close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

7. FACHFORUM SOZIALE ARBEIT

EinbettenHerunterladen
2. MÄRZ 2015
7. FACHFORUM SOZIALE ARBEIT
Vorträge und Diskussionen
ZUCKERBROT UND PEITSCHE –
ZUM SINN UND UNSINN VON
SANKTIONEN IM SGB II
7. FACHFORUM SOZIALE ARBEIT
MONTAG, 2. MÄRZ 2015
Vorträge und Diskussion
Zuckerbrot und Peitsche – zum Sinn
und Unsinn von Sanktionen im SGB II
13.00 – 15.00 Uhr
Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart
Fakultät Sozialwesen
Rotebühlstr. 131
Hasenbergsaal (8. Stock)
70197 Stuttgart
Mit Einführung des Arbeitslosengeld II zum 01.01.2005 hielt auch der
Grundsatz des „Forderns und Förderns“ Einzug ins SGB II. Maßgebliches
Instrument des Forderns sind die Sanktionen in den §§ 31 ff. SGB II. So
führen Pflichtverletzungen regelmäßig zu einer Kürzung der Leistungen,
die sogar einen vollständigen Wegfall des ALG II bedeuten kann.
Neben der parlamentarischen Debatte wird daher im Rahmen des
7. Fachforums Soziale Arbeit vor allem die Frage zu klären sein, ob die
Soziale Arbeit Sanktionen vertreten kann oder sogar muss. Einerseits
führen Sanktionen zwar zur Aktivierung der KlientInnen, andererseits
wird jedoch das Existenzminimum unterschritten. Verschiedene Beiträge
von Herbert Juhn und Wolfgang Schloz beleuchten das Sanktionssystem und die aktuelle parlamentarische Debatte über die Änderung der
Sanktionen im SGB II, darüberhinaus nimmt Clemens Woerner Stellung
zur der Frage, ob SozialarbeiterInnen Sanktionen vertreten sollten.
Programm
13.00
Begrüßung
Dekan Prof. Dr. Günter Rieger, DHBW Stuttgart
13.15
Kurzvorträge
Das Sanktionssystem im SGB II
Herbert Juhn | Jobcenter Landkreis Göppingen
Ursachen der Novellierung des Sanktionssystems
Wolfgang Schloz | Landratsamt Esslingen, Sachgebiet Sozialhilfe
Soll sich Soziale Arbeit zum Sanktionssystem bekennen?
Clemens Woerner | Jobcenter Landkreis Böblingen
Ein Streitgespräch zum Sinn und Unsinn von Sanktionen
Zum Sinn und Unsinn von Sanktionen führen Ursula Weber und
Annette Plankensteiner ein Streitgespräch, das nachfolgend in einer
gemeinsamen Podiumsdiskussion fortgeführt wird.
Prof. Dr. Annette Plankensteiner und Prof. Dr. Ursula Weber |
14.15
Podiumsdiskussion
Moderation:
Prof. Dr. Monika Sagmeister, Prof. Rainer Patjens | DHBW Stuttgart
14.45
Ehrung der nebenamtlichen Dozenten
Wolfgang Schloz und Herbert Juhn
Prof. Dr. Günter Rieger
7. FACHFORUM SOZIALE ARBEIT
Online-Anmeldung bis 20.02.2015 unter:
www.dhbw-­stuttgart.de/veranstaltungen-sw
Montag, 02. März 2015, 13.00h – 15.00h
Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart, Fakultät Sozialwesen
Rotebühlstr. 131, Hasenbergsaal (8. Stock), 70197 Stuttgart
U
Bebelstraße
rp
lat
z
ß
tra
gs
wi
d
u
L
e
S
Rote
ße
lstra
büh
e
raß
rgst
ße
stra
wab
Sch
e
enb
Gut
aße
ige
estr
Bis
Le
ipz
Röt
e
raß
st
rck
ma
ße
Au gust enstra
Reinsburgstraße
ße
gstra
nber
Hase
100 Meter
Das Fachforum ist eine öffentliche
Veranstaltungsreihe der Fakultät
Sozialwesen der DHBW Stuttgart zu
aktuellen Themen der Sozialen Arbeit.
Kontakt: Jutta Braun
Tel.: 0711 1849-723
jutta.braun@dhbw-stuttgart.de
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
3
Dateigröße
279 KB
Tags
1/--Seiten
melden