close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kursprogramm

EinbettenHerunterladen
1
Leiterin:
Anne Hirschle-Zimmermann
Tel: 07954/8325
Schlosskonzerte
Kirchberg
an der Jagst
Sommersemester 2015
Ki 2.0701
Duo Kuhlmann – M. Müller
Hiltrud Kuhlmann, Sopran
Matthias Müller, Gitarre
„Songs of England and Spain“
Werke von Britten, Dowland, Händel,
Geschäftszeiten des Rathauses:
Mo bis Fr:
8 bis 12 Uhr
Mo:
14 bis 16 Uhr
Do:
14 bis 18 Uhr
Telefon: 07954/9801-17
Telefax: 07954/9801-19
E-Mail: dambach@kirchberg-jagst.de
Gerhard, Grandados und de Falla
Anmeldung/Bezahlung:
Die Bezahlung des Kursbetrages erfolgt
bei einer persönlichen Anmeldung in der
Stadtverwaltung
bar.
Bei
einer
telefonischen
oder
elektronischen
Anmeldung erhalten die Kursteilnehmer
nach der 1. Kursstunde eine Rechnung
der VHS mit der Aufforderung, den
Kursbetrag innerhalb von 14 Tagen zu
überweisen.
Bei
jeder
weiteren
Aufforderung wird eine Mahngebühr von
5,00 Euro erhoben. Bei einmaligen
Veranstaltungen oder Kursen gibt es eine
Tages- oder Abendkasse. Wenn Sie keine
Nachricht von der VHS erhalten, findet
der Kurs statt. Bitte geben Sie auf Ihrem
Überweisungsträger
unbedingt
die
Kursnummer,
den
Namen
des
Kursteilnehmers, den Kurstitel und Ihre
Adresse an. Die Geschäftsbedingungen
der VHS Crailsheim Land e. V. liegen im
Rathaus in Kirchberg aus.
Bläserquintett & Klavier
Bankverbindung:
Sparkasse Schwäbisch Hall-Crailsheim
IBAN: DE42622500300003800018
BIC: SOLADES1SHA
Volksbank Hohenlohe eG
IBAN: DE56620918000201050005
BIC: GENODES1VHL
Sonntag, 08. März 2015, 17 Uhr
Rittersaal, Schloss Kirchberg
Ki 2.0702
canorusquintett
& Sonja Achkar
Maximilian Randlinger, Flöte
Leonie Dessauer, Oboe
Christoph Schneider, Klarinette
Friedrich Müller, Horn
Hakan Isiklilar, Fagott
Werke von Mozart, Tomasi, Ginastera,
Poulenc
Sonntag, 12. April 2015, 17 Uhr
Rittersaal, Schloss Kirchberg
Ki 2.0704
“Hohenloher Kultursommer”
Eröffnungskonzert
“Ensemble obligat”
Imme-Jeanne Klett, Flöte
Anette Behr-König, Violine
Boris Faust, Viola
Clemens Malich, Cello
Andreas Mildner, Harfe
Werke von Mozart, Debussy, Ibert
(Karten für dieses Konzert außerhalb
des Abonnements nur über die
Verkaufsstellen
des
Hohenloher
Kultursommers, Tel. 07904/18-348)
Sonntag, 31. Mai 2015, 17 Uhr
Rittersaal, Schloss Kirchberg
Kartenvorverkauf und
Abonnementbestellung:
Schloss-Apotheke Kirchberg,
Tel: 07954/9870-0
Freier Verkauf:
1. Platz: Euro 22,00 (15,00)
2. Platz: Euro 19,00 ( 10,00)
Familienkarte: 2. Platz Euro 40,00
Jahres-Abonnement:
1. Platz: Euro 95,00 (70,00)
2. Platz: Euro 80,00 (45,00)
Geschichte & Heimatkunde
mit dem NABU, mit dem Streitwaldtreff – Ortsgruppe
der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und dem
Forstamt Schwäbisch Hall
Ki 2.0703
Ωmega-Trio
Sabrina Ma, Schlagzeug
Rubén Durá de Lamo, Tuba
Christine Rahn, Klavier
Ki 1.1101
Der Landschaftspark Sophienberg in
Kirchberg
Erkundung und Pflege unseres
heimatlichen Kleinods
Florentine Blessing
Werke von Corelli, Debussy, Zivkovic,
Schnaus, da Falla, Ravel, Plog und
Malerba
Sonntag, 17. Mai 2015, 17 Uhr
Rittersaal, Schloss Kirchberg
Der Sophienberg bei Kirchberg erzählt
eine spannende Geschichte. Geologisch
entstand er als Umlaufberg durch die
Jagst. Dicke Steinriegel am Südhang
zeugen von einer landwirtschaftlichen
Nutzung. Fürst Christian Friedrich Carl zu
Hohenlohe-Kirchberg
war
1782/83
2
seinen
barocken
Gartenanlagen
überdrüssig und entschloss sich, einen
zeitgemäßen Park im englischen Stil
errichten zu lassen. So entstand die
Anlage auf dem Sophienberg, eine der
bedeutendsten Parkanlagen Südwestdeutschlands. 200 Jahre später suchen
wir nach den Spuren vergangener Zeiten
und erfahren mehr über angedachte
Konzepte. Und schließlich greifen wir
selber zu Hacke und Schaufel und tragen
einen Teil zur Erhaltung des vielfältigen
Wegenetzes dieses Kirchberger Kleinods
bei.
Interessierte
Heimatund
Naturliebhaber sind herzlich willkommen.
Bitte mitbringen: Vesper und Getränke
für einen gemeinsamen Abschluss,
Arbeitskleidung, Arbeitshandschuhe, und
festes Schuhwerk, Garten- und Astscheren, Spaten, Heppe oder Gertel (falls
vorhanden).
Freitag, 12. Juni 2015, 14 – 17 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz bei der
fabrik/Edeka in Kirchberg
Keine Gebühr
Mensch & Umwelt
In Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft
für Mykologie (DGfM)
Ki 1.1401
Fortbildungsangebot „PilzCoach“
Im
Jahre 2012 hat die Deutsche
Gesellschaft für Mykologie (DGfM)
beschlossen,
zur
Förderung
des
Nachwuchses einen Ausbildungsgang
zum „PilzCoach der DGfM“ einzurichten.
Im Gegensatz zum Pilzsachverständigen
soll hier nicht so sehr die Artenkenntnis
im Vordergrund stehen, sondern die
vielen faszinierenden Eigenschaften und
Fähigkeiten, die die Einmaligkeit der Pilze
im Ökosystem ausmachen: Herstellung
von
Papier,
Schreibtinte
und
Dekomaterial aus Pilzen, das Anfachen
von
Feuer
mit
Hilfe
des
Zunderschwamms, Färben von Wolle mit
verschiedenen Pilzen –um nur einiges zu
nennen- sind Themen der Ausbildung
zum
PilzCoach.
Daneben
werden
natürlich auch zahlreiche Informationen
zum faszinierenden Reich der Pilze
vermittelt. Der PilzCoach ist in Schulen,
Kindergärten, und in außerschulischen
Bildungseinrichtungen
tätig.
Das
Fortbildungsangebot richtet sich vor
allem
an
Grundschullehrer,
ErzieherInnen und Naturpädagogen aber
auch an interessierte Privatpersonen.
Seit diesem Jahr gibt es im Raum
Heilbronn-Stuttgart-Würzburg mehrere
Ausbilder der DGfM, die ab 2015 unter
dem Dach der Pilzschule Schwäbischer
Wald gemeinsam Kurse für den
PilzCoach anbieten. Ausführliche Infos zu
Inhalten, Terminen, Anmelde- und
Stornobedingungen finden Sie in einem
gesonderten Flyer. Diesen erhalten Sie in
der Geschäftsstelle der VHS oder im
Internet unter www.pilzcoach.de .
Die Ausbildung umfasst 6 Module an
drei Wochenenden im Zeitraum Ende
Februar 2015 bis Ende September 2015
und hat einen Umfang von 60 Stunden.
Selbstständige Wissensvertiefung und
praktische Beschäftigung mit dem
Thema zwischen den einzelnen Terminen
ist erforderlich. Der Kurs schließt mit
einer Prüfung ab. Jeder erfolgreiche
Absolvent erhält ein Zertifikat. Es werden
2 Kurse stattfinden.
Kursgebühr für alle 6 Module beträgt
Euro 300,00
Teilnehmerzahl 9 – 12 Personen.
Kursort beim ersten Kurs: Gaildorf,
Ruppertshofen und Murrhardt-Steinberg
Kursort beim zweiten Kurs: MulfingenBuchenbach
Anmeldefrist: 10. Februar 2015
In Zusammenarbeit mit dem Quellhof e.V.
Ki 1.1501
NaturNah
Naturpädagogische Ausbildung
Beate Meyer-Heinerich
Jörg Thimm-Hoch
Prof. Hans-Jochen Wagner
Diese Fortbildung richtet sich an
Personen aus pädagogischen (und
angrenzenden) Arbeitsfeldern, die
Kinder-, Jugend-, und Erwachsenengruppen mit natur- und erlebnispädagogischen Elementen eigenständig
durch die Natur führen wollen.
Auch an Menschen die ihre persönliche
Verbindung zur Natur vertiefen möchten.
Jedes der 8 Seminar Wochenenden
umfasst eine Mischung aus Naturerfahrung mit allen Sinnen,
Biologie/Artenkenntnis, Landschaftspflege, LandArt, Naturschutz sowie
Theorie und Praxis der Erlebnispädagogik. Es steht jeweils ein
Landschaftselement wie z.B. Wiese,
Fluss, Wald, einschließlich Alpenexkursion, im Mittelpunkt.
Bei erfolgreicher Teilnahme erhalten die
Teilnehmenden ein Abschlusszertifikat.
Ausführliche Infos zu Inhalten,
Terminen, Anmelde- und Stornobedingungen finden Sie in einem
gesonderten Fleyer. Diesen erhalten Sie
in der Geschäftsstelle der VHS oder im
Internet unter www.quellhof.de .
Kursort: Quellhof, Mistlau
Acht Wochenenden in der Zeit von 20. 22.März 2015 bis Oktober 2016
Euro 1440.- zuzüglich Kosten für
Übernachtung und Verpflegung
( Ratenzahlung in 20 Monatsraten zu je
Euro 72.- möglich)
mit dem NABU und mit dem Streitwaldtreff –
Ortsgruppe der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald
Ki 1.1502
Müllsammelaktion
Für Kinder, Jugendliche und
Erwachsene
Helfer gesucht! Gemeinsam sammeln wir
Müll entlang der Straßen um Kirchberg,
3
im Stadtwald Kirchberg und im
Streitwald.
Bitte mitbringen: Arbeitshandschuhe!
Freitag, 27. März 2015
Beginn: 14 – 16 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz bei der
fabrik/Edeka in Kirchberg
Keine Gebühr
mit dem NABU, dem Streitwaldtreff – Ortsgruppe der
Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und dem
Forstamt Schwäbisch Hall
Ki 1.1503
Der Baum des Jahres 2015 – Der
Feldahorn
Baumpflanzaktion
Für Menschen jeden Alters
Florentine Blessing
Gemeinsam
mit
der
NAJU,
der
Jugendorganisation des NABU, lernen die
Teilnehmer den Baum des Jahres 2015
kennen. Danach darf jeder selber aktiv
werden. Im Wald pflanzt die Gruppe
junge Bäume unter fachgerechter
Anleitung des Försters. Bitte mitbringen:
Arbeitshandschuhe und Arbeitskleidung,
Vesper und Getränk.
Florentine Blessing und der
Streitwaldtreff
Der Wald ist für den Deutschen Inbegriff
von Natur und spätestens seit der
Romantik ein zentrales Motiv in Literatur,
Musik und bildender Kunst. Dabei ist der
Wald hierzulande kaum unberührte
Natur. Schon früh wurde er als
Rohstofflieferant genutzt und ist ein
wichtiger Teil unserer Kulturlandschaft.
Dies alles, möchten wir ausländischen
Gästen an einem Tag im deutschen Wald
vermitteln, bei dem wir den Wald mit
allen Sinnen erleben, auf die Geschichte
eingehen und auch praktisch tätig
werden. Termine werden direkt unter
Tel. 07954/8325 mind. 4 Wochen vor
Durchführung vereinbart.
Beginn: 9.00 – 16.00 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz am
Waldorfkindergarten, Weckelweiler
Gebühr: 330,00 Euro je Gruppe
Teilnehmerzahl: max. 30 - 40
Freitag, 24. April 2015
Beginn: 14 – 16 Uhr
Treffpunkt: Parkplatz bei der
fabrik/Edeka in Kirchberg
Nachmittagskasse:
Erwachsene Euro 5,00, Kinder Euro 2,00
Familien Euro 10,00, NABUMitglieder frei
Im Rahmen des Sommerferienprogramms
mit dem Streitwaldtreff – Ortsgruppe der
Schutzgemeinschaft Deutscher Wald,
der Waldjugend Baden-Württemberg und dem
Forstamt Schwäbisch Hall
Ki 1.1505
Offenes Waldabenteuerlager für
Kinder von 8 – 13 Jahren
mit dem Streitwaldtreff – Ortsgruppe der
Schutzgemeinschaft Deutscher Wald
und dem Forstamt Schwäbisch Hall
Ki 1.1504
Ein Tag im deutschen Wald – A day
in the German forest
für ausländische Gastklassen oder
Gaststudenten auf Deutsch und/oder
Englisch
Andreas Jakesch, Sebastian Mitsch,
Florentine Blessing, Streitwaldtreff
Wir möchten den Wald in all seinen
Facetten erleben und laden waldinteressierte Kinder herzlich dazu ein, am
offenen Landeslager der Waldjugend
Baden-Württemberg teilzunehmen. Die
Deutsche Waldjugend betreibt als
eigenständige Jugendorganisation der
SDW seit über 50 Jahren bundesweit mit
Kindern und Jugendlichen praktischen
Naturschutz.
Am
Beispiel
des
Ökosystems Wald werden wichtige
Zusammenhänge begriffen und praktisch
in Naturschutz umgesetzt. Auf Fahrten
und Lagern wird die Natur hautnah
erlebt. In der Gruppe bilden sich dadurch
viele Freundschaften und es werden
Fähigkeiten erlernt, die Menschen positiv
prägen.
Ihr könnt die ganze Zeit im Lager
verbringen oder an zwei Tagen (Montag
und Dienstag) als Tagesgäste. Wir
schlafen und leben in ganz speziellen
Zelten, den Kothen und Jurten, die
unsere Gäste mitbringen und die wir
gemeinsam aufstellen. Im Streitwald gibt
es keinen elektrischen Strom, Wasser
holen wir in Kanistern, gekocht wird über
dem Lagerfeuer. Wir sind ganz auf uns
gestellt, jeder wird zum Anpacken
gebraucht. Gemeinsam entdecken wir
Spannendes in der Natur, wir werden
selber aktiv und arbeiten unter Anleitung
von Fachleuten im Wald und entdecken
den Wald in Kunst, Musik und Spiel.Den
Tag lassen wir dann mit Liedern und
mehr am Lagerfeuer ausklingen.
Alle Teilnehmer erhalten rechtzeitig
einen Info-Brief mit Anfahrtsskizze.
Bitte mitbringen: Arbeitskleidung
und Arbeitshandschuhe, Sonnenschutz und -creme, gutes Schuhwerk, ausreichend Getränke und
Vesper für die Tagesgäste. Wir
freuen uns über Kuchenspenden!
Samstag, 01. Aug. 2015 – Anreise um
15.00 Uhr, Aufbau des Lagers
Sonntag, 02. Aug. 2015 – Forsteinsatz
und SOKO Wald
Montag, 03. Aug. 2015, Beginn für
Tagesgäste 10 – 17 Uhr , Abholung der
Tagesgäste um 17.00 Uhr am Parkplatz
am Waldorfkindergarten
Dienstag 04. Aug. 2015, Beginn für
Tagesgäste10 – 18 Uhr
Ab 18.00 Uhr beginnt das Sommerfest
gemeinsam mit den Eltern bis zum
Einbruch der Dunkelheit an der
Streitwaldhütte. Jeder bringt etwas zum
Essen mit. Bitte Auto am Parkplatz am
Waldorfkindergarten abstellen.
4
Mittwoch, 05.Aug.2015, Abbau und Ende
des Lagers , Abreise 11 Uhr
Treffpunkt:
Parkplatz
am
Waldorfkindergarten, Weckelweiler
Streitwaldhütte, Streitwald bei Kirchberg
Waldjugend-Mitglieder:
Euro 25,00 (inklusive Verpflegung)
Nichtmitglieder: Euro 35,00
Tagesgast für zwei Tage:
Euro 10,00 (nur beide Tage buchbar!)
Literatur und Theater
Alle Literaturveranstaltungen und sind
Kooperationsveranstaltungen mit der Stadtbücherei
Ki 2.0101
Buchausstellung „Altwerden ist
nichts für Feiglinge“
Literarisches und Informatives für den
letzten Lebensabschnitt.
Beginn: 19. Feb. – 09. März 2015
Während den Öffnungszeiten der
Stadtbücherei
Stadtbücherei Kirchberg, Kirchstraße 3
„Tochter, du bist einfach nicht mutig
genug!“, sagt der Papa der kleinen
Piratin Mini. Aber was soll Mini auch
machen, wenn der Degen doch so scharf
ist und das Meer so schrecklich tief? Und
sie wäre doch so gerne eine richtige
Piratin! Und so sticht sie mit dem
übermütigen Klabautermann Nepomuk in
See. Und beide erleben die
phantastischsten Abenteuer!
Wie in allen Mitmach-Theaterstücken des
Theater Sturmvogel geht es wieder
turbulent zu, und die Kinder werden voll
ins Geschehen einbezogen. Mit
tatkräftiger Hilfe der jungen Zuschauer
besteht die kleine Piratin alle
Herausforderungen und erkennt zum
Schluss: „Man ist nicht immer mutig,
aber das Wichtigste ist, dass man es
probiert!“
Das Theater Sturmvogel ist ein
professionelles freies Theater aus
Reutlingen und wurde 1999 von der
Schauspielerin Sandra Jankowski und
dem Regisseur Frank Klaffke gegründet.
Montag, 02. März 2015
Beginn: 9.00 Uhr
Bewegungsraum, Grundschule Lendsiedel
In Zusammenarbeit mit der Grundschule Lendsiedel
Ki 2.0102
Theater Sturmvogel - Mini Mutig
und das Meer
Interaktives Piratenabenteuer für
Kinder ab 4 – 11
Morgenkasse: Euro 5,00/Gruppenpreis
Euro 4,00
Im Rahmen des Büchermarktes
Ki 2.0103
„Vogelfrei“
Lesung mit den Autorinnen Brigitte
Riebe und Gesine Hirsch alias
Felicitas Gruber
Der Herbst hält Einzug in München und
bringt mit kräftigen Böen auch gleich
drei Leichen auf Sofie Rosenhuths
Seziertisch: einen Priester, der unter
einer Heiligenfigur erschossen
aufgefunden wird. Eine Frau, in deren
Brustkorb ein Glasmesser steckt. Einen
Mann, der sich beim Umblättern eines
Buches vergiftet hat. Die
Rechtsmedizinerin glaubt eine
Verbindung der Fälle zu erkennen, doch
ihr Ex, Kommissar Joe, ermittelt in eine
ganz andere Richtung. Und da Joe sein
Madl immer noch liebt, aber nie auf sie
hört, muss Sofie sich etwas einfallen
lassen, damit bei der Polizei mal was
weitergeht.
Felicitas Gruber ist das Pseudonym der
Autorinnen Brigitte Riebe und Gesine
Hirsch. Zusammen schrieben sie die
Kriminalromane "Die kalte Sofie" und
"Vogelfrei", in denen die beliebte
Rechtsmedizinerin Sofie Rosenhuth
ermittelt. Brigitte Riebe ist promovierte
Historikerin und begeistert mit
historischen Romanen seit vielen Jahren
ihre zahlreichen Leserinnen und Leser.
Gesine Hirsch ist Kunsthistorikerin und
arbeitet als Producerin und
Drehbuchautorin. Die erfolgreiche Serie
"Dahoam is Dahoam" hat sie fürs
Bayerische Fernsehen mitentwickelt.
Beide Autorinnen leben in München. Bei
ihren Veranstaltungen versprühen die
beiden Autorinnen den Charme der
Isarmetropole. Es wird gelesen,
geratscht, gefragt und garantiert viel
gelacht.
Dienstag, 09. Juni 2015, 20 Uhr
Festhalle Kirchberg
Abendkasse: Euro 10,00
5
Im Rahmen des Büchermarktes
Ki 2.0104
„Sommernovelle“
Lesung mit der Autorin Christiane
Neudecker
Literaturpreisen ausgezeichnet. Für den
2013 erschienenen Roman „Boxenstopp“
erhielt sie das Arbeitsstipendium des
Deutschen Literaturfonds. Seit 2001
arbeitet sie mit dem Künstlernetzwerk
phase7 zusammen. Die Deutsche Oper
Berlin eröffnete 2013 mit Neudeckers
Libretto zu „Himmelsmechanik - eine
Entortung“ ihre Spielzeit.
Dienstag, 16. Juni 2015, 20 Uhr
Festhalle Kirchberg
Tageskasse: Euro 8,00/ Euro 4,00 für
Schüler
Freitag, 12. Juni 2015, 20 Uhr
Festhalle Kirchberg
Abendkasse: Euro 10,00
Dorothee Butzer, Stefanie Erz
Im Rahmen des Büchermarktes
Ki 2.0105
Lesung mit der Autorin Antje
Babendererde
Pfingsten 1989: Lotte und Panda wollen
die Welt verändern. Es ist die Zeit kurz
vor der Wende, in der es für Jugendliche
in der BRD vor allem Nord und Süd gab,
nicht aber Ost und West. Deutschland
liegt noch im Schatten der Wolke von
Tschernobyl und jedes Gewitter bringt
sauren Regen. Die beiden Freundinnen
sind sich einig: Sie wollen handeln.
Gemeinsam
mit
einer
bunt
zusammengewürfelten
Truppe
aus
Rentnern und Studenten leisten sie
ökologischen Dienst in einer skurrilen
Vogelstation. Langsam aber fügen sich
die Eigenheiten der Station zu einem
entlarvenden Mosaik zusammen. Und
den Mädchen stellt sich die Frage, wie
viel Idealismus man sich als Erwachsener
eigentlich
bewahren
kann.
Mit leuchtender Erzählkraft entführt
Christiane Neudecker ihre Leser an die
stürmische Nordsee, hinein in die
Turbulenzen des Erwachsenwerdens –
und in die Magie eines unvergesslichen
Sommers.
Christiane
Neudecker,
geb.
1974,
studierte
Theaterregie
an
der
"Hochschule für Schauspielkunst Ernst
Busch" und lebt als freie Schriftstellerin,
Librettistin und Regisseurin in Berlin. Sie
wurde für ihr Schreiben mit zahlreichen
Ki 2.0106
Die Bücherbabys
Für Babys und Kleinkinder von 1 bis
3 Jahren
Einmal im Monat treffen wir uns in der
Stadtbücherei. Wir machen Fingerspiele
und Reime, singen Lieder und lernen die
allerersten Bilderbücher kennen. Die
Eltern können sich bei diesen Treffen
austauschen und informieren. Bitte
melden Sie sich an. Die Plätze sind
begrenzt. Die Anmeldung gilt für alle
Termine und ist möglich bei der
Stadtverwaltung 07954/ 9801-17 oder
Stadtbücherei 07954/ 926152.
Termine: 11. März, 15. April, 13. Mai
2015
mittwochs, 10.00 – 11.00Uhr
Stadtbücherei Kirchberg, Kirchstr. 3
Eintritt frei, max. 10 Kinder mit Eltern
Thema der 1963 in Jena geborene
Autorin Antje Babendererde sind die
Indianer Nordamerikas, deren Leben sie
auf ihren Reisen durch die USA und
Kanada intensiv kennenlernte. Sie
schreibt über das Alltagsleben der
verschiedenen
Stämme
in
ihren
Reservaten,
ihre
sozialen
und
gesellschaftlichen Probleme sowie die
Konfrontation zwischen Tradition und
westlicher Profitgier. Ihre einfühlsamen
Romane
zu
diesem
Thema
für
Erwachsene wie für Jugendliche fußen
auf intensiven Recherchen und USAReisen und werden von der Kritik hoch
gelobt.
Antje Babendererde, geboren 1963,
wuchs in Thüringen auf und arbeitete als
Arbeitstherapeutin mit Kindern in einem
Fachkrankenhaus für Psychiatrie und
Neurologie.
Seit
1996
ist
sie
freiberufliche Autorin .
Ki 2.0107 – Ki 2.0109
Bilderbuchkino für Kindergartenund Vorschulkinder sowie
interessierte Grundschulkinder
Das Bilderbuchkino ist eine Kombination
aus Bilderbuch und Dia. Bitte melden Sie
Ihr Kind bis spätestens 1 Woche vor der
Veranstaltung bei der Stadtverwaltung
(Tel. 07954 /9801-17) oder bei der
Stadtbücherei (07954/ 926152) an, da
die Plätze begrenzt sind.
Stadtbücherei, Kirchstr. 3
Beginn: 16.00 – 17.00 Uhr
6
Eintritt frei, bei 8 - 14 Personen
Ki 2.0107
Paulas
Reisen
Paul Maar (Text), Eva Muggenthaler (Ill.)
Paula macht auf ihren nächtlichen Reisen
die schmerzliche Erfahrung, dass in
anderen Ländern auch andere Sitten
herrschen. Sie wird von der Kugelpolizei
erfasst, und die Bewohner versuchen sie
mit allen Mitteln ihrer Welt anzupassen.
Zum Glück kann sie fliehen. Doch wohin
sie auch auf ihrer wagemutigen
Traumreise kommt, nirgendwo wird
Anderssein toleriert. Überall erkennt
man: „Sie ist gar nicht so wie wir“. Paula
flieht von der einen in die nächste Welt,
bis sie schließlich wieder daheim ins
„Land der weichen Betten“ fällt, wo sie
endlich bleiben darf, wie sie ist. - Ab 5
Jahre.
Donnerstag, 26. Feb. 2015
Ki 2.0108
Das
Abenteuer
Rotraut Susanne Berner (Ill. u. Text)
Ein mutiges Katzenmädchen freundet
sich mit einem Hund an. Tanja
Katzenkids neuer roter Ball ist in ein
altes Haus gehüpft, direkt auf den Schoß
des grimmig dreinblickenden Hundes
Theo. Weil Tanja ihren Ball wiederhaben
will, entwickelt sie Courage und geht auf
die Herausforderung des Hundes ein und
zeigt ihm, was sie so alles kann. - Ab 4
Jahre.
Donnerstag 19. März 2015
Ki 2.0109
Leon Pirat und der Goldschatz
Christine Nöstlinger, Thomas M. Müller
Leon und sein Papa leben zusammen auf
dem Piratenschiff. Leons Papa hat mit
Kapitän Holzbein gewettet, dass er bis
zur nächsten Generalversammlung der
Piratenkapitäne den legendären Schatz
findet. Das klappt aber nicht. Also legt er
sich in die Hängematte und wartet auf
sein Ende. Doch Leon lässt seinen Papa
nicht im Stich. Seine Oma, einst eine
gefürchtete Piratin, weiß was zu tun ist.
Auch wenn zum Schluss alles ganz
anders kommt, werden ein dicker Schatz
geborgen und ein fettes Schwein
gebraten, so dass die Ehre von Leons
Papa wieder hergestellt ist. - Ab 4 Jahre
Donnerstag, 23. April 2015
Kunst & Kreativität
in Zusammenarbeit mit dem Waldorfkindergarten
Weckelweiler und der VHS Rot am See
Ki 2.1201
Seifenbälle selber machen
Für Kinder von 3 bis 8 Jahren mit
erwachsener Begleitperson oder
allein
Jessica Buschmeier-Gundel,
Staatlich geprüfte Waldpädagogin
und Kräuterpädagogin
Wir stellen duftende Seifenbälle her. Es
wird geraspelt, geknetet, geformt und
schön verpackt. Die Materialkosten von
Euro 3,50
werden direkt mit der
Kursleiterin verrechnet. Kleinkinder von
3 – 5 Jahren nur mit Begleitperson!
Mittwoch, 20. Mai 2015, 14.30 - 17Uhr
Waldorfkindergarten Weckelweiler
Euro 10,00 Kind (Begleitperson frei) bei
8 – 20 Personen
Musik
MUSIKALISCHE PRAXIS
Ki 2.0001
Der Musikgarten für Kleinkinder ab
15 Monaten mit Eltern
Nicole Krauß
Jedes Kind ist ein geborener Musiker!
Denn bereits im Mutterleib erleben Babys
Melodien und Rhythmen ganz intensiv.
Zusammen begeben wir uns auf die
Reise: Wir entdecken die eigene Stimme
und erfahren unseren Körper. Spaß,
Freude und Entspannung für die Babys
stehen an erster Stelle. Es gibt keine
Leistungserwartung. Und häufig machen
die Eltern eine Reise in dieVergangenheit: Oft vergessene Melodien und Reime
werden neu entdeckt. Bitte mitbringen:
Decke!
mittwochs, 9.00 – 10.00 Uhr
Beginn: 11. März 2015, 8-mal
Kleiner Ballettsaal, Württemberger Hof
Euro 52,00 bei 8 - 12 Kleinkindern mit
Eltern
INSTRUMENTALUNTERRICHT
Der Instrumental-Unterricht geht weiter.
Interessierte Neueinsteiger (Anfänger
wie Fortgeschrittene, Kinder, Jugendliche
oder Erwachsene) melden sich bitte bei
Interesse bei der VHS.
Der Unterricht wird als Einzelunterricht
oder in Kleingruppen mit gleichen
Voraussetzungen
abgehalten.
Der
Instrumental-Unterricht wird während
des gesamten Schuljahres stattfinden,
nicht aber während der Schulferien. Eine
Anmeldung bei den Musikkursen ist
verbindlich mit 3-monatiger Kündigungsfrist. Es gilt die Geschäftsordnung der
VHS-Musikschule.
GEBÜHREN JE MONAT FÜR DEN
INSTRUMENTALUNTERRICHT
Einzelunterricht 30 min 65,00 Euro
Doppelunterricht 45 min 59,00 Euro
Dreierunterricht 45 min 42,00 Euro
4 - 5 Schüler
45 min 32,00 Euro
6 - 9 Schüler
45 min 22,00 Euro
Ensembleunterricht 45 min 15,00 Euro
für VHS-Musikschüler, 25,00 Euro für
Musikschüler von außerhalb
SAITENINSTRUMENTE
Ki 2.0803
Violinen-Unterricht für alle Stufen
Claudia Peinelt
Einzelunterricht oder
Kleingruppenunterricht bei Teilnehmern
mit gleichen Voraussetzungen
Unterrichtstag: montags und dienstags.
Ort: nach Absprache
7
Gruppenunterricht, Neueinsteiger mit
Vorkenntnissen sind willkommen.
Unterrichtstag: mittwochs
Unterrichtsort: GHR-Schule
Ki 2.0805
Viola-Unterricht für alle Stufen
Claudia Peinelt
Einzelunterricht oder
Kleingruppenunterricht bei Teilnehmern
mit gleichen Voraussetzungen.
Unterrichtstag: montags und dienstags
oder nach Absprache. Unterrichtsort:
nach Absprache
Ki 2.0806
Gitarren-Unterricht für alle Stufen
(Akustik-, Konzert- und E-Gitarre)
Janosch Meyer
Einzelunterricht oder
Kleingruppenunterricht bei Teilnehmern
mit gleichen Voraussetzungen
Unterrichtstag und -ort nach Absprach
BLASINSTRUMENTE
Ki 2.0802
C-(Sopran)-Blockflöten-Kurse für
Klasse 1
Anfänger – 2. Semester
Gisela Wolf
Wir machen weiter! Neueinsteiger mit
entsprechenden Vorkenntnissen sind
willkommen!
Gruppenunterricht. Eine Plastikblockflöte
ist für die ersten beiden Jahre
ausreichend.
Unterrichtstag: mittwochs
Unterrichtsort: GHR-Schule
Ki 2.0801
C-(Sopran)-Blockflöten für Klasse 2
Fortgeschrittene I – 2. Semester
Gisela Wolf
Wir machen weiter! Neueinsteiger mit
entsprechenden Vorkenntnissen sind
willkommen!
Ki 2.0809
C-(Sopran)-Blockflöten für Klasse 3
Fortgeschrittene II – 2. Semester
Gudula Koch
Wir machen weiter! Neueinsteiger mit
entsprechenden Vorkenntnissen sind
willkommen!
Gruppenunterricht, Neueinsteiger mit
Vorkenntnissen sind willkommen.
Unterrichtstag: mittwochs
Unterrichtsort: GHR-Schule
Ki 2.0812
F-(Alt)-Blockflöte für
Fortgeschrittene aller Altersstufen
Gudula Koch
Einzelunterricht
Unterrichtstag: mittwochs
Unterrichtsort: GHR-Schule
Ki 2.0813
Querflöte für alle Stufen
Julia Wagner
Einzel- oder Kleingruppenunterricht bei
Teilnehmern mit gleichen
Voraussetzungen
Unterrichtsort: Räume über der
Stadtbücherei
Ki 2.0815
Posaunen-, Trompeten-,
Waldhornunterricht für alle Stufen
Oleg Mook
Einzelunterricht oder
Kleingruppenunterricht bei Teilnehmern
mit gleichen Voraussetzungen
Unterrichtstag: Mittwoch und Freitag.
Unterrichtsort: nach Absprache
TASTENINSTRUMENTE
Ki 2.0817
Keyboard für alle Stufen
Oleg Mook
Einzelunterricht oder
Kleingruppenunterricht bei Teilnehmern
mit gleichen Voraussetzungen
Unterrichtstag: Mittwoch und Freitag.
Unterrichtsort: nach Absprache
Ki 2.0818
Klavierunterricht für alle Stufen
Gudula Koch
Einzelunterricht
oder
auch
ein
Kleingruppenunterricht mit 2 bis 3
Kindern ist bei Kindern mit gleichen
Voraussetzungen nach der HeilbuttMethode
möglich.
Diese
Methode
verbindet musikalisches Wissen mit
ersten instrumentalen Fertigkeiten.
Unterrichtsort: nach Absprache
Gesundheit & Fitness
Ki 3.0101
Hatha-Yoga für Männer und Frauen
Wirkungsvoll und zeitgemäß
Irene Seidel
Immer mehr Menschen entdecken Yoga
für sich als einen wirkungsvollen und
zeitgemäßen Weg, um sich fit zu halten,
Stress-Symptome
zu
verringern,
ausgeglichener und gelassener zu
werden. Da das Üben der YogaHaltungen schrittweise erfolgt, können
Anfänger und Erfahrenere gemeinsam
am Kurs teilnehmen. Tiefenentspannung
rundet
die
aktive
Phase
jeder
Übungsstunde ab. Der klar strukturierte
Übungsstil orientiert sich an der Methode
des indischen Meisters B. K. S. Iyengar
und ist für Männer und Frauen
gleichermaßen geeignet.
In der 1. Kurseinheit werden behandelt:
8
Yogaphilosophie
als
ganzheitlicher
Lebensweg
Wie kann ich Yoga für mein Leben
sinnvoll nutzen, um wirkungsvolle
Unterstützung
bei
der
Sortierung
aktueller Situationen zu erhalten?
Wissenschaftliche
Untersuchungen
(gesundheitliche Aspekte ganzheitlich
gesehen).
Wir üben in bequemer Kleidung, teils
barfuß, teils in Wollsocken. Bitte
mitbringen: rutschfeste Matte und feste
Wolldecke.
mittwochs, 20 - 21.30 Uhr,
Beginn: 04. Feb 2015, 16-mal
Kleiner Ballettsaal, Württemberger Hof,
Frankenplatz
Euro 102,00 bei 8 – 12 Personen
Ki 3.0103
Kundalini-Yoga nach YogiBhajan
Laura Peters
Jede Yogastunde besteht aus einem Set
fein
aufeinander
abgestimmter
Körperübungen, einer ausgleichenden
Tiefenentspannung und einer Meditation.
Auch das Einbeziehen von Mantren welche
einen
heilenden
und
harmonisierenden Einfluss auf Körper,
Geist und Seele haben - sowie die
bewusste Atemführung sind Bestandteil.
Bitte mitbringen: Wolldecke und Matte
oder Schaffell, Getränk.
montags, 20.00 – 21.30 Uhr
Beginn: 02. März 2015, 10-mal
Kleiner Ballettsaal, Württemberger Hof,
Frankenplatz
Euro 26,00 bei 6 – 10 Personen
Ki 3.0104
Autogenes Training mit
Progressiver Muskelentspannung
nach Jacobson
Helga Detroy
Wir beginnen den Tag mit Atemübungen
dem belebenden Sonnengruß und der
ausgleichenden Rishikesh Reihe nach
Swami Shivananda.
Jede Yogastunde wird mit einer
Tiefenentspannung abgerundet
Bitte mitbringen: Wolldecke und Matte,
Getränk.
In diesem Kurs werden zwei bewährte
Entspannungsmethoden kombiniert, das
Muskelentspannungstraining
nach
Jacobson und das Autogene Training.
Ersteres
hilft
Ihnen,
vorhandene
Muskelverspannungen zu lösen. Sie
lernen, sich auf die Gefühle „Spannung
und Entspannung“ zu konzentrieren und
sie klar zu unterscheiden. Zweites
befähigt
Sie
durch
geistige
Konzentration, einen Zustand tiefer
Entspannung
innerer
Ruhe
und
Gelöstheit zu erreichen und was auch bei
Schlafproblemen helfen kann.
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung,
warme Socken, Matte oder Decke,
kleines Kissen.
dienstags, 9.00 – 10.00 Uhr,
Beginn: 03. März. 2015, 12-mal
Kleiner Ballettsaal, Württemberger Hof,
Frankenplatz
Euro 52,00 bei 8 – 12 Personen
samstags, 10.00 – 11.00 Uhr
Beginn: 14. März 2015, 6-mal
Kleiner Ballettsaal, Württemberger Hof,
Frankenplatz
Euro 25,00 bei 8 – 14 Personen
Ki 3.0102
Hatha Yoga am Morgen
Laura Peters
Haben Sie Interesse als Kursleiter
für die VHS zu arbeiten? In den
Bereichen Sprachen, Gesundheit,
Kreativität und berufliche Bildung
suchen wir immer professionelle
und interessante Bewerberinnen
und Bewerber. Rufen Sie uns an
unter der Tel. 07954/9801-17!
Ki 3.0201
Qigong für Anfänger/innen Schnupperseminar
Dantian-Übungen
Lucy Ratzel, Qigong & Chan Mi
Gong Kursleiterin
Qigong bedeutet „Energiepflege“ oder
auch „Energieübung“ und ist fester
Bestandteil
der
Traditionellen
Chinesischen Medizin. Es sind langsame
Bewegungsabläufe, deren Ziel es ist, uns
in unsere innere Ordnung zu bringen,
damit Körper, Geist und Seele in
Harmonie miteinander schwingen.
Im Qigong gibt es die drei Dantians, die
drei Energiezentren. Indem wir Qi
(Lebensenergie)
aktivieren
und
sammeln, entfalten wir die Kraft unserer
Energiezentren. Qigong ist meditativ und
entspannend
und
dient
der
Gesunderhaltung.
Bitte mitbringen: warme Socken, ein
Getränk
Samstag, 13. Juni 2015, 10 – 13 Uhr
Kleiner Ballettsaal, Württemberger Hof,
Frankenplatz
Euro 16,00 bei 6 – 12 Personen
Ki 3.0202
Qigong für Anfänger/innen
Dantian-Übungen
Lucy Ratzel, Qigong & Chan Mi
Gong Kursleiterin
Text siehe Ki 3.0201
Bitte mitbringen: warme Socken, ein
Getränk!
donnerstags, 18.15 – 19.30 Uhr,
Beginn: 25. Juni 2015, 4-mal
9
Kleiner Ballettsaal, Württemberger Hof,
Frankenplatz
Euro 26,00 bei 6 – 12 Personen
Ki 3.0203
Qigong zum Feierabend - WudangÜbungen
Für Fortgeschrittene
Lucy Ratzel, Qigong & Chan Mi
Gong Kursleiterin
In diesem Fortsetzungskurs werden wir
die Dantian-Übungen vertiefen, zum
anderen erlernen wir eine weitere
Übungsreihe, „Die 10 Meditationen vom
Berge Wudang“. So werden wir uns in
diesem Kurs neben der Vermehrung von
Qi im unteren Dantian auch stärker den
oberen Zentren widmen: dem Raum des
Herzens und des Dritten Auges. Bitte
mitbringen: warme Socken, ein Getränk!
donnerstags, 19.45– 21.00Uhr,
Beginn: 05. März 2015, 9-mal
Kleiner Ballettsaal, Württemberger Hof,
Frankenplatz
Euro 49,00 bei 6 – 12 Personen
durch alle Wirbelkörper und Gelenke
weitergetragen wird. Chan Mi Gong ist
sanft, meditativ und effektiv zugleich.
Wir müssen nur bereit sein loszulassen,
geschehen zu lassen und uns genüsslich
den Bewegungen hinzugeben. Wenn Sie
das (lernen) wollen, dann sind Sie in
diesem Seminar richtig. Bitte mitbringen:
warme Socken, ein Getränk!
Samstag, 07. März 2015, 14 – 17 Uhr
Kleiner Ballettsaal, Württemberger Hof,
Frankenplatz
Euro 16,00 bei 6 – 12 Personen
Ki 3.0205
Chan Mi Gong für Anfänger/innen
Lucy Ratzel, Qigong & Chan Mi Gong
Kursleiterin
Text siehe Ki 3.0204
Bitte mitbringen: warme Socken, ein
Getränk
donnerstags, 18.15 – 19.30 Uhr,
Beginn: 12. März 2015, 4-mal
Kleiner Ballettsaal, Württemberger Hof,
Frankenplatz
Euro 26,00 bei 6 – 12 Personen
Ki 3.0207
Wirbelsäulengymnastik
Claudia Koppenhöfer-Braun
Einseitige Belastung im Alltag und Beruf,
schlechte Haltung sowie Bewegungsmangel führen zur Abschwächung der
Muskulatur
und
Schädigung
der
Wirbelsäule und des Rückens. Um dem
entgegenzuwirken, werden in dieser
Gymnastik rückenfreundliche Verhaltensweisen und Entspannungstechniken,
Übungen zur Dehnung und Kräftigung
der Bauch- und Rückenmuskulatur,
rückengerechtes Sitzen, Stehen, Bücken,
Heben, Tragen und viele Tipps und
Tricks für den Alltag vermittelt. Bitte
mitbringen:
bequeme
Kleidung,
Turnschuhe und Unterlage für den
Boden!
dienstags, 19.30 – 20.30 Uhr
Beginn: 24. Februar 2015, 12-mal
Bewegungsraum, Grundschule
Lendsiedel
Euro 52,00 bei 8 – 14 Personen
Ki 3.0206
Nordic Walking für Anfänger
Claudia Koppenhöfer-Braun
Ki 3.0204
Chan Mi Gong für Anfänger/innen –
Schnupperseminar
Lucy Ratzel, Qigong & Chan Mi
Gong Kursleiterin
Die uralten Übungen des Chan Mi Gong
stammen
aus
Tibet.
In
den
Basisübungen geht es darum, die
Geschmeidigkeit und Flexibilität der
Wirbelsäule zu entdecken und wieder zu
erwecken. Es geht also um einen
Bewegungsfluss der Wirbelsäule, der
Nordic
Walking
ist
ein
Ganzkörpertraining, das durch den Einsatz
spezieller Stöcke viele verschiedene
Muskelgruppen trainiert und bei jedem
Wetter ausgeübt werden kann. Diese
Sportart hat – bei richtiger Anwendung
der Technik – positive Auswirkungen auf
das Herz-Kreislauf-System,
Atmung,
Stoffwechsel,
Muskulatur
und
Wirbelsäule und bietet die Möglichkeit
des
Gewichtsmanagements.
Bitte
mitbringen: Wetter-angepasste Kleidung,
Laufschuhe und Nordic-Walking-Stöcke!
montags 9.30 – 11.00 Uhr
Beginn: 20. April 2015, 4-mal
Treffpunkt: Wanderparkplatz, Richtung
Mistlau
Euro 28,00 bei 7 – 14 Personen
Ki 3.0208
Fit-Mix am Morgen
Claudia Koppenhöfer-Braun
Fit bleiben und fit werden durch ein
abwechselndes Programm wie
Problemzonengymnastik, Konditionstraining, Stretching, Rücken- bzw.
Wirbelsäulengymnastik.
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung,
Turnschuhe und Unterlage für den
Boden!
donnerstags, 10.30 – 11.30 Uhr
Beginn: 09. März 2015, 9-mal
10
Kleiner Ballettsaal, Württemberger Hof,
Frankenplatz
Euro 39,00 bei 8 – 14 Personen
Bewegungsraum der Grundschule
Lendsiedel
Euro 35,00 bei 8 – 15 Personen
Ki 3.0209
Schnupperstunde: Yoshukai Karate
für Kinder von 7 - 10 Jahren
Ki 3.0211
Schnupperstunde: Yoshukai Karate
für Kinder von 11 - 14 Jahren
Andreas Abbate
Andreas Abbate
Bei dieser Karateform wird Kraft,
Ausdauer und Beweglichkeit trainiert.
Voraussetzung dafür sind Selbstdisziplin,
Verantwortungsbewusstsein gegenüber
dem Partner und natürlich eine gute
Körperbeherrschung.
Wichtig
sind
Schnelligkeit,
Geschicklichkeit
und
Gelassenheit. Diese Aspekte machen
diese Karateform besonders für Kinder
interessant. Sie fordert die Fitness, die
Leistungsstärke
und
das
Selbstbewusstsein und baut Aggressionen ab.
Durch
Entspannungstechniken
und
Meditation
werden
außerdem
die
Konzentrationsfähigkeit und die eigene
Körperwahrnehmung geschult.
Text siehe Ki 3.0209
Donnerstag, 05. März 2015, 18.00 –
18.45 Uhr
Bewegungsraum der Grundschule
Lendsiedel
Euro 5,00
donnerstags, 18.45 – 19.30 Uhr
Beginn: 12. März 2015, 12-mal
Bewegungsraum der Grundschule
Lendsiedel
Euro 35,00 bei 8 – 15 Personen
Donnerstag, 05. März 2015, 18.45 –
19.30 Uhr
Bewegungsraum der Grundschule
Lendsiedel
Euro 5,00
Andreas Abbate
Text siehe Ki 3.0209
Ki 3.0701
Männerkochkurs: Das Beste aus der
skandinavischen Küche
Andreas Abbate
Text siehe Ki 3.0209
donnerstags, 18.00 – 18.45 Uhr
Beginn: 12. März 2015, 12-mal
Freitag, 24. April 2015, 19 - 22 Uhr
Schulküche der GHR-Schule
Euro 16,00 bei 8 – 12 Personen
Ki 3.0212
Yoshukai Karate für Kinder von 11 14 Jahren
Kochen &
Gesunde Ernährung
Ki 3.0210
Yoshukai Karate für Kinder von 7 10 Jahren
Küsten und in den südlicheren Regionen
wird viel Getreide, Obst und Gemüse
angebaut.
Die
unterschiedlichen
Landschaften des Nordens spiegeln sich
in
der
historisch
überlieferten
Hausmannskost aus regionalen Zutaten
wider, die bis heute fortlebt.
Die Lebensmittelkosten werden direkt
mit der Kursleiterin abgerechnet. Bitte
mitbringen:
Drei
Geschirrtücher,
Plastikbehälter für Reste, Schürze und
Schreibzeug!
Anita Grund
Das Leben mit der Natur und den
Jahreszeiten prägt nicht nur die
Menschen der Länder Nordeuropas, es
bestimmt bis heute auch ihre Küche.
Große Wälder bieten eine Fülle von
Beeren, Pilzen und Wild, es gibt Fisch
aus den zahlreichen Seen und von den
Ki 3.0702
Desserts – traumhaft süßes Finale
Anita Grund
Ob cremig oder knusprig, ob klassisch
oder modern, ob mit Frucht oder
Schokolade, Schleckermäuler kommen
hier
auf
ihre
Kosten.
Die
Lebensmittelkosten werden direkt mit
der Kursleiterin abgerechnet. Bitte
mitbringen:
Drei
Geschirrtücher,
Plastikbehälter für Reste, Schürze und
Schreibzeug!
Mittwoch, 10. Juni 2015, 19 - 22 Uhr
Schulküche der GHR-Schule
Euro 16,00 bei 8 – 12 Personen
11
Beruf - EDV
Ki 5.0101
Smartphones und Tablets - Welches
ist das richtige Gerät für mich?
Manuel Kurz
Ob Kochen, Wandern, Lesen, Musik,
Videos, Gesundheit, Politik oder Familie Smartphones und Tablets haben viele
Anwendungsgebiete. Erhalten Sie einen
Einblick, was diese Geräte können, wofür
Sie sie nutzen können und welchen
Vorteil sie davon haben.
An diesem Abend erfahren Sie als
Orientierung bei dem riesigen Angebot,
welches Gerät zu Ihnen passt und
worauf Sie beim Kauf achten müssen.
Dienstag, 03. März 2015, 18.30 – 21.45
Uhr
Sitzungssaal, Rathaus
Euro 16,00, bei 8 – 14 Personen
Ki 5.0102
Apple iPhone und iPad in der Praxis
Manuel Kurz
Sie haben bereits ein iPhone oder ein
iPad? Sie wollen wissen, was mit diesem
Gerät alles möglich ist und wie Sie es
noch besser nutzen können? Alle
Teilnehmer sind eingeladen, Ihr eigenes
Gerät mitzubringen, um es besser
kennenzulernen. Bringen Sie Ihr eigenes
Gerät mit und
lernen Sie es,
einzurichten und anzuwenden. Welche
Apps sind für mich sinnvoll und wie
bekomme ich sie auf mein Gerät?
Dienstag, 17. März 2015, 18.30 - 21.45
Uhr
Sitzungssaal, Rathaus
Euro 16,00 bei 8 – 14 Personen
Ki 5.0103
Android Geräte in der Praxis
Manuel Kurz
Sie haben bereits ein Smartphone oder
Tablet von Google, Samsung, LG oder
HTC und nutzen das Betriebssystem
Android? Sie wollen wissen, was mit
diesem Gerät alles möglich ist und wie
Sie es noch besser nutzen können?
Bringen Sie Ihr eigenes Gerät mit und
Sie lernen es, einzurichten
und
anzuwenden. Welche Apps sind für mich
sinnvoll und wie bekomme ich sie auf
mein Gerät?
Dienstag, 24. März 2015, 18.30 – 21.45
Uhr
Sitzungssaal, Rathaus
Euro 16,00 bei 8 – 14 Personen
Wo?
Stadtbücherei Kirchberg
Kirchstraße 3
74592 Kirchberg a. d. Jagst
Tel. 07954/926152
Wann?
Öffnungszeiten:
Montag:
15.30 – 18.30 Uhr
Donnerstag: 10.00 – 12.00 Uhr
15.30 – 18.30 Uhr
Freitag:
15.00 – 17.00 Uhr
Was?
Ca. 10.000 Medien zum
Ausleihen: Bücher, Zeitschriften,
Hörmedien, DVDs, CD-ROMs,
Brettspiele, Comics für Kinder
und Jugendliche.
12
ANMELDEKARTE DER VOLKSHOCHSCHULE KIRCHBERG AN DER JAGST
Geschäftszeiten des Rathauses:
Montag bis Freitag: 8 bis 12 Uhr
Montag
14 bis 16 Uhr
Donnerstag
14 bis 18 Uhr
Postanschrift:
74592 Kirchberg an der Jagst
Schlossstr. 10
Telefon: 07954/9801-17
Telefax: 07954/9801-19
E-Mail: dambach@kirchberg-jagst.de
Bitte in deutlich lesbarer Schrift ausfüllen. Zutreffendes bitte ankreuzen.
Die Bezahlung des Kursbetrages erfolgt bei einer persönlichen Anmeldung in der Stadtverwaltung bar. Bei
einer telefonischen oder elektronischen Anmeldung erhalten die Kursteilnehmer nach der 1. Kursstunde eine
Rechnung der VHS mit der Aufforderung, den Kursbetrag innerhalb von 14 Tagen zu überweisen. Bei jeder
weiteren Aufforderung wird eine Mahngebühr von Euro 5,00 erhoben.
Die Volkshochschule verschickt keine Anmeldebestätigung.
Kurs-Nummer
_________________
(Kurz)-Titel
_______________________________
Kursgebühr
________________
_________________
_______________________________
________________
_________________
_______________________________ _________________
Name _________________________________ Vorname_____________________
Name des Erziehungsberechtigten _________________________________________
Straße _______________________________________________________________
PLZ
______________ Wohnort _______________________________________
Telefon dienstlich
___________________ Telefon privat
Geburtsjahr _______________  weiblich
___________________
 männlich
Die allgemeinen Geschäftsbedingungen der VHS KIRCHBERG erkenne ich rechtsverbindlich
an.
Datum __________________ Unterschrift des Teilnehmers ___________________
Unterschrift des Kontoinhaber
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
15
Dateigröße
907 KB
Tags
1/--Seiten
melden