr
PERLE HAT SAU - Von der Kunst, den Mann
fürs Leben zu halten
Eine musikalische Kleinkunstkomödie, Teil 2
Eintritt: 24 Euro
Donnerstag, 27. November, 20 Uhr
PERLE SUCHT SAU - Von der Kunst, den
Mann fürs Leben zu inden
Eine musikalische Kleinkunstkomödie
Eintritt: 24 Euro
Freitag, 28. November, 20 Uhr
PERLE HAT SAU - Von der Kunst, den Mann
fürs Leben zu halten
Eine musikalische Kleinkunstkomödie, Teil 2
Eintritt: 24 Euro
Samstag, 29. November, 20 Uhr
PERLE HAT SAU - Von der Kunst, den Mann
fürs Leben zu halten
Eine musikalische Kleinkunstkomödie, Teil 2
Eintritt: 24 Euro
Weitere Infos und Kartenreservierung telefonisch unter 07551 - 8310222 oder übers
Internet: www.noltes.biz.
Bodensee-Therme Überlingen
Familientag in der Bodensee-Therme
Überlinge-Freitag, den 07.11.2014
Als besonders familienfreundliche Therme
bietet die Bodensee-Therme Überlingen,
insbesondere für Familien mit mehreren Kindern, einen speziellen Familientag an. Familien erhalten jeden ersten Freitag im Monat
über 30% Ermäßigung auf den Badeeintritt.
Zwei Stunden Badespaß im Thermal- und
Sportbereich kosten für Erwachsene 6,00 Euro
und nur 3,00 Euro für jedes Kind. Für die Tageskarte zahlen Kinder nur 5,50 Euro pro Person und Erwachsene 9,00 Euro pro Person.
Der nächste Familientag ist am 07. November. Planschen und Erholen, aktiv sein und
sich verwöhnen lassen: all das bietet die
Bodensee-Therme Überlingen - Ein Badevergnügen für die ganze Familie.
Abendstimmung im großen Saunagarten
Genießen Sie die romantische Abendstimmung in unserem großen Saunagarten. Im
Außenbereich der Saunalandschaft können
sie in drei Saunen relaxen Die Panoramasauna bietet auf 4 Sitzebenen erstklassigen Saunagenuss bis zu 80 Personen. Das Hightlight
der Sauna ist der wunderschöne Blick auf
den Bodensee mit traumhaftem Panorama
Die Seesauna lädt zum wohltuenden Vihta
Aufguss und einem Bad im See nach dem
Aufguss ein. In der Bootshaussauna können
sie bestens entspannen.
Internationaler Konzertring
der Stadt Überlingen 2014
Am Sonntag, den 16. November 14 indet
um 20 Uhr im Kursaal Überlingen das fünfte Konzert des Internationalen Konzertrings
der Stadt Überlingen statt.
Zu Gast sind die österreichische Geigerin Johanna Pichlmair und die in China geborene
Pianistin Miao Huang.
Die beiden Künstlerinnen gehören zu den
besten ihres Fachs. Johanna Pichlmair gewann im Jahr 2013 den 1. Preis beim Internationalen
Bodensee-Musikwettbewerb.
Miao Huang wurde 1. Preisträgerin des
Deutschen Musikwettbewerbes.
Auf dem Programm des Kammerkonzerts
stehen berühmte Werke für Violine und Klavier. Es erklingt Franz Schuberts Fantasie
C-Dur D 934 und die Sonate von Johannes
Brahms in d-moll op. 108. Außerdem erklingen virtuose Violinwerke und von Camille
Saint-Saens das Valse Caprice op. 52 in einer
Bearbeitung des berühmten belgischen Geigers Eugene Ysaye.
Karten für das Konzert gibt es bei der Kur
und Touristik Überlingen, Tel. 07551 947
1523 und online über Reservix.de
„Kolchika“
Dienstag, 11. November 2014, 20.00 Uhr,
Evang. Auferstehungskirche
KulturKiste Überlingen e. V. präsentiert:
„Kolchika“ – Georgische Polyphonie,
Rhythmen und Tänze
Die traditionelle georgische Musik zeichnet
sich durch eine regional sehr unterschiedliche und besonders vielfältige Polyphonie
aus, die weltweit einzigartig ist. Die fünf Musiker um Tamaz Chikadze entführen das Publikum mit ihren Instrumenten in eine spannende Kultur zwischen Orient und Okzident.
Das Land und die Menschen werden voraussichtlich mit Lichtbildern vorgestellt.
Wann: Dienstag, 11. November 2014,
20.00 Uhr
Wo: Evang. Auferstehungskirche,
Christophstr. 23
Eintritt frei – Spende erwünscht.
www.kulturkiste-ueberlingen.eu
ÜBERLINGER THEATERGASTSPIELE 2014:
Der Untertan
Roman von Heinrich Mann
Kursaal am See am Montag, 10. November
2014 um 19:30 Uhr
Einführungen ins Stück um 18:50 Uhr im
Saal
Vorstellungsdauer ca. 2 Stunden 45 Minuten
inkl. 20 Minuten Pause
Eine Auführung der Württembergische
Landesbühne Esslinger
Mit: Martin Theuer u. a.
(12 Mitwirkende spielen 38 Rollen)
· 13
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
Inszenierung: Christof Küster
Ausstattung: Marion Eisele
EINLADUNG
Der traditionsreiche, seit 1954 existierende Bodensee-Literaturpreis der Stadt Überlingen wird 2014 an den Schriftsteller Dr. Arnold Stadler vergeben. Der im „Geniewinkel“
Meßkirch geborene Autor erhält den Preis für sein bisheriges literarisches Gesamtwerk.
Mit Arnold Stadler würdigt das Preisgericht einen renommierten Autor – unter anderem
Träger des Georg-Büchner-Preises –, der trotz seiner Internationa-lität dem oberschwäbischen „Fleckviehgau“ treu geblieben ist. Nicht zuletzt werden seine stilistisch anspruchsvollen Bücher als „nachgetragene Liebe“ gelesen. Dazu passt eines seiner jüngsten Werke, eine Hommage an den oberschwäbischen Landschaftsmaler Jakob Bräckle.
v.l. Martin Theuer (Rolle: Diederich Heßling),
Christian A. Koch (Rolle: Wolfgang Buck)
Mit bissiger Ironie persiliert Heinrich Mann
den Prototyp des deutschen Spießbürgers
in der wilhelminischen Gesellschaft. Der
nach seiner Veröfentlichung 1919 heftig
diskutierte Roman thematisiert, welche
Geisteshaltung Deutschland zunächst in
den verhängnisvollen Ersten Weltkrieg und
später in den Nationalsozialismus trieb.
Karten können an den Vorverkaufsstellen in
Überlingen (Kur & Touristik, Tel. 07551 - 947
15 23) oder online unter www.ueberlingen.
de für 29,- / 24,- / 19,- / 16,- / 12,- / 9,- € erworben werden.
Schüler, Studenten, Schwerbehinderte und
Sozialhilfeempfänger erhalten in allen Platzgruppen 50% Ermäßigung auf den Eintritt.
Der Preisträger liest aus seinem Werk. Die Laudatio auf den Preisträger hält der in Konstanz lebende Germanist, Buchautor und Journalist Siegmund Kopitzki. Der Opernchor
der Kleinen Oper am See e.V. unter der Leitung von Isabell Marquardt umrahmt die
Preisverleihung musikalisch. Der Festakt indet – traditionell als Sonntagsmatinee –
erstmalig im Rahmen des populären Lesefestivals „Lange Nacht der Bücher“ statt.
Zum feierlichen Festakt
am Sonntag, 9. November 2014 um 11.30 Uhr
im Kursaal Überlingen - Seepromenade | Christophstraße 2
laden wir Sie herzlich ein.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
Mit freundlichen Grüßen
Sabine Becker
Lange Nacht der Bücher 2014
Überlingen 8. November
14 bis 24 Uhr
Lesungen - Kunst - Kinderprogramm
Eintritt frei!
14.00 Uhr
Rathaus, historischer Rathaussaal
Münsterstraße 15-17, Eingang Münsterplatz
Die neuen Klamotten der Kaiserin – Kinderprogramm
Frei nach Hans Christian Andersens Märchen „Des Kaisers neue Kleider“ wird eine eitle Kaiserin hereingelegt. Es lesen und spielen die
VorleserInnen von Lesezeichen e.V.
Ein herrlicher Spaß für Groß und Klein ab 4 Jahren.
14.15 Uhr
Städtisches Museum, Museumssaal
Krummebergstraße 30
Mac Sevens Abenteuer
Autorenlesung von Rüdiger Ullrich aus seiner bebilderten Romanserie „Mac Sevens Abenteuer“. Im Mittelpunkt stehen „Mensch-Nachfolgewesen“, vor allem Käfer-Mensch-Mischlinge, und die Rettung
der Erde. Moderation: Rita de Muynck.
14.30 Uhr
Genussecke Nussdorf
Zum Salm 10
Aus der fernen Vergangenheit von Nußdorf
Dietram Hofmann liest aus dem noch nicht veröfentlichten Lesebuch „Nußdorf im 875. Jahr“. Hofmann wird unter anderemüber die
Pfahlbausiedlungen vor dem Nußdorfer Ufer berichten.
14 ·
Lange Nacht der
Bücher
Überlingen 8. November
14 bis 24 Uhr
Lesungen Kunst Kinderprogramm
an 20 Orten in der Altstadt
Freier Eintritt
Information: Kulturamt
Tel. 07551-991071
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
15.00 Uhr
Rathaus, historischer Rathaussaal
Münsterstraße 15-17, Eingang Münsterplatz
„Mama, was heißt eigentlich vegan?“ Kinderprogramm
Die Überlingerin Kathi Kuhlmann backt nicht
nur köstlichste vegane Kuchen, sondern erzählt Kindern in einem charmanten und
hübsch illustrierten Vorlesebuchauch, welche Gedanken hinter der vegetarischen und
veganen Lebensaufassung stehen. Hauptiguren im Buch sind die lustige, aufgeweckte Frida und ihr sprechendes Schweinchen
Mona. Präsentiert von Lesezeichen e.V.
15.30 Uhr
Schindler’s Feines
Münsterstraße 33
Eduard Mörike - aus Leben und Werk
Zu Mörikes bekanntesten Gedichten zählen
„Frühling lässt sein blaues Band...“ und sein
Herbstgedicht: „Im Nebel ruhet noch die
Welt.“
Regina-Karoline Schmidt wird Gedichte und
Balladen vortragen und die Rezitation mit
biographischen Notizen aus Mörikes Leben
abrunden.
15.45 Uhr
Städtisches Museum, Museumssaal
Krummebergstraße 30
Das goldene Zeitalter der Schaufelraddampfer auf dem Bodensee
1824 begann am Bodensee das Zeitalter der
Dampfschife, das etwa 150 Jahre lang andauerte, bis die Motorschife den Bodensee
eroberten. Karl F. Fritz und Reiner Jäckle lesen einige Episoden aus ihrem gleichnamigen Buch und präsentieren eindrucksvolle
Bilder der Dampfschife sowie einen Film.
16.00 Uhr
Rathaus, historischer Rathaussaal
Münsterstraße 15-17, Eingang Münsterplatz
Kinder-Geheimnisse in Überlingen. Familienlesung
Welche Geschichte rankt sich um die
schmiedeeiserne Brezel, die an einer Tür am
Münsterplatz zu sehen ist? Wie kam das Zitronengässle zu seinem Namen? Manuela
Klaas liest aus dem Buch „Geheimnisse der
Heimat – 50 spannende Geschichten für
Kinder“, das Teil der preisgekrönten Südkurier-Reihe ist. Anschließend gibt es einen
geführten Entdeckungsspaziergang für die
ganze Familie.
16.45 Uhr
Kolpinghaus
Münsterstraße 55
Mit dem Käfer in die Sahara
Impressionen einer ungewöhnlichen Reise
durch die Staaten Nordafrikas Anfang der
70er Jahre. Gelesen vom Überlinger Antiquar Bernd Wiese und präsentiert von KulturKiste Überlingen e.V.
17.00 Uhr
Wohnstift Augustinum
Mühlbachstraße 2
Literarische Spaziergänge durch Paris
Zu einem literarischen Spaziergang durch
das Paris des 19. Jahrhunderts lädt das
Augustinum Überlingen ein. Direktor Tobias Heemann und Kulturreferentin Olivia
Schnepf bringen neben Werken von Balzac,
Sué, Flaubert, Maupassant und Stendhal
auch Auszüge aus den Tagebüchern der
Brüder Goncourt zu Gehör. Empfang im Anschluss.
17.15 Uhr
Rathaus, historischer Rathaussaal
Münsterstraße 15-17, Eingang Münsterplatz
Die
Grammatik
der
Männer
Der in Wilhelmsdorf aufgewachsene Schriftsteller Peter Blickle, der als Professor an der
Western Michigan University in den USA
lehrt, liest aus seinem neuen Buch „Grammatik der Männer“, einer literarischen Männerlehre, einem Buch über Mannsbilder und
Männerbilder.
Moderation: Oswald Burger
17.30 Uhr
Städtisches Museum, Museumssaal
Krummebergstraße 30
Musikalisches
Intermezzo
Die beiden Konzertpianisten Alexander Burdenko und Elena Orlova präsentieren Klavierstücke zu vier Händen – Musik von der
Klassik bis zur Klassischen Moderne.
18.00 Uhr
Lokalredaktion des Südkurier
Mühlenstraße 6
Atlas eines ängstlichen Mannes
Südkurier-Redakteur Stefan Hilser liest journalistisch geschriebene Reiseberichte von
Christoph Ransmayr. Geschildert werdenberührende Begegnungen mit Menschen rund
um den Globus. Musik durch Rachel Mayr
(18-jähriges Nachwuchstalent aus Überlingen, Gitarre und Jazzgesang)
18.15 Uhr
Rathaus, historischer Rathaussaal
Münsterstraße 15-17, Eingang Münsterplatz
Die Gans ist noch nicht gebraten
Waltraut Liebl-Kopitzki und Siegmund
Kopitzki geben – als Herausgeber – eine
Kostprobe ihres Lesebuchs, das anlässlich
des 600-jährigen Jubiläums des Konstanzer
Konzils erschienen ist.
18.30 Uhr
Buchhandlung Osiander
Münsterstraße 8
Romantik mit Blumen
Christine Rath liest aus ihren Romanen „Butterblumenträume“ und „Wildrosengeheimnisse“. Außerdem gibt es eine kleine Kostprobe aus ihrem im Februar 2015 erscheinenden
Roman „Maiglöckchensehnsucht“.
19.00 Uhr
Stadtbücherei
Steinhausgasse 3
Der Mensch in drei Kapiteln
Barbara Stoll rezitiert Texte von Ringelnatz,
Kästner, Hohler, Tucholsky und vielen anderenDichtern. Ein kabarettistisch-witziges
Programm.
19.30 Uhr
IBC-Galerie Gunzoburg
Aufkircherstraße 3
Damals, 1914
Zum Beginn des Ersten Weltkrieges vor
100 Jahren: Die Konstanzerin Iole aus der
Schmitten liest aus Karl Kraus´ Werk: „Die
letzten Tage der Menschheit“.
19.45 Uhr
Kulturdenkmal Städtische Galerie Fähnle
Goldbacherstraße 70
Bozzetto
Der Roman erzählt die packende Jagd nach
dem geheimnisumwobenen „Bozzetto“, Michelangelos Entwurf zum „Jüngsten Gericht“
in der Sixtinischen Kapelle in Rom. Liegt ein
Fluch auf dem Gemälde? Es liest der Wiener
Schauspieler Julian Loidl. Moderation: Anya
Schutzbach, Verlegerin von weissbooks.w
20.00 Uhr
walz kunsthandel
Bahnhofstraße 14
„...vergnügt bis an ihr Ende...“
Die Ausstellung „Rita de Muynck – Under the
Skin. Von Rotkäppchen, Wölfen und anderen
Kreaturen“ legt einen Fokus auf die verborgenen und hintergründigen Motive der
Märchenwelt. Passend dazu liest die Schauspielerin Johanna A. Wolf aus Rudolf Geigers
Texten zur Beschäftigung mit Märchen und
seinen verborgenen Bedeutungen.
20.00 Uhr
Wintergarten des Betreuten Wohnens der
Diakonie
Maurus-Betz-Straße 1
Markt aller Leidenschaften
Burkhard Heiland liest aus der Novelle „Die
Mondscheingasse“ von Stefan Zweig.
Ab 19.00 Uhr gibt es auf Wunsch einen Imbiss ab 4.50 Euro.
20.15 Uhr
NoltesCulture Lounge
Gunzoweg 1
Faust 1 für zwei – Einführung in Noltes
Faust-Inszenierung
Goethes Faust: ein literarisches Meisterwerk
Faust gilt in Theaterkreisen als schwierig
oder sogar unspielbar. Birgit und Oliver Nolte lesengestrichene Szenen und unspielbare
Regieanweisungen Goethes.
20.30 Uhr
Städtisches Museum, Museumssaal
Krummebergstraße 30 Michael Mussler -
· 15
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
Lesung mit Musik
Der Pianist, Komponist und ehemaliger Dozent der Universität der Künste Berlin liest
aus seinem Gedichtband „Die letzten drei
Äpfel“ einige Gedichte und ein Märchen.
Dabei erfährt das Publikum, wieso Gott die
Zwiebel erfunden hat und was das Gute am
Klavierspielen ist. Lesung mit eingestreuten
Klavierimprovisationen.
21.00 Uhr
Susohaus
Susogasse 10
Tristan
Michael und Birgit Stoll stellen Michael Stolls unveröfentlichte Dichtung vor:
„Die Nachricht des Tristan -Wechselgesänge
mit Gaspara Stampa“.
21.30 Uhr
Weinstube Renker
Krummebergstraße 15
Erich Schütz liest aus „Schwarzkonto“
Lebrecht Fritz und Kathi Kuschel: Zwei neue
Figuren der Krimiszene.
Gemeinsam lösen sie das Rätsel zweier Toter. Beide Leichen liegen im See, nackt! Die
eine im Bodensee, die andere im Wannsee.
Ein Puzzle-Teil, das zur Lösung des Rätsels
führt, indet Lebrecht Fritz in der Weinstube
Renker. Dort wo Erich Schütz den neuen Krimi vorstellt, den er zusammen mit Dirk Platt
geschrieben hat: Schwarzkonto.
22.00 Uhr
Auferstehungskirche
Christophstraße 23
Die Sinne des Lebens
Wilfried Kuhn liest aus: Pelegrin Semper. Die
Sinne des Lebens: Gedichte (2013). Andreas Bücklein spielt auf der Gitarre und singt
dazu eigene deutschsprachige Lieder.
22.15 Uhr
Gasthaus Schäple
Jakob-Kessenring-Straße 12
Heiteres-Prickelndes zur Nacht
Burkhard Heiland liest „Die Witwe von Milano“ und andere Geschichten aus der italienischen Renaissance.
23.00 Uhr
Zunftstube der Narrenzunft
Turmgasse 7
Christian Morgenstern - Galgenlieder
Im 100. Todesjahr des Dichters, vorgetragen
und sparsam kommentiert von Reinhard
Schabbon.
23.30 Uhr
Weinstube Renker
Krummebergstraße 15
Gute Nacht in der Weinstube Renker
Oswald Burger liest eine gute Nachtgeschichte zum Ausklang der Langen Nacht
der Bücher.
16 ·
Festliches Finale am Sonntag, 11.30 Uhr
Kursaal
Christophstraße 2
Verleihung des Bodensee-Literaturpreises 2014
Arnold Stadler erhält den diesjährigen Literaturpreis für sein bisheriges Gesamtwerk.
Es sprechen Oberbürgermeisterin Sabine
Becker, Laudator Siegmund Kopitzki und Arnold Stadler.
Der Opernchor der Kleinen Oper am See e.V.
unter der Leitung von Isabell Marquardt umrahmt die Preisverleihung musikalisch
Die beiden bekannten SWR-Redakteure
haben sich durch die Fülle der Neuerscheinungen gelesen. Sie geben Tipps und Anregungen zu den Büchern des Herbstes und
stellen ihre Favoriten vor
Information:
Abteilung Kultur der Stadt Überlingen
Steinhausgasse 1, D-88662 Überlingen
Tel. 07551-991071
s.zustra@ueberlingen.de
www.ueberlingen.de
Mit freundlicher Unterstützung von:
Sparkasse Bodensee
walz kunsthandel
„Bücherlese“
mit Christel Freitag und Wolfgang Niess,
Stuttgart
Dienstag, 11.11.2014, 20.00 Uhr
Stadtbücherei Überlingen
Kartenreservierung Tel.: 07551/99 1570
Eintritt VVK: 7 Euro, AK: 8 Euro
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
schulen &
kindergärten
Freie Waldorfschule
Überlingen
immer, mit den Tänzern gemeinsam erarbeitet.
Einladung zur öfentlichen Schulfeier
08. November 2014
19.00 Uhr
„Prinz Max“ Neufrach
7,00/ 4,00 €
Vorverkauf Bianca Kummer
Telefon 07551 / 936045.
Am Samstag, 08.11. indet um 10:00 Uhr
in der Freien Waldorfschule Überlingen eine
öfentliche Schulfeier statt, zu der wir Sie
herzlich ein laden möchten.
Die Schüler führen in erster Linie Themen
aus dem künstlerisch-musischen Bereich
und aus dem Sprach- und Hauptunterricht
auf und Sie erhalten bei diesem Anlass Einblick in den Unterrichtsstof der vergangenen Monate.
Körper und Tanz
Träume tänzerisch auf die Bühne
bringen
Tanzstudio „Körperarbeit und Tanz“ stellt
vielseitige Auführung auf die Beine
Wir haben versucht geträumte Träume in
Tanz umzusetzen und was könnte individueller sein als ein Traum? Die Tänze sind, wie
Städtisches Kinderhaus
St. Angelus
Martinsumzug des Städt. Kinderhauses
St. Angelus am Montag, den 10.11.2014
um 17.30 Uhr
„Kommt wir wolln`Laterne laufen“, unter
diesem Motto steht der Martinsumzug des
Städt. Kinderhauses St. Angelus. Klein und
Groß sind herzlich eingeladen. Der Umzug startet am Kinderhaus St. Angelus. Wir
wandern mit unseren Laternen am Marienbrunnen vorbei durch den inneren Graben
bis zum See. Im großen Kreis im Badgarten
werden Laternenlieder gesungen und die
Legende von St. Martin nachgespielt.
Ein Orchester der Städt. Musikschule unter
Leitung von Erwin Gäng wird den Umzug
und unser Spiel musikalisch umrahmen.
Zum Abschluss werden Wienerle mit Brötchen und warme Getränke angeboten.
Wir freuen auf rege Teilnahme.
Waldorfkindergarten
Überlingen
Einladung zur Schnupperkrippe
Die neue Krippe des Waldorfkindergartens
hat zwei Gruppen für Kinder ab 11 Monaten
bis 3 Jahren. Sie ist von 7.30 Uhr bis 15:00
Uhr geöfnet – abgesehen von der Zeit um
Weihnachten und vier Wochen in den Sommerferien das ganze Jahr über.
In unserer Schnupperkrippe können Sie von
uns und den Räumen sowie den Rahmenbedingungen einen ersten Eindruck gewinnen. Wir nehmen uns Zeit für Sie!
Der nächste Termin der Schnupperkrippe ist Samstag, 08.11.14, 10.00 – 11.30
Uhr. Wir bitten um Anmeldung unter Tel.:
07551/830-181 oder 07551/830 -182.
volkshochschule
Bodenseekreis
Anmeldungen und Informationen
Veranstaltungsorte in Überlingen
www.vhs-bodenseekreis.de
CVS= Constantin-Vanotti Schule,
Carl-Benz--Weg 37
Musiksaal = Jörg-Zürn-Gewerbeschule,
Neubau, UG,Rauensteinstr.17
vhs = VHS-Zentrum, Rauensteinstr. 64
(bei Schloß Rauenstein)
VHS-Service-Zentrale im Landratsamt
Tel: 07541 / 204-5425
EDV/berul. Bildung 07541 204-5431
Fax: 07541 204-5525
Weitere Auskünfte bei
Heidi Menges
Mo.,Mi.,Fr. 9 -11 Uhr
Tel.: 07551-40 52
Auszug VHS-Kurse im Herbst- Wintersemester
Montag, 10.11.2014
Aquarell, Pastell und Zeichnen
Rustikales Herbstbuffet
18:00
18:00
20:15
22:00
GA205632ÜB*
GA307836ÜB*
Attenberger, Ulla
Blohm, Hanna
Atelier Ulla Attenberger
Justus-von-Liebig-Schule; Küche
Dienstag, 11.11.2014
Kreative Außendekoration mit Holzscheit für den Winter
19:00
21:00
GA212272ÜB*
Muischewski, Angelika
CVS
Mittwoch, 12.11.2014
Indische Küche
Digitalfotografie für Fortgeschrittene
Alterspsychiatrie
18:00
19:00
19:30
22:00
20:30
21:00
GA307872ÜB*
GA211073ÜB*
GA30409VÜB
Patel, Renuka
Kottal, Axel
Köhler, Dr. Matthias
Justus-von-Liebig-Schule; Küche
CVS
CVS
· 17
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
Donnerstag, 13.11.2014
Verkehrsunfall - und jetzt?
Heilsamer Umgang mit Sterben und Tod
Überlingen (Ansprechperson: Frau Klusmann)
Oberschwaben zur Zeit des Konstanzer Konzils
19:00
19:00
21:15
21:15
GA105023ÜB*
GA107002ÜB*
Brugger, Bernd
Kahlo, Sylvia
CVS
Gemeindesaal des evangelischen Gemeindehauses
19:00
20:30
GA101051VÜB
Kuhn, Dr. Elmar L.
Museumssaal, Städtisches Museum Überlingen
Samstag, 15.11.2014
Exklusiver Goldschmiedekurs
Word 2010 - Einstieg am Samstag Teil 1
Feldenkrais: Leichtigkeit entdecken
Seelenschreiben
Raus aus der Angst – rein ins Leben! Tagesworkshop
09:00
09:30
10:00
10:00
10:00
18:30
16:30
15:00
17:30
18:00
GA212821ÜB*
GA502140ÜB*
GA302164ÜB*
GA107091ÜB*
GA500154ÜB*
Burkhardt-Häusler, Anja
Reichwein-Nisius, Angelika
Tegtmeier, Rolf
Gulde, Christa
Heer, Claudia-Margarethe
Goldschmiedeschule
vhs
Praxis Kronauer/Tegtmeier
vhs
vhs
Dienstag, 18.11.2014
Word: Einführung für Frauen
09:00
12:00
GA501134ÜB*
Bayerl, Monica
vhs
Mittwoch, 19.11.2014
Trennung und Scheidung - rechtliche und finanzielle Aspekte
19:00
21:15
GA105015ÜB*
Slieper, Peter
CVS
Donnerstag, 20.11.2014
Coache dich selbst, sonst coacht dich keiner!
18:00
21:15
GA500134ÜB*
Wimmer, Doris Neva
CVS
Samstag, 22.11.2014
Word 2010 - Einstieg am Samstag Teil 2
Shiatsu und Akupressur
Besprechungen erfolgreich leiten und moderieren
09:30
10:00
10:00
16:30
16:00
17:00
GA502145ÜB*
GA305085ÜB*
GA500128ÜB*
Reichwein-Nisius, Angelika
Waldvogel, Bernhard
Dr. Rosenberger, Bernd
vhs
Musiksaal
vhs
Ausführliche Informationen und Kurstexte für das Herbst- Wintersemester unter: www.vhs-bodenseekreis.de oder im neuen Programmheft, das Sie kostenlos in allen Banken und Sparkassen, Ü-Punkt, Kur- und Touristinformation, Buchhandlungen, Bibliothek,
Südkuriergeschäftstelle und am VHS-Zentrum, Rauensteinstr. 64 am Eingang erhalten. Bitte melden Sie sich für alle Kurse an, damit
wir Planen und Sie bei Änderungen rechtzeitig informieren können. Vielen Dank! Ihr VHS Team
veranstaltungen
in unserer stadt
Donnerstag, 06.11.2014
11:00 Uhr
Rathaus, Münsterstr. 15-17
Führung im historischen Rathaussaal
Der Ratssaal wird auch heute noch als Sitzungssaal genutzt! Eintritt frei.
14:00 - 18:00 Uhr
Kreativhaus Applaus, Aufkircherstr. 17
Farbenfrohe Kreativzeit: gestalte was?
Mitbringkreativtag
Kosten: ab 20 €! www.kreativhaus-applaus.de
15:00 Uhr + 19:00 Uhr
Trefpunkt: Stadtarchiv, Münsterplatz 8
Sonderführungen: 750 Jahre HeiligGeist-Spital Überlingen
19:30 Uhr
Katholische Pfarrzentrum, Münsterplatz 5
Vortrag: Johannes Hof, Allensbach: Das
Konstanzer Konzil (1414/2014) - Hintergründe, Verlauf, Auswirkungen
Freitag, 07.11.2014
14:00 - 18:00 Uhr
Kreativhaus Applaus, Aufkircherstr. 17
Farborgeltag
Kosten: 15 €! www.kreativhaus-applaus.de
18 ·
14:30 Uhr
Drehorgelbetrieb Rain, Abigstr. 9,
Gewerbegebiet Nord 2
Führung Eintritt: 5 €, Anmeldung erforderlich, Tel. 07551 95290, www.rain.de.
15:00 - 16:30 Uhr
Tref: Tourist Information, Landungsplatz 5
Stadtführung durch die historische Altstadt
7 € / Person, 5 € / Person mit Gästekarte,
Schwerbehinderte. Kinder bis 15 Jahre frei!
16:00 Uhr
SKIDs Nudelgeschäft, Christophstr. 15
Führung Eintritt 3 €, Anmeldung erforderlich, Tel. 07551 9474214,
www.ueberlinger-nudelmanufaktur.de
20:00 Uhr
Sternwarte, Hof der Wiestorschule,
Wiestorstr. 31
Führung durch die Sternwarte Überlingen
Erhalten Sie Einblick in eine der ältesten
Wissenschaften der Menschheit und lassen
Sie sich bei einem Blick durch das Fernrohr
von den Prois die Grundlagen der Astronomie erklären. Eintritt frei, Spenden erbeten.
www.sternwarte-ueberlingen.de.
20:00 Uhr
Noltes Culture Lounge, Gunzoweg 1
„Ruhestörung“ - Ein Anfall mit Oliver Nolte
Eintritt 18 €, Kartenreservierung unter Tel.
07551 8310222 oder online www.noltes.biz.
Samstag, 08.11.2014
17:00 - 19:00 Uhr
Goldbacher Stollen, Stolleneingang:
Obere Bahnhofstraße
Führung durch den Goldbacher Stollen
des ehemaligen KZ Aufkirch
Die Führung ist für Kinder unter 14 Jahren
nicht geeignet, Hunde sind nicht erlaubt.
Eintritt frei, Spenden erbeten.
www.stollen-ueberlingen.de
08:45 - 11:15 Uhr
Kursaal am See, Christophstr. 2b
Frühstückstrefen für Frauen
www.fruehstueckstrefen-ueberlingen.de
11:00 - 17:00 Uhr
Goldbacher Sylvesterkapelle, Goldbach
Besichtigung der Sylvesterkapelle
Führungen nach Anmeldung/Rücksprache
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
und den Schlüssel erhalten Sie bei Fam. Woerner, Tel. 07551 64879!
11:00 - 18:00 Uhr
Kreativhaus Applaus, Aufkircherstr. 17
Applaus feiert Geburtstag!
www.kreativhaus-applaus.de
12:50 Uhr
Tref: Bahnhof Stadtmitte.
www.kneippverein-ueberlingen.de
Wanderung mit dem Kneippverein Überlingen
Fahrt nach Engen im Hegau mit Stadtführung „Engen zwischen Mittelalter und Moderne“.
19:00 Uhr
Salem Int. College Überlingen,
Kurt-Hahn-Str. 1
Multivisionsvortrag: Sehnsucht Torre mit
Thomas Huber
Eintritt: 22 €, DAV- Mitglieder 18 €, Ermäßigt
15 €.
Vorverkauf Tourist Information,
Landungsplatz 5, Tel. 07551 9471523.
Montag, 10.11.2014
11:00 - 17:00 Uhr
Goldbacher Sylvesterkapelle, Goldbach
Besichtigung Führungen nach Anmeldung/Rücksprache und den Schlüssel erhalten Sie bei Fam. Woerner, Tel. 07551 64879!
14:00 - 24:00 Uhr
An verschiedenen Orten in der Stadt
Lange Nacht der Bücher:
Lesungen - Kunst - Kinderprogramm
Das ausführliche Programm erhalten Sie in
der Tourist Information!
Eintritt frei! Info: Kulturamt, Steinhausgasse
1, Tel. 07551 991071. www.ueberlingen.de
19:30 Uhr
Kursaal am See, Christophstr. 2b
Theaterherbst 2014! Württembergische
Landesbühne Esslingen: Der Untertan
Kartenvorverkauf bei der Tourist-Informationen, Landungsplatz 5, Tel. 07551 9471523
oder online unter
www.ueberlingen-bodensee.de
20:00 Uhr
Salem Int. College Überlingen,
Kurt-Hahn-Str. 1
Das Allerletzte - Rausschmeißer für Chor!
Eintritt: Vorverkauf 10 € (7 €), AK 12 € (8 €).
www.ueberlinger-chorgemeinschaft.de
Dienstag, 11.11.2014
20:00 Uhr
Dorfgemeinschaftshaus Nußdorf,
Zum Laugele 4
16. Bayrischer Abend der Narrengesellschaft Schnecken e.V.
Eintritt: VVK 5 €, AK 6 €, Kartenvorverkauf:
Elektrotechnik Kretz, Nußdorf,
Tel: 07551 63423 zu den üblichen Geschäftszeiten.
Sonntag, 09.11.2014
11:00 Uhr
Kursaal am See, Christophstr. 2b
Bodensee-Literaturpreis 2014 der Stadt
Überlingen erhält in diesem Jahr Arnold
Stadler
Mit Arnold Stadler würdigt das Preisgericht
einen renommierten Autor – unter anderem Träger des Georg-Büchner-Preises –,
der trotz seiner Internationalität dem oberschwäbischen „Fleckviehgau“ treu geblieben ist. Laudator ist das Jurymitglied Siegmund Kopitzki.
17:00 Uhr
Franziskanerkirche, Franziskanerstr.
Messias - ein Oratorium von Georg Friedrich Händel, Jubelkonzert zum 25. Jahrestag des Falls der Berliner Mauer
Öfentliche Generalprobe am Sa. 8.11.2014
um 19:30 Uhr in der evang. Kirche Stockach.
Eintritt frei, Spenden zur Deckung der Kosten erbeten!
20:00 Uhr
Ev. Auferstehungskirche,
Christophstraße 23
„Kolchika“ - Georgische Polyphonie,
Rhythmen und Tänze
Eintritt frei, Spenden erbeten!
www.kulturkiste-ueberlingen.eu
20:00 Uhr
Stadtbücherei Überlingen,
Steinhausgasse 3
„Bücherlese“ mit Christel Freitag und
Wolfgang Niess, Stuttgart
Eintritt VVK: 7 Euro, AK: 8 Euro.
Kartenreservierung Tel.: 07551/99 1570,
www.stadtbuecherei-ueberlingen.de
Mittwoch, 12.11.2014
11:00 - 17:00 Uhr
Goldbacher Sylvesterkapelle, Goldbach
Besichtigung Führungen nach Anmeldung/Rücksprache und den Schlüssel erhalten Sie bei Fam. Woerner, Tel. 07551 64879!
11:00 Uhr
Rathaus, Münsterstr. 15-17
Führung im historischen Rathaussaal
Der Ratssaal wird auch heute noch als Sitzungssaal genutzt! Eintritt frei.
18:30 Uhr
Augustinum Überlingen, Mühlbachstr. 2
Academia - Auf der Suche nach einem erfüllten Leben
Ein Vortrag von Prof. Dr. Regine Kather. Im
Vortrag werden verschiedene Facetten von
‚Glück‘ als Voraussetzung für ein gutes Leben ausgelotet. Eintritt: 8 €
Donnerstag, 13.11.2014
11:00 Uhr
Rathaus, Münsterstr. 15-17
Führung im historischen Rathaussaal
Der Ratssaal wird auch heute noch als Sitzungssaal genutzt! Eintritt frei.
19:00 Uhr
Trefpunkt: Stadtarchiv, Münsterplatz 8
Sonderführungen: 750 Jahre HeiligGeist-Spital Überlingen
9:00 Uhr
Galerie Gunzoburg, Aufkircher Str. 3
Lesungen in der Galerie Gunzoburg
Eintritt frei, Spenden erbeten.
Infotel. 07551 63233
19:00 Uhr
Salem Int. College Überlingen,
Kurt-Hahn-Str. 1
2. öfentliches Ethikforum des Arbeitskreises Ethik am HELIOS Spital Überlingen
Menschenwürdige Medizin am Lebensende
- Palliativmedizin. Ganzheitliche Behandlung von Menschen mit weit fortgeschrittener, unheilbarer Erkrankung und begrenzter Lebenserwartung. Moderation Dr. med.
Christian Kühnl. Der Eintritt ist frei!
20:00 Uhr
Noltes Culture Lounge, Gunzoweg 1
J. W. Goethe: „Faust 1“ - Gretchen und
Faust zu zweit!
Eintritt 24 €, Kartenreservierung unter Tel.
07551 8310222 oder online www.noltes.biz.
Freitag, 14.11.2014
14:30 Uhr
Drehorgelbetrieb Rain, Abigstr. 9,
Gewerbegebiet Nord 2
Führung Eintritt: 5 €, Anmeldung erforderlich, Tel. 07551 95290, www.rain.de.
15:00 - 16:30 Uhr
Tref: Tourist Information, Landungsplatz 5
Stadtführung durch die historische Altstadt
7 € / Person, 5 € / Person mit Gästekarte,
Schwerbehinderte. Kinder bis 15 Jahre frei!
15:00 - 18:00 Uhr
Kneipp- & Vital-Hotel Röther, Uhlandstr. 2
Workshop: Kleb den Schmerz weg
Gebühr 70 €, inkl. Tapes zur Selbstbehandlung und Skript. Anmeldung bis spätestens Mittwoch vor Veranstaltungstermin:
Kneipp- & Vital-Hotel Röther, Tel. 07551
92240, www.bodenseekur.de
20:00 - 23:00 Uhr
Hotel Ochsen, Münsterstr. 48
Jazz - Jamsession mit Session-Band im
Bräustüble
Eintritt frei, Spenden erwünscht!
· 19
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
20:00 Uhr
Noltes Culture Lounge, Gunzoweg 1
J. W. Goethe: „Faust 1“ - Gretchen und
Faust zu zweit!
Eintritt 24 €, Kartenreservierung unter Tel.
07551 8310222 oder online www.noltes.biz.
20:00 Uhr
Sternwarte, Hof der Wiestorschule,
Wiestorstr. 31
Vortrag: Rosetta - Am Ziel einer langen
Reise durch das Sonnensystem
Eintritt frei, Spenden erbeten.
www.sternwarte-ueberlingen.de
Ausstellungen
01.04.2014 bis 20.12.2014
Ausstellung: Suche nach dem Eldorado.
Adolf Stocksmayr: Künstler-Lebensreformer-Erinder
Die Ausstellung ist dem fast vergessenen
Adolf Stocksmayr (1879-1964) gewidmet.
Eintritt: 5 € / Ermäßigungen.
Städt. Museum, Krummebergstr. 30,
Tel. 07551 991079,
www.museum-ueberlingen.de
Öfnungszeiten:
Di. bis Sa. 9 - 12:30 Uhr + 14 - 17 Uhr
13.10.2014 bis 08.11.2014
Ausstellung: Under The Skin.
Von Rotkäppchen, Wölfen und anderen
Kreaturen
Galerie Walz Kunsthandel, B
ahnhofstr. 14,
www.walz-kunsthandel.de
Öfnungszeiten: Mo. bis Fr. 11 - 13 Uhr +
15 - 18 Uhr, Sa. 11 - 16 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung. Eintritt frei!
02.11.2014 - 30.11.2014
Ausstellung: Gesine Smaglinski –
Objekte, Skulpturen
Galerie Gunzoburg, Aufkircher Str. 3,
Tel: 07551 63233,
www.ibc-ueberlingen.de
Öfnungszeiten:
Di. bis Fr. 14 - 18 Uhr, Sa. 11 - 13 Uhr, So. 14
- 18 Uhr.
An den Wochenenden ist die Künstlerin anwesend.
NOTRUFTAFEL
Landespolizei
Wasserschutzpolizei Überlingen
804-0
949590
Feuer
112
Überfall/Verkehrsunfall
110
Kinderärztlicher Notfalldienst
an Wochenenden und Feiertagen
von 08.00 bis 20.00 Uhr
0180 19 29 291
Notfallpraxis Überlingen
Am Wochenende und an Feiertagen können
akut erkrankte Patienten ohne vorherige
Anmeldung direkt in die Notfallpraxis
Überlingen am HELIOS Spital, Härlenweg 1 in
88662 Überlingen kommen.
16.11.2014 – 10.01.2015
Ausstellung: Armin Mueller-Stahl –
Menschenbilder und Landschaften
Arbeiten auf Papier – Giclée, Lithograie,
Aquarell, Patellkreide und Radierung
Armin Mueller-Stahl, Jahrgang 1930, gehört
ohne Zweifel zu den klassischen künstlerischen Mehrfachbegabungen der deutschen
Kulturgeschichte. Er ist fünf Jahrzehnte bildkünstlerisch tätig. Die Ausstellung zeigt Werke in den unterschiedlichsten Techniken von
2001 bis zu ganz neuen Arbeiten von 2014.
Seine Bildwelten sind spannende, heitere,
zeitweise auch ironische Auseinandersetzungen mit Gesehenem und Erlebtem.
Vernissage am Sonntag, 16.11. um 11:30
Uhr, Laudatio: Thomas Warndorf, Stockach.
Galerie und Einrahmungen Heike Schumacher, Hochbildstr. 22a, Tel. 07551
972866, www.galerie-ueberlingen.de
Öfnungszeiten: Di. bis Fr. 9 - 13 Uhr + 15 - 18
Uhr, Sa. 10 - 13 Uhr.

07551
Öfnungszeiten:
Samstag, Sonntag, Feiertag: 08.00 bis 21.00 Uhr
Telefonisch ist der Ärztliche Bereitschaftsdienst
über die zentrale Rufnummer 07541 19222 zu
erreichen.
In lebensbedrohlichen Situationen ist der Rettungsdienst/Notarzt unter der Notrufnummer
112 zu alarmieren.
Hospizgruppe Überlingen
60863
HELIOS Spital Überlingen
9477-0
Zahnärztlicher Notdienst
0180 5911620
Stadtverwaltung
99-0
EnBW Regionalzentrum Heuberg-Bodensee
Störung 07461 709-0
Nacht- und Bereitschaftsdienste der
von 8.30 - 8.30 Uhr
Service 0800 9999966
STADTWERK AM SEE
Strom-, Erdgas-, Wasser- und Wärmeversorgung
Störfallnummer
0800 505 3333
Parkhäuser
9234-876
THW (Technisches Hilfswerk)
4860
Straßendienst
(im Auftrag des ADAC,
rund um die Uhr dienstbereit)
3854
Giftzentrale Freiburg
0761 19240
Brillenreparatur-Notdienst am Wochenende
und Feiertagen Optik Feldmann,
Meersburg
0151 19068704
APOTHEKEN
Do. 06.11.2014
Apotheke in der St.-Johann-Straße 16,
88662 Überlingen Tel.: 07551 - 10 12
So. 09.11.2014
VITA-Apotheke Nußdorf, Nußdorfer Str. 101,
88662 Überlingen (Nußdorf ), Tel.: 07551 - 30 81 29
Mi. 12.11.2014
St. Martin-Apotheke, Seestr. 44,
78354 Sipplingen, Tel.: 07551 - 25 63
Fr. 07.11.2014
Apotheke Dr. Vetter, Tuttlinger Str. 7,
78333 Stockach, Tel.: 07771 - 69 00
Mo. 10.11.2014
Bahnhof-Apotheke, Bahnhofstr. 8,
78333 Stockach, Tel.: 07771 - 23 13
Do. 13.11.2014
Apotheke Owingen, Hauptstr. 26,
88696 Owingen, Tel.: 07551 - 6 66 68
Sa. 08.11.2014
Apotheke im La-Piazza, Lippertsreuter Str. 60,
88662 Überlingen, Tel.: 07551 - 91 64 92
Di. 11.11.2014
Plummern-Apotheke, Münsterstr. 37,
88662 Überlingen, Tel.: 07551 - 6 38 64
Fr. 14.11.2014
Löwen-Apotheke, Maurus-Betz-Str. 2,
88662 Überlingen, Tel.: 07551 - 94 47 77
20 ·
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
Was tut
sich Wo
Gesprächskreis
Termin: 08.11.2014, 10.00-11.30 Uhr
„Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst“
Inhalt: themenbezogene Begegnung im Gespräch - Textimpulse, Meditation
Herzliche Einladung zum nächsten Trefen
ökumenischer, ofener Gesprächskreis im
Rahmen der evangelischen Erwachsenenbildung, Pfarrhaus am See, Grabenstr.2, Balkonzimmer 1. Stock
Teilnahme kostenlos. Kontakt: Marion Neuhaus, Gruppenleitung, Tel.: 07551/ 9579270
2. Öfentliches Überlinger
Ethikforum
o Palliativmedizin – eine Alternative zur Sterbehilfe?
o Palliative Versorgung und Begleitung
Schwerstkranker zu Hause
o Diskussion mit dem Publikum und den Referenten
Die Veranstaltung richtet sich sowohl an
Fachpublikum aus Medizin und Plege wie
auch an die interessierte Bevölkerung. Der
Eintritt ist frei.
Sauberes Trinkwasser in unserer Region? Analyse mitgebrachter Wasserproben
Menschenwürdige Medizin am Lebensende -Palliativmedizin
Vortrag am Donnerstag, 13. November
– 20:00 Uhr in der Stadtbücherei, Steinhausgasse 2, Überlingen
13. November 2014 19:00 Uhr, Aula des Salem College, Kurt-Hahn-Str. 1 in Überlingen
Achtung geänderter Ort!
Wie rein ist das Wasser des Bodensees und
wie sauber sind unsere regionalen Trinkwasserquellen? Brauchen wir einen Wasserilter? Dr. Irene Alpes, Gymnasial-Lehrerin
für Biologie und Chemie, Umweltberaterin
und Gemeinderätin (LBU/ die Grünen) und
Dr. Peter Gött, Biologielehrer und UNESCOSchulkoordinator der Jörg-Zürn-Gewerbeschule, Wissenschaftler und Mitglied der
Wasserkarawane referieren über Ergebnisse
und Folgen der Trinkwasserbelastung durch
Nitrat, Hormone und andere Schadstofe.
Dr. Irene Alpes berichtet von ihrem Gutachten über heimische Fließgewässer und den
Bachlohkrebs und anderen biologischen Indikatoren. Die Vortragenden stellen Analysen von Trinkwasserquellen aus der Region
vor und führen chemische Schnellanalysen
durch. Um die aktuelle Wasserqualität der
Region zu testen, dürfen Teilnehmer ihre
eigenen Wasserproben mitbringen.
Infos unter www.wasserkarawane.de
BÜRGERVERBUND ÜBERLINGEN Büro von Bürgern für Bürger • Rathaus, Münsterstraße 15 - 17, tel. 07551 99-1400 (Eingang Fußgängerzone)
der Bürgerverbund dient der Förderung bürgerschaftlichen engagements. in dem vom Bürgerverbund betriebenen „Büro von Bürgern für Bürger“ können vereine, selbsthilfegruppen oder
andere gruppierungen mit ihren Beratungs- und hilfsangeboten an die Öfentlichkeit treten.
Folgende Gruppen und Einrichtungen bieten im Büro des Bürgerverbunds ihre Hilfe und ihre Fachkenntnisse an:
\ ALG ZWEI - ALLES VORBEI? „ABSTURZ“ ALS CHANCE!
gesprächsangebot / Forum für selbstständige, die vorübergehend in diese situation gekommen sind.
dadurch ausgelöste Prozesse, gedanken und gefühle
sind manchmal zusätzliche herausforderungen, denen
auch noch begegnet werden will – oder muss, um wieder
„Weitergehen“ zu können. Jeden 3. mittwoch im monat , 16.00 bis 17.00 uhr Weitere info: http://bit.ly/Bvueberlingen
heinrich kuhn, therapeut, at-consultant u.a. , Überlingen
\ BEWÄHRUNGSHILFE KONSTANZ
(www.neustart.org)
Bewährungshilfe ist ein Beratungsangebot für strafällig
gewordene Personen, die vom gericht einem Bewährungshelfer unterstellt wurden.
Weitere informationen unter tel.: 07531 80200-17 (Frau
Fuchs) und unter tel.: 07531 80200-15 (Frau drexler).
termine: Jeden montag 15:00 -18:00 uhr und
jeden 2.+ 4. dienstag 14:00 – 18:00 uhr
\ BEZIRKSVEREIN RECHTSPFLEGE
der Bezirksverein rechtsplege betreut strafällige vor,
nach und während der haft. hauptziel der arbeit ist es,
gemeinsam mit den strafälligen voraussetzungen für
geordnete lebensverhältnisse zu erarbeiten und ihnen
die soziale und beruliche integration zu erleichtern.
termine: jeden Freitag, 09.00 bis 11.00 uhr
\ DEUTSCHE VEREINIGUNG
MORBUS BECHTEREW E.V.
therapiegruppe Überlingen
sprechstunde karl stehle, 07554 9865130
termine: jeden 1. montag im monat, 09.30 bis 11.30 uhr
\ HOSPIZGRUPPE
Begleitet ehrenamtlich schwerkranke und sterbende
menschen und deren angehörige, Beratung und information unter tel. 07551 60863.
Beratung zur Patientenverfügung und vorsorgevollmacht nach
vorheriger telefonischer vereinbarung am ersten und letzten
mittwoch im monat; tel. 07551 915323 (gerhard krimmer).
\ TALENTE-TAUSCHRING ÜBERLINGEN
der talente-tauschring ist eine organisation von tauschwilligen, die dienstleistungen und Waren untereinander
tauschen. verrechnet wird in talente-Punkten, wofür
jeder teilnehmer ein Punktekonto führt. angebote und
nachfragen sind in einer tauschzeitung erfasst.
termine: jeden donnerstag, 16.30 bis 18.00 uhr, außer in
den Ferien!
\ TRAUMSPRECHSTUNDE
es berät sie kostenfrei dr. nikola Patzel (psychotherapeutischer heilpraktiker mit langjähriger erfahrung in
traumdeutung). termine: jeden 1. und 3. dienstag im
monat, ab 17.00 uhr (nur nach voranmeldung
unter tel. 07551 944776)
\
PFLEGESTÜTZPUNKT
BODENSEEKREIS
im Plegestützpunkt des Bodenseekreises erhalten
Plegebedürftige und ihre angehörigen kostenlose umfassende, neutrale und trägerunabhängige information und Beratung zu allen Fragen
im Zusammenhang mit Plege- und hilfsbedürftigkeit. - glärnischstraße 1 – 3, Zimmer g 102
88045 Friedrichshafen
Ansprechpartner:
ursula eberhart
tel.: 07541 204-5195
gabriele knöple
tel.: 07541 204-5196
Fax: 07541 204-7195
plegestuetzpunkt@bodenseekreis.de
Öfnungszeiten in Friedrichshafen
montag bis Freitag
09.00 bis 12.00 uhr
donnerstag
14.00 bis 17.00 uhr
Persönliche Beratungsgespräche außerhalb der Öfnungszeiten nach vorheriger vereinbarung. Bei Bedarf
werden auch hausbesuche angeboten.
· 21
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
Amtsgericht Überlingen
Haus Rengold Überlingen
Öfentliche Gerichtsverhandlungen derStrafabteilung inden im Sitzungszimmer EG, 108, Bahnhofstraße 8 an folgenden Terminen statt:
Dienstag, 11. November 2014
08.30 Uhr wegen Diebstahls
10.45 Uhr wegen Diebstahls
13.30 Uhr wegen Betruges in 26 tatmehrheitlichen Fällen
Donnerstag, 13. November 2014
13.30 Uhr wegen Vergehens nach § 29 Abs. 1 Zif. 1 BtMG
Samstag, 08. November 2014 um 19.00 Uhr
Veranstaltung: Es war einmal...: „Die kluge Bauerntochter“ und „Die
Gänsehirtin am Brunnen“, 2 Volksmärchen der Brüder Grimm erzählt
und dargestellt von drei Schauspielern der Lehr- und Wanderbühne
Überlingen.
Ort: Haus Rengold, Foyer
Wo: Haus Rengold, Rengoldshauser Str. 22, 88662 Überlingen,
Tel. Nr. 07551 – 9445-0
aus den
ortsteilen
ANDELSHOFEN
Dorfgemeinschaft
Andelshofen e.V.
Gartenputzete
Der Schulhausgarten soll winterfest gemacht werden. Wir wollen das als gemeinschaftliche Aktion angehen, und zwar am
Samstag, 15.11., ab 13:00 Uhr. Bitte Termin vormerken! Alle Mithilfewilligen oder
Essensspender sind gerne willkommen.
Joachim Schäuble, 1. Vorsitzender
Stei Graf, Schriftführung
Narrenverein Bambergen
Kuckucks I-hager e.V.
Generalversammlung
Am 11.11.2014, Beginn um 20 Uhr. Dorfgemeinschaftshaus Bambergen. Alle Mitglieder und interessierte Bürger sind herzlich
eingeladen.
TOP 1 Begrüßung
TOP 2 Bericht des Präsidenten
TOP 3 Bericht des Schriftführers
TOP 4 Bericht des Kassierers
TOP 5 Bericht der Kassenprüfer
TOP 6 Entlastung des Vorstandes
TOP 7 Wahlen
TOP 8 Spenden
TOP 9 Verschiedenes, Wünsche und Anträge
BAMBERGEN
ORTSVORSTEHER
SIEGFRIED WEBER
Bambergen, dorfstraße 58
BONNDORF
ORTSVORSTEHER
DOMINIK SCHATZ
tel. privat: 07551 7454
Bonndorf, Felbenwiesweg 1
Fax privat: 07551 945702
tel. ortsverwaltung: 07551 7432
tel. privat: 07773 9386041
e-mail: weber-bambergen@gmx.net
tel. ortsverwaltung: 07773 7203
19.00 - 20.00 uhr
im rathaus Bambergen sonst nach vereinbarung
Zimmermeister Matthias Veit
Ratsweg 14 a, 88662 Überlingen-Bonndorf
matthias.veit@t-online.de
Mobil: 0179/7500635
Bastelgruppe Bonndorf
Wir trefen uns am Freitag, den 28.11.2014
um 15.30 Uhr im Bürgersaal Bonndorf
zum Basteln von kleinen Geschenken für
den Altennachmittag.Es wäre toll, wenn jeder 1-2 Tannenzweige mitbringen könnte.
Alle Kinder ab 6 Jahren sind recht herzlich
willkommen, die Mütter, die Lust und Zeit
haben dürfen gerne mitbasteln.
Am Samstag, den 06.12.14 trefen wir uns
um 15.00 Uhr im Pfarrhaus Bonndorf. Von
dort gehen wir gemeinsam in Gasthaus Adler zum Seniorennachmittag.
Es wäre toll, wenn ein paar von euch ein Gedicht vorlesen oder vortragen könnten.
Bei Fragen könnt ihr euch gerne bei Marion
Manz, Tel: 07773/920372 melden.
e-mail: dominik.schatz@t-online.de
Aktion „Weihnachten im
Schuhkarton“
Sprechstunde:
Abgabetermin bis spätestens Samstag, den
08. November 2014 bei Erna Geng, Zum
Kaien 4, Bonndorf, Tel.: 07773/5849
Sprechstunde:
dienstag
Es sind alle Mitglieder mit Partner herzlich
eingeladen. Auch Neueinsteiger sind immer
willkommen und können sich bei Interesse
gerne auch vorab mit dem Zimmermeister
in Verbindung setzen.
Um eine vollzählige Teilnahme wird gebeten.
donnerstag 19.00 - 20.00 uhr
im rathaus Bonndorf, sonst nach vereinbarung
In der Zeit 03.11. – 22.11.2014 inden keine Sprechstunden statt, da ich mich im
Urlaub beinde.
Bitte wenden Sie sich in dringenden Fällen an die Stadtverwaltung Überlingen.
Mit freundlichen Grüßen
Siegfried Weber (OV)
22 ·
Jahressitzung der Zimmermannsgilde Bonndorf
Am Dienstag, den 11.11.2014 indet die
traditionelle Jahressitzung der Zimmermannsgilde Bonndorf im Gasthaus „Zur Tenne“ statt, mit der die 5. Jahreszeit eröfnet
wird. Sitzungsbeginn ist um 20.00 Uhr.
Fußballclub Bonndorf e.V.
Spielvorschau:
Herren 1:
So. 09.11.: spielfrei
Herren 2:
So. 09.11.: FCB 2 - SC Göggingen 2 10:30 Uhr
Damen:
Sa. 08.11. : FC Überlingen - SG Ow./Bil./
Bonnd.
17:30 Uhr
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
DEISENDORF
OrTSvOrSTeher
MArTin STrehl
deisendorf, Katharinenweg 3
tel. privat: 07551 972161
Fax: 03212 1073431
tel. Ortsverwaltung: 07551 60918
e-Mail: ortsverwaltung@deisendorf.de
Anmeldung bis zum 15. November bei Sabine Strehl Tel. 972161 oder bei Bianca Wesle
Tel. 915476
Einladung zur öfentlichen
Ortschaftsratssitzung
am Donnerstag, den 13. November
2014 um 20.00 Uhr im Rathaus Deisendorf
www.deisendorf.de
Tagesordnung:
1. Begrüßung
Sprechstunde:
2. Beschlüsse zur Vergabe von Bauplätzen im Sandbühl
Jeden Montag (außer in den Schulferien) von
18.30 - 20.00 uhr im rathaus oder nach vereinbarung
Soldatenkameradschaft
Deisendorf e.V.
Haussammlung für die Kriegsgräber vom
01.11.2014 bis 16.11.2014
Für die Erhaltung und zur Anlage deutscher
Kriegsgräberstätten bittet der Volksbund
Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. um Ihre
Spende.
Im Zeitraum vom 01.11. – 16.11.2014 sammeln folgende Kameraden der Soldatenkameradschaft Deisendorf für die Anlage von
neuen Friedhöfen im Osten und für den Unterhalt von vorhandenen Friedhöfen für die
Kriegsgräber der beiden Weltkriege.
3. Antrag auf Erweiterung der Ortsgrenzen in der Ziegeleistrasse Deisendorf
4. Bericht des Ortsvorstehers
5. Bürgeranfragen
6. Genehmigung der Protokolle vom
29.09.2014
7. Termin der nächsten Ortschaftsratssitzung
8. Verschiedenes und Anträge
Interessierte Bürgerinnen und Bürger
sind herzlich willkommen.
Ihr Ortschaftsrat,
Ihr Ortsvorsteher Martin Strehl
In Deisendorf sammeln:
Herr Fritz Häusler
Hrr Jürgen Katzschke
Herr Leopold Keller
Narrenverein Katzedopeschliefer Disedorf e.V.
Die Bevölkerung wird gebeten, wie in den
Vorjahren, die Sammlung tatkräftig zu unterstützen. Bitte helfen Sie dem Volksbund
mit Ihrer Spende bei der Anlage und Plege
der Kriegsgräberstätten, sowie beim Ausbau
der Jugendarbeit. Sie tragen mit Ihrem Beitrag zum Frieden in der Welt bei.
Dafür sei bereits heute gedankt.
Es ist bald wieder soweit, und es beginnt für
die Narren die schönste Zeit.
Wie jedes Jahr wollen wir Euch am 11.11. auf
die Straße locken.
Da könnt ihr im Nachthemd mit Laterne
zum „Narremarsch“ rocken.
Startschuss wird am Dienstag, 11.11. um
19.00 Uhr sein,
drum indet Euch da beim Kinderhaus „Storchennest“ in Deisendorf ein.
Die Musikkapelle „Harmonie“ wartet schon
bestimmt,
also schnell zum Kinderhaus geschwind.
Mit Lampions, Zipfelmützen, Narrenmarsch
und Narro Miau,
ziehen wir durch´s Dorf und begrüßen die
kommende Narrenschau.
Lothar Weber
1. Vorstand
WEIHNACHTSBASAR AUF DEM
RATHAUSPLATZ!
Am Samstag, den 29. November ab
15:00Uhr möchten wir einen Weihnachtsbasar veranstalten!
Dieser indet dieses Jahr auf dem Rathausplatz statt.
Die freiwillige Feuerwehr Deisendorf sorgt
für das leibliche Wohl!
Wir suchen noch interessierte Deisendorfer,
die dort ihre selbstgemachten Waren anbieten wollen!
Bitte keine Flohmarkt- und Essensangebote!
Hemdglonker 2014
All Ihr Mäschkerle kommet doch au,
der Präse Roland begrüßt Euch mit einem
dreifachen
Narro Miau, Narro Miau, Narro Miau
HÖDINGEN
OrTSvOrSTeher
MArTin KeSSler
Hödingen, brunnenstraße 6
tel. privat: 07551 60272
Fax privat: 07551 60272
tel. Ortsverwaltung: 07551 9499793
e-Mail: kessler-hoedingen@gmx.de
internet: www.hoedingen.de
Sprechstunde:
donnerstag
19.30 - 20.30 uhr
in der Ortsverwaltung, Max-Mutscheller-Straße 12.
gerne auch nach telefonischer vereinbarung.
EINLADUNG
für die am Montag, den 10.November
2014 um 19.30 Uhr stattindenden öfentlichen Ortschaftsratssitzung in der Ortsverwaltung.
Tagesordnung:
1. Bürgerfragestunde
2. Ablehnung ehrenamtlicher Tätigkeit
nach § 16Abs. 2 GemO, 1. Nachrücker/in
- Beschluss 3. Feststellung der Hinderungsgründe nach
§ 29 GemO, 2. Nachrücker/in
- Beschluss 4. Verplichtung des/der Nachrückers/in
und Vereidigung
- Beschluss 5. Antrag auf Hallenbelegung vom Musikverein Hödingen für Theaterveranstaltung 2014
6. Bewerbung für Bauplatz Eschenweg
7. Beschluss vom Protokoll OR-Sitzung
13.10.2014 und 27.10.2014
8. Wünsche und Anträge
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Ortsvorsteher
Martin Keßler
Haus- und Straßensammlung
vom 01. - 16. November 2014
Für die Erhaltung und zur Anlage deutscher
Kriegsgräberstätten im Ausland, sowie zum
Ausbau der Jugendarbeit, bittet der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.
um Ihre Spende. Bitte helfen Sie dem Volksbund mit Ihrer Unterstützung. Sie tragen mit
Ihrem Beitrag zum Frieden in der Welt bei.
Vielen Dank.
Ihr Ortsvorsteher
Martin Keßler
· 23
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
Lebendiger Adventskalender
Auch dieses Jahr möchten wir in Hödingen
wieder einen
Lebendigen Adventskalender
starten.
Durch die erleuchteten, geschmückten
Fenster soll es in Hödingen in der Adventszeit wieder „heller“ werden. Zu diesem lebendigen Adventskalender sind alle herzlich eingeladen. Die Gastgeber (Familien,
Vereine) freuen sich über Ihre rege Teilnahme an diesen Tagen.
Man trift sich jeweils um 18.30 Uhr vor dem
Haus der Gastgeber. Es werden Texte vorgelesen, zusammen Lieder gesungen und
im Anschluss gibt es dann noch Glühwein,
Punsch oder Tee und Gebäck. So, wie es den
jeweiligen Gastgebern möglich ist.
Es wäre schön, wenn möglichst viele Fenster
„erleuchten“. Wer Interesse hat meldet sich
bitte bei Manuela Vogler, Brunnenstr. 14, Tel.
62287 (tagsüber) oder 9459607 (abends)
LIPPERTSREUTE
OrTSvOrSTeher
gOTTfrieD MAyer
lippertsreute, bamberger Straße 30
tel.: 07553 96725
Fax: 07553 96726
e-Mail: info@lippertsreute.de
internet: www.lippertsreute.de
Sprechstunde:
nach telefonischer vereinbarung dienstags von 11.00 12.00 uhr. liegen keine anmeldungen vor, bin ich nicht
mit Sicherheit anzutrefen. gerne auch außerhalb der
Sprechzeit nach vereinbarung.
Ortschaftsratssitzung
Die nächste öfentlichen Ortschaftsratsitzung indet am
Montag, 10.11.2014 um 20.00 Uhr im
PFARRHEIM in Lippertsreute statt.
Narrengesellschaft
Hödingen e.V.
Ich bitte um Beachtung der geänderten
Räumlichkeit!
Einladung
Tagesordnung:
Punkt 1 Bürgeranfragen
zu der am Dienstag, 11. November 2014
um 20.00 Uhr im Hofcafe´Vogler stattindenden Jahreshauptversammlung der Narrengesellschaft Hödingen e.V. wird herzlich
eingeladen.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht der Narrenschreiberin
3. Bericht der Kassiererin
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung des Gesamtvorstandes
6. Neuwahlen zum Vorstand
7. Neuwahlen zum Narrenrat
8. Bestellung von Kassenprüfern
9. Vorausschau auf die Fasnet 2015
10. Verschiedenes, Wünsche und Anträge
Vor Beginn der Generalversammlung indet
wieder der traditionelle Lampionumzug
statt. Dieser beginnt um 18.45 uhr auf dem
Schulhof. Über eine rege Beteiligung mit
vielen bunten Lampions freuen wir uns jetzt
schon. Auch die Schüler der Grundschule
Hödingen nehmen am Umzug teil und der
Elternbeirat bietet am Ende Glühwein und
Butterbrezel an. Vor dem Umzug werden im
Schulhof Martinslieder gesungen.
Vor Beginn der Sitzung hat man die Gelegenheit das Buch der Narrenvereinigung
Hegau Bodensee
„Zünftige Fasnacht“ zum Preis von 20 Euro
zu kaufen.
Mit freundlichen Grüßen
Robert Gering, Präsident
24 ·
Punkt 2 Genehmigung Protokoll
Punkt 3 Abgeschlossene Projekte, laufende
Projekte und Projekte für die nächsten Jahre - Sachstandbericht
Punkt 4 Bauangelegenheiten - Sachstandbericht
Punkt 5 Bekanntgaben / Verschiedenes
Punkt 6 Anfragen der Ortschaftsräte
Mit freundlichen Grüßen
Gottfried Mayer, Ortsvorsteher
Gedenken an die Opfer von
Krieg und Gewaltherrschaft –
Mahnung zum Frieden
(vorgezogene Feierlichkeit zum Volkstrauertag)
Liebe Bürgerinnen und Bürger,
zum diesjährigen Volkstrauertag und Mahnung zum Frieden laden wir Sie ganz herz-
lich ein. Die Feier indet am Sonntag, den
09. November 2014, im Anschluss an einen
Gottesdienst statt.
Die Gottesdienst beginnt um 9.00 Uhr, danach Kranzniederlegung an der Gedenkstätte vor unserer Kirche. Wie immer wird die
Feier von Musikverein, Freiwilliger Feuerwehr und Kirchenchor würdig umrahmt und
mitgestaltet.
Dafür im Voraus herzlichen Dank!
Ortsverwaltung Lippertsreute
Gottfried Mayer
Jahresschlussübung der
Freiwilligen Feuerwehr Abt. Lippertsreute
Am Freitag, 07.11.2014 indet um 19.00
Uhr die Jahresschlussübung der Abteilung
Lippertsreute statt.Das Brandobjekt ist das
Anwesen der Familie Kreuzer, „In den Lettenäckern“ in Lippertsreute. Die Bevölkerung ist hierzu herzlich eingeladen.
Narrenverein Lippertsreute e.V.
Einladung des Narrenvereins
Der Narrenverein Lippertsreute lädt alle Bürgerinnen und Bürger am 11.11.14 zum Lampionumzug und der anschließenden Generalversammlung im Gasthaus Adler ein.
Los geht es ab 17.00 Uhr mit dem Martiniumzug des Kindergartens und der Schule.
Um 18.30 Uhr startet dann der große Lampionumzug für Jung und Alt an der Grundschule in Lippertsreute. Im Anschluss, um
ca. 20.00 Uhr wird im Gasthaus Adler die
Generalversammlung des Narrenvereins abgehalten.
Zum einen stehen in diesem Jahr wieder
die Neuwahlen des Vorstandes an und zum
anderen gibt es wichtige Informationen zur
kommenden Fasnachtssaison, sowie unterhaltsame Beiträge, Filme und Bilder von der
vergangenen Fasnacht.
Der Narrenverein freut sich über eine rege
Teilnahme.
Daniel Dillmann
Schriftführer
ServiCe rUnD UM Die Uhr
Blättern Sie online
alle amts-, Mitteilungs- und infoblätter auch unter www.primo-stockach.de
abrufen und durchblättern. haben Sie fragen?  tel. 0 77 71 / 93 17 - 11
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
NESSELWANGEN
Spielvereinigung F. A. L. e.V.
Spielevorschau:
Herren
Landesliga - 14. Spieltag
ORTSVORSTEHER
WOLFGANG KÄPPELER
Sonntag, 9. November 2014
SpVgg FAL
- FC 08 Villingen 2
14.30 Uhr
Kreisliga A - 12. Spieltag
Sonntag, 9. November 2014
SpVgg FAL 2
- TSV Aach-Linz 2
10.30 Uhr
Kreisliga B - 11. Spieltag
Samstag, 8. November 2014
Hattinger SV 2 - SpVgg FAL 3
14.30 Uhr
Kreisliga C - 11. Spieltag
Samstag, 8. November 2014
SpVgg FAL 4
- SV Denkingen 3
12.30 Uhr
nesselwangen, gießberg 9
tel.: 07773 7344
tel. ortsverwaltung: 07773 1394
e-mail: ortsvorsteher@nesselwangen.de
internet: www.nesselwangen.de
Sprechstunde:
Jeden donnerstag
19.00 - 20.00 uhr (nur werktags)
in den räumen der ortsverwaltung nesselwangen,
aber auch gerne nach telefonischer vereinbarung
unter
0176 72916916
Jugend
Freitag, 7. November 2014
E1-Jugend SG FAL -
FC RW Salem
17.00 Uhr
Samstag, 8. November 2014
B-Jugend SG Meßkirch 2
C1-Jugend SC Gottmad.-Bietingen
C2-Jugend TuS Immenstaad
D2-Jugend SG FAL -
- SG FAL
- SG FAL
- SG FAL 2
SC Markdorf 2
13.00 Uhr
14.00 Uhr
15.15 Uhr
14.30 Uhr
Aktion „Weihnachten
im Schuhkarton“
Sonntag, 9. November 2014
A-Jugend SG FAL D1-Jugend SC Markdorf
SG Stockach
- SG FAL
14.00 Uhr
10.30 Uhr
Samstag, den 8. November 2014
NUßDORF
ORTSVORSTEHER
DIETRAM HOFFMANN
nußdorf, Zum Brachsen 2
tel.: 07551 301873
mobil: 0152 58523778
e-mail: dietram.hofmann@googlemail.com
internet: www.nussdorf-bodensee.de
Sprechstunde:
dienstag, 17.00 -18.00 uhr im rathaus
bzw. nach telefonischer vereinbarung
Narrengesellschaft Schnecken
Nußdorf e.V.
Bitte beachten!
Abgabetermin bis spätestens
bei Frau Barbara Lohr, Hohenfelsstraße 19 a,
Nesselwangen, Tel 07773/7446
Vorverkauf: € 5,00 Abendkasse € 6,00
P.S. Für die Fehlerteufel von letzter Woche entschuldigen wir uns natürlich.
Bayrischer Abend in Nußdorf
am Samstag, den 08.11.2014 um 20.00
Uhr indet zum 16. Mal im Dorfgemeinschaftshaus Nußdorf der Bayrische
Abend der Narrengesellschaft Schnecken
statt. ( Saalöfnung ab 19.00 Uhr )
Für die musikalische Umrahmung sorgen die
aus Funk und Fernsehen bekannten „Original
Williams Musikanten“. Auch unser beliebtes
Schätzspiel mit tollen Preisen darf nicht fehlen. Auch kulinarisch werden wir Sie wie gewohnt mit Bayrischen Spezialitäten wie z.B.,
Hendl, Haxen, Weißbier usw. verwöhnen.
Jede Dame im Dirndl erhält zur Begrüßung ein Glas Sekt.
Der Kartenvorverkauf indet bei „Elektrotechnik Kretz in Nußdorf“ Tel: 07551/63423
zu den üblichen Geschäftszeiten statt.
Einladung zur Mitgliederversammlung am 11.11.2014
um 20.00 Uhr im Probelokal des Musikvereins Nußdorf
Tagesordnung
1. Begrüßung durch den Zunftmeister
2. Kurzbericht der Narrenschreiberin
3. Kurzbericht der Säckelmeisterin
4. Neuaufnahmen und Austritte
5. Termine / Veranstaltungen
6. Verschiedenes, Wünsche und Anträge
Selbstverständlich indet um 18.00 Uhr
an der Grundschule der Martinsumzug
statt.
kirchen/
termine
katholisches PFarramt
St. Nikolaus/ St. Suso/ St. Verena
88662 Überlingen, münsterplatz 1, tel. 07551/92720
e-mail: info@muenstergemeinde-ueberlingen.de
www.muenstergemeinde-ueberlingen.de
Öfnungszeiten im Pfarrbüro:
mo. – Fr. 9 – 12 uhr,
mo – do. 14 bis 16 uhr
GOTTESDIENSTE
Freitag, 7.11.14
18.oo Münster: Eucharistische Anbetung
19.oo Münster: Abendmesse
Samstag, 8.11.14 – TAG DER FIRMUNG
9.oo Münster: FIRMGOTTESDIENST durch
Regionaldekan Dr. Joachim Burkard
10.oo Vianney Kapelle: Eucharistiefeier
17.oo Münster: Beichtgelegenheit durch
Pfarrer Berger
18.3o Andelshofen, St. Verena: Sonntagvorabendmesse
Anschließend Verkauf der Jugendkarten
und der Adventskalender
Sonntag, 9.11.14
Nach allen Gottesdiensten Verkauf der Jugendkarten und der Adventskalender
· 25
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
8.oo Franziskanerkirche: Eucharistiefeier
10.oo Münster: Hauptgottesdienst mit Vorstellung der Erstkommunikanten
10.oo Vianney Kapelle: Eucharistiefeier
18.3o Münster: Abendmesse
Montag bis Freitag um 17.oo Uhr Rosenkranzgebet im Münster
Dienstag, 11.11.14
10.oo Vianney Kapelle: Eucharistiefeier
19.oo Münster: Abendmesse
Mittwoch, 12.11.14
8.3o Münster: Frauenmesse.
Donnerstag, 13.11.14
10.oo Vianney Kapelle: Eucharistiefeier
14.3o Münster: Seniorengottesdienst mit
Bußfeier.
Anschließend gemütliches Kafeetrinken im
Pfarrzentrum
19.oo Krankenhauskapelle: Abendmesse
entfällt heute
Freitag, 14.11.14
19.oo Münster: Abendmesse
Jeden 13. d. Monats: Fatimawallfahrt
18.00 Uhr Eucharistische Anbetung
18.20 Uhr Rosenkranz
19.00 Uhr Wallfahrtsgottesdienst
Die aktuelle Gottesdienstordnung indet
sich unter www.birnau.de
Kapelle nußdorf,
St. Kosmas und Damian
Donnerstag
8.00 Uhr Hl. Messe
Samstag
16.15 Uhr Rosenkranz
17.00 Uhr Vorabendmesse
Deisendorf Kapelle St. Andreas
Dienstag
bitte Gottesdienstplan beachten
Sonntag
9.15 Uhr Heilige Messe
Termine und Hinweise
Die Seniorenbegegnungsstätte St. Suso
ist montags ab 14.3o Uhr geöfnet, Kafee
trinken, spielen, gemütlich beisammen sein.
Herzliche Einladung!
Katholische Frauengemeinschaft
Kfd-Frauengymnastik am 6. und am 20.11.
um 19.oo Uhr in der Turnhalle der Wiestorschule. Gymnastikbegeisterte Frauen sind
uns herzlich willkommen.
Seniorenkreis St. Nikolaus:
Donnerstag, 13.11. um 14.3o Uhr Seniorengottesdienst im Münster mit Bußfeier. Anschließend gemütliches Kafeetrinken im
Pfarrzentrum
Weihnachten im Schuhkarton: Sammelund Annahmestelle Suso Gemeindezentrum, Langgasse 2 am Freitag, 7.11. von 14 –
18 Uhr, Samstag, 8.11. von 10 bis 12 Uhr und
Montag, 10.11. von 10 bis 17 Uhr. Infos bei
Frau Marga Kempter, Tel. Üb. 64444.
Bibelabend am Dienstag, 11.11. um 20.oo
Uhr im Pfarrzentrum St. Nikolaus mit Frau
Kemper.
basilika birnau
Sonntag
07.30 Uhr Frühmesse
10.45 Uhr Feierliches Amt
Werktags: Montag - Samstag
8.00 Uhr Hl. Messe
Donnerstag
19.00 Uhr Stille Anbetungsstunde
26 ·
Seelsorgeeinheit Owingen
Pfarramt • Hauptstr. 49, 88696 Owingen,
tel. 63641 oder Fax 932 620
pfarramt.owingen@t-online.de
www.se-owingen.de
Öfnungszeiten im Parrbüro
di und do
10.00 bis 15.00 uhr
Mi
10.00 bis 12.00 uhr
Donnerstag, 6. November 2014 –
Hl. Leonhard, Einsiedler
Hl. Messe
Hildegard Veit und verst. Angeh.
Freitag, 7. November 2014
17.00 Uhr FIRMGOTTESDIENST DER
SEELSORGEEINHEIT
in der Pfarrkirche Owingen
anschließend Stehempfang
im Pfarrgemeindehaus
Samstag, 8. November 2014 – Hl. Gottfried, Bischof Ausgabe von Jugendkarten
(gegen Spende)
12.00 Uhr Ow ökum. Friedensgebet in der
evang. Kirche
18.30 Uhr Ow Hl. Messe
Johan Millich Jun. (Jahresgedächtnis)
Hedwig Sorg (Jahresgedächtnis)
Soie Zillner und verst. Angeh.
Alfred Keller und verst. Angeh.
Für die Verstorbenen der Pfarrgemeinde
Sonntag, 9. November 2014 - 32. Sonntag
im Jahreskreis Ausgabe von Jugendkarten
(gegen Spende)
09.00 Uhr Lipp Hl. Messe zum bevorstehenden Volkstrauertag
unter Mitwirkung des Kirchenchores
Für die Verstorbenen der Pfarrgemeinde anschließend Ehrung am Kriegerdenkmal
Mitwirkung des Musikvereins „Harmonie“
und des OVST Gottfried Mayer
10.30 Uhr Bill Hl.Messe
Pfarrer Ferdinand Veit und verst. Angeh.
verst. Angehörige der Familie Martin
Für die Verstorbenen der Pfarrgemeinde
11.30 Uhr Bill Taufe des Kindes Lukas Hiller
Montag, 10. November 2014 – Hl. Leo der
Große, Papst
Dienstag, 11. November 2014 – Hl. Martin, Bischof
18.30 Uhr Bill Abendgebet
18.30 Uhr Lipp Hl. Messe entfällt!
Mittwoch, 12. November 2014 – Hl. Josaphat, Kirchenlehrer
18.30 Uhr Hoh Hl. Messe
Schwester Hildegard Hege und verst. Angeh., Gisela Feiler, Eugen und Lina Feiler sowie Reinhold Feiler und verst. Angeh.
Donnerstag, 13. November 2014 – Hl. Stanislaus, Jesuit
14.00 Uhr Ow Altenwerk: Dia-Vortrag mit
Pfarrer Wolfgang Auer im Pfarrgemeindehaus
18.30 Uhr Bill Hl. Messe
Seelsorgeeinheit Sipplingen
mit den Gemeinden St. Pelagius, Bonndorf
St. Bartholomäus, Hödingen, St. Peter und Paul,
Nesselwangen, St. Martin, Sipplingen
Pfarrbüro • Seestrasse 38, 78354 Sipplingen
Tel. 07551/63220 Fax.-/ 60636, pfarramt.sipplingen@t-online.de
Öffnungszeiten im Pfarrbüro:
Di bis Fr
10.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstagsnachmittag 15.00 bis 17.00 Uhr
Sprechzeiten von Herrn Pfarrer Dr. Joha
(wir bitten um vorherige Terminvereinbarung):
Mittwochs ab 15.00 Uhr im Pfarrhaus Hödingen
Donnerstags ab 11.00 Uhr Pfarrhaus Nesselwangen
ab 15.00 Uhr im Pfarrhaus Sipplingen
ab 17.00 Uhr im Pfarrhaus Bonndorf
Gottesdienstzeiten
Samstag, 08.11.2014
Sipplingen 9.00 Uhr Heilige Messe zur Firmung in der Seelsorgeeinheit unter dem
Leitgedanken „Viele Wege unter Gottes
Geist“ (Weihbischof em. Dr. Paul Wehrle ;
Pfr Dr. Zdenko Joha)
Die Kollekte ist vorgesehen für die Jugendlichen in der deutschen und nordeuropäischen Diaspora
Samstag, 08.11.2014
Hödingen 10.00 Uhr Kinderkirche (näheres
siehe unter Termine)
Sonntag, 09.11.2014
Sipplingen 10.00 Uhr Heilige Messe und Patrozinium unter Mitwirkung des KirchenchoresIm Gedenken an: Cäcilia Beirer und
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
verstorbene Angehörige; Helmut Thum;
Gerhard Braun (Jahrtag); Leo Märte; Waltraud
Widenhorn; Moritz Beirer und verstorbene
Angehörige.Anschließend Prozession durch
das Dorf begleitet von der Bürgermiliz.
14.00 Uhr Andacht
Montag, 10.11.2014
Sipplingen 19.00 Uhr Wir beten die Vesper
Mittwoch,12.11.2014
Nesselwangen 19.30 Uhr Heilige Messe
unter Mitwirkung der Gesanggruppe LeticiaIm Gedenken an: Helmut Käppeler;
Ernst Röß; Paula und Josef Renner
Donnerstag,13.11.2014
Sipplingen 17.50 Uhr Wir beten den Fatimarosenkranz
18.30 Uhr Heilige Messe:Im Gedenken an:
Dieter Pautsch und Gustav Barth mit verstorbenen Angehörigen
Kinderkirche in Hödingen
Herzliche Einladung zur Kinderkirche, am
Samstag, dem08. 11.2014, um 10.00 Uhr ,
im Raum der KLJB (neben dem Pfarrhaus)
für Kinder von 3 bis 7 Jahren. Wir möchten
gemeinsam mit euch backen und mehr über
Sankt Martin erfahren. Bitte meldet euch
bei Alexandra Gutemann Tel. 07551 94 44 99
oder Yvonne Wagner Tel. 07551 80 53 000
an.Wir freuen uns auf euer Kommen.
Liebe Firmlinge,
wir trefen uns am Samstag, dem 08.11.14,
um 8.45 Uhr, im Pfarrheim Sipplingen. Nach
dem Firmgottesdienst seid ihr, eure Eltern
und Paten sowie die Firmgruppenleiterinnen herzlich zum Empfang ins Pfarrheim
eingeladen.
Unsere Firmlinge:
Gemeinde Sipplingen
Arnold Patrick
Mogg Jasper
Auer Leon
Nisch Tobias
Beirer Björn
Rietschle Felix
Beirer Tamara
Riesterer Lorina
D’Ambrosio Valeria
Seiberle Nico
Dieringer Lukas
Sedlatschek Jasmin
Gering Andrea
Schellinger Maike
Horn Selina
Thiel Sophia
Kolberg Alina
Widenhorn Clemens
Laupheimer Linda
Wieselsberger
Madlener Jerome
Lisa-Marie
Merkt Sebastian
Williams Dylan
Gemeinde
Bonndorf
Hübschle Madeleine
Hübschle Moritz
Geng Sarah
Jäger Dominik
Gemeinde
Hödingen
Mundt Vanessa
Suhm Tatjana
Probst Jan
Vogler Leonie
Gemeinde Nesselwangen
SIMON Selina
Straub Diana
evangeliSCHe KirCHengeMeinde
Überlingen
Pfarrbüro, grabenstr. 2, tel: 07551/95370
Mail: pfarramt@aki-ueb.de
di + Fr 10:00 - 12:00 uhr, Mi 15:00 - 17:00 uhr
Pfarrerin regine Klusmann, tel: 07551/953739
Pfarrbüro, Jasminweg 19, tel: 07551/64196
Mail: paul-gerhardt-ueberlingen@t-online.de
Mo, di, do + Fr 09:00 - 12:00 uhr
Pfarrerin nina reichel, tel 07551/64196
Pfarrer andreas bücklein, tel: 07551/953736
Diakonisches Werk Überlingen
Christophstr. 31, tel: 07551/918990
ehe-, Familien- & lebensberatung,
Schwangeren- &Schwangerschaftskonliktberatung,
Suchtberatung
evangelische Kindertagesstätte „bonhoeferhaus“
Frau Wetzel-Thiel, Tel: 07551/4154
GOTTESDIENSTE
Freitag 07.11.2014
16:00 Uhr Altenzentrum der Diakonie: Gottesdienst, Diakon Hartkorn
Sonntag 09.11.2014
10:00 Uhr Auferstehungskirche: Gottesdienst,
Dekanin Klusmann/Bezirkskantor Rink
10:30 Uhr Paul-Gerhardt-Haus: Gottesdienst,
Prädikant Braun/Frau Harras
Parallel Kindergottesdienst, Diakon Hartkorn
17:00 Uhr Franziskanerkirche: G.F. Händel
„Messias“, Kantorei Überlingen und Heinrich-Schütz-Consort/ Solisten/Bezirkskantor
Rink
TERMINE UND HINWEISE
Freitag 07.11.2014
10:00 Uhr, EEB Philosophiekurs,
Grabenstraße 2
19:00 Uhr, Koni-Übernachtung,
Grabenstraße 2
Samstag 08.11.2014
10:00 – 11:30 Uhr, Ofener Gesprächskreis
über Gott und die Welt, „Liebe deinen
Nächsten
wie dich selbst“, Grabenstraße 2, Frau Neuhaus
15:00 – 18:00 Uhr, Basteln für den Basar
mit Frau Schwartz, PGH
16:00 Uhr, Vorlesezeit im Altenzentrum,
Altenzentrum der Diakonie, Pfr.i.R. Dr. Borchers-Ziobro
19:30 Uhr, G.F. Händel, der Messias mit der
Kantorei Überlingen Generalprobe in der
Melanchthonkirche Stockach
22:00 Uhr, Lange Nacht der Bücher „Die Sinne des Lebens“ Lesung mit Wilfried Kuhn
aus Pelegrin Semper und Musik von Andreas Bücklein, Auferstehungskirche
Sonntag 09.11.2014
17:00 Uhr, Messias, Oratorium von G.F.
Händel, Franziskanerkirche, Kantorei Überlingen und Heinrich Schütz-Collegium
Montag 10.11.2014
18:30 Uhr, Trefen der Gehörlosen, PGH,
Frau Schumacher
20:00 Uhr, EEB Ausdrucksmalen, Grabenstraße 2. Frau Wipper, Anmeldung erbeten
Regelmäßige Gruppen und Einrichtungen in unserer Gemeinde
(Abweichungen von Zeit und Ort sind möglich; Kontakt über die Pfarrämter):
Dienstags
09:00 Uhr, Frühstück für Jedermann,
Paul-Gerhardt-Haus, Frau Reimann
10:00 Uhr, Gedächtnistraining,
Paul-Gerhardt-Haus, Frau Raf
Mittwochs
20:00 Uhr, Frauenkreis,
Paul-Gerhardt-Haus, Frau Haußmann
Donnerstags
19:30 Uhr, Kontemplation,
Paul-Gerhardt-Haus, Pfr. i.R. Raf, Tel: 831051
Samstags
16:00 Uhr, Vorlesezeit im Altenzentrum
der Diakonie,
Umweltteam Grüner Gockel, Kontakt und
Info über die Pfarrämter
Konis/Koni-Team Kontakt und Information über Pfr. in Reichel Tel: 64196
Kurs-und Freizeitangebote für Menschen
mit Behinderung in der Grabenstraße 2
Evangelische Kindertagesstätte
„Bonhoeferhaus“:
Kontakt Frau Wetzel-Thiel Tel:4154
Diakonisches Werk, Beratungsstelle
Christophstraße 31 Tel: 918990
Selbstständige Gruppen:
Gitarrenkurs, freitags 17.00 Uhr
im Paul-Gerhardt-Haus
AA-Gruppe, freitags 19.30 Uhr
im Paul-Gerhardt-Haus
Parkinsonselbsthilfegruppe, dienstags
14.00 Uhr in der Grabenstraße 2
REGELMÄSSIGE KIRCHENMUSIKALISCHE
GRUPPEN
Posaunenchor montags, 20:00, Kapellenweg 12, Owingen, KMD Helmut Hofmann
cantus laetitia mittwochs 19:30 – 21:00,
Salem Ev. Gemeindezentrum, Bezirkskantor
Thomas Rink
Kantorei Überlingen donnerstags 19:30
– 22:00, Grabenstraße 2, Bezirkskantor Thomas Rink
Singkreis freitags 20:00 –21:30, Paul-Gerhardt-Haus, Chorleiterin Ulrike Köberle
Heinrich-Schütz-Vocalensemble Probenorte und Termine nach Vereinbarung, Bezirkskantor Thomas Rink
Bezirksbläser Proben und Auftritte nach
Vereinbarung, Bezirkskantor Thomas Rink
Auskunft und Anmeldung:
www.bezirkskantorei.de,
Bezirkskantor Thomas Rink, 07551-95 37 37
(Do. 9:00 – 11:00), kantor@bezirkskantorei.de
· 27
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
evangeliSCHe KirCHe
ludwigshafen
mit den Ortsteilen bodman, bonndorf, espasingen,
ludwigshafen, nesselwangen, Sipplingen & wahlwies
Mühlbachstr.7 in ludwigshafen:
tel. 07773-5588 Fax 07773-7919
ludwigshafen@kbz.ekiba.de
www.ek-ludwigshafen.de
Öfnungszeiten des Pfarramtes
dienstags
09.00 bis 12.00 uhr
donnerstags
09.00 bis 12.00 uhr
Donnerstag, 6. November
8.15 Uhr: Ökumenisches Morgenlob im katholischen Pfarrzentrum in Wahlwies mit anschließendem Frühstück
9.00 Uhr: Spielgruppe im Gemeindesaal in
Sipplingen
Haus-Sammlung und Basar
Es ist wieder soweit! Die Adventszeit rückt
näher und damit auch unser alljährlicher
Basar am 1. Advent - Sonntag, den 30. November 2014.
Leider ist es uns nicht mehr möglich, Haussammlungen durchzuführen. Aber wir haben die Möglichkeit für Sie eingerichtet, dass
Sie Ihre Spenden und Dinge für die Tombola, abgeben bzw. abholen lassen können.
Dies ist möglich
in Espasingen bei Familie Butz, Breitene 31,
Tel. 07771/87 53 38;
in Bodman bei Frau Vorhof, Kaiserpfalzstr.
67a, Tel. 07773/51 20 in Sipplingen bei Frau
Renner, Laupenweg 1, Tel. 07551/30 82 96
und in Ludwigshafen im Pfarramt, Mühlbachstr. 7, Tel. 07773/55 88.
Wir kommen selbstverständlich gerne auch
in den anderen Ortsteilen unserer Kirchengemeinde bei Ihnen vorbei.
Über eine Sach- oder Geldspende freuen
sich nicht nur die leißigen Helfer, sondern
die ganze Kirchengemeinde – recht herzlichen Dank!
Spenden für die Tombola
Um die Tombola in diesem Jahr für die Kinder- attraktiver zu gestalten, haben wir das
Preise-Nieten-Verhältnis erhöht. Wer also
noch neue Spielsachen, Malsachen, doppelt
erhaltene Geschenke, Fehlkäufe oder sonstige Kleinigkeiten hat und uns unterstützen möchte, kann diese im evangelischen
Pfarramt in Ludwigshafen abgeben. Gerne
können die Spenden auch abgeholt werden
- rufen Sie einfach an, Telefon 07773/5588!
Sehr herzlich grüßt Sie im Namen aller Mitarbeitenden,
Matthias Sehmsdorf, Pfarrer
Evangelische
Erwachsenenbildung
Zu einem Bibliodramanachmittag am Sonntag, 16. November, von 14:30 bis 19:00 Uhr
28 ·
lädt die Evangelische Erwachsenenbildung
des Kirchenbezirks ein. Petra Ehrminger aus
Eigeltingen wird durch das Seminar führen
zum Thema „Josef in Bedrängnis“. Die Teilnehmenden werden sich in Überlingen im
Pfarrhaus am See (Grabenstraße 2) trefen.
Der Teilnahmebeitrag beläuft sich auf € 7. Es
wird um Anmeldung beim Leiter Bernd Wipper, Überlingen, 07551 – 9 49 48 66 gebeten.
evangeliSCHe FreiKirCHe
der Siebenten-Tags-Adventisten
Franz-Sales-wocheler-weg 8, Überlingen
Samstag, 08. 11. 2014
Diesmal Bezirksgottesdienst in der Adventgemeinde Singen, Hohenkrähenstraße
18 d09.30 Uhr Bibelschule in kleinen Gruppen (parallel dazu Kindergottesdienst): DerJakobusbrief -Ein lebendiger Glaube11.00
Uhr Predigtgottesdienst mit dem neuen
Bezirksprediger Roland Lachmann, Pfullendorf12.30 Uhr Gemeinsames Mittagessen14.30 Uhr Fortsetzung der Wortverkündigung zur gegenwärtigen Lage(Infos:
07552 3248081 Roland Lachmann)
Montag, 10. 11. 2014
18.30 Uhr Bläserkreis(Infos: Thomas Klopfer 07771 8047177)
Donnerstag, 13. 11. 2014
14.45 Uhr Bibelkreis mit Horst Eichler,
Owingen: Aktuelle Themen der Bibel(infos:
07551 309292 Marianne Eichler)
Hauskreise
dienstags 19.30 Uhr Owingen, (Infos:
07551 309292 Horst Eichler)Alle Begegnungen sind ofen für Jedermann -auch sie sind
willkommen und werden erwartet!
evangeliSCHe FreiKirCHe
baptisten
Nußdorfer Straße 38e • www.efg-ueb.de
gemeindeleitung: Josef Obert, tel. 07552 6246
Patrick Schmehl, tel. 07556 966888
Veranstaltungen:
Sonntag
10.00 Uhr Gottesdienst
Jeden ersten Sonntag im Monat mit Abendmahl.
Gleichzeitiges Kinderprogramm.
Hierzu herzliche Einladung! Die Veranstaltungen sind für alle ofen. Sie sind herzlich
Willkommen!
Dienstags - Hauskreise
vierzehntägig, jeweils um 20.00 Uhr
in der Gemeinde
Leitung: M. Obert Tel. 07552 6246
in Mühlhofen
Leitung: P. Schmehl Tel. 07556 966888
in Hattenweiler
Leitung: J. Obert Tel. 07552 6246
in Uhldingen
Leitung: B. Heidenreich Tel. 07556 919542
Auf unserer Homepage inden sie weitere
Informationen:
www.efg-ueb.de
Wir freuen uns mit Ihnen ins Gespräch zu
kommen!
evangeliSCHe FreiKirCHe
Kirche lindenwiese
in bambergen im Freizeitheim lindenwiese
tel. 07551/9891121
Sonntag
10.30 Uhr Gottesdienst mit extra Kleinkindbetreuung von 1 – 3 Jahre
ab 10.15 Uhr „Volle Kanne“ Kinderprogramm
von 4 – 12 Jahre
ab 10.30 Uhr „Brunch & Bible-Programm“ für
Teenies ab 12 Jahre
14.00 – 17.00 Uhr Ofenes Haus zum Informieren, großer Spielplatz für Kinder, Kaffeetrinken und Bilderausstellung in der Cafeteria mit dem Thema „Farben neu erleben“
von Ulrike Ettrich aus Billaingen.
Mittwoch
18.30 Uhr Teenieclub U 16 ab 12 Jahre.
Info unter Tel. 07551/9891122
Freitag
9.30 Uhr bis 11.30 Uhr (außer Schulferien)
Krabbelgruppe Sonnenschein für Eltern mit
Kindern 0 – 3 Jahre.
Info unter 07557/7499000 Sabina Honemeyer
20.00 Uhr Jugendgruppe.
Info unter www.jugi.Lindenwiese.de oder
Tel. 07551/9891122
Royal-Ranger-Pfadindergruppen
für Jungen und Mädchen ab 6 Jahre, freitags
17 – 19 Uhr während der Schulzeit.
Vorabinfo bei Pastor Daniel Plessing
oder Daniel Baltrusch Tel. 07771/920 596
Wollen Sie mal in eine Predigt hineinhören?
Auf unserer Internetseite inden Sie jeweils
die Predigt des letzten Gottesdienstes und
im Archiv
die Mitschnitte der weiter zurückliegenden.
Unsere Veranstaltungen sind ofen für alle.
Wir freuen uns auf Sie! Schauen Sie doch
mal vorbei im Original oder auf der Internetseite www.lindenwiese.de. Dort inden Sie
weitere Infos oder Sie nutzen eine der angegebenen Telefonkontakte.
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
evangeliSCHe FreiKirCHe
Mennonitengemeinde
evangeliSCHe FreiKirCHe
Senfkorn-gemeinde
Hauptstr. 10, 88696 Owingen
Kontakt: Simon Höli Tel. 0 75 51 / 93 88 80
www.mennonitengemeinde-owingen.de
Überlingen, abigstr. 1c (im Helidrome)
Zu unseren Veranstaltungen in dieser
Woche laden wir Sie herzlich ein:
Sonntag, 09.11.14
10.00 Uhr Gottesdienst mit Kinderprogramm im Gemeindehaus.
18.30 Uhr „Basement 2.0“ Jugendkreis für
Teens und Jugendliche im Gemeindehaus
Montag, 10.11.14
20.00 Uhr Hauskreis bei Fam. Almeroth
Nähere Infos unter Tel. 07551/831104
Dienstag, 11.11.14
19.30 Uhr „Trefpunkt Bibel“ im Gemeindehaus
Thema: „Petrusbriefe“
Hinweis:
Sonstige Informationen und kurzfristige Änderungen inden Sie auf unserer Homepage:
www.mennonitengemeinde-owingen.de
Wir wünschen Ihnen eine gesegnete Zeit.
evangelisch-methodistische Kirche
am erlenbach 1 (beim Kreisverkehr Krankenhaus)
Freitag, 07.11.2014
08.00 UhrNordic Walking (Abmarsch an der
Kreuzkirche)
18.00 Uhr Tischtennis, Kicker...open house
Sonntag, 09.11.2014
10.10 Uhr Gebetskreis
10.30 Uhr Gottesdienst zum Thema:
Das Vaterunser – vergib uns wie wir vergeben...?!
und Kindergottesdienst
Montag, 10.11.2014
20.00 Uhr Hauskreis Rickenbach (Kontakt:
Gisela Ruhland, T.: 07553-60695)
Dienstag, 11.11.2014
20.00 Uhr Hauskreis Überlingen (Kontakt:
Klaus Schnell, T.: 07551-9471129)
Bibel- und Gesprächskreis (Kontakt: Achim
Kaufhold, T.: o7551-63441)
Mittwoch, 12.11.2014
19.30 Uhr Gemeindevorstand Überlingen
Unsere Veranstaltungen sind ofen für
alle.
Wir freuen uns über Gäste und heißen Sie
herzlich willkommen!
Für weitere Informationen rufen Sie an
oder besuchen unsere Homepage.
Pastor Reiner Stahl 07551 - 63653 und
www.emk-ueberlingen.de
Sonntag um 10.00 Uhr
Gottesdienst
mit Kinderprogramm für 6-12 jährige,
Live-Übertragung im Babyraum.
Gemütlicher Ausklang im Heli-Bistro,
Tischfußball, Billard & Tischtennis für Groß
und Klein
Bibel aktuell im Helidrome
Gemeinde Mitarbeiter Training
B-Kurs
dienstags, 19.30 Uhr
Pastor S. Matutis 07551 831123
kreuz & quer
Talk im Schlosscafé Heiligenberg
Gönnen Sie sich eine Auszeit in gemütlicher
Atmosphäre, trefen Sie Menschen, mit denen Sie über Glaubens- und Lebensfragen
reden können.
Termine und Anmeldung bei
Beate Neyer, Tel.: 07554 204
Frauen spezial im Helidrome
Heli-Frühstück
2x im Monat donnerstags um 9:30 Uhr
Raus aus der Hektik, lecker frühstücken, Zeit
zum Reden haben und hören, was dich weiterbringt. Deine Kinder kannst du einfach
mitbringen.
Termine und Anmeldung bei
Ute Orth, Tel 07551 9370631
Jugendtref „Pro-SeKo“
Immer freitags um 19 Uhr im Helidrome
Alter von 13 Jahren bis „?“ junge Erwachsene
Kontakt: Alexander Dold + Ben Matutis
(Tel.: 07556 1336 oder 07551 831123
Wir heißen Sie zum Gottesdienst und zu
unseren anderen Veranstaltungen herzlich
Willkommen!
Weitere Informationen unter
www.senfkorn-am-see.de
oder wenden Sie sich an die Gemeindeleitung:
K. Langner, Tel.: 07553 7579 oder
Pastor S. Matutis, Tel.: 07551 831123
JeHOvaS Zeugen
versammlung Überlingen
tulpenweg 16 - telefon: 07551-63603
Freitag, 07.11.2014
19:00 Uhr – 20:45 Uhr
Besprechung mit den Zuhörern:
Jesus setzt auf der Erde das Recht ein.
Er war ein lebendiges Beispiel für Gerechtigkeit.
Ansprachen:
Bibelbesprechung von 5. Mose 14 – 18
- Warum wir die Sünde als das ansehen, was
sie wirklich ist.
- Die Annahme an Sohnes statt, wie die Adoption gemäß den Hebräischen Schriften
betrachtet und praktiziert wurde.
- Wie wir Kindern helfen können, sich auf
den Predigtdienst vorzubereiten. Besprechung anhand eines Videos.
- Interview mit zwei Predigern, wie sie dem
Dienst den Vorrang geben.
- Wie wir unseren Dienst verbessern können.
Sonntag, 09.11.2014
10:00 Uhr – 11:45 Uhr
Vortrag:
Das Ende der falschen Religion ist nahe.
Bibelbetrachtung anhand des Wachtturms:
Gott trotz vieler Drangsale treu dienen.
Alle Zusammenkünfte sind öfentlich. Sie
sind herzlich willkommen.
Freier Zutritt - keine Kollekte
Besuchen Sie unsere Web-Site www.jw.org!
Sie inden hier viele Themen biblisch erklärt
z. B.: Ist mit dem Tod alles aus?
die CHriStengeMeinSCHaFt
emmaus-Kirche
rengoldshauser Str. 16, Überlingen
tel. 07551-949 78 83
christengemeinschaft.ueberlingen@web.de
Pfr. Hellmut Voigt
Tel. 07552-3821794
hellmut.m.voigt@t-online.de
Pfr. Georg Schaar
Tel. 07551-945 97 32
georg.schaar@web.de
Pfr. Johanna Taraba
Tel. 07551-6003742
johannataraba@posteo.de
(im Mutterschutz)
Pfr. Ilse Wellershof-Schuur
Tel. 07551-947 30 08
wellershof@gmx.net
Gottesdienste:
Die Menschenweihehandlung:
Dienstag, Mittwoch, Donnerstag
8.30 Uhr
Samstag 9 Uhr
Sonntag 10 Uhr
Die Sonntagshandlung für die Kinder:
9.15 Uhr
Veranstaltungen, zu denen wir herzlich
einladen:
Donnerstag, 6.November um 20 Uhr
Zeichen des Apokalyptischen (I)
Verlust und Gewinn
Betrachtung mit Pfr. Ilse Wellershof-Schuur
· 29
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
Samstag, 8. November um 10 Uhr
Der Evangelienkreis
zur Vorbereitung der Evangelienlesungen
am Sonntag - Apk. 7, 9-17 - die weiße Schar
vor dem Thron Gottes - mit Pfr. Ilse Wellershof-Schuur und interessierten Freunden
und Mitgliedern der Gemeinde
Sonntag, 9.November um 16 Uhr
Christian Morgenstern
Ein poetisches Porträt
Sprache: Andrea Klapproth
Eurythmie: Sharon Karnieli
Donnerstag, 13.November um 20 Uhr
Zeichen des Apokalyptischen (II)
Freiheit und Verantwortung
Betrachtung mit Pfr. Georg Schaar ,
neuaPostolische kirche
Gemeinde Überlingen
Sonntag 09.11.2014
09.30 Uhr Gottesdienst
09.30 Uhr Kindergottesdienst
Donnerstag 13.11.2014
20.00 Uhr Gottesdienst
Breitlestraße 28 • Tel: 07556 349022
gemeindevorsteher daniel müller
www.nak-tuttlingen.de
Donnerstag 06.11.2014
20.00 Uhr Gottesdienst
vereine
Berichten
Aufwind, Wohn- und
Lebensgemeinschaften am
Bodensee e.V.
ben Ort immer wieder neu erleben. Mit dem
Vortrag von Thomas Huber von den „Huber
Buam“ wird genau diese Suche nach dem optimalen Erlebnis, dass wir immer und immer
wieder neu erleben möchten, dargestellt.
Trefen der Aufwind-Gruppe Überlingen
Wann: 1mal monatlich Samstag nachmittags
Gerne nehmen wir an diesem Tag auch Ihre
gut erhaltenen Sachspenden entgegen (einfach alles gut Erhaltene, was Sie nicht mehr
brauchen, aber zu schade zum wegwerfen ist, kein Porzellan Tassen, Teller etc.).
„Umweltschutz geht jeden an“
Wo: siehe Homepage
www.aufwind-bodensee.de
Der Überlinger Löwe e.V.
Am 9. November 2014, 19:00 Uhr indet
dieser Multivisionsvortrag von Thomas Huber (Huberbuam) in der Aula des Salem College Überlingen, Härlen 1 statt.
Einladung zur
1. Löwen-Martini-Sitzung
Diavortrag
Was: Info über alternatives Wohnkonzept
Bürger-Aktionsbündnis Umweltschutz Überlingen e.V.
Liebe Mitglieder,
Mit dem Erlös unseres Flohmarktes richten
wir unter anderem Kinder-Workshops aus
und unterstützen den Naturschutz und soziale Projekte in der Umgebung.
am 11.11.2014 indet der jährliche Martinsumzumg der Narrenzunft statt. Wir
trefen uns hierzu ab 18.00 Uhr vor dem
Löwenstüble (hier stehen Glühwein und
Punsch bereit). Um 19.00 Uhr startet dann
der Martinsumzug am Hänselebrunnen.
Am Samstag, den 8. November 2014,
veranstalten wir unseren nächsten Flohmarkt.
Nach dem Umzug trefen wir uns gegen
19.30 Uhr im Nebenzimmer des „Paganini“ zur 1. Löwen-Martini-Sitzung.
Eines der Ziele des Flohmarktes ist die
Wiederverwertung nicht mehr benötigter Dinge. Dem BAB war und ist es ein
Anliegen, Ressourcen zu schonen, indem
gebrauchte Dinge einer neuen oder erneuten Verwertung zugeführt werden.
Angeboten werden über 1000 Sachen, die
man brauchen könnte: Kleidung, Spiele Bilder, allerlei Nützliches für Küche und Haushalt, Bücher, Schallplatten sowie viele andere Kuriositäten.
Gegen den kleinen und großen Hunger gibt
es Kafee und Kuchen sowie Bratwürstchen,
Schnitzel mit Pommes oder frischem Kartoffelsalat. (Alles aus biologisch-ökologischer
Landwirtschaft)
Der Flohmarkt indet von 11.00 – 18.00 Uhr
in der Projektwerkstatt des bürger-aktionsbündnis, zum Postbühl 1 (1. Stock), in
Überlingen Andelshofen statt.
30 ·
Über eine zahlreiche Beteiligung würden wir
uns sehr freuen.
Euer Vorstand
Deutscher Alpenverein e.V. Sektion Überlingen
Vortrag von Thomas Huber
„Sehnsucht Torre“
Wir alle haben Sehnsucht nach etwas. Sei es
der verschneite Hang, in den man die erste
Line mit Snowboard oder Ski zeichnet, sei
es dass man einen Gipfel erreicht oder neue
Abenteuer erlebt. Diese Sehnsucht, die stark
mit der Suche nach dem optimalen Erlebnis
verbunden ist, führt uns immer wieder zu
neuen Orten oder lässt uns ein und densel-
Am Donnerstag, 6. November 2014, indet im Rahmen des Bergsteigertrefs der
DAV Sektion Überlingen ein Diavortrag
mit dem Titel „Indien - Trekking mit Kind
in Ladakh“ statt. Beginn ist 20:00 Uhr im
Braustüble im Hotel Ochsen (Überlingen,
Münsterstraße 48). Der Eintritt ist frei.
Deutsche Lebens-RettungsGesellschaft e.V. Ortsgruppe Überlingen
jeden Freitag von 17:30 -20:00 für Jugendlichen ab 12 Jahre, gemeinsam zusammen
sitzen, Musik hören, Spiele spielen, quatschen. Aktionen starten, wie:
- DVD Abende
- Pizza backen
- Weihnachtskekse backen und vieles mehr.
- vielleicht habt ihr auch eigene Ideen
Fragen oder Infos telefonisch bei Petra Blumenröther Tel. 07554-97376
Anfragen zum ambitionierten Schwimmtraining an
ueberlingen@wuerttemberg.dlrg.de
Das Anmeldeformular für das Schwimmtraining 2014/15 bekommen Sie im Training
bzw. können dies auf unserer Vereinshomepage unter www.ueberlingen.dlrg.de
herunterladen.
Eure DLRG in Überlingen
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
Deutsche Vereinigung Morbus
Bechterew e.V.
Ansprechpartnerin: „Küchenchein“ Birgit
Payarolla, Tel. 07551/ 6 36 33
Forum Bau + Gartenkultur
Überlingen e.V. - Futur
Therapiegruppe Überlingen
Viele Angebote des Familientref Kunkelhaus inden im Rahmen der Initiative „Kinderland Baden-Württemberg“ (Landesprogramm ) statt. Bitte fragen Sie nach!
Veranstaltungen ohne Ortshinweis inden
im Familientref Kunkelhaus, Schlachthausstr. 6, statt. Diese Angebote richten sich an
alle Interessierten und sind ofen für alle
(Mitglieder und Nichtmitglieder des Familientrefs).
Weitere Informationen inden Sie auf unserer Homepage
www.familientref-kunkelhaus.de.
11. Vortragsveranstaltung des Vereins
FUTUR e.V.
Mittwoch, den 12.11.2014, 16.45 Uhr Wassergymnastik in der Birkle-Klinik. Im Anschluss indet eine lockere Gesprächsrunde
in der Cafeteria in der Birkleklinik statt.
Info: K. Stehle, Telefon: 07554 9865130
Familientref Kunkelhaus e.V.
Harmonische Babymassage (nach Bruno
Walter) für Babys ab der 6. Lebenswoche bis
ca. 9. Lebensmonat
Neuer Kurs startet im neuen Jahr! Anmeldung im Familientref laufend möglich!
Kosten:49 € (inklusiv Kursunterlagen und
Öl), der- Bildungsgutschein wird angerechnet
Leitung: Stefanie Buchele, Ergotherapeutin,
Kursleiterin für harmonische Babymassage
Ansprechpartnerin: Martina Fahlbusch-Nährig, Tel. 07551/1795
Fr, 07.11. 10:00-11:30 Uhr Alleinerziehendenfrühstück
Ansprechpartnerin: Martina Fahlbusch-Nährig 07551/1795
Mo, 10.11. und Mo. 17.11. 15:30 Uhr Laternebasteln
Mit kleinem Laternen- und Fackelumzug
am 18.11. Material kann kostengünstig erworben werden.
Ansprechpartnerin: Hanna Nothhelfer, Tel.
07551/ 6 67 46
Di, 11.11. 09:30 Uhr Ofenes Café – Eltern
im Gespräch
Erfahrungsaustausch im Umgang mit Kinder- und Erziehungsfragen in lockerer, ungezwungener Atmosphäre mit Kafee, Latte
und Butterbrezel.
Kinder ab 15 Monaten können betreut
werden.
Ansprechpartnerin: Martina Fahlbusch-Nährig, Tel. 07551/ 17 95
Mi, 12.11.15:30 – 16:30 Uhr Little Language Acrobats
English play group led by native speakers!
Für Eltern und Kinder ab ca. 4 Jahren mit
Geschwisterkinder. Keine Anmeldung
erforderlich!Unkostenbeitrag: 0,50 € pro
Kind
AnsprechpartnerInnen: Joanna Bovio & Michelle Prevot, Tel. 07551/ 60 06 62 5
Do, 13.11. ab 12 Uhr Mittagstisch: Kürbisgemüse mit Kartofeln
Ankunft bis 13:00 Uhr möglich. Telefonische
Anmeldung bitte bis spätestens Mittwoch,
18:00 Uhr, da begrenzte Teilnehmerzahl.
Kosten: 4,50 € Erwachsene, 1,00 € Kinder,
Kinder bis 3 Jahre essen kostenlos mit. Wir
bieten außerdem Abo-Essen zu vergünstigtem Preis!
Frauenselbsthilfe nach Krebs
Hand in Hand
Die Aktionsgruppe für Kinder an Krebs
erkrankter Familienangehöriger
Mittwoch, den 12.11.2014
von 15.00-17.00 Uhr
Liebe Kinder, wir trefen uns wieder am Mittwoch und werden gemeinsam basteln und
werken. Lasst euch überraschen. Über neue
Freunde und ihre Eltern freuen wir uns.
Wir bieten ihnen fachkompetente Unterstützung, Spiel und Spaß für die Kinder,
Raum für einen Austausch betrofener Eltern
zum Thema Tumorerkrankung und ein Netzwerk an Fachkompetenter Unterstützung
wie Kunstpädagogen, Musikpädagogen,
Hospizgruppen...
Unterstützung bietet die Frauenselbsthilfe
nach Krebs e.V. Meersburg-westl. Bodenseekreis mit ihrer neuen Gruppe „ Hand in
Hand “ für Kinder.
Die Kinder im Alter von 3-10 Jahren werden
am 2. Mittwoch im Monat von 15.00 – 17.00
Uhr im Rosa- Wieland- Kinderhaus, Überlingen-Nussdorf betreut.
Dem ersten Besuch der Kinder geht immer ein persönliches Gespräch voraus.
Kontakt: 015237147440
Förderverein Galerie Fähnle
e.V.
Nach einer intensiven Saison mit zahlreichen Besuchern indet am Samstag, den 8.
November um 19:45 Uhr das Finale 2014
in der Galerie Fähnle statt. Als besonderes
literarisches Highlight erwarten wir den
Wiener Schauspieler Julian Loidl. Er liest
aus dem neuen Kunst-Thriller „Bozetto“. Die
Veranstaltung ist gleichzeitig die Finissage
der Ausstellung Neue Landschaften am See.
Der Förderverein lädt daher anschließend
alle Gäste auf ein Glas Wein oder Saft ein.
Galerie Fähnle, Goldbacher Straße 70, www.
galerie-fähnle-freunde.de 07551 97295 4
„Nachhaltige Energiewende“
Am 13.11.2014 um 19.00 Uhr, Stadtwerk
am See, Kurt-Wilde-Straße 10, 88662
Überlingen
Themen:
- Energiewende und heutiger Erfahrungsstand
- Naturverträglichkeit verschiedener Komponenten der Energiewende
- Ressourcenverbrauch durch Wind-, Solarund Bioenergie
- Gesetzliche Anforderungen des Bundesnaturschutzgesetzes bei Energieplanungen
- Beitrag der Kommunen zur Energiewende
- Umsetzung der vorgegebenen Zielwerte
der Energiewende am See
- Zukunftsplanung der Stadtwerke zur Energiewende
- Sinnvolle Einzelprojekte und -maßnahmen
aus örtlicher Sicht
Referenten:
Prof. Dr. Markus Reinke
Leiter des Institutes für Landschaftsarchitektur an der Hochschule Weihenstephan
Klaus Eder
Geschäftsführer der Stadtwerke am See
GmbH + CO.KG, Überlingen + Friedrichshafen
Aktuelles vom Fußballclub
09 Überlingen e.V.
Erste Mannschaft beendet Vorrunde
mit Auswärtsspiel beim Hegauer FV
Zweite Mannschaft, Frauen und
Jugendmannschaften haben Heimspiele
Mit dem Auswärtsspiel beim Hegauer FV
beendet die erste Mannschaft des FC 09
Überlingen die Vorrunde der Landesligasaison 2014/15. Das Spiel indet am Sonntag,
9. November um 14.30 Uhr im Stadion in
Welschingen statt. Mit dem 11. Saisonsieg
beendete die zweite Mannschaft am letzten
Wocheende die Vorrunde verlustpunktfrei
und startet ebenfalls am Sonntag bereits in
die Rückrunde. Gegner ist der FC Kluftern 2.
Spielbeginn ist um 15.00 Uhr im Stadtwerk
am See-Stadion.
Am Samstag, 8. November haben im Stadtwerk am See-Stadion folgende Mannschaften Heimspiele. Um 12.00 Uhr erwartet die
C-Jugend die SG Aasen, um 13.45 trift die BJugend auf den SC Gottmadingen-Bietingen
bevor die A-Jugend um 15.30 Uhr Rot-Weiß
Weilheim erwartet. Den Abschluss machen
dann um 17.30 Uhr die FC-Frauen, die die SG
Owingen erwarten.
· 31
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
Gesellschaft der Kunstfreunde
Überlingen e.V.
06.11.14 Ganztägige Kunstfahrt nach München zur Ausstellung „Rembrandt, Tizian,
Bellotto“ - Geist und Glanz der Dresdner Gemäldegalerie.
13.11.14 „Der Gallerturm - Teil der Überlinger Stadtgeschichte“ (Herr Mertes); Gallerturm 16.00 Uhr.
Gäste sind herzlich willkommen; Kontakt:
Präsidentin Sibylla Klefner, Tel.: 61989
Kneippverein Überlingen und
Umgebung e.V.
Wirbelsäulengymnastik mit Pilates-Elementen ist am Mittwoch von 18:30 bis 19:30
im Gymnastikraum der Birkle- Klinik. Ltg.
Frau Sonja Heubeck, Trainierin f. Gymnastik
+ Pilates.
Wassergymnastik mit Musik: Dienstag 17 bis
18 Uhr Birkle-Klinik, Ltg. Frau Sonja Heubeck
Wassergymnastik: Mittwoch 18 bis 19 Uhr
Birkle-Klinik, Ltg.Mark Rieber, Physiotherapeut
Alle Gruppen für Damen und Herren; Neuaufnahmen sind möglich. „Schnupperstunde“ 4€, Vereinsmitglieder können die 10er
Karte für 20€ erwerben. Bitte beachten Sie
auch unseren Schaukasten in der Münsterstrasse 18
Stadtführung in Engen
Der Kneippverein Überlingen fährt am
Samstag den 8. November nach Engen zu
einem Stadtrundgang unter dem Motto „Engen zwischen Mittelalter und Moderne“.
Trefpunkt 12:50 Uhr am ZOB-Überlingen.
Abfahrt mit dem Zug um 13:10 Uhr.
Dauer des Rundganges ca. 1 ½ Std.
Im Anschluss ist eine Einkehr vorgesehen.
Preis für Fahrt und Stadtführung ca. 10,00 €
abhängig von der Teilnehmerzahl.
Rückkehr in Überlingen ca. 19:00 Uhr.
Gäste sind herzlich willkommen.
Wanderführer Franz Gaißmaier
(Tel.: 8313761).
Landfrauenverein Überlingen
Tanzen mit Beate Gut
Für alle Bewegungsfreudige indet am Mittwoch, 12. November 2014 um 20.00 Uhr im
Pfarrheim in Owingen „Tanzen mit Beate
Gut“ statt.
Wir freuen uns auf recht viele Teilnehmer.
Ballando non duole il piede. - Beim Tanzen tut
der Fuß nicht weh.
Italienisches Sprichwort
32 ·
Malteser Hilfsdienst e. V.
Narrenzunft Überlingen e.V.
Der Malteser Hilfsdienst e.V bietet an:
in den Geschäftsräumen,
Nussdorfer Str. 38c
Narrenzunft lädt zum Martiniumzug
ein
Neu!!Ehrenamtlicher telefonischer Dienst
für einsame Menschen – Malteserruf Auf Wunsch rufen wir Sie an, für ein Plauderstündchen
Info unter Gabriele.Zimmerly@malteser.org
Entlastungsdienst für betreuende Angehörige
Vormittagscafe, jeden Dienstag von 9.0012.00 Uhr
individuelle Betreuung von demenziell veränderten Menschen
gestartet wird mit einem gemütlichen Frühstück, danach buntes Programm
Kosten können durch die Plegekasse übernommen werden.
Seniorennachmittag, jeden Dienstag
14.00-17.00 Uhr
geselliger Nachmittag mit buntem Programm, -Spiele -basteln-lesen
für das leibliche Wohl ist gesorgt.
In dringenden Fällen wird ein Fahrdienst angeboten
Teilnahme ist kostenlos
ambulante Betreuung von demenziell
veränderten Menschen
zuhause in ihrer gewohnten Umgebung, mit
geschultem Personal, wir beraten sie gerne
Zu allen angebotenen Diensten erhalten
sie Infos unter der Dienststellennummer:
07551-970970
Montessori Überlingen e.V.
Jahreshauptversammlung
Montessori Kinderhaus
Der Vorstand des Vereins Montessori Kinderhaus lädt alle seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am 20.11.2014 um
20:00 Uhr in das Kinderhaus Am Schättlisberg 26 in Überlingen ein.
Tagesordnungspunkte:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Begrüßung durch den Vorstand
Bericht des Vorstandes
Bericht der Finanzreferentin
Bericht des Elternbeirats
Bericht der pädagogischen Leitung
Bericht der Kassenprüfer
Entlastung des Vorstandes
Anträge
Neuwahlen des Vorstandes
Sonstiges
Traditiongemäß trift sich die Narrenzunft
Überlingen am Martinitag zum Lampionumzug, der wie alle Jahre am 11.11. um 19 Uhr
am Hänselebrunnen startet. Die Narrenzunft
freut sich auf möglichtst viele kleine, größere
und auch große Begleiter, die mit dabei sind.
Natürlich mit Laterne, wie es sich gehört.
Pilzfreunde Überlingen e.V.
Pilzabend
Am Donnerstag 06.11.2014 veranstalten die
Pilzfreunde Überlingen ihren letzten Pilzabend in diesem Jahr im Gasthaus Schwert
in Baufnang. Beginn ist um 18:30 Uhr mit
geselligem Beisammensein. Der oizielle
Teil beginnt um 20:00 Uhr. Es werden wieder
interessante Beiträge, Diskussionen und Bilder geboten.
Darüber hinaus gibt es am letzten Pilzabend
traditionell Rückblicke auf die nun endende
Pilzsaison und Ausblicke auf das Programm
für das kommende Jahr.
Als Höhepunkt dieses Abends konnte der
Geschäftsführer der Landesgartenschau
Überlingen 2020 GmbH, Herr Roland Leitner,
für einen Gast-Vortrag gewonnen werden.
Herr Leitner wird über seine Arbeit berichten.
Gäste sind bei den Veranstaltungen der Pilzfreunde immer gerne gesehen.
Rheuma-Liga e.V. AG
Überlingen
Junge Rheumatiker
Da der Bedarf an Hilfe für junge Rheumatiker steigt, plant die Arbeitsgemeinschaft
Überlingen die Gründung einer Gruppe, die
Hilfe zur Selbsthilfe für Kinder und Jugendliche mit rheumatischen Erkrankungen anbietet.
Eltern oder betrofene Jugendliche, die Interesse an diesem neuen Angebot haben,
nehmen Kontakt mit Frau Karin Walter auf,
oder melden sich über das Formular unserer
website:
www.rheuma-liga-bw.de/ueberlingen.
Kontakt: Frau Karin Walter, mobil: 0172 743
19 15 | Tel.: 07553 9181522
Ruderclub „Bodan“
Überlingen e.V.
Rückblick Holland-Wanderfahrt
Anträge sind bis 13.11.2014 schriftlich an
den Vorstand zu richten.
Am Samstag, den 15. Nov. indet um 15
Uhr der Rückblick der diesjährigen Sommerwanderfahrt statt.
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
Gäste, Eltern und interessierte Mitglieder
sind herzlich willkommen.
Bei Kafee und Kuchen gibt es Informationen zur geplanten Wanderfahrt 2015.
Schachclub Überlingen
Spielabend und Training. Auch Gäste und
Interessierte sind herzlich willkommen. Jeden Freitag ab 19:30 Uhr. Gymnasium Überlingen, Obertorstr. 16, Nebengebäude EG,
Ausweich-Zeichensaal.
Infos: www.schach-ueberlingen.de
Schwarzwaldverein e.V. Ortsgruppe Überlingen
Wandern mit Freunden am Sonntag,
16.11.2014
Liebe Wanderfreunde,
wir laden Sie herzlich ein zu einer gemütlichen Wanderung mit den Wanderfreunden
aus Immendingen.
Der Zug bringt uns nach Immendingen, dort
werden wir von Frau Wintermantel abgeholt. Sie wird heute unsere Wanderführerin
sein.
Geplant ist eine Rundwanderung über Bachzimmern. Es ist eine Einkehr geplant. Ich
empfehle Ihnen, wärmende Kleidung dabei
zu haben und etwas zum Trinken.
Trefpunkt: 10:00 Uhr am ZOB Überlingen.
Wanderfreunde aus Uhldingen melden sich
bitte bei Rosel Schmidberger, Tel. 07556 /
9299692
Wanderzeit: ca. 2 ½ Stunden
Wanderführer:
Wolfgang Schuster 07551/3720
G ä s t e sind im Schwarzwaldverein immer
herzlich willkommen!
Seglergemeinschaft
Überlingen e.V. - SGÜ
Einladung zur Krimi-Lesung
am 14. November 2014
Die Bodensee-Krimis von Erich Schütz sind
seit einigen Jahren bekannt und beliebt.
Sein neues Buch „Schwarzkonto“ hat Erich
Schütz zusammen mit Dirk Platt geschrieben. Dirk Platt ist in Überlingen aufgewachsen und jetzt Fernsehmoderator und Journalist beim Rundfunk Berlin-Brandenburg
(rbb).
In der Jugendgruppe der Seglergemeinschaft Überlingen hat Dirk Platt das Segeln
gelernt und er ist weiterhin Mitglied in der
SGÜ. Die beiden Krimi-Autoren haben sich
deshalb spontan bereit erklärt, im seglerischen Ambiente des SGÜ-Clubhauses aus
ihrem neuen Roman zu lesen. Es erwartet
Sie ein lockerer Abend mit spannenden
Buchauszügen, die den vertrauten See in
hintergründigem Licht erscheinen lassen.
Nach der Lesung stehen die beiden Autoren
gerne zu Gesprächen und zum Signieren
mitgebrachter Buchexemplare zur Verfügung.
Begrüßung mit einem Glas SGÜ-Prosecco.
Der Eintritt ist unentgeltlich. Eine Spendenbox für die Jugendgruppe steht bereit.
Einlass: 19:00h mit Sektempfang
Beginn der Lesung: 19:30h
SGÜ Clubhaus - Strandweg 38 - 88662
Überlingen
Wir bitten um Anmeldung unter
lesung@sgue.org
Suso Haus
Freitag, 7. November
18.00 Uhr
Andacht (freie Teilnahme)
19.30 - 21.00 Uhr
Schweige-Meditation in der Gruppe mit
anschliessendem ofenem Gespräch zu
einem kurzen Text Meister Eckharts (5 €,
bei fünf Teilnehmern)
Samstag, 8. November
21.00 Uhr
Lesung der Dichtung TRISTAN von Michael Stoll (Freier Eintritt)
Montag, 10. November
18.00 - 19.00 Uhr
Führung (mit Vortrag) durch das SusoHaus (5 €, bei vier Teilnehmern)
19.30 - 20.30 Uhr
Kreatives Schreiben für Anfänger
Michael Stoll (mit Anmeldung) (10 € bei 4
Teilnehmern)
Mittwoch, 12. November
9.00 - 10.30 Uhr
Philosophisches Frühstück --- fortlaufendes Gespräch zu philosophisch-spirituellen Themen zur Zeit „Die Sehnsucht als
öfnende Kraft“ (15 €, mit reichhaltigem
Frühstück)
11.00 - 12.00 Uhr
Führung (mit Vortrag) durch das SusoHaus entlang dem „Quellturm“ und Vorführung des Filmes zum Leben und Werk
Heinrich Seuses „Sursum corda“ (5 €,bei
vier Teilnehmern)
Donnerstag, 13. November
18.00 - 19.00 Uhr
Kreatives Schreiben für Fortgeschrittene
Michael Stoll (mit Anmeldung) (10 €, bei
4 Teilnehmern)
19.30 - 20.15 Uhr
Übungen zur Aufmerksamkeit(5 €,
bei fünf Teilnehmern, mit Anmeldung)
20.30 Uhr
„Seuse-Stammtisch“
Freies Zusammensein und Gespräche (
Spende für Getränke)
Information: Tel. 07551 - 947 1319,
www.susohaus.de
Auf Anfrag ist jederzeit ein freier Besuch und Verweilen im Suso-Haus möglich.
Tanzsportclub Blau-Gold
Überlingen e.V.
Kreativ Tanz und Ballett, immer Donnerstags für Kinder ab 4 Jahren
Das Ziel im Kreativen Tanz besteht darin,
den Kindern die Freude an tänzerischen Bewegungen zu vermitteln. Der Spaß, sich mit
Kindern gleichen Alters zu bewegen und zu
tanzen, steht dabei immer im Vordergrund.
Improvisationen fördern die Kreativität, Wiederholungen, stark strukturierte Musikstücke und festgelegte Choreographien geben
den Kindern Sicherheit.
Der Unterricht indet jeden Donnerstag von
16:45 Uhr bis 17:30 Uhr in
unseren Räumen in der Langgasse 5 statt. Gerne können Sie vorbeikommen und sich über
diesen klassischen Tanz informieren. In dieser
Gruppe können sich Kinder ab 4 Jahren anmelden. Es sind noch wenige Plätze frei.
In der bestehenden Donnerstagsgruppe
Ballett von 15:45 Uhr bis 16:30 Uhr können
sich Kinder ab 6 Jahren anmelden.
Übungsleiterin ist Frau Sonja Heubeck.
Energy Dance Mittwoch
In unserer bestehenden Gruppe, jeweils
Mittwochvormittag von 10:00 Uhr bis
11:00 Uhr, sind noch Plätze frei. Für Damen
die sich bei tänzerischen Bewegungsfolgen
mitlotter Musik it halten möchten. Es werden Kräftigung, Dehnung und Kondition auf
elegante tänzerische Art erarbeitet.
Übungsleiterin ist Frau Sonja Heubeck
Info Tel.: 07551 – 69 99 0
info@tanzen-in-ueberlingen.de
Tanzsportclub Blau-Gold Überlingen e.V.
Langgasse 5
88662 Überlingen
Tel.: 07551/ 69 99 0
Neuer Kurs „Afrikanisch Tanzen &
Singen“
Immer Dienstags von 16:00 Uhr bis 17:30
Uhr, Beginn ab 04.11.2014 (gleich nach
den Herbstferien).
· 33
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
„Afrikanisch Tanzen und Singen“ ist für Kinder ab 7 Jahren in zwei Altersgruppen.
Frau Thobela Ndywili-Kuhlmann begeistert
Kinder mit ihren rhythmischen Liedern aus
West-Ost- und Südafrika. Elemente aus Afro,
Tanz, Musical Tanz und Flashmob Choreographie werden spielerisch mit deutschen
Volksliedern und Pop-Musik gemischt. Die
Kinder lernen dabei wie von selbst ein ganzes Programm und sollen die Möglichkeit
haben, es bereits im Frühjahr auführen zu
können.
Weitere Auskünfte erhalten Sie bei Frau
Sigrid Honz, Telefon 07551-69990
Tanzsportclub Blau-Gold Überlingen e.V.
Langgasse 5
88662 Überlingen
Tel.: 07551/ 69 99 0
www.tanzen-in-ueberlingen.de
sen als Präventionssport unterstützt werden.
Beginn: Montag, 17. November 2014,
9.30 Uhr , Langgasse 5, Überlingen
Ziele und Inhalte der Kurseinheiten:
•
Die motorischen Fähigkeiten erhalten
und bewusst machen
•
Aktiv und it bleiben mit Dehn - und
Mobilisationsübungen
•
Kraft und Stärke aufbauen und im Alltag die Beweglichkeit umsetzen
•
Spielformen-und Koordinationsübungen für Aktion und Reaktion
•
Förderung der Geh-Standfestigkeit,
Balance inden mit Gleichgewichtsschulungen
•
Ausdauerleistung im angepassten
Verhältnis zum Alter ist eine Voraussetzung um selbständig und it im Alltag
zu bleiben.
Weitere Infos vor Ort
Tierhilfe
Junger,1 1/2 Jahre alter, kastr., sehr verschmuster Kater, sucht ein schönes Plätzchen, mit gesichertem Freigang. Tel. 07556
9590317
VdK - Ortsverband Überlingen
Mehrere Schmusetiger, auch wunderhübsche Babykatzen suchen dringend ein Zuhause Tel: 07544 1349 oder 07544 912822
www.tierschutz-markdorf.de
Eine Fachmesse rund ums Thema Sehen,
Sehbehinderung, Augenleiden und Erblindung gibt es am 7. November 2014 in Stuttgart. Die Ausstellung mit umfangreichem
Rahmenprogramm kann jeder von 10 bis 17
Uhr kostenlos im Trefpunkt Rotebühlplatz
in S-Mitte besuchen. Der Sozialverband
VdK ist ebenfalls präsent. Sein Kreisverband
Stuttgart betreibt im Foyer neben vielen
anderen sozialen Einrichtungen einen Informationsstand. Und VdK-Referent Stefan Pfeil
spricht um 10.30 Uhr über „Wie komme ich
zu meinem Recht: Wege – Hürden – Lösungen“. Darüber hinaus gibt es zum Beispiel
Vorträge zum Thema Gesichtsfeldausfälle,
Turnverein 1885
Überlingen e.V.
Neues Angebot „Fit bis ins hohe Alter“
Der Turnverein bietet während der Wintermonate November 2014 bis März 2015 ein
Fitnessprogramm speziell für Ältere an. Die
Kursstunden umfassen 12 Einheiten und
können von den gesetzlichen Krankenkas-
Der Ortsverband informiert:
Fachmesse „Besser Sehen!“
am 7. November
Makuladegeneration (AMD), Grüner Star
oder auch zu Selbstständig leben im Alter
mit Sehbehinderung sowie Referate, die
Eltern sehbehinderter Kinder oder auch
junge Menschen mit Sehbehinderung interessieren könnten. Weitere Infos unter www.
fachmesse-besser-sehen.de im Internet. Die
Nikolausplege Stuttgart, die die Messe veranstaltet, verweist ausdrücklich auf Umsteigehilfen durch die Bahnhofsmission. Kontakt: (0711) 292995.
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.
Zur Gedenkfeier anlässlich des Volkstrauertages am Sonntag den 16.11.2014
laden wir Sie, Ihre Familie und Freunde
recht herzlich ein. Die Gedenkfeier beginnt um 11:00 Uhr auf dem Friedhof in
Überlingen.
Die jährliche Haus.- und Straßensammlung wird am 5.und 6.11 von Soldaten aus
dem Standort Pfullendorf durchgeführt.
Lassen Sie uns gemeinsam zum Frieden
mahnen.
„2014 -2018 100 JAHRE ERSTER WELTKRIEG GEGEN DAS VERGESSEN“
„Frieden ist eben keine Selbstverständlichkeit“. Nein, selbst bei uns in Europa hat der
Frieden keine Ewigkeitsgarantie! Frieden
ist unendlich harte Arbeit! Er muss geplegt
und umsorgt werden, so wie es der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge mit
den Gräbern der Gefallenen tut, und sich
dabei jedes Jahr zusammen mit tausenden
weiterer Jugendlichen für diese Friedensarbeit aktiv einsetzt. Für diese Friedensarbeit
erhielt der Volksbund gemeinsam mit der
Besatzung der internationalen Raumstation
ISS den Preis des „Westfälischen Friedens“.
Eckhard Schulz , Ortsvorsitzender
aus der
region
Einladung zur
„Schlachtplatte“
Der Schützenverein Seelingen lädt am Sonntag, den 16.11.2014 ab
11.00 Uhr in das Schützenhaus zur Schlachtplatte ein. Zum Nachtisch bieten wir Kafee und Kuchen an.
34 ·
Lokalschau des KTZV C544 Salem
Der Kleintierzuchtverein Salem veranstaltet am kommenden Wochenende, 08.-09. November 2014 wieder seine berühmte Lokalschau im Vereinsheim beim Wertstofhof zw. Mimmenhausen und
Buggensegel. Den Besuchern wird das Zuchtergebnis ( ca. 200 Stück
Kaninchen und ca. 130 Gelügel) aus dem Jahr 2014 präsentiert. Geöfnet: Samstag von 14.00 bis 20.00 Uhr (ab 20 Uhr Züchterabend
mit Siegerehrung).
Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr.
Weitere INFOs unter: www.klzv-salem.de
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
FÜr sie
notiert
Mitteilung des
Zweckverbandes BodenseeWasserversorgung
Entleerung der Hauptleitung 1 der
BWV wegen Armaturenaustausch
Nach über 50 Jahren ununterbrochenem
Betrieb der Hauptleitung 1 der BodenseeWasserversorgung müssen zur Sicherstellung der Trinkwasserversorgung von rund 4
Mio. Menschen in Baden-Württemberg die
zum Betrieb der Fernwasserleitung erforderlichen Entleerungs- und Belüftungsarmaturen in den Schächten erneuert werden. Dazu
muss die Leitung im Abschnitt zwischen
unserer Aufbereitungsanlage auf dem Sipplinger Berg und dem Schacht E 26 an der
Mahlspürer Aach gegenüber dem Freibad
Stockach vollständig entleert und das abgängige Trinkwasser über die vorhandenen
Entleerungsleitungen in vorgelagerte Gräben und Bäche abgeleitet werden. Wegen
der Sicherstellung der Wasserversorgung
im nachgelagerten Verbandsgebiet steht für
die gesamte Maßnahme lediglich ein Zeitfenster von einem Tag zur Verfügung.
KINO ÜBERLINGEN AM BODENSEE 07551/63569
CINEGRETH
www.kino-ueberlingen.de
06.11. 07.11. 18.11. 09.11. 10.11. 11.11. 12.11.
DO
FR
SA
SO
MO
DI
MI
*N E U*
16.30 16.30 16.30
*MATTHEW MCCONAUGHEY*ANNE HATHAWAY*
INTERSTELLAR
20.00 20.00 20.00 20.00
20.00 20.00
Ab 12 Jahre, 170 min.
*NEU*
IM LABYRINTH DES SCHWEIGENS
Ab 12 Jahre, 123 min.
17.45 17.45 17.45
17.45
17.45
20.10 20.10 20.10 20.10 20.10 20.10 20.10
14.00 14.00
*Lily Collins, Sam Claflin, Christian Cooke*
LOVE ROSIE – FÜR IMMER VIELLEICHT
16.00 16.00
18.00 18.00
18.00 18.00
20.00
Ab 6 Jahre, 102 min.
*ENGLISCHE ORIGINALVERSION *
LOVE ROSIE – FÜR IMMER VIELLEICHT
16.00
MAZE RUNNER
22.30
Ab 12 Jahre, 115 min.
Florian David Fitz, Johannes Allmayer, Jürgen Vogel
HIN UND WEG
18.00 18.00
20.20
Ab 12 Jahre, 95 min.
20.20
DER KLEINE MEDICUS
14.15 14.15
Ab 0 Jahre, 78 min.
DER KLEINE NICK MACHT FERIEN
14.00 14.00
16.00
Ab 0 Jahre, 97 min.
GONE GIRL – DAS PERFEKTE OPFER
20.00
22.00
Ab 16 Jahre, 150 min.
MÄNNERHORT
Der Austausch der Armaturen ist für Montag, 10.11.2014, geplant. Die Entleerung
der Leitung soll dabei in der Zeit von 01:00
bis 13:00 Uhr erfolgen. Sollten die Arbeiten
witterungsbedingt an diesem Termin nicht
möglich sein, ist als Ersatztermin Montag,
17.11.2014, bei gleichem Zeitfenster vorgesehen.
Während der Entleerungsphase werden
rund 8.200 m³ Wasser in die nachgelagerten
Gewässer eingeleitet. Dadurch können die
Pegelstände während der Entleerung ähnlich wie bei einem Gewitter mit Starkregen
kurzzeitig deutlich ansteigen.
Btrofene Anlieger und Bewirtschafter werden gebeten, während dieser Zeit keine Arbeiten am Ufer und an Anlagen im Gewässer
der betrofenen Bäche vorzunehmen. Die
Bevölkerung wird außerdem gebeten, die
betrofenen Uferrandstreifen an diesem Tag
aus Sicherheitsgründen nicht zu betreten.
22.30
Ab 12 Jahre, 98 min.
EIN SOMMER IN DER PROVENCE
18.00
Ab 6 Jahre, 105 min.
16.00 16.00
*SEBASTIAN BEZZEL*
WINTERKARTOFFELKNÖDEL
18.00
18.00 18.00 18.00
20.20
Ab 6 Jahre, 96 min.
20.20
MADAME MALLORY u.d. DUFT VON CURRY
17.45
Ab 12 Jahre, 125 min.
*F I L M A U S L E S E*
GOTT VERHÜTE!
18.00
20.15
Ab 12 Jahre, 97 min.
20.15
***K I N O Ü B E R L I N G E N A M B O D E N S E E***
KINO ÜBERLINGEN AM BODENSEE 07551/63569
KAMMER/TIVOLI
06.11. 07.11. 08.11. 09.11. 10.11. 11.11. 12.11.
DO
FR
SA
SO
MO
DI
MI
*N E U*V O R P R E M I E R E*
*DER FILM ZUR FUSSBALL – WM 2014*
16.00 16.00
DIE MANNSCHAFT
18.00 18.00
20.00 20.00
Ab 0 Jahre, 90 min.
*N E U*
*DIANE KEATON*MICHAEL DOUGLAS*
DAS GRENZT AN LIEBE
16.00 16.00 16.00
16.00
18.00 18.00 18.00 18.00 18.00
18.00
20.15 20.15 20.15 20.15 20.15 20.15
Ab 0 Jahre, 94 min.
*N E U*
16.00 16.00 16.00
*WOODY ALLEN*JOHN TORTURRO*
PLÖTZLICH GIGOLO
Ab 0 Jahre, 91 min.
MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER
Ab 0 Jahre, 97 min.
DIE VAMPIRSCHWESTERN 2
FLEDERMÄUSE IM BAUCH
Ab 6 Jahre, 94 min.
18.00
18.00
20.00 20.00
18.00 18.00
20.00 20.00
18.00
20.00
18.00
20.00
14.00 14.00
16.00 16.00
· 35

07551
Was erledige ich wo?
DONNERSTAG, 09.
27.
MÄRZ
2014
2014
/ NR.
/ NR.
01/02
06. JANUAR
NOVEMBER
2014
/13NR.
45
A
B
D
E
36 ·
Abbruch von Gebäuden
Baurecht, Bahnhofstr. 4
99-1311
Abwasserbeiträge
99-1314
Beiträge, Christophstr. 1
99-1236
Abwasserbeseitigung
99-1315
Tiefbau, Bahnhofstr. 4
99-1344
Abwassergebühren
Beiträge, Christophstr. 1
99-1235
Altenheimplätze
Betriebsleitung der spitäl. Alten- u.
Plegeheime, Franziskanerstr. 22 9534-0
Amtsblatt
OB-Sekretariat, Münsterstr. 15-17
99-1002, Fax 99-1008
hallo-ue@ueberlingen.de
An-, Ab- und Ummeldungen
Ü-Punkt, Christophstr. 1
99-1188
Angelkarten
Kur und Touristik Überlingen GmbH,
Landungsplatz 5
94715-23
Ausländerangelegenheiten
Ausländerwesen,
Christophstr. 1
99-1055 + 99-1056
Bauförderung
Bauverwaltung, Bahnhofstr. 4 99-1360
Baugenehmigungen
Baurecht, Bahnhofstr. 4
99-1310
Techn. Bearbeitung,
Bahnhofstr. 4
99-1314 + 99-1311
Bebauungspläne
Baurecht,
Bahnhofstr. 4
99-1311 + 99-1314
Beglaubigungen/Bestätigungen
- Grundbuch, Christophstr. 1 99-1270
- Hauptverwaltung,
Münsterstr. 15-17
99-1020
- Standesamt, Christophstr. 1 99-1080
- Ü-Punkt, Christophstr. 1
99-1188
Bestattungen
Bestattungsdienst,
Friedhofstr. 53
308845
Bibliotheken
- Stadtbücherei,
Steinhausgasse 3
99-1575
- Leopold-Sophien-Bibliothek,
Steinhausgasse 1
99-1072
Bootsliegeplätze
Bauverwaltung, Bahnhofstr. 4 99-1367
Brandschutz
Feuerwehr, Schlachthausstr.12 99-1119
Brennholzbestellungen
Forst, Bahnhofstr. 6
99-1356
Bußgeldstelle
Öfentliche Ordnung,
Christophstr. 1
99-1045
Dauerparken / Parkhäuser
STADTWERK AM SEE GmbH & Co. KG,
Kornblumenstr. 7/1,
88046 Friedrichshafen 07541 505-262
Denkmalschutz
Bauverwaltung, Bahnhofstr. 4 99-1362
Ehefähigkeitszeugnisse
Standesamt, Christophstr. 1
99-1080
Eheschließungen
Standesamt, Christophstr. 1
99-1080
Einbürgerungen
Ü-Punkt, Christophstr. 1
99-1188
Energieberatung/Terminvergabe
Jugend, Schule, Sport,
Münsterstr. 15-17
99-1021
Entsorgungszentrum
07551 67661
Überlingen-Füllen- 07541 204-5199
waid, Landratsamt Bodenseekreis
An der Landstraße zwischen
Gewerbegebiet Nord bei Überlingen
und Lippertreute
Erdgasabrechnung
STADTWERK AM SEE GmbH & Co. KG,
Kornblumenstr. 7/1
0800 505-2000
Telefonservice:
Mo. bis Fr. 08:00 bis 18:00 Uhr
Kostenlos bei Festnetz-Flatrate,
auch bei vielen Mobilfunkanbietern.
Kirchenaustritte
Standesamt,
Christophstr. 1
99-1081 + 99-1082
Kleingärten
Liegenschaften, Christophstr. 1 99-1233
Kostenerstattungsbeträge f.
Ausgleichsmaßnahmen
Beiträge, Christophstr. 1
99-1237
Krankentransporte
19222
Kulturelle Angelegenheiten
Kultur, Steinhausgasse 1 99-1070, -1071
Kurtaxe
Steuern,
Christophstr. 1
99-1216 + 99-1217
Erdgasversorgung
STADTWERK AM SEE GmbH & Co.
KG, Kornblumenstr. 7/1, 88046
Friedrichshafen
0800 505-2000
Erschließungsbeiträge
Beiträge,
Christophstr. 1
99-1236 + 99-1237
F
G
H
J
K
Familienbuch
Standesamt, Christophstr. 1
99-1081
Fernwärme
STADTWERK AM SEE GmbH & Co. KG,
Kornblumenstr. 7/1,
88046 Friedrichshafen 0800 505-2000
Fischereischeine
Ü-Punkt, Christophstr. 1
99-1188
Fischereipacht
Forst, Bahnhofstr. 6
99-1356
Fremdenverkehrsbeiträge
Steuern, Christophstr. 1
99-1218
Friedhof
Friedhofsverwaltung,
Friedhofstr. 53
99-1196
Fundbüro
Ü-Punkt, Christophstr. 1
99-1188
Gaststättenerlaubnis
Öfentliche Ordnung,
Christophstr. 1
99-1042
Geburtenanmeldungen
Standesamt, Christophstr. 1
99-1081
Gemeinderatsarbeit
Strategie, Gremien und Entwicklung,
Münsterstr. 15-17
99-1050
Gemeindevollzugsdienst
Öfentliche Ordnung,
Christophstr. 1
99-1047 + 99-1048
Gesplittete Abwassergebühren
Beiträge, Christophstr. 1
99-1235
Gewerbean- und -abmeldungen
Öfentliche Ordnung,
Christophstr. 1
99-1041 + 99-1043
Gewerbesteuer
Steuern, Christophstr. 1
99-1210
Grundbucheintragungen
Grundbucheinsichtsstelle,
Bahnhofstr. 4
99-1270
Grundsteuer
Steuern, Christophstr. 1
99-1213
Grundstücke schätzen
Bauverwaltung, Bahnhofstr. 4 99-1360
Grundstücksentwässerungen
Tiefbau, Bahnhofstr. 4
99-1344
Grundstücksverwaltung
Liegenschaften,
Christophstr. 1
99-1231 + 99-1232
Hallo Ü
OB-Sekretariat,
99-1002
Münsterstr. 15-17
Fax 99-1008, hallo-ue@ueberlingen.de
Holzverkauf
Forst, Bahnhofstr. 6
99-1356
Hundesteuer
Steuern, Christophstr. 1
99-1218
Jagdpacht
Forst, Bahnhofstr. 6
Jubiläen
OB-Sekretariat,
Münsterstr. 15-17
Jugend, -café
Bahnhofstr. 3
Jugendreferat
Bahnhofstr. 3
99-1171 +
99-1356
99-1003
99-1172
99-1173
Kanalisation
Tiefbau, Bahnhofstr. 4
99-1344
Kfz-Zulassungsstelle Überlingen
Landratsamt Bodenseekreis
Rengoldshauser Str. 11,
Überlingen
07541 204-5500
Kinderausweise
Ü-Punkt, Christophstr. 1
99-1188
Kindertageseinrichtungen
Jugend, Schule, Sport,
Münsterstr. 15-17
99-1022
L
Sportstätten
Jugend, Schule, Sport,
Münsterstr. 15-17
99-1023
Stadtbücherei,
Steinhausgasse 3
99-1570
Stadtgärtnerei
Grünlächen, Umwelt und Forst,
Breitlestr. 6
99-1355
Stadtsanierung
Bauverwaltung, Bahnhofstr. 4 99-1362
Städt. Galerie „Fauler Pelz“
Landungsplatz/Seepromenade 99-1074
Städt. Museum,
Krummebergstr. 30
99-1079
Sterbefallanzeigen
Standesamt,
Christophstr. 1
99-1081 + 99-1082
Straßenbauunterhalt
Tiefbau, Bahnhofstr. 4
99-1342
Straßenbeleuchtung
STADTWERK AM SEE GmbH & Co. KG,
Kornblumenstr. 7/1,
88046 Friedrichshafen
07541 505-0
Straßengrunderwerb
Liegenschaften, Christophstr. 1 99-1234
Stromabrechnung
STADTWERK AM SEE GmbH & Co. KG,
Kornblumenstr. 7/1,
88046 Friedrichshafen 0800 505-2000
Stromversorgung
STADTWERK AM SEE GmbH & Co. KG,
Kornblumenstr. 7/1,
88046 Friedrichshafen 0800 505-2000
Lärmbekämpfung
Öfentliche Ordnung,
Christophstr. 1
99-1040
Lebensbescheinigungen
Ü-Punkt, Christophstr. 1
99-1188
Leopold-Sophien-Bibliothek,
Steinhausgasse 1
99-1072
Lohnsteuerkarten
Finanzamt, Mühlenstr. 28
836-0
M Müllabfuhrgebühren
Landratsamt
Bodenseekreis
Müllbeseitigung
Landratsamt
Bodenseekreis
Musikunterricht
Städt. Musikschule,
Gradebergstr. 9
N
O
P
R
S
07541 204-5100
07541 204-5199
Namensänderungen
Standesamt, Christophstr. 1
Obdachlose
Öfentliche Ordnung,
Christophstr. 1
63755
99-1080
T
Tourist-Information Überlingen
Kur und Touristik Überlingen GmbH,
Landungsplatz 5
94715-22,
Fax 94715-35
U
Umweltberatung
Grünlächen, Umwelt und Forst,
Bahnhofstr. 6
99-1370
Urkunden (Geburts-, Heirats-,
Sterbeurkunden)
Standesamt,
Christophstr. 1
99-1081 + 99-1082
V
Vereinsauskünfte
Jugend, Schule, Sport,
Münsterstr. 15-17
99-1021
Vereinsneuanmeldungen
Amtsgericht, Bahnhofstr. 8
93639-0
Vergnügungssteuer
Steuern, Christophstr. 1
99-1211
Verkehrsplanung
Tiefbau, Bahnhostr. 4
99-1345
Verkehrsrechtl. Angelegenheiten
Öfentliche Ordnung,
Christophstr. 1
99-1040
99-1042
Pachtwesen
Liegenschaften, Christophstr. 1 99-1233
Parkhäuser / Dauerparken
STADTWERK AM SEE GmbH & Co. KG,
Kornblumenstr. 7/1,
88046 Friedrichshafen 07541 505-262
Passangelegenheiten
Ü-Punkt, Christophstr. 1
99-1188
Personalausweise
Ü-Punkt, Christophstr. 1
99-1188
Polizeiliche Führungszeugnisse
Ü-Punkt, Christophstr. 1
99-1188
Recyclinghof
Landratsamt Bodenseekreis
Obertorstr. 17
07541 204-5199
Rentenanträge, -versicherungen
Soziales, Bahnhofstr. 4
99-1180
Schülerbeförderung
Jugend, Schule, Sport,
Münsterstr. 15-17
99-1021
Schulen
Jugend, Schule, Sport,
Münsterstr. 15-17
99-1020
Schwerbehindertenausweise
Soziales, Bahnhofstr. 4
99-1180
Sondernutzung / Verkehrsrechtliche
Angelegenheiten
Öfentliche Ordnung,
Christophstr. 1
99-1049
Sondernutzung/Veranstaltungen
Öfentliche Ordnung,
Christophstr. 1
99-1434
Sozialhilfe
Soziales, Bahnhofstr. 4
99-1181
Spendenbescheinigungen
Stadtkasse, Christophstr. 1
99-1225
Sperrmüll
Landratsamt
Bodenseekreis
07541 204-5199
Spielplätze
Grünlächen, Umwelt und Forst
Bahnhofstr. 6
99-1350
l
Ohne Vorwah
+
f
ari
zum Or tst
W Wafensachen
Gefahrenabwehr,
Christophstr. 1
99-1042
Wahlen
Ü-Punkt, Christophstr. 1
99-1191
Wasserabrechnung
STADTWERK AM SEE GmbH & Co. KG,
Kornblumenstr. 7/1,
88046 Friedrichshafen 0800 505-2000
Wasserversorgung
STADTWERK AM SEE GmbH & Co. KG,
Kornblumenstr. 7/1,
88046 Friedrichshafen 0800 505-2000
Wildschadenanmeldung
Forst, Bahnhofstr. 6
99-1356
Wirtschaftsförderung
Wirtschaftsförderung Bodenseekreis
GmbH, Heiligenbreite 34,
Überlingen
9471937
Wohnberechtigungsschein
Bauverwaltung, Bahnhofstr. 6 99-1361
Wohngeld
Soziales, Bahnhofstr. 4
99-1182
Z
Zulassungsstelle Überlingen
Landratsamt Bodenseekreis
Rengoldshauser Str. 11,
Überlingen
07541 204-6500
Zweitwohnungssteuer
Steuern, Christophstr. 1
99-1211
DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014 / NR. 45
umWelt &
natur
Zu verschenken
Diaprojektor-Tisch (klappbar) und große Dia-Leinwand,
Tel. 07551 4155
Altes Eichenfass, 200l, Tel. 07551 62041
Voll funktionsfähiger Loewe-Fernseher, Tel: 07551 7358
Funktionstüchtige Waschmaschine, SIEMENS Typ SIWAMAT 3600,
geeignet für 4-Personenhaushalt, mit Betriebsanleitung,
Tel. 07551 30 11 60
Futonbett 1,40 breit, dazu passender Nachttisch, ein Grundig–
Fernseher, Tel. 0162 7312596
· 37
Verstopft ? dann ...
Rohrwurm
©
Bodenseekreis
Tag u.Nacht / Sonn- u. Feiertag
Kanal TV-Rohrreinigung • Dichtheitsprüfung
Auto 0171/3235255 oder Tel. 07555/92 99 30
Bodenseekreis
Austrägersuche fürs Wochenblatt in
Überlingen, Hödingen und Deisendorf
Überlingen Bezirk: Schillerstraße, Carl-Benz-Weg, Mühlbachstr. usw.
Hödingen:
ganzer Ort
Deisendorf:
ganzer Ort
Haben Sie Lust und Zeit, am Donnerstagmorgen, -nachmittag oder
-abend das Wochenblatt auszutragen? Bei Interesse bitte melden bei:
Andreas Müller, Tel. 07554 / 9864736 oder per Mail:
Andreasmueller.leustetten@web.de
Betrieb für Umschulung gesucht
Zur Industrie-, Büro-, Großhandelskauffrau, Steuer-,
Verwaltungsfachangestellten oder auch Buchhandel
von 27-jähriger mit Berufserfahrung gesucht.
Bildungsträger vorhanden, ab Feb./März 2015 o. nach
Absprache in Üb und Umgebung, Tel. 0152/31846138
Rentner, Baumwart
schneidet Hecken und Bäume,
auch Abfuhr.
Telefon 07551 4711
in Stein
PENTHOUSE-W
Wohnung
4,5 Zimmer in ÜB zu vermieten, 120 qm, möbliert,
ruhig und zentral, Balkon, auch als Fewo,
Tel. 01 76 / 43 09 52 57
2,5 ZI 88682 Salem-MIMMENHAUSEN
Gemütliche Wohnung im historischen “SCHLÖSSCHEN” Carport/Kachelofen
etc. EUR 108.000,- roswitha.boden@gmx.de oder Zuschriften unter Chiffre-Nr.
3916268 an Primo-Verlag, Postfach 1254, 78329 Stockach
Suche älteres Wohnhaus sowie
Werkstatt zu kaufen.
01 72 - 7 17 97 35
SWR-Angestellte u. Pharmazeut suchen ruhige, rauchfreie
4-Zimmer-Whg. in ÜB
Haushaltshilfe Minijob
Zentral, Tel. 07531/8079988 oder 0157/79712345
Arztfamilie sucht fleissige und selbstständig arbeitende
Haushaltshilfe auf 450,- EUR-Basis (ca. 9h/Woche).
Wir freuen uns über Ihre Bewerbung:
ueberlingen.haushaltshilfe@web.de
3,5 ZI 88662 ÜBERLINGEN-Uhldingen:
Überlingen Kurviertel
Gepflegt und hochwertig ausgestattet, großer Südbalkon
mit Seesicht, ERSTBEZUG nach Renovierung und frei,
EUR 239.500,- uhlalbert@gmx.de
Zuschriften erbeten unter Chiffre-Nr. 3912889 an
Primo-Verlag, Postfach 1254, 78329 Stockach
4-Zimmer-Wohnung
ÜB-Burgberg, Seesicht, 4. Etage, Aufzug, Balkon,
TG-Stellplatz, ab 01.12. zu vermieten. KM 800,- + NBK
Telefon 0 75 51 / 21 67
Grundstück gesucht
Suche Grundstück/Bauplatz voll erschlossen und ohne
Bauzwang zum Kauf. Raum Überlingen, Pfullendorf oder
Hegau. Tel. 0152/04827648
Villa in 88662 ÜBERLINGEN
- Sipplingen: Herrlicher SEEBLICK - nur
EUR 895.000,- K.Leim5@gmx.de
Zuschriften erbeten unter Chiffre-Nr. 3912902 an
Primo-Verlag, Postfach 1254, 78329 Stockach
Wohnung zu kaufen gesucht
Suche stadtnahe Wohnung (ÜL, MB, KN)
ab 45 m² bis 150.000,- Euro
Angebote an: Ullibeuter@kabelbw.de oder Tel. 0171/2719580
ÜBERLINGEN
Münsterstr. 7-11
Angebot gültig von
Mi., 5.11. bis Di., 11.11.2014
400 g = > 100 g = 0,50 e
Schweinebauch
frisch
1 Ring Schwarzwurst
100 g
gerauchte Schälrippchen
dickfleischig,
goldgelb geraucht
1 kg
0,59 e
1 Ring
2,00 e
3,99 e
Göttinger Bierwurst 100 g 0,99 e BauernfrikadellenBrötchen
Kabanossi
100 g 0,99 e
Stück 1,70 e
Wir freuen uns auf Sie * Ihre Metzgerei Frick * Markthalle Greth und Kaufland Überlingen
Zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA)
Wir suchen eine zahnmedizinische Fachangestellte
für die Behandlungsassistenz, die unser junges,
motiviertes Team verstärkt.
Es erwarten Sie freundliche Kolleginnen und
Kollegen in einem engagierten, gutgelaunten Team,
ein breites Spektrum an hochwertiger Zahnmedizin
und Zahntechnik, leistungsgerechte Vergütung
sowie flexible Arbeitszeiten.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Praxis für Zahnheilkunde
Dr. Hauke Heinzel MSc., Dr. Martin Lambrich MSc.,
Dr. Yvonne Schreiber, Dr. Eva-Maria Gieren
Von-Laßberg-Straße 23 • 88709 Meersburg
Telefon 07532 29 00 • e-mail: hh@dentalsuperior.de
www.dentalsuperior.de
Ein zuverlässiges Team übernimmt sämtliche Tätigkeiten
in folgenden Bereichen:
Trockenbau, Altbausanierung, Umbau,
Bodenbeläge. Sauber und qualitativ zu realistischen Preisen.
Tel. 07553-2124035
Handy: 0173 8 3 3 5 8 5 8
Ihr Auto- und Zweiradhaus in Überlingen und Ortsteilen
ren .
ah da
0 J Sie
0
it 1 für
Se wir
d
n
i
s
Oberriedweg 9 - 13a
Tel.: 0 75 51-95 20-0
88662 Überlingen
Fax: 0 75 51-95 20 10
BMW-autorisierte Vertragswerkstatt
www.autocenter-klaus.de
e-mail: info@autocenter-klaus.de
TOYOTA-Vertragshändler
Tel. 0 75 51/6 28 12 • Fax 6 28 14
Überlingen - Heiligenbreite 21
www.autohaus-bach-toyota.de
AUTO - STROBEL
Kfz-Meister - Kfz-Reparaturen
Service an allen Kfz-Fabrikaten
auch an französischen Fahrzeugen
88662 Überlingen, Abigstr. 7 (Yacht-Zentrum)
Telefon (0 75 51) 6 38 46
Zum Degenhardt 21 • www.keller-engesser.de
Reifen • Felgen • Räder • Achsvermessung
• Zubehör • Autoservice • Auspuff - Ölservice
-H
HÄNDLER
Autohaus Repp GmbH & Co.KG  0 75 51/41 88
Rengoldshauser Str. 1 Fax 0 75 51/6 73 75
www.autohaus-rrepp.de
88652 Überlingen
Eine
Werkstatt
- alle Marken -
• Kfz-Kundendienst
• TÜV/AU • Reifen
• Anhänger-Vermietung
Seit über 25 Jahren Volvopartner
am Bodensee
BOLTER GMBH • Oberriedweg 15
88662 Überlingen • Tel. 07551/ 61433
•
•
•
•
•
E-Bikes
Radverleih
Reparatur
Bekleidung
Fahrräder
Hägerstraße 7
88662 Überlingen
Tel. 07551-3210
Radsportstudio-ueberlingen.com
Nähe Thomas Philipps
BMW - Service
• Garantie-Kulanzarbeiten
• Wartung, Reparatur, Original Ersatzteile
• Reifendienst, Rädereinlagerung
• Unfallinstandsetzung, Scheibenreparatur
• 24h Abschleppdienst, Pannenservice
• TÜV, AU Abnahme täglich
• Ersatzfahrzeug, Hol-Bring-Service
• Verkauf: Dienst-, Jahres- Gebrauchtwagen, Neuwagenvermittlung
Autorisierte BMW-Vertragswerkstatt
Tel.: 0 75 51-95 20-0
Oberriedweg 9 - 13 a
Fax: 0 75 51-95 20 10
88662 Überlingen
www.autocenter-klaus.de
- Schimmelpilzsanierung
- Ausführung sämtlicher Maler- und
Tapezierarbeiten
- Fassadenanstrich
- Fassadenmalerei
- Kreative Mal- und Spachteltechniken
- Wärmedämmung
- Betonsanierung
Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne und
erstellen Ihnen ein kostenloses Angebot!
Abigstr. 7 o 88662 Überlingen o Tel. 07551 / 3284 o Fax 07551 / 3295
info@malerwolfensperger.de www.malerwolfensperger.de
Angebot
im November:
Heike Schumacher
15 % auf Kunstdrucke
10 % auf Wechselrahmen
Galerie & Einrahmungen
Hochbildstr. 22 a • 88662 Überlingen • Tel. 0 75 51/972866, Fax: 989885
Montag geschlossen, Di.-Fr. 9.00-13.00 u. 15.00-18.00 Uhr, Sa. 10-13 Uhr
www.galerie-ueberlingen.de - Parkplätze am Laden
Die Saison neigt sich dem Ende zu!
Unser Hotel/Restaurant ist noch bis zum
19. Dezember geöffnet!
Genießen Sie aktuell die Wildwochen und ab
11. November Feines von der Ente und Gans.
Tischreservierung unter Telefon 0 75 32 / 8 00 90
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ihre Familie Auer
www.3stuben.de
MALWORKSHOP mit ACRYLFARBEN
IM STADTGARTEN ATELIER ÜBERLINGEN
08. November 2014
10.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Kosten 38 Euro / begrenzte Teilnehmerzahl
!!! NUR NOCH WENIGE PLÄTZE FREI !!!
Mitzubringen sind: Acrylfarben, Leinwände, verschiedene
Pinsel, Skizzenblock (DIN A4), Bleistift (3B), Kohle,
Wachs- oder Pastellkreiden, Küchenrolle, Mal-Kelle
oder Spachtel, Fön und Malbekleidung.
Info und Anmeldung
Marija Albrecht / Stadtgarten Atelier
Telefon: 07551-8313151 / 0179-2195239
Mail: info@stadtgartenatelier.com
Mietgärtner!
Wir erledigen für Sie sämtliche
gärtnerischen Arbeiten.
seit 1995 Gartenpflege - Neu - u. Umgestaltungen
Info: Tel. 07771 / 87 67 87 • Mobil 0163 / 3 43 47 89 • E-Mail: info@mink-gaerten.de
Seit 1973
Aktion bis 30. November 2014
**Wohnungs- und Hausschätzung**
nach dem Verkehrswert: Euro 275,- + MwSt.
GERHARD SIENER - Bankk. • Immobilien • Gutachten
88662 Überlingen • Telefon 07551 9472171
Oberstufenschüler mit sehr guten Kenntnissen in
Informatik hilft Ihnen bei Problemen an ihrem
Computer (E-Mail, Textverarbeitung, Internet, etc.)
30,- EUR pro Stunde. Tel. 0176/81544268
Englisch, Französisch, Deutsch
als Fremdsprache
Gymnasiastin aus Russland, 16 Jahre alt, sucht in
Überlingen oder in der Umgebung eine
von erfahrener Lehrerin - Stadtmitte.
Tel. 07551 - 915 159
Gastfamilie bis Ende Mai 2015
Telefon 07551/8581339
Lehrer und Autor
Hänsele zu verkaufen
gibt Unterricht in Deutsch, DaF, Englisch sowie
KREATIVES SCHREIBEN; auch
Prüfungsvorbereitung. Tel. 07551 - 98 95 863
Für 6-9-Jährigen, Gr. 129-146, ohne Glocken &
Fuchsschwanz, EUR 250,-, Tel. 9894750
Sachverständigen Büro-K
Kreisel
Freier Sachverständiger für Bauschäden - Schimmelschäden
- Wertermittlung
TÜV zertifiziert - Kooperationspartner Sachverständigen Akademie Aachen
Gartenarbeiten
Rückschnitte aller Art
Bäume, Sträucher
Abtransport in großen und kleinen Mengen
Tel. 07773 9385987
• Ausführungsmängel • Schimmelpilze und Hausschwamm
• optische Mängel • Wertermittlungen von Gebäuden und Grundstücken
• Abnahme von Bauleistungen • Prüfung von Handwerkerleistungen
• Wasserschäden • Rissbildungen • Beschädigungen
Tulpenweg 14 - 88662 Überlingen - Tel. 07551-62178
E-Mail: svbkreisel@online.de
Zu verkaufen
Neuwertige Gartenbank (Teak) VB 250,-, neuwertige mechanische
Kofferschreibmaschine (Triumph) VB 100,-, 2-Sitzer-Sofa + Sessel
in braun (BW) VB 250,- EUR, alles in Top Zustand, Tel. 07551-5578
Tiefgaragenstellplatz
in der Diakonie ab sofort frei, zu vermieten,
50,- EUR monatlich, Tel. 0171/5731333
Haushalts- und Gartenhilfe in ÜB (Teilort) gesucht
Sonntagsjob für Aufgeweckte!!!
1 x wöchentlich, ca. 4 Std., mögl. freitags v.a. gründlich
staubsaugen und -wischen, (Allergikerhaushalt) Autoinnenreinigung, Unkraut jäten, Hof fegen, Laub rechen.
Nur längerfristige Interessenten mit Auto und AB!
Kontakt 07551 947 13 41
Wir suchen für verschiedene Gebiete in Überlingen
zuverlässige Austräger, die einen festen Kundenstamm
mit Bild und Welt am Sonntag beliefern.
Attraktive Vergütung.
Nähere Infos unter: 0 75 03 / 9 11 85 Ingrid Metzger
In gemütlicher Atmosphäre genießen:
Regionale-, vegetarische Küche
und Fisch vom See
Aus Omas Küche
Ochsenschwanzragout
IM HERZEN DER ALTSTADT
MEERSBURG
MARKTPLATZ 2
Telefon 0 7532/430 40
info@hotel-loewen-meersburg.de
aus dem Ofen
***
Böhmischer Sauerbraten
***
Familienplatte
Unsere Öffnungszeiten:
Feines aus dem Ofen und vom Grill
11.30-14.30 Uhr
was Süßes zum Schluss gibt’s auch.
17.30 -21.30 Uhr
und mehr...
Auf Ihren Besuch freuen sich
Erleben Sie unvergessliche und
Familie Fischer und das
Löwenteam
kulinarische Stunden im Löwen zu Meersburg.
Wohnungsbesichtigung am 8. und 9. Nov. von 14-15 Uhr
Wo: Am Föhrenbühl 12, Mimmenhausen
Große 4-Zimmer-Wohnung, völlig neu renoviert, 106 qm Wohnfläche,
1. OG, Balkon, Aufzug und TG-Stellplatz zu verkaufen, kleine Wohneinheit
Energieausweis 138 kWh (m²a), Preis: Verhandlungsbasis + 3,57 %
Maklerprovision. Info: Gröning-Immobilien, Neufracher Str. 3, 88682 Salem,
Info vorab unter email: manfred.groening@web.de, Mobil 0170/4760333
OBST B Ä U M E
Auszug aus unserem Sortiment:
Apfelbäume:
Akane, Alkmene, Arkcharm, Berlepsch, Boskoop, Braeburn
Lochbuie, Royal Braeburn, Delbarestivale Eversdijk, Elstar,
Florina/Querina, Fuji, Fala Galaxy u. Schniga, Galiwa, Granny
Smith, Gravensteiner, Hilde, Jonagold, Karneval, Mairac,
Merkur, Pilot, Pinova, Piros, Red Idared, Reglindis, Rewena,
Rubinette Rosso u. Standard, Rubinola, Sirius, Summerred,
Topaz, Zieräpfel
Fordern Sie unseren Spezialkatalog an.
NEUERÖFFNUNG
Ganter OHG
Shang-Hai-Cit y
Marken-/Versandbaumschule
Baumstraße 2 • 79369 Wyhl/Kaiserstuhl
Tel. +049(0)7642 1061 • Fax 2685
info@ganter-baden.de • www.obstbau.de
Unser Koch mit
mehrjähriger
Erfahrung
serviert für Sie
Asiatische
Spezialitäten
Mühlenstr. 5 • 88662 Überlingen
Tel. 07551 958 97 02
Öffnungszeiten von 11.00 - 23.00 Uhr
In unseren 3 Stuben mít stilvoller und gemütlicher Atmosphäre, haben wir noch Termine für
Ihre Weihnachts- oder Familienfeier frei.
Gerne übersenden wir Ihnen unsere
Menüvorschläge.
Auf Ihren Besuch freut sich Fam. Auer
Ob Verwaltung oder
Treppenhaus-R.
Hausbetreuungsservice
Sauberkeit ums Haus
Hotel 3 Stuben Meersburg
Kirchstraße 7 • 88709 Meersburg
Telefon 0 75 32 / 8 00 90 • info@hotel3stuben.de
www.3stuben.de
J. FENNER
Zum Degenhardt 13 • 88662 Überlingen
Telefon 0 75 51 / 6 47 25 • Fax: 0 75 51 / 6 95 27
Mobil: 01 71 / 7 74 10 93
Leistungsinfo
Alles aus einer Hand !!!
Renovierungsarbeiten
Zimmerei & Holzbau
Hofbefestigungen
Dachsanierungen
Bitumenabdichtungen
Trocken- Innenausbau
Bautenschutz
Dachfensterservice
Dachrinnenreinigung
Energieberatung
Entrümpelungen, Kleintransporte Umbauservice
Diese und viele andere Arbeiten führen wir auch für Sie aus.
Rufen Sie uns einfach an, wir beraten Sie gern.
Ihr FENNER - Team
Seit über 20 Jahren Handwerkerservice - Meisterbetrieb
DeLonghi - Saeco - Jura - Solis
1a Kaffee-Werkstatt seit über 25 Jahren
Reparatur/Hol-Service/Kaffeeverkauf: Caffè Crema +Zubehör Pflegemittel
Radolfzell, Ben Niesen, Tel. 01 71 - 3 42 82 84
Antike Möbel auf 800 qm
in Hattenweiler
Onlineshop mit Fotos, Maßen und Preisen unter
www.furthof-antikmoebel.de
Furthof 1, 88633 Heiligenberg-Hattenweiler,
Tel. 07552/5969
Ihr Goldfachmann seit 1 0 Jahren
Kostenlose Hotline: 0800 / 8866889
Gold & Silber
An- und Verkauf
Sofort-Bargeld für Schmuck,
Zahngold, Barren, Münzen,
Münzsammlungen, Orden,
versilbertes Besteck, Zinn, uvm .
Überlingen
Friedrichshafen
(ggb. Sanitätshaus Langenberger)
(ggb. Hugo Müller)
Münsterstraße 42
immer Mi. + Do.
von 1 0:00 - 1 3:00 Uhr
und 1 4:30 - 1 7:30 Uhr
www. sch u l ergm b h . d e
Charlottenstraße 51
immer Mi. + Do.
von 1 0:00 - 1 3:00 Uhr
und 1 4:30 - 1 7:30 Uhr
li ch
Zu sä tnz se r
ist u
p e rt e
M ünrzSeiexjedeang
fü n n e rst
D o o r O rt
v
Fußpflege
Fachpraxis für Problemfüße
Hausbesuche möglich.
Bettina Baumann Kalisch . Hildegardring 44, Überlingen
07551 - 8579926
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
488
Dateigröße
9 107 KB
Tags
1/--Seiten
melden