close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kursbüchlein SMS

EinbettenHerunterladen
SMS
malkurse.ch
malreisen.ch
2015
Kurse für
visuelles
Gestalten
Acryl
Aquarell
Collage
Experiment
Figur
Gouache
Mischtechnik
Monotypie
Oelmalerei
Portrait
Reiseskizze
Steinbildhauen
Tempera
Zeichnung
STICHWORTE und Kleingedrucktes
Anmeldefrist
Zu diesem Zeitpunkt entscheiden wir, ob ein Kurs durchführbar ist. Eine spätere Anmeldung ist aber selbstverständlich noch möglich.
Zahlung
Die Kurskosten werden mittels einmaliger Zahlung
vor Reisebeginn beglichen. Bei späterer Anreise oder
früherer Abreise werden keine Kosten rückerstattet.
Anmeldung
Sie melden sich mit dem Talon auf der letzten Seite dieses
Heftes oder über unsere Homepage an. Damit ist Ihre
Anmeldung verbindlich; die Annullationsbedingungen
treten in Kraft.
Begleitpersonen
Nur bei nicht voll belegten Kursen können Begleitpersonen mitreisen, die nicht am Kurs teilnehmen. Der
Pauschalpreis reduziert sich um rund Fr. 350.- pro
Woche.
Anmeldestand
Welche Kurse noch freie Plätze haben und ob die
Durchführung bestimmter Kurse bereits gesichert ist,
sehen Sie laufend auf der Homepage unter "aktuell".
Ermässigung
Studierende nur des ersten Bildungsweges erhalten
gegen Ausweisung eine Ermässigung ( rund Fr. 350.- pro
Kurswoche ). Pro Kurs max. 1 bis 3 Vergünstigungen.
Buchungsbestätigung
Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie gleich Ihre
Buchungsbestätigung; danach keine weitere Information
bis zu den Reiseunterlagen 10 Tage vor der Abreise.
Frühbuchungsrabatt und Last minute-Angebote
Bei einigen bezeichneten Kursen1) rechnen wir
Ihnen bis 4 Monate vor Beginn automatisch einen
Frühbuchungsrabatt an. Gelegentlich bieten wir auch
einzelne Restplätze vergünstigt an. Angebote werden je
unter www.malkurse.ch/aktuell ausgeschrieben.
Kursabsage
Wenn ein Kurs wegen ungenügender Beteiligung abgesagt werden muss, erfahren Sie dies kurz nach der
Anmeldefrist, die bei der Kursbeschreibung steht. Ohne
diese Nachricht gilt die Durchführung als definitiv.
Kurs- und Reiseunterlagen
Etwa 14 Tage vor Abreise erhalten Sie alle nötigen
Angaben zu Anreise, Aufenthalt, Kurs und Material,
allfällige Tickets sowie die Teilnahmeliste.
Vorbehalt
Geringfügige Änderungen der Daten, Preise und des
Kursablaufs bleiben vorbehalten.
Kursausweis
Nach der Buchung erhalten Sie einen Kursausweis. In
den 4 Wochen vor Kursbeginn und 2 Wochen nach Ihrem
Kurs gewähren Ihnen unsere empfohlenen Fachgeschäfte
(Seite 13) 10% Rabatt auf Ihre Einkäufe.
Zuschläge
Bei einigen Flug- und Bahnreisen kann gelegentlich ein
Zuschlag ( Flughafentaxe, Reservation etc. ) erfolgen.
Garantiefonds
Teils kaufen wir Reisen als Pauschalangebote ein, teils
lassen wir sie im Reisebüro für unsere Bedürfnisse
kombinieren. Dazu kaufen wir unsere Reisemodule nur
bei Reiseveranstaltern ein, die auch Teilnehmer am
Garantiefonds der Schweizer Reisebranche sind. Dies zu
Ihrer Sicherheit unterwegs.
SMS-Kurse für visuelles Gestalten
Als "Schweizerische Mal- und Studiengruppe"
wurde SMS 1974 gegründet und 1991 zur heutigen
Organisation ausgebaut. Die Einzelfirma richtet sich
an alle Interessierten mit und ohne gestalterische
Vorkenntnisse und untersteht keinerlei Ideologie.
LEITUNG DER KURSE 2015
Susann Baur
*1946. Seit 25 Jahren Kurse in verschiedenen Maltechniken mit Erwachsenen.
Seit 1990 freischaffende Malerin. Zahlreiche Ausstellungen. Ausbildung:
Schule für Gestaltung in Bern und Zürich sowie Weiterbildungskurse im Inund Ausland. Leitet die Kurse "Collage / Komposition" und "Pigmente" Tessin.
Tel. 031 / 372 44 84
Cornelia Bein
*1949 Architektin, heutiger Schwerpunkt «Architektur und Farbe». Künstlerische
Weiterbildung. Ausstellungen und Arbeiten «Kunst am Bau». Seit 2000
Kursleiterin bei SMS. Gründerin und Leiterin der Kulturwerkstatt in Steckborn.
Leitet die Kurse in Steckborn.
Tel. 052 / 770 22 13
079 / 530 06 10
Tom Blaess
*1956 Universitäre Studien 1974-78 in USA und Kanada zum Bachelor of
Fine Art Degree für Druck. Bis 1984 leitender Steindrucker in San Francisco.
Handdrucke und Publikati­onen für Kunstschaffende, eigene Kunsttätigkeit.
Leitet die Kurse "Monotypie" im Druckatelier in Bern.
Tel. 031 / 991 00 94 079 / 222 46 61
Simone Eisenhut
*1969 Dekorationsgestalterin und Kunsttherapeutin, div. Weiterbildungskurse an
der SfGB-B. Aufbau und Mitarbeit im Atelier Malo Bolo Bern. Seit 1999 Leiterin
Atelier Malo Bolo. Eigene künstlerische Tätigkeit. Modell in Gestaltungskursen.
Leitet NaturArt auf Formentera, einen Wochen- und einen Wochenendkurse in Bern.
Tel. 079 / 210 12 92
Arthur Freuler
*1954 Zeichenlehrer HLA. Seit 1986 Lehrer an der Schule für Gestaltu­ng
Bern für Weiterbildungskurse, an der BMS, Projekte am Vorkurs und mit
Steinberufsklassen. Seit 1991 Leitung von SMS. Seit 1977 Ausstellungen.
Leitet Kurse auf Kuba, Gomera, Formentera und im Tessin.
Tel. 031 / 371 60 86
Gabriela Gfeller-Woodtli
*1962 Ausbildung in Bern als Primarehrerin. Semesterkurse an der Schule für
Gestaltung Bern. Fachlehrerin für Gestaltung. Mitarbeit auf dem Bauernhof.
Kurse und Workshops im Spycheratelier Beitenwil-BE. Künstlerische Tätigkeit,
Ausstellungen seit 1987. Leitet die Kurse in Solothurn und in Cinque Terre.
Tel. 031 / 839 40 67
079 / 824 38 16
Gabriela Grossniklaus
*1966 Vorkurs an der SfGB-B. Eidg. dipl. Erwachsenenbildnerin HF/MAS
A&PE, Fachlehrerin für textiles, technisches und bildnerisches Gestalten. Freie
Kunstschaffende. Seit 2000 Kursleitende für u.a. Lehrerfortbildung. Seit 2011
eigene Malschule in Kaufdorf. Leitet Kurse in Kaufdorf und in Ruin Aulta GR.
031 / 376 23 05 079 / 444 81 22
Jürg Hädrich
*1953 Vorkurs, Gärtnerlehre. 1979 - 93 Führung der Gärtnerei einer sozialen
Einrichtung. Bis 2001 Unterrichtstätigkeit an der Gartenbauschule Hünibach,
danach Geschäftsführer von Artha Samen, Bio-Schwand, Münsingen.
Leitet den Viertageskurskurs "Pigmente" in Kaufdorf.
Tel. 079 / 254 17 90
Heinz Kropf
*1951 Illustrator und Gestalter in Zürich. Bezeichnet sich als "Autodidakt mit
Ausbildung" bei Rudolf Hradil, Oskar Koller, Linde Waber, Alex Zürcher und
Guntram Funk. Leitet seit 1993 Kurse. Seit 89 Ausstellungen. Leitet die Kurse auf
dem Twannberg, auf dem Susten und den Wochenendkurs in Zollikerberg.
Tel. 044 / 391 58 25
Denise Lach
*1952 im Elsass. Internationale Kaligrafiekurse. Schriftgestaltung bei André
Gürtler, Fachklassse für Originaldruckgrafik an der SfGB. Autorin u.a. von
"Schriftspiele". Mitautorenschaften. Kurse und Ausstellungen in In- und
Ausland. Seit 98 Dozentin an der SfGB. Leitet den Kurs in Mogelsberg.
Tel. 0033 389 69 39 04
Andreas Reber
*1956 Lehren als Steinmetz und Steinbildhauer. Meisterschule in Freiburg
im Breisgau. Steinbildhauermeister mit Prüfung. Seit 1985 Fachlehrer für
Steinberufe an der Schule für Gestaltung Bern-Biel. Div. Ausstellungen.
Leitet den Kurs "Steinbildhauen" an der Ardèche.
Tel. 031 / 839 63 91
Esther Roth
*1943 Künstlerische Ausbildung in London, Oesterreich und den USA.
Ausstellungen in der Schweiz, in Deutschland, Oesterreich und den USA.
Lehrerin an der VHS Zürich. Seit 1998 Mitglied bei visarte.bvk
Leitet den Kurs in Gandria.
Tel. 044 / 322 91 95
Jürg Straumann
*1952 Académie Maximilien de Meuron, Neuenburg. Ecole du Louvre, Paris.
Sekundarlehramt. Ab 1982 Kurslehrer an verschiedenen Schulen. Atelier im
Schweizer Institut in Rom. Ausstellungen, Werkbeiträge und Stipendien.
Leitet zwei Wochenkurse in Bern und den Kurs in Venedig.
Tel. 031 / 302 40 58
Denise Schwander
*1945 Ausbildungen in Malerei, Kunstgeschichte und Design in London und
Paris. Freischaffende Designerin und Malerin mit Schwe­r­punkt Pflanzen und
Blumen. Ausstellungen in der Schweiz, in Frankreich und den USA.
Leitet die Kurse im Burgund und auf Santorini.
Tel. 032 / 342 09 07
Michael Streun
*1965 Gelernter Schriftenmaler. Weiterbildung an der Schule für Gestaltung
Bern. Arbeitet als freischaffender Künstler in Thun. Ausstellungen seit 2000
im In- und Ausland. Mitglied von Visarte Schweiz.
Leitet Kurse zur Oelmalerei in Bern und Wochenendkurse zur Karikatur in Thun.
Tel. 033 221 05 21 079 732 05 69
Markus Zürcher
*1959 Lehrerseminar, Sekundarlehrerstudium in den Fächern Zeichnen, Musik
und Mathematik. Weiterbildung an der Schule für Gestaltung in Bern.
Ausstellungen. Zeichenunterricht. Seit 1991 Geschäfts­leiter von WeitWandern.
Leitet den Kurs "Wandern und skizzieren" am Thunersee.
Tel. 033 / 654 18 42
W erkstattrestenhandel:
Ich bin Theaterschreiner am Konzert Theater Bern. In unserer Werkstatt gibt es oft Resten
div. Materialien; zudem kommen von abgespielten Theaterproduktionen Kulissenteile zurück.
Das Sortiment reicht von verschiedenen Holzverbundplatten (3 – 24mm) über Plexiglas,
Wabenkarton, Latten bis zu verschiedenenTextilien. Stellwände und Kulissenteile vermiete ich.
Gerne empfange ich Kunden Di. - Fr. nach Anmeldung jeweils um 12.00 Uhr oder 15.00 Uhr.
Mein Lager befindet sich im Gewerbepark Felsenau in Bern.
Auf meiner Homepage findet sich immer das aktuelle Angebot: www.domskes-kulturservice.ch
Dominik Lehmann Flury / Domskes Kulturservice Ressourcenvermittlung auf und hinter der Bühne
SMS-SEKRETARIAT
Petra Milovanovic
1969 in Thun geboren. Kaufmännische Lehre. Von 1989 bis 2003 als Sachbearbeiterin in verschiedenen Branchen tätig. 1995 - 97 Sekretariatsführung einer
international tätigen Firma. Seit 1997 Mutter und Familienfrau in Teilzeitarbeit.
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Serbisch und Kroatisch.
AUSKÜNFTE ZU KURS UND DURCHFÜHRUNG
Wenden Sie sich­­bitte an die Kursleitung. Die Telefon­nummern finden Sie auf den Seiten 6 bis 8.
AUSKÜNFTE ZU ANMELDESTAND UND FREIEN PLÄTZEN
www.malkurse.ch/aktuell
AUSKÜNFTE ZU ANMELDUNG UND ORGANISATION IHRES KURSES
Unser Sekretariat wird als Teilzeitstelle von Frau Milovanovic geführt. Sie ist telefonisch erreichbar am
Dienstag und Donnerstag von 09.00 bis 11.00 unter Tel. 031 / 305 09 39
KONTAKT
sms-sekretariat@sunrise.ch
Tel. / Fax 031 / 305 09 39
SMS Postfach 3000 BERN 7
PROGRAMMHEFTE
sind in den Fachgeschäften auf Seite 13 und bei unserem Sekretariat kostenlos erhältlich.
Aktuelle Informationen unter
www.malkurse.ch
- Anmeldestand der Kurse unter "aktuell"
- Zusätzliche Ausschreibungen während des Jahres
- Fotoalbum der Kurse
- Gästebuch
- Ausstellungshinweise
- Provisorische Daten zum nächsten Kursjahr ab November
EVENTS FÜR FIRMEN UND VEREINE
SMS kann beauftragt werden, für Anlässe und Schulungen thematische, gestalterische Aktivitäten
zu entwickeln und durchzuführen. Wir organisieren für zwei Stunden, einen halben oder ganzen Tag
gestalterische Happenings für Gruppen: Sie geben uns die Themenfelder vor und wir entwickeln
dazu unterhaltsame und visualisierende Aktionen. Kontaktieren Sie uns für eine Projektberatung.
PRIVATE WERKBESPRECHUNGEN
Gestalterisch intensiv arbeitende Menschen haben von Zeit zu Zeit das Bedürfnis, ihre Arbeiten mit einer
fachlich kompetenten Person zu besprechen. Für eine solche Werkübersicht ist Ihnen vielleicht eine bereits
vertraute Lehrperson wünschenswert. Folgende Kursleitende von SMS sind bereit, Ihre Arbeiten mit Ihnen
privat zu besprechen:
Cornelia Bein / Heidi Mathys / Jürg Straumann / Malgorzata Kulczyk / Gabriela Grossniklaus
Das Honorar beträgt Fr. 80.- pro voller Sprechstunde. Bei einem Besuch in Ihrem Atelier werden zudem Fahrspesen
( Auto oder Bahnfahrt 1/2-Tax 2. Klasse ) plus pro Reisestunde Fr. 25.- berechnet. Für eine Terminabsprache
GESCHENKGUTSCHEINE
Sie können von SMS einen Geschenkgutschein über einen beliebigen Betrag ausstellen lassen. Der
Betrag kann für alle Kurse und Reisen von SMS angerechnet werden. Gutscheine sind übertragbar, in
Raten einlösbar und während 5 Jahren gültig. Kontaktieren Sie dazu bitte das Sekretariat.
✁------------------------------------------------ADRESSKARTEI
Wenn Sie in der Adresskartei von SMS sind, erhalten Sie jeweils auf Jahresbeginn das neue
Programmheft zugesandt. Mit der Einsendung dieses Talons werden Sie in die Adressliste von SMS
aufgenommen. Name und Vorname ...............................................................................................................
Adresse .................................................................................................................................
e-mail ......................................................................................................................................................
Newsletter 2-3 mal jährlich erwünscht q
PLZ/Wohnort ..................... / ...............................................................................................
Einsenden an: SMS Postfach 3000 BERN 6
oder per Telefon / Fax 031 / 305 09 39
Ihr online-Service von SMS
www.malkurse.ch
Anmeldestand: unter "aktuell" erfahren Sie jederzeit, welche
Kurse bereits genügend Anmeldungen für die definitive Durchführung haben, wo letzte Plätze erhältlich sind und welche Kurse
bereits ausgebucht sind.
Ausstellungshinweise: Publizieren Sie neu ganz einfach Ihre
Ausstellung für nur Fr. 40.- unter "aktuell" auf unserer Homepage:
Sie Ihren
Text mit
maximal 300 Zeichen
rechtzeitig
- Senden
Unter
allen
Einträgen
2013
ins an
SMS, Postfach, 3000 Bern 7
- oder als Mail an sms-sekretariat@sunrise.ch
Ein Service nurGästebuch
für SMS-Kunden.
verlosen wir Gutscheine
Restplätze: Kurzfristig frei gewordene Plätze werden gelegentlich
auch vergünstigt ausgeschrieben.
Details unter www.malkurse.ch/aktuell
Provisorische Daten: rund zwei Monate vor der Erscheinung
des neuen Kursprogramms werden die noch provisorischen Daten
unter "aktuell" publiziert.
Infos und Wissenswertes erfahren Sie laufend unter "aktuell".
Newsletter: jährlich 2 bis 3 Mal informieren wir Abonnenten
online über Aktuelles und Besonderes. Melden Sie sich unkompliziert an: Klicken Sie auf "Newsletter" unter www.malkurse.ch
EMPFOHLENE FACHGESCHÄFTE
In diesen Fachgeschäften liegen während des ganzen Jahres Kursprogramme von SMS auf.
Für die Einkäufe Ihrer Kursmaterialien gewäh­ren sie Ihnen bei Vorzeigen Ihres Kurs­aus­weises je 3 Wochen vor und
nach dem Kurs 10% Rabatt und beraten Sie kompetent.
boesner GmbH
Chräjeninsel 21
3270 Aarberg
LACHENMEIER FARBEN
Clarastrasse 48
4058 Basel
LACHENMEIER FARBEN
Leonhardsgraben 10 / Auf der Lyss
4051 Basel
LACHENMEIER FARBEN
Aarbergergasse 56
3011 Bern
FARBEN MÜLLER
Metzgergasse 18 9000 St.Gallen
boesner GmbH
Suhrenmattstrasse 31
boesner.ch
5035 Unterentfelden Webshop
Wachter BÜRO AG
Obergasse 34
8402 Winterthur
boesner GmbH
Luegislandstrasse 105
8051 Zürich
LEUTHE PAPETERIE BEAUX-ARTS
Zentralstrasse 12
2500 Biel
STREHLER KUNSTMALBEDARF
Zweierstrasse 130
8003 Zürich
BUCHBINDEREI + KÜNSTLERBEDARF SCHWAB
Grüngenstrasse 19
4416 Bubendorf
ART WARE SHOP
Seefeldstrasse 224
8008 Zürich
GEHRIG DROGERIE&FARBEN AG
Moosstrasse 18-20
6003 Luzern
LACHENMEIER FARBEN
Josefstrasse 29
8005 Zürich
boesner GmbH
Murgtalstrasse 20
9542 Münchwilen
DATEN UND PREISE 2015
Kleine Änderungen von Daten und Preisen bleiben ausdrücklich vorbehalten!
LA GOMERA
Seite 14
REISESKIZZE
Mo, 16.2. - Mo, 2.3.
Kursleitung: Arthur Freuler
Flug mit AIR BERLIN ab
Fr. 2’640.- DZ im Appartement 2)
Fr. 2’980.- Einzelstudio 2)
TWANNBERG
Seite 17
SKIZZE; KOMPOSITION; AQUARELL
So, 7.6 - Sa, 13.6.
Kursleitung: Heinz Kropf
Individuelle Anreise
Fr. 1'690.- DZ/Halbp. / Bus
Zuschlag Einzelzimmer Fr. 90.-
STECKBORN
Seite 20
LANDSCHAFTEN
Mo, 6.7. - Fr, 10.7.
Kursleitung: Cornelia Bein
Individuelle Anreise
Fr. 885.- nur Kurs
BERN
Seite 14
OBJEKTE IN OEL
Do, 9.4. - So, 12.4.
Kursleitung: Michael Streun
Individuelle Anreise
Fr. 690.- nur Kurs
RHEINSCHLUCHT
Seite 17
RUNDUM KREIDE
Sa, 20.6. - Sa, 27.6.
Kursleitung: Gabriela Grossniklaus
Individuelle Anreise
Fr. 1’360.- DZ / Halbpension
Zuschlag Einzelzimmer Fr. 175.Ermässigung Mehrbettzimmer: 90.-
BERN
Seite 20
BILDREZEPTE
Mo, 13.7. - Fr, 17.7.
Kursleitung: Jürg Straumann
Individuelle Anreise
Fr. 860.- nur Kurs
TESSIN
Seite 15
COLLAGE UND KOMPOSITION
So, 12.4. - Sa, 18.4.
Kursleitung: Susann Baur
Individuelle Anreise
Fr. 1’430.- DZ / Vollpension
Zuschlag Einzelzimmer Fr. 200.-
TESSIN
Seite 15
KOMBINIERTE TECHNIKEN
So, 26.4. - Sa, 2.5.
Kursleitung: Esther Roth
Individuelle Anreise
Fr. 1’415.- DZ / Halbpension
Zuschlag Einzelzimmer Fr. 160.Fr. 1’580.- DZ / HP Seesicht
Fr. 1’765.- EZ / HP Seesicht
SOLOTHURN
Seite 16
SKIZZEN ZU BILDERN
Di, 26.5 - Fr, 29.5.
Kursleitung: Gabriela Gfeller
Individuelle Anreise
Fr. 780.- nur Kurs
BURGUND
Seite 16
KULTUR UND KREATION
So, 31.5. - Sa, 6.6.
Kursleitung: Denise Schwander
Individuelle Anreise
Fr. 1’290.- DZ / Halbpension
Zuschlag Einzelzimmer Fr. 170.-
TESSIN
Seite 18
MISCHTECHNIK EXPERIMENTELL l
So, 28.6. - Sa, 4.7.
Kursleitung: Arthur Freuler
Individuelle Anreise
Fr. 1’430.- DZ / Vollpension
Zuschlag Einzelzimmer Fr. 200.-
TESSIN
Seite 18
MISCHTECHNIK EXPERIMENTELL ll
So, 5.7. - Sa, 11.7.
Kursleitung: Arthur Freuler
Individuelle Anreise
Fr. 1’430.- DZ / Vollpension
Zuschlag Einzelzimmer Fr. 200.-
BERN
Seite 21
ZEICHNEN / MALEN NACH FOTOS
Mo, 20.7. - Fr, 24.7.
Kursleitung: Jürg Straumann
Individuelle Anreise
Fr. 860.- nur Kurs
SUSTEN
Seite 21
BERGMALEREI
So, 19.7. - Sa, 25.7.
Kursleitung: Heinz Kropf
Individuelle Anreise
Fr. 1'355.- DZ / Halbp. / Bus
Zuschlag Einzelzimmer Fr. 130.Ermässigung Zimmer Fr. 60.-
BERN
Seite19
OBERFLÄCHEN MIT TIEFGANG
Do, 2.7. - So, 5.7.
Kursleitung: Simone Eisenhut
Individuelle Anreise
Fr. 690.- nur Kurs
STECKBORN
Seite 22
MIT DEM PINSEL ZEICHNEN
Mo, 3.8. - Fr, 7.8.
Kursleitung: Cornelia Bein
Individuelle Anreise
Fr. 885.- nur Kurs
THUNERSEE
Seite 19
WANDERN UND SKIZZIEREN
So, 5.7. - Fr, 10.7.
Kursleitung: Markus Zürcher
Individuelle Anreise
Fr. 1'280.- DZ / Halbpension
Zuschlag Einzelzimmer Fr. 100.Fr. 620.- nur Kurs
MOGELSBERG
Seite 22
SCHRIFTBILDER
So, 9.8. - Fr, 14.8
Kursleitung: Denise Lach
Individuelle Anreise
Fr. 1’485.- DZ / Vollpension
Zuschlag Einzelzimmer Fr. 165.-
KAUFDORF
Seite 23
TEMPERA
Do, 3.9. - Sa, 5.9.
Kursleitung: Jürg Hädrich
Individuelle Anreise
Fr. 565.- nur Kurs
TESSIN
Seite 25
MALEN MIT PIGMENTEN
So, 20.9. - Sa,26.9.
Kursleitung: Susann Baur
Individuelle Anreise
Fr. 1’425.- DZ / Vollpension
Zuschlag Einzelzimmer Fr. 200.-
VENEDIG
Seite 27
ZEICHNEN UND MALEN
Sa, 24.10. - Fr, 30.10.
Kursleitung: Jürg Straumann
Individuelle Anreise per Bahn
Fr. 1’450.- DZ / Frühstück 1)
Zuschlag Einzelzimmer Fr. 165.-
SANTORINI
Seite 23
MAL-TAGEBUCH
So, 6.9. - So, 13.9.
Kursleitung: Denise Schwander
Flug ab Zürich mit EDELWEISS
Fr. 1'980.- DZ / Frühstück 1) 2)
Zuschlag Einzelzimmer Fr. 310.-
BERN
Seite 25
PORTRÄT IN OEL
Do, 1.10. - So, 4.10.
Kursleitung: Michael Streun
Individuelle Anreise
Fr. 760.- nur Kurs
LA GOMERA
Seite 27
EItempera
Sa, 7.11. - Sa, 21.11.
Kursleitung: Arthur Freuler
Flug mit AIR BERLIN ab
Fr. 2’640.- DZ im Appartement 1) 2)
Fr. 2’980.- Einzelstudio
CINQUE TERRE
Seite 24
IMPRESSIONEN
So, 13.9. - So, 20.9.
Kursleitung: Gabriela Gfeller
Individuelle Anreise
Fr. 1’725.- DZ / Halbpension
Zuschlag Einzelzimmer Fr. 160.-
FORMENTERA
Seite 26
REDUKTION
So, 27.9. - So, 11.10.
Kursleitung: Arthur Freuler
Flug ab Zürich mit EDELWEISS
Fr. 2’980.- DZ / Halbpension 1) 2)
Zushlag Einzelzimmer Fr. 380.-
LA GOMERA
Seite 28
REISESKIZZE
Sa, 13.2. - Sa, 27.2.2016
Kursleitung: Arthur Freuler
Flug mit AIR BERLIN ab
Fr. 2’640.- DZ im Appartement 1) 2)
Fr. 2’980.- Einzelstudio 1) 2)
ARDECHE Seite 24
STEINBILDHAUEN
Do, 17.9. - Sa, 26.9.
Kursleitung: Andreas Reber
Individuelle Anreise
Fr. 2'190.- DZ / Vollp. / Stein
Zuschlag Einzelzimmer Fr. 260.-
FORMENTERA
Seite 26
NATUR-ART
So, 4.10.- So, 11.10.
Kursleitung: Simone Eisenhut
Flug ab Zürich mit EDELWEISS
Fr. 1’870.- DZ / Halbpension 1) 2)
Zuschlag Einzelzimmer Fr. 180.-
KUBA
Seite 28
ZEICHNEN UND MALEN
voraussichtlich März 2016
Kursleitung: Arthur Freuler
Definitive Ausschreibung und
Entscheidung für die Orte ab Mitte
September. Dann auch Anmeldung
unter www.malkurse.ch 3)
1) Frühbuchungsrabatt bis 4 Monate vor Kursbeginn 1 Woche Fr. 60.- / 10 Tage Fr. 80.- / 2 Wochen Fr. 100.2) Alle Taxen im Ausschreibungspreis inbegriffen
3) Zur Drucklegung bestehen erst provisorische Daten. Definitive Angaben folgen auf der Homepage
Zuschläge und Rabatte: siehe Seite 5.
Studierende minus Fr. 350.- pro Woche oder nach Angabe. Bitte kontaktieren Sie uns.
WOCHENENDKURSE 2015
Eine Unterkunft empfehlen wir Ihnen je gerne nach Anfrage.
Studierende minus Fr. 100.-
W 01: BERN Monotypie
Sa/So nach Vereinbarung. Kursleitung: Tom Blaess.
Fr. 320.- nur Kurs
W 02: THUN
Karikaturzeichnen
Sa/So 21./22. März
Kursleitung: Michael Streun
Fr. 345.- nur Kurs
Seite 30
Seite 29
W 05: STECKBORN Seite 31
Pigmente: vom Pulver zur Farbe
Sa/So 6./7. Juni
Kursleitung: Cornelia Bein
Fr. 370.- nur Kurs
W 03: BERN
Seite 30
Tanzende Segel
Sa/So 18./19. April
Kursleitung: Simone Eisenhut
Fr. 355.- nur Kurs
W 06: ZOLLIKERBERG
Wasser und Spiegelungen
Sa/So 4./5. Juli
Kursleitung: Heinz Kropf
Fr. 325.- nur Kurs
Seite 31
W 04: KAUFDORF Ornament
Sa/So, 18./19. April
Kursl.: Gabriela Grossniklaus
Fr. 330.- nur Kurs
W 07: THUN
Karikaturzeichnen
Sa/So 14./15. November
Kursleitung: Michael Streun
Fr. 345.- nur Kurs
Seite 31
Seite 30
TAGESPROGRAMM DER KURSE
Der Tagesablauf an Ort ist auf die Kursthematik zugeschnitten. Bei Wochenend- und vielen Wochenkursen
wird ein Ganztagesprogramm angeboten. Bei zweiwöchigen Kursen arbeiten wir am Morgen in der Gruppe.
Gemäss Ihren Wünschen werden Sie individuell betreut.
Den Nachmittag gestalten Sie meist selbst, alleine
oder in Gemeinschaft, mit gestalterischer Tätigkeit,
Ausflügen oder Entspannen. Nach Ansage finden freiwillige
Gruppenausflüge und Werkbesprechungen statt. Es ist
jederzeit möglich, sich für Erholung zurück zu ziehen
oder alleine etwas zu unternehmen. Machen Sie nur das,
wozu Sie wirklich Lust haben. Denn Ihr Wohlbefinden liegt
zu einem guten Teil in Ihren eigenen Händen!
GOMERA REISESKIZZE
Kursleitung: Arthur Freuler
Mo, 16. Februar - Mo, 2. März 2015
Kurs Nr. 432
BERN
OBJEKTE IN ÖL
Kursleitung: Michael Streun
Do, 9. April - So, 12. April 2015
Kurs Nr. 501
Anreise: Charterflug ab Zürich nach Teneriffa, Fähre
nach Gomera und Bustrans­fer über die Insel zum Hotel.
Anreise: Individuelle Anreise per Bahn und Tram oder
Auto zum Eigerplatz in Bern. Parkplätze sind knapp.
Aufenthalt: Dasselbe Hotel wie Kurs 527. Zum Essen
in der Gruppe locken viele ausgezeichnete, internationale Restaurants in unterschiedlichen Ortsteilen, die
wie eigene Dörfer mit speziellem Charakter wirken. In
Spaziernähe sind so mehrere Orte erreichbar, die auch
zum Zeichnen grosse Reichhaltigkeit bieten.
Aufenthalt: Ganztageskurs. Unser Arbeitsort ist das
Atelier Malo Bolo, ein inspirierendes und zweckmässig
eingerichtetes, etwa 120 qm grosses Gestaltungsatelier.
Pausen und Lunch organsieren wir spontan. Gute
Restaurants, Take-aways und Einkaufsmöglichkeiten
sind in unmittelbarer Nähe.
Kurs: Als Destillat unserer Reise entstehen Tagebücher,
Skizzenbücher, Material­
bücher, Märchenbücher oder
Zeichen­bücher: verspielt, fabulierend, detailverliebt, furios etc. Vorerst üben wir das Erfassen der «Wirklichkeit»
mit vielen Tipps zum Vorgehen. Dabei verlieren wir
bereits allfällige Ängste. Wir werden nun die zügige
Skizze mit verschiedenen Zeichenwerkzeugen aufbauen,
verbunden mit vorgeschlagenen Übungen. Zuneh­mend
verlagern wir die Gewichtung der Skizze auf unser
Mitteilungsbedürfnis und erzählen zeichnend von Orten,
Wesen, Gedanken und Erleb­nissen beim neugierigen
Umsehen auf der Insel. Wir erleben eine Steigerung
des Reisens mittels Skizzenbuch, das uns sehr wertvoll
wird. Maximal 11 Teil­
nehmende, verspielt und gut
zu Fuss. Ent­
scheidungs­
freudigkeit ist wichtiger als
Vorkenntnisse. Anmeldungen möglichst früh.
Kurs: Dieser intensive Ganztageskurs kann auch als
Ergänzung zum Porträtmalen in Öl gesehen werden. Als
Modell dienen verschiedenste Objekte nach Anregung
oder eigener Wahl. Sie üben auf kleinen Formaten
und verschiedenen Malgründen Farbmischungen,
Strukturen, Oberflächen und Verläufe, und Sie lernen,
wie Sie die Wirkung von Metall, Stoff, glänzenden und
matten Oberflächen etc. bewirken.
Wir malen “alla Prima“, das heisst ohne Lasur, wir setzen
Farben direkt neben- und aufeinander. Sie lernen den
Umgang mit den Ölfarben, Pigmenten und Malmittel
näher kennen. Alle Materialien sind inbegriffen.
Für maximal 10 Personen mit gestalterischen
Grundkenntnissen, noch unvertraut oder bereits fortgeschritten in Ölmalerei.
Anmeldungen bis 23. Feb. 2015 ( siehe S. 5 )
TESSIN COLLAGE UND KOMPOSITION
Kursleitung: Susann Baur
So, 12. April - Sa, 18. April 2015
Kurs Nr. 502
TESSIN Kurs Nr. 503
KOMBINIERTE TECHNIKEN UNGEGENSTÄNDLICH
Kursleitung: Esther Roth
So, 26. April - Sa, 2. Mai 2015
Anreise: Individuelle Anreise am Sonntagmorgen per
Auto oder im Zug. Wie Kurse Seite 18 und 25.
Anreise: Individuelle Anreise. Zugreisende werden am
nahen Bahnhof Lugano abgeholt.
Aufenthalt: Das Evangelische Zentrum liegt in
Magliaso direkt am See, neben Ponte Tresa und Caslano,
mit dem Bähnchen 20 Minuten von Lugano entfernt. Die
Anlage wird für Er­wachsenen­bildung und Schullager,
für Firmenschulungen, Behinderten­- und Familienferien
benutzt. Siehe auch Beschriebe auf den Seiten 18 und 25.
Aufenthalt: Am Rand des romantischen, verkehrsfreien Örtchens Gandria steht unser Hotel Garni direkt
am Wasser. Nach Wunsch buchen Sie ein Zimmer mit
Seesicht. Wir verfügen über einen rund 50 qm grossen
Arbeitsraum. Lunch organisieren wir selber und das
Abendessen geniessen wir in einem nahen Restaurant.
Kurs: Die Collage-Technik eignet sich sehr, um spannende Kompositionen zu finden. Wir sprengen den
„bekannten“ Rahmen der Collage, indem wir sie mit
Spachtelmasse und Malerei in Oel, Acrylfarbe oder
Tusche kombinieren. Als Resultat erhalten wir kostbare
Bilder mit besonderer Oberflächen- und Tiefenwirkung.
Diese einmaligen Farbmaterialitäten sind auch sehr
reizvoll für poetisches, erzählerisches Fabulieren. Den
Techniken und Ihren Innovationen sind keine Grenzen
gesetzt. Die Kursleiterin unterstützt Sie dabei und gibt
Anregungen anhand vieler Beispiele und Vorlagen. Wir
Arbeiten auf Karton, Holz oder Leinwand. Eine grosse
Fülle anspornender Materialien und Farben stehen ohne
weitere Kosten zur Verfügung. Für maximal 14 experimentierfreudige-, ungeübte- wie auch geübte Leute..
Anmeldungen bis 12. Februar 2015 ( siehe S. 5 )
Kurs: Sie erlernen Techniken für ungegenständliches
Gestalten, die Ihnen jeweils vorgezeigt werden: Auf
Monodrucke experimentieren wir mit Zeichenmitteln
und schärfen unseren Blick für Farben und Formen.
Anschliessend lassen wir Collage-Kompositionen aus
farbigen Papieren wachsen, mit Acrylfarben, Kreide,
Grafit oder Farbstift ergänzt. Als dritte Grundtechnik
üben wir uns in der Acrylmalerei auf Papier oder
Leinwand. Nun vertiefen Sie sich in Ihre bevorzugte
Gestaltung resp. kombinieren diese Techniken in freien
Arbeiten mit aller Unterstützung, die Sie für Ihren
persönlichen Ausdruck wünschen. Viel Arbeitsmaterial
steht zur Verfügung und ist im Kurspreis eingerechnet.
Für 9 Teilnehmende mit oder ohne Grunderfahrung und
Vergnügen an spielerischem Lernen und Gestalten.
Anmeldungen bis 26. Feb. 2015 ( siehe S. 5 )
SOLOTHURN
Kurs Nr. 504
SKIZZEN ZU BILDERN ÜBERARBEITEN
Kursleitung: Gabriela Gfeller-Woodtli
Di, 26. Mai - Fr, 29. Mai 2015
BURGUND
KULTUR UND KREATION
Kursleitung: Denise Schwander
So, 31. Mai - Sa, 6. Juni 2015
Anreise: Individuelle Anreise nach Solothurn, bevorzugt
per Bahn. Für Autofahrer ist ein Parkhaus in der Nähe.
Anreise: Individuell mit dem Auto nach Blanot.
Parkplätze vor der Auberge du Prieuré.
Aufenthalt: Der grosse, helle Seminarraum für unseren
Ganztageskurs ist im Erdgeschoss der Jugendherberge,
direkt an der Aare. Je nach Lust organisieren wir
spontan einen Lunch am Aareufer oder unterwegs. Auf
Wunsch reservieren Sie ein Bett in der komfortablen
Jugendherberge oder ein Einzelzimmer in einem Hotel.
Aufenthalt: 10 km nordöstlich von Cluny liegt Blanot.
Die einzige Auberge mit Chambres d'hôtes ist ganz neu
renoviert und liebevoll eingerichtet. Zudem steht ein
romantisches Gîte (kleines Steinhaus) mit zwei zusätzlichen Einerzimmer zur Verfügung. Florence verwöhnt
uns mit ihrer kreativen Küche.
Kurs: Bei gutem Wetter schwärmen wir in die Stadt
und in die nahe Umgebung aus. Einmal auch auf einen
Bauernhof. Es darf sich anfühlen wie eine Reise, die
wir gemeinsam und individuell machen, auf der wir
Eindrücke von der Stadt, vom Hof und dessen Tieren
und der Landschaft mit dem Bleistift im Skizzenbuch
festhalten. Wir üben die Beachtung des je Typischen
unserer Motive und gut gesetzter Hell-Dunkelwerte. Im
schönen Kursraum arbeiten wir diese Skizzen mit wenigen Pinselstrichen, einer sorgfältigen und doch mutigen
Farbenwahl aus. Nach diesen Vorlagen fertigen wir auch
grössere Arbeiten an, die wir ebenfalls virtuos locker mit
minimaler bis expressiver Farbgebung und Weisslassen
zu gültigern Bildern steigern. Maximal 12 Teilnehmende
mit gestalterischen Vorkenntnissen.
Anmeldungen bis am 26. März 2015 ( siehe S. 5 )
Kurs: Der warmgelbe Sandsteinturm der romanischen
Kirche kontrastiert mit den Grüntönen im abgelegenen
Tal. Der kleine Ort Blanot empfängt uns mit eindrücklichen Kunstschätzen aus dem Mittelalter. Weitere Perlen
der romanischen Architektur und malerische Ortsbilder
finden wir auf unseren kurzen Ausflügen nach Cluny,
Cormatin, Chapaize oder Brancion. Sie sind unsere
lnspirationsquellen. Die Kursleiterin wird lhnen viele
Anregungen geben und verschiedene Techniken vorzeigen: Aquarell, Fineliner, Bleistift, Kohle, Farbstift,
Ölkreide und Bambusfeder. Spielerisch werden wir
ein Perspektive- und Raumgefühl entwickeln und
mit Ornamenten und Schrift unser Mal/Skizzen/
Poesiebuch gestalten. Der Kurs richtet sich an 8
Kurs Nr. 505
kreative und kulturell interessierte Leute.
Anmeldungen bis 1. April 2015 ( siehe S. 5 )
TWANNBERG
Kurs Nr. 506
SKIZZE, KOMPOSITION UND AQUARELL
Kursleitung: Heinz Kropf
So, 7. Juni. - Sa, 13. Juni 2015
RHEINSCHLUCHT
Kurs Nr. 507
RUNDUM KREIDE
Kursleitung: Gabriela Grossniklaus Berli
Sa, 20. Juni - Sa, 27. Juni 2015
Anreise: Individuelle Anreise per Bahn nach Twann
(Abholservice). Für Autos sind Parkplätze vorhanden.
Anreise: Individuelle Anreise per Auto oder Bahn ab
Chur RHB Richtung Reichenau bis Versam/Safien.
Aufenthalt: Die Häusergruppe des Hotels mit seinen
ruhigen und hellen Zimmern überrascht uns auch durch
das Hallenbad und weitere, grosszügige Räume. Durch
das reiche Frühstück und Abendessen lassen wir uns
verwöhnen. Bei Schlechtwetter und für Bildbetrachtungen
steht uns der Seminarraum zur Verfügung.
Aufenthalt: Die Ruinaulta ist eine wildromantische
Schlucht, auch Grand Canyon der Schweiz genannt, mit
weissen Kalksteilwänden, türkisfarbenem Wasser, üppigen Wäldern. Unsere Herberge liegt einige Fusschritte
neben dem Bahnhof Versam und bietet nebst einfachen
Gästezimmern auch einen Atelierraum für Schlechtwetter.
Kurs: In Tages- und Halbtagesausflügen besuchen wir
mit unserem Kursbus ausgesuchte Orte zu den verschiedenen Themen (See- und Flusslandschaften, Ried,
Alpweiden, Juraschlucht, Wald usw). Vorerst entstehen
Skizzen, wobei wir uns auf die kompositionelle Gestaltung
konzentrieren. Diese Vorstudien helfen uns beim späteren Umsetzen ins Aquarell, wo wir unser Augenmerk
auf Farbgebung und Helligkeitswerte legen. Nebst
Aquarellfarben, die wir hauptsächlich einsetzen, sind
nach Lust und Laune Farben und Kreiden mit deckenden
Pigmenten anwendbar. Grundsätzlich arbeiten alle mit
den ihnen vertrauten Materialien. Kompositionstheorie,
Diavorträge sowie tägliche Bildbesprechungen runden den interessanten Kurs ab. Ein Kurs für maximal
12 Personen mit gestalterischen Grundkenntnissen.
Anmeldungen bis 21. April 2015 ( siehe S. 5 )
Kurs: Ein paar Schritte von der Herberge entfernt
tauchen wir ein in die faszinierende und zugleich inspirierende Welt der Ruinaulta. Zur Verfügung steht eine
unvergleichliche Natur, die sich für eigene Bildprojekte
anbietet. Die imposanten Kreidefelsen, die je nach
Tageszeit und Lichteinfall ihre Gesichtsfarbe ändern
werden uns ebenso beschäftigen, wie die Bewegung
des Wassers, Spiegelungen etc. Passend zur Umebung
werden Kreiden als Zeichenmaterial einen thematischen
Schwerpunkt bilden, in deren Anwendungmöglichkeiten
Sie sorgfältig eingeführt werden. Nach Lust sind auch
andere Maltechniken wie Aquarell, Acryl und Gouache,
aber auch Zeichentechniken geeignet. Anregungen zu
Komposition, Techniken und Farbenlehre regen an. Für
maximal 12 Teilnehmende mit Grundkenntnissen.
Anmeldungen bis 20. April 2015 ( siehe S. 5 )
TESSIN Kurs Nr. 508
MISCHTECHNIK EXPERIMENTELL / 1
Kursleitung: Arthur Freuler
So, 28. Juni - Sa, 4. Juli 2015
TESSIN Kurs Nr. 509
MISCHTECHNIK EXPERIMENTELL / 2
Kursleitung: Arthur Freuler
So, 5. Juli - Sa, 11. Juli 2015
Anreise: Individuelle Anreise am Sonntagabend über
Lugano. Zugreisende werden am Bahnhof abgeholt.
Anreise: Wie nebenan Kurs 508. Für Anreisende im
Auto sind viele kostenpflichtige Parkplätze vorhanden.
Aufenthalt: Wie Kurs 509. Das Evangelische Zentrum
bei Caslano steht auf einem grossen Gelände mit hohen
Bäumen direkt am See. Die Atmosphäre ist herzlich und
ungezwungen. Die Zimmer sind einfach. Je 3 Zimmer
teilen sich auf der Etage Bad und WC. Für die Arbeit stehen ein grosser Arbeitsraum und der Park zur Verfügung.
Aufenthalt: Wie nebenan und auf den Seiten 15 und
25. Nach Bedarf erholen Sie sich in der Mittagspause
mit einem Lunchpaket am Pool oder am See. Auch in
Arbeitspausen ist das Baden eine tolle Abwechslung.
Beim Besuch beider Acryl­kurse ist der Aufenthalt am
freien Sonntag ohne Mehrkosten inbegriffen.
Kurs: Wir untersuchen spielerisch die Leuchtkraft von
Lasuren auf Untermalung, darauf setzen wir deckende
Übermalungen mit erneuten Lasuren. Dazu wenden wir
viele Farbsysteme ( Zeichenmittel, Acryl, Oel etc. ) an.
Wir arbeiten in "echter Mischtechnik" und entwickeln
völlig neuartige, unerwartete Farbmaterialitäten. Wir
erleben Farbe als Medium, als Stoff, der Ungeahntes
enthalten kann. Wir arbeiten eher ungegenständlich,
ins Arbeitsbuch und auf Kleinformate. Virtuos, und
dennoch mit vielen technologischen Informationen.
Alle Arbeitsmaterialien werden ohne weitere Kosten zur
Verfügung gestellt. Kursende ist am Samstagnach­mittag.
Ein Lernkurs für maximal 15 Teilnehmende mit oder ohne
Vorkenntnissen. Besonders informativ für Lehrende und
Studierende. Optimal kombinierbar mit Kurs 509.
Anmeldungen bis 28. April 2015 ( siehe S. 5 )
Kurs: Wir wenden die anspruchsvolle "echte
Mischtechnik" als Königsdisziplin auf mittelgrossen
Bildformaten an und gewichten in der zweiten Woche
die Gestaltung der vollendeten Bildwirkung. Sie lernen nun auch experimentelle Umsetzungsmöglichkeiten
verschiedener Motive in ihrer gewünschten Reduktion
kennen. Unsere malerischen Handlungen weiten wir
individuell aus respektive vertiefen und verfeinern sie
mit weiteren subtilen Eingriffen, gegenständlich oder
ungegenständlich und allenfalls mit den Erfahrungen
der vorgängigen Kurswoche. Wir untersuchen Ihrer
persönliche, angestrebte Bildwirkung nach Aspekten
wie Komposition, Farb­harmonie, Materialität und auch
nach ihrer inhaltlichen Kraft. Grundkenntnisse sind
vorausgesetzt. Optimal kombinierbar mit Kurs 508..
Anmeldungen bis 5. Mai 2015 ( siehe S. 5 )
BERN
OBERFLÄCHEN MIT TIEFGANG
Kursleitung: Simone Eisenhut
Do, 2. Juli - So, 5. Juli 2015
Kurs Nr. 510
THUNERSEE Kurs Nr. 511
WANDERN UND SKIZZIEREN
Kursleitung: Markus Zürcher von www.weitwandern.ch
So, 5. Juli - Fr, 10. Juli 2015
Anreise: Individuelle Anreise per Bahn und Tram oder
Auto zum Eigerplatz in Bern. Parkplätze sind knapp.
Anreise: Individuelle Anreise am Sonntagmorgen per
Bahn und Postauto oder Auto nach Aeschiried bei Spiez.
Aufenthalt: Ganztageskurs. Unser Arbeitsort ist das
Atelier Malo Bolo, ein inspirierendes und zweckmässig
eingerichtetes, etwa 120qm grosses Gestaltungsatelier.
Pausen und Lunch organsieren wir spontan. Gute
Restaurants, Take-aways und Einkaufsmöglichkeiten
sind in unmittelbarer Nähe.
Aufenthalt: Sie wohnen in Aeschiried über dem
Thunersee in einem bekannten Ausflugsrestaurant, wo
sie in komfortablen Zimmern untergebracht sind oder
nehmen ohne Unterkunft am Kurs teil. Bei schlechter
Witterung steht ein grosser Kursraum zur Verfügung, in
welchem wir unsere Vorlagen weiterentwickeln können.
Kurs: Aus diversen Materialien wie Rost, Teer,
Siampapier, Erde, Pigmente, Acrylfarbe ect. entwickeln Sie
ihr eigenes Bild auf Holz, Wabenkarton oder Leinwand.
Laborartig werden Sie sich den Techniken annähern und
das Gelernte auf ihrem gewählten Untergrund anwenden.
Sie lernen dabei, unterschiedliche Materialien schichtweise zu interessanten Oberflächen und Strukturen
zu verbinden. Grundmaterial zum Experimentieren ist
im Preis inbegriffen, jenes für eine grössere eigene
Bildgestaltung wird individuell nach Aufwand verrechnet.
Die Untergründe sind frei wählbar und nicht im Kurspreis
inbegriffen. Maximal 12 Teilnehmende. Gestalterische
Vorkenntnisse sind nicht Bedingung, jedoch die Lust auf
spielerisches Ausprobieren, Geschehen lassen und die
Freude, dabei Neues zu entdecken.
Anmeldungen bis 20. Mai 2015 ( siehe S. 5 )
Kurs: Auf kurzen Wanderungen lassen wir uns zum
Skizzieren anregen. Die Gegend inspirierte einst
Künstler wie Turner oder Klee. Wandern bedeutet,
die Umgebung genau zu betrachten, Linien, Formen,
Farben oder Bildausschnitte in der Landschaft zu finden. Am Anfang entstehen aus Horizontlinien ausführliche Linearzeichnungen, die als Ausgangspunkt
für die Weiterarbeit dienen. Wir befassen uns mit der
Hell-Dunkel-Wirkung, bevor wir lernen, mit Farbstiften
oder dem Aquarellpinsel nebst den Formen auch die
Farbigkeit und Stimmung zu erfassen. Einsteigende
werden Schritt für Schritt in die Geheimnisse des
Reisekizzierens eingeführt. Wer schon fortgeschritten
ist, hat die Gelegenheit, frei zu arbeiten. Maximal 12
Personen, die im Skizzieren mehr oder weniger geübt sind.
Anmeldungen bis 5. Juni 2015 ( siehe S. 5 )
STECKBORN AM UNTERSEE
LANDSCHAFTEN
Kursleitung: Cornelia Bein
Mo, 6. Juli - Fr, 10. Juli 2015
Kurs Nr. 512
BERN
Kurs Nr. 513
BILDREZEPTE
Kursleitung: Jürg Straumann
Mo, 13. Juli - Fr, 17. Juli 2015
Anreise: Individuell via Frauenfeld, Stein am Rhein
oder Kreuzlingen. Öffentliche Parkplätze für Fr. 5.–/Tag.
Anreise: Individuelle Anreise per Bahn und Tram oder
Auto zum Eigerplatz in Bern. Parkplätze sind knapp.
Aufenthalt: Steckborn am Untersee: ein malerisches
Städtchen in einer lieblichen Gegend. Eine Landschaft,
die Maler und Dichter schon immer inspirierte. Inmitten
der Altstadt steht die Kulturwerkstatt «Zum obern Haus».
Kursteilnehmerinnen haben die Möglichkeit für Fr. 50.Nacht in deren Gästewohnung zu übernachten.
Aufenthalt: Ganztageskurs. Unser Arbeitsort ist das
Atelier Malo Bolo, ein inspirierendes und zweckmässig
eingerichtetes, etwa 120qm grosses Gestaltungsatelier.
Pausen und Lunch organsieren wir spontan. Gute
Restaurants, Take-aways und Einkaufsmöglichkeiten
sind in unmittelbarer Nähe.
Kurs: Abwechslungsreiche Landschaften, beschauliche
Ortschaften, ein See, Rebhänge und prächtige Einzelbäume, unendliche Himmelsweite: All dies haben
wir gleichsam vor der Haustüre. Eine unermessliche
Vielfalt an Farben und Formen umgibt und inspiriert
uns. Wir beginnen mit zeichnerischen Übungen; der
Schwerpunkt des Kurses liegt in der Umsetzung. Die
Kursleiterin unterstützt Ihre Arbeit mit abwechslungsreichen Übungen und Bildbetrachtungen aus der klassischen Landschaftsmalerei. Es wird keine Aquarelltechnik
vermittelt. Grundmaterial wie Papier, Gouachefarben,
Kreiden und viele Zeichenutensilien stehen ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung. Ein Kurs für maximal
12 Personen. Der Kursaufbau nimmt Rücksicht auf
Teilnehmende mit wenig gestalterischer Erfahrung.
Anmeldungen bis 6. Mai 2015 ( siehe S. 5 )
Kurs: Hinter jedem Bild verstecken sich Regeln, Gebote
und Verbote, Spielanweisungen. Wir experimentieren
mit solchen „Bildrezepten“, um unseren Sinn für prägnante Bildideen und -wirkungen zu schärfen. Dabei sind
Rezepte nicht einfach nur Einschränkungen, sie haben
immer auch etwas Befreiendes. Ziel dieses Kurses ist
es, unseren Sinn für das Wesentliche einer Bildaussage
zu schärfen, ob gegenständlich oder ungegenständlich.
Und wir versuchen, jene Bildrezepte herauszukristallisieren, die Ihre ganz persönliche Bildsprache ausmachen. Sie arbeiten mit zeichnerischen oder malerischen Techniken und Motiven Ihrer Wahl. Regelmässige
Bildbetrachtungen liefern zusätzliche Anregungen.
Optimal kombinierbar mit Kurs 514. Für maximal 12
ungeübte wie auch fortgeschrittene Teilnehmende.
Anmeldungen bis am 1. Juni 2015 ( siehe S. 5 )
BERN
Kurs Nr. 514
ZEICHNEN/MALEN NACH FOTOGRAFIE
Kursleitung: Jürg Straumann
Mo, 20. Juli - Fr, 24. Juli 2015
SUSTEN
SKIZZE / BERGMALEREI
Kursleitung: Heinz Kropf
So, 19. Juli - Sa, 25. Juli 2015
Anreise: Individuelle Anreise per Bahn und Tram oder
Auto zum Eigerplatz in Bern. Parkplätze sind knapp.
Anreise: Individuelle Anreise zum Steingletscher per
Bahn und Postauto oder per Auto über die Passstrasse.
Aufenthalt: Ganztageskurs. Unser Arbeitsort ist das
Atelier Malo Bolo, ein inspirierendes und zweckmässig
eingerichtetes, etwa 120qm grosses Gestaltungsatelier.
Pausen und Lunch organsieren wir spontan. Gute
Restaurants, Take-aways und Einkaufsmöglichkeiten
sind in unmittelbarer Nähe.
Aufenthalt: Nahe beim Steingletscher und kurz vor
der Passhöhe befindet sich unser Hotel mit genügend
Parkplätzen. Die Zimmer sind einfach, mit Dusche/WC
und TV eingerichtet. Gegen Ermässigung von Sfr 60.- ist
auch ein Zimmer mit Etagendusche erhältlich. Die Küche
wird uns mit feinem Essen erfreuen.
Kurs: Zeichnen und Malen nach fotografischen Vorlagen
- darf man das?! Natürlich darf man, und wenn es Ihnen
zudem gelingt, aus der Fülle der optischen Informationen
das herauszudestillieren, was für Sie wesentlich ist, und
dies auch noch auf eine prägnante Weise auszudrücken,
so haben Sie den vollen Gewinn aus einem Verfahren,
das heute immer häufiger angewendet wird. Im inspirierenden Ambiente des Ateliers Malo Bolo in Bern arbeiten
Sie mit zeichnerischen oder malerischen Techniken und
Motiven Ihrer Wahl. Bei Schönwetter ist der Innenhof
als Arbeitsort benutzbar. Der Kursleiter unterstützt Sie in
Ihrem individuellen Arbeiten. Dieser Kurs für Geübte wie
auch Ungeübte ist auf 12 Teilnahmen beschränkt. Für
Auskünfte wenden Sie sich bitte direkt an den Kursleiter
Jürg Straumann. Ideal kombinierbar mit Kurs 513.
Anmeldungen bis am 8. Juni 2015 ( siehe S. 5 )
Kurs: In Tages- und Halbtagesausflügen besuchen wir
mit unserem Kleinbus oder zu Fuss ausgesuchte Orte
zu verschiedenen Themen der Gebirgsmalerei: Schnee
und Eis, Felsformationen, Bergwald, Bergbach usw.
Hier entstehen vorerst Skizzen in Bleistift, Grafitstift,
und Filzstift, Diese Vorstudien helfen uns später beim
Umsetzen ins Aquarell, wo wir uns auf Farbgebung und
Helligkeitswerte konzentrieren. Bei schlechtem Wetter
richten wir uns im neuen Seminarraum des Hotels ein.
Nebst den Künstler-Aquarellfarben sind auch Farben
mit deckenden Pigmenten und alle Zeichentechniken
anwendbar. Grundsätzlich sollen Sie mit den vertrauten
Materialien arbeiten können und in Ihrer Malweise
und Bildsprache unterstützt sein. Ein Kurs für maximal
12 Personen mit gestalterischen Grundkenntnissen.
Anmeldungen bis 29. Mai 2015 ( siehe S. 5 )
Kurs Nr. 515
STECKBORN AM UNTERSEE
MIT DEM PINSEL ZEICHNEN
Kursleitung: Cornelia Bein
Mo, 3. August - Fr, 7. August 2015
Kurs Nr. 516
MOGELSBERG
SCHRIFTBILDER
Kursleitung: Denise Lach
So, 9, August - Fr, 14. August 2015
Kurs Nr. 517
Anreise: Individuell via Frauenfeld, Stein am Rhein oder
Kreuzlingen. Öffentliche Parkplätze für Fr. 5.–/Tag.
Anreise: Individuelle Anreise per Bahn oder Auto über
Wil an der Strecke Winterthur - St. Gallen.
Aufenthalt: Steckborn liegt am Untersee zwischen
Stein am Rhein und Kreuzlingen. Inmitten der Altstadt
steht die Kulturwerkstatt «Zum obern Haus». Im ersten
Stock befindet sich ein gut eingerichteter Kursraum.
Kursteilnehmerinnen haben die Möglichkeit, für Fr. 50.pro Nacht in deren Gästewohnung zu übernachten.
Aufenthalt: Mogelsberg ist eine ländliche Gemeinde
auf einem Hügel im beschaulichen unteren Toggenburg.
Mitten im Dorf steht das berühmte, historische Gasthaus,
dessen aussergewöhnliche biologische Küche weit herum
bekannt ist. Die Zimmer sind einfach und geschmackvoll
eingerichtet, Dusche/WC sind auf der Etage.
Kurs: Pinsel, schwarze Tusche und Papier sind die
Materialien, mit denen wir uns eine Woche lang beschäftigen. Unsere Übungen beruhen auf der traditionellen
ostasiatischen Tuschemalerei.
Einmal erlernt, lässt sich diese Technik bei jedem
Bildmotiv anwenden. Mit etwas Übung entstehen durch
leichte Veränderungen des Pinseldruckes wunderbar
lebendige Linien und Formen, die wir zu abstrakten
oder gegenständlichen Kompositionen zusammenfügen
können. Sämtliches Arbeitsmaterial steht zur Verfügung
und ist im Kurspreis inbegriffen. Vorkenntnisse im
Umgang mit Pinsel und Tusche sind nicht notwendig.
Der Kursaufbau nimmt Rücksicht auf Teilnehmende mit
wenig gestalterischer Erfahrung. Der Kurs ist auf 12
Personen beschränkt.
Anmeldungen bis 3. Juni 2015 ( siehe S. 5 )
Kurs: Ein kleiner Flirt mit Kaligraphie... Ausgehend
von unserer Handschrift werden wir neue und eigene
Formsprachen entdecken und entwickeln und sie zur
Schriftgestaltung einsetzen. Wir werden mit konventionellen Schreibwerkzeugen, aber auch mit skurrilen
Gegenständen verspielte Schriftbilder gestalten. Das
ständige Variieren der inhaltlichen Elemente wird uns
immer wieder zu neuen Erscheinungsbilder führen.
Dieser Prozess baut eine Erweiterung des Formgefühls
auf und die Gestaltungsmöglichkeiten bereichern den
persönlichen Ausdruck. Er sensibilisiert bildgestalterisches Feingefühl und beflüglt die Freude an der
Schrift. Bei diesem Ganztageskurs arbeiten wir im
Seminarraum. Der Kurs ist auf 12 Personen beschränkt.
Experimentierfreude ist wichtiger als Vorkenntnisse.
Anmeldungen bis 9. Juni 2015 ( siehe S. 5 )
KAUFDORF
Kurs Nr. 518
TEMPERAMALEREI
Kursleitung: Jürg Hädrich
Do, 3 September - Sa 5. September 2015
SANTORINI
Kurs Nr. 519
MEIN MAL-TAGEBUCH
Kursleitung: Denise Schwander
So, 6. September - So, 13. September 2015
Anreise: Individuelle Anreise nach Kaufdorf im
Gürbetal. Bevorzugt per Bahn.
Anreise: Direktflug ab Zürich mit Edelweiss Air nach
Thira (Santorini), Bustransfer zum Hotel.
Aufenthalt: Das helle Kurslokal „alte Kapelle“ liegt
zwischen Bern und Thun im beschaulichen Gürbetal.
Das charmante Kurslokal in den Räumen einer ehemaligen neuapostolischen Kapelle ist professionell mit 12
Arbeitsplätzen ausgestattet, sehr gut mit ÖV erreichbar
und nur wenige Schritte vom Bahnhof Kaufdorf entfernt.
Aufenthalt: Unser kleines, sympathisches, typisch
griechisches Hotel liegt an der Südost-Küste direkt
am weiten Sandstrand von Perissa mit Pool, Palmen,
Tamarisken und einer schönen Strandbar. Inbegriffen ist
das Frühstück. In wenigen Gehminuten befinden sich
Restaurants mit preiswerten, griechischen Gerichten.
Kurs: Auf den Spuren der alten Meister stellen wir
Malgründe und Temperafarben her. Das führt uns
in eine Welt von kreativer Vielseitigkeit. Ungeahnte
Möglichkeiten der Bildgestaltung ergeben sich aus
den Kombinationen diverser Materialien mit Pigmenten.
Erleben Sie deren brilliante Wirkung auf verschiedenen,
eigens hergestellten Grundierungen und tauchen Sie
ein in die Welt der unmittelbaren Farbwirkungen. Wir
stellen Leimfarben, Kasein und Temperafarben her und
experimentieren auf verschiedenen Malunterlagen wie
Holz, Tuch und Papier. Wir arbeiten auch mit Kohle und
Pastellkreiden. Der Übergang zu den öligen Malmitteln
wie Ölpastell oder Ölfarben ist fliessend möglich. Es
bleibt viel Zeit zum Malen und selber ausprobieren.
Maximal 12 Teilnehmende mit oder ohne Vorkenntnisse.
Anmeldungen bis 15. Juli 2015 ( siehe S. 5 )
Kurs: Die spektakuläre Insellandschaft, geformt durch
einen immensen Vulkanausbruch, lädt zu vielfältigem
Gestalten ein. Wir sind auf der Spur der Lavastrukturen.
Das Spiel von Licht und Schatten in den schneeweissen
Häusern auf dem Kraterrand von Thira und das „Weiss“
in der Aquarellmalerei interessieren uns. Eine spannende Flora im herbstlich goldenen Trockenzustand
erweitert unsere Motivauswahl. Sie erhalten viele
Anregungen zur Gestaltung Ihres Tagebuchs. Wir üben
locker und experimentieren spielerisch mit originellen
Mal-, Zeichen- und Schreibtechniken. Vorgesehen sind
neben naturgetreuen Studien auch ungegenständliche
Kompositionen. In kurzen Ausflügen mit Bus oder Taxi
finden wir attraktive Malorte. Angesprochen sind 10
Naturfans, auch ohne gestalterische Vorkenntnisse.
Anmeldungen bis 6. Juli 2015 ( siehe S. 5 )
CINQUE TERRE
Kurs Nr. 520
IMPRESSIONEN
Kursleitung: Gabriela Gfeller-Woodtli
So, 13. September - So, 20. September 2015
ARDECHE Kurs Nr. 521
STEINBILDHAUEN
Kursleitung: Andreas Reber
Do, 17. September - Sa, 26. September 2015
Anreise: Individuelle Anreise mit guter Zugsverbindung
oder mit dem Auto (abgeschlossener Hotelparkplatz).
Anreise: Individuelle Anreise per Bahn nach Pierrelatte
oder mit dem Auto über Pont-St. Esprit.
Aufenthalt: Monterosso al Mare ist der nördlichste
der fünf Orte der Cinque terre an der wildromantischen
ligurischen Küste. Unser Hotel, nahe eines kleinen
Sandstrandes, bietet auch einen Pool im Palmengarten.
Die zentrale Lage ist idealer Ausgangspunkt für unsere
Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung .
Aufenthalt: Die drei Häuser der ehemaligen Seidenraupenzucht liegen idyllisch am Rande der Wildnis, acht
Kilometer südlich der Ardèche. Die Zimmer sind einfach
und stimmungsvoll; Duschen und WC werden geteilt. Es
gibt keinen Zimmerservice, aber eine Zwischenreinigung.
Das Essen ist schmackhaft, der Tischwein ist inbegriffen.
Kurs: Wir werden fünf Tage mit vielfältigem
Zeichenprogramm erleben. Zuerst erkunden wir die
nächste Umgebung. An zwei bis drei Tagen reisen wir
zu weiteren Dörfern per Zug oder Schiff, um gelassen in
den Morgen- oder Spätnachmittagsstunden zu skizzieren. Wer mag, unternimmt auch mal eine Wanderung.
Unterwegs können wir spontan rasten und mit dem Stift
Eindrücke einfangen. Auch bei schlechtem Wetter finden
wir Motive an Plätzen oder in Restaurants. Vielfältig
skizzierend, individuell von der Kursleiterin betreut,
erzählen Sie von Ihren Entdeckungen und bringen
jeden Tag eine kleine Sammlung ins Kurslokal. Gezielte
Studien und Bilder können mit feiner oder expressiver
Farbgebung (Aquarell) entstehen. Ein Kurs für maximal
10 Teilnehmende, mit mehr oder weniger Vorkenntnissen.
Anmeldungen bis 13. Juli 2015 ( siehe S. 5 )
Kurs: Nur rund 100 Meter entfernt ist unsere gross­zügige,
wettergeschützte Steinhauerwerkstatt. Das Kursziel besteht
darin, eine eigene Skulptur in Kreidekalk zu realisieren.
Am Übungsstein lernen Sie Werkzeuge handhaben, die
Ihnen die Steinbearbeitung zum Vergnügen machen.
Auch Anfänger können dieses Material sofort bearbeiten.
Aufgrund der Vorbereitungen wählen Sie das Format
Ihres Steines. Während der Realisation werden Sie
kompetent betreut. Natürlich bestimmen Sie selbst Ihre
Arbeitszeiten. Die Kurs­kosten enthalten alle Aufwen­
dun­
gen für den Stein und dessen Bearbeitung, die
Werkstattmiete und die Ausleihe der Werkzeuge. Vor dem
Kurs wird in Bern ein unverbindliches Treffen organisiert.
Der Kurs richtet sich an maximal 10 Teilnehmende mit
oder ohne Erfahrung im Steinbildhauen.
Anmeldungen bis 17. Juli 2015 ( siehe S. 5 )
TESSIN Kurs Nr. 522
MALEN MIT PIGMENTEN
Kursleitung: Susann Baur
So, 20. September - Sa, 26. September 2015
BERN
PORTRÄTMALEN IN ÖL
Kursleitung: Michael Streun
Do, 1. Oktober - So, 4 Oktober 2015
Anreise: Individuelle Anreise am Sonntagmorgen per
Auto oder im Zug. Wie Kurse auf Seiten 15 und 18.
Anreise: Individuelle Anreise per Bahn und Tram oder
Auto zum Eigerplatz in Bern. Parkplätze sind knapp.
Aufenthalt: Wir teilen den grosszügigen Speisesaal
mit anderen Gruppen. Die Stimmung ist herzlich, offen
und sehr entspannt. Bei Bedarf nach Ruhe verbringen
Sie die Mittagspause aber auch gelegentlich mit einem
Lunchpaket im Park oder am See beim Delta . Siehe auch
Beschriebe auf den Seiten 15 und 18.
Aufenthalt: Ganztageskurs. Unser Arbeitsort ist das
Atelier Malo Bolo, ein inspirierendes und zweckmässig
eingerichtetes, etwa 120qm grosses Gestaltungsatelier.
Pausen und Lunch organsieren wir spontan. Gute
Restaurants, Take-aways und Einkaufsmöglichkeiten
sind in unmittelbarer Nähe.
Kurs: Wir lernen mit verschiedenen Spachtelmassen
spannende Malgründe herzustellen. Nach dem
Trocknen bemalen wir sie mit Pigmenten, die wir mit
Eitempera, Leim oder Emulsion binden. Die Vielfalt von
Strukturen lädt zum Experimentieren ein und es entstehen Bilder mit enormer Tiefenwirkung. Wir malen auf
Karton, Holz oder Leinwand. Sie bestimmen selbst, wie
abstrakt oder gegenständlich Sie malen möchten. Die
Kursleiterin unterstützt Sie dabei und gibt Anregungen
anhand vieler Beispiele und Vorlagen. Vierzig bis fünfzig verschiedene Pigmente, Eitempera, Spachtelmasse,
Quarzssand, Karton und Holz stehen zur Verfügung.
Der grosse und helle Atelierraum bietet bis maximal 14
experimentierfreudigen-, ungeübten- wie auch fortgeschrittenen Leuten gute Arbeitssituationen.
Anmeldungen bis 20. Juli 2015 ( siehe S. 5 )
Kurs: Dieser Ganztageskurs thematisiert die maltechnisch klar entwickelte, naturalistische Porträtmalerei. Sie
üben auf kleinen Formaten Farbmischungen und Verläufe
der Farbschichtungen und sitzen sich kurz gegenseitig
Modell für Studien von Details wie Ohr, Nase und Auge
in Lebensgrösse. Dazu dienen auch Pinselskizzen in Oel
auf Papier oder Leinwand. Sie bauen sich eine kleinere
Leinwand unter Anleitung.
Für längere Realisationen arbeiten wir an 3 Tagen mit
3 verschiedenen Modellen. Sie lernen den langsamen
Schichtaufbau und den Einsatz der Malmittel kennen.
Alle Materialien sind ohne weitere Kosten inbegriffen.
Ein Kurs für maximal 8 Personen mit Grundkenntnissen
im Porträt, noch unvertraut oder auch bereits fortgeschritten in der Oelmalerei.
Anmeldungen bis 17. Aug. 2015 ( siehe S. 5 )
Kurs Nr. 523
FORMENTERA Kurs Nr. 524
REDUKTION
Kursleitung: Arthur Freuler
So, 27. September - So, 11. Oktober 2015
FORMENTERA
NATUR-ART
Kursleitung: Simone Eisenhut
So, 4. Oktober - So, 11. Oktober 2015
Anreise: Direktflug ab Zürich mit EDELWEISS nach Ibiza,
Bus und Fähre nach Formentera, Bus zum Hotel.
Anreise: Direktflug ab Zürich mit EDELWEISS nach Ibiza,
Bus und Fähre nach Formentera, Bus zum Hotel.
Aufenthalt: Die "Karibik des Mittelmeers" ist eine kleine
Insel mit kilometerlangen Sandstränden, türkisfarbenem
Wasser und fantastischer Dünenlandschaft. Unsere sensationell gelegenes Hotel ist auf drei Seiten vom Meer
umspült. Rund ums Haus sind Strände, Pinienwälder und
Dünen, fünf Spazierminuten entfernt ist das Dorf.
Aufenthalt: Im selben Hotel und gleichzeitig mit Kurs
Nr. 524. Formentera ist eine kleine Insel vor Ibiza, eines
der letzten Paradiese im Mittelmeer. Ein Ort voller Wärme
und lieblicher Ausstrahlung, umspült von türkisblauem
Meer. Mit dem Fahrrad lässt sich die Insel erkunden und
Sie erreichen ausgesprochen schöne Gestaltungsorte.
Kurs: Zur Einfühlung in die Insel unternehmen wir
Ausflüge mit dem Mietfahrrad, die dabei entstandenen
Skizzen setzen wir an angenehmen Plätzchen beim
Hotel in Malereien in Acryl, Gouache, Tempera und in
Mischtechnik um. Wir vereinfachen die Farbpalette und
suchen die inhaltliche Klärung, die ihrerseits auch zur
Steigerung in expressiver Malweise anregen kann. Gleich
beim Hotel inspirieren uns bizarre Felsformationen in der
Brandung, die Dünenlandschaft mit dem Pinienwald
und alten, knorrigen Wachholderbüschen. Skurile
Bootshäuser, die Salzsalinen und die Ortschaften bieten
weitere Motive. In der Siestazeit locken Ausflüge und die
sensationellen Badestrände. Für die Bildbesprechung
am Abend haben wir einen kleinen Raum zugemietet.
Maximal 12 Teilnehmende mit Grundkenntnissen.
Anmeldungen bis 27. Juli 2015 ( siehe S. 5 )
Kurs: Wundervolle Gesteinsformationen, eindrückliche Küstenlandschaften sowie sanfte Sandstrände
mit verschiedenstem Strandgut laden ein zum
grosszügigen Gestalten. Sie tauchen in betörende Insellandschaften ein, die mit ihren vielfältigen
Naturmaterialien riesige Inspirationsquellen für NaturArt
bieten. Die Kursleitung gibt Impulse und Anregung,
beispielsweise zu Materialverbindungen, Fixations- und
Stabilitätsmöglichkeiten etc. Nicht nur das Dekorative,
sondern besonders der Bezug zum kraftvollen Inselort
interessieren uns, wie auch Vergänglichkeit und
Einwirkungen von Wind und Wetter auf Ort und Material.
Wir erleben Veränderung und das Loslassen auf angenehme Art und Weise. Maximal 8 Teilnehmende, auch
ohne Vorkenntnisse, die auch mit dem Fahrrad fahren.
Anmeldungen bis 4. August 2015 ( siehe S. 5 )
Kurs Nr. 525
VENEDIG
ZEICHNEN UND MALEN
Kursleitung: Jürg Straumann
Sa, 24. Oktober - Fr, 30. Oktober 2015
Kurs Nr. 526
GOMERA EITEMPERA
Kursleitung: Arthur Freuler
Sa, 7. November - Sa, 21. November
Kurs Nr. 527
Anreise: Tagesfahrt per Bahn für Hin- und Rückreise mit
Sitzplatz 2. Klasse. Ankunft in Venedig am Nachmittag.
Anreise: Charterflug ab Zürich nach Teneriffa, Fähre
nach Gomera und Bustrans­fer über die Insel zum Hotel.
Aufenthalt: Unser Zweisternehotel ist wieder der kleine, zentrale Familienbetrieb zwischen San Marco und
Rialtobrücke. Die Zimmer mit Klimaanlage, TV und
Internetzugang sind, wie in Venedig üblich, eher klein,
aber angenehm eingerichtet. Für das Abendessen haben
wir eine Vielzahl erprobter Restaurants zur Auswahl!
Aufenthalt: Das "Valle Gran Rey" ist eines der malerischsten Täler der Kanaren und zieht sich kilometerlang
von den Berghängen zur Küste. Unser Zweisternhotel liegt
am noch warmen Meer. Wir haben geräumige Studios
mit Kochecke und grossem Balkon. Appartements haben
ein abgetrenntes Schlafzimmer. Siehe auch Kurs 432.
Kurs: Venedig bietet fast alles, was wir an Italien
lieben. Darüber hinaus aber eine unglaubliche Fülle an
Kunstschätzen, vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Sie
werden herauspflücken, was Sie unmittelbar anspricht
und was sich in kurzer Zeit mit verschiedensten Stiften
und Kreiden auf ein Blatt oder in ein Skizzenbuch bannen
lässt. Der Kursleiter, der die Lagunenstadt gut kennt,
wird Sie an verschiedenste Orte führen und Anregungen
geben, wie aus den Objekten Ihres Interesses persönliche
bildhafte Spuren einer lebendigen Begegnung entstehen
können. Wir werden uns hauptsächlich in Innenräumen
aufhalten und unsere Motive in Museen, in der internationalen Kunst-Biennale oder auch in den zahllosen Bars
der Stadt finden. Diese Venedig-Woche für Geübte wie
auch Ungeübte ist auf 10 Teilnahmen beschränkt.
Anmeldungen bis am 25. August 2015 ( siehe S. 5 )
Kurs: Obschon es noch Badewetter ist, steht die Sonne
bereits tief, lässt die Insel in warmem Licht aufleuchten und zeichnet lila Schatten als kühle Akzente. Auf
diese Farbharmonien gehen wir anhand selbst gewählter
Motive ein und mischen feine oder komponieren freche
Klänge, fern aller grauen Theorie. Dennoch werden Ihnen
anschaulich Prinzipien der Farbgestaltung klar werden.
Der Kursleiter regt Sie zu Uebungen an, schlägt Ihnen
Kompositionswege vor und bespricht mit Ihnen Ihre
Bildlösungen. Sie lernen Eitempera kennen, malen mit
Gouache und kombinieren mit Kreiden. Obschon wir
nahe tollste Motive finden, werden wir auch mit Mietautos
und per Bus Ausflüge unternehmen. Angesprochen sind
10 Personen mit gestalterischen Grundkenntnissen.
Vorkenntnisse in Eitempera sind nicht nötig.
Anmeldungen bis 7. Sept. 2015 ( siehe S. 5 )
GOMERA REISESKIZZE
Kursleitung: Arthur Freuler
Sa, 13. Februar - Sa, 27. Februar 2016
Kurs Nr. 528
KUBA ORIENTE
ZEICHNEN UND MALEN
Kursleitung: Arthur Freuler
März 2016
Kurs Nr. 529
Anreise: Charterflug ab Zürich nach Teneriffa, Fähre
nach Gomera und Bustrans­fer über die Insel zum Hotel.
Anreise: Flug ab Basel mit LUFTHANSA nach Frankfurt
und mit CONDOR nach Holguin. Anderntags Bustransfer.
Aufenthalt: Dasselbe Hotel wie Kurse 432 und 527.
Zum Essen in der Gruppe locken viele ausgezeichnete, internationale Restaurants in unterschiedlichen
Ortsteilen, die wie eigene Dörfer mit speziellem Charakter
wirken. In Spaziernähe sind so mehrere Orte erreichbar,
die auch zum Zeichnen grosse Reichhaltigkeit bieten.
Aufenthalt: Unser Stadthotel für 6 Nächte steht auf
einem Burghügel im Zentrum von Baracoa. Im Santiago
wohnen wir vier Tage mitten in der pusierenden Stadt in
einem altehrwürdigen Hotel im Stadtzentrum, und die
beiden letzten Nächte bietet ein Strandhotel Erholung
und Badegelegenheit im Karibischen Meer.
Kurs: Als Destillat unserer Reise entstehen Tagebücher,
Skizzenbücher, Material­
bücher, Märchenbücher oder
Zeichen­bücher: verspielt, fabulierend, detailverliebt, furios etc. Vorerst üben wir das Erfassen der «Wirklichkeit»
mit vielen Tipps zum Vorgehen. Dabei verlieren wir
bereits allfällige Ängste. Wir werden nun die zügige
Skizze mit verschiedenen Zeichenwerkzeugen aufbauen,
verbunden mit vorgeschlagenen Übungen. Zuneh­mend
verlagern wir die Gewichtung der Skizze auf unser
Mitteilungsbedürfnis und erzählen zeichnend von Orten,
Wesen, Gedanken und Erleb­nissen beim neugierigen
Umsehen auf der Insel. Wir erleben eine Steigerung
des Reisens mittels Skizzenbuch, das uns sehr wertvoll wird. Maximal 11 verspielte Teil­nehmende. Ent­
scheidungs­freudigkeit ist wichtiger als Vorkenntnisse.
Anmeldungen möglichst früh.
Kurs: Das Skizzenbuch als Sammelgefäss: ruhige Ecken
mit kleinen Landhäusern und Gärten im ländlichen
Baracoa, Ausflüge in Fischerdörfchen mit Kokos-und
Kakaoplantagen, herzliche Menschen und üppige
Vegetation und pulsierendem Stadtleben in Santiago:
Erlebnisse, Gedanken, Entdeckungen sammeln sich im
Buch oder auf Malereien. Bei Bedarf thematisieren und
üben wir Aspekte wie das Skizzieren von Menschen auf
der Strasse / Raumdarstellung / Bildkomposition / Malen
mit reduzierten Mitteln / Bilderzählung mit knappen
Metaphern / subjektive Stimmungseindrücke etc. Alle
Ausflüge und Fahrten durch traumhafte Landschaften
von Urwald bis Kakteenwüste im privaten Charterbus
sind eingerechnet. Die Reise wendet sich an maximal 10
Leute mit Vorkenntnissen in Malerei oder Skizze.
Daten folgen. Anmeldungen ab September.
WOCHENENDKURSE BERN Kurs W 01: je Samstag und Sonntag
Monotypie und Gumprint je Samstag und Sonntag
Kursleitung: Tom Blaess
Das mit Drucker­presse und Arbeitsplätzen professionell eingerichtete Atelier ist ein wunderschöner, sehr heller
Parterreraum in einem Gebäude des 19. Jhds. an der Aare in Bern. Der erfahrene Druckermeister, der für Sie die
Presse bedient, erarbeitet mit Ihnen auch gestalterische Aspekte Ihrer Bilder.
Bei der Monotypie malen oder rollen Sie auf Plexiglas. Den Abzug besprechen Sie mit Tom Blaess. Gumprint ist
eine geniale Technik, eigenlich eine Papierlithografie, die das Kombinieren von Fotos oder Texten unter oder über
die Monotypie ermöglicht. Als Vorlage dienen eine Fotokopie s/w oder ein Laserdruck.
Sie werden zwischen 10 und 15 vollfarbene Monotypien pro Wochenende herstellen. Im Ausschreibungspreis,
der nur den Kurs enthält, sind alle Druckmaterialien wie Roller, Glasplatte und Oelfarben inbegriffen. Verfügbares
Zerkallpapier wird nach eigenem Verbrauch direkt abgerechnet. Für Ihr angenehmes Arbeiten bleibt jeder Kurs auf
nur 5 Teilnahmen mit je eigenem Arbeitsplatz beschränkt.
Auf dem Anmeldeformular wählen Sie Ihren Wunschmonat für ein Wochenende. Darauf werden Ihnen mögliche
Daten zur Wahl vorgeschlagen. Wenn Sie bestätigen, dass Ihnen ein Datum passt, wird Ihre Anmeldung definitiv.
Wir empfehlen Ihnen, an mindestens zwei oder mehr Wochenenden teil zu nehmen, um die grosse Vielfalt von
Möglichkeiten etwas kennen zu lernen und genügend Abzüge gestalten zu können. Die Wochenenden können über
ein Jahr oder länger verteilt sein.
Druckgrafik: analog bis digital bei Tom Blaess
Der erfahrene Kunstdrucker Tom Blaess
kreierte eine Umgebung, in der Experimentieren und Innovation ermutigt wird.
Traditionelle, analoge Techniken wie Papier Lithographie (Gumprinting) und Monotypie können mit Inkjet gedruckten Vorlagen
kombiniert werden. Von einer gescannten
Zeichnung oder einer Malerei können Kunstschaffende eine digitale Grundlage auf Papier
oder Leinwand erstellen, auf welche weitere
Schichten gedruckt oder von Hand gemalt
werden können.
Das Atelier ist zudem ausgerichtet Kunst-fotografien zu bearbeiten und grossformatig über
Epson Inkjet auszudrucken.
Druckatelier
Galerie Tom Blaess
Uferweg 10b, 3013 Bern
Tel: 079 222 46 61
tom.blaess@gmail.com
www.tomblaess.com
WOCHENENDKURS THUN
Kurs W 02: Sa, 21. und So, 22. März 2015
Karikaturzeichnen
Kursleitung: Michael Streun
In diesem intensiven Wochenendkurs erlernen wir das
Erkennen markanter Gesichtszüge und das Zeichnen
mit geeigneten Übersteigerungen zu einer Karikatur.
Wir arbeiten mit Vorlagen, aber auch nach Modell mit
Graphit, Kohle, Farbstiften etc. Alle Materialien sind im
Kurs inbegriffen. Kursort ist das helle, geräumige Atelier
des bekannten Karikaturisten und Malers Michael Streun
im Atelierhaus Thun, 5 Gehminuten ab Bushaltestelle.
WOCHENENDKURS BERN
Kurs W 03: Sa, 18. und So, 19. April 2015
Tanzende Segel Kursleitung: Simone Eisenhut
Im inspirierenden Atelier mit reichhaltig vorhandenen
Materialien kreieren Sie tanzende Segel oder Lichtfänger,
Windbilder… durchscheinende, zarte, fantasievolle und
sich bewegende Werke. Die Kursleitung bietet konkrete
Inputs für die Realisation eigener Visionen und unterstützt zur Erweiterung freier Umsetzungen zwei- oder
dreidimensionaler Art. Für maximal 10 Teilnehmende. Es
sind keine gestalterischen Vorkenntnisse nötig.
WOCHENENDKURS KAUFDORF bei Bern
Kurs W 04: Sa, 18. und So, 19. April 2015
Im charmanten Atelierambiente einer ehemaligen Kapelle
bekommen Sie Einblick in Bedeutung und Entstehung
der Ornamente verschiedener Kulturräume. Sie erkennen Gesetzmässigkeiten und entwickeln eigenständige
Ornamente aus Naturformen zu Bildprojekten. Sie lassen
sich vom Reiz der reichen Flächenmuster verzaubern und
entwickeln malerisch und/oder in Kombination mit einfachen Hochdruckmethoden eigene Bildlösungen.
Zauber Ornament
Kursleitung: Gabriela Grossniklaus
WOCHENENDKURS STECKBORN
Kurs W 05: Sa, 6. und So, 7. Juni 2015
Pigmente: vom Pulver zur Farbe
Kursleitung: Cornelia Bein
Ein Kurs für alle, die Farben lieben, sie selber herstellen
möchten und dazu mehr über Pigmente und Bindemittel
wissen wollen. Nach einer ausführlichen Einführung üben
wir die malerische Anwendung. Dabei stehen uns über fünfzig verschiedene Pigmente und unterschiedliche Bindemittel
und Bildträger zur Verfügung. Für max. 12 Personen, mit
oder ohne Vorkenntnisse. Kulturwerkstatt «Zum obern
Haus» in Steckborn; siehe Kurse Nr. 512 und 516.
WOCHENENDKURS ZOLLIKERBERG
Kurs W 06: Sa, 4. und So, 5. Juli 2015
Wasser und Spiegelungen
Kursleitung: Heinz Kropf
Unsere Beobachtungen am nahen Bach halten wir in
Skizzen und Zeichnungen fest, die wir anschliessend in
den Kursräumlichkeiten in Malerei mit klaren Formen
und Farben mit Künstler-Aquarellfarben und deckenden
Farben umsetzen. Maximal 12 Teilnehmende mit gestalterischen Grundkenntnissen. Der Kurs findet im gut
erreichbaren Quartiertreff Zollikerberg statt. Das Essen
organisieren wir individuell oder als Picknick.
WOCHENENDKURS THUN
Kurs W 07: Sa, 14. und So, 15. November 2015
In diesem intensiven Wochenendkurs erlernen wir das
Erkennen markanter Gesichtszüge und das Zeichnen
mit geeigneten Übersteigerungen zu einer Karikatur.
Wir arbeiten mit Vorlagen, aber auch nach Modell mit
Graphit, Kohle, Farbstiften etc. Alle Materialien sind im
Kurs inbegriffen. Kursort ist das helle, geräumige Atelier
des bekannten Karikaturisten und Malers Michael Streun
im Atelierhaus Thun, 5 Gehminuten ab Bushaltestelle.
Karikaturzeichnen
Kursleitung: Michael Streun
WOCHENKURSE
WOCHENENDKURSE
LA GOMERA 16.2. - 2.3.15
Reiseskizze
❑ Doppelz. im Appartement
❑ Einzelzimmer im Studio
SUSTEN 19.7. - 25.7.14
Bergmalerei
❑ Doppelzimmer / Halb­pension
❑ Einzelzimmerzuschlag
❑ Ermässigung ohne Bad/WC
BERN
Monotypie
Bitte je Wunschmonat und
Alternativmonat angeben:
STECKBORN 3.8. - 7.8.15
Mit dem Pinsel zeichnen
❑ nur Kurs
1. Sa/So ........ / ........ / 2015
✄-------------------------------------------------------------------
ANMELDEFORMULAR
BERN 9.4. - 12.4.15
Objekte in Oel
❑ nur Kurs
TESSIN 12.4. - 18.4.15
Collage und Komposition
❑ Doppelzimmer / Vollpension
❑ Einzelzimmerzuschlag
TESSIN 26.4. - 2.5.15
Kombinierte Techniken
❑ Doppelzimmer / Halb­pension
❑ Einzelzimmerzuschlag
❑ Zuschlag Seesicht
KAUFDORF 3.9. - 5.9.15
Temperamalerei
❑ nur Kurs
SOLOTHURN 26.5. - 29.5.15
Skizzen zu Bildern überarbeiten
❑ nur Kurs
SANTORINI 6.9. - 13.9.15
Mal-Tagebuch
❑ Doppelzimmer / Frühstück
❑ Einzelzimmerzuschlag
BURGUND 31.5. - 6.6.15
Kultur und Kreation
❑ Doppelzimmer / Halbpension
❑ Einzelzimmerzuschlag
CINQUE TERRE 13.9. - 20.9.15
Impressionen
❑ Doppelzimmer / Halbpension
❑ Einzelzimmerzuschlag
TWANNBERG 7.6. - 13.6.15
Aquarell, Skizze, Komposition
❑ Doppelzimmer / Halb­pension
❑ Einzelzimmerzuschlag
RHEINSCHLUCHT 20.6. - 27.6.15
Rundum Kreide
❑ Doppelzimmer / Halb­pension
❑ Einzelzimmerzuschlag
❑ Ermässigung Mehrbettzimmer
❑ Anmeldung Gasthofzimmer
TESSIN 28.6. - 4.7.15
Mischtechnik experimentell / 1
❑ Doppelzimmer / Vollpension
❑ Einzelzimmerzuschlag
TESSIN 5.7.- 11.7.15
Mischtechnik experimentell / 2
❑ Doppelzimmer / Vollpension
❑ Einzelzimmerzuschlag
BERN 2.7. - 5.7.15
Oberflächen mit Tiefgang
❑ nur Kurs
THUNERSEE 5.7. - 10.7.15
Wandern und Skizzieren
❑ Doppelzimmer / Halb­pension
❑ Einzelzimmerzuschlag
❑ nur Kurs
STECKBORN 6.7. - 10.7.15
Landschaften
❑ nur Kurs
oder
MOGELSBERG 9.8. - 14.8.15
Schriftbilder
❑ Doppelzimmer / Vollpension
❑ Einzelzimmerzuschlag
........ / ........ / 2015
2. Sa/So ........ / ........ / 2015
oder
........ / ........ / 2015
THUN 21./22. März 15
Karikaturzeichnen
❑ nur Kurs
BERN 18./19. April 15
Tanzende Segel
❑ nur Kurs
ARDECHE 17.9. - 26.9.15
Steinbildhauen
❑ Doppelzimmer / Vollpension
❑ Einzelzimmerzuschlag
KAUFDORF 18./19. April 15
Ornament
❑ nur Kurs
TESSIN 20.9. - 26.9.15
Malen mit Pigmenten
❑ Doppelzimmer / Vollpension
❑ Einzelzimmerzuschlag
BERN 1.10. - 4.10.15
Porträt in Oel
❑ nur Kurs
STECKBORN 6./7. Juni 15
Pigmente: vom Pulver zur Farbe
❑ nur Kurs
FORMENTERA 27.9. - 11.10.15
Reduktion
❑ Doppelzimmer / Halbpension
❑ Einzelzimmerzuschlag
ZOLLIKERBERG 4./5. Juli 15
Wasser und Spiegelungen
❑ nur Kurs
FORMENTERA 4.10. - 11.10.15
Natur-Art
❑ Doppelzimmer / Halbpension
❑ Einzelzimmerzuschlag
THUN 14./15. November 15
Karikaturzeichnen
❑ nur Kurs
VENEDIG 24.10. - 30.10.14
Zeichnen und Malen
❑ Doppelzimmer / Frühstück
❑ Einzelzimmer
LA GOMERA 7.11. - 21.11.15
Eitempera
❑ Doppelz. im Appartement
❑ Einzelzimmer im Studio
❑
BERN 13.7. - 17.7.15
Bildrezepte
❑ nur Kurs
LA GOMERA 13.2. - 27.2.16
Reiseskizze
❑ Doppelz. im Appartement
❑ Einzelzimmer im Studio
BERN 20.7. - 24.7.15
Zeichnen / Malen nach Fotos
❑ nur Kurs
KUBA im März 2016
❑ provisorische Anmeldung
Ich beantrage eine
Ermässigung für
Studierende gemäss
den allgemeinen
Bestimmungen Seite 5
Rücktrittsbedingungen
Für Flugreisen:
90 - 60 Tage vor Reiseantritt 20 % des Arrangementpreises
59 - 30 Tage vor Reiseantritt 30 % des Arrangementpreises
29 - 10 Tage vor Reiseantritt 50 % des Arrangementpreises
09 - 03 Tage vor Reiseantritt 80 % des Arrangementpreises
02 - 00 Tage vor Reiseantritt 100% des Arrangementpreises
Für Landreisen:
Ab Anmeldefrist ( je beim Kursbeschrieb angegeben ) unsere effektiven Verluste. Für jeden Rücktritt, auch ausserhalb der Annullationsfrist, müssen wir eine Bearbeitungsgebühr
von Fr. 80.- erheben. Preis- und Programmänderungen sowie Annullation des Kurses wegen
ungenügender Beteiligung sind vorbehalten. Eine Annullationskostenversicherung ist obligatorisch.
1. Person
Name und Vorname.......................................................................................................................
( Schreibweise wie im Reisepass )
❑ Ich esse vegetarisch ❑ ich rauche Geburtsjahr
Adresse..........................................................................................................................................
PLZ/Wohnort...................... /.........................................................................................................
Telefon Privat................................................... Geschäft .............................................................
e-mail............................................................................................................................................
2. Person
Name und Vorname.......................................................................................................................
( Schreibweise wie im Reisepass )
❑ Ich esse vegetarisch ❑ ich rauche Geburtsjahr
Adresse..........................................................................................................................................
PLZ/Wohnort...................... /.........................................................................................................
Telefon Privat................................................... Geschäft .............................................................
e-mail...........................................................................................................................................
❑ Bitte senden Sie uns 2-3 mal jährlich den Newsletter mit Hinweisen und Sonderangeboten.
❑ Wir / ich wünschen eine Annullationskostenversicherung ( obligatorisch, wenn nicht vorhanden )
❑ Wir / ich sind bereits versichert
❑
❑
❑
❑
Wir / ich reisen voraussichtlich per Bahn an
Wir / ich reisen voraussichtlich per Auto
Wir / ich bieten im Auto noch Mitfahrplätze
Wir / ich suchen Mitfahrplätze im Auto
Bemerkungen...........................................................................................................................
✗
Ort/Datum................................................... Unterschrift .........................................................
Diese Anmeldung ist verbindlich!
Formular vollständig ausfüllen
und einsenden an:
SMS - Kurse für visuelles Gestalten
Postfach
3000 BERN 6
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
4
Dateigröße
1 385 KB
Tags
1/--Seiten
melden