close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Aktuelles Mitteilungsblatt

EinbettenHerunterladen
Öffnungszeiten des Rathauses
Dienstag:
08.00 – 12.00 Uhr Mittwoch: 13.30 – 17.00 Uhr
Donnerstag: 16.30 – 19.00 Uhr Freitag: 08.00 – 12.00 Uhr
Sprechzeiten Ortsvorsteherin:
Donnerstag: 16.00 –19.00 Uhr, Freitag: 08.00 – 10.00 Uhr sowie nach Vereinbarung
Annahmeschluss für das Mitteilungsblatt ist am Mittwoch, 13.00 Uhr
Tel. 07423 / 2234, Fax: 07423 / 870815, E-Mail: VABeffendorf@Oberndorf.de
Nr. 06
AMTLICHE
13. Februar 2015
BEKANNTMACHUNGEN
Rathaus Beffendorf geschlossen
vom 12. Februar – 17. Februar 2015
Das Rathaus Beffendorf ist geschlossen vom Schmotzigen Donnerstag, 12.02.2015, bis einschl. FasnetsDienstag, 17.02.2015.
Das nächste Mitteilungsblatt erscheint am Freitag,
20.02.2015; Annahmeschluss ist wie immer am Mittwoch
um 13.00 Uhr.
Verkehrsregelung / Busverkehr
über die Fasnet 2015
VERKEHRSREGELUNG:
Sonntag, 15.02. und Montag, 16.02.2015
An beiden Tagen Sperrung der Kirchtor- und Hauptstraße.
Dienstag, 17.02.2015
Sperrung der Kirchtorstraße und Hauptstraße bis 18.00
Uhr; Vollsperrung der gesamten Oberstadt und Talstadt
von 7:30 bis ca. 12:00 Uhr und von 14:00 bis ca. 17:30
Uhr mit großräumiger Umleitung:
- aus Richtung Schramberg/Alpirsbach in Richtung
Rottweil/Sulz und Balingen über Hochmössingen Weiden - Aistaig
- aus Richtung Rottweil/Sulz in Richtung Schramberg/
Alpirsbach über B 14 - Aistaig - Weiden - Hochmössingen.
Die Verkehrsumleitungen werden durch Polizeibeamte an
den betreffenden Verkehrspunkten überwacht.
Für alle Straßen und Plätze, die durch die Narrenumzüge
berührt werden, ist beidseitig "eingeschränktes Haltverbot" angeordnet.
LINIENVERKEHR.
Vorbemerkung: Alle Buslinien verkehren wie an schulfreien Tagen.
Die Bushaltestelle in der Hauptstraße wird von Sonntag
bis einschl. Dienstag zum Stadtgarten verlegt.
Am Dienstag, 17.02.2015 sind außerdem folgende
Einschränkungen erforderlich:
Linie 7414 Alpirsbach - Oberndorf a.N.
Die Fahrten, die um 08:06 Uhr, 10:06 Uhr, 12:05 Uhr,
15:45 Uhr, 16:06 Uhr und um 17:11 Uhr am Bahnhof ankommen, fahren von Hochmössingen über Weiden zum
Bahnhof und können deshalb die Haltestellen auf dem
Lindenhof, den Obertorplatz und den Talplatz nicht bedienen.
Linie 7414 Oberndorf a.N. - Alpirsbach
Die Fahrten Bahnhof ab 7:55 Uhr, 9:42 Uhr, 11:55 Uhr,
14:46 Uhr, 15:46 Uhr sowie 16:42 Uhr werden ebenfalls
über Weiden umgeleitet und können die Haltestellen Talplatz, Stadtgarten, Hauptstraße und den Lindenhof nicht
bedienen.
Linie 7415 A/B Stadtverkehr
Die Fahrten zwischen 7:30 Uhr und 17:30 Uhr müssen
ganz entfallen.
Linie 7432 Sulz/Vöhringen - Oberndorf a.N.
Bei den Fahrten, die um 9:15 Uhr und um 11:15 Uhr am
Bahnhof ankommen, werden die Haltestellen Talplatz,
Stadtgarten und Hauptstraße nicht angefahren.
Linie 7432 Oberndorf a.N. – Vöhringen/Sulz
Bei den Fahrten Bahnhof ab 8:02 Uhr, 11:45 Uhr, 14:01
Uhr, 15:45 Uhr und 16:45 Uhr werden die Haltestellen
Stadtgarten, Hauptstraße, Obertorplatz und Talplatz nicht
bedient.
2
Linie 7444 Rottweil - Oberndorf a.N. - Sulz
Die Fahrten 8:41 Uhr, 10:16 Uhr, 12:16 Uhr, 14:16 Uhr,
15:16 Uhr und 16:33 Uhr Bahnhof an bzw. ab können die
Haltestellen Rondell, Stadtgarten, Hauptstraße, Obertorplatz und Talplatz nicht bedienen.
Linie 7444 Oberndorf a.N.- Rottweil
Die Fahrten 8:42 Uhr, 10:42 Uhr, 13:42 Uhr, 15:42 Uhr
und 16:42 Uhr Bahnhof ab können die Haltestellen Talplatz, Stadtgarten, Hauptstraße, Obertorplatz und Rondell
nicht bedienen.
Linie 7477 Schramberg - Oberndorf a.N.
Die Fahrten, die um 8:13 Uhr, 9:15 Uhr, 10:15 Uhr, 11:15
Uhr, 14:15 Uhr, 15:15 Uhr, 16:13 Uhr und um 16:35 Uhr
am Bahnhof ankommen, fahren von Beffendorf über
Hochmössingen/Weiden zum Bahnhof und können deshalb den Lindenhof, den Obertorplatz und den Talplatz
nicht bedienen.
Linie 7477 Oberndorf a.N. - Schramberg
Die Fahrten Bahnhof ab 7:42 Uhr, 8:42 Uhr, 9:42 Uhr,
10:42 Uhr, 11:42 Uhr, 14:42 Uhr, 15:42 Uhr, 16:30 Uhr
und um 16:42 Uhr werden ebenfalls über Weiden/Hochmössingen umgeleitet und können die Haltestellen Talplatz, Stadtgarten und Lindenhof nicht bedienen.
Linie 31 Freudenstadt - Oberndorf a.N. und zurück
Es wird nur die Haltestelle Bahnhof bedient, die Haltestellen Talplatz und Hauptstraße entfallen.
5. Oberndorfer Energietag:
Schaufenster für das regionale Handwerk
Das Thema Energiesparen in Haus und Freizeit steht
beim 5. Oberndorfer Energietag erneut im Mittelpunkt.
Rund 40 Handwerker, Dienstleister und Finanzinstitute
aus der Region zeigen am Samstag, 28. Februar, von
10 bis 17 Uhr im Oberndorfer Feuerwehrhaus in der
Austraße wie Eigenheimbesitzer durch vorausschauendes Sanieren von Heim und Heizung sowie die richtige
Wahl von Geräten verstärkt Energie sparen können.
Fachvorträge liefern ergänzend Informationen zu Einzelthemen.
Für das leibliche Wohl der Besucher sorgt die Freiwillige
Feuerwehr.
Ärztlicher Bereitschaftsdienst am Wochenende und
wochentags in der Nacht: Tel. 01805 / 19292 380.
Zentrale Hals-Nasen-Ohren-Notfallpraxis am Schwarzwald-Baar-Klinikum Villingen-Schwenningen (1. OG.
Hauptgebäude): Samstag, Sonntag, Feiertag von 10
bis 20 Uhr (ohne Voranmeldung), Tel.: 01805 19292410.
Notfallpraxis der niedergelassenen Ärzte am SRHKrankenhaus Oberndorf: Am Wochenende und an
den Feiertagen von 09 – 20 Uhr ohne vorherige Anmeldung.
Apotheken-Notdienst:
Sa., 14.02.15 Römer Apotheke, Schramberg – WaldMössingen, Vorstadtstraße 1
Tel. 07402 – 91191
So., 15.02.15
Lindenhof Apotheke, Oberndorf a.N.,
Mörikeweg 4, Tel. 07423 - 5770
- Evtl. Änderungen entnehmen Sie bitte der Tageszeitung. -
Not- und Bereitschaftsdienste:
Sozialstation Oberndorf..................Tel. 07423 / 950950
Ökum. Hospizgruppe Oberndorf.....Tel. 0151-17139509
Feuerwehr, DRK-Rettungsdienst, Notarzt.........Tel. 112
Zahnärztliche Notrufnummer.....Tel. 0180 / 3222555-15
Polizei (vertrauliches Telefon)............Tel. 0741 / 46796
Mülltermin
Di., 17.02.15
Mi., 18.02.15
Do., 19.02.15
Restmüll, 14-tägige und 4-wöchige
Leerung
Papiertonne
Biotonne
Ab und zu hat sich schon einmal der Fehlerteufel im
Blättle in Sachen Müllabfuhrtermine eingeschlichen. Wir
bedauern dies sehr.
Wir verweisen auf den Abfallkalender, der jedem Haushalt vorliegt.
Gerne können Sie auch unter: www.landkreisrottweil/abfallwirtschaft gehen und dort den „Abfallwecker“
ordern oder die App. Dann erhalten Sie per Mail bzw.
über die Nachrichten der App rechtzeitig Ihre Müllabfuhrtermine.
Hunds
VEREINSNACHRICHTEN
Hagen-Henker Zunft Beffendorf
Schmotziger Donnerstag 12.02.2015
Am Schmotzigen beteiligt sich unsere Kindergarde beim Kinderball der Narrenzunft
Aichhalden. Abfahrt 13.30 Uhr, Schulhof.
Ebenfalls am Schmotzigen ist ab 19.30 Uhr das Schantleaufsagen in der Traube, wo auch unsere Schantlekapelle aufspielt. Die Schantle treffen sich um 18.00 Uhr im
Zunftraum. Es wäre schön wenn wieder so viele Besucher wie im letzten Jahr unsere Schantle empfangen.
Fasnetsfreitag 13.02.2015
Heute fährt unsere Zunft zum Brauchtumsabend zu unseren Narrenfreunden nach Hirschau.
Abfahrt: 18.30 Uhr am Schulhof
Rückfahrt: 00.30 Uhr
Von den vielen teilnehmenden Zünften am Brauchtumsabend dürfen nur 6 Vereine auftreten zu welchen wir gehören. Auftreten werden wir gleich nach der Gastgeber
Zunft. Zur Unterhaltung spielen die Partyfürsten bekannt
vom Cannstatter Wasen.
Fasnetsamstag, 14.02.2015
Wie jedes Jahr findet am Fasnetsamstag unsere Haus-
3
und Dorffasnet statt.
Wer mitmachen möchte, soll einfach am Samstagmorgen
um 9.30 Uhr am Zunftraum sein. Wir freuen uns über jeden Hästräger der mit macht. Die Hansel sollen bitte einen Korb mitbringen.
Neu für Fasnetsamstag !
Da es auch einige nicht so närrische Einwohner gibt, die
die Narren nicht empfangen wollen, soll dieses Jahr die
Haustüre geschmückt werden oder einfach ein Besen vor
der Tür stehen.
Nach dem Motto:
Habt ihr vor dem Haus einen Besen stehn, könnt ihr
euch freuen die Narren zu sehn.
Wir gratulieren recht herzlich unserer Kindergarde mit ihren Leiterinnen Jana Lemperle und Jasmin Knöpfle sowie
unserer Teeniegarde mit ihren Leiterinnen Stefanie Tetz
und Sandra Haaga zum jeweils 1. Platz beim
Showtanzwettbewerb in Lackendorf.
Super, macht weiter so!
Fasnetsonntag, 15.02.2015
Die Freiwillige Feuerwehr Beffendorf hält am Freitag,
den 20.02.2015 ihre Abteilungsversammlung ab.
Beginn: 20 Uhr im Schulungsraum der Freiwilligen
Feuerwehr.
Auf der Tagesordnung sind folgende Punkte vorgesehen:
Wir möchten alle Beffendorfer einladen, mit uns am Fasnetsonntag um 9.00 Uhr die Narrenmesse zu feiern. Alle
Narren sollen bitte im kompletten Narrenhäs in die Kirche
kommen. Die Masken sollen in der Hand gehalten werden. Wir bitten alle zahlreich an der Messe teilzunehmen,
so dass wir gemeinsam mit Diakon Thomas Brehm und
den Narren einen schönen Gottesdienst feiern können.
Musikalisch umrahmt wird diese Feier vom AkkordeonOrchester.
Umzug der Narrenzunft Empfingen am 15.02.2015
Ebenfalls am Fasnestsonntag sind wir beim Umzug in
Empfingen.
Abfahrt: 1. Bus 10.30 Uhr
2. Bus 11.45 Uhr mit Musik und Eltern mit
kleinen Kindern.
Materialausgabe: 10.15 Uhr
Rückfahrt: 1. Bus 16.30 Uhr
2. Bus 18.00 Uhr
Am Sonntagabend tritt unsere Zunftgarde beim Showtanzabend der Speckmockelzunft Bösingen auf. Auf Fans
würden sie sich freuen.
Weiterhin eine glückselige Fasnet.
Präsident Franz Kern mit Elferrat
Freiwillige Feuerwehr Beffendorf
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
Begrüßung
Totenehrung
Bericht des Abteilungskommandanten
Bericht des Schriftführers
Bericht des Jugendleiters
Bericht der Alterswehr
Bericht des Kassenverwalter
Bericht des Kassenprüfers
Aussprache zu den Berichte
Entlastung
Stadtkommandant Dieter Flügg
Verschiedenes
Anträge zur Tagesordnung können bis spätestens
19.02.2015 beim Abt. Kdt. Thomas Buhl, Lohwiesenstrasse 5, Beffendorf, in schriftlicher Form eingereicht
werden.
Fasnetsdienstag, 17.02.2015
Am Fasnetsdienstag findet wieder um 13.30 Uhr unser
traditioneller Dorfumzug statt, der wie im letzten Jahr von
der Rindergasse bis zum Schulhof verläuft.
Materialausgabe: 13.00 Uhr – 13.15 Uhr.
Bitte pünktlich kommen.
Anschließend ist Narrentreiben in unseren Beffendorfer
Lokalen. Die Zunftstube hat ebenfalls an diesem Tag ab
14.00 Uhr geöffnet. Dort findet auch nach der Fasnetsverbrennung der närrische Ausklang der Fasnet statt. Für
Speisen und Getränke ist bestens gesorgt.
Am Abend ist dann um 18.30 Uhr vom Zunftraum auf den
Schulhof ein Umzug um dort die Fasnet zu verbrennen.
Zuvor werden aber noch Ehrungen für 25, 50, 100 und
150 Narrensprünge durchgeführt. Es laden nach dem
Umzug die Beffendorfer Lokale sowie der Zunftraum zur
Einkehr ein.
Aschermittwoch, 18.02.2015
Ab 9.30 Uhr beginnt der Arbeitsdienst um alles wieder
aufzuräumen. Da an diesem Tag sehr viel Arbeit ansteht,
wäre es schön, wenn uns viele helfen würden. Auch über
Hilfe von unseren jüngeren Hästrägern würden wir uns
freuen.
2 x Platz 1
MGV "Harmonie Beffendorf"
Die nächsten Singstunden für unsere Chorformationen finden wie folgt statt:
Donnerstag, den 12.02.2015
- Keine Singstunde
Donnerstag, den 19.02.2015
- "Harmonie" um 19 Uhr
- "MISSharmonie" um 20:15 Uhr
TVB - Volleyball
TVB im neuen Jahr weiter ungeschlagen
Zwar musste das Lokalderby gegen den TSV Rottweil am
vergangenen Sonntag krankheitsbedingt ausfallen, mit
einem Sieg gegen den SSC Tübingen konnte der TVB
aber seinen vierten Sieg im neuen Jahr feiern und damit
gleichzeitig den Sprung vom siebten auf den vierten Tabellenplatz erreichen. Die Gäste aus Tübingen zeigten
sich dabei als sehr unangenehmer Gegner, durch harte
4
Aufschläge und Angriffe konnten sie die Abwehr des
TVBs während des ganzen Spiels immer wieder in Bedrängnis bringen. Der TVB seinerseits konnte ebenfalls
durch starken Angriff und einen guten Block punkten. Nur
der zweite Satz musste wegen zu vieler Fehler abgegeben werden.
Ergebnis:
TVB - SSC Tübingen 3:1 (25:22, 22:25, 25:23, 25:12)
Das Spiel gegen den TSV Rottweil wird voraussichtlich
am Samstag, 28.02. um 18:00 Uhr in Oberndorf nachgeholt.
SONSTIGES
Neu! Energiecheck der Energieagentur
bei Ihnen zu Hause!
Energieagentur Landkreis Rottweil und Verbraucherzentrale Baden-Württemberg bieten Energie-Check zu
Hause an
Unabhängiger Energieberater nimmt Verbrauch unter
die Lupe
Seit Monaten ist „Energiesparen“ das Thema in Politik,
Medien und Gesellschaft. Bei vielen Bürgern wächst das
Bewusstsein, dass wir zum Schutz von Umwelt und Klima
mit Energieressourcen anders umgehen müssen. Doch
weite Teile der Bevölkerung fragen sich, ob es möglich
ist, noch weniger Energie zu verbrauchen, ohne auf den
gewohnten Komfort zu verzichten? Und wenn ja, wo fängt
man damit an?
Bei diesen Fragen hilft ab sofort ein neues Angebot der
Energieagentur Landkreis Rottweil in Kooperation mit der
Verbraucherzentrale Baden-Württemberg: der EnergieCheck.
„Die Energie-Checks geben Verbrauchern die Möglichkeit, sich einen Überblick über den eigenen Energieverbrauch und die Einsparmöglichkeiten zu verschaffen, ehe
sie sich für eine bestimmte Maßnahme entscheiden“, erklärt Rolf Halter, Energieexperte der Verbraucherzentrale
und Niederlassungsleiter der Energieagentur Landkreis
Rottweil. Dazu kommt ein Energieberater zum Verbraucher nach Hause und nimmt die Energiesituation mit ihm
gemeinsam in Augenschein. Zusammen beurteilen sie
den Energieverbrauch sowie Einsparpotenziale und identifizieren die wichtigsten Stellschrauben für eine Senkung
des Verbrauchs.
Je nach Wohnsituation bieten die Verbraucherzentralen
verschiedene Checks an. Der Basis-Check ist für Mieter,
Eigentümer und Vermieter mit bis zu sechs Wohneinheiten, die sich für Ihren Strom- und Wärmeverbrauch sowie
Einsparungen durch geringinvestive Maßnahmen interessieren. Der Gebäude-Check geht da etwas weiter: Er bietet die Möglichkeit, den Basis-Check mit Fragen zur Auswahl der richtigen Heizungsanlage, Dämmfragen oder
den Einsatz erneuerbarer Energien zu kombinieren.
Schließlich gibt es für Betreiber eines Brennwertgerätes
einen Brennwert-Check, der jedoch nur in der Heizperiode durchgeführt wird. Gas- oder Heizöl-Brennwertgeräte
werden hinsichtlich ihrer optimalen Einstellung und Effizi-
enz untersucht, dazu gehört u.a. die Messung der Kondensatmenge und der Vor- und Rücklauftemperatur.
Die Energie-Checks der Verbraucherzentralen werden
vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert, sodass für den Teilnehmer je nach Check eine Eigenbeteiligung von maximal 30 Euro anfällt. Interessierte
Verbraucher können direkt bei der Energieagentur Landkreis Rottweil unter 0741/4800589 einen Termin vereinbaren oder bei der Verbraucherzentrale unter 0800 – 809
802 400 (kostenfrei).
Gesucht: Fachfrau für Kinderernährung
im Landkreis Rottweil
Haben Sie Interesse am Thema Essen und Trinken?
Möchten Sie Kinder, Eltern und Pädagogen bei der Ernährungserziehung unterstützen? Haben Sie eine Ausbildung im Bereich Ernährung/Hauswirtschaft?
Dann sind Sie vielleicht eine geeignete
Mitarbeiterin für die Landesinitiative „Bewusste
Kinderernährung“
(www.bekibw.de) des Ministeriums für Ländlichen
Raum und Verbraucherschutz, kurz „BeKi“
genannt.
Im Landkreis Rottweil wird zur Verstärkung des Teams
eine „BeKi-Fachfrau“ auf Honorarbasis gesucht. Die Tätigkeit ist geeignet für Frauen mit einer entsprechenden
Berufsausbildung und mit Erfahrung im Bereich der Erwachsenenbildung oder Pädagogik. Flexibilität in der
Zeiteinteilung ist notwendig, um auf die Bedürfnisse der
unterschiedlichen Zielgruppen eingehen zu können.
Info: Annemarie Mauerlechner, LRA – Landwirtschaftsamt, Johanniterstr. 25, 78628 Rottweil, Tel. 0741/244-958
oder
E-mail:
annemarie.mauerlechner@landkreisrottweil.de
Seminarnachmittag für Anbieter
von Urlaub auf dem Bauernhof –
Kalkulation und Preisgestaltung
Zum Thema „Kommen Sie auf Ihre Kosten beim Angebot von Urlaub auf dem Bauernhof“ bietet das
Landwirtschaftsamt Rottweil am Montag, 2. März 2015
von 14:00 – 17:00 Uhr in der Begegnungsstätte „Treffpunkt“ Schiltach, Bachstr. 36, 77761 Schiltach einen Seminarnachmittag an. Diskussion und Erfahrungsaustausch sind auch vorgesehen. Anmeldungen sind erforderlich bis 26.02.15 beim Landwirtschaftsamt Rottweil unter: Tel. 0741 / 244 701 oder E-Mail: landwirtschaftsamt@lrarw.de. Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Wissen Sie, ob Sie ein zufriedenstellendes Einkommen
aus Ihrem Betriebszweig Urlaub auf dem Bauernhof erwirtschaften? Preisgestaltung und Kosten sind u.a. entscheidende Faktoren für die Gewinnerzielung und den
wirtschaftlichen Erfolg bei der Vermietung von Ferienzimmern/-wohnungen. Am Beispiel werden Kosten analysiert und auf Möglichkeiten der Preisgestaltung eingegangen. Es wird u. a. erläutert wie der Mindestpreis berechnet werden kann und Preisspielräume ausgenutzt
werden können.
5
Veranstaltung zum Thema Patientenrechte
am 07.03.2015
Der Arbeitskreis der Selbsthilfegruppen im Landkreis
Rottweil lädt in Kooperation mit der Kontakt und Informationsstelle für gesundheitliche Selbsthilfe der AOK
Schwarzwald-Baar-Heuberg zu einer Informationsveranstaltung
mit der unabhängigen Patientenberatung
Deutschland ein.
Die ca. 3 Stunden dauernde Veranstaltung ist öffentlich
und beginnt am Samstag, den 07.03.2015 um 10:30
Uhr im Hofer-Saal der Kreissparkasse in Rottweil, Königstr. 44.
Die unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD)
informiert und berät Patientinnen und Patienten in gesundheitlichen und gesundheitsrechtlichen Fragen qualitätsgesichert und kostenfrei mit dem Ziel, die Patientenorientierung im Gesundheitswesen zu stärken und
Problemlagen im Gesundheitssystem aufzuzeigen.
Die Ratsuchenden erhalten Informationen, Beratung und
Unterstützung – frei von Interessen der Krankenkassen,
Ärzte, pharmazeutischen Industrie und anderen Akteuren.
Der Referent der regionalen Beratungsstelle Stuttgart
stellt zunächst die Aufgaben der UPD vor und beantwortet anschließend Fragen direkt zur UPD.
Nach einer kurzen Pause mit kleiner Stärkung folgt ein
Referat zum Thema „Selbstbewusste Patienten – unsere Rechte beim Arzt, im Krankenhaus und bei der
Krankenkasse“.
Patientin in unserem Gesundheitssystem heißt, zu verstehen, wie unser Gesundheitssystem funktioniert. Es ist
wichtig zu wissen, was die Rechte und auch die eigenen
Pflichten sind, um sich gut aufgeklärt für eine Behandlung
oder einen Eingriff zu entscheiden. Doch zuvor stellen
sich viele Fragen:
Darf ich meine Patientenunterlagen einsehen? Kann ich
mir eine zweite ärztliche Meinung einholen? Was ist zu
beachten wenn ich ins Krankenhaus muss? Kann ich
meine Klinik frei wählen oder würde die Behandlung auch
im Ausland bezahlt werden? Wie ist es mit dem Datenschutz? Der Referent wird in seinem Vortrag auf all diese
Fragen eingehen und es wird danach auch noch Zeit für
Fragen aus dem Publikum geben.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Eine
Anmeldung ist jedoch erforderlich
Wir freuen uns auf reges Interesse und bitten um Anmeldung bis 25. Februar 2015 bei:
AOK Schramberg, Corinna Krisp, Tel. 07422 271-485;
Mail: corinna.krisp@bw.aok.de oder
Arbeitskreis Selbsthilfenetzwerk Landkreis Rottweil, Pflegestützpunkt, Tel. 0741/244- 474, Fax 0741/ 244-6474
Mail: pflegestuetzpunkt@landkreis-rottweil.de
Ökumenische Hospizgruppe
Raum Oberndorf a/N und Trauerbegleitung
Ökumenische Hospizgruppe Raum Oberndorf a/N
Ehrenamtliche, kostenlose Begleitung von schwerkranken
und sterbenden Menschen Zuhause, in Pflegeeinrichtungen oder im Krankenhaus.
Kontakt und Information: Handy 0151 171 395 09
E-Mail: Hospiz@sozialstation-oberndorf.de
Trauerbegleitung:
monatliches Treffen, 1. Samstag im Monat (außer im August) von 15.00 bis 17.00 Uhr, Gemeindehaus Quelle
Winzeln, Tel. 07402-341 589.
WIR FREUEN UNS ÜBER NEUE MITARBEITER UND
BERATEN SIE GERNE UNVERBINDLICH
Katholische Kirchengemeinde St. Urban
in Beffendorf
Sonntag, 15.02.2015 - 6. Sonntag im Jahreskreis
09.00 Uhr Gottesdienst mit den Narren mit besonderem
Gedenken an Pfarrer Bernhard Rapp und für
Verstorbene der Hagen-Henker Zunft, mitgestaltet von den Hagen-Henkern und dem
Akkordeonorchester
Mittwoch, 18.02.2015 - Aschermittwoch
18.00 Uhr Eucharistiefeier mit Aschenbestreuung zur
Eröffnung der österlichen Bußzeit
Donnerstag, 19.02.2015
19.00 Uhr Rosenkranzgebet um geistliche Berufe
Sonntag, 22.02.2015 - 1. Fastensonntag
09.00 Uhr Eucharistiefeier mit besonderem Gedenken
an Marcel Born; Helena, Alois und Hildegard Glatthaar; Hugo, Klaus und Gertrud
Kopf; Julius Rahm; Alois und Franz Staiger
13.30 Uhr Kreuzwegandacht
„Cafe Pfarrgässle“
Am Sonntag, den 15.02.2015 ist das „Cafe Pfarrgässle“
von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.
Anderer Termin, doch gleicher Spaß!
Kino-Wochenende im Gemeindehaus
am 27. und 28. Februar 2015
Leicht verspätet aber sonst wie gewohnt startet in diesem
Winter das Kino-Wochenende wieder Filme für jedermann.
Am Freitag, 27.02 und Samstag, 28.02. wird im Gemeindehaus für Grundschüler, Jugendliche und Erwachsene
wieder was dabei sein. Man darf gespannt sein auf die
Filmauswahl, die im nächsten Amtsblatt vorgestellt wird.
In jedem Fall lohnt es sich, diese Termine schon mal vorzumerken….
Das Urban-Team
Wahl der Kirchengemeinderäte
Am 15. März werden in der Diözese Rottenburg-Stuttgart
die neuen Kirchengemeinderäte gewählt.
"Kirche verändert sich! Ich bin dabei!", so heißt das Motto
6
der Kirchengemeinderatswahl. Aus unserer Urbangemeinde haben sich 8 Männer und Frauen bereit erklärt,
das kirchliche Leben in unserem Dorf in den kommenden
5 Jahren mitzugestalten. Dafür sagen wir ein herzliches
Vergelt's Gott.
Hiermit geben wir den endgültigen Wahlvorschlag bekannt:
Born Alice, Seedorfer Weg 12
Glatthaar Regine, Zehntscheuergasse 3
Klausmann Peter, Bösinger Str. 44
Kolb Paulus, Stockbrunnen 7
Schneider Sandra, Lohwiesenstr. 17
Schweikart Andrea, Bitzenwiese 17
Staiger Gabriele, Pfarrgasse 7
Werner Martin, Bruckgasse 30/1
Es findet eine Wahl ohne Bindung statt, deshalb können
auch nicht im Stimmzettel vorgedruckte wählbare Personen gewählt werden.
Unterstützen Sie diese Frauen und Männer indem Sie zur
Wahl gehen. Eine hohe Wahlbeteiligung ist ein Zeichen
dafür, dass uns die Kirche im Ort wichtig ist.
Für den Wahlausschuss
Matthias Schneider
Das Pfarreibüro ist in dieser Woche nicht besetzt.
ANZEIGEN
S’Holzofenbrot-Lädele in Bösingen
Beffendorfer Straße 19 (beim Ratskeller)
Öffnungszeiten:
montags:
15.00 – 18.15 Uhr
mittwochs:
15.00 – 18.15 Uhr
donnerstags: wie gewohnt in der Ortsmitte
Parkplatz Volksbank Bösingen
16.00 – 18.30 Uhr
samstags:
Wochenmarkt Rottweil
Brigitte Seeburger, Beffendorfer Str. 19, 78662 Bösingen,
Tel. 07404 / 9200955
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
7
Dateigröße
598 KB
Tags
1/--Seiten
melden