close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

06/2015 vom 13.02.2015

EinbettenHerunterladen
AMTLICHES BEKANNTMACHUNGSBLATT
DES AMTES GELTINGER BUCHT
und der Gemeinden Ahneby, Esgrus, Gelting, Hasselberg, Kronsgaard, Maasholm, Nieby,
Niesgrau, Pommerby, Rabel, Rabenholz, Steinberg, Steinbergkirche, Sterup, Stangheck
und Stoltebüll
Nr. 6
Steinbergkirche, den 13. Februar 2015
Jahrgang 8
Inhalt:
Seite 54
Haushaltssatzung der Gemeinde Gelting für das Haushaltsjahr 2015
Seite 55
Haushaltssatzung der Gemeinde Nieby für das Haushaltsjahr 2015
Seite 56
Rentensprechstunden im Amt Geltinger Bucht 2015
Dieses Mitteilungsblatt wird vom Amt Geltinger Bucht und den oben bezeichneten Gemeinden gemeinsam herausgegeben. Es
erscheint am Freitag jeder Woche sofern Veröffentlichungen vorliegen. Fällt das Erscheinungsdatum auf einen Feiertag, so
erscheint das Mitteilungsblatt an dem davorliegenden Werktag. Das Mitteilungsblatt ist beim Amt Geltinger Bucht zu folgenden
Bezugsbedingungen erhältlich: Abonnement: vierteljährlich 15,00 € einschl. Porto, zahlbar im Voraus, Einzelbezug: durch
Abholung beim Amt zum Preis von 1,00 € je Ausgabe. Das Mitteilungsblatt kann kostenlos unter www.amt-geltingerbucht.de
eingesehen werden.
Amtliches Bekanntmachungsblatt
Nr. 06/2015 vom 13. Februar 2015
54
Haushaltssatzung
der Gemeinde Gelting für das Haushaltsjahr 2015
Aufgrund der §§ 95 ff der Gemeindeordnung wird nach Beschluss der Gemeindevertretung vom 26.01.2015 und
mit der Genehmigung der Kommunalaufsichtsbehörde folgende Haushaltssatzung erlassen:
§1
Der Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2015 wird
1. im Ergebnisplan mit
2.792.900,00 EUR
2.784.100,00 EUR
8.800,00 EUR
0,00 EUR
einem Gesamtbetrag der Erträge auf
einem Gesamtbetrag der Aufwendungen auf
einem Jahresüberschuss von
einem Jahresfehlbetrag von
2. im Finanzplan mit
einem Gesamtbetrag der Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit auf
einem Gesamtbetrag der Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit auf
einem Gesamtbetrag der Einzahlungen aus der Investitionstätigkeit und der
Finanzierungstätigkeit auf
einem Gesamtbetrag der Auszahlungen aus der Investitionstätigkeit und der
Finanzierungstätigkeit auf
2.792.900,00 EUR
2.583.400,00 EUR
269.400,00 EUR
403.700,00 EUR
festgesetzt.
§2
Es werden festgesetzt:
1. der Gesamtbetrag der Kredite für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen auf 210.000,00 EUR
0,00 EUR
2. der Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen auf
0,00 EUR
3. der Höchstbetrag der Kassenkredite auf
6 Stellen
4. die Gesamtzahl der im Stellenplan ausgewiesenen Stellen auf
§3
Die Hebesätze für die Realsteuern werden wie folgt festgesetzt:
1. Grundsteuer
a) für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe (Grundsteuer A)
b) für die Grundstücke (Grundsteuer B)
2. Gewerbesteuer
330 %
330 %
350 %
§4
Der Höchstbetrag für unerhebliche über- und außerplanmäßige Aufwendungen und Auszahlungen und
Verpflichtungsermächtigungen, für deren Leistung oder Eingehung die Bürgermeisterin ihre oder der
Bürgermeister seine Zustimmung nach § 95 d Gemeindeordnung erteilen kann, beträgt 1.000,00 EUR.
Die Genehmigung durch die Kommunalaufsichtsbehörde wurde am 29.01.2015 erteilt.
Gelting, den 06.02.2015
Gemeinde Gelting
Der Bürgermeister
gez. Linde
___________________
Linde
________________________________________________________________________________________
Die vorstehende Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2015 wird hiermit öffentlich bekanntgemacht.
Der Haushaltsplan liegt zur Einsichtnahme während der Dienststunden in der Amtsverwaltung Geltinger Bucht,
Holmlück 2, 24972 Steinbergkirche, Zimmer 1.3. aus.
Steinbergkirche, den 09.02.2015
gez. Scharf
Kämmerer
Amtliches Bekanntmachungsblatt
Nr. 06/2015 vom 13. Februar 2015
55
Haushaltssatzung
der Gemeinde Nieby für das Haushaltsjahr 2015
Aufgrund der §§ 95 ff der Gemeindeordnung wird nach Beschluss der Gemeindevertretung vom 11.02.2015
folgende Haushaltssatzung erlassen:
§1
Der Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2015 wird
1. im Ergebnisplan mit
231.300,00 EUR
236.700,00 EUR
0,00 EUR
5.400,00 EUR
einem Gesamtbetrag der Erträge auf
einem Gesamtbetrag der Aufwendungen auf
einem Jahresüberschuss von
einem Jahresfehlbetrag von
2. im Finanzplan mit
einem Gesamtbetrag der Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit auf
einem Gesamtbetrag der Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit auf
einem Gesamtbetrag der Einzahlungen aus der Investitionstätigkeit und der
Finanzierungstätigkeit auf
einem Gesamtbetrag der Auszahlungen aus der Investitionstätigkeit und der
Finanzierungstätigkeit auf
214.600,00 EUR
214.000,00 EUR
0,00 EUR
56.000,00 EUR
festgesetzt.
§2
Es werden festgesetzt:
1. der Gesamtbetrag der Kredite für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen auf
2. der Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen auf
3. der Höchstbetrag der Kassenkredite auf
4. die Gesamtzahl der im Stellenplan ausgewiesenen Stellen auf
0,00 EUR
0,00 EUR
0,00 EUR
0 Stellen
§3
Die Hebesätze für die Realsteuern werden wie folgt festgesetzt:
1. Grundsteuer
a) für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe (Grundsteuer A)
b) für die Grundstücke (Grundsteuer B)
2. Gewerbesteuer
310 %
310 %
310 %
§4
Der Höchstbetrag für unerhebliche über- und außerplanmäßige Aufwendungen und Auszahlungen und
Verpflichtungsermächtigungen, für deren Leistung oder Eingehung die Bürgermeisterin ihre oder der
Bürgermeister seine Zustimmung nach § 95 d Gemeindeordnung erteilen kann, beträgt 600,00 EUR.
Nieby, den 11.02.2015
Gemeinde Nieby
Der Bürgermeister
gez. Lippert
___________________
Lippert
________________________________________________________________________________________
Die vorstehende Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2015 wird hiermit öffentlich bekanntgemacht.
Der Haushaltsplan liegt zur Einsichtnahme während der Dienststunden in der Amtsverwaltung Geltinger Bucht,
Holmlück 2, 24972 Steinbergkirche, Zimmer 1.3. aus.
Steinbergkirche, den 12.02.2015
gez. Scharf
Kämmerer
Amtliches Bekanntmachungsblatt
Nr. 06/2015 vom 13. Februar 2015
56
Rentensprechstunden im Amt Geltinger Bucht 2015
In der Amtsverwaltung Geltinger Bucht wird regelmäßig eine kostenlose Beratung in
Angelegenheiten der gesetzlichen Rentenversicherung angeboten.
Diese Aufgabe hat der Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund ,
Herr Michael Klatt (Langballig), übernommen.
Beratung erfolgt auch für Versicherte der anderen Versicherungsträger, jedoch nicht
für die Landwirtschaftliche Alterskasse + Betriebsrenten wie VBL u.s.w.
Die ehrenamtlich tätigen Versichertenberater (Versichertenälteste) sind die
„Vertrauensleute“ der Versicherten und haben insbesondere die Aufgabe, diesen bei
den Leistungsanträgen, z.B. Rentenantrag, Kontenklärungsantrag usw.
behilflich zu sein und in Rentenfragen zu beraten.
Die Rentensprechstunden finden in der Regel im Amtsgebäude in
24972 Steinbergkirche, Holmlück 2, Zi. 1.1
jeweils am ersten + zweiten Mittwoch im Monat von 14.00 –18.00 Uhr statt.
(Änderungen vorbehalten). In dringenden Fällen sind Sonderberatungen und bei
Behinderung oder schwerer Erkrankung Hausbesuche möglich
Als Sprechstundentermine sind vorgesehen:
07.01.2015
14.01.2015
04.03.2015
11.03.2015
06.05.2015
13.05.2015
01.07.2015
08.07.2015
02.09.2015
16.09.2015*)
04.11.2015
11.11.2015
*)dritter Mittwoch
04.02.2015
01.04.2015
03.06.2015
05.08.2015
07.10.2015
09.12.2015
11.02.2015
08.04.2015
10.06.2015
19.08.2015*)
14.10.2015
16.12.2015*)
Um Wartezeiten zu vermeiden, ist mit Michael Klatt unbedingt vorher
telefonisch ein Termin zu vereinbaren( Mo.-Fr. 9.00-12.00 u. 15.00-18.00 Uhr ).
Seine Telefon-Nr. in Langballig lautet: 04636-1316 (evtl. Nachricht auf Mailbox
hinterlassen)
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
4
Dateigröße
58 KB
Tags
1/--Seiten
melden