close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Frankenhalle Sennfeld

EinbettenHerunterladen
Amtliches Nachrichtenblatt der Gemeinde Sennfeld
Jahrgang 18 • Nr. 5 • 6. Februar 2015
Energiemesse
im Schweinfurter Mainbogen
5. Regionale
Energietage
im Mainbogen
»» Ausstellungen
»» Informationen
»» Fachvorträge
07.+ 08.
Feb. 2015
Eintritt frei!
10.00 - 17.00 Uhr
Frankenhalle Sennfeld
Bereits zum fünften Mal veranstaltet
der Schweinfurter Mainbogen vom
07. - 08. Februar 2015 eine Energiemesse,
in der Frankenhalle in Sennfeld.
Unsere Regionalen Fachaussteller,
Handwerker, Energieerzeuger und Berater
aus unserer Region erhalten hier die
Möglichkeit ihre neuesten Techniken und
Innovationen vorzustellen.
Mit Beratungsgesprächen direkt vor
Ort, Vorträgen und Prospektmaterial
werden so zukünftige Kunden informiert
und gewonnen. Die Allianz gibt ihren
Gewerbebetrieben die Möglichkeit sich
vor Ort zu präsentieren.
Unter anderem hält am Sonntag um
14.00 Uhr der ehemalige BundestagsAbgeordnete Hans-Josef Fell einen Vortrag
über „Erneuerbare Energien“ - Die Lösung
für Energiesicherheit und Klimaschutz.
Die 2-tägige Vortragsreihe vermittelt
Wissen, Argumente und Entscheidungen
und erleichtert Investitionen.
Für Ihr leibliches Wohl ist bestens gesorgt.
Rückfragen und Bewerbungen für einen
Messestand:
Herr Bernhardt, Bauamt Sennfeld
Tel.: 0 97 21/ 76 51 18
E-Mail: bauamt@sennfeld.de
Rathaus Sennfeld, Zimmer Nr. 15
Sennfeld Ihr Kontakt zur Gemeinde Sennfeld
Gemeindeverwaltung
Öffnungszeiten
Montag
Dienstag, Mittwoch und Freitag
Donnerstag
08.00 - 12.00 und 14.00 - 16.00 Uhr
08.00 - 12.00 Uhr
13.30 - 17.30 Uhr
Telefon / Email
Vermittlung
7651-0
Telefax
7651-50
Email
info@sennfeld.de
1. Bürgermeister Emil Heinemann, Zi.Nr. 11.
dienstl.
7651-10
privat
69922
Email
buergermeister@sennfeld.de
2. Bürgermeister - Helmut Heimrich
69279
3. Bürgermeister - Jürgen Bandorf
68550
Geschäftsleiter Hr. Habersack, Zi.Nr. 3
7651-23
Email
geschaeftsleitung@sennfeld.de
Vorzimmer Bürgermeister u. Geschäftsleiter
„Büro für Bürgerhilfe” - Fr. Cimander, Zi.Nr. 12
7651-10
Email
buergerbuero@sennfeld.de
Finanzverw./Kämmerei - Hr. Schmidt, Zi.Nr. 9
7651-13
Email
kaemmerei@sennfeld.de
Steuern, Wasser - Fr. Hering, Zi.Nr. 10
7651-12
Email
steueramt@sennfeld.de
Kasse - Fr. Schulze, Zi.Nr. 7
7651-15
Email
kasse@sennfeld.de
Haushaltsvollzug - Fr. Straßburg, Zi.Nr. 9
7651-16
Email
hkr@sennfeld.de
Melde-, Passamt - Hr. Bauer, Zi.Nr. 1
7651-21
Email
bauer@sennfeld.de
Gewerbe- u. Standesamt, Soziales,
öffentliche Ordnung - Hr. Simmat, Zi.Nr. 2
7651-22
Email
ordnungsamt@sennfeld.de
Fundsachen, Rentenanträge - Fr. Winkler, Zi.Nr. 4
7651-24
Email
buergerdienst@sennfeld.de
Techn. Bauwesen - Hr. Bernhardt, Zi.Nr. 15
7651-18
Email
bauamt@sennfeld.de
Bauhof
69421
Email
bauhof@sennfeld.de
Liegenschaften, Miete, Pacht - H. Reinhard, Zi.Nr. 8
7651-14
Email
liegenschaften@sennfeld.de
Standesamt Mainbogen - Fr. Kummer
7651-28
Email
standesamt.mainbogen@sennfeld.de
Notfalldienst für Ausweise und Pässe
Herr Detlef Bauer
Falls Herr Bauer nicht erreichbar ist, wenden
sie sich bitte in folgender Reihenfolge an
Herr Ralf Simmat
Herr Emil Heinemann
Bäder
Familienbad Sennfeld
Freibad am See
Nachbarschaftshilfe "Buntes Netz" - Ansprechpartner:
Maria u. Helmut Bandorf
Christa Drescher
Dorothea Rabenstein
Gemeinde Sennfeld - Christine Winkler
(0 97 21) 730 51 79
(0 97 21) 6 00 72
(0 97 21) 6 99 22
Tel. 6 83 83 • Fax 388 09 13
608197
Schulen
Mittelschule
Grundschule
68288
68288
Postagentur
609577
68252
60022
68230
68003
604040
776060
68855
1880800
1880320
1880492
68448
68691
7382007
69453
765124
Dienste mit Herz, Ulrike Stahl, Haushaltsnahe Dienstleistungen 9424211
Senioren- und Behindertenbeirat - Ansprechpartner:
Klaus Metzner
541641
Schwester Irmgard Schäfer
772855
Richard Wenzel
68480
Krankenhäuser
Leopoldina-Krankenhaus
St. Josef Krankenhaus
720-0
57-0
RMG - Zweckverband zur Wasserversorgung der Rhön-Maintal-Gruppe
Bergstr. 4, 97490 Poppenhausen,
0 97 25 / 700-0
Fax
0 97 25 / 700-133
E-mail: kontakt@rmg-poppenhausen.de www.rmg-poppenhausen.de
Wasserwart: Günter Bandorf
0 97 21 / 6 80 06
Im Vertretungsfall: Karl-Heinz Stürmer, Bauhof
01 60 / 360 29 87
Telefonnummern bei Störung in der Stromversorgung
Cramer-Mühle, Zentrale
0 97 21 / 6 46 33-0
Geschäftszeiten:
Mo-Do 07.00-16.00 Uhr, Fr 07.00-13.00 Uhr
Herr Fabritz
0 97 21 / 6 46 33-22 od. 01 71 / 712 85 22
Herr Fabritz privat
0 95 21 / 38 82
Herr Öffner
0 97 21 / 6 46 33-20 od. 01 70 / 923 99 96
Notruf:
09521/3882 (K.-H. Fabritz)
0171/7128522 (K.-H. Fabritz)
Landratsamt Schweinfurt
Weitere wichtige Telefonnummern
Sennfeld
Ärzte und Apotheken
Dr. Heitsch -Arzt-
Barbara Fritsch -Ärztin-
Dr. Rauscher/Donhauser -Arzt-
Dr. Schwaab, Zahnarzt
Dr. Ursula Matl, Frauenärztin
Franken-Apotheke
Praxis für Physiotherapie Dieter Fehler
Praxis für Krankengymnastik u. Massage Birgitt Frey
Medizinisches Gesundheits Zentrum:
Physiotherapie Bianca Ferber
Ernährungsmedizinische Praxis für
Ernährungsberatung Dipl. oec. troph. Gabriele Schäfer
Akademie und Naturheilpraxis Vogel
Kirchen:
Vermittlung
Evangelisches Pfarramt
Katholisches Pfarramt
Kindergärten: Evangelischer Kindergarten
Katholischer Kindergarten
Betreutes Wohnen
55-0
68246
68022
68052
68643
77 28 55
Sozialstationen
Evang. Sozialstation SW-Land
77 28 55
Kath. Schwesternverein St. Matthias (0 97 21) 6 16 69 o. 01 71 / 925 12 22
Caritas-Sozialstation St. Josef/SW
(0 97 21) 7 87 90
Geronto-Psychiatrische Beratungsstelle
(0 97 21) 77 28-45
(Fragen zu Demenzerkrankungen)
Jugendtreff im Mehrzweckraum der Frankenhalle
geöffnet am Montag, Dienstag und Mittwoch
jeweils von 16.30 Uhr - 19.30 Uhr
Staatlich anerkannte Umweltstation Natur- u. Umweltgarten Reichelshof
Reichelshof 3, 97526 Sennfeld, Informationen unter Tel. (0 97 21) 60 94 96
www.umweltstation-reichelshof.de, info@umweltstation-reichelshof.de
Familienbad Sennfeld • Sauna • Dampfbad • Solarien
Telefon: 09721/68383
Email: familienbad@sennfeld.de
Internet:
www.familienbad-sennfeld.de
öffentl. Badebetrieb: Mo, Di
Mi, Fr
Do - Frühschwimmen
Do - Wassergymnastik
Do - öffentl. Badebetrieb
Do - öffentl. Badebetrieb
Sa
So / Feiert.
15.00 - 20.00 Uhr
15.00 - 21.00 Uhr
07.00 - 09.00 Uhr
Fax 3880913
09.00 - 10.00 Uhr
10.00 - 12.00 Uhr
15.00 - 20.00 Uhr
13.00 - 19.00 Uhr
09.00 - 19.00 Uhr
Kursangebot
Erwachsenenschwimmkurse, Kinderschwimmkurse
Babyschwimmkurse, Wassergymnastik, Aqua-Fitness-Kurse
Schwimmen für
Menschen mit Behinderung
Do
Fr
20.00 - 21.00 Uhr
08.00 - 10.30 Uhr
Donnerstag Warmbadetag
Sauna für Männer
Sauna für Frauen
Gemischte Sauna
Mo, Mi, Fr
Di
Do
Do
Sa
So/Feiert.
15.00 - 21.00 Uhr
15.00 - 20.00 Uhr
07.00 - 12.00 Uhr
15.00 - 21.00 Uhr
13.00 - 19.00 Uhr
09.30 - 19.00 Uhr
Dampfbad und Solarium während der Badezeiten
„Happy Hour”
Di, Mi, Fr
19.45 - 21.00 Uhr
Do
07.00 - 09.00 Uhr
Do
10.00 - 12.00 Uhr
Mo, Do
18.45 - 20.00 Uhr
Frauenhaus Schweinfurt
telefonische und persönliche BERATUNG, UNTERKUNFT
und SCHUTZ für bedrohte und misshandelte
FRAUEN mit und ohne Kinder
(0 97 21) 78 60 30
Ärztlicher Bereitschaftdienst
Sofern Ihr behandelnder Arzt bzw. Hausarzt nicht erreichbar ist,
können Sie in dringenden Erkrankungsfällen einen Arzt des ärztlichen
Bereitschaftsdienstes über Tel. 116 117 erreichen.
Zahnärztlicher Notdienst
Aktuell unter www.notdienst-zahn.de
Apotheken-Notdienst
Apothekennotdienst-Hotline der deutschen Apotheker
kostenlos aus dem deutschen Festnetz
0800 00 22833
vom Handy (max. 69 Cent/Min.)
22833
im Internet aktuell unter www.apotheken.de o. www.aponet.de
Notruf
Feuerwehr und Rettungsdienst
112
Feuerwache Schweinfurt
516300
Gerätehaus FF Sennfeld
60255
Landpolizei Schweinfurt
(Notruf 110) oder
2020
Wasserwacht - Stützpunkt Sennfeld
604200
Rentensprechtage - Auskunft und Beratung Rentensprechtage (Rente und Rehabilitation) von BfA und LVA Unterfranken (Angestelltenund Arbeiterrentenversicherung)
jede Woche im Rathaus der Stadt Schweinfurt.
Bitte vereinbaren Sie so frühzeitig wie möglich (ca. 3 bis 4 Wochen vorher) einen
Beratungstermin. Bereits bei Ihrer Anmeldung unter
Tel. 0 97 21 / 1 81 72
Tel. 09 31 / 80 24 51 WÜ
08 00 / 1 00 04 80 18
kostenlose Service-Nr. DRV-Nordbayern
08 00 / 1 00 04 80 70 DRV-Bund
müssen Sie Ihre Rentenversicherungsnummer angeben. Ohne Termin können Sie in
der Regel nicht beraten werden.
Für Beratungsgespräche (ca. 15 Min.) steht die Zeit
von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr und von 13.00 Uhr bis 15.30 Uhr zur Verfügung.
Zum Termin bringen Sie bitte Ihre Versicherungsunterlagen und Ihren Personalausweis
oder Reisepass mit. Das Sprechzimmer befindet sich im 1. Obergeschoss des Rathauses in
Schweinfurt, Markt 1 und ist am Sprechtag ausgeschildert.
Sennfeld INFO-VERANSTALTUNG:
!
KOSTENLOS
ENERGIEWENDE ZU HAUSE MACH MIT!
THEMEN:
ENERGETISCH SANIEREN
ENERGIEEFFIZIENT BAUEN
HEIZUNG ERNEUERN
ERNEUERBARE ENERGIEN NUTZEN
STROM UND HEIZENERGIE SPAREN
MING,
M
A
R
N
E
G
R
JÜ
n
o
v
g
ra
Ein Vort
berater,
unabhängiger Energie
en e.V.
k
n
ra
rf
e
b
O
r
tu
n
e
g
a
ie
Energ
Donnerstag,
12. Februar 2015,
19.00 Uhr
ld
e
f
n
n
e
S
,
le
u
h
c
S
n
e
lt
A
Bürgersaal in der
Nutzen Sie auch unsere
regelmäßigen Beratungstermine
im Sennfelder Rathaus!
Bilder: fotolia (© stockWERK) und Energieagentur Oberfranken
Sennfeld
AGENDA - Wort
LOKALE
G
E
SENNFELD
D
A 21
des Monats Februar 2015
Wir glauben, wir können als einzige gesund bleiben in einer
Umwelt, die wir rundherum krank machen.
Sarah Wiener
Die „Tu Was” - Initiative für uns !
5. Regionale Energietage am 07. und 08. Februar 2015
in der Frankenhalle Sennfeld
Kompostierungsanlage Am Prünkel
Von Dezember bis Februar
bleibt die Kompostierungsanlage geschlossen.
Die Kompostierungsanlage muss drei Monate geschlossen
bleiben, um in den Genuss des Gütesiegels
„Qualitätskompost“
zu kommen.
Die Gemeinde Sennfeld sucht eine zuverlässige Person als
Reinigungskraft
für die Reinigung gemeindlicher Einrichtungen.
Die Einstellung erfolgt zunächst befristet im Rahmen
einer geringfügigen Beschäftigung.
Interessentinnen und Interessenten können sich bis spätestens 16.02.2015 bei
der Gemeinde Sennfeld, Hauptstraße 11, 97526 Sennfeld, bewerben.
Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Schmidt, Telefon: 09721 / 7651-13,
E-Mail: kaemmerei@sennfeld.de, gerne zur Verfügung.
Gemeinderatssitzung
Die nächste Gemeinderatssitzung findet voraussichtlich am
Dienstag, den 10.02.2015
um 19.00 Uhr
im Sitzungssaal des Rathauses statt.
Nach Mitteilung des gemeindlichen Bauamtes sind für die kommenden
regionalen Energietage nun 22 Messestände besetzt sowie 40 qm
Ausstellungsfläche für die Leihausstellung „Energiewende“ der Regierung
von Unterfranken reserviert. Es könnten noch 2-3 Aussteller für die Messe
gebraucht werden. Fest gebucht haben folgende Firmen:
1. Fa. Zaiser, Sennfeld
2. Fa. Spitzner, Gochsheim
3. Fa. Eneotec, Sennfeld
4. Fa. DELSANA, Schwarzenbach
5. Fa. Blattner, Unterspiesheim
6. Fa. NE-Solartechnik, Werneck
7. Sparkasse Schweinfurt
8. Fa. Sunstone, Nürnberg
9. Fa. Limbach, Sennfeld
10. Fa. Madei, Grettstadt
11. Energieagentur Nordbayern
12. Fa. Heinze, Schweinfurt
13. Bund Naturschutz
14. Fa. Mack, Grafenrheinfeld
15. UÜZ Lülsfeld
16. Forsttechnik Scheller, Unterspiesheim
17. VR Bank Schweinfurt
18. Fa. Böhm, Euerbach
19. Fa. Innotech, Euerbach
20. Stadtwerke SW
21. CK Gebäudetechnik, Friedberg
22. Schweinfurter Mainbogen
Die Bewirtung wird von der Freiwilligen Feuerwehr Sennfeld übernommen.
Auf Anregung des Sennfelder Gemeinderates hin soll noch die Sennfelder
Firma Ebner angefragt werden, ob sie nicht auch noch als Aussteller an den
regionalen Energietagen teilnehmen möchte.
Die Gemeinde Sennfeld
verpachtet zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgendes Grundstück:
Mitteilung der Gemeindekasse Sennfeld
Bitte beachten Sie folgende Steuertermine am 15.02.2015
- Hundesteuer 2015
- 1. Gewerbesteuervorauszahlungsrate
- Grundsteuer-Vierteljahreszahler
- Flur-Nr. 449, „Dürre Beete“, Größe 0, 0450 ha, Gartenland
Interessenten schicken eine schriftliche Bewerbung bis spätestens 27.02.2015
an die Gemeindeverwaltung Sennfeld. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an
Frau Schulze, Zimmer-Nr. 7 Telefon. 7651-15.
Vogelkartierung auf Sennfelder Gebiet
Blutspenden
Beim Blutspenden am 26.01.2015 haben insgesamt 69 Personen Blut
gespendet davon waren 2 Erstspender.
Voranzeige:
Der nächste Blutspendetermin ist am 27. April 2015 von 17.00-20.00 Uhr.
Die letzte Kartierung aller Vogelarten in Sennfeld fand 2002 statt. Der
Landesbund für Vogelschutz, Kreisgruppe Schweinfurt, vertreten durch
Michael Schraut aus Münnerstadt sowie Gerhard Kleindschrod, Helene
und Karl Günzel aus Gochsheim werden sich ehrenamtlich im gesamten
Gebiet aufhalten. Da sich die Brutzeit von März bis Juni hinzieht, werden
oben genannte Personen in diesem Zeitraum unterwegs sein. Sie dürfen die
Kartierer auch jederzeit darauf ansprechen, um von Ihnen Informationen zu
erhalten.
Sennfeld Unterbringung von Asylbewerbern im Landkreis Schweinfurt
Wie aus den Medien sowie aus dem Schweinfurter Tagblatt entnommen werden konnte, werden dem Landkreis Schweinfurt
bis auf weiteres jede Woche 13 Asylbewerber durch die Regierung von Unterfranken zugewiesen. Nunmehr wird eine
weitere Eskalationsstufe dadurch erreicht, dass nochmals zusätzlich zu den oben genannten 13 Asylbewerbern weitere 200
bis 300 Asylbewerber zugewiesen werden.
Die Gemeinde Sennfeld wird sich mit ihren Möglichkeiten an der Unterbringung von Asylbewerbern beteiligen.
Auch Sennfelder Hauseigentümer, die freie Wohnungen haben, sind aufgerufen diese an Asylbewerber-Familien zur
Verfügung zu stellen. Hinsichtlich weiterer Informationen (u.a. Mietzahlung etc.) können Sie sich mit dem Landratsamt
Schweinfurt, Frau Brand (Amt für Soziales), Tel. 55-474, oder Mail monika.brand@lrasw.de., in Verbindung setzen.
Für Ihre Mithilfe bedanken wir uns recht herzlich.
Gemeinde Sennfeld
Heinemann, 1. Bürgermeister
Laufende Bücherangebote Ihrer Gemeinde
Folgende sehr schöne und interessante Bücher hält die Gemeinde für Sie zum Kauf bereit:
Trägs Wirtschaft.
Die Geschichte einer fast vergessenen Sennfelder Gaststätte und ihrer Besitzer
von Douglas Dashwood-Howard - Preis 23,00 E
„Das Kriegerdenkmal 1870 - 1871 in Sennfeld”
von Douglas Dashwood-Howard - Preis 15,00 E
Bildband - Sennfeld/Heimat in Franken - Preis 18,00 E
Ortschronik - Sennfeld/Geschichte eines ehemals freien Reichsdorfes in Franken - Preis 26,00 E
Geschichte der fränkischen Reichsdörfer Gochsheim u. Sennfeld - Preis 15,00 E
(im Rathaus Gochsheim erhältlich)
Sennfelder Heimatbuch - Preis 4,50 E
„Die Vogelwelt von Sennfeld in den letzten 100 Jahren”
Helmut Bandorf - Preis 24,00 E
Fränkische Mundartgedichte von Ilse Jurisch - Preis 5,00 E
Die Geschichte von Bad Sennfeld, 1841 - 1947
von Douglas Dashwood-Howard - Preis 35,00 E
2. erweiterte Auflage
Das Bootsunglück auf dem Sennfelder See am 31. Januar 1861
von Douglas Dashwood-Howard - Preis 20,00 E
Reise durch Schweinfurt und das Schweinfurter Land
von B. Merz / U. Ratay - Preis 16,95 E
Bildband „Schweinfurt und das Schweinfurter Land”
Preis 16,95 E
Interessenten können während der Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung
diese Bücher im Rathaus, Zimmer 2, einsehen und erwerben.
Sennfeld
Vollzug der Abfallgesetze und der Abfallwirtschaftssatzung
des Landkreises Schweinfurt;
Änderung der Öffnungszeiten des Abfallwirtschaftszentrums Rothmühle
Am Dienstag, 17.02.2015, „Faschingsdienstag“
ist das Abfallwirtschaftszentrum Rothmühle ab 12.00 Uhr geschlossen.
Schweinfurt, 30.01.2015
Landratsamt Schweinfurt
Töpper, Landrat
Frau Kümpel, Hannelore
97526 Sennfeld, Am Breiten Rain 102, am 08.02. zum 76. Geburtstag
Herrn Wolfrum, Roland
97526 Sennfeld, Kreuzstr. 13, am 08.02. zum 70. Geburtstag
Frau Diogo da Silva Geraldes Barba, Veronika
97526 Sennfeld, Hermann-Schumann-Str. 3, am 09.02. zum 66. Geburtstag
Frau Grünfelder, Irmgard
97526 Sennfeld, Lindenstr. 24, am 09.02. zum 75. Geburtstag
Frau Reuß, Ute
97526 Sennfeld, Am Partensee 6, am 09.02. zum 72. Geburtstag
Herrn Richter, Walter
97526 Sennfeld, Weyerer Str. 20, am 09.02. zum 75. Geburtstag
Entspannung für Frauen - Zeit für mich!
Dieser besondere Abend ist für Frauen gedacht, die für ein paar Stunden
abschalten und den Stress des Alltags hinter sich lassen wollen. Mittels
unterschiedlicher Entspannungsmethoden stellen Sie sich selbst in ihren
eigenen Mittelpunkt und erfahren so Balance für Körper, Geist und Seele.
Mit den dabei erlebten Entspannungsmöglichkeiten können Sie sich ihr ganz
persönliches Entspannungsprogramm für zu Hause zusammenstellen.
Eva Markert
1 mal Sennfeld Grund- und Mittelschule
Do am 12.02.
18-21 Uhr
9 Euro
Kurs Nr. SE24
Frau Schleier, Maria
97526 Sennfeld, Kreuzstr. 2a, am 09.02. zum 72. Geburtstag
Herrn Arleth, Klaus
97526 Sennfeld, Hauptstr. 31, am 10.02. zum 66. Geburtstag
Frau Brand, Christine
97526 Sennfeld, Am Breiten Rain 48, am 10.02. zum 65. Geburtstag
Herrn Pfister, Helmut
97526 Sennfeld, Hermann-Schumann-Str. 13, am 11.02. zum 78. Geburtstag
Frau Rückel, Elisabetha
97526 Sennfeld, Am Breiten Rain 9, am 11.02. zum 89. Geburtstag
Frau Seuffert, Elsbeth
97526 Sennfeld, Konrad-Wagner-Str. 62, am 11.02. zum 80. Geburtstag
Herrn Remde, Arno
97526 Sennfeld, Schweizerstr. 5, am 12.02. zum 72. Geburtstag
Herrn Brand, Robert
97526 Sennfeld, Am Breiten Rain 48, am 13.02. zum 70. Geburtstag
Frau Duffner, Ulrike
97526 Sennfeld, Amselweg 3, am 13.02. zum 66. Geburtstag
Evang. Kindergarten
Kinderfasching in der Frankenhalle am 16. Februar von 15 Uhr bis 17:30 Uhr.
Für Trank und Speis ist gesorgt!
Liebe Grüße, Elternbeirat des evang. Kindergartens
Frau Dusel, Emilie
97526 Sennfeld, Johann-Wenzel-Str. 7, am 13.02. zum 79. Geburtstag
Herrn Eichhorn, Hans
97526 Sennfeld, Pfr.-Niedermeier-Str 11, am 13.02. zum 65. Geburtstag
Herrn Blake, Thomas und Frau Blake, Claudia
97526 Sennfeld, Mollengasse 2, am 09.02. zum 25. Hochzeitstag
Evang.Luth. Kirchengemeinde Sennfeld
Wir gratulieren
Frau Müller, Gisela
97526 Sennfeld, Konrad-Wagner-Str. 12, am 07.02. zum 85. Geburtstag
Wochenspruch:
Heute, wenn ihr seine Stimme hören werdet,
so verstockt eure Herzen nicht. Hebräer 3,15
Frau Stangl, Doris
97526 Sennfeld, Kreuzstr. 18, am 07.02. zum 70. Geburtstag
Freitag 06. Februar
17.00 Uhr Mädchen-Jungschar 6-12 Jahre, Senntrum
19.00 Uhr Posaunenchorprobe, Senntrum
Frau Woltschkowa, Eva
97526 Sennfeld, Am Felsenkeller 1b, am 07.02. zum 81. Geburtstag
Samstag 07. Februar
10.00-
14.00 Uhr Präparandentag, Senntrum
Sennfeld Sennfeld
Sennfeld
Bürgersaal unserer „Alten
Schule“
um 19.30 Uhr
Sennfeld
Eintritt: 5,00€
Kartenvorverkauf einen Monat vorher im Rathaus, Zi.4
Eintritt: 5,00€
Kartenvorverkauf einen Monat vorher im Rathaus, Zi.4
Ein Abend für die Angebetete oder den Angebeteten, für
die Zauderer und die Verwegenen, für die Zweifler und die
Unermüdlichen, für die Verflossenen und für die
Zukünftigen, kurz: ein Abend für alle.
in Szene setzen: humorvoll, verträumt, nachdenklich, derb
Der Schauspieler
wird mitund
derlebendig.
Gitarristin und
… jedenfallsPeter
immerHub
kurzweilig
Sängerin Barbara Hennerfeind zum Thema Liebe Texte
undAbend
Gedichte
so Angebetete
unterschiedlicher
Dichter
wie Goethe,
Ein
für die
oder den
Angebeteten,
für
Ringelnatz,
Kästner,
Tucholsky,
Kaléko,
Hahn
oder und
Erhardt
die Zauderer und die Verwegenen, für die Zweifler
die
in Szene
setzen: humorvoll,
nachdenklich,
Unermüdlichen,
für die verträumt,
Verflossenen
und für die derb
… jedenfalls
immer
kurzweilig
und
Zukünftigen,
kurz:
ein Abend
fürlebendig.
alle.
Manchmal trifft man einen Menschen, anin
dem man nicht
vorbei kommt, und wenn man Glück hat, kommt der auch
nicht an einem vorbei. Das nennt man dann Liebe! Von
Anfang an ist sie Lieblingsthema der Dichter und
Musikanten. Sie ist der Stoff, der das Leben
Manchmal trifft manzusammenleimt.
einen Menschen, an dem man nicht
vorbei kommt, und wenn man Glück hat, kommt der auch
nicht
an einem vorbei.
mander
dann
Liebe! Von
Der Schauspieler
PeterDas
Hubnennt
wird mit
Gitarristin
und
Anfang
an ist sie
Lieblingsthema
der Dichter
und
Sängerin
Barbara
Hennerfeind
zum Thema
Liebe
Texte
Musikanten.
Sie ist der Stoff, Dichter
der das wie
Leben
und Gedichte
so unterschiedlicher
Goethe,
zusammenleimt.
Ringelnatz, Kästner, Tucholsky,
Kaléko, Hahn oder Erhardt
im
in
Am
Donnerstag,
26. Februar
mit Peter
Hub und Barbara Hennerfeind
2015,
umFebruar
19.30 Uhr
Am Donnerstag, 26.
im Bürgersaal unserer „Alten
2015,
Schule“
„Alles Liebe oder was“
mit Peter Hub und Barbara Hennerfeind
„Alles Liebe oder was“
Sennfelder Kulturtage
Sennfelder Kulturtage
Bürgersaal Alte Schule, Hauptstr. 2,
97526 Sennfeld
Mittwoch am 04.03.2015, 19 Uhr
Dozentin: Monika Breidenbach
Bitte telefonisch 09721/765-124 anmelden!
Am Wasser führt kein Weg vorbei. An diesem
Abend wird aus kinesiologischer und
biochemischer Sicht der Sinn und Zweck des
Wassertrinkens erläutert. Weiterhin wird aus
biochemischer, energetischer und physikalischer
Sicht auf die verschiedenen Arten von Wasser
eingegangen, die als Trinkwasser genutzt
werden können. Ergänzend werden die Vor- und
Nachteile der verschiedenen Trinkwässer
gegenübergestellt, so dass Sie leichter
entscheiden können, welches Wasser für Sie
selbst das Beste ist. Bitte mitbringen: Becher
oder Glas zum Wasser trinken!
Wasser- die gesunde Lösung
Volkshochschule Schweinfurt
Sonntag 08. Februar
ab 9.15 Kindergottesdienst
9.30 Uhr Ökum. Andacht anl. der Energietage, Frankenhalle
-- Achtung Gottesdienst in der Kirche entfällt!
10.45 Uhr Krabbelgottesdienst
21. Juli Schön mit Farb und Stil
Referentin: Irmi Singer, Nr. SE17
Alle Termine finden im kath. Pfarrheim in Sennfeld statt.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kostenbeitrag: 4 EUR.
Montag 09. Februar
10.00 Uhr Piccolini-Club, Senntrum
18.00 Uhr Posaunenchor-Anfänger, Senntrum
Dienstag 10. Februar
9.00 Uhr Ökum. Frauenfrühstück, Kath. Pfarrheim
Thema:“15 Jahre ökum. Frauenfrühstück, lassen Sie sich
überraschen“
9.00 Uhr Hauskreis Petra Kleilein
10.00-
12.00 Uhr KreisLauf - Bewegungsgruppe, Senntrum
12.00 Uhr Offener Mittagstisch im Senntrum,
Anmeldung bis Montag unter Tel. 7728-45
14.00-
17.00 Uhr Gemüsestube / Betreuungsgruppe-Demenzkranker
19.30 Uhr Kirchenchorprobe, Senntrum
--
Gebet für die Gemeinde /Info`s bei Frau Rabenseifner Tel. 68690
Mittwoch 11. Februar
19.00 Uhr Konfirmanden-Elternabend, Senntrum
Donnerstag 12. Februar
Nach Vereinbarung Hauskreis Beate Trotzky
19.00 Uhr Frauenkreis “Fasching“, Senntrum
19.30 Uhr Sonnenstrahlchor, Senntrum
Freitag 13. Februar
17.00 Uhr Mädchen-Jungschar 6-12 Jahre, Senntrum
19.00 UhrPosaunenchorprobe, Senntrum
Sonntag 15. Februar
9.30 Uhr Lektorengottesdienst
Krabbelgruppe
Auskunft über ev. Pfarramt, Tel. 68246 oder sennfeld-evangelisch.de
Katholische Kirchengemeinde
St. Elisabeth Sennfeld
Freitag, 6.2.
9.00 Morgenlob, anschl. Seniorenfrühstück
im St. Christophorusraum
Am Rosenmontag, 16.02.2015 hat die Gemeinde Sennfeld und
somit das Standesamt Mainbogen am Nachmittag geschlossen.
AUSBLICK der Allianz Schweinfurter
Mainbogen
insAllianz
Neue Jahr.
AUSBLICK der
Schweinfurter
Mainbogen ins Neue Jahr.
Merken Sie sich die Termine vor!
20.01.2015
Präsentation der Allianz auf der
07./
08.02.2015
20.01.2015
Energiemesse
Präsentation der Allianz auf der
17.05.2015
Autofreier
Sonntag
Grünen Woche
in Berlin
Mai—Oktober
07./ 08.02.20152015
Tour
de Natur Gästeführungen
Energiemesse
17.05.2015
Internationaler
Museumstag
Autofreier Sonntag
09.08.2015
Mai—Oktober 2015
Spieletag
in Sennfeld
Tour de Natur
Gästeführungen
August
2015
17.05.2015
Stadtfest
Schweinfurt
Internationaler
Museumstag
25.09.2015
09.08.2015
Regionalmarkt
in Gochsheim...
Spieletag in Sennfeld
August 2015
Stadtfest Schweinfurt
25.09.2015
Regionalmarkt in Gochsheim...
Merken Sie sich die
Termine
Grünen
Woche invor!
Berlin
Sonntag, 8.2. - 5. Sonntag im Jahreskreis
9.15 Messfeier
Montag, 9.2.
17.15 Weggottesdienst der Kommunionkinder
Freitag, 13.2.
18.00 Rosenkranz
18.30 Messfeier
Sonntag, 15.2. - 6. Sonntag im Jahreskreis
9.15 Messfeier
Termine des Frauenfrühstücks in 2015
10. Februar 15 Jahre ökumenisches Frauenfrühstück in Sennfeld lassen Sie sich überraschen!
14. April Fußreflexzonenmassage - was steckt dahinter?
Referentin: Lena Heyer
9. Juni Das Leben ist zu kurz für ein langes Gesicht von der heilsamen Kraft des Humors
Referentin: Ursula Lux
Veranstaltungen der Schweinfurter Mainbogen Gemeinden
06.02.2015
16:00 - 17:00 Uhr
Figurentheater "Der kleine Mondbär", nur Tageskasse Gochsheim, Kath.
Pfarrsaal, Schweinfurter Straße 76
06.02.2015
19:33 Uhr
Kappenabende Röthlein, Volkstrachtenverein
07.02.2015
19:33 Uhr
Kappenabende Röthlein, Volkstrachtenverein
06.02.2015
20:00 Uhr
Faschingsparty Obereuerheim, Sportheim
Sennfeld 10 Sennfeld
Eintritt frei!
Frankenhalle Sennfeld
10.00 - 17.00 Uhr
Feb. 2015
07.+ 08.
»» Ausstellungen
»» Informationen
»» Fachvorträge
im Mainbogen
Energietage
5. Regionale
Jürgen Ramming, Energieagentur Nordbayern
15.00 Uhr
Für welche Heizung entscheide ich mich -
14.00 Uhr
Auswirkungen der ENEV 2014 auf Sanierung
und Neubau von Wohnhäusern - Werner Haase
Stefan Bretscher
15.30 Uhr
Praktisches zum Energiesparen anhand
von Beispielen im Privathaushalt -
Stefan Göb, NE Solartechnik
14.00 Uhr
Erneuerbare Energien Die Lösung für Energiesicherheit und
Klimaschutz - Hans-Josef Fell
13.00 Uhr
Mit staatl. Mitteln das Haus sanieren Andreas Binder, Casa-Aktiv Baubüro
Uwe Täuber, Energieagentur Nordbayern
11.00 Uhr
Praxisnahe Möglichkeiten der
Energieeinsparung im Bestand -
9.30 Uhr
Ökumenische Andacht
Sonntag:
Fachvorträge
12.30 Uhr
Photovoltaik und Speichertechnik,
der Schlüssel zu Ihrer Unabhängigkeit!
–
Annegret Franz, Amt für Ländliche Entwicklung
Unterfranken
11.00 Uhr
Die Notwendigkeit der Energiewende -
Grusswort Emil Heinemann,
Anschliessend Messerundgang
10.00 Uhr
Offizielle Eröffnung durch
die Mainbogen Bürgermeister
Samstag:
Regionale Energietage
Veranstalter:
Gemeinde Sennfeld und
Schweinfurter Mainbogen
Marktplatz 1
97506 Grafenrheinfeld
info@schweinfurter-mainbogen.de
www.schweinfurter-mainbogen.de
Veranstaltungsort:
Frankenhalle
Raiffeisenstraße
97526 Sennfeld
Anfahrtsbeschreibung zur Frankenhalle:
Von A70 Ausfahrt Gochsheim/Sennfeld, rechts abbiegen
auf die St 2272 Gerolzhöfer Straße nach Sennfeld, erste
Straße rechts abbiegen (Kreuzstraße).
Am Ende der Kreuzstraße, schräg rechts in die Raiffeisenstraße einbiegen, nach ca. 100 Metern auf der linken
Seite liegt die Frankenhalle, Parkplätze vor Ort.
07.02.2015
10:00 – 17.00 Uhr
Energiemesse, Schweinfurter Mainbogen Sennfeld, Frankenhalle
07.02.2015
1. Elferratssitzung Heidenfeld, Gesangverein Eintracht
07.02.2015
18:30 Uhr
Faschingsball Gochsheim, Fritz-Zeilein-Halle, Friedhofstr. 13,
07.02.2015
19:00 Uhr
SVU-Combo Untereuerheim, Sportheim
07.02.2015
19:11 Uhr
3. Elferratssitzung Grettstadt, Sporthalle
07.02.2015
21:30 Uhr
Faschingsparty mit Troglauer Buam Grafenrheinfeld, Kulturhalle
KORBBALLABTEILUNG
Ergebnisse vergangener Spieltage:
Jugend 15
SG Sennfeld II – SV Lülsfeld
SG Sennfeld II – TV Hofheim
SG Sennfeld II – TSV Lendershausen
Frauen II
SG Sennfeld II – SV Herlheim I
SG Sennfeld II – TSV Grafenrheinfeld II Jugend 15
SG Sennfeld – SV Oberwerrn
SG Sennfeld – TG 48 Schweinfurt 1:6
2:5
2:4
6:2
6:8
2:1
1:11
Kommende Spieltage:
Samstag, 07.02.
18.00 Uhr Jugend 19 in Poppenhausen
18.00 Uhr Frauen LL in Werneck
08.02.2015
10:00 – 17:00 Uhr
Energiemesse, Schweinfurter Mainbogen Sennfeld, Frankenhalle
Sozialversicherung für Landwirtschaft,
FR 06.02. Seniorenfrühstück Kath. Pfarrei St. Elisabeth
SA 07.02.- SO 08.02. Regionale Energietage/
Mainbogengemeinden
Energiemesse in der Frankenhalle Gochsheim,Grafenrheinf.,
Grettstadt, Röthlein,
Schwebheim, Sennfeld
DI 10.02. Ökum. Frauenfrühstück im Kath.Pfarrei St. Elisabeth/
Kath. Pfarrheim Evang.Kirchengemeinde
Dreieinigkeit
DO 12.02. Vortragsveranstaltung „Energiewende Energieagentur
zu Hause! Mach mit!“ - Bürgersaal in Oberfranken
der Alte Schule
SA 14.02. Kinderfasching Trachtenverein
DI 17.02. Seniorenkreis/Seniorenfasching Kath. Pfarrei St. Elisabeth
MI 18.02. Kommunalpolitischer Aschermittwoch CSU
SA 21.02. Winterversammlung FeldgeschworeneSchweinfurt/Ost
Siebener/Erster Bürgermeister
SO 22.02. Schlachtschüssel in der Frankenhalle Verein für Gartenbau und
Landespflege
MO 23.02. Jahreshauptversammlung Heimatkundl. Arbeitskreis
DO 26.02. “Alles Liebe... oder was?“ Vortragsver- Gemeinde Sennfeld/
anstaltung mit Peter Hub und Barbara Kulturtage
Hennerfeind, Bürgersaal in der Alten Schule
FR 27.02. Handarbeit zur Tracht Trachtenverein
Forsten und Gartenbau
Mit „Gesundheit kompakt“ dem Alltag entfliehen
Die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)
wartet mit einem neuen Gesundheitsangebot auf: Versicherte können einen
branchenbezogenen Kompaktkurs zur Gesundheitsvorsorge absolvieren.
Der berufliche Alltag in den grünen Berufen ist durch körperlich
beanspruchende Arbeit und einseitige Belastungen geprägt. Hinzu kommen
nicht selten wirtschaftlicher Druck und bürokratische Zwänge, die die Psyche
belasten. Mit dem neuen Gesundheitsangebot können sich Versicherte
erholen und gleichzeitig aktiv etwas für ihre Gesundheit tun.
In der viertägigen Auszeit stehen Prävention und Gesundheitsförderung
im Mittelpunkt. „Kraftquellen“ sollen erkannt werden, die helfen, den
beruflichen und privaten Alltag zu meistern und ihn erfüllter, sinnvoller und
damit lebenswerter machen. Die Teilnehmer werden motiviert, Körper und
Geist fit zu halten und noch mehr für ihre Gesundheit zu tun. Informationen,
praktische Tipps, Übungen und Trainings sind auf die alltäglichen Risiken
und Belastungen in der Land- und Forstwirtschaft sowie dem Gartenbau
abgestimmt.
Programm
Das Programm enthält Bewegungsangebote wie Nordic Walking, Aqua
Fitness oder Wirbelsäulengymnastik sowie Entspannungstrainings,
beispielsweise Autogenes Training oder Yoga. Abgerundet wird das
Gesundheitsprogramm durch Kurse mit direktem Arbeitsbezug. Hierzu
gehören rückenfreundliche Körperhaltungen, richtiges Heben und Tragen
sowie Ausgleichsübungen, insbesondere nach langer einseitiger Tätigkeit.
Kosten
Die Kosten für das Gesundheitsprogramm werden vollständig von der
SVLFG übernommen. Die Teilnehmer zahlen lediglich einen Eigenanteil, der
aus Unterkunfts- und Verpflegungskosten sowie Kurtaxe besteht. Weitere
Informationen, Termine, Veranstaltungsorte und Kosten sind im Internet zu
finden unter www.svlfg.de > Gesundheitsangebote > Gesundheit kompakt
SG Franken 06 Sennfeld
FUßBALLABTEILUNG
Winterpause bis März !!!
Teilnahmevoraussetzungen
Für die Teilnahme ist keine ärztliche Verordnung erforderlich. Die
Teilnahme an Gesundheit kompakt ist vorab bei der LKK zu beantragen
und muss vor Kursteilnahme genehmigt worden sein. Wie bei allen
Gesundheitskursen der Primärprävention muss an mindestens 80 Prozent
der Kurseinheiten teilgenommen werden. Die Teilnahme wird durch eine
Bescheinigung des Anbieters nachgewiesen. Außerdem werden von der
Krankenkasse innerhalb eines Kalenderjahres maximal zwei Kurse der
Sennfeld 11
Primärprävention bezuschusst. Dazu zählen auch Gesundheitskurse vor Ort
oder Kurzkuren der LKK. Versicherte, die im aktuellen Kalenderjahr bereits
Primärpräventionsangebote in Anspruch genommen haben, können zwar an
Gesundheit kompakt teilnehmen. Sie müssen aber den Kostenanteil für das
Gesundheitsprogramm selbst tragen. SVLFG-Versicherte, die nicht bei der LKK
versichert sind, müssen wegen eines eventuellen Kostenzuschusses vor der
Teilnahme bei ihrer Krankenkasse anfragen.
Fotos: SVLFG
Gerade in den Herbst- und Wintermonaten nutzen Einbrecher die früh einsetzende Dämmerung/Dunkelheit
und die Abwesenheit der Wohnungsinhaber zu Einbrüchen. Ihre bevorzugten Ziele sind Einfamilienhäuser
und Erdgeschosswohnungen. Die Täter klären vorher ab, ob sich jemand in den Gebäuden aufhält und verschaffen sich meist über Terrassen- oder Balkontüren gewaltsam Zugang zu den Räumlichkeiten.
Gerade in den Herbst- und Wintermonaten nutzen Einbrecher die
früh einsetzendeWir
Dämmerung/Dunkelheit
und die Abwesenheit
wollen Ihnen auf diesem Weg einige Tipps geben,
um zu
es den
Tätern nicht
zu leicht
zu machen.
der Wohnungsinhaber
Einbrüchen.
Ihre
bevorzugten
Ziele sind
Einfamilienhäuser
und
Erdgeschosswohnungen.
TäterSieklären
vorher ab,
• Schließen Sie bei jedem Verlassen alle Fenster und Türen. Die
Vermeiden
Kippstellungen
ziehen Sie Keller- und Haustüren nicht nur ins Schloss, sondern verriegeln Sie die Tüob sichund
jemand
in den Gebäuden aufhält und verschaffen sich meist über
ren.
Terrassenoder Balkontüren gewaltsam Zugang zu den Räumlichkeiten.
• Lassen Sie Ihre Wohnung/Ihr Haus beim Verlassen nicht gänzlich unbeleuchtet. Durch den
Einsatz einer Zeitschaltuhr lässt sich zum Beispiel eine Beleuchtung der Wohnräume individuell regeln. Schalten Sie die Außenbeleuchtung ein.
Wir wollen Ihnen auf diesem Weg einige Tipps geben, um es den Tätern
• Sorgen Sie bei längerer Abwesenheit für die Leerung Ihres Briefkastens. Für viele Einbreist einzu
überfüllter
Briefkasten Indiz für eine „leerstehende“ Wohnung.
nicht zucher
leicht
machen:
• Schließen
Sieesbei
jedem
Verlassen alle
Fenster
und
• Vermeiden Sie
auf Ihrem
Anrufbeantworter
Zeiten
anzugeben,
an Türen.
denen SieVermeiden
nicht zu
sind. Hinweise auf eine urlaubsbedingte Abwesenheit könnten Einbrecher regelrecht
SieHause
Kippstellungen
und
ziehen
Sie
Kellerund
Haustüren
nicht nur ins
als Einladung verstehen.
Schloss,
sondern verriegeln Sie die Türen.
• Vereinbaren Sie mit Nachbarn oder Ihrer Verwandtschaft, dass Rollläden tagsüber hochgezogen werden und abends ein Licht eingeschaltet wird.
• Lassen
Sie Ihre Wohnung/Ihr Haus beim Verlassen nicht gänzlich
• Bewahren Sie Bargeld
undden
Wertsachen
sicher
in einem
geprüften Wertschutzbehältnis/Treunbeleuchtet.
Durch
Einsatz
einer
Zeitschaltuhr
lässt sich zum
sor auf. Größere Geldbeträge und wertvoller Schmuck sind am sichersten bei Ihrem Geldinstitut imeine
Schließfach
aufgehoben.
Beispiel
Beleuchtung
der Wohnräume individuell regeln. Schalten
Sie
die Außenbeleuchtung
ein.
• Notieren
Sie sich die Kennzeichen verdächtiger
Fahrzeuge und prägen Sie sich die Beschreibung verdächtiger Personen ein.
• Sorgen Sie bei längerer Abwesenheit für die Leerung Ihres Briefkastens.
• Auf keinen Fall sollten Sie selbst tätig werden und sich damit in Gefahr bringen.
Für
viele Einbrecher ist ein überfüllter Briefkasten Indiz für eine
„leerstehende“
Teilen SieWohnung.
Ihre Beobachtung der Polizei unter der
• Vermeidenkostenlosen
Sie es auf Ihrem
Anrufbeantworter110
Zeitenmit.
anzugeben, an
Notruf-Nr.
denen Sie nicht zu Hause sind. Hinweise auf eine urlaubsbedingte
Weitergehende Informationen finden Sie auf den Internetseiten www.polizei-beratung.de und www.k-einbruch.de.
Abwesenheit könnten Einbrecher regelrecht als Einladung verstehen.
Über die vielfältigen Möglichkeiten zur Sicherung Ihrer Häuser und Wohnungen informieren Sie kostenlos
• die
Vereinbaren
SieBeratungsstellen
mit Nachbarn
oderAschaffenburg
Ihrer Verwandtschaft,
dass Rollläden
Kriminalpolizeilichen
in Würzburg,
und Schweinfurt. Die Kontaktadressen
finden Sie im Internet unter www.polizei-unterfranken.de.
tagsüber hochgezogen werden und abends ein Licht eingeschaltet wird.
PolizeiSie
in Unterfranken
• Ihre
Bewahren
Bargeld und Wertsachen sicher in einem geprüften
Wertschutzbehältnis/Tresor auf. Größere Geldbeträge und wertvoller
Schmuck sind am sichersten bei Ihrem Geldinstitut im Schließfach
aufgehoben.
• Notieren Sie sich die Kennzeichen verdächtiger Fahrzeuge und prägen
Sie sich die Beschreibung verdächtiger Personen ein.
• Auf keinen Fall sollten Sie selbst tätig werden und sich damit in Gefahr
bringen.
Teilen Sie Ihre Beobachtung der Polizei unter der
kostenlosen Notruf-Nr. 110 mit.
Gymnastik auf dem Pezziball
V.i.S.d.P. Polizeipräsidium Unterfranken, Frankfurter Str. 79, 97082 Würzburg / Druck: Copier-Center-Haase
Weitergehende Informationen finden Sie auf den Internetseiten
www.polizei-beratung.de und www.k-einbruch.de.
Über die vielfältigen Möglichkeiten zur Sicherung Ihrer Häuser und
Wohnungen informieren Sie kostenlos die Kriminalpolizeilichen
Beratungsstellen in Würzburg, Aschaffenburg und Schweinfurt.
Die Kontaktadressen finden Sie im Internet unter
www.polizei-unterfranken.de.
Ihre Polizei in Unterfranken
Nordic Walking im Grünen
Energiedialog: Wichtige Antworten stehen noch aus
Statement von Landrat Florian Töpper zum Ende des Energiedialogs
An einer Getränkekiste wird rich-
tiges Heben und Tragen geübt
12 Sennfeld
Informationen und Tipps
zur Rückengesundheit
Landkreis Schweinfurt. Zu den heute, 2. Februar 2015, von Staatsministerin
Ilse Aigner bekanntgegebenen Ergebnissen des Energiedialogs äußert sich
Landrat Florian Töpper wie folgt:
„Die heute veröffentlichten Ergebnisse betrachte ich durchaus kritisch, da
wir nun noch immer nicht die erhoffte Antwort auf die Frage betreffend den
Bedarf der Großtrassen haben. Die von Staatsministerin Aigner genannte
Formel 2-X stellt nicht dar, wie viele Trassen und vor allem in welchem
Bereich diese notwendig sind. Immerhin ist die im Vorfeld gerüchteweise
befürchtete Feststellung eines Bedarfs für die SuedLink-Trasse ausgeblieben.
Damit ist auch für den Landkreis Schweinfurt eine Zukunft ohne SuedLink
weiterhin denkbar. In den jetzt anstehenden Verhandlungen in Berlin
vermuten wir die Staatsregierung weiter fest an unserer Seite. Von
den Verhandlungsführern erwarte ich, dass Grafenrheinfeld als
Netzverknüpfungspunkt hinterfragt wird. Schließlich gilt es gerade
die Energieversorgung des südbayerischen und baden-württembergischen
Raums zu sichern.“
In diesem Rahmen weist Landrat Töpper auch nochmals auf die bereits im
Landkreis Schweinfurt bestehenden Belastungen durch Kernkraftwerk,
bestehende Stromtrassen sowie Bundesautobahnen hin. „Desweiteren leistet
der Landkreis Schweinfurt mit seinen bislang 32 Windkraftanlagen und den
14 weiteren Anlagen, die bald gebaut werden oder in Betrieb gehen, sowie
verschiedenen Biogas- und Photovoltaikanlagen bereits einen sehr wichtigen
Beitrag zur Erzeugung erneuerbaren Stroms und zur Energiewende, der nicht
unbeachtet bleiben darf.“
Fortbildungsreihe für Jugendleiter
Der Kreisjugendring Schweinfurt und der Stadtjugendring Schweinfurt bieten
gleich zu Beginn des neuen Jahres eine Fortbildungsreihe für erfahrene aber
auch Grundlagenseminare für neue Jugendleiter/innen an. Diese Seminare
sind gut geeignet für die Juleica-Verlängerung oder den Neuerwerb. Die
Jugendleiter/In-Card (Juleica) ist der bundesweit einheitliche Ausweis
für ehrenamtliche Mitarbeiter/innen in der Jugendarbeit. Sie dient zur
Legitimation und als Qualifikationsnachweis der Inhaber/innen. Zusätzlich
soll die Juleica auch die gesellschaftliche Anerkennung für das ehrenamtliche
Engagement zum Ausdruck bringen. Es sind unteranderem Veranstaltungen
zu den Themen Versicherungsfragen, Recht- und Aufsichtspflicht, Lagerküche
und ein großer Erste-Hilfe-Kurs geplant. Die Fortbildungsreihe beginnt
bereits am 07.03.15 zum Thema Mobil
Gaming in der Jugendarbeit. Hier
geht es darum wie man die modernen
Kommunikationsmethoden für
Gruppenspiele, Entdeckungstouren
und Bildungsrouten nutzen kann. Am
10.03.15 geht es um die Planung von
Freizeiten und am 17.03.15 findet das
Seminar Recht und Aufsichtspflicht
statt. Weitere Themen sowie
Veranstaltungsort und Uhrzeit finden
Sie auf der Seite des Kreisjugendrings
Schweinfurt www.kjr-sw.de. Die
Teilnahme ist kostenfrei, jedoch
wird um vorherige Anmeldung beim
Kreisjugendring unter 09721/55-508
gebeten.
Anton-Niedermeier-Platz 7, 97421 Schweinfurt, Telefon 09721 – 27106, Mail
seniorenforum-sw@bistum-wuerzburg.de.
Landwirtschaftliche Krankenkasse
Elektronische Gesundheitskarte ist Pflicht
Seit dem 1. Januar 2015 gilt:
Versicherte müssen beim Arztbesuch die neue elektronische
Gesundheitskarte (eGK) vorlegen. Die alte Karte wird nicht mehr
akzeptiert, auch wenn darauf ein späteres Ablaufdatum vermerkt ist.
Bereits seit 2012 hat die Landwirtschaftliche Krankenkasse alle ihre
Mitglieder nach und nach mit der elektronischen Gesundheitskarte
ausgestattet. Versicherte sollten gewährleisten, dass sie beim Arztbesuch
die richtige Karte vorlegen. Zu erkennen ist die eGK an der Bezeichnung
"Gesundheitskarte", die oben rechts mit einem schwarz-rot-goldenen
Unterstrich steht. Sollte jemand seine neue Karte nicht finden, muss
er eine neue bei der Krankenkasse anfordern. Die Ausstellung dauert
zwei bis drei Wochen. Notfalls sollte der Versicherte bei der SVLFG
eine „Ersatzbescheinigung“ anfordern, die bis zur Ausstellung der
eGK gilt. Damit werden mögliche Mehrkosten beim Arzt vermieden.
Großer
Kinderfasching
Freizeitenprogramm 2015
des Katholischen Senioren-Forums
Für das Jahr 2015 hat das Katholische
Senioren-Forum Diözese Würzburg
wieder ein Freizeitenprogramm für
Senioren/innen im Angebot. Neben
mehrtägigen Erholungsfahrten
sind Bildungsfreizeiten, religiöse
Freizeiten und Kulturfahrten im
Programm zu finden.
Auch speziell auf Senioren/innen
ausgerichtete PC-Kurse werden
angeboten.
So führen mehrtägige
Erholungsfreizeiten (mit Abfahrtsort
in der Region) nach Schleching in
Oberbayern (10. – 19. Juni) und nach
Natz-Schabs in Südtirol (6. – 16. Juli)
Zusammen mit dem Lernwerk
Volkersberg wird ein speziell auf
Senioren ausgerichteter EinsteigerKurs „Internet“ angeboten (18. – 20.
März) ; ebenso ein Kurs zum Thema
„Digital fotografieren“ (4. – 8. Mai).
Ein Höhepunkt ist sicherlich auch die
Rom-Wallfahrt der Senioren, die vom
3. bis 8. November sein wird.
Ein Gesamtüberblick sowie
detaillierte Infos zu diesen
und weiteren Angeboten
erhalten Interessenten bei der
Regionalstelle Schweinfurt des
Katholischen Senioren-Forums,
am 14.02.2015
14:00—17:00 Uhr
Frankenhalle
Sennfeld
!!! Kindercocktails
!!! Animation
!!! Konfettiregen
!!!
!
u
la
e
H
Tanzshow mit:
Bercher „Purzelgarde“
Eintritt: 1,50 Euro
Veranstalter: Trachtenverein Sennfeld
Sennfeld 13
Zwar sind Ärzte verpflichtet, Patienten zu behandeln, die noch die alte
Krankenversichertenkarte vorlegen oder keine Karte haben. Sie dürfen
diesen Patienten aber eine Privatrechnung ausstellen. Auch verordnete
Medikamente sind dann privat zu bezahlen.
Versicherte, die bislang kein Bild auf ihrer Gesundheitskarte haben, sollten
noch ein Foto zur Verfügung zu stellen. Das Bild mit den Angaben zur Person
kann formlos an die für die jeweilige Region zuständige Geschäftsstelle
geschickt werden. Diese sind zu finden unter www.svlfg.de > Kontakt.
Alternativ kann auch das Uploadtool genutzt werden unter www.svlfg.de
> Service > Elektronische Gesundheitskarte. Da hierfür eine Freischaltung
notwendig ist, ist ein vorheriger Anruf bei der SVLFG erforderlich. SVLFG
Landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft
Beiträge zur Zusatzversicherung bleiben stabil
Im Februar verschickt die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und
Gartenbau (SVLFG) die Beitragsrechnungen für die Zusatzversicherung der
Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft. Der Beitrag beträgt unverändert
1,79 Euro pro 100 Euro Versicherungssumme.
Der SVLFG-Vorstand hatte beschlossen, den Beitrag zur Zusatzversicherung
auch im dritten Jahr konstant zu halten. Damit kann die Erhöhung
von Geldleistungen im Falle eines Arbeitsunfalls als freiwillige
Zusatzversicherung weiterhin günstig angeboten werden.
Die Leistungen der Berufsgenossenschaft bei Arbeitsunfall oder
Berufskrankheit sind vielfältig. Der Schwerpunkt liegt in der medizinischen
und beruflichen Rehabilitation.
Im Interesse möglichst niedriger Beiträge werden Verletztengeld und
Renten für Unternehmer und ihre Familienangehörige seit jeher auf Basis
von gesetzlichen Pauschbeträgen ermittelt. Die hieraus resultierenden
Geldleistungen entsprechen aber in nahezu allen Fällen nicht dem
tatsächlichen Einkommensniveau. Nach einem Arbeitsunfall oder bei einer
Berufskrankheit kann es daher zu Einkommenseinbußen kommen. Eine
Zusatzversicherung kann dies verhindern.
Die gesetzlich vorgegebenen Jahresarbeitsverdienste werden durch einen
freiwilligen Zusatzjahresarbeitsverdienst erhöht. Für Unternehmer beträgt
der gesetzliche Jahresarbeitsverdienst in diesem Jahr 11.666,26 Euro.
Dieser Wert kann durch die Zusatzversicherung um bis zu 50.000 Euro
angehoben werden. Entsprechend erhöhen sich dann die Geldleistungen im
Versicherungsfall.
Dem folgenden Beispiel für Landwirte und Gärtner liegt ein
Zusatzjahresarbeitsverdienst von 10.000 Euro (= Zusatzbeitrag von 179 Euro
jährlich) zugrunde:
Verletztengeld täglich
- gesetzlicher Anspruch: - mit Zusatzversicherung: 17,19 Euro
39,41 Euro
erforderlich. Für Schulklassen und interessierte Gruppen werden Führungen
angeboten. Interessierte mögen sich zur Terminabsprache bitte melden bei
Klaudia Schwarz unter Telefon 09721/8087-210 oder per E-Mail an klaudia.
schwarz@aelf-sw.bayern.de.
Die Wanderausstellung wurde vom Kompetenzzentrum für Ernährung – KErn
konzipiert und informiert Verbraucher aller Altersklassen über das aktuelle
Thema Wertschätzung und Verschwendung von Lebensmitteln.
Wie viele Lebensmittel gehen in Bayern und Deutschland verloren?
Warum werden Lebensmittel weggeworfen? Und was wird getan, um
Lebensmittelabfälle zu vermeiden?
Antworten auf diese Fragen finden Besucher in der Wanderausstellung
„Restlos Gut Essen“. Vorab-Informationen zur Ausstellung gibt es im Internet
unter www.restlosgutessen.de oder unter www.aelf-sw.bayern.de bzw. unter
www.ihr-umweltpartner.de.
Ansprechpartner für weitere Informationen:
- Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Schweinfurt,
Klaudia Schwarz, Telefon 09721/8087-210
- Abfallberatung Landkreis Schweinfurt,
Monika Böhm-Weniger, Telefon 09721/55-545
- BBV-Kreisverband Schweinfurt, Sieglinde Fackelmann,
Gerolzhöfer Straße 2, 97447 Frankenwinheim, Telefon 09382/8359
Fackelwanderung im Tal der Kelten
– Die Kompakte
Sonntag, 01.03.2015 von 16.30 Uhr bis 19.00 Uhr
Den Kelten auf der Spur. Erfahren Sie Wissenswertes aus der geheimnisvollen
Welt der Kelten. Entdecken Sie 50 Hügelgräber und lauschen Sie deren
eindrucksvoller Geschichte…
Info: Die ca. 2 km lange Rundwanderung erfolgt auf Natur- und Waldwegen
und dauert ca. 2 Stunden. Feste Schuhe, wettergerechte und sehr warme
Kleidung ist erforderlich.
Treffpunkt: Reichthalscheune zwischen 97502 Obbach und 97717 Sulzthal (Von
Obbach kommend in Richtung Sulzthal nach ca. 2,5 km auf der linken Seite.)
Preise: 4,50 Euro pro Person. Kinder bis 8 Jahre frei. Fackeln können für je 3
Euro vor der Wanderung erworben werden.
Anmeldung: Bei Jutta Göbel (zertifizierte Gästeführerin des Landkreises
Schweinfurt), Tel. 09726/ 8336 (Anrufbeantworter) oder Handy: 0175/4240577.
E-Mail: goebel.jutta@web.de
www.kelten-fuehrung-obbach.de
Benediktushöhe – Das Haus für Soziale Bildung, Retzbach
„Restlos Gut Essen“ Ausstellung über die Wertschätzung von Lebensmitteln
„Das Haus für Soziale Bildung“ Benediktushöhe in Retzbach bietet an:
Professionelle Kommunikation in Beruf und Alltag
Rhetorik für die politische Praxis
In Diskussionen überzeugen, durch Reden begeistern, argumentieren, um
Ziele durchzusetzen – dies alles gehört zu erfolgreicher Politik. Und Erfolg ist
kein Zufall, Erfolg kommt mit dem Wissen und Können.
Das Rhetorik-Grundseminar für politische Verantwortliche hilft Ihnen,
vorhandene Redehemmungen abzubauen und Ihr Kommunikationsverhalten
gegenüber anderen zu verbessern.
Durch praktische Rede- und Gesprächsübungen können Sie mögliches
Lampenfieber überwinden und rhetorisches Selbstbewusstsein entwickeln.
Sie lernen, überzeugend zu argumentieren und frei zu sprechen
Ihre intensive Mitarbeit, gezielte Anregungen des Referenten sowie der
Einsatz moderner audio-visueller Hilfsmittel ermöglichen es Ihnen, Ihre
persönliche Ausdrucksfähigkeit zu verbessern
Von 2. bis 25. Februar im Landratsamt Schweinfurt
Führungen für Gruppen und Schulklassen
Lebensmittelverschwendung bzw. die Wertschätzung von Lebensmitteln sind
die zentralen Themen einer Wanderausstellung, die vom 2. bis 25. Februar
2015 – als einzige Station in Unterfranken – im Landratsamt Schweinfurt
zu sehen ist. Die Abfallberatung des Landkreises Schweinfurt zeigt die
Ausstellung „Restlos Gut Essen“ im Foyer des Landratsamtes Schweinfurt
in Kooperation mit dem örtlichen Amt für Ernährung, Landwirtschaft und
Forsten und dem Bayerischen Bauernverband, Kreisgruppe Schweinfurt.
Die Ausstellung richtet sich an die gesamte Bevölkerung. Für die Besichtigung
während der üblichen Öffnungszeiten (Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr sowie
Dienstag 14 bis 16 Uhr und Donnerstag 14 bis 17 Uhr) ist keine Anmeldung
Grundkurs Rhetorik und öffentliches Auftreten
Dieses Rhetorik-Grundseminar richtet sich an alle, die ihre Persönlichkeit und
ihre Überzeugungsfähigkeit noch mehr entfalten wollen.
In praktischen Übungen und Rollenspielen werden Sprachbarrieren
abgebaut. Durch die Rhetorik sollen Sie sicherer werden, Ihre
Überzeugungskraft steigern und andere begeistern.
Aus dem Inhalt:
• Entspanntes Kennenlernen durch gegenseitiges Vorstellen
• Selbstvertrauen gewinnen
• Einübung in die Rhetorik
• Einsatz von Mimik und Gestik
• Blickkontakt und Haltung
Verletztenrente monatlich (bei 30 % Erwerbsminderung)
- gesetzlicher Anspruch: 194,44 Euro
- mit Zusatzversicherung: 361,11 Euro
Gesundheitsprüfungen oder Alterszuschläge kennt die Zusatzversicherung
nicht. Informationen und Beispiele stehen im Internet unter www.
svlfg.de > Versicherung Beitrag > Versicherung Berufsgenossenschaft >
Zusatzversicherung. SVLFG
LRA Schweinfurt
14 Sennfeld
• Stimme und Stimmführung,
• Sprache und Persönlichkeit
• Die richtige Rede zu unterschiedlichen Anlässen
• Die Begrüßungsrede
Termin: 21.02.2015, 09:00 - 17:00 Uhr
Referent:
Dieter Wagner
Teilnehmergebühr: Euro 60,00
Anmeldung und weitere Einzelheiten:
Haus für Soziale Bildung, Benediktushöhe
97225 Zellingen - Retzbach
Tel: 09364/8098-0, Fax: 09364/6276
E:Mail: info@benediktushoehe.de, www. benediktushoehe.de
Sennfeld 15
KLAVIERUNTERRICHT für kleine und große Finger. In Schwebheim wohnt die Lehrerin, kommt zu Euch nach Hause hin! Mal reinschnuppern? Wer gerne in die Kirche geht, kann mich auch mal Orgel
spielen hören. Wann? --> meldet Euch unter 0160 - 933 78 154
Mama + Sohn (2 1/2) suchen 3-Zimmer Wohnung in Berg- oder Grafenrheinfeld. Tel. 0170-4430140
5 Tage Monaco-Nizza-San Remo v. 6.-10.05.15 *395€ p. P/DZ/HP 5
Tage Istrien Halbinsel a.d. Adria v. 13.-17.05.15 *386€ p. P/DZ/HP Anmeldung umgehend bei H. Bayer, Tel. (09521) 8026, rowby@t-online.de
Die „Sennfelder Nachrichten” erscheinen wöchentlich, jeweils freitags.
Herausgeber, Verlag und Druck: Revista Verlag GmbH,
97421 Schweinfurt, Am Oberen Marienbach 2 1/2,
Tel. (0 97 21) 38 71 90, Fax 38 719 38, E-mail: post@revista.de
Verantwortlich für den amtlichen Teil: Gemeinde Sennfeld
Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt und den Anzeigenteil:
Florian Kohl (Revista Verlag GmbH)
Mit der Einsendung oder Überlassung von Textbeiträgen und Fotos
übernimmt der Verfasser bzw. Einsender die Gewähr dafür, dass
durch eine Veröffentlichung keine Urheberrechte verletzt werden und
überträgt damit gleichzeitig das Recht zur Veröffentlichung an die
Gemeinde und an den Verlag.
ISSN: 1865-8024 / Umsatzsteueridentifikationsnummer:
DE133897240 / Handelsregister: HRB 0117
Bezugspreis: Monatlich einschließlich Trägerlohn 4,99 Euro
Postbezugspreis: Jährlich einschließlich Porto 99,55 Euro
Informationen zur Abobestellung und zum Email-Abo finden Sie unter
http://gemeindeblatt-sennfeld.de
Energie. Wärme. Wohlbehagen.
Erhältlich im Netzgebiet der Stadtwerke Schweinfurt GmbH
gasuf regioSW
Erdgas für Schweinfurt Stadt & Land
meinkramdeinkram.de
nützliches, weniger nützliches und die ein oder andere kostbarkeit
Suchen zuverlässige Putzhilfe für privat in Löffelsterz, 3-4 Stunden
wöchentlich. 0173-3126652
KLAVIERUNTERRICHT für kleine und große Finger. In Schwebheim wohnt die Lehrerin, kommt zu Euch nach Hause hin! Mal reinschnuppern? Wer gerne in die Kirche geht, kann mich auch mal Orgel
spielen hören. Wann? --> meldet Euch unter 0160 - 933 78 154
Mama + Sohn (2 1/2) suchen 3-Zimmer Wohnung in Berg- oder Grafenrheinfeld. Tel. 0170-4430140
5 Tage Monaco-Nizza-San Remo v. 6.-10.05.15 *395€ p. P/DZ/HP 5
Tage Istrien Halbinsel a.d. Adria v. 13.-17.05.15 *386€ p. P/DZ/HP Anmeldung umgehend bei H. Bayer, Tel. (09521) 8026, rowby@t-online.de
Jetzt wechseln!
wechsel@gasuf.de
Weitere Infos und Vertragsformulare zu
gasuf regioSW unter: www.gasuf.de
1. Fair kalkulierte Preise – für ein langfristiges, partnerschaftliches Miteinander
2. Umfassender Vor-Ort-Service
(z.B. Energieberater-Besuch zu Hause!)
3. Persönliche Ansprechpartner –
in der Region
4. Sicherheit eines seit 1964
bestehenden Versorgers
Gasversorgung Unterfranken GmbH
97076 Würzburg
Nürnberger Str. 125
Tel.: 0931 / 2794 - 487
Fax: 0931 / 2794 - 566
RENAULT CAPTUR. RAUS INS LEBEN!
JETZT BEI UNS
!
PROBE FAHREN
RENAULT CAPTUR EXPRESSION
ENERGY TCE 90 START & STOP ECO²
ab
15.390,– €
GmbH
Renault Captur ENERGY TCe 90 Start & Stop eco²: Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts: 6,0; außerorts:
4,4; kombiniert: 5,0; CO2-Emissionen kombiniert: 114 g/km. Renault Captur: Gesamtverbrauch (l/100
km): kombiniert: 5,4 – 3,6; CO2-Emissionen kombiniert: 125 – 95 g/km (Werte nach Messverfahren VO
[EG] 715/2007).
Besuchen Sie uns im Autohaus. Wir freuen uns auf Sie.
Am Oberen Marienbach 2-4
97421 Schweinfurt
Telefon (097 21) 9 48 35-0
www.marienbach-automobile.de
Abbildung zeigt Renault Captur Luxe mit Sonderausstattung.
16 Sennfeld
neu
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
46
Dateigröße
6 570 KB
Tags
1/--Seiten
melden