close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

7. KW - Verbandsgemeinde Saarburg

EinbettenHerunterladen
Jahrgang 16 (133)
Mittwoch, den 11. Februar 2015
Ausgabe 7/2015
Fastnachtsumzüge
Ayl
Montag, 16. Februar, um 14.11 Uhr
Freudenburg
Sonntag, 15. Februar, um 14.11 Uhr
Irsch
Dienstag, 17. Februar, um 14.11 Uhr
Kastel-Staadt
Montag, 16. Februar, um 14.11 Uhr
Ockfen
Montag, 16. Februar, um 14.11 Uhr
Saarburg
Samstag, 14. Februar, um 18.11 Uhr
Schoden
Sonntag, 15. Februar, um 14.11 Uhr
Serrig
Dienstag, 17. Februar, um 14.11 Uhr
Trassem
Montag, 16. Februar, um 14.11 Uhr
Wincheringen
Samstag, 14. Februar, um 15.11 Uhr
V
e
r
r
e
b
d
ands
n
i
gemeinde
Amtsblatt
- 2 -
Ausgabe 7/2015
Not- und Bereitschaftsdienste
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale im Kreiskrankenhaus St. Franziskus, Graf-Siegfried-Str. 115, 54439 Saarburg, Tel. 06581-997199,
www.bdz-saarburg.de, freitags 16 Uhr bis montags 7 Uhr, mittwochs
von 14 Uhr bis donnerstags 7 Uhr und an Feiertagen vom vorausgehenden Werktag 18 Uhr bis zum folgenden Werktag 7 Uhr.
Augenärztlicher
Bereitschaftsdienst Trier seit 1. Januar 2014
Kontakt: Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Trier,
Nordallee 1, ..................................................... Telefon: 0651-2082244
Zahnärztlicher Notfalldienst
Den zahnärztlichen Notfalldienst erfahren Sie über die Rufnummer: 01805-065100 (Festnetz 0,14 €/Min., mobil max. 0,42 €/Min.)
Apothekennotdienst
Den Apothekennotdienst erfahren Sie über die Rufnummer:
0180-5258825 + der Postleitzahl Ihres Wohnortes
(Festnetz 0,14 €/Min., mobil max. 0,42 €/Min.)
Notdienstplan vom 11. bis 19. Februar 2015
jeweils von 8.30 bis 8.30 Uhr
11.02.2015 Apotheke in der Beethovengalerie
........................................................ Tel.: 06501/998484
Schillerstr. 30, Konz
12.02.2015 Markt-Apotheke ............................ Tel.: 06581/91760
Graf-Siegfried-Str. 30, Saarburg
Grenzland- Apotheke ................... Tel.: 06867/91060
Triererstraße 24, Perl
13.02.2015 Mosel-Apotheke ............................ Tel.: 06584/91550
Kirchenweg 18, Nittel
14.02.2015 Rats-Apotheke ................................. Tel.: 06501/3131
Lessingstr. 3, Konz
St. Lutwinus- Apotheke ................ Tel.: 06864/91090
Freiherr-von-Stein-Straße 13, Mettlach
15.02.2015 Burg-Apotheke ............................ Tel.: 06581/994965
Heckingstr. 12-14, Saarburg
16.02.2015 Markt-Apotheke .............................. Tel.: 06582/7489
Marktplatz 5, Freudenburg
17.02.2015 Stern-Apotheke ........................... Tel.: 06501/969800
Bahnhofstr. 32, Konz
18.02.2015 Apotheke am Markt....................... Tel.: 06501/99296
Am Markt 16, Konz
19.02.2015Grüne-Apotheke ......................... Tel.: 06581/997010
Heckingstr. 35, Saarburg
Apotheke in Saarburg
Samstag, 14. Februar 2015, 8 bis 13 Uhr regulär geöffnet: Burgapotheke, Heckingstraße 12,
Saarburg,................................................................Tel. (06581) 994966.
Rettungsdienste
Notruf 112
........................................................................................................19222
Polizei
Notruf
............................................................................................................110
Polizeiinspektion Saarburg ........................................... 06581/91 55-0
Bezirksbeamter Kettenhofen
(zuständig für die Verbandsgemeinde) -48
Pflegestützpunkt
Kostenlose Beratung für ältere, behinderte und pflegebedürftige
Menschen und ihre Angehörigen
Graf-Siegfried-Straße 32 - Rathaus 2. Etage
Telefon .......................................................................... 06581/9967990
............................................................................................und 9967991
Schiedspersonen
Schiedsamtsbezirk Saarburg-Irsch
(Stadt Saarburg mit den Stadtteilen Niederleuken, Beurig, Krutweiler und Kahren, Ortsgemeinden Ayl, Irsch, Ockfen, Schoden, Serrig)
Schiedsamtsbezirk Freudenburg
(Ortsgemeinden Fisch, Freudenburg, Kastel-Staadt, Kirf, Mannebach, Merzkirchen, Palzem, Taben-Rodt, Trassem, Wincheringen)
Die künftigen Schiedspersonen für die beiden Bezirke SaarburgIrsch und Freudenburg werden am 26. Februar durch den Direktor
des Amtsgerichtes Saarburg ernannt. Bis dahin stehen in beiden
Bezirken keine Schiedspersonen zur Verfügung.
Wasserversorgung
Bereitschaftsdienst
....................................................................................Tel. 06581/81-333
Abwasserentsorgung
Bereitschaftsdienst
................................................................................ Tel. 06581/9967 782
Stromversorgung
Westnetz GmbH
...........................................................................................0800 4112244
Erdgasversorgung
SWT Stadtwerke Trier Versorgungs-GmbH
......................................................................................... 0800 717-2599
Ambulante Pflegedienste
Anzeige
H.A.K. Elisabeth
54439 Saarburg,
Graf-Siegfried-Str. 43..................................................... 06581/95229
Anzeige
Humania
54450 Freudenburg, Appoignystr. 1................................ 06582/9786
Informationsbüro Mettlacher Str. 2.......................... 06582/9938444
Anzeige
Betreutes Wohnen
Marienpark Freudenburg
Mettlacher Str. 2......................................................... 06582/9938333
Anzeige
Betreutes Wohnen St. Marien
54439 Saarburg-Beurig
Wiesenweg 18, Ecke Boorwiese 15................................ 06581/4945
Anzeige
Malteser Hilfsdienst e.V.
Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst
............................................................................ Tel. 0151 / 10 42 10 23
Deutsches Rotes Kreuz
Sozialstation Saarburg, Bahnhofstraße 4
............................................................................................ 06581/19219
Tagespflege
Tagespflege Saarburg Club-Aktiv e.V.
54439 Saarburg, Ritzlerstr. 10 e.................................... 06581/95118
Anzeige
Tagespflege
Tagespflege Haus Rheinart
54439 Saarburg, Am Fruchtmarkt 1............................. 06581/95229
Amtsblatt
- 3 -
Öffnungszeiten und
Informationsdienste
Hinweis Redaktionsschluss
Redaktionelle Texte müssen bis spätestens montags um 10 Uhr
per Mail bei der Pressestelle der Verbandsgemeindeverwaltung
Saarburg (Mail: amtsblatt@vg-saarburg.de) vorliegen. Auf Redaktionsschlussverschiebungen wird gesondert hingewiesen. Per Fax
übersandte Pressetexte können nur noch in besonderen Ausnahmefällen berücksichtigt werden. Besonders empfehlen möchten wir
allen Vereinen die Online-Nutzung unseres Content Management
Systems (CMS) unter der Adresse http://www.cms.wittich.de.
Für kostenpflichtige Werbe- oder Familienanzeigen wenden Sie sich
bitte unmittelbar an die Verlag + Druck Wittich KG in Föhren oder
an die Druckerei Rassier in Saarburg.
Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg
Schlossberg 6, 54439 Saarburg
Telefon ..................................................06581/81-0, Fax: 06581/81-220
E-Mail: info@vg-saarburg.de, Internet: http://www.vg-saarburg. de
Bürgerbüro Telefon: 06581/81-300, Fax: 06581/81-310
E-Mail: buergerbuero@vg-saarburg.de
Öffnungszeiten:
montags und freitags ..................................................7.00 - 16.00 Uhr
dienstags ......................................................................7.00 - 13.00 Uhr
mittwochs und donnerstags .......................................7.00 - 18.30 Uhr
Übrige Verwaltung
Öffnungszeiten:
montags bis freitags ....................................................8.30 - 12.00 Uhr
donnerstags ................................................................14.00 - 16.00 Uhr
donnerstags .............................. 16.00 - 18.00 Uhr nach Vereinbarung
Pressestelle
Telefon: 06581/81-118, E-Mail: amtsblatt@vg-saarburg. de
Bürgertelefon 0 65 81/81-111
(außerhalb der Dienstzeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet)
E-Mail: buergertelefon@vg-saarburg.de
Achtung: Über die Fastnachtstage gelten andere Öffnungszeiten,
diese finden Sie im Innenteil.
Freizeithallenbad Saarburg
Öffnungszeiten für das Hallenbad
Montag
14.00 - 20.00 Uhr
Dienstag
8.00 - 21.00 Uhr
Mittwoch
8.00 - 20.00 Uhr
Donnerstag
8.00 - 20.00 Uhr
Freitag
8.00 - 21.00 Uhr
Samstag
9.00 - 18.00 Uhr
Sonntag
9.00 - 18.00 Uhr
Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.freizeitbaeder-saarburg.de oder unter Tel. 06581-988700.
Öffnungszeiten Sauna
Montag
gemischte Sauna 14.00 - 20.00 Uhr
Dienstag gemischte Sauna
8.00 - 21.00 Uhr
Mittwoch Damensauna
8.00 - 20.00 Uhr
Donnerstag Herrensauna
8.00 - 20.00 Uhr
Freitag
gemischte Sauna
8.00 - 21.00 Uhr
Samstag
gemischte Sauna
9.00 - 18.00 Uhr
Sonntag
gemischte Sauna
9.00 - 18.00 Uhr
Achtung: Über die Fastnachtstage gelten andere Öffnungszeiten,
diese finden Sie im Innenteil.
Kfz-Zulassungsstelle
Schlossberg 3, 54439 Saarburg,
Telefon 06581/81-291, -292
Öffnungszeiten:
montags bis freitags 7.30 - 11.30 Uhr
Tourist-Information
Saar-Obermosel-Touristik
Graf-Siegfried-Str. 32, 54439 Saarburg
Telefon: 06581/99598-0, Fax: 06581/99598-29
E-Mail: info-saarburg@saar-obermosel.de
www.saar-obermosel.de
ab 01. November 2014 bis 31. März 2015
Montag bis Freitag .................................................. 9.00 bis 17.00 Uhr
Ausgabe 7/2015
Diese Woche in den Kreis-Nachrichten
• KreisinvestiertinIntegration
• Schulenstellensichvor
DieKreis-NachrichtenfindensichimAnschlussan
denredaktionellenTeildesAmtsblattes.
DB-Agentur in Saarburg
Graf-Siegfried-Str. 30, Tel. 06581/99 14 4
Öffnungszeiten:
montags - freitags ........................................................9.00 - 18.00 Uhr
samstags .......................................................................9.00 - 13.00 Uhr
Stadt Saarburg
Schlossberg 6, 54439 Saarburg
Telefon: 06581/9281-0
Mail: rathaus@saarburg.de, Internet: www.saarburg.de
Ortsbürgermeister und Ortsvorsteher
Ayl Büdinger, Siegfried Fisch Wacht, Otmar
Freudenburg Gödert, Bernd Irsch Haag, Jürgen Kastel-Staadt Schommer, Hubert Kirf Krug, Josef Beuren Zehren, Norbert Meurich Brittnacher, Horst Mannebach Gard, Bernd Merzkirchen
Lutz, Martin Dittlingen Altenhofen,
Franz-Josef
Kelsen Peter, Gerhard Körrig Weinacht, Leo Merzkirchen Hemmerling, Peter Portz Bauer, Klaus Rommelfangen Samson, Stefan Südlingen Weiter, Rudolf Ockfen Benzmüller, Gerd
9850100
Palzem Wagner, Florian Dilmar Altenhofen, Egon Esingen Fochs, Richard Helfant Reuter, Franz-Josef Kreuzweiler Willkomm, Helmut Palzem Beck, Klaus Wehr Wagner, Florian Saarburg Dixius, Jürgen Kahren Paulus, Reinhardt Krutweiler Keßler, Kurt Schoden Pauly, Andreas Serrig Dr. Adam, Egbert Taben-Rodt Neuses, Klaus Hamm Rommelfanger,
Markus Trassem Konter, Roland
Wincheringen Schömann, Elmar
Bilzingen Fochs, Egon Söst Steinmetz, Ernst Tel. 06581-995860
Tel. 06581-6625
Tel. 06582-989533
Tel. 0160/7263487
Tel. 06582-99070
Tel. 06582-326008
Tel. 06583-606
Tel. 06582-892
Tel. 06581-923819
Tel. 06581-95501
Tel. 06583-718
Tel. 06582-7301
Tel. 06581-1721
Tel. 06581-4174
Tel. 06581-2253
Tel. 06583-1845
Tel. 0170 -5212357
Tel. 06581Tel. 06583-844
Tel. 06583-993369
Tel. 06583-1381
Tel. 06583-992270
Tel. 06583-1281
Tel. 06583-1227
Tel. 06583-844
Tel. 06581-81-226
Tel. 06581-995037
Tel. 06581-2525
Tel. 06581-5982
Tel. 0163-7303901
Tel. 06582-9576
Tel. 06582-992299
Tel. 06581-4788
Tel. 0151/58417249
Tel. 06583-993898
Tel. 06583-1552
Stadtbücherei Saarburg im Rathaus
Graf-Siegfried-Straße 32, 1. Stock, 54439 Saarburg Tel. 06581-928118
geöffnet jeden Dienstag und Donnerstag von 15 bis 18 Uhr.
AMÜSEUM am Wasserfall
Am Markt 29, 54439 Saarburg
Städt. Museum/Galerie
Tel.: 06581/994642, Fax 06581/95670
Mail: amueseum@saarburg.de, Internet: www.saarburg.de
täglich 11.00 - 16.00 Uhr, außer samstags
Amtsblatt
- 4 -
KulturGießerei
Staden 130, 54439 Saarburg
Tel. 06581/2336, E-Mail: info@kulturgiesserei-saarburg.de
Internet: www.kulturgiesserei-saarburg.de
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag von 11 bis 17 Uhr
Volkshochschule Saarburg
Zweigstelle der KVHS Trier-Saarburg
Im Amüseum, Am Markt 29, 54439 Saarburg
Tel. 06581/996656, E-Mail: vhs-saarburg@kvhs-trier-saarburg.de
Internet: www.vhs-saarburg.de
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr, Mittwoch von
13 bis 17 Uhr
Mineralien- und Fossilienmuseum
M. & M. Sendelbach, Waldstraße 26, 54441 Taben-Rodt
Privatmuseum mit freiem Eintritt
Besuchszeiten nach Absprache, Tel. 06582-848,
Email mm.sendelbach@t-online.de
Finanzamt Trier
Telefon 0651/9360-0, Fax: 0651/9360-34900
Öffnungszeiten des Service-Centers:
Montag-Mittwoch: 7:30 - 16:00 Uhr
Donnerstag: 7:30 - 18:00 Uhr
Freitag: 7:30 - 13:00 Uhr
Internet: www.finanzamt-trier. de
E-Mail: Poststelle@fa-tr.fin-rlp.de
Info-Hotline der Finanzämter:
0261-20 17 92 79
Montag - Donnerstag: 8 bis 17 Uhr,
Freitag: 8 bis 13 Uhr
Jobcenter Trier-Saarburg
Geschäftsstelle Saarburg
Öffnungszeiten:
Montag 8 Uhr bis 12:30 Uhr
Dienstag 8 Uhr bis 12:30 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 8 Uhr bis 12:30 Uhr
Freitag geschlossen
Aus der Verwaltung
Sprechtag der Barmer GEK
Die Barmer GEK führt für alle Versicherten regelmäßig Sprechtage
bei der Verbandsgemeindeverwaltung durch. Ratsuchende können
mit allen Anliegen rund um die Kranken- und Pflegeversicherung
vorsprechen. Der nächste Beratungstag ist am Dienstag, dem 24.
Februar von 14 bis 16 Uhr, Zimmer 55.
Ausgabe 7/2015
Sprechtag
des Finanzamtes
Das Finanzamt Trier führt am Mittwoch, dem 18. Februar einen
Sprechtag bei der Verbandsgemeindeverwaltung durch. Sprechzeiten sind von 8:30 Uhr bis 12 Uhr und von 13:30 Uhr bis 16 Uhr.
Außerdem ist beim Finanzamt Trier ein Service-Zentrum eingerichtet ist welches Montag bis Mittwoch von 7:30 bis 16 Uhr, Donnerstag
von 7:30 bis 18 Uhr sowie Freitag von 7:30 bis 13 Uhr durchgehend
geöffnet hat. Weiteres zu den verschiedensten Sprechtagsangeboten
erfahren Sie über das Bürgertelefon: 06581/81-111.
Sprechtag
der Rentenberatung
Zur Rentenberatung für Versicherte und Rentner werden Sprechtage
der Deutschen Rentenversicherung bei der Verbandsgemeindeverwaltung durchgeführt. Der nächste Sprechtag ist am Donnerstag,
dem 19. Februar 2015. Die Rentenberatung ist nur nach Terminvereinbarung, Tel. (06581) 81-111 möglich. Vorsprechende werden
gebeten alle Rentenversicherungsunterlagen, Familienstammbuch
und Personalausweis mitzubringen. Bei Beratungswünschen in
Rentenangelegenheiten einer anderen Person ist eine Vollmacht
des Betreffenden erforderlich. Übrigens: Rat und Auskunft in Rentenangelegenheiten erhalten Sie auch bei der Rentenstelle der Verbandsgemeindeverwaltung, Zimmer 57, (Tel. 06581/81-257). Dort
können auch alle Rentenanträge gestellt werden.
Sprechtag
des Finanzamts Trier
Der nächste Sprechtag des Finanzamts Trier bei der Verbandsgemeindeverwaltung in Saarburg findet am Mittwoch, den 18. Februar statt. An diesem Tag steht vormittags von 8:30 bis 12 Uhr und
nachmittags von 13:30 bis 16 Uhr ein Ansprechpartner oder eine
Ansprechpartnerin des Finanzamts zur Verfügung, um Anträge und
Steuererklärungen entgegen zu nehmen sowie Rat suchenden Bürgerinnen und Bürgern Auskünfte zu erteilen.
Redaktionsschlussvorverlegung
Der „Rosenmontag“ macht die Vorverlegung des
Redaktionsschlusses für die
8. Kalenderwoche
erforderlich.
Die Textbeiträge
müssen bis spätestens
Freitag, 13. Februar, 10 Uhr,
per E-Mail an: pressestelle@vg-saarburg.de
geschickt werden.
Amtliche Bekanntmachungen und Mitteilungen
Verbandsgemeinde
Saarburg
Sitzung
des Werksausschusses
Die nächste Sitzung des Werksausschusses des Verbandsgemeinderates Saarburg findet am Dienstag, 24. Februar 2015, 18 Uhr, im Sitzungssaal des Hauses Warsberg in Saarburg statt.
Tagesordnung
A. Öffentliche Sitzung
1.Informationen
2. Austausch von Wasserzählern im Jahr 2015; Auftragsvergabe
3. Beschaffung von Hauswasserzählern und Großwasserzählern
für das Wasserwerk - Jahresbedarf 2015; Auftragsvergabe
4. Zukünftige Behandlung und Verwertung der Klärschlämme aus
den Kläranlagen im Landkreis Trier-Saarburg
5. Retentionsspeicherbecken im Ablauf des Regenüberlaufbeckens „Unterhalb der Burg“, OG Freudenburg;Planungsvergabe
6. Anfragen gemäß § 19 Abs. 1 Geschäftsordnung
B. Nichtöffentliche Sitzung
1.Informationen
2.Jahresabschluss
3.Wasserversorgung
4.Entgeltangelegenheit
5.Beiträge
6. Anfragen gemäß § 19 Abs. 1 Geschäftsordnung
Saarburg, 9. Februar 2015
Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg
gez. Jürgen Dixius, Bürgermeister
Amtsblatt
- 5 -
Anmeldung zu den
Grundschulen in der Verbandsgemeinde
für das Schuljahr 2015/2016
Die Kinder, die zum Schuljahr 2015/2016 schulpflichtig werden, also
vom 01.09.2008 bis 31.08.2009 geboren sind, sind bereits im September 2014 angemeldet worden. Gemäß § 58 Schulgesetz Rheinland-Pfalz können Kinder, die noch nicht schulpflichtig sind (ab
01.09.2009 geboren), auf Antrag der Eltern in die Schule aufgenommen werden, wenn aufgrund ihrer Entwicklung zu erwarten ist, dass
sie mit Erfolg am Unterricht teilnehmen werden.
Für diese Kinder findet die Anmeldung gemäß § 10 Abs. 3 der Schulordnung für die öffentlichen Grundschulen in der 2. Hälfte Februar
2015 bei der für ihren Wohnort zuständigen Grundschule statt.
Die Schulbezirke der Grundschulen in der Verbandsgemeinde Saarburg und die Anmeldetermine werden wie folgt bekannt gemacht:
Grundschule St. Laurentius, Saarburg, Heckingstraße 13 (Ganztagsschule mit bilingualem Zweig „Englisch“)
Schulbezirk: Stadt Saarburg links der Saar (ohne Kahren),
Ortsgemeinde Trassem
Anmeldetermin: Mittwoch, 25. Februar 2015, 14 bis 15 Uhr
Grundschule St. Marien, Saarburg, Boorwiese 10 (Grundschule mit
bilingualem Zweig „Französisch“)
Schulbezirk: Stadtteil Beurig und Stadtteil Kahren der Stadt Saarburg,
Ortsgemeinden Ayl, Fisch, Mannebach, Ockfen, Schoden
Anmeldetermin: Dienstag, 24. Februar 2015, 14 bis 16 Uhr
Grundschule Freudenburg, Leukstraße 18
Schulbezirk: Ortsgemeinden Freudenburg,
Kastel-Staadt, Kirf, Taben-Rodt
Anmeldetermin:
Dienstag, 24. Februar 2015 von 9 bis 11 Uhr, 12.30 bis 13 Uhr
Mittwoch, 25. Februar 2015 von 8 bis 8.45 Uhr (nach vorheriger telefonischer Anmeldung dienstags und donnerstags, 8 bis 11.30 Uhr
oder unter E-Mail: schulefreudenburg@gmx.de)
Grundschule Wincheringen, Helfanter Straße 15
(Ganztagsschule mit bilingualem Zweig „Französisch“)
Schulbezirk: Ortsgemeinden Merzkirchen, Palzem, Wincheringen
Anmeldetermin: Montag, 23. Februar 2015, 16 bis 17 Uhr
Grundschule Irsch, Schulstraße 1
Schulbezirk: Ortsgemeinde Irsch
Anmeldetermin: Freitag, 20. Februar 2015, 8 bis 10 Uhr bzw. nach
Terminvereinbarung
Grundschule Serrig, Martinusstraße 27
Schulbezirk: Ortsgemeinde Serrig
Anmeldetermin: Freitag, 20. Februar 2015, 10 bis 12 Uhr
Die Kinder, deren Anmeldung beabsichtigt ist, sind von einem
Sorgeberechtigten zu dem vorstehend angegebenen Termin bei
der zuständigen Schule vorzustellen. Bei der Vorstellung ist die
Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch vorzulegen.
Eltern, die Fragen zur Schulanmeldung haben, wenden sich bitte an
ihre zuständige Schule.
Saarburg, den 26.01.2015
Verbandsgemeindeverwaltung
gez. Jürgen Dixius, Bürgermeister
Hinweis auf Steuertermin
Im Interesse unserer Abgabenpflichtigen möchten wir hiermit auf
den Zahlungstermin zum 15. Februar 2015 hinweisen.
Zu diesem Termin werden fällig:
die 1. Vorausleistung 2015: Gewerbesteuer
für das 1. Quartal 2015: Grundsteuern und sonstige Abgaben
Die Zahlungen für das Jahr 2015 sind entsprechend den im Januar
2015 übersandten Abgabenbescheiden zu entrichten. Soweit kein
neuer Bescheid übersandt worden ist, sind die Zahlungen entsprechend den Steuer- und Abgabenbescheiden aus Vorjahren (Dauerbescheide) zu leisten. Bei Fristüberschreitung müssen die gesetzlich
entstandenen Säumniszuschläge erhoben werden. Wir weisen nochmals auf das Bankeinzugsverfahren hin, das beiden Seiten erhebliche
Vorteile bringt. Sofern keine Bankeinzugsermächtigung erteilt wurde,
zahlen Sie bitte bargeldlos, unter Angabe Ihrer Bürger-Nr. bzw. Kunden-Nr., auf eines unserer nachstehend aufgeführten Konten:
Sparkasse Trier BLZ 585 501 30 Kto.-Nr. 70007000
IBAN: DE39 5855 0130 0070 0070 00 BIC: TRISDE55
Volksbank Saarburg BLZ 585 647 88 Kto.-Nr. 2701003
IBAN: DE32 5856 4788 0002 7010 03 BIC: GENODED1HWM
Commerzbank Saarburg BLZ 585 400 35 Kto.-Nr. 54 111 11
IBAN: DE78 5854 0035 0541 1111 00 BIC: COBADEFFXXX
Postbank Köln BLZ 370 100 50 Kto.-Nr. 248 160 504
IBAN: DE89 3701 0050 0248 1605 04 BIC: PBNKDEFF
Verbandsgemeindekasse
Ausgabe 7/2015
Bekanntmachung
Dienstleistungszentrum
Ländlicher Raum (DLR) Mosel
Abteilung Landentwicklung/
Ländliche Bodenordnung
Vereinfachtes Flurbereinigungsverfahren
Bilzingen
Az.: 71068-HA2.2.-
54295 Trier,
den 03.02.2015
Tessenowstraße 6
Einladung der Grundstückseigentümer zur
Bürgerversammlung der Ortsgemeinde Wincheringen
und zur Aufklärungsversammlung
Es ist beabsichtigt, in der Ortsgemeinde Wincheringen - Ortsteil
Bilzingen - zur Verbesserung der Agrarstruktur ein vereinfachtes
Flurbereinigungsverfahren nach § 86 des Flurbereinigungsgesetzes
(FlurbG) vom 16.03.1976 (BGBl. I S. 546) in der jeweils gültigen
Fassung anzuordnen. Neben der Stabilisierung und Weiterentwicklung der landwirtschaftlichen Betriebe dient das Verfahren auch
der Umsetzung von Maßnahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege sowie dem Flächenmanagement für wasserwirtschaftliche und kommunale Belange.
Das vorgesehene Verfahrensgebiet umfasst die gesamte Gemarkung
Bilzingen einschließlich der Ortslage. Die vorgesehene Abgrenzung
des Verfahrens kann im Internet unter www.dlr-mosel.rlp.de (Abteilungen -> Landentwicklung -> ländliche Bodenordnung (Verfahrensübersicht) -> Bilzingen -> 5. Karten) eingesehen werden.
Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass auch angrenzende Flächen in das Flurbereinigungsgebiet einbezogen werden können,
soweit dies für die Durchführung des Flurbereinigungsverfahrens
zweckmäßig ist.
Vor der Anordnung eines Bodenordnungsverfahrens ist in einer
Bürgerversammlung über das geplante Verfahren zu informieren
und durch die Gemeinde das Interesse der voraussichtlich beteiligten Grundstückseigentümer abzufragen.
Die Eigentümer der zum vorgesehenen Flurbereinigungsgebiet
gehörenden Grundstücke sowie die den Eigentümern gleichstehenden Erbbauberechtigten werden hiermit als künftige Teilnehmer am
Flurbereinigungsverfahren gemäß § 5 Abs.1 FlurbG zu einer Bürger- und Aufklärungsversammlung
am 25. Februar 2015, um 19 Uhr,
Ferienhof Lahr, Zum Wetterbrunnen 30,
Wincheringen-Bilzingen
eingeladen. In dieser Versammlung werden Vertreter des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum (DLR) Mosel die Grundstückseigentümer eingehend über das geplante Flurbereinigungsverfahren,
die Rechte und Pflichten der Teilnehmer sowie über die voraussichtlich entstehenden Kosten unterrichten.
Im Anschluss wird durch die Gemeinde die Akzeptanz zum geplanten Bodenordnungsverfahren ermittelt werden.
Im Auftrag
gez. Manfred Heinzen
Saarburg
Aus dem Stadtrat
Haushalt 2015
Die Haushaltssatzung und den Produkthaushalt samt Stellenplan
für das Haushaltsjahr 2015 hat der Stadtrat Saarburg in seiner jüngsten Sitzung am Donnerstag, 5. Februar, einstimmig verabschiedet.
Damit hat das Gremium auch den geplanten Investitionen zugestimmt, die zum Teil über das Jahr 2015 fortgeschrieben werden. Das
meiste Geld wird die Stadt für den Erwerb von Flächen in die Hand
nehmen: Knapp 2,8 Millionen Euro sind unter dem Posten „Bauland“ dafür vorgesehen. Konkret geht es um Flächen im Bereich des
ehemaligen französischen Militärgeländes in Beurig sowie um das
Gelände des früheren Toom-Marktes in Beurig.
Der zweitgrößte Investitionsposten ist ebenfalls im Stadtteil Beurig
vorgesehen. Mit 905.000 Euro ist die Fortführung des Ausbaus der
Straße „Waldesruh“ veranschlagt. Für die Deckenerneuerung und
Reparaturarbeiten weiterer Straßen sind 200.000 Euro eingeplant.
Weitere 860.000 Euro fließen nach Vorstellung der Stadt überdies
auf die andere Saar-Seite, und zwar für das geplante Projekt „Stadtumbau Beurig“. Dazu wird gemeinsam mit interessierten Bürgern
ein integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept erarbeitet,
das die Stadt schrittweise in den kommenden Jahren umsetzen will.
Amtsblatt
- 6 -
Neben der Sanierung des Bahnhofsgebäudes und -umfeldes stehen
unter anderem die Entwicklung des Kasernen- und des Hauptstraßenbereiches an. Den positiven Bescheid über die Aufnahme in das
Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm „Stadtumbau“ ab
dem Jahr 2014 hat die Stadt vor einiger Zeit erhalten. Ein erster
Zuschuss für den bereits erfolgten Ankauf des Bahnhofs durch die
Stadt in Höhe von 400.000 Euro steht zur Verfügung. Eine weitere
Zuweisung von 187.500 Euro für die Umgestaltung des Bahnhofsumfeldes ist im Investitionsplan 2015 berücksichtigt.
Für die notwendige Sanierung der Kindertagesstätte St. Laurentius, die sich derzeit noch in kirchlichem Besitz befindet, hat die
Stadt 800.000 Euro eingestellt. Zurzeit laufen Gespräche wegen der
Übertragung des Gebäudes auf die Stadt Saarburg. Zu den weiteren größeren Posten zählen die Fortschreibung der Sanierung der
Burganlage (hier vor allem die Außenmauern, für die 360.000 Euro
vorgesehen sind), die Stromversorgung und Gestaltung des Buttermarktes (13.000 Euro), der Gehwegausbau in der Trierer Straße
(220.000 Euro), der Ausbau der Wirtschaftswege (155.000 Euro) und
die Erschließung der Fläche in der Schadallerstraße (126.000 Euro).
Insgesamt will die Stadt im laufenden Jahr 6,8 Millionen Euro in die
Weiterentwicklung des Mittelzentrums investieren.
Nachdem es der Stadt gelungen ist, in den vergangenen zehn Jahren
Kredite zu tilgen, muss in diesem Jahr für Grunderwerb ein Kredit
aufgenommen werden. Dementsprechend entfallen rechnerisch auf
jeden Einwohner der Stadt Saarburg zum Ende des Haushaltsjahres
952 Euro Kredit.
Der Haushaltsplan 2015 weist im Ergebnishaushalt Erträge von
8.881.850 Euro aus. Aus den ihnen gegenüberstehenden Aufwendungen von 9.208.150 Euro ergibt sich ein Jahresfehlbedarf von
326.300 Euro.
Im Finanzhaushalt stehen Einzahlungen von 14.743.550 Euro Auszahlungen von 15.018.950 Euro und einer Abnahme der Finanzmittel von 275.400 Euro gegenüber.
In Folge eines strukturellen Defizites kann der Haushalt auch
2015 nicht ausgeglichen werden. Gleichwohl ist das Defizit deutlich geringer geworden. Gründe für das strukturelle Defizit sind
im unzureichenden Finanzausgleich, den Zinsaufwendungen für
die „Altlasten“ durch aufgelaufene Finanzdefizite und in der vergleichsweise schwachen Einnahmesituation durch Gewerbe- und
Einkommenssteuer zu sehen. Allerdings hat das Gewerbesteueraufkommen der Stadt im Haushaltsjahr 2014 den bislang höchsten
Stand erreicht. Die Stadt geht überdies mittelfristig von einer positiven Entwicklung der Steuereinnahmen aus.
Kastel-Staadt
Ausgabe 7/2015
Nach dieser interessanten Präsentation ging es mit dem Bus weiter nach Mannebach. Dort trafen wir den Ortsbürgermeister Bernd
Gard, der uns in der Grillkota begrüßte. Nach einem kleinen Imbiss
fuhren wir zum Bürgerhaus Mannebach. Die anschließende Power
Point- Präsentation von Ortsbürgermeister Gard über die soziale
Entwicklung der alternden Mitbewohner in den Gemeinden fand
reges Interesse und Grund zur Diskussion.
Anschließend wurde den Gästen aus Kastel die Gesundheitshütte
Mannebach vorgestellt. Dort konnte man die Aussage des Ortsbürgermeisters Gard nachvollziehen und an den Geräten proben. Die
Mobilität im Alter ist das Wichtigste, um einen gesunden, befriedigten Lebensabend zu haben, denn nicht nur der Körper hat Vorteile
mit den Übungen an den Geräten, sondern die Pflege der sozialen Kontakte mit den Mitmenschen wird dadurch gefördert. Die
Besichtigung der Gesundheitshütte hat einen tiefen Eindruck bei
den Kastelern hinterlassen. Spontan baten sie Ortsbürgermeister
Hubert Schommer, alle anstehenden Objekte in Kastel zurückzustellen und ein Gesundheits-Center wie besichtigt in Kastel zu
schaffen. Der Besuch in Mannebach war ein voller Erfolg, und wir
danken Ortsbürgermeister Bernd Gard für sein Entgegenkommen.
Danach ging es mit dem Bus zurück zum Bürgerhaus Kastel, wo bei
einem gemeinschaftlichen Abendessen und gemütlichem Beisammensein der Tag beendet wurde. Alle waren der Meinung, dass es
ein schöner Tag war. An dieser Stelle möchte sich die Ortsgemeinde
recht herzlich bei den Gewerbetreibenden von Kastel-Staadt und
der Sparkasse Trier für ihre Spenden zur Gestaltung des Seniorentages bedanken. Vielen Dank an Jürgen Becker, Bernd Gard und auch
an alle, die geholfen und dazu beigetragen haben, den Seniorentag
zu gestalten.
Hubert Schommer, Ortsbürgermeister
Taben-Rodt
Seniorentag
Am 23. Januar gab es den ersten Seniorentag in diesem Jahr. Auch
an Kastel-Staadt ist die demografische Entwicklung nicht spurlos
vorbeigegangen. Von 410 Einwohnern sind 85 Personen älter als
65 Jahre, das entspricht 21 Prozent. Dem muss Rechnung getragen werden, so die einstimmige Einschätzung des Gemeinderates.
Die Tagestour stand unter dem Motto „nicht in die Ferne schweifen, wenn die sozialen Themen in der Nähe liegen.“ Nach einem
Lyonerfrühstück im Bürgerhaus fuhr der Bus nach Saarburg zum
Gruppenklärwerk der Verbandsgemeinde. Dort empfing uns Klärwerksmeister Jürgen Becker und zeigte die Bearbeitung des Abwassers von der Ankunft über alle Stationen der Reinigung bis hin zur
sauberen Einleitung in die Saar. Interessanterweise wurde den Kastelern auch mitgeteilt, dass zweimal im Monat der größte Teil des
ersten von sieben biologischen Klärbecken abgesaugt und ins Gruppenklärwerk eingeleitet wird.
Sitzung des Ortsgemeinderates
Die nächste Sitzung des Ortsgemeinderates Taben-Rodt findet am
Montag, 23. Februar 2015, 19:30 Uhr im Sitzungsraum im Jugendund Bürgerhaus in Taben-Rodt statt.
Tagesordnung
A. Öffentliche Sitzung
1.Informationen
2. Forstwirtschaftsplan der Ortsgemeinde Taben-Rodt
für das Haushaltsjahr 2015
3. Mittelfristiger Betriebsplan für den Körperschaftswald
der Ortsgemeinde Taben-Rodt; Forsteinrichtungswerk
4. Friedhof der Ortsgemeinde Taben-Rodt;
a) Festsetzung der Gebühren und Entgelte für die Inanspruchnahme der Friedhofseinrichtungen und -anlagen
nach der Gebührensatzung
b) 1. Nachtragshaushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2015
5. Erlass einer Außenbereichssatzung gem. § 35 Abs. 6 BauGB für
den bebauten Teil des Flurstücks 125 der Flur 2 in der Gemarkung Hamm
6. Haushaltsführung der Ortsgemeinde Taben-Rodt;Übertragung der
Mittel für die Ausweisung von Sanierungsgebieten nach 2015
7. „Vorbereitende Untersuchungen nach
§ 141 BauGB“;Erweiterung des Untersuchungsgebietes
8. Kindertagesstätte Taben-Rodt; Angebot der französischen
Sprachvermittlung
9. Anfragen gemäß § 19 Abs. 1 Geschäftsordnung
Amtsblatt
- 7 -
B. Nichtöffentliche Sitzung
1.Informationen
2.Bauangelegenheiten
3.Asylangelegenheiten
4. Anfragen gemäß § 19 Abs. 1 Geschäftsordnung
Taben-Rodt, 6. Februar 2015
Ortsgemeinde Taben-Rodt
gez. Klaus Neuses, Ortsbürgermeister
Trassem
Vertretung des Ortsbürgermeisters
Ortsbürgermeister Roland Konter wird vom 14. bis 17. Februar 2015
durch den 1. Ortsbeigeordneten Herbert Boesen, Leuktalstraße 15,
Trassem, Telefon 06581/6152, vertreten.
Wincheringen
Stellenausschreibung
Die Ortsgemeinde Wincheringen sucht für ihren
8-gruppigen Kindergarten zum nächstmöglichen Termin
1 Mitarbeiter/in in Vollzeit
oder
2 Mitarbeiter/innen in Teilzeit
(befristet als Mutterschutz- bzw. Elternzeitvertretung)
mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung im Sozial- und
Erziehungsdienst als Erzieher/in bzw. Kinderpfleger/in. Auf
das Beschäftigungsverhältnis findet der Tarifvertrag für den
öffentlichen Dienst (TVöD) und die für die Beschäftigten im
Sozial- und Erziehungsdienst vereinbarten Eingruppierungsund Tarifmerkmale Anwendung.
Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen
richten Sie bitte bis spätestens 20. Februar 2015 an
Ortsgemeinde Wincheringen
z. H. Ortsbürgermeister Elmar Schömann
Heesterter Str. 11
54457 Wincheringen
bzw. per E-Mail an: Wincheringen@gmx.net
Freiwillige Feuerwehr Bilzingen
Neuwahl des Wehrführers
Bei der Freiwilligen Feuerwehr Bilzingen ist der Wehrführer neu zu wählen und zu bestellen. Gemäß § 14 Abs. 1 Nr. 3 des Landesgesetzes über
den Brandschutz, die Allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz
Rheinland-Pfalz - LBKG - vom 02.11.1981 (GVBl. S. 247 ff), zuletzt
geändert durch das 3. Landesgesetz zur Änderung des Brand- und Katastrophenschutz- und des Rettungsdienstgesetzes vom 13.03.2012 (GVBl.
S. 113) laden wir zu einer Versammlung der aktiven Wehrangehörigen
der Freiw. Feuerwehr Bilzingen am Freitag, 13. März 2015 um 19:30 Uhr
in der Brennerei Vallendar in Bilzingen recht herzlich ein
Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
1. Begrüßung
2. Neuwahl Wehrführer
3. Verschiedenes/Aussprache
Die Verwaltung bittet um pünktliches und vollzähliges Erscheinen.
Saarburg, 06.02.2015
Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg
gez. Jürgen Dixius, Bürgermeister
Andere Behörden und Stellen
Vermessungs- und
Katasteramt Westeifel-Mosel
Das Vermessungs- und Katasteramt Westeifel-Mosel (VermKA
WEM) in Trier bleibt am Rosenmontag, dem 16. Februar, für den
Publikumsverkehr geschlossen.
Ausgabe 7/2015
Amtsgericht Saarburg
Am Rosenmontag und Fastnachtsdienstag ist dienstfrei. In dringenden Fällen kann an beiden Tagen in der Zeit von 6 bis 21 Uhr der
zentrale richterliche Bereitschaftsdienst (LG Trier) erreicht werden.
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf der Homepage des
Amtsgerichts Saarburg. Für den nicht richterlichen Bereich besteht
beim Amtsgericht Saarburg von 10 bis 12 Uhr ein Dienst für eilige
Angelegenheiten.
Landesamt für Steuern
Kfz-Steuer wird vom Zoll erhoben Zahlungen nur noch an Bundeskasse möglich
Automatische Weiterleitung von Zahlungen an die bisherigen Konten endet zum 1. März 2015. Bereits seit April 2014 hat der Zoll die
Bearbeitung der Kraftfahrzeugsteuer von den rheinland-pfälzischen
Finanzämtern übernommen. Wie in Informationsschreiben und
verschiedenen Presseveröffentlichungen hingewiesen, hat sich die
Bankverbindung für die Zahlung der Kfz-Steuer mit dem Zuständigkeitswechsel ebenfalls geändert: Zahlungen sind nur noch an die
zuständige Bundeskasse der Hauptzollämter möglich, nicht mehr
an die Finanzkassen der Länder. Lastschrifteinzugsermächtigungen
bleiben jedoch weiterhin gültig und wurden auf die neuen Bankverbindungen umgestellt. Überweisungen dagegen, die noch an die
Landesfinanzkasse gerichtet sind, werden ab dem 1. März 2015 nicht
mehr automatisch an die zuständige Bundeskasse weitergeleitet.
Die hier eingehenden Zahlungen werden daher zurück überwiesen.
Dies kann unangenehme Konsequenzen für die betroffenen Fahrzeughalter haben: Neben Säumniszuschlägen kann im schlimmsten
Fall eine Zwangsabmeldung folgen. Ansprechpartner rund um die
Kfz-Steuer für das nördliche Rheinland-Pfalz bis zur Höhe AlzeyWorms ist das Hauptzollamt Ulm. Für den südlichen Teil sind dies
die Hauptzollämter Karlsruhe und Saarbrücken.
Neue Bankverbindung
Für das Hauptzollamt Ulm:
Bundesbank - Filiale München,
DE51 7500 0000 0075 0010 09, MARKDEF1750
Für das Hautzollamt Saarbrücken:
Bundesbank - Filiale Saarbrücken,
DE25 5900 0000 0059 0010 58, MARKDEF1590
Für das Hauptzollamt Karlsruhe:
Bundesbank - Filiale Saarbrücken,
DE36 5900 0000 0059 0010 54, MARKDEF1590
Eine Liste der örtlichen Kontaktstellen findet sich unter www.zoll.de.
Infos zur Kraftfahrzeugsteuer gibt es unter der Zentralen Auskunft
der Zollverwaltung, Tel. 0351/44834-550;
E-Mail: info.kraftst@zoll.de.
Straßenverkehrsamt
Am Fetten Donnerstag, den 12. Februar und Freitag, den 13. Februar sind die Öffnungszeiten des Straßenverkehrsamtes wie folgt:
Straßenverkehrsbehörde 9 Uhr bis 12 Uhr
Fahrerlaubnisbehörde der Stadt Trier: 8 Uhr bis 12 Uhr
Zulassungsbehörde, Hauptstelle in Trier: 7:00 bis 13 Uhr
Außenstellen der Zulassungsbehörde in Hermeskeil und Saarburg:
unverändert von 7:30 bis 11:30 Uhr
Das Straßenverkehrsamt ist am Rosenmontag, den 16. Februar und
am Fastnacht-Dienstag, den 17. Februar geschlossen.
Dies gilt auch für die Außenstellen der Zulassungsbehörde in Hermeskeil und Saarburg.
Freizeithallenbad
Saarburg
Das Hallenbad Saarburg ist ein Angebot für die ganze
Familie. Vom Babybecken über die Suhle (30 Grad) bis hin
zum Schwimmbecken, Strömungskanal und Spritzmeiler
- für Wohlbehagen ist überall gesorgt.
Sauna und Solarium runden das Angebot für
Gesundheit und Erholung ab.
Infos unter www.freizeitbaeder-saarburg.de
oder unter Tel. 06581/988700
Amtsblatt
- 8 -
Ausgabe 7/2015
Amtsblatt
- 9 -
Ausgabe 7/2015
Amtsblatt
- 10 -
Ausgabe 7/2015
Amtsblatt
- 11 -
Ausgabe 7/2015
Nachrichten und Kurzmitteilungen aus dem
Gemeinde- und Vereinsleben
Verbandsgemeinde Saarburg
Freizeithallenbad Saarburg
Öffnungszeiten über die Fastnachtstage
Fetten Donnerstag, 12. Februar von 8 bis 20 Uhr
Fastnachtfreitag, 13. Februar von 8 bis 21 Uhr
Fastnachtsamstag, 14. Februar von 9 bis 13 Uhr
Fastnachtsonntag, 15. Februar von 9 bis 13 Uhr
Rosenmontag, 16. Februar geschlossen
Fastnachtdienstag, 17. Februar von 8 bis 13 Uhr
Die gemischte Sauna ist am Fastnachtsamstag, Fastnachtsonntag
und Fastnachtdienstag bis jeweils 13 Uhr geöffnet.
Schlafanzugschwimmen und Spielenachmittag
Wer an Weiberfastnacht, am 12. Februar, in einem Schlafanzug
schwimmen kommt, wird belohnt. Kinder mit einem Getränk.
Erwachsene mit einem Glas Sekt.
Ebenfalls findet am Fastnachtsfreitag der nächste Spielenachmittag
statt. An diesem Tag geht spielen vor schwimmen. Kommt uns doch
einmal besuchen. Wir freuen uns auf Euch. Das Team vom Bad.
Sozialraumteam Saarburg
Die Jugendhilfe in der Verbandsgemeinde Saarburg ist neu organisiert worden. Es sind Strukturen geschaffen worden, in denen die
Mitarbeiter vor Ort unkompliziert angesprochen werden können.
Sozialpädagogische Fachkräfte freier Träger arbeiten mit MitarbeiterInnen des Kreisjugendamtes Trier-Saarburg zusammen. Zum
Sozialraum Saarburg gehören neben den Orten der Verbandsgemeinde Saarburg die Orte Zerf, Greimerath, Vierherrenborn,
Baldringen, Paschel, Lampaden, Schömerich und Hentern der Verbandsgemeinde Kell am See. Drei Themenschwerpunkte stehen
im Vordergrund: die ambulante Unterstützung von Familien im
Rahmen der Jugendhilfe, die flexible Förderung junger Menschen
im sozialen und schulischen Bereich, Netzwerk- und Präventionsarbeit im Sozialraum. Das Team berät bei Fragen und Sorgen in der
Familie, bietet Hilfe bei Problemen und Nöten von Kindern und
Jugendlichen, bietet Begleitung und Rat im Umgang mit Kindern
und Jugendlichen sowie eine flexible Förderung zur Unterstützung
von Kindern und Jugendlichen. Die Beratung ist kostenlos. Die
Anliegen werden vertraulich und auf Wunsch anonym behandelt.
Das Team ist Ansprechpartner für Kinder und Jugendliche, Eltern
und Großeltern, ErzieherInnen, LehrerInnen, Fachkräfte, MitarbeiterInnen anderer Institutionen, Ehrenamtliche aus Vereinen, Verbänden und Initiativen. Die Mitarbeiter nutzen die Strukturen der
Ortsgemeinden und arbeiten eng mit bereits vorhandenen Angeboten zusammen. Im Sozialraum Saarburg arbeiten als freier Träger
die Propstey Taben, Reaktiv 2010 und das Sozialwerk Saar-Mosel.
Ein fester Standort wird in Kürze zur Verfügung stehen. Kontakt:
Rebecca Montes, 06582/914019, r.montes@propstey-taben.de, Marcel Carrere, 06835/6070181, info@reaktiv2010.de, Anne Jochem,
0651/9 372803, a.jochem@swsm-merzig.de. Ab März werden im
Mehrgenerationenhaus in Saarburg regelmäßig offene Sprechstunden angeboten. Weitere Informationen folgen.
Stadt Saarburg
Stadtbücherei Saarburg
Die Stadtbücherei bleibt am Fastnachtsdienstag, dem 17. Februar,
geschlossen.
Weiberfastnacht in Saarburg
Am Fetten Donnerstag, dem 12. Februar, findet auf dem Boemundhof zum ersten Mal eine Weiberfastnachtsfete statt. Damit wird der
Straßenkarneval in Saarburg eröffnet. Los geht es um 11.11 Uhr nach
der Rathauserstürmung durch die Saarburger Fastnachtsjecken.
Ab 14:33 Uhr sorgen EGON & MICHI mit Livemusik für ausgelassene Partystimmung. Bis in den Abend wird auf dem Boemundhof
gefeiert und getanzt. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.
Verein Saarburger-FastNacht e. V.
Fast-Nachtumzug
Der Verein Saarburger-FastNacht e. V. veranstaltet auch in diesem
Jahr seinen traditionellen Nachtumzug. Alle Jecken sind herzlich
eingeladen sich dieses karnevalistische Spektakel anzuschauen.
Am Samstag, den 14. Februar pünktlich um 18:11 Uhr startet der
Umzug in Beurig und zieht durch die Innenstadt bis zur Stadthalle. Die beleuchtete Karawane besteht in diesem Jahr aus über
40 Wagen und Fußgruppen. Die Besucher des Umzuges werden
auch in diesem Jahr illuminiert. Blinklichter in Narrenkappenform
werden gegen eine Spende von 2 Euro angeboten. Sie unterstützen
mit diesem geringen Beitrag den Saarburger-FastNachtsverein und
verzaubern zudem die Zugstrecke in ein blinkendes Lichtermeer.
Fastnachtsfete nach dem Nachtumzug
Auch dieses Jahr steigt nach dem Nachtumzug am Samstag, 14. Februar
um 19.30 Uhr die Fastnachtsfete in der Stadthalle. Alle sind herzlich
eingeladen bei toller Musik mit EGON und Band zu feiern. Die drei
schönsten Masken oder Gruppen werden prämiert. Eintritt 5 Euro.
Primelverkauf in Kahren
Auch in diesem Jahr findet der traditionelle Primelverkauf der Kinder statt. In Kahren werden sie am Samstag, den 7. März zum Preis
von 1,30 Euro pro Stück verkauft. Die Kinder ziehen von Haus zu
Haus und bieten die frischen Frühlingsboten zum Verkauf an. Vorab
werden Bestelllisten ausgeteilt. Der Erlös kommt teils der Messdienerarbeit zugute, teils ist er für einen guten Zweck bestimmt.
Musikverein Saarburg von 1892 e.V.
Generalversammlung
Die diesjährige Generalversammlung des Musikvereins Saarburg
findet am Samstag, den 7. März um 20 Uhr im Vereinsgemeinschaftshaus „Zum Schwarzen Kopf“ in der Graf-Siegfried-Straße statt.
Amtsblatt
- 12 -
Ausgabe 7/2015
Erfolg
Beruf
Zukunft
Zustellung ist
unser Geschäft!
Die TV-Logistik GmbH ist
ein Tochterunternehmen
des Medienhauses Trierischer Volksfreund. Wir
sind Vertriebspartner für
die Tageszeitungen Trierischer Volksfreund, Frankfurter Allgemeine Zeitung,
Süddeutsche Zeitung,
Frankfurter Rundschau,
Handelsblatt und Die Welt.
Des Weiteren sind wir verantwortlich für die Zustellung von Briefen, von Wochenzeitungen samt
Beilagen, von Prospekten,
Katalogen und Magazinen.
Außerdem führen wir Sonderverteilungen u.a. für
Telefonbuchverlage, Wohnungsbaugesellschaften
und öffentliche Einrichtungen durch.
TV-Logistik GmbH
Hanns-Martin-Schleyer-Str. 8
54294 Trier
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir,
im Auftrag unserer Zustellgesellschaften
Zeitungs- und Postzusteller als
Springer (m/w) in Festanstellung
für die Verbandsgemeinde:
Konz und Saarbug
Sie sind flexibel, außergewöhnlich belastbar,
beherrschen moderne Kommunikationsmittel und EDV,
wohnen idealerweise in den genannten Verbandsgemeinden oder der näheren Umgebung, verfügen über
sehr gute Ortskenntnisse und suchen eine neue
Herausforderung?
Melden Sie sich bei uns – wir würden uns freuen Sie
kennenzulernen.
Ein Firmenfahrzeug wird für die Aufgabe nachts zur
Verfügung gestellt.
Aussagekräftige Bewerbungen mit den üblichen
Unterlagen gerne auch per email bitte an:
Andrea Gödert
Tel. 0651 – 7199643
E-Mail: a.goedert@tv-zustellservice-gmbh.de
Melden Sie sich! Vereinbaren Sie einen Termin unter der
oben genannten Telefonnummer, schicken Sie eine E-Mail
oder bewerben Sie sich unter www.tv-logistik.de/jobs.
GARANTIE
Abbildung enthält Sonderausstattungen
ALLURE VTi 120 1,6 l, 88 kW / 120 PS
Zur TOP-Ausstattung kommen hinzu: Navigationssystem,
Kunstleder/Stoff, 2-Zonen-Klimaautomatik, statisches Kurvenlicht, Alufelgen, Regensensor, Parkpilot hinten, elektr. Fensterheber vorne und hinten.
Kraftstoffverbrauch innerorts/außerorts/kombiniert:
7,7/4,8/5,9 l/100km. CO2-Emissionen kombiniert 135 g/km.
Effizienzklasse C. Nach EU-Messverfahren.
Leasingrate
2,83 % effektiver Jahreszins,
bei Zulassung bis 31.03.2015
monatliche Rate
148,00 €
Monatliche Leasingrate bei einer Anzahlung von 4.000,- €, Fahrleistung 10.000 km/Jahr, Laufzeit 48 Monate. Ein Angebot der
Peugeot Bank, Neu-Isenburg.
Versicherungsflat
monatliche Rate
29,90 €
gilt für die gesamte
Laufzeit.
Gilt für die gesamte Laufzeit von 48 Monaten. Versicherungsleistungen gemäß den Bedingungen der Allianz-Versicherungs
AG. KFZ-Haftpflichtversicherung, Vollkasko mit 500,- € SB, Teilkasko mit 150,- € SB, inkl. Versicherungssteuer für Privatkunden,
Mindestalter des jüngsten Fahrers 24 Jahre, mind. SF 2.
Serviceflat
monatliche Rate
für alle Inspektionskosten, alle
Verschleißkosten (außer Reifen).
18,90 €
Andere Varianten gerne auf Anfrage. Solange der Vorrat reicht.
PEUGEOT 2008
MOTION & EMOTION
Autohaus Heisel
GmbH & Co.KG
Trierer Str. 240
66663 MERZIG
0 68 61 - 9 11 00
peugeot-heisel.de
Amtsblatt
- 13 -
Ausgabe 7/2015
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Berichte des Vorstandes
3.1 Bericht des Vorsitzenden
3.2 Geschäftsbericht
3.3 Kassenbericht
3.4 Bericht des Dirigenten
3.5 Bericht der Jugendwarte
3.6 Bericht der Kassenprüfer/Entlastung des Vorstandes
4. Ehrungen/Aufnahme neuer Mitglieder
5. Neuwahl des Vorstandes
6. Verschiedenes/Ausblick 2015/2016
Musikverein 1908 Saarburg-Beurig e.V.
Termine
Mittwoch, 11.02.2015
18.45 Uhr Probe Jugendorchester
20.00 Uhr Probe Gesamtverein
Mittwoch, 18.02.2015
18.45 Uhr Probe Jugendorchester
20.00 Uhr Probe Gesamtverein
Freitag, 20.02.2015
20.00 Uhr
Probe Wunderländer
Mittwoch, 25.02.2015
18.45 Uhr Probe Jugendorchester
20.00 Uhr Probe Gesamtverein
Freitag, 27.02.2015
20.00 Uhr
Probe Wunderländer
Sonntag, 01.03.2015
10.00 Uhr
Probe Gesamtverein
Mittwoch, 04.03.2015
18.45 Uhr Probe Jugendorchester
20.00 Uhr Probe Gesamtverein
KEB Saarburg
Gesprächsabend zum Thema „Mut zur Versöhnung“ am Donnerstag, 19. Februar, 19.30 Uhr im Pfarrheim St. Laurentius Saarburg,
Schwarzer Kopf, Graf-Siegfried-Straße 23. Die Fastenzeit ist für
viele Gelegenheit, die eigene Ernährung zu überdenken und kürzer zu treten. Doch es geht in dieser Zeit um mehr als einfach eine
Diät, die nach einigen Wochen wieder vorüber ist. Das zentrale
Thema der christlichen Fastenzeit lässt sich mit dem Wort „Versöhnung“ beschreiben: Versöhnung mit Gott, mit den Mitmenschen
und mit mir selbst. Paulus appelliert daher an die Gemeinde in
Korinth: „Lasst euch mit Gott versöhnen!“ (2 Kor 5,20). Während
des Gesprächsabends wollen wir uns mit dem Thema „Versöhnung“
näher auseinander setzen. Freier Eintritt.
Freudenburg
Blutspendetermin
Das DRK Ortsverein Saarburg e.V. führt am Freitag, 13. März von
17.30 bis 21.00 Uhr in der Grundschule Freudenburg, Leukstraße 18,
einen Blutspendetermine durch.
Fastnachtsumzug in Freudenburg
Der Freudenburger Karneval erreicht mit seinem Fastnachtsumzug am Sonntag, den 15. Februar, seinen Höhepunkt. Der Umzug
beginnt um 14.11 Uhr am Einmündungsbereich Lindenstraße/Gartenstraße (Kleine Kneipe/Küchenstudio Bauer).
Einweiser sind vor Ort. Der Zug verläuft über den Marktplatz,
auf dem DJ Viez für Unterhaltung sorgt, durch die König-JohannStraße, die Leukstraße hinab, wo sich der Umzug unmittelbar unterhalb des Bürgerhauses auflöst.
Die schönsten Wagen oder Gruppierungen werden prämiert, wobei
der/die Erstprämierte 250 €, der/die Zweitplatzierte 200 €, der/die
Drittplatzierte 150 €, der/die Viertplatzierte 100 € und der/die Fünftplatzierte 50 € erhält. Wurfmaterial wird vor Zugbeginn ausgegeben.
Im Anschluss wird zum großen Treiben mit Livemusik mit dem Duo
„No Limit“ ins Bürgerhaus eingeladen.
Anmeldungen - auch von auswärtigen Gruppen - können noch
bis 11. Februar erfolgen bei Ortsbürgermeister Bernd Gödert,
Tel. 06582/989533, E-Mail: bernd.goedert@t-online.de, oder Mich
Parage, Tel. 06582/992719, E-Mail: kinnekmich1@hotmail.de.
Irsch
Irscher Foasendszuch
Die Karnevalsgesellschaft „Närrisches Saarschiff“ lädt herzlich
zum Irscher Foasendszuch am Fastnachtsdienstag, den 17. Februar,
um 14.11 Uhr ein. „Die Narren in die Berge zieh‘n - das Saarschiff
lässt die Alpen glüh‘n“ heißt es im Fastnachtsumzug, der mit vielen Fußgruppen, Musikkapellen und Motivwagen alle Närrinnen
und Narren mit auf eine stimmungsvolle Tour durch die fröhliche
Bergwelt nimmt. Der Umzug startet am Ortseingang (aus Richtung
Saarburg kommend). Weiter geht’s durch die Saarburger Straße bis
zur „Kees“, die Büsterstraße durch (in Richtung Ockfen) bis zur
Abbiegung „Hubertusstraße“. Von hier geht es rechts in die „Gartenstraße“ und wieder rechts in die „Kapellenstraße“. Vor dem
Bürgerhaus werden alle Fußgruppen und Fastnachtswagen durch
die KG präsentiert. Für gute Unterhaltung ist im Bürgerhaus „Winzerkeller“ bei freiem Eintritt bestens gesorgt. Das Saarschiff verabschiedet die alpine Foasend 2015 dort um 20.11 Uhr und wünscht
allen Gästen fröhliche Stunden in Irsch.
Hütten-Gaudi der Irscher Narrenjugend
„Servus, Grüezi und Hallo“ riefen am Sonntag über 100 Kinder und
Jugendliche der KG „Närrisches Saarschiff“ Irsch ihren Gästen in
der Alpen-Narrhalla zu und starteten eine fröhliche Hütten-Gaudi.
Eröffnet wurde der Nachmittag von den Jüngsten, die als MilkaKühe mit ihren Hirten zum Almauftrieb tanzten.
Das Sitzungspräsidenten-Team Fabian Schneider und Viktoria
Strupp begrüßten das Irscher Madl-Dreigestirn Prinzessin Meike
„strahlende Maid aus dem Hause Ketten“ (Meike Schneider),
Amtsblatt
- 14 -
>> N >>
Handel | Handwerk | Dienstleistungen von
A BIS Z
ein
Ihre regionalen Partner auf
Ausgabe 7/2015
en Blick…
Lenas Nähstübchen
& 0 65 81 - 9 92 29
n
n
n
Kleideränderung
Reparatur
auch Maßanfertigung
Brückenstraße 13 · Trassem
Nagel- & Kosmetikstudio „Elmira“
>> D >>
Info & Termine: Kosmetikerin Elmira Imrani
Terrassendielen | Parkett
Türen | Laminat | Kork | Vinyl
Hauptstr. 29 · 54439 Saarburg · Tel. 06581/9996717
www.dusartz-holzdesign.de
Designer-Mode
und Änderungen
Nach Maß aus Meisterhand
Mode Elke Döring Saarburg
Graf-Siegfried-Str. 25
Tel. 06581 / 994535
E-Mail: kleiderfabrik@aol.com
& 0151/57508591 · www.nagel-kosmetikstudio-saarburg.de
Termine nur nach telefonischer Vereinbarung · Saarburg · Graf-Siegfried-Str. 92
>> R >>
Rollladen - Fenster - Reparaturdienst D I E F E N BAC H
Gewerbegebiet Konz-Könen,
Umrüstung auf Elektrobetrieb
Am Maarbach 6, & 06501 - 17737
>> T >>
>> E >>
&
Entrümpelungsdienst Becker/Saarburg
06581/605333
0174/7727195
Hausräumung | Entrümpelung | Wohnungsräumung
Industriestraße 1 · Gewerbegebiet D-54439 Saarburg
Tel. +49 (0)65 81 / 99 44 60 · Fax: +49 (0)65 81 / 99 44 61
www.eberharter-markisen.de
>> W >>
• Präsentkörbe
• internationale & regionale Whiskys
• Zigarren
Warsberger Straße, 54439 Saarburg
Telefon: 0 65 81 / 99 85 80
MARKISEN - TERRASSENDÄCHER
FENSTER - HAUSTÜREN
>> G >>
Genießen Sie Ihre Freizeit wir gestalten Ihren Garten
Im Keltergarten 1 • 54451 Irsch/Saar
>> Z >>
Ihr Experte für
Garten & Landschaft
Tel. 0 65 81 / 99 30 27 • Fax: 99 30 28
>> H >>
Wir bauen Fenster und Türen
Gebr.
Hausmeisterservice Daniel Müller
Arbeiten rund um Haus und Garten
& 06581-9969218
oder 0175-7590185
rieb
t
terbe
Meis
Tel. 06865-8246 · info@fensterbau-reiland.de
✓ Hecken schneiden, Rasen mähen,
auch großflächige Wiesen, Baugrundstückrodung
Z
A bis
✓ Obstbaumpflegeschnitt, Platten legen, Randsteine setzen
n von
e
g
n
✓ Garten anlegen, Rollrasen legen
u
nz
✓ Bäume schneiden und fällen
Bepfla
• Kosmetik, Massage, Fußpflege
• Geschenke und Gutscheine
>> L >>
Wir erstellen Arbeitnehmern und Rentnern die
Einkommensteuererklärung im Rahmen einer Mitgliedschaft und
Einkünften ausschließlich aus nichtselbständiger Arbeit.
Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V. - Beratungsstelle:
54456 Tawern, Im Wiesental 17, juergen.strupp@vlh.de
Tel. 06501 / 180 498 - Bei Bedarf Hausbesuch
>> M >>
66693 Orscholz
Zum Leukbachtal 46
Auf dem Graben 9 - Saarburg
06581 - 4864 und 0179 - 4501670
e
Si ge
en fle
ß
P
ie e
en kt
G rfe
e
p
Kunoweiher 8a
54439 Saarburg
Ute Fürmeyer
MediFuß
Fr
Pe ench
dik
üre
Telefon
(06581)998273
Medizinische & Kosmetische Fußpflege
Mobile PhysiotheraPie
(hausbesuche in den VGs Konz und saarburg)
Krankengymnastik, Lymphdrainage, Massage, Elektrotherapie,
Bobath und Ultraschall. telefon: 0171 - 2716259
B e i lag en hi n w ei s
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Voll-/Teilbeilage
"angebote"
B e i la g e n h i n w e i s
Unsere dieswöchige Ausgabe enthält eine Voll-/Teilbeilage
"angebote"
der Fa. Kessler Bierverlag.
der Fa. Media Markt.
Wir bitten unsere Leser um beachtung!
Wir bitten unsere Leser um beachtung!
Amtsblatt
- 15 -
Herzmadl Celine „Dancing-Queen aus der Oaht“ (Celine Britten)
und Herzmadl Lynn „Pferdenärrin aus der Träf“ (Lynn Jäckels), die
mit ihrer Kinder- und Jugendgarde einzogen.
Die Mini-Garde trat zum Zillertaler Hochzeitsmarsch an und präsentierte ihren schmissigen Mariechentanz zur Musik „Im weißen
Rößl am Wolfgangsee“. Danach trugen Gast-Kinder vom Kinderhort Konz auf witzige Art das Märchen „Rotkäppchen“ vor. Zum
bayerischen Maibaumfest luden fesche Madl und stramme Buam
mit ihrem tollen Bänder-Tanz ein.
Ausgabe 7/2015
Kastel-Staadt
Rosenmontagsball
Musik, Tanz, Stimmung in Kastel-Staadt. Im Anschluss an den
Rosenmontagsumzug sind alle Närrinnen und Narren im Bürgerhaus herzlich willkommen. Die Freiwillige Feuerwehr sorgt für die
Bewirtung und Manni für Livemusik.
Ockfen
Rosenmontagsumzug
Als Heidi und Geißen-Peter erzählten Julia Barth und Marius Maximini in ihrer Büttenrede von ihren Abenteuern auf der Alm vom
Alm-Öhi. Von den hohen Bergen kamen die 7 Zwerge, die zum
Lied „Hüttenhammer“ einen Zwergentanz vorführten. Mit dem
Kaugummi-Sketch, der auf der Post in Beurig spielte, brachten acht
Jungs das Publikum zum Lachen. In Dirndln tanzten neun Mädels
mit vier Burschen einen rockigen Alpentanz und setzten noch einen
Schuhplattler obendrauf.
Anschließend bewies Elisa Schneider ihr Talent als Tanzmariechen.
Das Publikum war begeistert und für den 1. Teil war eine Rakete fällig. Nach kurzer Verschnaufpause präsentierte der Jugend-Elferrat als
Naturburschen auf der Gaudi-Alm und hießen das große Prinzenpaar
Prinz Thomas I., „Überflieger vom Gebert“ und Prinzessin Rilu I. vom
„Alten Fritz“ (Thomas und Rilu Wallrich) herzlich willkommen. Sie
zogen mit Garde und Elferrat ein und dankten den jungen Akteuren.
Als ihr Geschenk an den Narrennachwuchs trat die große Hofgarde
mit ihrem Gardetanz an. Zur Freude des Publikums kamen nun die
Hofsänger als „Weltmeister-Gipfelstürmer“ auf die Bühne und heizten
die Stimmung mit ihren live gesungenen Liedern „Atemlos“, „Droben
auf‘m Berg“, „Wenn nicht jetzt, wann dann“ und „Irscher Fastnacht“
mächtig an. Kai Kirchen und Niklas Schneider berichteten in ihrer
Büttenrede über die Geschehnisse in ihrem Schnell-Restaurant „Mc
Spein“, in der jeder sein Fett weg bekam. Die Jacob-Sisters entzückten
mit ihrem „Heidi-Song“ und hatten auch ihre weißen Pudel mitgebracht. Einen tänzerischen Höhepunkt bot die Jugendgarde zum fetzigen Après Ski-Medley. Unter den Gardemädchen waren auch das
Madl-Dreigestirn sowie Moderatorin Vicky. Zum Abschluss des über
dreistündigen Bühnenprogramms heizten die Überflieger den Gästen
richtig ein, mit dabei Moderator Fabian. In Krachleder-Morphsuits
rockten sie zu Après Ski-Hits von voXXclub und Andreas Gabalier.
Zum großen Finale kamen die Akteure, im Alter von 6 bis 15 Jahren,
und ihre neun Betreuerinnen nochmals zur Bühne und zogen mit
einer Polonaise durch die Alpen-Narrhalla.
Höhepunkt der Ockfener Fastnacht ist der Umzug am Rosenmontag, 16. Februar um 14:11 Uhr. Damit der Rosenmontagsumzug ein
Aushängeschild für das Dorf wird, wird um Wein- oder Geldspenden gebeten. Das „Weinsammeln“ findet am Freitag, den 13. Februar ab 17.00 Uhr statt. Die Fastnachtsfreunde Ockfen bedanken
sich für Ihre Spende und laden Sie herzlich zum Rosenmontagsumzug ein. Anschließend sind Sie im Bürgerhaus zu Musik und Tanz
herzlich willkommen.
Restkarten für die Kappensitzung am kommenden Samstag können
noch unter Tel. 4905 erworben werden.
Fastnachtsfreunde Ockfen Heilei e.V.
„Kinderträume werden wahr, im schönen Ockfen an der Saar“
unter diesem Mottto entführten die Fastnachtsfreunde Ockfen Heilei e.V. an ihrer ersten Kappensitzung ihr Publikum zurück in die
Kindertage.
Das Bürgerhaus wurde dazu in ein Kinderzimmer mit riesigem
Kuschelteddy, Feuerwehrauto und bunten Bauklötzen verwandelt.
Sitzungspräsidentinnen Katrin Bart und Eva Klein führten durch
ein abwechslungsreiches Programm. Erfreulich ist vor allem, dass
diese Session 21 junge Nachwuchstalente zum ersten Mal auf der
närrischen Bühne stehen. Zu Beginn verzaubern zehn junge Mädels
das Publikum mit einem Schwarzlicht-Tanz.
Dieser erforderte viel Vorbereitungszeit durch die Kinder und
deren Eltern. Anschließend gibt es einen kleinen Einblick in den
Alltag des Pastors und seiner Herrenköchin.
Vier junge Damen führten anschließend einen Tanz vor, den sie
eigenständig einstudiert haben. Auch „Urmel und seine Freunde“
waren zweimal auf der Bühne und wussten viel zu berichten. Heidi
erzählte Geschichten aus ihrer Schulzeit. Anschließend begeisterte
die Garde mit ihrem Gardetanz. Zwei Dorftratschtanten unterhielten sich zur Belustigung aller.
Amtsblatt
- 16 -
Ausgabe 7/2015
SCHUHE
Lang
KONZ, Konzerbrück 27 bei ALDI
PERL • MERZIG • VÖLKLINGEN
www.schuhelang.de
www.facebook.com/SchuheLang
Sonderaktion *
X155R Rasentraktor
mit Kehrmaschine
und Mähwerk
4199 €
* Sonderaktion – solange der Vorrat reicht!
* Preise inkl. MwSt.
S INFR ATEST
Gesamtnote
GUT (1,8)
X155R Rasentraktor
mit Schneeschild & Anhänger P7
und Mähwerk
*
- Vertriebs- und Servicezentrum
- Reparatur - Verkauf
- Ersatzteillager - Kleingeräteservice
06581-8199246
TN
4999 €*
Regionalzentrum Losheim
Niederlosheimer Straße 127
66679 Losheim, Tel. 06872/904810
Rufbereitschaft: 0173/4019382
Regionalleiter: Karsten Brausch
www.robert-aebi-landtechnik.de
FuNDGRuBE
Gesucht und gefunden …
Sauerbraten, fertig eingelegt
Schnitzel vom Hinterschinken
Gesalzene Kotletts
Putenrollbraten „Schweizer Art“
Gyros-Spieße vom Schwein
Fr: Seelachs in Kräutersoße, Reis u. Erbsen
Sa: Grill-Haxe, Püree u. Sauerkraut
1 kg
1 kg
1 kg
1 kg
1 kg
8,50 €
6,90 €
5,90 €
8,50 €
7,90 €
6,50 €
7,00 €
Eilige Anzeigen per E-Mail aufgeben: anzeigen@wittich-foehren.de
Am Aschermittwoch, dem 18.02.2015 ab 18 Uhr
traditionelles Heringsessen
im Gasthaus „Saargau“
HEIZUNG · SANITÄR
M. Jubelius erledigt Ihre Arbeiten
Tel. 0177 / 3 19 45 55
Wie immer gibt es eingelegte Matjesheringe nach
Hausfrauenart mit frischen Pellkartoffeln.
Es freut sich auf Ihren Besuch
Familie Rollmann „Haus Saargau“
in Saarburg-Kahren, Tel.: 0 65 81 / 9 97 46 94
Amtsblatt
- 17 -
Höhepunkt der ersten Hälfte war der Auftritt der Solo-Sängerin
„Ellen Fächer“. Weiter ging es mit dem „Duo Los Sympaticos“,
die wirklich zum Anbeißen aussahen. Die „Minis“ verzauberten
das Publikum mit ihrer Darbietung. Danach erzählte der „Kleine
Bubi“ aus seinem Leben und ein Sanitäter berichtete aus seinem
beruflichen Alltag. Höhepunkt des Abends war das Männerballett
„Sixpack-Pussies“. Für die zweite Kappensitzung am Samstag, den
14. Februar, gibt es noch Restkarten bei Bernd Kirf, Tel. 06581-4905.
erwerben können. Nach der Kappensitzung darf bei Live-Musik mit
Jürgen gerne gefeiert werden.
Ausgabe 7/2015
Eine Markenfetischistin aus der Wirtschaftswunderzeit (Mona
Loch) berichtete über bekannte Produkte aus der damaligen und
heutigen Konsumwelt.
Palzem
Fremdenverkehrsverein „Dreiländereck“
Als fester Bestandteil der Sitzung brachte im Anschluss die Band
mit umgetexteten bekannten rockigen Songs den Saal zum Toben
(Dennis Klein, Fabrice Marquenie, Julian Lambertz, Matthias Bamberg, Michael Settinger - Leitung: Dennis Klein). Elmar Zeimet
nahm das Weltgeschehen unter die Lupe mit satirischen und witzigen Pointen.
Mit schwungvollen „Ohrwürmern“ nahmen die Hau-ReinSängerinnen (Carolin Wagner,
Esther Bamberg, Jenny Bauschert, Mona Loch) als SugarBabys das Publikum mit auf
eine musikalische Reise in die
50er Jahre. Im letzten Beitrag
vor der Pause bewarben sich
„Gastarbeiter“
aus
Trier,
Luxemburg, Saarland, Friesland, Bayern und Ockfen, um
das letzte Baugrundstück in
Schoden, in einem bunten Dialekte-Mix (Gerhard Schreiner,
Frank Maxminer, Manfred
Klein, Martin Bach, Rainer Bach, Thomas Buddack, Thomas Reinert). Nachdem die Wiltinger Hofkapelle den zweiten Teil der Sitzung eröffnet hatte, zitierte Thomas Buddack aus seinem Tagebuch.
In witziger Manier berichtete er über seine Diät mit folgeschweren
Ereignissen.
Schoden
Mit wippenden Petticoats und gewagtem Hüftschwung präsentierten Carolin Wagner, Jacqueline Dühr, Jenny Bauschert, Kevin Schuh,
Matthias Bamberg und Thomas Bach, ihren von Carolin Wagner
einstudierten Tanz. Als fürsorgliche Zahnarzthelferin, ängstlicher
Patient und noch ängstlicherer Zahnarzt brachten Meike Zimmer,
Thomas Reinert und Dennis Klein, mit witzigen Gags und Einlagen,
das närrische Publikum zum Lachen.
Am 3. Februar fand im Gasthaus „Zum Trichter“ die Mitgliederversammlung des Fremdenverkehrsverein „Dreiländereck“ Palzem
statt. Erster Vorsitzender Dieter Strupp eröffnete die Versammlung,
begrüßte die Mitglieder sowie Frau Koch von der Saar-Obermosel-Touristik. Er berichtete, dass die jüngste Versammlung am 10.
Januar 2012 stattfand und seitdem touristisch Einiges unternommen
worden ist. Palzem verfügt zurzeit über 134 Betten, wovon viele bei
den 26 Mitgliedern sind. Der Fremdenverkehrsverein bringt jedes
Jahr den Veranstaltungskalender „Palzemer Sommer“ für die Gäste
heraus. Ein ganz wichtiger Punkt für Palzem ist die Eröffnung des
Moselsteigs im Frühling 2014. Dieser erfreut sich großer Akzeptanz bei den Urlaubern, zumal ein erlebnisreicher Zuweg über den
Wehrer Rosenberg geschaffen wurde. Desweiteren fanden in den
vergangen zwei Jahren zwei geführte Wanderungen auf dem ViaCaliga-Weg statt sowie die Eröffnung der Nordic-Walking-Strecke.
Auch erfreut sich der Rebsortenlehrpfad über eine neue Beschilderung. Desweiteren nimmt der Fremdenverkehrsverein seit Jahren
an dem Fest „Palzemer Sommer“ teil, welches recht große Beliebtheit genießt. Kassiererin Helga Adam zog positive Bilanz bezüglich
der finanziellen Situation. Ausgaben für Werbung und Mitgliedsbeiträge, z.B. für die Saar-Obermosel-Touristik, stehen Einnahmen
von Festen, Aktionen und Beiträgen gegenüber. Während der Sitzung wurde der aktuelle Vorstand entlastet, und es fand eine Neuwahl statt. 1. Vorsitzender ist Dieter Strupp, 2. Vorsitzender Florian
Wagner, Schriftführerin: Martina Ackermann, Kassiererin: Helga
Adam, Beisitzerin: Marita Neusius, Silvia Boesen, Ramona Neisius,
Kassenprüfer: Manuela Jeger, Alois Boesen. Stefanie Koch von der
Saar-Obermosel-Touristik hielt einen Vortrag über die TourismusSituation in der Region. Auch sie wies darauf hin, dass der Moselsteig eine wichtige Chance für die Region ist. An der Mosel gibt
es demnach zwei Urlaubsthemen. Zum einen die Natur, in Verbindung zu setzen mit Radfahren und Wandern, zum anderen Kultur
mit Wein und Kulinarik. Die Zielgruppen der Mosel seien aktive
Naturgenießer, Nur-Wanderer und reife Natur- und Kulturgenießer.
Nach diesem interessanten Vortag bedankte sich Dieter Strupp und
schloss die Sitzung.
Karnevalsfreunde Schoden
Zur ersten Sitzung boten die Karnevalsfreunde Schoden ein
anspruchsvolles Unterhaltungsprogramm im ausverkauften Bürgerhaus. Unter dem Motto „Schodener Fastnacht, aber ja - die 50er Jahre
sind wieder da!“ hatten zahlreiche Akteure, unter Vorsitz von Rüdiger Hausen, viele Überraschungen parat und nahmen das begeisterte
Publikum mit in die gute alte Zeit der Schmalztollen, Stöckelschuhe
und Petticoats. Die zweite Sitzung ist am Freitag, den 13. Februar.
Schwingende Petticoats, Schmalztollen, Rock´n Roll und Elvis Presley - die 50er Jahre sind zurückgekommen. Im Bürgerhaus Schoden
fühlt man sich wie in der guten alten Zeit. Vom Eingangsbereich
über den Saal bis hin zur Bühne, die als typischer „Tante-EmmaLaden“ umgestaltet wurde, ist das Motto „50er Jahre“ stilecht
umgesetzt. Durch das Programm führte das Präsidententrio Matthias Zeimet, Elmar Zeimet und Stefanie Koch. Den Auftakt in der
Bütt machten Gerhard Schreiner und Daniel Bidinger als Pfarrer
Don Camillo und Bürgermeister „Pepauli“. In einem gekonnten
Schlagabtausch nahmen sie das Dorfgeschehen gehörig aufs Korn.
Viel Beifall gab es auch für den Showtanz „Elvis´ Enkel“, der von
den Nachwuchstänzerinnen Anna-Lena Trossen, Elena Knod, Jana
Robin, Janine Pauly, Jennifer Pauly, Katharina Reinert, Lena Döhn,
Leonie Knod, Sarah Pütz und Theresa Jakobs, mit viel Eifer vorgetragen wurde, einstudiert von Carolin Wagner und Jenny Bauschert.
Alexander Loch, Alex Rauhoff, Fabio Schuh, Kevin Schuh, Luis
Schreiner, Pascal Linster, Simon Thomé und Till Karges begeisterten mit einem Rockabilly-Tanz (Leitung Jenny Bauschert und Carolin Wagner) nicht nur das weibliche Publikum.
Amtsblatt
- 18 -
Dass ein Banküberfall auch ohne Worte ausgeführt werden kann,
zeigten Daniela Müller und Ulrike Müller in ihrem lustigen Sketch,
ehe die Band den Saal in ihrem zweiten Auftritt wiederum heftig
aufheizte. Der „Demel vom Schemel“, alias Thomas Bach, wusste
viel aus seinem chaotischen Leben zu berichten. Er schloss den
Reigen der Büttenredner mit treffsicheren Pointen und sorgte für
zahlreiche Lachsalven. Ein glänzender Abschluss bot der mitreißende Tanz „Rock around the clock“ von Anna Döhn, Anna Karges,
Carina Klein, Desiree Orth, Eva Steuer, Laura Wagner, Lisa Hettinger, Michelle Gansemer, Selina Wener und Theresa Fisch, einstudiert von Steffi Modrock. Der Auftritt war eine Rakete wert und
bildete auch den Schlusshöhepunkt des Abends.
Es wirkten weiter mit: Bühnenarbeiter: Alexander Sommer, Benedikt Sommer, Christian Bach, Frank Maxminer, Kevin Schuh,
Sebastian Steuer. Schminkteam: Esther Bamberg, Martina Michels,
Melanie Loch, Michaela Gasthauer, Michaela Theobald. Bühnenbau: Kai Rommelfanger und Helfer. Saaldekoration: Meike Zimmer, Carolin Wagner, Jenny Bauschert, Mona Loch, Katharina
Reinert, Thomas Reinert. Technik: Kai Rommelfanger, Rüdiger
Hausen. Heftchen: Rudi Klein, Matthias Zeimet
Kamera: Meike Zimmer. Garde: Janine Pauly, Lena Döhn.
Weitere Termine:
Kappensitzung am Freitag, 13. Februar, 20.11 Uhr
Fastnachtsumzug am Sonntag, 15. Februar, 14.11 Uhr.
Serrig
Serriger Karnevalsgesellschaft
Ausgabe 7/2015
Trassem
Karnevalsgesellschaft
Sandhoasen Trassem e.V. 1978
Anmeldung zum Rosenmontagsumzug
Es werden noch Anmeldungen zum traditionellen Rosenmontagsumzug angenommen. Start ist um 14:11 Uhr. Gerne können sich
auch Gruppierungen von außerhalb anmelden.
Kontakt:
Peter Hein,
Tel. 06581-3805.
Wincheringen
Lebensberatung Saarburg
Die Lebensberatung Saarburg bietet eine
offene Sprechstunde am Donnerstag, 19. Februar, von 15 bis 17 Uhr
in der Kita St. Peter in Wincheringen an - für alle, die Fragen zur
Erziehung, zum Zusammenleben in der Familie oder in der Partnerschaft haben oder fachlichen Rat für ihre pädagogische Arbeit
in einem vertraulichen Gespräch suchen. Es besteht außerdem
die Möglichkeit, sich unter www.online.lebensberatung.info online
beraten zu lassen.
KCW lässt die Kuh fliegen
Sessionfinale mit „De Pänz“
„Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin“ unter diesem Motto startet an Fastnachtdienstag das große Finale mit dem Umzug der
Serriger Narrenschar ab 14:11 Uhr. Nach dem Umzug wird die
Liveband „Die Pänz“ mit ihren Kölschrock und Karnevalsliedern
für eine tolle Fastnachtstimmung sorgen. Die Livebühne steht im
Ortskern Kreuzung Martinusstraße/Hauptstraße. Der Ortskern von
Serrig ist am Fastnachtdienstag für den Verkehr von 13 bis 22 Uhr
voll gesperrt. Bitte die Umleitungen beachten. Für alle Gäste sind
in diesem Bereich Verkaufstände aufgebaut. „Noun da je“ herzlich willkommen zum Sessionsfinale in Serrig. Gruppen, die noch
am Zug teilnehmen möchten, melden sich bei Andreas Meier, Tel.
06581/2181, oder per Mail unter meier.1serrig@gmx.de.
Foto: Anne Kleinert
Livebühne an der Hauptstraße. Foto: Herbert Bruxmeier
TuS Serrig 1919 e.V.
Mitgliederversammlung
Am Sonntag, dem 15. März findet um 18 Uhr im Vereinslokal Gasthaus Wagner die ordentliche Mitgliederversammlung des TuS Serrig
1919 e. V. statt. Auf der Tagesordnung stehen die Rechenschaftsberichte sowie die Neuwahlen des Gesamtvorstandes. Ebenfalls wird
die Angleichung der Mitgliedsbeiträge auf der Tagesordnung stehen. Schriftliche Anträge sind bis spätestens eine Woche vor der
Versammlung beim 1. Vorsitzenden Armin Britten, Hauptstrasse 8,
Serrig, Tel. 06581-7254, einzureichen.
Unter anderem wegen des Tagesordnungspunktes - Angleichung
der Mitgliedsbeiträge - wäre es schön, wenn viele Vereinsmitglieder
an dieser Versammlung teilnehmen würden.
Wenicher, wei rünn! Der Schlachtruf der Wincheringer Karnevalisten wurde für ca. 100 Aktive bei ihren Kappensitzungen zum
Programm. Getreu dem Motto „Fläit de Kouh on laacht den Hünn,
rieft den Wenicher Bauernhof: Wei rünn!“ wurde die Narrhalla zur
Party-Scheune umgebaut.
Das von Udo und Erika Useldinger und Sebastian Schubert entworfene, aufwendige Bühnenbild sowie die gelungene Saaldekoration vermittelten eine bäuerliche Atmosphäre, in der sich die 500
Besucher wohlfühlten. Sitzungsmoderatoren Astrid Bohn und Paul
Useldinger hatten alle Hände voll zu tun, das bunte Programm in
einem angemessenen Zeitrahmen unterzubringen.
Die Vorstellung der Tollitäten der Session Lena I., Lena Weber und
Jakob I., Jakob Remmel sowie Katharina I., Katharina Ehlenz und
Sebastian I., Sebastian Schubert, die zu den Klängen des Hofkapellmeisters Thomas Weier und unter Führung des Herolds Stefan
Noner einmarschierten, bildete den Auftakt des närrischen Treibens.
Ihnen zu Ehren zeigten die Garden des KCW perfekte, fehlerlose
Tänze, choreographiert und einstudiert von Jana Polidori und Caroline Philippi. Tänzerisches Highlight war der Auftritt der Tanzmariechen Jana Polidori und Lara Hettinger. Neben den erfahrenen
KCW´lern Manfred Philipps, Martina und Ingo Weißensteiner und
Jürgen Philipps, trauten sich auch Neulinge in die Bütt. Unter ihnen
Erika Useldinger mit ihrem Vortrag über die Erfahrungen einer
jungen Mutter. „Easy“ Wietor sorgte für ein Novum der Wincheringer Fastnacht. Endlich durfte in Wincheringen einmal guten Gewissens über einen Nitteler gelacht werden. Der Beitrag brachte die
erste Rakete des Abends. Fester Bestandteil der Kappensitzungen
sind die Showeinlagen. Ob ein Loriot Sketch aus den Siebzigern
(Petra Klein, Lukas Remmel, Max Plunien, Paul Useldinger, Benni
Useldinger, Jürgen Philipps), das Familien-Musik-Tanz Quiz (Janine
Bohn, Sabrina Philipps, Marco Philipps, Max Plunien), das Männerballett (Patrick Bernhard, Philipp Athen, David Bechter, Christian
Fochs, Christoph Lang, Johannes Donkel und Sebastian Schubert,
Amtsblatt
- 19 -
Trainerinnen: Katharina Ehlenz, Caroline Philippi), der tanzende
Sechserrat (Petra Lang, Roswitha Philipps, Marina Bettinelli, Astrid Bohn,Daniel Schildgen, Katharina Ehlenz und Sina Philipps
als Sängerin) oder die Showtanzgruppe (Katharina Ehlenz, Lena
Athen, Vanessa Krecke, Saskia Weis, Caroline Mühlmann, Britta
Loch, Sina Philipps, Erika Useldinger, Kerstin Philippi, Caroline
Philippi, Trainerin: Caroline Philippi).
Ein Beitrag von Anais und Alina Useldinger sowie Vanessa Hero
setzte nicht nur wegen der aufwendigen Kostüme ein optisches
Highlight. Die jungen Tänzerinnen wurden durch Lichteffekte der
professionellen Technik-Crew (Erik Donkel, Tobias Fisch, Rene
Beck und Simon Paule) perfekt in Szene gesetzt.
Eine Hommage an Udo Jürgens, inszeniert von Sina und Jürgen
Philipps bildete den Abschluss des Programms, das in einem fulminanten Finale mit allen Akteuren endete. Bis in die frühen Morgenstunden wurde zur Musik von Thomas Weier gefeiert. Der KCW
dankt allen Helfern für die Unterstützung des Verein.
Kinderkappensitzung
Getreu dem Motto „Fläit de Kouh un laacht den Hünn, rieft den
Wencher Bauernhof Wei Rünn“ rollte der Sechserrat auf Traktoren in die Turnhalle der Wincheringer Grundschule ein. Unter der
Leitung der Moderatorinnen Fiona Spiekermann und Anna Casters
erlebten die rund 300 Gäste einen Tag auf dem Bauernhof voller
Höhepunkte. Zu Beginn grüßte das diesjährige Kinderprinzenpaar
Lena I. und Jakob I. in ihrer Rede den Stall voller Narren, bevor die
Kindergarde unter der Leitung von Anna Hoffeld ihr Können unter
Beweis stellte.
Die Büttenreden-Youngster Jonas Fisch und Jette Spoek sprachen
über ihre Pläne für die „FommerSerien“. Als nächstes Programmhighlight folgte der Auftritt von 16 KCW Minis, die unter der
Leitung von Lea Philipps und Sophie Weier einen Schäfchentanz
darboten. Derweil wartete das Tanzmariechen Lara Hettinger, die
erstmals ihre Trainerin Jana Polidori mit auf die Bühne zog. Durch
die dialogische Tanzform gelang es den beiden das Publikum in
ihren Bann zu ziehen.
Im nächsten Vortrag konnten die Zwillinge Alex und Niklas Trouet
von ihrer gemeinsamen Zeit als Kleinkinder berichten. Bevor es in
die Pause ging, traten die KCW Maxis als Füchse, Hühner und Jäger
auf (Leitung: Lea Philipps/Sophie Weier) und erfreuten die Anwesenden mit einer Tanzszene vom Bauernhof. Nach dem Gang zur
Tränke konnte das tierische Vergnügen weitergehen: Das „große“
Wincheringer Prinzenpaar Katharina I. und Sebastian I. richtete
seine Rede an die Bauernschaft. Mit einem professionellen Tanz
der Jugendgarde, einstudiert von Vanessa Hero und Jana Polidori,
bedankten sich die Tänzerinnen beim Prinzenpaar für ihren Einsatz
auf dem Wincheringer Bauernhof.
Dass es im Hofladen auch zu Missverständnissen kommen kann,
zeigte sich im nächsten Sketch mit Nick Görgen und Robin Hoor.
Anschließend flogen kleine Geister und Gespenster aus Söst auf
die Bühne. Unter der Leitung von Silke Bitsch hatten sie einen gruseligen Tanz einstudiert, der mit viel Applaus belohnt wurde. Für
mitreißende Stimmung sorgte der folgende Beitrag, bei dem in der
letzten Musikstunde vor den Ferien den frechen Schülern (Leandro
und Soraya Antunes, Hannes Breit, Benedikt und Dominik Useldinger) verschiedene Hits in den Mund gelegt wurden, was die Musiklehrerin (Lilly Müller) ins Schwitzen brachte.
Die Söster Maxis brachten mit ihrer Tanzdarbietung den Bauernhof
noch einmal in Stimmung (Leitung Silke Bitsch).
Vor dem großen Finale, bei dem alle 85 Aktiven auf die Bühne gerufen wurden, zeigte die Poi-AG der Klasse 3b ihr akrobatisches Können und boten so ein farbenfrohes Abschiedsbild.
Ausgabe 7/2015
Kirchliche Nachrichten
Pfarreiengemeinschaft Saarburg
Gottesdienstordnung vom 14. bis 22. Februar
Sa., 14.02., Cyrill, Mönch (869), und Methodius, Bischof (885),
Glaubensboten bei den Slawen, Mitpatrone Europas
Die Kollekte ist für die Pfarrkirche
Beurig
16:00 Uhr Beichtgelegenheit
Saarburg
17:00 Uhr Beichtgelegenheit
Mannebach 17:30 Uhr Vorabendmesse
für die ++ d. Familien Noner und Wacht
Saarburg
17:30 Uhr Vorabendmesse
für Eheleute Maria u. Jakob Cordel
Ayl
18:00 Uhr Vorabendmesse
Schoden
19:00 Uhr Vorabendmesse
für Hans-Jürgen Neger (1. Jahrgedächtnis); für Alois
Michels (2. Jahrgedächtnis); für Eheleute Heinrich
und Cäcilia Koch und ++ Angehörige; für die Leb.
und ++ der Familie Alfons Benz
So., 15.02., 6. Sonntag im Jahreskreis
Die Kollekte ist für die Pfarrkirche
Irsch
09:30 Uhr Hochamt
für die Pfarreiengemeinschaft, für Eheleute
Nikolaus und Luzia Thielen;
für Karl und Katharina Krewer
Litdorf
09:30 Uhr Hochamt
für die Pfarreiengemeinschaft
Saarburg
11:00 Uhr Familiengottesdienst
für die Pfarreiengemeinschaft; für Eheleute Klaus u.
Änni Römer-Ackermann (Stiftung)
Beurig
18:00 Uhr Hochamt
für die Pfarreiengemeinschaft; für Alex Schwabbauer und Ehefrau Marianne;
für Anna und Michel Becker
Mi., 18.02., Aschermittwoch (Fast- und Abstinenztag)
In allen Messen Austeilung des Aschenkreuzes
Beurig
08:15 Uhr Wortgottesdienst für die
Grundschule St. Marien (1./2. Schuljahr)
Saarburg
08:30 Uhr Wortgottesdienst für die
Grundschule St. Laurentius
Saarburg
10:00 Uhr heilige Messe
Beurig
10:15 Uhr Wortgottesdienst für die
Grundschule St. Marien (3./4. Schuljahr)
Ayl
18:00 Uhr heilige Messe
für Leb. u. ++ d. Familie Altenhofen-Roth; für Josef
u. Resi Maximini und Ernst Reinert;
für Klaus u. Therese Kaes und Monika Pelz
Irsch
18:00 Uhr heilige Messe
Beurig
19:30 Uhr heilige Messe
Mannebach 19:30 Uhr heilige Messe
Ockfen
19:30 Uhr heilige Messe
für Josef und Mathilde Freis-Brachtenbach; für
Nikolaus und Maria Klein-Thiel und Sohn Klaus
Do., 19.02., Donnerstag nach Aschermittwoch
Irsch08:30 Uhr Wortgottesdienst für die Gundschule Irsch
Beurig
08:30 Uhr Rosenkranzgebet
Beurig
09:00 Uhr heilige Messe für die kfd (mit Kollekte
für die weißen Schwestern)
für Anna Pütz
Saarburg
09:00 Uhr Wortgottesdienst für die Kita Saarburg
(im Kindergarten)
Beurig
10:00 Uhr Wortgottesdienst für die KiTa Beurig
Irsch
10:00 Uhr Wortgottesdienst für die KiTa Irsch
Litdorf
10:30 Uhr Wortgottesdienst für die Kita Fisch
Beurig
11:00 Uhr Hauskommunion im Betreuten Wohnen
„St. Marien“, Boorwiese
Saarburg
17:30 Uhr Kreuzwegandacht
Niederleuken 18:30 Uhr heilige Messe
für Alois Müller (1. Jahrgedächtnis) u. Anneliese
Müller sowie die ++ d. Familien Goergen und Müller
Fr., 20.02., Freitag nach Aschermittwoch
Saarburg
10:30 Uhr Ritzlerstr.: heilige Messe in den Anliegen
der alten und kranken Menschen (Club Aktiv)
Saarburg
17:30 Uhr Rosenkranzgebet
Mannebach 18:00 Uhr Kreuzwegandacht
Mannebach 18:30 Uhr heilige Messe
zur Immerwährenden Hilfe und um geistliche Berufungen
Amtsblatt
- 20 -
Sa., 21.02., Samstag nach Aschermittwoch
Die Kollekte ist für die Pfarrkirche
Beurig
16:00 Uhr Beichtgelegenheit
Saarburg
17:00 Uhr Beichtgelegenheit
Litdorf
17:30 Uhr Vorabendmesse
für Dorothea Sadurski (Sechswochenamt);
für Walter u. Anna Helf und ++ Angehörige;
für Stefan Manderscheid und Walter Britten
Saarburg
17:30 Uhr Vorabendmesse
für Peter Schampaul, Theresia Gruber und Franz u.
Leni Hafenrichter; für Karl Adam und Sohn Karl;
für d. Leb. u. ++ d. Familie Thebach-Schmitt; für
Hermann Wallrich, Birgit Wallrich und Leb. u. ++ d.
Familie
Irsch
19:00 Uhr Vorabendmesse und Familiengottesdienst
für Karl Schu (Sechswochenamt); für Josef Wallrich und leb. u. ++ der Familie Wallrich-Reiter;
für Johann Müller und ++ Angehörige; für Maria
Bodem u. ++ Angehörige; für Matthias Faber und
++ Eheleute Peter und Margarethe Burg-Düren u.
++ Angehörige; für Peter Schu und leb. u. ++ Angehörige
Ockfen
19:00 Uhr Vorabendmesse
für Klaus Pütz (2. Jahrgedächtnis); für die ++ der
Familie Hausen (S); für Eheleute Johann und
Elisabeth Benzmüller-Pütz und + Tochter Maria; für
Anna Pütz; für Eheleute Peter und Maria Steuer
So., 22.02., Erster Fastensonntag, Ewig Gebet in Beurig
Die Kollekte ist für die Pfarrkirche
Ayl
09:30 Uhr Hochamt mit den Erstkommunionkindern
und Vorstellung des Mottos der Erstkommunion
für die Pfarreiengemeinschaft; für Richard Dostert
und ++ Eltern u. Schwiegereltern; für Gregor Kaypinger und ++ d. Familie Kaypinger-Osthues; für
Johann u. Maria Roos; für Pfr. i. R. Markus Mertes;
für Rosemarie Schmitt und Eltern u. Geschwister
Mannebach 09:30 Uhr Hochamt
für die Pfarreiengemeinschaft; für d. Leb. u. ++ d.
Familie Moreth-Artz und für Franz Fuchs
Beurig
10:30 Uhr Festhochamt zur feierlichen Eröffnung
des Ewigen Gebetes mit Aussetzung des Allerheiligsten (mitgestaltet vom Kirchenchor)
für die Pfarreiengemeinschaft; für Hilde und Otto
Zimmer und leb. und ++ Angehörige
Saarburg
11:00 Uhr Familiengottesdienst
für die Pfarreiengemeinschaft; für Emil Scheuer und
Angehörige; für Leb. u. ++ d. Familie Konz-Hauser;
nach Meinung
Saarburg
14:30 Uhr Taufe des Kindes Jakob Schaller
Beurig
18:00 Uhr heilige Messe mit feierlichem Abschluss
zum Tag des Ewigen Gebetes
für Ludwin Konz (Sechswochenamt);
für die ++ der Familie Sauer-Faas
Ockfen
19:30 Uhr Komplet (Nachtgebet) Betstunden:
Beurig
10:30 Uhr stille Anbetung
Beurig
14:00 Uhr Betstunde der Kindergartenkinder
und ihrer Eltern
Beurig
14:45 Uhr Betstunde der Grundschulkinder,
Kommunionkinder und ihrer Eltern
Beurig
15:30 Uhr Betstunde gestaltet
durch die Kolpingsfamilie
Beurig
16:15 Uhr Betstunde gestaltet durch die kfd
Beurig
17:00 Uhr Betstunde der Ministranten und Jugendlichen
Gottesdienstordnung
des Kreiskrankenhauses
Donnerstag, 12. Februar, „Fetter Donnerstag“
Keine Messe im Seniorenzentrum (Fastnachtstreiben)
Freitag, 13. Februar, 5. Woche im Jahreskreis, Hl. Kastor
15.30 Uhr Evangelischer Gottesdienst im Seniorenzentrum
Sonntag, 15. Februar, 6. Sonntag im Jahreskreis, Fastnachtssonntag
9.30 Uhr Hochamt für alle Kranken
Kollekte für die Krankenhauskapelle
10.30 bis
12.30 Uhr Krankenkommunion im Krankenhaus
Donnerstag, 19. Februar, Donnerstag nach Aschermittwoch
10.30 Uhr heilige Messe im Seniorenzentrum
als 1. Jgdn. für Margarethe Oberbillig
und als 5. Jgdn. für Nikolaus Oberbillig
mit Austeilung des Aschenkreuzes
Krankenkommunion im Seniorenzentrum
Ausgabe 7/2015
Freitag, 20. Februar, Freitag nach Aschermittwoch
16.00 Uhr Rosenkranzgebet
16.30 Uhr hl. Messe für Leb. und Verst. der Familie Minninger
Sonntag, 22. Februar, 1. Fastensonntag
9.30 Uhr Hochamt für Verst. Pfarrer Markus Mertes
10.30 bis
12.30 Uhr Krankenkommunion im Krankenhaus
Ev. Kirchengemeinde Saarburg
Dienstag, 10.02.2015
15.00 Uhr Seniorenkreis im Wiesenweg 18
Mittwoch, 11.02.2015
19.30 Uhr Presbyteriumssitzung im Pfarrhaus
Freitag, 13.02.2015
Seniorengottesdienst im Seniorenheim St. Laurentius
14.30 Uhr Sonntag, 15.02.2015
10.00 Uhr Gottesdienst mit Kirchenkaffee,
gleichzeitig Kindergottesdienst im Pfarrhaus
Montag, 16.02.2015
20.00 Uhr Chorprobe im Gemeindehaus
Dienstag, 17.02.2015
15.00 Uhr Seniorenspielkreis im Wiesenweg 18
Pfarreiengemeinschaft Serrig-Freudenburg
Gottesdienstordnung vom 14. bis 22. Februar
Sa., 14.02., Hl. Cyrill (Konstantin) u. hl. Methodius Schutzpatron
Europas Fest
Taben-Rodt 9.00 Uhr hl. Messe in der Propstey
Freudenburg 17.30 Uhr Vorabendmesse f. d. Pfarrgemeinde
Stiftmesse f. + Anni Koenen-Gödert
L+Kh: K. Bidon, M:Gr. 2
So., 15.02., 6. Sonntag im Jahrskreis
Monatskollekte für die Pfarrkirchen
Taben-Rodt 8.30 Uhr Rosenkranzgebet f. d. Frieden
(M. Hein u. M. Kiefer)
Taben-Rodt 9.00 Uhr Hochamt f. d. Pfarrgemeinde
L: K. T. Massem, Kh: Sr. M. Afra
Serrig 10.00 Uhr Rosenkranzgebet f. d. Frieden
Serrig 10.30 Uhr Hochamt f. d. Pfarrgemeinde;
1. Jahrgedächtnis + Franz Klein;
Leb. u. ++ d. Fam. Zimmer-Schäfer
L: K.-H. Pinter, Kh: J. Leineweber
Taben-Rodt 18.00 Uhr Vesper in der Propstey
Mo., 16.02., Montag der 6. Woche im Jahreskreis
Taben-Rodt 9.00 Uhr hl. Messe in der Propstey
Di., 17.02., Hl. Bonosus
Taben-Rodt 9.00 Uhr hl. Messe in der Propstey
Mi., 18.02., Aschermittwoch, Beginn der österlichen Bußzeit
Ewig Gebet in Freudenburg
Freudenburg 8.30 Uhr Wortgottesdienst
f. d. Kinder der Grundschule
Erteilung des Aschenkreuzes
Serrig 11.00 Uhr Wortgottesdienst f. d. Kinder der Grundschule St. Martin und der KiTa St. Martin -Erteilung
des Aschenkreuzes
Freudenburg 10.30 Uhr Festhochamt zu EWIG GEBET
Erteilung des Aschenkreuzes
L+Kh: A. Mayer
Aussetzung des Allerheiligsten
Stille Anbetung (Bitte in Listen eintragen!)
15.00 Uhr Anbetungsstunde der Kinder
15.30 Uhr Anbetungsstunde für die Verstorbenen
16.00 Uhr Anbetungsstunde der Frauen und Männer
17.00 Uhr Feierl. Schlussandacht mit TeDeum
u. sakr. Segen
M: Gr. 3
Taben-Rodt 17.45 Uhr hl. Messe und Erteilung des Aschenkreuzes
Trassem 18.00 Uhr Vesper mit Erteilung des Aschenkreuzes
M: Gr. III
Kastel-Staadt 19.00 Uhr hl. Messe mit Erteilung des Aschenkreuzes
L: M Scheer, Kh: M. Jäger, M: Gr. C
Serrig 19.00 Uhr hl. Messe; ++ Matthias u. Elisabeth Ohs
Erteilung des Aschenkreuzes
Do., 19.02., Donnerstag nach Aschermittwoch
Freudenburg 10.00 Uhr Wortgottesdienst im Kindergarten Hl.
Dreifaltigkeit für die Kinder der KiTa - Erteilung
des Aschenkreuzes
Trassem 14.00 Uhr Seniorenmesse im Pfarrheim - Erteilung
Aschenkreuz
Freudenburg 14.30 Uhr Kreuzweg
Amtsblatt
- 21 -
Taben-Rodt 18.00 Uhr hl. Messe in der Propstey
Kirf 18.30 Uhr hl. Messe mit Erteilung des Aschenkreuzes
L+Kh: J. Krug, M: Gr. 1
Fr., 20.02., Freitag nach Aschermittwoch
Trassem 10.00 Uhr Wortgottesdienst im Kindergarten
St. Erasmus, für die Kinder der KiTa Erteilung des Aschenkreuzes
Taben-Rodt 17.30 Uhr Kreuzweg
Taben-Rodt 18.00 Uhr hl. Messe
Sa., 21.02., Samstag nach Aschermittwoch
Taben-Rodt 9.00 Uhr hl. Messe in der Propstey
Freudenburg 17.30 Uhr Vorabendmesse f. d. Pfarrgemeinde
1. Jahrged. + Leni Metrich u. + Ehemann Konrad
Metrich; 1. Jahrged. Tessi Wilhelmy u. 3. Jahrged. +
Nicole Wilhelmy u. + Hedwig Wilhelmy;
++ Maria u. Franz Hemmerling
L+Kh: K. Rach, M: Gr. 4
Trassem 17.30 Uhr Vorabendmesse f. d. Pfarrgemeinde
3. Sterbeamt + Rene Bauer; + Alfons Erhard; +
Roman Erhard; ++ Therese u. Ewald Steinmetz; ++
d. Fam Beck-Schartz
L: S. Eberhard, Kh: P. Schuster, M: Gr. I
Serrig 18.30 Uhr Rosenkranzgebet f. d. Frieden
Serrig 19.00 Uhr Vorabendmesse f. d. Pfarrgemeinde; 1. Jahrgedächtnis, + Günter Schramm; ++ Martin u. Anna
Blau; ++ Matthias u. Franziska Sieren; ++ Alwin Gansemer u. Tochter Silvia; ++ Ehel. Koch-Burens u. ++
Söhne; ++ Ehel. Franz u. BathildisGörgen; + Maria
Zehren u. ++ Geschwister; ++ Ehel. Matthias u. Magdalena Kirf; ++ Ehel. Heinrich u. Eleonore Stüber; ++
d. Fam. Loch-Fell; ++ d. Fam. Fellmann-Hamm
L: N. Pinter, Kh: C. Adam
Kirf 19.00 Uhr Vorabendmesse f. d. Pfarrgemeinde
3. Sterbeamt + Maria Lellig; 1. Jahrged. + Edith Jäger;
1. Jahrged. + Margarete Anton; ++ Ehel. Peter u. Margarethe Baumann u. + Sohn Peter; ++ Ehel. Nikolaus
u. Angela Funk; + Mathilde Kiefer u. d. Leb. u. ++ d.
Fam. Kiefer-Oberbillig; ++ Anna u. Nikolaus Biewer
u. ++ Angehörige; + Marga Bückendorf u. Sr. Donata;
Leb. u. ++ d. Fam. Ternes-Huber; + Alfons Lang; f.
einen Verst. L: S. Funk, Kh: G. Fritzen, M: Gr. 2
So., 22.02., 1. Fastensonntag
Kollekte für die Aufgaben der Pfarrgemeinden
Ewig Gebet in Kastel-Staadt und Taben-Rodt
Kastel-Staadt 10.30 Uhr Festhochamt zum EWIG GEBET f. die
Pfarrgemeinde
+ Hans-Dieter Kees (Jahrged.); ++ Peter u. Hildegard Kees,++ Josef u. Klara Leuk u. ++ Heinrich u.
Margarethe Eßling; ++ Johann u. Margareta Klein;
++ Ehel. Mathilde u. Heinrich Weber u. ++ Ehel.
Johann u. Maria Neises; + Otto Junk
L: F. Thömmes, Kh: J. Schuster, M: Gr. A + Gr. B
Aussetzung des Allerheiligsten
Anbetungsstunde der Kinder nach der Messe
anschl. Stille Anbetung (Bitte in Listen eintragen!)
14.00 - 15.00 Uhr Betstunde f. d. Mitchristen aus der
Kirchstr., Im Ferl, Saarblick, Neufels u. Staadt
15.00 - 16.00 Uhr Betstunde f. d. Mitchristen aus
dem Falzweg, König
Johann-Str., Matthias-Rommelfanger-Str., Schulstr.
anschl. Stille Anbetung, 17.00 Uhr Feierl. Schlussandacht mit TeDeum u. sakr. Segen
Taben-Rodt 10.30 Uhr Festhochamt zu EWIG GEBETf. die
Pfarrgemeinde unter Mitwirkung des Kirchenchores
3. Sterbeamt + Peter Rommelfanger; ++ Franziska
u. Magda Hurth; + Klara Rörsch; + Helmut Felten
L: M. Kiefer, Kh: M. Hein
Aussetzung des Allerheiligsten
11.30 Uhr Anbetungsstunde der Männer
12.30 Uhr Anbetungsstunde der Schwestern u. stille
Anbetung
14.00 Uhr Anbetungsstunde der Kinder, bes. der
Kommunionkinder und ihrer Eltern
15.00 Uhr Anbetungsstunde für den Frieden
16.00 Uhr Anbetungsstunde der Frauen
17.00 Uhr Allg. Anbetungsstunde u. Rosenkranz
f. d. Verstorbenen, Gefallenen und Vermissten der
Pfarrgemeinde
18.00 Uhr Feierl. Vesper mit TeDeum
u. sakramentalem Segen
Freudenburg 14.30 Uhr Hl. Taufe d. Kindes Samuel Günther, M: Gr. 1
Ausgabe 7/2015
Pfarreiengemeinschaft Helfant, Kreuzweiler,
Merzkirchen, Palzem und Wincheringen
Gottesdienstordnung
Sa. 14.02., Hl. Cyrill u. hl. Methodius
Wi. 18.30 Uhr Rosenkranzgebet
Wi. 19.00 Uhr Vorabendmesse
f. die Leb. u. Verst. unserer Pfarreiengemeinschaft
So., 15.02., 6. Sonntag im Jahreskreis
Kr. 09.00 Uhr Hochamt
f. + Lena Linden u. die Verst. der Fam. Linden
Stiftm. f. + Pfarrer Nikolaus Hauser, Stiftm. f. die
Verst. der Fam. Weber-Kirschboth,
Stiftm. f. + Matthias Rehlinger
He. 10.30 Uhr Hochamt
f. + Paul Fuchs, f. + Anna Fuchs, f. + Reinhold
Haubrich, f. ++ Ehel. Veronika u. Nikolaus Blasius,
zur immerw. Hilfe
Sonderkollekte für die Kirche
Mi., 18.02., Aschermittwoch (Fast- und Abstinenztag)
Wi. 10.30 Uhr Wortgottesdienst für die Grundschulkinder
mit Austeilung des Aschenkreuzes
He. 17.00 Uhr hl. Messe mit Austeilung
des Aschenkreuzes
Me. 18.00 Uhr hl. Messe mit Austeilung
des Aschenkreuzes
Wi. 19.00 Uhr hl. Messe mit Austeilung
des Aschenkreuzes
Do., 19.02., Donnerstag nach Aschermittwoch
Wi. Ewig Gebet
17.00 Uhr Vesper mit sakramentalem Segen
Aussetzung des Allerheiligsten
17.30 Uhr Betstunde für alle Kinder
unserer Pfarreiengemeinschaft
18.00 Uhr Betstunde für die ganze Gemeinde
19.00 Uhr hl. Messe mit sakramentalem Segen
mitgest. vom Kirchenchor
Sa., 21.02. Samstag nach Aschermittwoch – hl. Petrus Damiani
Wi. 18.30 Uhr Rosenkranzgebet
Wi. 19.00 Uhr Vorabendmesse mit Vorstellung
der Erstkommunionkinder
1. Jgd. f. + Elisabeth Paulus geb. Fisch, 1. Jgd. f. +
Johanna Reinert geb. Becker, f. die Leb. u. Verst.
der. Fam. Reinert-Becker u. Goergen-Weidert, f. ++
Ehel. Rosmarie u. Horst Paulus, f. + Ernst Donkel,
verst. Eltern, Schwiegereltern u. Geschw. f. die Leb.
u. Verst. der Fam. Donkel-Ackermann
Sonderkollekte für die Kirche
So., 22.02., 1. Fastensonntag
Pa. 09.00 Uhr Hochamt
f. + Anna Zeimet, f. ++ Ehel. Anna u. Nikolaus Wildgen, f. ++ Ehel. Anna u. Peter Beck u. verst. Kinder,
f. ++ Katharina Johannes u. Elisabeth Charrois
Sonderkollekte für die Kirche
10.30 Uhr Hochamt mit Vorstellung
der Erstkommunionkinder
Monatsamt f. + Helmut Lellig, f. ++ Elisabeth u.
Klaus Altenhofen u. leb. u. verst. Ang., f. + Magdalena Temmes, f. + Hildegunde Lenz, f. ++ Ehel.
Maria u. Anton Scheuer, f. + Johann Fox u. leb. u.
verst. Ang., f. + Pfr. Erwin Puhl, f. ++ Walter u. Andreas Fox u. leb. u. verst. Ang., f. + Hildegard Schwarz
Sonderkollekte für die Kirche
He. 13.30 Uhr Bittgang zur Helfanter Kapelle
(Treffpunkt Kapelle Weber)
Wi. 14.00 Uhr Kreuzwegandacht
Jehovas Zeugen
Versammlung Trier-Süd
Auf der Grafschaft 26, 54294 Trier, Telefon 0651 / 30214
Dienstag, den 10.02.2015, 19:00 - 20:45 Uhr
Versammlungsbibelstudium: „Komm Jehova doch näher“
Danach: Schulkurs für Evangeliumsverkündiger
Anschließend: Ansprachen und Tischgespräche
Sonntag, den 15.02.2015, 14:30 - 15:15 Uhr
Biblischer Vortrag: Wie göttliche Weisheit uns nützt
Anschließend: Bibel- und Wachtturm-Studium
Amtsblatt
- 22 -
Politische Parteien
Bündnis 90/Die Grünen
Die Ortsgruppe Bündnis 90/Die Grünen trifft sich am 11. Februar
um 20 Uhr im Warsberghaus Wincheringen. Mitglieder und Interessierte sind herzlich eingeladen.
Sport
Ausgabe 7/2015
Anschließend wird dies an verschiedenen Obstbäumen der Villa
praktisch umgesetzt. Gerne können die Kursteilnehmer mit ihrem
mitgebrachten Schnittwerkzeug selbst „Hand anlegen“.
Schmitt beantwortet auch gerne Fragen, gibt Tipps zum Pflanzenschutz und Düngung, berät bei Problemen zum Thema Obstanbau.
Anmeldung ist erwünscht. Termine: Samstag, 21. März „Rosenschnittkurs“ und Samstag, 11. Juli, „Sommerschnitt an Obstgehölzen“. Anmeldung: Archäologiepark
Römische Villa Borg, Tel. 06865 9117-0,
E-Mail: info@villa-borg.de.
54,90 €
inkl. MwSt.
Sportverein Irsch
4-Takt-Rasenmäher
Abteilung Basketball
Durch einen 74:48-Sieg bei ETuS Trier II haben die Irscher Basketballer den zweiten Tabellenplatz in der A-Klasse Trier erobert. Die Irscher
ließen kaum einfache Punkte oder zweite Wurfchancen des Gegners zu
und erzielten zahlreiche Ballgewinne. Offensiv geriet der Motor nach
starkem Beginn nur im zweiten Spielabschnitt kurz ins Stocken. ETuS
Trier II kam zur Halbzeitpause bis auf fünf Punkte heran. Mit 30 Punkten in den zehn Minuten des dritten Viertels bei nur elf Punkten des
Gegners zog man den Trierern endgültig den Zahn und siegte mit 26
Punkten Vorsprung. Das nächste Heimspiel des SV Irsch ist am 1. März
um 17 Uhr in der Irscher Mehrzweckhalle. Zu Gast ist die SFG Bernkastel, die derzeit auf Platz vier rangiert. Die Basketballabteilung des
SV Irsch möchte auch Jugendlichen aus dem Raum Saarburg die Möglichkeit geben, wettbewerbsmäßig Basketball zu spielen. Interessierte
Jugendliche melden sich unter www.facebook.com/SVEIrschBasketball.
Winterinspektion
zum
Festpreis
vom 3.11.2014
bis 28.02.2015
!
3 Zündkerze erneuern
3 Luftfilter erneuern
3 Messer schärfen & wuchten
3 Motorölwechsel, Altölentsorgung
3 Vergaser überprüfen & einstellen
3 Probelauf & Funktionsprüfung
Abholung und Auslieferung:
0,80 €/km zzgl. der gesetzl. MwSt.
Tel.: 0 65 81 / 9 15 40
54439 SAARBURG-BEURIG
Irscher Straße 39 · www.metrich.de
TuS Fortuna
Jugend-Übungsleiterhelfer-Ausbildung
Einen Blocklehrgang für alle, die sich im Verein als Jugend-Übungsleiterhelfer engagieren wollen, bietet der TuS Fortuna e.V. in Saarburg an vom 28. bis 31. März. Geplant sind: Vier Tage zusammen
leben und lernen, Sport treiben und dabei Angebote aus der sportlichen und außersportlichen Jugendarbeit kennenlernen: Spiele
für Gruppen, verschiedene Sportangebote, Aufbau einer Übungsstunde, Planung und Umsetzung eines kleinen Projektes vor Ort.
Wie mischt man im Verein mit, bringt Ideen ein und setzt sie um?
Was ist wichtig zu wissen, wenn man als Helfer in Gruppen tätig ist?
Teilnehmer: 13- bis 16-Jährige, maximal 24 Personen. 20 Euro, ohne
Übernachtung und Verpflegung. Anmeldung per E-Mail: voltigieren@tus-fortuna-saarburg.de oder info@sportjugend-rheinland.de
Inspektion-Aktion
Heilpraktiker sucht in Saarburg Praxisraum
bis 30 m2 plus Toilettenbenutzung,
auch in einer bestehenden Arzt-Physiotherapie
oder Naturheilpraxis.
Mietpreis nicht über 150,00 Euro warm.
Tel.: 06581/9962299 od. 015161489174
Sonstiges
Villa Borg
Obstbaumschnittkurse
In der Römischen Villa Borg findet am Samstag, 21. Februar von
10 bis 13 Uhr ein Schnittkurs für Obstgehölze statt. Karl-Heinz
Schmitt, Kreisfachberater für Obst- und Gartenbau, erläutert den
Winterschnitt von Obstgehölzen.
Impressum
Amtsblatt für die Verbandsgemeinde Saarburg,
mit den amtlichen Bekanntmachungen der Stadt Saarburg und der Ortsgemeinden
Ayl, Fisch, Freudenburg, Irsch, Kastel-Staadt, Kirf, Mannebach, Merzkirchen, Ockfen, Palzem, Schoden, Serrig, Taben-Rodt,
Trassem und Wincheringen. Enthält die „Kreisnachrichten Trier-Saarburg“
Herausgeber: Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg
Verantwortlich für den amtlichen Teil:
Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg, vertreten durch Rudolf Klein, Schlossberg 6, 54439 Saarburg.
Druck und Verlag: Verlag + Druck Linus Wittich KG, 54343 Föhren, Europaallee 2 (Industriegebiet), Tel. 06502/9147-0 oder -240,
Internet: www.wittich.de, E-Mail: info@wittich-foehren.de, Postanschrift: 54334 Schweich, Postfach 1154
Redaktion: Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg, Zimmer 18, Tel. 06581/81-118
E-mail: amtsblatt@vg-saarburg.de, Internet: http://www.vg-saarburg.de
Verantwortlich für Nachrichten und Hinweise: Rudolf Klein, Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg, 54439 Saarburg
Anzeigenannahme: Tel. 06502/9147-0 oder -240, Fax 06502/9147-250
Verantwortlich für den Anzeigenteil: Dietmar Kaupp, Geschäftsführer, Föhren
Reklamation Zustellung bitte an: Tel. 06502/9147-335, -336, -713 und -716, E-Mail: abo@wittich-foehren.de
Das Amtsblatt erscheint wöchentlich, mittwochs. Die Zustellung erfolgt durch vom Verlag gestellte örtliche Boten. Einzelstücke sind zu beziehen beim Verlag zum Preis von 0,50 Euro zzgl. Versandkosten. Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen
und unsere zurzeit gültige Anzeigenpreisliste. Für Textveröffentlichungen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Namentlich gekennzeichnete
Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für nicht gelieferte Zeitungen infolge höherer Gewalt oder anderer Ereignisse kann nur
Ersatz für ein Exemplar gefordert werden. Weitergehende Ansprüche, insbesondere aus Schadensersatz, sind ausdrücklich ausgeschlossen.
Amtsblatt
- 23 -
Ausgabe 7/2015
Amtsblatt
- 24 -
Wir trauern um
Adolf Loch
* 15.9.1939 † 30.1.2015
der uns plötzlich und
unerwartet verlassen hat.
In liebevollem Gedenken:
Familie Loch
54455 Serrig, Martinusstraße 17
Auf Wunsch des Verstorbenen fand die
Beisetzung im „Jardins du Souvenir“
Luxembourg statt.
Danksagung
Ausgabe 7/2015
1. Jahrgedächtnis
Überall sind Spuren deines Lebens,
Gedanken, Bilder und Augenblicke.
Sie werden uns immer an dich erinnern.
Ein Jahr ist es jetzt her, seit wir Abschied
nehmen mussten von
Alois Müller
*01.11.1924
†15.02.2014
in liebevoller Erinnerung
Georg, Ulrich, Bernhard und Brigitte
mit Familien
Das erste Jahrgedächtnis ist am Donnerstag,
den 19.02.2015, um 18.30 Uhr
in der Kapelle Niederleuken.
Saarburg-Niederleuken, im Februar 2015
Helmut Lellig
D
A
N
K
E
möchten wir allen sagen, die ihm im Leben
Liebe und Freundschaft gaben,
Andrea Hagen
für jedes stille Gebet,
für die lieben, tröstenden Worte,
gesprochen oder geschrieben,
für Blumen und Geldspenden,
für die Teilnahme an der Trauerfeier
und das ehrende Geleit zur letzten Ruhestätte.
Danke, dass ihr da wart, jeder auf seine Art.
Annelie Lellig
Manuela, Rüdiger
und Uwe mit Familien
Merzkirchen, im Februar 2015
Das Monatsamt ist am Sonntag, dem 22. Februar 2015,
um 10.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin in Merzkirchen.
Zertifizierte Hypnosetherapeutin
ABNEHMEN BEGINNT
IM KOPF
Bekannt aus
Funk & Fernse
hen
PSYCHO
ENERGIE
HYPNOSE©
Durch Hypnose zum
Wunschgewicht!
NICHTRAUCHER IN 2 STUNDEN
Nur eine Sitzung nötig durch
einzigartige Methode aus
Hypnose und Nichtraucherspritze mit einer Erfolgsquote von mehr als 95 %!
Ohne Gewichtszunahme.
Fett einFach weGFrieren
NACH STEPHANIE BRUST
Stephanie Brust,
Hypnosetherapeutin
 KryOLipOLyse
 Ohne sKaLpeLL und schmerZen
 WissenschaFTLich beWiesen
 BIS zU 30% FEttREdUktIon An
AllEn pRoBlEmzonEn möGlIch
FETT WEGFRIEREN
Neueste Technologie, mit Kälte FettEInER BEhAndlUnG
zellen dauerhaftmIt
zerstören
(Kryolipolyse), ohne OP
NATURHEILKUNDE�
UND HYPNOSEPRAXIS
HERMESKEIL
naturheilkundeund hypnosepraxis
hermeskeil
Tel. 0 65 03 - 9 15 60 · www.Praxis-Brust.de · www.Fett-weg.lu
www.praxis-brust.de
www.fett-weg.lu
Tel. 0 65 03 / 9 15 60
auch in
her
Grevenmac
Eilige An zeigen per E-M ail auf geb en
:
anzeigen@wittich-foehren.de
Amtsblatt
- 30 -
Ausgabe 7/2015
www.wagner-akustik.de
www.facebook.com/akustik.wagner
Poststraße 8 • 66663 Merzig
Tel.: 0 68 61 / 91 21 460
Graf-Siegfried-Str. 2a • 54439 Saarburg
Tel.: 0 65 81 / 9 92 89
Langer Markt 30 • 54411 Hermeskeil
Tel.: 0 65 03 / 80 09 88
Amtsblatt
- 31 -
Ausgabe 7/2015
**
"*',!($****('&$$*
"*#)($*+%'&*#****-*#)($*+%'&*$$$
"!!"
Galeria Kaufhof Trier Fleischstraße und Simeonstraße:
Gute Beratung für I-Dötzchen
Schulranzen muss gefallen und passen
- Anzeige -
***
*****
Die beiden Häuser der Galeria Kaufhof Trier laden angehende Schulkinder und ihre Familien zur großen Schulranzenmesse ein: In der Simeonstraße können sich die Besucher auf rund 55 qm - im EG - am
27.02.15 und in der Fleischstraße auf ca. 80 qm - im EG - am 28.02.15,
während der Galeria-Kaufhof-Schulranzentage, bei der Wahl des richtigen Tornisters kompetent und umfassend beraten lassen. Außerdem
stehen Aktionen wie das Glücksrad, die Buttonpresse, Malen, eine Fotoaktion, und vieles mehr auf dem Programm dieser Messe.
Trier, Februar 2015 – Die Vorschulkinder können es kaum noch erwarten, dass
sie endlich mit den Großen in die Schule gehen dürfen. „Doch dafür benötigen
sie natürlich den passenden Schulranzen“, sagt Bernd Düvel, Geschäftsführer
in der Galeria Kaufhof Trier Fleischstraße. Während für die Kinder das Design
im Vordergrund steht – von Feen und Prinzessinnen, sowie Fußball und StarWars – ist für die Eltern natürlich die Passform und das Gewicht von großer Bedeutung. „Wir bieten viele Marken an, darunter Klassiker wie die Firma Scout
und neue Hersteller wie Ergobag, dessen Produkte immer populärer werden“,
erläutert Sabine Clabbers, Geschäftsführerin in der Galeria Kaufhof Simeonstraße. „Da findet sich für jedes I-Dötzchen das Richtige – wenn gewünscht
auch gleich mit passendem Mäppchen, Trinkflasche und Sporttasche.“
Kontakt:
Sabine Clabbers, Geschäftsführerin der Galeria Kaufhof Trier Simeonstraße,
Telefon: 0651/9773-0, E-Mail: Sabine.Clabbers@kaufhof.de
Bernd Düvel, Geschäftsführer der Galeria Kaufhof Trier Fleischstraße, Telefon:
0651/7163-0, E-Mail: Bernd.Duevel@kaufhof.de
Amtsblatt
- 32 -
WINTER
Kein Problem mit rauls
Ausgabe 7/2015
WIR MACHEN MEHR
ALS AMTS- UND
MITTEILUNGSBLÄTTER!
… am laufenden Band!
* Streusalz
* Schneeschieber
* Sonnenblumenkerne
* Streufutter
www.wittich.de
* Meisenknödel
* Flaschengas
Eilige Anzeigen per E-Mail aufgeben: anzeigen@wittich-foehren.de
* Briketts, auch aus Holz
* Heizöle
Gardinen und Sonnenschutz
aus Meisterhand
Telefon: 0651/85195 • www.gelz.de
€
Was ist Ihre Immobilie wert?
Eine wichtige Frage, um Fehlentscheidungen beim Kauf oder Verkauf zu
vermeiden, für gerechte Vermögensaufteilungen bei Erbschaften und Ehescheidungen, für gerichtliche, behördliche, steuerliche oder private Zwecke.
Unabhängige Immobilienwertschätzung
www.bued-lauer.de, Tel. 06872/888227.
LW-Se rvice auf einen Klick:
www.wittich.de
Prüfungsangst ?
Angst vor Klassenarbeiten usw. ?
100 Prozent Therapie-Erfolg
dank moderner Visualisierungstechnik !
Therapie erfolgt 1 x wöchentlich über 3 Monate.
Nur noch wenige Termine frei !
Päd.-Psychologische Praxis Dipl.-Pädagoge Herbert Fischer
Bahnhofstr. 41, 54329 Konz
0173/4575535
Infrarot-Wärmekabinen
Gesundheit, die unter die Haut geht
Tiefenwärme kann eingesetzt werden
zur Schmerzlinderung, Entgiftung,
Stressminderung, Gewichtsreduktion,
Stärkung des Immunsystems, bei
Rheumaerkrankungen, u.v.m.
Fachberatung nach
Terminwunsch
Gewerbepark in der Allwies
www.wellness-emmerich.de
Bei
Sie uns kom
ins s
chw men
itzen
!
St. Barbara-Ufer 1 (Ecke Römerbrücke) • 54290 Trier
SCHLAF-WERKSTATT.DE •  0651 / 4608800
Liebe Mitbürger/innen,
hiermit möchte ich Sie davon in
Kenntnis setzen, dass ich wieder
mal in absehbarer Zeit einen sogenannten Erlebnisabend über
den neuen Weg in der Medizin,
die QUANTENHEILUNG, halten
werde. Nach dem Vortrag
werden praktische
Demonstrationen
vorgeführt.
Jeder Anwesende kann
dann sein
Problem
behandeln lassen. Eine
positive
Reaktion
tritt immer
und sofort ein.
Die
Methode
stammt von den beiden amerikanischen Ärzten Dr.
Frank Kinslow und Dr. Richard
Bartlett und ist eine wissenschaftlich belegte Therapie, die
hierzulande noch relativ unbekannt ist, was ich mit Ihrer Hilfe ändern möchte. Der Abend
findet in Beurig statt. Den genauen Standort und das Datum
erfahren Sie von mir per Telefon
oder E-Mail. Ich freue mich über
jeden, der neugierig genug ist,
etwas über diesen im wahrsten
Sinne des Wortes spektakulären neuen Weg in der Medizin
zu erfahren und an sich selbst
zu spüren. Kein medizinisches
Gebiet ist bei dieser Methode
ausgeschlossen. Bitte rufen Sie
an oder schicken Sie eine E-Mail,
wenn Sie sich verbindlich
anmelden wollen,
damit ich die
Größe
des
benötigten
Raumes
festlegen
kann. Ein
Unkostenbeitrag
von 5,00 €
wird erhoben.
Die Quantenheilung ist ein
Zweig, der aus den Erkenntnissen der Quantenphysik stammt, eine sehr ernsthafte
Wissenschaft. E.P.E. Linster, Heilpraktiker, ehemaliger Krankenpfleger, Physiotherapeut, Sportphysiotherapeut, Hypnosetherapeut.
Tel.: 06581/9962299 oder
0151/61489174, E-Mail:
info@naturheilpraxis-linster.de
od. masteruniversum@web.de
- Anzeige -
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
190
Dateigröße
11 850 KB
Tags
1/--Seiten
melden