close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelles Mitteilungsblatt - in der Stadt Oberndorf am Neckar

EinbettenHerunterladen
Nr. 06
Tel.:
07423 870811
Fax:
07423 870813
E-Mail: vaaistaig@oberndorf.de
Annahmeschluss:
Dienstag, 16.30 Uhr
13. Februar 2015
Rathaus Aistaig über die
Fasnet geschlossen
berührt werden, ist beidseitig "eingeschränktes Haltverbot"
angeordnet.
Das Rathaus Aistaig ist ab heute, Freitag, 13. Februar,
bis einschließlich Fasnachts-Dienstag, 17. Februar
2015, geschlossen.
Das nächste Mitteilungsblatt erscheint am 20.02.2015;
Annahmeschluss ist Mittwoch, 18.02.2015, 08.30 Uhr.
Am Mittwoch, 18.02.2015, findet keine Sprechstunde von
Herrn Ortsvorsteher Schittenhelm statt.
LINIENVERKEHR:
Am Rosenmontag findet in diesem Jahr kein Narrenempfang im Rathaus Aistaig statt wegen Erkrankung von
Herrn Ortsvorsteher Schittenhelm.
Verkehrsregelung / Busverkehr
über die Fasnet 2015
VERKEHRSREGELUNG:
Sonntag, 15.02. und Montag, 16.02.2015
An beiden Tagen Sperrung der Kirchtor- und Hauptstraße.
Dienstag, 17.02.2015
Sperrung der Kirchtorstraße und Hauptstraße bis 18.00 Uhr;
Vollsperrung der gesamten Oberstadt und Talstadt von
7:30 bis ca. 12:00 Uhr und von 14:00 bis ca. 17:30
Uhr mit großräumiger Umleitung:
- aus Richtung Schramberg/Alpirsbach in Richtung Rottweil/Sulz und Balingen über Hochmössingen - Weiden Aistaig
- aus Richtung Rottweil/Sulz in Richtung Schramberg/
Alpirsbach über B 14 - Aistaig - Weiden - Hochmössingen.
Die Verkehrsumleitungen werden durch Polizeibeamte an
den betreffenden Verkehrspunkten überwacht.
Für alle Straßen und Plätze, die durch die Narrenumzüge
Vorbemerkung: Alle Buslinien verkehren wie an schulfreien Tagen.
Die Bushaltestelle in der Hauptstraße wird von Sonntag
bis einschl. Dienstag zum Stadtgarten verlegt.
Am Dienstag, 17.02.2015 sind außerdem folgende
Einschränkungen erforderlich:
Linie 7414 Alpirsbach - Oberndorf a.N.
Die Fahrten, die um 08:06 Uhr, 10:06 Uhr, 12:05 Uhr,
15:45 Uhr, 16:06 Uhr und um 17:11 Uhr am Bahnhof ankommen, fahren von Hochmössingen über Weiden zum
Bahnhof und können deshalb die Haltestellen auf dem Lindenhof, den Obertorplatz und den Talplatz nicht bedienen.
Linie 7414 Oberndorf a.N. - Alpirsbach
Die Fahrten Bahnhof ab 7:55 Uhr, 9:42 Uhr, 11:55 Uhr,
14:46 Uhr, 15:46 Uhr sowie 16:42 Uhr werden ebenfalls
über Weiden umgeleitet und können die Haltestellen Talplatz, Stadtgarten, Hauptstraße und den Lindenhof nicht
bedienen.
Linie 7415 A/B Stadtverkehr
Die Fahrten zwischen 7:30 Uhr und 17:30 Uhr müssen ganz
entfallen.
Linie 7432 Sulz/Vöhringen - Oberndorf a.N.
Bei den Fahrten, die um 9:15 Uhr und um 11:15 Uhr am
Bahnhof ankommen, werden die Haltestellen Talplatz,
Stadtgarten und Hauptstraße nicht angefahren.
Linie 7432 Oberndorf a.N. – Vöhringen/Sulz
Bei den Fahrten Bahnhof ab 8:02 Uhr, 11:45 Uhr, 14:01
Uhr, 15:45 Uhr und 16:45 Uhr werden die Haltestellen
Stadtgarten, Hauptstraße, Obertorplatz und Talplatz nicht
bedient.
Linie 7444 Rottweil - Oberndorf a.N. - Sulz
Die Fahrten 8:41 Uhr, 10:16 Uhr, 12:16 Uhr, 14:16 Uhr,
15:16 Uhr und 16:33 Uhr Bahnhof an bzw. ab können die
Haltestellen Rondell, Stadtgarten, Hauptstraße, Obertorplatz
und Talplatz nicht bedienen.
Linie 7444 Oberndorf a.N.- Rottweil
Die Fahrten 8:42 Uhr, 10:42 Uhr, 13:42 Uhr, 15:42 Uhr und
2
16:42 Uhr Bahnhof ab können die Haltestellen Talplatz,
Stadtgarten, Hauptstraße, Obertorplatz und Rondell nicht
bedienen.
Linie 7477 Schramberg - Oberndorf a.N.
Die Fahrten, die um 8:13 Uhr, 9:15 Uhr, 10:15 Uhr, 11:15
Uhr, 14:15 Uhr, 15:15 Uhr, 16:13 Uhr und um 16:35 Uhr
am Bahnhof ankommen, fahren von Beffendorf über Hochmössingen/Weiden zum Bahnhof und können deshalb den
Lindenhof, den Obertorplatz und den Talplatz nicht bedienen.
Linie 7477 Oberndorf a.N. - Schramberg
Die Fahrten Bahnhof ab 7:42 Uhr, 8:42 Uhr, 9:42 Uhr,
10:42 Uhr, 11:42 Uhr, 14:42 Uhr, 15:42 Uhr, 16:30 Uhr und
um
16:42
Uhr
werden
ebenfalls
über
Weiden/Hochmössingen umgeleitet und können die Haltestellen
Talplatz, Stadtgarten und Lindenhof nicht bedienen.
Linie 31 Freudenstadt - Oberndorf a.N. und zurück
Es wird nur die Haltestelle Bahnhof bedient, die Haltestellen
Talplatz und Hauptstraße entfallen.
meldung durch einen niedergelassenen Arzt behandelt.
Zentrale Hals-Nasen-Ohren-Notfallpraxis am Schwarzwald-Baar-Klinikum Villingen-Schwenningen (1. OG. Hauptgebäude): Samstag, Sonntag, Feiertag von 10 bis 20 Uhr
(ohne Voranmeldung) (Tel.: 01805-19292410).
Not- und Bereitschaftsdienste:
Feuerwehr, DRK-Rettungsdienst, Notarzt...............Tel. 112
DRK Krankentransport......................................Tel. 19222
Zahnärztl. Notfalldienst – Auskunft…..Tel. 0180 322255515
Polizeirevier Oberndorf..........................Tel. 07423 81010
Polizeinotruf........................................................Tel. 110
Hospiz-Gruppe Oberndorf....................Tel. 0151 17139509
Sozialstation Oberndorf.........................Tel. 07423 950950
Apotheken-Notdienst:
Sa., 07.02.15
So., 08.02.15
– Evtl. Änderungen entnehmen Sie bitte der Tageszeitung. –
Mülltermine
5. Oberndorfer Energietag: Schaufenster
für das regionale Handwerk
Das Thema Energiesparen in Haus und Freizeit steht beim
5. Oberndorfer Energietag erneut im Mittelpunkt. Rund 40
Handwerker, Dienstleister und Finanzinstitute aus der Region zeigen am Samstag, 28. Februar, von 10 bis 17 Uhr
im Oberndorfer Feuerwehrhaus in der Austraße wie Eigenheimbesitzer durch vorausschauendes Sanieren von Heim
und Heizung sowie die richtige Wahl von Geräten verstärkt
Energie sparen können. Fachvorträge liefern ergänzend Informationen zu Einzelthemen.
Für das leibliche Wohl der Besucher sorgt die Freiwillige
Feuerwehr.
Mi., 18.02.15
Do., 19.02.15
Biotonne (verlegter Abfuhrtag)
Restmüll, 14-tägige und 4-wöchige Leerung
(verlegter Abfuhrtag)
Frauenkreis
„Das habe ich doch so nicht gemeint.“
Nochmals wird herzlich eingeladen zu diesem interessanten
Vortrag am Aschermittwoch, 18.02., morgens um 09.15
Uhr bis 10.30 Uhr im ev. Gemeindehaus Aistaig.
Narrenzunft Aistaig
Unsere Jubilare in der 2. Februar-Hälfte
Am 14. Februar feiert Frau Louise August Schön, Anneliese-Mey-Haus, ihren 98. Geburtstag,
am 24. Februar feiern Herr Karl Waltersdorfer und Frau
Erika Waltersdorfer, Felsenweg 1, ihre Diamanten Hochzeit sowie Herr Karl Waltersdorfer, seinen 82. Geburtstag,
am 26. Februar feiert Herr Fred Karl Hauke, Im Bühlgarten 3, seinen 71. Geburtstag und
am 27. Februar feiert Herr Siegfried Wolfgang Schneider, Felsenweg 31, seinen 78. Geburtstag.
Wir gratulieren den Jubilarinnen und Jubilaren recht
herzlichen!
Einladung zum „Traditionellen
Bürgerball“
Das Highlight unserer Fasnet steht kurz bevor! Ein
gigantisches Programm erwartet Euch, die Gruppen und
Teilnehmer üben und basteln seit Wochen!
Es wird ein schwungvoller Abend wo alle auf
Ihre Kosten kommen werden!
Die Tanzkapelle „Piccolos“ wird für Tanz und
Stimmung sorgen.
Nach dem Programm ist Barbetrieb!
Kommt und feiert mit uns, ganz nach dem
Motto: „Brauchtum hat Zukunft“.
Saalöffnung ist um 18:00 Uhr; Beginn des
Balls ist um 19:01 Uhr
„Schmotziger Donnerstag“
Bereitschaftsdienste
Rufnummer für den ärztlichen Notfalldienst im Landkreis
Rottweil: 0180 519292380.
Notfallpraxis am SRH-Krankenhaus Oberndorf:
Am Wochenende und an den Feiertagen werden hier ambulante Patienten von 09.00 – 20.00 Uhr ohne vorherige An-
• Mittag
Besuch des kath. Kindergartens und
der Grundschule. Treffpunkt um
13:00 Uhr bei der kath. Kirche.
• Abend
Um 19:00 Uhr beginnen wir mit
einem Umzug der Gruppen von der Suppengasse zum
Flößerbrunnen, wir würden uns sehr über viele Zuschauer
3
freuen!
Am Schmotzigen hat die Narrenzunft das
Vereinsheim ab 18:00 Uhr geöffnet, unser
Bewirtungsteam freut sich Euch begrüßen zu
dürfen, wir freuen uns auf alle Kapellen,
Umzugsteilnehmer, Schantle und sonstige
Gruppen! Und nicht zu Letzt auf viele Gäste.
Fasnetssonntag
Kinderumzug um 14:00 Uhr von der kath.
Kirche zur Festhalle. Jedes Kind das verkleidet am
Umzug teilnimmt bekommt eine Wurst mit Wecken
und ein Tombola-Los.
Nach dem Umzug ist die Festhalle bewirtet und es
findet die Tombola statt. Zu gewinnen gibt es ein „Original
Aistaiger Kinder Schantle“.
Rosenmontag
Um 9:15 Uhr trifft sich die Schantlekapelle
und die Narren im Bogeneck um den ev.
Kindergarten zu besuchen.
Anschließend besuchen die Narren und
Gruppen betagte und kranke Einwohner.
Fasnetsdienstag
Ab 12:30 Uhr findet die Sprungbändelausgabe bis 13:30
Uhr im Rathaus statt.
Um 14:00 Uhr startet der traditionelle Narrensprung von der
Suppengasse aus.
Die Festhalle ist anschließend bewirtet.
Um 18:00 Uhr beginnt das Fasnetsvergraben im Vereinsheim.
Elferrat
Rosenmontag im Vereinsheim
Die Fasnet naht, wir sind bereit,
für die kurze, aber schöne 5. Jahreszeit.
Drum laden wir Euch alle ein,
lustig und närrisch unsere Gäste zu sein.
Zum Essen gibt´s, Ihr wißt´s ja schon:
Verschiedenes, doch Kutteln haben Tradition.
Auch lecker Kuchen, selbstgebacken, das ist klar,
gibt‘s zum Kaffee wie jedes Jahr.
Alle sind ganz herzlich willkommen,
ab ca. 11 Uhr wird mit Bewirten begonnen.
"Die närrischen Weiber "
Sportschützen Aistaig
Das Schützenhaus ist am Fasnetsdienstag nach dem Umzug geschlossen.
"BASAR RUND UMS KIND"
Der evangelische Kindergarten Aistaig veranstaltet am
Samstag, den 14. März 2015 von 10 bis 12 Uhr in der
Turnhalle Aistaig einen "Basar rund ums Kind" (Kommissions-Basis) !
Verkauft werden können Kinder-Frühjahrs-/Sommerbekleidung bis Größe 176, Schuhe, Spielsachen, Babyausstattungen, Kinderwagen, Autositze, Kinderfahrräder,
Bobbycar, Dreiräder usw. !
Verkaufslisten können ab sofort im evangelischen Kindergarten, Tel. 3131, abgeholt werden.
Am 18.02.15 findet ein Arbeitsdienst in der Halle ab 9:00
Uhr statt.
Auch hier würden wir uns über freiwillige Helfer freuen!
Narrenfahrplan 2015:
12.02.15
13.02.15
14.02.15
15.02.15
16.02.15
17.02.15
17.02.15
"Schmotziger" mit Besuch der Schule und des
Kath. Kindergarten Treffpunkt um 13:00 Uhr bei
der Kath. Kirche, ab 19:00 Uhr Umzug und
Narrentreiben in allen Lokalen und Besen.
Generalprobe Bürgerball ab 18:00 Uhr in der
Festhalle
Traditioneller Bürgerball ab 19:01 Uhr in der
Festhalle, Saalöffnung 18:00 Uhr
Kinderumzug um 14:00 Uhr
"Zutteln" mit Besuch des Ev. Kindergartens und
Rathaus,
Besuch
kranker
und
betagter
Einwohner Treffpunkt um 9.15 Uhr im Gasthaus
Bogeneck
Großer Umzug um 14:00 Uhr Sprungbändelausgabe ab 12:30 Uhr im Rathaus
Fasnetsvergraben ab 18:00 Uhr
„Brauchtum hat Zukunft“
Yoon Klaviertrio Hannover
am Samstag, 21.02.2015, 20.00 Uhr in der
ehemaligen Klosterkirche in Oberndorf am Neckar
Sini Simonen, Violine - Ya Hee Yoon, Violoncello Seo Jin Yoon, Klavier
Mit dem Yoon Klaviertrio aus Hannover kommt eines der
besten Kammerensembles seiner Gattung nach Oberndorf.
Die aus Finnland und Korea stammenden Künstlerinnen
spielen mit Beethovens „Geistertrio“ und dem fast sinfonisch anmutenden Klaviertrio a-moll von Tschaikowski
großartige Werke der Kammermusik.
Auf dem Konzertprogramm stehen nachfolgende
Stücke:
- J. Haydn: Klaviertrio E-Dur Hob. XV:28
- L. van Beethoven: Klaviertrio D-Dur op. 70 Nr. 1
„Geistertrio“
4
- P. Tschaikowski: Klaviertrio a-moll op.50
Karten für das Konzert sind erhältlich bei:
- Kreissparkasse Oberndorf, Telefon: 07423 / 8107-225
- Papierecke Petra Huber, Oberndorf,
Telefon: 07423 / 8682890
- Kulturamt der Stadt Oberndorf a. N.,
Telefon: 07423 / 771161
- Tourist-Information Rottweil, Telefon: 0741 / 494281
- Theaterring Schramberg, Telefon: 07422 / 29245
Veranstaltung zum Thema Patientenrechte am 07.03.2015
Der Arbeitskreis der Selbsthilfegruppen im Landkreis Rottweil lädt in Kooperation mit der Kontakt und Informationsstelle für gesundheitliche Selbsthilfe der AOK SchwarzwaldBaar-Heuberg zu einer Informationsveranstaltung mit der
unabhängigen Patientenberatung Deutschland ein.
Die ca. 3 Stunden dauernde Veranstaltung ist öffentlich
und beginnt am Samstag, den 07.03.2015 um 10:30
Uhr im Hofer-Saal der Kreissparkasse in Rottweil, Königstraße 44.
Die unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) informiert und berät Patientinnen und Patienten in gesundheitlichen und gesundheitsrechtlichen Fragen qualitätsgesichert und kostenfrei mit dem Ziel, die Patientenorientierung
im Gesundheitswesen zu stärken und Problemlagen im Gesundheitssystem aufzuzeigen.
Die Ratsuchenden erhalten Informationen, Beratung und
Unterstützung – frei von Interessen der Krankenkassen,
Ärzte, pharmazeutischen Industrie und anderen Akteuren.
Der Referent der regionalen Beratungsstelle Stuttgart stellt
zunächst die Aufgaben der UPD vor und beantwortet anschließend Fragen direkt zur UPD.
Nach einer kurzen Pause mit kleiner Stärkung folgt ein Referat zum Thema „Selbstbewusste Patienten – unsere
Rechte beim Arzt, im Krankenhaus und bei der Krankenkasse“.
Patient sein in unserem Gesundheitssystem heisst, zu verstehen, wie unser Gesundheitssystem funktioniert. Es ist
wichtig zu wissen, was die Rechte und auch die eigenen
Pflichten sind, um sich gut aufgeklärt für eine Behandlung
oder einen Eingriff zu entscheiden. Doch zuvor stellen sich
viele Fragen:
Darf ich meine Patientenunterlagen einsehen? Kann ich mir
eine zweite ärztliche Meinung einholen? Was ist zu beachten wenn ich ins Krankenhaus muss? Kann ich meine Klinik
frei wählen oder würde die Behandlung auch im Ausland
bezahlt werden? Wie ist es mit dem Datenschutz? Der Referent wird in seinem Vortrag auf all diese Fragen eingehen
und es wird danach auch noch Zeit für Fragen aus dem
Publikum geben.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Eine
Anmeldung ist jedoch erforderlich. Wir freuen uns auf reges Interesse und bitten um Anmeldung bis 25. Februar
2015 bei:
• AOK Schramberg, Corinna Krisp, Tel. 07422/271-485,
Mail: corinna.krisp@bw.aok.de oder
• Arbeitskreis Selbsthilfenetzwerk Landkreis Rottweil, Pflegestützpunkt Tel. 0741/244- 474, Fax 0741/244-6474,
Mail: pflegestuetzpunkt@landkreis-rottweil.de
Neu! Energiecheck der Energieagentur
bei Ihnen zu Hause!
Energieagentur Landkreis Rottweil und Verbraucherzentrale Baden-Württemberg bieten EnergieCheck zu Hause an
Unabhängiger Energieberater nimmt Verbrauch unter die Lupe
Seit Monaten ist „Energiesparen“ das Thema in Politik, Medien und Gesellschaft. Bei vielen Bürgern wächst das Bewusstsein, dass wir zum Schutz von Umwelt und Klima mit
Energieressourcen anders umgehen müssen. Doch weite
Teile der Bevölkerung fragen sich, ob es möglich ist, noch
weniger Energie zu verbrauchen, ohne auf den gewohnten
Komfort zu verzichten? Und wenn ja, wo fängt man damit
an?
Bei diesen Fragen hilft ab sofort ein neues Angebot der
Energieagentur Landkreis Rottweil in Kooperation mit der
Verbraucherzentrale Baden-Württemberg: der EnergieCheck.
„Die Energie-Checks geben Verbrauchern die Möglichkeit,
sich einen Überblick über den eigenen Energieverbrauch
und die Einsparmöglichkeiten zu verschaffen, ehe sie sich
für eine bestimmte Maßnahme entscheiden“, erklärt Rolf
Halter, Energieexperte der Verbraucherzentrale und Niederlassungsleiter der Energieagentur Landkreis Rottweil. Dazu
kommt ein Energieberater zum Verbraucher nach Hause
und nimmt die Energiesituation mit ihm gemeinsam in Augenschein. Zusammen beurteilen sie den Energieverbrauch
sowie Einsparpotenziale und identifizieren die wichtigsten
Stellschrauben für eine Senkung des Verbrauchs.
Je nach Wohnsituation bieten die Verbraucherzentralen verschiedene Checks an. Der Basis-Check ist für Mieter, Eigentümer und Vermieter mit bis zu sechs Wohneinheiten,
die sich für Ihren Strom- und Wärmeverbrauch sowie Einsparungen durch geringinvestive Maßnahmen interessieren.
Der Gebäude-Check geht da etwas weiter: Er bietet die
Möglichkeit, den Basis-Check mit Fragen zur Auswahl der
richtigen Heizungsanlage, Dämmfragen oder den Einsatz
erneuerbarer Energien zu kombinieren. Schließlich gibt es
für Betreiber eines Brennwertgerätes einen BrennwertCheck, der jedoch nur in der Heizperiode durchgeführt
wird. Gas- oder Heizöl-Brennwertgeräte werden hinsichtlich
ihrer optimalen Einstellung und Effizienz untersucht, dazu
gehört u.a. die Messung der Kondensatmenge und der Vorund Rücklauftemperatur.
Die Energie-Checks der Verbraucherzentralen werden vom
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert,
sodass für den Teilnehmer je nach Check eine Eigenbeteiligung von maximal 30 Euro anfällt. Interessierte Verbraucher können direkt bei der Energieagentur Landkreis Rottweil unter 0741/4800589 einen Termin vereinbaren oder
bei der Verbraucherzentrale unter 0800 – 809 802 400
(kostenfrei).
Gesucht: Fachfrau für Kinderernährung
im Landkreis Rottweil
Haben Sie Interesse am Thema Essen und
Trinken? Möchten Sie Kinder, Eltern und Pädagogen bei der Ernährungserziehung unterstützen? Haben Sie eine Ausbildung im Be-
5
reich Ernährung/Hauswirtschaft?
Dann sind Sie vielleicht eine geeignete Mitarbeiterin für die
Landesinitiative „Bewusste Kinderernährung“ (www.bekibw.de) des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, kurz „BeKi“ genannt.
Im Landkreis Rottweil wird zur Verstärkung des Teams eine
„BeKi-Fachfrau“ auf Honorarbasis gesucht. Die Tätigkeit ist
geeignet für Frauen mit einer entsprechenden Berufsausbildung und mit Erfahrung im Bereich der Erwachsenenbildung
oder Pädagogik. Flexibilität in der Zeiteinteilung ist notwendig, um auf die Bedürfnisse der unterschiedlichen Zielgruppen eingehen zu können.
Info: Annemarie Mauerlechner, LRA – Landwirtschaftsamt,
Johanniterstr. 25, 78628 Rottweil, Tel. 0741/244-958 oder
E-mail: annemarie.mauerlechner@landkreis-rottweil.de
len, usw.… verbringen.
Wer also Spaß am Spiel hat ist herzlich Willkommen!
Eigene Spiele können gerne mitgebracht werden!
Katholische Kirche
Sa., 18.00 Uhr
Neuapostolische Kirche
Fr., 20.00 Uhr
So., 09.30 Uhr
Mi., 20.00 Uhr
Ökumenische Hospizgruppe Raum
Oberndorf a/N und Trauerbegleitung
Ökumenische Hospizgruppe Raum Oberndorf a/N
Ehrenamtliche, kostenlose Begleitung von schwerkranken
und sterbenden Menschen Zuhause, in Pflegeeinrichtungen
oder im Krankenhaus.
Kontakt und Information: Handy 0151 171 395 09
E-Mail: Hospiz@sozialstation-oberndorf.de
Trauerbegleitung:
monatliches Treffen, 1. Samstag im Monat (außer im August) von 15.00 bis 17.00 Uhr, Gemeindehaus Quelle Winzeln, Tel. 07402-341 589
WIR FREUEN UNS ÜBER NEUE MITARBEITER
UND BERATEN SIE GERNE UNVERBINDLICH
Vorabendmesse
Jugendchorprobe in Dornhan
Gottesdienst in Oberndorf
Jugendgottesdienst in Rötenberg
Gottesdienst
Kontakt: Thomas Rider, e-mail: Thomas_ELRI@web.de
Obstverkauf am 14.02.2015
Liebe Aistaiger, der nächste Obstverkauf findet statt am
Samstag, 14. Februar, wie gewohnt ab 08.30 Uhr vor
dem Rathaus Aistaig.
Mit dabei habe ich Äpfel und Birnen.
Auf Ihr Kommen freut sich Reinhard Vöhringer
Zuverlässige, nette und vertrauensvolle
Aistaigerin sucht eine Putzstelle
(Bügeln)
Evangelische Kirchengemeinde
So., 10.00 Uhr
Mi., 09.15 Uhr
Do., 15.30 Uhr
Gottesdienst (Prädik. Frau GottwaldMüller) im ev. Gemeindehaus
Frauenkreis
Gottesdienst im Altenheim AnnelieseMey-Haus
Bürozeiten des evangelischen Pfarramtes Aistaig
Mafellstr. 4, Tel.: 07423/2261
Montag: 09.00 - 12.00 Uhr
Mittwoch: 09.00 - 11.00 Uhr
Das Pfarramt bleibt am Rosenmontag
und Aschermittwoch geschlossen!
Die Vertretung in dringenden Fällen hat Pfarrerin Stefanie Fritz,
Tel. 07423 - 84 99 78 6.
In der Zeit vom 14.02.-22.02.2015 übernimmt Pfarrer Romppel
Tel. 07423-2259 die Urlaubsvertretung!
VORSCHAU:
Spielenachmittag im ev. Gemeindehaus
Am Sonntag, 22. Februar 2015, möchten wir gerne von 14.30 Uhr bis ca.
18.00 Uhr mit Ihnen einen gemütlichen
Nachmittag bei Kartenspielen, Brettspie-
Tel. 0152 01941296
(bitte nach 19 Uhr anrufen)
6
Öffnungszeiten
des Rathauses Aistaig
Mo.
Di.
Mi.
Do.
Fr.
geschlossen
13.00 Uhr - 17.00
08.00 Uhr - 12.00
13.00 Uhr - 16.00
13.00 Uhr - 15.00
Uhr
Uhr und 17.30 Uhr - 18.30 Uhr
Uhr
Uhr
Mitteilungsblatt
Das nächste Mitteilungsblatt erscheint am Freitag,
20.02.2015. Annahmeschluss für Texte und Anzeigen ist
Mittwoch, 18.02.2015, 08.30 Uhr.
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
21
Dateigröße
1 634 KB
Tags
1/--Seiten
melden