close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kamagra ^ Chinese Kamagra, Chinese Kamagra

EinbettenHerunterladen
Malscher-Kultur-Tage „Frankreich“
Zum zweiten Mal veranstaltete der CulturClub über den Feiertag zum Tag der Deutschen Einheit die
Malscher-Kultur-Tage. Nachdem die erste Auflage 2013 unter dem Motto Türkei stand und in Zusammenarbeit mit dem Türkischen Kulturverein Malsch ausgerichtet worden war, stand diesmal Frankreich auf dem Programm. „Wir wollen dabei die Freundschaft mit Frankreich feiern“, erläuterte
CulturClub-Vorsitzender Dennis Kleinbub die Idee, der nun in Zusammenarbeit mit dem Partnerschaftskomitee Sézanne ausgerichteten Kultur-Tage. Veranstaltet wurden sie erneut im Gemeindezentrum der evangelischen Kirche in der Melanchthonstraße.
Los ging es am Donnerstagabend mit dem Auftritt des elsässischen Sängers und Gitarristen JeanPaul Distel, der in der Kirche eine Hommage an Georges Brassens gab. Neben Werken des Chansonniers aus Sète präsentierte Distel, der 1987 mit der Gruppe „Alien Cowboys“ beim Festival
Printemps in Bourges den Hauptpreis als beste französische Country-Gruppe gewonnen hat, weitere
bekannte Chansons aus ganz Frankreich.
Am Feiertag am Freitag luden der CulturClub und das Partnerschaftskomitee Sézanne zum Vortrag
„Aus der Welt des Champagners“ mit Verkostung, bei dem auch passender französischer Käse gereicht wurde, ins Gemeindezentrum ein. Dabei referierte der Vorsitzende des Partnerschaftskomitees
von Sézanne, Christian Deliège, der auch Chef der Weinbaugenossenschaft „Champagne de
Blémond“ ist, über die Herstellung des Getränks von der Rebe über den Keller bis zur Flasche. Dabei
ging er darauf ein, dass das Klima in der Champagne vergleichbar mit dem unsrigen, jedoch etwas
wärmer, sei. Obwohl es im Juli und August in seiner Region viel geregnet hatte, war die vor drei W o-
chen beendete diesjährige Lese der Chardonnay-, Pinot Noir- und Pinot Meunier-Trauben seiner Auskunft nach gut.
Vor dem Vortrag, zu dem sich Deliège unter anderem wegen einer Polizeikontrolle in Frankreich verspätet hatte, begrüßten die Vorsitzende des Partnerschaftskomitees Sézanne Christiane BernerFabrick und Bürgermeister Elmar Himmel die Gäste. Dabei gingen sie auf die Veranstaltungen anlässlich des diesjährigen hundertsten Jahrestages des Beginns des Ersten Weltkriegs ein. So wurde, wie
berichtet, im März und April im Rathaus, eine von den Heimatfreunden Malsch, dem Partnerschaftskomitee Sézanne und der Gemeinde in Zusammenarbeit mit Sézanne erarbeitete Ausstellung über
den Ersten Weltkrieg gezeigt, die auf große Resonanz stieß. Über Pfingsten besuchte sodann der
Malscher Musikverein den Musikverein von Sézanne und zudem wurde dieses Jahr der dritte und
letzte Teil des trinationalen Jugendprojekts in Sézanne ausgerichtet.
Im September wurde in der französischen Partnerstadt im Beisein von Bürgermeister Elmar Himmel,
Christiane Berner-Fabrick und Sally Laws-Werthwein von den Heimatfreunden eine Ausstellung über
den Ersten Weltkrieg eröffnet, bei der auch Schautafeln aus der Malscher Ausstellung zu sehen waren. Bereits am Tag zuvor wurde der Malscher Delegation von Sézannes Bürgermeister Philippe
Bonnotte und dessen Vertreter die Schau, für die auch eine Lazarettstation detailgerecht rekonstruiert
worden war, gezeigt. Gemeinsam fuhren sie auch nach Mondement zum Denkmal und Schauplatz der
strategisch wichtigen Schlacht von Marne. Wie ebenfalls im Amtsblatt berichtet, war Christiane Berner-Fabrick auf persönliche Einladung auch bei der Gedenkzeremonie auf dem Militärfriedhof in
Sézanne dabei.
Dritter Programmpunkt bei den Kultur-Tagen war am Samstag ein Auftritt von Marc Delpy’s Trio „For
me-dable“. Präsentiert wurden in der Kirche weltbekannte französische Chansons, über deren Entstehung der Sänger und Gitarrist auch informierte, sowie eigene Kompositionen von der CD der Gruppe.
Nach Auskunft von CulturClub-Vorsitzendem Dennis Kleinbub sind auch im nächsten Jahr Malscher
Kultur-Tage geplant, wobei als Thema Afrika angedacht ist.
sf
Notruftafel
Ärzte/Apotheken
Ärztlicher Notfalldienst
Montags bis freitags von 19 Uhr bis zum Folgetag 8 Uhr,
an Samstagen und Sonntagen sowie an den gesetzlichen Feiertagen ganztags bis um 8 Uhr des
folgenden Tages.
Telefon 07243 19292
Die Notdienstpraxis in Ettlingen, Am Stadtbahnhof 8 ist geöffnet
Montag bis Freitag 19 bis 21 Uhr,
Samstag, Sonntag und Feiertage 10 bis 14 Uhr und 16 bis 20 Uhr
Anfragen für Sprechstunden und Hausbesuche unter Telefon 07243 19292.
Rettungsdienst und Krankentransporte:
Die Rettungsleitstelle ist jederzeit erreichbar unter der europaweit einheitlichen Notrufnummer 112
Augenärzte Bereitschaftsdienst (Baden-Baden, Rastatt, Karlsruhe)
Patienten, die außerhalb der Sprechstundenzeiten eine augenärztliche Behandlung benötigen, können zu den nachfolgenden Dienstzeiten unter der zentralen Rufnummer 01805 19292 122 den
Diensthabenden Arzt erreichen:
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag: von 19 Uhr bis 8 Uhr
Mittwoch: von 13 Uhr bis 8 Uhr
Samstag/Sonntag/Feiertag: von 8 Uhr bis 8 Uhr
Kinderärztlicher Notfalldienst:
Ambulante Notfallbehandlung von Kindern in der Knielinger Allee 101, im Gebäude der
Kinderklinink mit extra Eingang!, Karlsruhe, mittwochs 13.00 bis 22.00 Uhr, freitags von 19.00 bis
22.00 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 8.00 bis 22.00 Uhr, am Vorabend eines
Feiertags von 19.00 bis 22.00 Uhr (ohne Anmeldung)
Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst
Zu erfragen über die Rettungsleitstelle unter 19222.
Wochenenddienst der Apotheken
-nur in dringenden FällenSamstag, 11.10.2014
Adler-Apotheke, Burbacher Straße 1, Schöllbronn, Tel. 07243 29514
Neue Apotheke Mitte, Mittelweg 5 in Iffezheim, Tel. 07229 2440
Sonntag, 12.10.2014
Sonnen-Apotheke Rastatt im Real , Rauentaler Str. 65, Tel. 07222 3859990
Apotheke am Vita-Apotheke, Zehntwiesenstr. 70, Ettlingen, Tel. 07243 374945
Tierärztlicher Notdienst
falls der Haustierarzt nicht erreichbar ist.
(Kleintiere)
11./12.10.2014
Dr. Sucker-Swoboda, Sezanner Str. 62, 76316 Malsch, Tel. 07246 6848
(Großtiere)
11./12.10.2014
Dr. Dittus, Lauschiger Weg 2, 76199 Karlsruhe, Tel. 0721 886141, Mobil 0172 7246866
Rufbereitschaft des Veterinäramtes
Außerhalb der üblichen Dienstzeiten sowie an Wochenenden und Feiertagen ist beim Veterinäramt
des Landratsamtes Karlsruhe eine Rufbereitschaft unter Mobil-Telefon 0163 8365640
Defibrillatoren
Defibrillatoren sind an folgenden Stellen öffentlich zugänglich:
- in Malsch im Vorraum der Sparkasse in der Adlerstraße 50
- in Sulzbach im Anwesen Ettlinger Straße 12
- im Rathaus Waldprechtsweier (Zugang von der Talstraße her)
Gekennzeichnet sind die Standorte jeweils an der Eingangstür durch einen grünen Aufkleber (grüner
Blitz in weißem Herz und weißes Kreuz).
In Völkersbach hat die Gemeinde der DRK-Bereitschaft ein Gerät zur Verfügung gestellt. Die Bereitschaft wird über die normale Notrufnummer 112 alarmiert.
Rettungsdienste
NOTRUFE
Feuerwehr- u. Rettungsdienst Notruf
Polizei-Notruf (Unfälle usw.)
Telefon 112
Telefon 110
Unfallrettung
Der Rettungswagen ist Tag und Nacht über die Rettungsstelle Telefon 112 zu erreichen.
Personenbeförderung/Krankentransporte
Bechler Lars
Neu! Jetzt mit Rollstuhlfahrdienst
Telefon 07246 5333
Krankentransporte
Telefon 19222
Polizei
Polizeiposten Malsch
Polizeirevier Ettlingen
Telefon 07246 1324
Telefon 07243 3200-312 oder 313
FAX
07243 3200309
Notfall-Telefone
- nach Dienstschluss –
Bauhof - für Notfälle
Bauhofleiter Dieter Gleißle Neue Rufnummer!
Telefon 0152 57934227
Abwasseranlagen
Abwasserentsorgung/Klärwerk Malsch
Thomas Werthwein – Büro
nach Dienstschluss/Störungsmeldestelle
Telefon 07246 706889
Telefon 07246 942263
Wasserversorgung
Wasserversorgung Malsch
Mirco Wenz - Büro
Störungsmeldestelle
nach Dienstschluss/ bei Rohrbrüchen
Telefon 07246 706862
Telefon 07246 941735
Fleischkontrolle
Frau Dr. Sucker-Swoboda, Malsch, Tel. 07246 6848 führt die Schlachttier- und Fleischuntersuchung
bei Haus- und gewerblichen Schlachtungen durch. Urlaubs- und krankheitsbedingte Vertretung: Herr
Kohnert, Fleischkontrolleur beim Landratsamt Karlsruhe, Tel. 0163 8365674.
Gasversorgung Malsch-Durmersheim GmbH
Störungsstelle – Gas
Stadtwerke Ettlingen
Telefon 07243 101-888, 07243 338-888
Zentrale in Ettlingen Tel. 07243 – 101-02
EnBW Regionalzentrum Nordbaden
Zentrale in Ettlingen
Störungsmeldestelle – Strom
07243 1800
0800 3629477
Notfalltelefone für Kinder, Jugendliche und Frauen
Deutscher Kinderschutzbund Karlsruhe
Kinder- und Jugendtelefon (kostenfrei)
Frauenhaus Beratung
Frauenhaus Karlsruhe
Frauenhaus SkF Karlsruhe
Notruf f. vergewaltigte und misshandelte Frauen
Beratung und Schutz für Frauen und deren Kinder
bei häuslicher Gewalt
0721 842208
0800 1110333
0721 849047
0721 567824
0721 824466
0721 859173
0721 915022
Telefonseelsorge Karlsruhe
In ökumenischer Trägerschaft
Telefonseelsorge
Rund um die Uhr, kostenfrei
0800 1110111
0800 1110222
Marienhaus Malsch / „Wohnen und Pflege im Alter“
Amtfeldstraße 19, 76316 Malsch
Telefon
07246 708-0
Internet :
www.marienhaus-malsch.de
E-Mail :
marienhaus.malsch@diakonie-ggmbh.de
Hilfsdienste und Beratungsstellen
siehe im Anschluss an den amtlichen Teil
Aus dem Gemeinderat
Sitzung vom 30. September 2014 (I)
Wahl und Ernennung des Ortsvorstehers von Völkersbach und
Wahl dessen Stellvertreter
Mit 20 Ja-, drei Neinstimmen und zwei Enthaltungen bestätigte der Gemeinderat den am 9. September vom Völkersbacher Ortschaftsrat vorgeschlagenen Norbert Koch (Freie Wähler) als Ortsvorsteher.
Wie berichtet, war Manfred Ochs (Bündnis für Völkersbach) in der Ortschaftsratssitzung vom 7. Juli im
zweiten Wahlgang, bei dem der damalige Amtsinhaber Horst Sahrbacher (Freie Wähler) nicht mehr
angetreten war, mit einer Mehrheit von vier zu drei Stimmen als dessen Nachfolger vorgeschlagen
worden.
Da dieser Vorschlag vom Gemeinderat in seiner Sitzung vom 29. Juli keine Mehrheit erhielt, wurde
nun über den neuen Vorschlag des Ortschaftsrats abgestimmt.
In ebenfalls geheimer Wahl wurde als erster Stellvertreter des Ortsvorstehers Albert Ochs (CDU) mit
20 Ja- und fünf Neinstimmen sowie als zweite Stellvertreterin Sabine Lampe (Bündnis für Völkersbach) mit 17 Ja- und fünf Neinstimmen sowie drei Enthaltungen bestätigt.
Als Ehrenbeamte auf Zeit verpflichtete Bürgermeister Elmar Himmel in der Gemeinderatssitzung neben Norbert Koch auch den neuen Ortsvorsteher von Sulzbach, Peter Barton (Freie Wähler), und den
Amtsinhaber in Waldprechtsweier, Hardy Bogesch (Freie Wähler).
Sandsteinplatten auf Völkersbacher Kirchturm befördert
Mit einem Autokran wurden am Montag drei Sandsteinplatten auf den Kirchturm der Völkersbacher
Sankt-Georg-Kirche, die derzeit wie berichtet saniert wird, befördert. Notwendig wurde der Einsatz des
Krans, da die einen Meter langen, 50 Zentimeter breiten und 35 Zentimeter hohen Platten, mit einem
Gewicht von jeweils 500 Kilogramm, zu schwer für den an der Kirche befestigten Lastenkranz waren.
Verwendet werden sie, um im Zweiten Weltkrieg entstandene Schäden fachgerecht zu beheben. Erst
nachdem im Juli das Gerüst für die Kirche errichtet worden war, wurde entdeckt, dass die beiden Einschusslöcher unterhalb des Kirchturmdachs bei einer früheren Sanierung lediglich mit Beton verfüllt
worden waren. Da der Verbund zwischen dem Mauerwerk und der mit Sandsteinfarbe gestrichenen
Verfüllung „statisch mangelhaft“ war, wurde der Beton vom Geschäftsführer der beauftragten Malscher
Firma Richter Restaurierungen, Wolfgang Richter, und seinen Mitarbeitern wieder entfernt.
Anschließend wurden Sandsteinplatten eingebaut, deren Oberflächen nach den Vorgaben des Denkmalamts, wie beim Bau des achteckigen oberen Kirchturmteils 1854 üblich, mit verschiedenen Meißeln bearbeitet worden waren.
Bevor nun die drei großen Gesimsplatten an der in Richtung Rathaus gelegenen Kirchturmseite mit
dem Autokran auf eine Höhe von 24 Metern befördert wurden, waren am Freitag vier weitere
Gesimsplatten an der gegenüberliegenden Kirchturmseite eingebaut worden. Da der Platz für einen
Autokran dort nicht ausreichte, waren sie mit einer Seilzugkonstruktion nach oben transportiert worden.
Laut Auskunft des beauftragten Architekten Volker Friedmann gibt es noch einen weiteren Kriegsschaden auf Höhe der Schallläden. Einer davon wird ausgetauscht, während die neben dem Fenster
liegende Reparaturstelle nach Vorgaben des Denkmalamts erhalten bleibt.
An den Beschuss am 9. April 1945, an dem französische gegen deutsche Truppen gekämpft haben,
erinnern kann sich Leo Daum (86 Jahre), der gegenüber der Kirche wohnt und damals verwundet
worden war.
sf
Rekorderlös beim Bücherflohmarkt
Ein Rekorderlös von 3.731 Euro kam mit dem Verkauf gebrauchter Bücher beim Jahrmarkt in der
Malscher Hauptstraße zusammen. Zugute kommt das Geld dem Wirken der aus Malsch stammenden
Dominikaner-Schwester Lucina in Sambia.
Im Alter von 82 Jahren unterstützt diese weiterhin ein Waisenhaus in der zweitgrößten Stadt des Landes, Ndola.
„Er ist mittlerweile zu einer festen Größe beim Herbstjahrmarkt geworden“, sagt Organisatorin Hildegard Jung über den Bücherflohmarkt, der seit 2005 zugunsten der Missionsarbeit von Schwester Lucina veranstaltet wird. Die Idee dazu entstand, als von einem Garagenflohmarkt bei einem Pfarrfest der
katholischen Sankt-Cyriak-Gemeinde einige Bücher übrig geblieben waren.
Wie berichtet, war das Flohmarktteam im vergangenen Jahr auch bei den Weihnachtsmärkten in der
Hauptstraße vertreten.
Als Ursache dafür, dass beim diesjährigen Herbstjahrmarkt so viel Geld erlöst wurde, nennt Jung das
gute Wetter und dass der Markt diesmal aufgrund des Feiertags um einen dritten Tag verlängert wurde.
Im Einsatz waren inklusive Auf- und Abbau in der kostenlos von Steuerberater Manfred Balzer zur
Verfügung gestellten Tiefgarage an der Ecke Kreuzstraße rund 30 Ehrenamtliche der Pfarrgemeinde.
Zudem waren vor drei Wochen über zehn Helfer im Einsatz, um die für den diesjährigen Markt gespendeten Bücher, die rund 70 Bananenkisten füllten, zu sortieren.
Zusammen mit dem Bestand, der rund 130 weitere Kartons umfasste, wurden mehrere Tausend Bücher, von denen die Sachbücher nach Themen und die gebundenen Romane nach Autoren geordnet
waren, angeboten.
Neben dem Flohmarktteam waren beim Jahrmarkt und verkaufsoffenen Sonntag der Interessengemeinschaft-Malsch auch der Gesangverein Liederkranz, der Türkische Kulturverein und der Gewerbeverband Malsch, die Bewirtungsstände aufgebaut hatten, vertreten.
Mit einem Stand dabei war neben den Jahrmarkthändlern, die von Gewürzen über Süßigkeiten und
Kleidung bis hin zu Pfannen und Töpfen eine breite Auswahl an Waren boten, erstmals auch der Gemüse-, Obst- und Blumenanbieter, der jeden Freitag beim Wochenmarkt auf dem Mühlenplatz mitmacht.
Für die kleinen Gäste war auf dem Platz wieder ein Karussell aufgebaut. Geöffnet hatte am Sonntag
neben den Geschäften in der Hauptstraße unter anderem auch die Malscher Filiale der Sparkasse
Karlsruhe Ettlingen.
sf
Amtsblatt
Nr. 41 Donnerstag , 09.10.2014
Herausgeber:
Gemeinde 76316 Malsch • Tel. 0 7246 707-0 • Fax 707-420
E-Mail: elmar.himmel@malsch.de • Internet: www.malsch.de
Verantwortlich für den amtlichen Teil:
Bürgermeister Elmar Himmel oder Vertreter im Amt
Verlag:
Druckerei Stark GmbH • Benzstraße 24 • 76316 Malsch
Rathaus
Sprechstunden
Gemeindeverwaltung
Mo.-Mi.
Telefon 7070
Do.
Do.
Fr.
8.00 – 12.00 Uhr
7.30 – 12.30 Uhr
15.00 – 18.00 Uhr
8.00 – 12.00 Uhr
Sprechstunden des Bürgermeisters
Nach Vereinbarung
Wanderausstellung“40 Jahre Landkreis Karlsruhe“
Im Rathaus Malsch
Die Ausstellung ist bis zum 10. Oktober 2014 zu sehen und bietet einen
Überblick über kreisrelevante Themen. Auf insgesamt 40 Ausstellungstafeln wird hierbei ein breites Spektrum entfaltet. Am Beginn der Ausstellung
stehen die turbulenten Jahre der Kreis- und Gebietsreform. Sodann widmet
sich die Ausstellung einzelnen Themenbereiche: Öffentlicher Personennahverkehr, Gesundheitswesen und Krankenhäuser, Straßenbau, Forstund Landwirtschaft, Jugend und Soziales, Integration, Kultur und Tourismus, Schulwesen und Bildung und vieles mehr.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen und wünschen Ihnen viele interessante
Eindrücke.
Öffnungszeiten :
Mo./Di./Mi./Fr. 8.00 bis 12.00 Uhr,
Do. 7.30 bis 12.30 Uhr und 15.00 bis 18.00 Uhr
Unsere Glückwünsche
Die Gemeinde gratuliert allen genannten und ungenannten Mitbürgerinnen und Mitbürgern zum
Geburtstag und wünscht ihnen Glück, Gesundheit und einen frohen Lebensabend im Kreise
der Angehörigen und Freunde.
MALSCH:
13.10.2014
13.10.2014
15.10.2014
16.10.2014
Herrn Karl Buhmann, Muggensturmer Str. 36, zur Vollendung seines 86. Lebensjahres
Frau Theresia Haller geb. Sarka, Dr. Eugen-Essig-Str. 42, zur Vollendung ihres 82.
Lebensjahres
Frau Ingeborg Becker geb. Lutz, Goethestr. 45, zur Vollendung ihres 80. Lebensjahres
Frau Agathe Schlotter geb. Renz, Bachstr. 30, zur Vollendung ihres 85. Lebensjahres
WALDPRECHTSWEIER:
13.10.2014
Frau Anna Maria Liebringshausen, Graf-Albrecht-Str. 12, zur Vollendung ihres 82.
Lebensjahres
Freiwillige Feuerwehr Malsch
Freiwillige Feuerwehr Malsch
Aktuelles, Informationen und mehr von der Feuerwehr Malsch jederzeit auch im Internet unter
www.ff-malsch.de
Gesamtwehr
ELW-Gruppe: Dienstag 14.10.2014 18.30 Uhr Theorie/Praxis
Führungskräfte: Donnerstag 16.10.2014 19.30 Uhr Malsch
Aktive: Montag 20.10.2014 19.00 Uhr Malsch
Aktive: GGZ Mittwoch 22.10.2014 19.00 Uhr Abfahrt Theorie/Praxis
Abteilung Malsch
Aktive: Samstag 11.10.2014 18.30 Uhr Greifzug - Winde, technische Hilfeleistung
Jugend: Mittwoch 15.10.2014 18.30 - 20.30 Uhr Technik, Spiele
Aktive/Altersmannschaft 18.10.2014 ab 17.30 Uhr Oktoberfest
Abteilung Sulzbach
Dienstplan für das Jahr 2014
Es finden jeden Montag ab 19.30 Uhr Übungen statt.
Abteilung Völkersbach
Dienstplan für das Jahr 2014
Dienst und Proben jeden Montag ab 19:00 Uhr.
Abteilung Waldprechtsweier
Dienstplan für das Jahr 2014
Dienstabende jeden Montag ab 18.30 Uhr.
Friedhofsverwaltung
Bei Todesfällen Festlegung der Bestattungszeit und Auswahl der Grabplätze:
Frau Stolz, Tel 07246 – 707 108
Sprechzeiten der Friedhofsverwaltung :
Montag bis Freitag von 8.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag
von 15.00 – 18.00 Uhr
Forstabteilung
Mit Kalk die Waldböden verbessern
Waldkalkung im Gemeindewald
Diese Woche wird im Hardtwald gekalkt. Voraussichtlich werden die Arbeiten in zwei Wochen abgeschlossen sein. Das Forstamt Karlsruhe bittet die Waldbesucher, während der Arbeiten die Waldgebiete nicht zu betreten. An den Waldeingängen werden Hinweisschilder angebracht.
Nachdem der Säureeintrag durch die vom Gesetzgeber veranlasste Einführung von Filtersystemen
spürbar zurückgegangen ist, erwarten die Forstleute durch die Kalkung jetzt eine Regeneration tieferer Bodenschichten und damit eine Steigerung der Widerstandskraft der behandelten Waldbestände.
Das Ausbringen von Naturkalk neutralisiert die in die Böden eingebrachten Luftschadstoffe, puffert die
langfristige Bodenversauerung der Waldböden, erweitert die Durchwurzelungstiefe der Bäume und
dient damit der Pflege stabiler Mischwälder. Daneben profitieren für die Umsetzung des Humus sowie
für die Bodenbelüftung wichtige Organismen wie Regenwürmer, Pilze und Bakterien.
Das Konzept wurde auf der Grundlage von Daten der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt
über kalkungswürdige Flächen erarbeitet. Für die Kalkungen standen in den vergangenen Jahren
ausreichend Fördermittel zur Verfügung.
Der erdfeuchte Kalk wird in einer Dosierung von drei Tonnen je Hektar vom Helikopter aus verteilt. Die
Dosis entspricht 300 Gramm Kalk je Quadratmeter Waldfläche. Durch die Befeuchtung des Materials
ist die Staubentwicklung gering.
Für Rückfragen steht das Forstamt unter Tel. 0721 9366577 oder die Forstverwaltung Malsch unter
Tel. 07246 7060813 zur Verfügung
Grundbucheinsichtsstelle im Rathaus Malsch
Bei der Grundbucheinsichtsstelle im Rathaus Malsch kann die Ratschreiberin Frau Elke Gerstner,
Zimmer 118, bzw. deren Vertreterin Frau Michaela Duft, Zimmer 303, bei berechtigtem Interesse Einsicht in elektronisch geführte Grundbücher der Gemarkungen Malsch, Sulzbach, Völkersbach und
Waldprechtsweier gewähren sowie Ausdrucke hieraus (Grundbuchabschriften) erteilen.
Ferner kann die Ratschreiberin öffentliche Unterschriftsbeglaubigungen vornehmen.
Die Öffnungszeit der Grundbucheinsichtsstelle sind Montag bis Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr sowie Donnerstag von 15.00 bis 18.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung unter Tel. Nr. 07246
707-118 (Frau Gerstner) oder 707-303 (Frau Duft).
Haupt- und Personalamt
Kulturausschuss-Sitzung
Am Donnerstag, 16. Oktober 2014 um 18:30 Uhr findet im Sitzungssaal des Rathauses Malsch eine
Kulturausschuss-Sitzung statt, hierzu sind alle Vereine und Institutionen herzlich eingeladen.
Personelle Veränderungen im Rathaus Malsch
Oliver Neef, Bürgermeister Elmar Himmel
Am 1. Oktober 2014 hat Oliver Neef aus Karlsruhe seine Tätigkeit als Bautechniker in unserer Bauverwaltung aufgenommen. Herr Neef ist gelernter Bauzeichner sowie staatl. geprüfter Bautechniker
und hat bereits viele Jahre Erfahrung in der bautechnischen Verwaltung.
Waldbegehung
Zu der am Freitag, den 10. Oktober 2014 stattfindenden Waldbegehung ist die Einwohnerschaft der
Gemeinde Malsch freundlichst eingeladen.
Die Teilnehmer/innen treffen sich um 14.00 Uhr an der Oberen Glasbachhütte (Zufahrt über Waldhaus, vorbei am Kaufmannsbrunnen, immer auf der geteerten Straße bergauf bleiben).
Themen:
1. II. Glasbacher Weg
Wegpflege und Unterhaltung
2. IV/38 d1+d4 Glasbachkopf
Pflege der Douglasienmischwälder im Bergwald
Durchforstung, Jungbestandespflege, Wertästung
Laubbeimischung
3. IV/30 b12 + IV 37 b12
Rückegassenpflege, -instandsetzung
4. IV/ 37 h1 + b12 Vorderer Sulzberg
Entwicklung der Sturmflächenverjüngungen
Zustand der Altbuchen
5. Leitungstrassen im Wald
6. Pflege der Roteichenbestände im Bergwald
7. IV/57 d1 Unterer Wulzenkopf
Schonwald, Sachstandsbericht Kartellverfahren,
Renovierung des Schuppens,
Holzmarkt, Brennholz,
8. Abschlussbesprechung mit Imbiss
Obere Glasbachhütte
Wir suchen ab sofort eine
qualifizierte Sprachförderkraft
auf Honorarbasis
für 3 Stunden pro Woche
für unseren Kindergarten Keschdenest in Malsch-Sulzbach. Kinder mit Migrationshintergrund und
deutschsprachige Kinder mit Sprachverzögerungen werden in einer Kleingruppen nach einem ganzheitlichen Ansatz sprachlich nach den SPATZ-Richtlinien gefördert, um eine Integration in den Kindergarten- und Schulalltag zu sichern.
Wenn Sie
- über Erfahrung in der vorschulischen Erziehungs- und Bildungsarbeit verfügen
- über sehr gute Deutschkenntnisse verfügen
- Freude am Umgang mit Sprache haben
- über Erfahrung im Umgang mit 3 bis 6jährigen Kindern verfügen
dann sind Sie die/der Richtige für uns.
Sind Sie interessiert? Dann senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen bis 09. Oktober 2014 an die
Gemeinde Malsch, Hauptstr. 71, 76316 Malsch. Nähere Informationen erhalten Sie bei Frau Ursprung,
Schulen und Kindergärten, Tel. Nr. 07246 707-204.
Wer hat Interesse, ab dem Schuljahr 2014/15 die
Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Klassen sowie der 5. und 6. Klassen
der Hans-Thoma-Gemeinschaftsschule, Adolf-Bechler-Str. 11, Malsch, während des Mittagessens und
der Zeit danach bis zum Beginn des Unterrichts ehrenamtlich zu betreuen?
Wenn



Ihnen der Umgang mit Kindern Freude bereitet,
Belastbarkeit und Teamgeist vorhanden sind
sowie Flexibilität zu Ihren Stärken zählen,
dann sind Sie die/der Richtige für uns.
Die Betreuung findet von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr bzw. von
13.15 Uhr bis 14.15 Uhr statt. Ein Einsatz an einem Tag oder an mehreren Tagen ist möglich.
Sie erhalten eine Aufwandsentschädigung von 7,00 € pro Stunde.
Sind Sie interessiert?
Dann melden Sie sich bitte bei Frau Hummel, Leiterin der Personalabteilung, Tel. Nr. 07246 707205,
Hauptstr. 71, 76316 Malsch, E-mail: michaela.hummel@malsch.de.
Anerkennung von ehrenamtlichem Engagement
Am Neujahrsempfang im Januar 2015 werden wieder ehrenamtlich aktive Bürgerinnen und Bürger
geehrt, die über einen längeren Zeitraum besondere Leistungen für das Gemeinwohl oder eine beispielhafte Einzelleistung erbracht haben.
Geehrt werden bis zu fünf Personen oder Gruppen. Für eine Ehrung ist keine bestimmte Anzahl von
Jahren und keine Mitgliedschaft in einem Verein oder dergleichen erforderlich. Die Ehrung kann von
Organisationen, Vereinen, der Gemeindeverwaltung, dem Gemeinde- oder Ortschaftsrat aber auch
von Einzelpersonen vorgeschlagen werden. Der Vorschlag ist in schriftlicher Form, mit Darstellung der
besonderen Leistungen des/der zu Ehrenden, bei der Gemeindeverwaltung, Sylvia Kühn (E-Mail: sylvia.kuehn@malsch.de), einzureichen.
Ein Recht auf Ehrung aufgrund des eingegangenen Vorschlags besteht nicht. Vielmehr werden die
fünf Personen oder Gruppen anhand der eingegangenen Vorschläge von Bürgermeister Himmel und
dem Ältestenrat ausgewählt.
Wir möchten Sie hiermit bitten, uns in Frage kommende Personen und Gruppen bis 10. November
2014 zu benennen. Die Meldungen der vergangenen Jahre wurden in einer Vorschlagsliste erfasst
und müssen somit nicht erneuert werden. Der Neujahrsempfang der Gemeinde findet am 09. Januar
2015 im Bürgerhaus statt.
Für Nachfragen steht Ihnen Frau Sylvia Kühn unter Telefon 07246 707-210 zur Verfügung.
Logo Jubiläum
Diesesmal nicht farbig bitte schwarz/weiß
Mit dem Kauf von Stofftaschen und Pins die Ortsjubiläen 2015 unterstützen
Es können hochwertige Stofftaschen und Ansteckpins im Rathaus Malsch, den Ortsverwaltungen sowie in vielen Geschäften der IG Malsch erstanden werden. Die Baumwoll-Stofftasche ist
bedruckt mit dem Gemeinschaftslogo der Ortsjubiläen 2015 und einem QR-Code, der per
Smartphone direkt auf die Jubiläumsseite im Internet führt. Auf der anderen Seite ist das Logo
der IG Malsch, die die Anschaffung und den Vertrieb der Stofftaschen unterstützt. Die Taschen
gibt es mit den üblichen kurzen Henkeln, aber auch mit trendigen langen Henkeln.
Der ca. 25 mm große Ansteckpin zeigt das Gemeinschaftslogo der Ortsjubiläen 2015 und ist
mit einem „Butterfly“-Verschluss sehr einfach an Jacken, Hemden oder anderen Kleidungsstücken
anzubringen.
Der Jubiläumspin kostet 3 Euro, die Tasche 2 Euro. Die Einnahmen kommen direkt den Ortsjubiläen
2015 zugute.
Jede verkaufte Tasche und jeder verkaufte Pin unterstützt direkt die Ortsjubiläen 2015 in
Malsch, Sulzbach und Waldprechtsweier.
Liebe Mitglieder des Projektchores Carmina Burana,
die nächste Probe des Projektchores gemeinsam mit dem Projektorchester wird am Samstag, den 11.10.2014
um 14 Uhr im Bürgerhaus Malsch stattfinden.
„Wie wär es mit einem Geschenk aus Malsch“
Die Verbundenheit mit seinem Wohnort zeigen mit einem großen Schirm, einer modernen Mütze,
einem flauschigen Handtuch oder einem edlen Stift, versehen mit dem Malscher Logo, ist nun möglich. Die Artikel werden am Eingang im Rathaus Malsch verkauft, und zwar zum Einkaufspreis. Für
den Eigenbedarf oder als heimatverbundenes Geschenk an Familienangehörige oder Freunde sind
diese hochwertigen Gegenstände eine tolle Sache.
Gerne können Schirm, Mütze, Handtuch und Stift im Rathaus angeschaut werden.
Schirm
mit Klettverschluss und ergonomischen Griff,
sehr stabile Ausführung
Mütze / Baseballcap
angenehmer Stoff, schwarz, größenverstellbar,
Logo bestickt (Handarbeit)
12,00 Euro
8,50 Euro
Handtuch
100 % Baumwolle, Logo auf Bordüre gestickt (Handarbeit)
groß: 70 x 140 cm
klein: 50 x 100 cm
13,50 Euro
10,50 Euro
Stift
mit Clip und Magnetverschluss, silber/schwarz, blaue RollerballSchreibmine in Hexagonetui und silberfarbenem Schuber
3,50 Euro
Oder vielleicht ein Buchgeschenk?
Wenn Sie noch nach einem zu allen Anlässen geeigneten Geschenk suchen, dann schauen Sie doch
einfach einmal unser Bücherangebot durch. Sämtliche Bücher sind im Rathaus ausgestellt und an der
- Zentrale- erhältlich.
Hier stellen wir jeden Monat Bücher aus unserem Malschersortiment vor die nicht im Buchhandel zu
erwerben sind:
Schweigen hat seine Zeit, Reden hat seine Zeit
Louis Maier
Das Buch spricht vom Leben und Schicksal der jüdischen Gemeinde in Malsch. Louis Maier konnte
1940 auswandern und kam als 16-jähriger zu einer Pflegefamilie in die USA. Das Buch wurde vom
Englischen ins Deutsche übersetzt.
Louis Maier erzählt zunächst von seiner Kindheit in Malsch. Er beschreibt dabei auch die nachbarschaftlichen Beziehungen, die über den Krieg hinaus Bestand hatten. Louis Maier berichtet vom
Schicksal seiner Familie und Bekannten sowie von eigenen Erlebnissen. 1945 kam er mit dem amerikanischen Militär erstmals wieder nach Deutschland und später bei verschiedenen Besuchen von
denen er ebenfalls berichtet.
Preis je Exemplar 14,90 €
"Empfänger unbekannt verzogen"
Louis Maier: Empfänger unbekannt verzogen. Die Odyssee eines jungen Flüchtlings auf den Spuren
des Schicksals seiner Eltern.
Nach seiner geglückten Flucht aus Nazi-Deutschland im Herbst 1940 erlebt der 16-jährige Louis Maier
mit seiner Schwester Agathe aus Malsch bei Karlsruhe den Beginn eines neuen, geschenkten Lebens
in den USA. Eindrucksvoll beschreibt er den Alltag in ihm fremden Lebenswelten. Gleichzeitig kontrastiert er seinen eigenen hoffnungsvollen Neubeginn mit den Briefen seiner Eltern aus dem KZ Gurs, in
das die badischen Juden im Oktober 1940 deportiert worden waren. In der Korrespondenz spiegeln
sich die Mühen um die Organisation der Ausreise der Eltern. Briefe als Lebensfäden, die schließlich
mit der Deportation der Eltern im August 1942 tragisch enden. Louis Maiers Schreiben an seine Eltern
kommen nun mit der Aufschrift 'Empfänger unbekannt verzogen' zurück. Als amerikanischer Soldat
kehrt Louis Maier 1945 nach Europa zurück und erlebt die Schrecken der letzten Kriegsphase. Nach
Kriegsende verfolgt er die Spuren des Schicksals seiner Eltern. Seine Suche führt ihn 1946 für kurze
Zeit in seine badische Heimat Malsch. Diese Erinnerungen eines jüdischen Jugendlichen sind ein in
dieser Intensität erschütterndes, einzigartiges Dokument.
Hrsg. von der Gemeinde Malsch.
Preis je Exemplar
18,90 €
Erkunden Sie ihre Umgebung mit
Rad und Wanderkarten
Anzahl
Karten
Landkreis Karlsruhe Nordteil oder Südteil
4. Auflage; Maßstab 1: 40.000; mit
Stückpreis
Euro
6,50 Euro
Radwegen
Zwischen Rhein, Alb und Pfinz
Naturpark Pfälzerwald Nord und Südteil
Maßstab 1: 40.000
Bad Bergzaberner Land Rad- und
Wanderwegen
Maßstab 1 : 25.000
Rhein-Pfalz-Kreis im Herzen der Metropolregion Rhein-Neckar
Maßstab 1 : 40 000
Freizeitkarte Baden-Baden
Maßstab 1 : 50 000
Freizeitkarte Albtal Karlsruhe Ettlingen
Bad Herrenalb
Maßstab 1 : 35 000
3,00 Euro
6,90 Euro
6,90 Euro
6,90 Euro
Wieder
im Sortiment
Wieder
im Sortiment
6,50 Euro
6,50 Euro
Meldewesen
Abholung von Reisepässen und Personalausweisen
Alle bis zum 22.09.2014 beantragten Reisepässe und bis zum 22.09.2014 beantragten Personalauseise sind eingetroffen und können im Einwohnermeldeamt Malsch, Zimmer 103 oder in der jeweiligen
Ortsverwaltung abgeholt werden.
Bitte bei der Abholung die alten Ausweise mitbringen.
Ordnungsamt / Sozialamt
Renten- und Sozialwesen
Die Sprechzeiten sind:
von 8.00 – 12.00 Uhr
von 8.00 – 12. 00 Uhr
von 15.00 - 18.00 Uhr
von 8.00 – 12.00 Uhr
Dienstag
Donnerstag
Freitag
Montag und Mittwoch keine Sprechzeiten
(nur nach vorheriger Terminvergabe)
Malscher Wochenmarkt
Auf dem Mühlenplatz findet der Malscher Wochenmarkt freitags von 08.00 bis 13.00 Uhr statt. Wir
bitten die Anwohner des Marktgeländes Ihre Fahrzeuge auf den freitags zwischen 05.00 und 14.00
Uhr gesperrten Parkplätzen nicht abzustellen. Die Stellflächen werden für den Marktaufbau benötigt,
weshalb die widerrechtlich abgestellten Fahrzeuge abgeschleppt werden.
Unsere Wochenmarktbeschicker bieten ein reichhaltiges Angebot an:






frischem und geräuchertem Fisch und div. Salaten,
eine große Auswahl an Obst und Gemüse sowie frische Pflanzen und Blumen,
Pflegeprodukte aus Honig und Propolis, sowie Bonbons mit Honig oder Propolis,
reichhaltige Auswahl an Suppen, Soßen und Gewürzen der Firma Wela,
Hobbybäckereibedarf, Streudeko, Zucker-Aufleger, Oblaten-Aufleger, Brotbackmischungen, Fondantmasse und Backformenverleih
Käsespezialitäten aus verschiedenen Ländern, verschiedene Bioprodukte, selbstgemachte Creme, Frischkäse, Ziegenkäse, Schafskäse und Rohmilchkäse

Oliven aus verschiedenen Ländern, eingelegter Schafskäse, Antipasti, Öle, getrocknete Früchte, selbstgemachte Brotaufstriche
Kommen und genießen Sie ein Stück Lebensqualität im Kernort von Malsch.
Fundamt



Sonnenbrille von S. Oliver
Ein Handy Samsung in rot
Gelb/Grüner Wellensittich in der Königsbergerstraße zugeflogen
Abzuholen beim Fundamt und Fahrräder beim Bauhof unter vorheriger telefonischer Vereinbarung;
Tel. 707 105 .
Örtliche Straßenverkehrsbehörde
Vollsperrung der Unteren Talstraße
Wegen Bauarbeiten (Erneuerung der Straßenbeleuchtung) wird die Untere Talstraße vom 08. September 2014 bis Ende Oktober 2014 im Bereich zwischen der Waldenfelshalle und dem ehemaligen
Waldhotel für den Straßenverkehr voll gesperrt. Die Umleitung verläuft über die Obere Talstraße.
Eventuelle Fragen hierzu richten Sie bitte an Herrn Arthur Schmidt unter der Telefonnummer 07246
707 105 oder per E-Mail an arthur.schmidt@malsch.de
Sozial- und Gesundheitswesen
Sprechstunden der Krankenkassen
AOK KundenCenter
Es findet keine Sprechstunde mehr im Rathaus Malsch statt
Bei Rückfragen: Frau Tanja Kiefer, Tel. 07243 5416-17.
AOK Ettlingen, Goethestr. 15, 76275 Ettlingen, Tel. 07243 54160
Montag-Mittwoch 8.30-17.00 Uhr, Donnerstag 8.30-18.00 Uhr
undFreitag 8.30-16.00 Uhr jeweils durchgehend.
DAK
Es findet keine Sprechstunde mehr im Rathaus Malsch statt
Bei Rückfragen: Tel. Nr. 07243 725440
Debeka
Jeden 1. Donnerstag im Monat, in der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr im Rathaus, Zimmer 101
Ansprechpartner: Klaus Weiler, Telefon 07242 933321
Umweltamt
Öffnungszeiten Recyclinghof Malsch
Donnerstag und Freitag: 10.00 – 17.00 Uhr
Samstag:
08.00 – 13.00 Uhr
Öffnungszeiten Grünabfallplatz Malsch
Florianstraße, bei der Kläranlage
Mittwoch und Donnerstag
Freitag und Samstag
von 9 bis 17 Uhr
von 10 bis 17 Uhr
Ökodesign
Von wegen Stromspar-Wut
Immer wenn nach Vorgaben der EU neue Vorschriften für bestimmte Produkte greifen, geht ein
Aufschrei durchs Land. „Ökodiktatur“, heißt es dann wieder, und man schimpft auf die „Brüsseler Reglementierungswut“. Das endgültige Aus der Glühbirne im September 2012 war genauso von Wehklagen begleitet wie jetzt das Ende allzu stromfressender Staubsauger. „Man
sollte kühlen Kopf bewahren“, empfiehlt die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz,
„und sich mal die Vorteile solcher einheitlicher Mindeststandards“ vor Augen führen. Acht
Tatsachen zur europäischen Ökodesign-Richtlinie.
von Tim Bartels
1. Für Verbraucher ändert sich nichts – höchstens mit einer möglicherweise sinkendenden
Stromrechnung. Auch bei Staubsaugern hängt die Leistungsfähigkeit weniger von der Watt-Zahl als
vom Design ab. Laut Stiftung Wartentest besteht daher kein Grund zur Sorge, dass die Geräte durch
den EU-Grenzwert von maximal 1 600 Watt nun schlechter saugen. Der Testsieger der 74 getesteten
Produkte brauchte nur 870 Watt. Die EU orientiert sich bei der Standardsetzung an den geringsten
Gesamtkosten für Verbraucher, also dem Anschaffungspreis plus Stromkosten über die Lebensdauer.
Deshalb sinken die Kosten für Verbraucher. Gut so.
2. Die Ökodesign-Vorgabe ist transparent und geht mit viel Vorlauf ins Rennen. Die Regelungen
werden in sehr enger Abstimmung und Übereinkunft mit Verbraucherschutz- und Umweltorganisationen sowie den Herstellerverbänden der jeweiligen Produkte ausgearbeitet. Die EU verzichtet auf einen Mindeststandard, wenn von einer Produktgruppe nur wenig Umwelteffekte ausgehen, kein hohes
Einsparpotenzial besteht und ein Marktvolumen von 200 000 Stück pro Jahr unterschritten wird. Zudem gibt die EU einer freiwilligen Selbstverpflichtung der Herstellern Vorrang, wenn diese selbst Vereinbarungen zur Energieeinsparung treffen: Dies gilt bereits für Drucker, Kopierer und Faxgeräte sowie für Werkzeugmaschinen.
3. Kernaufgabe der EU ist es, einen einheitlichen Binnenmarkt zu schaffen. Dazu zählen nun mal
auch Produktstandards in puncto Qualität, Verbraucherschutz und Umweltschutz. Kein Hersteller will
28 verschiedene Produkte für 28 unterschiedliche Gesetzesanforderungen in den 28 EU-Ländern
herstellen. Brüssel hat sich zum Ziel gesetzt, Energie zu sparen und unabhängiger von Energieimporten zu werden. Dazu tragen auch die Kleinverbraucher in den Haushalten mit vielen Milliarden Kilowattstunden bei.
4. Die Regeln betreffen nur die Hersteller der jeweiligen Produkte und orientieren sich an etablierten Normen. Diese sind weniger Bürokratie ausgesetzt, als wenn es dazu Einzelregelungen in
jedem Land gäbe. Der Verbraucher muss sich mit der Richtlinie nicht auseinandersetzen, sondern
findet nach Übergangsfristen automatisch nur noch Produkte in den Läden, die den Anforderungen
entsprechen.
5. Kein Produkt wird von Brüsseler Beamten verboten. Allein die Standards regeln, welche Leistung, beispielsweise die Waschleistung oder Lichtausbeute pro eingesetzte Kilowattstunde erzielt
werden muss. Produkte mit stark veralteter Technik wie die Glühbirne fällt dabei raus. Ein Verkaufsverbot für den Handel gibt es nicht. Denn alles, was der Handel noch auf Lager hat, darf weiter verkauft werden.
6. Solcherart Qualitätsstandards helfen dabei, minderwertige Billigimporte vom europäischen
Markt fernzuhalten. Mittlerweile kopieren sogar viele Nicht-EU-Länder die Ökodesign-Vorgaben und
übernehmen diese in ihre eigene Gesetzgebung, zum Beispiel China und Norwegen.
7. Kein Verbraucher wird gezwungen, alte Geräte auszutauschen. Die Ökodesign-Richtlinie betrifft
nur neue Geräte. Der Verbraucher wird lediglich vor der Anschaffung von veralteten Energiefressern
geschützt, wenn er sich ohnehin ein neues Gerät kaufen will. Wer freiwillig Geräte kaufen möchte, die
noch effizienter als der Mindeststandard sind, denen bietet das Energielabel Orientierung. Das Umweltbundesamt stellt klar: „Die Richtlinie ist auf die Konzeption von Produkten ausgerichtet, welche
Hersteller oder Importeure erstmalig in Verkehr bringen. Es lässt sich über Ökodesign-Durchführungsmaßnahmen nicht festlegen, dass die Betreiber alte, ineffiziente Geräte austauschen müssen.“
8. Die EU-Anforderungen an Lampen und Leuchten waren die einzigen, wirklich umstrittenen
der mittlerweile 25 Ökodesign-Maßnahmen. Zum Zeitpunkt des Inkrafttretens hielten viele Energiesparlampen zwar die Anforderungen an die Lichtausbeute (Lumen je Watt)ein, erfüllten aber viele
Komfortansprüche der Verbraucher nicht: Die Lichteigenschaften waren häufig schlechter als die der
Glühbirne. Die Brüsseler Beamten der EU-Kommission haben daraus gelernt und berücksichtigen
seither auch nicht-energetische Verbraucheranforderungen an Produkte. Und was die von vielen heute noch schmerzlich vermisste Glühbirne betrifft: Leuchtenhersteller bieten mittlerweile eine breite
Auswahl an hochwertigen Produkten an, die wesentlich mehr Komfort bieten als die alte Glühlampe –
bei deutlich besserer Umweltbilanz.
> Die Industrie- und Handelskammer erläutert die Ökodesign-Richtlinie in einem Merkblatt unter www.dihk.de/themenfelder/innovation-undumwelt/energie/oekodesign/service/oekodesign/merkblatt_oekodesign.pdf
EU stoppt Energiefresser
Die Ökodesign-Richtlinie wurde im Jahr 2005 verabschiedet und legt seitdem immer mehr Obergrenzen für den Energieverbrauch von Produkten fest.



Die Richtlinie ist ein Baustein, um das europäische Klima- und Einsparziel zu erreichen, nämlich bis 2020 mindestens 20 Prozent weniger Energie zu verbrauchen als 2009.
Idee der Richtlinie ist es, dass durch vorgeschriebene Mindeststandards für Energieeffizienz
stark stromfressende Geräte aus den Regalen verschwinden.
Wie effizient die Geräte sein müssen, legt die EU in Verordnungen für einzelne Produktgruppen fest: in den sogenannten Durchführungsmaßnahmen.
Biete Kostenlos


1 Waschmaschine von Miele Novotronic W 911 an Selbstabholer Tel. 07246 7499
2 Bücherregale Buche 1) 60 B x 175 H x 26 T 2) 55 B x 90 H x 26 T unter Tel. 07246
924841
Verwenden Sie zur Übermittlung Ihres Angebotes an uns ganz einfach den nachstehenden Abschnitt
--------------hier abtrennen-----------------------------------------------------------------An die
Gemeindeverwaltung
76316 Malsch
Mein Angebot
Biete kostenlos: ________________________
________________________
Telefon Nr.
________________________
Name, Anschrift _______________________
_____________ den ____________________
Wenn Sie mehr wissen wollen .........
Umweltbüro Ulrike Maier
Tel. 07246 707305
Wasserversorgung Malsch
Austausch der Wasserzähler in Malsch und in den OT Sulzbach, Völkersbach und Waldprechtsweier
Aufgrund des Eichgesetztes werden von der Fa. Aquameter Herrn Albrecht Zimpel, in Malsch
und in den Ortsteilen Sulzbach, Waldprechtsweier und Völkersbach ca. 1200 Wasserzähler ab
dem 01.09.2014 bis Ende November ausgetauscht.
Die Hauseigentümer werden im Vorfeld von der Fa. Aquameter Herrn Albrecht Zimpel angeschrieben.
Kann der in diesem Anschreiben vorgeschlagene Termin nicht wahr genommen werden, bitten
wir Sie unter folgender Telefonnummer 06838/9742942 in der Zeit von Montag bis Freitag zwischen 14.00 Uhr –17.00 Uhr der Fa. AQUAMETER dies mittzuteilen.
Es wird gebeten, den Wasserzähler so zugänglich zu halten, dass er jederzeit leicht abgelesen,
ausgewechselt oder ggf. überprüft werden kann.
Die Mitarbeiter der Firma Aquameter können sich ausweisen.
Die Kosten für den Zählertausch trägt der Eigenbetrieb Wasserversorgung der Gemeinde
Malsch.
Erforderliche Reparaturen, Erneuerungen oder Änderungen an der Wasserzähleranlage (defekte
Absperrventile, Rückflussverhinderer u.a.) gehen jedoch zu Lasten der Hauseigentümer. Diese Reparaturen dürfen von jedem zugelassenen und eingetragenen Installationsmeisterbetrieb vorgenommen
werden. Wir verweisen auf die DIN 1988, EN 1717 sowie die Wasserversorgungssatzung der Gemeinde Malsch.
Bei Erneuerung der Hausinstallation im Bereich des Wasserzählers ist – sofern nicht vorhanden - ein
Zählerbügel waagrecht einzubauen. Dieser wird von der Wasserversorgung Malsch kostenlos zur
Verfügung gestellt, wenn dieser durch einen in der Handwerksrolle eingetragen Installationsmeisterbetrieb eingebaut wird.
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Eigenbetrieb Wasserversorgung,
Herrn Mirko Wenz unter Tel: 07246 / 706862 oder nach Dienstschluss unter
07246 / 941735 an die Mitarbeiter der Wasserversorgung Malsch.
Ortsteil Sulzbach
Rathaus
Telefon 07246 4017 – Telefax 07246 4027
Sprechzeiten Ortsverwaltung und Ortsvorsteher
Dienstag
Donnerstag
von
von
8.00 bis 11.00 Uhr
15.00 bis 18.00 Uhr.
Sprechzeiten des Ortsvorstehers:
Donnerstag von 17.00 bis 18.00 Uhr
oder nach telefonischer Vereinbarung.
Öffnungszeiten Grünabfallplatz
September/Oktober 2014
jeweils Dienstag
von 14.00 – 18.00 Uhr
jeweils Freitag
von 15.00 – 18.00 Uhr
jeweils Samstag
von 12.00 - 17.00 Uhr
Wir bitten um Beachtung!
Bei der Gemeindeverwaltung gehen vermehrt Klagen über Hundekot auf dem neu gestalteten Rathausplatz ein. Wir bitten die Hundehalter, solche Hinterlassenschaften sofort wieder zu entfernen bzw.
den Rathausplatz nicht zum „Gassi-Gehen“ zu nutzen.
Zur Information:
Der Ortschaftsrat hat eine Geschwindigkeitsbegrenzung von
30 km/h für ganz Sulzbach beschlossen. Nach Fertigstellung des Rathausplatzes und der Rückverlegung der Bushaltestelle wird diese nun zeitnah umgesetzt werden.
Ortsteil Völkersbach
Rathaus
Telefon 07204 225 – Telefax 07204 8630
Sprechzeiten Ortsverwaltung und Ortsvorsteher
Montag
Dienstag
Donnerstag
Freitag
8.00-11.30 Uhr
16.00-18.00 Uhr
15.00-18.00 Uhr
8.00-11.30 Uhr
Sprechzeiten des Ortsvorstehers
Donnerstag
16.00 bis 18.00 Uhr
oder nach telefonischer Vereinbarung
Voranzeige! Sprechzeiten des Bürgermeisters
am Montag, dem 20.10.2014 ab 17.00 Uhr, im Rathaus Völkersbach Anmeldungen im Vorzimmer
des Bürgermeisters 07246 707 218 bis spätestens Donnerstag, 16.10, um 18.00 Uhr.
Sitzung des Ortschaftsrates Völkersbach
Die nächste öffentliche Sitzung des Ortschaftsrates Völkersbach findet am
Montag, den 13.10.2014 um 18.30 Uhr im Klosterhof, großer Saal,
statt, wozu die Einwohnerschaft freundlich eingeladen ist.
Tagesordnung:
Öffentlicher Teil:
1. Einwohnerfragestunde
2. Beratung und Beschlussfassung über die Anmeldung von Haushaltsmitteln
für den Ortsteil Völkersbach für das Haushaltsjahr 2015
3. Beratung über den Antrag des „Bündnis für Völkersbach“ Erstellen einer
Geschäftsordnung/Leitlinien für die Zusammenarbeit im Ortschaftsrat Völkersbach
4. Bekanntgaben
5. Anfragen der Ortschaftsräte
Fundbüro
Gefunden wurden eine Lesebrille und ein Autoschlüssel. Diese können in der Ortsverwaltung zu den
Öffnungszeiten abgeholt werden.
Öffnungszeiten Grünabfallplatz Völkersbach
Der Grünabfallplatz ist in der Zeit vom
28.04.2014 bis zum 26.10.2014
dienstags bis freitags von 16.00 bis 19.00 Uhr
und samstags von 10.00 – 17.00 Uhr
geöffnet.
Die restlichen Termine für 2014 werden zu gegebener Zeit an dieser Stelle wieder bekannt gegeben.
Gemeindebücherei
Öffnungszeiten: Jeweils montags in der Zeit von 10.00-11.00 Uhr, außer in den Ferien.
Öffnungszeiten Jugendtreff "A 37" in Völkersbach, Albtalstr. 37
Datum
Tag
Alter
Angebot
17.10.2014
Freitag 15.30 - 18.00 Uhr 1. Klasse - 5. Klasse
offener Treff mit Bastelangebot
05.11.2014
Mittwoch 15.30 - 18.00 Uhr 1. Klasse - 5. Klasse
offener Treff mit Bastelangebot
19.11.2014
Mittwoch 15.30 - 18.00 Uhr 1. Klasse - 5. Klasse
offener Treff mit Bastelangebot
03.12.2014
Mittwoch 15.30 - 18.00 Uhr 1. Klasse - 5. Klasse
offener Treff mit Bastelangebot
06.12.2014 Samstag ab 16.00 Uhr
10 Jahre Jugendtreff Tag der offenen Tür
Telefon:
94 75 37
Angebot ab der 5. Klasse
Achtung: Geänderte Öffnungszeiten
Datum
Tag
Alter
Angebot
10.10.2014 Freitag, 18.30 Uhr - 21.00 Uhr ab 5. Klasse
Cocktails
07.11.2014 Freitag, 18.30 Uhr - 21.00 Uhr ab 5. Klasse
offener Treff
06.12.2014 Samstag ab 16.00 Uhr
10 Jahre Jugendtreff Tag der offenen Tür
12.12.2014 Freitag, 18.30 Uhr - 21.00 Uhr ab 5. Klasse
Kokosbällchen
Bitte am 12.12.2014 für die Kokosbällchen eine Dose mitbringen.
Ortsteil Waldprechtsweier
Rathaus
Telefon 07246 706080 Telefax 07246 7060829
Sprechzeiten Ortsverwaltung/Ortsvorsteher/Forstverwaltung
Sprechzeiten der Ortsverwaltung
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
8.30-12.00 Uhr
8.30-12.00 Uhr
keine Sprechstunde
16.00-18.00 Uhr
keine Sprechstunde
Sprechzeiten des Ortsvorstehers
Donnerstag
16.30 bis 18.00 Uhr
oder nach telefonischer Vereinbarung
Sprechzeiten der Forstverwaltung
Telefon
07246 7060813
Donnerstag
16.00-18.00 Uhr
Voranzeige! Sprechzeiten des Bürgermeisters
am Montag, dem 20.10.2014 ab 18.00 Uhr, im Rathaus Waldprechtsweier Anmeldungen im Vorzimmer des Bürgermeisters 07246 707 218 bis spätestens Donnerstag, 16.10, um 18.00 Uhr.
Öffnungszeiten Grünabfallplatz
Ab Oktober 2014
Mittwoch
von
Freitag
von
Samstag
von
14.00 – 18.00 Uhr
14.00 – 17.00 Uhr
10.00 – 17.00 Uhr
Vollsperrung der Unteren Talstraße
Wegen Bauarbeiten (Erneuerung der Straßenbeleuchtung) wird die Untere Talstraße vom 08. September 2014 bis Ende Oktober 2014 im Bereich zwischen der Waldenfelshalle und dem ehemaligen
Waldhotel für den Straßenverkehr voll gesperrt. Die Umleitung verläuft über die Obere Talstraße.
Eventuelle Fragen hierzu richten Sie bitte an Herrn Arthur Schmidt unter der Telefonnummer 07246 /
707 105 oder per E-Mail an arthur.schmidt@malsch.de
Landratsamt Karlsruhe
Landratsamt – Allgemeiner Sozialer Dienst
Herr Horch, Telefon- Nummer 0721 936 7618 ist für Malsch zuständig.
Frau Oechsler, Telefon – Nummer 0721 936 7622, ist für Völkerbach zuständig .
Kinderbetreuung allgemein
ELTERN UND KINDER
KRÜMELCHENCAFÉ
Ein Treffpunkt für Eltern mit Kindern von 0 bis 8 Monaten
LEITUNG: Sarah Dietz (Erzieherin)
ZEIT: FR, ab dem 19.09.14 von 9.30 bis 11 Uhr
KOSTEN: STÄRKE-Gutschein oder 4 Euro pro Treffen
KRÜMELCAFÉ
Ein Treffpunkt für Eltern mit Kindern von 8 bis 18 Monaten
LEITUNG: Alexandra Rastetter u. Katja Weiler (Erzieherin)
ZEIT: DI, ab dem 02.09.14 von 9.30 bis 11 Uhr
KOSTEN: STÄRKE -Gutschein oder 4 Euro pro Treffen
MUSIKGARTEN
Für Eltern/Großeltern mit Kindern von 18 Monaten bis
3 Jahren
Kinder sind von Musik fasziniert und haben eine angeborene Fähigkeit zum Singen und rhythmischen
Bewegen. Genau hier setzt der Musikgarten an und fördert - ohne Leistungsdruck - die ganze Persönlichkeit der Kinder. Kinder werden spielerisch an Musik herangeführt und bekommen Gelegenheit,
Musik aufzunehmen und selbst zu gestalten.
LEITUNG: Annekatrin Weindt (Lizensierte Musikgartenlehrkraft)
ZEIT: MI, ab dem 24.09.14 von 9.30 bis 10.15 Uhr
KOSTEN: 125 Euro für 17 Treffen (inkl. Liederheft),
min. 6 Teilnehmer
INFO UND ANMELDUNG: Telefon 07246/945 10 72 oder
E-Mail an: musik-kids@t-online.de
KINDER
MUTIG WERDEN MIT TIL TIGER
Ein Verhaltenstraining für sozial unsichere, schüchterne Kinder von 5 bis 8 Jahren
LEITUNG: Andrea Komma (Diplom-Heilpädagogin)
ZEIT: Kursbeginn im Januar 2015
INFO UND ANMELDUNG: Telefon 07246/70 62 83
Elternabend: Mittwoch, 26.11.14 von 18.30 bis 19.30 Uhr
JUGENDLICHE
BABYSITTER-AUSBILDUNG
Für Jugendliche ab dem 13. Lebensjahr
Inhalt: Checkliste für den Erstkontakt, Spielideen, Was machen ich wenn...?, Kleiner Notfall-Kurs,
Wickeln und Füttern, Entwicklung eines Kindes von 0 bis 6 Jahren, Aufsichtspflicht, ...
LEITUNG: Sarah Dietz (Erzieherin) und Andrea Komma (Diplom-Heilpädagogin)
ZEIT: FR, 07.11.14 von 18 bis 20 Uhr und SA, 08.11.14 von 10 bis 13 Uhr
KOSTEN: 12 Euro (für 5 Stunden, inkl. Material)
INFO UND ANMELDUNG: 07246/70 62 83
Achtung: der Termin am Samstag findet im Jugendhaus „Villa“ in der Sezanner Straße 1 statt.
VORTRÄGE
PERSÖNLICHE WEGE AUS DER BRÜLLFALLE
Basierend auf dem Film „Wege aus der Brüllfalle“ von Wilfried Brüning werden Alltagssituationen gemeinsam reflektiert. In der Erziehung gilt: Respekt und Gewaltlosigkeit. Wie vermeiden wir Eskalationen, die zu weinenden Kindern und frustrierten Eltern führen? Praktische und nachvollziehbare Lösungsansätze für Eltern von Kindern von 1 bis 12 Jahren.
REFERENTIN: Margarete Lorinser (Gestaltungstherapeutin, system. Beraterin, Beraterin für frühkindl.
Regulationsstörungen, Lehrerin)
ZEIT: Mi, 22.10.14 von 20 bis 21.30 Uhr
KOSTEN: 4 Euro pro Teilnehmer
Achtung: Veranstaltung im Jugendhaus „Villa“, Sézannerstraße 1!!!!!
ELTERN FÜR ELTERN
POWER-KIDS
Stammtisch für Eltern mit entwicklungsoriginellen Kindern
(AD(H)S, Autismus u.a.).
Hier kann man Kraft tanken, Netzwerke knüpfen und Informationen austauschen.
KONTAKT: Andrea Komma (Diplom-Heilpädagogin)
ZEIT: MI, 24.09.14, 20 Uhr: Austausch/Planung (im Bürgerhaus)
SA, 27.09.14: Ausflug mit den Kindern (Erlebnispfad Schwarzwaldhochstraße)
MI, 22.10.14, 20 Uhr: Film „Wege aus der Brüllfalle“ mit anschließender Reflexion mit Frau Margarete
Lorinser , Gestalttherapeutin (im Jugendhaus Villa)
MI, 19.11.14, 20 Uhr: Austausch/Planung 2015 (Jugendhaus Villa)
INFO: 07246/70 62 83
ELTERN
OFFENE SPRECHSTUNDE
Angebot für Eltern bei Erziehungsproblemen mit ihren Kindern
ANSPRECHPARTNER: Andrea Komma (07246/70 62 83)
ZEIT: nach Vereinbarung
MÄRCHEN IN DER DUNKLEN ZEIT – TRADITIONELLER ERZÄHLABEND FÜR ERWACHSENE
Eine Kooperation mit der VHS Malsch
Wenn es draußen dunkel und ungemütlich wird, kommt seit alters her die Zeit der Erzählabende. Tauchen Sie ein in die Welt des Märchenhaften.
Lassen Sie sich verzaubern von einem Abend mit musikalischer Untermalung, interessanten Anekdoten, orientalischen Erzählungen und unbekannten Märchen aus aller Welt.
Die Märchenerzählerin Susanne Beckert nimmt Sie mit auf eine fantasievolle Reise. Sie genießen
eine kleine Auszeit und erleben einen Abend voller Esprit und Humor.
LEITUNG: Susanne Beckert
ZEIT: DO, 04.12.14 von 19.30 bis 21 Uhr
KOSTEN: 9 Euro pro Teilnehmer
INFO UND ANMELDUNG: VHS Malsch, 07246/67 26
MULTIKULTI
MODELLPROJEKT: FAMILIENZENTRUM ALS ORT DER INTEGRATION
(LANDKREIS KARLSRUHE)
Kooperation mit der Johann-Peter-Hebel-Schule
THEATERPROJEKT „ANDERS SEIN“
Ein Angebot für Grundschüler 1. bis 4. Klasse
LEITUNG: Jessica Scherer (Theaterpädagogin und Clown) und Andrea Komma (DiplomHeilpädagogin und Psychomotorikerin)
ZEIT: von Oktober bis Dezember 2014
KOSTEN: 5 Euro pro Kind für das gesamte Projekt
Ort: Johann-Peter-Hebel-Schule
Alle Veranstaltungen finden- wenn nicht anders angegeben – im Konrad Adenauer Ring 13, Malsch
statt.
Anmeldungen bitte unter 07246/944153 oder fz.malsch@awo-ka-land.de
Bürozeiten (Sézanner Str. 1, Malsch) DI+DO von 10-12 Uhr
Schulen in Malsch
Betreuungsangebote in den Malscher Schulen
1. Verlässliche Grundschule
Die Betreuung beginnt in allen Grundschulen um 7.00 Uhr und endet um 13.00 Uhr.
Der Zeitraum von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr wird von den Schulen abgedeckt.
Im Rahmen der Betreuung werden sinnvolle spielerische und freizeitbezogene Aktivitäten angeboten.
Hausaufgabenbetreuung ist in dieser Zeit leider nicht möglich.
Mit der flexiblen Nachmittagsbetreuung kann die Betreuungszeit in allen Grundschulen bis 14.00 Uhr
verlängert werden.
Mahlzeiten
Alle Schüler der Hans-Thoma-Schule haben die Möglichkeit an drei, vier oder fünf Tagen, an einem
reichhaltigen Essen teilzunehmen. Der Preis für das Mittagessen beläuft sich bei drei Tagen auf 35,00
€/mtl., bei vier Tagen auf 46,00 €/mtl. und bei fünf Tagen auf 58,00 €/mtl. Die Schüler der HansThoma-Schule nehmen das Essen im Bürgerhaus Malsch ein. Das Essen kann monatsweise gebucht
werden.
An- und Abmeldung
Anmeldungen sind jederzeit schriftlich möglich, Abmeldungen nur zum Ende eines Monats (Eingang
mindestens 1 Monat zuvor). Anmeldeformulare erhalten Sie direkt bei den Betreuerinnen der Verlässlichen Grundschule. Sie finden das Formular auch auf der Internetseite der Gemeinde www.malsch.de
zum Herunterladen. Die ausgefüllte Anmeldung ist dann wiederum bei den Betreuerinnen abzugeben.
Die Ferienbetreuung ist getrennt und unter Beachtung des jeweiligen Anmeldeschlusses zu buchen.
Monatlicher Beitrag
Verlässliche Grundschule bis 13.00 Uhr
5 Tage pro Woche: 59,00 € für das 1. Kind; 30,00 € für das 2. Kind
3 Tage pro Woche: 35,00 € für das 1. Kind; 19,00 € für das 2. Kind
Flexible Nachmittagsbetreuung bis 14.00 Uhr
5 Tage pro Woche: 81,00 € für das 1. Kind; 41,00 € für das 2. Kind
3 Tage pro Woche: 52,00 € für das 1. Kind; 26,00 € für das 2. Kind
Versicherungsschutz
Auf dem direkten Weg zur Schule sowie während der Betreuung besteht gesetzlicher Unfallversicherungsschutz. Zusätzlichen Schutz bietet eine Schülerzusatzversicherung, die über die Schulen günstig
(1 €) angeboten wird. Diese Versicherung deckt den Schulweg beispielsweise auch dann ab, wenn
das Kind einen Umweg nimmt.
Weitere Auskünfte erteilt die Gemeindeverwaltung Malsch, Frau Ursprung, Tel. 07246 707-204.
2. Erweiterte Betreuung an der Hans-Thoma-Gemeinschaftsschule
Die erweiterte Betreuung an der Hans-Thoma-Gemeinschaftsschule (Klasse 1 und 2) ist ein Ganztagesangebot von 7.00 Uhr bis 17.30 Uhr. Der Zeitraum 8.30 Uhr bis 15.45 Uhr wird von der Schule
abgedeckt. Im Rahmen der Betreuung werden sinnvolle spielerische und freizeitbezogene Aktivitäten
angeboten.
Mahlzeiten
Alle Schüler der Hans-Thoma-Gemeinschaftsschule nehmen an einem reichhaltigen Mittagstisch
teil. Der Mittagstisch wird über eine Essenspauschale abgerechnet. Diese beträgt bei Teilnahme an 4
Tagen 46,00 € und bei Teilnahme an 5 Tagen 58,00 € monatlich.
Monatlicher Beitrag:
Betreuungszeit von 7.00 Uhr bis 8.30 Uhr
3 Tage pro Woche: 35,00 € für das 1. Kind; 19,00 € für das 2. Kind
5 Tage pro Woche: 59,00 € für das 1. Kind; 30,00 € für das 2. Kind
Betreuungszeit von 7.00 Uhr bis 17.30 Uhr (Mo.-Do.)
und von 7.00 Uhr bis 15.00 Uhr (Fr.)
3 Tage pro Woche: 59,00 € für das 1. Kind; 31,00 € für das 2. Kind
5 Tage pro Woche: 98,00 € für das 1. Kind; 51,00 € für das 2. Kind
Betreuungszeit von 7.00 Uhr bis 17.30 Uhr (Mo.-Do.)
3 Tage pro Woche: 59,00 € für das 1. Kind; 31,00 € für das 2. Kind
Betreuungszeit von 7.00 Uhr bis 17.30 Uhr (Mo.-Fr.)
3 Tage pro Woche: 77,00 € für das 1. Kind; 40,00 € für das 2. Kind
5 Tage pro Woche: 117,00 € für das 1. Kind; 60,00 € für das 2. Kind
Ferienbetreuung:
Kinder, die drei- bis fünfmal an der Ganztagesbetreuung (7.00 Uhr bis 17.30 Uhr) der Hans-ThomaGemeinschaftsschule (Erstklässler und Zweitklässler) teilnehmen, haben die Möglichkeit die Ferienbetreuung im Hort an der Johann-Peter-Hebel-Schule in Anspruch zu nehmen. Im Hort wird an 10 Wochen Ferienbetreuung von 7.00 Uhr bis 17.30 Uhr angeboten (Ausnahme 2 Wochen in den Sommerferien und 1 Woche in den Weihnachts-/Winterferien). Die Ferienbetreuung kann wochenweise gebucht werden (37,00 € pro Woche für das 1. Kind; 19,00 € pro Woche für das 2. Kind – Mittagessen:
3,60 €/Essen).
Im Schuljahr 2014/2015 werden folgende Ferienzeiten im Bürgerhaus von 7.00 bis 14.00 Uhr im
Rahmen der Verlässlichen Grundschule betreut:
Herbstferien
2014
vom
27.10.
Osterferien
2015
vom
30.03.
Pfingstferien
2015
vom
26.05.
Sommerferien 2015 vom 17.08. bis 11.09. (4 Wochen)
bis
bis
bis
31.10.
10.04.
29.05.
(1Woche)
(2Wochen)
(1Woche)
Herbstferien 2014, 1 Woche Osterferien 2015, 1 Woche Pfingstferien 2015 und 3 Wochen Sommerferien 2015. Die Ferienbetreuung kann wochenweise gebucht werden (33,00 € pro Woche für das 1.
Kind; 17,00 € pro Woche für das 2. Kind).
Bei niedrigem Einkommen besteht die Möglichkeit einen Antrag auf Erstattung des Elternbeitrages zu
stellen; entweder bei der Gemeindeverwaltung Malsch, Hauptstr. 71, 76316 Malsch, Frau Heinrich,
Tel. 07246 707-107 oder beim Landratsamt Karlsruhe, Jugendamt, Wolfartsweierer Str. 5, 76131
Karlsruhe, Tel. 0721 936-7750.
3. Hort an der Johann-Peter-Hebel-Schule
Der Hort ist ein Ganztagesangebot von 7.00 Uhr bis 17.30 Uhr mit eigenem pädagogischen Konzept und ermöglicht naturgemäß umfassendere soziale und kreative Angebote, die den Kindern erweiterte Erfahrungs- und Handlungsfelder eröffnen. Hier können ebenso Fähigkeiten gefördert als auch
Veränderungen begünstigt werden. Im Vordergrund steht auch die Rhythmisierung der Tagesabläufe.
Ziel ist es, die Ausgewogenheit zwischen festen Bestandteilen wie Mittagstisch und qualifizierter
Hausaufgabenbetreuung (hier erfolgt eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit den Lehrkräften der
JPH-Schule) und einem breit gefächerten kreativen Bereich mit vielfältigen sozial- und freizeitpädagogischen Elementen zu schaffen. Den Kindern steht dadurch auch genügend Zeit zum Spielen und zur
Erholung zur Verfügung.
Nach wie vor können Sie Ihr Kind im Hort anmelden!
Der Hort bleibt solange erhalten, wie eine entsprechende Nachfrage besteht und die Eltern die Wahl
zwischen beiden Grundschulformen gegeben ist.
Monatlicher Beitrag:
3 Tage pro Woche: 115,00 € für das 1. Kind; 58,00 € für das 2. Kind
5 Tage pro Woche: 194,00 € für das 1. Kind; 97,00 € für das 2. Kind
Mittagessen: Essenspauschale 3 Tage: 35,00 €/mtl. / Essenspauschale 5 Tage: 58,00 €/mtl.
Ferienbetreuung:
Im Hort wird an 10 Wochen Ferienbetreuung von 7.00 Uhr bis 17.30 Uhr angeboten (Ausnahme 2
Wochen in den Sommerferien und 1 Woche in den Weihnachts-/Winterferien). Die Ferienbetreuung
kann wochenweise gebucht werden (37,00 € pro Woche für das 1. Kind; 19,00 € pro Woche für das 2.
Kind – Mittagessen: 3,60 €/Essen).
An- und Abmeldung
Anmeldeformulare und alle übrigen Unterlagen erhalten Sie bei den Betreuerinnen im Hort. Für Rückfragen stehen Ihnen gerne Frau Ursprung, Gemeindeverwaltung Malsch, Tel. 07246 707-204 sowie
Frau Sommer und Frau Beckert vom Schülerhort Tel. 07246 7060909 zur Verfügung.
Bei niedrigem Einkommen besteht die Möglichkeit einen Antrag auf Erstattung des Elternbeitrages zu
stellen; entweder bei der Gemeindeverwaltung Malsch, Hauptstr. 71, 76316 Malsch, Frau Heinrich,
Tel. 07246 707-107 oder beim Landratsamt Karlsruhe, Jugendamt, Wolfartsweierer Str. 5, 76131
Karlsruhe, Tel. 0721 936-7750.
Schulen im Umkreis
Eichendorff-Gymnasium
Studienfahrt nach Rom – Kultur, Sonne und Eis
Die ehrwürdige Stadt Rom mit ihren Hunderten von Kirchen, Villen und Spuren aus der Kaiserzeit ist
immer eine Reise wert. Aber wenn die Lehrkräfte von Kunst (Frau Weber), Geschichte und Latein
(Herr Behnke) ein exklusives Besichtigungspaket für die interessierten Schülerinnen und Schüler
schnüren, kommt dabei eine Studienfahrt der besonderen Art heraus.
So lernten die Reisenden die Galleria Borghese mit den berühmten Skulpturen von Gianlorenzo Bernini und Antoni Canova, das Pantheon, das Forum Romanum oder das Colosseum kennen und erfuhren Rom ganz neu. Da gab es viele interessante Aspekte und Anekdoten zu hören, und das Wissen
aus Büchern oder dem Unterricht vereinigte sich mit den neuen Erfahrungen.
Natürlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt: Die Gruppe besuchte die beste Eisdiele der Stadt
„Giolitti“, aß römische Pizza und genoss leckere, selbst gemachte Pasta.
Aus Rom nehmen die Schülerinnen und Schüler aber auch die Sonne mit, denn das Wetter war herrlich und sorgte dafür, dass die Sonnenbatterien wieder voll aufgetankt werden konnten.
Auf nach Berlin - zum „Tag der Talente“
In diesem Jahr gelang es der Film-AG von Susanne Weber zum zweiten Mal, einen Bundespreis beim
Europäischen Wettbewerb, dem ältesten Schülerwettbewerb Deutschlands, zu gewinnen. Aus diesem
Grund durften vier Mitglieder der Film-AG zum „Tag der Talente“ nach Berlin fahren: Chantal Quellmalz, Jan Diekmann (beide Klasse 7), Maureen Wesoly und Frederik Schmieder (beide Klasse 9).
Am Samstag, den 20.09.2015 um 10.00 Uhr ging es mit dem Zug los. In Berlin angekommen erhielt
jeder Teilnehmer ein Ipad zu seiner Verfügung, mit dem viele Fotos gemacht werden konnten und das
bei den interaktiven Abendveranstaltungen genutzt werden sollte. „Alles in Kontakt“ war das diesjährige Thema des „Tags der Talente“, bei dem sich 300 Preisträger aus 26 bundesweiten Wettbewerben
im „Tipi am Kanzleramt“ trafen.
Abends wurden einzelne Gewinnerbeiträge vorgestellt, z.B. ein Fahrrad mit automatischer Gangschaltung, welche sich an die „Komfortzone“ des Fahrers anpasst. Außerdem konnten sich Schülerinnen
und Schüler sowie Betreuerinnen und Betreuern untereinander austauschen.
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hatte für dieses Ereignis weder Kosten noch Mühen gescheut, denn neben der guten Unterkunft und der grandiosen Verpflegung wurden am Sonntag
verschiedene Arbeitsgruppen angeboten, die von renommierten Professoren oder Dozenten abgehalten wurden. Während Frau Weber einen „social networks“-Workshop besuchte, arbeiteten unsere
Schülerinnen und Schüler an Soundentwicklung, Hörspielen und Videofilmen. Die Präsentation der
Ergebnisse aus den Workshops und eine tolle Party mit Livemusik im Tipi rundeten den gelungenen
Tag ab.
Zum Abschluss der Veranstaltung lobte am Montag die Bundesministerin für Bildung und Forschung
Frau Prof. Dr. Johanna Wanka in ihrer Rede die Preisträgerinnen und Preisträger. Anschließend konnten über das Ipad Fragen an sie gestellt werden. Der deutsche Hirnforscher John-Dylan Haynes von
der Charité in Berlin hielt einen spannenden Vortrag über die „Sichtbarmachung“ und Vorhersage
unserer Gedanken.
Nachmittags traten alle den Heimweg mit dem Zug an und - wie es der Zufall so will - hatten die Schülerinnen und Schüler kaum Zeit zur Verarbeitung des Erlebten, denn im selben Abteil saß ein Schweizer Neurowissenschaftler, der tiefgründige und spannende Gespräche mit unseren Teilnehmern führte. Der bodenständige und offene Wissenschaftler „zum Anfassen“ hinterließ einen bleibenden Eindruck bei allen Beteiligten und rundete die Fahrt perfekt ab.
Ein besonderer Dank geht an Janin Hartmann und Hannes Ortmann vom Team des Europäischen
Wettbewerbs, welche die Gruppe in Berlin so liebevoll mitbetreut haben.
Sonntag, 12. Oktober 2014, 17 Uhr
Saal der Musikschule Ettlingen
Podium junger Solisten
Schülerinnen und Schüler der Musikschule Ettlingen spielenSolowerke und Kammermusik.
Eintritt frei
www.musikschule-ettlingen.de
CHORPANORAMA
Samstag, 18. Oktober 2014, 17 Uhr
Sonntag, 19. Oktober 2014, 17 Uhr
Saal der Musikschule Ettlingen
Chöre und Instrumentalisten der Musikschule
Unter der Leitung von Ingrid Zirke und Stefan Fritz präsentieren sich die Chöre und Instrumentalisten
der Musikschule Ettlingen.
Karten für 7,- € (erm. 2,- €) erhalten Sie bei der Stadt Ettlingen in der Stadtinformation (Schlossplatz
3), der Musikschule (Pforzheimer Str. 25) und an der Abendkasse.
Gerne steht Ihnen die Verwaltung der Musikschule auch telefonisch (07243/101-312) und per Mail
(musikschule@ettlingen.de) zur Verfügung.
www.musikschule-ettlingen.de
Aufgepasst und mitgemacht
Der Beginn mit Musik
Im Herbst beginnen wieder die neuen Grundstufenkurse der Musikschule Ettlingen, über die wir in der
vergangenen Zeit mehrfach an dieser Stelle informiert haben.
Kinder, Eltern aufgepasst!
Es gibt zurzeit noch freie Plätze in folgenden Kursen:
Fridolino-Minis:
Alter: 27 Monate - 3 Jahre, Eltern-Kind-Gruppe
Termin:
Donnerstag, ab 6. November, 9.00 Uhr
Unterrichtsort: Musikschule Ettlingen
Kursleiterin: Frau Ingrid Zirke
Fridolino,
unser Musikschulbär, lädt Kinder und Erwachsene ein, mit ihm gemeinsam die Welt der Musik zu entdecken.
Er hält für Klein und Groß vielfältige musikalische Spielmöglichkeiten bereit und weckt die Freude an
der Musik.
Klang- und Rhythmusspiele, Musikgeschichten, Lieder, Verse, Finger-, Bewegungs- und Tanzspiele
bringen Kinder und Erwachsene miteinander in Kontakt und geben im Lauf der Zeit eine musikalische
Schatzkiste mit nach Hause.
Während die Aktionen unserer Minisnoch sehr auf die eigenen Eltern bezogen sind, lernen die
Maxiszunehmend, selbständig zu agieren und auf andere Kinder oder die Lehrerin zuzugehen.
Die Fridolino-Gruppe von 8-10 Eltern-Kind-Paaren trifft sich einmal pro Woche für 45 Minuten in der
Musikschule Ettlingen und in Karlsbad-Langensteinbach.
Eine Schnuppermöglichkeit während der laufenden Kurse bzw. der Einstieg in bestehende Gruppen - ist nach vorheriger Anmeldung im Sekretariat (soweit Plätze frei sind) - jederzeit möglich.
und
Musikladen
Der Musikladen/Grundkurs
für Kinder von 6 Jahren bzw. Schulanfänger
Termin:
Donnerstag, ab 6. November, 15.00 Uhr
Unterrichtsort: Musikschule Ettlingen
Kursleiterin: Frau Ingrid Zirke
Die einjährige Musikalische Grundausbildung für Schulanfänger der“Musikladen“.
Im Laufe des Kurses lernen die Kinder verschiedene musikalische Angebote unseres Musikladens
kennen: Klanggeschichten, Lieder, freie Bewegungsspiele, Tänze, elementares Instrumentalspiel,
Musikhören etc. fordern unsere Spielfreude, Fantasie und Kreativität heraus. Ausgehend von der grafischen Notation werden Parameter, Notenwerte, Taktarten und die traditionelle Notenschrift erarbeitet.
Durch eine intensive Instrumenteninformation – wir lernen alle Instrumentenfamilien kennen und probieren viele Instrumente aus – sind die Kinder und sie, liebe Eltern, am Ende des Kurses in der Lage,
das „richtige Instrument“ für einen weiteren Instrumentalunterricht zu finden.
Wir hoffen auf viele Besucher im Musikladen, der mit seinem reichhaltigen Angebot sicher für jeden
etwas bietet.
Derzeitige Unterrichtsorte: Musikschule Ettlingen-Stadt. Bei entsprechender Nachfrage kann der Kurs
auch an weiteren Ortsteilen angeboten werden.
Für weitere Informationen und Anmeldungen steht Ihnen die Verwaltung der Musikschule gerne persönlich (Pforzheimer Str. 25, 76275 Ettlingen), telefonisch (07243/101312) oder per Mail
(musikschule@ettlingen.de) zur Verfügung.
Weitere Angebote finden Sie auch unter www.musikschule-ettlingen.de
Wir freuen uns auf Ihr Kind!
Senioren
Das Marienhaus Malsch Informiert:
Das Marienhaus Malsch freut sich, am Sonntag, den 19.10.2014 um 15:00 Uhr die Hit Mix Singer bei
uns im Mariengärtle begrüßen zu dürfen.
Gerne laden wir Sie aus Malsch zu diesem Event ganz herzlich ein.
Wir freuen uns, mit unseren Bewohnerinnen und Bewohnern und mit Ihnen gemeinsam einen schönen Nachmittag verbringen zu dürfen.
Nicole Meyer, soz. Dienst Marienhaus Malsch
Vielen Dank für die Spende sagt das Marienkaus
Das Marienhaus Malsch, konnte sich Dank Ihrer vielen großzügigen Spenden, neu Bücher zu den
Themen Gedächnisstraining, Vorlesebücher für Demenzkranke und was meine Mutter noch wußte
kaufen.
Ganz herzlichen Dank dafür
Nicole Meyer, Sozialer Dienst
Martin Albrecht Heimleiter
Alters- und Ehejubiläen
Wie bekannt, erfahren unsere Altersjubilare, fortlaufend ab dem 80. Lebensjahr sowie bei Ehejubiläen, von der Gemeinde Glückwünsche. Diese Festtage werden von uns im Gemeindeanzeiger und in
den Tagesmedien veröffentlicht.
Wird dies von den Jubilaren NICHT gewünscht, bitten wir um Rückgabe des ausgefüllten und unterschriebenen Abschnittes, spätestens 4 Wochen vor dem besagten Ereignis.
Die Rückmeldung kann auch per FAX (Nr. 07246 707-420) oder per E-Mail:
sylvia.kuehn@malsch.de vorgenommen werden.
Bei Fragen können Sie sich gerne im Rathaus an Sylvia Kühn, Tel. 07246 707-210 wenden.
Sollte keine Rückmeldung erfolgen, gehen wir davon aus, dass eine Veröffentlichung mit Name, Anschrift und Alter bzw. Ehejubiläum gewünscht wird.
Die Besuche vom Bürgermeister oder dessen Stellvertreter zum 80. und jedem weiteren runden
Lebensjahr, sowie bei Ehejubiläen, werden beibehalten.




















 
Gemeinde Malsch
Frau Sylvia Kühn
Hauptstr. 71
76316 Malsch
Ich wünsche KEINE Veröffentlichung im Gemeindeanzeiger und den sonstigen Tagesmedien.
___________________________________________________________________
Name
Adresse
___________________________________________________________________
Datum
Unterschrift
Tel.-Nr.:
Ehejubiläum im Jahr 2014
Altersjubilar ab 80. Lebensjahr
standesamtliche Trauung ________________
Geburtsdatum __________________________
Volkshochschule
Leitung: Andrea Heinen
Sézanner Str. 22, 76316 Malsch
Tel/Fax ( 07246) 67 26
Persönliche Sprechzeiten: dienstags 11.00 bis 12.00
donnerstags 19.00 bis 21.00
Oft gehen während der Sprechzeiten mehr Anrufe ein, als ich gleichzeitig beantworten kann. Deshalb
ist in dieser Zeit die T-net-Box zugeschaltet. So haben Sie die Möglichkeit mir kurz eine Nachricht zu
hinterlassen, ich werde Sie im Laufe des nächsten Vormittags zurückrufen. Bitte nennen Sie Ihr Anliegen und evtl. eine Zeit, zu der man Sie gut erreichen kann. Vielen Dank.
072048240
Ansonsten steht Ihnen unser
Anrufbeantworter / Fax 24 Stunden täglich zur Verfügung!
Anmeldung per E-Mail unter malsch@vhs-karlsruhe-land.de
Besuchen Sie unsere Website und nutzen die Interanmeldung
unter: www.vhs-karlsruhe-land.de
Konto: Volkshochschule Malsch
Sparkasse Karlsruhe, Kto.-Nr. 10 11 15 16 (BLZ 660 501 01)
Aus organisatorischen Gründen wird das Einzugsverfahren für die vhs-Kursgebühren genutzt.
Teilen Sie bitte bei der Anmeldung Ihre Kontoverbindung mit. Sie brauchen keine Einzugsermächtigung zu senden, zum ersten Termin eines jeweiligen Kurses liegt eine entsprechende
Liste vor, in die Sie ihre Unterschrift eintragen können. .
Die uns von unseren Teilnehmer/innen mitgeteilten Daten werden elektronisch weiterverarbeitet und gespeichert und nach den geltenden Bestimmungen des Datenschutzes mit größter
Sorgfalt behandelt und zu keinem Zeitpunkt Angaben über die Bankverbindung unserer Teilnehmenden an Dritte weitergegeben!
Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Volkshochschule im Landkreis
Karlsruhe e.V., die Sie mit Ihrer Anmeldung ausdrücklich anerkennen.“
Oktober 2014
Das aktuelle Programmheft liegt im Rathaus, den Gemeindeverwaltungen, sowie Banken und anderen
bekannten Stellen.
Sollten Sie keines vorfinden, rufen Sie bitte das vhs-Büro an.
Liebe Teilnehmer und Teilnehmerinnen,
Bitte denken Sie daran, dass nur eine rechtzeitige Anmeldung das Zustandekommen auch Ihres Wunschkurses sichert – melden Sie sich frühzeitig an! Sie haben einen Kursanfang verpasst? Rufen Sie doch an –bei vielen Kursen ist auch ein späterer Einstieg möglich!
Für einen neu startenden Spanisch-Kurs suchen wir noch weitere TeilnehmerInnen.
Bei Interesse bitte an die Außenstelle wenden!
Ab Januar 2015 bieten wir Ihnen dienstags ab 18.00 -19.30 Uhr einen neuen Kurs Yoga auch für Einsteiger an. Bei Interesse bitte bei der Außenstelle melden!
Abenteuererlebnise mit der „black magic outdoor Schule“
Kletterkurse am Battertfelsen in Baden-Baden
Bei diesem Einsteigerkursen geht es auf leichten Klettertouren in der Toprope-Sicherungstechnik zum
höchsten Punkt eines natürlichen Einsteigerfelsens.
Da es jede/r Teilnehmer/in alleine schaffen wird, den höchsten Punkt zu erreichen, ist das Glücksgefühl dementsprechend groß, sodass eine solche Tour zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.
Während des Kurses werden grundlegende Sicherungs- und Kletterkenntnisse vermittelt. Speziell
lernen die Teilnehmer/innen auch die Handhabung der Sicherheitsausrüstung. Erfahrene Kletterlehrer
weisen die Teilnehmer/innen mit Kenntnis und Geduld ein. Krönender Abschluss bildet das Abseilen
vom Fels.
Der Kletterkurs zusammengefasst: Kennenlernen der Ausrüstung // Partnercheck // Partnersicherung
mit HMS // Handling beim Seilausgeben bzw. Seileinholen // Topropeklettern, Einblick in die Klettergrundtechnik // Seilkommando beim Topropeklettern.
Keine Vorkenntnisse erforderlich. Kletterausrüstung wird zur Verfügung gestellt.
Die Teilnahme am Kurs erfolgt auf eigene Gefahr. Den Sicherheitshinweisen der Kursleitung ist unbedingt Folge zu leisten. Die Volkshochschule haftet nicht für Sach- oder Personenschäden der
Teilnehmer/innen!
Kurs 1: Kinder von 8 - 14 Jahren und Eltern (Falls erwünscht, können sich für diesen Kurs auch
Eltern mit ihren Kindern anmelden und den Kurs gemeinsam durchführen)
Sonntag 12. 10. 2014, 8.30-13.00 Uhr, 1 Termin, 45€/TN
Kurs 1: Kinder 2: Jugendliche ab 15 Jahren und Erwachsene
Sonntag 12. 10. 2014, 8.30-13.00 Uhr, 1 Termin, 45€/TN
Treffpunkt: Ebersteinburg bei Baden-Baden, Haupteingang Hotel Wolfsschlucht
Bitte bei der Anmeldung Handy/Telefonnummer oder e Mail Adresse zur Kontaktaufnahme mitteilen!
Mitbringen: Regenjacke, Rucksack mit Proviant, ggf. Sonnencreme, Kopfbedeckung, Turnschuhe
KULTUR UND GESTALTEN
Hier sind noch Plätze frei!
Gitarre - Pop&Folk
Ralph Klotz
Mittwochs,
Kurs 1: Anfänger/innen 19:15 - 20:15 Uhr, 24.9. 2014
Kurs 2: Mit Vorkenntnissen 18:15 - 19:15 Uhr 1.10.2014
Je 10 Termine Minigruppe 5/6 TN 76€, ab 7 TN 56 € Malsch, Hans-Thoma-Schule, Eingang Am
Hänfig, Musikraum
GESUNDHEIT
Gemeinsam auf Kurs - Kooperation der AOK und vhs Yogakurse
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, warme Socken, Matte und/oder Decke, ggf. Kissen.
Vera Berendt-Walde
Mittwochs, 24.9. 2014
Kurs 1:18:30 - 20:00 Uhr
Kurs 2: 20:15 - 21:45 Uhr
Donnerstags, 25.9. 2014
Kurs 1:18.30 – 20.00 Uhr ,
Kurs 2 : Einsteiger mit Vorkenntnissen: 20.15 – 21.00 Uhr
Jeweils 10Termine 76,00€
Theresienhaus, Bewegungsraum im Dachgeschoss
Beate Hertel
Donnerstags, 19.9. 2014 20:15 - 21:45 Uhr
12 Termine, 99,90€, Malsch,
„Die Werkstatt“, des Familienzentrums Kunterbunt Malsch, Adenauer Ring
Entspannt mit Musik und Tanz
Petra Schrank-Kratzmeier
Dienstags, 23.9. 2014,19:45 - 21:15 Uhr
Bitte beachten: 14-tägiger Kurs-Rhythmus!,
10 Termine, 76,00€
Malsch, Theresienhaus, Bewegungsraum im Dachgeschoss
Beckenboden
Brigitte Stiller
Ein gesunder Beckenboden ist eine wichtige Stütze für die
Gesundheit Ihres Körpers. Er trägt die inneren Organe und beeinflusst die Funktionsfähigkeit von Gebärmutter, Darm, Harnblase und Lendenwirbelsäule. Lassen Sie sich zeigen, wie Sie durch das Zusammenspiel von Beckenboden und Körperwahrnehmung diesen aktivieren und kräftigen. Durch eine
verbesserte Stabilität lassen sich Beschwerden bei der Menses, Blasenschwäche, Lendenwirbelsäulen- und Kreuzbeinbeschwerden positiv beeinflussen.
Dienstags, 8.10. 2013, 19.30-20.30 Uhr, 8 Termine, 35,30€, Praxis Stiller, Malsch, Hauptstraße,
neben Eingang Schreibwaren Lehr
Wirbelsäulengymnastikkurse
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Hallensportschuhe, warme Socken, Matte und/oder Decke,
Handtuch, Getränk.
Bei (akuten) Erkrankungen vor der Teilnahme am Kurs bitte zuerst die Zustimmung Ihres Arztes einholen.
Heike Deschler
Kurs 1: 15.9. 2014 Montags, 18.00 –19.00, 12 Termine
Kurs 2: 15.9. 2014 Montags, 19.00 –20.00, 12 Termine
Je 12 Termine, 64,80€ Malsch, Theresienhaus, Bewegungsraum
Bettina Rähse
Dienstags, 16.9. 2014, 19.00 –20.00, 12 Termine, 52,80€
12 Termine, 52,80€ Malsch, Hans-Thoma-Schule, Turnhalle
Caroline Steinbach
Kurs 1: 18.9. 2014, Donnerstags, 18.30 –19.30, 12 Termine
Kurs 2: 15.8. 2014, Donnerstags, 19.30 –20.30, 12 Termine
Je 12 Termine, 52,80€ Malsch, Hans-Thoma-Schule, Turnhalle
Pilates & Rücken
Wegen Umbau des Festplatzkindergartens muss dieser Kurs verlegt
Werden. Bis auf weiteres findet der Kurs mittwochs statt.
Heike Deschler
Mittwochs 19:15 - 20:10 Uhr, Malsch, Kindergarten St. Martin
12 Termine 72,00€ / TV Mitglieder 52,80
Pilates
Edith Jacob
Ein gesunder Körper besitzt einen starken Halt von innen. Die Pilates-Übungen sind das GanzkörperTraining zur Stärkung der tief liegenden, kleinen Muskelgruppen und des so genannten "Powerhouse".
Dabei handelt es sich um die in der Körpermitte liegende Stützmuskulatur rund um die Wirbelsäule
sowie die Muskeln des Beckenbodens und der tiefen Rumpfmuskulatur. Bewusste Atmung und fließende Bewegungen schonen die Gelenke. Die Übungen (insgesamt gibt es rund 500) wechseln ab
zwischen Dehnung und Kräftigung der Muskulatur.
Dienstags, 14.10. 2014,18.00 – 19.00 Uhr, Malsch,
10 Termine, 64,80€
Völkersbach
Petra Hofmann-Walther
Mittwochs, 17.9.2014
Kurs 1: 19.00 – 20.00 Uhr
Kurs 2: 20.00 – 21.00 Uhr
Je 12 Termine, 52,80€, Mahlbergschule, Turnhalle
Regina Koehler
Donnerstags, 25.9. 2014, 20.00 – 21.00 Uhr
12Termine, 52,80€, Mahlbergschule, Turnhalle
Folkloristisch und meditativ Tanzen
Elke Pfruender-Ecke
Montags, ab 20.10. 2013, 6 Termine, 39,60€, Regenbogen Kiga
In Kooperation mit dem TV Malsch
Bitte beachten: Mitglieder des TV Malsch müssen keine Raumnutzungsgebühr entrichten, tragen Sie entsprechenden Vermerk in die Einzugsliste ein.
Zumba®
Whendy Berger
Zumba® ist ein Fitnessprogramm, bei dem Workout und Tanz nach lateinamerikanischen Rhythmen
sich auf eine sehr motivierende Art ergänzen. Zumba® verbindet Elemente von Aerobic, Intervalltraining sowie Krafttraining, um bestmögliche Ergebnisse in Bezug auf Kalorienverbrennung, Ausdauer,
Formung und Straffung der Figur zu erreichen.
Mitzubringen: Sportbekleidung, Hallenschuhe und unbedingt ein Getränk!!!
Donnerstags, 18.9. 2014, 9:30 - 10:30 Uhr Malsch TV, Gymnastikhalle , 72€ ( TV Mitglieder
52,80), 12 Termine
Fitness ALL IN ONE
Andrea Knörr
ALL IN ONE - das Fitnessstudio ohne Großgeräte. Funktionelle Gymnastik
16. 9. 2014, Dienstags/Donnerstags alternierend 20:00 - 21:00 Uhr, TV Gymnastikhalle Malsch,
72€ ( TV Mitglieder 52,80), 12 Termine
Gymnastik für jedermann
Heike Deschler
Gut geeignet für Neueinsteiger/innen. Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Hallensportschuhe, Matte
und/oder Decke, Handtuch, Getränk.
Mittwochs ab 17.09. 2014, 18:00 - 19:00 Uhr, Malsch, TV, Gymnastikhalle
12 Termine 72,00€ / TV Mitglieder 52,80
Fit am Morgen
Petra Hofmann- Walther
Funktionelle Gymnastik , Bauch, Beine, Po
Freitags, 19.9. 2014,12Termine,
9:00 - 10:00 Uhr Malsch TV, Gymnastikhalle
KOCHEN
"Ebbes guds" - Badische Küche hausgemacht
Monika Wittmann
Ob Erinnerung an Kindheitstage oder einfach der Genuss einer traditionell guten Hausmannskost, die
badische Küche bietet vielerlei Köstlichkeiten. Ob ein sonntäglicher Sauerbraten neu interpretiert, ein
Schneckensüppchen (gar nicht iggitt!), oder "Kratzede". Wann haben Sie das letzte Mal ihre
Bubespitzle selbst gemacht? Und was gibt es im Herbst Tröstlicheres als eine hausgemachte
Grumbieresupp und duftende Dampfnudeln. Lassen Sie sich überraschen, was unserer Köchin
"sonscht noch so in den Sinn kommt". Lecker wird’s uff jeden Fall.
Bitte mitbringen: Schürze, Messer, Geschirrtuch, Restebehälter und Getränke.
Kosten für Lebensmittel (ca. 15 €) werden direkt mit der Kursleitung abgerechnet.
Donnerstag, 16.10. 2014, Malsch, J.P. Hebel Schule, Küche,
19.00-22.10 Uhr, 17,60€
PC
Tastaturschreiben heute - anders als bisher!
Für Schüler und Erwachsene
Margritt Lehmann
Eine abwechslungsreiche Lernmethode und entspannte Lernatmosphäre lassen das sogenannte multisensorische Lernen mit Bildern, Farben und Lerngeschichten zu einem stressfreien und erfolgreichen
Erlebnis werden. Das logisch-rationale Denken wird dabei ebenso berücksichtigt wie das bildhafte
Vorstellungsvermögen. Praktische Übungen sichern das Ergebnis. Schon nach wenigen Stunden fühlt
sich jeder auf dem gesamten Tastenfeld zu Hause - ohne langweilige, immer gleich bleibende und
damit frustrierende Wiederholungsübungen. Kurz und knackig, gründlich und sicher. Das Lernen nach
dieser Methode macht einfach jedem Spaß und der Erfolg ist sicher!
Mi, 08.10.2014, 16.30 – 19.00 Uhr!!!! Malsch, Hans-Thoma-Schule, Eingang Am Hänfig, Musikraum
36 € + ggF. Lernmaterial 14.30€
SPRACHENSCHULE
Bitte bei Interesse an folgenden Kursen die Außenstelle kontaktieren!
 Spanisch Anfänger
 Französisch für Anfänger
 Französisch für Fortgeschrittene
 Italienisch für Anfänger ohne Vorkenntnisse
Practising english (Englisch für Fortgeschrittene –Konversation)
Sally Laws- Werthwein
Montags, 22.9. 2014, 19.00 – 20.30Uhr
10Termine, 66€, Malsch, Hans-Thoma-Schule, Eingang Am Hänfig, Musikraum
Italienisch - Fortgeschrittene
Elena Rinaldi-Schieß
Mittwochs, ab 17.09. 2014 18.30 – 20.00Uhr
10 Termine, Minigruppe 87,00€, Malsch, Hans-Thoma-Schule, Eingang Am Hänfig, Musikraum
Spanisch Karin Reubold
Donnerstags, 25.9. 2014, Hans-Thoma-Schule, Eingang Am Hänfig,
Kurs mit Vorkenntnissen: 19.00- 20.00 Uhr,
12 Termine, 52,80€
Herbstferienangebote für SchülerInnen:
Ferientanzcamp “Let´s dance together!”
Du möchtest auch so tanzen wie in den Videoclips und probierst in deinem Zimmer mit Freunden die
neuesten Schritte aus? Dann komm´ und lass uns zusammen tanzen! Hier lernst du coole Tanzschrit-
te, die wir setzen zu einer kleinen Choreografie zusammensetzen.. Auch wenn du noch nie getanzt
hast: trau dich! Bring coole bequeme Klamotten zum Tanzen, Schuhe für die Halle, was zu trinken und
natürlich deine Freunde, gemeinsam tanzen macht noch mehr Laune!
Mo, Die, Mi 27. – 29. Oktober 2014, 3 Termine
Kurs 1(Kids von 9 bis 14 Jahren): 9.30 –11.30 Uhr, 3 x 120min, 27€
Kurs 2(Kids von 6 bis 9 Jahren): 11.30 –13300 Uhr, 3 x 120 min, 27€
Theresienhaus, Bewegungsraum 3 OG
Dein PC - ein (un)bekanntes Objekt
Max Heinen
Klar, wie man einen PC einschaltet und ein Spiel einlegt, weiß heutzutage ein jedes Kind. Willst du
aber mehr können? Texte und Bilder abspeichern und anschließend auch wiederfinden? Mit PowerPoint ein paar tolle Effekte erzielen und deine Geburtstagskarten ganz persönlich gestalten? Oder für
die Schule ein Plakat? Hier lernst du die Grundlagen von Word und PowerPoint kennen und anwenden!
Mo/ Die/ Mi 27. – 29.10.2014, 3 Termine, jeweils 10.00 – 13.00 Uhr, 36,00€,
Malsch, Hans-Thoma-Schule, Eingang Am Hänfig, PC-Raum
Nichtamtliche Mitteilungen
Hilfsdienste und Beratungsstellen
Essen auf Rädern:
tgl. frisch gekocht, direkt ins Haus zur Mittagszeit. Auswahl von Hausmann über vegetarische bis
Schon- und Diätkost. Informationen bei der AWO, AWO Albtal gGmbH - Versorgungszentrum - FranzKast-Haus, Karlsruher Str. 17 76275 Ettlingen, 07243 766900
9.00-13.00 Uhr
Kurse, Veranstaltungen, Vorträge
Die sozialpädagogische Bildungsstätte der Arbeiterwohlfahrt bietet Kurse, Veranstaltungen und Vorträge, für Kinder, Eltern und Senioren an. Das Haus der Familie liegt zentral in der Kronenstr.15, nur
wenige Meter von der Straßenbahnhaltestelle Kronenplatz/KIT Campus-Süd entfernt. Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch unter 0721 35007-122 oder online unter
www.awo-karlsruhe.de Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen.
Im AWO Zentrum Haus der Familie
Die sozialpädagogische Bildungsstätte der Arbeiterwohlfahrt bietet Kurse, Veranstaltungen und Vorträge, für Kinder, Eltern und Senioren an. Das Haus der Familie liegt zentral in der Kronenstr. 15, nur
wenige Meter von der Straßenbahnhaltestelle Kronenplatz/KIT Campus Süd entfernt.
Kursangebot Haus der Familie ab sofort online….
Das Haus der Familie präsentiert sein Kursangebot ab sofort online unter www.awo-kursekarlsruhe.de.
Ob Pekip oder Yoga, Englisch-Kurse und Gymnastik - Interessierte haben ab sofort die Möglichkeit,
sich jederzeit online über Kurse zu informieren und anzumelden. Die Informationen rund um Kurse,
Seminare und Workshops sind aktuell und umfangreich.
Der Aufbau und die Struktur der Homepage wurde gemeinsam mit der Elternschule in Bruchsal realisiert, mit dem Ziel, den Gewohnheiten und Bedürfnissen der Interessenten gerecht zu werden. Wichtiges Kriterien war dabei, die Informationen und das Angebot übersichtlich und strukturiert zu präsentieren.
Da viele Kunden und Interessenten zu Generation Internet gehören, war es den Verantwortlichen
wichtig, den Bedürfnissen der Nutzer gerecht zu werden.
Weiterhin steht das Team vom Haus der Familie persönlich und telefonisch zur Verfügung, um über
Kurse und Kursinhalte zu informieren und Anmeldungen entgegen zu nehmen. Unterstützt wird die
Einführung der neuen Homepage von einem Flyer, der an zahlreichen Auslagestellen im Stadtgebiet
und in allen AWO-Einrichtungen zu finden sein wird.
Kontaktadresse:
Haus der Familie Diana Konrad
Kronenstraße 15 76133 Karlsruhe
Tel.: 0721 35007-122 hdf@awo-karlsruhe.de
Tageselternverein Ettlingen
und südlicher Landkreis Karlsruhe e.V.
Wir bieten:
Adresse und Kontakt:
Tageselternverein Ettlingen und südlicher Landkreis Karlsruhe e.V., Epernayer Straße 34,
76275 Ettlingen
-
Vermittlung einer qualifizierten Tagesmutter für die Betreuung Ihrer Kinder
Finanzielle Beratung zu den Landeszuschüssen für Eltern in der Kindertagespflege
Fachliche Beratung in allen Belangen der Kindertagespflege für Tagespflegepersonen, Eltern und Firmen
Ausbildung von qualifizierten Kindertagespflegepersonen
Telefon 07243 9 45450
E-Mail: info@tev-ettlingen.de Internet: www.tev-ettlingen.de
Bürozeiten
Mo. - Fr. 09:00 - 12:00 Uhr
Di.
13:00 - 17:00 Uhr auch AB, wir rufen zurück!
Die pädagogische Fachkraft für Malsch, Frau Martina Bullmann ist nach telefonischer Absprache donnerstags von 16.00 bis 18.00 Uhr im Rathaus Malsch zu sprechen.
Geborgenheit auf Zeit

Sie suchen eine neue berufliche Perspektive und
haben Freude am Umgang mit Kindern?
Werden Sie Tagesmutter, Tagesvater oder Kinderfrau!
Wir qualifizieren Sie.

Sie suchen eine liebevolle Betreuung für Ihr Kind?
Kindertagespflege, das ist verantwortungsvolle Betreuung Ihres Kindes durch qualifizierte und vom
Jugendamt geprüfte Tagesmütter, Tagesväter und Kinderfrauen/Kinderbetreuer/innen.
Wir beraten Sie gern und kostenfrei.
Ihr direkter Ansprechpartner:
Der TagesElternVerein Ettlingen und südlicher Landkreis Karlsruhe e.V.
 Epernayer Str. 34, 76275 Ettlingen,  07243 9 45 45 0
Die Sprechstunden vor Ort und viele weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Internetseite:
 www.tev-ettlingen.de
Caritasverband Bezirksverband, Ettlingen e.V.
FamilienpflegeWenn in einer Familie die Hausfrau und Mutter wegen Krankheit, Geburt eines Kindes, Erholungsaufenthalt usw. ausfällt, kann der Einsatz einer Familienpflegerin über die Kirchliche Sozialstation
Malsch, Tel. 07246 92240, oder beim Caritasverband für den Landkreis Karlsruhe in Ettlingen,
Tel. 07243 5150, angefordert werden.
Beratungsangebote
Familien- und Lebensberatung
Einzel-, Paar- und Familiengespräche in schwierigen Lebenssituationen, bei
Paarkonflikten und familiären Belastungen, Mediation. Sozialberatung bei rechtlichen
und finanziellen Fragen, Hilfe im Kontakt mit Behörden und bei Anträgen.
Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung
Staatl. anerkannte Beratungsstelle nach §219 StGB mit Beratungsbescheinigung.
Beratung und Begleitung für schwangere Frauen und Paare bis zum 3.Lebensjahr des Kindes, finanzielle Hilfen, soziale und rechtliche Informationen, unterstützende Hilfsangebote, Beratung bei vorgeburtlichen Untersuchungen.
Kuren und Erholung
Beratung und Hilfe bei der Antragstellung von Mutter-Kind-Kuren und Mütterkuren in Zusammenarbeit
mit dem Müttergenesungswerk. Zudem Freizeitangebote „Ferien ohne Kofferpacken“ für ältere Menschen.
Beratung für ältere Menschen
Beratung bei sozialen und finanziellen Fragen, Hilfe bei der Antragsstellung, Vermittlung von Hilfen im
ambulanten und stationären Bereich.
Rechtliche Betreuung
Wir übernehmen rechtliche Betreuungen als hauptamtliche Vereinsbetreuer des Diakonievereins und
beraten Angehörige und /oder ehrenamtliche Betreuer zu Fragen des Betreuungsrechts. Wir beraten
insbesondere zu Vorsorgevollmachten, Betreuungsverfügungen und Patientenverfügungen.
Diakonisches Werk, Pforzheimer Str. 31, 76275 Ettlingen
www.diakonie-laka.de ettlingen@diakonie-laka.de
Terminvereinbarung: Tel. 07243 5495-0
Montag – Freitag 9.00-12.00 Uhr
Montag – Mittwoch 14.00-16.00 Uhr
Donnerstag 15.00-18.00 Uhr
Ökumenischer Hospiz-Dienst Malsch e.V.
Ambulante Sterbe- und Trauerbegleitung
Einsatzleitung: Marianne Grässer, Amtfeldstr. 6, Tel. 07246 6618 www.hospiz-malsch.de,
Montag 8.00 - 9.00 Uhr, Donnerstag 17.00 - 18.00 Uhr
Der Hospiz-Dienst begleitet Schwerkranke und Sterbende und entlastet deren Angehörige in der sozialen Betreuung. Wir helfen ehrenamtlich und kostenfrei zu Hause oder im Marienhaus
Suchtberatung der agj
Rohrackerweg 22,76275 Ettlingen, Tel. 07243 215305 –
suchtberatung-ettlingen@agj-freiburg.de, www.checkout-ettlingen.de –
Öffnungszeiten: Montag 9 – 12 und 14 – 16 Uhr, Dienstag 9 – 12 und 14 – 18 Uhr, Mittwoch 14 – 18
Uhr, Donnerstag 9 – 12 und 14 – 16 Uhr, Freitag 9 – 12 und 13 – 15 Uhr Offene Sprechstunde: Mittwoch 15 – 18 Uhr
KIBUS - Gruppenangebot für Kinder suchtkranker Eltern
Dienstags von 16 Uhr bis 17.30 Uhr
Suchtberatung der agj in Ettlingen 07243 – 215305
Kreuzbund e.V. Suchthilfeorganisation und Helfergemeinschaft für Suchtkranke und Angehörige
Gruppe I -Gruppenabend donnerstags von 19.30 bis 21.00 Uhr im Caritashaus, Goethestr. 15 a,
Ettlingen Kontakttelefon 07243 15861.
Gruppe II Gruppenabend, freitags 19.00 bis 20.30 Uhr beim AGJ, im Rohrackerweg 22, Ettlingen
Kontakttelefon 07242 7529
Rheuma-Liga Arge Ettlingen
Beratung: jeden 1. Montag im Monat, Beratungsstelle im Stephanusstift am Stadtgarten 4 (Stadtbahnhof Ettlingen) von 15,30 bis 17,30 Uhr, Leitung: Elke Schneiders – Marquart
Rheumatreff/ Stammtisch: Jeden 2. Mittwoch im Monat im Vogelbräu, ab 17,00 Uhr
Gruppenleitung: Frau Siegrid Jansons Tel. 07243 7 93 79
Fibromyalgie Gesprächsgruppe: Jeden 1.Mittwoch im Monat um 17,30 Uhr
Im Stephanusstift Ettlingen, am Stadtgarten 4
Gruppenleitung: Frau Hannelore Wagner Tel.: 07243 42 96
Ansprechpartnerin für Eltern mit rheumatisch erkranktem Kind:
Frau Alexandra Manz Tel. 07243/94249
„Nordic“ – Walking“ Wegen Personalmangel derzeit nicht im Angebot.
Funktionstraining - Trockengymnastik:
Therapeutin: Bettina Angst
im KIGA der Paulusgemeinde Ettlingen, Schlesierstr. 1
montags Gruppe 1: 17,00 – 18,00 Uhr
Gruppe 2: 18,00 – 19,00 Uhr
Therapeutin Andrea Steppacher
im Karl Still Haus der AWO Ettlingen, Im Ferning 8, Ettlingen
dienstags Gruppe 1: 17,00 - 18,00 Uhr
Gruppe 2: 18,00 - 19,00 Uhr
Gruppe 3: 19,00 – 20,00 Uhr
im Begegnungszentrum im Klösterle ,Ettlingen
mittwochs: von 8,30 – 9,30 Uhr
Terminvereinbarungen:
direkt mit der Praxis Bettina Angst und Andrea Steppacher Tel.: 0 72 43 – 77 22 7
Therapeutin: Marion Zimmermann: Terminvereinbarung Tel.: 07083-51210
donnerstags: 9,00 bis 10,00 Uhr in Ettlingen im Begegnungszentrum im Klösterle
in Malsch: im ev. Kindergarten, Bernhardusstr. 5,
montags: 18,45 h – 19,40h und 19,45 h – 20,45 h
Funktionstraining – Wassergymnastik:
Albtherme Waldbronn
Bergstr. 32, 76337 Waldbronn, Telefon: 0 72 43 56 57-0
Siebentäler Therme Bad Herrenalb Bad/Kasse Telefon: 07 0 83 92590
Rotherma Thermal-Mineralbad, Bad Rotenfels, Kasse Telefon: 0 72 25 9 78 80
Hans-Thoma-Schule Ettlingen- Spessart. mittwochs ab 18,00 Uhr,
Anmeldung: Schwimm-mit-Grimm, Tel.: 0176 962 343 92
Merkblätter über Krankheitsbilder unter www.rheuma-liga-bw.de
Junge-ILCO
ist eine gemeinnützige Vereinigung für Betroffene mit künstlichem Darm- oder Blasenausgang.
Die Gruppe trifft sich einmal pro Monat, nach vorheriger Terminabsprache.
Kontakt Junge-ILCO: Ralf Burkhardt, Junge ILCO Tel. 07246 942676
Freundeskreis Karlsruhe e.V.
Selbsthilfegruppen für Suchtkranke und Angehörige
(Alkohol-, Medikamenten- und Spielsucht, Essstörungen)
Adlerstraße 31, 76133 Karlsruhe, Telefon 0721 34890
hallo@freundeskreis-karlsruhe.de, www.freundeskreis-karlsruhe.de
Beratung und Treff Di.- Do. ab 19.00 Uhr, Gesprächsgruppen Di.- Do ab 20.00 Uhr
Spielergruppe Mi. ab 20.00 Uhr, Tagesgruppe Do. ab 15.00 UhrVorbereitungsgruppe Do ab 20.00 Uhr,
Nachbarschaftshilfe für Malsch und die Ortsteile
Unsere Schwerpunkte sind:
- Betreuung von hilfsbedürftigen Personen und Kindern
- individuelle Betreuung von Demenzerkrankten
- Begleitung bei Einkauf, Spaziergang oder Arztbesuch
- Hauswirtschaftliche Versorgung von älteren und kranken Mitbürgern
Einsatzleitung:
Malsch: Frau Kirsten Gerstner, Frau Gertrud Zwick
Büro: Muggensturmer Straße 6, Telefon 07246 5190
Fax 07246 706727, E-Mail: nbh.malsch@t-online.de
Montag und Dienstag 9.00 bis 11.00 Uhr, Donnerstag 16.00 bis 18.00 Uhr.
Ortsteil Sulzbach: Frau Irene Weber, Jägerstraße 10, Telefon 07246 1368,
Dienstag 11.00 bis 13.00 Uhr.
Ortsteil Völkersbach: Frau Corinna Bergmann, Mahlbergstraße, Telefon 07204 1216,
Donnerstag 13.30 bis 14.30 Uhr.
Ortsteil Waldprechtsweier: Familie Nothroff, Waldstraße 4, Telefon 07246 4038,
Donnerstag 18.00 bis 19.00 Uhr.
Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Malsch e.V.





Ehrenamtlicher Einkaufsservice (14 – tägig)
Seniorenfahrten
Kaffeenachmittage
Essen auf Rädern
Hausnotruf
Haben wir in einem oder mehreren Punkten Ihr Interesse geweckt?
Dann rufen Sie uns völlig unverbindlich unter der Nummer 0162 2801478 oder 07246 30009 an,
wir beraten Sie gerne telefonisch oder bei einem persönlichen Gespräch.
Weitere Informationen erhalten Sie auch unter www.drk-malsch.de
Kirchliche Sozialstation
Ambulante Kranken- und Altenpflege
-
Ausführung aller ärztlichen Verordnungen
Abrechnung mit allen Kassen
Zusammenarbeit mit dem Caritasverband und allen seinen Diensten
Pflegeberatung
Ambulante Kinderkrankenpflege
Hauswirtschaftliche Versorgung in Zusammenarbeit mit der Nachbarschaftshilfe
Installation eines Hausnotrufgerätes
Erreichbarkeit rund um die Uhr
Theresienstüble
Betreuungsgruppe für Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz
Kontakt: Kirchliche Sozialstation Malsch e.V., Muggensturmer Str. 6b, 76316 Malsch, Tel. 07246
92240, Fax 07246 922424,
info@sozialstation-malsch.de, www.sozialstation-malsch.de
Schwester Elfie`s Pflegedienst
Pflege mit Herz
- Ambulante Alten- und Krankenpflege
- TÜV zertifiziert
- Hauswirtschaftliche Versorgung
- qualifizierte Beratung
- ausschließlich Fachkräfte
- 24 Std. Erreichbarkeit
Vertragspartner aller Kassen
E. Hörner, Sézanner Str. 45, 76316 Malsch
Tel. 07246 6150, Fax 07246 6163 www.elfies-pflegedienst.de
Sprechzeiten: Mo. bis Fr. 10.00 – 14.00 Uhr und nach Vereinbarung
O P T I M A – häusliche Pflege
Sichern Sie sich optimale Pflege und Betreuung! Zur persönlichen Beratung stehen wir Ihnen jederzeit
zur Verfügung. Kostenlose Pflegeberatung und Überleitung aus dem Krankenhaus. Abrechnung mit
allen Kassen. Rufen Sie an Tel. 07246 945994
Sebastiana Bonfante, Eveline Kumberg, Hauptstraße 53, 76316 Malsch
Psychologische Beratungsstelle des Landkreises Karlsruhe
Telefon 0721 912150
Angehörige psychisch Kranker helfen einander
Wenn Sie mit Ihren Problemen allein sind, bieten wir Ihnen unsere Hilfe an.
Donnerstags von 17.00-19.00 Uhr unter der Tel.-Nr. 07202 942632.
Wir sind eine Initiative der Angehörigengruppe psychisch Kranker e.V. Karlsruhe, Ettlingen und Rastatt. Mitglieder im Landesverband Baden-Württemberg und Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker e.V. Bonn.
Dienste für psychisch erkrankte Menschen
Caritasverband für den Landkreis Karlsruhe – Bezirksverband Ettlingen e.V. –
Lorenz-Werthmann-Str. 2, Telefon 07243 5150
- Ambulante Beratung und Betreuung von psychisch erkrankten Menschen und deren Angehörigen
- Sozialpsychiatrischer Dienst- Betreutes Wohnen
- Tagesstätte Kontakt- und Freizeitclub
- Angehörigengruppe Telefon 07243 515130, Montag bis Freitag 9 – 12 Uhr
Beratungsstelle für Eltern körper- und mehrfachbehinderter Kinder
Telefon 0721 9814125
Beratungsstelle der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung
Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung e.V.
Der Verein ist Anlaufstelle für Familien mit Kindern und Jugendlichen mit einer geistigen oder mehrfachen Behinderung. Er informiert, berät, unterstützt und begleitet Einzelne, Paare und Familien in
schwierigen Lebenssituationen. Ziel ist es dabei, die Eltern in ihren Kompetenzen und ihrem Selbsthilfepotenzial zu stärken.
Familienberatung / Offene Hilfen der Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung e. V. Steinhäuserstr. 18 c, 76135 Karlsruhe, Telefon 0721 831612-28,Telefax 0721 83161299,
beratung@lebenshilfe-karlsruhe.de
Wildwasser – Beratungsstelle für Mädchen und Frauen
Telefon 0721 859173
Beratung und Schutz für Frauen und deren Kinder bei häuslicher Gewalt
Tel: 07251 – 915022
- Anlauf- und Beratungsstelle Libelle, Wörthstraße 7, 76646 Bruchsal
- Geschütztes Wohnen im Landkreis Karlsruhe
Die Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Baden-Baden. g.V. lädt ein zu einem Vortrag:
Facharzt für „Innere Medizin“ und Palliativmedizin Dr. med. Patrick Fischer aus Baden-Baden, berichtet über Schmerztherapie in der Palliativmedizin. Es ist möglich, in jeder Krankheitsphase die Schmerzen zu kontrollieren. Diese Gewissheit kann zur Beruhigung jedes Einzelnen beitragen. Die Möglichkeiten werden in dem Vortrag aufgezeigt. Der anwesende Fachurologe Dr. med. Frank-Th. Beyer aus
Gaggenau ist zusätzlich bereit Fragen zu beantworten.
Das Treffen ist am Montag, 20.Oktober 2014 um 18 Uhr im hinteren Gebäude der
´´Freie Evangelische Kirche Gospelhouse `` Wilhelm-Drapp-Str. 7, Baden- Baden Oos
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei und unverbindlich, Parkplätze sind im Hof
vorhanden. Behindertengerechter Zugang. Eingeladen sind alle interessierten Frauen und Männer,
auch Nichtmitglieder.
Infotelefon 07221 64825
Psychologische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche
Caritasverband für den Landkreis Karlsruhe – Bezirksverband Ettlingen e.V.
Lorenz-Werthmann-Str. 2, 76275 Ettlingen
Tel. Anmeldung Mo-Fr von 8.00 – 12.30 Uhr, Tel .Nr. 07243 515140
Offene Sprechstunde (ohne Voranmeldung) immer dienstags von 14 bis 17 Uhr
E-Mail: psych.berat.stelle@caritas-ettlingen.de
Ehrenamtlicher Kommunaler Jugendschutzbeauftragter
Herr Günther Ball, Neue Tel 0152 57934293
Katholische Öffentliche Bücherei Malsch
im Theresienhaus, Muggensturmer Str. 6,
immer Donnerstag geöffnet; in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr.
Geschirrverleih, Aus- und Rückgabe
Für Feste und Feiern besteht die Möglichkeit, bei der Gemeindeverwaltung Ess- und Kaffeegeschirr
sowie Gläser und Besteck auszuleihen. Ein Bestellvordruck kann im Internet unter www.malsch.de
herunter geladen werden.
Anmeldungen für Geschirrverleih sollten spätestens 14 Tage vor der Veranstaltung per E-Mail geschirrverleih@malsch.de (Sylvia Kühn) oder FAX 07246 707 420 im Rathaus eingehen.
Die Geschirrausgabe sowie die Rückgabe erfolgt donnerstags von 10.00 bis 12.00 Uhr im Rathaus Malsch. Sie erhalten das Geschirr bei der Einfahrt Schulstraße am äußeren Treppenabgang.
Wir bitten die genannten Zeiten einzuhalten.
Für Rückfragen zur Geschirraus- oder –rückgabe steht Herr Norbert Günter, Telefon 07246-2371,
gerne zur Verfügung.
Sonstiges:
Der VdK-Ortsverband informiert:
Mütterrente: Rente auch ohne eigene Beiträge möglich
Rente ohne eigenen Rentenbeitrag: Dies ermöglicht die neue „Mütterrente“, wie die Deutsche Rentenversicherung (DRV) Baden-Württemberg mitteilt. Insbesondere Mütter mit mehreren Kindern können
jetzt eventuell einen Rentenanspruch haben. Denn die für eine Altersrente notwendigen fünf Jahre mit
Beitragszeiten – dazu zählen auch Kindererziehungszeiten – lassen sich jetzt leichter erreichen. Für
vor 1992 geborene Kinder werden auf dem Rentenkonto nun zwei Erziehungsjahre (statt früher ein
Jahr) gutgeschrieben. Wer drei Kinder erzogen hat, kann nun auf die fünf Jahre kommen. Allerdings
muss, so die DRV, in diesem Fall die Rente beantragt werden. Beispielsweise könne eine im Mai 1948
in Westdeutschland geborene Mutter, die drei Kinder erzogen, aber keine Rentenbeiträge gezahlt hat,
rückwirkend zum 1. Juli eine Altersrente von brutto 171,59 Euro erhalten. Davon gehe noch der Eigenanteil für die Krankenkasse und Pflegeversicherung ab. Auch müsse die Frau bis zum 31. Oktober
2014 einen Rentenantrag stellen. „Wer schon am 30. Juni eine Rente bezogen hat, erhält die höhere
Mütterrente automatisch“, betont die DRV. Gleiches gelte für vor 1921 geborene Mütter, die Leistungen für Kindererziehung erhalten. Beginne die Rente ab 1. Juli 2014 würden die Zeiten der Kindererziehung automatisch berücksichtigt, sofern der Rentenversicherung bekannt. Kostenlose Informationen hierzu über (0800) 1017100 (montags bis donnerstags, 8 bis 17, und freitags 8 bis 12 Uhr), zudem via Broschüre „Das Rentenpaket: Fragen und Antworten“ (www.deutsche-rentenversicherungbw.de oder telefonisch bestellen: (0721) 82523888).
Katholische Seelsorgeeinheit Malsch
Leben für den Frieden
in Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft.
Dies ist das Motto der jährlich stattfindenden Pfarrwallfahrt der katholischen Seelsorgeeinheit nach
Moosbronn am Sonntag, 12. Oktober 2014. Die Fußwallfahrer starten um 9 Uhr auf dem Kirchplatz
bei St. Cyriak. Der Fußweg nach Moosbronn wird von Gebetsstationen unterbrochen. Um 12 Uhr findet abschließend eine Eucharistiefeier in der Wallfahrtskirche „Maria Hilf“ statt, zu der alle herzlich
eingeladen sind und die vom Kirchenchor Malsch musikalisch mitgestaltet wird.
Seit Jahrzehnten pilgern Menschen aus Malsch jedes Jahr nach Moosbronn; früher um zu danken,
dass unser Dorf ohne größere Schäden den Krieg überstanden hat, später mit der Bitte um Frieden
und Gerechtigkeit. Heute wollen wir mit unserer Wallfahrt eine Brücke bauen von der Vergangenheit
über die Gegenwart in die Zukunft und beten für die Menschen in Malsch, mit ihren besonderen Traditionen, für die Natur, für das Miteinander, aber auch für Gerechtigkeit und Frieden - nicht nur bei uns.
Erstkommunionvorbereitung 2014/15
Bald ist es wieder soweit: Nach den Herbstferien startet die Erstkommunionvorbereitung für unsere
katholischen Drittklässler.
Das Erstkommunionteam freut sich auf die kommenden acht WEG-Gottesdienste und natürlich auf
den dann folgenden Höhepunkt: Das Fest der Ersten Heiligen Kommunion.
Wo finden im nächsten Jahr Erstkommunionfeiern statt?
(ab 5 Kindern in einer Kirche)
Samstag, 11.04.2015, 10.30 Uhr in St. Michael, Waldprechtsweier
Sonntag, 12.04.2015, 10.30 Uhr in St. Bernhard, Malsch
Samstag, 18.04.2015, 10:30 Uhr in St. Ignatius, Sulzbach
Sonntag, 19.04.2015, 10.30 Uhr in St. Cyriak, Malsch
Sonntag, 26.04.2015, 10.30 Uhr in St. Georg, Völkersbach
Diese Woche müssten alle Eltern der Erstkommunionkinder einen Brief von mir erhalten haben mit der
Einladung zum Informations-Elternabend im Theresienhaus am
Dienstag, 21.10.2014 um 19:30 Uhr
Falls Sie keinen Brief bekommen haben, melden Sie sich bitte umgehend bei mir: 07246/9452244
Ihr Gemeindereferent Christian Freund
Herbst- und Winterfreizeiten jetzt buchen!
Im Herbst und im Winter bietet AWO-Reisen tolle Freizeiten in den Ferien an.
Für die 7- bis 12-Jährigen geht es vom 27.10.-31.10.2014 noch ein letztes Mal in diesem Jahr zum
Kinderabenteuer im Klettergarten. Die Kids erwartet dort ein abwechslungsreiches Programm mit
Abenteuer- und Kooperationsspielen, einem Ausflug und Klettern am Turm und in den Hochseilgartenelementen. Bei Bedarf kann ein Fahrdienst im Karlsruher Stadtgebiet dazu gebucht werden.
Vom 02.01.-06.01.2015 heißt das Ziel für die 12- bis 15-Jährigen Sellamatt in der Schweiz. Im Skigebiet Wildhaus warten über 60 km Piste darauf von den TeilnehmerInnen erobert zu werden. Und das
Beste: Die erste Abfahrt ist nur wenige Meter von der Unterkunft entfernt!
Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren haben vom 02.01.-06.01.2015 ebenso die Möglichkeit in die
Schweiz zu fahren. Val Lumnezia hat mit 120 Pistenkilometern sowohl für AnfängerInnen als auch für
KönnerInnen etwas zu bieten. Zudem garantieren schneesichere Hänge Schneevergnügen pur.
Fasching im Schnee? Auch das ist möglich! Vom 14.02.-21.02.2015 dürfen die 14- bis 17-Jährigen in
Flumserberg, dem größten Skigebiet zwischen Zürich und Chur, den unbeschreiblichen Blick auf den
Walensee von der Piste aus genießen. Einzigartige Funparks vor Ort lassen das Boarderherz höher
schlagen. Die Unterkunft ist direkt mit den Skiern oder dem Snowboard erreichbar .
Weitere Infos zu den Herbst- und Winterfreizeiten oder zu Zuschussmöglichkeiten für finanziell
schwächer gestellte Familien gibt es unter 0721 35007-151 oder auf der Homepage unter www.aworeisen.de.
Gastschülerprogramm
Schüler aus Lateinamerika suchen Gastfamilien!
Lernen Sie einmal die neuen Länder in Lateinamerika ganz praktisch durch Aufnahme eines
Gastschülers kennen. Im Rahmen eines Gastschülerprogramms mit Schulen aus Argentinien
und Brasilien sucht die DJO - Deutsche Jugend in Europa Familien, die offen sind, Schüler als
„Kind auf Zeit“ bei sich aufzunehmen, um mit und durch den Gast den eigenen Alltag neu zu
erleben.
Die Familienaufenthaltsdauer für die Schüler aus Argentinien/Buenos Aires vom 12.01.2015 08.02.2015 und Brasilien/Sao Paulo vom 17.01.2015 - 07.03.2015.
Dabei ist die Teilnahme am Unterricht eines Gymnasiums oder einer Realschule am jeweiligen
Wohnort der Gastfamilie für den Gast verpflichtend. Die Schüler sind zwischen 14 und 17 Jahre
alt und sprechen Deutsch als Fremdsprache.
Ein viertägiges Seminar vor dem Familienaufenthalt soll die Gastschüler auf das Familienleben
bei Ihnen vorbereiten und die Basis für eine aktuelle und lebendige Beziehung zum deutschen
Sprachraum aufbauen helfen. Der Gegenbesuch ist möglich.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: DJO-Deutsche Jugend in Europa e.V., Schlossstraße
92, 70176 Stuttgart. Nähere Informationen erteilen gerne
Herr Liebscher unter Telefon 0711-625138 Handy 0172-6326322,
Frau Sellmann und Frau Obrant unter Telefon 0711-6586533,
Fax 0711-625168, e-Mail: gsp@djobw.de,
www.gastschuelerprogramm.de.
Freizeiten und Erholungen mit dem Jugendfreizeitwerk
Das Jugendfreizeitwerk e.V. veranstaltet dieses Jahr wieder eine Herbstfreizeit für die
noch Plätze frei sind.
Unsere 7 tägige Herbstfreizeit findet vom 26.10. - 01.11.2014 für Kinder
zwischen 7 und 14 Jahren statt. Die Unterbringung erfolgt in einem Erholungsheim
der Arbeiterwohlfahrt bei Gaggenau-Freiolsheim.
Der Reisepreis beträgt 149,-- EUR. (Mit Landesjugendplanzuschuss 96,50 EUR)
Im Reisepreis ist die Unterbringung, Vollverpflegung, Betreuung und eine Haftpflichtund Unfallversicherung enthalten. Informationen über Anmeldungen und Zuschüsse
können von Familie Ebel unter der Telefonnummer 07245-860091 erfragt werden.
Eine Online Anmeldung unter http://www.jugendfreizeitwerk.de ist ebenfalls möglich.
Veranstaltungen Oktober 2014
öffentliche Probe
des Malscher Projektchores Carmina
Burana
Gemeinde Malsch
Bürgerhaus
11.10.14 14.00 Uhr Malsch
Federbachhalle
11./12.10.14
Malsch
Oktoberfest
Gelände der Pfer12.10.2014 11.00 Uhr defreunde Malsch Sternritt
Heimatmuseum
12.10.14
Völkersbach
Herbstfest
Pfarrwallfahrt von
Malsch nach
12.10.14
Moosbronn
ab 19.00 Freihofhalle
17./18.10.14 Uhr
Sulzbach
Theaterabend
öffentliche Probe
des Malscher ProBürgerhaus
jektchores Carmina
18.10.14 14.00 Uhr Malsch
Burana
Michaelskapelle
Hey Babe - Song &
18.10.14 20.00 Uhr Waldprechtsweier Lyrics
Clubhaus am
Saure Riewa18./19.10.14
Wasen
Feschd
showME - 1. Klein10.00Daimlerstr. 1 (In- gewerbeschau
18./19.10.14 18.00 Uhr dustriegebiet)
Malsch
26.10.14 18.00 Uhr Klosterhof
25.10.14 20.00 Uhr Theresienhaus
26.10.14 17.00 Uhr Bürgerhaus
Pfarrsaal
26.10.14
Völkersbach
Alle Kirchen in
Malsch einschl.
31.10.14
Ortsteile
Vereinsheim
Motorsportclub
31.10.14 20.00 Uhr Malsch
FV Malsch
Pferdefreunde Malsch
Heimatverein Völkersbach
Kath. Seelsorgeeinheit Malsch
FV Sulzbach
Gemeinde Malsch
CulturClub Malsch
SV Völkersbach
Gewerbe Verband Malsch
Konzert
Gesangverein Freundschaft Völkersbach
Die Bunkeranlagen
in Malsch - Vortrag
von Joseph Bechler
Heimatfreunde Malsch
Jubiläumskonzert
des AkkordeonOrchester Malsch
Akkordeon-Orchester Malsch
Kirchencafe
3. Ökumenische
Nacht der offenen
Kirchen
Pfarrgemeinde Völkersbach
Halloween Party
MSC Malsch
Kath. Seelsorgeeinheit Malsch
Café Lichtblick für Trauernde
Am Sonntag, 12. Oktober 2014 ist von 14.30 – 16.30 Uhr ist im Theresienhaus in Malsch,
Muggensturmer Str. 6 das Café Lichtblick geöffnet.
Der Ökumenische Hospiz-Dienst Malsch lädt alle herzlich ein, die den Verlust eines geliebten, nahe
stehenden Menschen betrauern. Bei Kaffee und Kuchen ist Gelegenheit zum Gespräch und Erfahrungsaustausch.
Falls Sie eine Fahrgelegenheit brauchen, melden Sie sich bitte bis 12.00 Uhr unter Tel. 07246 30095
bei Frau Marliese Späth.
Deutsche Parkinson Vereinigung e.V. – Regionalgruppe Baden-Baden / Rastatt
Am Mittwoch, 15. Oktober 2014 findet der Monatstreff der Parkinson Selbsthilfegruppe BadenBaden / Rastatt in Rastatt, Kapellenstr. 34, im Cafe „Pagodenburg“ ab 14.30 Uhr statt.
Herr Dr. Donatus Cyron, Neurochirugie vom Klinikum Karlsruhe wir dem Thema :
„ Tiefe Hirnstimulation (THS) bei Morbus Parkinson: Die Operation und die Nachbetreuung“
sprechen.
Es gibt klare Richtlinien für oder gegen die THS – Therapie, die eine sorgfältige Abklärung sicher
stellt, dass nur Patienten behandelt werden, bei denen diese Art Therapie einen optimalen Erfolg
weitgehend verspricht.
Interessierte sind herzlich eingeladen.
Einladung
an alle MS-Erkrankte und Angehörige,
zu einer offenen Fragerunde mit
Prof. Dr. med. Flachenecker
Facharzt für Neurologie
Chefarzt im Neurologischen Rehabilitationszentrum
Quellenhof Bad Wildbad
Donnerstag, 16. Okt. 2014 um 18.00 Uhr
in der Gaststätte zur Wagenburg, Jahnstr. 65, Karlsbad
Die Räumlichkeiten sind barrierefrei.
Eine Anmeldung ist erforderlich.
Weitere Informationen über unsere Gruppe erhalten Sie bei Martina Schmidt, Tel. 07243-373597
und unter www.karlsbad.amsel.de
Orthodoxe Juden und die israelische Armee
Vortrag von Igal Avidan
Donnerstag, 16. Oktober 2014, 19.00 Uhr
im Foyer des Landratsamtes
Beiertheimer Allee 2, 76137 Karlsruhe
Bei der Staatsgründung Israels im Jahr 1948 befreite Premier- und Verteidigungsminister David Ben
Gurion die damals 400 jüdischen Religionsschüler von der allgemeinen Wehrpflicht. Er wollte somit
die, nach der Shoah, einzigen Religionsschulen weltweit bewahren. Als Gegenleistung sollten diese
Orthodoxen ihr ganzes Leben der Thora widmen.
Davon profitieren inzwischen jährlich knapp 8.000 junge Männer. Die seit einem Jahr regierende MitteRechts-Koalition, der keine ultraorthodoxen Parteien angehören, hat im März dieses Jahres eine stark
umstrittene Gesetzesänderung beschlossen, bei der auch streng religiöse Juden nicht mehr vom Militär-und Ersatzdienst ausgeschlossen werden sollen.
Gegen dieses neue Einberufungsgesetz, dass sogar Haftstrafen gegen säumige Orthodoxe vorsieht,
demonstrierten mehr als 300.000 orthodoxe Juden in ganz Israel. Da das Gesetz allerdings erst 2017
implementiert wird, könnten bis dahin wieder Orthodoxe der Regierung angehören und die Wehrpflichtreform torpedieren.
Igal Avidan wurde 1962 in Tel Aviv geboren, studierte Englische Literatur und Informatik in Ramat
Gan sowie Politikwissenschaft in Berlin. Seit 1990 arbeitet er als freier Journalist für verschiedene
israelische Zeitungen (z.B. „Times of Israel“) sowie als freier Autor und Kolumnist zum Thema Nahost
für den „Deutschlandfunk“, den „NDR“, die „Süddeutsche Zeitung“, „Der Tagesspiegel“ und „Die Welt“.
Der in Berlin lebende Journalist und Buchautor beschäftigt sich seit Jahren mit den orthodoxen Juden
in Israel.
Wir freuen uns, Sie und Ihre Bekannten wieder zahlreich zu diesem interessanten und informativen
Vortrag bei uns begrüßen zu dürfen.
Ende der amtlichen und nichtamtlichen Mitteilungen.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
107
Dateigröße
1 272 KB
Tags
1/--Seiten
melden