close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausgabe Chemnitz - Wochenspiegel Sachsen

EinbettenHerunterladen
ZEITUNG FÜR CHEMNITZ
WOCHENSPIEGEL
Kalenderwoche 7 · Freitag, 13. Februar 2015
Service Tel. 0371 656-88042
Jazz im Ratskeller
Finnische Folkmusik
Jazz lebt von dem Zusammenspiel aus Komposition, Tradition
und freier Improvisation, diesen
Balanceakt hat das FriedhelmSchönfeld-Quartett
perfektioniert. Mit ihren Instrumenten,
Klarinette, Saxophon, Schlagzeug und Bass spielen am 20. Februar ab 20 Uhr im Chemnitzer
Ratskeller.
saho
Der Musiker Juhana Iivonen
stammt aus Finnland und macht
poetische und folklastige Singer-Songwriter-Musik, der man
sein Heimatland deutlich anhört.
Am 18. Februar spielt der Künstler, der sich selbst auf der Gitarre
begleitet, seine melancholischleichten Lieder um 20 Uhr im
Subway to Peter.
saho
Destillieren lernen
Kunst aus der Ukraine
Wie kommen die hochprozentigen Getränke in die Flasche und
was wird dabei verarbeitet? Dieser Frage wird am 20. Februar
im Schlosshotel Klaffenbach auf
den Grund gegangen. Dort kann
unter der Anleitung des Fachmanns Phillip Fournes aus individuellen Kräutermischungen
ein eigenes Destillat hergestellt
werden.
saho
In der Galerie ArtEck eröffnet
am 21. Februar um 19 Uhr eine
Ausstellung mit dem Titel „Ukraine – Hoffnung“. Künstler aus
diesem Land stellen ihre Werke
aus und wollen so gleichzeitig
auf die aktuelle Situation des
Landes aufmerksam machen.
Zur Eröffnung werden ukrainische Speisen gereicht und ukrainische Musik gespielt.
saho
Philipp von Schön-Angerer (links) als idealistischer Arzt im Badeort.
Foto: Dieter Wuschanski
Volksfeind im Theater
Tanz im Tropenhaus
In „Frau Müller muss weg“ lehnen sich Eltern gegen eine Lehrerin auf. Ab kommenden Montag, dem 16. Februar läuft der
Film mit Anke Engelke um 19
Uhr im Weltecho.
saho
Henrik Ibsens Schauspiel „Der Volksfeind“ ist
mit seinem kritisch-naturalistischen Gesellschaftsbild heute aktueller denn je. Pointiert
und eindringlich wird die Geschichte des Badearztes Stockmann erzählt, der die Menschen vor verseuchtem Badewasser retten
will. Dieses ist aber durchaus lukrativ und Erwerbsgrundlage vieler Ortsbewohner und so
wird er kurzerhand zum Volksfeind degradiert. Die Inszenierung von Carsten Knödler
wird am 20. und 26. Februar um 19.30 Uhr im
Schauspielhaus gespielt.
saho
Am kommenden Sonntag, dem
15. Februar ab 14.30 Uhr spielt
die Band „Consul“ im Salon am
Tropenhaus in der Stadthalle
zum nachmittäglichen Faschingstanz auf.
saho
! " " .
)"#' #'
#+
(, ''
!,, '+'
%( '
, #')$$#)"
'+'
'+'
% # '"# $$"#*
! $)
/ '2
!#
" : (3(), :, ,=(2):,%, *3, ( (
):,%3(*% :, "2%, ( '2, 2>7
.2 0.7')2!
,,2 *.372372& /
?-/// '+,(7>
.37,"2(2 ("232<( (+ :+ '+,(7>
(, /- '2 !
,%.7 :3%,.++,1 % ,:2 (, ',*3;*(',
,%,1 (3(), :, ,=(2):,%, "2%, ( '2, 2>7
.2 0.7')21 :" 2 418?
'+'
( ?84/58##99$$ ===1'.2,9$1
! Meuterei der Eltern
6068416-10-1
WOCHENSPIEGELSERVICE
NOTDIENST AM WOCHENENDE
ALLGEMEINMEDIZIN
7 - 7 Uhr, Bereitschaft, 0375 19222
Außerhalb der regulären
Sprechzeiten Telefon 116117
Samstag
9 - 12, 15 - 18 Uhr, Dr. Hartenstein,
Stollberger Straße 131, Chemnitz,
0371 851178; Dr. Herrmann,
Carolastraße 1, Chemnitz, 0371
6762751; Dr. Schellner,
Unritzstraße 21 b, Chemnitz, 0371
7741220
Sonntag
9 - 12, 15 - 18 Uhr, DM Ritter,
Dorfstraße 54 a, Grüna, 0371
850060, Dr. Heyne, Bornaer Straße
219, Chemnitz, 0371 415189; Held,
Clausstraße 44, Chemnitz, 0371
441368
KINDERARZT
10 - 13 und 15 - 22 Uhr, Klinik für
Kinder- und Jugendmedizin, Villa,
Flemmingstraße 2 b, 0371
33322267
ZAHNARZT
Samstag
8 - 11 (So 9-11) Uhr, DS Ernst,
Burgstädter Straße 51, Claußnitz,
037202 8323, 0162 5198916;
9 - 11, 16 - 18 Uhr, Hutfilz/Dr.
Spieckermann, An der Markthalle 3,
0371 90987000;
8 - 11 (So 9-10) Uhr, ZA Fiedler,
Chemnitzer Straße 159 a,
Chemnitz/OT Grüna, 0371
77500667;
10 - 11 Uhr, DM Koitzsch,
Lerchensteig 5, Burkhardtsdorf,
03721 22168
Der Mann mit der Maske
Stadthalle Schaurig-schönes Musical
APOTHEKEN
Samstag
12 - 8 Uhr, Moritz-Apotheke,
Moritzstraße 18,
Limbach-Oberfrohna, 03722 83655;
18 - 8 Uhr, Apotheke am
Mühlengrund, Neukirchen,
Hauptstraße 3, Neukirchen,
0371 2607110;
Rats-Apotheke,
Am Rathaus 6, Chemnitz,
0371 6761951
Sonntag
8 - 8 Uhr, Elefanten-Apotheke,
Bahnhofstraße 5, Burgstädt, 03724
3007;
8 - 8 Uhr, Apotheke Sachsen-Allee,
Thomas-Mann-Platz 1, Chemnitz,
0371 4520400; Carola-Apotheke
Rabenstein-Center, Oberfrohnaer
Straße 70, Chemnitz, 0371 8202963
Foto: Christian Schmidt
Polizei
110
Feuerwehr und Rettungsdienst 112
Giftnotruf
0361 730730
13. Februar 2015 · Seite 2
Die Sängerin Christine trifft auf das Phantom der Oper.
I
m Pariser Opernhaus spukt
es. Gerüchte kursieren,
dass im Gemäuer ein
Scheusal lebt – das berüchtigte
Phantom der Oper. Der Mann
existiert wirklich und verliebt
sich in die schöne Sängerin
Christine. Fortan fördert der
maskierte Mann im Verborgenen die Karriere der jungen
Frau. Doch diese ist mit einem
anderen Mann verlobt, was die
Eifersucht der unheimlichen Gestalt weckt: Der Verlobte muss
schon bald um sein Leben fürchten. Die tragische Liebesgeschichte wurde berühmt durch
den gleichnamigen Roman von
Gaston Leroux und auch das daraus basierende Musical erfreut
sich seit Jahren anhaltender Beliebtheit. Momentan tourt die
„Central Musical Company“ mit
dem Stück durch ganz Deutschland und am 18. Februar spielen
sie das Musical um 20 Uhr auch
in der Chemnitzer Stadthalle. Die
Kompanie überzeugt vor allem
durch die Kombination von hervorragenden Sängern, einer großen orchestralen Begleitung, aufwendigen Kostümen und Kulissen sowie Ballett-Einlagen. saho
Maschen machen Mode
Unglück und Scherzartikel
Kino Clubkino zeigt schwarze Komödie
Nils und Jonathan haben ein Lebensziel: Sie wollen den Menschen Freude bereiten. Sie versuchen es, indem sie Scherzartikel
verkaufen, doch leider sind sie
weder gute Verkäufer noch lus-
tig. Ihre Geschichte wird im Film
„Eine Taube sitzt auf dem Dach
und denkt über das Leben nach“
gezeigt, der ab dem 19. Februar
um 21.15 Uhr im Clubkino Siegsaho
mar gespielt wird.
Messe Textilmesse zeigt neuestes Handarbeitstrends
Häkeln, Nähen, Stricken und
Weben – diese Handarbeiten
sind so aktuell wie nie. Denn immer mehr Menschen wünschen
sich individuelle Kleidung und
Accessoires und wenn diese
selbst kreiert wurden, bekommen sie einen besonderen Wert.
Gleichzeitig kann so sicherge-
stellt werden, dass das Stück
auch wirklich einzigartig ist. Um
über die neuesten Moden und
Techniken zu informieren, findet
am 14. Februar im Wasserschloß
Klaffenbach die 5. Textilmesse
„Maschen im Trend“ statt. Ab 10
Uhr öffnet sie ihre Pforten. Neben Ausstellern, die die neuesten
Trends in Sachen Handarbeit
zeigen, gibt es immer wieder diverse Mitmach-Angebote, auch
für Kinder. Die Damen an den
Ständen sind zudem meist bereit, sich von den Besuchern auf
die Finger schauen zu lassen und
den ein oder anderen Trick oder
Nadelschlag zu verraten. saho
6078164-10-1
WOCHENSPIEGEL
Seite 3 · 13. Februar 2015
Inklusiver Maskentanz
WAS – WANN – WO
Theater Venezianischer Karneval im Schauspielhaus
V E R A N S T A L T U N G E N
P
MONTAG, 16. FEBRUAR
Neue Sächsische Galerie In der Zeit von 11 bis 17 Uhr sind
Holzschnitte, Malerei und Collagen von Michael Hofmann ausgestellt. Der in
Chemnitz geborene Künstler setzt vor allem Landschaften und Portraits in
Szene.
pf
DIENSTAG, 17. FEBRUAR
Salon am Tropenhaus Mit einem echten Consul können die Besucher
der Veranstaltung „Tanze mit mir in den Abend“ die Faschingszeit einläuten.
Los geht es um 15 Uhr in der Stadthalle.
pf
Foto. C.A.M.O. e.V.
ünktlich zur Karnevalszeit übernehmen die kostümierten Maskenträger
das
Bühnengeschehen
im
Schauspielhaus: Am 17. und 18.
Februar wird jeweils um 19 Uhr
das Maskentheaterstück „La
Piazza dell´amicizia“ auf der
großen Bühne gezeigt. Es handelt von einem Tag und einer
Nacht auf einem Marktplatz in
Venedig. Gewürzt wird das ganze
mit fantastischen Szenerien und
Anekdoten. Die künstlerische
Leitung übernahmen der italienische Schauspieler und Künstler Pier Giorgio Furlan und der
„C. A. M. O. e.V“. Alle Kostüme
und Masken wurden von den
Spielern mit und ohne Handicap
selbst gebastelt und auch die
Rollen sind selbsterdacht. Die
Spieler wurden in Gruppen aufgeteilt, die sich auf dem Marktplatz, dem Platz der Freund-
Ein Stück mit fantasievollen Masken und Geschichten.
schaften, immer wieder treffen
und agieren. Sie stammen aus
verschiedenen Gruppierungen
mit Inklusionsaspekt und auch
die Behindertenbeauftragte der
Stadt, Petra Liebetrau, spielt mit.
Dem Stück ging ein ganzes Jahr
voll Planung und Probenarbeiten
voraus. Entstanden ist ein Maskenmärchen, das in die fabelhafte Welt des Karnevals von Venesaho
dig entführt.
Liebestumult und Aberwitz
Nein - die Liebe besteht nicht
immer nur aus rosaroten Zuckerwolken. Streitigkeiten, Intrigen, Missgeschicke und Eifersüchteleien sind ebenfalls Aspekte, die sich nicht aus der
Thematik wegdenken lassen.
Und eben diese dunkle Seite der
Liebe wird am 20. Februar um
20 Uhr im Stück „Gegen die
Liebe“ als deutsche Erstaufführung im Ostflügel des Schauspielhauses gezeigt. Die Regisseurin Silke Johanna Fischer inszenierte sieben Dramolette, in
Foto: Dieter Wuschanski
Theater Sieben Dramolette mit absurden Szenen zum Thema Liebe
Liebende in Overalls.
denen absurde und aberwitzige
Szenen gespielt werden, die sich
ums Thema Liebe drehen. Eine
zersprungene Frau taucht auf,
ebenso wie ein Porno-Scout auf
der Suche nach der wahren Liebe und eine Frau, der der ExFreund am Rücken festgewachsen ist. Im Stück, nach einer
Vorlage von Esteve Soler werden
allzu vertraute Gewissheiten über
das große Thema der Liebe mit
intelligentem Humor und den
Mitteln des absurden Theaters
hinterfragt und karikiert. saho
MITTWOCH, 18. FEBRUAR
Gaststube Torwache Ede Sachsenmeyer begrüßt seine Gäste diesmal
als Leibwächter und hilft beim Essen mit seelischer und moralischer
Kabarettbetreuung. Die Veranstaltung „Fress-Brettl“ beginnt um 19 Uhr auf
dem Gelände des Wasserschlosses Klaffenbach.
pf
DONNERSTAG, 19. FEBRUAR
Jakobikirche Türmer Stefan Weber und andere historisch interessierte
Bürger haben für eine Ausstellung in der Marktkirche Dokumente
zusammengetragen, die an die Bombardierung der Stadt vor 70 Jahren
erinnern. Gezeigt werden sie von 11 bis 15 Uhr.
pf
FREITAG, 20. FEBRUAR
Ratskeller. Um 21 Uhr beginnt ein Jazzkonzert mit dem
Friedhelm-Schönfeld-Quartett. Die Musiker bewegen sich im Spannungsfeld
der freien Improvisation und der modernen Jazztradition.
pf
SAMSTAG, 21. FEBRUAR
Stadthalle Chemnitz. Die Queen-Show „God save the Queen“ gastiert ab 20
Uhr im Großen Saal des Hauses. Frontmann Harry Rose schlüpft ins
Freddy-Outfit und inszeniert das Bühnenspektakel.
pf
SONNTAG, 22. FEBRUAR
Wasserschloss Klaffenbach. Restkarten gibt es noch für die Veranstaltung
„Hautnah“. In der Plauderreihe trifft Musikmanager Kai Suttner diesmal die
Schauspielerin Ursula Karusseit. Los geht es um 19.30 Uhr.
pf
/1")- *. . ")'2) /1"1 $ )1./2"2) $"1 $((. $/1 $ ./" / "(.6/ *.1 5* $
) "(.6 /,3.)- $) 3&)1".,$ 6$'1 2
$ *..&12. . /1 /1''1) .5*.)) "'/1''2)#
) 2) ( +/) . '*&) )$"1 )2. $( &)$' 1$)1) /,3.) /"*) $.&1 )" . ")#
'2) $) .'$"1.2) - ) . ' (,"' $" ("#
.. ")'2) ) $) *' $) 21 ($)1. 1 .6$"1) $ $11 2 /
'$1 *,&.$/) 2/ ( "2'2)1..$"1 / #
&*((1 ) )$ /1) $ ")'2) $/1 $)$4$2''
2 %) 1$)1) /1$((1 ")'$" /"5.#
) 2)1./"$'$" ./") ") &+)))- 1$)#
1) 2) ".,21) .$"1) 3.$)/1$(() 4*)
/". 21) .".2) ) ($1 . ".,$ 2" 5))
. 5$//)/"1'$" "5$/ . $.&/(&$1 $)
12$) )*" )$"1 .."1 52.-
=< AE N=J
?DA
G144? ) /0+>F >9( 9 >+20 0 ;?*;$ .6 G?;4 @<@ $< $G
/+..A> 9. +06 DDD6.A> 9. +06
2*2 C20 1*4@ )9 A0 C20 4&*4; )9 * 9 C20 1*4@ )9 A0 0) 9 +09A0'
LAC=J EAL
9C
J @=ADHJ
;@=
5 2) /$)/".)&2) )&) "(.6) $)
&) "2'1. 2) .( &.$') .( 2)
) /"'*/ "1 2)
$) /"'"1. - /1 .
&))1 / .*'( / 2)1.
1.// 2) $)/$1$ . '/12)
)*" 4./1.&1 5$.- )") $
4*) $/". /1 /1''1( .#
/"'$! ) $" $ ) ($/1)
($). 1$)1) "'/1''2) )
2) '*&) $) . $.'/2#
' $) )) $" $ $ )1'$"
./" . .*'( /"- $
''$)$ ")'2) / #
&)/ $/1 )$"1 . $/"$1 '16#
1. "'2// 5)) '$"6$1$
.*'( $( 2)1.) 3&) #
< <=MLK
:9F
=J
6078186-10-1
WOCHENSPIEGEL
13. Februar 2015 · Seite 4
26. Mineralienbörse in Flöha
Welt präsentieren werden. „Wir
stellen dieses Mal Fluorit in den
Mittelpunkt. Durch die große
Formenvielfalt seiner in Hohlräumen gebildeten Kristalle und
ihrer nahezu unbegrenzten Farbpalette ist das Mineral bei Liebhabern sehr begehrt “, so Orgasu
nisator Ralph Klein.
Swing, Swing, Swing
Stadthalle Bodo Wartke bringt „Swingende Notwendigkeit“
Foto: Agentur
Die 26. Flöhaer Mineralienbörse
findet am 21. Februar von 9 bis
16 Uhr im Foyer des PufendorfGymnasiums, Turnerstraße 16,
statt. Gut zwei Dutzend Aussteller aus Sachsen und Thüringen
werden erwartet, die zahlreiche
Minerale aus dem Erzgebirge,
Deutschland und der ganzen
Swingende Notwendigkeit ist das sechste Programm von Bodo Wartke.
S
wing, das ist Lebensfreude für mich, sagt der
preisgekrönte Klavierkabarettist Bodo Wartke. Am 20.
Februar, 20 Uhr bringt er mit
The Capital Dance Orchestra unter der Leitung des Geigers David Canisius sein neues Programm - die „Swingende Notwendigkeit“ - in die Stadthalle
Zwickau. Mit „Swingende Notwendigkeit“ betritt Bodo Wartke
Neuland und zeigt die ganze
Bandbreite seines Könnens. Neben gewitztem Klavierkabarett,
das Bodo Wartke seit mehr als
15 Jahren präsentiert, und dem
gefeierten Debüt als Schauspieler in seinem Solo-Theater König
Ödipus erleben die Zuschauer
nun einen singenden, tanzenden
und steppenden Entertainer, der
mit seiner Spontanität auch die
ganz große Revue locker aufs
Parkett zaubert. „Ich erfülle mir
mit Swingende Notwendigkeit
einen Traum“, sagt Bodo Wartke, der mit seinem ausgeprägten
Gespür für gute Unterhaltung,
einem bestens aufgelegten Orchester und bezaubernden
Backgroundsängerinnen die legendären Tanzpaläste in ihrer
ganzen Pracht zu neuem Leben
erweckt und ein opulentes Programm mit Evergreens aus seinen vier Klavierkabarettprogrammen und ganz neuen Komlut
positionen präsentiert.
+ #! ( %
Ċė ĔđĉĕėĊĎĘ ęĊĎČę
,& ",& $,,& ,,& )&
",,& "*&
Ȉ Š”‡ ‘’ƒ†”‡••‡ ‹ Š‡‹–œǨ
Ȉ ‡‹‡ ™‹•…Š‡Š¡†Ž‡”ǡ
†ƒ†—”…Š څŠ•–’”‡‹•‡Ǩ
Ȉ ‹” ò„‡”„‹‡–‡ Œ‡†‡• ‰‡„‘–Ǩ
‡—–•…Š‡ ‘’‡–‡œǡ ”ƒ•’ƒ”‡œ —† ”‡—†Ž‹…Š‡‹–
+
( !!
ƒ”— —‰‡–”ƒ‰‡‡ …Š—… ‘†‡”
—„‡—–œ–‡• ƒˆ‡Ž•‹Ž„‡” ‡‹ˆƒ…Š ‹ ‹•–‡
˜‡”•–ƒ—„‡ Žƒ••‡ǡ ™‡ †‹‡ †‡Ž‡–ƒŽŽ‡
†‹”‡– ‹ ‡Ž† —‰‡™ƒ†‡Ž– ™‡”†‡ ÚǦ
‡ǫ —–œ‡ ‹‡ †‡ Š‘Š‡ ‘Ž†—”• —†
ò„‡”œ‡—‰‡ ‹‡ •‹…Š •‡Ž„•–ǡ ™‹‡ ‡‹ˆƒ…Š
—† —‘’Ž‹œ‹‡”– ‡”ƒ—ˆ ˜‘ †‡ŽǦ
‡–ƒŽŽ‡ ˜‘ŽŽœ‘‰‡ ™‡”†‡ ƒǤ ‡•—Ǧ
…Š‡ ‹‡ —•‡”‡ ƒ‡ ˜‘ †‡” †‡—–•…Š‡
‘Ž†òŠŽ‡ ƒ—ˆ ‡‹‡ ƒ••‡ ƒˆˆ‡‡ —† ‡”Ǧ
Ž‡„‡ ‹‡ ‘’‡–‡œǡ ”ƒ•’ƒ”‡œ —† ”‡—†Ž‹…Š‡‹–Ǥ •‡”‡ ‰‡„‘–‡ •‹†
—˜‡”„‹†Ž‹…Š Ȃ „‡‹ —• Šƒ„‡ ‹‡ †ƒ• Ž‡–œ–‡ ‘”–Ǩ
Š” …Š—… ™‹”† •‘ˆ‘”– ˜‘” Š”‡ —‰‡ ‘•–‡Ž‘• ƒ—•‰‡™‡”–‡– —† ‰‡•…Š¡–œ–Ǩ
–”ƒé‡ †‡” ƒ–‹‘‡ Ͷ͸
Ͳͻͳͳͳ Š‡‹–œ
˜‘”Šƒ†‡Ǩ
!+&
‡ŽǤǣ Ͳ͵͹ͳȀ͵Ͳ͸ ͺʹͲ ͺ͵
‘Ǥ Ȃ ”Ǥ ͳͲ Ȃ ͳͺ Š”
ƒǤ ͳͲ Ȃ ͳͶ Š”
‘†‡” ƒ…Š
‡”‹˜‡”‡‹ƒ„ƒ”—‰
‡‰‡ „‰ƒ„‡ †‹‡•‡” œ‡‹‰‡ „‡‘‡ ‹‡ ͳͲǡȂ ‡Š”ȗ
ˆò” Š” Ž–‰‘Ž†Ǩ ȗ ƒ„ ͷ ‰ ‡‹‰‘Ž†
( ( %
Ǩ ȃ Ǩ
Ǩ ȃ Ǩ
6076460-10-1
6078624-10-1
WOCHENSPIEGEL
Seite 5 · 13. Februar 2015
Chemnitzer Frühling
Messe Wasserlandschaften als Themenschwerpunkt
V
om 13. bis 15. März hält
der Frühling Einzug in
die Messe Chemnitz.
Mehr als 70 Aussteller werden adie
Besucher der Garten- und Freizeitmesse „Chemnitzer Frühling“ auf
die Jahreszeit einstimmen. Gartenbaubetriebe, Baumschulen sowie
Hersteller von Wintergärten, Gewächshäusern, Kleingarten-Teichen und Swimming Pools stellen
ihre Produkte vor und bieten dazu
umfassende Beratung an. „Wasserlandschaften im Garten“ heißt
der Themenschwerpunkt in diesem Jahr. Während der Stadtver-
WOCHENSPIEGEL
VERLOSUNG
Ihre Gewinnhotline 0137 9220025*
CD zur Tournee
„Immer wieder sonntags – unterwegs 2015“
FOTO: MARCO PROSCH
Diese Woche verlosen wir die CD
zur Tournee „immer wieder
sonntags – unterwegs 2015“.
Präsentiert von Stefan Mross mit
Anita & Alexandra Hofmann,
Wolkenfrei, Frau Wäber, Géraldine Olivier und Maria Levin.
Lassen Sie sich schon vor Konzertstart in die richtige Stimmung versetzen. Freuen Sie sich
auf eine einzigartige Auswahl der
schönsten Lieder von den großen
Schlagerstars bis hin zu vielversprechenden Newcomern.
Unter der Ticket-Hotline 01379/220025 (*MIT, 50 Cent aus
dem Festnetz, Mobilfunk kann abweichen) können Sie sich Ihre
Karten sichern. Wichtig: Geben Sie bitte das Stichwort an! Die
Leitung ist ab heute bis Sonntag, den 15. Februar, 18 Uhr geschaltet. Der Gewinner erhält die CD per Post. Der Rechtsweg
ist ausgeschlossen. Weitere Tickets erhalten Sie auch unter Telefon 0800 80 80 123 und www.freiepresse.de/tickets.
band Chemnitz der Kleingärtner
e.V. bereits seit vielen Jahren mit
Beratungsangeboten auf der Messe präsent ist, kommt der Verband
der Kleingärtner Chemnitz-Land
e.V. das erste Mal. Daneben feiern
auch die Bonsaifreunde Mittelws
sachsen e.V. Premiere.
$% "$
%$ "$ )% !
!" !
$
% !"% %
$ % !&) !!
% !%
$ !"$ $
%$$ ! !$ ""! !)
! ' "&$$ ( % " $ '#' #' " " " "& '# 6075904-10-1
$ #
# #
# #
!
" ! 6078069-10-1
Kunst
aus der
Partnerstadt
Schau Akademie stellt
im Wasserschloß aus
Das Wasserschloß Klaffenbach
baut eine Brücke zu junger polnischer Kunst und Kunsthandwerk:
Die Ausstellung „The Bridge“
zeigt vom 14. Februar bis 3. Mai
Malerei, Mode, Textil, Textildruck und Schmuck von Studenten aus der Chemnitzer Partnerstadt Lodz.
Seit 1974 pflegen Lodz und
Chemnitz eine Städtepartnerschaft, die vor allem auf kulturellem Gebiet durch einen regen
Austausch und Dialog geprägt
ist. Mit der Ausstellung „The
Bridge“ folgt nun die renom6076458-10-1
mierte Kunstakademie Wladyslaw Strzeminski einer Einladung IMPRESSUM
aus Chemnitz und präsentiert im WOCHENSPIEGEL CHEMNITZ, erscheint wöchentlich am Freitag im Verlag Anzeigenblätter
Wasserschloß Ausschnitte aus GmbH Chemnitz, Brückenstraße 15, 09111 Chemnitz; Telefon: (0371) 656 20001; Telefax:
656 27000
ihrem breiten Studienprogramm. (0371)
GESCHÄFTSFÜHRER: Tobias Schniggenfittig
Eine der herausragenden Quali- VERANTWORTLICH FÜR REDAKTION :
täten
der
traditionsreichen Michael Heinrich; Tel.: (0371) 656 22142; Mail: redaktion@wochenspiegel-sachsen.de
VERANTWORTLICH FÜR ANZEIGEN:
Kunstakademie ist die Ausbil- Lutz Wienhold; Tel.: (0371) 656 20100; Mail:info@wochenspiegel-sachsen.de
dung von Studierenden sowohl DRUCK: Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG, Brückenstraße 15, 09111 Chemnitz
GILT die Preisliste Nr. 1 vom 09.01.2015 einschließlich der Allgemeinen und
in bildenden als auch angewand- ES
Zusätzlichen Geschäftsbedingungen des Verlages
ten Bereichen der Kunst.
ws AUFLAGE: 103.180 Exemplare
'LH 1DUUHQ VLQG ORV ]XP )DVFKLQJVXP]XJ
XQG WUHIIHQ VLFK EHL 326$
6DW]XQJ
‡ $XVVWHOOXQJ DE 8KU JH|IIQHW
‡ 3RVD YHUVFKHQNW 3ODNHWWHQ IU
GHQ )DVFKLQJVXP]XJ
‡ IUHLHV 3DUNHQ
‡ )DVFKLQJVJHZLQQVSLHO
326$ 3ROVWHUP|EHOIDEULN ‡ $P 6RQQHQKRI ‡ 0DULHQEHUJ 27 6DW]XQJ ‡ 7HO ‡ ZZZSRVDGH
6073394-10-1
WOCHENSPIEGELREISEN
Freitag, 13. Februar 2015
WOHIN IM URLAUB?
ANZEIGE
Wandern und
genießen
Entdeckungsreise mit einem Motorsegler
I.D. Riva Tours Kroatiens Inselwelt von ihrer schönsten Seite
Wanderer können hier zu herausfordernden Touren aufbrechen, aber auch für Familien
gibt es die passenden Rundwege. Ein Höhepunkt der Region
ist der Creux du Van, ein Felsenkessel mit einem Durchmesser von einem Kilometer
und einer 150 Meter hohen
Kalksteinwand, die fast senkrecht in die Tiefe fällt. Vom
Rand des Kessels erlebt man
ein beeindruckendes Panorama. Mehr Infos unter www.juradreiseenland.ch
djd/pt
" ! 2OGGENKAMP s "AD "EVENSEN
$! ! $ ###
"#
6078558-10-1
1( 00"
! -(0! %&/& /#&.& "
-("$- (4 ! $- /3 +(1)-1)1- %3 ."
"1 ' %3 1- " & 2& % (
-(" ( 0-40" 0"+
-"))( 5.*/#+5
222&$- !0($ 4&
6078342-10-1
6078548-10-1
2( "(
( 3 ) ". &(' # %,"% # "%
+ 0 "% * $% % $.( , 1).2( (
. "% 1 % ") ( 3
) 4//*,!#/!*
6078666-10-1
+! * +#! # . "# + # ' (. ( .. *#*#- !%, ..($ )
6078144-10-1
6078509-10-1
Wie lässt sich ein nautisches Paradies, bestehend aus 1185 Inseln,
besser entdecken als per Schiff? Die
Vorteile dieser besonderen “Rundreise auf dem Meer„ liegen auf der
Hand: keine Busfahrten, kein täglicher Hotelwechsel, keine Hektik.
Dafür die perfekte Verbindung aus
Erlebnis und Entspannung. Locken
doch jeden Tag neue Orte, neue Sehenswürdigkeiten und die schönsten Badebuchten…
Die I.D. Riva Tours Flotte, deren
Tradition sich bis in die 1960er Jahre zurückverfolgen lässt, sieht Qualität als Ausdruck ihrer Begeisterung, ihrer Gastfreundschaft und
ihres Stolzes. Die Schiffe sind Motorsegler und -yachten. Sie bieten
Platz für 14 bis 40 Personen und
unterscheiden sich auch hinsichtlich ihrer Ausstattung. Zudem verfügen sie neben den entsprechenden Kabinen auch über einen Salon
und ein Sonnendeck. Die Crew besteht aus Kapitän, Koch und Matrose(n). An Bord des Motorseglers
herrscht eine unbeschwerte, gesellige Atmosphäre ohne steife Sitzund Kleiderordnung.
Kreuzfahrten zwischen tausend Inseln 2015
*
/ * %& !%&
% "$ %.,# /+('
---$&$ "
%. #
, % $-$($0
& #( !+++1 (# * -% # $" %% . '
1,('1 / ''' ...#
*.-% %#
&,*!
*" (- -
' - *! ' *
--' $- ''' ###+++ ""! 6078034-10-1
6078028-10-1
6078314-10-1
6078546-10-1
Motorsegler - ein Platz zum Erleben und Entspannen.
Im 124-seitigen Katalog bietet
I.D. Riva Tours Kreuzfahrten auf 22
Motorseglern und -yachten ab vier
Häfen an: Rijeka, Zadar, Trogir und
Dubrovnik. Den Trend zu mehr
Komfort setzt I.D. Riva Tours mit
eleganten Motoryachten um: Das
18-Kabinen-Schiff Vita sticht ab
Dubrovnik in See, das Schiff MY
Mystic lädt im Juli ab Trogir zur
Jungfernfahrt.
Bei I.D. Riva Tours kann der Gast
aus 28 Routen wählen. Neben den
klassischen ein- und zweiwöchigen
I.D. Riva Tours, Kroatien: Baderouten werden auch Kapitäns-
+#
( $ ! ! " "#
& ) #( "
"#( -%*%- ,,,!
""#(!
Foto: I.D. Riva Tours
Westschweiz Jura & Drei-Seen-Land bietet viel
Wanderurlauber finden in der
westlichen Schweiz direkt nebeneinander zwei ganz unterschiedliche Landschaften, die
zu ausgedehnten Touren einladen: Um den Bieler-, Neuenburgerund
Murtensee
schmiegt sich eine idyllische
Hügellandschaft mit Weinanbau. Darüber thront das steile
Juragebirge mit seinen schroffen Felswänden. Beides zusammen ergibt die größte Ferienregion der Schweiz: das Jura &
Drei-Seen-Land.
Sportliche
ANZEIGE
$" ! # $
%%%%
"""$
6078244-10-1
routen sowie auch sechs Radrouten
und eine Wanderroute angeboten.
Die Kreuzfahrten sind buchbar in
Verbindung mit Bus-, Flug- oder Eigenanreise.
Das vollständige Programm finden Sie im Katalog „I.D. Riva
Tours: Kreuzfahrten zwischen tausend Inseln, Kroatien 2015“, I.D.
Riva Tours, Neuhauser Straße 27,
80331 München
Tel.: 089-231100-0, Fax: 089231100-22,
info@idriva.de,
www.idriva.de
Link
zum
Katalog:
http://www.kroatien-idriva.de/online-katalog-kreuzfahrt.html
,ŽƚĞů ΎΎΎ ŽŶƵƐͲŶŐĞďŽƚĞ
͕ ĂĚͲtĂŶŶĞ͕ t͕ ds͕ dĞů͕͘
Ăď ϯ mEͬ,W ϭϯϬ Φ Ɖ͘ W͕͘ <ŝ͘ ͲϱϬ й
tĞůůŶĞƐƐĂŶŐĞďŽƚĞ͕ tŝŶƚĞƌƐƉŽƌƚ͕ tĂŶĚĞƌƉĂƌĂĚŝĞƐ͕
ƋƵĂͲWĂƌŬ͕ dƌŽƉĞŶŚĂƵƐ͕ <ŝŶĚĞƌͲdŽďĞůĂŶĚ
ϬϮϳϴϱ KůďĞƌƐĚŽƌĨ DƵƐĞƵŵƐďĂŚŶŚŽĨ ϭ͕ ŶĚƌĞ ůͲKďĞŝĚŝ Ğ͘<͘
"" +&!
(" ! & )"& (
"
&& !"& !!
,#'$'## *** (&!"& 1& ' &"+' +&'$!&+
+ !+ & &/'+/'
/++ ) ! !&'+% % 2,-()#2
000%$ !%
6076536-10-1
6078029-10-1
dĞů͗͘ Ϭϯϱϴϯ ϲϵϴϬϬ͕ ǁǁǁ͘ŚŽƚĞůͲďď͘ĚĞ
6078555-10-1
&$," $1 (.# $ $ )%, $)".
.*),$ #$ ,1 0 !. ".$ )!,/ ).),
-2' ( + ( )
* # !* # '" , * ) , + % ,&&&#
',& )))) +
6078269-10-1
6078316-10-1
6078535-10-1
WOCHENSPIEGELREISEN
Seite 7 · 13. Februar 2015
Der Urlaub
als idealer
Fitmacher
Wo Familien sich wohlfühlen
Toskana und Österreich Attraktive Ziele für einen Ferienhaus-Urlaub
F
Mit den vielen Thermal-, Mineralund Solequellen, mit Schwefelmooren und nicht zuletzt mit seinem charakteristischen Schonklima gilt der Teutoburger Wald seit
jeher als „Heilgarten Deutschlands“. Nun gibt es neue Möglichkeiten, die Natur der Region zu erkunden und zugleich etwas für die
eigene Gesundheit zu tun. Alle Details hat das kostenlose Magazin
„Wohlfühlorte und Reise-Ideen“,
das unter www.vitalwanderwelt.de
oder Telefon 0521-9673325 bedjd/pt
stellt werden kann.
erienhäuser werden als Alternative zum Hotel oder
zur Pauschalreise immer
beliebter: Es gibt ausreichend Platz
für die ganze Familie und dazu jede Menge Freiraum für individuelle Aktivitäten. Zudem ist diese Reiseform oft besonders preisgünstig,
wenn der Preis für das Quartier
durch mehrere Personen geteilt
wird. Das Angebot an Ferienhäusern ist groß: Allein unter
www.Belvilla.de beispielsweise stehen über 20.000 Unterkünfte in
ganz Europa zur Verfügung.
Die Toskana ist für viele Bundesbürger der Inbegriff ItaliEin Klassiker für den Ferienens und deshalb auch eines der beliebtesten Reiseziele.
haus-Urlaub ist Italien: Das „Dolce
Vita“ zieht viele Bundesbürger je- Schon das hügelige Terrain ist eine Region mit gutem Wein, der tosdes Jahr vor allem in die Toskana. Augenweide. Zudem verwöhnt die kanischen Küche und dem angeFoto: djd/Belvilla Ferienhäuser
Teutoburger Wald
Heilgarten des Landes
nehmen Klima. Besonders groß ist
in der Toskana das Angebot an geschmackvoll eingerichteten Landgütern, die auch größeren Familien, mehreren Generationen oder
Gruppen jede Menge Platz für einen entspannten Urlaub bieten.
Aber auch Österreich etwa ist
längst kein reines Winterziel mehr,
die Kombination aus Aktivität und
Entspannung zieht Familien beispielsweise ins Bundesland Tirol.
Seen und Berge bieten etliche
Möglichkeiten für einen aktiven
Urlaub mit Sportarten wie Wandern, Wasserski- und Wakeboardfahren oder Tauchen. Hinzu kommen Entspannungs- und Wellrgz
nessmöglichkeiten.
6066600-10-1
$$
+2",/+ 6#&&& !"/5
( +2",/+
+151" "$,/+)
!
##
"1",5/"
$"/ !,/ &6 00 +
$"" 1" +/ &0 00 +
#
#
!# #!
% " $" $"/ &-*60*06&
, //3$ &*60*06&
%"+ ("$+! ) 066 1//, ( ) &6 1++431+,/
&6 51! +$+'+,
6077175-10-1
WOCHENSPIEGEL
13. Februar 2015 · Seite 8
DAS WETTER AM SAMSTAG
15
M
FREIBERG
A4
CHEMNITZ
A4
HOHENSTEINERNSTTHAL
WERDAU
ZWICKAU
-3
4
A72
-1
9
-2
3
Kabarett Kalle Pohl gastiert mit „Du bist mir ja einer!“
A4
MITTWEIDA
-1
6
Wind in km/h
Erfrischend menschlich
AUE
A72
-8
-1
PLAUEN
ANNABERGBUCHHOLZ
A72
A93
min
max
des 24-h-Tages
Vorschau für das flache Land
Sonntag
Montag
Dienstag
Erstellt am 11.02.2015
Vorschau für das Bergland
Sonntag
Montag
Dienstag
-4
-2
-3
-8
-5
-7
3
4
5
0
0
1
it seinem aktuellen
Programm „Du bist
mir ja einer!“ gastiert
Kalle Pohl derzeit auf den Bühnen Deutschlands und macht am
22. Februar 20 Uhr im Chemnitzer Kabarett, An der Markthalle
1-3, Halt.
Merkel, Westerwelle, Gabriel,
Steinmeier, Künast, Trittin, Gysi
– so, damit hätten wir den politischen Teil hinter uns, beginnt
Kalle Pohl vergnügt und wendet
sich scheinbar alltäglichen Betrachtungen zu. Aber die haben
es in sich. Oft reicht dem erklärten Rheinländer ein amüsierter
Blick, um deutsche Merkwürdigkeiten aufzuspießen. Einem politisch korrekten Vortragsabend
stehen dabei eindeutig Pohls
Freimütigkeit und sein Verstand
im Wege. Wer sich an Kalle
Pohls kabarettistische Anfänge
erinnert, stellt wahrscheinlich
fest: der Komödiant hat sich
nach all den Jahren routinierter
Fernsehunterhaltung selbst wiederentdeckt. Unberührt vom
Foto: Veranstalter
07:24 Uhr
17:23 Uhr
03:21 Uhr
12:27 Uhr
Kalle Pohl macht am 22. Februar in Chemnitz Halt.
Klamauk der Comedyszene geht
er mit Biss und Spielfreude auf
die Reise zwischen Gestern und
Heute, Heimat und Fremde, und
seine Geschichten, seine Beobachtungen, seine Figuren und
Lieder zeichnen ein lebendiges
Bild, in dem wir uns immer wieder selbst entdecken. Pohls pralles Panoptikum ist herzerwärmend menschlich – und vor allem saukomisch. Tickets gibt es
im Internet unter www.daschemnitzer-kabarett.de
ws
% ! %/4 9'. .'%!/% .%"!4% '. */<!/%
.".%"7%%- '.% ! /! 7$ . /7%!4%% /7% ! %!4 % =7 .$ !#*."4!".,
!. % 8. ! !% '%=*4 %4:!"#4 ! $ ! #/ 4!%4
!% '/4%8.%$ 9'% > )>> + .#4% "(%%%,
6076468-10-1
(;' 3 3%#8 ;2 &* *23 :3 %8 ;2
% )%(% :* 2:* %* 2:)#:3 %*
(82%3 +2 *% )#2 +2!* :)3 (/ %8
) 0%* (;'3$+31 38%))* +3':2
&8?8 %*%=%:(( %* 2% 8!+2%* ;2 %#2 .2$
3,*(%#3 >%**$(;'/ 238)(3 '** )* %*
%*) +882%(+3 :2$ :* ++28!>%**
'+)%*%2*/ %3 *: :* %3(*! %*?%!2$
8%! 8!+2% %*3 0+)%!>%**31 '** %
,#38%*38? %3 -/@@@/@@@ :2+ %* %*)$
(%! :3?#(:*! :* ** *+# 9@ #2 (*!
&* +*8 /@@@ :2+ :8*/
-/@@@ 3+?%( 2+&'8 ;2 *3#* )%8 $
#%*2:*! %*2 :* :!*(%#/ ;2 %
'8%+* *3# %38 3 *: +3 %* >%#8%!2
#2%88 3%* #2 *# 2 %*;#2:*! 3
82*$+33 3+(( 3 2 +?%((+882% :#
';*8%! % ,22:*! :* :'(2:*! ?#($
2%#2 3+?%(2 +2#* 2),!(%#*/
((* 2;#38282* %* #* (;'3!;#(
%88 3 *: +3 ) -/ 2? %)
!2+"* '8%+* *3#$>%**3.%( ?:2 +3$%*$
;#2:*! % #* : ?:38?(%# 2%3 >%
2:):8+3 :* (82%3*/ (( *+3 **
% :*82 /
.% .4% :!. ! !% !%$ *./(%#!% /*.,
+# *%#8 3(38=238*(%#
;2 =%( *3#* %38 3 %*
!2+"3 (;' 3(3838%))8
:* !(%#2#8%!8 * 2 $
3((3#8 8%(#* ?: ',***/
?: '** )* )%8 %*)
(;'3$+3 2 +?%((+882%
(%#8 %82!*/ %8 * +882%$
%**#)* :*8238;8?8 % '8%+*
*3# &* +*8 %3 ?:
6077296-10-1
47.!#*.;!/ !#*."4!".!%
./!.7%/$"#.
#.% )> >&)) $%!4=
#, >50)265&>6 %< >)0620>10
:::,!#*."4!". !% $%!4=,
"./4., ) >&)6> $%!4=
%< >)0525160)>
$!# .4#,$'%#!%,
6074449-20-2
WOCHENSPIEGEL
Seite 9 · 13. Februar 2015
Romantischer Blick in
die Sterne
Stadttheater Glauchau Angelika Milster mit neuem Programm
Der 14. Februar gilt in vielen
Ländern als Tag der Liebenden.
Im Erzgebirge ist das nicht anders. Das Team der Sternwarte
in Schneeberg hat sich zum Valentinstag etwas Besonderes einfallen lassen und speziell für diesen Tag ein Programm fürs Planetarium zusammengestellt. Beginn der Veranstaltung ist Samstag 20 Uhr. „Es wird auf jeden Fall
etwas Romantisches und Stimmungsvolles sein und keine klassische Schulastronomie“, verrät
Teammitglied Mike Behnke. Besucher dürfen gespannt sein, was
man in der Sternwarte aus dem
Hut zaubert. Eine Reise zu den
Sternen hat schließlich immer etwas Spannendes und stellenweise
auch etwas Mystisches.
rsw
A
m 15. März 2015 um
19.30 Uhr präsentiert
Angelika
Milster,
Deutschlands warmherzigste Diva, zusammen mit dem Pianisten
Jürgen Grimm im Stadttheater in
Glauchau ihr neues Programm
„Hommage“ und wird damit das
Publikum begeistern.
Ausgezeichnet mit dem ErnstLubitsch-Preis, der Goldenen
Schallplatte, der Goldenen Europa, der Goldenen Stimmgabel,
dem Deutschen Schallplattenpreis
ECHO und dem Verdienstorden
der Bundesrepublik Deutschland
gehört Angelika Milster zu den
deutschen Ausnahmekünstlerinnen. Ihr Zuhause sind Theater,
Konzerthäuser, Kirchen und Fernsehstudios. Ohne Frage: Angelika
Milster ist eine Diva im besten Sinne. Sie liebt und lebt ihren Beruf.
Sie präsentiert in der Stadthalle
die Highlights aus verschiedenen
Musicals wie Cats „Erinnerung Memories“ von Andrew Lloyd
Webber, Bernsteins „Somewhere“, und Bette Middlers „The Rose“. Karten-Vorverkaufstellen der
Freie Presse: Hauptstraße 13, Zwickau; Paul-Geipel-Str. 1, Glauchau; Salzgasse 2, Crimmitschau.
Karten sind auch im Kultour Z.
Geschäftsbereich Konzert- & Ballhaus Neue Welt, Leipziger Str.
182, sowie unter www.eventim.de
erhältlich.
ws
Foto: Veranstalter
„Hommage“ einer Diva
„Die Milster“ stellt in Glauchau ihr neues Programm vor.
V
H U DO V
V
H
KE
D\
Ä 1RF%URDGZ
DP LH :HOW
'
&+(01,7=
6WDGWKDOOH
YRQ $ODQ -D\ /HUQHU )UHGHULFN /RHZH
.$00(523(5 .g/1 .g/1(5 6<03+21,.(5
6073538-10-1
+""+
, # /0&22#'& 0 (&&&0 +++
0" " " - ( (2)- 0" ))" ) 2(40(" 0"-( -"
0" 1(()"' - ! !- (4 0" ) ) )- 2(&- " " 2$" ("&(-" $)-1!"'
"" $( (0 ! " 3))" ) "- "0 '''
/&02$24& 05&2/4%
-.
#& !%&#25
/#2 / )6+ */#$ 36)
$0()- 0" -)(2 !"-4
! (- % 5#%%% !"-4
$" 5.*%+#5+
-- !"-4
-(2
%#'55 ( /5'55 (
6075127-10-1
WOCHENSPIEGELGESUNDHEIT
Arthrose Finger
einsatzfähig erhalten
Ob wir ein Glas aufschrauben, im
Garten die Rosen beschneiden
oder einen Apfel schälen – für fast
alle Tätigkeiten muss der Daumen
den anderen Fingern gegenübergestellt werden. Umso schlimmer,
wenn seine Funktion etwa durch
eine Arthrose eingeschränkt wird.
Dann machen Schmerzen und
Kraftverlust alltägliche Handgriffe
zum Problem. Neben Schmerzmitteln und Physiotherapie werden
zur Behandlung von Arthrose
Bandagen oder Schienen erfolgdjd/pt
reich eingesetzt.
In der Ruhe liegt die Kraft
Auszeiten Wenn Frauen mitten im Leben stehen
J
ob, Kinder und Haushalt – etliche Frauen leben jahrelang
mit einer immensen Mehrfachbelastung. Hat der Nachwuchs das Haus verlassen, hoffen
viele, dass eine ruhigere Zeit beginnt. Doch je nach Lebenssituation stehen Frauen in und nach der
Lebensmitte im Berufsleben und
haben einen Haushalt zu versorgen. Oft kommt die Rolle der Oma
hinzu, der Partner fordert Zeit,
und bei vielen stellen sich auch
Wechseljahresbeschwerden ein.
Was früher mit links erledigt wurde, zerrt nun an den Nerven, man
ist dünnhäutiger als in jüngeren
Jahren. Die Betroffenen liegen
nachts wach und finden vor Sor-
Foto: djd/Neurexan/thx
Wie wichtig
doch der
Daumen ist
13. Februar 2015 · Seite 10
Sport und das Gespräch
mit einer guten Freundin
helfen, Stress abzubauen.
gen schlecht in den Schlaf. Jetzt ist
es wichtig, sich auf die eigenen
Kraftquellen zu besinnen.
Bewusste Auszeiten, etwa bei einem Spaziergang in der Natur
oder einem entspannenden Bad,
sind wahre Inseln der Erholung.
Regelmäßige soziale Kontakte mit
Gleichgesinnten bieten großen
Rückhalt und Chancen zur Problembewältigung. So kann es zum
Beispiel Freude bringen, Sport im
Verein zu treiben oder im Chor zu
singen. Auch ein Haustier kann
zur Entspannung beitragen und
das Gefühl vermitteln, gebraucht
zu werden. Bereiten Sorgen
Schlafprobleme, können auch natürliche Arzneimittel helfen. Per-
sönlichen Rat erhalten Betroffene
an jedem Donnerstag zwischen 17
und 19 Uhr bei der kostenlosen
Stress-Helpline 08000-142842.
Ein ausgewogener, vollwertiger
Speiseplan versorgt den Körper
mit allem, was er braucht, und sollte bei Stresssymptomen mit Lebensmitteln aufgestockt werden,
die dem Nervenkostüm guttun.
Haferflocken enthalten beispielsweise Kohlenhydrate, Magnesium,
Eisen und B-Vitamine, die die Nerven für eine gute Arbeitsleistung
brauchen. Auch Nüsse gelten als
Nervennahrung, machen gute
Laune und enthalten auch B-Vitamine sowie Magnesium zur Stärdjd/pt
kung gegen Stress.
$P -DQXDU ZXUGHQ GLH *HZLQQHU GHV 7RS $NXVWL
NHU :HWWEHZHUEV DXVJH]HLFKQHW 'HU JUR‰H GHXWVFKH
6FKDXVSLHO6WDU 8VFKL *ODV DOV 6FKLUPKHUULQ EHUUHLFKWH DQOlVV
OLFK GHU IHLHUOLFKHQ *DOD9HUDQVWDOWXQJ LQ 'VVHOGRUI GLH 8UNXQGHQ
DQ GLH VWUDKOHQGHQ 3UHLVWUlJHU
$XV 6DFKVHQ JHK|UW DXFK HLQ +|UJHUlWH
DNXVWLNHU ]X GLHVHP 7RS .UHLV (V LVW GLH
GLH )LUPD +|UJHUlWH 'U (LVPDQQ PLW
LKUHU )LOLDOH LQ GHU &ODXVVWUD‰H LQ &KHPQLW]
,Q .DWHJRULHQ ZXUGHQ GLH %HZHUWXQJHQ
YRUJHQRPPHQ
5RQQ\ 6FKRWW ,QKDEHU GHU )LUPD +|UJHUlWH 'U (LVPDQQ ]XVDPPHQ PLW GHU
6FKLUPKHUULQ 8VFKL *ODV DQOlVVOLFK GHU 3UHLVYHUOHLKXQJ
.XQGHQRULHQWLHUXQJ
.XQGHQLQIRUPDWLRQ
0DUNWRULHQWLHUXQJ
8QWHUQHKPHQVIKUXQJ
0LWDUEHLWHURULHQWLHUXQJ
/DGHQJHVWDOWXQJ
&'# %
(%% #'
($! % %
&# (
(% #'
($! %
( #'
($! $ %%
# %
($ #
($% ! $ %
VXFKH
+DXVEH JH
D
DXI $QIU
6075359-10-1
-HW]W NRVWHQORV
EHUDWHQ ODVVHQ
6FKODX GXUFK GLH )HULHQ"
0HKU =HLW IU GLH
)DPLOLH EXFKHQ
%HUDWXQJ YRU 2UW 0R)U 8KU
ZZZVFKXHOHUKLOIHGH
&KHPQLW] ‡ /LPEDFKHU 6WU ‡ 7HO &KHPQLW] ‡ .UHKHUVWUD‰H ‡ 7HO 6076513-10-1
WOCHENSPIEGEL
Seite 11 · 13. Februar 2015
Damit ungebetene Gäste wie
Grippeviren und Co. sich nicht
nach Lust und Laune in unserem Körper ausbreiten können, gilt es, unser Immunsystem zu stärken. Es beseitigt
Viren und Bakterien, die im
Organismus nichts zu suchen
haben. Doch dafür braucht es
Widerstandskraft. Es liegt an
uns, unser Abwehrsystem zu
trainieren und mit vitalstoffreichem „Kraftfutter“ zu versorgen. Und das ist gar nicht
so schwer…
Vitalstoffe unterstützen die
Immunabwehr von innen. Sie
stecken vor allem in frischem
Obst und Gemüse. Äpfel,
Mandarinen und Kohl sollten
im Winter regelmäßig auf
dem Speiseplan stehen. Nicht
umsonst sind sie beliebte Zugaben zu deftiger Winterküche. Sie liefern uns die Immun-Vitamine A, C und E, die
Mineralstoffe Selen und Zink
sowie Carotinoide und Flavonoide. Das hält die Darmflora
intakt und sorgt somit auch
für ein gut funktionierendes
Immunsystem. Aber damit
nicht genug…
Viel trinken ist auch in der kalten Jahreszeit die Devise.
Wasser sowie Kräuter- und
Früchtetees (am besten Arznei-Tees aus der Apotheke,
beispielsweise „Abwehrkraft“
oder „Erkältungstee“ von
H&S) eignen sich am besten,
um ungeliebte Gäste einfach
aus dem Körper zu schwemmen. Besonders wirkungsvoll
werden Drinks, wenn natürli-
Unter dem Motto „Maschen im
Trend“ lädt das Atelier Faden&Spiel dieses Wochenende
jeweils von 10 bis 16 Uhr Handarbeitsfans ins Wasserschloß
Klaffenbach. Workshops sowie
eine Strick- und Häkellounge informieren über die neuesten
Trends und Materialien. Angeboten werden Kurse für Anfänger
und Fortgeschrittene, Kinder
und Erwachsene. Darüber hinaus bietet „Maschen im Trend“
ein breites Angebot an Garnen,
ws
Wolle und Zubehör.
Foto: Wirth-PR
UNSER GENUSS-TIPP
Trendige Maschen erobern Wasserschloß Klaffenbach
ches Vitamin C enthalten ist.
Das steckt nicht nur im Hagebuttentee, sondern auch in
vielen naturbelassenen Säften
wie Acerola- oder SanddornMuttersaft (gibt es in Apotheke und Reformhaus). Frischpflanzen-Presssäfte unterstützen die Entgiftung des Körpers und erleichtern unserem
Immunsystem die Arbeit. Die
Mischung
macht‘s
und
schmeckt dazu auch noch
richtig gut, besonders mit Kokos, Anis und Zimt! Probieren
Sie z. B. diesen fruchtigen
„Defender“.
$ $
!
! #"!
!
!
Rezept: „Defender“
1/2 Zitrone
125 ml Grapefruitsaft
150 ml Dr. Antonio Martins Coco juice
2 TL Manuka-Honig
Die Zitrone auspressen, den
Saft mit dem Grapefruit- und
dem Coco juice (die ideale
Grundlage für Smoothies) mischen und je nach Geschmack
mit Honig süßen. Den Drink
in einem großen Longdrinkwpr
Glas servieren.
*$ $ %* ( *$ $ %*
# $ *! #)
'''&#&
#&
6076717-10-1
&* " + )
+ $
( (, ! (, # +2< , <)3)
)<< #% !9// "(3
$- $"% /$&#/
*"$ $- . ";- ) # +2' , <73)
)<< #% $- $"%!
85(%- "5; ;- *(/5$&#!
/ $- *"$ %"5
(/(%*85/
26 # +2 , <)3)
#% (%" $"%85(!
%5"# :" $85((5 $- &0&0(/ %!
*(%5 "5; ";8& $- 0*-
11 # +)< , <'3)6
76 #% :" "&*/# "$
"5; ";8& $"%85(%!
5"# $- &0&0(/
%*(%5 $- 0*- 11 # +)< , <'3)
6 #% "(33
6
$- 5- 9#0"5; $"!
%85(%- &0&0(/
"5; ;- %"5 ))< # +)< , <)3)
7) #% ($$! :" "&!
*/# "$ :(- . "- "5; "!
;8& $"%85(%5"# !
&0&0(/ %*(%5
)<6 # +)< , ))3)6
#% 1 "5; &(&
:" :(- . "- "5; ;-
$"%85(%5"#
" 5!3
&0&0(/ %*(%5
', ,, (#, ($, , (, (## 6073368-10-1
C,<,, &7A?78$+&;B
1&"",, 1,+ ' .3 #$ 19 &
4-,1 1&"",-1 4, - 7, 1 1&"",,&,
"+ :2.3%/ '/:
*5g667(5 5(129,(581*6 81' 80%$8
$%9(5.$8)
$//(5 =(,7(1 %(,
&7(; @-7 *
&+7&$;>+"8$>8
5>* 07(+
.I[\ ITTM[ UQVLM[\MV[
&+ + @-*
*>
;7-!!++
;&)>+"+
-$+B&**7 -)8;7%
*.) &)+977-+
*>7;; *&+8;+8
%=C3 >+ %<C3 B>8;B)&$4
>8"+-**+ 8&+ &
;&)>+"+ / >+ >+"8
-$++4 + 7 ;&)>+"
->;&5> "&); &+ +77
7-B+;8;B4
I\\
J
I
Z
]
I
J
=U
1,('(5:h56&+1,7=
&"]N[[XIŽ
.!!+; @-+
// &8 / $7
17(>! /= $72
,MZ OZWŽM -QVSI
# $ % ! QXU
,& ,-&$ $4, $ 41- $+ 4, 5"1 #
6,!4-&$$ &$$1+ )+ 8#&" "*
,& ,-&$ $4, $ 41- $+ 4, 5"1 #
#-1 4$ &$$1+ )+ 8#&" "*
[
JQ
]VL *W]\QY]MIZ\QSMT
80%$85$%$77( *(/7(1 $8&+ )h5
+2&+:(57,*67( 0$5.(1:$5(
+ -( " &$ 7, 4 6&,,14$
\
\
I
J
I
Z
]
=UJI
5$%$77( :,(
1,( =8925
,QM =UJI]IZJMQ\MV
PIJMV JMOWVVMV
!
!" " # $!" " !" " # ! ! VDWWH 5DEDWWH XQG
XQVHUH .XQGHQ
8;7 ;; & YLHOH 9RUWHLOH
+ &8+ "+
78$+&;B &+ $7%
&+ &7A?
>%
*
&) >86
>+
-7;
+"8%
& 8$+ &8
"&B&"8 +-@&7>8 & >88;))>+"8%
07-'(;4 B> *>8 >*; A7+ >*
DOOH )OlFKHQ
44 'D SUDN WLVFK XQG 3ROVWHUQ
!)$ "7-#;&)8 "7 7()7; >8)&%
EHL :RK Q]LP PHUQPVVHQ XQG XQV
);B B> 8$!!+4 &7
&+;7"7?+4
HQ
&
7
ZHUG
>
XPW
."
;
W
JHUl
;7 -78
W VLQG VDWWH 5DED
NHLQH :DK O EOHLE E\WLVFKOHU JLEW HV
$+ 7>+ "&;
WH GULQ )U +RE XQG 6HOEVWDEKR
77 .">7 A)
+6
$*
DX
#+
EHL 6HOEVWDEE
8 !?7 & *>*
Q ([WUD%RQXV
OXQJ QRFK PDOV HLQHWURW] GHU JUR‰HQ
:LU OHJHQ JU|‰WHQ
8QG VROOWH MHPD QG LJ ZHUGHQ KD
4 UHQ +lXVHUQ LP
QLFKW IQG
DKO
$XVZ
H
:HU W GDUDXI LQ XQVH
,QGXVWULH 6RQGHU
KRFKZHUWLJH :DU
EHQ ZLU PLW GHU 1HXEHVWHOOXQJHQ
PHU WRSD NWXHOOH +DXV 1LHGHUZ U
NRQGLWLRQHQ IU DOOH
]X SUlVHQWLHUHQ ,P GHU =HLW GLH )Ol
DQ
UW
QXQ
LQED
HV
YHUH
VFKQ LW] LVW
Q :RK Q]LP PHU
FKHQ LQ GHQ %HUHLFKH
8&$ & %
+ A-7>! ?7!+
XQG 3ROVWHUP|EHO IOlFKH LP (UGJH
>++ +-$ !7>+6
VRZLH GLH %RXWLTXH LHUHQ ,P =XJH
VFKRVV ]X PRGHUQLV
GDQQ
WRSD NWXHOOH QHXH
HQ ZHUGHQ
44 $XI HLQH HQWD WLRQ ]X VHQV D
GLHVHU 0D‰QDKP VHQHXKHLWHQ LQ GHU
0DU NHQP |EHOSUlV
DXFK JOHLFK GLH 0HV $XFK GLH )X‰
3UHL VHQ
WLJHQ
LHUW
JQV
SODW]
HOO
QJ
WLRQ
$XVVWHOOX
XHUW XQG GHVKDOE
E|GHQ ZHUGHQ HUQH3ODW] 'LH )OlFKHQ
!?7 &88
77 .">7 +(
EUDXFKHQ ZLU YLHO
$
&+;788+; 807
PVVHQ DOVR
XQV YLHO $UEHLW
W ZHUGHQ :DV IU
NXU]IULVWLJ JHUlXP
IU
W
KHL‰
EHGHXWHW
XQG 2UJD QLVDWLRQ
>8)&;7
-7 8; .">7
?+
7()7; & &+;7"7
>!7
>+ A7>* .)( 8%
7&
+
7*
+@-+
;
';B
@-7;&)+ 07-!&;&7 +
Q 8PEDXUDEDWWH IU
U
:RKQ]LPPHU XYP
Q %RXWLTXHDUWLNHO
Q 0DUNHQZDUH 3ROVWH
Q ([WUD%RQXV IU
6HOEVWDEEDX
XQG DEKROXQJ
Q 6RQGHUNRQGLWLRQHQ
IU 1HXEHVWHOOXQJHQ
6078511-10-1
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
13
Dateigröße
4 297 KB
Tags
1/--Seiten
melden