close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Drucksache 15/1256 - Der Landtag des Saarlandes

EinbettenHerunterladen
LANDTAG DES SAARLANDES
15. Wahlperiode
Drucksache 15/1256
10.02.2015
ANTRAG
der CDU-Landtagsfraktion
der SPD-Landtagsfraktion
betr.: Stärkung des frühen Spracherwerbs im Französischen
Der Landtag wolle beschließen:
Im Rahmen der Umsetzung der Frankreichstrategie hat die saarländische Landesregierung mit der Verabschiedung des „Feuille de route“ einen Fahrplan für die beiden
nächsten Jahre festgelegt. Darin nimmt die Mehrsprachigkeit im Saarland einen besonderen Stellenwert ein. In einem 13-Punkte-Plan werden Ziele festgelegt, die auch
den Spracherwerb von Anfang an in den Blick nehmen.
Bereits jetzt wird an rund 190 Kindertageseinrichtungen ein deutsch-französisches
Bildungs- und Erziehungsangebot bereitgestellt. Diese intensive Sprachförderung im
frühkindlichen Bereich ist eine wichtige Brücke zum Spracherwerb an saarländischen
Grundschulen.
Im Schuljahr 2000/2001 wurde damit begonnen, den Französischunterricht ab Klassenstufe 1 auszubauen. Bis jetzt nehmen 42 von 160 Grundschulen dieses Angebot im
Umfang von zwei Jahreswochenstunden wahr. Schon seit 1992 gibt es für alle Schülerinnen und Schüler ein flächendeckendes Angebot an Französischunterricht in den
Klassenstufen 3 und 4.
Darüber hinaus bieten inzwischen vier Grundschulen ein bilinguales Angebot an. Neben einem intensiven Französischunterricht mit vier Unterrichtsstunden pro Woche
werden hier weitere Fächer wie Musik, Bildende Kunst und auch Sport in französischer
Sprache unterrichtet.
Die Schülerinnen und Schüler erwerben auf dieser Basis beste Grundlagen für ihre
Sprachkompetenz. Im Rahmen eines Sprachzertifikates des französischen Staates,
DELF PRIM A1.1 können sie diese Kenntnisse unter Beweis stellen. In einer wissenschaftlichen Evaluation durch die Universität des Saarlandes wurde die Zielrichtung
der Förderung des Französischen ab Klassenstufe 1 bestätigt. 90% der befragten
SchülerInnen geben an, dass sie gerne fremde Sprachen lernen. Auch die befragten
Eltern bewerten den frühen Erwerb einer ersten Fremdsprache sowie den Französischunterricht positiv. Dies belegt, dass die Förderung des Französischen auch für
den Erwerb weiterer Fremdsprachen eine gute Grundlage bildet.
Die Studie ist ein Beleg dafür, den Ausbau des frühen Fremdsprachenerwerbs voranzutreiben.
Ausgegeben: 11.02.2015
bitte wenden
Drucksache 15/1256
Landtag des Saarlandes
- 15. Wahlperiode -
Der Landtag des Saarlandes unterstützt die Landesregierung in ihrem Bemühen:
-
Investitionen in den frühen Spracherwerb zu fördern
-
die saarländischen Kindertageseinrichtungen für die Auszeichnung mit dem
Label „Deutsch-Französische Qualitätscharta für zweisprachige Kindertagesstätten“ zu qualifizieren,
-
den Ausbau bilingualer Kindertagesstätten weiter zu fördern, um die Übergänge an Grundschulen mit Französisch-Angebot ab Klasse 1 zu erleichtern,
-
weitere Grundschulen mit Französischunterricht ab der 1. Klasse auszustatten,
um auch mit Blick auf den Übergang zur weiterführenden Schule eine gute Basis für Sprachkompetenz zu schaffen,
-
durch konsequente Einstellung weiterer französischsprachiger Lehrkräfte insbesondere auch aus Lothringen für den Französischunterricht an den Grundschulen die Voraussetzung für die Einrichtung weiterer bilingualer deutschfranzösischer Angebote an Grundschulen zu schaffen,
-
die verbindliche Verankerung des Schwerpunktfaches Französisch sowie die
Prüfung bilingualer Angebote in der Primarstufenausbilung voranzutreiben.
Begründung:
Erfolgt mündlich.
-2-
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
2
Dateigröße
77 KB
Tags
1/--Seiten
melden