close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kalenderwoche 07 - Verbandsgemeinde Waldsee

EinbettenHerunterladen
AmtsblAtt
Verbandsgemeinde Waldsee
mit den Ortsgemeinden
Altrip · Neuhofen · Otterstadt · Waldsee
Wir unterstützen die
Hrsg.: Verbandsgemeindeverwaltung 67165 Waldsee, Rathaus, Tel. 0 62 36/4 18 20, Fax 0 62 36/41 82 99, E-Mail: amtsblatt@waldsee.de.
Redaktionsschluss: montags, 12 Uhr. Verantwortlich für den amtlichen und nichtamtlichen Teil: Otto Reiland, Bürgermeister. Verlag und
Vertrieb: Printart GmbH, Kirchenstr. 8, 67125 Dannstadt-Schauernheim, Tel. (0 62 31) 91 85-0, Fax (0 62 31) 76 96. Verantwortlich für den
Anzeigenteil: Gunter Berg und Hans Bischof, geschäftsführende Gesellschafter. Anzeigen-Annahmeschluss jeweils montags, 9 Uhr. Das
Amtsblatt wird kostenlos an alle Haushaltungen verteilt. Anzeigenannahme nur unter Tel. 0 62 31 / 91 85 85, E-Mail: waldsee@printart.de
1. Jahrgang
Jahrgang
Notrufe
Allgemeiner Notruf Tel. 110
Feuerwehr Tel. 112
Polizeiinspektion Schifferstadt Tel. 06235 4950
Kripo-Sicherheitsberatung Ludwigshafen Tel. 0621 963-2510
Rettungsleitstelle/Krankentransporte
Tel. 19222
(mit Mobil-Telefon bitte Ortsvorwahl vorwählen)
Giftinformationszentrum Mainz
Tel. 06131 19240
Kreisverwaltung Ludwigshafen Tel. 0621 5909-0
Ökum. Sozialstation Limburgerhof e.V. Tel. 06236 61543
Pflegestützpunkt
Tel. 06236 4290-251 o. -250
Pflege (Tag & Nacht für Sie erreichbar)
avendi Rhein-Pfalz-Stift Waldsee
Pro Seniore Residenz Neuhofen
Waldparkresidenz Altrip
Evang.-Kath. Telefonseelsorge
rund um die Uhr
– gebührenfrei – vertraulich –
Tel. 06236 4494-0
Tel. 06236 431000
Tel. 06236 397-0
Tel. 0800 1110111
und 0800 1110222
Tel. 06232 24774
oder 76788
RUFTAXI (Linie Otterstadt – Waldsee – Limburgerhof – Neuhofen – Rheingönheim) Tel. 06236 1822 oder 409510
RUFTAXI (Linie Altrip – Rheingönheim) Tel. 06236 2904
o. 0171 5118310
Bereitschaftsdienste
Bei Störungen im Leitungsnetz vor der Zähleinrichtung:
Wasserversorgung
Altrip
Technische Werke Ludwigshafen Tel. 0621 505-1111
Neuhofen, Otterstadt, Waldsee
Pfälzische Mittelrheingruppe Schifferstadt Tel. 06235 9570-31
Gasversorgung
Thüga Schifferstadt Ärztliche Notfalldienstzentralen:
(falls der Hausarzt nicht erreichbar ist)
Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus
Hilgardstr. 26, 67346 Speyer,
Tel. 06232 19292
Bereitschaftsdienstzentrale Ludwigshafen,
St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus, Steiermarkstr. 12a,
67067 Ludwigshafen-Gartenstadt
Tel. 116117
Öffnungszeiten:
Montag, 19.00 Uhr, bis Dienstag, 07.00 Uhr
Dienstag, 19.00 Uhr, bis Mittwoch, 07.00 Uhr
Mittwoch, 14.00 Uhr, bis Donnerstag, 07.00 Uhr
Donnerstag, 19.00 Uhr, bis Freitag, 07.00 Uhr
Freitag, 16.00 Uhr, bis Montag, 07.00 Uhr
Tag vor Feiertag, 18.00 Uhr, bis zum nächsten Werktag, 07.00 Uhr
Das aktuelle Ärzteverzeichnis finden Sie
in den örtlichen Telefonbüchern.
RUFTAXI
(Linie Waldsee – Otterstadt – Speyer)
Stromversorgung
Altrip und Neuhofen
Pfalzwerke Netz AG Maxdorf Otterstadt
Stadtwerke Speyer Waldsee
Stadtwerke Schifferstadt 2.
7. Woche
Freitag,13.
9. Januar
Freitag,
Februar2015
2015
Tel. 06237 935-211
Tel. 06232 6254000
Tel. 06235 4901-122
Tel. 0800 0837111
Zahnarzt-Notfalldienst 14.02./15.02.
(Sa. 9.00 – 12.00, So. u. Feiertage 11.00 – 12.00 Uhr)
Notdienstkreis Schifferstadt:
Dr. Georg Seres,
Ludwigshafener Str. 16, 67112 Mutterstadt,
Tel.: 0 62 34/92 98 48
Notdienstkreis Speyer:
Dr. Martin Retterath,
Wormser Str. 44, 67346 Speyer, Tel.: 0 62 32/67 36 31
Apotheken-Notfalldienst
Fr., 13.02.2015
Apo. am Burgunderplatz Limburgerhof
Burgunderplatz 17, Tel. 06236 88041
Sa., 14.02.2015
Blockfeld-Apotheke Mutterstadt
Blockfeld 14, Tel. 06234 3311
So., 15.02.2015
Pelikan-Apotheke Schifferstadt
Salierstr. 70, Tel. 06235 3947
Mo., 16.02.2015
Birken-Apotheke Dannstadt
Hauptstr. 12, Tel. 06231 891
Di., 17.02.2015
Sonnen-Apotheke Limburgerhof
Speyererstr. 97, Tel. 06236 465053
Mi., 18.02.2015
Easy-Apotheke Schifferstadt
Waldspitzweg 3, Tel. 06235 493970
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 2
Do., 19.02.2015
Rhein-Apotheke Otterstadt
Rüdigerstr. 9, Tel. 06232 35888
Schreiner's-Apotheke in Altrip
Rheingönheimerstr. 13, Tel. 06236 2061
Ausgabe 7/13. Februar 2015
nummern: deutsches Festnetz: 0180 5-258825-PLZ (0,14 €/Min.)
Mobilfunknetz: 0180 5-258825-PLZ (max. 0,42 €/Min.)Anzeige
der notdienstbereiten Apotheken im Internet unter
www.lak-rlp.de
Der Notdienst wechselt jeweils morgens um 8.30 Uhr
Apothekennotdienst – wichtige Änderung
Ansage des Apothekennotdienstes über landeseinheitliche Ruf-
Sprechstunden Bürgermeister und
Erster Beigeordneter
Sprechstunden vom Bürgermeister und
Ersten Beigeordneten nach Terminvereinbarung. Bitte melden
Sie sich bei Frau Strebel, Tel. 06236 4182-112.
Öffnungszeiten
der Verbandsgemeindeverwaltung
Die Verbandsgemeindeverwaltung hat wie folgt geöffnet:
Montag - Freitag 08:00 Uhr - 12:00 Uhr
Montag - Donnerstag 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Einwohnermeldeamt, Bürgerbüros:
Donnerstag zusätzlich bis 18:00 Uhr
Diese Öffnungszeiten gelten auch für die Verbandsgemeindekasse und die Verbandsgemeindewerke sowie
die jeweiligen Bürgerbüros in den Rathäusern Altrip und
Neuhofen.
Tel. 06236 463977 · Fax: 06236 463979
Kostenbeitrag für die Verdingungsunterlagen:
LV-Text zweifach
20,00 EUR
LV-Text per Mail
10,00 EUR
Submission: Montag, der 09.03.2015, ab 14.00 Uhr
Verbandsgemeinde Waldsee
Ludwigstraße 99
(Sitzungszimmer)
67165 Waldsee
Waldsee, den 09.02.2015
Verbandsgemeinde Waldsee
Otto Reiland (Bürgermeister)
Eigenbetrieb Abfallwirtschaft
Rhein-Pfalz-Kreis
Abfuhr von Hecken- und Baumschnitt
An folgenden Terminen wird Hecken- und Baumschnitt abgefahren:
- 19.02.2015 Ortsgemeinde Neuhofen
- 23.02.2015 Ortsgemeinde Altrip, Otterstadt und Waldsee
Netzwerk Asyl –
Aufruf an Vereinsvorsitzende!
Geänderte Öffnungszeiten
der Verbandsgemeindeverwaltung
am Fastnachtsdienstag
Am Fastnachtsdienstag, 17.02.2015, sind die Rathäuser und
Bürgerbüros in der Zeit von 8.00 bis 12.00 Uhr geöffnet.
Ab 12.00 Uhr sind die Rathäuser geschlossen!
Wir bitten um Beachtung!
Öffentliche Ausschreibung nach VOB
Bauherr:
Verbandsgemeinde Waldsee
Ludwigstraße 99
67165 Waldsee
Bauvorhaben: Umbau, Teilaufstockung und Anbau
eines Personenaufzuges am Rathaus
der Verbandsgemeindeverwaltung Waldsee
Art und Umfang der Leistungen:
Rohbau- und Abbrucharbeiten
Gerüstbau
Zimmerer-, Dachdecker- und Spenglerarbeiten
Fenster- und Sonnenschutzbau
Lieferung und Montage von Objekttürelementen
Verputz- und Trockenbau
Maler- und Tapezierarbeiten
Bodenbelagsarbeiten
Ausführungsfristen:
Baubeginn: April/Mai 2015
Anforderung der Verdingungsunterlagen:
bis 04.03.2015 bei
Planungs- und Sachverständigenbüro Jürgen Wagner
Eduard-Mörike-Straße 8, 67165 Waldsee
Sehr geehrte Vereinsvorsitzende,
mit diesem Schreiben wende ich mich an alle Vorsitzenden von
Vereinen, die in der Verbandsgemeinde Waldsee ihren Sitz
haben. Zur Zeit wird gerade das Netzwerk Asyl in unserer Verbandsgemeinde aufgebaut. Viele Bürgerinnen und Bürger haben
ihre Bereitschaft erklärt, sich zu engagieren und Flüchtlingen zu
helfen.
An den ersten Abstimmungsgesprächen in den Ortsgemeinden
Altrip, Neuhofen, Otterstadt und Waldsee haben fast 100 Personen teilgenommen. Dafür meinen herzlichen Dank. Sehr viel
beitragen zur Integration und zum "Sich-kennen-und-verstehen-lernen" können unsere Vereine.
Vereinen kam in den Gemeinden schon immer ein hoher Stellenwert zu und das, was die Vereine für die Gemeinschaft leisten,
kann nicht hoch genug bewertet werden. Vielen Menschen, die
zur Zeit bei uns leben und ihre Heimat verlassen haben, fehlt es
an Kontakten und an einem Gemeinschaftsleben. Genau das
können Vereine bieten. Leider ist nicht nur eine gewisse Hemmschwelle bei Flüchtlingen vorhanden, Kontakte zu Vereinen aufzunehmen, sondern es fehlt ihnen auch das Geld, um Mitgliedsbeiträge zu bezahlen.
Daher die Bitte an Sie, liebe Vereinsvorsitzende, zu prüfen, ob
Sie bereit sind, Flüchtlingen eine kostenfreie Mitgliedschaft anzubieten. Bereits die Aufnahme von 2 Personen in einen Verein
würde weiterhelfen und ein deutliches Zeichen setzen, dass
Flüchtlinge in ihrem Verein besonders willkommen sind.
Einen entsprechenden Schritt hat bereits auf meine Vorsprache
hin ein Waldseer Sportverein getan, der 2 Flüchtlinge beitragsfrei
aufgenommen hat, die mit Engagement am wöchentlichen Training teilnehmen. Das ermutigt mich, meine Bitte allen Vereinen,
also nicht nur Sportvereinen, unserer vier Ortsgemeinden vorzutragen. Wenn Sie möchten, dass sich Ihr Verein hier einbringt,
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 3
Ausgabe 7/13. Februar 2015
dann bitte ich Sie, sich bei der Verbandsgemeinde zu melden
und zwar bei Thomas Hauser (06236/4182-300, thomas.hauser@
vg-waldsee.de) oder Markus Lehmann (06236/4182-310, markus.
Lehmann@vg-waldsee.de)
Mit einem freundlichen Gruß
Dr. Wolfgang Kühn
Erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde
Forstamt Pfälzer Rheinauen
Der Förster informiert:
Die Brennholzzuteilung im Revier verzögert sich weiter aufgrund
der Witterung. Der Holzeinschlag und das Holzrücken haben ca.
3 Wochen Verspätung. Im Stadtwald Schifferstadt werden die
Arbeiten diese Woche vorerst abgeschlossen. Bedingt durch die
extremen Niederschläge und die milden Temperaturen wurden
die Holzrückearbeiten im Revier durch den Förster mehrmals
eingestellt. Durch den Einsatz der Spezialmaschinen wären die
Wege zu sehr in Mitleidenschaft gezogen worden. Das Holzrücken hätte zur Bildung von tiefen Gleisen auf den Fahrlinien
geführt. In Schifferstadt liegt aus diesem Grund noch ca. 1/5 des
Brennholzes in den Waldbeständen. Hier muss es zuerst erheblich trockener werden oder der Boden muss gefrieren um Schaden zu vermeiden. Ähnlich ist es auch im Gemeindewald in
Waldsee und Otterstadt. Aufgrund der bisherigen Befahrung
durch die Maschinen sind die Wege am Waldklassenzimmer in
Otterstadt und im Mörschalmel in Waldsee in einem sehr schlechten Zustand. Ein "Abziehen" der Erdwege ist aber erst möglich,
wenn es trockener wird. Der Förster bittet um Geduld. Vielleicht
können Fußgänger, Jogger und Walker für ein paar Wochen ihre
Route ändern und auf befestigte Wege ausweichen. Die Zuteilung
des Brennholzes wird sich je nach Wetter um weitere 1 - 2 Wochen
verschieben. Es ist nicht sinnvoll, die Wege in diesem Zustand
zu befahren. Anfang letzten Jahres gab es eine ähnliche Situation
- Ende Februar beruhigte sich aber das Wetter, die Wege trockneten ab und das Holz konnte ohne Schäden aus dem Wald
gebracht werden. Der Förster bittet um Geduld. Brennholz ist ein
Naturprodukt und die Natur lässt sich insbesondere im Winter
nicht in einen Zeitplan zwingen.
Der Förster bittet, von Nachfragen abzusehen. Alle Brennholzbestellungen sind registriert und eine Zuteilung erfolgt, sobald
das Holz vermessen ist. Nach Erhalt der Rechnung und Überweisung der Beträge darf das Brennholz aufgearbeitet und
abgefahren werden.
Georg Spang
Verloren/Gefunden
Gefunden
In Waldsee wurde ein Mountainbike (Outdoor, Classic 18 Speed),
Farbe grau-blau, gefunden.
Zu erfragen im Rathaus Waldsee, Tel. 06236 4182-320.
Schwarzer, älterer Kater (sehr scheu) in Waldsee in der Berliner
Str. entlaufen. Hinweise bitte an Tel. 0 62 36/5 14 60
Sprechzeiten des Bezirksbeamten
POK Cranz von der Schutzpolizei-Inspektion Schifferstadt hält
jeden Dienstag in der Zeit von 10.00 bis 11.00 Uhr im Rathaus
Waldsee seine Sprechstunde ab.
Gleichstellungsstelle
Unsere Gleichstellungsbeauftragte Barbara Feil ist unter der Tel.
06236/54502 und per Mail b.feil@waldsee.de oder fbgleichstellung@gmail.com zu erreichen.
Sprechstunden nach Vereinbarung.
Sprechstunden Kreisjugendamt
Frau Theresia Bitsch vom Kreisjugendamt wird jeden 3. Dienstag
im Monat in der Zeit von 14.00 - 15.00 Uhr im Rathaus Waldsee
zur Verfügung stehen. Außerhalb der Sprechzeiten ist sie tel.
beim Kreisjugendamt in Ludwigshafen erreichbar.
Volkshochschule im Monat Februar 2015 für die
Ortsgemeinden Altrip, Neuhofen, Otterstadt und Waldsee
KULTURELLE VERANSTALTUNGEN
„Der kleine Maschmeier" Musikkabarett mit Hans Georgi
Sa., 21.03.2015, 19.00 Uhr, Kath. Pfarrzentrum Waldsee
Eintrittskarten zu 10,-- € in allen Rathäusern
„Gerda und Walter" Szenen einer Ehe von und mit Norbert
Roth und Alice Hoffmann. Musikalisch begleitet werden die
Szenen einmal mehr mit Chansons von Frank Golischewski.
Fr., 24.04.2015, 20.00 Uhr in der Kulturhalle Waldsee
Karten gibt es im Vorverkauf zu 15,--/13,-- € (Abendkasse 19,-€) im Rathaus Waldsee, Zimmer E.02, Frau Herrmann/Frau
Fuchs
Ausstellungen in der Rathausgalerie Waldsee
So., 01.03.2015, 11:00 Uhr
„Kopflastig" Figuren aus Beton
Ausstellung mit Gabriele Köbler - Form und Farbe
So., 07.06.2015, 11:00 Uhr
Malerei in der neuen Verbandsgemeinde
Acht Künstler - Vier Gemeinden - Eine Ausstellung
Künstler aus der neuen Verbandsgemeinde stellen aus
Altrip
Anmeldungen bitte an die Ortsgemeinde Altrip
Tel. 06236/3999-160, Fr. Hagedorn
E-Mail: sibylle.hagedorn@altrip.de
Örtl. Leiterin: Sibylle Hagedorn
KULTUR UND GESTALTEN
W2140021A1 Nähen am Wochenende
Unterrichtszeiten: Sa., 9:00-17:00 Uhr und So., 9:00-17:00 Uhr.
Bitte mitbringen: Nähmaschinen mit 5m Verlängerungskabel
Ort:
Max-Schule, Saal 1
Termin:
Sa., 21.02.2015 von 09.00-17.00 Uhr, 2 x
Referentin: Anja Doppler
Gebühr:
ausgebucht!
W2063501A1 Edelsteinketten - selbst gestaltet
Lassen Sie sich von Ihrer eigenen Kreativität überraschen!
Gestalten Sie Ihren absolut individuellen Modeschmuck aus
verschiedenen Halbedelsteinen wie Lava, Koralle, Jade usw. plus
Perlen, Glas, Silber-, bzw. Goldzwischenteilen selbst. Am Ende
des Abends halten Sie schließlich Ihr absolutes Unikat in Händen
und werden staunen, welche/r Künstler/in in Ihnen steckt! Kursgebühr zzgl. Materialkosten: ab 20,00 Euro.
Diese werden direkt im Kurs abgerechnet.
Ort:
Max-Schule, Saal 3
Termin:
Mo., 23.02.2015 von 18.00-21.30 Uhr, 1 x
Referentin: Marlene Schäfer
Gebühr:
15,- / 11,- € ab 8 TN
GESUNDHEIT UND ERNÄHRUNG
W3040201A1 Vortrag: Aortenaneurysma - Erweiterung der
Aorta - Zeitbombe im Bauch
Referent: Dr. med. Gunter Uli Seip, Chefarzt der Gefäßchirurgischen Klinik im St. Marienkrankenhaus
Ort:
Max-Schule, Bürgerhaus Alta Ripa
Termin:
Do., 26.02.2015 von 19.00-20.30 Uhr, 1 x
Gebühr:Kostenfrei
Wir bitten um ANMELDUNG
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 4
W3075101A1 Backen mit Sauerteig
In Kooperation mit dem Heimat- und Geschichtsverein Altrip Sie
wünschen sich Brot ohne Zusatzstoffe? So wie früher? Brot, das
lange hält und trotzdem noch schmeckt? In diesem Kurs erfahren
Sie, wie Backen mit Sauerteig funktioniert, welche Gerätschaften
Sie zum Backen benötigen und als "Anschubhilfe? zum Selberbacken können Sie etwas Sauerteig-Ansatz mit nach Hause
nehmen. Dazu bitte ein kleines Schraubdeckelglas mitbringen.
Ort:
Bürgerhaus alta ripa,
Termin:
Mi., 25.02.2015 von 19.00-21.00 Uhr, 1 x
Referentin: Elke Knöppler
Gebühr:ausgebucht!
W3070711A1 Thermomix - Spaß mit gesundem Genuss ins
neue Frühjahr - Frühlingsvorboten gesund
verpackt
Ihnen ist es wichtig mehr gesunde und leckere Gerichte auf den
Tisch zu bringen? Der Thermomix hilft Ihnen mit Leichtigkeit und
sicherem Gelingen. In diesem Kurs lernen und erleben Sie mit
noch mehr Freude Ihren Thermomix einzusetzen und Sie erhalten wertvolle Tipps von alltäglichen Gerichten bis hin zu besonderen Festmenüs. Schon das Zubereiten wird ein Genuss. Der
Austausch von langjähriger Erfahrung und Neulings-Fragen bietet
weitere interessante Möglichkeiten unterschiedlicher Sichtweisen.
Bitte mitbringen: eine Schürze Wählen Sie die Saisonkurse einzeln oder belegen Sie gleich alle drei. zzgl zur Kursgebühr
Lebensmittelumlage von ca. 8,00 ¤
Ort:Jugendzentrum
Termin:
Mi., 25.02.2015 von 18.00-21.30 Uhr, 1 x
Referentin: Clara Krempel
Gebühr:ausgebucht!
Ersatztermin:
W3070711A1 Thermomix - Spaß mit gesundem Genuss ins
neue Frühjahr - Frühlingsvorboten gesund
verpackt
Ort:
Bürgerhaus
Termin:
Mi., 18.02.2015 von 18.00 - 21.30 Uhr, 1 x
Referentin: Clara Krempel
Gebühr:
15,-- / 11,-- € ab 8 TN
Neuhofen
Anmeldungen bitte an Rathaus Neuhofen,
Tel. 06236/4191-351 Frau Thul vormittags
E-Mail: nicole.thul@neuhofen.de
Örtl. Leiterin: Annemarie Gehres
SPRACHEN
W4080141N1 Ort:
Referent:
Termin:
Gebühr:
W4080171N1 Ort:
Referent:
Termin:
Gebühr:
Französisch - Konversation
Rudolf-Wihr-Realschule Plus, Limburgerhof
Frau Brouty-Walter
Mi., 18.02.2015., 18.00-19.30 Uhr, 15 x
68,- / 99,- €
Französisch –
Auffrischung und leichte Konversation
Rudolf-Wihr-Realschule Plus, Limburgerhof
Frau Brouty-Walter
Di., 24.02.2015., 18.15-19.45 Uhr, 15 x
68,- / 99,- €
W4080171N2 Ort:
Referent:
Termin:
Gebühr:
Französisch –
Auffrischung und leichte Konversation
Rudolf-Wihr-Realschule Plus, Limburgerhof
Frau Brouty-Walter
Di., 24.02.2015., 20.00-21.30 Uhr, 15 x
68,- / 99,- €
Vortrag
W1050601N1 Vortrag: Todesfall - was nun?
Ort:
Referent:
Termin:
Gebühr:
Ausgabe 7/13. Februar 2015
Rehbachschule Neuhofen
Herr Göck
Mo., 23.02.2015., 18.00-20.00 Uhr
kostenlos
Otterstadt - Waldsee
Anmeldungen bitte an die Verbandsgemeinde Waldsee,
Tel. 06236/4182-103 Fr. Fuchs/Fr. Herrmann
E-Mail: hanni.fuchs@vg-waldsee.de /
renate.herrmann@vg-waldsee.de
Örtl. Leiterin: Hanni Fuchs
Alle nachfolgenden Kurse finden in der Herrmann-Gmeiner
Schule statt, sofern kein anderer Ort angegeben ist.
KULTUR UND GESTALTEN
W2051801W1 Malen mit Pastellkreide
Referent:
Dagmar Rosen
Termin:
Sa., 14.02.2015, 10.00-17.45 Uhr, 1 x
Gebühr:
24,- / 31,- €
W2090061W1 Orientalischer Tanz, Mittelstufe I
Referent:
Birgit Bauer
Termin:
Mo., 23.02.2015, 18.15-19.45 Uhr, 8 x
Gebühr:
40,- / 54,- €
W2090011W1 Orientalischer Tanz für Anfänger/innen
Referent:
Birgit Bauer
Termin:
Mi., 25.02.2015, 18.00-19.30 Uhr, 8 x
Gebühr:
40,- / 54,- €
W2090071W1 Orientalischer Tanz: Mittelstufe II
Referent:
Birgit Bauer
Termin:
Mi., 25.02.2015, 19.30-21.00 Uhr, 8 x
Gebühr:
40,- / 54,- €
GESUNDHEIT UND ERNÄHRUNG
W3073051W1 Männer kochen
Referent:
Petra Kunz
Termin:
Di.,24.02.2015, 18.30-21.30 Uhr, 4 x
Gebühr:
36,- / 48,- €
W3041301W1 Heilfasten - dem Körper eine Pause gönnen
Das gemeinsame Fasten geht über 7 Tage, anschließen 3 Tage
Aufbau. Während des Fastens treffen sich die Teilnehmer regelmäßig zum Erfahrungsaustausch und Meditation; außerdem gibt
es Tipps für das Essen nach dem Fasten. Die Teilnahme ist verpflichtend.
Termine:
Freitag, 27.02.2015 Informationsabend und Vorbesprechung
1. Wochenende: Do., Fr., Sa., So., 05. - 08.03.2015
2. Wochenende: Do., Fr., Sa., So., 12. - 15.03.2015
jeweils 19.00 - 20.30 Uhr.
Referent:
Marie-Theres Bauer
Termin:
Fr.,27.02.2015, 17.00-20.30 Uhr, 9 x
Gebühr:
56,- / 74,- €
BERUF UND QUALIFIZIERUNG
W5000131W1 Rhetorik intensiv - sicher im Wort,
wirkungsvoll im Auftritt
Referent:
Gisela May
Termin:
Fr., 27.02.2015, 16.00-21.00 Uhr, 2 x
Gebühr:
94,- / 125,- €
JUGENDKUNSTSCHULE
W7093331W1Tagesseminar:
Grundkurs Selbstverteidigung
für Schulkinder (7-13 Jahren)
Ort:
Jugendkeller Otterstadt
Referent:
Frank Hack
Termin:
Sa., 21.02.2015, 10.00-15.00 Uhr, 1 x
Gebühr:
18,- / 24,- €
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 5
Musikschule stellt acht Landesfinalisten
Von den Schülerinnen und Schülern, die an der Musikschule des
Rhein-Pfalz-Kreises unterrichtet werden, haben sich dieses Jahr
acht für den Landeswettbewerb von "Jugend musiziert" qualifiziert. Das rheinland-pfälzische Finale findet vom 19. bis 22. März
in Mainz statt.
Als Instrumental-Solisten erspielten sich auf regionaler Ebene
Joelle Alexander aus Ludwigshafen und Antonia Pankner aus
Mutterstadt (beide Querflöte), Sophie Sasturein aus Limburgerhof (Tuba), Maike Hoesch aus Mutterstadt (Gitarre) sowie Natalie Engbarth aus Ludwigshafen (Pfeifenorgel) die notwendige
Punktzahl für die nächste Runde, während im Fach Musical-Gesang Christiane Rheude aus Otterstadt und Benjamin Link aus
Ludwigshafen weiter gekommen sind. Pianist Nils Häßel aus
Schifferstadt bekam von der Jury unterdessen für seine Begleiter-Leistung die Höchstpunkzahl und "grünes Licht" für die Fahrt
in die Landeshauptstadt.
"Normale" 1. Preise, die nicht zur Teilnahme an der nächsten
Runde berechtigen, gingen an Johanna Becker aus Limburgerhof
(Querflöte), an Elodie Spies aus Lambsheim und Marlene Maager
aus Böhl-Iggelheim (beide Blockflöte), an Jonas Kepes und Florian Harms aus Limburgerhof (beide Posaune), an Katrin Neubauer aus Schifferstadt (Fagott), an Lena Häßel aus Schifferstadt
(Gitarre), an Leonie Krieger aus Limburgerhof (Musical-Gesang)
sowie an Tristan Orschiedt aus Limburgerhof (Klavierbegleitung).
Mit 2. Preisen wurden die Vorträge von Anika Voges aus Dannstadt-Schauernheim (Klarinette), Tobias Hey aus Böhl-Iggelheim
(Trompete) und Antonio Valle Lopez aus Rödersheim-Gronau
(Oboe) gewürdigt.
Bei den Lehrkräften der Prämiierten handelt es sich um Klaus-Peter Eschelbach (Gitarre), Jasmin Gottstein-Gruber (Querflöte),
Claudia Hammar (Querflöte), Judith Janzen (Gesang), Sebastian
Lastein (Klarinette), Christina Maiello (Blockflöte), Sigrun
Meny-Petruck (Oboe), Erik Messmer (Fagott), Simone Petry
(Blockflöte), Dieter Schmitt (Posaune), Werner Schmitt (Klavier),
Wolfgang Thomas (Trompete und Tuba) und Musikschulleiter
Christoph Utz (Orgel).
Hilfe für die Rückkehr in den Beruf
Frauen, die nach mindestens dreijähriger Unterbrechung ihrer
Erwerbstätigkeit eine neue berufliche Herausforderungen suchen
und keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld I oder II haben, können
bei der Volkshochschule des Rhein-Pfalz-Kreises vom 2. März
bis 9. Juli ein Orientierungsseminar besuchen. Auch Männer sind
unter bestimmten Voraussetzungen willkommen.
Für viele Frauen bedeutet die gewollte oder notwendig werdende
Rückkehr in den Beruf nach familiär bedingter Unterbrechung in
aller Regel die Abstimmung der Rolle als Hausfrau und Mutter
mit der Rolle als Arbeitnehmerin. Dies hat Auswirkungen auf das
gesamte Lebensumfeld. Das Seminar setzt an diesen Punkten
an, indem zunächst die eigenen Wünsche und Bedürfnisse in
den Vordergrund gestellt werden. Dies wird unterstützt und
ergänzt um eine moderierte Orientierung in verschiedenen
Arbeitsfeldern unter Berücksichtigung der persönlichen und
fachlichen Leistungsfähigkeit. Ein Bewerbungstraining ist Teil des
Lehrgangs. Während des gesamten Seminars werden außerdem
Fertigkeiten im Umgang mit EDV trainiert. Es besteht auch die
Möglichkeit, eine Prüfung abzulegen. Ein Teilzeit-Praktikum
ermöglicht Einblicke in Arbeitsfelder und erste Kontakte zu möglichen Arbeitgebern.
Der Kurs findet montags bis freitags von 8.15 bis 12.15 Uhr im
Bildungszentrum in Schifferstadt, Neustückweg 2, statt. Die
Schulferien sind unterrichtsfrei. Weil das Seminar wieder aus
Mitteln des Ministeriums für Integration, Familie, Kinder, Jugend
und Frauen Rheinland-Pfalz gefördert wird, beträgt die Kursgebühr lediglich 100 Euro. Nähere Auskünfte und Beratung unter
Telefon 06235/6022, E-Mail: "tina.mueller@kvhs-bildungszentrum.de".
Anmeldungen nimmt die Vhs-Geschäftsstelle im Ludwigshafener
Kreishaus entgegen.
E-Mail: ulrike.ehmann@kv-rpk.de.
Ausgabe 7/13. Februar 2015
Mit Zeitmanagement zu mehr Erfolg
Mehr Erfolg in Schule, Studium, Ausbildung oder Berufsleben
hat ein Seminar über besseres Zeitmanagement zum Ziel, zu
dem die Volkshochschule des Rhein-Pfalz-Kreises Interessierte
ab 16 Jahren für Samstag, 21. Februar, in ihr Schifferstadter Bildungszentrum einlädt.
Der Unterricht dauert von 10 bis 15.30 Uhr. Auf dem Stundenplan
stehen die Themen "Motivation als Powerpaket erleben", "Balance
zwischen Arbeit und Freizeit finden", "Störungen reduzieren",
"Prioritäten setzen", "Druck und Stress in den Griff bekommen"
sowie "Blockaden überwinden".
Die Teilnahmegebühr beträgt 50 oder - sofern mindestens acht
Personen zusammenkommen - 38 Euro.
Anmeldungen sind online unter www.vhs-rpk.de (Kursnummer
W5000251S1) möglich.
Auch die Stadtverwaltung Schifferstadt steht dafür als Anlaufstelle zur Verfügung.
Tel. 06235 44-320.
Eigenbetrieb Abfallwirtschaft
des Rhein-Pfalz-Kreises – Abfallecke
Informationen rund um die Abfallentsorgung
im Rhein-Pfalz-Kreis:
Die Abfallentsorgung bei Minustemperaturen
Langanhaltende Minustemperaturen sowie eisglatte Straßen stellen sowohl für den Straßenverkehr als auch
für die darin eingebettete Abfallentsorgung eine Extremsituation
dar. Um auch an strengen Wintertagen eine möglichst reibungslose Abfallentsorgung gewährleisten zu können, sind wir auf Ihre
Mitwirkung angewiesen.
Bitte Anfahrt ermöglichen
In vielen Neben- und Stichstraßen liegt die Räum- und Streupflicht
bei den Anwohnern. Bitte halten Sie bei Eis- und Schneeglätte
die Zufahrt für die Abfuhrfahrzeuge frei.
Abfälle bitte "schüttbar" bereitstellen
Bei Minustemperaturen können Abfälle durch Feuchtigkeit im
Behälter festfrieren oder sich durch Volumenausdehnung darin
verkeilen, so dass sie sich im Zuge des Leerungsvorganges trotz
intensiven Rüttelns nicht lösen lassen und nach der Abfuhr zumindest teilweise im Behälter zurückbleiben.
Die Müllwerker dürfen aus Gründen der Hygiene und der Arbeitssicherheit nicht in die Abfallbehälter greifen oder darin hantieren.
Es obliegt daher den Behälternutzern ihre Abfälle am Abfuhrtag
so bereitzustellen, dass diese im Zuge der Leerung aus dem
Behälter fallen können.
Bei Frost sollte am Abfuhrmorgen mit einem geeigneten Hilfsmittel (z.B. einem Spaten) sichergestellt werden, dass die Abfälle
locker und somit schüttbar im Behälter vorliegen.
Insbesondere feuchte Bioabfälle sollten zuvor in mehrere Lagen
Zeitungspapier eingewickelt werden.
Zusatzabfallsack bei Engpässen
Konnte der Behälter nicht bzw. nicht vollständig entleert werden,
so ist die Entsorgung der dann gelockert bereitzustellenden
Abfälle erst wieder am nächsten regulären Abfuhrtermin möglich.
Sollte das verbleibende Behältervolumen nicht bis zur nächsten
Leerung ausreichen, so kann ein spezieller Zusatzabfallsack
befüllt und neben der Restmülltonne zur nächsten Abfuhr bereitgestellt werden.
Rote Zusatzabfallsäcke sind an bestimmten Verkaufsstellen in
fast jeder Kreisgemeinde zum Stückpreis von 2,20 Euro erhältlich.
Ihr
Eigenbetrieb Abfallwirtschaft
Kreishaus
Europaplatz 5
67063 Ludwigshafen
0621 / 5909 Tel.-555 / Fax.-623
www.ebalu.de
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Katholische Pfarreiengemeinschaft
St. Christophorus
Gottesdienstordnung
13.02.2015, Freitag
11:05 Otterstadt
Ökum. Schulgottesdienst
18:30 Otterstadt
Rosenkranz
18:30 Waldsee
Hl. Messe
19:30 Otterstadt
Abendlob
14.02.2015Samstag
18:00 Limburgerhof Vorabendmesse
in besonderem Gedenken an
Willi Page als 1. Sterbeamt
Winfried Page
Josef Doleschal
18:30 Altrip
Vorabendmesse
15.02.2015
6. Sonntag im Jahreskreis
09:30 Waldsee
Hl. Messe
für die Pfarreiengemeinschaft
in besonderem Gedenken an
Theo Tremmel und Angehörige
09:30 Neuhofen
Hl. Messe
in besonderem Gedenken an
Franz, Anna und Eduard Gimpl
gleichzeitigKinderwortgottesfeier
10:30 Limburgerhof Hl. Messe im Caritas-Altenzentrum
"St.Bonifatius"
11:00 Otterstadt
Hl.Messe
19:00 Waldsee
Taizé-Gebet
18.02.2015Aschermittwoch
08:10 Limburgerhof Schulgottesdienst mit Auflegung
der Asche für die Schüler und
Schülerinnen der Grundschulen
19:00 Waldsee
Hl. Messe mit Auflegung der Asche
19:00 Limburgerhof Hl. Messe mit Auflegung der Asche
19:00 Altrip
Wortgottesfeier
mit Auflegung der Asche
19:00 Neuhofen
Wortgottesfeier
mit Auflegung der Asche
19.02.2015Donnerstag
10:30 Limburgerhof Hl. Messe im Caritas-Altenzentrum
"St. Bonifatius"
18:00 Waldsee
Rosenkranz
19:00 Otterstadt
Hl. Messe mit Auflegung der Asche
20.02.2015Freitag
06:15 Waldsee
Ökum. Frühschicht im Pfarrzentrum
anschließend Frühstück
18:30 Waldsee
Hl. Messe
18:30 Otterstadt
Rosenkranz
21.02.2015Samstag
18:00 Neuhofen
Vorabendmesse
in besonderem Gedenken an
Paul Schindler und Elisabeth Scherer
18:30 Otterstadt
Vorabendmesse
in besonderem Gedenken an
Paul und Elisabeth Lill
Elisabeth Knittel
Erltrud Erbach und Angehörige
22.02.2015
1. Fastensonntag
09:30 Waldsee
Hl. Messe
für die Pfarreiengemeinschaft
in besonderem Gedenken an
Manfred Schömig und Schwiegereltern
Liesel und Eugen Eckrich
09:30 Altrip
Hl. Messe
10:30 Limburgerhof Hl. Messe im Caritas-Altenzentrum
Seite 6
11:00 Otterstadt
14:30 Waldsee
Ausgabe 7/13. Februar 2015
"St. Bonifatius"
Hl. Messe
in besonderem Gedenken an
Agnes Gruber zum Jahrgedächtnis
Helene Heiner
Anna Pätzold
nach Meinung
gleichzeitigKinderwortgottesfeier
Kinderwortgottesfeier
Taufe
der Kinder Johann Friedrich Eckstein,
Anna Zimmer und Jonas Hennigfeld
Sprechstunden
gemeinsames Pfarramt Waldsee
Grabengasse 42 · Tel 06236/429080
Fax 06236/4290811
Email: pfarramt.waldsee@bistum-speyer.de
dienstags
09.00h - 12.00h
An Faschingsdienstag geschlossen!!
donnerstags
09.00h - 12.00h & 17.00h - 18.30h
Gemeindebüro Altrip
Parkstraße 24 · Tel 06236/2421
montags
10.00h - 12.00h
mittwochs
16.00h - 18.00h
Gemeindebüro Limburgerhof
Dekan-Fink-Platz 1 · Tel 06236/8212
montags
09.00h - 12.00h
dienstags
15.00h - 17.00h
mittwochs
09.00h - 12.00h
freitags
10.30h - 12.00h
13. - 20.02. geschlossen
Gemeindebüro Neuhofen
Goethe Straße 2 · Tel 06236/415292
montags
09.00h - 12-00h freitags
10.30h - 12.00h
Gemeindebüro Otterstadt
Luitpoldstraße 1a · Tel 06232/33145
montags
09.00h - 12.00h
freitags
10.30h - 12.00h
Seelsorger
PR Doris Heiner, PR Barbara Jung-Kasper, Pfr. Michael Paul &
Pfr. Frank Aschenberger erreichen Sie im gemeinsamen Pfarramt,
per E-Mail: Vorname.Nachname@Bistum-Speyer.de
oder in einer der Sprechstunden:
Pfr. Aschenberger
donnerstags von 17.00 bis 18.00 Uhr in Waldsee
entfällt am 19. und 26.02.
Pfr. Paul
montags von 10.00 bis 11.00 Uhr in Altrip
freitags von 10.00 bis 11.00 Uhr in Otterstadt
PR Heiner
dienstags von 11.15 bis 11.45 Uhr in Neuhofen
donnerstags von 08.30 bis 10.30 Uhr in Limburgerhof
PR Jung-Kasper
dienstags von 10.30 bis 11.30 Uhr in Waldsee
Informationen aus der Pfarreiengemeinschaft
Angelus
Der Angelus, das monatliche Mitteilungsblatt für unsere Pfarreiengemeinschaft, informiert über die Gottesdienste und Aktivitä-
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 7
Ausgabe 7/13. Februar 2015
ten in unseren Gemeinden. Er liegt jeweils in der Kirche zum
Mitnehmen aus.
Im Angelus sind alle Heiligen Messen mit den Messmeinungen
veröffentlicht.
Wenn Sie den Angelus als Newsletter per email erhalten möchten, melden sie sich einfach unter: diane.lauer@bistum-speyer.
de.
Bitte beachten Sie, dass der Redaktionsschluss für Messbestellungen und Informationen für den nächsten Angelus, der
die Zeit vom 03.04.2015 bis 03.05.2015 umfassen wird, bereits
am 16.03.2015 ist!
Die nächsten Taufelternkatechesen sind am 3.5. und 07.06.,
jeweils 14.30 Uhr im Pfarrzentrum Waldsee. Weitere Informationen und mögliche Tauftermine entnehmen sie bitte dem Taufflyer.
Firmung 2014
Firmlinge vom vergangenen Jahr, die ihre Firmscheine noch nicht
haben, können diese ab sofort in den jeweiligen Pfarrbüros zu
den üblichen Sprechzeiten abholen.
Taizégebet in Waldse
Unter der Überschrift "eine halbe Stunde mit Gott" findet am
am Sonntag 15. Februar um 19 Uhr in der kath. Kirche Waldsee
das monatliche Taizégebet statt.
In einer halben Stunde mit Gesängen aus Taizé, Gebeten und
Schrifttexten klingt das Wochenende aus und lässt es sich
durchatmen.
St. Peter und Paul Altrip
Unsere Krabbelgruppe trifft sich im Edith-SteinHaus donnerstags, 10.00 Uhr, Ansprechpartner ist
Frau Koßmehl (Tel. 579148).
Gesprächskreis
Der nächste Gesprächskreis findet am Montag, 09. Februar, 19.30
Uhr im Edith-Stein-Haus statt.
Messdiener
In den Schulferien finden keine Messdiener-Gruppenstunden
statt. Die nächsten planmäßigen Gruppenstunden finden Mi.,
25.02., 11.03., 25.03. von 18.00 bis 19.00 Uhr im ESH statt.
Weitere Termine unter:
http.//www.st-christophorus.eu/minis/altrip/
St. Nikolaus Neuhofen
Kinderchor
Kinder, die Lust am Singen haben, sind eingeladen mitzusingen.
Die Chorproben beginnen freitags an Schultagen wie folgt:
a) Mit den Kiddis von 17.45 bis 18.20 Uhr und
b) Mit dem Teenies von 18.25 bis 19.00 Uhr
Nähere Informationen: Thomas Schmitt, Tel. 416019
Messdienergruppen
Unsere Messdiener treffen sich immer freitags von 17.00 bis 18.00
Uhr an der Kirche.
Alle Termine lassen sich auch in unserem Onlinekalender finden:
http:/www.st.-christophorus.eu/minis/neuhofen/
Stille Stunde
Wir laden Sie herzlich ein, einmal eine halbe Stunde in der Stille
zu verbringen und miteinander im Schweigen innezuhalten.
Wir beginnen pünktlich um 18.00 Uhr. Bitte kommen Sie 5 – 10
Minuten früher, um auch für die anderen die Zeit der Stille zu
wahren. Jeweils mittwochs von 18.00-18.30 Uhr
Treffpunkt 17.50 Uhr vor der Kath. Kirche St. Nikolaus Neuhofen
Mariä Himmelfahrt Otterstadt
Am Sonntag 15. Februar beten wir im Gottesdienst für:
Elise Knittel, Theresia Daum, Gerhard Zenger,
Meinhard Strebel
Jeden Dienstag von 14.45 - 15.45 Uhr Sitztanz
im Jugendhauskeller Otterstadt.
Kirchenchor trifft sich donnerstags 19.45 Uhr - 21.15 Uhr zur
Chorprobe im Pfarrheim
kfd-Mitteilungen
Vorbereitung zum Weltgebetstag der
Frauen im ev. Gemeindezentrum am Montag, 23. Februar
2015, um 19.30 Uhr.
Frauen aller Konfessionen sind dazu herzich eingeladen.
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 8
Jahreshauptversammlung am Dienstag, 24. Februar 2015,
15.00 Uhr im Pfarrheim Otterstadt.
St. Martin Waldsee
Am So., 15. Februar, beten wir im Gottesdienst für:
Maria Tremmel, Horst Nowack, Oskar Dreher, Hedwig
Tremmel, Hilde Kapp, Johann Pilhartz,Elfriede Schmitt,
Kurt Demminger
· Dienstag, 14.30 Uhr Erzählcafe im Pfarrzentrum,
an Faschingdienstag kein Erzählcafe
· Mittwoch, 19.30 Uhr Singstunde Kirchenchor
· Infos zu den Krabbelgruppen in der ökumenischen Spalte
des Amtsblattes
· Mittwoch, 11.02.2015 19.30 Uhr Pfarrgemeinderatsitzung
Messdiener:
In den Schulferien finden keine Messdiener-Gruppenstunden
statt. Die nächsten planmäßigen Gruppenstunden finden am 21.
Februar und 06. März jeweils von 10.30 bis 11.30 Uhr statt.
Weitere Termine unter: http.//www.st-christophorus.eu/minis/
waldsee/
Ökumenische Sozialstation
Pflegestützpunkt
Im Pflegestützpunkt erhalten Menschen und deren Angehörige,
die pflegebedürftig sind, die Möglichkeit, sich umfassend, trägerneutral und kostenlos über alle Angebote und Unterstützungsmöglichkeiten, auch bei Antragstellung, zu informieren. Es besteht
die Möglichkeit, jederzeit Termine für Hausbesuche oder Beratung im Pflegestützpunkt, Kirchenstr. 29 Limburgerhof zu vereinbaren.
Ihre Anspechpartnerinnen:
Ulrike Babelotzky, Tel. 06236/4290251
Elisabeth Schwarz, Tel.: 06236/4290250
Freiwilliges Soziales Jahr oder Bundesfreiwilligendienst bei
der Ökumenischen Sozialstation
Die Ökumenische Sozialstation Limburgerhof bietet Männern und
Frauen ab 18 Jahren die Möglichkeit, ein Freiwilliges Soziales
Jahr (FSJ) zu absolvieren oder sich im Bundesfreiwilligendienst
(BFD) einzubringen. Das FSJ bedeutet für die jungen Erwachsenen die Chance, sich über eine Dauer von 6 bis 18 Monaten
in sozialen Einrichtungen zu engagieren. Dabei lernen sie sich
und ihre eigenen Stärken kennen, werden sicherer im Umgang
mit Menschen, erfahren Respekt und Anerkennung. Die Freiwilligen haben bei uns die Gelegenheit, sich beruflich zu orientieren
und durch den Umgang mit hilfebedürftigen Menschen neue
Sichtweisen zu gewinnen. Im BFD können Menschen jeden Alters
für 9 bis 18 Monate tätig werden; auch eine Beschäftigung in
Teilzeit ist unter Umständen möglich.
Die fachliche Anleitung und die qualifizierte pädagogische Begleitung für FSJ und BFD übernehmen dabei - auch in Form von
Bildungsseminaren - unter anderen das Diakonische Werk oder
die Arbeitsstelle Frieden und Umwelt.
Für die Dauer von FSJ und BFD wird ein monatliches Taschengeld
gezahlt und es werden Sozialversicherungsbeiträge übernommen.
Wenn Sie Interesse an einem FSJ oder dem BFD in unserer
Einrichtung haben und im Besitz eines Führerscheins sind,
können Sie sich gerne telefonisch oder auch in einem persönlichen Gespräch bei uns informieren (Ansprechpartnerin ist
Schwester Ulrike Lahr, Tel. 06236 61543).
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!
Protestantische Kirche Altrip
Das protestantische Gemeindebüro mit Pfarrsekretärin Frau
Berg ist Montag und Donnerstag von 10.30 bis 12.00 Uhr und
Mittwochnachmittag von 15.00 bis 19.00 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Ludwigstr. 13, Telefon 26 55, Fax 39 87 28, geöffnet. Sprechzeiten mit Pfarrer Ebel nach Vereinbarung.
E-Mail: Pfarramt.Altrip@evkirchepfalz.de
Ausgabe 7/13. Februar 2015
Das Gemeindebüro ist in der Zeit vom 19. bis einschließlich 27.
Februar 2015 von Montag bis Freitag nur von 11.00 bis 12.00 Uhr
besetzt.
Gottesdienste
Gottesdienst in der Prot. Kirche Altrip
Sonntag, 15. Februar 2015
10.00 Uhr
Gottesdienst mit anschließendem Kirchencafé
der Präparanden und Interview-Vorstellung
(Pfarrer Alexander Ebel)
Gottesdienst in der Waldparkresidenz
(jeden Mittwoch)
Mittwoch, 18. Februar 2015,
um 16.00 Uhr (Diakonin Iris Hook)
Weitere Veranstaltungen und Termine
S a m s t a g, 14.02.15
9.30-15.00 Uhr Fußball-Konfi-Cup in der Turnhalle des
Carl-Bosch-Gymnasiums Ludwigshafen.
Jubelnde Fans sind herzlich willkommen!
16.30 Uhr Wir richten und bereiten das Kirchencafé der Präparanden für den 15.02.2015 im Dietrich-Bonhoeffer-Haus vor.
Leitung: Gruppenleiterinnen
D i e n s t a g, 17.02.15
Präparandenunterricht (2014-2016) – Der Unterricht entfällt
Kirchenchor
Die Probe entfällt an Fastnachtsdienstag.
Eine außerordentliche Chorprobe findet am Samstag, 21.02.15
um 14.00 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus statt.
M i t t w o c h, 18.02.15
Cafeteria im Christoph-Blumhardt-Haus (Waldparkresidenz)
Mittwochs und sonntags von 14.00 bis 16.00 Uhr im Christoph-Blumhardt-Haus, Moltkestr. 62
Ansprechpartnerin: Frau Gabriele Wechseler, Tel. 39 87 22
D o n n e r s t a g, 19.02.15
Konfirmandenunterricht (2013-2015) – Der Unterricht entfällt
Evangelische Jugend Altrip
Angebote für Jugendliche
Wir, die Evangelische Jugend Altrip, sind ein bunter Haufen aus
über 50 jungen und jung gebliebenen Menschen. Gemeinsam
setzen wir uns ehrenamtlich für Kinder und Jugendliche in Altrip
ein.
So machen wir zusammen mit Diakon Johannes Sinn tolle Veranstaltungen, wie die Ferienspielaktion (FSA), Jugendfreizeiten,
Jugendgottesdienste oder Kindergruppen, die schon fest zu
unserem Jahresplan gehören. Allerdings gibt es auch immer
wieder einzelne Veranstaltungen, die aus einer Idee geboren und
umgesetzt werden.
Einmal im Monat treffen wir uns alle zum Jugendmitarbeiterkreis
(JMK) um wichtige Dinge zu besprechen, zu planen, zusammen
zu essen und zu erzählen.
Hast du Lust mitzumachen? Dann sprich uns doch einfach an
oder komm zu einer unserer Veranstaltungen. Wir freuen uns auf
dich!
Liebe Grüße
Simon, Svenja, Alex, Alexander, Robert
(Vorstand der Evang. Jugend)
Derzeit bestehen folgende Angebote für Jugendliche:
• Jugendmitarbeiterkreis mit anschließendem Imbiss, jeden
1. Donnerstag im Monat von 18.30 – ca. 20.30 Uhr
Leitung: Simon Dickemann
• Volleyball jeden Sonntag 17.30 Uhr für Anfänger und Fortgeschrittene ab 12 Jahren mit Technik-Training und Spiel.
Ab 19.00 Uhr für Fortgeschrittene.
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee •
Seite 9
Ort: Sporthalle der Albert-Schweitzer-Schule.
Während der Schulferien findet kein Training statt.
Aktionskino (nach Vorankündigung)
Kontakt: Gemeindediakon Johannes Sinn, Tel. 42 56 49,
Alexander Neufeld, Tel. 0176 62024463,
Pfarrer Alexander Ebel, Tel. 26 55
Ausgabe 7/13. Februar 2015
10.30 Uhr Krankengymnastik KPV-M3
20.00 Uhr Gospelchor
Dienstag, 17.02.15
10.00 Uhr Krabbelgruppe (01/2014-06/2014)
Mittwoch,18.02.15
15.30 Uhr Konfirmand/-innen 2015, Gruppe 1
16.15 Uhr Konfirmand/-innen 2015, Gruppe 2
17.00 Uhr Konfirmand/-innen 2015, Gruppe 3
17.00 Uhr Krankengymnastik KPV-P
20.00 Uhr Bibelkreis der Stadtmission
Donnerstag, 19.02.15
19.00 Uhr Kirchenchor
Freitag, 20.02.15
15.00 Uhr Freizeitkicker in der Schulturnhalle in Waldsee
Sterbefälle
Im Vertrauen auf die Auferstehung Jesu Christi bestatteten wir
Walter Pfeuffer, 83 Jahre, Dalbergstr. 63
Rolf Liederwald, 80 Jahre, Rupprechtstr. 10
Werner Hook, 92 Jahre, Moltkestr. 62
Fax: 415 421
Wochenspruch:
Seht, wir gehen hinauf nach Jerusalem, und es wird alles
vollendet werden, was geschrieben ist durch die Propheten von
dem Menschensohn.
Lukas 18,31
Ihr Pfarrer Alexander Ebel
Pfarramt:
Protestantische Kirche Neuhofen
Pfarrer Ralph Gölzer, Kirchgäßl 1
Tel. 40 80 185 · e-mail: pfarramt.neuhofen.1@evkirchepfalz.de
Wochenspruch: "Seht, wir gehen hinauf nach Jerusalem, und es
wird alles vollendet werden, was geschrieben ist durch die Propheten von dem Menschensohn."
(Lk 18, 31)
Gemeindebüro im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Kirchgäßl 1 a
Tel. 415 420 · Fax: 415 421
e-mail:gemeindebuero.neuhofen@evkirchepfalz.de
Gemeindesekretärin Frau Eva Ehrhardt
Öffnungszeiten:
dienstags, mittwochs und freitags 10.00 -12.00 Uhr
Internet: www.protkirche-neuhofen.de
Reha Pfarrer Gölzer
Pfarrer Ralph Gölzer ist. bis zum 20.02.15 in Reha.
Vertretung in dieser Zeit haben Pfarrer Buchholz, Waldsee,
Tel. 51291, und Pfarrer Rothe, Tel. 06349 996340.
Protestantische Kirche
Waldsee-Otterstadt
vom 13.02. bis 19.02.2015
Gottesdienste
Sonntag, 15.02., Sonntag vor der Passionszeit
(Estomihi)
09.00 Uhr Gottesdienst in der Prot. Kirche Waldsee
(Lektor Rüdiger Büttner)
Im Anschluss sind alle Gottesdienstbesucher
ganz herzlich zum Kirchenkaffee eingeladen.
10.00 Uhr Gottesdienst im
Prot. Gemeindezentrum Otterstadt
(Lektor Rüdiger Büttner)
Die Kollekte ist bestimmt für den Kirchentag.
13.02.2015 – 20.02.2015
Freitag, 13.02.15
15.00 Uhr Freizeitkicker in der Schulturnhalle in Waldsee
Sonntag, 15.02.15
10.00 Uhr Gottesdienst (Pfarrer Klaus Rothe)
Montag, 16.02.15
08.30 Uhr Krankengymnastik KPV-M1
09.30 Uhr Krankengymnastik KPV-M2
Termine und Veranstaltungen
Freitag, 13.02.
15.00 Uhr Freizeitkicker in der Schulturnhalle Waldsee
Montag, 16.02.
15.00 Uhr Frauenkreis Otterstadt im Gemeindezentrum
Dienstag, 17.02.
09.00 Uhr Sprachunterricht für die Asylbewerber aus Somalia
im Gemeindehaus in Waldsee
16.00 Uhr Präparandenstunde im
Gemeindezentrum Otterstadt – entfällt
17.00 Uhr Konfirmandenstunde im
Gemeindezentrum Otterstadt – entfällt
Mittwoch, 18.02.
14.30 Uhr Frauenkreis Waldsee im Gemeindehaus
14.30 Uhr Gedächtnistraining im Gemeindehaus Waldsee
16.00 Uhr Präparandenstunde Gruppe 1
im Gemeindehaus Waldsee – entfällt
17.00 Uhr Präparandenstunde Gruppe 2
im Gemeindehaus Waldsee – entfällt
Donnerstag, 19.02.
09.00 Uhr Sprachunterricht für die Asylbewerber aus Somalia
im Gemeindezentrum in Otterstadt
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 10
17.00 Uhr Konfirmandenstunde im Gemeindehaus Waldsee
– entfällt
19.00 Uhr Info-Abend zum Weltgebetstag der Frauen im
Gemeindehaus Waldsee
(siehe Ökum. Spalte)
19.30 Uhr Fototreff im Gemeindehaus Waldsee
Ansprechpartner:
Matthias Schotthöfer, Tel. 06344 7332
Besondere Hinweise:
Prot. Kindertagesstätte Arche Noah
Die Prot. Kindertagesstätte Arche Noah in
Otterstadt sucht dringend ab Mitte März
für einen Zeitraum von mindestens 6 Wochen
eine Vertretungskraft für eine Erzieherin.
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Leiter der Prot.
Kindertagesstätte, Herrn Mühleisen, unter Tel. 06232 41632.
Ausgabe 7/13. Februar 2015
Donnerstag: 10.30 - 12.00 Uhr, „Purzelzwerge“, geb. Jan. - Juni 2014
15.30 - 16.30 Uhr, „Rasselbande“, geb. Jan. 2011 - Juni 2011
Krabbelgruppen in Otterstadt:
im Prot. Gemeindezentrum, Huttenstr. 1 Ansprechpartnerin
für Fragen und Informationen:
Steffi Petlusch, Tel. 06232 815177
Montag: 9.30 - 11.00 Uhr, geb. ab Jan. 2013
Ansprechpartnerin für Fragen und Informationen:
Nicole Wagner, Tel. 06232 3124193
Mittwoch: 9.30 - 11.00 Uhr, geb. ab Jan. 2013
ACHTUNG! Neue Krabbelgruppe
Freitag: 9.30 - 11.00 Uhr, geb. ab Jan. 2014
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
Glaubenskurse in der Metropolregion
im Frühjahr 2015
Der Seniorenkreis unserer Kirchengemeinde lädt herzlich ein!
Am Dienstag, den 24.02.2015, findet um 15.00 Uhr im RheinPfalz-Stift, Sophie-Scholl-Str. 1, Waldsee, ein Konzert mit dem
„Braune Trio" statt. Danach sind alle herzlich zu Kaffee und
Kuchen eingeladen.
Anschriften:
Pfarramt Waldsee:
Pfarrer Andreas Buchholz, Jahnstr. 2 a, 67165 Waldsee,
Tel. 0 62 36/ 5 12 91, Fax: 0 62 36/4 26 48 55,
mail: pfarramt.waldsee@evkirchepfalz.de
Sprechzeiten jederzeit, am besten anzutreffen nach telefonischer
Vereinbarung.
Gemeindezentrum Otterstadt,
Huttenstr. 1, Tel. 0 62 32/ 3 22 00
Die Sprechstunde von Pfarrer Buchholz in Otterstadt findet dienstags von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Gemeindezentrum statt.
Öffnungszeiten des Gemeindebüros, Waldsee,
Goethestr. 35, Tel. 06236/ 5 12 91
Montag, Mittwoch und Freitag von 9.00 Uhr - 11.00 Uhr
Ökumenische Spalte
Begreiftihr meine Liebe?
Einladung zum Info- Abend für den Weltgebetstag der Frauen von den Bahamas am
Donnerstag den 19. Februar 2015 um 19.00
Uhr im Protestantischen Gemeindehaus
Waldsee, Goethestraße.
In Otterstadt findet am Montag, den 23.02.,
um 19.30 Uhr der Info-Abend mit Vorbereitung des Gottesdienstes statt.
Alle interessierten Frauen sind herzlich dazu eingeladen!
Hintergrund: Der Weltgebetstag ist eine große, weltweite Basisbewegung christlicher Frauen. Der Gottesdienst zum Weltgebetstag wird jedes Jahr von Frauen unterschiedlicher christlicher
Konfessionen aus einem anderen Land vorbereitet. Jedes Jahr,
immer am ersten Freitag im März, feiern diesen Gottesdienst
dann Frauen und Männer, Kinder und Jugendliche in rund 170
Ländern der Erde.
Vorinformation: Am 6. März 2015 um 18.00 Uhr findet der Gottesdienst zum Weltgebetstag der Frauen in der Protestantischen
Kirche Waldsee statt. In Otterstadt findet der Gottesdienst um
19.00 Uhr im Protestantischen Gemeindezentrum statt.
Krabbelgruppen Waldsee:
im Kath. Pfarrzentrum Waldsee, Kirchgasse Ansprechpartnerinnen für Fragen und Informationen:
Tatjana Claus, Tel. 54450 und Rabea Ludt Tel. 500547
Termine:
Dienstag: 15.00 - 16.30 Uhr, „Krabbelkäfer“, geb. Juli - Dez. 2013
Mittwoch: 10.00 Uhr, „Pampersrocker“, geb. Jan.-Juni 2013
Die Ev. Kirche startet in der Metropolregion Rhein-Neckar eine
Aktion mit Glaubenskursen für unterschiedliche Zielgruppen. Das
umfangreiche Programm finden Sie unter www. kurse-zum-glauben.de.
In unserer Gemeinde bieten wir vier Abende an, die sich an Eltern
mit Kindern richten unter dem Motto: „Für alle, die Warum-Fragen
beantworten müssen."
Vielleicht kennen Sie das auch: Beim Essen kommt ganz plötzlich
die Frage „Warum hat der Jesus denn 2 Väter?" (Jonas, 5 Jahre),
„Wo wohnt Gott?" (Emma, 3 Jahre) oder „Gott hat noch nix zu
mir gesagt! Zu dir?" (Luisa, 4 Jahre)
Zu solchen und ähnlichen Lebens- und Sinnfragen wollen wir uns
mit Ihnen austauschen und ins Gespräch kommen. Wir machen
uns auf die Suche nach dem je eigenen Standort in dem Thema:
„Gott-Jesus-Glauben", damit es hinterher vielleicht leichter fällt
mit den Kindern gemeinsam über ihre Fragen nachzudenken:
Veranstaltungsorte sind jeweils Donnerstag:
1. Abend „Woran das Herz denkt" 26.02., 20 Uhr
Kindergarten "Arche Noah" Otterstadt
2. Abend „Jesus Christus-was für ein Mensch?", 05.03., 20 Uhr
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 11
Kindergarten "Schatzkiste" Neuhofen
3. Abend „Was mein Leben erhellt?", 12.03., 20 Uhr
Kindergarten "Regenbogen" Waldsee
4. Abend „Mit Gott per Du?", 19.03., 20 Uhr
Kindergarten "Schatzkiste" Neuhofen
Die Veranstaltungen sind kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten im Gemeindebüro Waldsee (siehe unten) oder bei Herrn Dr.
Gerhard Vidal 06236/ 51113 oder gerhard.vidal@gmx.net.
Gerne können Sie sich auch nur für einzelne Abende anmelden!
Stadtmission Ludwigshafen
Liebe Mitglieder und Freunde
der Stadtmission Ludwigshafen,
die Evangelische Stadtmission Ludwigshafen ist
geprägt von biblischer Lehre. Weil uns die Bibel wichtig ist,
betrachten wir gemeinsam biblische Texte. In diesen Gesprächskreisen erarbeiten wir im gemeinsamen Austausch fortlaufende
Bibeltexte. Offene Fragen können hier auch offen angesprochen
werden. Dabei hat jeder Teilnehmer die Gelegenheit, sich einzubringen. So wollen wir voneinander lernen und ausgehend von
den biblischen Texten, uns gegenseitige Lebens- und Glaubenshilfe geben.
Altrip, Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Ludwigstr. 15 .
20. Februar 2015 um 20.oo Uhr
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Hans Joachim Baumann, Prediger der Stadtmission
Freireligiöse Landesgemeinde Pfalz
Natur ganz nahe!
Winterwanderung der Gemeinde Altrip mit anschließender Einkehr.
Wir fahren mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.
Treffpunkt Berliner Platz 14.45 Uhr
Samstag, 21. Februar 2015
Weitere Informationen und Anmeldung: Anita Stahl 0621-512582
Gemeinde Altrip – Einzelberatung für Trauernde
Dienstag, 24. Februar 2015, 16.30 Uhr
Wörthstr. 6a, 67059 Ludwigshafen
Ansprechpartner: Anita Stahl 0621-512582
Gemeinde Altrip – Humanistischer Stammtisch
Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger zu unserm offenen Stammtisch am letzten Donnerstag des Monats ein.
Nächstes Treffen am Donnerstag, 26. Februar 2015 18.00 Uhr
Thema: Sterbehilfe
Hacker-Bräu, Mundenheimer Str. 182, Ludwigshafen-Süd
Evangelisch-Freikirchliche
Gemeinde Neuhofen
Freitag, 19.30 Uhr
Sonntag, 10.00 Uhr
13.2.2015
Jugend
15.2.2015
Gottesdienst
Predigt: Pastor Jörg-Michael Grassau
Kindergottesdienst / Krabbelkinderbetreuung
Agentur für Arbeit Ludwigshafen
Jährliche Überprüfung der Pflicht zur
Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ist angelaufen
Private und öffentliche Arbeitgeber mit mindestens 20 Arbeitsplätzen (beschäftigungspflichtige Arbeitgeber) sind gesetzlich
(SGB IX) verpflichtet, auf mindestens fünf Prozent der Arbeitsplätze schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Arbeitgeber,
die dieser Vorgabe nicht nachkommen, müssen eine Ausgleich-
Ausgabe 7/13. Februar 2015
Montag, 16.2.2015
20.00 Uhr Jugend-Hauskreis
20.00 Uhr Hörendes Gebet
Dienstag, 17.2.2015
20.00 Uhr Hauskreise
Mittwoch,18.2.2015
19.30 Uhr Frauen-Hauskreis
Donnerstag, 19.2.2015
Nächster Spatzentreff,
Donnerstag, 26.2. 16.30 Uhr
Freitag, 20.2.2015
09.00 Uhr Zeit zum Beten
17.00 Uhr Jungschar
19.30 Uhr Jugend
Haben Sie Fragen zu unserern Veranstaltungen?
Unter Tel. 06236 41096 erhalten Sie Auskunft.
Zu allen unseren Veranstaltungen sind Gäste herzlich eingeladen.
Besuchen Sie uns doch einmal! Wenn nicht anders angegeben,
finden die Veranstaltungen in der Benzstraße 3 statt (Ausnahme
Hauskreise und Ökumenische Bibelwochen).
Die EFG im Internet unter www.EFG-Neuhofen.de.
Mennonitengemeinde
Limburgerhof-Kohlhof
(evang. Freikirche) Gemeindehaus, Kohlhof 2a
www.mennoniten-kohlhof.de, Gottesdienste und
sonstige Veranstaltungen im Gemeindehaus.
Sonntag, 15.02., 10.00 h: Gottesdienst
Predigt: Jakob Fehr
parallel: Kindergottesdienst
anschließend: Stehkaffee
Montag, 16.02., 19.00 h: RundUmGymnastik (Frauen)
20.00 h: Fitness (Männer)
Dienstag, 17.02., 19.30h: Mehrstimmiges Singen
Fr. – So., 20. – 22.02.:
Glaubensunterweisungsfreizeit in Dudenhofen
Alle Interessierten sind stets herzlich eingeladen!
Zeugen Jehovas Neuhofen
Sonntag, 15. Februar 2015, 17.30 – 19.15 Uhr:
Öffentlicher Vortrag und Wachtturmstudium:
Vortrag: "Widerstehe dem Geist der Welt"
Donnerstag, 19. Februar 2015, 19.00 – 20.45 Uhr:
Bibelstudium: Aus dem Buch: "Komm Jehova doch näher"
Kap. 20 Absatz 8 bis 15
Predigtdienstschule: Bibellesen: Richter 15 bis 18
Dienstzusammenkunft: „Sich vorbereiten hilft, die gute Botschaft
eifrig zu verkündigen."
Jehovas Zeugen haben den Wunsch, dass Sie besser mit der
Bibel vertraut werden.
Bitte besuchen Sie uns in unserer Versammlungsstätte.
Kontakt:Königreichssaal der Zeugen Jehovas
Speyerer Straße 60 · 67141 Neuhofen
Tel. 06236 55973 · Internet: www.jw.org
E-Mail: dieter.russer@gmx.de
sabgabe zahlen. Die Höhe dieser Abgabe ist abhängig von der
Beschäftigungsquote.
Zur Überwachung der Erfüllung der Beschäftigungspflicht im
Kalenderjahr 2014 müssen die beschäftigungspflichtigen Arbeitgeber bis spätestens 31. März 2015 der für Ihren Sitz zuständigen
Agentur für Arbeit ihre Beschäftigungsdaten anzeigen.
Arbeitgeber, die nach Erkenntnis der BA beschäftigungspflichtig
sind, haben Anfang Januar 2015 das Bearbeitungsprogramm
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 12
REHADAT-Elan auf CD-ROM erhalten.
Das aktuelle Programm REHADAT-Elan 2014 (Version für aktuelle
Betriebssysteme) ermöglicht die Abgabe der Anzeige in elektronischer Form. Es kann auch unter http://www.rehadat-elan.de
kostenlos herunter geladen werden.
Auch beschäftigungspflichtige Arbeitgeber, die keine Zusendung
erhalten haben, sind anzeigepflichtig. Sie werden, ebenso wie
Arbeitgeber, die einen zusätzlichen Bedarf haben, gebeten, die
Anzeigeunterlagen über den Bestellservice der Bundesagentur
für Arbeit unter http://www.rehadat-elan.de anzufordern.
Bei weiteren Fragen und Informationen rund um das Anzeigeverfahren und die Beschäftigungspflicht schwerbehinderter Arbeitnehmer können sich Arbeitgeber über die bundesweite kostenlose
Servicenummer 0800 4 5555 20 an das Bearbeitungsteam im
Operativen Service wenden.
Ausgabe 7/13. Februar 2015
Kopie des Halbjahreszeugnisses, Geburtsurkunde oder Familienstammbuch, Empfehlung der Grundschule.
gez. P. Ertel (Rektor)
Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd
Rheinland-Pfalz
Rosenmontag:
Regionalstellen der SGD Süd in Mainz sind geschlossen
Am Rosenmontag (16. Februar 2015) sind die Mainzer Regionalstellen Gewerbeaufsicht und Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft,
Bodenschutz der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD)
Süd geschlossen. Die Dienststellen am Standort Neustadt, Kaiserslautern und Speyer haben geöffnet.
Am Fastnachtsdienstag bleiben alle Dienststellen der SGD Süd
geöffnet.
Finanzverwaltung Rheinland-Pfalz
Kfz-Steuer wird vom Zoll erhoben - Zahlungen nur noch an
Bundeskasse möglichAutomatische Weiterleitung von Zahlungen an die bisherigen Konten endet zum 1. März 2015
Bereits seit April 2014 hat der Zoll die Bearbeitung der Kraftfahrzeugsteuer von den rheinland-pfälzischen Finanzämtern übernommen. Wie in Informationsschreiben und verschiedenen
Presseveröffentlichungen hingewiesen, hat sich die Bankverbindung für die Zahlung der Kfz-Steuer mit dem Zuständigkeitswechsel ebenfalls geändert: Zahlungen sind nur noch an die zuständige Bundeskasse der Hauptzollämter möglich, nicht mehr an
die Finanzkassen der Länder. Lastschrifteinzugsermächtigungen
bleiben jedoch weiterhin gültig und wurden auf die neuen Bankverbindungen umgestellt. Überweisungen dagegen, die noch an
die Landesfinanzkasse gerichtet sind, werden ab dem 1. März
2015 nicht mehr automatisch an die zuständige Bundeskasse
weitergeleitet. Die hier eingehenden Zahlungen werden daher
zurück überwiesen.Dies kann unangenehme Konsequenzen für
die betroffenen Fahrzeughalter haben: Neben Säumniszuschlägen kann im schlimmsten Fall eine Zwangsabmeldung folgen.
Ansprechpartner rund um die Kfz-Steuer für das nördliche Rheinland-Pfalz bis zur Höhe Alzey-Worms ist das Hauptzollamt Ulm.
Für den südlichen Teil sind dies die Hauptzollämter Karlsruhe
und Saarbrücken.
Neue Bankverbindun
Für das Hauptzollamt Ulm ist dies:
Bundesbank - Filiale München
DE51 7500 0000 0075 0010 09
MARKDEF1750
Für das Hautzollamt Saarbrücken ist dies:
Bundesbank - Filiale Saarbrücken
DE25 5900 0000 0059 0010 58
MARKDEF1590
Für das Hauptzollamt Karlsruhe ist dies:
Bundesbank - Filiale Saarbrücken
DE36 5900 0000 0059 0010 54
MARKDEF1590
Eine Liste der örtlichen Kontaktstellen findet sich unter www.zoll.
de. Infos zur Kraftfahrzeugsteuer gibt es unter der Zentralen
Auskunft der Zollverwaltung:
Telefon: 0351/44834-550; E-Mail: info.kraftst@zoll.de
Realschule plus Siedlungsschule Speyer
Eltern und Erziehungsberechtigte der Kinder in den 4. Klassen
Sehr geehrte Eltern / Erziehungsberechtigte,
die Grundschulzeit Ihrer Kinder neigt sich dem Ende entgegen.
Sie dürfen mit Ihrem Kind zusammen entscheiden, welche Schule
Ihr Kind künftig besuchen wird.
Falls Sie sich für die Realschule plus Siedlungsschule Speyer
entscheiden, hier die Anmeldetermine:
13.02.2015 - 27.02.2015
Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag von 8.00 Uhr - 12.30 Uhr
Donnerstag
von 8.00 Uhr - 15.00 Uhr
Samstag, 21.02.2015
von 9.00 Uhr - 12.00 Uhr
Zur Anmeldung werden benötigt:
Deutscher Kinderschutzbund –
Ortsverband Ludwigshafen e. V.
Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Mädchen/
Stark sein mit Spaß
Das Leben von Frauen und Mädchen in unserer Gesellschaft ist
immer noch mit vielen Einschränkungen und Ängsten verbunden,
die oft gar nicht mehr auffallen, weil sie so „normal" sind. Mädchen
werden ermutigt ihre eigenen Stärken und Grenzen kennen zu
lernen, um ihre Handlungsspielräume zu erweitern und sich
besser behaupten zu können. Außerdem gibt es Spiele, Vorbereitungs- und Entspannungsübungen – also viel Spaß am gemeinsamen Tun.
Die Trainerin: Heike Metzger hat schon jahrelange Erfahrung im
Bereich der Gewaltprävention, Selbstverteidigung und Selbstbehauptung. Gewalt zu verhindern und sich selbst vor Gewalt zu
schützen ist ein Ziel ihrer Arbeit, so auch der gewaltfreie und faire
Umgang der Kinder untereinander. Seit 1986 arbeitet sie daran
Frauen und Mädchen stark zu machen und sich nicht alles gefallen zu lassen.
Kurs in der Anne-Frank-Realschule, Bruchwiesenstraße 310,
67059 Ludwigshafen
für
7- bis 9-jährige Mädchen
samstags
28. Februar + 07. März 2015
jeweils von 10.00 – 14.00 Uhr
Kursgebühr: € 60,00
Eine Ermäßigung der Kursgebühr ist auf Anfrage möglich.
Weitere Informationen und Anmeldung:
– Ute Beuchert –
Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Ludwigshafen e.V.
Bahnhofstraße 83, Tel. 0621 52 52 11, Fax: 0621 52 52 26
E-Mail: info@kinderschutzbund-ludwigshafen.de
KV SeHT Ludwigshafen/Vorderpfalz e. V.
Gesprächskreis „Motivation für Eltern"
von ADHS- und teilleistungsschwachen
Kindern der Kreisvereinigung SeHT LU/
Vorderpfalz e.V.
Erfahrene Eltern zeigen lösungsorientierte
Möglichkeiten auf, wie z.B. Umgang bei Elterngesprächen in der
Schule, Hausaufgaben, Therapiemöglichkeiten u.v.m.
Tag:
Donnerstag, 19.02.2015
Uhrzeit: 20.00 – 22.00 Uhr
Ort:
Vitalzentrum, Raiffeisenstr. 24, 67067 Ludwigshafen
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Projekt "JobPaten – ein Angebot von SeHT"
für Menschen mit Teilleistungsschwächen/AD(H)S in der
Metropolregion Rhein-Neckar
Sie suchen ein Ehrenamt?
Sie möchten sich für Menschen mit Teilleistungsschwächen
und AD(H)S engagieren
Dann sind Sie bei uns richtig.
Bei uns kann jeder JobPate werden, der über Berufs- und
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 13
Lebenserfahrung und soziale Kompetenzen verfügt.
JobPaten helfen Menschen mit AD(H)S bei der Berufswahl und
bei der Suche nach einem Ausbildungs- oder Arbeitsplatz.
JobPaten werden für ihre Aufgaben sorgfältig geschult.
Die nächste Schulungsrunde für JobPaten findet statt am
Samstag, den 28.02. von 09.00 - 16.15. Uhr
Dienstag, den 03.03. von 19.00 - 21.30 Uhr
Samstag, den 07.03. von 09.00 - 16.15. Uhr
Donnerstag, den 12.03. von 19.00 - 21.30 Uhr
Veranstaltungsort der Schulung:
MGH Ludwigshafen, Falkenstr. 19, 67067 Ludwigshafen
Sie möchten mehr darüber wissen? Dann rufen Sie mich einfach
an:
Tel. 06236 39142 oder Mail: sehtlu@gmx.net
Eine Anmeldung für die Schulung ist unbedingt erforderlich!
Selbsthilfegruppe Schlafapnoe
Mutterstadt und Umgebung e. V.
Die Selbsthilfegruppe Schlafapnoe Mutterstadt und Umgebung
e.V. veranstaltet zum 7. Mal ihre Gesundheitsmesse am 07.03.2015
in Mutterstadt in der Neuen Pforte Ludwigshafener Str. 3.
Wie in den vergangenen Jahren werden verschiedene Aussteller
aus dem Bereich Gesundheit dabei sein, die Ihre Firma präsentieren.
Folgende Referenten referieren über Ihre Fachgebiete.
1. Prof. Dr. Johannes Stöve
(Chefarzt der Orthopädie im Marienkrankenhaus)
Thema: Arthrose der Gelenke
2. Dr. Kornmann (Diabetologe Schifferstadt)
Thema: Diabetes und Schlafapnoe
3. Dr. Gerd Arling
(Gastroenterologie Haus der Gesundheit Ludwigshafen)
Thema: Die Fettleber – eine harmlose Erkrankung?
4. Dr. Hans-Günther Weeß (Pfalzklinikum Klingenmünster)
Thema: Die unausgeschlafene Gesellschaft-Schlaf in
unserer 24h Non-Stop Gesellschaft
5. Frau Fraatzen (Apothekerin in Rente aus Bellheim)
Thema: Bachblüten
6. Herr Hecht (Rechtsanwalt Mutterstadt) und
Fr. Dr. Helm (Apothekerin Mutterstadt)
Thema: Patientenverfügung
Selbsthilfegruppe Schlafapnoe
Mutterstadt und Umgebung e.V.
Fritz-Schalk Str. 22 · 67112 Mutterstadt
Telefon: 06234-3020858
Sprechstunde des Ortsbürgermeisters
NEUE Sprechzeiten: Die Sprechstunden des Ortsbürgermeisters sind jeweils dienstags von 11.00 bis 12.00 Uhr und
donnerstags von 11.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr.
Es wird Terminvereinbarung empfohlen:
Tel. 3999-21, Frau Annette Lorenz
Wahlbekanntmachung
Bekanntmachung zur Wahl des Ortsbürgermeisters
Am Sonntag, dem 08. März 2015, wird die Wahl des Ortsbürgermeisters durchgeführt.
Die Wahlhandlung dauert von 08.00 bis 18.00 Uhr.
Die Ortsgemeinde Altrip bildet vier Stimmbezirke. Die Wahlräume
sind im Regino-Zentrum, Ludwigsplatz 10 eingerichtet.
Alle Wahlräume sind zur Erleichterung der Teilnahme an der Wahl
für behinderte und andere Menschen mit Mobilitätseinschränkungen barrierefrei eingerichtet.
Ausgabe 7/13. Februar 2015
Arbeiter-Samariter-Bund
Arbeiter-Samariter-Bund
LV Rheinland-Pfalz e.V. OV Speyer/Rhein
ASB-Speyer@t-online.de
• Lebensrettende Sofortmaßnahmen
• Erste Hilfe
• Erste-Hilfe-Schein
Anmeldung und Infos unter Tel. 06232/640463 oder per SMS an
06232 317251
Deutsche Lebens-RettungsGesellschaft –
Ortsgruppe Neuhofen e. V.
Erste-Hilfe-Lehrgänge und Verlängerungen
Feste Termine und Anmeldung möglich unter: http://neuhofen.
dlrg.de/aktuelles/seminarelehrgaenge
Einzelkurse für Gruppen, Vereine oder Firmen zu Sonderterminen. Für Fragen steht Ihnen das Referat Erste Hilfe und Sanitätswesen gerne auch per E-Mail: eh_san@Neuhofen.dlrg.de oder
Telefon 06236 6990358 zur Verfügung.
Deutsches Rotes Kreuz
Lebensrettende Sofortmaßnahmen
für Führerscheinbewerber
- Erste Hilfe
- Erste Hilfe am Kind
- Paula – Erste Hilfe für Vorschulkinder
- Essen auf Rädern
- Hausnotruf
Deutsches Rotes Kreuz
DRK-Kreisverband Rhein-Pfalz e. V.
Speyerer Str. 143
67112 Mutterstadt
Tel.: 0 62 34/22 00
Fax: 0 62 34/68 66
info@drk-rhein-pfalz.de
Malteser
Diözesangeschäftsstelle Speyer
Erste-Hilfe-Lehrgänge
Bei Interesse steht Ihnen das Referat Ausbildung gerne telefonisch zur Verfügung.
Tel.: 06232 / 6778-14 (Frau Sabine Wüst)
oder unter Sabine.Wuest@maltanet.de
I.
Wahlberechtigt ist, wer im Wählerverzeichnis eingetragen ist oder
einen Wahlschein erhalten hat.
Wer nicht brieflich wählt, kann nur in dem Wahlraum des Stimmbezirks wählen, der in der Wahlbenachrichtigung angegeben ist.
Zur Wahl soll die Wahlbenachrichtigung mitgebracht und der
Personalausweis, bei Besitz der Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union ein gültiger Pass
oder Passersatz, bereitgehalten werden.
II.
Wahlberechtigte, die nicht in ihrem Wahlraum wählen wollen,
können noch bis
Freitag, den 06. März 2015, 18.00 Uhr,
einen Wahlschein und Briefwahlunterlagen beantragen.
Im Falle einer nachweislichen plötzlichen Erkrankung, bei der
ein Aufsuchen des Wahlraums nicht oder nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten möglich ist, kann der Antrag noch bis zum
Wahltag, 15 Uhr, gestellt werden.
Diese Antragsfrist gilt auch für Wahlberechtigte, die ohne ihr
Verschulden weder im Wählerverzeichnis nachgetragen worden
sind noch einen Wahlschein von Amts wegen erhalten haben.
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 14
III.
Zur Wahl ist nur eine gültige Bewerbung eingereicht worden. Die
Wählerinnen und Wähler erhalten einen Stimmzettel mit der
Angabe des Familiennamens, der Vornamen, des Berufes oder
Standes und der Anschrift des Bewerbers. Sie geben ihre Stimme
in der Weise ab, dass sie durch ein in einen Kreis gesetztes Kreuz
oder auf andere Weise eindeutig kenntlich machen, ob sie mit
"Ja" oder mit "Nein" abstimmen.
IV.
Wahlhandlung und Ermittlung des Wahlergebnisses sind öffentlich.
Altrip, den 05.02.2015
Ortsgemeinde Altrip
gez. R. Kissel
Erster Beigeordneter und Wahlleiter
Fastnachtumzug in Altrip
Umzugsweg
Fastnachtsumzug in Altrip am 17. Februar 2015, 14.11 Uhr.
Aufstellung am Ludwigsplatz ab 13.00 Uhr.
Umzugsweg:
Ludwigstraße – Rheingönheimer Straße –
Goethestraße – Speyerer Straße – Lessingstraße
– Wilhelmstraße – Goethestraße – Speyerer Straße
– Rathaus – Ludwigstraße – Ludwigsplatz (Auflösung).
Verbandsgemeindeverwaltung Waldsee
Öffentlicher Nahverkehr am 17.02.2015
Bushaltestellen
Öffentlicher Nahverkehr am 17.02.2015
(Fastnachtsdienstag):
Am 17.02.2015 können aufgrund des Fastnachtsumzuges in der
Zeit von 14:00 bis 17:00 Uhr nur die Bushaltestellen „Hartmann"
und "Maxburgstraße" bedient werden.
Ihre Verbandsgemeindeverwaltung
Sprechstunde Bezirksbeamter
Die Sprechstunde des Bezirksbeamten, Herrn Auer, findet jeweils
donnerstags von 10.00 bis 11.00 Uhr im Rathaus, Zimmer 304,
DG (Altbau) statt.
In dringenden fällen bitten wir, die Polizeiinspektion in Schifferstadt, Tel. 06235 4950, anzurufen.
Die Gleichstellungsbeauftragte
informiert:
Auch in diesem Jahr haben die Gleichstellungsbeauftragten des Rhein-Pfalz-Kreises ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm zwischen Internationalem Frauentag
und Equal-Pay- Day zusammengestellt.
Die Veranstaltungen – bei denen auch Männer gern
gesehen sind – reichen von Theater, Lesung, Liederabenden, Kunstausstellungen mit lokalen Künstlerinnen
bis hin zu Vorträgen.
Der Flyer mit allen Veranstaltungen liegt in der Gemeindebücherei und im Bürgerbüro der Ortsgemeinde Altrip
aus.
Veranstaltung der Ortsgemeinde Altrip:
• Augenblicke
Momentaufnahmen aus dem Leben in Farbe gefasst
Ausstellung der Altriper Künstlerinnengruppe "Facetten" mit Gästen
Sonntag, 15.03.2015, 18.00 Uhr, Vernissage
Donnerstag, 19.03. 2015, 19.00 Uhr, Maskenspiel
„Spiel des Lebens" von und mit Irmela Engelland
Bürgerhaus Alta Ripa, Ludwigstr. 42
Eintritt frei!
Ausgabe 7/13. Februar 2015
Öffnungszeiten der Ausstellung:
Di. bis Fr. je 17.00 – 19.00 Uhr
Sieglinde Pfeifer/
Gleichstellungsbeauftragte der Ortsgemeinde Altrip
Sprechstunde
der Gleichstellungsbeauftragten
Die Gleichstellungsbeauftragte der Ortsgemeinde Altrip, Frau
Sieglinde Pfeifer, erreichen Sie unter der Tel. Nr. 06236-429610
Die Ansprechpartnerin im Rathaus Altrip, Frau Marina Külbs,
unter Tel. 06236- 4182 361.
Kostenfreies Hilfetelefon, rund um die Uhr, in Gewaltsituationen
08000 116-016
Bürgerbüro informiert:
Fundbüro
Gefunden: Lesebrille, Gebiss
Verloren: -/Zugelaufen: Katze
Näheres zu erfragen bei der Verbandsgemeindeverwaltung
Waldsee, Rathaus Altrip, Bürgerbüro, Zimmer 103, Frau Firlus
Tel. 06236/41 82-362 oder Frau Ruttinger Tel. 06236/41 82-360.
Abholung von Personalausweisen und Reisepässen
Personalausweise, die in der Zeit vom 14. Januar 2015 bis 23.
Januar 2015 beantragt wurden, können im Rathaus Altrip, Zimmer
103 abgeholt werden.
Reisepässe, die in der Zeit vom 14. Januar 2015 bis 23. Januar
2015 beantragt wurden, können im Rathaus Altrip, Zimmer 103
abgeholt werden.
Bitte beachten Sie, dass Sie ihren alten oder vorläufigen Ausweis/
Pass zum Ungültigmachen oder Vernichten mitbringen müssen.
Sollten Sie Ihr Dokument nicht selbst abholen können, haben Sie
die Möglichkeit, jemanden mit Vollmacht dazu zu beauftragen.
Verbandsgemeindeverwaltung Waldsee, Rathaus Altrip, Bürgerbüro, Zimmer 103, Frau Ruttinger, Tel. 06236 4182-360, oder Frau
Firlus, Tel. 06236 4182-362.
Verein der Freunde und Förderer
der Albert-Schweitzer-Grundschule
Der Verein der Freunde und Förderer der
Albert-Schweitzer-Grundschule Altrip e. V. lädt hiermit satzungsgemäß ein zur Mitgliederversammlung
am 2. März 2015, um 20 Uhr, in der Albert-Schweitzer-Grundschule Altrip.
Es ergeht folgende Tagesordnung:
TOP 1 Begrüßung
TOP 2 Bestimmung des ProtokollführersTOP 3 Feststellung der Beschlussfähigkeit
TOP 4 Bericht der Ersten Vorsitzenden
TOP 5 Bericht des Kassenwartes
TOP 6 Bericht der Kassenprüfer
TOP 7 Entlastung des Vorstands
TOP 8 Wahlen
TOP 9 Verschiedenes
Alle Mitglieder und Interessierte sind herzlich eingeladen.
Gemeindebücherei Maxschule
Öffnungszeiten:
Mo. geschlossen
Di. 10.00 - 12.30 Uhr und 15.00 - 18.00 Uhr
Mi. 15.00 - 19.00 Uhr
Do. 10.00 - 12.30 Uhr und 15.00 - 18.00 Uhr
Fr. 15.00 - 18.00 Uhr
Sa. 10.00 - 12.00 Uhr
Tel. 06236 399980
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 15
Ausgabe 7/13. Februar 2015
Jugend- und Vereinszentrum
Ortsranderholung
Sommerzeit ist Ferienzeit ... Ortsranderholung 2015
Die Ortsranderholung findet dieses Jahr glücklicherweise nochmals auf dem Waldparkfestgelände in Altrip statt.
In den ersten beiden Pfälzer Ferienwochen (27.07. – 07.08.2015) können Kinder von 6 bis 12 Jahren, von 08.30 – 16.00 Uhr,
eine spannende und lustig Zeit genießen.
Rund 50 Kinder haben die Möglichkeit ihren Tag ganz nach Herzenslust zu verbringen. Es gibt zahlreiche Workshops, bei
denen die Entfaltung der eigenen Fantasie und Kreativität im Vordergrund stehen.
Diverse Fahrzeuge und Außenspielmaterialien (Skateboards, Kinderwagen, Seile....), laden zu eigenständigen Konstruktionen und Rollenspielen ein.
Angeschleppte Baumstämme finden ihren Platz als Schaukel gleich für mehrere Kinder. Es werden Waldspiele, Exkursionen,
Abenteuerspiele ... (auch im Sinne sozialer Kompetenzförderung). Der Wald, der Altrhein, der Matsch, die Schnecken, die
Tipis, die Adria ... – die Natur – ... lassen die Tage zu einer unvergesslichen Zeit werden, den selbst das schönste Kinderzimmer ist kein Ersatz für Natur, Wildnis, Bewegung, Glanzmomente, Selbstbestimmung, Abenteuer, Insekten, Freiheit,
Lebendigkeit, Gemeinschaft ... usw.
Sie werden es erleben oder schon erlebt haben – Ihr Kind/Ihre Kinder sind am Abend völlig tiefenentspannt.
Birgit Kremer (Erzieherin, Wald- und Naturpädagogin)
Anmeldemodus Ortsranderholung
ORE: 27.07. – 07.08.2015, Waldparkfestgelände Altrip, 08.30 – 16.00 Uhr,
Teilnehmer: 50 Kinder, 6 – 12 Jahre
Kosten: 120,00 €/erstes Kind, 95,00 €/zweites Kind, 70,00 €/drittes Kind, viertes Kind frei
Anmeldung: Freitag, 20.02., im Kinder- & Jugendzentrum, Ludwigsplatz
• 17.00 – 18.00 Uhr – für berufstätig Alleinerziehende
• für Eltern/-teile, beide berufstätig & keinen Urlaub
In beiden Fällen bitte entsprechende Nachweise mitbringen.
• 18.00 – 20.00 Uhr: allgemeine Anmeldung
Sofern danach noch Plätze frei sind, können Kinder im Treff bei mir angemeldet werden.
(Öffnungszeiten, Tel., Betreuer: s. unten )
Der Teilnehmerbeitrag ist, wenn möglich, passend mitzubringen.
Eltern/Elternteile, welche sich in besonders schwierigen Situationen befinden, finanziell Hilfe brauchen, keine Betreuung in
den frühen Morgenstunden finden oder Geschwisterkinder keine Betreuung haben, nur eine Ferienwoche möglich ist, können
mich gerne telefonisch kontaktieren (Anrufbeantworter).
Oftmals gibt es eine Lösung und es muss kein Kind aufgrund irgendwelcher Benachteiligung zu Hause bleiben.
Organisation, Durchführung: Birgit Kremer für die Ortsgemeinde Altrip
Öffnungszeiten Juz:
Mo., 15.00 – 21.00 Uhr Birgit / Di., 16.30 – 21.00 Uhr Sigi
M., 15.00 – 21.00 Uhr Birgit / Do., 15.00 – 18.00 Uhr Sigi, 18.00 – 22.00 Uhr Tom
Fr., geschlossen, Tel. 398297
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Gemeindebücherei Altrip
Neue Romane
Seite 16
Ausgabe 7/13. Februar 2015
7. Terminplan 2015
8. Informationen der Chorleiterin Frau Christiane Schmidt
9.Verschiedenes
Die Jahreshauptversammlung bietet Gelegenheit, Auskünfte über
die Entwicklung des Kinder- und Jugendchores zu erhalten. Der
Vorstand informiert nach einem Rückblick auf das vergangene
Jahr über die geplanten diesjährigen Musicals der Rheinfinken
sowie über sonstige Aktivitäten.
Um die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre fortführen zu können,
würden wir uns über viele - besonders auch neue - Teilnehmer
sehr freuen.
Vielleicht wird sogar Ihr Interesse geweckt, im Vorstand mitzuarbeiten und der Chorarbeit neue Impulse zu geben.
Chorproben
Am Rosenmontag, den 16.02.15, finden keine Singstunden statt.
1. Dart-Club Altrip
Liebe Mitglieder,
wir laden Sie ein zu unserer Jahreshauptversammlung, die am
Freitag, dem 20. März 2015, um 18.00 Uhr, in der Gliggermühle
in Altrip stattfindet.
Die Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2. Jahresberichte
a) Vorsitzenden
b) Kassierer
c) Revisoren
d) Sportwart
3. Aussprache zu den Berichten
4. Entlastung des Vorstandes
5. Neuwahlen
6. Verschiedenes
Anträge zur Jahreshauptversammlung müssen bis spätesten 06.
März 2015 schriftlich an den Vorstand gerichtet werden.
Wir freuen uns auf möglichst viele Teilnehmer/innen sowie einen
regen Gedankenaustausch.
Mit freundlichen Grüßen
Jacqueline Lillo, Schriftführer
Heimat- und
Geschichtsverein e. V.
Hotline für Lärmbelästigungen
aus dem Industriegebiet Mannheim
Neckarau/Rheinau
Die Gemeindeverwaltung weist darauf hin, dass auftretende
Lärmbelästigungen aus dem Industriegebiet in Mannheim/
Neckarau/Rheinau bei folgenden Stellen gemeldet werden
können:
tagsüber: Umwelttelefon der Stadt Mannheim Tel. 0621 2937422
nachts: Polizeirevier Mannheim-Neckarau Tel. 0621 833970
Altriper Rheinfinken e. V.
Einladung zur Generalversammlung
Am Montag, dem 02.03.2015, laden wir alle
Rheinfinken-Eltern und fördernde Mitglieder zu
unserer Jahreshauptversammlung, um 18.00 Uhr
im Reginozentrum ein.
Tagesordnung:
1.Begrüßung
2. Bericht der 1.Vorsitzenden. Frau Helga Schmidt
3.Kassenbericht
4. Bericht der Revisoren
5. Entlastung des Vorstandes
6. Nachwahl des Kassierers/der Kassiererin N.N.
Auf ein Neues: Helferfest beim HGV
Nachdem unser Helferfest
zum ursprünglich geplanten Termin im Januar
leider ausfallen musste, freuen wir uns, nun
alle Helferinnen und Helfer, die unseren Verein
im Jahr 2014 so tatkräftig unterstützt haben,
sei es bei Kerwe, Backhausfest oder Weihnachtsmarkt, als kleines Dankeschön herzlich zum Brunch in der Gaststätte „Zur
Gliggermühle" einladen zu dürfen.
Am Sonntag, dem 8. März 2015, ab 10.00 Uhr, könnt Ihr Euch
mal so richtig verwöhnen lassen und ausgiebig schlemmen.
Es gibt alles was das Herz an so einem Sonntagmorgen begehrt:
Müsli, Cornflakes, Joghurt, Obstsalat, Obstschale, Wurstplatte,
Käseplatte, Marmelade, Rührei mit oder ohne Speck, Schinkennudeln, Bratkartoffeln, Weißwürste mit Brezeln, bunte Eier, verschiedene Brötchen, Brot, Orangensaft, Wasser, Kaffee, Tee,
Milch, Tomaten und Gürkchen, Croissants ...
Zur besseren Planung und Koordination bitte ich um Zu-/Absage
bis zum 5. März 2015 unter der Telefonnummer (06236)
4494603 oder an alois.eitl@hgv-altrip.de per E-Mail.
Weitere Informationen unter www.hgv-altrip.de!
Karnevalsgesellschaft
Die Wasserhinkle e. V.
Termine für die närrischen Tage
16.02.2015
Rosenmontagsparty im Bürgerhaus Alta Ripa
Um 19.33 Uhr geht?s los. Neben Musik und Tanz wird es noch
kleine Showeinlagen geben. Der Eintritt ist frei.
17.02.2015
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 17
Fasnachtsumzug mit anschließendem Kehraus im Bürgerhaus
Alta Ripa
Der Umzug beginnt um 14.11 Uhr. Aufstellung ist ab 13.00 Uhr
am Regino-Zentrum.
Der Zugweg: Ludwigstrasse - Rheingönheimer Strasse - Goethestrasse - Speyerer Strasse - Lessingstrasse - Wilhelmstrasse Goethestrasse - Speyerer Strasse - Ludwigstrasse - Auflösung
vorm Regino-Zentrum.
Direkt nach dem Umzug öffnet das Bürgerhaus zum Kehraus
seine Pforten. Der Eintritt ist frei.
18.02.2015
Traditionelles Heringsessen im Regino-Zentrum
Beginn ist um 19.30 Uhr mit Beerdigung der Fasnacht und Geldbeutelwäsche. Serviert werden selbsteingelegte Heringe mit
Pellkartoffeln. Das Essen und der Eintritt ist wie immer frei.
Kommen Sie zu unseren Veranstaltungen und feiern Sie mit uns
die restlichen närrischen Tage.
Aktionstag 2015
Ausgabe 7/13. Februar 2015
Euren Besuch. Ahoi!
Ausflug des Gemischten Chors
Am Sonntag, dem 10. Mai, fahren die Sänger und Sängerinnen
des Gemischten Chors mit der S-Bahn von Limburgerhof nach
Neustadt, dort steigen wir ins Kuckucksbähnel und fahren nach
Elmstein. In Elmstein essen wir in einem Lokal gut zu Mittag.
Danach besteht die Möglichkeit zu einem Spaziergang.
Wer gut zu Fuß ist, kann von hier aus eine kleine Wanderung
unternehmen. Natürlich können auch Kaffee und Kuchen genossen werden. Um 17.10 fahren wir mit der S-Bahn über Neustadt
zurück nach Limburgerhof. Gerne sind auch andere Altriper eingeladen mitzufahren. Eine Anmeldung ist notwendig, da das
Kuckucksbähnel sehr beliebt ist, und die Karten (einfache Fahrt
kostet 7 Euro) vorbestellt werden müssen.
Dazu kommen Kosten für S-Bahnfahrt, Mittagessen, Kaffee und
Kuchen.
Wer teilnehmen möchte, meldet sich bitte bis spätestens 20.2.
bei Moni Stahl (Tel. 30654)
Tanzabteilung
Der Workshop Discofox Anfänger wurde verschoben. Neuer
Termin ist Samstag, 21.2., 14.00 bis 17.00 Uhr. Es sind noch Plätze
frei. Infos und Anmeldung bei Vera Walter, tanz@mgv-altrip.de,
Tel. 06236 30287
Terminübersicht:
17.02., ab 13 Uhr: Stand beim Faschingsumzug
21.02., 14.00 – 17.00 Uhr,
Tanzen: Workshop Discofox Anfänger, Reginozentrum Altrip
22.03., Young Voices: Begutachtungskonzert in Pirmasens
Informationen zu allen Abteilungen sowie das gesamte Jahresprogramm des MGV sind auf unserer homepage
www.mgv-altrip.de zu finden.
Modelleisenbahnklub Altrip e. V.
MGV 1867 Altrip e. V.
Young Voices
Wir freuen uns über jeden und jede, der oder die gerne singt und
Lust hat mit uns das nächste Konzert und andere Auftritte vorzubereiten und durchzuführen.
Wir proben dienstags von 20.00 bis 21.30 Uhr in der Maxschule
in Saal 4 (3.Stock)
Der Gemischte Chor probt mit Chorleiterin Sabine Knerr weiterhin mittwochs von 20.00 – 21.30 Uhr in der Maxschule,
ebenfalls Saal 4. Alle, die Spaß am Singen haben, sind eingeladen, mitzusingen.
Sitztanz montags, 18.00 Uhr und „Easy Line Dance" montags
19.00 Uhr, jeweils im Regino-Zentrum.
Neue Teilnehmer sind willkommen.
Informationen zu allen Abteilungen sowie das gesamte Jahresprogramm des MGV sind auf unserer homepage www.mgv-altrip.
de zu finden.
Stand beim Faschingsumzug
Wir sind dabei! An unserem Stand gegenüber dem Altriper Rathaus gibt es Waffeln und Glühwein. Wir freuen uns auf Ihren/
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 18
v***Veranstaltungshinweis***
Frühjahr 2015 des Modelleisenbahnklub Altrip e.V.
Wir laden alle interessierte Freunde der Modellbahn recht herzlich ein zu den:
Altriper Modellbahntagen 2015 im Reginozentrum am Ludwigsplatz 10 in Altrip
28. Februar 2015, von 14.00 bis 19.00 Uhr
01. März 2015, von 10.00 bis 18.00 Uhr
Die Mitglieder und Vorstand des MEK‘s Altrip e.V. würden sich
freuen, zahlreiche Modelleisenbahnfans groß und klein, bei uns
in Altrip begrüßen zu dürfen.
Auf ein frohes Wiedersehen!
Modelleisenbahnklub Altrip auch im Internet unter:
http://www.mek-altrip.de
Pfälzerwald-Verein
Ortsgruppe Altrip
Liebe Mitglieder,
wir laden Sie herzlich ein zu unserer
Mitgliederversammlung die am
Freitag, 13. März 2015, um 19.30 Uhr,
im Regino-Zentrum, Saal III, stattfindet.
Nachfolgend die Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2. Anwesenheitsfeststellung
3. Totenehrung
4. Jahresberichte
a) des 1. Vorsitzenden
b) der Rechnerin
c) der Wanderwartin
d) der Revisorinnen
5. Aussprache zu den Berichten
6. Entlastung des Vorstandes
7. Neuwahlen: 2. Vorsitzende(r), 1. Rechner(in),
Schriftführer(in), 1 Beisitzer, Revisor(innen)
8.Wanderehrung
9. Verschiedenes / Meckerecke
Anträge zur Mitgliederversammlung müssen bis spätestens 27.
Febr. 2015 schriftlich an den Vorstand gerichtet werden.
Über eine gut besuchte Versammlung würden wir uns sehr freuen.
Freundliche Grüße im Namen des gesamten Vorstandes
Gerda Dyckhoff, Schriftführerin
Schachklub 1926 Altrip e. V.
Alle 3 Mannschaften siegreich
Am 1.2. gewann SK Altrip II bei SC Haßloch III mit 6:0, am 8.2.
gewann SK Altrip I gegen SC Lambsheim III mit 7,5:0,5 und ebenfalls am 8.2. gewann SK Altrip III bei SC Bad Dürkheim-Wachenheim II mit 3:1.
Am 30.01. fand die Blitzschach-Meisterschaft unseres Schachbezirks PSB Bezirk Nord-Ost statt - mit einem aus Altriper Sicht
sehr erfreulichen Ausgang: Unter 29 Teilnehmern errang Jens
Mink den 1. Platz, Dominique Sattel wurde 4. Wir gratulieren den
beiden zu diesem schönen Erfolg.
Weitere Informationen zum Schachklub Altrip sind auf unserer
Homepage www.schachklub-altrip.de zu finden.
Spielabend des Schachklubs ist Freitags im Regino-Zentrum,
Jugendliche ab 18:30 Uhr, Erwachsene ab 20 Uhr. Gäste sind
willkommen.
Norbert Kugel, 1. Vorsitzender
Tennisklub Altrip
TK Altrip punktet wieder –
Winterrunde erfolgreich wie nie
Das Wochenende 31.Januar / 01. Februar war
wieder – zumindest halbwegs – für zwei Mannschaften erfolgreich.
Unentschieden
Die Mannschaft Herren 40 teilte die Punkte mit den Gegnern
vom TC Caesarpark Kaiserslautern und war letztendlich mit einem
Ausgabe 7/13. Februar 2015
7:7-Unentschieden zufrieden, da die Platzierung im Tabellenmittelfeld Rang 4 gefestigt werden konnte.
Aufstieg
Die Mannschaft Damen 40 gab erstmals zwei Matches mit 1
Einzel und 1 Doppel ab, konnte aber auswärts den Gesamtsieg
5 : 9 über die Spielgemeinschaft TV Lambsheim/Laumersheim/
Weisenheim mit nach Hause nehmen. Als Tabellenerster mit 8 :
0 Punkten steht die Mannschaft schon vor Ende der Winterrunde
und nach Absolvierung aller Spiele ungeschlagen als Gruppenerster und Aufsteiger fest. Herzlichen Glückwunsch
Mitglieder-Hauptjahresversammlung 27.02., 19 Uhr 30
im Klubhaus Tennisklub Altrip.
Die satzungsgemäße Einladung erfolgte bereits. Siehe auch
www.tennisklub-altrip.de
ACHTUNG: die Versammlung beginnt um 19 Uhr 30, nicht wie
in der letzten Woche in der Tagespresse und im Amtsblatt zu
lesen war schon um 19.00 Uhr
Tischtennisclub 1. TTC Altrip
Spielergebnisse 2. Herrenmannschaft
Gleich im ersten Spiel der Rückrunde 2015 musste die
2.Herrenmannschaft beim Tabellenersten VTV Mundenheim antreten. Das Team aus Altrip wirkte noch etwas untrainiert und kassierte eine deutliche 9:1-Niederlage.
Lediglich Roland Kern zeigte sich von seiner besten Seite und
steuerte den Ehrenpunkt bei.
Im nächsten Spiel hatte der TTC Altrip 2 die Mannschaft von TTF
Maxdorf zu Gast. Gab es in der Vorrunde noch eine Niederlage,
reichte es nun zu einem hohen 9:1-Sieg. Nur das Doppel Kern/
Krizek ging verloren. Hervorzuheben sind die guten Leistungen
der beiden Jugendspieler Florian Röske und Yannick Schneider,
die im Einzel und im Doppel eine prima Vorstellung ablieferten.
Die 2. Herrenmannschaft
Spiele der Woche
10.2.2015 um 20:00
TVF Gönnheim – TTC Altrip (3. Herren)
Vorausblick
Am Sonntag, dem 15.02.2015, finden die alljährlichen Bezirksranglistenqualifikationen statt. Für Altrip gehen bei der Jugend
in Bad Dürkheim Florian Röske, Yannick Schneider und Lukas
Jonda an den Start. Während Florian und Yannick schon über
Ranglistenerfahrung besitzen, betritt Lukas völliges Neuland.
Parallel zur Jugend findet in Altrip in der Sporthalle am Rheindamm die Ausspielungen der Schülerinnen und Schüler A und
B statt. Altrip wird hier von dem Nachwuchsspieler Leon Müller
und unserem Neuzugang Tom Goericke vertreten.
An dieser Stelle wünschen wir allen Teilnehmern spannende
Spiele und Spaß am Sport. Interessierte am Tischtennis können
gerne vorbeikommen und ein bisschen Hallenluft schnuppern.
Sportliche Grüße, Jennifer Furtwängler, Jugendwartin
Turnen 60 Plus
Termin!
Am Aschermittwoch, dem 18. Februar, fällt die Gymnastikstunde
aus. Wir sehen uns wieder am Mittwoch, dem 25. Februar, um
10.00 Uhr, im Reginozentrum. Eure Sabine
Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung
Liebe Mitglieder,
hiermit laden wir Sie sehr herzlich zur diesjährigen Mitgliederversammlung des TuS Altrip
am Freitag, 20. März 2015, 19.00 Uhr
in unserer Vereinsgaststätte "Akropolis" am Ludwigsplatz 5a ein.
Die Tagesordnung lautet wie folgt:
1. Begrüßung und Eröffnung
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 19
2.Ehrungen
3. Bericht des 1. Vorsitzenden
4. Bericht der einzelnen Abteilungen
5. Bericht des Schatzmeisters
6. Bericht der Revisoren
7. Entlastung der Vorstandschaft
8.Neuwahlen
- 1. Vorsitzender
- 2. Vorsitzender
- Referent für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
- Schatzmeister
- Abteilungsleiter Turnen
- Abteilungsleiter Fußball AH
- 1., 2., und 3. Beisitzer
- Revisoren
9. Beschlussfassung über vorliegende Anträge
10. Sonstiges / Aussprache
Die Einladung ist ebenfalls im Schaukasten an der Turnhalle und
im Internet unter www.tus-altrip.de veröffentlicht.
Anträge zur Mitgliederversammlung kann jedes Vereinsmitglied
stellen. Diese müssen mindestens 2 Wochen vor dem Termin der
Versammlung (bis spätestens 05.03.2015) schriftlich dem 1. Vorsitzenden oder dessen Vertreter vorliegen.
Über die eingegangenen Anträge wird vor der Versammlung an
gleicher Stelle informiert.
Um einen reibungslosen und zügigen Ablauf der Versammlung
zu gewährleisten werden während der Versammlung keine Speisen serviert.
Mit sportlichen Grüßen
Dirk Müller, 1. Vorsitzender
Abteilung Fußball Aktive
Rückrundenvorbereitung 2. Mannschaft
Die Wintervorbereitung ist nun zur Hälfte absolviert.
Sie bestand bis hierher aus Konditionstraining, 2 Hallenturnieren
und einem Vorbereitungsspiel beim ASV Edigheim welcher mit
einer gemischten Mannschaft aus 1. und 2. Herren antrat. Das
Experiment Hallenfussball ist uns leider nicht sehr geglückt und
wir schieden bei beiden Turnieren bereits in der Vorrunde aus.
Allerdings war eine Leistungssteigerung zum Ende des 2. Turniers
Ausgabe 7/13. Februar 2015
festzustellen.
Das 1. Vorbereitungsspiel beim ASV Edigheim war für Trainer
und die vielen mitgereisten Fans (vielen Dank dafür) schon weitaus erfreulicher und der gewohnte Auslauf taten uns gut.
Zu Beginn der Partie waren wir die klar dominierende Mannschaft
und hätten nach 25 Minuten bereits 4 zu 0 führen müssen. Dank
unserer Abschlussschwäche stand es aber 0:0. Mitten der ersten
Hälfte bekam die Mannschaft jedoch Probleme mit der leichten
Systemumstellung die in den Vorbereitungsspielen getestet
werden soll. Die hielt sich noch bis ca zur 60. Minute. Dann bekamen wir das wieder in den Griff. Direkt nach der Halbzeit kassierten wir folgerichtig das 1:0 und 2:0 vom ASV Edigheim. Als
wir uns wieder gefangen und das System wieder im Griff hatten,
starteten wir die Aufholjagd, welche Jan Grönke (2:1) und Nils
Hartmann (2:2, 2:3) zum letztlich doch verdienten 2:3 Endstand
abschlossen. An dieser Stelle wollen wir noch unsere beiden
neuen "Eigengewächse" Nico Ratay und Nico Scheidler, die Ihre
Premiere in der Aktivität mit einer ordentlichen Leistung feierten,
in unseren Reihen begrüßen. Jungs bleibt weiter so am Ball.
Vorschau Aktive Mannschaft:
VFR Friesenheim – TuS Altrip I Mi., 18.02.2015, 19.00 Uhr
Abteilung Jugendfußball
E1-Jugend
Hallenheimturnier ein voller Erfolg!
Das diesjährige Hallenheimturnier unsere E1-Jugend war wieder
mal ein voller Erfolg. In der Gruppe A konnten sich unsere E1-Kicker souverän durchsetzen. Zwei überzeugende Siege und ein
sicheres Unentschieden im dritten Spiel bedeuteten den ersten
Platz in der Gruppe. In der Gruppe B wurde der FC Speyer seiner
Favoritenrolle gerecht. Drei Siege bedeuteten dort den ersten
Platz.
Die Gruppenspiele in der Übersicht:
JFV Ganerb -
LSC Ludwigshafen 1:0
Fussgönheim -
TuS Altrip I
0:4
Julien(2), Finn, Cedric
FC Speyer -
VFR Friesenheim 2:1
Ruchheim -
TuS Altrip II
4:0
JFV Ganerb -
Fussgönheim
2:2
LSC Ludwigshafen - TuS Altrip I
0:3
Julien(3)
FC Speyer -
Ruchheim 3:0
VFR Friesenheim - TuS Altrip II 2:0
TuS Altrip I -
JFV Ganerb
1:1
Julien
Fussgönheim -
LSC Ludwigshafen
1:1
TuS Altrip II -
FC Speyer 0:7
Ruchheim -
VFR Friesenheim
0:0
Die Halbfinale standen fest:
Halbfinale
Tus Altrip I - Ruchheim
3:0
Julien, Finn
Speyer - JFV Ganerb
4:0
So war das herbeigesehnte „Traumfinale" perfekt.
Tus-Altrip, der erste der Kreisliga-Ost gegen FC Speyer, der erste
der Kreisliga West. Für unsere Kicker bedeutete dies übrigens
innerhalb von 14 Tagen die zweite Finalteilnahme.
Es begann auch gut für Altrip. Ein recht frühes 1:0 schien die
Weichen auf Sieg zu stellen. Doch dass die Spieler aus Speyer
an diesem Tag den Sieg ein bisschen mehr "wollten", zeigte sich
im Verlauf des Spiels. Unsere Kicker ließen sich zu sehr in die
Defensive drücken, so dass das 1:1 nur die logische Konsequenz
war. Als dann zwei Minuten vor der Ende-Sirene auch noch das
1:2 fiel, war es zu spät, um sich nochmal aufzubäumen. So
gewann, letztendlich muss man das anerkennend sagen, die
beste Mannschaft, der FC Speyer, unser Heimturnier. Die Enttäuschung der Jungs war aber spätestens nach der Pokal- und
Medaillenübergabe verflogen. Julien Blessmann gewann zum
dritten Mal in Folge die Torjägerkanone und Max-Joshua Lindemann, bei der E3 eingesetzt, wurde als bester Torwart des Tur-
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 20
niers ausgezeichnet. Mit seinen zahlreichen Paraden brachte er
so manchen Torjäger zur Verzweiflung und zu lauten Beifallklatschen seitens der Zuschauer.
Einen großen Dank auch an das Organisations-Team rund um
Simone, das auch in diesem Jahr neben dem Spielfeld ein bestens organisiertes Turnier auf die Beine stellen konnte.
Denn ohne die zahlreichen Helferinnen und Helfer, Bänke-Schlepper, Kuchenbäcker und Verkäufer wären wir nicht in der Lage
gewesen unsere Gäste aufs Beste zu bewirten und zu unterhalten.
Dank an dieser Stelle auch an das AFS Versicherungsbüro Limburgerhof, Malermeister Heiko Lubasch, dem Groß-Kraftwerk-Mannheim und dem Getränkebetrieb Bruch für die zahlreichen Spenden für Pokale, Medaillen und Tombola-Preise, sowie
an das Team um den Physiotherapeut Christian Simon, der für
die ärztliche Betreuung unserer Spieler vor Ort war.
Zu guter Letzt sei noch erwähnt, dass wir auch an diesem Jahr
wieder einen schönen Betrag für das Kinderhospiz Sterntaler in
Mannheim, durch geschossene Tore in der Schlussminute einspielen konnten.
Vorschau:
C-Junioren SA 14.02.2015 11.00 Uhr
SG Baiertal/Schatthausen – TuS Altrip
Ausgabe 7/13. Februar 2015
Achtung!
Die vollständigen Spielberichte aller Jugendmannschaften
finden Sie auf unserer
Homepage: http://www.tus-altrip.de/
Abteilung Badminton
Die Badmintonabteilung bietet für ambitionierte Sportler, Hobbyspieler und auch Einsteiger ab 8 Jahren Spiel und Spaß.
Schnupperkurse sind zu den Trainingszeiten immer möglich, auch
ohne Voranmeldung.
Trainingszeiten:
Jugendliche: Di. 19-20 Uhr, Do. 18-20 Uhr; Do. Schnuppertag
Erwachsene: Di, und Fr. 20-22 Uhr.
VfB Altrip
Am 24. Februar 2015 findet in der Johann-Sebastian-Bach-Str.
8 die nächste Vorstandssitzung desVfB Altrip statt.
Beginn ist 19:30 Uhr.
Anregungen und Vorschläge der Mitglieder zur Tagesordnung an
Vorstand@vfbaltrip.de.
Die Tagungspunkte werden vor Sitzungsbeginn bekannt gegeben.
Um zahlreiches und pünktliches Erscheinen wird gebeten.
Mit sportlichen Grüßen
gez. Lutz Berger, 1. Vorstand
Sprechstunde des Ortsbürgermeisters
Fastnachtsumzug
Die Sprechstunde des Ortsbürgermeisters Gerhard Frey ist immer
donnerstags von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr (Zimmer 34). Es wird
Terminvereinbarung über das Vorzimmer empfohlen, Tel. 419133, Frau Hopf / Frau Stoller.
Sprechstunde des Ortsbeigeordneten
Die Sprechstunde des Ortsbeigeordneten Uwe Wolf ist jeweils
dienstags von 07.30 Uhr bis 10.00 Uhr und
donnerstags von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr (Zimmer 35).
Es wird Terminvereinbarung über das Vorzimmer empfohlen,
Tel.: 4191-33, Frau Hopf / Frau Stoller.
Abholung von Personaldokumenten
Reisepässe
Reisepässe, die vom 15.01.2015 bis zum 22.01.2015 beantragt
wurden, können abgeholt werden.
Bisherige und vorläufig ausgestellte Pässe sind bei der Abholung
mitzubringen.
Personalausweise
Sie erhalten von der Bundesdruckerei einen PIN-Brief mit Ihrer
Geheimnummer.
Wenn Ihnen dieser Brief zugestellt wurde, können Sie Ihren Personalausweis ca. eine Woche später im Bürgerbüro, Zimmer 16,
abholen.
Teststrecke von LED – Musterleuchten
Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,
im Rahmen von geltenden EU-Richtlinien ist es erforderlich, die
in unserer Gemeinde vorhandene Straßenbeleuchtungsanlage
in großen Teilen zu ertüchtigen. Dies betrifft alle Bereiche in
denen u.a. Leuten mit HQL-Lampen (weiße Lichtfarbe) verbaut
sind. Durch die Umrüstung der Anlage lassen sich zukünftig
erhebliche Einsparungen bei den Energie- und Wartungskosten
erzielen. Daraus resultierend wird auch dem Klima - und Naturschutz Rechnung getragen, da eine enorme Menge CO 2 eingespart werden kann.
Als Testobjekt und Entscheidungshilfe bezüglich der Auswahl der
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 21
Leuchten hat die Pfalzwerke Netz AG im Bereich der Humboldtund Kerschensteinerstraße LED-Musterleuchten verschiedener
Hersteller montiert.
Wir hoffen, dass viele interessierte Bürger die Musteranlage in
Augenschein nehmen und uns ihre Meinung zu den verbauten
Leuchten mitteilen.
Gerne stehen wir für Gespräche diesbezüglich - auch vor Ort
bereit. Ihre Stellungnahmen, Hinweise und Wünsche hierzu,
nimmt gerne die Bauverwaltung entgegen.
Ansprechpartner hierfür ist Herr Juchem Tel: 4182-400 oder per
Email: frank.juchem@neuhofen.de.
Mit freundlichen Grüßen
Uwe Wolf, Ortsbeigeordneter
Zweckverband für Wasserversorgung
"Pfälzische Mittelrheingruppe"
Der Zweckverband für Wasserversorgung
"Pfälzische Mittelrheingruppe" informiert ...
Spülen der Wasserhauptrohrleitung in Neuhofen
Zur Entfernung von Ablagerungen in den Wasserrohren werden
ab sofort die Monteure des Zweckverbandes für Wasserversorgung „Pfälzische Mittelrheingruppe" im Ortsbereich Neuhofen
- vom 16.-19.02.2015 Bereich Hauptstraße und südlich
der Hauptstraße bis Speyerer Wingert
- vom 20.-23.02.2015 Bereich Jahnstraße und südlich der
Jahnstraße bis Industriestraße
- vom 24.-26.02.2015 Bereich Eichelgarten bis Jahnstraße
eine Rohrnetzspülung durchführen.
Zu Ihrer Information:
Rohrnetzspülungen werden regelmäßig durchgeführt und sind
vorbeugende Maßnahmen zur Sicherung der hohen Qualität des
Lebensmittel Nummer 1 „Trinkwasser".
Die natürlichen und für die Gesundheit unbedenklichen Wasserinhaltstoffe wie Eisen und Mangan lagern sich über die Jahre in
den Rohrleitungen ab. Diese sind regelmäßig zu entfernen, um
das Rohrnetz zu erhalten und unkontrollierten Trübungen des
Trinkwassers vorzubeugen.
Während des Spülvorganges kann die Versorgung durch Druckabfall und vorübergehend auftretende Wassereintrübung beeinträchtigt werden.
Für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung möchten wir uns im
Voraus bedanken.
Auskünfte erhalten Sie in dringenden Fällen Tag und Nacht
über Tel. 06235 957031 oder 0700 wasserwerk.
Ihr Zweckverband für Wasserversorgung
„Pfälzische Mittelrheingruppe" in Schifferstadt,
Am Wasserturm 2, Tel. 06235 9570-0
Öffnungszeiten des Wertstoffhofes
am Bachstadenweg
Samstag, 14.02.2015, von 09.00 bis 13.00 Uhr
Es werden in haushaltsüblichen Mengen angenommen: Bauschuttkleinmengen (ohne Fremdstoffe – wie z.B. Plastik), Grünabfälle (max. 1 cbm), Elektronikschrott, Metallschrott
Meldung der
Polizeiinspektion Schifferstadt
Dienstfahrzeuge der Post zerkratzt
Neuhofen: Bislang unbekannte Täter beschädigten in der Zeit
zwischen Samstag (31.01.2015) 08.00 Uhr und Mittwoch
(04.02.2015) 07.20 Uhr mindestens drei Dienstfahrzeuge der
Deutschen Post durch Lackkratzer.
Die Fahrzeuge standen auf öffentlichen Parkplätzen vor dem
Zusteller-Stützpunkt in der Jahnstraße
Der Schaden beläuft sich auf ca. 2000,– Euro.
Die Polizei Schifferstadt bittet um Hinweise unter Tel. 06235
4950.
ElternBabyTreff
des Netzwerkes Kindeswohl
Der nächste Treff ist am Montag, 16. Februar 2015, von 10.00
Ausgabe 7/13. Februar 2015
bis 11.30 Uhr, in den Räumen des NOVA, Ludwigshafener Str.
7. Ansprechpartnerin ist Hebamme Frau Ursula Tückhardt, Tel.
52530
Sprechstunde Schiedsmann
Die Sprechstunde des Schiedsmannes Hubert Wystrichowski
erfolgt nach Terminvereinbarung.
Bitte melden Sie sich im Vorzimmer bei Frau Hopf oder Frau
Stoller, Tel. 4191-33.
Sprechstunde des Bezirksbeamten
Die Sprechstunde des Bezirksbeamten Herrn Cranz findet jeweils
mittwochs von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr im Rathaus, Zimmer
18 (EG) statt.
In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte direkt an die Polizeiinspektion Schifferstadt, Tel. 06235 4950.
Sprechstunde
der Deutschen Rentenversicherung
Die nächste Sprechstunde des Versichertenältesten der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz, Herrn Franz Reiland
ist am
Montag, 02. März 2015 ab 09.00 Uhr
im Zimmer Nr. 18 (EG) des Rathauses Neuhofen. Um längere
Wartezeiten zu vermeiden, werden Termine für die Sprechstunde
vergeben.
Eine entsprechende Terminliste liegt im Rathaus, Zimmer 16, Tel.:
4191-16 aus.
Gefunden
Es wurde gefunden:
- Geldbeutel
- Damenuhr
- Tresor
Zu erfragen im Rathaus Neuhofen, Tel. 06236 4191-0.
Kita „Im Pavillon"
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 22
Öffnungszeiten Kinder- u.
Jugendzentrum Neuhofen
Montag
16:00 bis 20:00 Uhr
Dienstag
16:00 bis 20:00 Uhr
16:00 bis 19:00 Uhr Internetcafé
Mittwoch
16:00 bis 20:00 Uhr
Donnerstag
16:00 bis 20:00 Uhr
16:00 bis 19:00 Uhr Internetcafé
Freitag
16:00 bis 20:00 Uhr
Aus personellen Gründen gelten bis auf weiteres folgende
Öffnungszeiten:
Dienstag u. Donnerstag 15:00 bis 19:00 Uhr
Gemeindebücherei Neuhofen
Gemeindebücherei Neuhofen
Ludwigshafener Str. 2
Tel. (06236) 41 54 80
buecherei@neuhofen.de
Stöbern Sie bequem von
zuhause aus oder mobil
auf ihrem Smartphone in
unserer Mediensuche im
Internet - FINDUS. Sie finden hier auch unser Angebot an digitalen Medien der ONLEIHE, die Sie kostenlos mit Ihrem Büchereiausweis ausleihen können:
Unsere Öffnungszeiten:
Montag
16.00 - 19.00 Uhr
Mittwoch
16.00 - 19.00 Uhr
An Rosenmontag (16.02.) bleibt die Bücherei geschlossen.
Adventskalender – Die Gewinner
Die Gewinner stehen fest! Nach Eingang von rund 20 Lösungen
der zweiten bis vierten Klassen mit dem richtigen
Lösungswort: PLÄTZCHENREZEPT
wurden nun drei Gewinner gezogen:
1.
Platz: Clara Benter (2b)
2.
Platz: Mikko Misselwitz (2b)
3.
Platz: Kimani Bromfield (2b)
Die Gewinne werden am Mittwoch, dem 25.02.2015, in der
Gemeindebücherei Neuhofen um 16:30 Uhr überreicht.
Wir gratulieren den GewinnerInnen, bedanken uns bei allen TeilnehmerInnen und wünschen allen weiterhin viel Spaß am Lesen.
Lesestart –
Drei Meilensteine für das Lesen
Ab sofort liegt für Sie und Ihre 3-jährigen
Kinder das Lesestart-Set 2 in Ihrer
Gemeindebücherei bereit.
Wir wünschen allen unseren Leserinnen und Lesern viel Spaß beim Lesen
und Eintauchen in spannende, gruselige, herzerweichende,
traurige, fantastische ... Geschichten! Ihr Bücherei-Team
Bund für Umwelt-
und Naturschutz
Unser Jubiläumsjahr:
„Mobil ohne Auto"
"Autofrei – wir sind dabei" hieß es
bei der BUND-Ortsgruppe Neuhofen im Jahr 2005. Unter dem
Motto „Mobil ohne Auto" beteiligte
sich die Ortsgruppe aktiv an der
von den Kirchen initiierten landesweit jährlich wiederkehrenden Aktion „Autofasten". Beim Fasten
Ausgabe 7/13. Februar 2015
geht es darum, alte Gewohnheiten zu hinterfragen. Speziell beim
Autofasten sollen auch einmal andere Fortbewegungsmittel ausprobiert werden. In diesem Fall hieß es, das Auto stehen zu lassen
und zu Fuß zum Bäcker zu gehen, mit dem Fahrrad zum Einkauf
zu fahren oder öffentliche Verkehrsmittel für den Sonntagsausflug
zu nutzen. Die Ortsgruppe informierte über die regionale Presse
von dieser Aktion, war Ansprechpartner, initiierte einen Fachvortrag
über Klimaschutz, sprach Schulen und Kindergärten an und organisierte in Kooperationen Veranstaltungen wie z.B. eine Rundwanderung mit der Neuhofener Ortsgruppe der Naturfreunde unter der
Überschrift: „Warum in die ferne Schweifen, wo das Gute liegt so
nah." Dass in Neuhofen das Auto nicht immer das beste bzw.
schnellste Verkehrsmittel ist, zeigte bereits 1996 eine von der
BUND-Ortsgruppe initiierte Einkaufswettfahrt "Wenn Promis in die
Pedale treten." Dabei stellten sich der damalige Bürgermeister mit
dem Auto und die beiden Ortspfarrer mit dem Fahrrad frei nach
der literarischen Vorlage von Guareschi wie Don Camillo und
Peppone als Kontrahenten zur Verfügung. Alle Teilnehmer mussten eine bestimme Etappe von 3 km absolvieren. Es zeigte sich,
dass das Fahrrad auf Kurzstrecken in Neuhofen eindeutig dem
Auto überlegen ist. Die Vorteile liegen auf der Hand: keine lästige
Parkplatzsuche, Nutzung schneller Querverbindungen (hier der
Rehbachwanderweg) und das alles in der frischen Luft und mit
kostenlosem Fitnesstraining. Unter dem Aspekt des Umwelt- bzw.
Klimaschutzes sind auf jeden Fall die Füße und das Fahrrad das
ökologischste Transportmittel.
Auch in diesem Jahr gibt es wieder die Möglichkeit vom 4. März
bis 1. April 2015 am Autofasten teilzunehmen. Eröffnet wird die
Aktion in Speyer am Mittwoch, 5. März 2015 um 11 Uhr in der
Maximilianstraße (vor der Stadtsparkasse).
Die nächste Sitzung der BUND Ortsgruppe findet am
25.02.2015 um 20 Uhr im Haus der Vereine statt, zu denen die
Öffentlichkeit immer herzlich willkommen ist. Hier werden die
Maßnahmen diskutiert und beschlossen, die später dann umgesetzt werden.
Manfred Dzengel, Tel 55383
Homepage: www.http://rhein-pfalz.bund-rlp.de/og_neuhofen
CDU-Ortsverband Neuhofen
Neiheffer Fasnachtsumzug
Mitgemacht und mitgelacht
Wir laden alle Närrinnen und Narrhallesen am Fasnachtsdienstag
herzlich zu unserem Ausschank zum Fasnachtsumzug in der
Hauptstraße 14 ein (gegenüber Altes Rathaus). Dort können Sie
sich mit heißem Glühwein aufwärmen. Für alkoholfreie Getränke
für die Kinder ist auch gesorgt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
AHOI, Ihr CDU Ortsverband Neuhofen
Wir sind dabei, beim traditionellen Faschingsumzug in Neuhofen!
Mit guter Laune und viel Musik wollen wir mit für gute Stimmung
sorgen!
Los geht es am Faschingsdienstag um 14:11 Uhr.
Nach dem Umzug findet ab 17:30 im "Haus der Vereine" noch
ein närrisches Faschingstraining statt. Die Eintrittskarten für
unsere große Linedance-Party am 18.April 2015 sind ab sofort
erhältlich!
Kartenvorverkauf und alle weiteren Informationen bei Jeanette
Hartmann, Tel 54422 oder auf unserer Homepage www.linedance-neuhofen.de
Tanzinteressierte sind zu unseren Trainingszeiten im "Haus der
Vereine" in Neuhofen, Ludwigshafener Str. 25 jederzeit herzlich
willkommen.
Unsere Trainingszeiten sind:
dienstags von 17:30 - 19:45 Uhr (Fortgeschrittene)
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 23
donnerstags von 15:00 - 16:30 Uhr (Linedance 60 plus)
17:00 - 19:30 Uhr (Beginner/Fortgeschrittene)
19:30 - 20:15 Uhr (Beginner)
freitags von
18:00 - 21:00 Uhr
(Modern Linedance, Fortgeschrittene)
DRK Ortsverein Neuhofen
Termine
Jugendrotkreuz
Jeden Montag von 17.00 – 18.00 Uhr für die Altersgruppe von 6
– 10 Jahre. Alle 14 Tage von 18.00 – 19.45 Uhr für die Altersgruppe
11 – 17 Jahre. Wir treffen uns im Haus der Vereine.
Ludwigshafener Straße 25.
Wir würden uns freuen wenn wir noch Zuwachs bekommen
würden.
Die Blutspende Termine für das Jahr 2015
Montag, 27. April 2015 / Montag, 20. Juli 2015
Montag, 28. September 2015 / Montag, 21. Dezember 2015
DRK Ortsverein Neuhofen
Deutsche Lebensrettungsgesellschaft e. V.
Ortsgruppe Neuhofen
Hallenbad Schifferstadt geschlossen
Unterbrechung der Schwimmkurse
Das Hallenbad Schifferstadt ist am Montag, 16.
Februar, und Montag, 23. Februar, geschlossen. Dadurch fallen
auch die Ausbildungskurse der DLRG Ortsgruppe Neuhofen aus.
Das Schwimmtraining geht wieder regulär am 02. März weiter.
Noch fit in Erster Hilfe???
Diese Frage sollte sich jeder mal stellen und in vielen Fällen lautet
die ehrliche Antwort „Nein“. Daher bietet die DLRG Ortsgruppe
Neuhofen allen Interessenten einen Erste Hilfe Kurs an. Teilnehmen kann jeder, der mindestens 14 Jahre alt ist.
Mit der Bescheinigung dieses Kurses werden die Voraussetzungen nach §19 der Fahrerlaubnisverordnung erfüllt, um einen
Führerschein zu erwerben. Mit erfolgreichem Abschluss dieses
Kurses erlangt man die Qualifikation Betriebshelfer.
Der 8 Doppelstunden umfassende Erste Hilfe Kurs wird an 4
Abenden abgehalten. Kurstermine:
• Di, 14.04.2015 von 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
• Di, 21.04.2015 von 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
• Di, 28.04.2015 von 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
• Di, 05.05.2015 von 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Näheres dazu und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf
unserer Homepage.
Rettungswachdienst der DLRG:
Rettungsschwimmer gesucht!
Auch in diesem Sommer werden sie wieder ganz in Rot am
Badesee und an der Schlicht zu finden sein: Die ehrenamtlichen
Rettungsschwimmer Ihrer DLRG. Wer Lust hat, uns bei dieser
Arbeit zu unterstützen, im Besitz des gültigen Rettungsschwimmabzeichens in Silber ist, kann sich gerne bei unserem technischen Leiter Einsatz, Frank Markgraf melden. Wir freuen uns
über jede Unterstützung bei dieser wichtigen Aufgaben im Sinne
der Wasserrettung!
Zur Vorbereitung auf die Wachsaison und natürlich auch für alle
anderen Zwecke findet am 14. Mai 2015 in der Zeit von 14 - 16
Uhr eine Erste Hilfe Übung für alle Interessierten statt. Es werden
verschiedene Stationen aus dem Bereich Erste Hilfe Sanitätswesen angeboten, zum Üben, Trainieren, Wiederholen für die kommende Wachsaison. Geübt werden unter anderem Blutdruckmessen, Bodycheck, ggf. Fallbeispiele. Anmeldungen auf der
Homepage unter Aktuelles im Seminarbereich
Jahreshauptversammlung: Terminankündigung
Am Montag, 13. April, findet in der Wachstation an der „Steinernen Brücke“ die Jahreshauptversammlung der DLRG Ortsgruppe
Neuhofen statt. Alle Mitglieder sind hierzu recht herzlich eingeladen.
Ihre DLRG Ortsgruppe Neuhofen e.V.
Ausgabe 7/13. Februar 2015
Fotogruppe Gut Licht
Einladung zu "CHILI-CON-CARNE"
Unser Mitglied Peter Schwarz lädt am Fastnachtdienstag, 17. Februar ab 11:00 Uhr, wieder zu "CHILI-CONCARNE" ein. Die Besucher unserer Straßenfastnacht sollten
daher nicht versäumen, bei seiner physiotherapeutischen Praxis
in der Hauptstraße, sich diese frisch zubereitete Spezialität zu
gönnen. Ein Preis wird nicht erhoben, aber über eine freiwillige
Spende, die Peter Schwarz über die Fotogruppe "Gut Licht" an
das Kinderkrankenhaus Sankt Annastift weiterleitet, würden er
sowie sein Mitarbeiterteam und seine Familie sich sehr freuen.
Die Fotogruppenleitung
Gemischter Chor bel canto
Singstunde
Jeden Donnerstag von 20.00 - 21.30 Uhr im Filmsaal
der Rehbachschule.
Mit Schlagern von Udo Jürgens und Peter Maffay u.a. bereiten
wir uns auf den Serenadenabend am 4. Juli 2015 vor.
Neue Sängerinnen und Sänger sind herzlich willkommen.
Gewerbeverein Neuhofen
Liebe Mitglieder,
da bei der letzten Hauptversammlung am 13.01.2015 nicht genügend Mitglieder für eine Beschlussfähigkeit zum Punkt Zusammenschluss mit dem Gewerbeverein Waldsee anwesend waren,
sieht unsere Satzung eine erneute Hauptversammlung vor, bei
der nicht mehr 75% der Mitglieder die Beschlussfähigkeit beinhaltet, sondern nur die einfache Mehrheit der Anwesenden.
Aus diesem Anlass wird eine neue Hauptversammlung einberufen
Dienstag, 10.03.2015 um 19.30 Uhr
Medenheimer Stube, Schillerstr. 2 in Neuhofen
statt.
Als Tagesordnungspunkte sind vorgesehen:
1. Abstimmung über die Auflösung des Gewerbeverein Neuhofen e.V. für einen Zusammenschluss mit dem Gewerbeverein
Waldsee
Um zahlreiches Erscheinen der Mitglieder wird gebeten.
Anträge der Mitglieder können bis zum 06.03.2015 beim Vorsitzenden schriftlich eingereicht werden.
Erwin Kainzbauer, 1. Vorsitzender
Gewinnspiel
Am 10. Januar 2015 veranstaltete unser Mitglied, Raumgestaltung
& Lederwaren Kraushaar e. K. ihre Ranzenparty mit Gewinnspiel.
Das richtige Lösungswort lautete „Schere".
Es haben gewonnen:
Landmann Emma
Mutterstadt
Weis Hannah
Limburgerhof
Lützel Lara
Schifferstadt
Schroth Lena
Ludwigshafen
Keck Mia
Rödersheim
Krämer Max
Altrip
Friedmann Jakob
Ludwigshafen
Buck Benedikt
Neuhofen
Knecht Jannik
Waldsee
Müller Tim
Schifferstadt
Wir gratulieren den Gewinnern recht herzlich und wünschen
allen Kindern einen schönen Schulanfang.
Ortsgruppe Neuhofen e.V.
Heringsessen im Naturfreundehaus
Am Aschermittwoch, dem 18. Februar 2015, gibt es im Naturfreundehaus wieder eingelegte Heringe mit Gequellte.
Das Naturfreundehaus ist ab 12.00 Uhr geöffnet.
Wer Appetit auf Heringe mit Gequellte hat, sollte sich bei Martha
Eisel, Tel. 06236 52080 möglichst bald anmelden
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 24
Ausgabe 7/13. Februar 2015
Vereine ein und heißt Sie herzlich willkommen.
Bitte, melden Sie sich bis zum 16.03. an bei Anne-Marie Gehres
(06236 1235) oder bei Ingrid Gutfrucht (06236 56221)
Babymassage im NOVA – neuer Kurs ab dem 26.02.2015
Babys haben ein besonderes Bedürfnis nach Berührung, Wärme
und Liebe. Sie erleben dadurch sich und ihre Welt. Babymassage
stärkt die innige Bindung zum Kind und fördert die sensiblere
Wahrnehmung der Körpersignale des Babys. Für Gespräche,
Austausch und Kennen lernen bleibt natürlich auch genügend
Zeit.
Claudia Baisch ist Kinderkrankenschwester, Kursleiterin für Babymassage und AFS-Stillberaterin.
Der Kurs kostet € 60,–/TeilnehmerIn inkl. Kursmappe und Massageöl, jeweils 5 Donnerstage von 10.00 bis 11.15 Uhr im
NOVA FamilienZentrum OG Wellnessraum.
Zielgruppe: Eltern mit Baby für Babys ab 8 Wochen bis ca. 6 Mon
Anmeldung bei der Referentin Claudia Baisch, Tel. 06236 53684,
weitere Infos: www.babymassage-neuhofen.de
Pilates für Erwachsene
Für alle, die sich selbst was Gutes tun möchten:
Zum wieder fit werden, Verbesserung der Haltung, Vorbeugung
von Rückenschmerzen sowie Verspannungen der Nacken- und
Schultermuskulatur und Stärkung der Bauch- und Beckenbodenmuskulatur. Wer sein "Powerhouse" stärken möchte und nachhaltig ausgeglichener sein möchte, schnuppert rein in unsere
Pilateskurse.
Die Referentin Marianne Voss ist zertifizierte Pilates-Trainerin.
Kurs I jeweils 5 Dienstage, von 20.00 bis 21.00 Uhr
Beginn 24.02.
Preis: Mitglieder € 45,00, Nichtmitglieder € 50,00
Kurs II jeweils 4 Freitage, von 9.00 bis 10.00 Uhr
Beginn 27.02.
Preis: Mitglieder € 35,00, Nichtmitglieder € 40,00
Ort
NOVA FamilienZentrum E
Bezahlung der Kursgebühr vor Ort
Anmeldung:
schriftlich bei NOVA, Anmeldeschluss ist jeweils eine Woche vor
Kursbeginn
Kindergeburtstage im NOVA
Kindergeburtstage sind toll! Aber fehlt Euch eine zündende Idee?
Ist euch der Trubel und das Lärmen in den eigenen vier Wänden
zu viel oder sind die Räumlichkeiten zu Hause zu klein für so viele
Gäste? Ladet eure Gäste doch ins NOVA ein. Hier habt ihr die
Möglichkeit, den großzügigen Platz und unser wunderschönes
Außengelände für euer Fest zu nutzen!
Ihr und eure Kinder können frei wählen zwischen vielen Themen:
Piratenparty, Dschungelerforschung, Prinzessinnen, Detektive,
Weltraumabenteuer, Rallyes oder Experimente und vieles mehr.
Ihr bringt das Essen mit und unsere Referentin führt das Fest mit
eurer Unterstützung durch.
Die Referentin Florentine Fischer ist Museumspädagogin und
Kindergeburtstagsexpertin seit über 20 Jahren.
Preis:
€ 115,00 für eine dreistündige Feier
Ort:
NOVA FamilienZentrum EG und Garten
Zielgruppe:
Kinder von 5 bis 12 Jahre
Terminvereinbarung bei der Referentin Florentine Fischer, Tel.
06236 30576 oder per Mail an Kropsfisch5@aol.com
NOVA FamilienZentrum Neuhofen e.V.,
Ludwigshafener Str. 7, 67141 Neuhofen
Tel. 0 62 36/47 95 51
(mittwochs von 10.30 bis 11.30 Uhr – sonst AB)
nova.familienzentrum@gmx.de
www.nova-familienzentrum.de
NOVA ist auch bei Facebook!
Partnerschaftsverein Neuhofen
Gemeinsames Frühstück im Haus der Vereine
Der Partnerschaftsverein lädt seine Mitglieder zu einem gemeinsamen Frühstück am Sa., 21.03., um 10.00 Uhr, im Haus der
Pfälzerwald-Verein
Neuhofen e. V.
Hauptversammlung am 01. Februar 2015
Nach einer Kurzwanderung zum vereinseigenen
Gelände im Pfaffenstück konnte der 1. Vorsitzende Fritz Riedel
zu Beginn der Versammlung 48 Mitglieder im Otto-Ditscher-Haus
begrüßen.
Für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Renate Kohl sowie
Irene und Manfred Roth ausgezeichnet. Anschließend wurden
für ihre langjährigen Verdienste in verschiedenen Vorstandsfunktionen Eugen Lentz, Hilde Karl, Walter Graff und Fred Steinmetzer zu Ehrenmitgliedern ernannt.
Zu Beginn seines Jahresberichts 2014 gab der 1. Vorsitzende
bekannt, dass der Verein zum Jahreswechsel 130 Mitglieder
hatte. Fritz Riedel zählte die zahlreichen Sitzungen und Veranstaltungen auf, die der Vorstand im vergangenen Jahr wahrnahm.
Ebenso gehörte es zu den Aufgaben, dass zu runden Geburtstagen und Goldenen Hochzeiten den Vereinsmitgliedern gratuliert
wurde.
Höhepunkt im vergangenen Jahr war wieder die Teilnahme am
Rehbachfest. Der Vorsitzende dankte allen Helfern für die geleistete Arbeit. Ein weiterer Dank galt der Firma Kraushaar für die
Spende einer Rotbuche bei der Pflanzaktion am Rehbachwanderweg in Höhe des Badeweihers.
Für das laufende Jahr 2015 stehen neben den Planwanderungen
wieder folgende Veranstaltungen auf dem Programm: 17.02.
Fastnachtsumzug, 18.03. Umweltschutztag Schlicht, 30.04. Mainachtwanderung, 18./19.07. Rehbachfest.
Wanderwart Franz Kaltz berichtete nun über das abgelaufene
Wanderjahr. 2014 wurden 13 Planwanderungen sowie eine Mehrtagesfahrt durchgeführt. Erwandert wurden 185 km, davon 59
km mit dem Fahrrad. Erfreulich ist, dass sich 2014 insgesamt
noch mehr Wanderfreunde beteiligten als in den Jahren zuvor.
Bei der Wanderehrung wurde zweimal das 5., zweimal das 10.
und sogar einmal das 60. Wanderabzeichen verliehen. 37 Teilnehmer wurden mit dem mehrjährigen Wanderabzeichen bedacht.
Beim anschließenden Bericht des Rechners Werner Riedel wurde
deutlich, dass es bei den Einnahmen zu einem deutlichen Rückgang gegenüber dem Vorjahr kam. Dies ist auf das schlechter
laufende Geschäft beim Rehbachfest zurückzuführen. Somit
musste der Wanderbetrieb stärker als bisher bezuschusst werden.
Trotz aller negativen Zahlen stellten die Revisoren der Kassenführung ein hervorragendes Zeugnis aus und beantragten die
Entlastung der Vorstandschaft. Diesem Vorschlag wurde einstimmig entsprochen.
Beim Punkt "Verschiedenes" gab der Vorsitzende einen Bericht
über die Nistkästen an der Schlicht und im Waldpark. Von 43
Nistkästen sind 28 belegt, 15 nicht belegt.
Zum Abschluss wurde darüber diskutiert, ob auch 2015 wieder
turnusgemäß eine Helferfahrt durchgeführt werden soll. Man war
sich schnell einig, dass aufgrund der Finanzlage auf eine Fahrt
verzichtet wird. Stattdessen sollen zum Abschluss der Grilltour
im Juli alle Helferinnen und Helfer ins Pfaffenstück eingeladen
werden.
Nach dem offiziellen Abschluss der Hauptversammlung gab es
noch einen schönen Film über die Mehrtagesfahrt im vergangenen August an den Bodensee sowie eine Diaschau über die
Planwanderungen 2014.
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 25
Schützengesellschaft 1907
Einladung zur Jahreshauptversammlung 2015
Am Freitag, den 6. März 2015 möchten wir über das vergangene
Schützenjahr berichten und laden hiermit satzungsgemäß zur
Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft Neuhofen
1907 e.V. ein. Beginn ist um 20.00 Uhr in den Schützenräumen .
Eine persönliche Einladung erfolgt nicht.
Wir bitten alle Mitglieder, die Gelegenheit zu nutzen und an der
Versammlung teilzunehmen.
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den Oberschützenmeister (OSM)
2. Protokoll 2014
3. Bericht des OSM
4. Bericht des Sportleiters
5. Bericht der Jugendleiter
6. Bericht des Schatzmeisters
7. Bericht der Revisoren
8. Entlastung des Schatzmeisters
9. Anträge und Verschiedenes
10. Schlusswort OSM
Anträge zur Versammlung, die nicht in der Tagesordnung enthalten sind, müssen 1 Woche vorher schriftlich beim 1. Vorsitzenden
vorliegen.
Mit Schützengruß, Der Vorstand
Seniorenclub Sonniger Herbst e.V.
Der Seniorenclub ,,Sonniger Herbst e.V.“ Neuhofen heißt Sie
willkommen bei Fastnacht in der Seniorenstube Otto-Ditscher-Haus am Donnerstag , 12. Febr. ab 14.00 Uhr
Schmutziger Donnerstag mit Musik und Programm
Dienstag , 17. Febr. ab 14.00 Uhr
Fastnacht mit Musik rund um den Umzug
Donnerstag 19. Februar ab 14.30 Uhr
Heringsessen (Sahnehering mit Pellkartoffeln)
Das Team vom Seniorenclub freut sich auf Ihren Besuch .
Föderverein Waldkinder
Rund ums Kind
Kleidung Gr.50-158, Babyzubehör, Spielsachen, Bücher, CD’s …
Infos unter www.waldkinder.info
Samstag, den 21. Februar 2015
von 11:00 bis 13:30 Uhr
im Dietrich-Bonhoeffer Haus
Kirchgässl 1a in Neuhofen
Für Ihr leibliches Wohl ist bestens gesorgt!
Kleiderabgabe Freitag, den 20.02.2015 von 17:30 bis 18:30 Uhr
Anmeldung und Nummernvergabe ab 09.02.2015
von 9:00 bis 11:30 unter 06236 / 439246
Veranstalter
Förderverein Waldkinder
Ausgabe 7/13. Februar 2015
TuS Neuhofen
TUSNESIA prunkt in närrischer Walhalla
An den beiden vergangenen Samstagen bot die TUSNESIA in
ihrer großartigen Narrhalla mit ihren beiden Prunksitzungen einem
begeisterten Publikum eine Palette voller Schwung und viel
Kokolores mit hintergründigem Humor. Präsident Hauke Jahn
führte gekonnt souverän durch die Sitzungen, tatkräftig unterstützt von seinem närrischen Elferrat mit Prinzessin Laura I. und
den diversen Gastelferräten. Den musikalischen Auftakt zu unseren Sitzungen präsentierte unser Haus- und Hofkapellmeister
und Senator der TUSNESIA Norbert Lott, der uns mit seinem
Spiel wie immer durch die Sitzungen führte.
Mit Jessica Schalk und Janina Kaspar freut sich die TUSNESIA
gleich zwei Tanzmariechen präsentieren zu können, die die
Herzen unseres Publikums im Sturm eroberten, Rakete war ihnen
sicher.
Musicalfieber bescherte uns eine fantastische Darbietung mit
Auszügen aus „SisterAct“ – tänzerisches Können der Extraklasse!
Gardetanz vom Feinsten boten unsere diversen Gruppen beginnend mit der Pinguingarde, den Kleinsten unter unseren Gardetänzern, die direkt aus dem Schlumpfenland unsere närrischen
Zuschauer begeisterte. Auch unsere Junioren- und Seniorengarde zeigten perfekte Gardetänze – die TUSNESIA ist stolz auf
ihre Mädchen. Unsere gemischte Showtanzgruppe entführte uns
ins Dschungelcamp, ein Abenteuer der besonderen Art – großartig! Alle Garden belohnte das Publikum natürlich mit Raketen.
Anlässlich des 55-jährigen Jubiläums unserer Garde ließ sich
unser Männerballett etwas Besonderes einfallen. Unsere Herren
Damen präsentierten sich als Gardemädchen der etwas älteren
Generation. Grazil, schwungvoll mit schwierigsten Figuren und
voller Elan rockten sie die Bühne, wahrhaft ein Anblick, der die
Lachmuskeln zum Beben brachte und das Publikum von den
Stühlen riss.
Das Zusammentreffen mit unserer „derzeitigen“ Seniorengarde
zeigte mal wieder, wie sehr es sich lohnt die „Garde“ zu fördern.
Unsere beiden Mägde Hilde und Berta (Exprinzessinnen Carina
Arlt und Natalie Lieber) berichteten mit launischen Worten unter
anderem von der Weltmeisterschaft in Brasilien, Allroundtalent
Janina Kaspar erzählte aus ihrem
ach so verregneten Urlaub, Anja Schenk und Harry Weiß lieferten
sich mit deftigen Worten ein eheliches Zwiegespräch, in den
Salon „Silberlocke“ mit seinen vielen Geheimnissen entführte
uns Exprinzessin Anja Fischer, Frau Schnippisch und Frau
Zickisch (Exprinzessinnen Marion Barchet und Sandra Kraushaar) durften ohne „die Vögelein vom Titicacasee“ nicht die Bühne
verlassen, und der Reigen unserer Büttenreden schloss sich mit
dem Newcomer Frank Barchet, dessen Frau Apollonia Puhlschöpfer zu wahren Lachsalven hinriss. Welch ein Potential an Büttenreden!
Unsere Coverrockband „UnschÄÄdlich“ brachte ordentlich und
lautstark Schwung in die Narrhalla, besonders unser jüngeres
Publikum konnte aus vollem Hals mitsingen und mitrocken. Kontrastprogramm hierzu boten unsere „Oldies“, die mit Evergreens
begeistern konnten. In die Lüfte entführten uns stilvoll die
FUN-Dancers mit „Air-Neuhofen“ und zum Abschluss unserer
musikalischen Darbietungen „Die Rehbachschwalben“, eine
Playbackgruppe mit so viel Schwung, dass den Narren schon
vom Zuschauen die Luft wegblieb.
Das Finale vereinte nochmal alle Aktiven auf der Narrenbühne,
auch die vielen anwesenden Ehrengäste, Senatoren und Ehrensenatoren, allen voran Bürgermeister Otto Reiland, der zum
Senator der TUSNESIA ernannt wurde, hielten es bis zum Schluss
aus und verabschiedeten sich unter einem Luftballonregen bis
zum nächsten Jahr.
Tusnesia – Fasnachtsumzug 2015
Die TUSNESIA richtet wie in jedem Jahr im Auftrag der Gemeindeverwaltung Neuhofen den traditionellen Fasnachtsumzug am
Fasnachtsdienstag, dem 17. Februar 2005, durch die Straßen
von Neuhofen aus.
Die TUSNESIA bittet alle Vorstände von Vereinen darauf hinzu-
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 26
wirken, dass nach Möglichkeit jeder Verein einen Wagen, eine
Gruppe, etc. mitlaufen lässt. Ebenfalls möchten wir die Neuhöfer
Geschäftswelt bitten, den Umzug mit Wagen und Gruppen zu
bereichern. Selbstverständlich sind wir auch für Privatinitiativen
dankbar. Über Musik-, Verpflegungs- und Getränkestände werden
wir uns immer freuen.
Anmeldungen für den Umzug bitte in schriftlicher Form abgeben.
Wir bitten dabei um Angabe, welche Form Ihre Beteiligung hat,
z. B. Fußgruppe, Wagen, Einzelperson etc. ,
mit oder ohne Musikbegleitung, zwecks passender Einteilung.
Meldungen bitte an:
Bernd Scheidt, Rietburgstr. 34, 67141 Neuhofen
Tel. 06236 55301, Mobil: 0176 87365894
Aufstellung ab 13.00 Uhr im „Postviertel"
Kindermaskenball
Ramba-Zamba für unsere Kleinsten! Am Sonntag, 15. Februar
2015, 14.11 Uhr, veranstalten wir gemeinsam mit dem VfL unseren Kindermaskenball im Bürgerhaus „Neuer Hof“.
Eintritt 3,– Euro pro Person.
Handballabteilung
Spielbericht
TV Kusel – TuS Damen 12:27 (6:14)
Spiel am 07.02.2015: Dieses Wochenende gastierten die TuS
Damen beim Tabellenvorletzten, dem TV Kusel. Ohne Trainer
und mit einer nicht allzu vollen Auswechselbank startete man mit
einer 3-2-1-Abwehr ins Spiel, um die Gegnerinnen von Anfang
an unter Druck zu setzten - so zumindest der Plan. Doch zunächst
schafften es die Gastgeberinnen immer wieder durch die Lücken
in der Neuhöfer Abwehr zu kommen. Die TuS Mädels fanden
nicht richtig ins Spiel und so stand es nach kurzer Zeit 4:4. Dann
ging man jedoch konzentrierter vor und auch die Chancenverwertung in der Offensive verbesserte sich, so dass die Damen
sich auf mehrere Tore absetzen konnten. Durch ein schnelles
Spiel nach vorne gelang es, die Kuselerinnen etliche Male zu
überlaufen. Auch die Umstellung auf eine 5-1-Abwehr trug dazu
bei, dass sich den Gastgeberinnen immer weniger Chancen zum
Torabschluss boten und die Sieben der TuS Neuhofen den ein
oder anderen Ball herausfing und sogleich den Konter einleitete.
Dem TV Kusel ging langsam die Luft aus und man ging mit acht
Toren Vorsprung in die Pause.
In der zweiten Spielhälfte galt es den Druck in der Abwehr weiter
aufrecht zu halten, indem man die Außenspielerinnen offensiv
wegnahm. Immer wieder konnten die TuS Mädels Ballgewinne
in der Defensive verbuchen und das schnelle Spiel nach vorne
weiter forcieren. Doch auch im Positionsangriff ergaben sich
immer wieder Chancen, die souverän verwertet wurden. Kusel
konnte konditionell und auch spielerisch nicht mehr mithalten und
so war der Sieg zu keiner Zeit des Spiels gefährdet. Weitere 2
Punkte gehen verdient auf das Konto der TuS Damen.
Am 22. Februar um 16:00 Uhr empfangen die TuS Mädels zu
Hause die starken Gäste vom 1. FCK, bei denen es im Hinspiel
nur zu einem Unentschieden reichte. Hier gilt es den Heimvorteil
zu nutzen und diesmal einen Sieg herauszuholen. Wir freuen uns
über zahlreiche Unterstützung in der Rehbachhalle.
Es spielten: Annika Löffler (Tor), Jasmin Delcroix, Dana Biebinger,
Mona Krämer, Michelle Eisel, Sandra Schönherr, Annika Glock,
Yvonne Feges, Claudia Bogowski, Daria Nachbauer
VfL Neuhofen
Turncamp als Ferienprogramm
in den Osterferien
Der VfL Neuhofen veranstaltet in
Kooperation mit der Ortsgemeinde Neuhofen
In der 2. Woche der Osterferien vom 07.04 – 10.04. April 2015
täglich von 10.00 – 16.00 Uhr (eine Früh und Spätbetreuung ist
möglich) ein Turncamp in der Rehbachhalle in Neuhofen.
Angesprochen sind alle Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis
16 Jahren, die Spaß am Gerätturnen und der Bewegung haben.
Vom Anfänger bis zum/r Wettkampfturner/in sind alle herzlich
Ausgabe 7/13. Februar 2015
willkommen. Jeder Teilnehmer wird entsprechend seinem Können
mit viel Spaß und Abwechslung gefördert und gefordert.
Am 10.04.2015 ist nachmittags ein Abschluss-Grillfest geplant,
zu dem alle Angehörige und Freunde herzlich eingeladen sind.
Kosten 90,– € incl. Getränke, Imbiss und warmen Mittages.
Anmeldeformular ab sofort: www.vflneuhofen.de
Email:s.wurmehl@gmail.com
Tischtennis
Spielberichte 02.02. – 07.02.
Erste verliert, Zweite gewinnt.
Im Heimspiel gegen ASV Birkenheide II zeigte unsere Erste auch
aufgrund zweier gesundheitlich angeschlagener Spieler ihre
bisher schlechteste Saisonleistung und verlor verdient mit 5:9.
Die Doppel verliefen noch wie geplant und man konnte 2:1 in
Führung gehen, aber in den Einzeln kam mit wenigen Ausnahmen
keiner der Spieler an seine Bestform heran. Für den VfL punkteten Dennis Scheid & Benjamin Seipel sowie Günther Kuntscher
und Dieter Repp im Doppel und Benjamin, Matthias und Günther
im Einzel.
Unsere Zweite hingegen konnte sich für die Hinspielniederlage
im Derby beim TTV Mutterstadt V revanchieren und siegte verdient mit 8:4. Lediglich der starke Punkt 1 des Gegners konnte
sein Doppel und alle drei Einzeln für sich entscheiden, die restlichen Punkte gingen an Neuhofen.
Durch den Sieg steht die Mannschaft weiterhin auf dem zweiten
Tabellenplatz.
Es spielten Herbert Kraushaar, Günter Kraushaar, Ali Sadeghi
und Jens Hofmann.
Unsere Dritte hatte vergangene Woche spielfrei.
Die nächsten Spiele:
MO 16.02.20.00 TuS Gronau – VfL Neuhofen II
FR
20.02.20.00 VfL Neuhofen III – TV Ellerstadt IV
Leichtathletik-Abteilung
Lena Kühle erzielt in Luxemburg
neue Kugelstoß-Bestleistung
Lena Kühle, die in der Vorderpfalzauswahl startete, kehrte vom
Internationalen Schülervergleichskampf, in Luxemburg, mit neuer
Kugelstoßbestleistung zurück.
Sie verbesserte ihre bisherige Bestweite von 8,50 m auf 8,86
und belegte den 7. Platz.
Im 60-m-Lauf kam sie, bei 24 Starterinnen, mit guten 8,56 Ssek.,
auf den 12. Rang.
Eine tolle Zeit - 1:50,87 min. - lief die 4x200-m-Schülerinnen
A-Staffel, in der Lena lief, und belegte, mit nur 11-hunderstel
Sekunden Rückstand, hinter Luxemburg (1:50,76 min.) den 2.
Platz.
In der Staffel liefen noch Melissa Maurer(TG Oggersheim), Franziska Stöhr(TV Nussdorf) und Angela Förster(TV Wörth).
Auch Carolin Brunn war vorgesehen und musste leider absagen.
Bei dem Internationalen Vergleichskampf der Schüler/innen A +
B-Mannschaften trafen in Luxemburg Auswahlmannschaften von
4 Ländern aufeinander.
Aus Deutschland Vorderpfalz und Mannheim, aus Belgien Dampicourt und OSGA, aus Frankreich
Elsass, Franche-Compté und Lothringen und Luxemburg.
In der Gesamtwertung der vier Schüler/innen-Mannschaften
belegte die Vorderpfalz-Auswahl mit 542 Punkten den 2. Platz
hinter Luxemburg(588 Pkt.)
In den einzeln Klassen gab es folgende Placierungen:
1. Schülerinnen B, 2. Schülerinnen A, 2. Schüler A und 5. Schüler B.
Schülerjahrgang 1941
Zum ersten Stammtisch im neuen Jahr treffen wir uns am Dienstag, dem 24.02.2015, um 18.00 Uhr, in der Gaststätte Reiterstübchen in Neuhofen, Woogstraße.
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 27
Sprechstunde des Ortsbürgermeisters
Die Sprechstunde des Ortsbürgermeisters findet nach Terminvereinbarung statt. Bitte melden Sie sich im Rathaus, Tel. 06232
36061 (nur vormittags).
Sprechstunde der Ortsbeigeordneten
Die Sprechstunden der Ortsbeigeordneten Birgit Reichert
finden zurzeit noch nach Terminabsprache statt.
Bitte melden Sie sich unter Tel. 06232 36062 (vormittags)
oder per Mail: beigeordnete@otterstadt.de
Ab März sind regelmäßige Sprechstunden im Rathaus Otterstadt vorgesehen.
Einladung zum
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
wie schon in den vergangenen Jahren wollen wir auch in
diesem Jahr wieder eine gemeinsame Säuberungs- und
Umweltaktion in Otterstadt durchführen. Dazu können sich
alle interessierten Einzelpersonen, Gruppen und Vereinemelden und mitmachen. Der Umwelttag findet statt am
Samstag, 28. Februar 2015 um 10 Uhr,
Treffpunkt Bauhof.
Dort erhalten Sie von der Gemeinde Schutzhandschuhe und
Abfallsäcke und wir teilen die Gruppen ein.
Zum Abschluss treffen wir uns ab 12.00 Uhr im Bauhof, wo wir
für die Helferinnen und Helfer einen Imbiss vorbereiten.
Zur Planung des Umwelttages melden sich alle Interessenten
bitte bis spätestens 20.02.2015 im Rathaus Otterstadt an.
Sie erreichen uns vormittags unter Tel.3 60 61 und außerhalb
der Dienstzeiten auch unter Fax 4 48 62 oder per Mail unter
verwaltung@otterstadt.de. Ich freue mich auf Ihre Mitwirkung!
Ihr Bernd Zimmermann, Ortsbürgermeister
BILDER VON JUTTA FRANK IM REMIGIUSHAUS
Seit 2 Jahren dient der Barraum im Remigiushaus auch als
"Mini-Galerie". Künstler aus Otterstadt oder der Region können
dort ihre Werke ausstellen und liefern damit gleichzeitig einen
ansprechenden Raumschmuck für unsere "gute Stube".
Zuletzt hatte Günter Lupatsch die Gelegenheit genutzt, seine
meist ortsbezogenen Impressionen vorzustellen.
Nun zeigt Jutta Frank einen Querschnitt durch ihr Schaffen. Die
pensionierte Realschullehrerin bedient sich verschiedener Techniken und hat schon bei mehreren Ausstellungen Beachtung und
Anerkennung gefunden. Der Werdegang der Künstlerin mit weiteren Informationen ist in der "Mini-Galerie" nachzulesen. Wir
danken für die Leihgaben und hoffen, den Besuchern im Remigiushaus ein optisches "Bonbon" zu bieten.
Ausgabe 7/13. Februar 2015
Historischer Otterstadt-Film vor 140 Zuschauern
140 Nostalgie-Fans im Seniorenalter erfreuten sich an dem
historischen Streifen aus dem Jahr 1960. Dank galt dem
Musikverein, der damals noch als Fanfarenzug den Film in
Auftrag gegeben hatte. Lob wurde aber auch den Initiatoren
des VHNO zuteil, die mit der Neubearbeitung mit Untertiteln
die Bilder zu einem Dokument für die Nachwelt gestaltet
haben.
Nächste Veranstaltungen "SENIOREN AKTIV"
Ein besonderes Vergnügen verspricht der Auftritt der
"RÄTSCH" zu werden. Am Mittwoch, 4. März, erwarten wir
die bekannte Mundartinterpretin Helga Kerth-Förster.
"Geredd wie gebabbelt" heißt das Motto der Ulknudel, die
durch einen "Bauchorgler" musikalisch unterstützt wird.
Lachen ist gesund .....
"Ich liebe das Leben - Schlager, die unter die Haut
gehen" ist der Titel der April-Veranstaltung am Mittwoch,
22. April im Remigiushaus. Irena Dudacek, die es 2012 in
der Sendung "Deutschland sucht den Superstar" bis ins
Halbfinale schaffte, wird Sie mit ihrer herrlichen Stimme
bezaubern. Bitte beachten Sie die weiteren Hinweise im
Amtsblatt.
Senioren-Computerkreis
Senioren mit Vorkenntnissen sind herzlich eingeladen, am
Senioren-PC-Kreis teilzunehmen. Jeweils mittwochs von
9.30 Uhr bis 11 Uhr gibt Klaus Geiberger im Remigiushaus
mittels Laptop und Beamer wertvolle Tips, die auf der Großleinwand verfolgt werden können. Die Teilnahme ist kostenlos, eigene Computer sind nicht erforderlich. Weitere Auskünfte unter Tel. 497399.
Über zahlreichen Besuch würden wir uns sehr freuen.
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 28
Jugendhaus Otterstadt
Öffnungszeiten
Montag und Mittwoch, 16.00 - 20.00 Uhr
Ausgabe 7/13. Februar 2015
ordnungspunkte sind in der schriftlichen Einladung aufgeführt.
Ergänzende Anträge bitte fristgerecht 14 Tage vor der Versammlung schriftlich bei unserer 1. Vorsitzenden, Sonja Regenauer,
einreichen. Kommt zahlreich, es ist wichtig!
Nächste Ausschusssitzung: Di., 17. März 2015 um 19.30 Uhr
Verein für Heimatpflege
und Naturschutz Otterstadt e. V.
Schulstraße 15 · 67166 Otterstadt
Tel. 06232/490840 · E-Mail: Buecherei-Otterstadt@gmx.de
Unsere Öffnungszeiten:
Dienstag 15.00 - 17.00 Uhr;
Mittwoch 18.00 - 20.00 Uhr;
Freitag 09.00 - 11.00 Uhr;
Sonntag 10.00 - 12.00 Uhr
Besuchen Sie uns auch online unter:
www.waldsee.de/Ortsgemeinde Otterstadt/Remigiusbücherei
– Hier können Sie in unserem Bestand stöbern, Ihr Leserkonto
einsehen und verlängern sowie neue Medien vorbestellen – ganz
bequem von zu Hause aus!
Die Auswanderer aus der Pfalz
Am Montag, 23.Februar 2015 um 19:00 Uhr spricht
Roland Paul, Leiter des Instituts für Pfälzische Geschichte,
Kaiserslautern
im Remigiushaus Otterstadt, Speyerer Straße 20
über das Thema
„Die Auswanderer aus der Pfalz im 18. und 19. Jahrhundert
unter besonderer Berücksichtigung von Altrip, Neuhofen,
Otterstadt und Waldsee“
Da aus diesen vier Gemeinden damals viele Menschen in andere
Gegenden der Erde auswanderten, ist dieser Vortrag für die
Bürgerinnen und Bürger der neuen Verbandsgemeinde von
besonderem Interesse.
Unkostenbeitrag 3,00 Euro
Achtung! Am 15. und 17. Februar
ist unsere Bücherei
wegen Fasching geschlossen!
Deutsches Rotes Kreuz e. V.
Ortsgruppe Otterstadt
Am
Mittwoch, 18.02.2015,
findet im Remigiushaus in Otterstadt eine Blutspende des DRK
– Otterstadt statt.
Die Möglichkeit zur Blutspende besteht von
17.00 bis 20.00 Uhr.
Erstspender bitten wir bis spätestens 19.30 Uhr zu kommen, damit
eine korrekte Abwicklung erfolgen kann.
Danke für Ihr Verständnis.
Ihr DRK-Team
PS: Entsprechend dem Tag (Aschermittwoch) brauchen Sie bei
uns keinen Geldbeutel zu waschen. Sie erhalten nach Ihrer
Spende eingelegten Fisch "fer umme".
GV Germania Otterstadt 1904
mit Voice Garden
Liebe aktive und passive Mitglieder,
so ein Tag, auf den man sich so freute ...., ja, auch unsere „Närrische Singstunde“ ist schon wieder vorbei! Unsere karnevalistischen Urgesteine (und davon hat unser Verein viele), haben ein
wahres Feuerwerk guter Laune entfacht und uns mit ihren lustigen Beiträgen zum lachen, schunkeln und tanzen gebracht! Ein
toller Abend, schade, wer nicht dabei sein konnte! Allen Mitwirkenden ein ganz herzliches Dankeschön, auch denen, die,
nicht so publikumswirksam, hinter den Kulissen wirkten und für
unser Wohlbefinden gesorgt haben.
Genießen wir also die noch verbleibenden „tollen Tage“, denn
am 18.02. ist schon Aschermittwoch, den wir traditionell mit
dem Heringsessen, Beginn gegen 19.00 Uhr, abschließen.
Wer teilnehmen möchte, bitte auf der ausgelegten Liste eintragen
oder einem Mitglied Bescheid sagen, damit wir ungefähr disponieren können. Achtung, am Rosenmontag, 16.02., ist keine
Singstunde!
Am Fr., 20.02. wir die am 02. Feb. ausgefallene Singstunde zu
den gewohnten Zeiten nachgeholt - bitte nicht vergessen.
Mo., 23. Feb. 2015 laden wir zu unserer Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen ganz herzlich ein. Beginn 19.00
Uhr im Sängerheim am Lindenplatz, Otterstadt. Die Tages-
Musikverein Otterstadt
Einladung zur Jahreshauptversammlung
am Freitag, dem 6.3.14, 20.00 Uhr
Die diesjährige Jahreshauptversammlung findet am Freitag, dem
6.3.14, ab 20.00 Uhr, im Musikerheim statt.
Alle Vereinsmitglieder werden sind herzlich eingeladen.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Verlesung des letztjährigen Protokolls
3. Ehrung der Jubilare
4. Bericht des 1. Vorsitzenden
5. Bericht des 2. Vorsitzenden
6. Bericht des Kassiers
7. Bericht der Kassenprüfer
8. Entlastung des Vorstandes
9. Bericht der Dirigenten
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 29
10. Verschiedenes
Mach Musik und komm zu uns!
Erstes Vorspiel des Elementarorchesters
Unter diesem Motto stand das erste Vorspiel unserer Jüngsten,
die sich im Zusammenspiel üben.
Als Elementarorchester wurde es von Heike Schneider im September letzten Jahres ins Leben gerufen und, um in diesem Bild
zu bleiben, lernt es gerade laufen.
Am letzten Freitag waren Eltern und Freunde zu einem ersten
Vorspiel mit Einzel- und Orchestervorträgen eingeladen und
konnten sich über das schon gute Niveau freuen.
Mit Beifall wurde nicht gespart.
Im Rahmen des Jahreskonzerts des Generationenorchesters am
14.3. können alle anderen das jüngste Orchester des Vereins live
erleben. Die insgesamt 22 Musikerinnen und Musiker laden darüber hinaus alle ein, die gerne in Gemeinschaft Musik machen
wollen.
Infos gibt es bei Heike Schneider, Tel. 40537.
Probentermine :
Probe Elementarorchester Montag, 15 Uhr 30 bis 16 Uhr 30
Probe Generationenorchester Donnerstag, 18 Uhr 30
Probe Bigband, Donnerstag 20 Uhr
Weitere Termine:
6.3. 20 Uhr Jahreshauptversammlung
14.3. Jahreskonzert des Generationenorchesters
15.3. Auftritt der Original Otterstädter Musikanten in Tiefenthal
Karnevalclub Otterstadt
Heringsessen beim KCO
Der KCO lädt ein zum Heringsessen an Aschermittwoch um 18.00 Uhr
in die TuRa-Halle in Otterstadt.
Anmeldungen bitte über unsere Homepage an den KCO.
Termine des KCO:
15. Februar
Kinderfasnacht 14.11 Uhr Schulsporthalle
17. Februar
Umzug Waldsee
18. Februar
Heringsessen
18.00 Uhr TuRa-Halle
Ausgabe 7/13. Februar 2015
Obst- und Gartenbauverein
Otterstadt
Jahreshauptversammlung 2014,
Termin: Freitag, 27. Februar 2015, 19.00 Uhr,
Remigiushaus Otterstadt
Tagesordnung:
1.Begrüßung
2. Gedenken der verstorbenen Mitglieder
3.Berichte
- Vorsitzender
- Schriftführer
- Kassenwart
- Kassenprüfer
4. Entlastung der Vorstandschaft
5. Wahl der Kassenprüfer
6.Ehrungen
7.Verschiedenes
Pflegetag im Hochzeitswäldchen
Wie in den vergangenen Jahren, findet am
28.Februar 2015, 10.00 Uhr,
unser Pflegetag im Hochzeitswäldchen Otterstadt statt.
Hierbei geht es besonders um den Schnitt und Pflege der Obstbäume.
Es ergeht herzliche Einladung an alle Interessierten Gartenfreunde besonders an die Ehepaare und Familien die ein Bäumchen gepflanzt haben.
Die Vorstandschaft
Paddelclub Otterstadt e. V.
Paddlertreff:
Unser nächster Paddlertreff findet am Freitag, den
06. März statt. Wir treffen uns wie immer im oberen
Stockwerk des Jugendhauses Otterstadt um 19:30 Uhr.
Weitere Termine, Veranstaltungen und Informationen rund um
den Paddelclub Otterstadt gibt es auch auf unserer Homepage
„www.paddelclub-otterstadt.de"
Sportschützenverein
Otterstadt e. V.
Jahreshauptversammlung
Liebe Sportsfreunde,
zu unserer Jahreshauptversammlung am Freitag, den 13. März
2015, 19.00 Uhr, lädt die Vorstandschaft alle Mitglieder des Sportschützenvereins Otterstadt recht herzlich ins Schützenhaus in
den Neuwiesen ein.
Tagesordungspunkte:
- Bericht des Vorstandes
- Bericht der Abteilungsleiter
- Bericht des Schatzmeisters
- Bericht der Revisoren
- Entlastungen
- Termine
- Anträge
- Verschiedenes
Bitte richten Sie Anträge bis zum 06.03.2015 an den 1. Vorsitzenden – Rainer Kraus. Auf eine umfangreiche Teilnehmerzahl und
eine rege Teilnahme freut sich die Vorstandschaft.
Die Vorstandschaft
Tennisverein 07 Otterstadt
Liebe Tennisfreunde,
der Vorstand des Tennisvereins lädt alle Vereinsmitglieder recht herzlich zur diesjährigen Mitgliederversammlung ein. Sie findet am Freitag, den 20. Februar 2015 um
19.30 Uhr in der TuRa-Gaststätte statt.
Die Tagesordnung ist allen Mitgliedern bereits per Email zugegangen. Zusätzliche TO-Punkte können noch schriftlich bei mir
(erhard.brugger@web.de) eingereicht werden. Wir freuen uns
auf Euer zahlreiches Erscheinen.
Des weiteren möchten wir nochmal darauf hinweisen, daß wir
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 30
uns im Winter-Halbjahr jeweils am 1. Donnerstag im Monat im
Vereinsheim um 19 Uhr zum Stammtisch treffen und am 3. Donnerstag im Monat ebenfalls um 19 Uhr zum Skatspielen in der
Gaststätte "Zum Altrhein".
Dr. Erhard Brugger, Schriftführer
Die Ergebnisse vom vergangenen Wochenende lauten:
Jungen Bezirksliga:
TTC Germersheim 1 – TTV Otterstadt 1 2:6
Punkte:
Wendegatz (1), Herrmann (1), Adjemian (1), Bartsch (1), Wendegatz/Adjemian (1), Herrmann/Bartsch (1).
Jungen Bezirksklasse:
TTV Otterstadt 2 – VfB Hochstadt 1 0:6
Herren 2. Pfalzliga:
TTV Otterstadt 1 – TSV Kandel 2 5:9
Punkte: Bockstiegel (2), Müller (1), Borger/Zimmermann (1),
Ulrich/Müller (1)
Herren Bezirksklasse:
TTV Otterstadt 2 – TTC Speyer 1 5:9
Punkte: Zimmermann (2), Th. Fahrnbach (1), Kuhn (1), Zimmermann/Doser (1)
Herren Kreisliga: TSV Speyer 1 – TTV Otterstadt 3 9:7
Punkte: Hutter (1), Barthels (1), Völcker (1), Weiskopf (1), Plößer
Sprechstunde Ortsbürgermeister
Ausgabe 7/13. Februar 2015
(2), Plößer/Weiskopf (1)
Herren Kreisklasse A:
TTV Otterstadt 5 – FSV Freimersheim 2 Punkte: Feinauer (1), Gross (2), Wittmann (1).
Turn- und Rasensportverein
Otterstadt e. V.
TuRa Kappenabend 2015 –
Hipp hipp hurra im 41. Jahr
Der Kappenabend findet am 14.02.2015 statt.
Für evtl. zurückgegebene Karten gibt es für Interessenten eine
Warteliste (Telefon 33238).
Einlass: 18.30 Uhr, Beginn: 19.31 Uhr.
Tanzmusik mit FLOKES ab 19.00 Uhr.
Das Aufbauteam für die Saalvorbereitung trifft sich am Freitag,
13.02.2015, um 15.00 Uhr.
Helau, das närrische Präsidium
Schülerjahrgang 1938
Treffpunkt:
Donnerstag, 19.02.2015, 15.00 Uhr, „Zum Altrhein" in Otterstadt
Findus – unsere Mediensuche im Internet und auf dem
Smartphone:
buch.waldsee.de
Die Sprechstunde des Ortsbürgermeisters findet nach Terminvereinbarung statt. Bitte melden Sie sich bei Frau Strebel, Tel.
06236 4182-112.
Sprechstunde Ortsbeigeordneter
Die Sprechstunde des Ortsbeigeordneten findet jeden Donnerstag in der Zeit von 10.00 bis 12.00 Uhr statt.
Tel. 06236 4182-105
Auf dem Jakobsweg nach
Santiago de Compostela
Hermann-Gmeiner-Schule
Gärtnereibesuch
Am 27. Januar besuchte die Klasse 1b der Hermann Gmeiner
Schule die Gärtnerei Ofer.
Bei einer Führung durch die Gewächshäuser bekamen die Kinder
anschaulich und sehr kompetent von Jürgen und Roland Ofer
die Vermehrung der Pflanzen aus Samen und Stecklingen erklärt.
Besonderen Eindruck machten dabei die riesigen Topf- und Erdmischmaschinen.
Manfred Pfeifer und Jürgen Noe
berichten über ihre Wanderung
auf dem Jakobsweg
von Bobenheim/Waldsee
bis Santiago de Compostela
Nachdem alle Fragen zu dem „Pflanzenkindergarten" und zur
"Blumengrundschule" geklärt waren, bekam noch jedes Kind eine
Primel für zuhause und eine kleine Leckerei geschenkt.
Ein herzliches Dankeschön an die Familie Ofer, die den Schulkindern diese tolle Erfahrung ermöglichte!
Die Klasse 1b der Hermann Gmeiner Schule mit Frau Becht
Mittwoch, 11.03.2015, 19.00 Uhr,
in der Gemeindebücherei Waldsee
Eintritt: frei
(inkl. Sektempfang und kleinen Snacks)
Jugendhaus Waldsee
Öffnungszeiten
Dienstag, 17.00 – 22.00 Uhr
Kartenausgabe:
Gemeindebücherei Waldsee
Rathaus Waldsee
Tel. 06236 399615
E-Mail: buecherei@waldsee.de
Schifferstadter Straße 2
67165 Waldsee
4:8
Unser Motto: "Lieber barfuß als ohne Buch!"
Vorbei kommen, schauen, stöbern, mitnehmen!
Ausweis und Ausleihe kostenlos!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 31
Unsere Öffnungszeiten
Dienstag
15.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch
08.45 - 10.30 Uhr
Donnerstag 16.00 - 19.00 Uhr
Freitag
15.00 - 17.00 Uhr
Sonntag
10.00 - 12.30 Uhr
Hilfe bei der Eingabe der Amtsblattdaten
Neu im System? Wir helfen Ihnen!
Haben sie Fragen rund um die Arbeit am PC?
Möchten Sie Erlerntes neu auffrischen, oder brauchen Sie
nur etwas mehr Übung?
Wir helfen Ihnen gerne, auch bei der Suche nach passenden
Kursangeboten!
Sie finden uns neben der Gemeindebücherei Waldsee,
Eingang Schulgebäude Schifferstadter Straße 2
Tel. 06236 399615
Immer Mittwoch von 09.00 – 12.00 Uhr
Sondertermine Donnerstag geöffnet ab 15.00 Uhr:
26.02., 05.03., 12.03., 19.03.
Ansprechpartnerinnen:
Inge Lange und Elke Becker (Tel. 51618)
ASV Waldsee 1946 e.V.
www.asv-waldsee.de
Vorschau und Termine:
Unser Vereinslokal ist bis 16.02. wegen Urlaub
geschlossen.
Einladung an alle Abteilungen:
Fasching Dienstag nach dem Umzug ist das Eckfähnel geöffnet
Aschermittwoch Heringsessen
Sitzung Ausschuss
Do., 26.02.2015 20 Uhr Vereinslokal " Zum Eckfähnel"
Jahreshauptversammlung
Fr., 13.03.2015 20 Uhr Vereinslokal " Zum Eckfähnel"
Förderverein des ASV Info:
1. Vorsitzender, Karl Heinz Stein Tel: 06236/ 1023
2. Vorsitzender, Rudolf Claus Tel.: 06236/ 53965
Mitgliederverwaltung
Die ASV-Mitgliedsbeiträge werden jährlich jeweils im Februar
eingezogen.
Um- und Anmeldungen bitten wir rechtzeitig zu melden bei:
Gerlinde Müller - Im Blashorst 1 - 67122 Altrip
Tel.: 06236/ 30348
Mail: Mueller-Altrip@t-online.de
Abteilung Fußball Aktive Herren I und II
Vorbereitungsplan/ Rückrunde:
Fr., 13.02. / ab 19.30 Uhr Soccerhalle Römerberg
Mo., 16.02. / 19.30 - 20.30 Uhr Halle
Do., 12.02. / 19.00 Uhr Hartplatz
(Sa., 21.02. - Spiel gegen VFL Neuhofen 15.30 Uhr
in Neuhofen) ?
(Mo., 23.02. / 19.30 - 20.30 Uhr Halle)?
Di., 24.02. / 19.00 Uhr Hartplatz
Do., 26.02. / 19.00 Uhr Hartplatz
So., Rundenauftakt gegen FG Dannstadt
Bitte beim Training immer Laufschuhe mitbringen!
Über Terminänderungen wird rechtzeitig informiert.
Abteilungsleitung: Steffen Hahn
Tel.: 06236/ 540 924 / Mobil.: 0179 509 58 78
Ausgabe 7/13. Februar 2015
Abteilung Fußball Aktive Frauen
Trainingszeiten: Mo., und Mi., 19.00 - 21.00 Uhr
Abteilungsleitung: Mareike Koch
Tel. 06321/1872889
Abteilung Fußball AH
Training: Mi., 19.15 Uhr Schulsporthalle
Treffpunkt ab 19.00 Uhr, zum pünktlichen Trainingsbeginn!
Interessierte Freizeitkicker und Neueinsteiger sind immer willkommen.
Abteilungsleitung: Thomas Mäurer
Tel.: 06236/ 560742 / Mail.: ah@asv-waldsee.de
Abteilung Fußball Jugend
Hallentrainingszeiten D- Jugend (2002/2003):
Mi., 18.00 - 19.30 Uhr Rheinauenhalle Waldsee
E- Jugend (2004/2005):
Mo., 18.00 - 19.15 Uhr Rheinauenhalle Waldsee
Fr., 16.30 - 18.00 Uhr Schulsporthalle Waldsee
F- Jugend (2006/2007):
Mo., 17.00 - 18.00 Uhr Rheinauenhalle Waldsee
Fr., 16.30 - 18.00 Uhr Schulsporthalle Waldsee
Bambini: (2008 und jünger):
Di., 16.45 - 18.30 Uhr Schulsporthalle Waldsee
Wir suchen Trainer oder Betreuer für unsere F-Jugend.
Info und Abteilungsleitung: Torsten Kuhle
Tel.: 06236 695731
Mobil.: 0151 2275 8091
Abteilung Tischtennis
Training: Schulsporthalle Waldsee
Die Ergebnisse vom vierten Rückrundenspieltag:
1. Herrenmannschaft
Bezirksklasse Nord
ASV Waldsee 1 - VfL Duttweiler 19:6
Den dritten doppelten Punktgewinn in Folge hat die erste Herrenmannschaft in erster Linie Klaus Mayer-Süß und Thilo Schotthöfer zu verdanken, die im Einzel optimale vier Zähler einfuhren.
Für den Rest sorgten Thorsten Guist, Thomas Kern, Herbert
Wallner, sowie die Doppel Thorsten Guist/Patrick Prax und
Thomas Kern/Herbert Wallner. Es spielten: Thorsten Guist,
Thomas Kern, Patrick Prax, Herbert Wallner, Klaus Mayer-Süß,
Thilo Schotthöfer.
2. Herrenmannschaft
Kreisliga Nord
VfB Hochstadt 1 - ASV Waldsee 2
9:2
Manfred Stahl, sowie das Doppel Diethelm Barth/Friedhelm Seyb
sorgte in der Partie beim bisher noch ungeschlagenen Tabellenführer dafür, dass die 2. Garnitur nicht ganz leer ausging.
Die Mannschaft spielte mit: Manfred Stahl, Philip Prax, Diethelm
Barth, Friedhelm Seyb, Karl-Heinz Heger, Bernd Wittemann.
3. Herrenmannschaft
Kreisklasse Nord A
ASV Waldsee 3 - TSV Speyer 2 3:8
Die dritte Herrenmannschaft musste gleich drei Stammspieler
ersetzen. Diese Schwächung nutzten die Gäste natürlich zu ihren
Gunsten aus, wenngleich der ASV nicht kampflos das Feld
räumte, was die Spielgewinne von Ralf Wörner und Mark Schotter belegen. Zum Einsatz kamen: Ralf Wörner, Fabian Fischer,
Mark Schotter, David Miller. Doppel: Ralf Wörner/Mark Schotter(1).
4. Herrenmannschaft
Kreisklasse Nord B
TTG Mußbach 3 - ASV Waldsee 48:4
Einen guten Start erwischte die 4. Herrenmannschaft beim Tabellendritten und sorgte nach dem Eingangsdoppel für eine schnelle
2:0 Führung. Damit hatte der ASV aber fast schon sein Pulver
verschossen, denn im Einzeln konnten lediglich Mark Schotter,
sowie Udo Schultz jeweils noch einmal punkten. Es spielten:
Fabian Fischer, Mark Schotter, Udo Schultz, Karl-Heinz Heger.
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 32
Ausgabe 7/13. Februar 2015
Jungenmannschaft
Kreisliga Nord
ASV Harthausen - ASV Waldsee 6:2
Für die Spielgewinne auf Seiten des ASV sorgten Joshua Seyb,
sowie das Doppel Fritz Schultz/Joshua Seyb. Das ASV Quartett
spielte mit: Fritz Schultz, Philip Thönnes, Joshua Seyb, Pascal
Hoffelder.
Training: Schulsporthalle Waldsee
Schüler u. Jugend:
Di., 18.30 Uhr - 20.00 Uhr
Schüler u. Jugend:
Fr., 18.00 Uhr - 20.00 Uhr
Aktive: Di., u. Fr., 18.00 Uhr - 22.00 Uhr
Info: Harry Günther - Tel.: 06232/ 36227 oder Philip Prax - Tel.:
06236/ 53552
8. Bericht der Kassenrevisoren
9. Diskussion und Annahme der Berichte
10.Verschiedenes
Die Vorstandschaft freut sich auf euer zahlreiches Erscheinen.
Abteilung Badminton
1. Mannschaft / Bezirksoberliga Rheinpfalz:
Nächstes Spiel: Fr, 20.02.15 / 19:30 Uhr BSG Neustadt 4 - ASV
Waldsee 1
2. Mannschaft / Kreisliga Mitte:
Nächstes Spiel: Sa, 14.02.15 / 17:00 Uhr ASV Waldsee 2 - BSC
Schifferstadt 2
Training: Schulsporthalle Waldsee
Jugendtraining:Mo., 18.15 - 19.45 Uhr
Erwachsenentraining:Mo., ab 19.45 Uhr / Mi., ab 20.30 Uhr
Abteilungsleitung: Dirk Schmalz Tel.: 0 62 36/ 6 94 62 87
Jugendleitung: Mandy Gabler Tel.: 0 62 36/ 5 47 83
Abteilung Karate
Das Trainerteam organisiert den Ablauf der Übungseinheiten in
Gruppen, so dass auch immer Neueinsteiger hinzukommen
können.
Trainingszeiten:
Mi., 17 - 18 Uhr Schulturnhalle
Fr., 18 - 20 Uhr Jugendhaus (Kinder,Jugendliche)
Fr., 20 - 21 Uhr Jugendhaus (Erwachsene)
Sa., 11.30 - 13 Uhr Schulturnhalle (Wettkampfvorbereitung)
Abteilungsleitung : Lothar Menzfeld Tel. 06232/4608 E-Mail:
AL-Karate@asv-waldsee.de
Arbeiterwohlfahrt und Prot. Kirchengemeinde
Gedächtnistraining
Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,
unsere nächste Übungsstunde ist am Mittwoch, dem 18. Februar
2015, im Prot. Gemeindehaus, Goethestr. 35 von 14.30 – ca.
16.30 Uhr.
Abteilung Fitness und Gymnastik
Gymnastikgruppe
Für Neueinsteiger bieten wir Schnupperstunden an.
Trainingszeiten: Mi., 18.00 Uhr - 19.15 Uhr Schulsporthalle
Waldsee
Leitung: Christine Bollyer Tel.:06232 / 312 8643
Walkinggruppe
Ab April wird die Walkinggruppe wieder aktiv.
Ob traditionelles Walking oder Nordic-Walking, die Fitness-Stunde
ist für alle Interessierten offen.
Trainingszeiten:
Mo., und Mi., 19.00 Uhr, Treffpunkt und Start am Sportgelände
hinter der Sommerfesthalle.
Leitung: Gerald Tremmel Tel.: 06236 54623
Angelsportverein Waldsee e. V.
Aschermittwoch – Heringsessen ab 11.30 Uhr
im Vereinsheim
Zum Ausklang der Faschingszeit, laden wir Freunde
und Mitglieder zum traditionellen Heringsessen am
Aschermittwoch (18.02.) ab 11.30 Uhr in unser Vereinsheim ein.
Voranmeldung, bis Rosenmontag erforderlich bei Annette
Tremmel, Tel. 06236-54770. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Einladung zur Mitgliederversammlung am 20.02.2015, um
20.00 Uhr, im Vereinsheim an der Schlicht in Waldsee.
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2. Gedenken an verstorbene Vereinsmitglieder
3. Annahme der Tagesordnung
4. Bericht des Schriftführers
5. Bericht des Gewässerwartes
6. Bericht des Jugendwartes
7. Bericht des Schatzmeisters
Vereinsheim Öffnungszeiten:
Jeden Mittwoch ab 18.00 Uhr.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Internet:
www.Angelsportverein-Waldsee.de
Bitte beachten, denn hier werden auch kurzfristig notwendige
Terminänderungen bekanntgegeben.
Arbeiterwohlfahrt Waldsee
Gedächtnistraining 60+
Liebe Teilnehmerinnen,
unsere nächste Übungsstunde ist am Donnerstag von 14.30 – ca.
16.30 Uhr im Alten Rathaus, Ludwigstr. 17
Glühweinwanderung am 21. Februar 2015
Liebe Mitglieder, liebe Freunde der AWO,
Am 21. Februar ist es wieder so weit, wir machen eine kleine
Wanderung innerhalb der Gemarkung zur Sommerfesthalle.
Dort erwartet Sie dann der heiße Glühwein und natürlich bieten
wir auch wieder etwas zum knabbern an.
Die Wanderer treffen sich um 14:30 Uhr am Alten Rathaus.
Wer nicht wandern möchte kann auch ab 15.00 Uhr direkt zur
Sommerfesthalle kommen. Sie finden uns rechts hinter der Halle
im kleinen Verschlag.
Für unsere Senioren haben wir wieder einen Fahrdienst eingerichtet. Anmeldungen zum Fahrdienst unter der Tel. 1747, Fam.
Schramm.
CDU-Ortsverband Waldsee
An alle Mitglieder und
Freunde der CDU Waldsee
Die Zeit vergeht schnell, deshalb zwei Termine zum Vormerken:
Vom 10. – 12.07.2015 findet wieder unsere Wochenendfahrt statt.
Unser Ziel diesmal: Die Schwäbische Alb mit Heidenheim an der
Brenz. Es erwarten Sie wieder kulturelle Highlights, ein Vier Sterne - Hotel, insgesamt ein interessantes Ausflugsprogramm.
Näheres demnächst hier im Amtsblatt.
Am 03.12.2015 führt Sie unsere Weihnachtsmarktfahrt in die
Kurstadt Baden-Baden, u.a. mit Besuch des SWR.
Wir freuen uns schon jetzt auf viele interessierte Mitfahrer.
Ihre CDU-Waldsee
MGV Eintracht 1898
Waldsee e. V.
Kesselfleischessen für die Sänger
Am Samstag, dem 21. Februar, um 12.00 Uhr, treffen
sich die aktiven Sänger im Vereinsheim der Hundefreunde zum diesjährigen Wellfleischessen und freuen sich über
die Möglichkeit, diese Lokation für diesen traditionellen Anlass
wieder nutzen zu dürfen.Es wäre schön, wenn alle Sänger dabei
sein könnten.
Die Vorstandschaft des MGV Eintracht.
Männergesangverein Concordia 1861
Waldsee e. V.
Motto Party für jedermann am Rosenmontag
Wie ... Du hast Dir noch keine Eintrittskarte für
"Das Tier in Dir" besorgt.
Aber hallo, jetzt wird‘s aber Zeit!
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 33
Stell Dir vor Dein Lieblingstier irrt planlos auf der Party herum
und du bist nicht bei ihm. Schrecklich, oder?
Also, jetzt aber hin gehoppelt, gekrochen, oder geflogen, zur Avia
Tankstelle, oder zu getränkekeller:
dort gibt‘s die Karten für 5,– Euro.
Waldseer Fastnachtsumzug: Aufstellung und Zugweg
Aufstellung 2015
1
2
3
4
5
6
7


8
9
10
11
12

 


Ausgabe 7/13. Februar 2015
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
UNO Spitze
UNO Motiv "SCHNAPPI"
UNO Purzelgarde
Waldsemer Hämmel
UNO Reblais
Joe Pännel & Friends
UNO Musikzug
Show Fanfare Mannheim Schönau
TG I
TG Frauen
Verbandsgemeinde Waldsee
Golden Girls
UNO Musikzug
Altlossemer Rhoigeischder
KCO O-Sisters
KCO Jugendgarde
KCO Garde
KCO Elferrat
KCO Fahrlachmiezen
KCO Elwedritsche
KCO Rhoischnooke
Segelgemeinschaft Waldsee e.V.
Schlenkerbää
UNO Musikzug
Spielmannszug Waldsee
ASV "Elfe"
UNO Jubiläum
Stolwerschlabbe & Friends
Feuerwehr Waldsee
MGV Concordia
Einzelperson
Carnevalverein Rheinfunken
UNO Garde
UNO Jugendgarde
UNO Musikzug
Waldsemer Gasserassler
33 UNO Kindergarde
34 UNO Prinzessin Massaikrieger
35 UNO Prinzessin
28
29
30
31
32
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
ASV Frauenfußball
UNO Dappdrei
UNO Motiv "Brauchtum"
UNO Musikzug
Feierdeifel Oberacker
MGV Eintracht
AF Club
TG Funky Diamonds
Havana*Club
UNO x-treme
Schwänzeldänzer
UNO Musikzug
Pfälzer Gugge Glugge
UNO Motiv "Soziales Netzwerk"
UNO Narrenschiff
UNO Ent(d)e
"Vorläufige Aufstellung! Ergänzungen oder Änderungen behalten wir uns jederzeit vor."

Jagdgenossenschaft Waldsee
Generalversammlung 2015
Am Freitag, den 27. Februar 2015 findet um 19.00 Uhr in der
Gaststätte
"Zum Grünen Baum" die jährliche Genossenschaftsversammlung
der Jagdgenossenschaft Waldsee statt.
Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Bericht der abgelaufenen Jagdzeit
3. Beschlussfassung der Jahresrechnung 2014
4. Entlastung der Vorstandschaft
5.Neuwahlen
6.Verschiedenes
Alle Mitglieder der Jagdgenossenschaft, d.h. alle Grundstückseigentümer von Grundstücken in Waldsee, auf denen die Jagd
ausgeübt werden kann, sind herzlich eingeladen.
KV UNO Waldsee 1949 e. V.
Kindermaskenball –
hier sind die Kleinen die Größten!
Am 15. 02.2015, am Fastnachtsonntag, ist die Kulturhalle ab 13.33 Uhr den ganzen Nachmittag lang
fest in Kinderhand. Hier können die Kids sich so richtig austoben.
Wie auch in den letzten Jahren wird die Halle zur sogenannten
kugelgewehrfreien Zone erklärt. Einige Programmpunkte, von
und mit den kleinen Fasnachtern, gibt es natürlich auch:
Spiele wie Stopptanz, die Reise nach Jerusalem, Eierlauf ...
Auch Tanzeinlagen verschiedener Gruppen kommen nicht zu
kurz. Für viele Kleinen wohl der Höhepunkt ist der Besuch unserer Prinzessin. In einer nicht enden wollenden Polonaise, angeführt von der Prinzessin, kann jeder sagen, die Prinzessin hat mit
mir getanzt. Unser DJ wird für tolle Musik und gute Laune sorgen.
Der Eintritt kostet 2,– €.
Achtung: der Eingang befindet sich erstmals auf der anderen
Seite (Eingang zur Sporthalle!)
Liebe Freunde des Waldseer Fastnachtsumzuges,
am Dienstag, 17.02.2015, um 13.33 Uhr, heißt es wieder dabei
sein, wenn der große Umzug durch die Straßen unseres Dorfes
zieht.
Ein Umzug lebt vom Mitmachen – also lassen Sie sich den Höhe-
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 34
Ausgabe 7/13. Februar 2015
punkt der Waldseer Fastnacht nicht entgehen!
Wir freuen uns schon darauf, wieder mit Ihnen durch die Waldseer
Strassen zu fahren und miteinander unsere Fasnacht zu feiern.
Wir bitten alle Zugteilnehmer den Aufstellungsort Neuhofener
Straße aus Richtung Partnerschaftsplatz/Bäckerei Görtz anzufahren. Wendemöglichkeit ist bei der Fa. Stein vorhanden.
Der Zugweg verläuft wie folgt:
Neuhofener Straße, Ludwigstraße, Kanalstraße, Schifferstadter
Straße, Auflösung vor der Kulturhalle.
Bitte beachten: die Zugaufstellung ist ab 11.00 Uhr!
Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, bitten wir
unbedingt alle Umzugsteilnehmer und Anwohner die privaten Fahrzeuge nicht in den betreffenden Straßen abzustellen.
Verbindung setzen um einen Termin abzusprechen. Es ist auch
möglich nur einzelne Äste (im grünen Zustand) am Baum abzuschneiden. Bitte rufen sie uns an unter der Tel. 06236 54187.
Die Vorstandschaft
Umzugs-Abschluss-Party
Nach dem Umzug laden wir alle Teilnehmer und Zuschauer, die
immer noch nicht genug von Pappnasen und Co. haben, zu
unserer MEGA-UAP (Umzugs-Abschluss-Party) ein, die sofort
im Anschluss an die Zugauflösung in der Kulturhalle startet.
Unsere DJ´s heizen Euch dann noch mal so richtig ein. Außerdem
gibt?s was "deftiges" von unserem Wirtschaftsausschuss. Bereits
auf dem Vorplatz der Schule steht einen Essens- u. Getränkestand bereit. Auch unmittelbar nach dem neuen Eingang befindet sich ein weiterer Getränkestand. Der Eintritt ist wie immer
frei!
Achtung: der Eingang befindet sich erstmals auf der anderen
Seite (Eingang zur Sporthalle!)
Sammler gesucht!
Einen Fastnachtsumzug zu organisieren kostet nicht nur jede
Menge Zeit, sondern auch viel Geld. Die UNO sucht daher noch
Helferinnen und Helfer, die während des Umzuges sammeln und
bittet gleichzeitig die Zuschauer, durch eine kleine Geldspende
die Umzugs-Organisation zu unterstützen, damit auch im nächsten Jahr wieder ein Umzug der Superlative veranstaltet werden
kann. Freiwillige Sammlerinnen und Sammler melden sich bitte
bei Matthias Erbach (Goethestr. 83, Tel. 416372, E-Mail: Umzugsleitung@KV-UNO-WALDSEE.de).
Sunshine Singers Waldsee
Umzug-Ansteck-Pin 2015
Durch den Kauf des Umzugsansteckers unterstützen
Sie uns bei der Pflege des fastnächtlichen Brauchtums
und der Bewältigung unserer Aufgabe zu Gunsten einer
lebendigen "Waldseemer Fasnacht". Die Anstecker sind während
des Umzuges bei den UNO-Sammlern für 1,50 € erhältlich. Mit
dem Erwerb eines Ansteckers unterstützen Sie eine alte Tradition
und zeigen ihre Verbundenheit zur Waldseer Fasnacht.
Obst- und Gartenbauverein Waldsee
Jahreshauptversammlung am 28. Februar 2015
um 19.30 Uhr, im "Saal des alten Rathauses"
Hiermit möchten wir alle Vereinsmitglieder recht herzlich zu unserer Jahreshauptversammlung, am 28. Februar einladen. Anträge
zur Tagesordnung sind in schriftlicher Form bis spätestens 21.
Februar 2015 beim 1. Vorsitzenden einzureichen. Die Versammlung ist unabhängig von der Zahl der erschienenen Mitglieder
beschlussfähig. Wir wünschen uns eine rege Teilnahme.
Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Totengedenken
3. Berichte:
- Vorsitzender
- Kassiererin
- Bericht der Revisoren
4. Entlastung der Vorstandschaft
5. Ausblick auf das laufende Jahr 2015
6. Verschiedenes, Wünsche und Anträge
Fichtenreiser für den Osterbrunnen gesucht
Auch in diesem Jahr suchen wir wieder dringend Fichtenzweige
und Thuja für den Osterbrunnen. Wer plant eine Fichte oder eine
Thuja aus dem Garten zu entfernen, möge sich bitte mit uns in
Pfälzerwald-Verein
Ortsgruppe Waldsee
Wanderung mit Wanderehrung
Am 21.02.15 treffen wir uns um 9.50 Uhr an der
Bushaltestelle am Schwanenplatz.Wir fahren mit dem Bus nach
Speyer und wandern über das Binsfeld zurück nach Waldsee.
Ab 13.00 Uhr im Turnerheim Wanderehrung. Gastwanderer sind
herzlich willkommen.Wanderführer Nieser/Sprattler.
Ahoi Ihr Narren es geht los,
in Waldsee ist die Stimmung groß.
Am Faschingsdienstag steppt der Bär
und warme und kalte Getränke müssen her.
Gegrillt Bratworscht, Frikadelle, Bier
und vieles mehr, kredenzen wir.
Insider wissen wo wir stehn,
am Pavillon gegenüber vom Görtz werdet ihr uns sehn.
Die Sunshine Singers ist doch klar,
bewirten euch mit drei kräftigen Ahoi Hurra.
Rosenmontag entfällt die Singstunde.
Für alle Helferlein, wir treffen uns am Faschingsdienstag um 11:00
Uhr am Pavillon zum Aufbau des Faschingsstandes. Sicherlich
wird es auch dieses Jahr wieder eine riesen Gaudi. Schon an
dieser Stelle vielen Dank an alle fleißigen Hände.
Für Alle Mitglieder, findet am Aschermittwoch unser traditionelles Heringsessen statt. Hierzu sind Alle recht herzlich eingeladen, auch für nicht Fischesser ist gesorgt. Wir treffen uns um
18.00 Uhr, im Alten Rathaus um die Autos zu entladen und zum
Aufräumen. Ab 19.00 Uhr wollen wir dann gemeinsam ans
Heringsessen gehen. Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen und
bitten Euch aus organisatorischen Gründen, Euch in die Liste
einzutragen oder telefonisch bei Ruth unter der Nummer 51195
anzumelden. Besonders würden wir uns freuen viele passive
Mitglieder einmal wieder zusehen.
Ahoi, Euere Vorstandsmädels Tina, Ruth und Chrissi
Handballabteilung
Vorschau Pokalwochenende
Am kommenden Faschingswochenende stehen für unsere beiden
Aktiven Mannschaften. Es geht für beide um den Einzug ins Final
Four am 05.04.2015. Unterstützt unsere Mannschaften. Samstag,
14.02.2015, 17:00 Uhr, Rheinauenhalle TGW Damen 1 - SG
Ottersheim/Bellheim/Zeiskam I Pfalzliga gegen RPS Oberliga.
Wir sind für eine Überraschung gut genug. Sonntag, 15.02.2015,
18:00 Uhr, Löwensteinhalle Albersweiler SG Albersweiler/Raschbach - TGW Herren I 3. der Pfalzliga gegen 11. der Pfalzliga Nach
dem Sieg gegen Kuhardt sollten wir auch in diesem Jahr wieder
das Final Four erreichen.
TG Waldsee Handball Männer Pfalzliga
TG Waldsee - TSV Kuhardt
30:25 (12:14)
Am Ende verdient gewonnen „Heute bin ich sehr zufrieden. Das
war eine gute Mannschaftsleistung", sagte Waldsees Trainer
Rainer Eckrich nach dem wichtigen Erfolg vor 100 Zuschauern.
Die TG lag zunächst 0:2, 3:6, 5:9 hinten, weil die Wurfausbeute
nicht stimmte. Sie versiebte drei von sechs Siebenmetern. Die
Einheimischen kämpften sich aber auf 10:11 heran und schafften
beim 17:17 den ersten Gleichstand. Nachwuchstorwart Daniel
Hübel stand in Durchgang zwei zwischen den Posten und fischte
einige schwierige Bälle weg. Das Geschehen wogte bis zum
AMTSBLATT Verbandsgemeinde Waldsee Seite 35
24:24 hin und her. Die Gastgeber überstanden zwei Unterzahlsituationen (45., 50.) schadlos. Aber Benni Regenauer sah nach
seiner dritten Zeitstrafe Rot. Jetzt wechselte sich Kuhardts Coach
Christian Job selbst ein. Er gab jedoch keine Impulse. Waldsee
verteidigte besser und verwertete seine Gelegenheiten wirkungsvoller. Auch mit etwas Glück, wie Coach Eckrich einräumte, kam
es zum 29:24. Dem TSV nutzte die offensive Deckung nichts,
weil die TG ruhig blieb, ihr Soll clever herunterspulte. Es Spielten
Max Knörrich, Janis Magin 5+2, Tobias Keller, Marcel Knittel 5,
Marcell Mach 2, Oliver Böhl 3 , Tillmann Schön 5, Jens Dröfke 3,
Jens Eckrich 2, und Fabian Schlosser und Daniel Hübel im Tor.
Männl. A-Jugend Kreisliga
TG Waldsee – JSG Landau/Land
24:29 (11:15)
Nach der Niederlage im Spiel vom vergangenen Wochenende
gegen den Tabellendritten, waren die Jungs darauf aus, gegen
den Tabellenzweiten, die JSG Landau, zu punkten und auf
Abstand zu halten. So hatte man die Woche auch hart trainiert.
Doch nach dem 1:0 zu Spielbeginn wurden die weiteren Chancen
einfach nicht konsequent genutzt. Entweder warfen die Jungs
auf den Torwart oder an den Pfosten, während dem Gegner es
leider gelang, seine Spielzüge fast immer mit Toren zu krönen.
So kam die TG über 1:3, 2:4 und 3:8 ins Hintertreffen und mühte
sich sehr den Rückstand aufzuholen. Kurz vor der Halbzeit, die
mit 11:15 endete, erhielt der sehr starke Torwart der Landauer
Mannschaft wegen eines unsportlichen Fouls außerhalb des
7m-Kreises die Rote Karte, so dass durchaus Hoffnung bestand,
dass in Halbzeit 2 die TG das Blatt noch wenden könnte.Doch
die Jungs schaffte es nicht, den Rückstand zu egalisieren und in
Führung zu gehen. Zu schnell wurde der Abschluss gesucht, mit
halbherzigen Würfen aus dem Rückraum, die man verschenkte,
aber auch in der Abwehr ging man nicht konsequent genug gegen
den Gegner vor. So ging der dann doch deutliche Sieg der JSG
Landau in Ordnung, der sich nun verdient vor die TG an die
Tabellenspitze gesetzt hat. Jetzt heißt es in den verbleibenden
4 Spielen nicht die Köpfe hängen zu lassen, sondern noch mal
zu alter Form zu finden und mit etwas Schützenhilfe vielleicht
doch noch Tabellenplatz 1 zu erreichen. Es spielten: Konstantin
Müller, Daniel Hübel (beide Tor), Marco Diebold (6), Alexander
Hager (1), David Hellmann (1), Heiko Jöhl (1), Max Kissler (5),
Luca Roth (2), Marc Schurhammer (6), Cedric Theranian (2).
Weibliche D-Jugend
SV Bornheim – TG Waldsee 6:27 (2:14)
Sensationelles Spiel der TG Mädels!! In Bornheim sahen wir das
mit Abstand beste Spiel unserer Mädels in dieser Saison. Die
offensiv ausgerichtete Abwehr der Gastgeber hatte gegen unser
technisch starkes Team nicht den Hauch einer Chance. Schon
nach kurzer Zeit führte die TG mit 4:0. In den letzten Minuten der
ersten Hälfte erzielte die TG insgesamt 10 Tore und bekam in
dieser Zeit nicht einen Gegentreffer. Halbzeitstand dann bereits
14:2 für Waldsee. Auch in der 2. Hälfte sahen wir eine starke
Leistung unserer weiterhin wie entfesselt aufspielenden Mannschaft. Aus dem Rückraum wurde toll kombiniert und die freistehenden Spielerinnen angespielt. Auch die Kontergegenstöße
wurden herrlich fertiggespielt und erfolgreich abgeschlossen.
Viel zu schnell war dieses Spiel vorbei. Riesenlob an das gesamte
Team. Das war Handball vom Feinsten. Mit diesem Erfolg übernimmt Waldsee zumindest für einen Tag die Tabellenspitze der
Pfalzliga. Für die TG spielten: Selina Renner (Tor), Antonia Rectanus (3), Lea Wagner (8), Leonie Karl (5), Hanna Lobeck (5),
Simona Dauber, Melina Popow (2), Klara Loboda (3), Nathalie
Karisch (1) Trainer: Claudia Karl und Thorsten Wagner
Ausgabe 7/13. Februar 2015
Tabellennachbarn aus Schifferstadt. Mit der tollen Unterstützung
von Jonna Regenauer, die 6 Tore warf, haben wir das Spiel klar
dominiert. Die beiden F-Jugend Spieler Julian Renner und Nico
Sesing machten ihre Sache super und ließen mit Elias Steinle,
dem Gegner in der Abwehr keine Chance. Jonas nagelte seinen
Kasten zu und so konnten wir uns Tor um Tor absetzen. Alle
Kinder haben toll gekämpft, sich ein Sonderlob ihrer Fans verdient
und den ersten Sieg in der Rückrunde geholt.
Esspielten:
Jonas Ullrich(Tor), Jonna Regenauer(6), Elias Spindler(1), Ari
Spindler(3), Luis Schäfer(4), Manuel Wagner(1), Elias Steinle,
Julian Renner, Nico Sesing
Der Zweckverband für Wasserversorgung
„Pfälzische Mittelrheingruppe“
informiert ....
Spülen der Wasserhauptrohrleitung in Waldsee
Zur Entfernung von Ablagerungen in den Wasserrohren
werden ab sofort die Monteure des Zweckverbandes für
Wasserversorgung „Pfälzische Mittelrheingruppe“ im Ortsbereich Waldsee
• vom 16. – 23.02.2015 Bereich Altriper Straße,
Schillerstraße, Neuhofener Straße, Mörschstraße sowie
Schlichtstraße
eine Rohrnetzspülung durchführen.
Zu Ihrer Information:
Rohrnetzspülungen werden regelmäßig durchgeführt und
sind vorbeugende Maßnahmen zur Sicherung der hohen
Qualität des Lebensmittel Nummer 1 „Trinkwasser“. Die
natürlichen und für die Gesundheit unbedenklichen Wasserinhaltstoffe wie Eisen und Mangan lagern sich über die Jahre
in den Rohrleitungen ab.
Diese sind regelmäßig zu entfernen, um das Rohrnetz zu
erhalten und unkontrollierten Trübungen des Trinkwassers
vorzubeugen.
Während des Spülvorganges kann die Versorgung durch
Druckabfall und vorübergehend auftretende Wassereintrübung beeinträchtigt werden.
Für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung möchten wir uns
im Voraus bedanken.
Auskünfte erhalten Sie in dringenden Fällen Tag und Nacht
über Tel. 06235 957031 oder 0700 wasserwerk.
Ihr Zweckverband für Wasserversorgung
„Pfälzische Mittelrheingruppe“ in Schifferstadt,
Am Wasserturm 2, Tel. 06235 9570-0
TuS Neuhofen
Heringsessen
Bei uns ist es Brauch mit einem Heringsessen den
Abschluss der Kampagne zu begehen. Hierzu
laden wir die TUSNESIA-Familie und die übrige
Bevölkerung am Aschermittwoch, 18. Februar 2015, ab 19.11
Uhr, ins Vereinslokal TuS-Gaststätte zu einer kleinen internen
Feier recht herzlich ein.
Eintritt ist frei.
Männl. E-Jugend
JSG SAD 2 – TG Waldsee 8:15 (3:7)
Auswärtssieg Am Sonntag ging es für unsere Spieler gegen den
Ende der amtlichen Bekanntmachungen
© Printart GmbH · 67125 Dannstadt
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
14
Dateigröße
3 901 KB
Tags
1/--Seiten
melden