close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Günzacher Gemeindeblättle

EinbettenHerunterladen
Günzacher Gemeindeblättle
Ausgabe: Februar 2015
Auszüge, Wünsche und Anfragen aus der
öffentlichen Gemeinderatssitzung am 13. Januar
2015
Anfragen aus der letzten Sitzung:
BgmIn Hofer: Hochwasserfreilegung an der Günz: Für einen
Termin mit dem Wasserwirtschaftsamt Kempten fehlt noch die
Rückmeldung von Herrn Wegst, WWA.
Die Suche nach dem Wasserleck gestaltet sich sehr schwierig.
Die Mitglieder des Kirchenchores und des Kinderchores
bedanken sich für den Zuschuss von der Gemeinde.
Top 1 Richtlinienkonforme Überprüfung der Verkehrssicherheit von Bäumen im
Gemeindegebiet (Baumkontrolle nach RIWA)
Begrüßung von Herrn Werner Müller und Herrn Erk Brudi durch die Bürgermeisterin. Die
Baumkontrolle durchzuführen, ist einen wichtige Aufgabe der Gemeinde. Frau Hofer bittet Herrn
Müller, dem Gemeinderat das Konzept vorzustellen.
Herr Müller stellt die Firma RIWA vor, anschließend erläutert er anhand einer Power PointPräsentation die Richtlinien zur Überprüfung der Verkehrssicherheit (siehe Anlage).
Bäume sind wertvoll, sie verbessern die Lebensqualität der Anwohner.
GR: Wer haftet, wenn bei der Kontrolle ein Baum als sicher eingestuft wurde und ein Unfall
passiert?
Herr Brudi: Wenn der Baum nicht angeschaut wurde, dann haftet der Eigentümer. Wurde der
Baum geprüft und ist kein erkennbarer Schaden sichtbar, muss nicht gehaftet werden. Ist der
Baum erkennbar geschädigt und es wird nichts gemacht, dann haftet wiederum der Eigentümer.
Herr Brudi erläutert, warum ein Baumkataster notwendig ist (siehe Anlage).
GR: Wenn ein Baum zum Beispiel in schlechtem Zustand ist, dieser aber unter Naturschutz steht,
was kann dann gemacht werden?
Herr Brudi: In Abklärung mit dem zuständigen Landratsamt muss eine Lösung gesucht werden.
Ebenfalls kann ein Gartenfachberater beratend zur Verfügung stehen.
Herr Brudi: Die Sicherheit der Menschen steht immer im Vordergrund.
BgmIn Hofer: Können zu den gemeindeeigenen Bäumen, Bäume, die in Privatbesitz sind, in das
Programm mit aufgenommen werden?
Herr Brudi: Das kann man, muss man aber nicht. Er schlägt vor, nur die Bäume, die der Gemeinde
gehören, in das Kataster aufzunehmen.
GR: Von welcher Investitionssumme wird hier gesprochen?
BgmIn: Die Angebotssumme wird in dem nichtöffentlichen Teil der heutigen Sitzung besprochen.
Es wird von ca. 300 Bäumen im Gemeindebesitz ausgegangen.
BgmIn Hofer: Werden Baumgruppen ebenfalls aufgenommen?
Herr Müller: Baumgruppen werden als solche aufgeführt.
Herr Brudi: Bei der Aufnahme von Baumgruppen wird nicht jeder Einzelbaum behandelt. Es wird
die Anzahl der Bäume in die Gruppe aufgenommen.
GR: Ein Förster könnte jedes Jahr die Baumprüfung durchführen, geht das auch?
Mo. – Fr. 10:00 – 12:00
Mittwoch geschlossen
Verantwortlich im Sinne des Presserechts: Gemeinde Günzach
Öffnungszeiten:
Tel.:
Fax.:
EMail:
Intern
et:
08372/345
08372/8354
info@guenzach.de
www.guenzach.de
Günzacher Gemeindeblättle
GR: Er ist der Meinung, die Gemeinde braucht ein derartiges System nicht, die manuelle Pflege
kann auch einfacher geregelt werden.
Herr Brudi: Das System der Dokumentation in Bezug auf die Verkehrssicherheit ist wichtig. Es wird
mit dem Bauhof ein genaues Dokument erstellt. Der Bauhof kann dann in Folge die Maßnahmen
abarbeiten.
GR: Bei der Pflege des Baumbestandes wird meistens Brennholz geschlagen. In der Gemeinde
sind seiner Meinung nach nicht so viele Einzelbäume, eher mehr junge Bäume. Die werden immer
angeschaut.
BgmIn Hofer: Die Aitranger Straße wäre als Beispiel auf Dauer gut zu begleiten. Es besteht bis
jetzt kein System bei der Kontrolle bzw. Begutachtung der Bäume. Bei einem Gespräch mit dem
Markt Obergünzburg wurden die Vorteile einer aufgebauten Struktur hervorgehoben. Für die
Zukunft und die Sicherheit wäre es von Vorteil, ein funktionierendes System zu haben, auf dem
dann aufgebaut werden bzw. das weitergeführt werden kann.
Herr Brudi. Es kann strukturiert weitergearbeitet werden.
GR: Die Besitzverhältnisse eines Baumstandortes sind oft schwer zu ermitteln, er ist der Meinung,
ein Förster kann hier ebenfalls dokumentieren.
Herr Brudi: Bei Unfällen ist die Schuldfrage sehr kritisch zu sehen. Die Baumkontrolle ist schwierig,
es muss ein Förster mit Spezialausbildung sein. Dann kann er die Maßnahmen anbieten.
GR: Wer darf beauftragt werden, kann jeder beauftragt werden, muss es ein Fachmann sein?
Herr Brudi: Ja, durch den Auftrag vom Straßenlastträger kann man in Haftung geraten, sollte bei
der Person ein Auswahlverschulden vorliegen. Ein gute Ausbildung und Fortbildung sind
erforderlich.
GR: Die Kosten, die entstehen, sind wichtig.
GR: Wie lange arbeitet die Firma Treeconsult mit dem Markt Obergünzburg schon zusammen?
Herr Brudi: Seit dem Jahr 2013.
Herr Müller: Grenzbäume sind ein Punkt, hier kann über das Kataster festgestellt werden, wer
Eigentümer ist. Wichtig ist, alles zu dokumentieren, bei Grenzbäumen haften beide Eigentümer.
GR: Wenn der Baum auf privaten Grund steht, ist der Eigentümer selbst verantwortlich.
BgmIn Hofer: Der Gemeinderat sollte überdenken, was es für die Gemeinde bedeutet und wieviel
für die Sicherheit der gemeindeeigenen Bäume getan wird bzw. welche Kosten hierfür eingesetzt
werden. Sie ist der Meinung, dass die Einführung eines Baumkatasters richtig ist.
Herr Brudi: Die Aufgaben und Anforderungen der Kommunen werden immer mehr, man muss sich
organisieren. Die Einführung eines Baumkatasters ist bei Planungen sehr wichtig.
Die Behandlung des Angebotes findet im nichtöffentlichen Teil der Sitzung statt.
Top 2 Satzung über die Erhebung von Verwaltungskosten für Amtshandlungen im eigenen
Wirkungskreis der Gemeinde Günzach
BgmIn Hofer: Bei der Rechnungsprüfung wurde angemerkt, dass die Kostensatzung von 1997 mit
DM-Preisen gültig ist. Die meisten Punkte, die in der Kostensatzung angeführt sind, werden in der
VG Obg. verlangt bzw. berechnet. Die ersten 3 Punkte in der Kostensatzung werden in der
Gemeinde behandelt.
GR: Haben sich die Summen geändert?
BgmIn Hofer: Ein wenig, durch die Umrechnung. Die Satzung kann in Zukunft einmal jährlich
angepasst werden.
BgmIn Hofer trägt die neu zu beschließende Satzung dem Gemeinderat vor.
Beschluss:
Der Gemeinderat beschließt, die diesem Beschluss als Anlage beigefügte Satzung über die
Erhebung von Verwaltungskosten für Amtshandlungen im eigenen Wirkungskreis der Gemeinde
Günzach.
Die Anlage ist Bestandteil des Beschlusses.
Abstimmungsergebnis: 11:0
Seite 2 von 24
Günzacher Gemeindeblättle
TOP 3 Grundstücks- und Bauangelegenheiten
Bauantrag Waldmann Josef, Fl. Nr. 849, Gemarkung Günzach
Tektur zum genehmigten Bauantrag, AZ-LRA OAL: 40-00533/13
- Verlängerung des Stallgebäudes (Neubau) (Achse 0 – 1) um 2,86 m
Beschluss:
Der Gemeinderat genehmigt den Bauantrag Waldmann Josef auf Fl. Nr. 849 wie vorgelegt.
Abstimmungsergebnis: 11:0
Bauantrag Schmid Peter und Cornelia, Fl. Nr. 30, Gemarkung Günzach
BgmIn Hofer: Der eingereichte Plan über den Neubau einer Maschinenhalle mit PKW-Garagen
entspricht den Vorgaben der Einbeziehungssatzung „An der Grüntenstraße“ von 2014.
Es sind noch nicht alle Unterschriften geleistet. Der Bauherr will sie nachreichen.
GR: Muss der Bauantrag dem Wasserverband Immenthal vorgelegt werden?
Beschluss:
Der Gemeinderat genehmigt, nachdem alle Unterschriften geleistet sind, den Bauantrag von
Schmid Peter und Cornelia auf Fl. Nr. 30 wie vorgelegt. Die Wassergemeinschaft Immenthal wird
informiert.
Abstimmungsergebnis: 11:0
Vergabe einer Hausnummer in Immenthal
Neubau eines Einfamilienhauses, Schmid Bernd, Immenthal
BgmIn Hofer: Die Vorschläge wären „An der Grüntenstraße 1 oder 3“ bzw. „Grüntenstraße 13a“
GR: Mit dem Vorschlag „An der Grüntenstraße“ könnt es Verwechslungen geben.
Nach kurzer Diskussion fasst der Gemeinderat folgenden
Beschluss:
Der Gemeinderat vergibt für das neu zu errichtende Einfamilienhaus der Familie Schmid Bernd die
Hausnummer „ Grüntenstraße 13a“.
Abstimmungsergebnis: 11:0
TOP 4 Verschiedenes
Geschwindigkeitsmessung in Autenried am Buswartehaus (ggü. Wohngebiet Wiesenstr.)
vom 01.12. bis 23.12.2014
BgmIn Hofer: Die Durchschnittsgeschwindigkeit in den Messungen ist deutlich zu hoch.
GR: Die Messung sollte auf der gegenüberliegenden Seite gemacht werden.
GR: In Richtung Günzach wäre eine erneute Messung interessanter. Die durchgeführte Messung
ist seiner Meinung nach zu nahe am Ortsschild.
Der Gemeinderat ist für eine weitere Messung auf beiden Straßenseiten, weiter entfernt vom
Ortschild.
Die Bürgermeisterin bittet den Gemeinderat um eine generelle Entscheidung, den Sitzungstermin
in die 2. Woche eines Monates zu verschieben. Der Gemeinderat ist einverstanden.
Behandlung von Bauanträgen in der Sitzung
Die Bürgermeisterin weist darauf hin, dass Bauanträge immer 1 Woche vor Sitzungsdatum,
wie in der Geschäftsordnung der Gemeinde vorgegeben ist, eingereicht werden müssen,
ansonsten können sie nicht behandelt werden.
Der Gemeinderat ist einverstanden.
TOP 5 - Wünsche und Anfragen
GR Fleschutz: Antrag an den aktuellen Gemeinderat auf Kostenübernahme für die Benzinkosten
des Spurgerätes. Zum Beispiel übernimmt der Markt Obergünzburg die gesamten Spritkosten für
die Spurgeräte. Der TSV spurt die Loipen für die Allgemeinheit. Auch ist es Werbung für den Ort
Günzach. Bei jedem Wetter wird gespurt.
Seite 3 von 24
Günzacher Gemeindeblättle
BgmIn Hofer: Sie bittet Herrn Fleschutz, die Benzinkosten des Spurgerätes im Frühjahr 2015 dem
Gemeinderat vorzulegen, über das weitere Vorgehen wird diskutiert.
Bilder aus der Gemeindekamera
Goldene Hochzeit im Februar
Karla und Erwin Forderer aus Immenthal
Veranstaltungen und Termine im Febr./März
16.02.
20.02.
20.02.
20.02.
20.02.
22.02.
TSV Günzach, Kinderfasching, 13:33 Uhr, Teenie-Ball, ab 12 Jahren, 18:00-22:00
Uhr, Hirsch Günzach
Musikverein Günzach, Jahreshauptversammlung, Musikheim Günzach
SV Immenthal, Hl. Messe in Immenthal für die Verstorbenen des Schützenvereins,
SV-Jahresversammlung, Haus der Gemeinschaft Immenthal, 20:30Uhr, danach
Jahresversammlung, Verein zur Förderung der Gemeinschaft e.V., ca. 21:30
AKKU-Treff: Rathaus Lichtspiele Obergünzburg im Alten Rathaus, Marktplatz 3,
Filmtitel: „Patch Adams“, ab 6 Jahre, Laufzeit 110 Min., 19:30 Uhr, Bistro ab 19:00
Uhr
Letzter Abgabetermin Sperrmüllkarte für Abholung zwischen 09.03. u. 20.03.2015
RC Allgäu, Jahreshauptversammlung Schwäbischer Radsportbund, Hirsch Günzach,
10:00 Uhr
23.02.
24.02.
Senioren-Mittagstisch im Gasthof Hirsch Günzach, ab 11:30 Uhr
Blickpunkt Günzach, Rückblick 2014 in Bildern und BusFahrplanänderungen, Schulstüble, 14:00 Uhr
24.02.
24.02.
Tauschring Günztal, Treffen, Schulstüble Günzach, 20:00 Uhr
Zentrum Bayern Familie und Soziales Region Schwaben, Beratung, Stadtverwaltung
Kempten, Gerberstr. 2, EG, Zi. 009, 10:00 bis 15:00 Uhr
DEB Kempten, „Talk im Cafe“, Informationsveranstaltung für Ausbildungen im
26.02.
Seite 4 von 24
27.02.
27.02.
28.02.
28.02.+
01.03.
02.03.,
03.03.,
04.03.
Günzacher Gemeindeblättle
Bereich Ergotherapie und Physiotherapie, Fürstenstr. 33-35, Kempten, 17:00 – 19:00
Uhr, Tel. 08 31/5 23 88 78-0
Jagdgenossenschaft Günzach, Jahreshauptversammlung mit Vortrag von Herrn
Frank Kroll, Hirsch Günzach, 20:00 Uhr
SV Immenthal, Vereineschießen, ab 18:30 Uhr
SV Immenthal, Vereineschießen, von 14:00 – 18:00 Uhr
16. Allgäuer Altbautage auf dem Gelände der Hochschule Kempten
SV Immenthal, Vereineschießen, ab 18:30 Uhr
04.03.
Handarbeitskreis Stricklieseln und Wollmäuse, Handarbeitsrunde und
Spiele-Nachmittag, Schulstüble Günzach, 14:00 Uhr
05.03.
06.03.
06.03.
Abholung Blaue Tonne Günzach und Immenthal, ab 6:00 Uhr
TSV Günzach, Mitgliederversammlung, Gemeindesaal Hirsch Günzach, 20:00 Uhr
AKKU-Treff: Rathaus Lichtspiele Obergünzburg im Alten Rathaus, Marktplatz 3,
Filmtitel: „Dreiviertelmond“, FSK 6, Laufzeit 95 Min., 19:30 Uhr, Bistro ab 19:00 Uhr
SV Immenthal, Bockbierfest mit Preisverteilung Vereineschießen, ab 20:00 Uhr
Veteranen- und Soldatenverein, Jahreshauptversammlung, Hirsch Günzach,
20:00 Uhr
07.03.
09.03.
09.03.
Senioren-Mittagstisch im Gasthof Hirsch Günzach, ab 11:30 U
12.03.13.03.
Deutsches Erwachsenen-Bildungswerk Kempten, Kurs für Therapeuten und Lehrer
aus dem sonderpädagogischen Bereich sowie Pflege- und Betreuungspersonen:
„Affolter-Modell – gespürte Interaktionstherapie“, Fürstenstr. 33-35, Kempten, Infos
unter Tel. 08 31/5 23 88 78-0
FFW Günzach, Theorie-Übung, FW-Haus Günzach, 19:45 Uhr
Gruppe Immenthal, Theorie-Übung, 19:45 Uhr
Gruppe Sellthüren, Theorie-Übung, 19:45 Uhr
Imkerverein Günztal, Hauptversammlung, Gasthaus Schwanen Oberg., 20:00 Uhr
Elternbeirat des KiGa Günzach, Kinder-Fahrzeug-Basar, Gemeindesaal Hirsch
Günzach, Verkauf von 9:30 – 11:30 Uhr, weitere Infos siehe Seite 10
Problemmüllsammlung, Obergünzburg am Bauhof (neben Wertstoffhof),
12:30 – 14:30 Uhr
FFW Günzach, Gruppen-Übung, 19:45 Uhr
AKKU-Treff: Rathaus Lichtspiele Obergünzburg im Alten Rathaus, Marktplatz 3,
Filmtitel: „The Help“, FSK 0, Laufzeit 140 Min., 19:30 Uhr, Bistro ab 19:00 Uhr
Deutsches Erwachsenen-Bildungswerk Kempten, Tag der offenen Tür, bei Interesse
an einer Ausbildung zum Ergotherapeuten und Physiotherapeuten, 14:00 – 18:00
Uhr, Fürstenstr. 33-35, Kempten, Tel. 08 31/5 23 88 78-0
D´Günzacher Theaterspieler sorgen für beste Unterhaltung beim 1. Bockbierfest der
FFW Wolfertschwenden, Festhalle Wolfertschwenden, ab 20:00 Uhr
13.03.
13.03.
14.03.
14.03.
20.03.
20.03.
20.03.
21.03.
23.03.
Senioren-Mittagstisch im Gasthof Hirsch Günzach, ab 11:30 U
23.03.
FFW Günzach, Funk-Übung, Organisation FW-Haus Günzach, 19:30 Uhr
Gruppe Immenthal, Gruppen-Übung, 19;30 Uhr
Gruppe Sellthüren, Funk-Übung, ein Fahrzeug besetzen, 19:30 Uhr
Landfrauen, Basteln von Naturkränzen, Haus der Gemeinschaft in Immenthal,
20:00 Uhr
Zentrum Bayern Familie und Soziales Region Schwaben, Beratung, Stadtverwaltung
Kempten, Gerberstr. 2, EG, Zi. 009, 10:00 bis 15:00 Uhr
FFW Günzach, Gruppen-Übung, 19:45 Uhr
24.03.
24.03.
27.03.
Standesamt – Sterbefallmitteilung
Jan. 2015
Herr Josef Streicher, Günzach
Seite 5 von 24
Günzacher Gemeindeblättle
Freiwillige Feuerwehr
Günzach
Stellenausschreibung
Die Freiwillige Feuerwehr Günzach sucht
zum nächstmöglichen Zeitpunkt genau
DICH
Als Feuerwehrfrau/- mann
im aktiven Feuerwehrdienst
nähere Informationen in einer der nächsten Ausgaben des Gemeindeblättle.
Am Samstag, den 21.02.2015, erwarten wir im Laufe des Vormittages am Bahnhof wieder
Besuch von einer durstigen Dampflok, die sich über Günzacher Wasser freuen wird. Die
genauere Uhrzeit wird noch über den Aushang in Günzach bekanntgegeben. Kleine und
große Zuschauer sind herzlich willkommen!!! Zur Einstimmung empfehlen wir folgenden
Link: https://www.youtube.com/watch?v=PKE6jP5fpi8
Jagdgenossenschaft Günzach - Immenthal
Die Jagdgenossenschaft Günzach – Immenthal lädt zu ihrer Jahreshauptversammlung am 27. Februar 2015
im Gasthof Hirsch, Günzach, um 20:00 Uhr ein.
Als Referent wird Herr Frank Kroll über Arbeiten mit der Natur ökonomische Vorteile der natürlichen
Waldverjüngung und über neue Waldbauliche Förderrichtlinien in der Bayer. Forstverwaltung referieren.
Veteranen- und Soldatenverein Günzach
Der Veteranen-und Soldatenverein lädt alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am
09.03.2015 um 20:00 Uhr im Gasthof Hirsch ein.
Wir bitten um zahlreiche Teilnahme.
Der Vorstand
Seite 6 von 24
Günzacher Gemeindeblättle
Tauschring Günztal
Das nächste Treffen des Tauschrings Günztal findet am Dienstag, den 24. Februar 2015 um 20.00
Uhr im Schulstüble in Günzach statt. Sie finden das Schulstüble im Keller des KindergartenGebäudes gegenüber der Kirche. Infos Ursula Gerard: 08372-3019892
www.tauschen-ohne-geld.de/tauschring-günztal
Babytreff Obergünzburg
Cafe Mama - Cafe Papa
Babytreff mit Informationen rund ums erste Lebensjahr. Jeden 4. Montag
im Monat ab 9.30 Uhr im Gemeinderaum am Alten Markt 2 (Rückseite
Gasthof Hirsch). Nächster Treff: Montag, der 23. Februar 2015.
Thema: Kinesthetic Infant Handling - Lernen durch Bewegung.
Referentin: Anni Hafenmayr, Kinderkrankenpflegerin, Obergünzburg.
Laufende Infos auch unter www.hanni-graf.de
Geburtsvorbereitung in Obergünzburg
Der nächste Vorbereitungskurs beginnt am Mittwoch, den 15. April (bis 10. Juni 2015).
Kurszeiten von 18.30 -20.00 Uhr. Der darauf folgende Kurs läuft vom 17.06. bis 12.08.2015.
Für diese Kurse und die Rückbildungskurse (immer mittwochs, 20.00 - 21.15 Uhr) bitte
anmelden bei Hanni Graf, Hebamme, Tel. 08372/9238485 oder hanni.graf@arcor.de
Weitere Infos auch unter www.hanni-graf.de
So kennen und lieben wir dich, Gori!!! In vollem Einsatz – weiter so!!!
Wer ihn nicht kennt: unser 3. Bürgermeister Rudolf Rauscher am 2. Februar
2015 beim Schneeräumen zwischen Eggenbühl und Upratsberg, fotografiert
von Peter Roth  Danke für das tolle Foto, Herr Roth!
Seite 7 von 24
Günzacher Gemeindeblättle
Die Verwaltungsgemeinschaft Obergünzburg
sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt
eine Reinigungskraft (m/w)
in Teilzeit (ca. 15 Wochenstunden) im Rahmen eines
sozialversicherungspflichtigen
Beschäftigungsverhältnisses (Gleitzonenregelung).
Die Arbeitszeiten sind voraussichtlich nach 16:00 Uhr
an den Tagen Montag bis Freitag einzubringen.
Wir erwarten
 Zuverlässigkeit, Engagement, Flexibilität
 Erfahrungen als Reinigungskraft wünschenswert
 Teamfähigkeit
Wir bieten
einen sicheren und interessanten Arbeitsplatz,
gleitende Arbeitszeit und Bezahlung nach dem TVöD.
Interessentinnen/Interessenten
bitten
wir,
Ihre
Bewerbung bis spätestens 27.02.2015 bei der
Verwaltungsgemeinschaft Obergünzburg, Marktplatz
1, 87634 Obergünzburg, einzureichen.
Für Auskünfte steht Ihnen der Geschäftsstellenleiter
Matthias Rieser, Tel. 08372/9200-24 zur Verfügung.
Seite 8 von 24
Günzacher Gemeindeblättle
Aktuelles von den “Fußstapfen‘“…
Im Januar sind drei und im Februar nochmal zwei neue, kleine „Fußstapfen“ zu uns gestoßen und
wir heißen alle ganz herzlich bei uns willkommen. Schön, dass ihr da sein!
Und dann ging es ja auch gleich rund, mit gegenseitigem Kennenlernen und viel Spaß im Schnee,
da wird gegraben und gerutscht, gebaut und ausprobiert.
Wir möchten ihnen heute unseren tierischen Besucher vorstellen, da freuen sich die kleinen
„Fußstapfen“ immer sehr drauf!
Außerdem sind wir gleich ins Faschingsthema eingestiegen und feiern dieses Jahr den „Karneval
der Tiere“.
Wir haben das gleichnamige Bilderbuch angeschaut und die Musik von Camille Saint-Säens
kennengelernt. Jedes Kind gestaltet nach seinen Vorstellungen ein eigenes Kostüm und wer mag
darf sein Gesicht schminken lassen. Wir freuen uns sehr auf den großen Tag wenn wir alle in
unsere Rollen schlüpfen dürfen und werden im nächsten Gemeindeblättle davon berichten.
Liebe Grüße von den kleinen und großen „Fußstapfen“
Seite 9 von 24
Günzacher Gemeindeblättle
Seite 10 von 24
Günzacher Gemeindeblättle
Turn- und Sportverein
Günzach 1927 e.V.
Günzach, den 26. Januar 2015
TSV-MITGLIEDERVERSAMMLUNG 2015
Liebes Vereinsmitglied,
am Freitag, den 06. März 2015 findet um 20 Uhr im
GEMEINDESAAL in Günzach die diesjährige ordentliche
MITGLIEDERVERSAMMLUNG des TSV Günzach statt.
Die vorläufige Tagesordnung umfasst folgende Punkte:
1. Begrüßung und Genehmigung der Tagesordnung
2. Totenehrung
3. Protokoll der letzten Mitgliederversammlung
4. Bericht des 1. Vorstands
5. Berichte der Abteilungen
6. Kassenbericht
7. Entlastung der Vorstandschaft
8. Neuwahlen
9. Ehrungen
10. Sonstiges, Wünsche und Anregungen
Da an diesem Abend wichtige Entscheidungen über die
Zukunft des TSV Günzach anstehen, ist auch deine Meinung
gefragt. Deshalb laden wir Dich recht herzlich ein und würden
uns über zahlreichen Besuch freuen.
Im Namen der TSV-Vorstandschaft
Andreas Fleschutz
(1. Vorstand)
Turn- und Sportverein Günzach
87634 Günzach
Seite 11 von 24
Günzacher Gemeindeblättle
Blickpunkt
Günzach
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
am 28. Jan. 2015 haben wir zu einem „Offenen Singen im Fasching“ in
den Gasthof Hirsch eingeladen. Teilnehmer, die nicht maskiert kamen
wurden vom Team Blickpunkt Günzach mit einem Faschingshut ausgestattet. So konnte das fröhliche Singen in lustiger Stimmung beginnen. Zur
Erholung der strapazierten Stimmen wurden zwischendurch Witze erzählt.
Nach der Kaffeepause wurde vom Team Blickpunkt Günzach und einigen
TSV-Damen das neu ge-gründete
„Günzacher
SinfonieOrchester“ vorgestellt. Sie begleiteten die Tritsch-Tratsch-Polka
mit verschiedenen Luftpumpen und
erhielten tosenden Applaus.
Zu unserer Freude unterstützten
zahlreiche kräftige Männerstimmen
unser Singen. Danke für euer
Kommen.
_______________________________________
Die nächsten Termine zum Mittagstisch im Gasthaus Hirsch sind
bis 23. März 2015 wie gewohnt am Montag:
Montag, 23. Februar 2015,
Montag, 09. März 2015,
Montag, 23. März 2015.
Eine Anmeldung ist nicht notwendig.
_______________________________________
Seite 12 von 24
Günzacher Gemeindeblättle
Blickpunkt
Günzach
.
Wann:
Wo:
am Dienstag, den 24. Febr. 2015
um 14.00 Uhr im Schulstüble
Wir zeigen Bilder von unseren Veranstaltungen im Jahre 2014.
Wie Sie in der Beilage im Blättle sehen, hat sich beim Anrufsammeltaxi
(AST) einiges geändert. Wir erläutern Ihnen die Änderungen und verteilen
den derzeit gültigen Fahrplan für die Strecke Obergünzburg – Günzach –
Marktoberdorf.
Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann kommen Sie doch im Schul-stüble
vorbei. Wir freuen uns auf Sie.
Ihr Team von „Blickpunkt Günzach“
der Gemeinde Günzach
Seite 13 von 24
Günzacher Gemeindeblättle
Handarbeitskreis Stricklieseln und Wollmäuse
Der nächste Termin des Handarbeitskreises ist am
Mittwoch, 04. März 2015
ab 14.00 Uhr im Schulstüble.
Wenn Sie Lust haben, in einer lustigen Runde zu handarbeiten, dann schauen Sie
doch vorbei.
Gleichzeitig bieten wir ihnen einen Spiele-Nachmittag mit Brettspielen wie z. B.
Mensch ärgere dich nicht, Halma, Mühle, usw. an.
Wir freuen uns über jeden Besucher gleich welchen Alters.
Ihr Handarbeitskreis
Stricklieseln und Wollmäuse
IMKERVEREIN GÜNZTAL
Vorstand: Fritz Haas, Ronsberger Straße 3, 87634 Obergünzburg / Schriftführer: Gerd Ullinger, Seilerweg 3, 87634 Obergünzburg
Hauptversammlung des Imkervereines Günztal
Der Imkerverein Günztal lädt zu seiner Hauptversammlung ein, die am Freitag, 13. März
2015 um 20.00 Uhr im Gasthaus „Schwanen“ in Obergünzburg, stattfindet.
Auf dem Programm steht neben den bekannten Tagesordnungspunkten ein Vortrag von
Donat Waltenberger zum Thema „Ratschläge und Beobachtungen rund ums Bienenvolk“.
Der Referent war über 50 Jahre Kreisvorsitzender im Unterallgäu und ist durch zahlreiche
Bienenfilme bekannt.
Es werden Bestellungen von Varroaheilmitteln entgegengenommen.
Alle Mitglieder erhalten einen neuen Mitgliedsausweis mit der neuen Satzung des
Landesverbandes Bayerischer Imker (LVBI) und der Satzungsergänzung des IV Günztal.
Wie in den vergangenen Jahren veranstaltet der Imkerverein Günztal zusammen mit dem
Nachbarverein Dietmannsied einen Ausflug. Er führt diesmal für zwei Tage nach Südtirol.
Nach einem Aufenthalt in Bozen besuchen die Teilnehmer den Plattner-Bienenhof mit
Museum auf dem Ritten. Der Ausflug geht dann weiter ins Pustertal. Näheres bei der
Hauptversammlung.
Die Hauptversammlung ist öffenlich. Alle Mitglieder, Imker und Interessenten sind herzlich
eingeladen.
Seite 14 von 24
Günzacher Gemeindeblättle
Seite 15 von 24
Günzacher Gemeindeblättle
Landfrauen
Landfrauen machen beim Vereineschießen in Immenthal mit
Die Landfrauen schießen am 28.Februar ab 14 Uhr bei Kaffee und Kuchen oder am 2. März ab 19
Uhr.
Es ist jeder angesprochen, der für die Landfrauen schießen will. Wir freuen uns auf Euch.
Landfrauenbasteln
Am Dienstag, 24. März 2015 um 20 Uhr basteln wir Naturkränze im Haus der Gemeinschaft in
Immenthal, es ist jeder herzlich dazu eingeladen.
Anmeldung bei Fleschutz Manuela 393, Höbel Sabine 1793, Wassermann Doris 415.
Landfrauenausflug
Am Dienstag, 7. April 2015 findet unser diesjähriger Landfrauenausflug statt. Wir fahren
gemeinsam ins
Schloss Nymphenburg mit Führung und Besichtigung, danach gemeinsames Mittagessen.
Der Nachmittag steht uns zur freien Verfügung in der Innenstadt von München (Einkaufen, Kaffee
trinken....).
Abends noch gemütliches Beisammen sein.
Abfahrtszeiten werden in der Märzausgabe vom Gemeindeblättle bekanntgegeben.
Anmeldung bei Fleschutz Manuela 393, Höbel Sabine 1793, Wassermann Doris 415.
Seite 16 von 24
Günzacher Gemeindeblättle
Großzügige
Spenden im
Januar!
„Kleine“
Spender mit
großem Herz Ministranten
und Firmlinge
überreichen
dem H-F-T ihr
Taschengeld!
Die
Günzacher
Ministranten waren
auch in diesem Jahr
wieder
als
Sternsinger unterwegs und wurden dabei von den Firmlingen des Vorjahres unterstützt.
Gemeinsam beschlossen sie, ihr verdientes Taschengeld unserem Verein zu spenden. Über diese
außerordentliche Großzügigkeit haben wir uns ganz besonders gefreut. Die Kinder und
Jugendlichen haben mit dieser
Aktion ein großes Zeichen gesetzt,
dass sie sich Gedanken um ihre
Mitmenschen machen.
Vielen Dank nochmal an die
„kleinen“ Spender mit großem
Herz!!!
Großes Vertrauen spricht uns die
Firma
Fechtig
Raumlufttechnik
(Obergünzburg) aus. Dank ihrer
Förderung von 1000 € können wir
wieder Einiges in unserer Region
bewegen und fördern.
Ein herzliches Vergelt´s Gott!
(Foto links)
Still und leise erreichen sie uns, die zahlreichen Spenden von Menschen, die unseren Verein wohl
gut finden. Viele der Spender möchten nicht namentlich genannt werden. Gerne möchten wir uns
aber in aller Öffentlichkeit bei all jenen bedanken, die es uns ermöglichen, anderen zu helfen. An
Seite 17 von 24
Günzacher Gemeindeblättle
dieser Stelle möchten wir auch noch einmal darauf hinweisen, dass Ihre Spende 1:1 bei den
Bedürftigen ankommt! Die einzige Ausgabe, die unser Verein tätigt, ist der Jahresbeitrag für eine
Haftpflichtversicherung, die wir natürlich unbedingt brauchen, da wir nicht persönlich haften
können.
Förderung im Februar
In diesem Monat werden wir eine Förderung zugunsten der Kinderkrebshilfe Allgäu e.V
vornehmen. Weiteres hierzu wird dann im Gemeindeblättle März zu lesen sein. Außerdem
möchten wir wieder einzelne Personen, denen es nicht so gut geht, mit einer Spende bedenken.
Zur Info: 5.Vereineschießen des Schützenverein Immenthal.
Der H-F-T hat sich über die Einladung des Schützenvereins Immenthal sehr gefreut und wird am
02. März ab 18:30 Uhr im Haus der Gemeinschaft in Immenthal mit einer kleinen Mannschaft ihre
Zielsicherheit unter Beweis stellen. Nein, unser Motto lautet: „Dabei sein ist alles“! Wer Interesse
hat, sich uns anzuschließen, meldet sich bitte unter Tel. 0 83 72 / 980 19 34 an. Unkostenbeitrag:
Erwachsene 3 Euro, Kinder 12-17Jahre 2 Euro. Über zahlreiche Schützen oder solche, die es
vielleicht noch werden wollen, würden wir uns sehr freuen! Am Samstag, den 07.03.2015 findet
dann die Preisverteilung im Haus der Gemeinschaft Immenthal ab 20:00 Uhr mit Musik und
Bockbier statt. Auch an diesem Abend wäre es schön, wenn Ihr, liebe Mitglieder, zahlreich dabei
seid!
Uwe Fahrni, 1. Vorstand
s
Erwin Haas
Langlauf
wird
Deutscher
Meister
im
Günzach: Der Unterthingauer Erwin Haas (siehe Foto),
der für den Radsportclub Allgmäu startet, holte den 2.
DM-Titel für den RC Allgäu im klassischen Langlauf.
Auch
2014 gewann
der den Titel
schon für den RCA, die Titelkämpfe wurden
in Eibsee von SC Grainau ausgetragen. Der
Skatingwettbewerb mußte abgesagt werden,
nachdem Föhnsturm der Loipe zugesetzt
hatte. Haas benötigte in seiner Klasse für die
11 km lange Strecke 29:40:7 min. Beim
Skitrail im Tannheimer Tal belegten die
Sportler des RCA wieder Spitzenplätze.
Erwin Haas siegte in seiner Klasse über 11
km in klassischer Technik in 34:19 min. In
der Gesamtwertung wurde er 10.Platz. Birgitt
Hühnlein siegte in ihrer Klasse beim Skating
Rennen über 38 km in 2:3 :31. Und Günter Wittmann wurde beim Skating–Rennen über 25
km in seiner Klasse 3. in 1:13:11. Beim König Ludwig Lauf in Oberammergau belegte Erwin
Haas beim 50 km Rennen in seiner Klasse Rang 2. Am gleichen Tag fand der 2.
Obergünzburger Skatingtag statt. Über 10 RCA Sportler nahmen daran teil, somit gewann der
RC Allgäu die Teamwertung. Es war schön, dass wir bei unserem Nachbarverein TSV
Obergünzburg uns so zeigten , sprach Vorstand Klaus Görig.
Auch die Radsportler waren unterwegs
Bei der Deutschen Querfeldeinmeisterschaft in Borna bei Leipzig kam Olle Quast auf Platz 4
in der Eliteklasse nach den 3 Profis als bester Amateur ins Ziel. Michael Schweizer wurde 7.
Platz und Nachwuchsfahrer Martin Meiler fuhr in der Junioren Klasse auf Rang 8. Leider
Seite 18 von 24
Günzacher Gemeindeblättle
musste sein Bruder Lucas wegen Verletzung zuschauen.
Weltmeisterschaft in Tabor/Tschechien.
Olle Quast war bei der
Der RC Allgäu hat 3 neue Sportler im Januar bekommen
Radsportler Killian Lernbecher aus Unterthingau wird 2015 mit einer Radsportlizenz an den
Start gehen. Und vom TriTeam Ottobeuren wechseln Schneider Stefan und Schlögel Peter
zum RC Allgäu und verstärken das Team RC Allgäu in seiner 1. Saison in der Landesliga.
Günzach wird immer mehr zur Hochburg im Schwäbischen Radsport
Nachdem schon eine Ausschusssitzung in Günzach mit 20 Leuten war und eine Sitzung aller
Vereine im Radcenter Heiss cup, wird am 22.2. der Schwäbische Verbandstag im
Gemeindesaal in Günzach stattfinden und am 15.3. noch zum 4. Mal ein Nachwuchslehrgang
stattfinden.
Ein Dank noch an Mathias und Michael Feistl die unsre RCA Hompage seit 1 Monat
betreuen.Sie wird wieder aktualisiert.
Klaus Görig-RC Allgäu
Posaunenchor Günzach zieht zufriedene Bilanz für 2014
Der Posaunenchor Günzach mit Akkordeonklub zog bei seiner Jahreshauptversammlung im
Proberaum eine durchweg positive Bilanz für das Jahr 2014, das wieder gespickt war mit vielen
Proben und Veranstaltungen.
Dementsprechend interessant und abwechslungsreich war der Bericht von Schriftführerin Andrea
Hummel. So bestimmten das mittlerweile traditionelle Dreikönigskonzert im Heinzelmannstift in
Kaufbeuren, Kurkonzerte in Oy, die Umrahmung des Günzacher Winterfestes und des
Obergünzburger Weihnachtsmarktes, sowie die musikalische Gestaltung von Gottesdiensten den
Jahresablauf. Gut besucht war das Frühjahrskonzert im Gemeindesaal, bei dem neben dem
Posaunenchor und Akkordeonclub dieses Jahr die „Untrasried Singers“ als Gastchor mitwirkten.
Sehr zur Freude der Mitglieder stößt das Muttertagskonzert auf dem Kirchplatz auf positive
Ressonanz , bei dem der Posaunenchor zusammen mit dem Akkordeonklub als
Gemeinschaftschor auftritt. Insgesamt wurden 18 öffentliche Auftritte, davon 9 im kirchlichen
Rahmen absolviert.
Der Kassenbericht von Frank Siebenhüter zeigte eine solide Kassenführung auf, die Spielraum für
dringende Investitionen zulässt. Die Kasse wurde von den Kassenprüfern Annette Holzapfel und
Christian Höbel bestätigt und so konnte die Vorstandschaft entlastet werden.
Der Akkordeonklub unternimmt dieses Jahr eine musikalische Reise nach La Palma, wo mit dem
dortigen Akkordeonorchester diverse Auftritte geplant sind. Und schon im Juli diesen Jahres wird
der Gegenbesuch erwartet, der uns hoffentlich auch im Günztal musikalische Freuden bereitet.
Erster Vorstand Markus Fleschutz bedankte sich bei der 1. Bürgermeisterin Wilma Hofer für die
Bereitstellung der Probenräume sowie die finanzielle Unterstützung. Ebenso dankte er der
Vorstandschaft und den Mitgliedern für Ihren Einsatz, der ein aktives Vereinsleben ermöglicht hat.
Seite 19 von 24
Günzacher Gemeindeblättle
Seite 20 von 24
Günzacher Gemeindeblättle
Liebe Mitglieder aller Günzacher Vereine und Gruppen !!
Der Schützenverein Immenthal möchte Euch ganz herzlich einladen zum
5. Vereineschießen
Wann:
Freitag
Samstag
Montag
Dienstag
Mittwoch
27. Februar 2015
28. Februar 2015
02. März 2015
03. März 2015
04. März 2015
ab 18.30 Uhr
von 14 Uhr – 18 Uhr
ab 18.30 Uhr
ab 18.30 Uhr
ab 18.30 Uhr
Wo:
Im Haus der Gemeinschaft Immenthal
Wie:
> Die Teilnehmerzahl pro Mannschaft ist unbegrenzt (Jugendliche ab 12 J.)
> Jeder Teilnehmer bekommt 2 Bänder a 10 Schuss, die zusammengezählt werden
> Es werden nur die „Zehntel“ hinter dem Komma gewertet
> Die Ergebnisse der 4 besten Schützen einer Mannschaft werden
zusammengezählt.
> Sieger ist die Mannschaft mit der höchsten Gesamtringzahl.
Kostenbeitrag:
3,00 € Erwachsene
2,00 € Jugendliche (vom 12. bis zum vollendeten 17. Lebensjahr)
Preisverteilung:
Samstag 07.März 2015 um 20 Uhr mit Bockbierfest und Musik
im Haus der Gemeinschaft Immenthal
Preise: - Für die 3 besten Mannschaftsergebnisse: Jeweils ein Pokal sowie 1 Kiste Bier
- Für die Meistbeteiligung:
- Für das beste Blattl:
- Für beste Wertung
1. Platz = Verzehrgutschein vom Haus der Gemeinschaft für 30 €
2. Platz = Verzehrgutschein vom Haus der Gemeinschaft für 20 €
3. Platz = Verzehrgutschein vom Haus der Gemeinschaft für 10 €
Frauen = Orchidee
Männer = Schnaps
Jugend = Gutschein Pizza
Brotzeitkörble
- Jeder Verein erhält einen „Immenthaler“
Anmeldung:
Bis spätestens 23. Februar 2015 bei unserem Sportleiter Daufratshofer Michael
Tel. 08372 / 972266 E-Mail: daufratshofer@ccfree.de
Aus organisatorischen Gründen gebt uns bitte euren Wunsch-Schießtag bei der Anmeldung bekannt.
Wir freuen uns auf Euer Kommen!
Forderer Thomas
1.Schützenmeister
Gmeiner Rudi
2. Schützenmeister
Seite 21 von 24
Daufratshofer Michael
Sportleiter
Günzacher Gemeindeblättle
Einladung
zur Jahresversammlung am Freitag, 20.02.2015
um 20:30 Uhr im Haus der Gemeinschaft in Immenthal
Die hl. Messe für die Verstorbenen des Schützenvereins ist um
19:30 Uhr in Immenthal
Tagesordnung:
1; Begrüßung
2; Totenehrung
3; Bericht des Schriftführers
4; Bericht des Kassiers
5; Bericht vom Schützenmeister
6; Bericht vom Sportleiter
7; Entlastung
8; Verschiedenes
9; Wünsche und Anfragen
1. Schützenmeister Forderer Thomas
Immenthal, 25.12.2014
Seite 22 von 24
Günzacher Gemeindeblättle
Verein
„zuR föRDERung DER
gEmEinschAft“ E. V.
Einladung
zur
Jahresversammlung 2015
vom Verein „Zur Förderung der Gemeinschaft“
am Freitag, den 20.02.2015 um ca. 21.30 Uhr
nach der Schützenversammlung
im Haus der Gemeinschaft in Immenthal
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bericht des Schriftführers
3. Bericht des Kassiers
4. Kostenaufstellung von 2014
5. Entlastung
6. Festlegung der Getränke Preise
9. Verschiedenes
10. Wünsche und Anfragen
1. Vorstand
Forderer Thomas
Immenthal, den 25.12.2014
Dieses Vorhaben wurde von der Europäischen Union (EAGFL) und dem Freistaat
Bayern im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative
LEADER+ gEföRDERt.“
Seite 23 von 24
Günzacher Gemeindeblättle
Seite 24 von 24
Autor
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
12
Dateigröße
1 765 KB
Tags
1/--Seiten
melden