close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Flyer mit Details - Haus am Greifensee

EinbettenHerunterladen
Seelsorgeverband
niederhelfenschwil
zuckenriet
lenggenwil
P f a r r e if o r u m A u sg a b e O k t o b er
«Ort für Sternenkinder»
Mancher mag sich fragen, was man unter Sternenkindern versteht.
Als Sternenkinder werden Babys bezeichnet, die mit einem Gewicht
von weniger als 500 Gramm oder vor der 23. Schwangerschaftswoche,
vor, während oder nach der Geburt sterben. Dieser Wortschöpfung
liegt die Idee zugrunde, dass diese Kinder den Himmel oder eben die
Sterne erreicht haben, noch bevor sie das Licht der Welt erblicken
durften. Gemäss geltender Zivilstandsverordnung gelten Sternenkin­
der als Fehlgeburten, sind nicht meldepflichtig und haben somit nach
den gesetzlichen Bestimmungen nicht existiert.
Verluste wiegen immer schwer. Doch wo erinnert man sich an das
Kind, das nirgends eine Grabstätte hat und nie sein Zuhause gesehen
hat?
Wie trauert man um ein Frühgeborenes, das gesetzlich gesehen nicht existiert?
Aus diesem Grunde wurde auf dem Friedhof Lenggenwil für den ganzen Seelsorgeverband eine Gedenkstätte für verlorene,
totgeborene Kinder errichtet.
Das Bildhaueratelier Roman Brunschwiler, Gossau, hat in Zusammenarbeit mit Pascal Engeler, Glaswelt Andwil, eine wür­
devolle Skulptur geschaffen. Ein sich selbst tragender Brückenbogen der sich aus der Rasenfläche erhebt. Eine massive, ge­­
schmolzene Glasscheibe begleitet den Bogenlauf. In ihr schimmern die Farben Blau, Goldintarsien und die leichte Relief­
struktur von Flügelformen.
An dieser Gedenkstätte «Ort für Sternenkinder» können Eltern und Geschwister um sie trauern. Sie haben nun die Gewiss­
heit, dass sie in Geborgenheit aufgehoben sind.
Am Sonntag, 26. Oktober, im Anschluss an den Gottesdienst, sind Sie alle herzlich eingeladen, den «Ort für Sternenkinder»
feierlich einzuweihen.
Karl Hinder, Projektleiter
Seelsorger
Simon Niederer
Pfarradministrator a.i.
Pfr. Erwin Keller
erwin.a.keller@gmail.com
Primo Grelli
Redaktion Pfarreiforum
Arlette Meier
meier.arlette@thurweb.ch
071 944 15 09
071 744 08 85
071 947 12 55
071 947 20 58
Sekretariat Luzia Hälg
Bürozeit:
Mo/Di/Fr 08.30–11.00 Uhr
071 947 12 34
Do 14.00–16.00 Uhr Fax 071 947 23 70
seelsorgeverband.nhzl@tbwil.ch
Mesmer
Nh: Werner Süess
L: Anita Keller
Z: Brigitte Meier 071 947 14 31
071 565 14 09
071 947 11 35
Impressum
Herausgeber: Redaktion Pfarreiforum
Postfach 659, 9004 St. Gallen
Herstellung: Cavelti AG, Gossau
Erscheinungsweise: 12-mal jährlich
Mitgliedschaftspresse
Pfarreiforum Wil-Land 1
■ Gottesdienstordnung
30. Sonntag im Jahreskreis
Do02.10.18.30Gottesdienst in L
Fr03.10.18.30Gottesdienst zum
Herz-Jesu-Freitag in Nh
Opfer: Stiftung Theodora, Spitalclowns für
unsere Kinder im Spital
Sa25.10. 18.30Sonntagsgottesdienst in
27. Sonntag im Jahreskreis
Z
So26.10. 09.00Sonntagsgottesdienst
in L, mit Kirchenchor
Opfer: Wallfahrtsstiftung St.Iddaburg
Einweihung des Platzes für
Sa04.10. 07.30Reisegottesdienst der
Sternenkinder auf dem Fried­
Jungwacht in L
hof L
18.30Sonntagsgottesdienst Z
09.45Evangelischer Sonn­
So05.10. 09.00Sonntagsgottesdienst
tagsgottesdienst in Z
in Nh
Di28.10.09.00Gemeinsamer Gottes­
10.15Tauffeier in Nh
dienst der Frauengemein­
Mo 06.10.06.15Morgenmeditation in
schaften Nh-Z und L in Z
Nh
Do09.10. Der Abendgottesdienst fällt
aus!
28. Sonntag im Jahreskreis
Missionssonntag
Opfer: Missio für den Ausgleichsfonds der
Weltkirche
Sa11.10. 18.30Sonntagsgottesdienst
in Z
So12.10. 09.00Sonntagsgottesdienst
in L, anschliessend
Apéro und Missionsverkauf
Di14.10.09.00Gottesdienst der Frau­
engemeinschaft L in L
mit Kinderhütedienst
Do16.10. Der Abendgottesdienst fällt
aus!
29. Sonntag im Jahreskreis
Opfer: Gallus-Opfer, für die Theologiestudierenden unseres Bistums
Sa18.10. 18.30Sonntagsgottesdienst
in Z
So19.10. 09.00Sonntagsgottesdienst
in Nh
Di21.10.07.15Schüler-Wortgottes­
dienst in Z
Mi22.10.07.15Schüler-Wortgottes­
dienst in Nh
Do23.10.18.30Gottesdienst in Nh
Fr24.10.07.15Schüler-Wortgottes­
dienst in L
19.00Besinnungsfeier für
Mitarbeiter, anschliessend
­Helferhöck Nh
Do30.10.18.30Gottesdienst in L
■ Gedächtnisse
Niederhelfenschwil
Sonntag, 19. Oktober, 9.00 Uhr
Anton Eigenmann-Bischof
Toni Eigenmann
Hildegard Senn-Stillhart
Hanspeter Eberle-Pfingstner
Sonntag, 9. November, 10.30 Uhr
Klara Krämer-Ehrler
Zuckenriet
Sonntag, 30. November, 10.30 Uhr
Rosa Bernhardsgrütter-Rüegg
Ida Högger-Brunner
Bitte melden Sie sich im Sekretariat,
wenn Ihnen das Datum nicht zusagt.
■ Rosenkranzgebete
Niederhelfenschwil
So/Mo/Di/Mi
ab Winterzeit
18.30 Uhr
17.30 Uhr
Zuckenriet
So/Do
Do ab Winterzeit
18.30 Uhr
17.00 Uhr
Lenggenwil
Jeden 2. Do (vor Messe)
18.00 Uhr
Sa17.30 Uhr
■ Bibelgespräch
Treffen zum ökumenischen
Bibelgespräch
Wir treffen uns am Freitag,
31. Oktober, um 17.00 Uhr im
Johannesstübli in Niederhelfenschwil.
Gisela Steinebrunner
Samstag, 25. Oktober, 18.30 Uhr
Paul Zwick
Samstag, 15. November, 18.30 Uhr
Xaver Klaus
Josef Lenz
Cäcilia Klaus
Maria Antoinette Rossi
Samstag, 29. November, 18.30 Uhr
Hedy Trunz
Lenggenwil
Sonntag, 12. Oktober, 9.00 Uhr
Verena Benato-Fischer
Bertha Fischer
Arnold und Luise Fust-Eggert
Ida Hälg-Schmidhauser
Anton Hälg
Johanna Hälg-Müller
Heinz Schweizer
Sonntag, 16. November, 10.30 Uhr
1. Jahresgedächtnis für Armin SentiMoser
Anita Gerber-Knelles
Rosa Mader-Wespe
Emil Högger-Flammer
Josef Germann-Fischer
■ taufsonntage
So. 5. Oktober, in Nh
So. 19. Oktober, in Z oder L
So. 9. November, Z/N/L
Sa. 22. November im Gottesdienst in Z
So. 30. November in Z
Taufen sind in den meisten Sonntagsgottes­
diensten möglich (Samstagabend oder
Sonntag)
■ Aus dem Pfarreileben
Taufen
In die Gemeinschaft unserer Kirche wurde
aufgenommen:
Marina Meyenberger, Niederhelfenschwil
Chiara Thalmann, Lenggenwil
Trauung
In unserem Seelsorgeverband haben sich
das Jawort gegeben:
Roland Jung und Martina Pohankova,
Niederuzwil
Pfarreiforum Wil-Land 2
■ Sonntagsgottesdienste in der Seelsorgeeinheit
Sa, 4. Okt.
So, 5. Okt.
Sa, 11. Okt.
So, 12. Okt.
Sa, 18. Okt.
So, 19. Okt.
Sa, 25. Okt.
09.00
Lenggenwil
*09.00
09.00
Niederhelfenschwil
09.00
Zuckenriet
18.30
18.30
18.30
18.30
Zuzwil
18.30
18.30
18.30
18.30
10.30
Züberwangen
So, 26. Okt.
10.30
10.30
**09.45
10.30
* Spezieller Gottesdienst (siehe Pfarreiseite im Forum/Pfarreiblatt) ** Evangelischer Gottesdienst
■ MITTEILUNGEN FÜR
GANZEN SV
WeltMissionssonntag
Am 12. Oktober, feiern wir um 9.00 Uhr
den Weltmissionssontagsgottesdienst in
der Kirche Lenggenwil. Nach dem Gottes­
dienst lädt Sie der Pfarreirat Lenggenwil
zum Kauf von Drittweltprodukten mit
einem Begegnungsapéro ein. Bei schöner
Witterung findet der Missio-Verkauf im
Pfarrgarten, bei Regenwetter im Pfarrei­
heim Lenggenwil statt. Der Erlös ist
zugunsten des Missio-Opfers. Herzliche
Einladung an alle.
Pfarreirat Lenggenwil
Oberstufe Sproochbrugg
Obstsammlung 2014
In Zusammenarbeit mit dem Seelsorge­
verband Niederhelfenschwil-LenggenwilZuckenriet führen wir auch dieses Jahr
eine Obstsammlung durch. Mit dem Obst
beschenken wir das Kinder-Dörfli Lütis­
burg.
Diese Spenden helfen mit, die meist nicht
leichten Aufgaben dieser Institution, die
bereits seit 1877 existiert, zu unterstützen.
Die Sammlung findet statt am:
Dienstag, 21. Oktober 2014.
Falls Sie bisher nicht mit Anmeldezetteln
bedient worden sind, aber ebenfalls Obst
spenden wollen, können Sie uns dies auch
telefonisch mitteilen, Telefon 071 948
70 10, Sekretariat Sproochbrugg. Vielen
Dank im Voraus.
3. Real, Ruedi Gschwend
Vortrag zu Fragen des Glaubens
Am Donnerstag, 23. Oktober, 20.00 Uhr,
im Pfarreiheim Züberwangen.
Auch wenn das «Jahr des Glaubens» vor­
bei ist, soll die zu diesem Jahr begonnene
Reihe von Vorträgen zu wichtigen The­
men des Glaubens fortgesetzt werden. So
findet am 23. Oktober für unsere beiden
Seelsorgeverbände ein vierter Vortrag
statt. Der Vortrag von Dr. Erwin Keller,
Mitarbeitender Priester, trägt den Titel
«Ich glaube an Gott, den Schöpfer von
Himmel und Erde. Überlegungen zum
biblisch-christlichen Schöpfungsglauben
im Spannungsfeld naturwissenschaftlicher
Erkenntnisse».
Die Bibel und unser Glaubensbekenntnis
beginnen mit dem Bekenntnis zu dem
einen Gott, der Himmel und Erde erschaf­
fen hat. Kann dieser Glaube angesichts
naturwissenschaftlicher Erkenntnisse
noch bestehen? Wie soll ich angesichts
der unvorstellbaren Grösse des Univer­
sums und dessen langer Entwicklung
noch glauben und verstehen, dass das
alles von einem göttlichen Wesen geschaf­
fen sein soll und dass dieses göttliche
Wesen nicht bloss eine namenlose All­
macht ist, sondern eine Person, der Gott
und Vater, der mich kleinen Menschen
auf diesem kleinen Planeten Erde kennt
und liebt und sich um mich kümmert? –
Wie steht es also um den Schöpfungsglau­
ben und die Erkenntnisse der Naturwis­
senschaft? Stehen sie in unversöhnlichem
Gegensatz? Oder lassen sich beide verei­
nen in einer Weise, die auch intellektuell
redlich und verantwortbar ist?
Solchen Fragen gehen wir im Vortrag am
23. Oktober nach, zu dem Sie herzlich ein­
geladen sind.
Dr. Erwin Keller
St.Moritz. Der Dienstag zeigte sich von
der nassen und kalten Seite. Nebel hing
hinunter und verdeckte die schöne Berg­
welt. Aber wir machten ja unseren Tages­
ausflug über den Malojapass ins Veltlin.
Die Abende wurden in einem Stübli im
Hotel mit Jassen, Diskutieren oder einem
Spaziergang verbracht. Die Gottesdienste
wurden in der Kirche St. Moritz Bad und
am Donnerstag in der neu renovierten
Felsenkapelle gefeiert.
Am Mittwoch war eine Fahrt nach Muot­
tas Muragl – für die ganz tüchtigen Wan­
derer eine Fahrt mit der Corvatsch-Bahn
nach Farcala-Sur angesagt. Fünf Frauen
und zwei Männer entschieden sich für
diese etwas anspruchsvollere Bergtour.
Die Aussicht an beiden Orten war wun­
derbar. Der Donnerstag war ein so wun­
derschöner Tag wie es nicht viele gab in
diesem Sommer. Schade, dass es schon
unser Abreisetag war. Wir wurden von
unserer Hoteliersfrau sehr freundlich ver­
abschiedet.
Über den Flüela – Davos – Klosters –
durchs Prättigau nach Buchs und übers
Toggenburg gings dann unserer schönen
Heimat entgegen.
Herzlichen Dank Herrn Pfarrer Keller
und dem Chauffeur Sepp Holenstein für
die gute Organisation. Es wäre schön,
wenns auch nächstes Jahr wieder Senio­
renferien gäbe. Ich kann nur sagen, mel­
det euch nächstes Jahr auch an, es ist
immer soo schön.
Seniorenferien
Wie schon seit 15 Jahren wurden auch
dieses Jahr die Seniorenferien organisiert.
Das mondäne St.Moritz war unser Ferien­
domizil. Schade – es waren nur 25 frohge­
launte Senioren/-innen, die am Montag­
morgen den Holenstein-Car bestiegen.
Über das Rheintal gings ins Bündnerland.
In Churwalden spendete uns Herr Pfarrer
Keller den Reisesegen. Über den Julier­
pass näherten wir uns dem Reiseziel
Anni Thalmann, Niederhelfenschwil
Pfarreiforum Wil-Land 3
Minifest St.Gallen
■ Mitteilungen für Nh
Frauengemeinschaft Nh
Seniorenzmittag
Am Donnerstag, 2. Oktober, im Rest.
Adler, Zuckenriet
Am Sonntag, 7. September, war eine
Gruppe unserer Ministrantenschar nach
St.Gallen ans Minifest gereist.
Wir durften viele Ateliers besuchen und
einen schönen Gottesdienst mit unserem
Bischof Markus in der Kathedrale feiern.
Zum Abschluss haben wir noch ein Kon­
zert mit der bezaubernden Eliane Müller
miterleben dürfen. Auf einen schönen Tag
durften wir zurückschauen und danken
allen, die dazu beigetragen haben.
Pastoralassistent Primo Grelli
■ Kinderfeier Lenggenwil
Wir suchen Personen zum
Mitgestalten der Kinderfeier
Für die Kinderfeier in Lenggenwil suchen
wir Personen, die gerne die Kinderfeier
mitgestalten und vorbereiten möchten.
Diese finden jeweils in Lenggenwil paral­
lel zum Sonntagsgottesdienst im Pfarrei­
heim Lenggenwil statt.
Eingeladen werden die Kinder der 1. bis
3. Klasse. Wir singen, malen, erzählen
biblische Geschichten und erleben mit
den Kindern die Welt Gottes. Dabei wer­
den die Kinder mehr oder weniger aktiv
mit eingebunden.
Ob Sie nun Mann oder Frau sind, spielt
genauso wenig eine Rolle wie das Alter.
Der Arbeitsaufwand ist relativ gering, es
gibt etwa sechs bis sieben Vorbereitungs­
sitzungen und gleich viele Feiern pro Jahr.
Falls Sie sich angesprochen fühlen, neh­
men Sie doch mit Marianne Weber Kon­
takt auf, Sie gibt Ihnen gerne unter
Tel. 071 388 27 72 weitere Auskünfte.
Die nächste Kinderfeier findet am 28. Sep­
tember um 10.30 Uhr statt. Sollten wir Sie
ansprechen, laden wir Sie gerne ins Pfar­
reiheim Lenggenwil ein.
Marianne Weber
Gemeinsamer Frauengottesdienst mit der
FG Lenggenwil
Am Dienstag, 28. Oktober, um 9.00 Uhr
feiern wir in der Kapelle Zuckenriet unse­
ren Frauengottesdienst. Herzlich eingela­
den sind alle Frauen aus Lenggenwil. Kin­
derhort und anschl. Kaffee bieten wir im
Jubla-Raum an.
Herbstimpuls Kath. Frauenbund St.GallenAppenzell
«Der unterschätzte Strahlenstress oder
gesund werden ist möglich»
Donnerstag, 30. Oktober, 19.30 – 21.00
Uhr, Aula Sproochbrugg.
Vortrag mit Luis Schneider, Geopatho­
loge/Architekt
Weiteres entnehmen Sie bitte dem
Gemeindeblatt.
Die Frauengemeinschaft Niederhelfen­
schwil-Zuckenriet ist Gastgeberin für den
Herbstimpuls 2014. Wir freuen uns auf
reges Interesse und Ihre Teilnahme.
Anmeldung bis 16. Oktober direkt an:
frauenbund.sga.verband@bluewin.ch,
Tel. 071 222 45 49, oder Lilian Schlauri:
osz@bluewin.ch, Tel. 071 947 17 42
■ Mitteilungen für L
Frauengemeinschaft L
Seniorenzmittag
Am Dienstag, 7. Oktober, im Rest. Krone,
Lenggenwil
Frauengottesdienst
Am Dienstag, 14. Oktober, um 9.00 Uhr
feiern wir in der Kirche Lenggenwil unse­
ren Frauengottesdienst. Herzliche Einla­
dung an alle. Kinderhort und anschl. Kaf­
fee bieten wir im Pfarreiheim Lenggenwil
an.
Fondueobig
mit Lottomatch am Mittwoch, 22. Okto­
ber, um 19.30 Uhr im Pfarreiheim Lenggenwil
Gemeinsamer Frauengottesdienst
Am Dienstag, 28. Oktober, um 9.00 Uhr
sind wir zum gemeinsamen Frauengottes­
dienst in die Kapelle Zuckenriet eingela­
den von der FG Niederhelfenschwil. Kin­
derhort und anschl. Kaffee bieten wir im
Jubla-Raum an.
■ AGENDA
01.11.Allerheiligen-GoDi, 10.30 Uhr mit
anschl. Gräberbesuch in Nh
Kinderfeier um 10.30 in Nh
Allerheiligen-GoDi, 14.00 Uhr mit
Kirchenchor L und anschl. Gräber­
besuch in L
02.11.Allerseelen-GoDi, 10.30 Uhr mit
anschl. Gräberbesuch, Z
04.11.FG-L Seniorenzmittag, 12.00 Uhr
Rest. Krone, L
06.11.FG-Nh Seniorenzmittag, 12.00 Uhr
Rest. Kreuz, Nh
07.11.Jugendtreff «Tremix», 19.30 Uhr,
Nh
08.11.Sonntags-GoDi, 18.30 Uhr, Z
Kirchenkonzert, 20.00 Uhr, Nh
09.11.Sonntags-GoDi, 10.30 Uhr, Nh
Ökum. Abendgebet, 19.00 Uhr
mit Taizé-Liedern, Neukirch
10.11.FG-L Handarbeitsnachmittag,
13.30 Uhr Pfarreiheim, L
11.11.FG-L Frauen-GoDi, 09.00 Uhr
mit Kinderhütedienst, L
15.11.Sonntags-GoDi, 18.30 Uhr, Z
16.11.Sonntags-GoDi, 10.30 Uhr mit
Vorstellung der Erstkommunikan­
ten, L
18.11.FG-Nh-L Regionaler Trauentreff,
14.00 Uhr, Züberwangen
19.11.Witwer/Witwen-GoDi, 07.45 Uhr
mit anschl. Zmorge, Nh
21.11.Jugendtreff «Tremix», 19.30 Uhr,
Nh
22.11.Sonntags-GoDi, 18.30 Uhr, Z
23.11.GoDi mit Errichtung der Seel
sorgeeinheit, 10.00 Uhr mit
Bischof Markus Büchel, Nh
Kinderfeier, 10.00 Uhr, Nh
25.11.FG-Nh ökum. GoDi, 09.00 Uhr, Z
FG-L Adventskränze binden, 19.30
Uhr, MZG L
29.11.Fiire mit de Chline, 09.30 Uhr,
Neukirch
Sonntags-GoDi mit JuBla-Auf
nahmen, 18.30 Uhr, Nh
30.11.Sonntags-GoDi, 10.30 Uhr, L
Redaktionsschluss
Für das Pfarreiforum Nr.11/2014
vom November 2014
Dienstag, 14. Oktober 2014
Pfarreiforum Wil-Land 4
Seelsorgeeinheit
Oberbüren
Nied erbüren
Nied erwil
Pastoralteam
Pfarramt
P. Erich Schädler,
Pfarradministrator
P. Ferdinand Franco
P. Gregory Polishetti
Rolf Tihanyi
071 422 13 19
071
071
071
079
388
388
388
228
53
53
53
43
61
59
58
08
Sekretariat
071 422 13 19
Fax
071 422 13 11 Helen Holenstein
Cornelia Zeller
Bürozeiten: Mo – Fr 8.30 – 11.00 Uhr
E-Mail: pfarramt@seelsorgeeinheit-onn.ch
Homepage: www.seelsorgeeinheit-onn.ch
Pfarreiforum Oktober 2014
rosenkranz
Der Monat Oktober wird auch Rosenkranzmonat
genannt. Viele von uns kennen und beten den
Rosenkranz, und für manchen ist er ein fester und
regelmässiger Bestandteil im christlichen Leben
geworden. Der Rosenkranz ist ein sehr altes Gebet.
Den Kern dieses Gebetes bildet das «Gegrüsset seist
du Maria». Das Rosenkranzgebet hat sich in der
Geschichte immer wieder als ein sehr wirksames
Gebet erwiesen. Wie viel Segen es aber in den Her­
zen der einzelnen Christen gebracht hat, ist nicht
abzusehen. Viele Päpste haben dieses Gebet sehr
empfohlen und Papst Leo XIII. hat den Rosenkranz­
monat Oktober eingeführt. «Sei gegrüsst, du Begna­
dete, der Herr ist mit dir» (Lk 1,28). Diesen Gruss
des Engels Gabriel beten wir in jedem «Gegrüsset
seist du, Maria». Maria spielt eine tragende Rolle im
Rosenkranzgebet. Sie ist nicht das Zentrum – das ist Christus. Sie ist aber in diesem
Gebet der Weg, der uns zum Zentrum führt.
Viele Menschen sind auf diesem Weg weit gekommen und haben mit Maria und dem
Rosenkranz, besonders in leidvollen Zeiten, gute Erfahrungen gemacht. Versuchen wir es
doch wieder einmal mit diesem Gebet und fangen mit kleinen Schritten an, zum Beispiel
an einem langen Abend oder in einer schlaflosen Nacht! Geben wir diesem Gebet in der
Familie wieder einen festen Platz! Der Rosenkranz ist kein altmodisches Gebet und wird
immer ein aktuelles Gebet bleiben. Es ist bekannt, dass viele Persönlichkeiten den Rosen­
kranz regelmässig beten. Schenken wir im Rosenkranzmonat Oktober diesem Gebet
unsere besondere Aufmerksamkeit!
Pater Ferdinand
Firmung 18+
Die Vorbereitungen für den nächsten Firmweg 2014/15 laufen bereits. Alle uns bekann­
ten Firmkandidaten/-innen wurden bereits angeschrieben und zum Firmgottesdienst
des letzten Firmkurses und zu den Infoanlässen eingeladen. Falls du keinen Brief erhal­
ten hast, vor zwei Jahren aus der 3. Oberstufe entlassen wurdest, Jahrgang 1998 oder
älter bist und gerne für die Infoanlässe eingeladen werden möchtest, dann melde dich
bitte umgehend beim Firmverantwortlichen:
Gemeindeseelsorger Rolf Tihanyi, im Dorf 1, 9203 Niederwil
Telefon 071 393 12 84 oder Handy 079 228 43 08
E-Mail: rolf.tihanyi@seelsorgeeinheit-onn.ch
Dein Firmbegleitungsteam freut sich auf dich und einen lässigen Firmweg mit dir!
Erstkommunion 2015
Am Montag, 20. Oktober, 19.30 Uhr, fin­
det im Pfarreiheim Oberbüren der Eltern­
abend für die Erstkommunion statt. Alle
Eltern der Kinder unserer Seelsorgeein­
heit, die nächstes Jahr die erste heilige
Kommunion empfangen werden, sind
herzlich zu diesem Elternabend eingela­
den!
Am Mittwochnachmittag, 22. Oktober,
besuchen die zukünftigen Erstkommuni­
kanten das Kloster Glattburg in Oberbü­
ren.
Taufen
Möchten Sie Ihr Kind taufen lassen?
Melden Sie sich bitte ca. vier Wochen vor
dem gewünschten Tauftermin auf dem
Pfarreisekretariat (Telefon 071 422 13 19).
Für das Taufgespräch besucht Sie der
zuständige Priester gerne zu Hause.
Beerdigungen
Bitte melden Sie den Todesfall bei der
politischen Gemeinde und auf dem Pfarrei­
sekretariat (Telefon 071 422 13 19) oder,
wenn das Sekretariat nicht besetzt ist,
direkt bei der Pallottinergemeinschaft
Gossau (Telefon 071 388 53 60).
Gespräche mit einem Seelsorger
Wer Krankenbesuche wünscht oder gerne
die heilige Kommunion zu Hause emp­
fangen möchte, melde sich bitte beim
Pfarreisekretariat, Telefon 071 422 13 19.
Redaktionsschluss Ausgabe November 2014: Donnerstag, 16. Oktober
Pfarreiforum Wil-Land 5
Mi01.10. 09.00Rosenkranzgebet
Do02.10. 18.30Rosenkranzgebet im
Oktober
27. Sonntag im Jahreskreis
Opfer: CAB
Sa04.10. 17.15Rosenkranzgebet
18.00Eucharistiefeier
So05.10. keine Sonntagsmesse
Mo 06.10. 14.00Eucharistische
­Anbetung
Do09.10. 09.00Eucharistiefeier
18.30Rosenkranzgebet im
Oktober
28. Sonntag im Jahreskreis
Opfer: Peruanische Seelsorgeschwestern
Sa11.10. 17.15Rosenkranzgebet
18.00Eucharistiefeier,
Predigt Sr. Celestine, Peru
So12.10. keine Sonntagsmesse
11.45Tauffeier
Mo 13.10. 14.00Eucharistische
­Anbetung
Do16.10. 09.00Eucharistiefeier
18.30Rosenkranzgebet im
Oktober
29. Sonntag im Jahreskreis /
Missionssonntag
Opfer: Missio
Sa18.10. 17.15Rosenkranzgebet
18.00Eucharistiefeier (der
Verkauf von Artikeln aus der
Dritten Welt findet erst am
Weihnachtsmarkt statt)
So19.10. keine Sonntagsmesse
Mo 20.10. 14.00Eucharistische
­Anbetung
Do23.10. 09.00Eucharistiefeier
18.30Rosenkranzgebet im
Oktober
30. Sonntag im Jahreskreis
Opfer: Theologiestudenten des Bistums
Sa25.10. 09.30 Ökum. Chinderfiir
17.15Rosenkranzgebet
18.00Vorabendmesse
So26.10. 10.30 Sonntagsmesse
Mo 27.10. 14.00Eucharistische
­Anbetung
Di28.10. 09.00Messe der Frauen­
gemeinschaft, anschliessend
Kaffee im Pfarreiheim
Do30.10. 18.30Rosenkranzgebet
Mi01.10. 09.00Eucharistiefeier
Do02.10. 09.00Rosenkranzgebet
Do02.10.09.00–10.00 Eucharistische
Anbetung
Kirchenfest heiliger Michael
27. Sonntag im Jahreskreis
Opfer: Sr. Theres Ammann
So 05.10.10.30! Festgottesdienst unter
Mitwirkung des Kirchenchors,
Kinderhort, anschliessend
Mittagessen und gemütliches
Beisammensein im Gemeinde­
saal
Mi08.10. 09.00Eucharistiefeier
Do09.10. 09.00Rosenkranzgebet
Opfer: CAB
So05.10. 09.15Sonntagsmesse
Di07.10. 09.00Messe der FG, Kinder­
hort, anschliessend Kaffee im
Pavillon
Do09.10. 09.00 – 10.00 Eucharistische
Anbetung
28. Sonntag im Jahreskreis
Opfer: Peruanische Seelsorgeschwestern
So 12.10.10.30 Sonntagsmesse, Predigt
Sr. Celestine, Peru
Mi15.10. 09.00Eucharistiefeier
Do16.10. 09.00Rosenkranzgebet
Opfer: Peruanische Seelsorgeschwestern
So12.10. 09.15Sonntagsmesse,
­Predigt Sr. Celestine, Peru
Di14.10. 18.50Rosenkranzgebet
19.30Eucharistiefeier
Do16.10. 09.00 – 10.00 Eucharistische
Anbetung
29. Sonntag im Jahreskreis /
Missionssonntag
29. Sonntag im Jahreskreis /
Missionssonntag
Opfer: Missio
Opfer: Missio
anschliessendem Verkauf von
Produkten aus der Dritten
Welt
11.45Tauffeier
Mo 20.10. 19.30Abendgebet
Mi22.10. 07.15Schülermesse
Do23.10. 09.00Rosenkranzgebet
anschliessendem Verkauf von
Produkten aus der Dritten
Welt
Mo 20.10. 09.30betrachtendes Rosen­
kranzgebet
Di21.10. 18.50Rosenkranzgebet
19.30Eucharistiefeier
Do23.10. 09.00 – 10.00 Eucharistische
Anbetung
28. Sonntag im Jahreskreis
So 19.10.10.30 Sonntagsmesse mit
So19.10. 09.15 Sonntagsmesse mit
30. Sonntag im Jahreskreis
Opfer: Theologiestudenten des Bistums
Sa25.10. 09.30Ökum. Chinderfiir
So26.10. 09.30 Sonntagsmesse, an­
schliessend Pfarreikaffee und
Zopf im Pfarrhaus
10.45Tauffeier
Mi29.10. 07.15Schülergottesdienst
Do30.10. 09.00Rosenkranzgebet
Fr31.10. 09.00Messe der Frauen­
gemeinschaft, anschliessend
­Kaffee im Pfarrhaus
30. Sonntag im Jahreskreis
Opfer:Theologiestudenten des Bistums
Sa 25.10.09.30 Ökumenische Chin­
derfiir
So 26.10.09.15Sonntagsmesse
Mo 27.10. 09.30Betrachtendes Rosen­
kranzgebet
Di 28.10. 18.50Rosenkranzgebet
19.30Eucharistiefeier
Mi29.10. keine Schülermesse
Do30.10. 09.00 – 10.00 Eucharistische
Anbetung
Pfarreiforum Wil-Land 6
Jahrzeitmessen
Bibelgruppen
Die nächsten Bibelgruppenstunden sind
jeweils am Freitag, 3. Oktober, 17. und
31. Oktober je um 13.30 Uhr im Pfarrei­
heim.
Oberbüren
Sonntag, 26. Oktober, 10.30 Uhr
Emil und Maria Fürer-Rutishauser (letztes
Gedächtnis)
Paulina Fürer-Schmid (letztes Ged.)
Bruno und Emil Ehrenzeller (letztes Ged.)
Emil und Frieda Ehrenzeller-Widmer
(letztes Gedächtnis)
Jakob Frick-Brander
Samstag, 1. November, 9.30 Uhr
Fridolin und Hedi Brühwiler-Vettiger
Sonntag, 2. November, 10.30 Uhr
Anna Jung-Frick
Willibald Kempter-Stolz
Samstag, 8. November, 18.00 Uhr
Beat Steiger, 1. Jahresgedächtnis
Sonntag, 9. November, 10.30 Uhr
Lars, Jasmine und Melanie Gahlinger
Viktor Oberholzer-Fust
Niederbüren
Sonntag, 5. Oktober, 10.30 Uhr!
Bruno Kalberer
Leo und Alfred Latzer
Gottesdienste an Sonn- und
­Feiertagen
08.30 Eucharistiefeier mit Ansprache
16.00 Vesper
Werktagsgottesdienste
Täglich um 8.30 Uhr Eucharistiefeier,
ausser dienstags.
Dienstags Abendmesse kombiniert mit
Vesper um 17.30 Uhr.
Aus den Pfarreien
Oberbüren
Allerheiligen/Allerseelen
An Allerheiligen und Allerseelen sind in
Oberbüren zu folgenden Zeiten Gottesdienste:
Samstag, 1. November:
09.30 Uhr:Eucharistiefeier
13.30 Uhr:Totengedenken mit Kirchen­
chor, anschliessend Gräber­
segnung unter Mitwirkung der
Musikgesellschaft
Sonntag, 12. Oktober, 10.30 Uhr!
Josef und Josefina Eisenegger-Keller
Anna Wagner
Sonntag, 2. November:
10.30 Uhr:Eucharistiefeier zu Allerseelen
Sonntag, 2. November, 9.30 Uhr
Pius Bernhardsgrütter, 1. Jahresgedächt­
nis
Am Samstag, 25. Oktober, feiern wir um
9.30 Uhr unsere Chinderfiir im Pfarrei­
heim. Alle Kinder im Vorschulalter und
Kindergarten sind in Begleitung eines
Erwachsenen herzlich eingeladen.
Chumm doch au!
Sonntag, 9. November, 9.30 Uhr
Ida Forster
Maria Koller-Wild
Sonntag, 16. November, 9.30 Uhr
Albert Dürlewanger-Tanner
Niederwil
Sonntag, 19. Oktober, 9.15 Uhr
Josef und Ida Koster-Sonderer
Pantaleo Luperto, 1. Jahresgedächtnis
Sonntag, 26. Oktober, 9.15 Uhr
Magnus Huber-Falk
Walter Zbinden-Ottersbach
Sonntag, 2. November, 9.15 Uhr
Emil Karrer-Hug
Dienstag, 18. November, 19.30 Uhr
Agnes Odermatt-Keller und Söhne
Richard und Markus
Chinderfiir
Frauengemeinschaft
Monatsgottesdienst
Die nächste Eucharistiefeier zum Thema
Freundschaften begleiten findet am
Dienstag, 28. Oktober, um 9.00 Uhr statt,
anschliessend Kaffee im Pfarreiheim.
Jekami-Runde
Am Montag, 6. Oktober, von 15.00 bis
17.00 Uhr (während der Mütterberatung)
sind Mütter mit Babys und Kleinkindern
herzlich ins Pfarreiheim zu einer Kontakt­
runde eingeladen.
Kontaktnachmittag
Der nächste Kontaktnachmittag findet am
Dienstag, 7. Oktober, von 13.30 Uhr bis
15.30 Uhr im Pfarreiheim Wiblen statt.
Kibi
Alle Kinder der 1. bis 6. Klasse sind herz­
lich willkommen, in der Kinderbibel­
stunde mehr über Jesus zu erfahren. Mit­
bringen sollst du dein offenes Herz. Die
Bibelstunden mit Zvieri finden jeden Frei­
tag, ausser während der Schulferien, von
16.30 bis 17.30 Uhr im Pfarreiheim statt.
Ansprechpersonen:
Käthy Züger, Bernadette Widmer,
Luzia Keller
Frauenbibelgruppe Immanuel
Die nächste Bibelstunde mit Kinderbe­
treuung findet am Freitag, 31. Oktober,
um 15.30 Uhr im Pfarreiheim statt.
Ökumenisches Friedensgebet
Jeden Donnerstag von 6.00 bis 6.30 Uhr
im Pfarreiheim
Senioren
Dienstag, 14. Oktober, 14.00 Uhr, im Spi­
texraum Oberbüren: Vortrag. Herzliche
­Einladung an alle Seniorinnen und Senio­
ren.
Taufe
Durch die Taufe wurde in die Gemein­
schaft unserer Kirche aufgenommen:
Lia, Tochter der Familie Egger-Hächler,
Dolenstr. 3.
Vollendetes Leben
In die ewige Heimat ist uns voraus­
gegangen:
Ursula Schinnenburg, wohnhaft gewesen
Chäsiwis 4.
Niederbüren
Kirchenfest St.Michael
Am Sonntag, 5. Oktober, um 10.30 Uhr
feiern wir im Gottesdienst das Fest des
heiligen Michael. Der Festgottesdienst
wird musikalisch umrahmt mit der
«Missa brevis in B», KV 275 von W.A.
Mozart. Es singen der Kirchenchor Nie­
derbüren, die Solisten Claudia Rüegg,
Beatrice Brechbühl, Walter Kehl und
Willy Schmidlin. Der festliche Gesang
wird begleitet von Mitgliedern des Sinfo­
nischen Orchesters Arbon und dem Orga­
nisten Bruno Sauder. Die Leitung hat
Claudia Eberle.
Während des Gottesdienstes steht im
Pfarrhaus ein betreuter Kinderhort zur
Verfügung. Anschliessend lädt die Fest­
Pfarreiforum Wil-Land 7
wirtschaft im Gemeindesaal mit einer
Gratisverpflegung zum Verweilen ein. Die
Kinder können sich an zwei Posten ver­
weilen.
Wir freuen uns auf Gross und Klein, die
das Fest mit uns feiern.
Pastoralteam
Kirchenverwaltung und Pfarreirat
&Zopf
Kafi
Anschliessend an den Sonntagsgottesdienst
vom 26. Oktober 2014 verwöhnen
wir Sie im Pfarrhaus mit Kaffee und Zopf.
Alle sind ganz herzlich willkommen.
Pfarreirat Niederbüren
Allerheiligen/Allerseelen
An Allerheiligen und Allerseelen sind in
Niederbüren zu folgenden Zeiten Gottesdienste:
Samstag, 1. November:
09.30 Uhr: Eucharistiefeier
13.30 Uhr: Totengedenken mit Kirchen­
chor, anschliessend Gräber­
segnung unter Mitwirkung
­einer Bläsergruppe
Sonntag, 2. November:
9.30 Uhr: Eucharistiefeier zu Allerseelen
und Sunntigsfiir
Kirchenkonzert
Freitag, 31. Oktober, um 9.00 Uhr statt,
anschliessend Kaffee im Pfarrhaus.
Frauenzmorge
Ganz herzlich laden wir Sie zu einem
reichhaltigen, feinen Zmorge ein, bei
­welchem wir Gemeinschaft und Gesprä­
che pflegen können.
Wann: Mittwoch, 22. Oktober, 8.00 Uhr
Wo: Pfarrhaus Niederbüren
Anmeldung bis 20. Oktober an:
Yvonne Böhi, T 071 422 66 14, oder
fgniederbueren@bluewin.ch
Herbstimpuls
Der Herbstimpuls des Kath. Frauenbun­
des St.Gallen-Appenzell findet wie folgt
statt:
Donnerstag, 30. Oktober, 19.30 bis 21.00
Uhr, Aula Oberstufe Sproochbrugg in
Zuckenriet
Kosten: Fr. 20.– (für Paare Fr. 30.–)
Thema «Der unterschätzte Strahlenstress
oder gesund werden ist möglich»
Referent: Luis Schneider, Geopathologe
und Architekt
Anmeldung bis 16. Oktober direkt an den
Frauenbund, T 071 222 45 49 oder
kfb.kurs@bluewin.ch
Weitere Informationen unter
www.frauenbundsga.ch
Abendgebet
Montag, 20. Oktober, 19.30 Uhr, in der
Kirche
Es ist offen für alle, jede/r ist dazu herz­
lich eingeladen.
Bibelgruppen
Der Konzertverein Orgel Niederbüren
lädt zum Kirchenkonzert ein:
Sonntagabend, 2. November, um 17.00
Uhr, St. Michaelskirche Niederbüren
Es musizieren Elisabeth Germann
(Gesang) und Tobias Willi (Orgel).
Nächste Bibelabende
Bibelgruppe 1: D
­ onnerstag, 2. Oktober,
um 20.00 Uhr.
Bibelgruppe 2: Dienstag, 28. Oktober, um
20.15 Uhr.
Ökumenische Chinderfiir
Durch die Taufe wurde in die Gemein­
schaft unserer Kirche aufgenommen:
Lilly, Tochter der Familie Keller-Röllin,
Grundstrasse 1, Niederbüren
Zur nächsten ökumenischen Chinderfiir
zum Thema «Heilige – Allerheiligen –
Allerseelen» treffen wir uns am Samstag,
25. Oktober, um 9.30 Uhr. Wir besuchen
auch den Friedhof.
Sunntigsfiir
Das Jahresthema der Sunntigsfiir sind die
«Perlen des Glaubens». Die nächste Sunn­
tigsfiir am 2. November um 9.30 Uhr steht
unter dem Motto «Perle der Nacht».
Frauengemeinschaft/für Familiä
Eucharistiefeier
Die nächste Eucharistiefeier zum Thema
«Freundschaften begleiten» findet am
Taufe
Samstag, 1. November:
09.30 Uhr: Eucharistiefeier mit Kirchen­
chor
13.30 Uhr:Totengedenken, anschliessend
Gräbersegnung unter Mitwir­
kung der Musikgesellschaft
Sonntag, 2. November:
09.15 Uhr:Eucharistiefeier zu Allerseelen
Bibelgruppe
Die nächsten Bibelabende sind am
22. Oktober und am 5. November, je um
20.00 Uhr im Pfarrhaus.
Eucharistische Anbetung
Jeweils donnerstags, 9.00 bis 10.00 Uhr.
Diese Anbetung ist zeitlich individuell
möglich. Sie können auch nur für eine
halbe Stunde oder für ein paar Minuten in
der liebenden Gegenwart Jesu verweilen.
Herzliche Einladung!
Sunntigsfiir
Sonntag, 16. November, 9.15 Uhr, im
Pavillon
Ökumenische Chinderfiir
Die nächste ökumenische Chinderfiir fin­
det am Samstag, 25. Oktober, 9.30 Uhr, in
der Kirche statt.
Frauengemeinschaft
Eucharistiefeier
Die nächste Eucharistiefeier zum Thema
«Freundschaften begleiten» findet am
Dienstag, 7. Oktober, um 9.00 Uhr statt.
Der Kinderhort ist geöffnet. Anschlies­
send Kaffee im Pfarreipavillon.
Chrabbeltreff
Dienstag, 7. Oktober, 14.30 Uhr, Pavillon
Taufe
Durch die Taufe wurden in die Gemein­
schaft unserer Kirche aufgenommen:
Daria, Tochter der Familie BommeliKessler, Sandackerstrasse 15, Oberbüren;
Silvan, Sohn der Familie Schmid-Eigen­
mann, Glatttal 629, Flawil.
Opfergaben
Ehe
Oberbüren
Das Sakrament der Ehe haben in unserer
St. Michaelskirche empfangen:
Hubert und Magdalena Lehmann-Brüh­
wiler, Waldegg, Niederbüren
Kloster Magdenau
Kloster Weesen
Solidaritätsnetz Ostschweiz
Brillenprojekt Indien, Pallott.
(Beerdigungsopfer)
Niederwil
Allerheiligen/Allerseelen
Niederbüren
An Allerheiligen und Allerseelen sind in
Niederwil zu folgenden Zeiten Gottesdienste:
Caritas
Kloster Magdenau
Solidaritätsnetz Ostschweiz
Pfarreiforum Wil-Land 8
Fr. 375.–
Fr. 195.–
Fr. 460.–
Fr.1010.–
Fr.280.–
Fr. 200.–
Fr. 185.–
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
15
Dateigröße
4 637 KB
Tags
1/--Seiten
melden