close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz

EinbettenHerunterladen
Landesinterne Stellenausschreibung
Nur für Landesbedienstete und Menschen mit Behinderungen
Der Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein
(LKN-SH) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Fachbereich „Hydrologie, Mess- und
Beobachtungsdienst“ innerhalb des Geschäftsbereiches „Gewässerkunde, Vorarbeiten
Küstenschutz“ an seiner Betriebsstätte Kiel eine/n
Technische/n Mitarbeiter/in
(Bautechniker/in, Umwelttechniker/in oder gleichwertig)
für ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit mit 38,5 Stunden/Woche.
Der Arbeitsplatz beinhaltet folgende Aufgaben:
 Aufbau, Betrieb und Wartung gewässerkundlicher Anlagen (vorwiegend Binnenpegel und Abflussmessstellen);
 Durchführung hydrologischer Messungen vorwiegend Wasserstand und Abfluss im
Binnengebiet
 Aufbereitung und Auswertung von Wasserstands- und Abflussdaten
 Plausibilitätskontrolle von Wasserstands- und Abflussdaten
 Berechnung von Wasserstandskennwerten
 Mitwirkung bei Funktionskontrollen gewässerkundlicher Messsysteme
 Mitwirkung bei der Sicherheitsüberprüfung gewässerkundlicher Messanlagen
Persönliche Anforderungen:
 Abgeschlossene Ausbildung als Bau- oder Umwelttechniker/in oder vergleichbar
 Gute Kenntnisse der Binnenhydrologie
 Gutes technisches Verständnis, gute Kenntnisse im Umgang mit hydrologischen
Messgeräten
 Gute IT-Kenntnisse – u.a. MS-Office-Programme (WINDOWS, WORD, EXCEL)
 Schnelle Auffassungsgabe und Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten
 Einsatzbereitschaft, Kooperations- und Teamfähigkeit
 Bereitschaft zum Außendienst
 Führerschein Klasse 3 bzw. BE
Es wird eine fachlich anspruchsvolle Tätigkeit geboten. Bei entsprechender Eignung und
Befähigung sowie Vorliegen der weiteren Voraussetzungen kann eine Vergütung bis zur
Entgeltgruppe E 9 TV-L erfolgen. Bewerberinnen und Bewerber im Beamtenverhältnis der
Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt, können bei Vorliegen der beamtenrechtlichen
Voraussetzungen bis zur Besoldungsgruppe A 9 SHBesG besoldet werden.
Das Land Schleswig-Holstein setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein und prüft, ob freie Arbeitsplätze mit schwerbehinderten Menschen, insbesondere
mit bei der Agentur für Arbeit arbeitslos oder arbeitssuchend gemeldeten schwerbehinderten Menschen, besetzt werden können. Deshalb können sich Schwerbehinderte und ihnen
Gleichgestellte auf diese Stellenausschreibung bewerben, auch wenn sie nicht im Landesdienst beschäftigt sind und werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Die Landesregierung ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen
Beschäftigten in der Landesverwaltung zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen,
sich zu bewerben und weist darauf hin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden.
Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns
bewerben.
Auf die Vorlage von Lichtbildern/ Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten
daher, hiervon abzusehen.
Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 10.02.2015 unter dem Stichwort „Hydrologie“
an den
Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein,
Herzog-Adolf-Str. 1, 25813 Husum.
Die Bewerbung kann gerne per E-Mail an bewerbung@lkn.landsh.de gesandt werden.
Für Rückfragen wenden Sie sich bitte in fachlichen Angelegenheiten an Herrn Frerk Jensen (Tel.: 04841 667-280), E-Mail: frerk.jensen@lkn.landsh.de, in personellen Angelegenheiten an Herrn Thorsten Nommensen (Tel.: 04841 667 509), E-Mail: thorsten.nommensen@lkn.landsh.de.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
7
Dateigröße
160 KB
Tags
1/--Seiten
melden